1930 / 199 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Firma Pauk Gerlach, daselbst, ist heute das Vergleichsverfahren eröffnet. Vers- trauensperson iff der Bücherrevisor Heinrih Friedrich Birkholz in Jser- lohn, Wallstr. 31. Termin zur Verhand- lung über den Vergleihsvorshlag am 17. September 1930, 94 Uhr, Ge- rihtsstr. 21, Zimmer 19. Antrag nebst Anlagen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer 2% a, zur Einsicht durh die Be- teiligten niedergelegt. Fserlohn, den 18. August 1930. Das Amtsgericht.

Kirchhain, Bz. Kassel. [50414] Vergleich2verfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Otto Reichenbah, Alleininhabers der Firma Karl Reichenbach, Herrenkonfek- tion, in Kirchhain, Bez. Kassel, wird heute, am 23. August 1930, 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Bücherrevisor Willy Wtengel in Marburg a. L. wird zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag wird auf Montag, den 15. September 1930, vormittags 10!4 Uhr, vor dem oben bezeichneten Gericht, Sißungszimmer, anbevaumt.

Kirchhain, Bez.- Kassel, 23. Aug. 1930.

Das Amtsgericht. Offenbach, Main. [50415] Vergleich2verfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Friedrich Schoemb3 A.-G. in Offen- bah a. Main, Straße der Republik 15, ist am 2. August 1930, vormittags 10 Uhr, das Vergleich8verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet wor- den. Der Rechtsanwalt und Notar Dr. Eulau îin Offenbah a. Main ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- \chlag ist auf Donnerstag, den 25. Sep- tember 1930, vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Offenba a. Main, Zimmer Nr. 70, anberaumt. Der An- irag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Betei- ligten niedergelegt.

Offenbach a. Main, den 20. Aug. 1930.

Hessisches Amtsgericht.

Reecklinghausen, [50416]

Zum Zwecke der Abwendung des Kon- kurses über das Vermögen der Firma «F. Salomons in Recklinghausen-Süd, Bochumer Str. 138, ist heute um 17 Uhr das gerichtliche Vergleihsverfahren er- offnet. Vertrauensperson ist dex Wirt- schaftsberater Dr. Franz Aulinger in Bochum, Kortumstraße 71. Vergleichs-

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr, 198 vom 26, August 1930, S, 4,

lonialivaren- und Feinkostgeshäfts in Wickede-Ruhr, wird heute, am 21. August 1930, 12 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da der Gemeinschuldner den diesbezüg- lichen Antrag gestellt, seine Zah- lungsunfähigkeit dargetan Hat und ferner die Borausfehun; en der S8 15, 16, 17, 18, 20 der Vergleihsordnung er- füllt sind. Der Geschäftsführer des Hand- werksamts Dr. Fisher in Werl wird zur Vertrauensperson ernannt, Ein Gläubigerausschuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorshlag wird auf den 19. Sep- tember 1930, 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Geriht, Zimmer 7, anbe- raumt. Der Antrag auf Eröffnung des

termin ist am 15. September 1930, 10 Uhr, im hiesigen Amtsgericht8gebäude, Himmer Nr, 44. Der Antrag auf N nung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen i} auf der Geschäfts- stelle des Amtsgerichts, Zimmer Nr. 67, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Recklinghausen, den 19. August 1930. Die Geschäftsstelle des Amt3gerichts.

Rudolstadt. [50417]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns August Rolffs in Bad Blankenburg, Thür. W., ist am 19, August 1930, ad mittags 3%4 Uhr, das gerihtliche Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses angeordnet. Al3 Vertrauens- person ist der Kaufmann Walter Milde tin Bad Blankenburg, Thür, Wald, be- stellt. Vergleihstermin am Dienstag, den 16. September 1930, vormittags 974 Uhr.

Thüring. Amt3geriht Rudolstadt. Schwerte, Ruhr. [50418] Vergleichs8verfahren.

Veber das Vermögen der Firma Otto Wilkes, Manufakturwaren in Schwerte (Ruhr), Bahnhofstraße 19a, isb am 21. August 1930, vormittags 11 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Der Bücher- revisor Carl Lindemann in Schwerte ist zur Vertrauensperson ernannt. Termirt zur ‘Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag wird auf den 16. September 1930, vormittags 10 Uhr, vor dem Amts- gericht in Schwerte, Zimmer Nr. 14, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Schwerte, den 21. August 1930.

Das Amt3gericht. Singen. [50419] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Sigmund Kurz, Kurz- und Modewaren in Gai- lingen, ist am 18. August 1930, nachm. 5 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet worden und Vergleichstermin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag auf Frei- tag, den 5, September 1939, vorm. 10 Uhr, vor das Amtsgericht Singen, Hohentwiel, Zimmer 18, anberaumt. Der Bücherrevisor Albert Gleichauf in Singen a. H., Hegaustraße, ist zur Ver- trauensperson ernannt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen is auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Singen a. H., den 19. August 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Werl, Bz. Arnsberg. [50420]

Vergleichs8verfahren.

Vergleihsverfahrens nebst seinen An- lagen ist in der Geschäftsstelle Zimmer Nr. 4 des Amtsgerichts zur Einsicht niedergelegt. Werl, den 21. August 1930.

Das Amtsgericht.

Berlin. [50421] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Stickereifabriken Kellmann und Detsinyi Aktiengesell- schaft in Berlin SW. 19, Oberwasser- straße 14 (Herstellung und Vertrieb von Stickereien, Spißen und verwandten Ar- tikeln), ist am 20. August 1930 nah rechtskräftiger Bestätigung des Ver- gleihs aufgehoben worden. Geschäftsstelle 83 des Amtsgerichts Berlin-Mitte.

Berlin. OG Das Vergleihsverfahren über da Vermögen des Kaufmanns Alfred Mokrauer, Alleininhabers der Gee namigen Firma, Berlin C. 2, Spandauer Brücke 1b (Spielwaren 2c.), ist am 19. August 1930 nach Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden. Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abteilung 84. Braunschweig.

[50423] Vergleichsverfahren. Das Vergleihsverfahre| über das Vermögen der ‘mien Bernhard Soms- merfeld, Wäschehaus, hier, Schuhstraße Nr, 21/22, Fnhaber Kausmann Bern- hard Sommerfeld, hier, Poststr. 9. Ut Mae Bestätigung des im heutigen Vergleichstermin angenommenen Ver- gleihs aufgehoben. Braunschweig, den 21, August 19830. Geschäftsstelle, 5, des Amtsgerichts Braunschweig.

Breslau. [50424] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Albert Jken- berg, Alleininhabers der Firma Albert Stets Leinen, Baumwollwaren und E in Breslau, Gartenstraße Nr. 103, ist nach Bestätigung des an- genommenen Vergleichs durch Beschluß vom 19. 8, 1930 aufgehoben worden. Breslau, den 20. August 1930, Amtsgericht. 41 V N 32/30.

Chemnitz. [50425] Das Vergleichsverfahren zur Äbwen=- dung des Konkurses Uber das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma Ausstattungsgeshäft Apisdorf & Co. in Chemniy, Fwidauer Straße 22, ist zu- eid mit der Bestätigung des 1m Ver- gleihstermin vom 14, August 1930 an- genommenen Vergleihs durch Beschluß vom 21. August 1930 aufgehoben worden. Amtsgericht Chemniß, Abt. A 18, den 22. August 1930. Dülken, , 50426] Jn dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Goldshmieds Albert Steinborn in Dülken, Lange Straße 18, ist neuer Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor{chlag auf den 1, Sep- tember 1930, vorm. 11 Uhr, bestimmt. Dülken, den 20. August 1930. Das Amtsgericht.

Duisburg. [50427] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Ver- mögen der Ehefrau Julius Rosenberg, Alleininhaberin der Firma S, Frohwein in Duisburg, Münzstraße, wird auf- gehoben, da der Vergleich geschlossen und bestätigt worden ist.

Amtsgericht Duisburg. Ebersbach, Sachsen. [50428] Das Vergleihsverfahren zur Äbwen- dung des Konkurses über das Vermögen der offenen Handelsgesellschaft Herzog in Neugersdorf i, Sa. ist zu- gleich mit der Bestätigung des im Ver- gleihstermin vom 19. August 1930 an- genommenen Vergleihs durh Beschluß vom Ce Tage aufgehoben worden.

Amtsgericht Ebersbach (Sa.), den 22, August 1930.

Essen, Ruhr. [50429] Das Vergleichsverfahren zur Äbwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Ehefrau Kaufmann Michael Biron, Toni geb. Rosenbaum, mnn in Essen, Schornstr. 2, alleinige Fnhaberin der handelsgerihtlih niht eingetragenen Ens Allgemeine Bekleidungszentrale

sen, Gänsemarkt 54 (Herrenbeklei- dungsgeschäft), ist durch Beschluß vom 16. August 1930 aufgehoben worden, da der Vergleih angenommen und bestätigt worden ist.

Frankfurt, Main. [50430] Beschluß in dem Vergleihsverfahren ur Abwendung des Konkurses über das ermögen der G. m. b, H. Fngenieur- Büro Helm in Frankfurt a. Main, Nüddastraße 41: 1. Der in dem Ver- gleichstermin vont 30. Juli 1930 ange- nommene Vergleih wird hierdurch be- gt, 2. Fnfolge der Bestätigung des ergleihs wird das Verfahren aufge- hoben. 17b VN 35/30. Frankfurt a. M,, den 7. August 1930. Amtsgericht. Abt. 17 b.

Frankfurt, Oder. [50431]

In dem Vergleihsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- Res des Schuhmachermeisters Paul Richter, alleinigen Fnhabers der Firma Schuhwarengeshäft Paul Richter in Frankfurt (Oder), Wollenweberstraße 62, 1]stt an Stelle des am 15. August 1930 verstorbenen Kaufmanns Arno Geiseler der Kaufmann Hermann Scholz, hier, Grüner Weg Nr. 1, zur Vertrauens- perjon ernannt. Gleichzeitig wird der auf den 28. 8, 1930 anberaumte Termin auf den 11. September 1930, 11 Uhr, uge

Frankfurt (Oder), 19. August 1930.

Das Amt3gericht.

Gera, : [50432]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma J. Raithel, G. m. . 9H. Gera, in Gera 1ist nach Bestäti- gung des Zwangsvergleihs aufgehoben worden.

Gera, den 21. August 1930.

Das Thüringische Amtsgericht.

Giessen. [50433] Veschlusß in dem Vergleichsverfahren über das Vermögen der Georg Appel Witwe, Johannette Marie geb, Moll, alleinigen Fnhaberin der Firma Georg Appel in Gießon. 1. Der in dem Ver- gleichstermin vom 14. August 1930 an- enommene Vergleich wird hierdurch be- tätigt. 2. Fnfolge der Bestätigung des Vergleihs wird das Verfahren auf- gehoben.

Ebenso wird das Veräußerungsverbot, wonach der Schuldnerin verboten ist, Uber die ihr gehörigen. Grundstücke zu verfügen, aufgehoben.

Gießen, den 18. August 1930.

Hessishes Amtsgericht.

Giessen. [50434] „Veschluf in dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Erih Schulte, alleinigen Jnhabers der Firma Gebr. Jmheuser in Gießen, arktplaß 9—10. 1. Der in dem Ver- gleihstermin vom 18. August 1930 an- S Vergleih wird Hierdurh stätigt. 2, Auclae der Bestätigung des Vergleihs wird das Verfahren auf- gehoben. Gießen, den 18. August 1930. Hessishes Amtsgericht.

Giessen. [50435] „_Veschluß in dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Adam Welte, s Gg der Firma A, Wehr- im in Gießen, Löberstraße 17. 1. Der in dem Vergleichstermin vom 14. August 1930 angenommene Vergleich wird hier- durch bestätigt. 2, Jnfolge der Be- es des Vergleichs wird das Ver- ahren aufgehoben. Gießen, den 18. August 1930. Hessishes Amtsgericht.

Giessen. [50436] Beschluß in dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Wilhelm Brück in Leihgestern. 1. Der in dem Ver- gleih8termin vom 13. August 1930 an- Ge Vergleih wird hierdurh estätigt, 2. Jnfolge der Bestätigung des rgleihs wird das SLKbtéN aufgehoben.

Gießen, den 20, August 1930.

Hessishes Amtsgericht. Goldberg, Mecklb. [50437] __ Veschluß.

Das gerichtlihe Vergleihsverfahren ur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firma Hermann Winkelmann zu Goldberg wird aufge- hoben, nachdem der am 21. August 1930 geshlossene Vergleih vom Gericht bestätigt ist. ;

Goldberg i. M,, den 21, August 1930. Medcklenbg.-Schwerinshes Amtsgericht.

Grossenhain, bren, Das gerichtliche Vergleihsverfahren, das zur bwendung des Konkurses über das Vermögen der Frau Ottilie Emma verw. Klette geb. Blumen- schein, alleinigen Fnhaberin der Firma Anton Klette, Großenhainer Geld- shrankfabrik und Kunstschlosserei, in Großenhain, Poststraße T, S worden ist, ist zugleih mit der Bestäti- gune- des 1m Vergleihstermin vom 18, August 1930 angenommenen Ver- gleihs durch Beschluß vom 21, August 1930 aufgehoben worden, Amtsgeriht Großenhain, 22. 8, 1930. Gummersbach,

[50439] Bekanntmachung.

Nachdem im Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Ewald Bühne in Gummersbach, Kaiserstr. 8, in dem Veraleihstermin vom 13. August 1930 der Vergleih angenommen und am 19, August 1930 bestätigt worden ist, wird das Verfahren aufgehoben.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermann Clingen, Fnhabers eines Ko-

Essen, den 18. August 1930, Das Amtsgericht,

Gummersbach, den 19, August 1930, Amtsgericht, i

Halle, Saale. [50440]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hans Paßtke in Halle a. S., Streiberstraße 23, ist bei Bestätigung des Vergleihs aufgehoben worden.

Halle a. S. den 21. August 1930. Das Amtsgericht. Abt. 7. Hamborn. [50441] Das Vergleihs8verfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hugo Fren- kel in Hamborm, Weseler Str. 62, wird nach Bestätigung des im Vergleihs- termin am 1. August 1930 angenom- menen Vergleichs hierdurch aufgehoben Hamborn am Rhein, 8. August 1930.

t. (2 VN 14/30.)

Hamburg. [50442] Das über das Vermögen der offenen Handelsgesellshafb im Firma Franz Friédrichson, Geschäftslokal: Müggett- ampstr. 67, Geschäftszweig: Herdfabrik, eröffnete VergleihsSverfahren ist nah gerihtliher Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden.

Hamburg, den 15. August 19830.

Das Amtsgericht.

Das Amtsgeri

Hamburg. [50443]

Das über das Vermögen des Kauf- manns Fohannes Louis Berthold Funke, alleinigen Fnhabers der Firma Funke & Gettendorf, Geschäftslokal: Rödingsmarkt 15, Geschäftszweig: Be- leuchtungsartifel-Großhandel, eröffnete geri ilide Vergleihsverfahren is nach gerihtliher Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden.

Hamburg, den 15. August 1930.

Das Amtsgericht.

Hamburg. 50444] Das Über das Vermögen des Kauf- manns Richard Löwenstein, in nicht eingetragener P Onuna R. Löwenstein, wohnhaft: Mundsburger- damm 42111, Geschäftslokal: Ham- burg, . Hamburger Straße 109, Ge- schäft8zweig: Herrenwäsche-Kleinhandel, eröffnete gerihtlihe Vergleihsverfahren ist nach gerihtliher Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden. Hamburg, den 15. August 1980. Das Amtsgericht.

Königsberg, Pr. _ [50445] Das Vergleihsverfahren übex das

Vermögen des Kaufmanns Geor

Komatowsky in Gr. Lindenau ist na

Bestätigung des angenommenen Ver-

gleihs aufgehoben.

Amtsgeriht. Königsberg, Pr., den

18, August 1930.

Leipzig. i [50446] Das am 31. Juli 1980 eröffnete Ver- De aNen zwecks Abwendung des onkurses über das Vermögen des Kaufmanns Kurt Schlesinger in Leip- ig, Hallishe Sir. 51, bisher Gräfe- firaße 36, all. Fnhabers einer von jeßt an ebenda betriebenen Papieragentur unter der Handelsgerichtlich eingetra- enen Firma „Kurt Schlesinger“ (bis- Beviged Geschäftslokal: Braustraße 26), ist infolge der Bestätigung des im Ver- gleihstermin vom 19. August 1930 an- genommenen Vergleihs durch Beschluß vom gleihen Tage aufgehoben worden. Amtsgeriht Leipgig, Abt. Il A| 1, den 20. August 1930,

Leipzig. Ï [50447] Das am 3. Juli 1930 eröffnete Ver- gleihsverfahren zwecks Abwendung des onkurses über das Vermögen des Tabakwarenhändlers Otto Schmidt in Leipzig, Schenkendorfstr. 29, all. Fnh. einer daselbst betriebenen Tabaktwaren- handlung unter der handelsgerichtlih niht eingetragenen Firma „Otto Schmidt“ mit Zweiggeschäften in Leip- ig, Sidonienstraße 32, und Peters- ftráhe 30, ist infolge der Bestätigung 8 1m Vergleichstermin vom 19. August 1930 angenommenen Vergleihs dur Beschluß vom gleichen Tage aufgehoben worden, Amtsgericht Leipgig, Abt. IT A! 1, den 22. August 1930.

Löwen, Schles, __ [50448]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Kaufmannsfrau Gertrud Steinert in Firma C. Böhm's Nach- folger, Jnhaber G. Steinert in Löwen, wird nah Bestätigung des im Termin vom 2. Fuli 1930 angenommenen Ver- C lags aufgehoben.

mtsgeriht Löwen, Schl., 9, Fuli 1930.

Magdeburg. [50449] Das Vergleihsverfahren zur ÄAbwen-

dung des Konkurses über das Vermögen

der offenen Handelsgesellshaft in Firma

Gustav Michaelis & Co. in Magdeburg,

Prester 82b, Baugeschäft, ist nah be-

stätigtem Vergleih aufgehoben. Magdeburg, den 15, August 1930,

Das Amtsgericht A, Abt. 32,

Meisenheim, Glan, [50450] Bekauntmachung.

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Siegmund Cahn, ZFnhabers der nit eingetragenen r S. Cahn, Manufakturwaren, in Neisenheim wird nah bestätigtem Ver- glei hiermit aufgehoben.

Meisenheim, den 21. August 1930. Amtsgericht,

—, Nördlingen. ekanntmachung. [5041 Das Amtsgericht Nördlingen hat mi Beschluß vom 23. August 1930 das Ver, gleichsverfahren zur Abwendung e Konkurses über das Vermögen Kürschnermeisterseheleute Wilhelm zet Friederike Eichhorn in Nördlingen na Bestätigung des Vergleichs aufgehoben Nördlingen, den 23. August 198 * Geschäftsstelle des Amtsgerichts;

Oberhausen, Rheinl, [50459] Das Vergleihsverfahren über daz Vermögen des Jean Bauer, Oberhausen Marktstraße, wird nah Bestätigung des am 13. August 1930 angenommeney Vergleichs aufgehoben. F Oberhausen, Rhld., 20. August 1939 Das Amtsgericht. :

Osnabrück. [50433] Das Vergleihsverfahren über daz Vermögen der Firma A. Vuirs, Osyz, brüdck, ift E o des Vers gleihs vom 6. August 1930 aufgehoben Amtsgericht, 6, Osnabrüg i

Prausnitz, Bz. Breslau. [50431 Das Vergleihsverfahren Über M Vermögen der Firma A. F. Sternberg in Ritschedorf, Kreis Trebniß, Fnhaber; Kaufmann acob Sternberg, ebenda, ff nah Bestätigung des angenommenen Vergleihs durch Beshluß von 20. August 1930 aufgehoben worden, V. N. 1/30. Prausniß, den 22. August 1930. Amtsgericht. Rendsburg. Beschluß. [50453 Das Vergleihsverfahren über daz Ss des Strumpfwarenhändlers Alois Mahler in Schacht b. Rends burg wird nah bestätigtem Vergleichs beshluß hiermit cigetobén Rendsburg, den 21. August 1930, Das Amtsgericht.

Stendal. Beschluß. [50456] In dem Vergleichsverfahren über das Vermögen dev Firma Hermann Günsche in Stendal, Breite Straße 9 bis 12, und deren Fnhaber Hermann Günsche senior und Hermann Günsde Res werden zu weiteren Mitgliedern es Mera! usses 1, Dr. Kurt Huth, Syndikus, Wittenberge, Turm- straße 20, 2. Rechtsberater Fleischer in Wittenberge ernannt. : Stendal, den 23. August 1930. Das Amtsgericht.

Stuttgart. [50457]

Das Vergleichsverfahren zur Äbwer- dung des Konkurses über das Ver mögen des Adolf Doh, Zentralheizun- gen, in Neuen ist dur Beschlu vom 21. August 1930 nach Bestätigung des angenommenen Vergleihs aufge hoben worden.

Amtsgericht Stuttgart IL.

Suhl, [50459 _Veschluse. Jm Vergleihsverfahren Uber das Vermögen der Frau Frieda Werner geb. Beck in Suhl ist der in dem Vergleichstermin] ami 9. August 1930 angenommene Vergleih am 16. August 1930 bestätigt worden. FJnfolge der Bestätigung des Vergleichs ist das Ver- fahren aufgehoben. Amtsgevriht Suhl,

Uelzen, Bz. Hann. [50459] Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Ver- mögen der Firma Emil Schwabe in Uelzen ist infolge der Bestätigung des Vergleihs aufgehoben worden. Amtsgericht Uelzen, 19, August 1930.

Vacha. . Veschluß. [50460]

Das Vergleihsverfahren über das

Vermögen der Fa. Karl Groß sen.

Nachf. Inhaber August Gansow, Eisen-

warenhändler, in Vacha wird nach der

gerichtlihen Bestätigung des angenom- menen Vergleichs aufgehoben, Vacha, den 19. August 1930. Thür. Amtsgericht.

Würzburg.

Das Amtsgeriht Würzburg hat da Vergleihsversahren zur Abwendung des Konkurses über das ras des Kaufmanns Ernst Gehrig im Wür burg, Alleininhabers der Firma Jo ann Gehvig, Kolonialwarengroßhand- lung in Würzburg, Brücknerstraße 2, nah Bestätigung des geschlossenen Ver- gleihs aufgehoben.

Würzburg, den 22, August 1930,

Geschäftsstelle des Amts3gerichts.

Wuppertal-Barmen. [30462] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma H. «& B. Schröder, G. m, b. H., in Varmen, Siegesstraße 128, Klöppelspißenfabrik, ist nah Bestätigung des Vergleichs am 16, August 1930 aufgehoben worden. Amtsgeriht Wuppertal-Barmen.

Wuppertal-Elberfela. [50463]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Siegmund Adler, Elberfeld, Alleininhabers der Firma S, Adler & Co. in Elberfeld, Friedrichstr. 65/67, ist infolge Bestätt- gung des in dem Vergleichstermin vom 21. August 1930 angenommenen Ver- gleihs am 21. August 1930 aufgehoben worden.

Amtsgeriht Wuppertal-Elberfeld.

7 Abt, 13,

[50461

S4 i /#

E E Deutscher Neis

dr

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis vierieliäbrlih 9 a ags abends

Alle Postanstalten nebmen

Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftss\telle

SW. 48, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 30 Æ,

einzelne Beilagen kosten 10 A.

Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages

eins{ließlich des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573,

Mi. 199, Reichsbantgirokonto.

Berlin, Mittwoch, den 27. August, abends.

JFuhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

fanntmahung über den Londoner Goldpreis. anntmachung, betreffend eine Anleihe der Badishen Kom- mnunalen Landesbank.

Amtliches. Deutsches Neich.

VBelanwtrilmachuna

er den Londoner Goldpreis gemäß § 2 der Ver- nung zur Durchführung des Geseßes über wert- beständige Hypotheken vom 29. Juni 1923 (RGBl. I S. 482). Der Londoner Goldpreis beträgt für eine Unze Feingold 85 sh 1!/, d, für ein Gramm Feingold demnach . . 32,8018 pence. Vorstehender Preis gilt für den Tag, an dem diese Bekannt- dung im Reichsanzeiger in Berlin erscheint, bis einshließlih des pes, is einer im Neich8anzeiger erfolgten Neuveröffentlihung auégeht. Verlin, den 27. August 1930. Reichsbank - Direktorium. Dreyse. Fuchs. E

Verant mau ng.

zgabe von Schuldverschréibungen auf den Jn- her durch die Badishe Kommunale Landesbank. Der Badischen Kommunalen Landesbank in Mannheim durh Entschließung vom Heutigen im Einvernehmen mit Ministerien der Finanzen und der Justiz die Genehmigung Ausgabe von zu 7 vH verzinslichen Schuldverschreibungen

anzeiger :

Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K,

Preußischer Staatsanzeiger.

einer af

Geschäfts

telle Berlin SW. 4

espaltenen Esubeiteile 1,85 A. Anzeigen nimmt an die

Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge

sind auf einseitig beschriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist darin au anzugeben, welhe Worte etwa durch Sperr -

druck (einmal unterstrihen) oder dur

Fettdruck (zweimal unter-

strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Postscheckkonto: Berlin 41821. Í 030

Ausländische Geld}orten und Banknoten.

Sovereigns . 20 Fres.-Stücke Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—ÿ Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Canadische . Gnaglische: große 1 S u. darunter Steae O Belgische Bulgarische Danische «»*+ « P P Csinifchck. ,«.« Finnisde. .. « Französische Le Holländische . Italienische: gr. 100 Lire u. dar. Iugoslawische . Lettländische. . Litauishe Norwegische Oesterreich. : gr. 100Sc. u.dar. Rumänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei Siwetisde 4 Schweizer: große 100Frcs.u.dar. Spanische

Notiz für l Stüdck

ap.-Pes. Milreis nad. S

22%

; Uo Wo 2

100 Gulden 100 estn. Kr. 100 finnl. M 100 Fres.

100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr.

100 Schilling 100 Scbilling

100 Let 100 Lei 100 Kr. 100 Fres. 100 Fres. 100 Peseten

27. August

Geld 20,51 4,225

4,167 4,158 1,49

0,355

20,335 20,32

58,38

111,88 112,32

16,435 16,495 168/86

168/18 21,99 22,0L

7,42

41,52 59,25

2,47

112,23 81,25 81,38 43,96

26. August Geld Brief 2051 920,59

4,225 4,245

4167 4187 4,1599 4,179 10 Li

4,157 4,177 20,332 20412 20,32 20/40

58,38 58,62 111,96 112,40 8127 81/59

Brief 20,59

4,245

4,187 4,178 1,51

0,375

20,415 20.40

58,62

16,49 168,86 22,05 22,08 7,44 80,66

112,32

99,38 59,47

16,43 168,18 21,97 22,00 7,42 80,34

111,88 59.14 59.23

22,07 22,09 7,44

41,68 59,49

2,495

112,68 81/57 81,70 45,19

2,49

112,67 81/57 81,70 44/14

2,475

112,24 81,25 81,38 45,01

den Jnhaber (Badische Kommunal -Goldanleihe 1930) im inwert von 5 000 000 RM

Fünf Millionen Reichsmark

hie zur Ausgabe der zugehörigen Zins\cheine erteilt worden.

Karlsruhe, den 25. August 1930.

Der Minister des Innern.

Wittemann.

Nichtamtliches.

Handel und Gewerbe. Berlin, den 27. August 1930. Telegraphische Auszahlung.

nos-Aires .| 1 Pap.-Pet. da .. , [1 fanad.§ nbul, 1 türk. £

1 Yen ee 1 ägypt. Pfd. don, e. 1 L

Vort 118

de Janeiro | 1 Milreis ay... .|1 Goldpeso

Vedam- Terdam . | 100 Gulden 100 Drachm.

. «| 100 Belga . . | 100 Lei . «| 100 Pengö . «| 100 Gulden . | 100 finnl. M . . e! 100 Lire . / 100 Dinar 100 Litas «1.100 Ne.

. « | 100 Escudo 100 Kr. 100 Frces. . 1100 Fr.

. « | 100 isl. Kr. « « | 100 Latts

. | 100 Fres. + [100 Leva

. [100 Peseten

rg. j 100 Kr.

.| 100 estn. Kr. 100 Schilling

27. August

Geld 1,512 4,185

2,066 2088

Brief 1,516 4,193

2,070 20/92

20,367 20,407

4,1825 4,1905

0,379 3,447

168,50 5/435

58,475 2,496 73,375 81,46 10,526 21,91 7,425 41,77 112,14

18,82 112,12

16/45

12,416

92,08 80,66 81,30 3,032 4421

112,48

111,96 59,12

0,381 3,453

168,84 5,445

58,595 2,500 73,515 81,62 10,546 91,95 7,439 41,85 112,36

18,86 112,34

16,49

12,436

92,26 80,82 81,46 3,038 44,29

112,70

111,78 59,24

26. August

Geld 1,512 4,185

2,066 20,88 20,367

4,183

0,397

3,427

168,53 5,435

58,475 2/498 73,375 81,44 10,526 21,91 7,428 41,76 112,17

18,82 112,12

16,455

12/419

92,08 80,67 81,32 3,032 45,40

112,49

111,59 59,135

Brief 1,516 4/193

2,070 20,92 20,407

4;191

0,399

3,433

168,87 5/445

58,595 2/504 73,515 81/60 10,546 91,95 7,442 41/84 112,39

18,86 112,34

16,495

12,439

92,26 80,83 81/48

3,038 -

45/50 112,71

111,81 59,266

Tschecho - slow. 5000 u.1000K. 500 Kr. u. dar.

Ungarische .

12,44 12,46 73,48

12,38 12,40 73,18

12,38 12/397 73/17

12,44 12,457 73,47

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengsö

Koks und Briketts

W estellung für Kohle agengesi 6. f Gestellt 22275 Wagen, nicht

am 26. August 1930: Nuhrrevier: gestellt Wagen.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des W., T. B.“ am 27. August auf 105,25 46 (am 26. August auf

105,25 M) für 100 kg.

Berlin, 26. August. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. (Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) Notiert durch öffentlih angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- braucherschaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungeschliffen,

rob 42,00 bis 49,00 4, Gerstengraupen, ungesliffen, mittel 46,00 bis 53,00 M, Gerstengrütze 38,00 bis 40,00 M Haferflocken 43,00 bis 45,00 4, Hafergrütze 46,00 bis 47,00 , Noggenmeh]l 0/1 27,50 bis 29,00 A, Weizengrieß 49,00 bis 51,00 4, Hartgrieß 50,00 bis 52,00 A, 000 Weizenmehl 34,00 bis 47,50 =Æ, Weizenauszugmehl in 100 kg-Säten br.-t.-n. 46,00 bis 49,00 Æ Weizenauszugmehl, feinste Marken, alle Packungen 49,00 bis 60,00 , Speiseerbsen, kleine —,— bis —,— M, Speiseerbsen, Viktoria 38,00 bis 43,09 Æ, Speiseerbsen, Viktoria Niesen 43,00 bis 46,00 &, Bohnen, weiße, mittel 48,00 bis 50,00 4, Langbohnen, ausl. 56,00 bis 58,00 M, nsen, kleine, leßter Ernte 46,00 bis 52,00 4, Linsen, mittel, leßter Ernte 52,09 bis 62,00 4, Linsen, große, leßter Ernte 62,00 bis 90,00 M, Kartoffelmebl, superior 34,00 bis 36,00 4, Makkaroni Hartgrießware, lose 86,00 bis 96,00 , Mehlschnittnudeln, lose 63,00 bis 79,00 M, Eierschnittnudeln, lose 87,00 bis 127,00 4, Bruchreis 31,50 bis 33,00 4, Rangoon - Reis, unglasiert 33,00 bis 37,00 , Siam Patna-Reis, glasiert 50,00 bis 66,00 (, Java-Tafelreis, glasiert 58,00 bis 68,00 4, Ringäpfel, amerikan. extra choice 150,00 bis 156,00 Æ, Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —,— , Bosn. Pflaumen 90/100 in Säcken —,— bis —,— , entsteinte bosn. Pflaumen 80/85 in Originalkistenpackungen —,— bis —,— A, Amerik. Pflaunîèn 40/50 in Originalkistenpackungen 80,00 bis 84,00 M, Sultaninen Kiup Caraburnu # Kisten 78,00 bis 80,00 4, Korinthen doice, Amalias 88,00 bis 92,00 4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 936,00 bis 246,00 4, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 236,00 bis 246,004, Zimt (Cassia vera) ausgewogen 220,00 bis 240,004, Kümmel, holl, in Säcken 92,00 bis 96,00 4, Pfeffer, chwarz, Lampong, aus- ewogen 280,00 bis 310,004, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 300,00 bis 360,00 M, RNohkaftee, Santos Superior bis Gxrtra Prime 368,00 bis 416,004, Nohkaffee, Zentralamerikaner aller Art 390,00 bis 576,004, Nöstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 460,00 bis 516,00 6, Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 492,00 bis 730,00 4, Nöstroggen, glasiert, in Säcken 35,00 bis 40,00 4, Yöstgerste, alasiert, in Säken 37,09 bis 42,00 4, Malzkaffee, glasiert, in Sâcken 52,00 bis 54,00 ,

bis 300,00 6, Tee, chines. 792,00 bis 900,00 4, Tee, indisch 890,00

bis 1200,00 4, Zucker, Melis 58,00 bis 60,00 4, Zucker, Raffinade

Kakao, stark entölt 180,00 bié 250,00 4, Kakao, leiht entölt 270,00 ;

60,00 bis 65,00 4, Zuder, Würfel 66,50 bis 71,50 46, Kunsthonig in kg-Packungen 64,00 bis 66,00 4, Zuersirup, hell, in Eimern 73,00 bis 80,00 (4, Speisesirup, dunkel, in Eimern 60,00 bis 75,0046, Marmelade, Vierfruht, in Eimern von 124 kg 66,00 bis 76,00 Æ, Pflaumenkonfiture in Eimern von 124 kg 83,00 bis 96,00 4, Erd- beerkonfiture in Eimern von 124 kg 140,00 bis 152,00 46, Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 76,00 bis 88,00 4, Steinsalz in Sädten 7,40 bis 8,60 4, Steinsalz in Packungen 9,80 bis 13,00 4, Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— 4, Siedesalz in Packungen 13,00 bis 15,00 4, Bratenschmalz in Tierces 138,00 bis 139,00 (4, Braten- \{chmalz in Kübeln 140,00 bis 141,00 4, Purelard in Tierces, nordamerik, 138,00 bis 142,00 4, Purelard in Kisten, nordamerik. 138,00 bis 142,00 4, Berliner Nohscmalz 144,00 bis 148,00 E, Corned Beef 12/6 Ibs. per Kiste 81,00 bis 83,00 4, Corned Beef 48/1 lbs. per Kiste 44,00 bis 46,00 4, Speisetalg —,— bis —,— M, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I 132,00 bis 138,00 4, II .114,00 bis 126,00 Æ, Margarine, Spezialware, in Kübeln, I 158,00 bis 192,00 t, IT 139,00 bis 142,00 .#, Molkerecibutter Ta in Tonnen 308,00 bis 318,00 4, Molkereibutter Ia gepackt 320,00 bis 330,00 4, Molkerei- butter ITa în Tonnen 296,00 bis 306,00 4, Molkereibutter II a ges pat 308,00 bis 318,00 4, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 322,00 bis 330,00 &, Auslandsbutter, dänische, gepackt 336,00 his 344,00 4, Spedck, inl., ger. 8/10—12/14 180,00 bis. 230,00 Æ, Allgâuer Stangen 20 9/9 90,00 bis 112,00 4, Tilsiter Käse, vollfett 165,00 bis 188,00 4, echter Holländer 40 9/9 158,00 bis 176,00 M, echter Edamer -40 9% 158,00 bis 178,00 #, echter Emmenthaler, voll- fett 285,00 bis 314,00 A, Allgäuer NRomatour 20 9% 124,00 bis 148,00 Æ, ungez. Kondensmilch 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 Æ, gezuck. Kondensmilh 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Speiseöl, ausgewogen 135,00 bis 145,00 A.

Berichte von aus38wärtigen Devisene- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 26. August. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Noten: Lokonoten 100 Zloty 57,55 G.,, 57,70 B. Schedls: London 25,00 G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100-Zloty- Auszahlung 57,54 G., 57,69 B., London telegrayhische Auszahlung 25,00} G, —,— B., Amsterdam telegraphishe Auszahlung 206,61 G., 207,14 B., Berlin telegraphische Auszahlung 100 Neichsmarknoten 122,44 G., 122,74 B.

Wien, 26. August. (W. T. B.) Amsterdam 284,66, Berlin 168,68,“ Budapest 123,97, Kopenhagen 189,25, London 34,403, New York 706,35, Paris 27,79, Prag 20,964, Zürich 137,31, Marknoten 168,43, Lirenoten 37,04, Jugoslawishe Noten —,—, Tschebo- \lowakishe Noten 20,934, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 703,50, Ungarische Noten 123,80*), Schwedische Noten —,—, Belgrad 12,532, *) Noten und Devisen für 100 Pengs.

Prag, 26. August. (W. T. B.) Amsterdam 13,573, Berlin 804,65, Zürich 655,00, Oslo 903,50, Kopenhagen 903,55, London 164,074, Madrid 364,00, Mailand 176,524, New York 33,703, Paris 132,554, Stockholm 906,00, Wien 476,124, Marknoten 804,124, Polnische Noten 3771/3, Belgrad 59,80}, Danzig 657,50.

Budapest, 26. August. (W. T. B.) Alles in Pengs. 80,58}, Berlin 136,183, Zürich 110,823, Belgrad 10,113.

London, 27. August. (W. T. B.) New York 486,91, Paris 123,77, Amsterdam 1208,75, Belgien 34,823, Italien 92,97, Berlin 20,39, Schweiz 25,05, Spanien 45,80 B., später 45,65 nom., Wien 34,45, Buenos Aires 40,56.

Paris, 26. August. (W. T. B.) (Anfangs notierungen.) Deutschland 607,00, London 123,76, New Yörk 25,413, Belgien 355,25, Spanien 277,00, Stalien 133,15, Schweiz 494,00, Kopenhagen 681,50, Holland 1023,50, Oslo 681,25, Stockholm 683,90, Prag 75,40, Numänien 15,15, Wien 35,95, Belgrad —,—, Warschau —, —-

Paris, 26. August. (W. T. B.) (Schluß kurse.) Deutsch- land 607,00, Bukarest 15,15, Prag 75,50, Wien 35,95, Amerika 25,42, England 123,774, Belgien 355,50, Holland 1023,75, Italien 133,10, Schweiz 494,00, Spanien 277,00, Warschau 28,590, Kopen- hagen —,—, Oslo —,—, Stockholm —,—, Belgrad —,—.

Amsterdam, 26. August. (W. T. B.) Berlin 59,27, London 12,0811//6, New York 248,25, Paris 9,76}, Brüssel 34,704, Schweiz 48,254, Italien 13,00, Madrid 26,924, Oslo 66,55, Kopenhagen 66,55, Stockholm 66,80, Wien 35,10, Prag 736,90, Helsingfors —,—, Budapest —,—, Bukarest —,—, Warschau —,—, Vokohama

„—, Buenos Aires —,—.

Zürich, 27. August. (W. T. B.) Paris 20,24, London 25,054, New York 514,45, Brüssel 71,924, Mailand 26,94}, Madrid 54,90, Holland 207,274, Berlin 122,86, Wien 72,69, Stockholm 138,374, Oslo 137,90, Kopenbagen 137,924, Sofia 3,73, Prag 15,264, War|\chau 57,70, Budapest 90,214*), Belgrad 9,125, Athen 6,67#, Sstanbul 244,25, Bukarest 306,50, Helsingfors 12,95, Buenos Aires 186,50, Japan 254,25. *) Pengö.

Kopenhagen, 26. August. (W. T. B.) London 18,16, New York 373,25, - Berlin 89,16, Pauis 14,77, Antwerpen 52,20, Zürich 72,60, Rom 19,64, Amsterdam 150,50, Stockholm 100,40, Os[o 100,024, Helsingfors 941,00, Prag 11,10, Wien 52,82.

Stocckholm, 26. August. (W. T. B.) London 18,10}, Berlin 88,824, Paris 14,66, Brüssel 52,05, Schweiz. Plätze 72,324, Amsterdam 149,85, Kopenhagen 99,76, Oslo 99,724, Washington 372,00, Helsingfors 9,364, Rom 19,50, Prag 11,07, Wien 52,624.

Os1 o, 26. August. (W. T. B.) London 18,162, Berlin 89,20, Paris 14,72, New York 372,25, Amsterdam 150,40, Zürich 72,60,

Wien

Helsingfors 9,40, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,40, Kopenhagen 100,10, Rom 19,60, Prag 11,10, Wien 52,92,