1930 / 194 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[49096]

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Freitag, den 19, September 1930, 15,30

Uhr, in den Geschäftsräumen der Herren Justizräte Dr. Carl Müller und Dr. Walter Müller in Leipzig C. 1, Neumarkt 3, stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung ein. Tagesordnung: 1. Genehmigung des Abschlusses per 31. Mai 1930. 2. Ent- lastung von Vorstand und Aufsichtsrat. 3. Aufsihtsratswahlen. Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind dîe- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Zwijchensheine spätestens am 2. Werk- tag vor der Generalversammlung bei der Gesellshaftskasse, bei der Darm- städter und Nationalbank Komm.-Gesf. a. A., Filiale Leipzig, oder bei einem deutshen Notar hinterlegt haben.

Gleichzeitig zeigen wir an, daß Herr Josef R. Richter . in . Reichenberg (Böhmen) durch Tod aus dem Aufsihts- rat unseres Unternehmens ausge- schieden ist.

Leipzig, den 19. August 1930. Buchgewerbe Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand: Dr. Seeliger.

[49099] Einladung zur Generalversamm- lung der Neftlér & Breitfeld Aktiengesellschaft, Erla, Erzgeb. Zu der am Sonnabend, den 13. September 1930, 9,30 vor- mittags, in Zschopau, Hotel Finkenburag, stattfindenden ordentlihen General- versammlung der Aktionäre laden wir hiermit ergebenst ein. Tagesordnung: Vorlegung des Geschäftsberichts und des Rechnungsabschlusses für das Geschäftsjahx 1929 und Be- schlußfassung über Genehmigung des Rehnungsabschlusses. . Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats.

3. Beschlußfassung über Zusammen- legung und Wiedererhöhung des Aktienkapitals.

4. Aufsihtsratswahl.

5. Sazbungsänderungen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind uach § 14 der Sabung diejenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien spätestens am dritten Werk- tage vor dem Tage der Generalver- jammlung bei dex Allgemeinen Deut- [hen Credit-Anstalt, Leipzig, und deren Zweigniederlassungen, bei der Darm- städter und Nationalbank Kommandit- ge}ellshaft auf Aktien, Berlin, und deren Zweigniederlassungen, bei der Sächsi- shen Staatsbank in Dresden und deren Niederlassungen, bei der Gesellschasts- kasse in Erla è. Erzgeb. ‘oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben, Jm Falle der Hinterlegung bei einem Notar 1st dessen Bescheinigung über die bis zur Beendigung der Generalversamm- lung erfolgte Hinterlegung spätestens am zweiten Tage vor dem Tage der Ge- neralversammlung beim Vorstande ein- zureichen.

Erla, Erzgeb., am 18. August 1930.

Nestler & Breitfeld Aktiengesellschaft.

4,

[49483] Weißthaler Spinnerei und W

cberei Aktiengesellschaft,

fti lisch Mittweida, Sa.

Vie Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der Donnerstag, den 11, September 1930, um 1144 Uhr 1m Sißungssaale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abt. Dresden, Dresden - A. Altmarkt 161, s\tatt- findenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

Tagesorduung:

1. Vorlegung des Jahresberichts nebst Vilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1929/30 sowie Beschlußfassung über deren Genehmigung und über die Verwendung des Reingewinns.

i Leschlußfassung über dio Ent- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

3. Aufsichtsratswahlen.

Diejenigen Aktionäre,

Generalversammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder darüber ausgestellte Hinter- legungsscheine einer Effektengirobank eines deutshen Wertpapierbörsenplatzes spätestens am 3. Tage vor der Gene- ralversammlung, den Tag der leßteren nicht mitgerehnet, bis zum Schluß der Generalversammlung zu hinterlegen bei der

Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt las Leipzig e E Nieder- assungen in resden, Chemni oder Mittweida. Ma

Wir machen ausdrücklih darauf auf-

merksam, ‘daß die Hinterlegung von Reichsbank-Depotscheinen wegen der veränderten erwahrungsbedingungen der Reichsbank ein Recht zur Tei nahme an der Generalversammlung bzw. zur Stimmrechtsausübung nit E ge- währt, es sei denn, daß die 2pot- Ie den Vermerk tragen, daß die ftien bis nah der Generalversamm- lung bei der Reichsbank deponiert blei- ben. Fn dem leßteren Falle ist wegen dex Hinterlegung solcher Scheine nah 8 14 unserer igs zu verfahren. Mittweida, den 20. August 1930. Weifßthaler Spinnerei und Weberei Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat.

die in der

Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 194 vom 21, August 1930. S. 2,

[48140]. Bilanz per 31. Dezember 1929.

RM 30 000

|2

Soll, Grundstücksfkonto . . « - Gebäudekonto 233 300,— ca. 2% Abschr. 4 700,— j Maschinenkonto 165 000,—

Zugang - . 2033,76 167 033,76 ca. 10° Abschr. 16 533,76

Mobiliarkonto Fuhrparkkonto Werkzeug- u. Utensilienkto. Glei „o d 0.5 Kassakonto . « o - «5 Wechselkonto . « ch « «- - Kontokorrentkonto: Debi- R s S Warenkonto . . - Verlusivortrag- 1928 111 736,31 Verlust 1929 : -23 982;60 |

228 600|—

1089/2 7 O

171 004 183 480

83 41

E E F

135 718 907 656

450 000|— 50 000

91 i 44 Haben.

Mlieulabilaë ¿e à Hypothekenkonto Kontokorrentkonto: Kredi- toren Delkrederekonto . « « « « Rückstellungskonto « « e -

393 847 ‘7 000 6 808 907 656

89

55 44

S, E. & O. Liebau i. Séhles., 30. April 1930, Waldemar Hesse, Möbelfabrik A-G, Der Vorstand. Hegwein.

Gewinn- und Verlustrechnung per 31, Dezember 1929.

Soll, RM Gewinn- und Verlustkonto ; Verlustvortrag aus 1928 | 1 117 360 ADRDUHDUNGEN » a 66 26 237 Generalunkosten 205 761 343 735

ÑH

31 71 06

08

Haben, Bruttoerträgnis . « » » » Verlust

208 016 135 718

343 735 S. E. & O. Liebau i. Séhles., 30. April 1930. Waldemar Hesse, Möbelfabrik A,-G. Der Vorstand. Hegwein.

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung habe ih am 14, Mai 1930 geprüft und mit, den ordnungsmäßig ge- führten Geschäftsbüchern in Ueberein- stimmung befunden. Breslau, den 12. Juni 1930, K. Kluge, beeidigter Bücherrevisor.

S

[49124]. Konservenfabrik Foh. Brann A.-G,, Pfedders heim. Bilanz am 30. April 1930.

Aktiva. RM

Grundstücke und Gebäude 474 800 Man «a ss aa V6 90 000 U » s c) 7 000 L 1 il E 1 Kasse, Wechsel und Effekten 20 491 Debitoren . 704 647 Warenvorräte 1616 837

2913 778

17 91

08

Sli Sz

Passiva, MHeTapiai «ie a e Gesebliche Rücklage . . Dividenden (zur Einlösung rückständ., Dividende) . R p + S Gewinn- und Verlust- rechnung; Vortrag von 1928/29 . -, - 44 6456,51 Reingewinn

in 1929/30 75 550,24

1 895 000 189 500

3 231 705 850

120 195

2913 778

Gewinn- und Verlustrehnung am 39. April 1930.

An Soll. RM Handlungs- und Vetriebs-

spesen, Steuern u. Zinsen | 1 321 169 Abschreibungen 43 168 Reingewinn eins{l, Vor- trag 1928/29 , ,

75 19

H

45 05

120 195 1484 533

75 25

Per Haben. Vortrag aus 1928/29 ., Betriebsüberschuß - . „5

44 645 1 439 887/74

1 484 533/25

Die von der 24. ordentlichen General- versammlung auf 4%, festgeseßte Divi- dende gelangt von jeßt ab gegen Ein- lieferung des Dividendenscheins Nr. 4 mit RM 0,80 auf RM 20,— Alktienkapital abzüglih 10% Kapitalertragssteuer bei folgenden Stellen zur Auszahlung: L. in Pseddersheim bei dex Gesellschaft selbst; 2, in Worms, Mannheim und Frank- furt a. M. bei den Filialen der Deutschen Bank und Disconto-Ge- sellschaft; 3, bei allen sonstigen Niederlassungen der genannten Bank, Die saßungsgemäß ausscheidenden Auf- sihtsratsmitglieder, Herren Direktor Josef Braun, Worms, und Bankdirektor Dr. Max Hesse, Mannheim, wurden wieder in den Aufsichtsrat gewählt.

Pfedders heim, den 18. August 1930, Der VorstanD. Paul Hofmann. Dr. Kahlenberg.

51

Dr. Sadofsky, Vorsißender.

| Südwestdeutshen Rundfunk A. G.,

| [49098] 4 j Zu der am Freitag, den 19. Sep-

= |tember 1936, nachmittags A Vilanz per 31. Dezember 1929. eihers- } T E P | heimer Landsir. 33, stattfindenden außer- |

[in unseren Deschäftsräumen,

| ordentlichen Generalversammlung

| gestatte ih mir, die Herren Aktionäre !

ergebenst einzuladen. Tagesordnung: Zuwahlen zum Aufsichtsrat. Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, | müssen ihre Aktien bis spätestens Diens- | tag, den 16. September, bei nachstehen- den Stellen hinterlegt haben: Deutsche Bank Abteilung für Private, Frankfurt a. Main, Reichs-Rundfunk-Gesellshaft, Berlin W. 9, Potsdamer Str. 4, Gesellshaftskasse, Frankfurt a. M,, Eschersheimer Landstr. 33. Dr. C. Schleußner, Vorsivender des Aufsichtsrats der

Frankfurt am Main.

49097 Astrawerke Aktiengesellschaft.

Hierdurch laden wir unsere Aktio- näre zur 9. ordentlichen General- versammlung für Sonnabend, den 27. September 1930, mittags 12 Uhr, nach Chemniß, Sißungs- zimmer unserer Gesellschaft, Althem- niyer Straße 41, ein unter Bezugnahme auf die nachfolgende

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrechnung sowie des Geschäftsberihts über das Ge- chäfsjahr 1929/30.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Gewinn- und

erlustrehnung sowie über die Er- teiluñg der Entlastung an den Vor- sas und Aufsichtsrat für das Ge- T 1929/30.

. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

. Aufsihtsratswahl,

. Beschlußfassung über die Er- Höhung des Grundkapitals von RM . 850 000,— auf Reichsmark 1 275 000,—, davon ein Teil Vor- eten, und über entsprehende

bänderung des j 3 der Saßung. Hierzu findet gesonderte Abstim- mung der Vorzugsaktionäre sowie der Fnhaberstammaktionäre vor dex Beschlußfassung der General- versammlung statt.

Aktionäre, die der Generalvsexsamm- lung beiwohnen und ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen hre Aktien oder die Bescheinigung über die Hinter- legung der Aktien bei einem Notar spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesell- shaftskasse in Chemniß oder bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Chemniv, Chemnitz, hinterlegen.

Astrawerke Aktien ejellschaft. Der Aufsicht83rat. E reigang.

Der Vorstand. J. E. Greve. Rübbevdt.

119095] Dresdner Gardinen- und Spiten- Manufactur Actiengesellschaft, Dresden-Dobritz,

Wir laden hierduxch die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der 47. ordent- lichen Generalversammlung ergebenst ein. Sie findet statt am 12. Sep- tember 1930, mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Allgemeinen Deut- hen Credit-Anstalt, Abt. Dresden,

Dresden-A., Altmarkt 16. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Jahresberichts nebst Bilanz und Gewinn- und üftöjahr rechnung für das Geschäftsjahr 1929/30 und Beschlußfassung Uber deren Genehmigung sowie über die Verwendung des Reingewinns.

2. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3. Aufsihtsratswahlen.

4. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, die in dex Ge-

neralversammlung das Stimmrecht aus-

üben wollen, haben in Gemäßheit des § 14 unserer Saßung ihre Aktien oder darüber ausgestellte Hinterlegungssheine einer Effektengirobank eines deutschen

Wertpapierbörsenplaßes spätestens am

dritten Tage vor der Generalversamm-

lung, den Tag der leßteren niht mit- gerechnet, bis zum Schlusse dev General- versammlung zu hinterlegen:

bei der Gesellschaftskasse oder in Dresden bei der Allgemeinen

Deutshen Credit-Anstalt, Ab- teilung Dresden,

bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold,

bei dex Deutshen Bank und Dis-

conto-Gesellschaft Filiale Dresden in Verlin bei der Deutshen Bank und Disconto-Gesellschaft,

bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold. Wir machen ausdrücklich darauf auf- merksam, daß die Hinterlegung von Reichsbankdepotscheinen wegen der ver- änderten Verwahrungsbedingungen der Reichsbank ein Recht zur Teilnahme an der Generalversammlung bzw. zux Stimmrelysausübung niht mehr ge- währt, es i denn, daß die Depotscheine den Vermerk ragen, daß die Aktien bis nah der Generalversammlung bei der Reichsbank deponiert bleiben. Jn dem leßteren Falle ist wegen der Hinter- legung solher Scheine nach § 14 Abs, 2 unserer Saßung zu verfahren.

Dresden, den 19. August 1930.

Der Vorstand.

7 [49126]. Rheinish Westfälische | Dlex Aktiengesellschaf}t, Köln/Rhein.

j Besitz. Dlex BP, Verlin «os 6-4 Schuldner: Kundenklagekonten 8 202,29 Tankstellenklagektn. 7620,52 Nichtkundenklage- Tonten . +._. L

Konto ausgebuhter Forde-

rungen RM 86 484,87

RM 62 218

H 89

1 80 000

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . . 80 000

Köln a. Rhein, den 8, uge 1930, A Westfälische Dklex Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Ornstein. E I T [49125]. In der Generalversammlung der St. Georg Brauerei Aktiengesellschaft, Addis- Abeba, vom 28. Juli 1930 ist folgende

Vilanz per 31. Dezember 1929 ge- nehmigt worden:

i Aktiva. Nicht eingezahltes Kapital O o ep Grundstück . « « Gebäude. . Brunnenanlage . Maschinen . . « Veit . s Fässer und Flaschen Fnventar e Forderungen Verlust

0: D. D. Q

s s

Îeteo. odo. e è ooooo S... O D006

BIZSaSSPRIATTTEY!

1025 058

assiva. Altienlapt o. Schulden

1000 000 25 058

1025 058 Verlust- und Gewinnrechnung.

UULOoNen 6 56 731/04 ie M... 3 035 IEE erlustvortrag 10 176/17

69 942/21

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: Robert Bonte, Berlin, Georg von Falkenhayn, Berlin, Gaston Gradis, Paris, Wr E L L Jäger, Hamburg, s Orcel, Paris, r. Siegfried Süskind, Berlin, Christian Thams, Addis-Abeba. St. Georg Brauerei Aktiengesellschaft. E A a E S e t e [49117]. Gesamtbilanz für 1929.

Aktiva. RM

Aemter 5 à a 12 072 Wel 538 076 Wechsel im Depot 2038 209 ri E: 52 904 En „4 è 22 013 534 iliale Moskau . « « « + | 8074017 brechmungs Forderungen 23 454

9 06S E 0E. P

62 62

. ® E s 25 A E n E E . . G: 0. S .

Abrechnungsbeträge . « 187 Gezahlte Darlehen « « « 254 595

33 007 053

Passiva, Kapitalkonto: Stammaktien « - Vorzugsaktien Reservefonds Men «4.9 DEeDit Laufende Akzepte « MrEDITOTEN - Verwaltung Berlin , » « Fonds zur Verbesserung der Lage der Arbeiter Und EROEELN «44% Gewinn- und Verlustkonto

262 500 262 500 42 268 167 805 1021 050 20 635 775 2047 119 8 074 017

. * ®

260 593 233 424

38 007 053 Gewinu- und Verlustkonto. RM 395 427 367 114 277 298 153 991 36 953

56 991 1 089

5 618

670 140 233 424 2198 051

540 438 493 904 242 734 216 437

59 881

120 219 4 774

Geschästsunkosten . . Steuern und Abgaben Gerate Sulen “S Gezahlte Provisionen Kursdifferenzen . . « MUAREUUUCEN « » o-a 9 Abschreibung auf Jnventar MEYERUYEN F Erangen für 1 29 . . . . . . . . Diverse Ausgaben und Ver- luste 6 . . . . . i s Ca

Vortrag aus 1928 Erhaltene S EUEE

enn S E Erhaltene Organisations- E R Gewinn beim Warenver- e A A Gewinn aus dem Hause E, E Rechnungsdifferenzen .. Nicht ausgenußte Reserven aus früheren Jahren . Diverse Gewinne . .

125 794 393 866 2198 051

Deutsch-Russische Handels- Aktiengesellshaft, Berlin,

[49484]

Viktoriapark Aktie für landwirtschaftliche Zeh Verlin-Schöneberg, Mog A ftraße 33/34. Meni r orde n Ge lung am Sonnabend, ‘vet tember 1930, vormit im Geschäftslokal des zud Gas Dr. .„ Strejemannstr. 113 ; Aktionäre ot ergebenst n V Tage®8ordnung;: 1. Vorlegung und Genehmigun Bilanz und der Gewinn- ugt lustre nung sowie des Gesin berihts für 1928/29 N 2. Beschlußfassung über die Ey des Vorstands und des rats. 3. Aufsichtsratswahl. Zur Teilnahme an der Gene, sammlung sind diejenigen Aktionä rechtigt, welche ihre Aktien späte am 9. September 1930 bei der (2 schaft oder einem deutschen (6g während der üblichen Geshäftöstyy hinterlegt haben. : Verlin, den 20. August 1930, Der Vorftand. Dr. Glündy

Re ts Curt Jansste d

it

Lo licity

Auffi

[49401]

Umtausch von Aktien der Helzhy, Aktieugesellschaft für Bergbay, baulihe und andere indusz Erzeugnisse, Hannover, in A der Burbach-Kaliwerke Aktien schaft, Magdeburg, Zweite Bekanntmachung, Nachdem die Fusion der Hel Aktiengesellshaft für Bergbau, bauliche und andere industrielle Erz nie zu Hannoyer, mit der Bus Kaliwerke Aktiengesellschaft zu Ny aus in das Handelsregister einge worden ist, fordern wix hierni ÿ Aktionäre der Heldburg, Äktien schaft für Bergbau, bergbaulite y andere industrielle Erzeugnisse, 6 nover, auf, ihre Aktien indi Dividenden}chein Nr. 23 (Vou aktien) und 21 (Stammaktien) | 1928 sowie Erneuerungsscein Umtausch in neue Burbach-Kalite Aktien mit Dividendenberechtigun 1 1, Januar 1928 (Dividendenschein mit arithmetish. geordnetem Numm verzeihnis unter Benußung der bei Umtauschstellen erhältlichen For während der üblihen Geschäftssuk einzureihen, und zwar bei unserer Gesellschaftskasse, bei der Commerz- und Privat-L | Bene Tia t, Berlin, bei dem Bankhaus Z. H, Gun) Hannover, bei dem Bankhaus Ebhraim Mei & Sohn, Hannover,

bank Kommanditgesellschaft 4 Aktien, Berlin, und deren Filial bei dem Bankhaus Deichmann &#l Köln, : bei dem Bankhaus C. G. Trin Inh, Engels & Co., Düsseld bei der Bank des Berliner \s Vereins (Sammeldepotstelle), u W. 56, Oberwallstraße 3— ! bei dem Rheinisch-Westfälischen ust Verein, Essen. Es entfallen: auf je nom. “RM 5000,— Wu aktien der Heldburg, Aktienge für Bergbau, bergbauliche und 1 industrielle EREEE, einsdli Dividendenschein Nr. nom, h mark 2700,— neue Burbach-Kalint Aktien mit Dividendenberechtigut 1, Januar 1928 fowie Erneue hein, auf je nom. RM 5000,— êit aktien der Heldburg, Aktienge für Bergbau, bergbauliche und (1 industrielle Erzeugnisse, eins Dividendenschein Nr. nom. M mark 2600,— neue Burbach-Kalil Aktien mit Dividendenberechtigun 1. Januar 1928 sowie Erneue hein. : Soweit die im Umtausch auégt Summe durch 1000 teilbarc ist, ! Stüdcke über RM 1000,— ausge Auf je nom. RM 300 aut} Aktien können nom. RM 100? Burbach-Kaliwerke-Aktien gum von 150 97 mit Dividendenberchi! ab 1. Januar 1928 begogen wetdtl. Aktien, welche nit foátesten? zum 25. November 1930 eins}! eingereiht worden sind, werd!

li feaftlos erklärt, An benso werden solche Aktie, kraftlos erklärt, welhe niht in! Betrage eingereiht werden, X Durchführung des Umtausches E licht, und nicht zux Verwendung füt nung der Beteiligten zur Verfügt, tellt worden sind. Die auf (ot aftlos erklärten Aktien entf Burbach-Kaliwerke-Aktien werd! mäß 290 Abs. 111, 305, 300 §2 verkauft und der Erlös zur Ve der Beteiligten gestellz werden. Der Umtausch exfolgt proviso sofern er an den Ehaltern der ° nannten Stellen vorgenommen Erfolgt der Umtausch im Korresp) wege, so wird von den vorbeze Umtau Gen mit Ausnahme œ Gesellschaftskasse die übliche 7 sion in Anrehnung gebracht w€ 19 Magdeburg, den 19. A f R urbach-Kaliwerke Akt

Dr. Sadofsky. Dr, Marwiß.

(Unterschrift)

gesellschaft,

11 p

Mlußenstände

bei der Darmstädter und Nation!

0102] -Genußrechte. Rastenbers i Artikel 1 der vom 24. Oktober 1928 R S. 383) hierdurch bekannt, g Gesamtbetrag der im Umlauf j E en Genußrehte E \ustrieobligationen der früheren, mit i Gesellshaft fusionierten Ge- 7+ Rastenberg zu Rastenberg 1. Dezember 1929 auf Reichs- 0,— belief. : h Genußrehte findet gemäß

Aufwertungs ep vom

925 für die Ges ftsjahre 99 eine Gewinnausfchüttun;« je fünf vom Hundert des lennbetrags der Genußrechte stait, Die winnanteile gelangen von heute ab : nahfolgenden Stellen: :

E und Privat-Bank Aktien- qesellshaft, Berlin, Hamburg, Magde- burg und deren Filialen,

Bankhaus Z. H. Gumpel, Hannover,

Bankhaus Ephraim Meyer & Sohn, Hannover, T

gildesheimer Bank, Filiale der Deut- * hen Bank und Disconto-Gesell- haft, Hildesheim, i

gauptverwaltung des Burbachkonzerns

“G. m. b. H., Magdeburg, Kaiser- Otto-Ring 25, und

der Kasse der unterzeihneten Gesell- haft in Magdeburg : i

¿gen Einreihung der Gewinnanteil-

heine Nr. 1 und 2 zur Ausgahlung.

‘Magdeburg, den 19. August 1930.

Burbach - Kaliwerke Aktiengesellschaft.

Vir geben „rordnung : Bl

Zuli 1 98 und 19 Höhe von

Commerz-

p

8890]. i Stettiner Papier- und Pappen- ahrik vorm, Shrödter & Rabbow Aktiengesellschaft. Bermögensabschlu|ß zum 31. März 1930.

RM 200 798 271 831 1 42 974 19 820 462 217 x F

Vermögen. jrundstüce bebäude . s d É 04 Jollwerk . 0 huppen u. Umwehrung Vleisanlage aschinen u. Kraftanlagen rastwagen und Fuhrwerk Fabrik- u, Kontorutensilien jypothekensiherungen M 282 000,— ßerwertungsaktien E s

. s, . L .

R %

306 000 155 563 166 423 1 228 4 941 2 101

1 633 901

E 6 gehsel . » Wertpapiere

, . - . * s.

_— Sn

Sihulden. Mttientapitol . » « Dypothelen , » « Buchshulden . « Ultzepte _ckZ 2 O M Pewinnvortrag 1. April 1929 , . . LOTORDL ewinn 1929/30 49 056,60 pypothekensiherungen RM 282 000,—

1 206 000 31 672 208 169 122 837

2D SS

65 222

do —_

12

1633 901

Gewinnverteilung : % Dividende a. RM 900000 RM eingezahltes Aktienkapital . 36 000,— leberweisung an den geseßl. Reservefonds 4 « 12000, vortrag auf neue Rechnung . 17 222,21

65 222,21 Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. März 1930.

RM

14 457

1 854 15 189 88 203

———

TT9 705

Verlust. H lllgem, Geschäftskosten:

Versicherungen . « « - Hypothekenzinsen , « . Zinsen und Bankspesen

Veschäftskosten « » « «

69

teuern und soziale Ab- N. E e Abschreibungen . . . ., Vewinnvortrag 1, April

1930 , 16 165,61 49 056,60

92 143 67 123

21- 79

Gewinn 1929/30 65 222

344 194

„_ Gewinn.

Yewvinnvortrag 1, April 1929 16 165 328 02918

344 1941/79

für das Geschäftsjahr 1929/30 auf o festgeseßte Gewinnanteil unserer Attien gelangt von heute ab gegen Ein- feferung des Gewinnanteilscheins Nr, 1 bei der Gesellschaftskasse, der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin, oder deren Filialen in Hamburg und Stettin, 1 der Darmstädter und Nationalbank, erlin, oder deren Filialen in Ham- beta und Stettin, el gee Bankhaus Wm. Schlutow, Stettin, el dem Bankhaus Bleichröder, Verlin, r Auszahlung. dez turnusmäßi ausscheidende Mitglied N Aufsichtsrats, Herr Direktor Hermann ally, wurde einstimmig wiedergewählt. tettin, den 21, August 1930.

fahre ner Päápier- uud Pappen-

61

. . . . .

Vetriebsüberschuß

Der 0;

f

S.

Aktiengesellschaft. Klemp.

vorm, Schrödter & Rabbow | g

Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs-

[46052] Kraftloserklärung. Unter Bezugnahme auf die im Reichsanzeiger vom 11. Dezember 1929. 2. Januar und 7. Februar 1930 erlassenen Aufforderungen werden die Aktien: 1. der „Vaterländische“ und „e Rhe- nania“’ Vereinigte Versiche- rungs - Gesellshaften Aktieun- Gesellschaft in Elberfeld Nr. 3285 3466 6556 6557 6558 6559

6560, 2. der _ Düsseldorfer Allgemeine Versicherungs - Aktien - Gesell- schaft in Düsseldorf Nr. 382/383 392 419 1077/1079 1543 2191/2194 5093/5095 5965/5971 6365 7070/7073 10819 12078/12079 13127 emaß § 290 H.-G.-B. für kraftlos, da le der Gesellshaft niht innerhalb der geseßten Frist, d. h. bis 1930, zum Umtausch in Aktien der Nord- stern und Vaterländishe Allgemeine Bersicherungs-Aktiengesellshaft einge- reiht worden sind. BVerlin-Schöneberg, 20. August 1930. Nordstern und Vaterländische Allgemeine Versicherungs8- Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

A E R R E Rar E R R E E B E Lg [47257]. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva, Irventar . « Material . . Bankguthaben Debitoren . . Beteiligung Belt» e@

un 31. März

2 000 3 600 101

57 999 300|—

27 500

91 500

Passiva. Aktienkapital . ¿ Reserven . « Bankschulden Kreditoren

25 000 2 500 56 703 T 297

91 500 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll,

Verlustvortrag « « e Unkofen «6 04 Abschreibung

53 22 75

. _ - . . ®

27 500 1 472 780

29 752

37 20 57

Haben, QUtien « «6 v.68 VELUUb « «6 6e 6

2 252 27 500

29 752

Süddeutsche Kreditbank A.-G., in Liqu., München. Dr. Schworm. Frz. Blümel.

57

57

[48866]. Bilanz per 31. Dezember 1929.

660 660

1 320

E «e 9002 Zugang « - o oe]

10% 12

5% 66

Abschr, v.

s E

Abschr. von

Betriebsanlagen 4 145,45 Zugang « « 2973,58 7119,03

15% Abschr. von 10 500,— . 1 575,03

Autos 9:40 2 380,— 8 150,—

Zugang «- « | T0 630,— 25% von 10 100,— = 2380,—

20% von

8150, Warenbestand Debitoren « « Postscheck Bank S 0. S: B Schecks und Wechsel c E Kasse

6 520

24 782 68 496 A TTT 78

3 251 3 386 382

115 385

30 000 2 961 16 918 18 681 9 067 33 360 4 395

115 385

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

4 010,—

30 97

32 30

52 87 76 55

99 69

Aktienkapital Reserve . « Sparkasse Kreditoren Akzepte Darlehn Getwvinn «

56 43 99 22 05 03 5/99 27 27 27

Verwaltungskosten Gebäudekosten « Autokosten . . Betriebsunkosten Verkaufskosten « Abschreibungen « Nettogewinn « »

122 894

Warenbruttogewinn a 122 894

at ausscheidende Herr Eduard Thiebes,

unit Köln-Kalk, is einstimmig

erneut zum Mitglied des Aufsichtsrats

wählt worden.

© Köln-Kalk, den 13, August 1930, Metallhütte Brohl A.-SG,

Sobanski,

Der saßungsgemäß aus dem Aufsichts- J

[47066] Neue Fünfte Afffecuranz - Compaguie, Samburg. Bilanz per 31, Dezember 1929. RM [3 10 000}

Aktiva. Guthaben bei Versicherungs- unternehmungen .

Passiva, Aktienkapital .

Der Vorstaud,

10 000|—

[47245]. Vilanz per 31. Dezember 1929,

RM 835

Aktiva. E Kontokorrentkonto (Lerch-

Tone) . Beteiligungskonto See Gewinn- und Verlustkonto

39 000 30 000 30 000

9151

108 986

Passiva.

[47824] Wir laden die Aktionäre unserer Ge- sellschaft zu der am Mittwoch, den 10. September 1930, 12 Uhr, im „Kristall-Palast“ zu Magdeburg findenden Generalversammlung ein.

TagesLorvnung:

vom 24. 6. 1930 gewähl fungskommission.

gung der Bilan 3. Entlastung des siht8rats. Genthin, den 14. Aug Aktienbrauerei der

orstands

Der Auffichtsrat. JFordan, Vorsiße

Fr.

[47246]. Grundstücks-Aktiengesellschaft

F Rande ahe, Verl Bilanz per 31.

1. Berichterstattung der in der G.-V.

2. Beschlußfassung über die Genehmt- p. 31. 12. 1929.

ut 1930. aftwirte im Regierungsbezirk Magdeburg Aktiengesellschaft Genthin.

Dezember 1929.

und Staatsanzeiger Nr, 194 vom 21. August 1930, S, 3,

tatt-

[49107]

Herr Generalkonsul Jean George ist

durch Tod aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Berlin, den 19. Au

st 1930. Verlinische Feuer-Versicherungs- Anstalt.

Nordhoff.

tem Prü-

und Auf-

nder.

in.

[ L

bekanntgemacht, mitglied Moriß Fürst zu Hohenlohe- Schillingsfürst

ausgeschieden ist.

49106]

Friedrich Wilhelm Lebens- verficherungs-Aktiengesellschaft. Gemäß § 244 H.-G.-B. wird hiermit daß das Aufsichtsrats-

aus dem Aufsichtsrat

Berlin, den 19. August 1930. Der Vorstand.

O [47283].

H. Schmincke Cigarrenfabrifen A.,-G. in Bremen.

Kontokorrentkonto (Grund- E Gm. d. B) ¿d Aktienkapitalkonto ... Ce s o A

42 496

30 000

36-490 108 986 Gewinn- und Verlustkonto.

Debet, RNM

MITOReRTOIO «6 A O 1A Kredit

auf Verlust- und Gewinnkonto übertragen !

Aufbau-Haus-Aktiengesellshaft

Neubrandenburg, Eiseunbahnstr. 9.

Soiselonts «exo 4-ey Grundstüsfkonto , .„ Hypothekenausgleichskonto Gewinn- und Verlustkonto

Aktienkapitalkonto . » « « Hypothekenkonto » » «o. Kreditorenkonto. + e e. Grunderwerbssteuerrüdcklage

An

RM

130

41 100 63 404 4 204

108 839

1ST I 2

Per

40 000 45 699 22 490

650

L

108 839

Vorstaud. Ade lmann. Aufsichtsrat. Kurt Koppel. Kurt Glogotwski, Willy Springer.

E L E E N N N AEN SEI H t C [49120].

Chemie A.-G. in Liguidatiou,

München. Vilanz per 27. Januar 1930.

Aktiva. M

H

Mietertragskonto . Bilanzkonto . . «

An

Bilanzkontovortrag « Unkostenkonto . « « Steuernkonto , Abschreibung

Per

RM 7186 19 235 1 295

1 496

29 213

[Sa N SR

25 009 4 204

29 213

- A

Jmmobilien 600 000 Kasse 418 Bankguthaben 2 153 Debitoren . - 30 230 Verlust 899

633 701

L 18 77 63

35

93

2 E E

Passiva. Hypothekenlasten « GiCubiger . - s Dubiosenrückstellung Kapital

29 30 09 25

93

93 576 502 198 26 245 11 682

633 701

Gewinun- und Vexlustrechnuug per 27. Jauuar 1930.

Soll, Hausunkosten . » s Sonstige Unkosten «

D 31

72

M 30 823 18 451

49 275

Haben. Einnahmen . s « 5 ELUT ch s a6 66

48 375 899

149 275 R E E R S E E E P E T Cd A [49132].

Hessische S rO Dari

Aktiengesellschaft, Darmstadt. Bilanz per 31. Dezembex 1929.

Aktiva. M Kassenkonto 29 Rae Ï U Le Postscheckonto ° C. C. O ibt 6 969

ahrzeugkonto E d, ._, 2698,80 2 598 Gebäudekonto 83T 319,87

=— 10% . . 3132— Flugplaßkonto Inventarkonto. » «e e « Effektenkonto . . . - Rückständige Zahlungen auf

Aktien Verlust

35

H 23 43 29 TT

28 187

1 995 2 842 10 000

3 400 T5 145

138 419

Passiva, Aktienkapital e. e000. C. C. Kreditoren

130 000 8 419

138 419

Gewinn- und Verlustkonto.

M

41 839 403

105 591 8 937

156 771

Ausgaben. Verlustvortrag 1928 Reklamekonto « « Flugbetrieb . . « Handlungsunkosten

H 74 34 32 21

61

Einnahmen. Reklamekonto Flugbetrieb Handlungsunkosten Vortrag auf neue Nechnung

103;

73 049 8 472 75 145/80

156 771/61

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden. Darmstadt, den 14. März 1930. ac. Flickinger. Siegmund Krauß. Darmstadt, den 31. Fuli 1930.

Del Flugbetriebs A.-G..

Darnutftadt. Der Borstaud. Bohländer. pa. Schwarz. Der Ausfsihtsrat.

60 S 2

87 94

l E L Grundstückskonto « « «

Noch einz. Kapitalkonto

Nan «4 o 6 Noch einz. Kapitalkonto .

Per Aktienkapitalkonto . « « «

[47247]. Der Drudckereihof T E Se: Be Vilanz per 31.

ezember 1929.

rlin.

“An Beteiligungskonto « « « ¿

Gewinn- und Verlustkonto

RM 17 854 253 500 41 426 37 500 218

H 27

76 97

350 500

Per Hypothekenkonio « « « « Aktienkapitalkonto « » « + Steuerrüdcklage gemäß § 15

d. K,-St.-G

350 500|—

300 000 50 000|—

Immobilien Umbau

Mobilien und Utensilien

Nicht eingezahltes Aktien- |

Hypotheken Außenstände . 161 973,88

Kasse, Banken, Posischeck. | Warenbestände u. Material-

Verlust 1929 . Gewinnvortrag

Aktienkapital . ee. «s

Hypotheken

Bilanz per 31. Dezember 1929. T7 600,—

x e. S ON S3 160,93

Abschreibung 860,93 82 300|—

|

|

36 117,70

2117,70 | 833 000

Abschreibung

E s «S4 40 10 000 9 500

Î 156 909 88

Abschreibung i 13 009 05

5 064,

vorräte: Waren. . « 78 806,17 Material. . 9829,73

35 213,86

10S, - » 1108,81 |

150 000'/— 2 500|—

64 750|—

Verbindlichkeiten Bank 512,28

Akzepte . . « 830985,08

Buchschulden «. 178 012,52 |

Dividenden. . 700,— 210 20988 427 459/88

Gewinn- und Verlustrechnung 31. Dezember 19292.

Unkosten « « « » « « « « | 122 699/31 Abschreibung: | Immobilien 860,93 | Mobilien « « 3117,70 |

Debitoren « « 5064,— | 9 042/63

500|—

An

Biliigionto » «9 6 666 Sieuëralonlo ¿e 64 Abschreibung Grundstückskonto Unkostenkonto « « o o «o

Per Mietertragkonto « « o o o. Bilanzkonto +006

RM [5 15 145/33 2 554/60 4 820 53 279

T5 798

05 98

75 580 218

75 798

[47248]. Bleibtreustr., 7

Grundstück8-A.-G., Berlin. Vilanz per 31. Dezember 1929.

An

Kassekonto e eo eo. s Grundstückskonto . » » « - Gewinn- und Verlustkonto

Per

Kapitalkonto , » Reservefondskonto Kreditorenkonto

RM |H 10 881 11 300

1 356

23 538/01

20 000 2 302 1 235

23 538

An

Steuernkonto » Abschreibung - 5 Unkostenkonto « s

Per Mietertragskonto . Bilanzkonto « « -

[47249].

Gene Ua Bilanz per 31. Dezembe

Garagen- und Judustriehof erlin.

RM [H 3 834 1 837 20 392

26 064

24 707 1 356

26 064

r 1929.

An

Beteiligungskonto . . . Gewinn- und Verluftkonto

RM 143 37 500 55 235 7 438

N 88

68 30

100 317/86

Kreditorenkonto. .* «

50 000

50 317/86

100 31786

An

Bilanzkonto . Unkostenkonto . Zinsenkonto .

Mueller, Oberbürgermeister.

Per Bilanzkonto .

RM

4 517 82

2 838

7 438

131 741/94 08 86

94

96 528 35 213

131 741

Bremen, den 12, Mai 1930, M. Rippen.

[47523]. Bilanz für 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM |

Grundstüke und Gebäude | 113 714/75 Maschinen 63 912/60 Werkzeuge u. Einrichtungen 1 083/69 ARtomobE «s a0 S 5 244/55 Büroeinrichtung und Aus- Tattitia «444

Fabrikationsgewinn « « - Verlust

1

6 425 96

—TO0 381/55 . Þ 23 106/34

ifstand Ot 40 000|—

Patentrechte Waren Debitoren - « » Bankguthaben u. Barbestand 142 073,15

Uebergangsposten « « - - Verlust

139,10 90/45

. . E f 3

145 302/70

24 7180| 51 075/41

474 646

. . . . ®. .” . 5.

Passiva. Allienlahlak 2 o 9 Aufwertungshypotheken . Rückstellung für Vergütung bei künftigen Maschinen- | TauUien. «ae. S 30 000 Kreditoren « « o.» * 38 411/25

474 646]

Gewinn- und Verlustrechnung für 31. Dezember 1929.

Soll. RM 4

Vorbereitungs- u. Gründungs- D E A A [53 Handlungsunkosten « « » «e - 76 29

400 000|— 6 234 75

41 116 16 185

57 302

Haben. Bankzinsen und Skonto Merl» c oo 0200/08

6 226 51 075

57 302

88 41

29

Penig, den 9. April 1930. Deutsche Papyroplast Aktiengesellschaft. Der Vorstand. (Unterschriften.) Die Uebereinstimmung der vorstehenden Vilanz und Gewinn- und Verlustrechnung mit den e best Feariciat Papyro- last Aktiengesellscha inigt L Benin Sibaie den 5. Juli 1930. l Curt fofbert Diplom- errevisor, Le von den 1 Handelskammer Leipzig öffentlich

7 438

bestellter und vereidigter ücherrevisor.