1930 / 201 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T E Ps T mp2 etl Af OE E

R:

Reichs8- und Staatsanzeiger Nr. 201 vom 29, August 1930.

Kartoffelpreise in deutshen Städten in der Woche vom 18. bis 23. August 1930,

Notie- rungen *)

Speisekartoffeln Handelsbedingung RM für 50 kg

am weiße rote gelbe

D en O

Großbandelseinfaufspreise ab fränk. Station G Ô A 19. Erzeugerpreise waggon|rei märk. Station . 18. 21. 2,15 Erzeugerpreise ab Verladestation 19. Erzeugerpreise ab Erzeugerstation 18. 21 Großhandelépr. Frachtlage Frankfurt a. M. bei Waggonbezug « ä 18, waggonweise Frachtlage Karlsruhe 20; Erzeugerpreise ab holsteinishe Station bei waggonweisem Bezug 23. Kölner Großhändlerverkaufspr. waggonfr. Köln „-...- 19, 22, ab Liegnihz 0% 7 1D. 2 Erzeugerpreise frei Bahnstation a Großhandelspr. waggonfrei ab vogtl. Station 23. Erzeugerpreise frei Waggon Reichsbahnstation 19, 22. bahnfrei Worms ° 22, Erzeugerpreise frei Bahnstation 19. 23.

S1 |

_

Go d S S d S

M o Name

-

-

-

M Drm OoORONN

2 O D I ON S

| Do D O G DO A Co

_

E D

1) An den mit + bezeidneten Märkten amtlichße Börsennotierungenz an den mit ff bezeichneten Märkten amtlihe Notierungen der Landwirtschaftskammer, der Handelskammer oder des Magistrats; an den übrigen Märkten nihtamtliche Preisfeststelungen (Notierungen oder du1ch Umfrage). 2) Wo mehrere Angaben vorlagen, sind aus diefen Durchschnitte gebildet worden. *) Ddenwälder Blaue 2,43. 4) Rheinische Erstlinge; rheinische Nieren 3,60. ®) Rheinische, rheinhessishe und pfälzische; rheinishe Nieren 4,68.

Berlin, den 28. August 1930. Statistisches Reichsamt. J. A.: Dr. Eppenstein,

S, 2,

Ne. B des Reich8gesundheitsblattsz

27. August 1930 hat folgenden Funhalt: A. Amt[;z n Teil I. Personalnachrihten. Fortlaufende Meldungen dey die En Gn Krankheiten im Jn- und Auslands Gesehgebung usw. (Deutsches Reich.) Ausstellung von Lo;z, pässen. Vermahlung von Fnlandsweizen. Fukrafttreten internationalen Opiumabkommens für Dänemark und des Z gehörigen Protokolls für Spanien. (Baden.) Bekämpfun Bienenseuhen. Einführung der Anzeigepfliht für B seuchen. (Mecklenburg-Schwerin.) Herstellung fkohlenfay,s Getränke und Verkehr mit solchen Getränken. Trichinen. Finnenshauzwang. (Portugal.) Verwendung von mittelfarben. (Schweiz.) Durchführung des Tuberkulos Verkehr mit Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen Tierseuchen im Deutschen Reiche am 15. August. Desgl JFrak. Verhandlungen von geseßgebenden Körperschaften, Ver, einen, Kongressen usw. (Deutshes Reich.) 51. Jahreëversamm] lung des Deutschen Vereins für öffentlihe Gesundheitspflege _ (Bayern.) Mitgliederversammlung des Landesverbandes tz, Mutterschafts-, Säuglings- und Kleinkinderfürsorge und Mj gliederversammlung des Landesverbandes zur Bekämpfung id Tuberkulose. Vermischtes. (Deutsches Reich.) Sozialhygien; cher Lehrgang. Aerzte-Rundfunk. B. Nichtamtligher

eil. Abhandlungen: Bogusat, Die hygienische Erziehung des Echulkindes durch Schule und Elternhaus. C. Amtlighe; Teil Il. Wochentabekle über Eheschließungen, Geburten unh Sterbefälle in den deutshen Großstädten mit 100 000 und mehr Einwohnern. Geburts- und Sterblichkeitsverhältnisse iy einigen größeren Städten des Auslandes. Erkrankungen und Sterbefälle an übertragbaren Krankheiten in deutschen Ländern, Witterung. 5. Beiheft: Reichss\tatistik des tierärztlihen Personals nach dem Stande vom 1. Juli 1929. /

Der Tabakbau und die Ergebnisse der Tabakernte im Erntejaßr 1929. (Das Erntejahr reiht vom 1. Juli 1929 bis zum 30. Juni 1930, Vorläufige Ergebnisse.)

A GETE

Von den Tabakpflanzern hatten mit Tabak Flächeninhalt

Ernteertrag

abl bepflanzt etne Gesamtfläche E: las dd

Landesfinanzamts- Taba

der von mehr Tabak Tabak- als 2g | von 4 a [von 10 a [von 25 a| von

is 4 0 | bis 10a |bis 26 a|bis 1 ha| 1 ha | bepflanzten pflanzer aus- aus aus- aus- und | Grundstücke \chließlih \{ließlich {ließli {ließli

bzw.

Hauptzollamtsbezirke darüber

Menge des geernteten trockenem Zustand überhaupt a kg 2 |

Darunter Zahl der Pflanzer u. Größe der Grundstücke für Tabzk zum eigenen Hausbedai

e Gesamtwert

von der

Sn Tabakernte NM

RNM

fs in dachreifem,

durch- shnittlih auf 1 ha Pflanzer | B

0,40

59 522,87 6 471,78 3 271,54 49 247,04

67,31 33 187,72

5 722,09 27 465,13

Brandenburg - - 761: 4. 006 458 179

davon: (Fberswalde . « « : : 10 36 73 87 8 Frankfurt (Oder) 26 89 79 34 4 Dei 4 «4 9 i; 2 74 203 334 170

Breslau Z 2 1 E Im adk . 45 419 501 23

davon: Darmstadt . -— 85 147 77 2 Worn1s « 10 272 424 21

Gredden « «es S S ba SONNCIDoIE ¿6+ x á 3 58 51 9 Hannover ; 30

davon: Hann.-Münden 30 _— Karlsruhe 261 | 496 199,72

davon: Baden-Baden 50 28 304,86 Freiburg z 23 Â 6414,35

( 80 905,73

112 025,58 106 751,51 6 830,91 4351,87 148 065,64 2 549,27

2 788,10 1136,03 bO 752,16

1 364,70 1857,71 44 341,37 2394,85

1443,55 12 568/24

12 567,68

Heidelberg . « Karlsruhe . « n t N C Mannheim Pforzbeim , «

0.6 0 00009 Q 6.9.0 60 0. E E E E R E E m. D O. Qr: 0 00000 @ Sw

Königsberg 4 è

davon : Elbing Eydtkuhnen s Marienwerder . .

Leipzig Magadebut . « « C 699,82 Medcktlenburg-Lübe 1,34 19 2NANMeR «6 o «o 28,88 Se þ « o 66 é 2,40 BiUnberg : » s e ; 31 633,11

davon: Fürth . . 6 902,82 Nürnberg 24 729,42

Dhers(lesien « - j é 661,37 Aa «o , 0,76 Schleswig-Holstein . Ie Stettin Ï 30 20 443,79 I : , _ 9 090,54 1 291,06

davon: Heilbronn . _ x 56 54 wia Ludwigsburg « « o « 607 - 7 799,02 x 243,65

Thüringen 24 6 18

1 062 258

138 050 67 618 838 911

528 448

124 436 404 001

45 306 358 251 358 240

12 654 175

727 640 182 502 1 868 940 3157 856 3162825 199 128 79 050

3 197 023 79 211

93 529 27 441- 1 629 065

42 846 75 122 1 399 160 78 011

16 225

720 781

169 909 550 853

21 928

419 119 955 429

34 757 220 658

7 ; 1) 71,43 93,96

95,41

5 2 993 796 159

131 717 25 83,70 56 599 13 94,59 793 528 -—

63,24 991 17 86,27 455 876 2

108,27 134 725 79 49 321 142

1 567

53 112 993 600

223 593 9 929 796

605 752 130 459

1 310 499 2 619 400 2 530 566 IOO LIT 62 946 2479 262 62735

68 276 24 272 774 375

20 155 35 683 647 111 54 608

117,23 6241

62,41 78,47

83,25 71,48 70,12 82,95 80,01 64,87 79,63 77,55 79.20

73,00 88,45 47,53

47,04 47,50 46,25 70,00

2318 | 68,39 11 096 26 61,54 | 1) 16 71 70,42 |1) 50 44 79,55 35 82/38 593 756

82,65 140 435 82,29 453 313

64,19 14 076 70,00 7 94,76 78,99

76,00 79,00

70,14

2 228 3316 10 : 397 139 200 746

26 415 174 320

3 920

2 050 2 810

2 692 2829

D 989 2 294

Neichs8- und Stäaätsanzeigër Nr. 201 vom 29, August 1920, S. 3,

TelegraphisGe Auszahlung.

E f

guenoé-Aires . (anada e S P añanbul» « «« Fan. +20 fuiro + - don E York . « + io de VFanetiro fruguay o. msterdam» Rotterdam . E ¿+20 R Ls u. Ant- weren . -- Bucarest. « « Budapest Oanzig . + - * - elsingfors . Plien . êugoslawien Fuunas, Kowno Fopenhagen . . \isabon und Oporto « « «

Paris . Prag Neyfjavik (Island) Riga. « + +00 Sdweiz - - « s Eofia « « « Spanien « « « « Etodholm und Gothenburg. Talinn (Neval Gstland), « Nien

1 Pap.-Pef. 1 kanad. § 1 türk. £

1 Yen

. | 1 ägypt. Pfd.

1 1 Milreis

. 11 Goldpeso

100 Gulden 100 Drachm.

100 Belga 100 Lei

.| 100 Pengô

100 Gulden 100 finnl.

. | 100 Lire .| 100 Dinar

100 Litas 100 Kr.

100 Escudo 100 Kr. 100 Frs. 100 Kr.

. | 100 isl, Kr.

100 Latts 100 Fres.

. | 100 Leva

100 Peseten 100 Kr.

100 estn. Kr. 100 Schilling

Ausländische Gel

diorten

29. August Geld Brief 1,468 1,472 4187 4195

2,066 2,070 20,88 20,92 20,369 20,409

4,183 4,191

0,401 0/403

3,407 3413

168,54 168,88 5,435 5,445

58,455 58,575 2,499 2,505 73,385 73,525 81,49 81,65 10,526 10,546 21,91 21,95 7,430 T,444 41,77 41,85 112,15 112,37

1882 18,86 112,13 112,35

1645 16,49

12,416 12,436

92,11 92,29 80,72 80,88 81,33 81,49 3,037 83,043 44,21 44,29

112,47 112,69

111,56 111,78 59,115 59,235

28, August Geld Brief

1513 1,517 4,185 4/193

2,066 2,070 2089 20,93 20/367 20/407

4,1825 4,1905

0,382 3,427

168,51 5,435

58,475 2,498 73,39 81,45 10/526 21,90

0,384 3,433

168,85 5/445

58,595 2/502 73,53 81/61 10/546 21,94 7,425 7,439 41,77 4185 112,14 112/36

18,82 18,86 112,12 112,34

1645 16,49

12,414 12,434

92,11 92,29 80,71 80,87 81,31 81,47 3,032 3/038 A4TL 44/79

112,45 112,67

111,56 111,78 59,125 59,245

und Banknoten.

——— ——

Sovereigns .. 0 Fres.-Stücke Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—b Doll. ? und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Canadische . « PlIge: große 1% 1. darunter Rütti\e. « 6 a A Bulgarische Dänische eÎes so Danziger. » « « Estnische . -.. tanile, « + 6 ranzösische « olländische . talienische: gr. 100 Ure u. dar. plare ettländische… « Hitauishe a. Norwegische . . Oesterreich. : gr. 100Sch. u. dar. Rumänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei

Schwedische Seide obe 100Frcs.u.dar. Spanische « « Tschecho - slow. 5000 u.1000K.

500 Kr. u. dar. Ungarische . « «

Notiz für 1 Stüdck

É S Pap.-Pef. Milreis kfanad. § L

L

türk. Pfd. 100 Belga 100 Leva

100 Kr.

100 Gulden 100 estn. Kr. 100 finnl. 6 100 Fres. 100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Laîts 100 Litas 100 Kr.

100 Stwilling 100 Schilling

1 1 1 1 1 1 1 1

100 Lei

100 Lei

100 Kr.

100 Frcs. 100 Peseten

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengsö

29. August Geld Brief 20501 820,59 16,19 16,25

4225 42465

4,167 4,187 4,159 4,179 14592 1,472 038 0,40

20,343 20,423

20,322 20,402 1,915 - 1,935

58,30 5958,54

111,93 112,37 8132 81,64

10,44 10,48 1644 16,50 168,28 168,96 21,99 22,07 22,01 22,09 7,416 7,436

112,27 5944 59 49

111,83 59/20 59/25

2,47 2,49

112,20 112,64 81,32 81,64 81,30 81,62 43,81 43,99

12,37 12,43 12,407

7320 78,90

Die Elektrolytkupfernotieru

n deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sih laut H T. B." am 29. August auf

»W, 105,25 6) für 100 kg.

Berlin, 28. August. P (Cinkaufspre

mittel

12,467

28, August Geld Brief 20,51 920,59

4,225 4,245

4,166 4,186 4,198 4,178

0,356 0,375

90,345 20,425 20/322 20,402

58,33 58,57

111,86 112,30 8129 8161

16,50 168,86 22,07 22,09 7,428

41,78 112,30 99,44 59,49

16,44 168,18 21,99 22,01 7,408

41,62 111/86

59,20 59,29

247 2,49

112,16 122,60

81,38 81,70 4461 44/69

12,37 12,43 1240 12,46 73,20 73,50

der Ps für erliner Mel 105,25 « (am 28. August auf

reisnotierungen für Nahrungs8- ise des Lebensmitteleinzel-

ung des

handels für 100 Kilo frei Háus Berlin in Originalpackungen.) Notiert durch öffentlich angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- brauchershaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungeshliffen, gros 42,00 bis 49,00 Æ, Gersiengraupen, unges{liffen, mittel 46,00 is 53,00 Æ, Gerstengrüße 38,00 bis 40,00 #, Haferflocken 43,00 bis 45,00 Æ, Hafergrüße 46,00 bis 47,00 4, Roggenmebl 0/1 28,09 bis 29,90 Æ, Weizengrieß 48,00 bis 50,00 #, Hartgrieß 50,00 bis 92,00 46, 000 Weizenmehl 34,00 bis 47,50 #, Weizenauszugmeb]l in 100 kg-Säden br.-f,-n. 46,00 bis 49,00 (A, Weizenauszugmehl, feinste Marken, alle Packungen 49,00 bis 60,00 4, Speiseerbsen, fleine —— bis ——&, Speiseerbsen, Viktoria 38,00 bis 43,00 #4, Speiseerbsen, Viktoria Niesen 43,00 bis 46,00 A, Bohnen, weiße, mittel 50,00 bis 52,00 #, Langbohnen, ausl. 56,00 bis 58,00 M, Linsen, kleine, leßter Ernte 46,00 bis 52,00 , Linsen, mittel, leßter Ernte 52,03 bis 62,00 4 LUnsen, große, leßter Ernte 62,00 bis 90,00 6, Kartoffelmebl, juperior 33,00 bis 35,00 4, Makkaroni Hartgrießware, lose 86,00 bis 96,00 4, Meblshnittnudeln, lose 63,00 bis 79,00 Æ, Eierschnittnudeln, lose 87,00 bis 127,00 4, Bruchreis 31,50 bis 33,00 „J, Rangoon - Reis, unglasiert 33,00 bis 37,00 #, Siam Patna-Reis, glasiert 50,00 bis 56,00 4, Java-Tafelreis, glasiert 98,00 bis 68,00 4, Ningäpfel, amerikan. ertra cchoice 150,00 bis 156,00 M4, Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —,— 4, Bosn. flaumen 90/100 in Säcken —,— bis —,— #, entsteinte boën. flaumen 80/85 in Originalfistenpackungen —— bis —,— A, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackœungen 80,00 bis 84,00 Æ, Sultaninen Kiup Caraburnu { Kisten 78,00 bis 80,00 (4, Korinthen choice, Amalias 88,00 bis 92,00 6, Mandeln, süße, courante, in Ballen 236,00 bis 246,00 4, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 236,00 bis 246,004, Zimt (Cassia vera) ausgewogen 220,00 bis 240,004, Kümmel, holl., in Säcken 92,00 bis 96,00 4, Pfeffer, schwarz, Lampong, aus- A 280,00 bis 310,00.4, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 300,00 is 360,00 4, Nohbkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 368,00 bis 416,004, Rohkaffee, Zentralamerikaner aller Art 390,00 bis 576,004, Nöstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 460,00 bis 516,00 , Nöstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 492,00 bis 730,004, RNöstroggen, glasiert, in Säcken 35,00 bis 40,00 4, Röstgerste, glafiert, in Säcken 37,00 bis 42,00 #, Malzkaffee, glafiert, in Säcken 52,00 bis 54,00 Æ, Kakao, stark entölt 180,00 bis 250,00 4, Kakao, leiht entölt 270,00 bis 300,00 e, Tee, chines. 792,00 bis 900,00 F, Tee, indisch 890,00 bis 1200,00 6, Zulker, Melis 58,00 bis 60,00 „6, Zucker, Raffinade 60,00 bis 65,00 6, Zucker, Würfel 66,50 bis 71,50 #4, Kunsthonig in F kg-Pacungen 64,00 bis 66,00 46, Zuersirup, hell, in Eimern 73,00 bis 80,00 4, Speisesirup, dunkel, in Eimern 60,00 bis 75,004, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 kg 63,00 bis 76,00 , flaumenkonfiture in Eimern von 124 kg 83,00 bis 96,00 4, Erd- beerkonfiture in Eimern von 12è kg 132.00 bis 152,00 , Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 74,00 bis 88,00 4, Steinsalz in Sädten 7,40 bis 8,60 4, Steinsalz in Packungen 9,80 bis 13,00 #, Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— 4, Siedesalz in Packungen 13,00 bis 15,00 4, Bratenschmalz in Tierces 138,00 bis 139,00 „6, Braten- \{malz in Kübeln 140,00 bis 141,00 .4, Purelard in Tierces, nordamerik, 138,00 bis 142,00 4, Purelard in Kisten, nordamerik. 138,00 bis 142,00 4, Berliner Nobschmalz 146,00 bis 152,00 4, Corned Beef 12/6 Ibs. per Kiste 81,00 bis 83,00 4, Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 44,00 bis 46,00 4, Speisetalg —,— bis —,— H, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I 132,00 bis 138,00 Æ, Il 114,00 bis 126,00 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, I 158,00 bis 192,00 4, IT 139,00 bis 142,00 4, Molkereibutter Ta in Tonnen 308,00 bis 318,00 4, Molkereibutter 1a gepadckt 320,00 bis 330,00 .4, Molkerei- butter ITa in Tonnen 296,00 bis 306,00 46, Molkereibutter IT a ge- packt 308,00 bis 318,00 „/(, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 322,00 bis 330,00 4, Auslandsbutter, dänishe, gepackt 336,00 bis 344,00 MÆ, Speck, inl., ger. 8/10—12/14 180,00 bis 220,00 M, Allgäuer Stangen 20 9/6 90,00 bis 112,00 4, Tilsiter Käse, vollfett 165,00 bis 188,00 Æ, eter Holländer 40 °/6 158,00 bis 176,00 1, echter Edamer 40 9/9 158,00 bis 178,00 6, echter Emmenthaler, voll- fett 285,00 bis 314,00 4, Allgäuer Romatour 20 9/9 124,00 bis 148,00 X, ungez. Kondensmilch 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 Æ, gezuck. Kondensmilch 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 Æ, Speiseöl, ausgewogen 135,00 bis 145,00 A.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten. Devisen.

Danzig, 28. Lugo, (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Noten: Lokonoten 100 Zloty 57,55 G., 57,70 B. Schecks: London 25,00 G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100-Zloty- Auszahlung 57,54 G., 57,69 B., London telegraphishe Auszahlung 25,014 G., —,— B., Berlin telegraphische Auszahlung 100 Neichs- marknoten 122,49 G., 122,79 B. S

Wien, 28, August. (W. T. B.) Amsterdam 284,46, Berlin 168,654, Budapest 123,91, Kopenhagen 189,25, London. 34,394, New Vork 706,10, Paris 27,763, Prag 20,954, Zürich 137,24, Marknoten 168,40, Urenoten 837,10, Jugoslawishe Noten —,—, Tschecho- \lowakishe Noten 20,92, Polnishe Noten —,—, Dollarnoten 704,25 Ungarische Noten 123,72*), Schwedische Noten 189,00, Belgrad 12,924. #*) Noten und Devisen für 100 Pengö. :

Prag, 28. August. (W. T. B.) Amsterdam 13,572, Berlin 804,70, Zürich 655,024, Oslo 903,50, Kopenhagen 903,374, London 164,09, Madrid 358,00, Mailand 176,52, New York 33,69, Paris 132,56, Stockholm 9061/,, Wien 475,30, Marknoten 804!/g, Polnische Noten 377,25, Belgrad 59,784, Danzig 657,50.

Budapest, 28. August. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien 80,60, Berlin 136,174, Zürich 110,814, Belgrad 10,113.

(W. T. B.) New York 486,98, Paris Belgien 34,84, Italien 92,98, Berlin 45,70, 3445, Buenos

London, 29. August. 123,78, Amsterdam 1208,71, 20,39, Schweiz 25,042 Spanien Aires 40,00.

Paris, 28. August. (W. T. B.) (A nf angs notierungen.) Deutichland 607,00, London 123,78, New York 25,42, Belgien 355,50, Spanien 269,00, Ftalien 133,10, Schweiz 494,00, Kopenhagen 681,50, Holland 1024,25, Oslo 681,25, Stockholm 683,90, Prag 75,90, Rumänien 15,15, Wien 35,95, Belgrad —,—, Warschau —,—.

Paris, 28. August. (W. T. B.) (S{!1uß kurse.) Deutsckch- land —,—, Bukarest —,—, Prag 75,50, Amerika 25,413, England 123,784, Belgien 355,25, Holland 1024,25, Italien 133,15, Schweiz 494,25, Spanien 270,00, Warshau —,—, Kopen- bagen —,—, Oélo ——, Stockholm 683,50, Belgrad 44,60

Amsterdam, 28. August. (W. T. B.) Berlin 59,284, London 12,0811/,,, New York 2482 6, Paris 9,764, Brüssel 34,70, Schweiz 48,25, Stalien 13,00, Madrid 26,434, Oslo 66,55, - Kopenhagen 66,55, Stockholm 66,75, Wien 35,10, Prag 736,90, Helsingfors —,—, Budapest —,—, Bukarest —,—, Warschau —,—, Vokohama —,—, Buenos Aires —,—.

Zürich, 29. August. (W. T. B.) Paris 20,23}, London 25,044, New Bork 514,25, Brüssel 71,874, Mailand 26,934, Madrid 54,90, Holland 207,224, Berlin 122,81, Wien 72,70, Stockholm 138,35, Oslo 137,90, Kopenhagen 137,924, Sofia 3,73, Prag 15,26}, Warschau 957,70, Budapest 90,223*), Belgrad 9,127, Athen 6,70, Sstanbul 244,25, Bufarest 307!/,, Helsingfors 12,95, Buenos Aires 182,50, Japan 254,25. *) Pengs.

Kopenhagen, 28. August. (W. T. B.) London 18,16, New Vork 373,25, Berlin 89,16, Paris 14,77, Antwerpen 52,20,

üri 72,60, Rom 19,64, Amsterdam 150,50, Stockholm 100,374, Oslo 100,024, Helsingfors 941,00, Prag 11,10, Wien 52,82. :

Stodckholm, 28. August. (W. T. B.) London 18,11}, Berlin 88,85, Paris 14,66, Brüssel 52,05, Schweiz. Plätze 72,35, Amsterdam 149,87, Kopenhagen 99,75, Oslo 99,724, Washington 372!/g, Helsingfors 9,364, Nom 19,51, Prag 11,07, Wien 52,622.

Os o, 28. August. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 89,20, Paris 14,72, New York 372,25, Amsterdam 150,40, Zürich 72,695, Helsingfors 9,40, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,45, Kopenhagen 100,10, Rom 19,60, Prag 11,10, Wien 52,52. y

Mosfau, 28. August. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) 1000 engl. Pfund 945,49 G., 947,39 B., 1000 Dollar 194,15 G. 194,53 B., 1000 Neichsmark 46,37 G., 46,47 B.

(W. L. B.)

Mm; Den

Wien —,—,

London, 28. August. Silber (Sch{luß) 16/16

Silber auf Lieferung 165/15. Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 28. August. (W. T. B.) Frankft. —,—, Oesterr. Cred. - Anst. 27,80, Aschaffenburger —,—, Cement Lothringen —,—, Dts. Gold u. Silber 138,00, Frankf. Masch. Pok. 22,25, Hilpert Armaturen —,—, Ph. Holz mann 897/z, Holzverkohlung —,—, Wayß u. Freytag 62,00. :

Hamburg, 28. August. (W. T. B.) (Schlußkurse.) [Die Kurse der mit „T“ bezeichneten Werte fi

yp.-Bank untpapier

ind Terminnotierungen.] Commerz- u. Privatbank T 129,50, Vereinsbank T 114,50, Lübeck- Büchen 72,00, Hamburg-Amerika Paketf. T 91,00, Hamburg-Süds amerika T 153,00, Nordd. Lloyd T 91,00, Calmon Asbest 14,00, Harburg-Wiener Gummi 60,00, Alsen Zement 137,00, Anglo-Guano 49,00, Dynamit Nobel T —,—, Holstenbrauerei 163,00, Neu Guinea 350,00, Otavi Minen 36,50. Freiverkehr: Sloman Salpeter 80,00. Z

Wien, 28. August. (W. T. B.) (In Schillingen.) Völker bundsanleihe 104,50, 4 9/6 Galiz. Ludwigsbahn 3,60, 4 9/96 Nudolfss bahn 6,32, 4 9/ Vorarlberger Bahn —,—, 3 9/9 Staatsbahn —,—, Türkenlose 18,30, Wiener Bankverein 17,90, Oesterr. Kreditanstalt 47,40, Oesterr. Kreditanstalt 1927 —,—, Ungar. Kreditbank 83,00, Staatsbahnaktien 30,40, Dynamit A. - G. 545,00, A. E. G. Union 22,05, Brown Boveri —,—, Siemens - Schuckert 175,80, Brüxer Kohlen 275,00, Alpine Montan 23,95, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 189,10, Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen —,—, NRimamurany 83,00, Steyr. Werke (Waffen) 2,60, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. 71,00, Scheidemandel —,—, Leykam JIosefsthal 4,00, Aprilrente 2,42, Mairente 1,69, Februarrente 1,71, Silbers rente —,—, Kronenrente 1,69.

Amsterdam, 28. August. (W. T. B.) Amsterdamsche Bank 175,00, Notterdamshe Bank 102,25, Deutsche Reichsbank, neue Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. A —,—, Amer. Bemberg Certif. B —,—, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —,—, Amerikan. Glanzstoff Vorzugs ——, Amerikan. Glanzstof common —,—, Wintershall —,—, Norddeutsche Wollkämmerei 62,50, Montecatint —, Deutsche Bank Akt. - Zert, ——, 7 °%% Deutsche Reichs- anleibe 102!/g, 7 9% Stadt Dresden —,—, 64/4 Kölner Stadt- anleibe-Zert. —,—, Arbed 1078/4, 7 9/9 Rhein-Elbe Union —,—, 7 °/o Mitteld. Stahlwerke Obl. —,—, 6#% Siemens - Halske —,—, 7 9/9 Verein. Stahlwerke 85,00, Rhbein.-Westf. Elektr. Anl. 99?/s, 7% Deutsche Rentenbank &. v. Obl, —,—, 6 9/0 Preuß. Anleihe 1927 —,—, 6 9%/% Gelsenkirchen Goldnt. 1934 96,00, 5} 0/6 Deutsche Neichsanleihe 1965 (Young) 822/sg.

—”)1

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Bradford, 28. August. (W. T. B.) Der Wollmarkt zeigt ein stetiges Aussehen. Aufträge gen nur für kleinere Quanti- täten ein, während größere Orders fehlen. Die Preise für Kreuz- zu(hten sind gelegentlih etwas nacgiebiger.

e

Öffentlicher Anzeiger.

EHm—————————————————————————

8. Kommanditgesellshaften auf Aktien,

“is 1. Untersuungs- und Strafsachen, 4 885 599 57 x e S gerungen, 48 291 1 4 Oeffentliche Zustellungen, 8681 836 42 5. Verlust- und Fundsachen, 1 155 403 En 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 18 630 539 15 352 . Aktiengesellschaften, 20 177 796 17 462

E : s des 911

Unterweser : _— Ry N Würzburg 10 867 1972 5 227 44 | 244 260,77 3 455,05

davon : Aschaffenburg « « S 386 17 50 203 104 Landau +4 8 850 98 91 1 670 4 390 39 195 462,07 2 45 339,60

CUdIgSbasen « « «a aa 4 1 617 2 99 20 776 5

Deutsches Zollgebiet (ohne Saargebiet)| 61261 } 15 861 1539 | 12472 | 20270 | 10442 677 | 964 734,64

Dagegen 1928) 66 930 18 315 2:019 14 265 21 001 10 622 712 | 994 830,82 1) Geshäßte Zahl. 2) Anbau ledigli zu wissenschaftlichen Zwecken. ?®) Endgültige Ergebnisse.

Berlin, den 28. August 1930.

9. Deutsche E RANS 10. Gesfellshaften m. b. H,

11. Geno uan 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, 13. Bankausweise

14. Verschiedene HekanntmaHungen.

9 153 1743

2 192 2017

2 394 2 369

5 959 719

60 215 4 285 114 914 311

23 098 988 23 563 796

92,89

80,20 85,92 126.87

80,66 85,63

- beri il 1,81 RM | nover zahlbar, gestellt, Bezogener: M. | 1560 RM, ausgestellt Traunstein, den | Gabler in Altenburg, hat das Aufgebot 1 Üntersuchungs und Kapital V: 28 März {1980 und 64,68 Rosenbasc, Hannover; Aussteller: Fr. | 20. Februax 1930 von Gebr. Leimer, | des Hypothekenbriefs über die lay Strafsachen. |Relhmar Zinsen, ausgehe für die ne, Peer erin” "“iver “Ine (9, Ma? 1096, otgovuter von Gesdiisier | Biatt 60t in Abb. Ul Ar 8 ene : elleri i 4 A i inklexr in üunnerstadt. x Jn- | 20, Mai , akzeptiert von Geschwister | Bb . - 01038] Steckbriefserledigung, B O “Url inde R ¿ili er der Urkunde wird aufgefordert, | Kloß, zahlbar bei der Darmstädter & | getragenen Hypothek von 40 000 be- Der unterm 16. Juli 1928 gegen den | \ztestens in dem auf den 19. De- | spätestens in dem auf den 15, April | Nationalbank in Tegernsee, auf Antrag | antragt. Der Jnhaber dexr Urkunde Walter Heinrih Scharmer, geboren zember 1930 ties 10 Uhr, | 1931, vormiitags 9 Uhr, vor dem | der Bayer. Staatsbank Rosenheim in | wird aufgefordert, spätestens in dem auf am 12, Oktober 1898 zu Elmshorn, er- vor dem unterzeichneten Gericht, Zim- | unterzeihneten Geriht in Hannover, Rosenheim. Die Eee dieser Ur- | den 10. zember 1930, vormitt. lassene Steckbrief ist erledigt. mex 7, anberaumten Aufgebotstermin | Volgersweg 1, Neues Justizgebäude, | kunde werden aufgefordert, spätestens in | 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge= T) Hamburg, den 25. August 1930. eine Rechte anzumelden und die Ur- | 111. Stock, Zimmer 409, anberaumten | dem auf Mittwoch, 25. Februar | riht, Hannover, Volgersweg 1, D Verbindlichkeiten 17 864 (Zun. 536), davon: Tresorguthaben 4 Landgericht. n vorzulegen, widrigenfalls die RE Ge ermin seine Rechte anzu- | 1931, vormittags 824 Uhr, anbe- | Justizgebäude, ITL Stock, Zimmer 409, (Zun. 244), Guthaben der Autonomen Amortisationskasse 5441 (2) Der Unter)uchungsrichter: Krafilozerklärung der Urkunde erfolgen | melden und die Urkunde vorzulegen, | raumten Aufgebotstermin ihre Rechte | anberaumten Aufgebotstermin -seine 86), Privatguthaben 7369 (Zun. 350), Verschiedene 319 (Zun. 29 Cohen. wird. widrigenfalls die Kraftloserklärung der | bei dem unterfertigten Gericht anzu- | Rehte anzumelden und die Urkunde A Devisen in Report (Abn. u. Zun. —), Deckung des BanknotA Neuerburg (Kreis Bitburg), den | Urkunde erfolgen wird. melden, R deren Kraftlos- | zulegen, widrigenfalls de Kraft 02 umlaufs und der täglich fälligen Verbindlichkeiten durch Gold 52,51 1] S 6, August 1930. Hannover, den 28. August 1930. exklärung erfolgen wird. erklärung der Urkunde erfolgen wird,

(92,17 vH). Amtsgericht. Das Amtsgericht. 27. Tegernsee, den 20. August 1930. Hannover, den 23. August 1930. D, Aufgebote. [51359]

[51360] Aufgeb Amtsgericht. Das Amtsgericht. 27. Aufgebot. 51360 ufgebot. - —__. e [561361] Aufgebot. Die Bezirkögemeinde (Bezirksspar-| Das Amtsgericht Tegernsee erläßt | [51362] Aufgebot. [51363] Aufgebot.

Die Lehrerin Maria Hauer zu Wallen- | kasse) Bad Kissingen,

ê ; * Qiltaad di isti : i Milchhändler

vertreten durch | folgendes Aufgebot: Nachbezeichnete Ur-| Der Börries Arthur Ludwig Hans f Christian Laubengeiger, E

dorf hat das Aufgebot des angebli Rechtsanwalt Reiher in Bad Kissingen, a deren Verlust glaubhaft gemacht | Georg Heinrih Freiherr von Münt-| in Stuttgart-Berg, Kanalstraße 32, hat verlo

orengegangenen Sparkassenbuchs der [ hat das Aufgebot eines Wechsels über | ist, wird zum Zwecke der Kraftloserklä- | hausen in Windischleuba bei Altenburg, | die Todeserklärung seines Sohnes Karl

Fveiglpartasis Bitburg (Zweigstelle Kör- | 136,87 RM, per 3. Mai 1930 auf Han-| rung aufgeboten: Primawechsel über | vertreten durch den Rechtsanwalt Friß Statistishes Reichsamt. Wagemann.

Sterling: Notenumlauf 360 870 (Abn. 920), Depositen der Regierung 18 170 (Abn. 2870), andere Depositen: Banken 62 600 (Zun. 930), Private 33800 (Zun. 210), Goldbestand der Emissionsabteilung 154 840 (Zun. 510), Silberbestand der Emissionsabteilung 4460 (Abn. 10), Gold- und Silberbestand der Bankabteilung 1050 (Zun. 20), Negierungssicherheiten 49 140 (Abn. 230), andere Sicherheiten : Wechsel und Vorsch. 6460 (Zun. 350), andere Sicherheiten: Wert- papiere 22 190 (Abn. 3240). Verhältnis der Nejerven zu den Passiven 48,02 gegen 46,06. Clearinghouteumsaß 728 Millionen, gegen die Handel und Gewerbe. entsprechende Woche des Vorjahrs 3 Millionen mehr. 5 Ÿ Paris, 28. August. (W.T. B.) Ausweis der Bank von Berlin, den 29. August 1930. Frankreich vom 21. August (in Klammern Zu- und Abnahme gegen London, 28. August. (W. T. B.) Wochenausweis der Bank | die Vorwoche). In Millionen Franken. Akti v a. Goldbestand 47 195 von England vom 28. August (in Klammern Zu- und Abnahme

] (Zun. 243), Aus]andsguthaben 6806 (Abn. 249), Devisen in Report im Vergleich zum Stande am 21. August) in tausend Pfund | (Abn. u, Zun. —), Wechsel und Schaßscheine 24 028 (Abn, 69),

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- mafßzregeln.

Das Erlöshen der Maul- und Klauenseuche ist vom S(hlacht- und Viehhof in Dresden, der Ausbruch der Maul- und Klauenjeuche vom Schlaht- und Vieh- hof in Leipzig am 27. August 1930 amtlih gemeldet worden.

davon: diskontierte Handelswechsel 5147 (Abn. 66), anae t Ausland gekaufte Wechsel 18 881 (Abn. 3), Lombarddarlehen 218 (Abn. 14), Bonds der Autonomen Amortisationskasse 5304 (unte ändert). Passiva. Notenumlauf 72 017 (Abn. 662), täglich fälli

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briket! am 28. August 1930: Nuhrrevier: Gestellt 22174 Wagen, nid gestellt Wagen.