1930 / 194 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

in Birkesdorf, ist Termin zur Abnahme der Schlußrechuung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußvoerzeichnis und zur Beschlußfassung der Gläubiger über nicht verwertbare Ver- mögensstüde bestimmt auf den 2. Sep- tember 1930, vormittags 10 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht, Plebergasse 22, Zimmer 5.

Düren, den 18, August 1930.

Amtsgericht, Abt. 6.

Fiensbuzr4g. [48736].

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Wilhelm Breder in Flensburg, Große Straße 39/41, ist infolge Schlußverteilung nah Abhaltung des Schlußtermins am 8, August 1930 aufgehoben worden. Das Amtsgericht, Abt. VII, Flensburg. Görlitz, Befanntmachung. . [48737] Das Konkursverfahren über das Ver mög Kaufmanns Hans Benda, Jn- haber des Schuhhauses Benda in Görliß, Jakobstraße wird nach Bestätigung des Zwangsvergleihs aufgehoben. (Görliß, den 7. August 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Görliß.

en des

9

Hannover. . [48738] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kohlenhändlers Arno Nie, früheren Fnhabers der Firma Nicke & Co., in Hannover-Buchholz, Hebbelstraße 5, wird mangels einer die Kosten des Ver- fahrens deckenden Masse eingestellt. Amtsgericht Hannover, 13. 8. 1930. Hann, Münden. Bekanntmachung. der Konkurssache Krüger, Hann. Münden, tvird das Verfahren eingestellt, nachdem sich ergeben hat, daß eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Kon- tursmasse nicht vorhanden ist. Hann. Münden, dey 16. August 1930. Das Amtsgericht.

. [48739]

Jn

Köin, Fonfurêverfahren. . [48740]

Das Konkursyerfahren über das Ver- müögen,„des Kausmanns Carl Schlemmer, Fnhaber eines Textilwarengeschäfts in Köln, Heumarft Privatwohnung: Köln, Burgunderstr. 24, wird nach er- folgter : ‘Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Kölu, den 8, August 1930.

Amtsgericht. Abt. 89.

09 23,

Köln, Sonfuröverfahreu. . [48741] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Wilomann & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Leinen, Bade- artikel- und Frottierwaren-Vertrieb in Köln, Friedrichstr. 57, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Köln, den Amtsgericht.

8. August 1930. Abt. 80, Köln, SRonfursverfahren. . [48742] _Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Aktiengesellschaft unter der Firma „Stahlberg Aktiengesellschaft für Metallwarenerzeugung“ in Köln, Hansaring 70, ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berüsihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die -niht verwertbaren Vermögensstüde sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigerausschusses der Schlußtermin auf den 11. Sevtember 1930, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, hierselbst, Reichenspergerplag, Zimmer223, bestimmt. i

Köln, den 9. August 1930,

Amtsgericht. Abt. 80.

Köslin. . [48743] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Möbelhändlers Karl Naß in Köslin, Grünstr. 1, ist nach dem Schluß- termin aufgehoben. Amtsgericht Köslin, den 10. August 1930, Meerane, Sachsen, . [48744] _JIn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Straff & Sohn Aktiengesellschaft in Meerane is auf An- trag des Konkursverwalters" zur Beschluß- fassung über einen mit der Leipziger Textil-Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Leipzig abzuschließenden Ver- gleich Termin zur Gläubigerversammlung auf den 28. August 1930, nachmittags 3 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumt worden. (K. 10/30.) Amtsgericht Meerane, den 14, August 1930,

Ribnitz. Besehluß. . [48745]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Müllermeisters (Mühlen- pächters) Franz Dabels aus Dänschen- burg _iwird gemäß § 204 Konkursordnung eingestellt, da eine den Kosten des Ver- fahrens entsprehende Masse nicht vor- handen ift.

Ribnib, den 14. August 1930,

Das Amtsgericht.

Stollberg, Erzgeb.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Strickereibesißers Karl Bruno Knauth in Neuwiese i} infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleich Vergleichstermin auf den 4. September 1930, nachmittags 4 Uhr, vor dem unter-

. [48746]

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr, 193 vom 20, August 1930, S, 2,

ichäftsfstelle des Konkursgerichts zur Ein sicht der Beteiligten niedergelegt. _ Î Amtsgericht Stollberg, d. 18. August 1930.

Trebnitz, Schles. . [48747]

Jn der Konkurssache über das Ver- mögen der verehelichten Frau Else Milde, Trebniß, Schles, wird zur Beschluß- fassung über die Höhe der Auslagen und Aufwandsentshädigung des Konkurs- verwalters und der Gläubigerauss{uß mitglieder Termin einer Gläubigerver- sammlung auf den 8. September 1930, 10 Uhr, festgeseßt. Amtsgericht Trebniß, den 9. August 1930. Ueckermünde. Beschluß. .[48748] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Molkereibesißers Karl Kohlhoff in Luckow, Kreis Ueckermünde, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Uedckermünde, den 28. Juli 1930.

Das Amtsgericht.

Weimar. . [48749] Konkurs Cuno Hartkopf, Weimar. Das Verfahren wird aufgehoben. Der Schluß- termin hat stattgefunden.

Weimar, den 14. August 1930,

Thür. Amtsgericht. Zella-Mehlis. . [48750] Jn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Gastwirts Ernst Rommel in Zella-Mehlis is Termin zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forde- rungen auf Sonnabend, den 23, August 1930, vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 1, bestimmt.

Zella-Mehlis, den 17. August 1930.

Thür. Amtsgericht.

Berlin, [48751] Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Gebr. Schaymann, Berlin C. 2, Königstr. 67 (Baumwoll- waren-Großhandlung), deren Jnhaber: a) Kaufmann Siegfried Schaßmann, b) Kaufmann Willi Schaßmann, ist am 14. August 1930, 1314 Uhr, das Ver- gleichsversahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. 83. V. N, 62/64, 30. Herr Paul Wallach in Berlin W. 62, Nettelbeckstr. 21, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorschlag ist auf den 12. September 1930, 12 Uhr, vor dem Amtsgericht in Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, ITI, Stock, Zimmer Nr. 111/112, Quer- gang 9, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der * Beteiligten niedergelegt.

Geschäftsstelle, 83, des Amtsgerichts

Berlin-Mitte.

Berlin. [48752] Ueber das Vermögen des Kaufmanns August Philipp in Firma August Philipp, Holz- und Fournierhandlung in Berlin N. Brunnenstx. 72, ist am 16. August 1930 11 Uhr, das BVer- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. 152 V. N. 54, 1930. Der Kaufmann Alfred Wegener in Berlin-Schöneberg, Eisack- straße 5, ist zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag is auf den 12, September 1930, 11 Uhx, vor dem Amtsgericht Berlin - Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, IIT, Stock, Zimmer Nr. 147, Hauptgang A, zwischen Quer- gang 6 und 7, anberaumt. Der An- trag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittelungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 152. Berlin-Schöneberg. Vergleihsverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hans Teller, nbaders der nicht ein- getragenen Firma Schuhhaus Teller, Berlin-Schöneberg, Akazienstr. 8, wird heute, am 15. August 1930, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zux Abwendung des Konkurjes eröffnet. Herr Leo Habermann, Berlin, Spandauer Brücke Nr. La, witd zux Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor|chlag wird auf Sonn- abend, den 6. September 1930, 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht Berlin - Schöne- berg, Grunewaldstr. 66/67, Zimmer 58, IT. Stock, anberaumt, Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder gelegt.-— 9. V, N. 43. 30. Berlin-Schöneberg, 15. August 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[48753]

Bitterfeld. [48754] Ueber das Vermögen des Gastiirts Kurt Schwabe, zugleih als JFnhaberx der niht eingetragenen Firma Kurt Schwabe in Bitterfeld, Schulstraße 2, ist heute das Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurjes angeordnet. Vertrauensperson: Diplombücherrevisox Dipl.-Oek. Herbert Schmidt in Bitter- feld, Lindenstraße 17.

Bitterfeld, den 14. August 1930.

zeichneten Amtsgericht anberaumt worden.

Amtsgericht.

¡ Der Vergleichsvorschlag ist auf der Ge-

Bitterfeld. [48755]

Jn dem Vergleihsverfahren Schwabe ist Vergleichstermin auf den 10. Sep- tember 1930, 9!4 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht anberaumt.

Bitterfeld, den 14. August 1930.

Amtsgericht.

Bochum. Befauntmachung. [48756]

Ueber das Vermögen der Firma Rudolf Droß Wwe. und deren Jn- haberin Frau Wwe. Rudolf Droß in Bochum - Gerthe wird heute, den 16. August 1930, mittags 12 Uhr, zur Abwendung des Konkurses das Ver- gleihsverfahren eröffnet. Als trauensperson wird der Rechtsanwalt Danne in Bochum-Gerthe bestellt. Ter- min zur Verhandlung über den Ver- gleichsvorshlag wird auf den 30. August 1930, vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 45, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst An- lagen und das Ergebnis der Ermitt- lungen liegen auf der Geschäftsstelle, Zimmer 46, zur Einsiht der Be- teiligten auf.

Bochum, den 16. August 1930.

Das Amtsgericht.

Wi Ver-

Breslau. [48757]

Ueber das Vermögen der Firma Ernst Friedrih, Weingroßhandlung in Bres- lau, Blücherplaß 9, Alleininhabex Ernst Friedrih, wird heute, am 14. August 1930 um 12,15 Uhr, zur Abwendung des Konkurses das gerichtliche Ver- gleihsverfahren eröffnet, Als Ver- trauensperson wird der Kaufmann Lud- wig Fraenkel in Breslau, Theater- straße 1, bestellt. Vergleichstermin wird auf den 11. September 1930 um 11 Uhr an Gerichtsstelle, Mufeumstraße Nr. 9, IT. Stock, Zimmer Nr. 298, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen liegen auf der Geschäftsstelle 41 des unterzeichneten Gerichts, Zimmer Nr. 314, zur Einsicht der Beteiligten aus. (41 V N 44/30.)

Breslau; den 14, August 1930.

Amtsgericht.

Burgstdt, [48758]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Strickwarenfabri- fanten Richard Hermann Steinbach, all. Inh. der Firma Steinbach & Müller in Markersdorf, wird heute, am 18. August 1930, vormittags 8 Uhr, das gerichtliche Vergleichsverfahren eröffnet. Vertrauensperson: Herr Kaufmann Wil- helm Stüwe in Burgstädt. Vergleichs- termin am 15. September 1930, nach- mittags 3 Uhr. Die Unterlagen liegen

auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus.

Amtsgericht Burgstädt, 18. August 1930. Cottbus, [48759] Vergleichsverfahren.

„Ueber das Vermögen des Shuhwaren- händlers Ferdinand Knothe in Cottbus, Dresdener Straße 158, wird heute, am 14. August 1930, 11,39 Uhr, das Bergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da die Zahlungs- unfähigkeit dargetan, der Antrag auf Einleitung des Verfahrens gestellt ist und die ersorderlihe Anzahl der Gläu- biger der Eröffnung zugestimmt hat. Der Bücherrevisor Erih Müller in Cott- bus, Kaiser-Wilhelm-Plazy 60, wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Glâu- bigerausschuß wird nicht bestellt. Ter- min zur Verhandlung über den Ver- qleichsvorshlag wird auf Sonatabend, den 13, September 1930, 114 Uhr, vor dem oben bezeihneten Gericht, Zim- mer 73, anberaumt. Dex Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst Anlagen liegt im Zimmer 73 des Amtsgerichts zur Einsicht durch die Be-

teiligten aus.

Cottbus, den 14, August 1930.

Das Amtsgericht.

Essen, Ruhr, [48760]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firma A. Schwerd- ling Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung in Essen, Kruppstr. 255/57 Ver- trieb tehnisher Artikel und FZsolier- materials —, ist am 13. August 1930, mittags 13 Uhr, ein gerichtliches Ver- gleihsverfahren eröffnet. Vertrauens- person: Bücherrevisor August Rade- macher in Essen, Gudulastr. 27, Ver- gleihstermin am 12. September 1930, vorm. 104 Uhr, vor dem unterzeichne- tew Gericht, Fustizgebäude Zweigert- straße 52, Zimmer 33. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der vom Amtsgericht angestellten Er- mittlungen sind auf der Geschäftsstelle zux Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Amtsgericht Essen. i

Hamburg. [48761] _ Veber das Vermögen der offenen Handelsgesellshaft in Firma Carl Th. Christensen, Geschäftslokal: Ferdinand- straße 26. Geschäftszweig: Schuh- macherbedarssartikel, Großhandel, ist zum Zweck der Abwendung des Kon- kurses das gerihtlihe Vergleichsver- fahren am 14, August 1930, 11 Uhr 45 Minuten, eröffnet worden. Bur Vertrauensperson E beeidigte Bücherrevisor Amandus Lange, Lilien- straße 36, bestellt worden. Zux Ver-

handlung übex den Vergleihsvorschlag;

ist Termin auf Freitag, 12. Sep- | tember 1930, 11 Uhr 30 Min., vor ! dem Amtsgeriht in Hamburg, Ver- waltungsgebäude, Drehbahn 36 [IV, Zimmer 440, bestimmt, Dex Antrag | auf Eröffnung des Vergleihs8verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Ge- ! shäftsstelle, Ziviljustizgebäude, Anbau, ! TT. Stock, Zimmer 730, zur Einsicht- | nahme der Beteiligten niedergelegt | worden.

Das Amtsgericht in Hamburg.

Hamburg. [48762]

Ueber das Vermögen des Sattler- | meisters Peter Joseph August Meyer, | wohnhaft: Hansaplabß 9, Geschäftslokal: | Hansaplaß 5, ist zum Zweck der Ab- | wendung des Konkurses das gerichtliche | Vergleihsverfahren am 15. August | 1930, 13 Uhr 10 Min., eröffnet worden. ! Zur Vertrauensperson ist der beeidigte | Bücherrevisor Hans Pohlmann, Ram- bachstraße 2, bestellt worden. Zur Ver- handlung über den Vergleihsvorschlag ist Termin auf Freitag, 12. Sep- | tember 1930, 11 Uhr 45 Min.,'| vor dent Amtsgericht in Hamburg, Ver- | waltungsgebäude, Drehbahn 36 1IV,| Zimmer 440, bestimmt, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfah- rens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Ziviljustizgebäude, Anbau, 11. Stock, Zimmér 730, zur Einsichtnahme der Beteiligten nieder- gelegt worden.

Das Amtsgericht in Hamburg.

HWamburg. [48763

Veber das Vermögen des Kaufmanns Willy Ratdolf Robert Riefenstahl, allei- nigen Jnhabers derx Firmen: 1. H. Kley und 2, Topp & Franck, wohnhaft: Schürbecker Straße 10, Geschäftslokal: Alsterdamm 37/38, Geschäftszweig: Modewarenhaus, ist zum Zweck der Ab- wendung des Konkurjes das gerichtliche Vergleihsverfahren am 15. August 1930, 13 Uhr 5 Min., eröffnet wovden. Zur Vertrauensperson ist der beeidigte Bücherrevisor J. W. Herwig, Kaiser- Wilhelm-Straße 23 tor-

|

3—31, bestellt den. Zur Verhandlung über den Ver- gleichsvorshlag is Termin auf Frei- tag, 12. September 1930, 12 Uhr, vor dem Amtsgericht in Hamburg, Ver- waltungsgebäude, Drehbahn 36 IV, Zimmer 440, bestimmt. Der“ Antrag auf Eröffnung des Vergleichsver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Ziviljustizgebäude, Sievekingplaß, Anbau, 11. Stock, Zim- mer 730, zur Einsichtnahme der Be- teiligten niedergelegt worden.

Hamburg. 15. August 1930,

Das Amtsgericht.

Hannover, __ [48764] Für die Firma Antonie Leeser, allei- nige Jnhaberin Fräulein Antonie Leeser, Buchhandlung, in Hannover, Celler Straße 73, wird. heute, am 16. August 1930, 11 Uhr, das Ver- àleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Diplomkauf- mann F, A. Rückel in Hannover, Stein- torstraße 10, wird zum Vertrauens- mann bestellt, Termin zux Verhand- lung über den Vergleichsvorschlag am 9, September 1930, 10 Uhr, hierselbst, Am Justizgebäude 1, Zimmer 82, Erd- geschoß. Der Antrag auf Eröffnung nebst Anlagen und das Ergebnis etwaiger weiterer Ermittlungen liegen auf der Geschäftsstelle der Abt. 62 a zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Hannover. Heide, Holistein. [48765] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Albert -SYhoexr in Heide ill «n 16. August 1930, mittass 12,35 Uhr, das Vergleichsverfahren zux Abwen- dung des Konkurses eröffnet worden. Der Auktionator Otto Schütt in Heide ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über ‘den Vergleihsvorschlag ist auf den 3. Sep- tember 1930, vorm. 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Heide, Zimmer Nr. 10, anberaumt, Dex Antrag auf Er- öffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Himmer Nr. 183.

Heide, den 16. August 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Neukölln. [48766] Ueber das Vermögen 1. der offenen Handelsgesellschaft Martin F. Salomon & Co. Lederfabrikanten, Berlin SO. 36, Lohmühlenstraße 55/56, 2. der persönlih haftenden Gesellschafter a) Dr. Otto Ludwig Steven, b) Dr. Adolf Steven, beide ebenda, is heute, am 18. August 1930, 814 Uhr, das Ver- gleih8verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Vertrauens- person ist der Kaufmann Hugo Winkler, Neukölln, Wildenbruchstr. 86. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag ist auf den 18, September 1930, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Neukölln, Berliner Straße 65—69, Zimmer 70, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst Anlagen ist in der Geschäftsstelle, Zim- mer 68, zur Einsicht der Beteiligten Segen 24 V N. 21, 30. Neukölln, den 18, August 1930.

Geschäftsstelle 24 des Amtsgerichts.

Hamburg.

hard 1 Mall Geschäftslokale: Hamburger Stri

Hamburg.

Vergleichs

gewesenen [ei1 t ha! Maschinenfabrik in Firma „Vk- S G0

vom 14. August 1930 aufgehobe

Sehwtehus, L Vergleichsverf (M Ueber das Bermögen Gren. ; bank e. G. m. b. H. in Schwie heute, am 18, August 19359 1 Vergleichsverfahren ZUr Aba Konkurses eröffnet. Dex Ps Ut Otto Westendorf in Sm zur Vertrauensperson ernann jur Verhandlung über den n, M vorshlag wird auf den 18 ch2 1930, 9 Uhr, E A Sedtey hiesigen Amtsgerichts auberez T Antrag der Schuldnerin auf Er des Verfahrens nebst Anlga, Ui Einsicht der Beteiligten l [häfts\telle, Zimmer gelegt.

Das Amtsgericht Schwiebus Zeitz. us „Ueber das Vermögen doz 4 händlers Max Schneider t, L Weberstraße 17, wird heute am 114 gust 1930, vormittags 9 Ühr 4 / nuten, das Vergleich8verfahren wendung des Konkurses eröffne: ». Gemeinshuldner gahlungsunfähy worden ist. Der Kaufmann Ey; in Zeiß wird zur Vertrauensper| nannt. Termin zur Verhandlung den Vergleichsvorshlag wird ut 30, September 1930, vorm. 9 Uh dem unten bezeichneten Gericht % mer 39, anberaumt. Folgende L fügungsbeshränkungen werdey \ Schuldner auferlegt: Allgemeine: äußerungsverbot. Der Antrag q

dus di

ch4 Ur

auf Nr. L 0

| öffnung des Verfahrens nebst iz | Anlagen und das Ergebnis der j

teren Ermittlungen sind auf de 6 shäftsstelle zur Einsicht dex Bete: niedergelegt. Zeiß, den 14. August 1930. Amtsgericht,

EssCcnm, Ruhr, A Das Vergleichsverfahren zur A dung des Konkurses über das Vernig

der offenen Handelsgesellschaft der Firma v. Daniels & Moll Kirdorfstr. 25, Grubenholzgesd durh Beschluß vom 14. August aufgehoben worden, da der angenommen und bestätigt word Amtsgericht Essen. Goiha. | Beschluß in dem Vergleichsverfeh über das Vermögen der Firma ÿ mona in Gotha, Jnhabver R. Hellns daselbst: 1, Der in dem Verglei termin vom 4. August 1930 an nommene Vergleich wird hierdur | stätigt. 2. Fnfolge der Bestätigu des Vergleihs wird das Verfaht aufgehoben. Gotha, den 9. August 190, Thür. Amtsgericht.

Hamburg.

Das über das Vermög machermeisters August Friedri Pinnasberg 31, eröffnete Vergleichsverfahren is nach geri Bestätigung des Vergleichs am 8. gust 1930 aufgehoben.

Das Amtsgericht in Hambutz Hamburg. B

Das über das Vermögen des W manns Hans Goldschmidt, woh Hamburger Straße 172, alleinigen habers der Firma Hans GoldshW Geschäftslokal daselbst, Geschäfts Manufakturwarenkleinhandel, er gerichtliche Vergleichsverfahren i! 1 gerichtlicher Bestätigung des Vergl aufgehoben.

Hamburg, 8. August 1930,

Das Amtsgericht.

1 F (l

Das über das Vermögen dées habers eines Gas-, und Beleuhtuf körpergeschäfts Ludwig Heinrich

Faap, wohnhaft Äm Matllà

Bachstraße 2e und Säderstraße 4 öffnete gerihtlihe Vergleihsvet ist nah gerihtlicher Bestätigung *

Vergleihs aufgehoben.

Hamburg, 8. August 1930. Das Amtsgericht. - (8

Das über das Vermögen dés g

manns Carl August Hermann L

in niht eingetragener Handels nung Carl Ludwig, Ritterstraßt,

Farikation und Verkauf von M

eröffnete gerichtliche Vergleichsverf it nah gerichtlicher Bestätigung am 8. August 193 !

gehoben, E Das Amtsgericht in Hamvu

C4X/A

Markranstädt. ; Fi Das gerichtliche Vergleichsver1 das zur Abwendung des Konkur|&@ den Nachlaß des Fabrik- und besibers Adolf Staffelstein 1n L alleinigen Inhab i

Markranstädt, 25 nerin: Frau Elsa verw. Stat geb. Gaspary in Lausen als ald erbin eröffnet worden ist, ist r mit der Bestätigung des im Ber termin vom 14. August 19: nommenen Vergleihs durh n P

in

Markranstädt, den 15. August Das Amtsgericht.

——

Deutscher Reichsanzeiger F Staatsanzeiger.

Preußischer

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis Verte tri 9 Gra Ee Leanstalten nenen

ungen an, in Berlin für abholer auch die Geschäftsstelle Bestellung SW. 48, Wilhelmstraße 32. Res Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 #. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages einshließlich des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573,

(l. 194, Reichsbankgirokonto.

Verlin, Donnersta

JFuhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

[löschen eines Exequaturs.

Amtliches.

Deutsches Reich.

Das dem polnischen Konsul in Hamburg, Dr. Wladislaw

amyslowski,

rihs erteilte Exequatur ist erloschen.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

unter dem 24. März 1926 namens des

Der Königlich italienishe Botschafter Orsini Baroni

t Berlin

verlassen.

Während seiner Abwesenheit führt

jotschafisrat Cicconardi die Geschäfte der Botschaft.

Der litauishe Gesandte Sidzikauskas ist nach Berlin rüdgekehrt und hat die Leitung der Gesandtschaft wieder

bernommen.

Statistik und Volkswirtschaft.

Nachweisung- der Einnahme an Kapitalverkehrsteuer.

Gegenstand der Besteuerung

E 1930

bis Juli 1930 NM |s

Juli 1930

RM [s

April 1929

bis Juli 1929 RM _ |.s

Gesellschafts steuer. ftiengesellshaften und Aemmandilgesellschaften fen E jesellshaften mit beschränk- Ulna. E N 'ergrehtlicheGewerkschaften dere Kapitalgesellschaften ndereCrwerbsgesell schaften und die übrigen juristischen

auf Ak

ter H

ersonen

L Wertpapiersteuer.

verzinsliche

Shuld- und Rentenver- shreibungen, [heine und Schuldver- reibungen über zinsbare arlehns- oder Renten-

ulden Pttzinslidhe

Shuld- und Rentenver- shreibungen u. Zwischen- heine ÉA ere: jur ausländi he Aktien und indere Anteile sowie für

uéländishe Genußscheine und Zwischenscheine ,

L Börsenumsaß- j teuer. dhafungsgeschäfte über

len und andere Anteile vie verzinslihe Werte

Zusammen . . .

60

70 28 501

7 745 476

4 006 320 142 623 45 854

1 597 149/72 938 250 7 969 5 846

10 82 20

92 362/40] 498 678/82

inländische Zwischen-

1 261 500/14] 4 896 250

ausländische

26 299/- 59 809

731/16 84 453/10]

1 663 106/91 7 619 277/

10 835 281

4 650 294 312813 28 330

595 176

5 784918

1 066 405

413 340

[2 415 118

Telegraphishe Auszählung.

Auzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K,

einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 K stelle Berlin 8W. 4

Geschäfts

sind auf einseiti insbesondere ist darin auch anzugeben, welche Worte etwa dur

druck (einmal unterstrichen) oder dur

. Anzeigen nimmt an die , Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge beschriebenem Papier völlig druckreif 7 per

perr- Nane (zweimal unter-

strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Buenos-Aires . Gia s Sibi. «i

O, Sas New York . Nio de Janeiro O Amiterdam-

At Brüssel u. Ant-

Bucarest. . Budapest Din «s

Sgrors

Iugoslawien . Kaunas, Korono Kopenhagen . . Lissabon und

36 061 678

5 593 176/14]25 098 7495/3:

Verlin, den 20. August 1930.

V n 0.

Die Elektrolytkupfernotierun

ktrolytkupßernotiz ftellte fich laut B.* am 21. August auf 105,25 „6 (am 20.

D #6) für

V (s Z.

agengestellung für Kohle August 1930: aben uter: Gestellt 18 992

Ele

Statistisches Reihsamt. Wagemann.

Handel und Gewerbe. Berlin, den 21. August 1930.

agen.

erliner

100 kg.

——_——— ———

Koks und Briketts

Wagen, nicht

der Vereinigung für

Meldung des August auf

apan . . » airo e...

L 1

Notterdam . M

werpen . , »

talien

Doris „e «L Oslo E A E E Dr «a a4 0a eyfiavik (Island) « t v6 Schweiz - « « « Ch Spanien ¿i Stockholm und Gothenburg. Talinn (Neval Gand), 7 Wein .

E

100 Gulden 100 Dram.

100 Belga . | 100 Lei 100 Pengs 100 100 finnl. M 100 Lire

100 Dinar 100 Litas 100 Kr.

100 Kr. 100 100 Kr.

100 isl. Kr. 100 Latts 100 100 Leva 100 Peseten

100 Kr.

100 estn. Kr. 100 Shilling

Milreis Goldpeso

ulden

00 Escudo

res,

res.

21. August Geld Brief

1,512

4,184 ,

2,066

20/88 20,37

4,1825 0,401 3,427

168,48 168,82

5,439

58,43 2,493 73,35 81,43 10/526 21,91

18,82

112,13 112,35

16,445 12,411

112,40

111,66 59,115

Ga?

Ausländische Geldsorten und

1,516 4,192

2,070 20,92 20,41

4,1905

0,403

3,433

5,445

58,65 2,497 73/49 81,59 10,546 21,95 7443 41/88 12,88

18,86

16,485 12,431

92,24 80,85 81,49 3,038 44,54

112,62 111,78

Geld 1511 4,182

2,065 20,88 20,366

0,401 3,427

168,48 5,435

58,43 2,493 73,35 81,43 10/527 21,90 7,429 41,77 112/15

18,81

92,06 80,68 81,34 44,71 112,39

111,54

59,235

99,12

Banknoten.

20, August

4,1825 4,1905

112/13 112,35 16,445 12/413

3,032

Brief 1,515 4,190

2,069 20/92 20,406

0,403 3,433

168,82 5,445

58,55 2/497 73,49 81,59 10,547 21,94 7;443 41/85 112,37

18,85 16,485

g, den 21. August, abends. Postschectkonto: Berlin 41831, _1930

P E P A E

52,00 M, 000 Weizenmehl 34,00 bis 47,50 4, Weizenauszugmebl in 100 kg-Säden br.-f.-n. 46,00 bis 49,00 Æ Weizenauszugmehk, feinste Marken, alle Packungen 49,00 bis 60,00 4, Speiseerbsen, kleine —,— bis —,— #, Speiseerbfen, Viktoria 38,00 bis 43,00 #6, Speiseerbsen, Viktoria Niesen 43,00 bis 46,00 46, Bohnen, weiße, mittel 48,00 bis 50,00 4, Langbohnen, ‘ausl. 56,00 bis 58,00 , Linsen, kleine, leßter Ernte 46,00 bis 52,00 4, Linsen, mittel, leßter Ernte 52,09 bis 62,00 A, Unsen, große, legter Ernte 62,00 bis 90,00 M, Kartoffelmebl, superior 34,00 bis 36,00 4, Makkaroni Hartgrießware, lose 86,00 bis 96,00 46, Mehlschnittnudeln, [ofe 63,00 bis 79,00 4, Eierschnittnudeln, lose 87,00 bis 127,00 4, Bruchreis 33,00 bis 34,00 46, Nangoon - Neis, unglasiert 33,00 bis 35,00 4, Siam Patna-Reis, glasiert 50,00 bis 56,00 (, Java-Tafelreis, glasiert 58,00 bis 68,00 4, Ringäpfel, amerikan. extra choice 146,00 bis 152,00 M, Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —— #, Bosn. Pflaumen 90/100 in Säcken —,— bis —,— #, entsteinte boën. Pflaumen 80/85 in Originalkistenpackungen —— bis —,— s, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 80,00 bis 84,00 M, Sultaninen Kiup Caraburnu } Kisten 78,00 bis 86,00 6, Korinthen oice, Amalias 85,00 bis 90,00 4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 236,00 bis 246,00 46, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 236,00 bis 246,006, Zimt (Cassia vera) ausgewogen 220,00 bis 240,004, Kümmel, holl, in Säcken 92,00 bis 96,00 H, Pfeffer, chwarz, Lampong, aus- ewogen 280,00 bis 310,00.46, Pfeffer, weiß, Muntok, aus8gewogen 300,00 bis 360,00 4, Nohkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 368,00 bis 416,004, Rohkaffee, Zentralamerikaner allerArt 390,00 bis 576,004, Nöstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 460,00 bis 516,00 4, Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 492,00 bis 7 30,0046, Röstroggen, glasiert, in Säcken 35,00 bis 40,00 6, Nöstgerste, glasiert, in Säcken 37,00 bis 42,00 6, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 52,00 bis 54,00 4, Kakao, stark entölt 180,00 bis 250,00 4, Kakao, leiht entölt 270,00

12,433

92,24 80,84 81/50 3/038 44,79

112,61

111,76 59,24

Sovereigns 20 Fres.-Stüde Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—ÿ Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Canadische . . Gut e: große 1 S u. darunter Tui. s Regi! A Bulgarische . Dünishe » » » Ditnger., «6 Gn Me T. innishe. .-- î rang E olländische . . talienische: gr. 100 Lire u. dar. Fugoslawische . Lettländische. . Litauishe Norwegische .. Oesterreich. : gr. 100S. u.dar. Numänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei Se C Schweizer: große 100Frcs.u.dar. O echo - flow. 5000 u.1000K. 500 Kr. u. dar. Ungarische . .

mittel.

Industrie- und braucherschaft.

E R

gros S bis Geriten ae is 53,00 4, Ger]stengruße / is : ibe 46,00 bis 47,00 A, R

bis 45,00 6, Hafergrü bis 29,00 4, Weizengrieß 49,00 bis 51,00 #,

100 Gulden 100 estn. Kr. 100 finnl. 46 100 Fres. 100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr.

100 Schilling 100 Swbilling

100 Lei 100 Lei

100 Kr. 100 Frcs. 100 iFrcs. 100 Peseten

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengö

Berlin, 20. August. Preis (Einkaufspreise handels für 100 Kilo frei H Notiert dur öffentlih angestellte bee Handelskammer zu Berlin und Vertre : Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungefchliffen, j Gersftengraupen, ungeschliffen, mittel 46,00 38,00 bis 40,00 Æ, Haferflocken 43,00 oggenmehl 0/1 27,90 Hartgrieß 50,00 bis

21. August

Geld 20,51

4,295

4,166 4/158 1,492

20,338 20.325

58,37

112,00 81/25

10,44 16,422 168,16 21,93 22,00 7,415

111,88 59,23

112,29 81,30 81,32 44,11

12,389 12,39 73,21

Brief 20,59

4,245

4,186 4/178 1/512

90,418 20/405

58,61

112,44 81/57

10,48 16/482 168,84 22,01 22,08 7/435

112,32 69,47

112,69 81,62 81,64 44,29

19,445 12,45 73,51

20. Geld 20,5L

4,22

4,15 1/48

90,34 90/32

58,38

16,41 168/21 21,96 21,99 7/41

111,94 59/13 59/33

112,16 81,37 81,44 44,51

12,39 73,17

notierungen für Naghrungs-

des Lebensmitteleinzel- aus Berlin in Originalpackungen.) beeidete Sachverständige der ter det Ver-

4,166

0,387

111,99 112,43

12,375

August Brief

20,59 4,245 4,186 4,178 1,505 0,407

7 20,427 5 20,405

58,62

5

8 5

5 16,475 168,89

22,04 . 22,07 7,43

111,38 59/37 59/57

112,60 81/69 81,76 44,69

12,435 12,45 73,47

bis 300,00 M, Tee, chines. 792,00 bis 900,00 4, Tee, indisch 890,00 bis 1200,00 4, Zuder, Melis 58,00 bis 60,00 4, Zucker, Raffinade 60,00 bis 65,00 Æ, Zuder, Würfel 66,50 bis 71,50 Æ, Kunsthonig in 4 kg-Padungen 64,00 bis 66,00 Æ, Zudersirup, hell, in Eimern 73,00 bis 80,00 6, Speisesirup, dunkel, in Eimern 60,00 bis 75,004, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 kg 70,00 bis 76,00 M, flaumenkonfiture in Eimern von 124 kg 93,00 bis 96,00 M, Erds eerkonfiture in Eimern von 124 kg 140,00 bis 152,00 M, Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 76,00 bis 88,00 f, Steinsalz in Säcken 7,40 bis 8,60 4, Steinsalz in Toeiigen 9,80 bis 13,00 M, Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— 4, Siedejalz in Packungen 13,00 bis 15,00 4, Bratenschmalz in Tierces 138,00 bis 139,00 46, Braten- {malz in Kübeln 140,00 bis 141,00 .4, Purelard in Tierces, nordamerik. 136,00 bis 140,00 4, Purelard in Kisten, nordamerik. 136,00 bis 140,00 , Berliner Nohschmalz 144,00 bis 148,00 (6, Corned Beef 12/6 Ibs. per Kiste 81,00 bis 83,00 .#, Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 44,00 bis 46,00 4, Speisetalg —,— bis —,— H, Margarine, Handelsware, in Kübeln, L 132,00 bis 138,00 4, IT 114,00 bis 126,00 Æ, Margarine, Spezialware, in Kübeln, I 158,00 bis 192,00 Æ, IT 139,00 bis 142,00 4, Molkereibutter Ta in Tonnen 314,00 bis 324,00 , Molkereibutter Ia gepadt 326,00 bis 336,00 .Æ, Molkerei butter ITa in Tonnen 302,00 bis 312,00 4, Molkereibutter ITa ge- packt 314,00 bis 324,00 Æ, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 326,00 bis 334,00 4, Auslandsbutter, dänische, gepackt 340,00 bis 348,00 Æ, Sped, inl., ger. 8/10—12/14 180,00 bis 230,00 Æ, Allgäuer Stangen 20 9/6 95,00 bis 112,00 4, Tilsiter Käse, vollfett 174,00 bis 190,00 Æ, eter Holländer 40 °/6 160,00 bis 176,00 M, edter Edamer 40 9/6 160,00 bis 192,00 4, echter Emmenthaler, volle fett 296,00 bis 314,00 4, Allgäuer Nomatour 20 °/9 124,00 bis 148,00 4, ungez. Kondensmilh 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 M, gezuck. Kondensmilch 48/14 E Kiste 31,00 bis 38,00 Æ, Speiseöl, ausgewogen 135,00 bis 145,00 4.

Speisefette. Bericht der Firma Gebr. Gause, Berlin, vom 20 e 1930. Butter: Der Markt verlief recht lustlos in stillen, ruhigen Bahnen. Die Konsumnachfrage ist immer noch recht unbefriedigend. Die A etaniprelle des Großhandels find heute in 1/;-Zentner- Tonnen für das Pfund: Inlandsbutter [a Qualität 1,57 bis 1,60 Æ, ITa Qualität 1,51 bis 1,56 M; Auslandsbutter: Dänische 1,63 bis 1,68 4, kleinere Packungen entsprehender Aufschlag. Margarine: Stille Nahfrage. Schmalz: Der Markt ver- kehrte in unregelmäßiger Haltung. Abgaben der Spekulation ver- ursahten zu. Beginn der Berichtswohe zunächst eine Abschwächung des Marktes, welcher sich darauf jedoch wieder befestigen konnte, als die Steigerung der Schweinepreise sh in Amerika in s{harfem Tempo fortseßzte. Die A S war etwas besser. Die heutigen Notierungen sind: Prima erum 64,50 M, amerikanisches Purelard in Tierces 69,00 4, in Kisten 68,00 4, Berliner Braten- {malz 70,00 4, deutsches Shweineshmalz 76,00 Æ, Liefenshmalz 73,00 A.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 20. August. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Noten: Sobonotett 100. Zloty 57,58 G., 57,72 B. Schedcks: London 25,01 G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100-Zloty- Auszahlung 57,57 G., 57,71 B., London telegraphische Auszahlung 95,014 G., —— B., Berlin telegraphishe Auszahlung 100 Neichs- marknoten 122,53 G., 122,83 B. E

Wien, 20. August. (W. T. B.) Amsterdam 284,51, Berlin 168,55, Budapest 123,99, Kopenhagen 189,25, London 34,404, New Vork 706,25, Paris 27,764, Prag 20,954, Zürich 137,35, Marknoten 168,40, Lirenoten 37,04, Jugoslawishe Noten 12,55, Tscheho- \lowafishe Noten 20,92, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 703,40, Ungarische Noten 123,79*), Scwedische Noten —,—, Belgrad 12,537.

*) Noten und Devisen für 100 Pengs.