1930 / 190 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Heuti Voriger Heatiger | Boriger o _—— Heatiger | Voriger me g | Kurs | Ll Vor:

| tiger | Voriger ] Kurs Kurs

148,50b G

Preuß. Bodencrd.-Bk. 10 [1506 G 180b

do. Central-Bodkrdb. 12 [180 G do. Vsandbriek-B.) Preuß.Centr.Bodkr 1. Pfandbr.-Bank, F 12 /1806G Reich8bank 12 /236,5b G Rheinische Hyp.-Banks 10 1152,56 G Nhetn.„Westf. Bodcbk. 11 1143,56 Riga Commerz.S. 1-4 s Rostocker Ban 8 1120 @ Ruf. B. f. aus8w. H. . s Sächfische Bank do. Bodencreditanst. 12 Séhles. Boden-Credit 10 1143,5b G Séleëwig - Holst. Bk. 12 1125 G Sibirische Handel8bk. 1 Stk. = 250 Rbl. ; Südd. Bodencreditbk. 10 11356 Ungar. Alg. Creditb. 4 RNMp.St. zus50Pengö|5,5P}5,5P| —,—

1026

Srfte Sentralhandel8registerbeilage | Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger | zugleich Zentralhandel8register für das Deutsche Reich

4, Versicherungen. t, 190. Berlin, Sonnabend, den 16. August

NM p. Stück. ¿ : E

Geschäftsjahr: L Januar f Albingia : 1. Oktober 28 Aachen u. Münchener Feuer. X|270 a

Conr. Tad u. Cie! 8 L.1 102b Westeregeln Alkali.[10 Tafelglasfbr. Fürth] 7 1.1 112,266 [112,25b Bestf.Draht Hamm] 5 Teleph, I. Berlinerj2%® L1|—,— —_— do. Kupfer 6 ® für Ÿ Jahr Wicking Portl. -C. Fs10 Teltow. Kanalterr/i.214 p. St./37,5b 38b Wikrath Leder. ..| 0 Tempelhofer Feld .jo D L.7T E 31,5 6 WickülerKüpper Br./12 Terr.-A.-G. Botan) Wieslo< Tonw. ..| 6 Gart.Kehldi.„W.X| 0 ——B |—-——B |S.u. F. Wihard...f 0 do. Nud. - Johtha1110 —,-- B }290b WilkeDampfk.uGas/10 do. Südwesten i.L/oD 235b 239b Wilmersd. Rheing. Teutonia Misburg/12 —_— ——_B |S, Wißner Metall. Thale Eisenhütte . _ fu Wittener Gußstahl} Carl Thiel u.Söhne| —- 8 |—-B | N. Wittkop Tiefbau Friedr. Thomée. zu gene Wrede Mälzerei „. Thörl'3 Ver. Oels) d i E.Wunderli< u.Co\) Thür. Bleiweißfbr. 9,5 6 Thür. Elekt. u. Gaë 145,75 B Thür Gasgesells{X Tiels< u. Co. Leonhard Tiehb. .… .[1( Trachenb. Luder j 0 Tran8radio Triptis dens Triton-Werke Triumph-Werke 1: v. Tuchersche Brau. Tuchfabrik Aachen. Tüllfabrik Flöha .…. Türk, Tab.-Negie .

Satsenwer!k ... x do. Vorz. Lit Bi Säcbj Gußst Döhlen do. Thür.Portl.-K. do. WebKuh!S<önb Sachtleben A. - G] für Bergbau .. Saline Salzungen Salzdetfurth Kali. Sangerhaus. Mas] Sarotti , Schokolade G, Sauerbrey, M] SarontaPrt! -Cem. Schering - Kahlb. x Schieß-Desries8.... Schlegel Scharpens. S{lefis<. Bergbau Kink y k do. f 8 Ksoty. . Bagw Beuthen . . Cellulose . Fleftr, u. Gaë do. Lit. B Lein.KramsiaA Portl. -Cement . Textilwerke... do. Genußs><. Hugo Schneider... S<öfferh.-Binding Vürgerbräu [2 W. A. Scholten...

Stettiner Straßb.X 180b do. Vorz.-Akt 242 B Strausberg - Herzf 152,5b G Südd. Eisenbahn... 143,5b 6 f 1206 E ——° 11 1446 1446 147,5b6 [147,5A4 142b G 1256

V V“

1350

toe qs e p. de s d A p g jus fet fred fer det

D. D. D. D

i Lire 8s<ipk-Finsterw. .115 [14

po po V po go m t (Q _—

D s jus dus * F 4 s O I p e p Js het ht ps ps A p

pp rp rp

4 pu pet prt prt juad prdd peb per pre T T)

p

L Fnhaltsübersicht, für den Raum einer L Gantelöregisiter,

Petitzeile 1,10 ÆAK. i üterre{<tsregister, Vereinsregister, Genossenschaftsregister, Musterregister, Urheberre<tseintragsrolle, Konkurse und Vergleichsfachen, Verschiedenes.

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugs-

„NM ; : Aacener Rückversicherung... [1336 reis vierteljährlih 4,50 ÆÆ. Alle Postanstalten Daa Dn Le Le e DONG «CBingia” Bars, Lit, Â. 5 Sit Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer

enen, Bor, Le I Ma iss Y ¿ftsstelle S8W. 48, Wilbel x erein ; g y R Seum Sin Egl Eghiotoba lioyoba | Alsans n. Erutig, Ber, Ber. us E Assecuranz Union (v. eingez.) N Einzelne Nummern kosten 15 Æ/. Sie werden nur B 0. _ (503 Einz.) gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages einshließlih des Portos abgegeben.

Zeiß Ikon

Heiyer Maschinenb.

Zellstoff-Verein . X ellstoff- Waldhof o, Vorz.-A. Lit, B} Zuckerf. Kl, Wanzlb do. Nastenburc]

_-__—

Anzeigenpreis fünfgespaltenen 2 Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an. F Befristete Anzeigen müssen 3 Tage 5. 6. E 8,

_—_—

DO des des A I Jus Jnt Jed

10

vor dem Einrü>ungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Berl. Hagel-Afsec.(66%} Einz.) 3, Verkehr. di BK Ll B E) x Berliuishe Feuer (voll)... do. (25% Einz.) X Colonia, Feuer-u. Unf.-V, Kölu 100 4-Stücke N

2, Banken.

Hinstermin der Bankaktien is der 1. Januar. (Ausnahme: Bank für Brau-Industrie 1. April Bank Elektr. Werte 1. Juli.)

Dis bs ps pt pet sent sert pet Pertb ents fb Fre sertd fred jet std

C5 1 des I ut Pu Put fut 2A ©

Dn pad pet part pad fert pen jered prt fs 2A 2A us dus dus Jus I dus

—_—

69b"

Aachener Kleinb. F| 6 64 1.1 Akt.G. f. Verkehr8w4/11 | 5 | 1.1 Allg. Lokalbahn u.

Kraftwerke 12

S<önbusch Brauer] Schönebeck, Metan. Hermann Sc<ött .. SHubert u. Salzer Schüchtermann u Kremer-Baum A Schuckert u, Co. El/1 Schultheiß - Pagen- hofer Brauerei... Friß Sulz fun. Schwabenbräu Schwandorf Ton. . Schwanebeck Prt. C Schwelmer Eisen. . Segall, Strumpsw|] Seidel u. Naum. F Jr. Seiffert u. Co./10 /1 Dr. Selle-Eyslker ../10 Eiegen-Sol. Guß a] 0 Siegersdorf. Werk .{10 Siemen®2Glasindx| 9 Siemens u HalskeA Geb. Simon Ver. T, 1.Tert.=Beteil.A.G Eiuner A.-G. „Somag“ Sächs. Of 1. Wandpl.- W/15 Souderm.u.StierA| 0 do. do. Lit. B| 0 Spiun. Nenn, u. Co. 0 Sprengst.Carbon. X * 5,95 J

Stader Lederfabrit| 6 Stadtberger Hüitte.| 0 Staßf. Chem. Fabr] 0 do. Genußsch.| 0 Steatit-MagnesiaX/11 Steiner u. Sohn, Paradiesbetten .| 9 Steinfurt Wäggon| 7 Steingutfbr, Coldit 10 Stettin.Chamottex| 6 do. do. Genußs<.|4p. do. Elektriz. - Werl[12 do. Oderwerke.…..| 0 do. Papiern.Pappe| 0 do. Portl.-Cement[10 Stickereiw, Plauep| 8 R. Stock u. Co....17 H. Stodiek u. Co. X Stöhr u. Co., Kanig.[10 t + 10$ Bonus Stoiberger Kinth. [6 | 0

Gebr. Stollwer> A! 9 9 ¡10

Stralauer Glash. . Stralsund. Spielk.. S

turm Akl.-Ges. . | ©

Südd, Immobilien

0 0

itddeuts<. Zucker.[10 [12

Svenska Tändsticks

(Shwed. Küindh.)i] 1:

Pm

wed. »|10 UM f. 1St, z.100Kr.|Kr.[Kr.

252,26b 181/56

1276

1186,25b 138,25 6 6

80b 80,25b G 1706 185 G

57b G 56G 32,75b 132,75 G 24b 24 G 5,75ebG | 53G 1006 1006

48,75 G pa 51 6 46 6 115b 6 50b G 55 8 S 80b G 64 6 100,25 B 80eb G

58,75 G 98,5b 106 G 200b G

P P jet fund fre fas Pas A 23 fas

E) I] J]

: P Sit fans pt pt jut pt fand fet fr jernd prt p S

fes fs fet dres Part gs 2 2] Put fet det gf Fus

o

E) T

146/25b

E 293 G 295 6

„Union“ ( Union, F. <em. Pr. Union Werkz, DiehI

Varziner Papierf. Veithwerke Ver. Bauyn.Papierf do. Berl. Mörtelw do. Böhlerstahlwke] NM per Stück do. Chem. Charlb. do. Dts. Nickelw. . Flanschenfabr , Glanzst. Fabrik . Gothania Wke] + + 23 Bonus . Gumb, Masch... , Harz.Portl.-C.] . Jute-Sp.L.BX . LausißerGlas. , Märk. Tuchf... . MetallHallerX doMosaik u.Wandp. do. Pinselfabriken do.Portl-83.Schim. Silefia, Frauend. do. Schmirg. u. M. do. Schuhfabriken Bernei8-Wessels X do. Smyrna-Tepp. do. Stahlwerke …. do.St.Zyp.u.Wis}.X do. Thür, Met. .X do. Trik.Vollmoell. do, Ultramarinfab. Veritas Gummiw... Victoria-Werke …. G. J. Vogel Draht- u. Kabelwerke Vogt u, Wolf Vogtländ. Maschin. do. Vorz-Akt. do. Spiyen do. Tüllsabril

Volkst. Aelt. Porzf. Voltohm

Vorwärts, Biel. Sp. Vorwohler Portl.C.

Wagner u. Co. Mf. Wanderer-Werke., Warstein, u. Hrzgl. S<l,-Holst. Eisen Wasserw. Gelsenk. Wayß u. Freytag .…

Voigt u. Haeffner.| ©

pat unt pat part furt fut Pas fers Paas Jans J Jens e

E F pt fa Pt pat pet pet Pt fet ft Fans Îens Jet Junt Jet

—__— i J

T pa t tat t d p p fans Put 2 Put 3 C0 fre Junt Jens! 2

Lai i i i Fa fa ft fs Fs ft 2A A 3 O Fs

Aug. Wegelin

Wegelin u. Hübner| 8

Wenderoth pharm. Wersch.-Weißenf.B./10 [1 Westd, Handelsges.| 4

9

8 5 0 0

Berl.-Karl8r. Ind. Brown, Boveri u C

Allgemeine Deutsche

Credit-Anstalt Azows-Don-Comm. X Badische Bauk ....FX Banca Gen. Nomana Bank Elektr, Werte fr.Berl.Elektr.-Werte do. do. do. do. Vz.-A. kd.104

Bank von Danzig... Bankv, f. Shl.-Holst. do Creditbank

Berg.-Märk, Jnd, X

do. Kassen-Verein

DanzigerHypotheken- bank i. Danz.Guld. X Danziger Privatbank in Danzig. Gulden

Defsauer Landesbank Deutsch-Asiatische Bk. in Shanghai-Taels aEe Ansiedl.-BEk. Deuts<he Bank und Disconto-GeseUs{, Deutsche Effecten- u. Wechselbank .... X Déutsche Hypothekenb. do.Ueberseeis<heBk. C Dresdner Bank Getreide-Kreditbank . Gotha Grundcred,-B. Halles<her Bk.-Verein Hamburger Hyp.-Bk. Hannov, Bodenkrd.Bk. LeipzigerImmobilien Lübecker Comm. - Bk. Luxemb. Jntern, i.Fr. MecklenburgischeBank do. Dep.- u.Wechselb. do. Zyp.- u. Wechsb. Mekl.-Strel. H yp.-Bk, Meininger Hyp.-Bk.. Mitteld, Bodenkredbk.

Lit. Bj 10 Bauk für Brau-Jnd.X 9 T ß

Barmer Bank-Verein] 10

Bayer.Hyp.u.Weslb. 10 do. Vereinsbank. .| 10

Berliner Handel8ges.| 12 do. Hypoth.-Bank] 12

Brshw.-Hann. Hypbk.| 10 Commerz-u.Priv.-Bk.| 11

Darmst. u. Nat.-Bank| 12

10 10

10

0

0

8

£ 9 8

5 7

Niederlausizer Bank Norddeutsche Grund-

Oldenbg. Landesbank Oesterreich.Cred.Anst. Peter8bg. Ditc.-Bk, X

do. Internat. ., X Plauener Bank...

Creditbauk. 4s do. Spar-1. Leihbank RM. p. Stck. X

Heutiger Kurs

57% à 5T%b

104b

8 11

TS

8 10 0 10 10

12 12

8 10

106,25b [106,25b 6 gu 1416

114i A 1276 6 125,5 G 114/5b 64eb G

130,5b 136b

140 76b | Dt 216b 103b 150b G 128,75b

101,5eb 6 [10136

177/6b 6 96,75b

39 G

Amfsterd.-RotterdX Baltimore and Ohic

—° Barm.-Elberf.Strb. Bohum-Gelsenk.St Brdb. Städteb. L. A 1116 do. Braunschw. Ldeis. Braunschw. Straßb} ? Bresl. elektr. Strb. t. L, NM p. Stück Canada Abl, - Sh. 0, Div.-VBez.-Sch. 1St.= 100 Doll. 5 $ Czakath.-Agram Pr.-A.i.GoldGld. , Eisenbahn-Btr. Teuts<heRei<s3bahn 73gar.V.-A.S.4u.5

Eutin-Lübeck Lit, A Gr.KafselerStrb. F 130 G do. Ha an Lit, A—OC u. E Halle-Hettstedt .…. Hamßbg.-Am. Packet (Hambg.-Am. L.) Hamburger Ho<h- bahn Lit. A. X Hambg.-Süda. Dpf] Hannov, Ueberldw. u. Straßenbahnen

Hilde3h,-Peine L.A König3bg.- Cranz X Kopenh. Dpf. L.C X KrefelderStraßenb. SanBEs Eisenb... Liegniß - Nawitsch

do. do. St.A. Lit. B übe>-Büchen .….. nre Pr. - Heinr. 1 St. Magdeburger Strb. Marienb.-Beendf. . Medlb, Fried.-W.

do. St.-A. Lit. A

in Gld. holl, W]

e

1 St.= 100 DoU]

Lit. B

r ppm. 0 po t ft hund fen Frs puns

_

Lit. A—D

Vorz.-Akt.

J

Wp Es 4 Q S 4

T M A bnd pt

> C00

ansa“, Dampfsch.

O00

O3 An Dn dus pt dn uet jut ju 5

Bra Fa fut ed fas Jus fans fs furt Jed Jes

Vorz. Lit. A

—_— at o =I Oro -

act S E

J

== 500 Fr.

H

Pr.-Akt.

57,5 à 57,75 G

Münchener Lokalb] Neptun Dampfschi Niederbarn. Eisb. X Niederlaus. Eisb. X Norddeuts<. Lloyd. Nordh,-Werniger. . Pennsylvania .

1St.=50 Dollar] Prignigzer Eb.Pr.A. Rint. -Stadth. L. A do, Lit. B

amooOSARBN P Ho ADNN D

S s pt jur pt fet sert fts jen fert sat sert sund surd sand jun d D De S E F b

but Jod fd fart fut dret Ferd Junt furt pet Fed Jet

29 2

Voriger Kurs

Norddeuts{.Lloyd

103,5 à 106b

Alg. KunstziideUn.

Dre8dner Allgem. Transport X

do

Frankfurter Alg. Vers. L.A i. L Fraukona Nüc- u. Mitversicher

Gladbacher Feuer-Versicher. X|533 6 Hermes Kreditversicher, (voll)|/130,5 a d do. (25 Y Einz.)/32,5b Versicherung X

0, Kölnische Hagel eitzgene do, Nückversicherung n

1

do,

do.

do. - Lebens8-Vers.-Ges. .….[127B do. Nückversich.-Ges. [236 do. (Stücke 100, 800)23 6 Mannheimer Versicher.-Gef. (40h 6 „National“ Allg. V.A.G. Stettin|5256 Nordstern u. Vaterl. Alg. Vers

do.

do.

do.

Eqlel. Feue

o. ,

Thuringia, Erfurt A ....... do. do. B

Transatlantische Gütervers... .| —, Union, Hagel-Versich. Weimar| —,— Victoria Feuer-Versich. Lit. A X!401b

Deuts{<-Ostafrita Ges. l“ Kamerun Eb.Ant. L. 1 |*4b 438 Neu Guinea Comp.. Ostafr. Eisb,-G.,-Ant Otavi Minen u. Eb

0... 1.

Ÿ 16,66 L

._ Heutiger Kars 89,25 à 88,25 ò 90,25b

84,5 à 83,75 à 84,75 G

1 do. (25 ÿ Einz.) Leipziger Feuer-Versich. Ser. 1 do. do.

do. Ser. 3/413b Magdeburger Feuer-Vers. ., X/3376 Hagelvers. (50 Einz.)| —,

Lebensvers.-Bank. . ./69,5eb 6 Nheinish-Westfälisher Fo N Sächsische Dees: (50ÿ Einz.)

T-Vers. 200 Æ-St.

(505 Einz.) {25} Einz.)

Lit. C u. Di1126

70'6b Ser. 2/41 6

(25 Einz.)

(f. 100 46)226 G

(253 Einz.)

(25 7 Einz.)

Kolonialwerte.

* Noch nit unz, 79 G 79b6

3116 106 +17,256 17,20 38h 6 b

76,75b ebB

L Voriger Kurs 88L d 90,5 á 89,75 à 89Lb 89 a 90,5 à 89 a 89,5 à 87,25b

Sntscheidungen des NReichsSfinanzhofs.

5 Beschränkte Steuerpfliht des Zinsensaldos eines * vöchstbetragshypothek gesicherten ausländischen edits (Kontokorrents). Die Beschwerdeführerin, eine dische Bank, stand in den Fahren 1926 und 1927 mit dem un M. zu Hamburg in geschäftlihen Beziehungen, wobei , M. einen laufenden Kontokorrentkredit gewährte, vex Iu ¡hwerdeführerin dur eine Sicherungshypothek zum Höchst- von 40 000 RM gesichert war. Der von M. in Anspru nene Kredit belief sih am 31. Dezember 1926 auf 21 827,60, h Dezember 1927 auf 21 112,70 holländishe Gulden. An 1“ im Kontokorrentverkehr hat die Beshwerdeführerin den 4 dessen Angabe während des Fahres 1926 mit 1751,95 hfl,, hd des Jahres 1927 mit 2306,59 hfl. belastet. Das Finanz- q die Beshwerdeführerin für 1926 mit 2950 RM, für 1927 0 KM Einkünften aus Kapitalvermögen zur Körperschaft- heran (und zwar gemäß $ 21 Nr. 3 des Körperschaftsteuer- ¿ mit 10 vH). Einspru< und Berufung waren erfolglos. e Rechtsbes<hwerde mußte zur Aufhebung der Vorent- nq führen. Eine Besteuerung der Kontokorrentzinsen nah yi. 2 Nr. 2 des Einkommensteuergeseßes als Einkünfte aus hhebetrieb kommt niht in Betracht, weil die Beschwerde- in im Jnland keine Betriebsstätte unterhält, au<h keinen hen Vertreter bestellt hat. Es war danach gu prüfen, ob ¡raussebungen des $ 3 Abs. 2 Nr. 6 des Einkommensteuer- f gegeben sind. Danach sind steuerpflihtig „Einkünfte aus hen, Grundschulden und anderen Forderungen... rh inländischen Grundbesiß . . . gesichert sind“. Daß der Vorausseßung, Sicherung dur< inländishen Grundbesiß, durh eine St<herungs hypothek zum Höchstbetrag, wie treitfall, Genüge getan wird, hält der Senat nicht für haft. Der VI. Senat hat im Urteil vom 14. Mai 1930 1—393/29 das Vorliegen dieser Vorausseßung zwar int für einen Fall, in dem für den vom Ausländer ein- mten Bankkredit eine zinslose Grundshuld an einem in- [hen Grundstü> eingetragen war, weil darin nux eine ielbare Sicherung zu erbli>en sei, die jedenfalls dann f genüge, wenn wie beim gede>ten Bankkredit wirt- ih die Erträge als Einkünfte aus der Foreerung, nicht aus dinglithen Recht, anzusprechen seien. Es kann dahingestellt it, ob der erfennende Senat bei einem ees Fall [usführungen des VI. Senats folgen würde; im vorliegenden hält der Senat die unmittelbare Sicherung der Konto- {forderung (juristish und wirtschaftlih) dur< die Siche- êhypothek für gegeben, würde also au<h vom E des enats aus das Erfordernis der Sicherung durh inländischen dbesiß bejahen. Es fragt sih jedo<h, ob unter den „anderen

unterworfen werden dürften, ist irrig. Das Geseß mat keinén

Unterschied zwischen festen Kapitalanlagen und kurzfristigen, in ee Höhe (wie beim Kontokorrentverkehr) we<hselnden Krediten.

ine solhe Unterscheidung würde au< für die Praxis der Steuer-

erfassung große Schwierigkeiten im Gefolge haben. Auch der Ein-

wand der Beschwerdeführerin, daß das 0a T R steuer- lih niht anders behandelt werden dürfe als das Waren kredit- geschäft, ist nicht stihhaltig. Die von der Beschwerdeführerin vorausgeseßte Steuerfreiheit der Zinsen aus Warenkreditforde- rungen, welche dur< inländishen Grundbesiß gesichert und nicht als gewerbliche Forderungen zu behandeln find ist niht anzu- erkennen. Unklar ist, was die Beshwerdeführerin mit ihrer Aus- führung sagen will, daß nur Einkünfte aus Kapital vermögen gemäß $ 3 Abs.2 Nr. 6 des Setne ge ents besteuert werden dürften, daß jedo<h die Einkünfte aus dem Kontokorrent- verkehr außer Zinsen au<h Provisionen, Diskont-, Rembours- und

JInkajsospesen ujw. enthielten. Die Akten enthalten keinen Konto-

korrentauszug mit den Salden, lassen daher niht mit Klarheit erkennen, ob die veranlagten sogenannten Kontokorrentzinsen ledigli<h den Zinssaldo enthalten, der, wie oben dargelegt, als Ertrag des Kapitalsaldos des Kontokorrents zu behandeln ist, oder ob zur Versteuerung herangezogen is au< ein Teil der Ent- s für bankmäßige Leistungen der Beschwerdeführerin. Auf ie mehrfachen, wenn au< nicht klaren diesbezüglihen Aeuße-

rungen der Beschwerdeführerin sind die Vorinstanzen nicht ein- egangen, Sotwveit tatsähli<h solche Leistungsentgelte in den ver-

steuerten Beträgen enthalten sein sollten, können diese weder nah r. 2 noh nah Nr. 6 des $& 3 Abs. 2 des Einkommensteuergeseßes

besteuert werden. Die Vorentsheidung war daher wegen a enügender Aufklärung des Sachverhalts aufzuheben und die nit

ruceetfe Sache an die Vorinstanz zur Feststellung im Sinne vorstehender Ausführungen zurü>zuverweisen. Was die Höhe der zur Steuer heranzuziehenden Einkünfte betrifft, so wird die Vorinstanz noch folgendes zu beahten haben: Bei Einkünften aus Kapitalvermögen sind Werbun gs kosten nicht die Aufwendungen für die Gesamtheit der Kapitalanlage oder füx, einzelne Kapital- anlagen, aus denen die Einkünfte bezogen werden, sondern nur Aufwendungen, dig, erforderlich sind, um aus der bestehenden einzelnen Kapitalanlage die bestimmungs8mäßig aus ihr fließen- den Einkünfte zu bekommen Einztehungskosten (vgl. das Urteil vom 7. Februar 1929, I A 377/29, Reichssteuerblatt 1929 S. 193). Für S<huldenzinsen (& 15 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2 Say 2), z. B. für Zinsen von der Beshwerdeführerin selbst auf- enommenen Kapitals, gilt folgendes: Zwar genügt ein wirt-

iden den Schuldzinsen und den zur

haftliher Zusammenhang zwi i ( Ver Draa derben Einkünften. Da jedo<h die Ein-

ordnung nux dann mit dem Nennwert anzuseßen, wenn nicht L Umstände einen geringeren Wert begründeten. Ein Le her Umstand sei hier darin zu erbli>en, daß die Forderung ur< Verzögerung der Eintragung in das- Handelsregister hin- fällig werden konnte. Wirtschaftli könnte danach die Forderung nah dem Stande vom 1, Fanuar 1925 no<h E mit einem Wert in Ansay gebraht werden, jedenfalls niht mit einem Millionenwert, der erforderlih sei, um ein Aktivvermögen der Aktiengesellschaft zu ergeben. Gegen diese Entscheidung hat das Finanzamt Rechtsbes<hwerde eingelegt. Es führt aus: Die Frage, ob die Ansprüche einer Aktiengesellshaft gegen ihre Gesellschafter au Bn, des Restkapitals nur dann zum Vermögen der Gesellschaft gehören, wenn am maßgebenden Stichtag die Eintragung in das Handels- register erfolgt sei, sei zu verneinen. Die Frage sei nah wirt- Eafilitien Gesichtspunkten zu entscheiden. Die Gesellschaft habe elbst in ihrer Bilanz auf den 31. Dezember 1924 das erhöhte Aktienkapital eingeseßt. Damit habe sie zum Ausdru> gebracht, 6 die Kapitalerhöhung wirtschaftli<h durchgeführt sei. Feden- falls könne man daraus schließen, daß am 31. Dezember 1924 der Eintragung der ErhöhunF in das Handelsregister nichts im Wege gestanden habe. Die Eintragung sei au<h alsbald nah dem Stichtag erfolgt und lediglih dur< das Weihnachtsfest verzögert worden. Die Rechtsbeshwerde führt zur Aufhebung der BVorent- cheidung. Da am fre B res sge ams die erfolgte Er- öhung des Grundkapitals no< ni<t im Handelsregister ein- getragen war, erhebt si<_ zunächst die Frage, ob der Anspruch der Aktiengesellshaft auf Einzahlung des restlichen Grundkapitals a mit der Zeichnung der neuen Aktien oder erst mit der Fintragung der erfolgten Erhöhung des Grundkapitals in das Handelsregister entsteht. Nah EStaub (Kommentar zum Handelsgeseßbu<h, Anm. 4 zu $ 287) wird allerdings die Kapital- erhöhung erst mit der Eintragung in das Hande sregister wirk- sam, steuerli<h wird man aber die Ansprüche der Aktiengesell=- schaft gegen die Aktionäre bereits mit der Zeihnung der neuen Aktien als entstanden ansehen müssen, sofern die Eintragung demnächst vorgenommen wird. Nach der das Steuerrecht be- herrschenden wirtschaftlihen Betrachtungsweise kann der Ein- tragung der S in das Handelsregister für die hier zu entscheidende Frage ledigli<h formelle Bedeutung zugemessen werden, zumal nah 284 Abs. 1 des Handelsgeseßbu<s die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats VETPFfTlIQtEt sind, die erfolgte Erhöhung zur Eintragung anzumelden (vgl. au<h Entscheidung des L in Steuer und Wirtschaft 1928 Nr. 854). Die in dem Zeichnungsschein enthaltene Be-

Tati:

teuerun künste wie solche n i m A S ß A. e i Z L Ge- | dingung entspricht der D $ 2E Abs. J y des sehes s N i werbebetriebs angefallen sind ($ : . r. 2 findet ja im | Handel8geseßbu<hs, wona<h der Zeichnungsschein den Zettpun jeseves auch solche aus einem E T YLO Is N Vie Streitfall keine Mittoendung), so hat hier der wirt\{aftlihe Zu- | enthalten E e wel ein die Zeihnung unverbindlih wird, e ihrem Kunden R M DELEYEn Ls 68 1996 4 | sammenhang, der dur< das E Ram danten des Ge- | sofern nit bis dahin die erfolgte Erhöhung des Grundkapitals r R Entwurf des Ein am mente rgen Sl if werbebetriebs unter den einzelnen im Gewerbebetrieb ab- | in das Saridelzregüster eingetragen ist. Hierin ist eine auf- aug angesichts der Notlage des U j E was geschlossenen Geschäften gegeben ist, auszuscheiden. Es müßte | [ösende Bedingung ‘zu erbli>en, die nah $ 148 der Reichs- Ga p Pas: “for uge Mart wi gad 4 n li< | danach ein wirt{hastlicher Zusammenhang zwischen den einzelnen | abgabenordnung nicht zu berü>sichtigen ist. Für die Bewertung vicishaftet, was im Fnland verdient wird, as D 12 Schuldzinsen und den einzelnen Einnahmen, bei denen sie zum | des hierna<h der Attiengesellschaft zustehenden Anspruchs auf die L. „Daran! n es qus Sale, An Luna Abzug gebraht werden sollen, nahgewiesen sein, (Urteil vom | Resteinzahlung des Aktienkapitals von 3750 000 RM gelten die nommensteuerge]eß 1925 auch die Einkünfte aus inländischem 17. Juni 1939. 1 A 213/30.) Grundsätze die der Senat in dem Urteil vom 30. Fanuar 1930

E vermogen dee Ee S ee, ; einer Aktiengesellschaft | 1 A 63/29 (Reichssteuerblatt 1980 S. 137 Nr. 206) zu- 70% à 70,75 à 70,25 6 borfen worden QUA M, Begründung S. 21 Sp. 1 unten), 69. Bewertung des Anspruchs Ou NEgeies jaft | sammengefaßt hat. Danach ist der Anspru< wie jede andere T5 8121,78 d 104d.122,76b ili) bedeuten also hier offenbar die „anderen E auf Einzahlung des Ae, ; trei ig i A S Forderung zu bewerten; er kann daher unter Umständen mit S be, wie im $ 37 Abs. 1 Nr. 4 des Einkommensteuerge]eves | spruh der Kktiengesellshaft auf Finzah ung Le ich Z 2M dem Nennwert oder unter dem Nennwert oder mit 0 RM bewertet 131/5 à131 à133,5à 1336 wpitalforderungen jeder Art“. Struy (Kommentar zum | 1924 beschlossenen Erhöhung des Aktienkapitals um illionen werden. Soll er höher als mit 0 RM bewertet werden, so müssen 95à9656 nmensteuergef 37 Anm. 31) sieht den Zinsensaldo eines | Reichsmark dem Betriebsvermögen der Aktiengesellshaft am ; B : die die algbáldi 104,5 à 104% à ! uergejey F : i d beaus t | am Stichtag bestimmte Tatsachen vorliegen, die die alsbaldige

5 à 1045 à 104,5b ever Es E Uer idrdeS au 1. Veristel net rene en E Ee ea uh Jas (

inne des j . 4 des Einkommensteuergesebes an. | im Feststellungs- und Ein

E o ris der Keichsfinanzhof schon für das N nit 5 g ge ahlte Attientapital mit Je Ae a a apital. 9 L E an- 5 em Betriebsvermögen hinzugere<hnet. Da dg E A eiae in das Mor toOTtent auf- at sih die Aktiengesellschaft in b Wes T gewandt, mit der Auen Kei tungen keine Forderungen R MeN, sondern fi die Ur Gen Des S Am af Ea E gen

i i i i - iebsvermögen angreift. er erbewer dapo Ta ie bei F Aa a Feet u Ä bre Dêeutina er Ala cesellshaft statt und hob die Einspruhs- v" (bal, Bd. 8 S. 33 und Bd. 9 S. 90). Dieser Saldo war | entsheidung und die Einheitswertfeststellung des Gewerbeaus- uh dem Gedankengang der genannten Entscheidung als ibusses ersablos auf. Jun der Begründung führt er folgendes ital forderung im Sinne des & 2 Abs. 1, 1 Ziff. 4 des | aus: Grundsäßlich gehörten nah dem Gutachten des Rei ane Wertragsteuergeseßes zu Mad Als Ertrag dieser ofs vom 15, April 1928 I D 7/28 (Entsh. des RFHofs Bd. 23 tlforderung aber hat der Reihsfinanzhof den Zinsen- B 212) die Ansprüche einer Artiengetell\ aft auf Einzahlung des

Miag, Mühlenbau | 854 à 85,5b 6 ò 86h D bela 8oxa 0, d. h. den Uebershuß aus den einzelnen Äftiv- und | Restkapitals zum Betriebsvermögen der Gesellshaft. Dabei sei Mitteld.Stahlwke. | a 110b qt s posten, an Res Diese Beurteilung muß auh für | aber davon ausgegangen, daß die Gesellschafter die unbedingte ents<eidung, die auf dem gleichen Mangel beruht, aufzuheben

—— „Montecatini“.. | 45,5 à 45,56 45/5 l ; j j der Einlagen übernommen hätten. ‘záer ; ( 1 O 10LA 11b Nati 45,5 6 j2 Nr. 6 des ÉEinkommensteuergeseßes 1925 Play greifen. | Verpflichtung zur Leistung der Etnlag eife Sache zur weiteren Prüfung und Ent aa Rat, e E j ür die | Das sei bier nicht der pa . Die Revisions- und Treuhandgesell- sheidung ‘an garn See lebeauds<a zurü>zuverweisen. Nach der

er a

57,5eb 6 à 58,25 G Nordd. Wollkämm | 64/25 à 63,5 à 63Th ap Einflommensteuergeseß 1925 läßt nicht erkennen, da i : : i L E Gz Nordsee, Deutsche s GASGGRISASTESLSD | s | s s orderungen bei be- ett habe si< vielmehr im Bag gen ausdrüd>li<h vor- ntscheidung des Senats vom 6. ârz 1930 III A 134/29

_— Hochseefischerei Unkten i re Grundsäße gelten sollten als ehalten, daß die Zeihnung unverbindlih werde, wenn nicht bis

66,75 à 67,75b Sberf Ca —_— die unbesbrgatte E enerptlidht. Ii forte fin hier die m E. i 1925 die erfolgte Erhöhung des Grundkapitals in

a {.Foksw.uChem.Ÿ | 83 à 823 à 83,25 à 836 à 83,5 à 84,25 à 83LB Sagöverhandlungen von Bedeutung, in denen von Wirt- as Handelsregister eingetragen sei. Diese Eintragung sei erst

E Sani n.NEyp. ALIDAAERLOD STR A 58a 58B Weite Bedenken gegen eine Heranziehung der ausländischen | am 3. Januar 1925 erfolgt. Am Stichtag, dem 1. Januar, hätte 76/25b PbtGI Beide | A L TDO 202 à 204 à 201,5 à 202 à 201 Wien x Einkommensteuer geltend gemaht worden sind, | mithin die Zeichnung no< unverbindlih werden können,

u. Hüttenbetrieb | 75Là 75,5 75,75b 76K à 76,5 à 76%B der eine Aenderung des Entwurfs in diesem Punkte nicht j also kein unbedingter Anspru auf die Einzahlung bestanden

10,3d ‘TA i Ktel Bred | 220 A 10 Ia {red 179 à 183 à 179b 180b Folge gehabt haben; vielmehr wurde auf die Gegen- habe, wären die 3 750 000 no< nicht als Vermögen der

131 à 13,4b uf Zeit gehandelte Wertpapiere per Ultimo August 1930, Rhein. Elektrig. E A Angen des Regierungsvertreters hin die Besteuerung bei- | Gesellschaft zu betrahten gewesen. Dex Anspruch aus Fem

6 à 13, Prämien-Erklärung, Festsezung der Liq.-Kurse u. legte Notiz p, Ultimo August; 26, s, | Lein. Stahlwerke | 84,5à 83,75 à 84,75 @ 84L à 86,75 à 85Yb n und nur im $ 115 des Einkommensteuergeseßes dem Enge fen „sei dur< die etwaige nicht Frte ey t di v f

d 170 170b 170,25 à 170 6 ti die ErmdgrtTi erteilt, Ginkünfte aus Auslands- éxagung y Fr Erhe ung m ive t uvd gs G 18 ber

48'75B ü ands ibe ä ä [iht er auflösend bedingte Anspruch sei nun

B à en unter Umständen von der beshränkten Steuerpf L g n]Ppr l

301 A 299,5 a 30! a 298,5 à301 304,5 à 302.5 8/306 lelen, Die Ansicht der N or rbe lügrerite daß nur fest- | Reihsabgabenordnung wie eine AUDELUSE Forderung zu be-

13,6 à 13,75 à 13,6 6 1g, das s E z ¡a Í Rhein.-Westf.Elek. à 13,75 à 13,6 Q a E inreihung des Effektensaldos : 27. 8. BZahltag: 29, s. A.Niebe> Montan 304,5 à 302,5 à 306 à 305 à 306d / s 2000), 6. - 2 aber na 43 der Reichsabgaben- 126,75 À 126,25 à 126,5 à 126,25@ (304 a 307 8 Kapitalanlagen der Besteuerung gemäß $ 3 Abs. 2 Nr. 6 } handeln. Forderungen seien abe < 8 <8abg

Byk -Guldenwerke Calmon Asbest Chem.von Heyden Dts\h.-Atl, Telegr. Deutsche Kabelwk. do. Teleph,u Kab, Deutsche Ton- u. Steinzeugwerke | —,— eten, à Tb —,— Deutscher Eisenh. | 54,5 à 53h 53'à Eisenb.-Verkehr , | —, x a UTA ERAIO S Elek.-W, Schlesien a eig 22b Fahlberg,Listu.Co | —,— L p 22b Hackethal Draht. | 76 à 74,25b F. H, Hammersen f Harb.Gum. Phön. | 59 à 596 HirshKupferu.M. | 118,5b Hohenlohe-Werke | 55b Gebr. Junghans. | 26b Gebr. Körting .…. | —,— Krauß u. Co., Lok. Lahmeyer u. Co... LZaurahklitte...... Leopoldgrube. C, Lorenz Maschfab. Buckau R. Wolf Ä Maximilian83hütte Mix u. Genest. Motorenfbr.Deugz Oesterr.Siemens8- S<uckertwerke. Pöge Electr.-A.G, Rhein. - Weftfäl, Sprengstoff Sachsenwerk.

Schles.Bgb.u. Kink do. Bgw.Beuthen | —.— do. Textilwerke . | 10%b Hugo Schneider, | —,— Siegen-Sol,Gußs | 10%b 8 Stolberger Kink. | 60b Telph. J. Berliner | —,— Thörl’s Ver. Oelf, | 78 à 77,5h Ver.Schuhf. Bern. | —,— G.J.Vogel,Dr.u.K | 68b 6 à 67{b Voigt u. Haeffner | —,— Wickina Vortland | —,— Kellstoff-Verein.. SchantungEisenb.

14;5b

49,75 à 49b 57,25 à 57 B ‘100 à 98b

15'à 156 49 à 49,75 G

Allg. Elektr.-Ges. Bayer. Motoren , J. P. Bemberg à 95b Bergmann Elektr. 57,5 à 58,25 G Berl. Maschinenb. —— Buderus Eisenwk. Charlottenb.Waf}. Compan. Hispano

Amer. de Electric Contin. Gummi. Daimler-Benz... Dt. Cout. G. Dess.

135 à 135,25 à 134,5 à 13

á 55,25b " 5% 86,25 à 85 à 85,5b

165 à 16556

42,75 B e 43G

56,75 à £6 B

91,5à 926

135 à 36,5 à 36,25 a E à 55,75 à 56,25 G [1 89,25 à 90,5 à 88,75B

166 à 167 à 166,5 G

43,5 à 43 à 43,5b

56,25 à 57,5b

92 à 91,5b

298 à 298 B

142 75 à 145 à 144,25b 27,75 à 27,5 à 28B à27%b 128 à 129Ï à 128,25b 70,25 à 70 à 71 à 70,5 G 180,5 à 181,5 à 180,5 à 181b

rungen“ im Sinne des $& 3 Abs. 2 Nr. 6 des Einkommen-

Fortlaufende Iotierungen.

Heutiger Kürs Voriger Kurs

lösungssch. ] lösungssch.

sungsschein ,

60,1 B àò 60G 60eb G

100h

à 294,75 à 294b

1423 à 142 à 142,5b

27,5 à 27‘{b

127 à 126,5 ò 126,75b

Deutsche Erdöl ., | 70,5 à 70,25à 716

Dts<.Linol.Werke | 179,5 à 178 à 179,5b

Dynamit A. Nobel | 70h

G Elektrizit.» Liefer. | 123 à 122b

| 118,5b Elektr. Licht u. Kr. | 131 à 130,25 ò 130,253

| ¿6b J. G. Farbenind. | 147,5 à 148 à 147,256 à 148% à 143 [26,5 à 256 Feldmühle Papier | 133 à 131,5 à 1326 [148,25b _— Felt.uGuilleaume | 97,75 à 93 à 97,75 à 98 G :

iliatdlis Gelsenk. Vergwerk | 104,75 à 104b

149,25 à 151,25 4 Ges. f.ektr.Untern.

40 à 39,5b

7Là 73G à 7,6b 7,9 À 7,8b

Vosnische Eb. 14...

do. Invest. 14

o Mexikan, Anleihe 1899

do. do. 1899 abg.

do. do. 1904

do. do. 1904 abg.

¿4 Oest. Staatsschay 14

mit neuen Bogen der Caisse-C ommune

76,25 à 76B

20;25 ò 20,5b —.—

20% à 20b 13% à 13,75 6 D

—à14,25B à13LB

2.é5b Einforderung des Restkapitals voraussehen lassen. Dabei wird

aber im Falle einer Kapitalerhöhung, wie er hier igs he der Regel anzunehmen fein, daß die Einforderung des Restes demnächst zu erwarten ist, denn eine Kapitalerhöhung wird meist den Zwe> verfolgen, der Gesellschaft die entsprehenden Geld- mittel alsbald uzuführen. Der Anspruch auf die Resteinzahlung ist daher im Zweifel mit dem Nennwert zu bewerten. Nicht dagegen ist bei der Bewertung des Anspruchs zu berü>sichtigen wie der Oberbewertungsauss{<huß es getan i der nspruch auflösend bedingt ist, denn na<h $ 148 der tei<hsabgabenordnung darf die auflösende Bedingung Überhaupt nicht in Betracht ge- ogen werden. Da der Oberbewertungsaus[{huß diese Grund- sähe bei der Nevers des Nets auf die Resteinzahlung A beachtet hat, ist die Vorentscheidung und die Einspruchs-

1523 à 151,56

40 à 40,5 à 40,25h Ludw.Loewe u.C. _—_ 53b Th. Goldshmidt —_,— HarnburgerElektr, HarpenerBergbau Hoesch Eis.u.Stahi PhilippHolzmann Hotelbetrieb8-Ges Ilse, Bergbau …. KaliwerkeAschers1 Rud. Karsiadt …. Klöcfner-Werke „. Köln-Neuess.Bgw. Mannesm.- Röhr. Mansfelder Bergb Maschinb. Untern. Metallgesellschaft

44 Oester. Goldrente mit neuen Bogen der Caisse- Commune

133,5 à 131,75 à 132,5b 53,5 à 54b

128,5 à 128,5 G

97,5 a 96,25bþ

82ÞbG a81,25 à 82G 76,75 à 77,5 à 77,25b 122,5 à 1201 B

133 à 132,5 à 134b 54b

129,25 à 130b

97 à97B

82% à 82% à 82G

76% à 77,5 à 77,25 à 77%h 122,5b

220 G

188 a 187 à 188 à 187,25b 94 à 93,5 à 94,5 G

77 à 78,75b

80,25 à 80 à 80,5b 82,75 à 838 à 83% à 83L à 83,5B 54 à 53,75 G

39,5b

y 26,5b E e 2,25b

à 2,25 B

2,3b

3,3 à 3,15 à 3,156 à 2,35 G

9,6 B

16,2B à16,1B 7,456 à 7,46

A 46 à 4b à 5,15b

27,2à7,36

à 5Kb

à 5K à 5,1b

à 10%b G

4% do. tfonv. Jan. /Juli I 4% do. konv. Mai/Nov. | —,— 41/5 % do. Silber-Rente …, | 3,3à 3,2à 3,26 41/5; % do. Papier-Rente ……. | —.— 5% Numän. vereinh.Nte. 03 | 9,55 ò 9.6b 16 à 16,1 B

e do. do. 1913 4 do. do. 7,4G Türk. Administ, «Anl. 1903 | —,— 44 do. Bagdad Ser. 1 4% do. Ser. 2 4% do. unif. Anl. 1903-06 443 do. Unleihe 1905 44 do. do. 1908 6% do. Zoll-Obligationen Türkische 400 Fr.-Lose «xb Ung. Staatsrente 1913 mit neuenv Vogen der Caisse-Commune _— e 4 Sams

—'à 155 à155G

186,5 à 184 à 185 à 1856 93,5 à 93 à 93,5b 77 à 76,5 G è 76,5b 79% à 79,75b O ALID à 52% à 52%b 8 38,5b 527 à 1046

5,2b à 7,5b

5,2 à 5,256 à 5,2 à 5,20 10%6G

lung der Einkünfte aus

ist i Ueberschuldung au< bei Erwerbsgesellshaften ein N DAA ee bewe, festzustellen. Da jedo die Steuer-

tiver Einheitswert negativer p E sellschaft nach 26 Abs. 2 Nr. 1 nur

ihtige ; : | L able midaen haben kann und ein Auégleió der Unterbilanz dur< andere Vermögensarten demnach niht in Frage kommt, brauchen keine Dage eren Ermittlungen vorgenommen werden, um die Höhe des Minusbetrags festzustellen, sofern i weiteres flar ist, daß sih ein positiver Einheitswert keines alls ergibt. Jn diesem Falle hat aber der Oberbewertungsaus <uß nicht etwa, wie er getan hat, den Einheitswertbescheid er aßlos auf- zuheben, sondern seinerseits den Einheitswert festzustellen. (Urteil vom 30. Mai 1930 III A 74/28.) .

mit neuen Bogen derx Caisse-Commune «b Ung. Goldr.m.neu.Bog. der Caisse-Commune 42 Ung. Staatsrente 1910 mit neuen Bogen der Caisse-Commune 4% Ungar. Kronenrente... 4% Lissabon Stadtsh. 1,11 44% Mexikan .Bewäßs..... 44% do. do. abg. Anatolische Eisenb. Ser. K do. do Ser. 2 - Mazedonische Gold... 0

à 25,5b à 24,2B à 24°86 19,6b

à 25,4 à 25,5b à 24,3B à 24,25B

76'à 76,5b

2,156 à 26 10% à 10,256 13,25 à 13,56 13,8 à 13£6G à13,7b

106,5b

126b

115b 129,75 à 129,5b 135,5b

141 à 140b

128,25 à 128,5 G 179 à 176,5 à 178b

123 à 122,75 à 123 Q Dresdner Bank. | 123,5 à 1236 à 123,5b A.-G.f.Verkehr8w, | 69 a 68,75 à 68,75 G Deich B S4 |

«un e „Vz.S.4

118,25à 119 6 u.5(Inh.K.dN.B.,) | 93%à 93b

91,5 à 89 à 91,5b Hamb.-Amer.Vak. | 88,75 à 89 à 88,25 à 90,25h

106,25b 126,5 à 128,5b

Tehuantepec Nat... E Bank f Brauindust Rütgerswerke ….

of d —'à 14,25b 14/25 à 14þ BarmerBank-Ver. detfurth Kali

45 Gn Ly tis Bay. Hyp. u.W 114;75 à 115,25b es. Elektriz. u. a . gm Vereinbant T2075 SPas Lit : S

136,5b les. Portl», Beri. Hand. «Ges. s m Ca e 140,75 à 141Lb Sdu ert u. er

128k à 128,756 u>ert u. Co. 180,25 à 181,5 à 180,5 à 180,75 à Schulth. -Pagzen « 1180,5b |} Siemens u. Halske 1D 10 C amd Stöhr uC. Kammg (J a s Sven 69 à 70,5 à 69,75 G “Eme BERO

wed.ßü: 133,75 à 136,5 à 135,75 @ zbur. Gal Lei eonhard Tietz 93b G à 93%à 93b Transradio d D S ta S 89,25 à 89% à 90,5 à 89,75b

48b B eft Alkali pes p amb.-Südam.D. | —à 1 R esteregelnAlkali 262 à 2660bB à 265,75 B Ls Dampfsch. And IRAIEISD

126,75à 128 à 127,5b

4123 à 124 6

165 à 163 à166,5à168,5à166,5018 147%2148%a2147%a149a1484 6 614 252,5 à 254 à 253,5 à 254 a 252d 187,25 à 189 à 188,25 à 189 18 78,25 à 80 à 79XB [1885

295,75 à 294,5 G

—_dt

130,75 à 130,75 B

107 à 108 G i 76,25 à 76% à 76%à 76,5 à 764b

165.25 à 163,5 à 164,5 à 164b 1474à147%5146%9147à1461 G à147%a 249à248 G à249à248à2500 [147 186 à 187 à 185 à 186,5b

78 à78,5G

293,5b

136,5 à 137 à 137 G

129 à 130 G

107,5 à 109 Q

75% à 76,25 à 76,5b

192 à 190 à 190,5 à 190,56 124,5 à 123 à 124 à 122,5 à 124b 38,5 à 38,75B

einlage des Hoteliers Harder ange- rehnet, der Mehrbetrag is von der Gesellshaft an den Hotelier Harder zu zahlen. Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen nur durh den Deutschen Reichsanzeiger. 4. August 1930. :

H.-R. A 1305. Christian Sien- fneht, Altona. Offene Handelsgesell- haft. Der verstorbene bisherige Je aber ist von seiner Witwe nriette Maria geb.

25000 RM. Geschäftsführer sind Hotelier Hermann Friedri Harder und Kaufmann Heinrich Jnselmann, beide in Altona. Nicht eingetragen: Die Gesellschaft übernimmt von dem Hotelier Harder Kaffeehaus-, Kondi- torei-, Hotel- usw. JFnventar, dessen Wert auf 25 000 RM (i. W. Fünfund- zwanzigtausend io g festgeseßt

Bank Elektr. Werte Ta _-— Oesterreichische Credi-W : | —, —— a E 2 42,25

Wiener Baukverein. Ar v zais à 24075B Baltimore and Ohio... —,— : 5 Canada - Pacific Abl,„S<{, s

0, Div -Bezugsschein „. Accumulatoren-Fabrik Aschaffenb. KeUN. u. Papter Augsburg-Nürubg. Masch, Basalt Q * .. Jul. Berger Tiesbau.…..,

Gesellshafter allein berehtigt (S 6). Gegenstand des Unternehmens ist Er- werb und Betrieb von Gaststätten jeder Art (Hotels, Restaurants, Kaffees und so weiter) und die PaBtung Wie: Gaststätten, insbesondere die Pachtung der Betriebe der Kaiserhof Aktiengesell-

Darmst.u.Nat.=Bk, Deutsche Vank u. Tis8conto-Ges. ,

Altona, Elbe. ¡ [47303] Nr. 22. Eintragungen ins Handels- register. 2. August 1930. H.-R. B 891. Hotel Kaffechaus Deutschland und Rats- weinstuben Gesellschaft mit be- t / [fi schränkter Haftung, i Tui “n \ 1A “. D, E nd e . ellshaft mit ränkter rtigen nterne igen, Reich ] Satan, “Gesellshaftsvertr vom 17, Betrieb von und die Beteiligung an | ist, Hiervon wird ein Teilbetrag von und 26. Juli 1930, Zur Vertretung R en des Gastwirts- | 23 000 RM (i. W. Dreiundgzwangig- dexr Gesellschaft ist jeder der beiden | gewerbes, s Stammkapital beträgt ] tausend Reichsmark) auf die Stamm- na

Handelsregister.

a, Westf. 47302]

; edistereintragung v.12.4 u ust R, B 85 (Edua oßloh,

194,25 à 193,5 à 194b u, h H W Z M ufs

12548 )., Werdohl): Die dem Kau HERAGCGEC R E ire 490 Lueg zu Werdohl erteilte n it erlos n. mtsgeriht Altena (Westf.)

Kaiserhof

Zellstoff « Waldhof Otavi Min. u. Esb.,