1930 / 188 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichs: und Staatsanzeigér Nr. 188 vom 14, August 1930. b Erste É Sa dA m Deutschen NeichZSanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger

p. 19S Berlin, Donnerstag, den 14. August 1930

47259 Braunkohlen-

E. Aktien- Indu rio-ArtCgrferialt Zukunft gejellschasten.

[4787] Einladung.

Die für Dienstag, den 1930, anberaunite or versammlung der gehoben, weil sid nahträglih ej, G weiterung der agesordnung N wendig ergeben hat.

Die Aktionäre der Neuland 9x; ge llschaft werden nunmehr zur erka ichen Generalversammlung : Freitag, den 19, Septemb mittags 12 Uhr, in den saal des

Monate seine Rechte unter Vorlegung [47264] Kraftloserklärung. des Versicherungssheines anzumelden, | Auf Grund des Generalve:jammlungs- oi Mai p der Schein für ungültig | beschlusses vom 17. März 1930 und gemäß erklärt wird. den Bekanntmachungen vom d., 6. und 7, Mai 1930 im MReichéanzeiger werden alle diejenigen Aktien unserer Gesellschaft, welche nicht zur Zujammenlegung ein- gereiht wurden, für fraitlos erflärt. München, den 11. August 1930, Orag Aktiengesellschaft

für Schneidereibedarf. Der Vorstand. Marx Uhl felder.

E ar Roe

[aLEOT]) Dritte Aufforderung!

*) vom 22. März 1930 über 542 RM, Ae erd as ie 1090. hat beshloss

mit dem Antrag auf gesamtshuldnerische Zahlung: 1. von 1784 RM nebst 2% Zinsen über Reichsbankdiskont a) von 700 RM seit 5. Mai 1930, b) von 542 RM seit 28. Mai 1930, c) von 542 RM seit 15. Juni 1930, 2. ferner :/z 2 Provision 5,94 RM, 3. Protest- kosten 16,95 RM. Der Kläger ladet den Beklagten zu 3 zur- mündlihen Ver- andlung des Rechtsstreits vor den Fingelridter der 3. Zivilkammer des Landgerichts in Breslau auf den 1. Ok- tober 1930, vormittags 94 Uhr,

vom E

ntliche Gene

Neuland 9.

Verlin wir g

Mai 1930 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft zwecks Beseitigung einer Unterbilanz und M Bildung einer Rüdcklage um M 716 000,— herabzuseßen und auf RM 83330 000— zu erhöhen. Diese Beschlüsse sind am 23. Juni 1930 in das Handelsregister eingetragen worden. Die Gläubiger unserer L ft werden hiermit aufgefordert, ihre An- sprüche bei uns anzumelden.

Hagen i. Westf., 14. August 1930.

Iduna Lebensverficherungs-Bauk A.-G.

E: E HLEE E E A S O E Ä L M ICS MRSE A

6, Auslosung usw. von Wertpapieren.

[43945] 83, Aufforderung.

Durch Beshluß der Generalversamm- fung vom 26. Funi 1930 ist die Fusion unserer Gesellshaft mit der Thüringer Liht- und Kraftwerke G, m. b. H. unter

[47252]

Die Aktionäre werden zu der am 10. September 1930, nachmittags 3 Uhr, im Büro des Notars Dr. Braden in Mainz, Franzisfanerstraße 6, statt-

[47279] E Rückversicherung8-Gesellschaft, Die Aktionäre unserer * Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 17. September 1930, vor:

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donnerss

er 1 Siß den 11. September 1930,

alten Verwaliy,

G Dies unter-

mit der Aufforderung, sih durch einen vei diesem Gericht zugelassenen Rechts- :nwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- reten zu lassen.

Breslau, 7. August 1930. Landgericht.

17226] Oeffentliche Zustellung.

Die Witwe Marie Weiß in Berlin- Sharlottenburg, Knesebedckstraße 1T7, Brozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr, Michaelis in Berlin-Charlotten- uUrg, Kaiser - Friedrich - Straße 33 Il1, flagi gegen die Kunesebeck : Jmmo- bilien Aktiengesellschaft zu Berlin W,, Kaiser-Allee 222, vertreten durch ihren Vorstand Hermann /Story, zur Zeit unbetannten Aufenthalts, früher in Berlin, Kaiser-Allee 222, 2 pp., auf Grund. der Behauptung, ihr sei in der Zeit vom 1. Dezember 1928 bis 31, März 1930 wegen Nichtstundung der Hauszinssteuer ein Schaden er- wachsen, mit dem Antrag, die Beklagten als Gesamtshuldner kostenpflihtig und vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an die Klägerin 456,80 Reichsmark

Auslosungen der Aktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolonial: gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- licht; Auslosungen des Neichs und der Länder im redaktionellen Teile.

[47233] Landschaftlicher Kreditverband für die Provinz Schleswig - Holstein. Bekanntmachung gemäß $ 5 der Ver- ordnung vom 10. pet vat 1925 Drgußtide Geseßsammlung Seite 169.

Bestand der Teilungsmasse am 30. FFuni 1930 nach der erfolgten Aus- shüttung von 11% in 5 % Goldpfand- briefen (Liquidationspfandbriefe) und 1 % in bar.

A. RM

4. Warbetrage --.. 5 20086048 2. Hypotheken, deren Un-

ypothekarish nicht

dieser Besch

Fred

[43990].

Grundkapital

luß in das

A

enhagen.

Die -ordentlihe Generalversammlung vom 21. Juni 1930 hat beschlossen, das unserer Gejellschaft von nom. NM 3 600 000,— auf nom. Neichs- mark 900 000,— hberabzusegen.

Nachdem

andelsregister ein- getragen worden ist, fordern wir gemäß $ 289 H. - G. - B. unsere Gläubiger auf, etwaige Ansprüche anzumelden. Roflau, den 13. August 1930. Gebrüder Sachfenberg Aktiengesellschaft.

hlers.

E a Se A, S A o E t S E N A A Vilanz per 31. Dezember 1929.

Grundstü Gebäude .

Debitoren Avale

Aktiva. Kasse und Wechsel . «

Maschinen und Jnventar . AVOLEUDERAGDS «s oos

RM } 8 597 75 000 146 527 83 363 146 549 199 190 56 000

--Schmiedag““ Vereinigte esenk:- schmieden Aktiengesellschaft.

[47281] Chemische Fabrik Einergraben. Wir laden hierdurch die Aktionäre

unserer Gesellshaft zur Teilnahme an

der am Sonnabend, den 13. Sep-

tember 1930, mittags 12 Uhr, im

Luftkurhaus am Toelleturm in Wupper-

tal-Barmen, stattfindenden dies7ähvigen

ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung.

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Rechnungsabshlusses des Bell telahres 1929/30. Beshlußfassung über die Genehmi- gung des Rehnungsabschlusses und Verteilung des Reingewinns.

2.

; Well zum Aufsichtsrat.

. Beshlußfassung über Entlastung . Wahl eines Rehnungsprüfers den Abshluß des laufenden

des Aufsihtsrats und des Vor- schäftsjahres.

stands. n Ye- 6. Verschiedenes.

äáudes der Preußis Frieivaur, Berlin W. 9, Bott eingeladen. "F Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftshe, für 1929 und pesPlußfassun i die Bilanz und die Gewinn, ® Verlustrehnung zum 31, 19 9 . Entlastung des Vorstands un y Auffichtsrats. 2 . Wahlen zum Aufsichtsrat. . Aenderung des $ 3 der Sa (Umwandlung der bisher , 60 RM und 150 RM lautes Aktien in Aktien zu 300 RM Berlin, den 13, August 1939 Der Aufsichtsrat der Neuland Ag Dr. Ke u p, Vorsißender

[47262]

Hiermit laden wir unsere Aktioniz zu der am S. September 19 vormittags ‘9 Uhr, in unserem (Beit Berlin, Behrenstr, tattfindenden ordentlichen Gene, versammlung ein.

; Malermeister Wilbelm Bütéèr ist

e Ablebens aus unferem Au!sichtsrat

chieden. :nden, den 12. August 1930.

lzmin n, und Gewerbebank Aktiengesellschaft.

Schmidt. R

}

“5 Beschluß der Genetalvetstmm-

E Beit 1929 soll dás Gtund- 1 unserer Gesellichaft von 1500 000 10 000 Reichsmark herabgéseßt wérdèn. $läubiger wers aufgefordert, * ihre riche anzumelden. L Attiengesellschaft für Kur-

F Badebetrieb der Stadt Æachen; chweißer. Willy Jungbedcker:

A E A p3]

1, Bekanntmachung. * * ausch von Stammaktien * der

verkohlungs-JIndustrie Afktién? |*

, Konstanz, in ‘Staum- E Deutschen Gold- und er - Scheideanftalt vormals

-] Schmiedefeld, Aktiengesellschaft i.

gleihzeitiger Liquidation der pes Gesellschaft beschlossen wor-

n, - Die Gläubiger unserer Gesell- schaft -werden - hierdurh aufgefordert, lhre Ansprüche anzumelden.

Dessau, im August 1930. Nennsteig-Licht- u. Kraftwerke zu [46041] * Duürch Beschluß der Generalversamm- lung vom 24. Juni 1930 ist die Getreide- und Futtermittel - Einfuhr - Aktien- geseltshaft Wolff & Heidelberg,

kes, Niederrhein, in Liquidation etreten. Auf Grund des $ 297 des GB. werden die Gläubiger der Gesell-

{haft aufgefordert, ihre Ansprüche an- zumelden. Der Liquidator.

[47258] Bos8wau «& Knauer Aktiengesellschaft. E Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu“ etner außerordentlichen General: versammlung auf Sonnabend, den G, September 1930, vormittags

geladen.

für

[46434].

findenden Generalversammlung ein-

1, Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3. Beschluß über ev. Liquidation.

4. Verschiedenes.

Bingen/Rhein, den 5. August 1930,

Chemische Fabrik Bingen A.-G,

C E Gebr. Querinjean, Aktien- Bilanz vom

Tagesordnung: berg,

1929.

1929.

gung Der Vorstand.

gesellshaf#ft, Aachen. 1. Dezember 1929.

Grundstü ° Fabrikgebäude 114 000,— Abschreibung Fabrikeinrihtung und Jn- ventar . Abschreibung

E

rehtigt,

Aktiva. #& [H

30 000|— 108 000

6 000,— anmeldet.

un 1- 45 000,— 6 000,—

39 000 22 575

mittags 11 Uhr, in Berlin-Schöne- Nordsternhaus, stattfindenden 72. ordentlichen Ge- neralversammlung eingeläden. Tagesordnung:

1. Bericht , Aufsichtsrats, Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung für

2. Beschlußfassung über. die Genehmi-

und Verlustrechnung für 1929. 3. Beschlußfassung - über Í des Vorstands- und Aufsichtsrats. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat. An der Generalversammlung zunehmen oder sich in derselben ver- treten gzu lassen, ist jeder Aktionär be- welcher als Aktienbuh 1 spätestens am dritten Tage vor der außerordentlichen Generalversammlung Die Anmeldung hat testens bis zum 14. September 1930 an das Büro der Gesellshaft in Berlin- Schöneberg, Nordsternhaus (Badensche Straße 2), zu erfolgen.

Nordsternplat,

des Vorstands und des

er Bilang und Gewinn-

Entlastung teil-

in das

l ges und s\ich

eingetragen ist

spa-

tag h nachmittags 3 Uhr, im Hotel Kaiser- hof in Essen stattfindenden ordentli Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage des. Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung zum 31. März 1930 ae des Ärüfungêberihts des

ufsihtsrats. : é:

. Beschlußfassung über die Genehmtis ung der Bilanz, Verwendung des Retagewinus und Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und Vorstand.

. Wahlen gum Aufsichtsrat.

. Mitteilung über. die hurGgeswte Umstückelung der Vorzugsaktien der Gesellschaft auf Grund der geseß- lihen Bestimmungen (Saßungss änderung). . : n der Generalversammlung sind die-

jenigen Aktionäre stimmberechtigt, welche thre Aktien oder einen von einem deut-

en Notar ausgestellten Depotschein,

ch ofern in leßterem die Nummern der

ftien aufgeführt sind, {spätestens am

fhergeit O sowie ... N - Berlin-Schöneberg, 14. Aug. 1930. Frankfurter Nückversicherungs8-Gesellschaft. Der Vorftand. W. Frizlen. Hornig.

{47280] Frankfurter

Elf versicgerungt-Vese Gal

, Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 17. September 1930, vor- mittags. 114 Uhr, in Berlin- Schöneberg, îm Nordsternhause, Nord- sternplaß, stattfindenden 7. außer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Bt s 4 4 12 196

727 425

s Tagesordnung :

Ï, Ee für 1929, f schlußfassung über die Gen gung der Bilanz nebst Gewi und Verlustrehnung per 31 ember 1929.

2. Entlastung für Vorstand j Al tsrat.

3. Aufsichtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Genera

sammlung sind diejenigen Aktionär

rechtigt, die Eu am zu

Werktage vor dem Tag der Genz

versammlung bei der Gesellschaft

einem deutshen Notar die zur Y

nahme bestimmten Aktien 1

Nummernverzeihnis oder die dariß

lautenden Hinterlegungsscheine |

Reichsbank oe A en.

Dr. Christoph Albrecht, Halle a. it. aus dem per gg inge weg längerer Auslandsreise ausgesicd Preußische Vermögensverwaltuj

Aktiengesellschaft. i

Der Vorstand. Friedrich Albre

[46039] : Die Aktionäre der Gesellschaft werd hierdurch zu der am Mittwo, de 17. September 1930, vorm. 10Uh in den Geschäftsräumen des MNeichtbut der höheren Beamten in Berlin M. fl

Wichmannstraße 19, stattsindenden ord

lichen Generalversammlung einge

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, Bilanz fowie der Gewinn- und V lustrechnung und des Prüfungébeiit des Auffichtsrats für das Geshil jahr 1929 (1. 1. 29 bis 15. 1. 10

. Beschlußfassung über die Gent gung dér Bilanz und der Gew und Verlustrechnung für das Gesäß jahr 1929. A

3. Beschlußfassung über die Entlast des Vorstands und des Aufsicht

4. Vorlegung der Liquidationseröffn

bilanz auf den 19. 3, 1930.

9. Beschlußfassung über die Genehnit

der Liquidationseröffnungsbilanz,

6, Verschiedenes. i

Ueber die Punkte der Tagesord

für die es orseptidh vorgeschrieben ist, fil

gefonderte Abstimmungen der Inhaber

Stammaktien und der Inhaber der Ÿ

zugsaktien statt.

nebst 7% Zinsen seit Klagezustellung zu zahlen. Zur mündlihen Verhand- s 1 Uhr lung des Rechtsstreits wird die Be- ‘Tagte zu 1 vor das Amtsgericht in Berlin-Charlottenburg auf den 2. Of- tober 1930, vormittags 9 Uhr, ge- laden. 69 C. 350/1930. Charlottenburg, den 2. August 1930. Das Amtsgericht. , Abteilung 69.

47227] Oeffentliche Zustellung.

Der Stellenbesiver Philipp Gottstein in Krobsdorf i. Jsgb. Nr. 4, Prozeß- vevollmächtigter: Rechtsanwalt Dur. Zenker in Friedeberg am Queis, klagt Jegen den Stellenbesißer Willi Kindler aus Blumendorf, Krs. Löwenberg, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, unter ver Behauptung, daß ihm der Beklagte ür im Anfang dieses Jahres gelieferte Rechen den Betrag von 111 RM ver- shulde, mit dem Antrag, durch vor- ¡{äufig vollstreckbares Urteil den Be- ¿lagten kostenpflihtig zu verurteilen, an den Kläger 111 RM nebst 10 % Zinsen seit dem 1. April - 1930 zu zahlen. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht Friedeberg am Queis auf den 25. September 1930, 9,30 Uhr, Zimmer Nr. 5, geladen. 4 C. 0

Friedeberg am Queis, 8. 8. 1930. Meyer, Justizsekretär, als Urkunds- beamter der Geschäftsstelle des Amts-

gerichts.

eßler, Frankfurt am Main. - ch dem Fusionsvertrag zwischen der hen Gold- und Silber-Scheide- [t vormals Roeßler und der Holze lungs-Fndustrie Aktiengesellschaft, in den Generalversammlungen der n Gesellschaften vom 8. Juli 1930 migt wurde, erfolgt die Verschmel- der beiden Gesellschaften in der e, daß das Vermögen der Holzver- mgs - Jndustrie Aktiengesell Paf allen Rehten und Pflichten als zes unter Ausschluß der Liquidation Virkung ab 1. April 1930 auf die iche Gold- und Silber-Scheide- ili vormals Roeßler übertragen und daß für je RM 300,— Nenn- Stammaktien der Holzverkohlungs- (strie Aktiengesellshaft je Reichs- 200,— Nemawert Stammaktien eutshen Gold- und Silber-Scheide- alt vormals Roeßler mit Halber dendenberechtigung für das tsjahr 1929/30 gewährt werden. ah Eintragung der erforderlichen hlüsse in das Handelsregister for- 1 wir hiermit gent S8 290, 305, H.-G.-B. die Aktionare der Holz- ohlungs-:Judustrie - Aktiengesell- ft auf, ihre Stammaktien mit pinnanteilsheînèn' Nr. ff. und Er- erungsshetnen zweck3 Umtausch in e Stamniaktien ‘der Deutschen d- und Silber - Scheideanstalt als Noeßler As spätestens zum 15. November 1930 einschließlich er folgenden Bedingungen einzu- hen: E Die Aktien sînd nah der Nummern- folge geordnet und mkt ‘einem ge- ordneten Nümmkrnverzeihnis, w90- zu Vordrucke bei den Umtauschstellen erhältlih sind, während der üb- lihen Geschäftsstunden bei einer der folgenden Stellen einzureichen: in Frankfurt am Main: bei der Darmstädter und National- bank L auf Aktien E uft (Main), bei der Metallgesellshaft Aktien- Mee bei Gebr. Bethmann in Berlin: Z bei der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellshaft auf

11 Uhr, in den Sißungssaal der

Commerz- und Privat-Bank Aktien-

esellschaft zu Berlin W. 8, Behren-

traße 46—48, ein. Tagesordnung: ¿

1. Beschlußfassung über die Genehmi-

ung eines Vertrags, betreffend den

Erwerb S Ne Bel t8anteile der Gottlieb Tesh Gesells Gt mit beshränkter Haftung zu Berlin.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft um RM 827 000,— durch Ausgabe von 827 auf den Fnhaber lautenden Stammaktien über je RM 1000,— mit Dividendenberehtigung ab 1. Januar 1930 unter Aus\{chluß des geseylihen Bezugsrehts der Aktionäre zwecks Ueberlassung dieser Aktien an die Berqunare der Ge- shäftsanteile der Gottlieb Tesh Gesellshaft mit ria Haf- tung gemäß den Bestimmungen des zu 1 erwähnten Vertrags.

j Ne über Aenderung des e der Sayung gemäß dem

Besch us zu Ziffer 2; Ermächtigung

des Aussihtsrats* zu Fassungsände-

rungen. *

. Getrentnte RNE _dér Vor- zugs- und Stammaktionäre gu BLhAe 2 und zu Ms 3.

5. Wahlen zum uffi tsrat.

Zur Teklnähme ar der Generalver-

sammlung sind diejenigen Aktionäre be-

rehtigt, welche spätestens am 3. Sep- tember 1930 bis 12 Uhr mittags bei der Kasse der Gesellschaft

V, :

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellcha{t, Berlin,

bei den Bankhaus J. H. Stein in Köln !

ihre Aktien oder JFntevimsscheine oder

den über diese lautenden Hinterlegungs- schein einer .deutshen Effektengirobank

Es und bis zur L LelasanA der eneralversammlung dort belassen.

Verlin, den 12. August 1930.

Boswau «& Knauer

Aktiengesellschaft.

: Der Auffichtsrat. Künzig, Vorsißender, E E E I E Os

[47072]. Eröffnungsbilanz

5 26214 69 884/14 198 254/52 262 280/60 |- 99 253/61

834 510/33

asse, Wechsel und Banken O 600 Warenvorräte . « » Vortrag aus 1925/28 Verlust in 1929

258 260,— 6 083/18 172 752/—

GM

gesicherte Forderungen 3. Binsrüstände zu Ziff. 2 4. Streitige Forderungen

B. Anteilsheine gu den 5% Goldpfandbriefen (Liqui- paris 04 dir vrgna/ des Landschaftlihen Kredit- verbandes am 99. Jum aus- gefertigt «. 3497 000— tit einer gewissen Verringerung der Restteilungsmasse durch Ausfälle oder Herabseßzungen auf Grund des Auf- wertunggeseges (vorsteh. Ziffer A 2—4) muß gerechnet werden. Kiel, den 12. August 1930. Die Direktion des Landschaftlichen Kreditverbandes für die Provinz Schleswig-Holstein, Kiel.

D 7. Aktien- gesellschaften.

[47517] Weberei Sonthofen Aktiengesell- schaft in Sonthofen i. Allgäu. Die Aktionäre der Gesellschaft laden

wir hiermit zu der am Donnerstag,

den 4. September 1930, vormittags8

11 Uhr, im Sizungssaale des No-

tariats München XV11I, Karlsplay 10/1,

stattfindenden außerordentlichen Ge-

neralversammlung ein, . Tagesordnung:

1, Mitteilung des Vorstands gemäß 8$ 240 Abjaß I H.-G.-B,

. Beschlußfassung über die Auf-

lösung der Gesellschaft.

3. Aufstellung eines Liquidators.

_ Aktionäre, welche an der Generalver-

[ammlung teilnehmen wollen, haben

lhre. Aktien spätestens am 1. Sep-

tember 1930 bis 6 Uhr abends

bei der Gesellschaftskasse in Sont- hofen oder

bei der Darmstädter und National- s Filiale München, München, oder

bei der Genossenschaftsbank G. m. b. H., Sonthofen,

Die Aktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, aben gemäß $ 12 unseres Statuts pätestens 3 Tage vor der Versamms- lung ihre Aktien bei unserer Gesell- saftskasse in Wuppertal - Wichling- hausen zu hinterlegen oder ein die tummern derselben bestätigendes nota- rielles oder amtlihes Zeugnis über den Besiy von Aktien vorzulegen. Wuppertal - Wichlinghausen, den 14. August 1930. Der Vorstand.

6. EeD ee 1930, mitta ] in Eschweiler: bei der esellschaft, in Köln: bei dem A. Schaaff-

hausen'shen Bankverein Filiale der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellschaft, i bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Köln, bei dem Bankhaus Delbrück von der Heydt & Co., ; bei dem Bankhaus F. H. Stein, in Berlin: ‘bei ‘der -Commerz- und Privat-Bank A.-G. und | bei der Deutschen Bank und Diss conto-Gesellschaft, in Bonn: bei der Deutshen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Bonn, : in Düsseldorf: bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Düsseldorf, in Essen: bei dem Bankhaus Simon

Passiva. Stammkapital l reditoren . Avale .

500 000 . 125 000 i 46 425

56 000 727 425

Gewinn- und Verlustrechnung - per 31. Dezember 1929.

Soll. Unkosten e o 0-000 Uneinbringl. Forderungen

Passiva.

Aktienkapital e... 00. M E s ade c E

600 000 1 152 233 358

834 510 Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. | Kredit. K [M M 5 87 253/61

12 000|—

waren 1930

27 06 33

RM |5 217 497/47 282137

217 779|84

[46042] Auf Grund von $ 36 mit $ 25 Aufw.-Ges. kündigen wir Permit jamt- lihe n ausstehenden Teilschuldver- shreïbungen der 44 igen hypotheka- risch sichergestellten Anleihe vom Jahre der vormaligen Nea & 0

: L zee “writ , Actiengesellshaft in emniy, welche Vorstehende Bilanz und Gewinn- und

durch Fusion von uns übernommen Verlustrechnung wurden inderordentlichen | worden ist, zur Rückzahlung für den Generalversammlung am 14. Zuli d. J. | 15, November 1930 auf

genehmigt und “rp ge den Verlust | Die Teilshuldvershreibungen werden von RM 12 196,54 auf neue Rechnung

eingelöst zum geseßlihen Aufwertungs- vorzutragen. t i. B., den 14. Zuli 1930.

Freibur Richard Shwickckert Aktieugesellschaft.

Der Vorstaud. Huber.

[46062].

Storch & Schöneber Aktiengesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb g rev aas Geisweid, + Siegen. Vilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM Bergwerksgerechtsiame 863 230 Grundbesig 456 890 Werk3anlagèn . 4 541 558 AVOUNUNGEn ch « « « 384 365

Anlagen zusammen «„ « | 6246 047 Betde. a. « 362 171 E E 5 901 Wertpapiere und Wechsel 107 499 Schuldner einschl. Reichs- bank- und Postscheckgut- oen ace Bestände an Fabrikaten und Materialien

Tagesordnung: 1. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands für die Zeit vom 1. Ja- nuar 1930 bis zum Tage der außer- ordentlichen Generalversammlung. . Beshlußsassung über den mit der Rückversicherungs-Vereinigung Ak- irshland oder N Kalobeteas (utte hi Fe nnes deutschen Effektengirobank ; \ „| hinterlegen. ö agung es Beamte luf "der | Weidweier, den 13. August 1930 iquidation gegen Gewährung von Er STRl Ss A Rüefversuherungs-Ver- Dr. A. Vögler, Vorsißender. einigung Aktiengesells. aft E E r I r hältnis von fünf zu eins von der | [47082]. E Äktieneinzahlung) und über den | Bilanz der Dörstewiß-Rattmanns=

Ausschluß der Liquidation, __| dorfer Braunkohlen-Fudustrie- An Me enéralversammlang teil- | Gesellshaft per 31. Dezember 1929.

unehmen oder sich in derselben ver- O zu lassen, ist jeder Aktionär be- Aktiva, RM ¡N vehtigt, welher als solcher in das | Grubenfelder . « « 50 040 /— Aktienbuch eingetragen ist und si | Liegenschaften . A 18 950 spätestens am dritten Tage vor der | Grubenanschlußgleis . 16 183/— . außerordentlichen Generalversammlung Wohngebäude . « « 40 550 anmeldet. Die Anmeldung hat #pä- Betriebsgebäude . . 69 674 testens bis zum 14. September 1930 an Maschinen und Geräte A 015/— * T das Büro der Gesellshaft in Berlin- |Mobilien . .. 33 Schöneberg, Nordsternhaus (Badensche | Brikettbestand 6 065/50 Straße2), zu erfolgen. Materialienbestand 35 034 59 Berlin öneberg, 14. Aug. 1930. | Wechselbestand - « 300|— i Fe Abraumkonto . « -

rankfurter E 453 774 Rückversicherungs-Gesellschaft. PeetE 9 17576 asse s

| Der Vorftand. 2 438/72

M Frizlen, Hornig. Kontokorrentshuldner |__137 099 30 e] 911 332/87

Berlin-Charlottenburger Grundstücks A.-G., Berlin. - Bilanz am 31. Dezember 1929.

RM

Betriebsverlust « »

Haben. Abschreibungen « -

Tae eon » ch6 e Andere Einnahmen « « « U 44

97 33

54 |.1903 1 as in Firma Oscar

99 253/61

99 253/61] 99 253/61 |

Aachen, den 28. Juni 1930. Für die Richtigkeit: . .

Der Vorstand.

. e e... o

46409]. { enféel «& Sohn A. G., Ne ilanz zum 31. Dezember 1929.

RM

11 684 555 764 753

12 449 308 46 590/5(

T3 402 718/34 461 801

11 940 916

rag

von RM 75,— für je Papiermark 500,— und

e RM 150,— für je Papiermark

Vermögen. H Grundstücke u. Gebäude; Bestand am 1.1.19

Zugang in 1929.

Außer diesen Beträgen werden die Zinsen für das laufende Jahr und die zurückliegenden Fahre, soweit sie niht bereits zur Au ahlung gelangt sind, gegen Vorlegung der betreffenden Zinsscheine vergütet.

Vom 15. November 1930 an hört die Aeramiun der Anleihe auf. Die Teil- huldvershreibungen sind zum Zwecke er Einlösung an der Kasse unserer Ge- ellshaft oder bei der Allgemeinen

eutschen Credit-Anstalt Abteilung Dresden in Dresden mit dem Zins- schein für den 1. Juli 1981 (Nr. 6) ein- zureichen. Die Einlösung der Schuld- vershreibungen erfolgt entgegenkom- mendertwweise bereits von heute ab.

Chennißtz, den 7. August 1930. Sächsische Maschinenfabrik vorm. Rich. Hartrzann Aktiengesellschaft

in Liqu., Chemniß.

Abgang in 1929

[47228] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma C. F. Beer Söhne, Köln, Genter Str. 25, klagt 1. gegen die Firma Gebr. Abeler, 2. den Hubert Abeler, 3. den Heinrich Abeler, alle früher in Emsdetten i. Westf., Bauerschaft Ahlintel 15, jeßt unbekannten Aufént- halts, wegen Forderung, mit dem An- trag, die Beklagten zur Zahlung von 3463,18 RM (t, B.: dreitausendvier- hundertdreiundsehszig Reichsmark auch 18- Pfennig) nebst 10 5 Zinsen seit dem 20. 4. 1929 von 1138,62 RM, 26. 6. 1929 von 224413 RM, 26. 6. 1929 von 78,43 RM kostenpflichtig zu verurteilen. Zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits werden die Be- flagten vor das Amtsgericht in Köln, Reichenspergerplaß auf den 10. No-

in ; Abschreibungen 1929,

Maschinen und -Ein-

richtungen: Bestand am 1.1.1929 9 758 828,42

ugang in

Buga E « 2931 902,42 12 690 730,84 Abgang 16 358,73 T2 6741 372,11 Abschr. 2 240 354,23

Warenvorräte Beteiligungen Wertpapiere Forderungen Bankguthaben

2 H 80 34 21 41

76 18 34 70

S @

887 70 80 22

51 90

10 434 017

23 491 264 84 405 936 931 55 445 352 968 275 866 406

Passiva. Aktienkapital . Reservefonds Rückstellung für erwerbsteuern .

500 000

25 000|—

1510 665/97

E

Grund-

2 328 593 47516 : f : e Vermögen. 16 381/50

vember 1930, 9 Uhr, Zimmer 144, geladen. Köln, den 12, August 1930.

zu hinterlegen, und zwar mit einem doppelten, nach Nummern geordneten Verzeichnis, wovon eines als Legi- timation zurückgegeben wird.

Verlust

Bürgschaften 119 000,— :

1 207 222

11 768 099

Süddeutsche Bodencreditbank. Pfandbrief-Kündigung. Wir ieg hiermit zur Rück- zahlung zum

ennivert auf den 1. Okf- |N

Diejenigen Aktionäre, welche an! Generalversammlung teilnehmen wt haben ihre Aftien mit einem dophl ummernverzeichnis oder Hinterlegl!

Aktien.

Diejenigen Aktien der. Holzver-

fohlungs - Jndustrie Alktiengesell

haft, die den zum Unitaush

Cr-

per . 25. November 1929.

RM

- A. Vermögenswerte. 50 000

Bankguthaben

Kasse

' Wechsel und Sche Verlust in 1929

20 28

15

90 579 2 043 909

106 302 059

3

Verlust

Kassa .- « Schuldner « + « - -

596 39 802 127 179

Rückstellung für Körper- | schaftssteuern : 6 226

Nicht abgehobene Dividende 273/60

Kontokorrentgläubiger . .

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle.

Abt. 41 286 E

167 578

Sonthofen, den 18. August 1930. 29

Der Aufsichtsrat. Dr. Weidert.

[47518 Nach der gefundenen

tober 1930 die Reihe 11 unserer 8S%igen Goldhypothekenpfandbriefe. Die gekündigten Pfandbriefe treten am 1. Oktober 1930 außer Verzinsung.

Auf Namen umgeschriebene Pfand-

briefe können nur gegen vollständig genügende Abquittierung durch den in unseren Büchern eingetragenen Eigen- tümer zur Auszahlung gelangen, sofern nicht dafür der gleiche Nennwert wieder in 8 Higen Pfandbriefen M Bank erworben und von uns sofort auf den Me Gan Namen umgeschrieben hin E é: „Den Fnhabern unserer vorstehend ge- kündigten 8 %igen Goldpfandbriefe bieten wir zur Wiederanlage des frei- werdendew Betrags unsere 7 igen Goldpfandbriefe Reihe XVI1, unver- lo8bar und unkündbar bis 1. April 1936, 14 % unter dem jeweiligen Vörsenkurs, an.

Die Einlösung bzw. der Umtausch der gekündigten Goldpfandbriefe erfolgt: an unseren Schaltern in München bei dem Bankhaus Merck, Finck & Co.

in München, bei ‘der Darmstädter und National-

bank, K. G. a, A. in Berlin und

deren sämtlichen Filialen. bei dem Bankhaus Friedr. Schmid onstigen Banken und

Passiva. Attientapitl A Geseßlihe Rüklage . « Anleihe .. Nicht eingelöste Gewinn- anteilscheine Anleihezinsen

Gläubiger einschl. Reichs- mark 1 460 373,90 Bank- schulden und Reich3mark 875 712,11 Akzepte Löhne, Frachten u. Steuern Bürgschaften 119 000,—

schein der Reichsbank oder eines deu! Avale Notars, aus welchen die Nummern ! hinterlegten Stüde genau ersichtlid 8 spätestens am dritten Werktage vor anberaumten Generalversammlung, ® Tag der Versammlung und den Ÿ Hinterlegung niht mitgerehnet, be® Neichsbund-Bank A.-G. in Liquid Berlin S8W. 19, Kraujenstr. 38/39 ( Kassenraum der Spar- und Kreditan® für Deutshe Beamte und Ange! A.-G.) während der E von 108 13 Uhr und 14 bis 164 Uhr zu h legen und bis zum Schluß der Gen versammlung daselbst zu belassen. Berlin, den 10. August 1930. Reichsbund-Bank A.-G. Vermö? verwaltungsftelle des Reichsbu" der höheren Beamten in Liq? Der Liquidator : Casper

Gewinnvortrag * ; | aus 1928 . ‘30 801,41 | | Gewinnin 1929 46 089,55 76 890/96

911 332/87

Halle a. d. S., den 6. August 1930, Dörstewitß-Rattmannsdorfer Braunkohleu-FuDustrie- Gejellschaft.

Gewinn- und Verlustrechnung am 34. Dezember 1929.

M

S e x N Generalunkosten STEUErtt » s os o 61 847 Abschreibungen « - - - - 36 486 Reservefonds . 5 000,— 4% Dividende 20 000,— 8% Supsor-

‘Vivien 40 000,—

dividende . 11 890,96

sorderlihen Betrag nicht erreichen, sind zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung zu stellen, Die Umtauschstel.en sind ermächtigt, den An- und Verkauf von fehlenden oder überschießenden Aktien zu vermitteln. i * Hlejenigen , Aktien, die niht frist- gemäß p Ls oder zur Ver- Vertung . eingereiht. sind, werden [Ur kraftlos exklärt. Die Aktien der Lutschen Gold- und Silber- Sheideanstalt vormals Roceßler, die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallen, werdem gemäß $ 290 9$.-G.B, für Rechnung der Betei- igten verkauft. .Der Erlös wird züglih. der entstehenden Kosten den Beteiligten ausbezahlt r, jofern die Berechtigung zur Hinter- gung vorhanden if hinterlegt werden. Ler Umtausch ist provisionsfrei für diejenigen Aktien, .die dem Sammel- depot angeslosseu sind oder die an xen Schaltern eingereiht werden. yn allen anderen Fällen wird die Übliche Provision berechnet werden. * Me Lieferbarkeit der neuen Stamni- tien über 1000 RM und 100 RM st an der Frankfurter Börse de- ck Mntragt worden. "“qrffüurt am Main, 14. August 1939. eutsche Gold- und Silber- eideanstalt. vormals Noeßler. * SHneider. H, Roeßle x.

S. E

‘B. Verbindlichkeiten. 1 820 782 Aktienkapital e: v 100.000 108 122 841/44 : Bilanz per 31. Dezember 1929. | S n (ven, E Kapital | Aktienkapital . . Eta : A p | Gesebliche Reserve 4 500 000|—. Rückstellung f. Abschreibung 38 204/95 | Obligationsanleihe 1 052 437/83 1 813|— | Feste Kredite . « 7 240 593/35 2 300|— | Bankschulden . « 12 496 792/56- 750|— Rembourskredite 15 479 966/32 6 765/69 Schuldwechsel . « « « 7 060 04989 ! | Sonstige Verbindlich- | 50 029/10 | feiten einschl. An- :

B. Verbindlichkeiten, | gahlungen « «-.. - 13 472 219 Aktienkapital . 50 000|— | _ e Se Sonstige Verbindlichkeiten . . 29/10 Avale , „e ooo [50 029/10 | 108 122 841

Gewinn- und Verlustrechnung | Gewinn- und Verlustrechnung 1929. : 929. | j per 31. Dezember 1 | en M 5, d

RM |5, Abschreibungen « « « » - | 2702 155/91 - et ipod 2 702 155/91 893 Enel

4 683 380

50

6 807

42 6 765/69 6 807/94 „Grüne Mappe“ Lesezirkel |

-Gesellschaft, Hamburg. A N CAteib,

7 320 000 52 000 139 650

Y 150 000 13 078 4 500

167 578

Gewinn- und Verlustrechnung *_ am 31. Dezember 1929.

RM 16 089 55 518 8 146

{47231] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Friedrih Teßnow in Waren, N, klagt gegen den Schnitter Prochorowski, früher in Panschenhagen, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrag, den Be- flagten zu verurteilen, an den Kläger 114,74 RM zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar gu er- flären, Zur mündlichen Uns des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgeriht in Waren auf den 26. September 1930, vormittags 9 Uhr, geladen.

Waren, den 5. August 1980.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

R 1a R E An A T E E NERE R G R D

5. Verlust- und Fundsachen.

[47232] Aufgebot.

Der von uns auf den Namen des Fräuleins Gertrud Hänisch unter der Nr. 511 965 ausgefertigte Versiherungs- hein ist abhandengekommen. er jeßige Jnhaber des Sdfeines wird hier- durch aufgefordert, innerhalb zweier

am 18. Juli 1930 statt- _ ordentlihen Generalver- jammlung seßt sich dex Aufsihtsrat unserer Gesellshaft aus folgenden Herren zusammen:

Generaldirektor Max Dräger, Ritter- gut „Der Kohlhof“ bei Hohennauen, L. Vorsivender, Reichsminister a. D. Rechtsanwalt Dr. H. F. Albert, Berlin, IT. Vorsißender, Direktor Moriß Neu- fo, Frankfurt a. M., stellv. Vor- ißender, Geh. Baurat Oswald Ban- Sir Geh. Berlin-

A. Vermögeuswerte. Ma evor s Bankkonto . «-+ Fttbéntärktonta ….. « «5:2 Kontokorrentkonto . « «« Sonstige Vermögenswerte Verlust

75 844;

3956 198 299 331

j Ausgaben. Verlustvortrag aus 1928 . | Hausunkosten und Steuern 20 Zinsen 15. Abschreibungen auf das 29 rundstück i 14 Rückgabe des Grundstücks | * (Grundbuchberichtigung) | a) Grundstück8wert am 31.12.1929 125 059,56 Hypotheken- aufwertung8- ausgleich 137 951,62

263 011,18 —- Hypo- theken . . 149 961,54 j

H 11

11 768 099

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929.

Soll. RM

Generalunkosten . . .. 671 397 Steuern und Abgaben 326 610 Zinsen und Diskont 259 119 a) Anlagetverte

762 217,31 b) Beteili- Z

gungen

4 500

dekow, Berlin - Charlottenburg, Albert Bennett, London, Wirkl. Rat Exz. Dr. jur. Peter Conze, Charlottenburg, Rechtsanwalt und Notar Dr. Hermann Fischer, Berlin, Geh. Baurat Paul Habich, Berlin- Hehlendorf-West, Bankherr Paul Hamel, Berlin, Robert Herrmann, Aumühle bei Hamburg, Bankherr Wilhelm Homs- A Frankfurt a. M., Ministerialdir. a. D. Wirkl. Geh. Rat Exz. Otto Just, Berlin, Geh. Baurat Lng, e Ik Gustav Kemmann, Berlin-Grunetwvald, Dr.-Fng. e. h. Günther Quandt, Berlin, Baurat Theodor Reh, Berlin-Nikolas- see, Rechtsanwalt Prof. Dr. Heinrich Rheinstrom, München, Direktox Fan Schippers, Amsterdam. Verlin, im August 1930. Aktiengesellschaft für VerkThrswesen.

Vortrag auf neue Rechnung

76 890 222 698

Verantwortlicher Schriftleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlotte Verantwortlich für den Anzeigen!®, Rechnungsdirektor Mengering, D Verlag der Geschäftsstelle (Men ge"! in Berlin.

Druck der Preußischen Drudckerti,

und Verlags-Aktiengesellshaft, Be ilhelmstraße 82.

Vier Beilagen d (einshließlich Börsenbeilage zivei entralbandelöregisterbeilage

Zirkelkonto

Gehalt3- und Lohnkonto Unkostenkonto . » » . » Agitationskonto Steuerkonto . ».-.e . «

j | |

15 | 94 ' Haben. 0) 45 Rohgewinn « - 63,

Verlust 94 25

| Haben. | Gewinnvortrag aus 1928 . Betriebsgewinn . + « « -

30 801/41

191 897 33 222 698/74 Halle a. d. S., den 6.' August 1930, Dörstewitß-Rattmanusdorfer Braunkohlen-Fudustrie=- Gesellschaft. i : Die auf 12% festgeseßte Dividende ist sofort zahlbar,

658 246 2 043 909/28 |

2 702 155/91 | -

Die vorstehende Bilanz nebst Gewinn, und Verlustrechnung wurde von der pen en s am 16 089,96 L Juli 1 Gen i. 1929 111 089,74

assel, den 7. August 1930. { BEUUR k Ahn

Henschel & Sohn A. G. | Der Vorstand, 1

19 061,64 U

197 304

781 278 2 038 405

. . o,

S E P: A T: E G.

y Haben. Gewinnvortrag aus 1928 Betriebsüberschüsse usw. . Verlust

Einnahmen. Hauserträge Verlustvortrag aus 1928

100 222 70 124

730 960 1 207 222

2 038 405

Zinsenkonto . « e - o. e. Verlust « e «v « A

& Co. in Augsburg und bei allen A Bankiers. München, den 11. August 1930. - Die Direktion.

127 179 197 304

Der Vorstand.