1930 / 201 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 200 vom 28, August 1930, S, 4, vis E

F o ih au M August 1990 me hr, bosteler Damm 49, wird heute, am] den 12. September 1930, nahmittags | eröffnet. Vertrauensperson: Bücher- | Fabrikant, Franz Eckeri Wwe,, Ama; E A E Z0D, nact E 26 August 1980, o agr Wg Uhr, das/3% Uhr, im Sißungssaal, Zimmer | revi or Franz Söhnert, hier. Termin Meile und Karl Saur Bu des Konkurses eröffnet worden. Rehts- Vergleichsverfahren zur Abwendung des | Nr. 25, daselbst. Dex Antrag auf Er-|zur Verhandlung über den Vergleichs- i b. Wernigk, alle in 3, anwalt Dr. Häußler in Göppingen ist | Konkurses eröffnet. Der Diplomkauf- Tag deo Io aaa v gy v ortes f es ps O Borde E ift : G als Vertrauensperson bestellt. Ver- | mann Dr. Hans Kalender in Hannover, | seinen Anlagen und da ge hr. r Antrag au g stätigung g ist nah Bei Ä

R 20 R D ¿n | Badenstedter Straße 18, wird zum Ver- | weiteren Ermittlungen liegt zur Ein- | des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen des Vergleihs aufge Lo. September ‘1930, E Ubr vor | E B em zur Ber iht g f elegen, Bet Zimmer | und das Ergebnis der weiteren Ermitt- | wo 9ehobey C E E Ra dlung über der Vergleihsvorschlag } Nr. 7, auf. Von der e dem Gmtdgeri@e Sippingen besttmmt, | Ls O den 16. September 1930, } Vertrauensperson ist vorerst abgesehen Einficht der Oen ey e @ Ge SEPPLIEN, Font 94 Ühr, hierselbst, Am ZJustiz-} Neustadt a. d. H., 23. August 1980. E

ung einer | lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Freiburg i. Br., den 22. August 1939, L Ba 1

Amtsgericht. A Atti a T fal ißenfels, den 26. August

t e d

cotha. [50986] | gebäude 1, Zimmer 32, Erdgeschoß. Der Geschaftsf\telle Amétsgeriht. Abt. Il. Friedeberg, N. M. 510 Gotha Vergleichsverfahren. | Kate auf Eröffnung nebst Anlagen des Amtsgerihts (Vergk.-Ger.). evt Maine N In dem VergleiWerfahren M aA

Ueber das Vermögen der Firma | und das Ergebnis etwaiger weiterer E E Wuppertal-Elberfeld@. [51005] | wendung bes nkurses über das Vera Adolf Facktenheim vorm. Cer». Ecmittorungen E auf E E her R ibe Wirideia go Ueber das Drn a mger. n D iei S Mermeisers Otto Schulz + Drogerie Geora Hovf in Gotb Allein- | stelle Abt. va zur Einst a mtSeger 1 i 8, a einiger nhaber de ri er eumark), B s Drogerie Georg Hopf in Gotha, Allein- | stelle der ä 25. August 1980, vormitiags 10 Uhr, Benninghau ger S g estum

ri

inhaber Adolf Fackenheim, Drogist, da- | Beteiligten aus. ra ars | Schreibwarengeshäfts in Cronenberg, | straße 22/23, wird an Stelle des gy;

selbst wird zur Abwendung des Kon- Amtsgericht Hannover. zur Abwendung des Konkurses über |Hütterstr. 4, ist am 23. August 1930, | manns Paul Shwill der Konkursvers E furses heute, am 22. August 1930, vor- | E E 50992 das Bermögen des R 12,15 Uhr, das Vergleihhsverfahren er- | walter Fulius Bergmann, Landsber Æ _— mittags 10 Uhr, das gerichtlihe Ver-| Mosbach, Baden. [50992] geshäftsinhabers Heinri Rie in öffnet. Vertrauensperson ist Diplom- | (Warthe) zur Vertrauensperson bestellt, Geélalat an g Wotentag abends : Anzeigenpreis für den Naum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K,

leihSverfahren eröffnet. Als Ver-| Ueber das Vermögen der Firma |Nürnberg, Gostenhofer Hauptstraße 21, faufmann Dr. Grüber in Elberfeld, | Friedeberg, N. M., 23. August 192 nt an E X - i tenen Einheitszeile 1,85 K. Anzeigen nimmt an die E aen deen wird der beratende Volks-| Friedrich Stadler, Uhren und Gold-|Gesellshafters der offenen Handels- orre. 171. Termin zur Verhand- Amtsgericht. r. Bezugspreis wvierteljährlich 9 er Gre Li Gebarnta E HELOET D I, palte Beclin SW. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge wirt Dr. Dudenfing in Gotha bestellt. | waren in _Mosbah, Fnhaberin Frau ga in irma Heinrich Ried & lung über den Vergleihsvorshlag am Bestellungen an, in Berlin e SEEa nee ans le Velastêllele : T L sind auf einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, Termin zur Verhandlung über den Ver- | Friedrih Stadler Witwe, wurde heute, | Sohn, Bauflashnerei und Installation, 25. September 1930, vorm. 114 Uhr, | Wambhorn. [351016] ; Sen 30 M E “3 T Beil kosten 10 HAZERN i insbefondere ist darin au anzugeben, welche Worte etwa durh Sperr - gleihs8vorshlag wird auf den 22. Sep- | am 25. August 1930, vorm. 834 Uhr, dortselbst, ein gerichtliches Vergleihs-| or dem unterzeihnneten Gericht. Das Vergleichsverfahren über das Ver, Einzelne Nummern kosten 30 #/, einze ne: ei ren 7 u V: gde : y druck (einmal unterstrichen) oder dur Fettdruck (zweimal unter- tember 1930, vorm. 9 Uhr, vor dem | das Vergleichsverfahren Zur Abwendung verfahren eröffnet und Vergleichstermin Amtsgericht Elberfeld. Abt. 13. mögen des Kaufmanns S. Pietrushka Sie werden nur gegen bar oder vorherige tnjendung eirag 18 L E strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage unterzeihneten Gericht, Zimmer 46, be- | des Konkurses eröffnet. Der Buchhalter] auf Donnerstag, den 25. September in Hamborn, Marienstr. 5, wird nz einshließlich des Portos abgegeben. if N A vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. stimmt. Der Antrag auf Eröffnung des | und Steuerberater Otto Lindenbah in] 1930, Lom tags 2s Ns, im Sizungs- Bestätigung des im Vergleihstermig Fernspreher: F 5 Bergmann 7573, A

Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und | Neckarelz wurde zur Vertrauensperson | saal, Zimmer Nr. 452/0 (Westbau), be- oto. [51006] | vom 8. August 1930 an enommenen das Ergebnis der Ermittlungen sind auf | ernannt. Ein Gläubigerausshuß wurde | stimmt. Als Vertrauensperson ist Das Vergleihsverfahren über das | Vergleichs hierdurch aufgeh

N e. j oben. er Geschäftsstelle, Zimmer 41, zur | nit bestellt. Termin zur Verhandlung Bücherrevisor Georg _Vellhöfer in e des Ludwig Rieber, Inhaber Hamborn am Rhein, 15. August 199 L E L 821. Einsicht der Beteiligten iniedérgelegt. über den Vergleichsvorshlag is be-| Nürnberg, Obere Kanalstraße 5, bestellt. Bermögen des Lu eschäfts in Winter- Das Amtsgericht. “(2 VN 59/30) , Nr. 901. Neichsbankgirokonto. Berlin, Freitag, den 29. August, abends. Posftschectkonto: Berlin 41 1930 p

S t c e “Ce eines Konfektion Sotha, den 22. August 193 timmt auf: Montag, den 22. September | Der Anirag auf Eröffnung des Ver- | f: ; att [ei —— A Thür tit, T 1930, n 9 Uhr, vor das Amts- gleihsverfahrens nebst Anlagew und dingen Blu v m oe A980 Hannover. [51017] i , ; - in Stutt- R geriht Mosbach, Zimmer Nr. 42,|das Ergebnis der weiterew Ermitt- aufgehoben worden. Das Vergleih8verfahren über das Ver, nung tritt am 1. September 1930 in Kraft, die Bestimmung über | \chaftliher Genossenschaften in Württemberg e. V. in Stu

E 509871 | Si C t lungen sind auf der Geschäftsstelle, s : Z : “er U l Z . ing 11 D A s 1 : : L x Raiffeisen- Das Amtsgericht Grünstadt hat über ER ane Ungen: ad pas Ergebnis gimmer nr, 46010, zur Einsiht der Amteriht Balingen. LODEN Es 4 Emer alf Junhalt des amtlichen Teiles: gespriteten As ps ei L 1 E bfichtigt A E L kae Zerecióis G “t S L 2 N: i Frmi 1 Ti - Geschäfts-| Beteiligt jedergelegt. s x ¿ Die C3 aynge]je a ; i e e ‘S ), L Hanfiérhändiee, i Tiefential stelle des Amtsgerichts, hier, ‘M Ens : Geschäftsstelle es Amtsgerichts. gr Ag fen nr f Arg erd Herselstraße 3, tf nas Bestätigung d Deutsches Reich. Anregung der Reichsregierung, zur Behebung a Eon bieten von Dabe A e. p diviritAatiiiher p n At ( L in ZtE) N E , s Me An i , j L Î Sis î 7 a \ à Ven=- el , i g des i C E M : 3 und inan; aae fi er- Dem Lan esverban edlen ULrg1] ee a | 40 Minietei “bat Vergleicverfahven ba, der 25. Aust "1930. Ba C EA KRecklinghausen. [50999] Da D l Sre Matrienik Am Bei aar 22. August 1939 et Hua Speguaturs, E Maß Taue Aufträge bis zu 350 Milliozen Mark und Raiffeisen-Genossenschaften e. V. in Rostock verlich er zur Abwendung des Konkurses eröffnet. geriht. a E 1 DRREE, E “Deus ra alleinigen Inhabers der Firma Eduard E I N zu vergeben und zur teilweisen Finanzierung O das Recht. zur Bestellung eines Revisors. L, Jus Pet Cie in Grünstadt be: Miilheim, Ruhr [50993] Kaufmanns Alex Jserloh in Herten, | Mankiewiy in E Me T O A T ENgE, (51018] schaßanweisungen bis L mit Ul Fiähn E i ara 406 Jm eds ge x s A E Reichsaufsichts aSujtizrat Dlnsheimer in Grunjtad R E A 2 Y «2 |Goetbeftr. 33, Privatwohnung: Berlin- eMlup. mit 6 vH verzinslih und mit fünfjähriger Laufzei , auszu=- Dr. Moldenhauer als ständige tfguieD De E stellt. Zur Verhandlung über den Ver- BaubeltocilbaR Mete ie Ewaldstr. 29 ift heute, um 17 E Charlottenburg Fredericiastr. 5, ist | Jn dem Vergleichsverfahren über daz geben. Der tent genehmigte die von der Reichsbahn | mts für Privatversicherung in Vorschlag gebracht. Da gleihsvorshlag ist Termin bestimmt auf Firma Gebr Terjung“ in Mülheim- D eaicoaaaiverion ist der Rechtsanwalt | durch Beschluß des Gerichts vom 18. Au- | Vermögen der Frau Emma Conrad und Amtliches beantragte Mündelsicherheit dieser Schaßanweisungen. Dr Milbeitbaues inzwischen zweimal Minister war, kam es E, - i tên ai E KRuhr-Speldorf wird heute, am 22. Au-| Richter in Recklinghausen. Vergleihs- | gust 1930 es MROES, Me r MerienGeies, Webel 1 vid E Der Reichrat genehmigte ferner Saßungsänderungen | jedoch nicht zur Ernennung. Der Reichsrat wiederholte des- ERLEgeRts, dah er. De, Antrag auf Nie ‘Abwenbüng, erg A 10 Ubr L diesigen | Ca A Sin stätigt worden “id : der im Vergleichstermin vom 13. August Deutsches Reich. ae ren gy Caen E E e halb seinen Vorschlag. Eröffnung des Vergleichsverfahrens | [C)ren zur Zowendun ; : A E E: in- i 6. 8. 1930. | 1930 omme erglei iermi 0 , E tuttgart und Saßungsanderungen des Ve s evt setnen Ankrgen nd das Ergebens Eimern ubs E bier, a des Werse E p f Die Geschäftsstelle des Amts erichts bestätigt Futoles der Bestätiguae t Das Konsulat von Nicaragua in Leipzig ist aufgehoben E e even Ermer tenen a aur De Bergstr. 22 bestellt. Termin zur Ver- ei Anlagen is auf der Geschäfts- Charlottenburg. Abt. 13. Vergleichs wird das Vergleihsverfahren Morden. y L, Statistik und Volkswirtschaft Einst ver Beteiligten nitbeectis t E bandlung über den Vergleichsvorschlag | stelle des Amtsgerichts, Zimmer Nr. 57, Et R : hiermit aufgehoben. Das dem bisherigen Wahlkonsul von Nicaragua in Leipzig, N B : i s 18. bis 23. August 1930 V Me iEa el des Kentoacians wird auf den 19. September 1930, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Berlin-Charlottenburg. 51000] Meter don ce S eut 1990. enil Jrmler, am 2. Februar 1925 namens des Reichs Getreidepreise an deutschen Börsen und Fruchtmärkten E der Woche vom 18. Gelinziasi, Pl E: U ie Glbarts D bes Ua es i S E RRE been 3 Vermögen iei 9 : teilte Exequatur ist daher erloschen. für 1000 kg in Neichsmar L C C AE E ericht Mülheim-Ruhr Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. dg S E Ä r m E L (51019) &ulandspreise.

g due [5 2 s . S L e j . i e D Hecnidoan des Dat N E Siegen. Beschluf. [51000] | Alleininhabers der handel erihtlih Bekanntmachung. *) Notie- Ert - Raul «Nh oline R Ar i | Müllheim, Baden. [50994] | Ueber das Vermögen der Manufaktur- | eingetragenen Firma Wilhelm Nie- Das Vergleihsverfahren über das Gerst Emil Paul Wilhelm Hofschulte, allei- As S s thte ; i [zhand in Berlin-Char- | Vermögen der Firma Hans Rabenhofer rungen Roggen erste (igen Myabers ver Firma Turil Hos» | eitel Weibfler Lite Ls, t Veil | Bete iee und . Frl) maren, Potgdans tdsceidstr. 30, ift dur | u. Co, Kommanditgesellschaft, Bau: Nichtamtliches für Das shulte, Hagenau 19, Geschäftslokal: | Wilhelm Wedhsler, L los Dost, zin Mi i-| Klappert in T, D Sie D E é lottenburg 2 ar A E 16. August | boshláge, Eisen. g I en - Marktorte Handelsbedingung Brot- ce denei Bitters fabrit is Boie Bed tee M Mididgs 40 u das “Verglelchsver. 1 r, “das Vergteichersahren zur 1930 ausgehoben worden, E Pee ade ist am 22, August 1990 nah | Deutsches Reich. E E RM | je b1 | RM |Brau- f | Futter-f es Konkurses das gerichtliche Ver- | fahren zur Abwendung des Konkurses Abwendung des Konkurses eröffnet. | vergleih angenommen und bestätigt | straße 1/0, ist am 22. August na | i am leib fabren ai of Mugue 1930 eröffnet worden. Der Rechtsanwalt | Als Vertrauens ersow wird der Rechts- R 5 Bestätigung des Vergleichs aufgehoben M Der Reichsrat stimmte am Donnerstag nachmittag ; 1575 = F (212,0 ] 213,8 4) um 9 Uhr 50 Min., eröffnet worden. | Dr. Willy Uhl, hier, ist zur Vertrauens- | anwalt Rudolf Schleifenbaum in Siegen | Berlin-Charlottenburg, 26. 8. 1930. | worden. i Z inter dem Vorsiy des Staatssekretärs Schäffer einem Re- | Agen . « « | frei Aachen bei Ladungen von mindestens 10 & h 71/74 | 1526 —- 1.2625 | 203,04 183,07 145,0 5) Zur Vertrauensperson sind bestellt wor- | person ernannt. Termin zur Verhand- | bestellt. Termin zur Verhandlung über Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts Amtsgericht München, serungsentwuxk e DULMTUHe Ung bett m mun - | Bamberg « « « | Großhandeléeinkaufspr. ab fränk. Station . 16 sg 729) 168'8 76/77 7) 2543 215,0 f |- 190,6) | 19429

| jen Über emeindebiersteuer, Gemeindes- | Berlin . « « « |ab märk. Station [ fige i E S 1770 2 19093 fil L 1824

den: 1. der beeidigte Bücherrevisor Max | lung über den Vergleichsvorshlag ist | den Vergleichsvorshlag wird auf den Charlottenburg. Abt. 18. Geschäftsstelle des Vergleichsgerihts, : jetränkesteuer und Bürgersteuer zu, an der. die : Lieferungs im Monat } Soetobex —. [18—23,| 181/2 Zus 265,9 186,1

Deutschländer, Mönkedamm 7, und auf Dienstag, den 23. September |23. September 1930, vormittags 2. der Rechts N Rode, | 1930, vormittags 104 Uhr, vdr|91:4 Uhr, Zimmer Nr. 16 des Amts- Jin-Lichterfelde. [51009] | Nürnberg. : [51020] gea E : gt 2 E L E De O fi 17 oa “Bin Zen beein 6s Uh Müllheim, Zimmer gerichts See ae Ba ber ntrag B leichsverfahren e Das i rge mere N i iter Se as verschiedene Aenderungen vorge A E a Es Dezember . - . 18.23, M o Î n Tr ei8 2198 220,0 | 195,0 | 200,0 über den Vergleichsvorschlag ist Termin | r, 14, anberaumt. Der A auf Sroffnung des DergretMSver[{ayrens Ö es Kaufmann met | mi vom 23. Augu en, : ; rauns{chweig « [ab braunshw. a Ee L 2113, ' E A | 222,3 } 227,0 aut CivEit Dek gr E ‘1930. Eröffnung des Verfahrens nebst seinen pie Anlagen ist auf der Geschäftsstelle Seatian in Berlin-Li bere. Hin- | Vergleihsverfahren zur Abwendung des Durch $ 1 der Verordnung wird nah dem Bericht des Nachrichten- | Bremen!) , . . [ab Bremen oder Unterweserhafen CSEE 7L R0s 74,5 | 251,7 1205,0f{10)| 188,0 174,3 11) 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Ham- | lagen und das Ergebnis der weiteren | des Amtsgerichts, Zimmer Nr. 48, zur |»enburgdamm 63, ist nah Bestätigung | Konkurses über das Vermögen des Wiiros des Vereins deutscher Zeitungsverleger u. a. klargestellt, daß | Breslau . - . . | frahtfrei Breslau in vollen Waggonladungen | 18.—23.| 71,2 ' ' ' ' burg, Verwaltungsgebäude, Dreh- | Ermittlungen "p: auf der Geshäfts- | Einsicht der Beteiligten niedergelegt. des im Vergleihstermin vom 15: Au- | Kaufmanns Gustav Beck in Nürnberg, Mi.its bestehende Gemeindesteuern au! den örtlichen Verbrau | Dortmund . . . | Großhandelsverkaufspr. waggonfrei Dort- 169,0 1 268,02) | 218,8 | 230,0 13) bahn 36 1V, Zimmer 440, ‘bestimmt. stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder-| Siegen, den 2. August 1980. gust 1930 angenommenen Vergleichs | Rüertstraße 14, Alleininhabers det M, Bier durch die Verordnung des Rei E vom 26. Fuli mund in Ladungen von 15 t 2, 73 | 1555) | 251/00 217,5 | 190,018)] 188,5 Der Antrag auf Eröffnung des Ver- | egt U: A Pulneheben worden. (10. V.N. 9/30.) irma Stern & Rohlederer vorm. W139 nicht berührt werden. Diese Gemeindesteuern bleiben so- | Dresden . . waggonfrei \äch\.Versandst. b. Bez. v. mind. 106 | 18. 22. 197,5 | 75/76 | 287,5 |2925 | 217,0 9) gleihsverfahrens nebst seinen Anlagen | Müllheim, den 25. August 190. - Berlin-Lichterfelde, 19. August 1930. Richard Braß Nahfolger, Werkzeuge Wige in Kraft, als die in ihnen vorgesehenen Säße niht ge- | Duisburg - - « | frei Waggon Duisburg . . . * S ia 0 A 127, und das Ergebnis der Ermittlungen | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | Ulm, Donau. [51001] Das Amisgericht. und Werkzeugmaschinen in Nürnberg, Widert werden. Bei einer Aenderung der Säge können dann : I E, _ sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer 730, E E „| „Ueber das Vermögen des Otto E nate gr rade a3 Mee als durch Zwang®% Miserdings nur die Säße der Notverordnung erhoben werden. | Erfurt . s 242,5 | 220,04 | 180,0 | 187,5 zur Einsichtnahme der Beteiligten nieder-| Münster, Westf. [50995] |Glödler, Fnhabers eines Lederwaren- Beverungen. [51010] | vergleich beendigt aufgehoben. lus der Fassung der Notverordnung ergibt sich, daß die Einfüh- : von mindestens 15 U 1a 2715 jtd | 198'8 1) geleat worden. Zur Abwendung des Konkurses über | geschäfts in Ulm, Plaßggasse, ist am Beschluß in dem Vergleichsverfahren Geschäftsstelle des Amtsgerichts. ung der Gemeindegetränkesteuer die Ausshöpfung der den Ge- | Frankfurt a. M.| Fra tlage Frankfurt a. M. ohne Sack 1651 2A B 187,5 1875 Das Amtsgericht in Hamburg. das Vermögen des gea ge- 123. August 1930, vormittags 11 Uhr, über das Vermögen des Schuhmacher- ———— meinden durch die Biersteuer ershlossenen Einnahmequelle zur | Gera . . . « « [ab ostthüring. Verladestation. « + + 1575 2480 192,5419)| 184/0 2)} 167'5 2) i Vit: tiviiei Sd M S wordenen grie gers und Tischler-| das Vergleihsverfahren zum Zwecke meisters Josef Hartmann in ees Rüstringen. [51021] Porausseßung hat. Daher wird im $ 2 der Durchführungsver- | Gleiwiz . . . « [ab Gleiwiß ohne Sa ....« + «« 1840 9560 930,0 | 192,5 15)} 200,0 2) Hamburg. E _[50989] a vi J. N. «Foka, Münster, Ems-] dex Abwendung des Konkurses ereitnet Nr. 99: 1. Der in dem Vergleihs-| Das Vergleichsverfahren über das dnung ausgesprochen daß die Erhebung der Gemeindegetränke- | Halle .. . | netto, frei Halle bei Abnahme v. mindestens 15 t 168'6 9643 212'6 ; 207,7 ¡Ms og, Dar misgen des Seel pait frane, 22, Mt, ente, Nut T7 Pix, GuI gaben, Vertraunzperson ijt Diplom- termin vom 18. August 1930 ange- | Vermögen des Bäermeisters Ful. Abels Mi,er nur zulässig ist, wenn bereits die Gemeindebiersteuer er- Hamburg frahtfrei Hamburg .. L Rie Gee ; B E a j 4 in Firma Konfektionshaus Millerntor gerichtlihes Verg ei s8verfahren (4 kaufmann J. Roßmann in Ulm, Beyer- nommene Vergleih wird hierdurch be- | in Rüstringen, Rüderstraße 3, ift infolge ben wird. Die Bürgersteuer ist abhängig vom Wohnsiß oder - frei Fahrzeug Hamburg) «..+ « + 1570 254,0 : 207,5 m. b, H., Geschäftslokal: Eckernförder- offnet. Termin zur Verhandlung über straße 34. Termin zur Verhandlung tätigt. 2. Snfolge der Bestätigung des | Bestätigung des Vergleichs am 14. August tom gewöhnlihen Aufenthalt. Wer in mehreren Gemeinden | Hannover ab bannoberide GSiation « «s o s . ¿la A —. [BTOMNE straße 40, Geschäftszweig: Konfektions- | den Vergleihsvorshlag is auf den und Abstimmung über den von dem ergleihs ivird das Verfahren auf- | 1930 aufgehoben. inen Wohnsiß hat, ist nah den Durhführungsbestimmungen in : ab Bremen? _ 1775 281,3 225,0 |.185,042)| 195,0 29 geschäft, ist zum Ziveck der M 29. September 1930, 40 Uhr, eil Schuldner gemahten Vergleihsvor- gehoben. Rüstringen, den 20, August 1930. jder dieser Gemeinden mit dem vollen Steuerbetrage steuer- | Karlsruhe waggonweise Frachtlage Karlsru . 1575 252.5 215.0 195,0 200 0 c iddecsabeas an 6 Anti 1000, ul Tie a nbercumt Als Ver, | [9lag ist bestimmt auf Stag er | Beverungen, den 13, August 1980. Amtsgericht, Abt. I. -WMislihtig. Ausgenommen von der Bürgersteuer werden jegt noch | Kassel Frachtlage Kassel ohne Sack isem Bezu ; 185,0 254,0 | 210,0 %®)| 200,0 | 215,0) l a an ugujt 1939, um | st1 . 2, Q L ¿c * 120. September 1930, vormittags 9 Uhr, Das Amt3gericht. G S E E E Personen, die sih dem Klosterleben gewidmet haben, sofern der | Kiel ab holst. Station bei waggonweilem Bezug E 1630 9613 ‘120633 1 1975%) Zur Vertrauensperion ist bestellt wor: A. Albecsmei hi “Loerstr. 1 Ferne | S291 86, Der Antrag auf Cröf cines p 5 Rüstringen. [51029 êtihtag in ihre Probezeit fällt (Novizen) und Personen, soweit Frachtlage Köln . . . «« E 6A a "L22001 Hur Vertrauensperson ist bestellt wor- | A. Albersmeier, hier, Loerstr. 1, Fern-| dez Vergleihsverfahrens itielt einen | Breslau. [51011] | Das Ver ae tazeve über de Wien Unter Dalvnng der Gegenseitigkeit nach allgemeinen E Í 161,2 247,5 | 199,2 110209 Me og olfterül s 9. Bur Ver Ses E S QITSCMN ist auf der Geschäfts|telle zur | Das Vergleihsverfahren über das | Vermögen des Bäckermeisters Gerl. vlkerrechtlihen Grundsäßen oder nach besonderen Staatsver- . [loko Königsberg - « . - L 1538 253,8 O ider A Holstenplay 9. Zur Verhandlung | 1930 bei Gericht eingegangene Antrag Einsicht der Beteiligten niedergelegt | Vermögen der Zündkerzen- und Arma- | Wulffers in Rüstringen, GenossewWiägen ein Anspruch auf Befreiung von den persönlichen Steuern | Krefeld . . . . |ab niederrhein. Station . 5 ; 162,0 248,0 1227,65 | 186,5 } 194,0) E E E E ien Wia u aut Uer Ba ée worden. Amtsgeriht Ulm. turen-FabeE A fs ijt f Lr hafts\straße 49, ist infolge E justeht. Der Landes\aß der Bürgersteuer kann nur für alle G id rom Ee Leipzig . 2 A2 156.0 2430 |230,042)| 175,0 | 170,0 “Ubr, 30 Minuten | z ; ¿ns L R R Es Breslau, Gabißstraße 42, ist na * | des Vergleichs am 14. August 1930 aus- Minden einhotitli ( werden. Die Bürgersteuer wird je | Liegniß . « . + [ab Liegni , E i i 10 hr, 30 E E, cen Der stelle, Zimmer 25, B Einsichtnahme] ur ubstadt. S [51002] | stätigung des angenommenen Ver- Eon, ch gus! Le älfte c 10 E März fällig. Sie wird er- Mea déburg . . netto, ab Stationen des Magdeburger Be- , 158,5 250,5 . |-220,0 | 192,0 | 201,0 gebäude, Drehbahn 36 1V, Zmmer 440, | Mieten Nen, medergelest. 0 rana Olejniczat uod solrer Ebrfrau | eis dur Beschluß voin 21. August |* Rüstringen, den 20, Augnst 1990. Wien, tue Einbebolten eines Lohnteiles oder bei der Ber- zirks bei Waggonladungen E 1675 2700 | 215,0 + |177,642)| 190,0 2 be tin nt D j Ant i P'Erbf ; | GesdäRefAle Des Ami Franz Olejuiczak und seiner Ehefrau |1980 aufgehoben worden. (41 V N 37/30.) Amtsgericht. Abt. ITT. inlagung zur Einkommensteuer und von den Steuerpflichtigen, die | Mainz . . Großhandelseinstandspr. loko Mainz _- + - ) 190,0 82) 222,9 7 | 188,87 | 197,5 8) d 3 Vergl ihsv ahrens dst feinen E Wi e B Rat R alaryanna Treiniczat, geborene WVar- | Breslau, den 22. August 1930. i E [woh dem Steuerabzug vom Arbeitslohn unterliegen wie auch | Mannheim . « | netto, waggonfrei Mannheim ohne Sa. C ' f E Me ay L ader E E uta [50996] | 90s, in Bomst, Bräßerstraße, ist das Amtsgericht. Siegen. L 51029] beranlagt werden, zum Teil durch Einbehalten eines Lohnteils, | München . Großhandelseinkaufspreise waggonweise a 152,5 276,5 34) -210,0 f 187,5 8) | 165,0 85) sungen sind auf ber Geschäftsstelle, Vergleichsverfahren. Vergleihsverfahren eröffnet worden. A DT O LIREZUEPS E Be scztes in dem Bee um Teil bei der Veranlagung. Bei Lohnsteuerpflichtigen hat südbayer. Verladestation Stati 5 A 154/0 250,0 f 197,5 169,0 Zimmer 730, zur Einsichtnahme der Be: | Ueber das Vermögen des Kaufmanns | Vertrauensperson ist der Bücherrevisor | Duisbursg-Ruhrort. [51012] ahren über das Vermögen des Friseurs N r beitgeber bei der nächsten auf die Fälligkeit folgenden | Nürnberg . « - | Großhandelseinkfspr. ab nordbayer. Station 1560 255,0 180,0 1 195,0 Gi bear mera ie h tg Erwin Schmidt in Neisse 11 ist am Lans Kehrberg in Bomst. Vergleihs- | Das Ben über das | Reinhold a cobi in Siegen: 1. Der l tohnzahl z den zu entrihtenden Bürgersteuerbetrag einzu- | Plauen . « . « |Großhandelspr. waggonfr. ab vogtl. Stat. ; fein s 1520 952 0 G 175,0 185,0 E Lee An he i t n E 16 August 1930 12 Uhr, das Vergleis. termin findet am 23. September 1930 | Vermögen des Wilhelm Brüdcker, Fn- | dem Vergleichstermin vom 18, August balt und binnen einer Woche an die in der Steuerkarte be- i E i «Mlle . 163.8 %) 255.8 8) 220,0 | 192,2 8) |175,75)8) as Amtsgeri in Hamburg. hrcsahren aux Wbis ung des Kon-sum 10 Uhr vor dem Amtsgericht in [haber des Schuhwarengeschäfts in | 1930 an nommene Vergleich wird hie ihn L Gemeindekasse abzuführen m übrigen liegt die Er- | Stettin . . . . |waggonfrei Stettin ohne Sack : 172,5 5) 962.5 5) d n Hamburg [50990] turses eröffnet worden. Der Rechts-| Unruhstadt statt. uisburg-Meiderich, Quadistraße 2, ist | dur bestätigt, - 2. Fnfolge der Bestä= S und Briteoiene der Bürgersteuer den Gemeënden ob. | Stuttgart . . . Großhandelspr. waggonw. ab württbg. Station x 165.0 271,3 1205,049)| 190,0 f } 160,05) Ueber das Vermögen des Kaufmatns anwalt Wieczorek in Neisse ist zur Ver-| Unruhstadt, den 25. August 1930. infolge Bestätigung des Vergleichs | gung des Vergleichs wird das Verfahre die Bürgersteuer für beide Ehegatten wird auf der Steuerkarte | Worms . « « « | bahnfrei Worms R L n at , , : Gerret Seeth, Erichstr. 90, Verkauf alter | trauensperson ernannt. Ein Gläubiger. S Gb E BUE bes d as Ls s Ehemanns angefordert. Verläuft die Beitreibung gegen den | Würzburg . : : | Großhandelbeinfaufgpreise wagg 156,7 253,5 | 204,7+ | 186,7 8)] 180,0 9) und 1 idungss\tü ist 3; s{chuß wi iht bestellt. Termi E E urs : L , : i 8 ist die Steuer für beide nahträglih v: . A : Zweite der Abwendung des Konkurses zur Verhandlun ; über den Bergleichs- Mie L LEE Berns en des Hanbschuh- E Es egi dnzinesauts E: E Uai iu srtere und einzuziehen, vas y E S Preise für ausländishes Getreide, cif Hamburg ?). 4 per Tad N ibe G MD tei 1930 11 uh ad dem Amtsgericht machers Hermann Gratias in Weißen- | Ebersbach, Sachsen. [51013] | wWillenberg, Ostpr. [51024] len Einspruch erheben, A S m N T Finanz- N cine ee ‘Bux Stei tende con in Neisse Sine ‘De 4 t fels, Nikolaistr 8, is heute, 12 Uhr | Das Vergleichsverfahren zur Ab-| Das Vergleihsverfahren über das Ver- tet ines ift Rerbtébe[Gwerde. an den Reichsfinanzhof Noggen Weizen Gerste Hafer ist bestellt worden beeidigter Bücher- | Der Antrag auf Eröffnung des Ver-| 40 Minuten, das Vergleihsverfahren | wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns Ernst Winarsl Male D Steuerauss{chuß hat bei der Bürgersteuer überhaupt - s Rofaïs | Barufo Qonge [a4 Blota revisor Georg Bergmann, Lilienstr. 36. fahrens nebst seinen Anlagen und das | zur Abwendung des Konkurses eröfsnet. | mögen der Firma Fsrael & C in Willenberg ist na tätigung S R SuGnidan Für die erst vom Rechnungsjahre 1931 ab Western IL | 9, Plata Manitoba (Kanada) n) ait La Plata | Truss.) Zur Verhandlung über dew Vergleichs-| Ergebnis der weiteren rmittlungen | Vertrauensper]on: Bücherrevisor Frans in Eibau i. Sa, und der persönlich E vom 21. August 1930 a birksam werdende Verkoppelung der Gemeindebiersteuer und der (Ver. Staaten) q Pla ; T I (Ver. (Argentinien) vorshlag ist Termin auf Freitag, den fins auf der i äftsstelle, Zimmer | Söhnert, hier, Termin zur Berhand- | haftenden GeleUlHalter der genannten | gehoben. : z Würgersteuer mit den Realsteuern bleibt der Erlaß weiterer . ada 161,7 89,9 | 88,4 19. September 1930, 10 Uhr 45 Mín., L E zur A t e eteiligten aua. eh gen E e Deo Ane me i N pad gr gg tan Amtsgeriht Willenberg. Durchfü rungsbestimmungen vorbehalten. Die jest Ee E S Zis 168,7 165,5 162,7 159,1 , , , vor dem Amtsgericht in Hamburg, Ver- | niedergelegt. 2 V N 28/30. 8. R : E Tae 1 a A Pub at ans Wit Bestimmungen treten mit rückwirke : i ivaltungsgebädE, Y Drehba Ns IV, | Amtsgericht Neisse, den 16, Aug. 1930. | trag auf Eröffnung des Vergleihs- | Alfred Hofmann in Eibau, ist zuglei | = Raft bon os Bul 1080 is Qr att : Angen borláden, find? ¿ub "Usa Duribsähitte nebildél worden. 9) Angebotäneise. Zimmer 440, bestimmt Lx Dacoos Verla grens neun Euntagon ut) das ST- [aue der BENIMRT Va 1E D ‘c i î Ausführungs- Anmerkungen: *) Wo mehrere Angaben en) im laufenden Monat. #) Neuer Ernte 197,5. ®) Neuer Ernte. auf Eröffnung des Vergleih®8verfahrens Neustadt, Haardt. [50997] | gebnis der weiteren Ermittlungen sind | termine vom 25. August 1930 ange- 8, L C ene 4 Der Reichsrat stimmte ferner einer Au Sf U g 2) Verzollt. ®) Notierungen für Abladung (im Verschiffungs den) Se 5 Neuer Ernte 172,3. 10) Gute; feinste 230,0; nebst seinen Anlagen und das Ergebnis Bekanntmachung. auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der | nommenen Vergleihs durch Beschluß derordnun gzum Weingeseß zu. : 6) Ab 22. 8. 70/71. ?) Ab 22. S (0/0, az Fu 12) WestsZlischer gen 18) Ostfriesischer. 1") Neuer Ernte 157,5. ®) Futter- der Ermittlungen sind auf der Ge-| Das Amtsgericht Neustadt a. d. H. | Beteiligten niedergelegt. vom gleihen Tage aufgehoben worden. | [51037] Sie läßt im wesentlihen die bisherigen Ausführungs- | jzittlere Sommergerste 185,0. ) Neuer Ernte n . Fife 390 0. rheinifeber 907,5. 17) Ausländische Futtergerste verschiedener Herkunft. shäfts\telle, Zimmer 730, zur Einsicht- | hat mit Beshluß vom 22. August 1930, | Weißenfels, den 25. August 1930. Amtsgericht Ebersbach (Sa.), Kreis Alteuaer Eisenbahn. bestimmungen zum alten Weingeseß vorläufig in Kraft und gerste 187,5. 1") Pommerscher und süddeutscher; ostpreu a f feinste E aRAR 20) Industriegerste 187,5. 2) Neuer Ernte 159,0. nahme der Beteiligten niedergelegt | nahmittags 314 Uhr, zur Abwendung Amtsgericht. Abt. II[. den 26. August 1930. Personen- und Gepäcktarif timmt daran nur einige Aenderungen und Ergänzungen vor. | #8) Neuer Ernte 175,6. ") Dur@hschnittsqualität bis 26) N e Gente 176,3. 2) Braugerste 225,0. %) Neuer Ernte 175,0. worden. des Konkurses über das Vermögen von S STRTI E M E S für den Binnenvereye.. mit Mabei handelt es sih einmal um Vorschriften darüber, auf welche | 22) Neuer Ernte 182,5. 2) Wintergerste 1 N ) eute 169 0. %) I. Qualität; T1. Qualität 220,0. 2) Neuer Ernte 170,0, Das Amtsgericht in Lamburg. [Hermann Fors, Alitluinßaber der] Meotiaemlela. Lund | eur roi. [51014] | Bom 1. September 1930 ab dec eise Schillerwein hergestellt und verschnitten werden darf, dann | 2) 92, 8. 73/74. 2) Neuer Ernte 178,8. ®) Neuer Neuer Ernte 249,2. %) Neuer Ernte 146,0. %) Pomm.-märkisher. —— Firma Julius Forsch & Sohn, Buh-| Ueber das Vermögen des Hut- und | Das Vergleichsverfahren über das | Genehmigung , der Aussichtsbehörte un Vorsqhriften, die verhindern sollen, daß zum Verschnitt ein- | _“ 22) Neuer Ernte 173,8. 8) Neuer Ernte 171,3. E ith e R Wannover. [50991] | druckerei & Bürobedarfsartikelhandlung Weißenfels, S Richard Müller in | Vermögen der Firma A. Beierle, Mains III in Kraft führte ausländishe Rotweine mit Kohle gebleicht und als 37) Rheinhessishe; pfälzer 217,5. *) Industriegerste, *®) Neu ,

J J #13

N

1148

5 l , i j h 4 s ; : f: E V ; S Bi afi i A.: Dr. Eppenstein. Ueber das Vermögen des Fabrikanten | in Neustadt a. d. H., Talstraße Nr. 28, | Weißenfels, Saalstraße 26, ist heute, |Eisen- und Metallkonstruktion8werke | Lüden|cheid, den 26. August 1930. h wet ‘trieben werden, und \{chließlich Normen für die ; Statistishes Reichsamt. J. A. : Dr. Otto Fra i Heriinöbear; MEatees der | das Se ectelaltar Wle e et und [9 Uhr 40 Minuten, das Vergleichsver- | o. H. G. und deren persönli ‘haf- Die Direktion. D riebedtib e Los gespriteteu Traubenmost. Die Verord- Berlin, den 28. August 1930 Möbelfabrik Otto Franz, hier, Engel- ! Vergleichstermin bestimmt auf Freitag, fahren zur Abwendung des Konkurses | tenden Gefsellshafter Max Beierle, l ———