1930 / 202 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gertrud Witte) in Wismar, Hinter dem Nathauje, i|fft ein -Gläubigerausschuß be- stellt worden aus folgenden Herren: a) Verlagsbuchhändler Fr. Blanck, b) Gla- sermeister Paul Joseph, c) Buchhändler Kreußmann, sämtlich in Wismar. Amtsgericht Wismar, 27. August

T5 teilt

Altenberg, Erzgeb. [51612] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Frau Frieda Behr geb. Seidel in Altenberg, alleinige Jn- haberin der Firma Hermann Behr jr. (Schnittwaren, Herren- und Damen- kfonfektion) in Altenberg, wird heute, am 27. August 1930, vormittags 1124 Uhr, das gerichtlihe Vergleichs- verfahren eröffnet. Vertrauensperson: Herr Prozeßagent Hessel in Altenberg. Vergleichstermin am 15. September 1930, vormittags 9!4 Uhr. Die Unter- lagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Altenberg (Erzgeb.), den 27. August 1930.

1930,

Blumenthal, Hann. Vergleichêverfahren. Veber das Vermögen des Heinrich Schröder, Fnhabers der Blumenthaler Fischbratküche in Blumenthal, ist am 27. August 1930, 11,43 Uhr, das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Rechts- anwalt Dewers in Blumenthal ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorschlag ist auf Montag, den 29, Sep- temberx 1930, 10 Vhr, vor dem Amts- geriht in Blumenthal (Unterweser), Zimmer Nr. 4, anberaumt. Der An- trag auf Eröffnung des Verfahrens nebst Vergleichsvorshlag und das Er- gebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten- niedergelegt. Blumenthal (Unterweser), 27. 8. 1930. Amtsgericht.

[51613]

Bocholt. [51614] Ueber das Vermögen der Komman= ditgesellshaft Eisengießerei & Ma- schinenfabrik Ernst Hulvershorn zu Bocholt und der persönlih haftenden Gesellschafter Carl Hulvershorn und Wilhelm genannt Hans Hulvershorn, beide zu Bocholt, ist heute, 19 Uhr, das gerihtlihe Vergleihsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet. Als Vertrauensperson ist der Rechtsanwalt Sarrazin, hier, bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorschlag am 23. September 1930, 1030 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 6. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittilungen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht auf. Bocholt, den 26. August 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Preuß. Amtsgerichts.

Breslan, [50979]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Georg Böhnisch “in Breslau, L eusche- straße 62, Alleininhabers der Firma Georg und Bruno Bönish in Breslau, wird heute, am 23, August 1930, nach- mittags 5 Uhr, zur es des Konkurses das gevihtlihe Vergleichs- verfahren eröffnet. Als Vertrauens= person wird der Kaufmann Adolf Gottschalk in Breslau, Karlstraße 28; bestellt. Vergleichstermin wird auf den 22. September 1930, vormittags 114 Uhr, an Gerichtsstelle, Museum- [traße „VN./+0, 1, tod, Zimmer Nr. 298, bestimmt. Dex Antrag auf Eröffnung des Vergleihhsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen liegt auf der Geschäftsstelle 41 des unterzeihneten Gerichts, Zimmer Nr. 314, zur Einsicht der Beteiligten ‘aus. (41 Y N 39/30.)

Breslau, den 23. August 1930.

Amtsgericht.

Chemnitz. [51615] ZUr Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Her- mann Friedrich, all. Fnh. der Firma A. H. Friedri Spezialhaus für Artikel zur Kinder- u. Krankenpflege und Sportartikel in Chemniy, Morißstr, 37, wird heute, am 27. Aug. 1930, vormittags 11 Uhr, das gericht- liche Vergleichsverfahren eröffnet. Ver- trauensperson: Herr Diplomkaufmann Dr. Hermann Esenwein in Chemniß, Lange Str. 27, Vergleichstermin am 29. 9. 1930, vormittags 1134 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zux Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Chemnitz, Abt. A 8, don 27. August 1930.

Cozwig. [51616] Auf Anirag der Firma Theodor Heine Nachf. in Coswig ist heute, am 28. August 1930, 16 Uhr, das Ver=- gleihsverfahr:.n eröffnet worden und der Kaufmann Otto Bahmann in Coswig als Vertrauensperson bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf Donners- tag, den 25. September 1930, 0 Uhr, anberaumt. Der Antrag auf Eröfsnung des Vergleichsver- fahrens nebst Anlagen ist au der Ge- [chäftsstelle, Zimmer 3, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Coswig, 28. Angust 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstellè des Amtsgerichts.

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 202 vom 30. August 1930, S, 2,

; Dieburg. [51617} Vergleichsversahren.

Ueber das Vermögen der Fs „Gebrüder Krämer“ in Dieburg, Manu- fakturwarenhandlung (Fuhaber: Moriß und Max Krämer, daselbst), it am |26 August 1930, vormittags 11 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Termin zur Verhaudlung über den Vergleichs-

| vorschlag ist auf Montag, den 22. Sep-

tember 1930, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Dieburg, Zimmer Nr. 15, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts-

stelle zur Einsiht der Beteikigten niedergelegt. Dieburg, 26. August 1930. Hess. Amtsgericht. Dresden. [51618]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Karl Heinrich Holder in Dresden-A. Mün- chener Straße 20, der in Dresden, Hainsberger Straße 9, unter der ein- getragenen Firma Otto Bergfeld eine Konfitürenfabrik betreibt, wird heute, am 27. August 1930, nachmittags 2/4 Uhr, das geritliche Vergleichs- verfahren eröffnet. Vertrauensperson: Herr Rechtsanwalt Dr. Dolge in Dresden, Marienstraße 9. Vergleichs- termin am 26. September 1930, vor- mittags 11 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus.

Amtsgericht Dresden, Abt, T1, den 27. August 1930. Dresden. [51619]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermög2zn: 1. des Musikalien- händlers Carl Paul Friedrih Schäfer in Dresden, Wettiner Straße 35, 2. des Musikalienhändlers Georg Hugo Oskar Schäfer in Dresden, Heroldstraße 16 die in Dresden, Wettiner Straße 35 und Hauptstraße 2, unter der nit ein- getragenen Firma „Zauberflöte“ eine Musikalien- und Fnstrumentenhand- lung betreiben, wird heute, am 28. Aug. 1930, vormittags 8 Uhr, das ge- rihtlihe Vergleihsverfahren eröffnet. Verirauensperson: Herr Sydikus Dr. jur. Frißshe in Dresden, Wilsdruffer Straße 3111. Vergleihstermin am Mittwoch, den 24, September 1930, vormittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Ein- siht der Beteiligten aus.

Amtsgericht Dresden, Abt. 11, den 28. August 1930.

Germersheim. [51620] Vekanntmachung. Am 25. August 1930, vormittags

9 Uhr, wurde über das Vermögen des

Nikolaus Däuwel, Sattlerei, Polster- geschäft und Möbelhandlung in Wein- garten das gerichtliche Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses eroffnet. Als Vertrauens- perjon ist Rechtsanwalt - Justizrat Röbel in Germersheim a. Rh. be- us Der Vergleichstermin ist be- timmt auf Samstag, den 20. Sep-

tember 1930, vorm. 9 Uhr, im Amts- geriht Germersheim, Zimmer Nr. 9. Zu diesem Termin werden die Betei- ligten hiermit geladen. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer Nr. 2, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgeriht Germersheim.

Geschäftsstelle des Vergleichsgerichts.

Glogau. [51621] Vergleichsverfahren.

Veber das Vermögen des Kurhaus- lers Wilhelm Lindemann in Glo- gishdorf, Kr. Glogau, ist am 28. August 1930, 10 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses er- offnet worden. Der Kaufmann Curt Edckersdorff in Glogau ist zur Ver- trauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- schlag ist auf den 26. September 1930, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Glo- gau anberaumt. Der Nurag auf Er- offnung des Verfahrens nebst seinen

nlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle zur Einsiht der Beteiligten niedergelegt.

Glogau, den 28. August 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Halle, Saale, [51622]

Uebex das T des Kaufmanns Otto Kaseler in Halle a. S., Steinweg Nr. 37, Juhabers der Kaseler in Halle a. S., wird heute, am

27. August 1930, 11 Uhr, das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des

Konkurses eröffnet, Der Bücherrevisor Robert Neumeier in Halle a. S., Anger- weg 40, wird zur Vertrauensperson er- nannt. Ein Gläubigerauss{chuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag wird auf den 23. September 1930, 11 Uhr, vor dem unten bezeichneten Gericht, Preußen- ring 13, Zimmer 45, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst E Anlagen is} auf der Ge- schäfts|telle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt, Halle a. S., den 23. August 1930.

Das Amtsgericht, Abt. 7.

Firma Otto | 9

K osel, O. S. [51623] Veschluß.

Ueber das Vermögen des Kausmannus Nudolf Skowronek in Kranowitß, Kreis Kosel, O. S., wird heute, am 27, Au- gust 1930, 12 Uhr, das Bergfeisdee- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da der Schuldner zahlungs- unfähig geworden ist. Der Kaufmann Alois Alscher in Kosel, O. S., wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Glâu- bigerausschuß wird nicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag wird auf Mittwoch, den 17. September 1930, 10 Uhr, vor dem oben bezeihneten Gericht, Zim- mer 24, anberaumt. Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen liegt auf der Geschäfis- stelle zur Einsit dex Beteiligten aus.

Kosel, O. S., den 27. August 1930.

Das Amtsgericht.

Jülich, [51624] Vergleichsverfahren.

Neber das Vermögen des Bauunter- nehmers Heinrih Docter in Jülich wird heute, am 26, August 1930, vormittags 9 Uhr, das Vergleichsverfahren zur p wendung des Konkurses eröffnet. Der Bürovorsteher Maul in Zülih wird zur Vertrauensperson ernannt Vergleichs- terntin am 18. September 1930, vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 13. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Unterlagen ist auf der Ge- schäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

«Jülich, den 26. August 1930.

Das Amtsgericht.

AMRSRETT: Lech. [51625] Bekanntmachuug.

Das Amtsgericht Landsberg am Leh beschließt heute, den 26. August 1930, 16, Uhr, auf Antrag des Schuldners, vertreten durch den Bankdirektor a. D.

¿ (C. Boller in Münden, die Eröffnung

des Vergleihsverfahrens über das Ver- mogen des Mechanikers Franz Gürtner in Landsberg a. Lech. Zur Verhandlung übex den Vergleichsvorshlag wird Ter- min bestimmt auf Freitag, den 12. Sep- tember 1930, vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 6 des Amtsgerichts. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens zur Abwendung des Konkurses nebst seinen Anlagen und dem Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind zux Ein- sicht der Beteiligten auf der Geschäfts- stelle des Amtsgerichts Landsberg am Leh, Zimmer 2911 niebargeleg?. Landsberg am Lech, 26. August 1930. Geschäftsftelle des Amtsgerichts.

Ap [51626]

Mettmann. Vergleichsverfahren. ce Z Jos E ass ua L. U. Daler, offene elsgejellichaft in TMirtt (ena Laut und Leder- ivarenfabrik, Fnhaber Emil, Carl und Paul Bäder, Fabrikanten u Wülfrath, wird heute, am 26. ugust 1930, 12,10 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da die Zahlungsunfähigkeit der Shuldnerin dargetan ist. Der Rechtsanwalt Dr. Klenter in Elberfeld, Wupperstraße 6, ivird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Gläubigerausshuß wird nicht be- fen, Termin zur Verhandlung über n Vergleihsvorshlag wird auf den 15, September 1930 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 6, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst Anlagen sind auf der Ges äfts\telle, Zimmer 10, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Amtsgericht Mettmann.

Mindelheim. [51627] Bekanntmachung.

Das Amtsgericht Mindelheim hat am 27. August 1939, vormittags 11 Uhr 30 Minuten, zur Abwendung des Kon- rie über das Vermögen des Bank- gl äftsinhabers Carl A in Pfaffenhausen das Dergte: sverfahren eröffnet und an den ANORer Carl Huber gemäß 8&$ 51 V.-O. ein allge- meines Veräußerungsverbot erlassen. Als Vertrauensperson gemäß $ 40 V.-O. ist Dr. Zeitler von der Süddeutschen Tréuhand-Gesellschaft A. G. Filiale Augsburg bestellt. Zur Verhandlung und Abstimmung über den Vergleichs- vorshlag des Schuldners ist Termin bestimmt auf Mittwoch, den 24. Sep- tember 1930, vornitittags 814 Uhr, im Sißungssaal des Amtsgerichts Mindelheim. Bu diesem Termin werden der Schuldner, die Vertrauensperson und die beteiligten Gläubiger geladen. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihs- verfahrens nebst Anlagen und das Er- gebnis der Ermittlungen sind zur Ein- iht der Beteiligten auf der Geschäfts- itelle des Amtsgerihts Mindelheim niedergelegt.

Amtsgeriht Mindelheim.

Neuenhaus, Hann. [51628] _NVeber das Vermözen der offenen Handelsgesellshaft H. Schnieder & Co. in Nordhorn und ihrer beiden Fnhaber: a) des Fabrikanten Carl Schnieder in Bentheim, b) des Fabrikanten Friß Schnieder in Nordhorn, ist am 23. August 1980, vorm. 94 Uhr, das Bergleihs- verfahren kurtes eröffnet worden. Der Rechts- anwalt Ludger Möcklinghoff in Nord- horn ist zur Bartecgenhetion ernannt.

Termin zur Verhandlung über den

Der Antrag auf | F

zur Abwendung des Kon-!

Vergléihsvorshlag ist auf den 22. Sep- iembver 1930, vorm. 1014 Uhr, vor dem Amtsgericht Neuenhaus anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das. Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgerihts Neuenhaus

Neuss. Vergleihsverfahren. [51629} Ueber das Vermögen des Josef Kos, Neuß, Krefelder Str. 31, wird heute, am 23. Auguft 1930, 12 Uhr, das Vergleichsverfsahren zur Abwendung des onkurses eröffnet, da der Schuldner Mlungtunsähig ist und die Eröffnung 3 S beantragt hat. Der Diplomkaufmann Dr. Karl Werres in Neuß wird zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag wird auf Dou- nerôîôtag, dén 25. September 1939, 10 Uhr, vor dem oben bezeihneten Ge- riht, Breite Str. 46, Zimmer 16, an- berauntt. Neuß, den 23. August 1930. Amtsgericht. Abt. 1.

Siegen. Beschluß. [51630]

Ueber das Vermögen des Errst Schliessex und des Paul Thielmann in Siegen, Jnhaber der Zuckerwarenfabrik Schliesser u. Thielmann in Stiegeu, Zegeleiztr. 5, wird heute, am 2”. August 1930, nahmittags 17 Uhr, das Vergleihs- verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Als Vertrauensperson wird der Justizoberinspektor i. R. Caxl Gester in Siegen, Vi emmutsiraße 8, bestellt. Termin zur Verhand ung über den Ver- gleih8vorshlag wird auf den 25. Sep- tember 1930, vormittags 10!4 Uhr, Zim- mer 16 des Amtsgerichts Siegen be- timmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen ist auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Zimmer 43, zur Einsicht dex Beteiligtz2n niedergelegt.

Siegen, den-27, August 1930,

Amtsgericht.

Ahrweiler. [51631] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Maria Frings, Geschäfts- fräulein. zu Ahrweiler, ist nah Bestäti- gung des am 14. August 1930 angenom- menen Vergleichs aufgehoben worden. Amtsgericht Ahrweiler. V. N. 2/30.

Berlin. [51632]

Das Vergleihsverfahren zur Äbwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Louis Wagner, Allein- inhabers der Luxus- und Kreppapier- N Louis Wagner in Berlin SO. 36,

iener Straße 10, ist nah rechtsfräftig bestätigtem Vergleich am 21. August 1930 aufgehoben worden.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 152.

Breslau. {516833] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Jacob in Firma Kaufhaus Liebichshöhe in Breslau, Taschenstraße 13/15 (Wäsche, Trikotagen, Strumpfwaren), ist nah Be- stäti ung des heute angenommenen Ver- leics durch Beshluß vom N Tage aufgehoben worden. (41 V N 46/30.) reslau, den 26. August 1930, Amtsgericht.

Chemnitz. s [51634]

Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Bruno Emil Weickert, all. Jnh. d. Fa. Bernhard M E Nath- folger, Strumpfgroßhandel, in Siegmar, Hofer Str. 63, 1st zugleih mit dex Be- tätigung des im Vergleihstermin vom 21. August 1930 angenommenen Ver- gleihs durch Beschluß vom 25. August 1930 aufgehoben worden.

Amtsgericht uni M. X 9

den 26. August 1930.

Dortmund. s [51635] Das Vergleichsverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns August Nühse, Ugen AONGers E Ge S August übse, Großhandlung für die Heizungs- industrie, Miu Vinkeplay 5, ist N regung des Vergleichs heute

en.

Elias, den 19. August 1930. Das Amtsgericht.

Dresden. : (51636)

Das Vergleichsverfahren zux Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Fnnenarchitekten Fohannes Georg Reinhard Menzer in Dresden, Struve- straße 22, der daselbst unter der nicht eingetragenen Firma Johannes Men- er, Werkstätten für klassishe und mo- erne Ang, den Handel mit kompletten Wohnungseinrichtungen be- treibt, ist zugleich mit der Bestätigung des im Vergleihstermin vom 26. August 1930 angenommenen Vergleihs dur Beschluß vom gleichen Tage aufgehoben worden.

Amtsgericht Dresden, Abt. I1, den 28. August 1930.

info

Frankfurt (M.)-Höchst. [51637] Vergleich®sverfahren.

Das Vergleichsverfahren über das

Vermögen des Jnhabers der Firma

Gsheidle & Co., Jndustrie-Schuhfabrik

und Lederhandlüng, Hermann Gscheidle

in Ffm.-Höchst, wird, nahdem der in deut Vergleichstermin vom. 20. 8. 1939 angenommene Vergleich bestätigt wor- den ist, hierdurh aufgehoben. Das durch den Beshluß vom 20. 6. 1930 an- geordnete allgemeine Veräußerungsver-, bot wird ausgehoben. Frankfurt a. M.-Höchst, 23. Aug. 1930 Amtsgeriht. “Abt. 6. - Halle, Saale. [51638] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen Des Heimstättenbaubundes, eingetragenen Genossenschaft mit he- shränkter Haftpflicht in Halle a. S., ist bei Bestätigung des Vergleihs aufge- hoben worden. Halle a. den 27. August 1930. Das Amtsgericht. Abt. 7.

_— A _— +1

Hamburg. - [51639]

Das über das Vermögen des Kauf- manns Sigmund Hofmann, Brahms- allee 23, alleinigen Fnhabers der Firma Sigmund Hofmann, Rödingsmarkt 75, Schuhwarengroßhandel, eröffnete ge- rihtlihe Vergleihsverfahren ist nach gerihtliher Bestätigung des Vergleichs aufgehoben.

Hamburg, 22. Angust 1930.

Das Amtsgericht.

Hamburg. [51640].

Das über Das Vermögen des Klemp- ners und Mechanikers Hermann Neu- haus, Hammersteindamm 105 Tis in nicht eingetragener Geschäftsbezeih- nung Radio, Licht und Wärme Her- mann Neuhaus, Hammersteindamm 105 Erdg., eröffnete gerihtlihe Vergleichs- verfahren ist nah gerihtliher Bestäti- gung des Vergleihs aufgehoben.

Hamburg, 22. August 1930,

Das Amtsgericht.

Heidelberg. ; [51641] Gemäß $ 51 der Vergleihs8ordnung ist der Fa. Gg. Gutfleish & Co. G. m.

b, H. im Vergleihsverfahren in Heidel berg allgemein verboten über ihr Ver- mögen zu verfügen, insbesondere Ver- mögenswerte zu veräußern, zu be- lasten oder abzutreten. Heidelberg, den 26. August 1930. Amtsgericht. A I.

Hoyerswerda. [51642] Das Vergleihsverfahren über das

Vermögen der Witwe Klara Wunder-

[ih in Bernsdorf ist nah Annahme und

Bestätigung des Vergleichs aufgehobz?n, Hoyerswerda, den 16. August 1930. Die M nes Amtsgerichts.

Abt. 4.

I enzingen. 1 [51643] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma J. W.. Hug

Junhaber Kaufmann Otto Hug in Endingen wurde am 25. August 1930 zuglei mit der Bestätigung des Zwang3- vergleichs aufgehoben. Kenzingen, den 26. August 1930. Amts3gericht.

———————————

Köln. Vergleichsverfahren. [51644]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns S. Entker, Köln, Thieboldsgasse 125, is durch Be- {luß des Gerichts vom 22. August 1930 aufgehoben worden, da der Zwangsver- gleih angenommen und bestätigt wor- den ift.

Köln, den 23. August 1930,

Das Amtsgericht. Abt. 78.

Labiau. Beschluß. [51645] Jn der Vergleihsfache des Besißers Richard Unruh in Naußken wird auf Antrag des Schuldners der auf dea 1. September 1930, 9:4 Uhr, anberaumte Termin zur Verhandlung über den Ver- gleih8vorschlag aufgehoben nnd erneut auf den 1. Oktober 1930, 16- Uhr, an- beraumt. Amtsgericht Labiau, den 27. August 1930.

Langen, Bz. Darmstadt. [51646] Bekanntmachung.

Das B Per pT e, übex das Vermögën des Karl Friedrih Rosftan, Langen, ist nah Bestätigung des Ber- gleihs vom 8. August 1930 Fuge oe,

Langen, den 22. August 1930.

Hessisches Amtsgericht.

Uerdingen. _ [51647] Das rgleich8verfahren über das Vermögen des Wilhelm Fohrex, Garten- baubetrieb, Uerdingen, Niederstraße 2, ist nah Bestätigung des Vergleichs vom 2. Jült 1930 au on Die Vergütung wird für die rtrauensperson ein- {ließlich derx baren Un lele auf 1000 (eintausend) Reichsmark festgeseßt. Uerdingen, den 25, August 1930. Amtsgericht.

8. Verschiedenes.

[51665]

Eröffnung des Haältepunktes Altheide Seer

für den Expreßgutverkehr. Am 1. September 1930 wird der zwishen den Bahnhöfen Ribniy und Gelbensande rechts der Bahnstrecke Ribniß—Rostock gelegene Haltepunkt Altheide (Medlb.), der aud f nux dem

Personenverkehr diente, auch für die Ab«- fertigung vonExpreßgut eröffnet werden. eich8bahndirektion Stettin.