1930 / 198 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Alsleben, Saale. [50040] Vergleichsverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Peter Streckter in Alsleben a. S. ist am 14. August 1930, 12 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurjes eröffnet worden. Der Kaufmann Paul Blüthgen in Alsleben a. S. ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- {lag ist auf den 9. September 1930, 70 Uhr, vor dem Amtsgericht in Als- leben a. S., Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. a. S., den 14. August 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

I 1 Ï Í Hy l1SleDen r A1OCDtN

EBerlin-Charlottenburg. [50041] Zur Abwendung des Konkurses über as Vermöaen des Kaufmanns Harold A. Bach, alleinigen Fnhabers der Firma zrold A. Bach, Berlin-Charlottenburg, pistr. 11 (Wein und Spirituosen os ist am 22. August 1930, ) hr, ein gerihtlihes Vergleichsver- fahren eröffnet. Vertrauensperson: aufmann E. Krenzel, Berlin-Halensee, ckeejener Str. 71. Vergleichstermin am September 1930, 12 Uhr, an Ge-

d

s,

(9E-s

chts\telle, Amtsgerichtsplab, Zimmer 411. Der Antrag auf Eröffnung des rgleihSsverfahrens nebst seinen An-

L L

s 22 D9 4 bl pn Gn Mumnl (

gen und das Ergebnis der vom Ge- ngestellten Ermittilungen sind auf haftsstelle zur Einsicht der Be- eiligten niedergelegt. 40 V. N. 73. 30. Berlin-Charktottenburg, 22. 8. 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Charlottenburg. Abt. 40.

Bockum. Befanntmachung. [50042]

Ueber das Vermögen dex Firma Musikhaus Hermann Häßler, Bochum, Kortumstraße 100, und des alleinigen «cFnhabers Hermann Häßler, wird heute, den 15. August 1930, vormittags 11 Uhr, zur Abwendung des Konkurses das Ver- gleihsverfahren eröffnet. Als Ver- trauensperson wird der Bücherrevisor «Fulius Sthubert, hier, Sthillerstraße 6 I, bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag wird auf den 6. September 1930, vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimuter 45, anberaumt. Dex Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens neb\t Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen liegt auf der Geschäfts- stelle, Zimmer 46, zur Einsicht der Be- tetitaten auf.

Bochum, den 15. August 1930.

Das Amtsgericht.

a L2

t 44

Braunsechweig. [50043] Vergleich8verfahren.

Veber das Vermögen der im Handel3- register eingetragenen Firma Gregor Winter & Co. G. m. b. H. Bau- materialiengroßhandlung, hier, Ludwig- straße 14, vertreten dur die Geschäfts- führer Brauereidirektor i. R. Paul Löhr und Kaufmann Hans-Henning, Rimpau, beide in Braunschweig, ist heute, am 20. August 1930, 12 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Dex Direktor i. R. Wilhelm Hinkel, hier, Friedensallce 72, 1st zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Ver- gleichsvorshlag ist auf den 16. Sep- tember 1930, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, Wilhelmstraße 53, Zimmer 12, anberaumt. Der Antrag nebst Anlagen und Ermittlungen ist in der Geschästsstelle zur Einsicht der Be- teiligten ausgelegt.

Braunschweig, den 20. August 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 5.

Döbeln. [50044] ZUr Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Klempnermeisters Kurt Junghans, Fnh. der nicht ein- getras emen Firma Emil Funghans in Döbeln, Ritterstraße 4, wird heute, am 21. August 1930, vormittags 11 Uhr, das gerihtlihe Vergleichsverfahren er- öffnet. Vertrauensperson: Herr Rechts- anwalt Dr. Frmscher, hier. Vergleihs- termin am 12. 9. 1930, vorm. 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Ge- R zur Einsicht dex Beteiligten aus. Sächs. Amtsgeriht Döbeln, 22. 8. 1930.

Fisenach, [50045] Ueber das Vermögen des Konditor- meisters Hermann Barth in Eisenach, Karlstraße 33/35, wird heute, vormittags 11 Uhr, das gerithtlihe Vergleihsver- fahren eröffnet. Als Vertrauensperson wird Rechtsanwalt Dr. Blüth in Eise- nah bestellt, Termin zur Verhand- lung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 13. September 1930, vorm. 10 Uhr, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens und das Ergebnis der weiteren Ermittlun- gen sind auf der Geschäftsstelle, Zim- mer 58, zur Einsiht der Beteiligten niedergelegt. : Eisenach, den 21. August 1930. Thür. Amtsgericht.

Frankfurt, Oder. [50046]

Ueber das Vermögen der Firma Wiener Schuhwaren Waldemar Hey- mann G. m. b. H. in Frankfurt, Oder, Gr. Scharrnstr, 50, ist am 15. August 1930, 11 Uhr, das Vergleihs8verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Bücherrevisor Walter

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage ziim Reichs- ünd Staatsanzeiger Nr, 197 vom 25, August 1930, S, 4,

straße Nr. 6, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlu über den Vergleihsvorshlag ist auf den 11. September 1930, 9% Uhr, vor dem Amtsgeriht Frankfurt a. O., Oder- straße 53/54, Zimmer 10, Vordergebäude, 1. Stockwerk, anbevaumt.

Frankfurt, Oder, den 15. August 1930.

Das Amtsgericht.

Friedeberg, N. M, [50047] Vergleich8verfahren.

Ueber das Vermögen des Shlosser- meisters Otto Schulz in Friedeberg, Neum., Westumstr. 23, ist am 20. August 1930, 154 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Gleichzeitig ist an den Schuld- ner ein allgemeines Veräußerungsver- bot erlassen worden. Der Kaufmann Paul Shwill aus Friedeberg, Nm., ist zur Vertrauensperson ermannt. Ter- min zur Verhandlung über den Ver- gleichsvorshlag ist auf den 16. Sep- tember 1930, vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Friedeberg, Nm., Zimmer Nr. 7, anberaumt. Der An- trag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteilig- ten niedergelegt.

Friedeberg, Neum., 20. August 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

ladbach-Rheydt. [50048] Vergleichsverfahren. Ueber das - Vermögen der Firma

Bernhard Leffmann Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Gladbah-Rheydt, Textilwarengeshäft, M. - Gladbach, Hindenburagstraße 53, wird heute, am 16. August 1930, 9 Uhr, das Vergleihs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses eröffnet. Der Treuhänder Hans Fries in M.GVladbach, Bismarckstr. 102, wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Gläubigerausschuß wird nicht be- stellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag wird auf Frei- tag, den 12. September 1930, 10 Uhr, vor dem unten bezeihneten Geritht, Hohenzollernstraße 157, Zimmer T7, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens mit Anlagen und die weiteren Feststellungen des Ge- vihts sind zur Einsicht der Beteiligten auf der Geschäftsstelle niedergelegt.

Gladbah-Rheydt, den 16. August 1930.

Amtsgeriht M.-Gladbach.

Herzberg, Elster, [50049] Vergleich8verfahren.

Ueber das Vermögen der Handels- frau. Martha Häußler geb. Schieblich in Falkenberg (Bez. Halle) ist heute um 12 Uhr das Vergleihsversahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Zur Vertrauensperson ist der Rehts- anwalt Kurt Lehmann in Falkenberg (Bez. Halle) bestellt. Termin zur Ver- handlung über den Vergleichsvorschlag wird auf den 13. September 1930, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, Zimmer Nx. 1, bestimmt. Der Antrag auf Er- öffnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und das Ergebnis der Ermitt- lungen ist auf der Geschäftsstelle, E mer Nr. 7 des Amtsgerichts, zur Ein- siht niedergelegt.

Herzberg (Elster), den 20. August 1930.

Das Amtsgericht.

Hetistedt. [50050] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Adler (Jnhaber des Woll-, Weiß- und Kurzwarengeshäfts unter der Firma Hermann Adler) in Hettstedt, Markt 4, ist am 21. August 1930, 12 Uhr, vom Amtsgericht Hettstedt das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des D IS eröffnet worden. Der Photo- graph Benno Nather in Hettstedt ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- schlag ist auf den 12. September 1930, 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Hett- stedt, Zimmer Nr. 13, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der E zur Einsiht der Be- teiligten niedergelegt. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Hettstedt.

Mörs, [50052]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Peter Reuter aus Rheurdt, Kreis Mörs, wird heute, am 21. August 1930 mittags

12/4 Uhr, das Vergleihsverfahren er- öffnet. Rechtsanwalt Oster aus Mörs wird als Vertrauensperson bestellt.

Termin zur Abstimmung über den Ver-

gleihsvorschlag wird bestimmt auf den

12. September 1930, vormittags 10 Uhr,

Zimmer 22.

Mörs, den 21. August 1930. Amtsgericht,

Neustadt, Orla. Vergleichsverfahren. Ueber das Vermögen der Firma Ger- hard Paay, Mech. Stickerei in Molbit, Jnhabex der Kaufmann Gerhard Paaß in Molbiß, wird heute, am 21, August 1930, nahmittags 6 Uhr, das geriht- lihe Vergleichsverfahren zur Äbwen- dung des Konkurses eröffnet, Ver- E bestimmen wir auf den 5. September 1930, vormittags 11 Uhr. ur Prüfung der Verhältnisse der chuldnerin und zur Ueberwahung der

[50053]

Theo Wambersky in Eisenberg in Thü- ringen als Vertrauensperson. Der An- trag auf Eröffnung des Vergleich9ver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Neustadt an der Orla, 21. August 1930.

Thüringisches Amtsgericht.

Radeberg. [50054] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Emma Uhlig, Fn- haberin der niht eingetragenen Firma Edmund Uhlig, Textilwarenhandel in Lausa, Dresdner Str. 16, wird heute, am 22. August 1930, vormittags 114 Uhr, das gerichtlihe Vergleihs- verfahren eröffnet. Vertrauensperson: Herr Bücherrevisor Ludwig Müller in Dresden, Blumenstr. 20. Vergleihs- termin am 19. September 1930, vor- mittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgeriht Radeberg, 22. August 1930.

Tharandt. [50055]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Fahrrad- und Musik- instrumentenhändlers Hans Priebs in Coßmannsdorf, Bz. Dresden, Rabenauer Straße 1, wird heute, am 21. August 1930, nahmittags 44 Uhr, das geriht- liche Vergleichsverfahren eröffnet. Ver-

trauensperson: err Uh ths nt revisor Rudolf Schmiedel, hier. Ver- gleihstermin am 18S. eptember

1930, vorm. 10 Uhr. Die Unter- lagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. (V V 4/30.) Amtsgericht Thara:tdt, 21. August 1930.

Bad Kreuznach. [50056]

¡Bguerie,

Das Vergleihsverfahren über das

Vermögen des Kaufmanns Hugo Michel

in Bad Kreuznach ist nach Bestätigung

des Vergleichs heute aufgehoben worden.

Die Ens der Vertrauensperson

ist auf 700 RM festgeseßt.

Bad Kreuznach, den 15. August 1930. Amtsgericht.

Berlin. i [50057]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Walter Hyan, Alleininhabers der Firma Walter Hyan, Königlicher Hoflieferant, Berlin SW 11, Halleshes Ufer 21, Fabrik für Hör- saal- und Theate rx ist am 18. August 1930 d Vi tätigung des Vergleichs aufgehoben worden.

_ Geschäftsstelle des

Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt, 154.

Brandenburg, Havel. [50058] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma Bekleidungs8- Magazin Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Berlin, Händelstraße 2, ist nah Bestätigung des Vergleihs vom 12. August 1930 aufgehoben. Brandenburg (Havel), 20. August 1930. Amtsgericht. (7. V. N. 9/30.)

Bublitz. [50059] Beschluß in dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Shuhmacher- meisters Johannes Shwahn in Bubligz: 1. Der in dem Vergleihstermin vom 21, August 1930 angenommene Ver- Leih wird hierdurch bestätigt. 2. Jn- olge der Bestätigung ves Vergleihs wird das Verfahren aufgehoben. Bublib, den 21. August 1930. Das Amtsgericht.

Dresden. [50060]

Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Ver- mögen der Frau Anna Dina verw. Bor- mann geb. Elb in Dresden, Blasewißer Straße 88, die unter der Firma Her- mann Behrnd Nachf. Georg Bormann in Dresden, Hopfgartenstr, 22/24, eine Werkstatt für feine Silberarbeiten be- treibt, ist zugleih mit der Bestätigu des im Vergleichstermin vom 18. August 1930 angenommenen Vergleihs dur Beshluß von demselben Tage aufge- hoben worden.

Amtsgericht Dresden, Abt. I1, den 21. August 1930.

Dülmen. - [50061] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Anton

Kalhoff in Dülmen ist nah Bestäti- gung des Vergleihs vom 13. August 1930 aufgehoben. Dülmen, den 13, August 1930. Das Amtsgericht.

Düsseldorf. [50062] _Beshluß in dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heinrih Thonemann in Düsseldorf, Hohe Str. 18, JFnhabers der Firma Heinrich Thonemann, Fahrräder, Mo- torfahrzeuge in Düsseldorf: 1. Der in dem Vergleihstermin vom 16. August 1930 angenommene Vergleih wird hier- durch bestätigt. 2. Fnfolge der Be- Fung des Vergleichs wird das Ver- ahren aufgehoben.

Düsseldorf, den 16. August 19390. Das Amtsgericht. Abt, 14. - Düsseldorf. [50063] __ Beschluß in dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Josef Wiede- feld in Düsseldorf-Rath, Ratherkirh- play 11 (Privatwohnung Grafenberger

termin vom 9, nommene Verglei

August 1930 duo» C E Beile ätigt. L er ng des Verglei, wird das Verfahren auf- gehoben. Düsseldorf, den 16. August 1930. Das Amtsgericht. Abt. 14.

Dui rg. 50064]

Das Vergleich®verfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Firma B. Glinert, Da, Uni- versitätsstraße 37, und deren Allein- inhaber Kaufmann B. Glinert in Duis- burg, wird aufgehoben, da der Ver- glei ges{lossen und bestätigt wor- den ijt. Amtsgeriht Duisburg.

Duisbu rg i [50065] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Otto Keller, Allein- inhabers der Firma Wwe, Ad. Dick- mann in Duisburg, Düssernstraße 58, wird aufgehoben, da der Vergleih ge- {lossen und bestätigt worden ist. Amtsgericht Duisburg.

Finsterwalde, N. L. [50066] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Smiel in Finsterwalde ist mah Ea und Bestätigung des Vergleichs aufgehoben. Finsterwalde, den 18. August 1930, Das Amtsgericht.

Gelsenkirchen. __ [50067] Das Venrgleichsvecfahren über das Vermögen des Polstermeisters K. W. Eckert in Wanne-Eickel, Heid ans 33, wird, nachdem der in dem Vergleichs- termine vom 15. Buguit 1930 ange- nommene Verglei urch rehts- kräftigen i Ven vom 15. August 1930 bestätigt ist, hierdurch auigeheven, Bens, den 15. August 1930. as Amtsgericht.

Gladbach-Rheydt. [50068] Beschluß.

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma Carl Grohs E LER La An in Gladbach- Rheydt, Stadtteil M.-Gladbah, Fried- ri straße 2, wird infolge Bestätigung des Zee hierdurch aufgehoben.

Gladbach-Rheydt, 19. August 1930.

Amts3geriht M.-Gladbach.

Hannover. _ [50069]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma „Groß Hannover Weinhandlung Ballhaus Cabaret Hein- rih Langwost“ in Hannover, Schiller-

straße 40, Fnhaber: Kaufmann Hein- rich Langwost, hier, Schillerstraße 39 A, ist na Bestätigung des Vergleichs aufgehoben.

Amtsgericht Hannover, 19, 8. 1930.

Kamen. 50070]

Jn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Manufakturwarenhänd- lers Hermann Rademacher in Rünthe, Hellweg 230, wird an Stelle der ver- storbenen Vertrauensperson Syndikus Wilhelm Eckardt der Sachwalter Justiz- inspektor i. R. Nieft in Kamen zur Vertrauensperson bestellt.

Kamen, den 21. August 1930.

Das Amktsgerk{t.

Köthen, Anhalt. [50071] Das Venrgleichsverfahren über das Vermögen des Elektromechanikermeisters Altred ranke, FJnhabers der Firma Alfred ranke, elektr. Geschäft in Köthen, ist nach Bestätigung des Ver- gleihs vom 10. Fuli 1930 aufgehoben. Köthen, den 20. August 1930. {[nhaltishes Amtsgericht. 5.

Köthen, Anhalt, {50072] Das S ren über das Vermögen Textilwarenhändlerin Neis Haase in Köthen ist nah Be- tätigung des Vergleihs vom 3. Juli 1930 aufgehoben. Köthen, den 20. August 1930. 8geriht. 5.

Änhaltishes Am

Lommatzsech. [50073]

Jn Sachen, betr. das Vergleichsver- fahren über das Vermögen der offenen Ran Nt in Firma Carl

e & Söhne Glasfabrik „Carls- werk Ea und Bunzlau, und deren persönlich haftende Gesellschafter: a) Betriebsleiter Friy Arthur Menzel in Bunzlau, Löwenberger Landstr. 20,

nzel

4 ,

b) Emma Anna Gertrud ‘verehel. Thieme geb. Menzel in Lomma d, c) Olga E Anna verehel. Günther geb,

tenzel in Lma y s, d) Clara Elfriede Olga verw. Beer eb, Menzel in Bunzlay, Taemmerstr. Nr. 8, ist am 15, August 1930, nahmittags 4 Uhr, ein allgemeines Veräußferungsverbot mit Schuld- einziehungsverbot gegen die Schuldner

Das Sächsische Amtsgericht L as Sächsishe Amtsgericht Lommahsch, am 15. August 1930. #19

Recklinghausen, [50074] _ Beschluß in dem Vergleihsverfahren über das Vermögen s Bauunter- nehmers Hermann Postert in Reckling- janjen-S, 2, Weißenburger Str,

. Dec in dem Vergleichstermin vom 4. August 1930 angenommene Vergleich wird hierdurch bestätigt. 2. Fnfolge der Bestätigung des Vergleihs wird

Lehnick in Frankfurt, Oder, Gursch-

Ma Tp ng während des Ver- fahrens bestellen wir den Bücherrevisor

Allee 413): 1. Der in dem Vergleihs-

—R

Remscheid., Beschluß, Fn dem Vergleichsverfahren übe Vermögen der Firma Emil ger und deren Alleininhaber Emis Bau ‘let in Remscheid, Bankstraße 6 y; rh im Vergleichstermin vom iz g „9 angenommene Vergleich A L

Pes aofpiafezeies wis d t emsheid, den 18, Augus Ÿas Amtsgericht 1980,

—/ 3

e

n vom 12 g gust 1930 angenommene Veraleic O

2 as

y

dur bestätigt. Fnfolgedessen 1; hier

Bersahecn. au aden. ssen wird dat Remscheid, den 19. August 1939 Das Amtsgericht. Abt. V1

Bezugspreis wvierteljährli

Rostock, Mecklb, [Bon

Beschluß in dem Vergleichsverfah 1 zur Abwendung des Konkurses übe, ermögen des Kaufmanns

i y 4

M Doberanet

Erscheint an tem Deoltaiag Gas k e Postanstalten nehmen tellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle Bel S8W. 48, Wilhelmstraße 32. s E Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 #y/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages eins{ließlih des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573.

Deutscher Reichsanzeiger

einer preis

Geschäfts

alsow in Es À Straße 2: 1. Der in dem Verglei termin am 14. August 1939 "A nommene Vergleich wird hiermit Ü putigt. 2. Infolge Bestätigung dd

ergleihs wird das Vergleichsverfahy ausgehoben. Sa

Rostock, den 15. August 1939

Amtsgericht. Schleiz. [20078]

Das Vergleihsverfahren zur Äbwe, Le Konkurses über das Vermöge der Firma K. A. Steinbocks Nathfolz in Schleiz und über das Vermögen dz Alwine verw. Sachs geb. Schaufel i Schleiz wird aufgehoben, naGdem tg Veräleich angenommen und bestätigt worden ist. j

Sthleiz, den 21. August 1930,

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

der übernommen.

j r. 198. Reichsbankgirokonto.

T S A IE A

Der Reichsrat hält Donnerstag, den 28. August 1930, lhr nahmittags, im Reichstagsgebäude eine Vollsizung.

der türkishe Botschafter Kemalettin Sami Pascha nah Berlin zurückgekehrt und hat die Leitung der Botschaft

Thüringishes Amtsgericht,

Senftenberg, Lausitz. [5007

Das Verglei verfahren zur n, dung des Konkurses über das Vermögg des, Drogisten Walter Ketschau, Zu

Handel und Gewerbe.

der Geschäftsstelle des Landw. Bezir! vereins Straubing, für An- u. Veri!

nommenen Vergleihs durch Bes vom 20. August 1930 aufgehoben wod Amtsgeriht Straubing.

t 1346,77 Mill. Rei

Tangermünde, Beschluß. [500

Fn dem Sorge dvtr]azren gur f iOSsmark in die Rassen der Bank zurückgefloss

haber Margarete Lüdecke geb. Kn?! in Tangermünde wird der Beschlrß v9 30, Fuli 1930 dahin abgeändert, 837 Stelle des Rechtsanwalts Briken Tangermünde der Konkursverwn i Otto Wolff in Stendal, Grabenstr. ? zur Vertrauensperson bestellt witd, iesen die Mehrheit der an dem lei fahren beteiligten Gläubiger, die zu mehr als die Gitlte der Gesam der von dem Vergleich etroff L Forderungen darstellen, zur BertroË: person vorgeshlagen hatte (5 41 22 -O.). Hugleih wird der R anwalt Briken in Tangermun seinem Amte entlassen, 193 Tangermünde, den 21, August ?

2] 385,2 Mill. Reichsmark verringert. 5 in der Berichtswoche

ande der Reichsbank an Rentenbankscheinen zismark erhöht. zelde temark eine Zunahme um 153,8 Mill.

L Mill. auf 2975,1 Mill. z n die Goldbestände um 21 000 auf 2619 Mill.

§1 Mill. Reichsmark weisen eine Stei [e Samark auf. Die Deckung der Noten (e sh von 61,9 vH in der

2 Gold und detungsfähige

WVagengesteilung für Kohle, Koks

das Verfahren hutgehePon, Recklinghausen, den 11. August 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Das Amtsgericht. E August 1930: Nuhrrevier:

Wagen.

Berlin, den 26. August 1930.

Vohenübersiht der Reihs8bank vom 23. August 1) (in Klammern + und im Vergleih zur Vorwoche):

: Rentenbankscheine * Nill, Reichsmark getilgt worden sind, ha!

d an Gold und deckungsfähigen Devisen eihsmark erhöht.

men, die Bestände an deckungsfähigen Devis erung von

urch Gold allein er-

in ( ben sih die - Be-

habers der eingetragenen Firn „Drogerie Walter Ke au“ in Senfteu Aktiva. RNM berg, ist durch Beschluß des AmtsgeriüW h nicht begebene Reichsbankanteile . . « « « 177 212 000 vom 19, August 1930 aufgehoben wo (unverändert) den, da der Zwangsvergleih anz 6oldbestand (Barrengold) sowie in- und aus- nommen und bestätigt worden ist. lindisde Goldmünzen, das Pfund fein zu Senftenberg, N. L., 20. August 19M 139? Nei{smark berednet L E Beate t P 2 618 999 000 Die Geschäftsstelle des Amtsgeriis, 21 000) und zwar: PSMLLERMEAS Lausitz. [50080 Goldkassenbestand . . . . RNM 2 469 211 000 eschluß. i Golddevot (unbelastet) bei In dem b Be meg über du auéländischen Zentralnoten- Vermögen des Drogisten Vel bann... « 149 788 000 Ketschau, Jnhabers der eingetragen Bestand an deckungsfähigen Devisen « « « « - 356 065 000 e ¿Drogerie Den Ketschau“ it (+ 44 952 000) nstenberg, wird infolge Bestäti). ,„ Neichsshatzwechseln . « «o. - des Swangsbergleichvorsehlags di “E E (unverändert) lun gade chränkung vom 3. Juli 10M b), , sonstigen Wechseln und Schecks . . | 1346 737 000 au gehoben. i 71 401 000) mtsgeriht Senftenberg, N. L, . deutschen Scheidemünzen « - « « - 179 370 000 den 20, August 1930. (+ 12 208 000) ——— MNolen cmuderer Banken. «o = 23 227 000 Simbach, Inn. [50081] (+ 4085 000) Bekanntmachung. „Lombardforderungen « « « .- . f 97 [30.000 Das Amtsgeriht Simbah am Jns (darunter Darlehen auf Reihss{hatz- |(— 20 240 000) hat im Vergleihsverfahren über dd wechsel RM 1000) L Brnregen des Kaufmanns Wilhel E 102 677 000 Bukenhofer in Simbach am ZJnn n 1 810 000 Beschluß vom 20. August 1930 den n 4426 685 239 000 gelhtossenen Vergleich bestätigt und du (4+ 95 820 000) ergleihsverfahren Een, Passiva. Simbah am Fnn, 20. August 180M Grundkapital: Geshäftgstelle a) begeben ‘0+ 20 2 M 122 788 000 des Amtsgerihts Simbach am Für. (unverändert) E S L b) noh nit begeben ‘.+... 9-3 177 212 000 Ven, Pomm. [5008] (unverändert) i, em des Berfasren E das Seis: 53 915 000 ermögen de eischermeisters Rid a) geseßliher Reservefonds «oooooo B 53 in Stolp: S Aer fn dn Bet i L Gt E (unverändert) gleihsStermin vom 15. August 190 "F b) Spezialreservefonds für künftige Dividenden- enommene Vergleich a hierduri ¡ahlung y : l E s is n E 46 224 000 estätigt. 2. JFnfolge der Bestätigunl (unverändert) des Vergleihs wird das Verfahren 2! e) sonstige Nücklagen. . « «e eo. 271 000 000 gehoben. Stol i. Pomm,, den 15. Aug i (ume - Das Amtsgericht. Vetra Sea geri : g der umlaufenden Noten 2229 374 000 Straubing. (¿000 Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten « « - 600 78 Bekanntmachung. Es E (+ 153 836 000) Das Vergleihsverfähren zur An Sonstige Passiva ° 224 972 000 dung des Konkurses über das Vermött (4+ 2751 000)

Nah dem Ausweis der Reichsbank vom 23. August 1930 hat in der dritten Augustwoche die * gesamte Kapitalanlage der

eihsmark ermäßigt. Jm einzelnen

andelsweseln und -shecks um 71,4 Mill. E und die Lombardbestände um 20,2 Sil, auf 57,1 Mill, Reichsmark herabgegangen, die Effekten- ne um 1,8 Mill. au Ln e Ra gestiegen. Be- ne an Reichsshaßwechseln sind nicht vorhanden. 8 noten und Rentenbankscheinen zusammen sind 198,4 Mill. en, und zwar hat ill, auf 4049,88

e. G. m. b. H. in Straubing, ist zuu! in / bards und Effekten um mit der Bestätigung des im Verglei: M: aa E e ecks, Lombar ff termin vom 20, August 1930 Min die Bestände O z

Amn Reichs-

wendung des Konkurses über das D der Umlauf a i j n i u : n Reichsbanknoten um 179,4 M : mögen der Firma Gustav Lüdedt! Dir. Reidgmay Err en an Rentenbankscheinen um 14 Mill.

Unter Berüeksichtigung,

von

Höhe

auf 62,7 Mill.

Die fremden Gelder zeigen mit 600,8 Mill. Reichsmark. haben Jm einzelnen

Die Be-

sich um

Reichsmark abge- en in Höhe von

Vorwoche auf 64,7 vH, di Devisen von 69,3 vH auf 73,5

45 Mill.

diejenige

vH.

und Briketts

Geslellt 90 869 Wagen, nicht

Verlin, Dienstag, den 26. August, abends.

Telegraphische Auszahlung.

26. August 25, August

| Geld Brief Geld Brief Buenos-Aires . | 1 Pap.-Pef. 15129 1516 10S 1516 Canada « « «| 1 kanad. § 4185 4193 4185 4193 SFstanbul . ee. 1 türk. €£ Ms aaa Japan L Yen 2,066 2,070 206 2070 Kairo » «o o| Laa. Pod. 2088 2092 20,88 20,92 e. o -l18 20,367 20,407 20,367 20,407 New Vork... .|1#§ 4,185 4131 4,1825 4,1905 Rio de Janeiro | 1 Milreis 0,397 0,399 0,401 0,403 Uruguay . . . .| 1 Goldpeso 3.427 - 3,633 3,427 3,433 Amiterdam-

Notterdam . | 100 Gulden | 168,53 168,87 168,50 168,84 100 Dram. 5,435 5445 5,435 5,445 Brüssel u. Ant-

werpen . « « | 100 Belga 58,475 58,595 58,43 58,55 Bucecarest. . . | 100 Lei 2,498 2,504 2498 92,502 Budapest . . | 100 Pengs 718,319 13,010 12,06 79,90 Danzig . - « + « | 100 Gulden 81,44 81,60 81,42 81,58

elsingfors . «| 100 finnl. 6 | 10,526 10,546 10,525 10,545

aen 4. „cl 100 Dies U L190 n D

ugoslawien .| 100 Dinar 7,428 7,442 T4209 1,459 Kaunas, Kowno | 100 Litas 41,76 41,84 41,78 41,86 Kopenhagen . « | 100 Kr. 112,17 112,39 11217 11239 Lissabon und

Oporto « « « | 100 Escudo 18,82 18,86 1881 18,85 Qôlo, «eo 1400 Me 112,12 112,34 112,11 112,33 Vats «o 4100 Fros, 16,455 16,495 16,45 16,49 Frag 2 Le 12,419 12,439 12411 12,431

eytjiavik

(Island) « « | 100 isl. Kr. 92,08 92,26 92,07 92,25 Nag. e] 100 Dalis j 80,67 80,83 80,69 80,85

Schweiz . « e « | 100 Fres. 81,32 81,48 81,325 81,485 Sofia ch « - » «j 100 Leva 3,032 83,038 3,032 3,038 S L Le 100 Peseten 4540 45,50 45,45 45,55 tockholm un Gothenburg. | 100 Kr. 112,49 112,71 112946 11267 Talinn (Neval Estlaud): . ¿[100 estn. Kr. } 111,59 111,81 111/56 111,78 Wien . .…..[100Scqilling] 59,135 69,255 59,115 59,235 A usländi|chche Geldjorten und Banknoten. 26. August 25. August Geld Brief Geld Brief Sovereigns . Notiz 20,51 920,59 20,51 20,59 20 Frcs.-Stücke für 16,19 16,25 Gold-Dollars . |} 1 Stüdck 4225 425 4229 420 Amerikanische: 1000—5 A 4167 4187 4,166 4,185 2 und 1 Doll. |1#§ 4100 4,19 4,158 4,178 Argentinishe .|1 Dan--Fel 1,49 1,51 1,49 1,51 Brasilianische . | 1 Milreis 0,385 0,405 Canadische . « - | 1 kanad. 417 I 4,164 4,184 Englische: große | 1 £ 20,332 20,412 20,335 20,415 1 u. darunter | 1 £ 2022 20400 20,322 20,402 Türkische. . . . | 1 türk. Pfd. L L Belgische . . « | 100 g 58,38 958,62 58,38 58,62 lgari . « | 100 Leva Bugatisde „100 Er: 111,96 112,40 111,94 112,38 Danziger. . - s S Me 8127 81,99 8120 GLDT Estnische . . - « | 100 estn. Kr. _— Finni see . . . | 100 finnl. 46 10,44 10,48 ranzösische . « | 100 Fres. 16,43 16,49 16,44 16,50 olländische . . | 100 Gulden 168,18 168,86 168,16 168,84 talienische: gr. | 100 Lire 2197 22,09 21,96 22,04 100 Lire u. dar. | 100 Lire 22,00 22,08 22,01 22,09 Fugoslawische . | 100 Dinar 7,42 7,44 7,42 7,44 Lettländische. . joo Tal 80,34 80,66 —— titaui E itas R SEA S Gg be ; - | 100 Kr. 111,88 11282 | 111,88 11282 ih. : gr. | 100 Schillin y y p ae Oesterrei gr. | Shilling | 59,23 59,47 | 59,23 59,47 MeminiGe: i Leue 500 Lei | 100 Lei 2ATO 2,406 | 2,466 2485 î 100 Lei R 2E 1 1 uer oilde pas 100 nf 112,24 112,68 112,21 112,65 Schweizer: große| 100 Fres. 8125 81,57 81,245 81,565 100Frcs.u.dar. | 100 Fres. 8138 81,70 81,36 81,68 Spanische . . . | 100 Peseten 45,01 45,19 45,16 45,34 Lhecdo No. | 100 Kr. 12,38 1244 | 12,38 1244 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. 12,40 12,46 1240 12,46 Ungarische . . . | 100 Pengò 73,18 73,48 73,18 73,48

10, 26. August. (W. T. B.) Wochenausweis der Bank 2A 2 E 92, August (in 1000 Kronen): Metall- bestand 146 534, ordentliches Notenausgabereht 250 000, gelamtes Notenausgaberecht 396 534, Notenumlauf 304 727, Notenreserve 91 807, Depositen 56 855, Vorschüsse und Wechselbestand 211 745, Guthaben bei ausländischen Banken 19 829, Nenten und Obligatiouen 48 992.

Die Elektrolytkupfernotierung der Bereinigung für

‘He Elektrolvtkupfernotiz- stellte sih laut Berliner Meldung des dentiGE B.“ am 26. August auf 105,25 4 (am 25. August auf

105,25 4) für 100 kg.

i WMETETEL

: e Ó Remscheid, B E Jn dem Verglei et alodO Freund in Remscheid, Uer Fa e 5 «ra der im Verglei étermi lleestraße, wir

AnzeigenptÄs für den Raum einer fünsgespallenen Petitzeile 1,10 K, espaltenen Einheitszeile 1,85 h

telle Berlin SW. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge sind auf einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist darin auch anzugeben, wel druck (einmal unterstrichen) oder durch , t strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 vor dem Einrückungstermin bei

Anzeigen nimmt an die

Morte etwa durch Sperr-

ettdruck (zweimal unter- Tage der Geschäftsstelle eingegangen sein.

193

Poftschectkonto: Berlin 41821.

Berlin, 25. August. Preisnotierungen für Nahrungs- (Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpa@ungen.) Notiert dur öffentlich angestellte beeidete Sachverständige der Sndustrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Vers brauchers{haft. Preise in Reichsmark: Gerftengraupen, ungesliffen, rob 42,00 bis 49,00 #, Gerstengraupen, unges{liffen, mittel 46,00 is 53,00 4, Gerstengrüßze 38,00 bis 40,00 Æ, Haferflocken 43,00

bis 465,00 (, Hafergrüte 46,00 bis 47,00 4, Roggenmehl 0/1 27,99 bis 29,00 M, Wetizengrieß 49,00 bis 51,00 4, Hartgrieß 90,00 bis

52,00 t, 000 Weizenmehl 34,00 bis 47,509 #, Weizenauszugmehk in 100 kg-Säden br.-f.-n. 46,00 bis 49,00 M, Weizenauszugmeh!, feinste Marken, alle Packtungen 49,00 bis 60,00 4, Speiseerbsen, leine —,— bis —,—-#&, Speiseerbsen, Viktoria 38,00 bis 43,09 Æ, Speiseerbsen, Viktoria Niesen 43,00 bis 46,00 4, Bohnen, weiße, mittel 48,00 bis 50,00 4, Langbohnen, ausl. 56,00 bis 58,00 Æ, Linsen, fleine, leßter Ernte 46,00 -bis 52,00 H, Linsen, mittel, leßter Ernte 52,09 bis 62,00 4, Linsen, - große, leßter Ernte 62,00 bis 90,00 4, Kartoffelmebl, juperior 34,00 bis 36,00 «e, Maffaront Hartgrießware, lose 86,00 bis 96,00 4, Mehlschnittnudeln, [ose 63,00 bis 79,00 M, Eiershnittnudeln, lose 87,00 bis 127,00 #4, Bruchreis 33,00 bis 34,00 4, MNangoon - Reis, unglasiert 33,00 bis 35,00 , Siam Patna-Reis, glasiert 50,00 bis 56,00 M, Java-Tafelreis, glasiert 58,00 bis 68,00 4, Ringäpfel, amerikan. extra choice 146,00 bis 152,00 M, Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —,— H, Bosn. Pflaumen 90/100 in Säcken —,— bis —— #, entsteinte boën. Pflaumen 80/85 in Originalkistenpackungen —— bis —,— F, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 80,00 bis 84,00 M, Sultaninen Kiup Caraburnu 4 Kisten 78,00 bis 86,00 4, Korinthen oice, Amalias 85,00 bis 90,00 4, Mandeln, süße, courante, in Bállen 9236,00 bis 246,00 (Æ, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 236,00 bis 246,004, Zimt (Caffia vera) ausgewggen 220,00 bis 240,004, Kümmel, boll, in Säcken 92,00 bis 96,00 4, Pfeffer, \chwars, Lampong, ‘auss ewogen 280,00 bis 310,006, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 300,00 is 360,00 (&, Rohkafsee, Santos Superior bis Gxrtra Prime 368,00 bis 416,00,4, Nobkaffee, Zentralamerikaner aller Art 390,00 bis 576,00, Nöstkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 460,00 bis 516,00 , Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 492,00 bis 730,004, Röstroggen, glasiert, in Säckten 35,00 bis 40,00 Æ, Röstgerste, glafiert, in Sâcken 37,09 bis 42,00 4, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 52,00 bis 54,00 Æ, Kakao, stark entölt 180,00 bis 250,00 #4, Kakao, leiht entölt 270,00 bis 300,00 Æ, Tee, chinef. 792,00 bis 900,00 é, Tee, indisch 800,00 bis- 1200,00 4, Zucker, Melis 58,00 bis 60,00 4, Zucker,- Raffinade 60,00 bis 65,00 4, Zuder, Würfel 66,50 bis 71,50 , Kunsthonig in +4 kg-Padckungen 64,00 bis 66,00 4, Zudersirup, hell, in Gimern 73,00 bis 80,00 Æ, Speisesirup, dunkel, in Eimern 60,00 bis 75,00, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 12+ kg 70,00 bis 76,00 M, FPhlaumettyunle in Eimern von 12# kg 83,00 bis 96,00 M4, Erd- »eertonfiture in Eimern von 124 kg 140,00 bis 152,00 4, Pflaumenmut, in Eimern von 124 und 15 kg 76,00 bis 88,00 4, Sieinsalz in Säcken 7,40 bis 8,60 4, Steinsalz in S aengen 9,80 bis 13,00 M, Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— #, Siedejalz in Packungen 13,00 bis 15,00 4, Bratenschmalz in Tierces 138,00 bis 139,00 #4, Braten- {malz in Kübeln 140,00 bis 141,00 .4, Purelard in Tierces, nordamerik. 136,00 bis 140,00 Æ, Purelard in Kisten, nordamerik. 136,00 bis 140,00 M, Berliner Rohschmalz 144,00 bis 148,00 4, Corned Beef 12/6 Ibs. per Kiste 81,00 bis 83,00 „G, Corned Beef 48/1 lbs. per Kiste 44,00 bis 46,00 .Á, Speisetala —,— bis —,— Æ, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I 132,00 bis 138,00 M, IT 114,00 bis 126,00 .4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 158,00 bis 192,00 Æ, IT 139,00 bis 142,00 „#, Molkereibutter 1a in Tonnen 308,00 bis 318,00 4, Molkereibutter Ta gepackt 320,00 bis 330,00 .#, Molkerei- butter ITa in Tonnen 296,00 bis 306,00 M, Molkereibutter ITa ges packt 308,00 bis 318,00 %, Auslandsbutter, dänische, - in Tonnen 322,00 bis 330,00 6, Auslandsbutter, dänische, gepackt 336,00 bis 344,00 Æ, Speck inl. ger. 8/10—12/14 180,00 bis 230,00 M, Allgäuer Stangen 20 9/6 90,00 bis 112,00 M, Tilsiter Käse, fett 165,00 bis 188,00 Æ, ehter Holländer 40 9/6 158,00 bis 176,00 M, eter Edamer 40 9/0 158,00 bis 178,00 4, eter Emmenthaler, voll- fett 285,00 bis 314,00 e, Allgäuer Romatour 20 9/0 124,00 bis 148,00 Æ, uygez. Kondensmilh 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 M, gezuck. Kondensmilch 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 M, Speiseöl, ausgewogen 135,00 bis 145,00 M.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 25. August. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Noten: Lokonoten 100 Zloty 57,55 G., 57,69 B. Scheck8: London 25,004 G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100-Zloty- Nuszablung 57,54 G., 57,68 B., London telegraphishe Auszablung 925,004 G., —,— B., Amsterdam telegraphische Auszahlung 206,97 G., 207,07 B.

Wien, 2%. August. (W. T. B.) Amsterdam 284,51, Berlin 168,75, Budapest 123,92, Kopenhagen 189,30, London 34,405, New York 706,25, Paris 27,784, Prag 20,96, Zürich 137,34, Marknoten 168,50, Lirenoten 37,06, Jugoslawishe Noten —,—, T/schecho- slowakiihe Noten 20,923, Polnische Noten 79,15, Dollarnoten 703,50, Ungariiche Noten 123,86*), Schwedische Noten —,—, Belgrad 12,93Xx. *) Noten und Devisen für 100 Pengö. i

Prag, 2. August. (W. T. B.) Amsterdam 13,574, Berlin 804,85, Zürich 655,024, Oslo 903,622, Kopenhagen 903,55, London 164,114, Madrid 365,00, Yailand 176,544, New York 33,697, Paris 13254, Stockholm 9057/4, Wien 476,25, Marknoten 804,374,

Polnische Noten 377!/z, Belgrad 59,814, Danzig 657,90. (W. Alles in Pengs.

Budapest, 25. August. Wien

T. B.) 80,60, Berlin 136,214, Zürich 110,864, Belgrad 10,12.