1930 / 192 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t

Siegen

Anirag vom 828. Juli 1930 heute, am

August 1930, 12 Uhr, das ericht- Liche Vergleichsverfahren zur Abwens- Dung des Konkurses eröffnet und Ter- nin zur Verhandlung Uber den Ver- gleih3vorshlag auf den 6, September 4930, 10!4 Uhr, Detmolder Sévaße Nr. 9, ¡Zimmer Nr. 23, anberaumt, Der BüPer- revisor Johann Holtkamp in Biele eld wird zur Vertrauensperson bestellt. Der Eröffnungsantrag usw, ist auf der Ge- \chästsstelle des Gerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Bielefeld, den 13, August 1930. Das Amtsgericht.

Bielefeld. [48047]

Ueber das Vermögen der Firma C. H. Krämer in Bielefeld, am Güterbahnhof, wird auf deren Antrag vom 26. Zuli 1930 Heute, am 14. August 1930, 17 Uhr, das gerihtlihe Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet und Termin zur Verhandlung über den Ver- gleichsvorshlag auf den 6. September 1930, 9!4 Uhr, Detmolder Straße 9, Zimmer 23, anberaumt. Der Kaufmann Paul Wienstrath in Halle i. W. wicd zur Verirauensperson bestellt. Der Er- offnungsantrag usw, ist auf der Ge- ichäftsstelle 6 des Gerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Das Amtsgericht Bielefeld. Castrop-Rauxel, [48048] Vergleichs8verfahren.

Uebex das Vermögen der Buh- und Schreibwarenhändlerin Lina Wienpahl in Castrop-Rauyel II, Kaiserstraße 12, toird beute, am 14. August 1930, 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Grund- stücksmakler Karl Ostwinkel in Castrop- Rauxel 1, Victoriastraße 8, wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Glâu- bigeraus\chuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag wird auf Donnerstag, den 18. September 1930, vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gevicht, Wiitener Straße 51, Zimmer 11, anberaumt. Der Antrag -auf Eröffnung des Vergleich8- verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiwren Ermittlungen ist ün der Geschäftsstelle, Zimmer 15, des Amtsgerichts zur Einsicht niedergelegt.

Castrop-Rauxel, den 14. August 1930.

Das Amtsgericht.

Döbeln, [48049] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Lina Fda Küttner, SFnhaberin eines Textilwarengeschäfts în Döbeln, Klosterstraße 5, ivird heute, am 14. August 1930, nachmittags 314 Uhr, das gevichtliche Vergleich8ver=- fahren eröffnet. Vertrauensperson: Herr Bücherrevisor Carl Engelmann, hier. Vergleichstermin am 9. 9. 1930, vorm. 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsiht der Be- teiligten aus. Sächs. Amtsgericht Döbeln, 14. 8. 1930.

Dortmund. [48050] Veber das Vermögen des Kaufmanns Otto Wilhelm, alleinigen Jnhabers der Firma Otto Wilhelm, Herren- und Knabenkonfektion in Dortmund-Lütgen- dortmund, Lütgendortmunder Str. 130, ist am 12. August 1930, 11 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Dipl.- Kaufmann Dr. Selter in Dortmund, Hoher Wall 34, ist zur Vertrauensperson ernannt, Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorschlag wird auf den 3. September 1930, 12 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Dortmund, Ge- richtsstraße 22, Zimmer Nr. 78, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Das Amts3geriht Dortmund.

Eltville, [48051] Vergleichs8verfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Emil Scharmann in Eltville, Fnhabers der Firma Emil Scharmann in Eiïtville, Kurz-, Woll-, Weiß- und Modewaren, ist am 14. August 1930, 12,02 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet ivorden. Der Bücher- revisoxr Georg Sternberger, Luisenstr. 3 in Wiesbaden, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag is auf den 13. September 1930, vormittags 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Eltville, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Antrag auf Er- öffnung des Verfahrens. nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt.

Eltville, den 14. August 1930.

Das Amtsgericht. Walle, Saale, [48052]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Moriz Rosewiz (Herrenartikel, Woll- und Weißwaren) in Halle, Steinweg T, wird heute, am 14. August 1930, 16 Ühr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eiae. Der Diplom- bücherrevisor Rudolf Wipper in Halle, Ludivig-Wucherer-Straße 35, wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Glâu- bigerausschuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag wird auf den 13. September 1930, 10/4 Uhr, vorx dem unteza bezeih- neten Gericht, Pveußenring 13, Zimmec

Nr. 45, anberaumt. Der Antrag auf

| Eröffnung des Verfahrens nebst seinen

Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur

Ginsicht der Beteiligten niedergelegt,

Halle a. S,., den 14. August 1930. Das Amtsgericht, Abt. T,

Hamburg. [48053]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ernst Adolf Otto Fessel, wo E Koppel 106 I, Geschäftsloftal: Hosweg Nr, 52, Geschäftäzweig: Großhande mit elektrishen Artikeln, ist zum Zweck der Abwendung des Konkurses das erihtlihe Vergleihsverfahren am 1 August 1930, 11 Uhr 40 Minuten, eröffnet worden. Zur Vertrauensperson ist der beeidigte Bücherrevisor Arthur Bartels, Ferdinandstraße 29, bestellt worden. Zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag is Termin auf Freitag, 12. September 1930, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht iw Ham- burg, Verwaltungsgebäude, Drehbahn Nr. 36 1V, Zimmer 440, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihs- verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Ziviljustizgebäude, Anbau, 11. Stock, Zimmer 730, zur Ein- sihtnahme der Beteiligten niedergelegt worden.

Das Amtsgericht in Hamburg.

Köln. Vergleichsverfahren. [48054]

Ueber das Vermögen der Witwe Michael Kaß, Johanna geb. Brummer, in Köln, Ubierring 44, Fnh. der Firma Haus für Bembergartikel in Köln, Schildergasse 114, is am 14. August 1930, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Gatert in Köln, Habsburger Ring 14, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag ist auf den 10. September 1930, 10,30 Uhr, vor dem Amts- geriht in Köln, Justizgebäude am Reichenspergerplaßy, Zimmer 223, an- beraumt. Der Antrag auf Eröf\snun“c des Verfahrens, der am 14. Fuli 193 bei Gericht einging, nebst seinen An- lagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungew A gs auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt.

Koln, den 14, August 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Abt. 78.

Iírefeld. [48055]

Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft iw Firma Bast & Co. in Krefeld, Mariannenstraße 24, Seiden- großhandlung, (wird heute, am 12. August 1930, 1214 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Le eroffnet. Dex beeidigte Bücherrevisor August Otto in Krefeld, Ostwall 151, wird zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- schlag wird auf Samstag, den 6. Sep- tember 1930, 11 Uhr, vor dem unten bezeihneten Gericht, Stetnstraße 200, Zimmer 202, anberaumt. Der Antrag auf Einna des Vergleichsverfahrens nebst seinem Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle (Zimmer 8) zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Krefeld, den 12. August 1930.

Amtsgericht. Abt, 6.

Lahr, Baden. [48056] _ Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Friß Melter in Lahr, Allein- inhabers der Firma Melter & Martin in Lahr, wurde heute, am 14. August 1930, 3,30 Uhr mittags, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurjes eröffnet. Der Kaufmann Gustav Engel in Lahr wurde zur Vertrauens- person ernannt. Ein Gläubigeraus- \chuß wurde nicht bestellt. Termim zur Verhandlung über dew Vergleichswvor- {lag is auf Montag, den §8. Sep- tember 1930, vormittags 10 Uhr, vorx dem Amtsgericht Lahr, Zimmer 31, IT, Stock, anberaumt. Dex Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst jeinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgericht Lahr, 14. August 1930.

Magäeburg. . [48057] _Veber das Vermögen des Papier- händlers Rudolf Scheibe, Magdeburg, Gröperstraße 2, wird heute, am 15.Augusk 1930, 9 Uhr 15 Min., das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet und Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag auf den 15. September 1930, 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geriht, JFustiz- palast, Halberstädter Straße 131, Zim- mer Nr. 111 a, anberaumt. Zur Ver- trauensverson wird der Kaufmann Ernst Pescheck in Magdeburg bestellt. Der Schuldner, die an dem Verfahren beteiligten Gläubiger sowie die Ver- trauenspersow werden hiermit zum obigen Termin geladen. Der Antrag au A, des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen is auf der Ge- schäfts{telle Xa, Zimmer 80, zur Ein- sicht der Beteiligten niedergelegt. i Magdeburg, den 15. August 1980. Das Amtsgericht A. Abt. 19.

Münster, Westf. [48058]

Zur Abwendung des Konkurses über das As des zahlungsunfähig ge- wordenen Kaufmanns Werner Winter-

/

B Münster i. Westf., Junkerstr. 15 Geschäft in LadeneinciGtungen), ist

heute um 12 Uhr ein gerichtliches Ver- gleihsverfahren eröffnet. Termin zur Verhandlung über den Vergleih8vor- ns ist auf den 16. September 1930, 1 Ühr, auf Zimmer 24 des Amts- gerihts, Gerichtsstraße Nr. 2, anbe- raumt, Als Vertrauensperson ist der Syndikus Dr. Schürmann, Münster ¿ W., Alter Stein 331, Fern- spreher: 25 220, bestellt. Der

8. August 1930 bei Gericht eingegangene Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen sind auf der Ge- shäftsstelle, Zimmer 25, zur Einsicht- nahme der Beteiligten medergelegt.

Münster #. W., den 13. August 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 6. Gberhausen, Rheinl. [48059]

Vergleich8verfahren.

Ueber das Vermögen des Elektro- meisters Karl Eshmann in Oberhausen- Buschhausen, Leihstraße 51, wird heute, am 12. August 1980, 12 Uhr, das Ver- gleich8verfahven zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Rechtsanwalt Justizrat Dr. Fabry in Oberhausen- Sterkrade wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Gläubigeraus\{uß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag wird auf den 6. September 1930, 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zim- mer 21, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleih8verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen Tiegen auf der Ge- “n zur Einsicht der Beteiligten offen.

Oberhausen, Rhld., 12. August 1930,

Das Amtsgericht.

Olbernhau. [48060]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Téxtilwarenhändlerin Selma Magdalena Richter in Olbern- hau, Jnnere Grünthaler Straße 25, wird heute, am 14. August 1930, vor- mittags 11% Uhr, das gerihtlihe Ver- gleihsverfahren eröffnet, Vertrauens- person: Herr Kaufmann Curt Zenner, hier. Vergleihstermin am 15. Sep- tembex 1930, vormittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht dexr Beteiligten aus. Amtsgeriht Olbernhau, 14. Aug. 1930. Schönlanke. [48062]

Vergleih8verfahren

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Gustav Gerson in önlanke ist am 14. August 1930, 1174 Uhr, das Ver- gleihsverfahren zuk Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Der Rechts- anwalt Ascher. in Schönlanke ist zur Vertrauensperson ernannt, Termin zur ea A don 29 August 1930,

ag ist auf - Augu 30, 9 Uhr, vor R Amtsgerkcht in Schön- lanke, Zimmer Nr. 9, anberaumt. Der Antrag auf Eressunns pes Verfahrens nebst seinex Anlagén Und das Ergebnis der weiteren Eryrittlu ên sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Betei- ligten niedergelegt, ss

Schönlanke, den 15, August 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Schwelm. L [48063] Veber das Vermögen der Firma Gustav Fisher in Schwelm (JFnhaber der Kaufnmann Gustav Fischer in Schwelm) ist Heute, ant 9, August 1930, vorin. 10 Uhr, das Vergleihsve tiren gur Abivendung des Konkurses eröfsnet, die Schuldnerin zahlungsunfähig ger worden is. Der Bücherrevisor Dr. E. Böving im Gevelsberg wird gur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- shlag wird auf den 6. September 1930, vorm. 11 Uhr, vor dem Ann Gericht, Zimmer 15, anberaumt, Der Antrag N Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der etwaigen weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle 6 des Amts- gerichts, Zimmer 7, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgericht Schwelm. [48064]

Stuttgart. t Am 14. August 1930, vormittags

11 Uhr, ist das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Hermann Luz, Alleininh, der Firma Lichthaus Hermann Luz, elektrotehn. Spezialgeshäft in Stutt- gart, Schloßstr. 42/44, Laden: König- straße 48, eröffnet worden. Als Ver- trauenspersom is auf Vorschlag der Gläubigermehrheit bestellt: Dito . Hei- dinger, Syndikus und Treuhänder in Stuttgart, Poststr. 8. Vergleichstermin ist auf Freitag, den 19. September 1930, nahm. 3 Uhr, Archivstr. 15, 1, Sto, Saal 28, bestimmt. Dex Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht dex Betei- ligten niedergelegt. Württ, Amtsgericht Stuttgart T.

Berlin. i [48066]

Das Vergleihsverfahxen über das Vermögen des Tischlermeisters Richard Köhler, Alleininhabers der niht ein- getragenen Firma Richard Köhler, Holz- und Falousteleistenfabrik, Berlin O. 27, Schillingstraße 14, ist am 12. August 1930- nah Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden.

shäfts\telle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Zweite Zentralhandelstezifiérbeilagë zum Neich3- und Staaisanzeiget Nr. 191 vom 18, Angust 1930. S. 2,

Berlin. [48067] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Leo Guttfeld, nh. inna Gutfeld und Margarete uttfeld in Berlin, Blumenstr, 98, ist am 7, August 1930 nach Bestätigung des Vergleihs aufgehoben worden. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berli itte. Abteilung 158.

Berlin. [48068]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen: 1. der offenen Hamelogoie - haft in Firma Büschel Söhne & Co., Eier-, Agentur-, Kommissions- und. Exportgeshäft in Berlin, Rosenthaler Straße 34/35, 2. des Kaufmanns Nathan Büschel in Berlin, Ku Es damm 63, 3, des Kaufmanns Karl Büschel in Berlin, Rankestr. 13, 4. des Kaufmanns Siegfried Büschel 1m Ber- lin, Kurfürstendamm 63, ist am 9, August 1930 nah Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden,

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt, 154.

Brieg, Bz. Breslau. [48069] Das Ten über das Vermögen des Kaufmanns Kolonial- warenhändlers Georg Fakubek in Brieg, Neuhäuser Str. 15/16, ist nach Bestät1- gung des Vergleihs vom 3. Fuli 1930 aufgehoben worden, (6 VN 1/30.) Amtsgericht Brieg, 9. August 1930.

Dresden. [48070]

Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Max Willy Heinke in Dresden, Hochuferstr. 8, dex unter der Firma Lüders & Co. eine Lackfabrik in Dresden, Dammweg 20, betreibt, ist zu- Leid mit der Bestätigung des im Ver- gleihstermin vom 5, August 1930 an- genommenen Vergleihs durch Beschluß vom 8. August 1930 aufgehoben worden.

Amtsgericht Dresden, Abt. II, den 13, August 1930,

Elberfeld. [48071]

Jn der Vergleihssahe zur Abwen- dung des. Konkurses über das Vermögen des Bernhard Heimann, Elberfeld, Oberstraße 2, und des Wilhelm Klopp- mann, E berfeld, Marienstvaße 79, «Fn- habex der A! eingetragenen Firmæ Heimann & Kloppmann in Elberfeld, Marienstraße 79, Süßwarengroßhandel, wird an Stelle des verhinderten Rechts- anwalts Dr. Thyssen der Rehtsanwalt Dr. Hubernagel in Elberfeld zur Ver- trauensperson bestellt.

Amtsgericht, Abt. 13, Elberfeld.

Frankfurt, Main. [48072] Beschluß.

Jn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Mary, Minetalwasserfabrikation und Vertrieb, Frankfurt am Main, Kölner Straße 73—T75, wird, nahdem durch Be- {luß vom 6. August1930 der Vergleich bestätigt und das Verfahren ens oben worden ist, das am 18. Fuli 1930 er- au Veräußerungsverbot hiermit auf- gehoben.

Frankfurt a. M., 12. August 1930.

Amtsgeriht. Abt. 17 b.

Gleiwitz. [48073]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Josef Skrzi- piey in Gleiwiß, Nikolaistraße 4, mit einer Zweigniederlassung unter der Be- zeichnung „Femina“ in Gleiwiß, Wil- elmstraße , ist nah Ds des Vergleichs durch Beschluß vom 4. August 1930 aufgehoben. Amtsgericht ee den 8. August 1930, 6. V. N. 19/30/26.

Hamburg. , [48074] Das über das Vermögen des JFn- genieurs Hermann August Hans Guhl, wohnhaft Maienweg 297, alleinigen Fnhabers der Firma Guhl & Harbeck ießerei, Cut A Papa Normannen- weg 2, Geschäftszweig Eisengießerei, erdffirete gerihtlihe Vergleichsverfahren ist nah gerichtlicher Bestätigung des Vergleichs aufgehoben. Hamburg, 8. August 1930. Das Amtsgericht.

Lauban. [48075] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Kommanditgesellschaft Adolf Schottländer in Lauban, wird, nah dem der im Vergleichstermin vom 12, August 1930 angenommene Vergleich ‘o worden ist, hierdurch aufge- oben, Lauban, den 12. August 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Mindelheim, [48076] Bekanntmachung.

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Georg Gaßner, Sto und Handel in Gold- und

ilberwaren in Mindelheim, ist am 13. August 1930 nah Bestätigung des Vergreige aufgehoben worden.

indelheim, 13. August 1930. Amtsgericht.

Neukölln. [48077]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Friy Som- mer, Berlin S. 59, MULIGLN 4, ist infolge Bestätigung des ergleihs vom T. d A 1980 aufgehoben. 2a V. N 19, 00,

Neukölln, den 7. August 1930.

Geschäftsstelle 24 des Amtsgerichts.

E

Rochlitz, Sachsen,

Das gerichtliche Vergleich8verie0f das zur Abwendung des Konkuxiee 2h das Vermögen der Firma Kz Bieber, StuHhl- und Garniturenfas l Gering#walde, Mittweidaer Sir. 14 z Us worden ist, ist fugleih mit S

mann des im Vergleichs: de vom 12, August 1930 angenom 1930 aufgehoben worden. (VV 23

Rohliß, den 183. August 199,

Das Amtsgeriht,

SaalPel4, Saale. T4907 Vergleichsverfahren, _Das gerichtlihe Ver [eih8veriah über das Vermögen des Konditeef F Kaf ppa es urs Ernst Morgen in Saalfeld, ist mas bestätigtem K, gleih aufgehoben. as am 7, 8 erlassene allgemeine Veräußerung», bot wird aufgehoben. An Saalfeld, Saale, den 13. August 199 hüringishes Amtsgeridt

[489

Sangerbhausen, : [289 Vergleihsverfahu

Beschluß in dem über das Vermögen des Ührmefez Bernhard Lag in Sangerhavig 1. Der in dem Vergleichstermin wz 31. Juli 1930 angenommene Veri wird hierdurch bestätigt. 2, Jnfolg a Bestätigung des Vergleihs wird wz Verfahren aufgehoben.

Sangerhausen, den 31. Juli 199,

Das Amtsgericht.

Schlawe, Pomm. [4801

Jn dem V alethSvenfah

nw dem Verglei rfahren über j

Vermögen des Schneidermeisters da Kaminski in Schlawe werden zu liedern des Gläubigeraus\{usses stellt: die Herren a) Gieseler in Fim Gieseler & Kaethner in Berlin 5} Kurstraße 34—35, b) Arthur Wel ü Breslau I, Schweidnißer Straße zl c) Friß Poedtke, Fustizobersekretär i, | in Schlawe.

Schlawe, den 8. August 1930,

Das Amtsgericht.

Soest. D OrRd, (808 Das Vergleihsverfahren über Vermögen der a Wilhelm Verl 4 inm Soest, Großhandel in Spirituo und Zuckerwaren, Fnhaber Kaufma Wilhelm Verleger in Soest, Niederbay heimer Straße 27, wird gemäß 56 V,-O. zugleich mit der geri i y stätigung des Vergleichs aufgehoben, Soest, den 13. August 1930. Das Amtsgericht.

Urach, __ (2)

Das Vergleihsverfahren über di Vermögen der Firma Omnribusverke Meßtingen Kommanditgesell\hast Hau mer ist am 8. AuquE 1930 naÿ folgter Bestätigung des Vergleihs a! gehoben worden.

Württ. Amtsgericht Uraÿh.

Verden, Aller. Beschluß, [V

Das Vergleihsverfahren über Vermögen der Firma Th. A. Plaß 10 folger, Fnhaber: Kausmann Yi Meyer in Verden, ist nach Bestäti des Vergleihs vom 11. August 8 aufgehoben. i z Geschäftsstelle des Amtsgerichts Li

den 13. August 1930.

Witten. [B Das Vergleihsverfahren über Vermögen des Kaufmanns Josef ® mann, alleinigen Fnhabers der F A. Coppel & Cie. Nachf. in Witlen] nah bestätigtem Vergleih aufgeh! Witten, den 8. August 1930. Das Anl

gericht.

Worms. Beschluf. [Mi Der in dem Vergleichsverfahret das Vermögen der Firma L. Ries? b. H. in Worms am 4. August 18! genommene Vergleich wird b und das Vergleichsverfahren aufgW Worms, den 9. August 1930.

Hess. Amtsgericht.

Zweibrücken. Bekanntmachung. , Das LiquidationsvergleihWlN ur Abwendung des Konkurses it, ermögen des Mlaljes des am A 1930 verstorbenen Kau manns Bosmann Jnhabers der Firma M

C

Hofmann in Zweibrücken, ist 10 tätigung des angenommenen Ve! aufgehoben. w Zweibrücken, den 14. August Geschäftsstelle des Amtsgerißt gi Zweibrücken. P Bekanntmachung. Das Liquidationsver leihe gur Abwendung des Konkurses Sd ermögen der Firma Heinri 5 Bau- und Möbelschreinerei 2 j brüdcken, und deren Jnhaber: 1. Lei Schöller, Witwe, 2. Heinrid ini Kaufmann, 3. Jakob Schöller, 5 meister, 4. Fula Schöller, ale Z brüdcken, ist nach B Get nommenen Vergleichs aufge v Treuhänder is der Syndikus werbevereins Dr. JFockers "j brücken für die Liquidation b (8 Zweibrüdcken, den 14. August Geschäftsstelle des Amtsger!

Deutscher Reichsanzeiger

4 ck01 I,

9

Preußischer Staatsanzeiger.

Erscheint an jedem Wochent Bezugspreis diertelhrlig- odentag abends. Bestellungen an, in Berlin

W. 48, Wilhelmstraße 32.

9 ÆA. Alle tanstalt: r Selbstabholer E die Geib inen

Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen k 10 #y. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Wiseidine E Beta

eins{ließlich des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573.

Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespaltenen espaltenen Einheitszeile 1 telle Berlin 8SW. 4

einer drei

Geschäfts

Petltgezle 1,10 ÆZK, 85 A. Anze Je nimmt an die , Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge

auf einseitig beschriebenem Papter e LEN F,

besondere ist darin auch anzugeben, welche Wo drudck (einmal unterstriGen) oder dur ervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage

strichen) herv l vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Nr. 192. Reichsbankgirokonto. E

Junhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

Pelannimachung, betreffend den Einlösungskurs der Zinsscheine der Schaßanweisungen des Deutschen Neichs. Pekfannimachung, betreffend die 5zinsige Roggenwertanleihe des Freistaats Sachsen.

Preußen.

Ynzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 29 der Preußischen Geseßsammlung.

GBSENE ‘5 fl E R R G S O A S S A O SZAT I E R E" MEOEERTE E L E

| Amtliches. Deutsches Reich.

DerauntmaGunga.

Der Einlösungskurs der am 1. September 1930 fällig werdenden Zinsscheine der Schaßanweisungen des Deutschen Reichs, fällig am 2. September 1935 (Goldanleihe), beträgt eine Reihsmark für eine Goldmark.

Reichsshuldenverwaltung.

Die noch niht ausgelosten Serien 1,3 bis mit 26-9 is mit B Und 483 vis mit 0 der bzinsigen Roggenwertsanleihe des Frei- staats Sahsen vom1. September 1923 werden hiermit auf Grund der den Schuldverschreibungen auf- gedruckten Bedingungen zur Rückzahlung für den 91, März 1931 gekündigt.

Die Rückzahlung erfolgt durch die Sächsishe Staats- shuldenverwaltung in Dresden nach dem später noch bekannt- zugebenden Durchschnittspreise eines Zentners Roggen an der Produktenbörse in Dresden in den Monaten Oktober 1930 bis mit Januar 1931.

_ Vei Vorlegung der fälligen Schuldverschreibungen zur Einlösung sind auch die dazugehörigen Zinsbogen, be- o aus dem Erneuerungsschein und den Zinsscheinen auf ie Termine 30. September 1931 flgde., zurückzugeben. _Mit dem 31. März 1931 hört die Verzinsung der ver- hrieften Roggenmenge auf.

Dresden, den 14. August 1930.

Sächsisches Finanzministerium.

P A

V

Preußen.

BVBerannttmamhbutnñtg. ) Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nu m me r 29 er Preußischen Gesebsammlung enthält unter

Nr. 13 530 die Ausführungsbestimmungen zu der Verordnung t die einheitlihe Auflömng des Hausvermögens des vormals E von Sachsen-Coburg-Gotha’ schen Hauses vom 21. - Februar U) (Geseßsamml. S. 11), vom 22.-ZFuli 1930, und unter

g Nr, 13 531 die Bekanntmahung über die Ratifikation des Ine aovertrags über eine GemeinsGaftsarbeit zwishen Bremen d Preußen vom 21. Funi 1930, vom 4. August 1930.

Umfang: 4 Bogen, Verkaufspreis: 0,20 RM. B Qu beziehen durch R. von Deer’'s Verlag (G. Schent), êtun W. 9, Linkstr. 35, und durch den Buchhandel.

Berlin, den 19. August 1930. Schriftleitung der Preußischen Geseßsammlung.

IENE T 7E N ZR M M H M C R L A E E I ZE I L T B Nichtamtliches.

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs®- Dex Ausbru

maßzregeln.

und das Erlöschen der Maul- Und Riesa Ds ist vom Schlacht- und Bo in ge nnheim am 12, das Erlöschen der Maul- und 18 Tuenseuche vom Shlacht- und Viehhof in Leipzig am * August 1930 amtlich gemeldet worden. b

über

Haudel und Getverbe.

Berlin, den 19. August 1930. Der Diskontsay der Bank von Danzig ist mit Wirkung

G 19. August von 4X vH auf 4 vH und der Lombardsaß von 54 vH uf 5 vH i s P °

Verlin, Dienstag, den 19. August, abends.

e etwa dur perr- ettdruck (zweimal unter-

Uur eiw: dw

Telegraphische Auszahlung,

Canada

London. Uruguay

then .

Danzig .

Oslo . Paris . Prag .

Niga . Schweiz Sofia « Spanien

Au

Buenos-Aires Japan » 2 ee. apan » ire «

New York . „. Rio de Janeiro

Amiterdam- Notterdam .

Brüssel u. Ant-

werpen Bucarest. ¿« » Budapest

elsingfors „. E 46 ugoslawien . Kaunas, Kowno Kopenhagen .. Lissabon untd Porto » 6

Reykiavik (Séland)

Stodcktholm und Gothenburg. Talinn (Neval Estland). Be ch2

19, August Geld Brief

L L15015 4,182 4,190

2,066 2,070 20,88 20,92 20,37 20,41

4,1825 4/1905

0,415 0,417

3,457 3,463

168,48 168,82 5,435 5/445

58,44 58,56 2,493 2,497 73,35 73,49 81,43 81,59 10,525 10,545 21,905 21,945 7,429 7,443 41,80 41,88 112,16 11238

i 13999 112,12 112,34

16,445 16,485

12,413 12,433

92,06 92,24 80,68 80,84 81,345 81,505 3,027 3/033 44/566 44/64

112,39 112,61

111,56 111,78 59,095 59,215

183. August Geld Brief

1,526 1,530 4183 4/191

2,066 2,070 20,88 20,92 20,37 20,41

4,1815 4,1895

0,417 0,419

3,467 3,473

168,47 168,81 5,4359 5,445

58,445 58,565 2,494 2,498 73,36 73,50 81,44 81,60 10,524 10,544 21,91 21,95 7,430 7,444 41,83 41,91 112,16 112,38

18,80 18,84 112,11 112,33

1644 16,48

12,406 12,426

92,06 92,24 80,68 80,84 81,34 81,50 3,032 3,038 43,81 43/89

112,37 112,59

111,00 111,07 99,095 59,215

F A e

100 Gulden 100 Drachm.

100 Belga 100 Lei

100 Pengs 100 iden 100 finnl. 100 Lire

100 Dinar

100 Litas 100 Kr.

100 Escudo 100 Kr. 100 Frcs. 100 Kr.

100 is6L. Kr. 100 Latts 100 Fres, 100 Leva 100 Peseten

100 Kr.

100 estn. Kr. . « | 100 Schilling

2...

sIländishe Geldsorten und Banknoten.

teten

Türkische Bulgarif Dänische Danziger Estnische Finnische

100 Lire

Litauische

1000 Le

Vei

Die W.

105,25 4

Sovereigns 20 Frcs.-Stüke Gold-Dollars . Amerikanische:

1000—S Doll.

2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Canadische. . « Englische: große

1 u. darunter

Belgische

Französische . Holländische .. Sealienisbernn.

Fugoslawische . Lettländische. .

Norwegische . .

Oesterreich. : gr. 100S(. u.dar.

Numänische:

neve 500 Lei unter 500 Lei Schwedisch Schweizer: große 100Frcs.u.dar. Spanische . ..

500 Kr. u. dar. Ungarische . « «

18, August Geld Brief 2001 2059

4,22% 4,245

4,166 4,185 4,154 4,174 1,495 1,515 0,38 0,40

20,347 20,427

20,33 20,41 1,915 1,935

58/38 58/62

111,95 112,39 8126 8158

10,44 10,48 16,427 16,487 168/16 168,84 21,99 22,03 21,99 22,07 2 T4

19. August Geld Brief 4,245

4,185 4,174

0,415 90,425 20.405

1905 1,925 58/43 B8,67

111,98 112,42

4,225

4,165 4,154

0,395

20,345 20/325

die

100 Gulden 100 estn. Kr. 100 finnl. 4 100 Fres. 100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr.

100 Schilling 100 Schilling

16,425 16,485 168,11 108,79 21,93 22,01 21,99 22,07 7,41 7,43 80,34 80,66

u. dar.

112,30 59/32 59/60

111,86 59/08 59,36

59,33 59,67

i d i un 9,469

112,08 8144 81,48 43/51

12,39 12,41 73,15

2,489

112,52 81,76 81,80 43,69

12,45 12,47 73,45

2,47

112,28 81,44 81,48 44,26

12,37 12/39 73,17

2,49

112,72 81,76 81,80 44 44

12,43 12,45 73,47

100 Lei

100 Lei

100 Kr.

100 Frcs. 100 Fres. 100 Pesfeten

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengs

C

flow. 000K.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 18. August 1930: R u hrrevier: Gestellt 20211 Wagen, nicht gestellt Wagen.

Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für

deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte fih laut Berliner Meldung des T V. am 19.

August auf 105,25 46 (am 18. August auf | ) für 100 kg.

Postscheckkonto: Berlin 41821. 1930

Deutsche Rentenbank, Berlin. Monats8ausweis Juli 1930.

Akt iva. 30. Juni 1930 Belastung der Landwirtschaft zu- gunsten der Rentenbank . | 2 000 000 000,— Bestand an Rentenbriefen: 30. 6, 30 NtM 899 344 000 31, 7, 30 NRtM 899 844 000 Darlehen an das Reih . . . Ausstehende Frdernng (Deutsch Rentenbank-Kreditanstalt) . . Kasse, Giro-, Postscheck- u. Bank- E E, L Sonstige Aktiva . . « Passiva.

O 64 Umlaufende NRentenbanks{heine Der Reichsbank zu vergütende Zinsen 11 d. Liquid.-Gef;) Umlaufende Nentenbriefe . Gewitnnreserve . . « « Nückstelungen . . Sonstige Passiva . Ï s 20 625,— 19 300,— . Dem Tilgungsfonds bei der Reichsbank find gemäß § 7a des Liguid.-Gef. aus Zinseinnahmen von den Grundshuldberpflichteten weitere NtM 447 600,75 zugeführt worden, um die sich das Dar- lehen M das Reich und der Umlauf an Nentenbankscheinen ver- ringerten.

Seit Inkrafttreten des Liquid.-Ges. find somit Rentenbank- scheine im Betrage von fa des Liguid.-Ges.

31, Juli 1930 2 090 000 000,—

518 501 455,33 8 498 327,69

44 125 714,19 300 000,— 2 532 424,61

2 000 000 000,— 448 262 958,

70 082 498,29 156 000,

47 280 891,82 6 973 100,37

518 949 056,08 8 598 327,65

43 943 996,26 300 000,— 2 559 423,86

2 000 000 000,— 448 710 558,—

70 082 498,29 156 000,— 47 280 891,82 6 966 993,62

RtM 348 506 138,90 gemäß 315 000 000,— , s

88 074 904,06 , - Z

880 334583— , L H

zusammen NtM 1 631 915 625,96 getilgt worden.

_ Ausweis der Bank von Danzig vom 19. August 1930 (in Danziger Gulden). Aktiva. Metallbestand (Bestand an kurs- fähigem Ner Metallgeld und an Gold in Barren oder Gold- münzen) 3 415 169, darunter Gokdmünzen 116 343 und Danziger Metall- eld 3 298 826, Bestand an täglich fälligen Forderungen gegen die Bank von England eins{chl. Noten 11 262 475, Bestand an deckung8- fähigen Wechfeln 19 863 104, Bestand an sonstigen Wechseln 21 300, Bestand an Lombardforderungen 30 000, Bestand an Valuten 11 269 341, Bestand an fonstigen täglich fälligen Forderungen 11277, Bestand an fonstigen Forderungen mit Kündigungsfrist —,—; Bestand an Effekten des Reservefonds 4 285 538. Pas |iva. Grundkapital 7 500 000, Nefervefonds 5 719 647. Betrag der um- laufenden Noten 33 161 870, fonstige tägli (alige Verbindlichkeiten 1 803 814, darunter Giroguthaben: a) Guthaben Danziger Behörden und Sparkassen 1 166 355, b) Guthaben. ausländisher Behörden und Notenbanken 120 542, c) private Guthaben 488 304, Verbindlich- keiten mit Kündigungsfrist sonstige Passiva 1 717 162, darunter Verbindlichkeiten in fremder Währung 1 712503, Aval- verpflihtungen —,—. (W. T. B.)

Os1o, 19, August. (W. T. B.) Wocenausweis der Bank von Norwegen vom 15. August (in 1000 Kronen): Metall- bestand 146 540, ordentlißes Notenaus8gabereht 250 000, gelamtes Notenausgaberecht 396 540, Notenumlauf 308 359, Notenreserve 88 181, Depositen 59 009, Vorschüsse und Wechselbestand 216 784, Guthaben bei ausländishen Banken 20 398, Renten und, Obligationen 49 037.

E E,

Nah dem FJahresberiht der Konservenfabrik Do. Braun Alt Gel, Preddersheinm bei Worms, für 1929/30 haben sich die Erwartungen des Vorjahres auf einen guten Ausfall der Ernten mit wenigen Saétalnien erfüllt; in Kernobst sind sogar Vollernten eingetreten, die auch ‘qualitativ befriedigten. ie Produktion war auf die ziemlich geräumten Vorräte und auf umfangreiche Verkaufsßabshlüsse mit der Kund- haft eingestellt und ist reibungslos verlaufen. Durch den nahe- ju frostfreien Winter und die ungehemmté Einfuhr von aus- ändischen Fri! gemüsen und Südfrüchtent wurde der Verbrauch heimisher Konserven außerordentlih eingeshränkt, so daß der andel Schwierigkeiten hatte, die Ware aufzunehmen. Fn den ersten Monaten des neuen Geschäftsjahres konnten die Bank- und sonstigen Verbindlichkeiten abgedeckt werden. Nah Zahlung von 4 vH Dividende auf 1 895 000 RM Alktienkäpital bleiben als Vor- trag auf neue Rehnung 44395 RM. ‘Der Reingewinn beträgt 120195 RM.

_ Berlin, 18. August. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. Sin an prote des Lebensmitteleinzels handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notiert durch öffentlich angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- brauchershaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungeschliffen gros 42,00 bis 49,00 Æ, Gerftengraupen, unges{liffen, mittel 46,00 is 53,00 4, Gerstengrüße 38,00 bis 40,00 Haferflocken 42,00 bis 44,00 , Hafergrüße 45,00 bis 47,00 e, Roggenmeh] 0/1 27,50 bis 29,00 M Wetizengrieß 49,00 bis 51,00 M, Hartgrieß 50,00 bis 52,00 M, 000 Weizenmeÿl 34,00 bis 47,50 Æ, Weizenauszugmehl in 100 kg-Säden br.-f.-n. 46,00 bis 49,00 4, Weizenauszugmehl, feinste Marken, alle Packungen 49,00 bis 60,00 4, Speiseerbsen, fleine —— bis —,— 4, Speiseerbsen, Viktoria 38,00 bis 43,00 4, Speiseerbsen, Viktoria Riesen 43,00 bis 46,00 , Bohnen, weiße,

mittel 46,00 bis 47,00 Æ, Langbohnen, ausl. 54,00 bis 56,00 #,