1930 / 198 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[49804]. Die Eugen Wollermann Grund-

stücks A.-G. is aufgelöst. Jch fordere

die Gläubiger auf, sih bei mir zu melden. Berlin=-Stegliß, Humboldtstr. 11 a,

den 1. August 1930,

Der Liquidator: Berthold Arndt.

50538] Eeirbctan Schüller & Co., A.-G., Kunzuersdorf auf dem Eigen. Wir machen hiermit bekannt, daß Frau Margarethe Wunderlih, Venus- berg-Spinnerei, aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist.

Der Vorftand. Schüller sr.

[50545]

Hierdurch laden wir die Aktionäre der Nordlandbank Aktiengesellshaft i. Liqu. zu der am 2. Oktober 1930, vor- mittags 11 Uhr, im Büro des Herrn Rechtsanwalts Dr. Kuznitky, Berlin, Friedrichstr. 94, stattfindenden aufter- ordentlichen Generalversammlung mit der TagesLordnung cin:

Neuwahl des Aufsichtsrats.

Verlin-Marienfelde, 25. Aug. 1930. Der Liquidator der Nordlandbank

Aktiengesellschaft in Liqu. : Bruno Schaff.

[50472] Einktadung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu: der am Diens- tag, den 30. September d. J., vor- mittags 12 Uhr, zu Darmstadt im Genosjenschaftshaus, Sandstraße 36, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das Geschäfts= jahr 1929.

. Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verklustrechnung für den 31. Dezember 1929 sowie Be- schlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

5. Verschiedenes.

Die Aktionäre, welhe an der Gene- ralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 3. Tage vor der Versammlung bei der Gesell- saft anzumelden und gegen Erteilung eines Hinterlegungssheins zu hinter- legen. Die Hinterlegung kann auch bei einem Notar erfolgen, worüber der Ge- sellshaft der Nachweis zu erbringen ist. _Darmsiadt, den 23. August 1930. Landwirtschaftliche Warenzentrale

Aktiengesellschaft. Der Vorsißende des Auffichtsrats: Beiser.

[50532].

Christoph «- Unmadck, Afktien-

Tis use) Ey e S

Zu der am Sonnabend, deu 27.Sep- tember 1930, mittags 1 Uhr, zu Ber- lin, Hotel „Der Kaiserhof“, stattfindenden außerordentlichen Generalver= sammlung laden wir die Aktionäre unse- rer Gesellschaft ergebenst ein.

Tagesordnung:

Zuwahl zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien ohne Gewinnonteilscheine oder die Hinter- legungsscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars, jedoch mit einfachem Nummernverzeichnis, spätestens bis Mitt- woch, den 24. September 1930,

a) bei der Hauptkasse der Gesellschaft in

Niesky, b) beim Berliner Büro der Gesellschaft, Berlin W. 9, Linkstr, 38,

c) beim Bankhaus Mendelssohn & Co., Berlin W. 56, Jägerstraße 49/51, bei der Deutschen - Bank und Dis- conto-Gesellschaft, Berlin, Mauerstr., beim Bankhaus E. L. Friedmann & Co., Berlin W.8, Unter den Linden Nr. 12, zu hinterlegen.

Verlin, den 25. Auguft 1930,

- Der Aufsichtsrat, Dr. Krüger, Vorsißender.

[50561]. Aktiengesellschaft für Kapital- 5 anlage.

Unsere Aktionäre laden wir zur außer- ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 17. September 1930, nachmittags 1 Uhr, in das Vüro des Rechtsanwalts und Notars Dr. Paul Dienstag, Berlin W.57, Bülow- straße 22, ein.

_ Tagesordnung:

1, Kapitalserhöhung: Das Aktienkapital der Gesellschaft wird von RM 5000,— um RM 95 000,— bis RM 100 000,— erhöht, i Saßtzungsänderungen.

3. Aufsichtsratswahlen,

4. Verschiedenes.

Jn der Generalversammlung sind die- jenigen Aktionäre stimmberechtigt, welche bis zum 14. Septembex 1930, nachmittags 1 Uhr, bei der Gesellschaftskasse, Berlin NW. 7, Friedrichstr. 93, ein doppelt aus- gefertigtes, alphabetisch geordnetes Nummernverzeichnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einreichen und ihre Aktien , hinterlegen oder die darüber lautenden, von einem deutshen Notar oder der Reichsbank ausgestellten Hinter- legungsscheine hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen.

Verkin, den 22. August 1930.

d)

©)

2.

Erfte Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 198 vom 26. August 1930, S. 2,

[50473]. Rohrgewebe A.-G., Stuttgart. Die Aktionäre werden zu der 7. ordettt-

lichen Generalversammlung auf

Dienstag, den 7. Oftober 1930,

nachmittags 5 Uhr, in die Geschäfts-

räume der öffentl. Notare Häfele und

Beuerle in Stuttgart, Poststr. Nr. 6, ein-

geladen. Tagesordnung: 1. Genehmi-

ung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

ustrechnung für das Geschäftsjahr 1929.

2. Entlastung des Vorstands und Aufsicht3-

rats, Stimmberechtigt sind diejenigen

Aktionäre, welche ihre Aktien spätestens am

3. Tage vor der Generalversammlung bei

der Gesellschaft, einer deutshen Bank

oder einem deutschen öffentlihen Geld- institut oder aber bei einem deutschen Notar hinterlegen und die Hinterlegung der Ge- sellschaft spätestens am 2. Tage vor der Generalversammlung nachgewiesen haben. Stuttgart, den 23. August 1930. Der Vor stand,

[50533]. Vereinsbank in Nürnberg.

Bekanntmachuug. Mit Zustimmung der Aufsichtsbehörde, erteilt mit Entschließung des Staat3- ministeriums des Aeußern yom 20. August 1930 Nr. VII 25 300, wird den Gläubigern der auf Mark alter Währung lautenden Kommunalobligationen der Vereinsbank in Nürnberg eine Schlußabfindung gemäß Artikel 85 und 92 der Durchführungs- verordnung zum Aufwertungsgeseß vom 29, November 1925 in der Weise an- geboten, daß die Kommunalobligationen alter Währung mit 31,5% des Goldmarkbetrages in barem Gelde abgelöst werden. Das ergibt für die Stüccke der Serie I je RM 1,48 für je PM 100,—- Nominalbetrag, die Stücke der -Serie II1 je RM 0,282 für je PM 1000,— Nominalbetrag. Durch einen freiwilligen Barzuschuß aus dem eigenen Vermögen der Bank über den nach Artikel 76 der Dur führung8verordnung zum Aufwertungs- geseß vom 29. November 1925 der Bank auferlegten Sonderbeitrag hinaus er- möglichen wir es, statt der sih errechnenden Beträge von RM 1,48 bzw. RM 0,282 folgende Beträge- anzubieten: Für die Stücke der Gerie T je RM 1,50 für je PM 100,— Nominalbetrag, für die Stücke der Serie II je RM 0,30 für je PM 1000,— Nominalbetrag. Die Auszahlung der sich danach er- gebenden Beträge von: RM 75,— für 1 Stück 4% Komm.-Obl. Serie I Lit. F zu nom. PM 5000,—, RM 30,— für 1 Stück 4% Komm.-Obl. Serie T Lit. E zu nom. PM 2000,—, RM 15,— für 1 Stück 4%, Komm.-Obl. Serie T Lit. A zu nom. PM 1000,—,

03903 Tr fie A Car 870 Pur D Serie T Lit. B zu nom. PM 500,—, RM 3,— für 1 Stück 4%, Komm.-Obl. Serie I Lit. C zu nom. PM 200,—, RM 1,50 für 1 Stück 4% Komm.-Obl, Serie I Lit. D zu nom. PM 100,—, RM 1,50 für 1 Stück 4% Komm.-Obl, Serie II Lit. F zu nom. PM 5000,—, RM 0,60 für 1 Stück 4% Komm.-Obl, Serie II Lit. E zu nom. PM 2000,—, RM 0,30 für 1 Stück 4%, Komm.-Obl, , Serie Il Lit. A zu nom. PM 1000,— wird unverzliglich erfolgen, sobald fest- steht, daß das Abfindungsangebot als von allen Gläubigern von Kommunalobli- ou alter Währung angenommen gilt. Das Angebot, das dreimal im Deutschen Reichsanzeiger veröffentliht wird, gilt als von allen Gläubigern angenommen, wenn seit der leßten Einrückung im Deutschen Reichsanzeiger 6 Monate ver- strichen sind, ohne daß ein Teil der Gläubiger, dessen Goldmarkansprüche min- destens 15 vom Hundert der Goldmark- ansprüche sämtlicher bei der Verteilung zu berüdcksihtigenden Gläubiger betragen, riftli bei der Aufsichtsbehörde (Staats- “eus des Aeußern) widersprochen at. _Ein Widerspruch ist nur wirksam, wenn ihm eine Bescheinigung eines deutschen Notars oder einer amtlihen Hinter- legungsstelle über die erfolgte Hinter- legung der Kommunalobligationen bei- gefügt is. Die Bescheinigung muß den Nennbetrag sowie die Nummern und Serienbezeihnung der Kommunalobli- gationen enthalten. Die Rückgabe der Kommunalobligationen darf nicht vor Ablauf der Frist erfolgen. Des Nachweises der Hinterlegung be- darf es nicht, wenn der Widersprechende Aufwertungsansprüche nah § 49 Abs. 1 oder 3 des Aufwertungsgeseßes recht- zeitig geltend gemacht hat und nicht im Besiß der Kommunalobligationen alter Währung ist. Wenn die Annahme des Angebots durch die sämtlichen Gläubiger feststeht, wird zur Einreihung der Kommunal- obligationen alter Währung und zur Empfangnahme der Barausschüttung auf- gefordert werden. Die Bank behält sich vor, zur Ermöglichung der sofortigen vor- teilhaften Wiederanlegung der zur Aus- schüttung gelangenden Beträge ein Vor- sugsangebot bezüglich neuer Emissions- papiere zu erlassen. Von einer Ein- reihung von Kommunalobligationen vor Ablauf der sechsmonatigen Frist wird gebeten, Abstand zu nehmen. Nürnberg, den 22. August 1930,

S} Grundschuld

[50471]. Württembergischer Kreditverein Aktiengesellshaft, Stuttgart.

Die Alktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 26. Sep- tember 1930, vormittags 11 Uhr,

im Sitzungszimmer des Geschäftshauses,

Kanzleistraße 34, stattfindenden außers-

ordentlichen Generalversammlung

eingeladen.

Tagesorduung:

Erhöhung des Grundkapitals der Ge- ellschaft um RM 2 000 000,— durch usgabe neuer Stammaktien im Be- trag von RM 2 000 000,—z; dement- sprechende Aenderung der Saßung. Stimmberechtigt in der Generalver-

sammlung sind die Aktionäre, die ihre Aktien spätestens am 3. Tage vor dem Ver- sammlungstag bei der Gesellschaft schrift- lih angemeldet und entweder bei der Ge- sellschaft oder bei einem Notar hinterlegt haben. Die Hinterlegung muß vor Be- ginn der Versammlung nachgewiesen werden. Bei den Vorzugsaktien genügt die Anmeldung.

Stuttgart, den 23. August 1930. Württembergischer Kreditverein Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

M S A S E E S E R E E

[50152].

e Am Kottbuser Tor“ Grundfstück3- verwaltungs-Aktiengesellschaft, Berlin SW. 68, Zimmerstr. 19. Vilanz per 31. Dezember 1928,

Aktiva, l P Auto Deo » » v e Kassenbestand .……. . Gewinn- und Verlustkonto: Verlust 1.1928 11 536,04 Gewinnvortrag 2875,75

613 618 5 950 1 159 2 349

8 660 631 737

Passiva. Aktienkapital . .

° 20 000 Reservefonds , « «

652

608 000 585

2 500

631 737 Gewinn- und Verlustkonto.

_ M

Kreditoren .

. . . 0

Steuerrüdckstellungskont

[50167].

ALGEMEENE KUNSTZIJDE UNIE N.V., ARNHF Eine außerordentliche SERs Enz

Mittwoch, den 10, September 1930, vorm. 11,3

einem der Räume des Jndustrieele Club, stattfinden.

aller Aktionäre \oll

Tagesordnung: 1, Feststellung, daß die Versammlung saßungsgemäß einberufen ist, 2. Antrag auf Aenderung der Satzung. Wenn in dieser Versammlung das erforderliche Kapital nicht vertreten

sammlung auf.

wird, wird eine zweite Versammlung am Mittwoch, den 24. September, vo Uhr, in einer der Räumlichkeiten des Jndustrieele Club in Amsterdam

“Abschrift des Antrags, der den Wortlaut der Saßungsänderungen ctt liegt im Büro der Gesellschaft zur Einsicht für jeden Aktionär bis nah

stattfinden.

in DeutschlaudDd:

bei bei bei bei

bei bei bei bei

bei bei bei bei Arnhem, 26. August 1930.

[50151]. „Hardenbergstraße 9a“ Grundstücks-Afktiengesells{haf#t Verlin SW. 68, p d, 19 Bilanz per 31. Dezember 1928.

Aktiva. Grundstück . . 475 889,40 Erhöhung . «„ 100 000,— Kassenbestand . Debitoren . . . * - . .

in der Firma Hope & Co.,

Amsterdam,

40 35

575 889

140 6 562/50

682 592/25 seat jeviaas

15 000 460 000 26 634 2 500

Passiva. Witieniapial « » » «o Grundschuld und Hypothek Kreditoren Steuerrüstellungskonto . Gewinn a. 1928 86 702,24

Verlustvortrag 8 244,44

78 457 582 5922:

Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. Hausaufwand u. Steuern Grundschuldzinsen . . . Abschr. auf Gebäudewert . Abschreibung gem. § 15

Grundertwerbsteuergeseß

118 396 30 000 16 381

2 500|— 167 278

Haben, Gewinnvortrag « « . + Baubertrag - « « «e s «d Verlust am 31. 12, 1928

2 875 155 742 ;: 8 660 1b/ Z15

Berlin, den 26, Mai 1930. Krumhoff. Scheuermann.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für 831, Dezember 1928 habe ich geprüft und mit den von der Gesellschast geführten Büchern überein- stimmend gefunden.

Berlin, den 27. Mai 1930,

v. Albert.

S o a S p ran [50158].

Jm Lütowviertel“ Grundstücks- verwaltungs- Aktiengesellschaft, Verlin SW. 68, Zimmerstraße 19, Vilanz per 31. Dezember 1928.

Aktiva. Grundstücke . Bankguthaben Debitoren Effekten .

. 2 305 260 . 5 404 ° 26 795 . 270 625 2 608 084

57 09 27

93

Passiva. MTTeItaal Grundschulden und Hypo-

Den c, Dae «aa 6 MLCDItoIeN « o 64 Steuerrückstellungskonto . Getwinn- und Verlustkonto:

Gewinnvortrag 2 687,28

Gewinn aus

1928: .. 07466159

20 000

1700 000 240 000 564 941

23 000

60 143

| 2 608 084 Gewinn- und Verlustkonto.

| Gewinn am 31. 12. 1928 .

Soll. Verlustvortrag A Hausaufswand u. Steuern Hypothekenzinsen . . . « Abschr. auf Gebäudewert . Abschreibung gem. § 15

Grunderwerbsteuergeseßz

8 244 66 085/84 26 250

6 132

2 500|— 78 457 187 670

Haben.

Hausertrag « - Erhbhung

87 670 100 000|—

187 670

Verlin, den 30. Mai 1930. Krumhofs. Dr. Sheuermann. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und

Verlustrechnung per 31. Dezember 1928!

habe ich geprüft und mit den von der Gesellschaft geführten Büchern überein- stimmend gefunden. Berlin, den 30. Mai 1930. v. Albert.

E S R 2 Sre E 29 R Tr E ang 7 5 [50157].

„Jm Lühzowviertel“ Grundstücks- verwaltungs- Aktiengesellschaft, Verlin SW. 68, Zimmerstraße 19. Vilanz per 31. Dezember 1927.

Aktiva. Bro a, Bankguthaben u. Kassenbe-

stand Debitoren

2 285 275/82

38 130/92 3 670/19

f ——— |— 2 327 076/93

Passiva. Mena Grundschulden und Hypo-

TUCTEN «5 Kreditoren Steuerrückstellungskonto . Gewinn- und Verlustkonto: j Gewinn a. 1929 | 15 241,10 | Verlustvortrag 12 553,82

| 20 000|—

1 700 000|— 592 889/65 11 500|—

2 687/28 2 327 076/93 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll,

Hausaufwand und Steuern Hypothekengrundschuld u. Darlehnszinsèn ._. « - Abschreibung auf Gebäude- Ie S Abschreibung gem. § 15 Grunderwerbssteuergef. Gewinn am 31. 12, 1928

128 383 90 833 5 015

11 500 60 143

295 875/99

Haben.

Gewinnvortrag . « DAULLLUA «e «ea Sonstige Einnahmen

2 687 262 153 31 035

295 875

28 43 28

99

Berlin, den 30. Mai 1930. Krumhoff. Dr. Scheuermann. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. 12. 1928 habe ih geprüft und mit den von der Gesell- schaft geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Verlint, den 30. Mai 1930.

Der Vorstand, Thon.

Vereinsbank in Nürnberg.

W, Bauer, Bücherrevisor.

Soll, Verlustvortrag « Hausaufwand . Personalsteuern . E 0e Abschreibung a. Gebäude- S e A 5 015/25 Abschreibung gem. § 15 | Grunderwerbssteuerges. 11 5600| Gewinn am 31, 12, 1927 2 687/28

306 909/21

12 553/82 170 304/51 5 448135 99 400|—

Haben, DUUSCrig. «ao 05 Sonstige Einnahmen

306 204/63 704/58

306 909/21

Berlin, den 30. Mai 1930, Krumhoff. Dr, Scheuermann. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31, 12. 1929 habe ih geprüft und mit ben von dex Gesell schaft geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Verlin, den 30, Mai 1930.

der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin,

dem Bankhause Lazard Speyer Ellissen K. a. A., Berlin,

der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Frankfurt a. M

dem Bankhause Lazard Speyer Ellissen K. a. A., Frankfurt a: N: olland: D

msterdam,

der Rotterdamschen Bankvereeniging N. V., Amsterdam,

der Firma Gebr. Teixeira de Mattos, Amsterdam,

der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Amster

der Rotterdamschen Bankvereeniging N. V., Rotterdam, der Rotterdamschen Bankvereeniging N. V., s’Gravenhage, der Administratiekantoor „Unitas“, Utrecht,

der Rotterdamschen Bankvereeniging N. V., Arnhem.

Der Aufsichtsrat,

[50535]

Die Prokura des stellvertr. Dire: Herrn Bernhard Haubold ist erlzig Leipzig, den 20. August 1930 Kirchner « Co., Aktiengesells4

[50160]. Wohnhaus Carmerstraße Grundstücksvorwaltungs- Att gesellschaft, Berlin SW, 6g, Zimmerstraße 19, Bilanz per 31. Dezember 1925

Aftiva. Grundstück . . 224 480,80 Erhöhung . . 40 000,— Kassenbestand . o o 6 Debitoren

67 418

268 698

Passiva. Aktienkavital , » o 6

Reservefonds . « . «* Hypotheken ° Non « 5 « 6 «6 Steuerrüdckstellungskonto . Gewinn- und Verlustkonto: Gewinn aus 1928 32 639,47 Verlustvortrag 7 303,25

10 000 N 220 000 11085 2000

25 30 | 2680) Gewinn- und Verlustkotio,

Soll, Verlustvortrag i A Hausaufwand und Steuern Hypothekenzinsen Abschreibung auf Gebäudewert Abschreibung gem. § 15 Grund-

erwerbsteuergeseß . . « - Gewinn am 31, 12, 1928 .„ ,

3578 1667

37

1000 2 38 89 70 Haven.

Hausertrag «ec N SChohuna « [4000

8978

Beclin, den 30, Mai 1930. Krumhoff. Dr. Scheuerma! Vorstehende Bilanz nebst Gewin Verlustrechnung per 31. 12, 1928 habe] geprüft und mit den von der Gesellt geführien Büchern üÜbereinftimi gefunden. Verlin, den 30. Mai 1930, v. Albert. [50161]. 4 «Wohnhaus Westen“ Grundst Verwaltungs-Aktiengesellschä Berlin SW. 68, Zimmerstraße Bilanz per 31. Dezember 1928

Aktiva. Grundstück . . Kassenbestand Debitoren

156 M0 zl 5000

160 9 j

Passiva. Aktienkapital . . Hypotheken Gewinn- und Verlustkonto :

Gewinn aus 1928 2 817,17 Verlustvortrag 1 613,39

10 (0 150 0

908 160 6 Gewinn- und Verlufstkon®?.

Soll, Verlustvortrag . Hausaufwand und Steuern . Hypothekenzinsen Abschreibung auf Gebäudewert Gewinn am 31, 12, 1928

161 33 g 608 44

ul

Haben. E 50 3

Berlin, den 26, Mai 1930. Krumhoff. Dr. Scheuerma? Vorstehende Bilanz nebst Gew" Verlustrechnung per 31, Dezember habe ich geprüft und mit den Gesellschaft geführten Büchern stimmend gefunden,

Berlin, den 27, Mai 1930,

M. Bauer, Bücherrevisor,

v, Albert,

Uhr, in Amfsterday

r. 114

Ablauf der g.

Die Hinterlegung von Aktien muß gemäß Art. 25 der Saßung mind 4 Tage vor dem Tag der Versammlung erfolgen t

50 36

50 Y

1500)

V ggonf

A p, E. Enno

D.

| gönigêberg,

4711].

v der ordentlichen Generalversamm- ver Steppuhn Seilwerke Aktien- f vom 11. Juni 1930 wurde der ¿r Firma geändert in pinuerei Aktiengesellschaft. F nachstehende h099 vorgelegt und genehmigt: gilanz per 31. Dezember 1929. E ——————- _— ed

U ing

73 wurde

abrif L. Steinfurt A.-G.,

Königsberg, Pr.

derungen im Aufsichtsrat. des ausgeschiedenen Herrn

Russell, Berlin, ist Herr

Berlin, Vor-

«

¿ur. Eduard Mosler, ¿mitglied der Deutschen Bank und nto-Gesellschaft, gewählt.

Pr., 6. August 1930.

Bilanz

für

Aftiva.

ewinn- und L

Passi

jttienkapitalkor

servefondskonto

4

Tre

6ewinn- und Verlustrechuung

ditoren und

Verlustkonto

va. Os «s

Akzepte

453 251/04

M15 202 774 115 160|—

4 690|76

49 892 94 80 234/28 6 499/06

j

150 ¿int

5 000— 123 936/60 174 314/44

453 251/04

per 31. Dezember 1929.

Soll.

bihreibungen

Haben.

E Karenkonto Nlanzkonto

der Aufsichtsrat besteht

rren: Carl

mnheim.

Nannheim, den 5. August 1930, Der Vorstand.

Steppuhn,

D E T I

Vaubank für die Residenzstadt Bilauz per 30. Juni 1930.

Dresden.

286 901

M be A 115 186/69 154 696/16

17 618/73

58 2 il

277 993/93 6 499/06

59

jeßt “aus den l Elbing, Dr. Kirschner, Mannheim, Dr. H. Mayer,

286 901/58

Aktiva.

rundstücksfont Buchwert am 3

Zugang

I 392 964,35

Abschreibung rundstückskont Luchwert am

o A:

1. Juli 1929 227 964,35 165 000,—

20 000,— 0 Bz l. Juli 1929 468 000,—

M Abschreibung 4000,—

Malonto

ebitoren bertpapierkont

ypothekenkonto

D

Mengungstonto - «

ontoreinrichtu

ngsfonto

Passiva.

ttienkapitalkor

1to:

6500 Stück Aktien zu je

RM 400,

orzugsattienkapitalkonto : 0 Stück Vorzugsaktien zu je RM 20,—. « -

nleihekonto ,

ypothekénkonto ú ewinnanteilscheinkonto:

noch einzulösende

Ge-

winnanteilsheine .

Quldscheinzin

senkonto:

wch einzulösende Zins-

heine letzinskonto :

im voraus bezahlte Miete

ditoren

tervefondsfonto

Uureservefondskonto elergänzungsfondsfonto

oe c Tr 1! » hre eungssonderrüdcklage-

‘winn- und Verlustkonto

3 372 964

464 000

| 4718 653

2 600 000

4718 653

Gewinn- unv Verlustkonto per 30. Juni 1930.

RM ¡9

9 900 47 000 675 082 95 705 54 000 :

8 O

60 84

6 000 171 150 77 905

1 065

7 2236

6 449 780 7668 260 6007 120 000

80 000

154 069 453 424

Debet.

¿ern- und Abgabenkonto

und Fnstand-

ngsfostenkonto

stückskonto A:

Yichreibung

M P S

stüdsfonto B:

“Qreibung ngewinn

. . . . .

: Kredit,

; amstonto Tentonto

* *

Treôden, am 30. Juni

Dres deu, Horn,

C —— |—

1164 836 brei

1110 447

1 164 836 1930. 2ubank für die Resfideuzstadt

RM 390 614

H 295 110 1 687 20 000/-

4 000|— 453 424/24

27 T48|6

26 640

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 198 vom

[50537] Südanatolische Bergbau Aktien- ___ gesfellschaft München. z Die Herren Edgerton Parsons, New Dort - Dr. h- e. Arthur Netter. Lud- wigshafen, und Bankier Erwin ‘Tschu- | din, Zürich, sind aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden. München, den 22. August 1930. E E A P E R E E [50146]. Spar- und Darlehnskasse A. G. . Steinbach. Vilauz zum 31, Dezember 1929, Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. Verausgabte Zinsen . . Verwaltungskosten ustv, Reingewinn

RM [5 1 347/77 1 16688 E 4 081/25 6 595/90

Haben. Bo a Vereinnahmte Zinsen usw.

111/81

6 484/09 6 595/90 11. Bilanz.

Aktiva. Verpflichtungen der Aktionäre Kasse Postscheckguthaben . Guthaben bei Bank . ..„, Kontokorrentshuldner:

a) 1. NeGumig « + + e} b) gg. st. Sicherh. « « »+ «f Rückständige Gutskaufgelder . Rückständige Aufwert.- Zinsen. Aufwertungs\chuldner

RM 13 000 5 509 86 500

23 935

452 501 29 951

Passiva. Aktienkapital . .. Geseßlihe Rüdlage Reservefonds . . Spareinlagen . . Kontokorrentgläubiger Schulden bei Bank Sparmarkenkonto Aufwertungsgläubiger Dividende . Gewinnvortrag

M e. . . A 6. G S 0. Eo E M +0 S0 M

Steinbach, den 31. Dezember 1930. Spar- und Darlehenskasse Akticngesellshaft Steinbach. Krämer. Gerhard.

i Se wans i i H La Ea E S U E mac R Diver: om R DARI A E E [50144].

Aktiengesellshaft „Stolper Kreisbahnen“. Bilanz der Stolpetalbahn am 31. Dezember 1929.

RM 1-890 467 33 000 101 540 52 600

Vermögen.

Sen bahntonto . »+ «= 4 Grund- und Bodenkonto . Gebäudekonto Kraftfahrzeugkonto Erneuerungsfondsanlage-

konto Materialienkonto .- . « « Kraftwagenlinienkautions-

ToniO s Hypothekendarlehenkonto . Effeftenkonto Betriebskonto

T e e

44 528 A M44

700

1 500 1 943 24 665

2 162 216

S

E S

Se{ch{hzulden. Aktienkapitalkonto S Grund- und Bodenkapital-

O Hypothekenschuldenkonto Erneuerungsfondskonto « Abschreibungskonto Kraftfsahrzeug-

abschreibungskonto « « Kontokorrentkonto . . Varziner Papierfabrikholz-

gleistilgungskonto . . Geseßl. Reservefondskonto Spezialreservefondskonto . Umstellungsreservekonto « Wertberichtigungskonto Gewinn- und Verlustkonto

1 188 000

33 000 35 000 149 228 E A 10 7116 41 290 3 6583

1 046 165 716 3 084 57 270 407 712 66 500 2 162 216 Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1929.

Soll, RM Unkostenkonto 9 899 Zinsenkonto . - - 6 024 8 Abichreibungskonto 1 336/38 Kraftfahrzeug-

abschreibungskonto Erneuerungsfondskonto . Reservematerialienkonto Geseßl. Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Bilanzkonto

7 8901|- 50 59911! 181

4 505 901 66 500

147 838

Haben, Bilanzkonto . Eisenbahnbetriebskonto Kraftfahrlinienkonto T . Kraftfahrlinienkonto ILT

1 791

16 s 142 165

04 14

3 357 525/38

147 83872

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung is in der Generalver- sammlung am 10. Fuli d. J. genehmigt.

Die saßungsmäßig in diesem Jahre aus- scheidenden Ausfsichtsratsmitglieder, Re- gierungsassessor Dr. Robra-Köslin und Reichsbahnoberrat Steinert-Stettin, sind in gleiher Eigenschaft wiedergewählt

»rDen,

"Stolp, den 21, August 1930. Direktiou der Stolper : Kreisbahnen- Aktieugesellschaft.

Bierhals.

[50141].

Deutsche Evaporator- _Aktiengesellschaft, Berlin. _Vilanz zum 31. Dezember 1929.

E Q

Patente, Modelle, Werk- | zeuge, Inventax . 37018: Warenvorräte 2 672/45 Kassen- und Bankguthaben 5 598/28 Debitoren 346 067/14 Verlust 36 590/14 510 298/86 C R Ras 100 000|— 404 108/11 6 190/75 510 29886 Getwinn- undVerlustrechnung 1929. ey r r

Geschäftsunkosten und | A 255 255/96

Aktienkapital . , Kreditoren . .„ Rückstellung

n ibe 255 255/96 2 36751 216 298/31 36 590/14

255 255/96

E arp E [50155].

„Kaiser Wilhelmstraße 18/19“, Grundstüts-Verwaltungs-Aktien- gesellshaft, Berlin SW, 68, Zimmerstraße 19.

Vilanz per 31. Dezember 1928.

Aktiva. L Kassenbestand Debitoren s Kautionshinterlegungskto. Gewinn- und Verlustkonto:

Verlustvortrag 13 665,49 Gewinn a. 1928 6 044,64

Gewinnvortrag aus 1928 Erträgnisse . . Verlust

° 518 817 . 3 969 17 500

2 000

7 6208 549 908/12

Passiva. Altienlamtal . . o MEIELULTOUOS . «o q o U Grundschuld und Hypothek Kreditoren Kautionshinterlegungskonto Steuerrückstellungskonto

20 000|— 139/81 517 218/06 8 300/25 2 000 |— 2 250|—

549 908/12 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll, Verlustvortrag Hausaufwand und Steuern Hypotheken- und Grund-

c Abschreibung auf Gebäude- Wel as 4 Abschreibung gem. § 15 Grunderwerbsteuergeseß

13 665 62 105

43 3606 5 591 1 125|—

Haben, aan E

118 227/03 Verlust am 31. Dez. 1928

7 620/85 125 847/88

Verlin, den 30. Mai 1930. Krumhoff. Dr. Scheuermann.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung pex 31. Dezember 1928 habe ich geprüft und mit den von der Gesellschast geführten Büchern überein- stimmend gesunden.

Berlin, den 30. Mai 1930,

v. Albert.

E E R R R U I E R A [50153].

e Am Witteubergplaz“Grun dstüccks- Verwakltungs-Aktiengesellshaft, Berlin SW. 68, Zimmerstraße 19,

Bilanz per 31. Dezember 1928.

Aktiva. Grundstück . . Kassenbestand Debitoren Gewinn- und Verlustkonto:

Verlust a. 1928 6 820,19 Verlustvortrag 177,25

337 600 1 715,03 14 000

E

j 6 997/44 j

360 312/47

Passiva. Altienkapilal » « - 0. Reservefonds Grundshuld und Auf-

wertungshypothek . . Kreditoren Steuerrücfstellungskonto

20 000/— 1 612/47

335 000 1 200 2 500

360 312 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. Verlustvortrag Hausaufwand und Steuern . Hypotheken- u. Grundschuld-

zinsen Abschreibung auf Gebäudewert Abschreibung gem. § 15 Grund- erwerbsteuergesehß. « -

47

177 66 2283

25 500 5 400

2 500|— 99 800

Haben.

H 92 802/9: Dezember 1928

6 997

—————————

99 800

Hausertrag - Verlust am 31.

Berlin, den 26. Mai 1930. Krumhoff. Dr. Scheuermann.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1928 habe ih geprüft und mit den von der Gesellschast geführten Büchern überein- stimmend gefunden. :

Berlin, den 27, Mai 1930,

v. Albert.

125 847/88

26. August 1930, S, 3,

[46838]. Mineralquellen - Aktiengesellschaft, Berlin.

Bilauz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. Grundstück mit Quelle Einrichtung Kassa Kontokorrent Warenbestand s Debitoren ° Verlust Gewinnvortrag 1929

RM [5 25 600|— 27 107187 6/72

14 299/23 700|—

3 499/14 1772122 72 985/18

Passiva. Aktienkapital Hypotheken . O « o-6 5 E. os

20 000|— 13 500|— 7 931/95 127 30 416/37 1 009/86

72 985{18

Gewinu- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Soll, Abschreibungen Allgemeine Unkosten

Kreditoren Reservefonds

RM |5, 14 397/80 69 190/78

83 588/58

f

Haben, Rohgewinn . . « - Verlust . . . * . .

| 75 761/15 7 827/43 83 5881/58 1929.

Verlin, den 31. Dezember

Gutöhrlein. P [50148].

„Poststraße 10/11“ Grundstücks- verwatltungs-Aktiengesellschaft, Verlin SW. 68, Zimmerstraße 19. Bilanz per 31. Dezember 1928.

Aktiva. |

C S 470 77770 Kassenbestand 351/97 Debitoren 4 687

475 817

50 17

Passiva. Aktienkapital . . .

Grundschuld und Hypothe

Kreditoren 0 Steuerrüdstellungsfkonto . Gewinn- und Verlustkonto : Gewinnvortrag19 898,38 Verlust a.1928 12 291,21

20 000 430 000 14 210 4 000)

7 607) 475 817 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. Hausauswand und Steuern . Hypotheken- und Grundschuld-

zinsen Abschreibung a. Gebäudewert

50 847/71

26 250|— 5 059/50

[48822].

| Nederlandia Ein- und Ausfuhr-

_Aktiengesellschaft, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1929.

I E E —_—_——_——————— ——

RM Effekten 19 400\— Verlustvortrag vom Vorjahr 713,63 218,15 931

20 331/78

Beru 100

Passiva. Aktienkapital

Kreditoren

5 000 15 3317 20 331

Gewinu- und Verlustkonto per 31. Dezember 1929.

mm RM Verlustvortrag vom Vorjahr 713/63 Unkostenkonto . - o o o 218/15

931/78 931/78 931/78

E E S 2 S

* . - O . . .

E ea oos

Berlin, den 30. Mai 1930.

Nedverlandia Ein- und Ausfuhr-

Aktiengesellschaft.

Der Vorstand,

R E L L R E i E E E E

[50156].

„Im alten Westen“ Grundstü 5=-

Verwaltungs- Aktiengesellschaft,

Verlin SW,. 68, Zimmerstraße 19.

Bilanz per 31. Dezember 1928. Aktiva. |

Grundstück . . 154 800 |—

Kassenbestand 3 506/50

Debitoren 9 000 |—

167 306/50

Passiva. | S a o a 10 000/— Hypotheken und Grund- | A 150 000|— Steuerrükstellungskonto . 1 000|— Gewinn- und Verlustkonto: | Gewinnvortrag 2 635,92 | Gewinn a. 1928 3 670,58 6 306/50 167 306/50 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll, |

Hausaufwand und Steuern . |28 001/70

Zinsen 112 450{—

Abschreibung auf Gebäudewert | 2 200|—

Abschreibung gem. § 15 Grund- | ertverbsteuergeseß

Gewinn am 31. 12. 1928

1 000/— 6 306/50

49 958/20 Haben. |

| Gewinnvortrag « « » 2 635/92 Bausertrag - + « o.o o o o (M 2528

Abschreibung gem. § 15 Grund- erwerbsfsteuerges.. . Gewinn am 31. 12. 1928

2 000!— 760717 91 764138

: Haben. Gewinnvortrag Hausertrag

19 898/38 71 866|—

91 764/38

. . . o . «

Berlin, den 30. Mai 1930.

Krumhoff. Dr. Scheuermann.

Vorstehende Bilanz nebs Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1928 habe ih geprüft und mit den von der Ge- jellsihast geführten Büchern überein- stimmend gefunden.

Berlin, den 30. Mai 1930.

v. Albert.

S S S M P P e r I Wohnhaus Carmerstraße 2 Grundstücksverwaltungs-Aktien- gesellschaft, Berlin SW. 68, Zimmerstraße 19.

Bilanz per 31. Dezember 1927.

z Aktiva.

Grundstü

Kassenbestand

Debitor

Gewinn- und Verlustkonto : Verlust 1927 7426,87 Gewinnvortrag 123,62

80 59

288 230 213 4 125

7 303:

i 239 872

10 000) 2718 220 000 8 600

1 000

239 872 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. Hausaufwand . « Zinsen Steuern 4 Abschreibung a. Gebäudewert Abschreibung gem. § 15 Grund- erwerbssteuergeseß «

Passiva. Aktienkapital Reservefonds . « « Hypothek Kreditoren . . Steuerrüdstellung

32 416 11 450 5 240 3 750

1 000¡— 53 857/31

1

Haben. Gewinnvortrag Hausertrag Verlust am 31. 12. 1927

123/62 46 430/44 7 303/25

53 857/31

Berlin, den 27. Mai 1930. Krumhoff. Dr. Scheuermann. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und mit den von der Gesellschaft geführten Büchern übereinstimmend gefunden. Berlin, den 30. Mai 1930.

409 958/20

Berlin, den 26. Mai 1930, Krumhoff. Dr. Scheuermann.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1928 habe ih geprüft und mit-den von der Ge- sellschast geführten Büchern überein- stimmend gefunden.

Berlin, den 27. Mai 1930.

v. Albert. g p [501541]. „Kaiser Wilhelmstraße 18/19“ Grundstücksverwaltungs-Afktien=- gesellschaft, Verlin SW. 68, Zimmerstraße 19. Bilanz per 31. Dezember 1927.

ee Me

Aktiva. |

Grundstück . . 504 408,75 | Erhöhung 20 000,— 524 408/75 Kassenbestand 6 269/73 Debitoren 8 000|—

Gewinn- und Verlustkonto :

Verlust a. 1927 15 052,11 Gewinnvortrag 1 386,62 13 665/49 552 343/97

Passiva. Aktienkapital Reservefonds Grundschuld und

wertungshypothek . Kreditoren Steuerrüdkstellungskonto

20 000 |-—— 13981

517 218/06 13 861/10 i 196.

552 343/97 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll, Hausaufwand Binsen Steuern ä Abschreibung auf Gebäude- | wert 5 591/25 Abschreibung gem. § 15 | Grundertverbsteuergeseß 1 125 Sonderabschreibung « «

|

j 69 500(— 19 278/95 13 793/25

20 000|— (eei abi Gli 129 288/45 Haben. | Gewinnvortrag «- « « . 1 386/62 Hausertrag « E 94 236/34 ea 20 000|— Verlust am 31, Dez. 1927 | 13 665/49 129 288/45

Berlin, den 30. Mai 1930.

Krumhoff. Dr. Scheuermann.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft unö mit den von der Gejelischaft geführten Büchern übereinstimmend gefunden. Berlin, den 30. Mai 1930.

v. Albert.

[50159]. v. Albert,