1930 / 202 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 202 vom 30, August 1930, S, 4,

- - M Srste Anzeigenbeilage

Kopenhagen, 29. August. (W. T. B.) London 18,16, | 109,00, Cement Lothringen —,—, Dts. Gold u. Silber 139,50, | 4,00, Aprilrente 2,50, Mairente 1,70, Februc mis e o New York 373,25, Berlin 89,16, Paris 14,77, Antwerpen 52,20 Frankf. Masch. Pok. —,—, Hilpert Armaturen —,—, Ph. Holz- | rente —,—, Kronenrente 1,71. » Devenarrente 1,75, Silber, i] | Ci en SCnzetaer und LVreußifchen iaatSanz3e aer Zürich e Rom 19,64, e a 150,50, Stockholm 100,374, | mann 80,50, Holzverkoblung 90,00, Wawß u. Freytag 62,00. Amsterdam, 29. August. (W. T. B.) Amsterdams B Oslo 100,024, Helsingfors 941,00, Prag 11,10, Wien 52 y y 765 e * M ala Save P Pag Bank ä

s : : L Hamburg, 29. August. (W. T. B.) (S@{lußkurse.) [Die | 176/z, RotterdamsWe Bank 1035/,, Deutshe Reichs I R Lola tin 10. agi. (T B) Tin Mt, Berlin Kurse der us : eEe baceiiinatio Werte siad prt aier m Elten 261,09 Amer. Dambey Gertif A e Amer, Bem L+ 02. Verlin, Sonnabend, den 30. Auguïst 1930 GO, aris 10,00, DILRNeI Day, Seid. De D, Uer Commerz- u. Privatbank T 129,00, Vereinsbank T 114,50, Lübeck- | Certif. B —-—, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —,—, Amer; E EEEO s E e B 149,90, Kopenhagen 99,75, Oslo reg M1 ray 372!/s, | Büchen 72,00, Hamburg-Amerika Paketf. T 91,00, Hamburg-Süd- | Glanzstoff Vorzugs 50,00, Amerikan. Glanzstof commen M A E x j j : Helsingfors 9,36#, Rom 19,51, Prag 11,07, Wien 52,624. : amerika T 155,00, Nordd. Llovd T 91), Calmon Asbest 13,75, | Wintershall —,—, Norddeutshe Wollkämmerei 60,50, Montecac tli Königsberg, Pr., Artilleriestr. 13, klagt 1 Jugendamts in Oppeln, von ihrer Ge- ; licher Warenvertriebshäuser, vertreten] Aufforderung, sich durch einen bei

Os o, 29. August. (W. T. B.) London 18,162, Berlin 89,20, | Harburg-Wiener Gummi 60,00, Alsen Zement 138,00, Anglo-Guano | —,—, Deutsche Bank Akt. - Zert. ——, T 9% Deutsche Reiche, 4. C en l e gegen den Arbeiter Max Mindét, früher | burt an eine Unterhaltsrente von je |durch ihre Geschäftsführer, den Kaufs- | diesem Gericht zugelassenen Rehtsanwalt Paris 14,72, New York 372,25, Amsterdam 150,45, Zürich 72,65, | 49,50, Dynamit Nobel T —,—, Holstenbrauerei 169,00, Neu anleibe 1021/4, 7 9% Stadt Dresden —,—, 64 oh Kölner Stadt, in Mahnsfeld, Kr. Königsberg, wegen |30 RM monatli bis zur Vollendung | mann Heinz Tannen, den Kaufmann | als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu Helsingfors 9,40, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,45, Kopenhagen | Guinea 350,00, Otavi Minen 36,00. Freiverke hr: Sloman | anleihe-Zert. —,—, Arbed 107!/s, 7 9% Rhein-E Ci Tar Zustellungen Unterhalts, mit dem Antrag, den Be- |des 16. Lebensjahres, und zwar die | E. A. Gold, in Berlin W. 8, Mauer- | lassen. ¿ 100,10, Rom 19,60, Prag 11,10, Wien 52,52, Salpeter 80,00. Mitteld. Stahlwerke Obl. 861/,, 64 9/9 Siemens - Halske 99 50 * klagten kostenpflichtig gu verurteilen, an | rückständigen Beträge sofort, die künftig | straße 43, Klägerin, Prozeßbevollmäch- Berlin, den 25. August 1930.

Moskau, 29. August. (W. T. B.) (In Tscerwonzen.) i 9 M. T E 7 7 9/9 Verein. Stahlwerke 85!/,, Rhein.-Westf. Elektr. Anl. 99'590 M1689] Oeffentliche Zustellung. die Klägerin von der Geburt an bis zur | fällig werdenden am Ersten eines jeden | tigte: Rehtsanwälte und Notare Jul. | Die Geschäftsstelle des Landgerichts I. 1000 enal. Pfund 945,49 G., 947,39 B., 1000 Dollar 194,15 G,, b „Wen, Id. Bg E B) Gu Süilingen,) R e 7% Deutsche Rentenbank C. v? Obl. 90,00, 6 9%/% Preuß. Anleibe P ninderjähriger Karl Frost, vertreten | Vollendung des sechzehnten Lebensjahres | Monats zu zahlen, die Kosten Le t aae Boehm, Paul Hanff, Berlin S 194 53 B, 1000 Reichsmark 46,37 G., 46,47 B. zus zanleibe t aliz. udwigsba! n m, 4 0/6 Nuotid 1 IUNE e R 2 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 95%/,4, 54 0/5 Deuts *% das FJugendamt Spandau, klagt | eine Unterhaltsrente von 40 RM monat- | Rechtsstreits zu tragen und das Urteil | W. 50, Tauenzgzienstr. Ta, klagt gegen [51690] Oeffentliche Zuftellung.

A D ' e ahn 6,31, 49/9 Vorarlberger Bahn —,—, 3 9/9 Staatsbahn 121,60, | Reichsanleibe 1965 825 de pur See lih, zahlbar an jedem Vierteljahrs ü äufi â | dt Franken: | F C q C

S Türkeniose 18,35, Wiener Bankverein 17.90, Oesterr. Kreditanstalt ihsanleibe (Young) l18- ugen den hauffeur Karl Mettge, un- | d è al jedem Vierteljahrsersten | für vorläufig vollstreckbar zu erklären. | den Kaufmann Bernhardt Franken Die Firma J. H. Guttenplan, Jn-

47,40, Oesterr. Kreditanstalt 1927 ——, ‘Ungar. Kreditbank ——, pdannten Aufenthalts, früher in Rohr. bie AEständigen Bereits * (ar Rur o Ble der Bélatie De as (Mule 19, od State MacnietiA, La e Provsbevollmüchbigier:

London, 29, August. (W. T. B.) Silber (Schluß) 16?/ tet ; ; L ti ; mit dem Antrag auf Zahlung ie rüdckständigen Beträge sofort, zu | Rechtsstreits wird der Beklagte vor das | straße 12, jeut unbekannten Aufenthalts, | Z.ch a. Main, Prozeßbevollmächtigter: Silber auf Lieferung 16/16 " | 2200, Brown Boveri 156,00, Siemens - Shudett 175,25, Brüxer Berichte von auswärtigen Warenmärkten Le vier E eer n E Pr e E E MELa Anger! Typen anf L L L Les E E paß der Ver | Rechtsanwalt Dr. Haendel in Berlin Ble ; Li E : iden Unter rente von 12 M | 9 : - [tober 1930, vormittag r, ge- | 1agle Ve i S1 Q, 25 tr. 2, klagt gegen

Wertpapiere. Koblen —,—, Alpine Montan 24,25, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 Manchester, 29. August. (W. T. B.) Am Garn- und 0. 3. 1930. Zur mündlihen Ver- | lihen Verhandlung des L laden. Oppeln, den 25. Tuqu 1930. | der inzwishen in Konkurs befindlichen S s. Taporamas jeßt un Es

zusammengelegt) 190,10, Krupp A.-G. 5,00, Prager Eisen —,—, | Gewebemarkt nahm das Geshäft nur mäßigen Umfan f tsstreits wird der | wird der Beklagte vor das Amtsgericht | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle | Firma Berliner Teilzahlungsgesellshaft lforderun Frankfurt a. M., 29. August. (W. T. B.) Frankft. Hyp.-Bank | Rimamurany 83,75, Steyr. Werke (Waffen) 2,56, Skodawerke —,—, | Water Twist Bundlkles notierten 104 4 per 1b, Printers Cloth d zk Pin t das miggeriét in Berlin- | in Königsberg, Zimmer 116, auf Frei- | des Amtsgerichts. aan tens Bernheim & Co. in Berlin N. 54, pg ey Mew gy Bag arn Ä

157,00, Oesterr. Cred. - Anst. 27,80, Aschaffenburger Buntpapier | Steyrer Papierf. 77,590, Scheidemandel —,—, Leykam Iosefsthal | 6 4 per Stü. S éneberg, Grunewaldstraße 66/67, auf tag, den 31. Oktober 1930, 9 Uhr, Brunnenstraße 17, die aus dem Klage- verurteilen, an die Klägerin 220

1: 25. November 1930, 9 Uhr, | geladen. [51702] Oeffentliche Zustellung. antrag ersichtlihen Einrichtungsgegen- | „wweihundertundzwanzig Reichsmark zer L E er 37, geladen. Königsberg, Pr., 22, August 1930. | Die minderjährige Helga Zlse Horl in | stände nah den auf dem Originalkauf- 4 2 % Seaten Rb den jeweiligen Offentlicher nzeiger ‘Berlin-Schöneberg, 26. Aug. 1930.| Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | Thale a. H., vertreten dur ihren Vor- | vertrag aufgedruckten Bezug3- Und | Reichsbankdiskont seit dem 20. Januar ® Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Abt. 12. mund, den Werkmeister Otto Horl in | Lieferungsbedingungen der Zedentin der | 1939 sowie 9,50 RM Wechselunkosten Gilinea i . “s A t H E E ———— Thale a. H. Prozeßbevollmächtigter: | Klägerin kaufte und noch 470 (vier-| „1 zahlen, Zur mündlichen Verhand- 31694] Oeffentliche Zuftellung. E Jugendamt Wanzleben, klagt gegen den | hundertsiebzig) Reichsmark verschulde, M des Rechtsstreits wird der Be- (109: Frau Luise Feldmann geb. _ Die minderjährige Erna Dagmar | Musiker Karl Hottowigz in Langen- [os Eigentumsvorbehalt an den 9e- | 1sggte vor das Amtsgericht in Berlin- 1. Untersuhungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, E ee verw. Giese, Wesermünde-Lehe Scharlipp, geb. am 22. März 1930 in | weddingen, jeßt unbekannten Aufent- | lieferten Gegenständen bis zur rest-| S öneberg, Zimmer 31, auf den 2. Zwangsversteigerungen, 9. Deutsche Kolonialgesellshaften, E E: ße 10 Prozeßbevollmächti ter: | Dresden, klagt gegen den Monteur Her- | halts, wegen Ünterhaltsforderung, mit | losen Zahlung der Klägerin zustehe und | 2G, Oktober 1930, 9 Uhr, geladen. 3. Aufgebote, 10. Gesellschaften m. p H. Etorms n R Stn Höwe Sens mann Sens, früher in Mannheim, jeßt | dem Antrag: Der Beklagte wird" ver- | als Gerichtsstand ausdrücklih vereinbart | " Berlin-Schöneberg, 27. Aug. 1930, 4. Oeffentliche Zustellungen, 11. Genossenschaften, gane Wilhelm-Straße 47 lagt | Unbekannten Aufenthalts, aus Unter- | urteilt, an Stelle der bisherigen Unter- | sei, mit dem Antrag auf kostenpflichtige | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 5. Verlust- und Fundsachen, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, burg, E beit Hinr. Feldinann halt, mit dem Antrag: 1. Der Beklagte | haltsrente von vierteljährlich 450 Papier- | und vorläufig vollstreck®bare Verurtei- E S Ar osung von Wertpapieren, Fu Se eta L A mbe Eais E ritelbrs of- O R, “d bis ern s mark Urteil des Amtsgerichts Mage au O e E N [51679] Oeffentliche Zustellu s engesellshaften, erschiedene nn u a Be ront- | 22. Barz ab bis einschließli 5. 20 3. C. 296 Ung ge v Vie L 0 G ahungen. raße 150, jeßt unbekannten Aufent- | 5," März 1946 zum Unterhalt eine putge Autor Sw An G Saltèvetie fo 300 M, 1 Ruhebett (Elite m. Gobelin)| Der Eigentümer Karl Zander 1n

halts, mit dem Antrag auf kostenpslih- | Fahresrente von 420 Reichsmark, und | 39 5 b 1,1, 1980 zu gablen und die | im Rehnungsbetrage von 100 K, eine | Berlin-Halensee, Nestorstr. 37/40, Pro- tige vorläufig vollstreckbare Verurteilung zwar die rückständige sofort, die künftig Deilea Vas Rechtsstreits j ref Das | Lampe (Nr. 337) im Rechnungsbetrage

i Zahlung einer wöcentlihen Unter Cbaisel geo ge iem V De Ee i : . : ; ur HaYtu 4 e | fällig werdende in vierteljährlihen am T; ( : ur [von 146 M, 1 Chaiselonguedecke im | Aisred Pearcus, vULTg, f 3 Oi d Í höfer in Tawe, der Hypothek über die ju 5 vom Hundert verzinsliche Dar- | der Parteien zu scheiden. Die Kläge- | [51374] Oeffentliche Zustellung. ultérente von 10 RM (zehn Reichs- 22. 3., 22. 6., 22, 9. und am 22. 12. i Bean des. Va ts- | Rehnungsbetrage von 56 M, 1 Schreib- | Friedrih-Str. 33, klagt gegen E P, Ä 1 ge D e. im Grundbu von Tawe Blatt 51 in |lehnsforderung von 1320 Mark wird | rinnen laden die Beklagter zur münd-| Die am 29. 3. 1923 geborene Annelies, M nark) ab 1. September 1929, unter der | jeden Jahres fälligen Vorauszahlungen streits wird der Beklagte vor das Amts- | tishlampe im Rechnungsbetrage von 3, den- Georg Dickhäuser, bai dr pi A [51670] Abteilung II1 unter Nr. 2 für die Ehe- | für kraftlos erklärt. lichen Verhandlung des Rechtsstreits | Wershke und der am 4. 12. 1926 ge- M vegründung, daß der, Dea sie seit | von je 105 Reichsmark zu gewähren und geriht in Wanzleben auf den 22. Ok- |25 A herauszugeben, im Unvermögens- Aufenthalts, früher in D ensee, E ia E E D leute Fohann Reinhold und Wilhel-| Heide, den 19. August 1930. vor die 7. Zivilkammer des Landgerichts | borene Horst Werschke, vertreten durh lugust 1929 böswillig verlassen und | die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. tober 1930, 10 Uhr, Zimmer Nr. 11, | falle jedoch 470 Me nebst 22% über Nestorstraße 37/40, auf A 9 N e L Sul A. G6 N Ee mine geb. Müller eingetragenen 1200 M. Das Amtsgericht. in Kiel auf den 22. Oktober 1930, | ihren Pfleger, den Maurerpolier August M seiner Unterhaltspflicht nicht nahgekom- | 2, Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. geladen f r Reichsbankdiskont Zinsen seit dem | Willenserklärung, mit E n vas : E e oar vin uitrie a r tai essau, | 4. Die Kreissparkasse des Kreises Niede- vorm. 10 Uhr, mit der Aufforderung, |Kasper in Berlin, Steglißer Str. 33, Mnen sei. Der Beklagte wird zur münd- | Zur mündlihen Verhandlung des Wanzleben den 19. August 1930 1. Mai 1929 zu zahlen. Zur mündlichen | Die Beklagten zu 1 und zu ver- hat S 18 Ae a SE Na d E eien H E bei diesem Gericht zugelassenen R egen ihren Vater, den E nt O es E Bivil Nechtöstreits wird der Beklagte vor das Die M E S L häftss\telle er andlung S E der pre, M L L U Ff Me E p E „f jden Borstand, diejer vertreten du nwalt zu bestellen. alter erschke, früher in Berlin, Mor da mtsgertchi1 Pamburg, Y19- | Amtsgeviht Mannheim, Abt. B.-G. 13, ; eklagte vor das mtsgericht im] unter der enz - 2, L. 1, e F März et ue Tren aus- | den Rechtsanwalt Dr. Horn in Kau- 4 He entli e Kiel, -- S August 1930. Brückenstr. T bei Bali jeßt unbe- Webteilung 4, Ziviljustizgebäude vor dem | auf Sioubtas, den 30. September des Amtsgerichts. Berli L Mitte, Neue Friedrichstr. 10/15, | 25/28 bei der Hinterlegungsstelle des gestellten, am 17. Mai 1930 fällig E kehmen, des Briefes über die im Grund- . Geschäftsstelle 7 des Landgerichts. fannten Aufenthalts, auf Unterhaltsge- M folstentor, Erdgeshoß, Zimmer Nr. 119, | 1930, vorm. 8/4 Uhr, Saal XIV, 1. Stockwerk, Zimmer 314/6, auf den | Amtsgerichts Charlottenburg hinter- wesenen Wechsels über 560 RM be-|buch von Alt Lappienen Band III ¿ währung gemäß § 1601 B. G.-B,., mit Muf Freitag, den 28. November | Zimmer 265, vorgeladen. Mannheim, [517083] Oeffentliche Ds 24. Oftober 1930, vormittags | legte Betrag von 860,65 RM nebst auf- antragt, der von dem Bezogenen Paul | Blatt 23 in Abteilung I1I unter Nr. 26 Zustellungen S dem Antrag, den Beklagten kostenpflih- M1930, vormittags 10 Uhr, geladen. | den 25. August 1930. Geschäfts\telle des | _ Der m erl ENe rry Kaaß, aub | 16" Uhr geladen. gelaufenen Hinterlegungszinsen an den Franke, «Kolonialwarenhandlung, Eis- |für sie eingetragene Grundschuld von 9 [51685] Oeffentliche Zustellung. tig und vorläufig vollstreckbar zu ver- Mdie Einlassungsfrist ist auf einen | Amtsgerichts. B.-G. 13. Kat, in Zerbst, Silberstr. 8, vertreten | Berlin, den 23. August 1930. läger ausgezahlt wird. Die Kosten des leben, angenommen ist, zahlbar in Eis- | 5000 RM. Die Gläubiger bzw. die [51681] Oeffentliche Zustellun L, Die Frau Magdalena Sulzinger | urteilen, an jeden der Kläger vom 1. 3, Monat festgese). Zum Zweckte der Simi durch das Jugendamt der Stadt Zerbst, Geschäftsstelle des Amtsgerichts Retsstreits den Beklagten als Gesamt- leben. Der Fnhaber der Urkunde wird | Fnhaber der vorbezeichneten Hypotheken | Die Frau Elisabetd S Det eb. Frei in München, Orleansstr. 51, | 1930 ab eine im voraus zu entrichtende öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- | [51698] Oeffentliche Zustellung. Terminsvertreter: Justizobersekretär Berlin-Mitte. Abt. 29. shuldnern aufzuerlegen. Das Urteil ausgesordert, |patestèns in dem auf den | bzw. Briefe werden aufgefordert, späte- | geb Emrich i | lenvaba Buche 2, | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Unterhaltsrente von wöchhentlich 18 RM ug der Klage bekanntgemacht Der minderjährige Gerhard Sendaßki | Warzecha io Perren, Bez. Breslau, klagt : evtl. gegen Sepr meien für vor- 5. Februar 1931, vormittags [stens in dem auf den 22. Dezember A taten P ear « Sâle Dr, | von Koehler in Potsdam, klagt gegen | und zwar die Rückstände sofort und die hamburg den 26. August 1930. in Muschaken, vertreten dur den Amts- | gegen den Shäfergehilfen Walter Thie: A läufig vollstreckbar zu erklären. Der 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | 1930, vorm. 9 Uhr, vor dem unter- Paul und D L t E Gera. | ihren Ehemann, Johann Baptist Sul- laufenden Beträge jeweilig am Wochen- : Die Geschäftsstelle vormund des Kreisjugendamts in Nei- | mann, früher in Mörschelwiß, Kreis [51379] Oeffentliche Zustellung. Kläger ladet den Beklagten Dickhäuser richt, Zimmer Nr. 30, anberaumten | zeihneten Gericht, Zimmer Nr. 7, an- Mae S at] ha up e llhändler zinger, zuleßt in Kegzür, Kreis West- | beginn bf, zablèit L Die ‘Buche ist ‘e i denburg, klagt gegen den Besißerssohn | Shweidniß, wegen Unterhaltsrente, mît | Der Artist Philipp Feuer gen. Feuer- | zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Aufgebotstermin seine Rehte anzu- | beraumten Aufgebotstermin ihve Rechte Adolf N s N l “g avelland, jeßt Gelindn Aufent- | Feriensahe erklärt. Zur mündlichen T Gottlieb Leipholz, früher in Muschaken, | dem Antrag auf Zahlung einer Unter- | Philippi, Berlin Rüdersdorfer Str. 21, Îtreits vor die 22. Zivilkammer des melden und die Urkunde vorzulegen, | angumelden und die Urkunden vorzu- ebt Cas t ee the S 1 E b ne | halts, wegen Ehescheidung. (3. R 161/30.) | Verhandlung des Rechtsstreits wird der F 1692] Klage mit Ladung. _. [jeyt unbekannten Aufenthalts, aufs Ee von 30 Reichsmark monat- | Prozeßbevollmächtigter: Otto Doerry, | Landgerichts 111 in Berlin zu Char- widrigenfalls die Kraftloserklärung der- | legen, widrigenfalls ihre Ausschließung [es é O Ta es ufentha E e . Die Frau Emma Pehold geb. Ga- | Beklagte vor das Amtsgericht Berlin- Das uneheliche Kind Friedegild Dürr | Grund unter der Behauptung, daß der | li. Zur mündlichen Verhandlung des Berlin, Friedrichstraße 94 a, klagt gegen | lottenburg, Tegeler Weg 17/20, auf den lelben erfolgen wird, mit ihren Rechten und die Kretses e eb, E fla Parteten M linski, verwitwet gewesene Grebarsche in | Mitte, Abt. 183, in Berlin, Neue Fried- F? Dankenfeld, vertr. dur den Vor- | eklagte dec Mutter des Klägers, der | Rechtsstreits wird der Beklagte vor das pen Direktor Paul Marschner-Manto, | 27. November 1930, vormittags Eisleben, den 26. August 1930. erklärung der Briefe erfolgen wird getGteven, der E fagte 1e alein Bogislawit-Birkbäuser im Kreise Mi- rihstraße 18H Treppen ’Quergana 6, Mnund Andreas Dürr, Landwirt în | Ritwe Auguste Kirschstein ‘eborenen | Amtsgericht in Zobten, Bez. Breslau, | rüher in Chemniß (Sa.), Jakobstraße | 10 Uhr, Saal 105, mit der Aufforde- Das Amtsgericht. Naureymen, den 26. August 1930. ies metio Le iei h a Keie litch in Shlesien, Prozeßbevollmäch- | Zimmer 253/5, auf Donnerstag, den e E Zet Aci en Sendaßki, in der geseßlichen mpiang- pr Ba SA A ager Md zeet E fe 4211, jeßt unbekannten Aufent- rung, si dur einen bei diesem Ges [51671] as Amtsgericht. treits auferlegt. Die Klägerin ladet | tigter: Rechtsanwalt Altenau in No-| 13. November 1930 vormittags G in I nun unbekannten Aufent« ( Lielt vou 26. Juli 1028 DIE 20) 0” | Bobten, Bog. Bre2inunr 20. 0. 1090. Gt von 30 "März bis 31. Oktober | P ozeßbevollmächtigten vertreten zu . Die Firma Ludwig Schröder, Leder- | [51672] E Verklagten L BNRGER ers Schornsteinh e E Ein io | 520 S0 Seite: Eden 1006 jilia in Nanaba: mit ‘dem Antrag, zu | a1s Bote des Kéñgers in Anspruck fe Der Ürkundsbeamte Zis M deur Antra: A kosten- lassen, (22) 36. O. 848/28. fabrif im Tornesch bei Hamburg, hat | Auf Antrag der Eigenbesiger des | handlung des Rechtsstreits vor die ld nfeger, jebigen Arbeiter Otto | 520/30). Verlin, den 20. August 190. D rennen daß der Beklagte der Vater | ommen werde, als welcher er verpflih-| der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. pflichtige Verurteilung M flagten | Charlottenburg, 26. August 1930. das Aufgebot eines am 15. Oktober | Grundstücks Lgb.-Nr. 9918 der Ge- |1- Zivilkammer des Thüringischen Land- Pehold, zuleßt in Luckenwalde, jeßt un-| Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts der am 21. 5, 1980 geborenen Friede- | {et sei dem Kinde den der Lebens- —— zur Zahlung von 990 RM nebst 8 % | Die Geschäftsstelle des Landgerichts Ill 1929 von Richard Löbe, Lederhandlung | markung Walldürn, 2 a 9% qm Wiese e ¿a epa aut Lay V MEGAtte [2E Len Fe Da L Mea Me 1ER MEE, BLIIR I ild Dürr ist und daß der Beklagte | elung der Mutter entsprechenden | [51373] Oeffentliche Zuftellung. | Zinsen seit dem Tage der Klage- in Berlin. S ub, e cutögesteliten und dent) Gewann Lindig, werden die als Mit: | 2 AUOIe Br Q DAE Uet Der N ear U ‘Beklagt e End E stenpflichtig und vorläufig vollstreck- Unterhalt zu gewähren, mit dem Ans- |, Dex Seiden Ne Tie D ustellung. Zur mündlichen Verhand- Schuhmachermeister Clemens Kirst in |eigentümer zu je 4 im Grundbuch ein- | Aufforderung, einen bei diesem Gericht | f u, geen aur U") [1687] Oeffentliche Zustellung. bar zur Zahlung eines ab 21. 5. 1930 | txag, den Beklagten kostenpflichtig zu | in Rahlstodt, Prozeßbevollmächtigter: lung des Rechtsstreits wird der Beklagte | L. Saint E E L ala getragenen Franz Josef Kuhn, Wilhelm \ugetafsrzen Wwans qi ufillun: Bunt r bie E L Necbtsstreits| Die am 18. Mai 1928 geborene Magda |ff bis zur Vollendung des 16. Fee pin verurteilen, dem Kläger von Tage seiner A a A Ti vor das Arbeitsgericht in Berlin, Zim- (01000) E anae Ce e Gen »rimalveMje ver 103 N er | Kuhn, Peter Kuhn und Barbara Kuhn | 0!vele der osfentli Ung wir S 1 A *|Thienel, vertreten dur das städtishe F jahres vierteljährlih vorauszahlbaren | Geburt, das ist dem 24. Mai 1929 ab, | 29! ) ] N | erstraße 90/91, Zimmer 5611, auf den i a. Beckman1 . 1n Shjen, 15. Januar 1930 auf Riesa beantragt. | aufgefordert, spätestens in dem auf | dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. gerihts in Potsdam auf den 13. Ok-| D endamt in 4 lnt rhaltsbeitrags von jährli 360 RM | ¿ine Unterhaltsrente von vierteljährlich | Froebe, früher in Rahlstedt, Kamp- | 11. Oktober 1930, vormittags | Hansahaus, Prozeßbevollmächtigter: Dieser Wechsel ist von Richard Löbe | Donnerstag, 6. November 1930, | _ Gera, den 23. August 1930. tober 1930, vormittags L0 Uhr, | D! fan u AAIOLANE, AEIEEe E Ert ilt wie weil der Beklagte O RM is ur Vollendung seines | straße, unter der Nrn daß Ver 91; Uhr, geladen : Rechtsanwalt Jörgens in Essen, Hansa- auf die Antvagstellerin indossiert worden. nachm. 14 Uhr, Bor delt unterzeih: Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle Zimmer 31, mit der Aufforderung, si 2 rifarbeiterin N Zhtenel E Ma de Kindsmutter, der led. vollj. | 16 Lebe ibe L ahlen, und das Ur- klagter jeßt unbekannten Aufenthalts Berlin wan 16. August 1930 haus, flagt gegen die Eheleute Paul Der Jnhaber dieses Wechsels wird auf- | neten Gericht {m olton “§ a, des Thüringischen Landgerichts. durch einen bei diesem Gericht zu- | Waldenburg-Altwasjer, klagt gegen den Feen de | R E A / „| ist, mit dem Antrag, den Beklagten zu | p. N Arbeitänericts. | Bienengräber, früher in Blankenese, gefordert, spätestens in dem auf den E n E: S geialienes Rechtsanwalt als Prozeß- ter Adolf Saremba, jeßt unbe- Landwirtstohter Maria Dür teil für vorläufig vollstreckbar zu er verurteilen, die ZwangsvollstreEung in Die Geschäftsstelle des Arbeitsgerihts Hauptstraße 166, jezt unbekannten

d s C “ti x i nt: üher i lin, M Dankenfeld in der Zeit vom 23. 7 mit | klären. Zur mündlichen Verhandlung : ; | | i

anberaum Ant O Uhr, | Aufgebotstermin ihre Rechte anzu-| [61682] Oeffentliche Zustellung. evollmáchtigten vertreten zu lassen. | Pinne. 9 als tren Erzeuger auf F A 11. 1929 geschlechtlih beigewohnt | des Rechtästreits wird der Beklagte vor | das ingebrahte Gut. seiner eian i n ibe aus, Vene, Bertrage

NLI Mies ge oiStermin feire | melden, widrigenfalls ihre Ausschließung | Die Frau Marie Sidonie Daßler geb. Die Geschäftsst lle 3 uu Ge Unterhalt mit dem Antrag, den Be- abe, Termin gur mündlihen Ver- | das Amtsgericht in Neidenburg auf den A r E RT bes Kiitaers ao Gleis auf | [51275] Oeffentliche Zustellung. ie n ag E TO0G cine Siardéen vom

borgulenen, wrigenfalis dessen Reale: | * M Lee FVUNE [B 14 Guta, MEeL Me A astelle 3 des Vandgorit8 | aen foftenpflictig und vorläufig | kung ie anberaumt quf Dienstag, | 80, Ofigber 1930, 9 Ube (vors | Gn des Shuidillels bom 16. d, biw. 1, De, Font, Med Bit, ur Iean | 1300 RM verschulden, auf dieses 100

L 2 ; u uchen, den 21. August 1930. vertreten dur en Rechtsanwalt Dr oi ; den 28, Oktober 30, vormittag® | mittags r), geladen. E Ou 7 N 10 ) | lin-Buchholz, ° : = S , y H i

a Ÿ 74 «g a t Bad. Amtsgericht. FOfeNM er ee: Hag G E [51372] Oeffentliche Zustellung. E Ce dirt ae Mis u oten 9 Uhr, vor bum iee A E Sg eur k. vou 4 August a 2 E O E L O dul aba Menne j IL FeNe n Prazebe Pana alt s uit wem „E

E S L : T ann, den Fleisher Kurt udo ärtn athi. j i 1a i : t i iertel- M wozu der Beklagte, nachdem mit De- ie Geschäftsstelle des Amtsgerih1s. |7 ) e, Umadugrer: I é Le

R Gericht im Verhandlungs- [51674] Aufgebot. Dafler aus Gera, jeßt unbekannten ork Mt Kigeo U À. Prozeßbevoll: old im Tee N ihluß vom 25. 3. 1930 die idr s —————— A On Sul N E de UELA Steiniß, E D Heer Q D vi E mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Steinlein | Unterhaltsrente von 90 RM (neunzig ff} Zustellung bewilligt ist, ‘geladen wird. |[51699] fosten zu dulden, auch dem Beklagten agt gegen den / , ( Verzuge sind, mit dem An-

dee SOEN E. G E M B00 arin È

CTS L E rger te A a E ew

Bie H E I E D E E, A. 7 ain

9 A z D j S : Aufenthalts, mit dem Antrag, die Ehe Ó Amtsgericht Riesa, den 27. August 1930. |, Der Gutsbesizer E. Walter Beinert A ; 4 : i : 93 Nürnberg, Jugend- s : früher in Berlim N. 58, Kopenhagener | Raten im N

: in Baumkrug, vertreten durch Rechts- | der Parteien zu scheiden und den Mann | in Trier, klagt gegen seine Ehefrau | Reihsmark) zu zahlen. Zur mündlichen Eltmann, den 27. August 1930. Der Stadtrat zu Nürnberg, JUgend- 4 osten dieses Rechtsstreits auf- | [Uher ïn „De: Poi DO enes # fosterpflidtige und vorläufig anwalt Goebel in Kaukehmen, hat das | für alleinshuldig an der Scheidung | Berta Marx, geb. Andres, zur Zeit | Verhandlung des Rechts|treits wird der Der Uxrkundsbeamte amt, Amtsvormundschaft, klagt als geseb- A gur mündlichen Verhand» Straße 71, wegen Aufhebung der Ver- | trag auf kostenpflichtig

[51675] Aufgebot. Au ; klä F d i ; ; in äft Amtsgerichts. | licher Vertreter für das minderj. Kind Venás waltung und Nugznießung am einge- | vollstreckbare Verurteilung der Ve- N : ge gebot zum Zwee der Aussclie ung | zu erklären. Jhm werden auch die | unbekannten Aufenthalts, mit dem An- | Beklagte vor das Amtsgericht Berlin- der Geschäftsstelle des AmtSge . [licher Vertreter für i : ung des Rechtsstreits wird der Beklagte | y wegen | klagten als Gesamtschuldner zur Zah- Matbil de Be a6 EA 4A Se linien Personen, welche das Elgers Kosten des Rechtsstreits auferlegt. Die | trag, die vor dent Standesbeamten | Mitte, Neue Friedrichstr. 12/15, 2. Stock- E Feodora Olga Helbig, geb. 24. 4. 30, vor das Amtsgericht in Ahrensburg, brahten Gut der Ehefrau und wege i n A 10 a nebst 8 % Zinsen

ägerin | | o : T, 2, Herausgabe eines Korbes mit Wäsche, / ? 2

tum der Parzelle Kartenblatt 1 Nr. 127 | Mägerin ladet den Verklagten zur | Trier im August 1927 geschlossene Ehe | werk, Quergang 8, Zimmer 253/5, auf i ellung. gegen den Maler Albert Lakowsky, Zimmer Nr. 7, auf den 21. Oktober | ufi al Fot 3. Mai 1930. Die Klägerin Sl n E S! der Gemarkung Bönkenwiese (Am Gal- mündlichen Verhandlung vor die 1. Zivil- | der Parteien zu scheiden oNene 4 Dorinordtas, 9 8 D 13. November e T Mies Heins, Kunze | suleßt Ur era, rag g as N vormittags 9 Uhr, geladen. Ne ae, L S Uuk E Beklagten zur mündlichen Ver- gebot des e A Ca bekutrdat DEN B e A, LED, vate a b ge H 11 “So Caubee A je Tux n Ugen N R Hen 189 G 540/30. Be ANES in Gölzau geboren am 26. März 1929, kir ea Mie de Ua A Es wird MRLLE e S is Au M 20A | bung der Verwaltung und E handlung des M Ge vier Í E i: 77 J beantragt. Diese Personen werden auf- è l . Vve erflären und der Beklagten die Kosten enzeichen . Berlin, den G B veisugendamt n Ly U eiber, Fustizangestellter R j | 9. Rivilkammer des Landgerichts, hier, bubblatt des Geunttide Klin gefordert, spätestens in dem auf Den Anord a0 s pie Ui dor | des Rechtsstreits aufzuerlogen. Der 21. August 1930, Die Geschäftsstelle des Köthen als Amtsvormund, Klôger, en dex Luise Johanna Hedwig E Geschäftsstelle des | E Ler Ehefrau, b) den der Kl&- | auf den 27. November 1930, borm. : . November vormittags e ein äger ladet die agte zur münbd- | Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 183. i ächtigter: C damt in “dts t M3 S mitSgeriis. in gchörig "Bekl. 29. , Zimmer 240, mit der Aus- Band I - Blatt 1 in Abt, 1x: untex 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge, zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum | lihen Verhandlung des ehts\treits 9 S roe an Ln am 24. 4. 30 in Nürnberg un gerin N vom Beklagten am 9 Uhr, Zimme

5 Éa: / y / A, ———— ( ädaufbe- i Î bei diesem Nr. 22 für die Antragstellerin einge- | rit "gi ; Zwecke der öffentli ustellung wird ie dri ivi : : ehelih gebovenen Kindes Feodora Olga | -, 7 . 1930 auf der Gepäck&aufbe- | forderung, sih_ dur einen | ( ht, Zimmer 7, anberaumten Aufge- | 9 r öffentlihen Zußellung wird | vor die dritte Zivilkammer des Land- ' I, n Hagen-Haspe g ; 2 | [51678] Oeffentliche Zustellung. R : i Bahnho t zugelassenen Rechtsanwalt als tragene Hypothek von 8500 GM bean- | hofstermin ihre Rechte A dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. | gerichts in Trier auf den 18. Novem- | [51691] Oeffentliche Zustellung. Bren E etannin ATtent- Helbig ist. 1I. Der Beklagte ist s{chuldig, |*" Dex Rittergutsbesißer Hans Nielsen wvahrungoe E ae Se adl B linoGtigten rade 004 der

tragt. Der Fnhaber der Urkunde wird | (s; ; ; ; Gera, den 25. August 1930. / i Der minderjährige August Böddeker nha dem Kinde von der Geburt bis zur : *Ritterqut Dämelow, abgegebene aufgefordert, spätestens in dem auf ibren Reren i en ie SA 1000 Der Urkundsbeamte uk Geschäftsstelle tag Aa E p aA p zu Vinsebeck, Mtrilon du N bas Kreide halts, Beklagten, klagt en Singer gege Vollendung des 16. Las als S sSbib L. M Proz bevoll Klägerin an nen Len aen den 18. August 1980 9 Ube, E ecdiCaat Kaukchmen ben 26. August 1930. des Thüringischen Landgerichts. diesem Gericht zugelassenen Rechts- Ea E in V eite Si i aaten 1 e tbos Angi ey Kläger E a leistende en T ree Monate mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Manasse E stetG Wies der Vitlaote vor das G Ae mans, Justiginspektor, i: erzeignelen Ge- Amts ericht. : E _ anivalt als Prozeßbevollmächtigten ver-| mund, klagt gegen den Arbeiter Gusta bon burt 26. März 1929 y 4 » :4 | Altona, klagt gegen den Artisten Max ; in Berlin-Mitte, Abteti- | als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle viht, Zimmer 7, anberaumten Aufge- L s [51684] Oeffentliche Zustellur treten zu lassen i Lohkamp zu Bielefeld imweg 2a, n der Geburt a S vorauszahlbare Rente von wöchentlich Manss, früher in Altona, Schillerstr. 5 Amtsgericht, in D Friedri G des Landgerichts botstermin seine Rechte anzumelden |54g7 ¿n Bi N ote s 3 A ‘ebt. unbekannten Aufenthalts, unter F 2 bis zum vollendeten 16. Lebensjahre | 19 RM zu gewähren. 111, Der Be- ( Ó ' mit dem An- | lung 240, în Berlin, Neue Friedrih- E E i und die Urkunde vorzulegen, widrigen-| Dec Buchbint tee Alerander fried Siter 2. Enns Boldi, d, Julie | Kand el, Aastilsetretie ¿ls Urtunds- des Behauptung daß er ihm zum |Y ne im voraus zu entrihtende Geld klagte hat die Kosben des Rechtsstreits tene: 1 ia bie Lshung dec für im in | sivaye 15, 1 Se, O50, un Ube; L La e n E E der Urkunde | Diel in Kassel hat als Vilegée béin- Budik, 4. Martha Lange, 5. Ottilie | beamter d. Geschäftsstelle d. Landgerichts. ZAEE t verpfllhtet lei, Gn M On lunbesckiatet L aus § 1708 P ac foi E rheliobet Abteilung II1 des E api ag Den, S s j BeeA E I E Eee Ham ruelinen. vem 28 A tragt, die verschollene Anna Elise | Kühl, 6. Pelagia Thonakï, 7. Alma dba tis rag Qu Ug E O Abs. 2 B. G.-B. und einer infolge ver- | ¿räge für das Kind für die Zeit nah | Südwest Band 14 Blatt 62 eingr |" Berlin, den 25. August 1930. gest klagt gege Kaukehmen, den 26. August 1930. Philippine B i T in fl 30,— RM ab 12. Februar F - |. E. z träge für das Kind für die Zeit n A 0 : t, D 7 burg, Borgeschstr. 5_hpt., klagt gege y : : 11. 10. | Stange, 8, Fohanna Thies, 9. Lina : i Oa O e D A änderter Umstände notwendig werden- i d das | genen Sicherungshypothek von 1000 | Hie Geschäftsstelle des Amtsgerichts g, Q s t Amtsgericht. 1868 in Kassel, zuer O V obribati n | Gel Li ünst in | [51686] Oeffentliche Zustellung. 1929 ur mündlihen Verhandlung erter Umstän : der Erhebung der Klage und für da ivilligen | O e ; 40 den Reisevertreter Otto Bätje, z. Zt. j , zuleßt wohnhaft in | Geleztus, zu 1 in Neumünster, zu 3 in ie E ; : ; den Erhöhung oder Herabseßung der | ¿x Erhebung der Klage vorausgehende | Goldmark nebst E aur Ie, Bérlin-Mitte. Abteilung 240. kannten Aufenthalts, mit dem An- Saitel ti “vent : „| Lübeck zu 8 in Eckernförde, zu 2, 4—7, 9 | . Die Ehefrau Wilhelmine Schasse, geb. | des Rechtsstreits wird der Beklagte vok ? : t, M act lit i, [der Cre i: : e 9 die Kosten des Rechtsstreits ein- unbekannten Aufenthalts, : [51673] Sammelaufgebot. Abncte Birlbcliee wi 0 Die be- in Kiel, vertreten dure die Rechts | Jungmann, in Bad Salzuflen, Wüstener Das: Lg L MELES g hr bne oon “ie nte iällig wer- E dierteljohe g Meni uno les schließlich des vorangegangenen Hrrele ll des Bekla es ae S Mageiaer 5. ' Wenden am 26. Juni, 26. September, | Rechtsstreits wird der Beklagte vor das verfa rens 8 Q 34/30 zu tragen, | [51366] Oelfextthha Zuse ung. g

Folgende Grundstückseigentümer und | si spätestens in dem auf den 18. März | anwälte in Kiel: zu 1 Justizrat Dr. | Straße Nr. 56, Klägerin, Prozeßbevoll-| 3. Oktober 1930, vorm. l ; : ; bér deut eine Grundschuldgläubigerin haben das | 1931 : Wittern, zu 2 Möller I., zu 3 Döring, | mächtigter: Rehts8anwalt Heumüller in | geladen. | ä C ; i : Urteil evtl. gegen Sicherheits-| Die Firma Franz Lehmann in Berlin, | Reichsmark nebst 2 % insen über de Aufgebot von Hypotheken buw, je eines | unterzeiroien Gicht" Binner a0 | u 4 Krühfeldt, zu, 6 "Krbger, zu 6 | Stade, klagt gegen ihren Ehemann, den | Bielefelv, den 15. August 1930. | §., Dezember und 26. Würd leder | Amtsgericht Nürnberg auf Samötag, L. eng für vorläufig vollstrefbar zu | Markqrafenstraße 9, Prozehbevollmäch- | jeweiligen E SeACiana E T Da: VBesivec Ernst Schie: anberaumten Aufgebotstermin zu mel- Nasmann, i t A 9 Justizrat Nea Aufenthalts, Vetlagien, E Festes 'des “Rechtsstreits aufzuerlegen 8 Uhr Sibungssaal 236, geladen. erflären. Der S E iti Loe L R S vei | raße 236, daß der Beklagte diesen Betrag gu Un-

agt: 1. Ver Besißer Ern le-| den, widrigenfalls die Todeserklärung | zU r, Vielmann, zu 9 Fustizrat | Lt : O “7 R und das Urteil für vorläufig vollstreck- | Rijixuberg, den 27. August 1930. klagten zur mündlihen Verhandlung | thal 11. in Berlin, Frie e 209, De lten habe, da mann in Ginkelsmittel, vertreten dur | exfolgen wird. An alle, welche Aus- Stobbe, gegen ihre Ehemänner: zu 1 früher in Altenbruch, auf Se Ung bar klä Der Kläger ladet den E te d schäftsstelle | des Recbtsstreits vor die 8. Zivil- | klagt gegen F. Baumhauer, früher in | recht an Provision erhalten e den Rechtsanwalt Hammer in Kau- | kunft über Leben oder T - | Seemann ‘Werner Stier, zu 2 Metall- | aus § 1567 B. G.-B. und Schuldigerklä- ; ittTot Vekliaten zur mündlichen VerRindlung | Der He A fammer des Landgerichts in Altona | Berlin, Wielandstraße 24, wegen 6169,65 | die gebrachten Aufträge FERQUELE, WOLEN) eten, der Pypoyer Aber die im cho eén ‘zu erteilen ‘Herididee ¿0 cht arbeiter Walter Boldt, zu 3 Arbeiter | rung des Beklagten gemäß § 1574 Abs. 1 Verantwortlicher Schriftleiter klagten zur mündlihen Verhä g des Amtsgerichts Nürnberg. auf den 27. November 1930, vor- | Reihsmark mit dem Antrag, den Be- | Der Beklagte wird zur mündlichen Ver

N i L : Lde : : des 5 î Amtsgevicht Den S : i Grundbuch von Ginkel3mittel Bl. 3833| die Aufforderung, spätestens im | Jakob Budnik, zu 4 Arbeiter Paul | B. G.-B.. Die Klägerin ladet den Be- | Direktor Dr. Ty r o l in Charlottenburg. f C E e Le Ofwber [51377] Oeffentliche Zuftellung. mittags 11 Uhr, mit der Aufforde- | klagten kostenpflihtig und vorläufig | handlung des Rechtsstreits vor das

in Abteilung IIT unter Nr. 3 für Fräu- : i i ange, zu 5 Heizer Karl Kühl, zu 6 | klagten zur mündlihen Verhandlung | Verantwortlih für den Anzeigenteil 19 öffent- ; ih dur einen bei diesem Ge- | vollstretbar zu verurteilen, an die | Arbeitsgericht in Hamburg, Dammthor- lein Johanne Mertins in Tilsit ein- “0 iv adiguaa E Heizor Kari s au T Arbeiter des Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer | Rehnungsdirektor Mengering, Berlin. bbs U A lier Ausl A L E Letes Lacl Éirivte in richt i L lofsensn N chibationlt als | Klägerin 6169,65 RM nebst 9 % Hinsen | wall Nr. 41, 4. E E TO agi Ci Feten A dleiER eetetee Kassel, den 25. August 1930. Tos L EN Ä E E O I Napeter 1930 lets ute Verlag der Be (Mengerin9) F der Klage bekanntgemacht. 930. | Oppeln vertreten durch das städtische De RALR E vertreten gzu em 6065 M S G A O r e aee Sun Zwede Le S U , vertrete 9 iht. L Th u 9 Kaufmann Otto Geleziu E 5 , s s in Berlin. it- 4 \ t 1930. i i n | lassen. ahlen. e Klager L S E f o N s 31 den Budtégniwglt Ganbet In Kate | rer (felher_ In: u (L Reumüntte; ju S|W dex Anssorderung, s dür eni | Deus der Preusösen Drucerei | Gedan des Anitbgerihts. [Lr Moment Cry Keatanoe, filhec | Aliona, den 2 Angust aaa | [lagten zue, mindiden Verhand ung | fend Ha Ci / [ jer Die im Grund» ( i €evensdorf, zu Fdternförde, 3—7, z zugelaljene edts- / ; i : s ; s i ä elle des Landgerichts. es Re ei or die 16 il | zue ( ( :

buch von Mosteiten Blatt 41 in Ab-| Der Hypothekenbrief vom 23. Fe- |9 Kiel, jet unbekanuten Aufenthalts anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- | 1nd BDerla Bilbelrasche Se A icos) Calteztiiils Gutiall n R worctta e erhalts ai Si aen Ee kammer des Landgerichts 1 in Berlin, | Hamburg, E 1930. teilung IIT unter Nr. 12 c für die Ehe-|bruar 1900 über die im Grundbuch | auf Grund der Paragraphen zu | treten zu lassen. E A A P 696] Oeffentliche Zustellung. t [bem Antrag, den Beklagten zu | [561688] Oeffentliche Zustellung. Grunerstraße, auf den 31, Ofk- S tttelse des. Erdeits erichts frau des Antragstellers eingetragene | von Fedderingen Band I Artikel Nr. 37 |1—3, 6, 7, 9 1568, zu 4,| Stade, den 19. August 1930. ünf Beilagen Ne minderjährige Elisabeth Mindt | dem tetlen Ee die Kläger, z. Hd. | Die Firma Jnkasso G. m. b. H., Jn-| tober 1930, vormittags 10 Uhr, | der Geschäftsstelle des Arbeitsg : ypothek von 12 200 A: 3, Die Be- |in Abteilung Ill Nr. 1 für die Spar-|5 8 1567 des Bürgerlichen Die Geschäftsstelle des Landgerichts. (einshließlich Börsenbeilage und Pre conigsberg, vertreten zug ern ihres Bee d ded städtischen fassozentrale des TTates neuzeit-1II. Stockwerk, Zimmer 25/27, mit der

tgerin Frau Ottilie Schulz geb. Mey-] und Leihkasse in Delve eingetragene, Gesezbucha mit dem Antrag, di E O is awei Zentralhandelsregisterbeilagen)- P[leger, den Arbeiter Peter Simon 1n [t ,