1930 / 206 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

21 It

Mechanische Baumwoll=Zwirnuerei Kempten vorm. Gebr. Denzler. Bilanz per 30. Juni 1930.

An Aktiva. Jmmobilien und Maschinen Kassa, Wechsel u. Effekten Vorräte und Mobilien E ee

Iq

wi

M 328 862/93 33 359188 107 648/80 321 253/54 791 125/15

Per Passiva | Aktienkapital . .. Kreditoren . A Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinn 1929/30

60 092,51

500 000! 273 277159

“i

.

ab Verlust

1928/29 42 244,95

Gewinn- und Verlustkonto per 30. Juni 1930.

A A 105 892/64 14 333/20 42 24495

An Soll. Generaluntoa q. o. C Verlustvortrag 1928/29 Geivinn 1929/30

60 092 531

Ub YBerlujit

1928/29

Per Haben. Fabrikationskonto .

180 318/35 !

der heutigen

180 3181/35 | 5

»

“p “s 5265

Grundstückde und Gebäude Elektr. Licht- u. Telef.-Anl., Inventar, Modelle Maschinen und Werkzeuge Kasse, Wechsel, Effekten Außenstände und Bank- guthaben . G Mee «e e Gewinn- und Verlustkonto

E «d ee E e ero Laufende Verbindlichkeiten Langfristige Darlehen .

D Ô

I

Generalunkostenkonto . « Abschreibungen auf: Anlagekonten . Aufw.-Aus3gl.-Konto

3 1928

D550 WVEZEN

Dresden, am 31.

nber

1 381 802/25 600 000|— 113 966/11 382 2 285 588/40 1 381 802/25 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1929.

E L

Vilauz per 31. Dezember 1929 der Grieshammer-Werkec, Aft.-Gef., Dresden und Elsterwerda. A2 : "RM°

G [M 67 O000/—

Ï

| 44 000} -— T1 466/72 24 E

f 506 999187

O7 E 227 5

40 774/29

9M __ U

r ley T8

1929

Grieshammer-Werke A.-G.

Grieshammer.

’Aeunvani Des 2 ICDTSTaAtTS

vahlt wurden die Herren: K

Hans Kempten, Sig

Ullmann, Kempten, Albert Schmid,

Darcelona, Kommerzienrai C. Fopy,

Vremen, Dr. Peters, Zürich, Constantin Güntter, Frankfurt a. Main.

Der Dividendencoupon Nr. 1 v. J. 1930 wird als wertlos erklärt, er wird von dem neuen Couponbogen abgetrennt und zurück behalten. Noch nicht eingelieferte Talons und Coupon Nr. 20 v. J. 1929 sind beim Umtausch jeßt einzuliefern,

Kempten, 23. August 1930.

Der Aufsichtsrat. vans Schnitzer, Vorsitzender.

ommer- j

ochnBer,

(STLAN

Actiengesellschaft „Bürgerheim“ 5 Essen.

_Vilanz vom 31. Dezember 1929,

RM [5 1 000

Aktiva. Kassenbestand Ä E S JFmmobilienkto. 222 300 Zugang 1929 952,07 223 252,07

552,07 221 700

l 12 l

Ubichreibung ‘obilienfonto Abschreibung

11

100 Schuldner:

durch Hypothek gedeckt 55 000, ua

5chuldner

DerICIeDene

0 222,70

61 22270

59 620 30

xÆBeinbeftand C Gewinnvortrag aus 1928 2 041,09 4 888,37 347

M

Í 00 Serluit In 1929

28

j 395 790/28

Passiva, Aftienkapitalfkonto . . . Nüdcklagekonto 5 Rückständige Dividende Pypothefenkonto

151 464,14

»” ROA i D996 ,—

125 000 O SOO a I 648/44

Amortijation 143 868/14

74 77370 355 790/28 Gewinn- und Verlustrechßauung vom 31. Dezember 1929,

Net E

Soll, Gejellihaft3zwedtfonto Yandlungs- u. Hausverwal

tungsunfkosten . .

MELO » «e 0 Abschreibungen

1mm A)LLICTLL

Er

4

Haben. Gewinnvortrag aus 1928 , æZeinkonto i Nebeneinnahmekonto . Verlust in 1929 . 2888,37 | Gewinnvortr, a. 1928 2041,09 | 847

Der Vorstand der Actiengesellschaft

_ eVürgerheim“.

PUfs, Dr. Carl Volkening, Oskar Bock.

Carl

der ordentlichen Ge neralversammlung der Aktien-Gesellschaft Bürgerheim in Essen vom 27, Juni 1930 urde an Stelle des aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Herrn Philipp Büllesbach Herr Eberhard Piekenbrock in Essen und des aus dem Aufsichtsrat aus- Herrn Wilhelm Eick Herr

l in Ejjen zum Aufsichtsrat gewählt. |

Actiengesellschchaft „Vürgerheim“

Sssen. Der Vorstand.

Noi DeIMiuB

Steue

)C1DenDen

Bürgschaften 77 023,79

+6 39115 } cis j 96G

16 391115 |

{ Deren

52653].

Grundstücks- Aktiengesellschaft, Berlin, Kantstraße 51. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. runo Aa (2 «e Kassenbestand « Verlust 1929 .

Passiva. Aktienkapital Hypotheken . Rückstellung

j

M N

179 775

1 916/63

6 084/37

190 776|—

A

) V00|—

p pu ze |

170 i 40Dj aen

190 776|—

LE

Geiwvinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 1929.

Soll. Hausertragsfkonto : E a a6 Allgemeine Unkosten .

Haben. Hausertragsfkonto: Me a 4 Verlust 1929

Berlin, im April 1930, Der Vorstand.

1

und

Kantstraße 51. Prag, den 13, August 19 Erich Flüxt, Prag Ix1,

a e j Ch, E N [52677].

FuternationaleBaumaschineunfabrik A.-G,, Neustadt a. d. Haardt.

Hausuns-

Einnah-

. 4

4

3

4

De, N. Uhlig. Jch bescheinige hiermit die Richtigkeit der vorstehenden Bilanz nebst Gewinn Verlustrechnung per 31. Dezember 1929 sowie deren Uebereinstimmung mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Grundstücks-Aktiengesellschaft, Berlin,

30,

Lühßowova 28,

R T E s mt E Pre

———

A

M (A 0 447/46 991157

1 439/03

Neichs- ünd Staatsanzeiger Nx. 206 vom 4. September 1930. S, 4,

, Ht

Eisenvahn-Automatic A.,-G. Vilanz per 30. September 1929. RM 1D 522 000¡—

Aktiva. Apparate und Zubehör | Leihautomaten und noch | nicht abgerufene Be- | stellungen 54 644,— | E o 69e Patente und Konzessions- Ane: » e Kasse und Bankgut Vorräte 94/05 E e N 79 165/75 Gewinn- und Verlustkonto: |

19 000

e 284 000- haben 4 938/41

Verlustvortrag 278 356,77 Gewinn aus | 1929 . 272 040/31

7

6 316,46

L j 81 238/52

Paißjsiva. T e «o s o d 5 | Leihautomaten und Be- | stellungen auf Abruf | 56 644, 3ankschulden u. Kreditoren

300 000|—

881 238/52 1 181 238/52 Gewinn- und Verlustkonto.

z : E E

0 107 226/30

0 52 049/16

è 15 224/34

o 6 31646

5 Allgemeine Unkosten E 4 Abschreibungen « « Met « « 6 °

180 816/25

Gewmn aus Schokolade verkäufen S

Patente und Konzessions antIpDruce

81625

180 000

180 816/25 Verlin, den 28, August 1930. Eisenbahn-Automatic A.-G.

Dr. Jnhoffen.

in ain E R (52657 j. Wurzener Kunstmühleniwerte & Viscuitfabrikeu vorm. F. Krietsch, Wurzen. Bilanz am 30. April 1930.

RM | 4 135 000|— 505 000|— 50 000 310 000 1 000 186 167 979 074 755 016 11 487 17 543 14 966

Vermögen. WrLUnNdiiE = «64 Maschinen .„ Mobilien Í H Anschlußgleisanlage Sprinkleranlage . Hypothekenaußenstände Waren d Debitoren E 6 Wechsel d Wertpapiere Avale RM 25 000,— E a A

54 68 84 50 95

0 S P00 0 0E

® 6 . d *

/ 5 354/66 6 084/37

I 739103

Vilanz per 31. Dezember 1929,

Aftiva. Wunde E E Maschinen, Werkzeuge, Jn-

Vet G V E E c; Borräte 4 Kasse, Postscheck, Bank,

Wertpapiere . E e e b ed Außenstände

Bajsiva. iu "ital

C C. ODUDotneten

11nD

Weiinn=- Soll, Allgemeine Unkosten .

Abichreibungen .

| Reingewinn

Habeu. Bruttogewinne .

C! D « G. c G, Die Dividende für da

2 s Jahr 1929 mit pro Aktie gelangt bei unserer

RM 20

Gesellschaftskasse in Neustadt

oder bei der Darmstädter und National Berlin, zur Auszahlung.

adi a. d. Haardt, 5. Aug. 1930,

Komm. Ges. a. A.

Niederlassungen

+1 bant,

Neust Der Vorstand.

RM

9A

40:

232 000|— 388 367131 37 396)

16 373/06

L L 598 375

I 0d A 1 (M

178 250!

S):

102

¿

»¿

» §2 4 051);

Berlustrechnung. |

891 409/97

6+ G!

I 025 76474

1 027

O

j D

) 000|— 3 (N )O!—

(8

| 15

» O) » (M I ) 000|

l 500! ? 26208 ? 445

270

14

» (830)

; 512/52

le 3 00915353

14

r c » 5)

» (0474

Haardt

DDEXr }

| zig, stellvertretender Vorsißkender, Wilhelm

449 678/75 7414 935/26

52399 j. Bilauz zum 31, Dezember 1929.

2031,55 38 599/57 E R N A 102 61485 Kasse und Wechsel . . 10 237186 n ao 4 4 321/09 Effekten . S Se 235 Mobilien, Maschinen und | Fuhrpark 12715,05 10% und 20%,

Abschr. 4 567,85

if | | | Aktiva. RM

Debitoren 10 631,12 5% Abschr.

8 147/20 164 155/57

———-

Passiva. Aktienkapital . . Reserven Delkrederekonto . Kreditoren . .- 5 Gewinnvortrag «

50 000 12 000|— 8 000 an 93 979157 176 164 155/57 __Verlust- und Gewinnrechnung.

9

117 248/59

6 599/40 176)

124 023/99

n T Ï

Soll. RM Handlungs- und Betriebs-

unkosten . Abschreibungen . + o e E

Î

D S D- Q

Haben. Gewinnvortrag von 1928 Ertrag aus Waren . .

9219/29 123 804/70

124 023/99 Heilbroun, den 20, Juni 1930, Heinrich Becker A.-G.

Der Vorstand. O R [52683].

Actien-Zuckerfabrik Wabern. Vilanz auf den 31. Mai 1930.

R L 986 007! 50 547 58 092 206 696/57 804/13 10 000! 83 000|—

1 315 147/69

Vermögen. Fabrikanlage . . Wertpapiere Außenstände Jnventurbestände Kasse Wechsel Avale

10 [59

- . d. S0.S D S: 0: S

Verpflichtungen. ATUENTOPURE « o a a6 750 000} Reservefonds . d O 98 885/17 Deutsche Zudckerbank . 117 273/20 Hypothek d 210 000|— Verpflichtungen « 135 220/21 Avale A 3 000|— Gewinn in 1929/30 |

1 084,74

a | |

769111

x 147120

1 315 147/69

Srwagtvehunng auf den 31. Mai 1930.

ab Verlustvortrag

aus 1929/30 315,63

Schulden, Vorzugsaktien A Vorzugsaktien B SIaNtnatiien » «a @ Reservesonds . «« Beamtenruhegehaltsfonds3 Alter3- und Jnvalidität3-

unterstüßungsfonds .„ Hypothelen . ., Hypothecierte Bankkredite Darlehn . Kreditoren . v E Transitorische Passiva « « Avale RM 25 000,—

18 000|—

2 100 000 625 000 275 000 190 000

50 000

50 000

2 000 000 412 500 683 837 758 748 341 849

G... 0E G

7414 935

Gewinn- und Verlustkonto am 30. April 1930.

RM

Soll. Verlust aus I Allgemeine Unkosten Zinsen Ed Abschreibungen . « «

Vortrag: I 179/39

1 027 039/90 329 8862 151 927/38

96

1 510 032} Haben. |

Gewinn auf Warenkonto . Gewinn auf Oekonomie- Und Pahtonio. . «« E,

1 051 844/01

8 510/20 449 678175 t ——————_—_—

1510 032/96

Wurzen, im Juli 1930.

Wurzener Kunstmühlenwerte & Viscuitfabritken vorm. F. Krietsch.

Rathgen. Kießling. |

Die Uebereinstimmung vorstehender Bi- | lanz und der Getwinn- und Verlustrehnung mit den Büchern der Wurzener Kunfst- mühlenwerfe & Biscuitfabriken vo: F Krietsch, Wurzen, bescheinigen wir hie

Leipzig, im Juli 1930, Sächsische Revisions - & TreuhandD-

+4

Gewinn 1929/30 1

RM lg 1 287 632/83 572 854/34 33 306/85 86 618/92

1 084/74

1 981 497/68

Kosten. Rüben und Rübenfrachten Betriebsunkosten . U 9 ALOICMITEIDUNCEN « a o o o E a

Erträge. Zuckter und Melasse Nebenprodukte .

1 967 281/39 14 216/29

——

1 981 497/68

[52656]. Bilauz vom 30. Juni 19390.

Aktiva. RM |N Immobilien « « 39 410— Maschinen und 51 756|— Mobilien I 365|— Werkzeuge + s 6 300|— Beteiligung « I |— Lagerbestände 50 5861/20 Debitoren . « »y 105 876/03 Banken und Kassen 9 537/97

pat

264 832/20

. -

E. A E S

i Pajjsiva, Aktienkapital . Hypothek . Kreditoren . Akzepte

Rükstell1

Gesebßlid

110 000|— 25 000¡— 28 386/62 34 248|— 18 439/26 11 000

Laire 20 000

Gewinnvortrag . 17 758/32

264 832/20

Verlust- und Gewinnrechnung

per 30. Juni 1930.

RM [5 105 394/25 72 349/70 129 65060

gesellschaft A.-G. Erdmann. Muth. Wurzener Kunstmühleuwerte & j Biscuitfabrifken vorm. F. Krictschz. | Der Aufsichtsrat unserer Gesellschast be- ltehl aus folgenden Herren: Georg Schroeder, Naumburg a. d. L sißender, Karl Grimm, Direktor der All- gemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leiv

-

ckhaumburg, Direktor der Sächsischen cktaatébank, Leipzig, Hofrat Dr. Hans von Philipp, Leipzig, Kaufmann Willi Vraune i, Fa. H. W. Seurig, Riesa a. E., VBäckerobermeister Franz Biener, M. d. R., Chemnitz, Wurzen, den 30. August 1930. Der Vorstand.

Rathgen. Kießling.

und Löhne vortrag 20 55

nn 2,62 pinn 1929/30 17 5557

5,70 17 758/32 325 152/87

202/62 324 950/25

Sruttogewinn a. Waren . 325 152/87 Die durch die heutige Generalversamm- lung für das Geschäftsjahr 1929/30 fest- geseßte Dividende von 6%, (RM 1,20 für Stammaktie über RM 20,—) ist sofort zahlbar auf die Gewinnanteilscheine Nr. 6, abzüglih FKapitalertragsteuer, bei der Gesellschaftsfasse. Teute (Rhld.), den 30. August 1930, Albert Schulte Söhne, Aktien-Gesellshaft.

Verlust

[52980] Gardinenwerke Bloch, Kaufmay & Strauß Aktiengesellschaft, - Neisse. Die Aktionäre unserer werden hiermit zu der am 20. Septen ber, vormittags 11 Uhr, in unsere Geschäftslokal in Neisse ordentlihen Generalversammlun eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlage der Bilanz nebst Gewin und Verlustrechnung für das schäftsjahr 1929.

(Ka

Entlastung Vorstand und A;

sicht8rat.

an

8 3 des Gesellschaftsvertrages, 4. Wahlen zum Aufsicht8rat. Neisse, den 30, August 1930, Der Vorstand. Bloch. Kaiser. Andreas.

Mo TITA s GWelellihei

stattfindende,

. Beschlußfassung über Genehmigun der Bilanz und über Erteilung d-F

3, Antrag auf Umwandlung eines Tej des Aktienkapitals in Vorzugsakti«® und dementsprehende Aenderung de

[52961]. Gesellschaft zu der am 30, Septemb

Fürst Bismarck in Erfurt, Reglerring stattfindenden ordentlihen Genera versammlung ein. Tagesordnung : 1, Jahresbericht. 2, Vorlage der und fassung über Reingewinns, 3, Beschlußfassung über die Entlastun des Vorstands und Aufsichtsrats. 4, Aufsichtsratswahl.

5, Geschäftliches.

Bilanz nebft

die Verwendung de

tionäre berechtigt, die spätestens 6, Werktage vor der Generalversamml bis 6 Uhr abends ihre Aktien bei der Gese schaftskasse oder einem deutschen No hinterlegen. Werden die Aktien bei ein deutschen Notar hinterlegt, so ist Hinterlegungsschein spätestens am 3, We tage vor der Generalversammlung an Gesellschaft einzuschicken. Rudolstadt, den 2,

Gaststätten Aktiengesellschaft,

Rudolstadt.

H. Liebehenz3.

[52678]. Schenck u. Liebe-Harkort

Aktiengesellschaf#t, Düsseldorf.

Aktiva. Grundbesiß ü E «6 Main ¿ ¿, Elektrische Anlagen Geräte und Mobilien Werkzeuge und Montage- geräte . A Eisenbahnanschlußgeleise Modelle E E A EG . Klischees . . s Patente E G Waren und Betriebsma- E A L S Avale 113 487,— Beteiligungen. Kasse .

590 500

gr

“i

60 179

1 007 81“

- o.

300 000

D K

4“

3 512 4552 Pajßziva. Aktienkapital“ 5 Hypotheken . 746 850,— Rückzahlungen 47 406,— Me » e Rückstellungen für Löhne, Versicherungsbeiträge usw. Avale 113 487, Akzepte . Kreditoren : Barmer Bank-Verein 160 799,05 Anzahlungen 319 786,86 Verschiedene 487 589,04

1 500 06

699 444 187 8892

59 984 2

96 9627

Geivinn- und Berlustrechzuung per 31. Dezember 1929, _

Soll, Weneraluniolen , » » » Abschreibungen auf: Gebäude . 11 815,— Maschinen 19 570,- Dubiose Debitoren

31 385

Haben, DIUIOdeIoinNt - o ck e R

437 45 37 8433 475 299188 Der Vorstans,

ZaMGAG Af de 6.

Berantwortliher Schristleiter Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg, Verantwortlih für den Anzeigenteil Nechnungsdirefktor Mengering, Berlin) Verlag der Beshäftsstelle (Wien C11 H: in Betlin

Preußishen Druckerei Berlin

Drud Der Berlags-Uktiengesellshaft Wilhelmstraße s

Bier Beilagen

unt

v} _

und

Der Vorstand.

(einschließli SECIeN G lage eil

wei Zentralhandelsregisterbeilagen).

968 174

3 512 455 20

Zur Ausübung des Stimmrechts in de Generalversammlung sind diejenigen A

616 438/50

442 114 38

s

Hiermit laden wir die Aktionäre unser-Æ

A 1930, vormittags 10 Uhr, im Hot

GVetvinn E Verlustrechnung und BeschluzW

September 1930

Der Vorstand der Mitteldeutsche

Vilanz per 31. Dezember 1929. F

778 043 5

37 843/38

1 796 47

475 29990

ITr. 206.

7. Aktien- gesellschaften.

[52651] : : i Als Mitglieder des Betriebsrats sind die Herren Heinrich Cathor und Hans

Domaschk, beide zu Hamburg, in den |

Aufsichtsrat entsandt worden, Hamburg, den 1. September 1930. Triton-Werke Aktien-Gesellschaft (vormals Ferdinand Müller).

53004]. prote burgische Electricitäts-Werke

_ Alktiengesellschaft, Hamburg.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Donnerstag, den 2. Oftober 1930, 11 Uhr, im Sißungssaale der Gesellschaft, Hamburg, Pferdemarkt 48, stattfindenden 36. ordentlihen Generalversamm- lung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung : 1. Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlust-

rechnung für das Jahr 1929/30, Prü- |

fungsbericht des Aufsichtsrats hierzu, Entlastung von Aufsichtsrat und Bor- stand.

. Wahlen zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Vorsizenden und des stell- | vertretenden Vorsißenden des Auf-

sichtsrats. Diejenigen Aktionäre, die sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens zum

27. September einschließlich während der

üblichen Geschäftsstunden bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschaft in Hamburg, Berlin, Frankfurt a. M., München, Köln oder bei dem Bankhause M. M. Warburg & Co. in Hamburg oder bei der Bayerishen Vereinsbank in München zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst zu belassen. Für die dem Effektengiroverkehr ange- schlossenen Bankfirmen gilt als Hinter- legungsstelle auch die Effektengirobank des betreffenden Börsenplazes. Die Hinter- legung iff auch dann ordnungsgemäß er- folgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für diese bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Falls Aktien in Gemäßheit des § 255 Abs. 2 H.-G.-B. bei einem Notar hinter- legt werden, muß der vom Notar aus- gefertigte Hinterlegungsschein bei einer der oben genannten Hinterlegungsstellen bis zum 27. September hinterlegt werden. Auch find solche Hinterlegungsscheine nur gültig, wenn die hinterlegten Aktien in dem Hinterlegungsschein des Notars selbst nah Gattung, Nennbetrag und Nummer auf- geführt sind und wenn in dem Hinter- legungsschein versichert wird, daß dieAktien bis zum Schluß der Generalversammlung bei dem betreffenden Notar hinterlegt bleiben.

Aktien sind ohne Gewinnanteilscheine und Erneuerungsschein einzureichen.

Gegen Hinterlegung der Aktien bzw. | gegen Einreichung der vom Notar aus- |

gestellten Hinterlegungsscheine werdenEin- trittskarten mit Stimmkarten ausgehändigt. Hamburg, den 2. September 1930, Der Aufsichtsrat. Bürgermeister Dr. Petersen, Vorsizender.

[52993]. C. O. Wegener Rüdersdorfer Port- land-Cementwerk Hennidckendorfer Dampfziegeleien Vertriebs-Aftien- gesellschaft, Berlin-Wilmersdorf, Nikfolsburger Plat 2. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. Kässenbelind Bank- u. Postscheckguthaben i E Büroinventar . «e Kraftwagen . . Ziegelei Glindow Warenvorräte . Debitoren . Verlustvortrag aus 1928

548 242,69 Gewinn in 1929 21 372,83

1 420

1 859 10 000 3 100

1 000 197 020 108 842 732 964

SAlIII&S

526 869 1583 075

Passiva. Aktienkapital G E G G D E

600 000 983 075 1583 075

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Verlustvortrag 1928 . . . 548 242 Abschreibungen . . . ., 22 864 Verluste u. Rüekstellungen 66 402 Generalunkosten 170 055

807 564 280 694

92 92

69 10 06 38

23 37

S E S

Warenbruttogewinn . Verlustvortrag aus 1928 548 242,69

Gewinn in 1929 21 372,83 526 86986

807 564/23

Verlin - Wilmersdorf, 26. 8. 1930, Der Vorstand. Kathmann.

Erste Anzeigenbeilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußische

Berlin, Donnerstag, den 4. September

[52962]. Einladung zur ordentlihen General- versammlung der Aktien-Gesellschaft Heinrich Heß, Pommersches Lederwerk in Belgard a. Perf., am Donnerstag, dem ' 25. September 1930, um 214 Uhr nachmittags, in Falk’s Gesellshast8haus zu Belgard. TagesorDnung :

Vorlage und Genehmigung des Ge-

schäftsberihts und der Bilanz.

Entlastung des Vorstands ‘und des

Aufsichtsrats,

Umwandlung der Vorzugsaktien in

Stammatktien.

Aenderung der Firma der Gesell-

schaft.

. Aufsichtsratswahlen.

. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- | sammlung sind nur diejenigen Aktionäre ' berechtigt, welche ihre Aktien spätestens bis | zum 21. September 1930 bei der Gesell- | schaft, einer Bank, einer Sparkasse oder | einem deutschen Notar hinterlegen und die Hinterlegungsbescheinigungen vorlegen.

Belgard, den 1. September 1930,

Heinrich Heß, Pommersches Lederwertf A.,-G., Belgard a. Pers. | Der Vorsitzende des Aufsichtsrats ; | Goerligz.

[52637] Querfurter Kalkindustrie Aktiengesellschaft. | Die Aktionäre unserer Gesellshaft wer- f dar ta zu der am Montag, den 6, Oktober 1930, nahm. 2,15 Uhr, [in Berlin-Schöneberg, Freiherr-vom- | Stein-Straße (Schöneberger Ratswein- | Teller), stattfindenden ordentlichen Ge- | neralversammlung ergebenst einge-

| laden. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und der czahresrehnung für das Ge- schäftsjahr 1929/30 und Genehmi- gung derselben.

. Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand.

. Aenderung des § 31 Abs. 1 der Sayungen (Geschäfts- und Rech- nungsjahr). :

. Beschlußfassung über Aufnahme eines pothekarishen Darlehns zwecks Ausbaus der Betriebsanlagen und über Bestellung einer dauern- den Dienstbarkeit auf den Grund- stückden der Gesellschaft sowie Er- mächtigung des Vorstands zur Durchführung diesex Beschlüsse.

5, Aufsihtsratswahlen. | Zur Teilnahme an der ordentlichen

Generalversammlung sind nur diejenigen

Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien

ewe Gewinnanteilsheine bzw. die dar-

über lautenden Depotscheine der Reichs- bank oder eines Notars spätestens am zweiten Werktage vor der Generalver- jammlung während der üblichen Ge-

\häftsstunden bei der Gesellshaft in

Querfurt oder dem Bankverein Artern,

: Spröngerts, Büchner & Co, Komman-

| ditgesellshaft auf Aktien in Artern und seinen sämtlihen Filialen hinterlegt

| haben.

Querfurt, den 1. September 1930.

| Der Auffichtsrat.

| H. Büch ne r-, Vorsizender.

| [52327]

Die Herren Aktionäre der unten genannten Aktiengesellshaft werden hier- |durch zu der am 6. Oktober 1930, | mittags 12 Uhr, ini Sigzungssaal des | Shlesüchen Bankvereins Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Bresiau, Albrèchtstraßèëé 33/36, statt- findenden ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung "uid* Génehmigung tes Geschäftsberichts, “dér Bilanz und Gewinn- und PVérlustrechnung für das abgelaufene Geichäftsjahr und Mitteilung gemäß § 240 H.-G.-B.

2. Erteilung der Entlastung an den Auffichtsrat und Vorstand der Ge- sellschaft.

3, Wahl zum Aufsichtsrat 25 des Gesellshaftsvertrags).

4. Wahl der Revisoren 40 des Ge- sellihaftsvertrags).

Die Aktionäre, welche {ich an der Ge-

: neralversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 30. Sep-

tember 1930

in Berlin bei dex Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft oder

bei den Herren Georg Fromberg

O, in Breslau bei dem Sthlesischen

Bankverein. Filiale der Deutschen | Bank und Diéconto-Gesellschaft bzw. die an Stelle der Aftien tretenden

E Aktien-Zucerfabrifk Weetzen,.

Die 47, ordentlihe Generalver- sammlung unserer Gesellschaft findet am Sonnabend, den 209, September d. J., 14,30 Uhr, im Lüerßenschen Gasthause in Weezen statt.

Tagesordnung :

1, Bericht über das abgelaufene Ge- schäftsjahr nebst Rechnungsablage und deren Genehmigung.

Etwaige Wahl besonderer Revisoren. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Aktienübertragung und deren Geneh- migung.

. Aussichtsratswahlen.

Wahl zweier Revisoren und deren Stellvertreter für das begonnene Geschäftsjahr.

. Saßzungsänderung.

- Beschlußfassung über Wegbringung von Ausfuhrzucker durch Verfütte- rung.

9. Verschiedenes.

Weetzen, den 2. September 1930, Aftien-Zuckerfabrik Weetzen,

er Vorstand, F. Warneke. E. Buresch. E, Hische.

2, 3,

4,

[50814]. Munk & Schmig Aft,-Ges, Köln-Poll, Bilanz per 31. Dezember 1929,

613 000 67 327/82 61 000|— 197 273/79 15 526/21 96 474/29

| 194 259/19 1 244 861/30

500 000|— 368 907/82 137 936/30 139 606/48 34 000|— 61 339/52

3071/18

1 244 861/30

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. 1

Verlustvortrag a. Vorjahren} 214 281 [40 Ausgaben c e 06 344 958/95 Abschreibungen . «4 - - 41 724/59

[énietes

Grunödstück u. Fabrikanlage Aufwertungsausgleihch . . E e e +4 Roh- und Halbfabrikate Barbestände . s De - + p ch Verlust aus 1928 214 281,40 —- Gewinn 1929 20 022,21

Aktienkapital Hypotheken Bankschulden Kreditoren . Alzepte . Anzahlungen . Uebergangsposte

- . . ., -., .

F.

Einnahmen Verlust

M O-S Ee

194 259/19 600 964/94

Munk & Schmi Aktiengesellschaft. Baldus,

E P Prenz [52682].

Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. Hausgrundstück 213 100,— Abschreibung . 1100,— | Debitoren Uebergangsposten . . . . Verlustvortrag 1. 1. 1929

24 712,10 Verlust in 1929 4363,70 Avale 100 000,—

212 000

122 538 751

29 075

364 366

Passiva. Allienlapital „s e # a P Aufwertungshypotheken Uebergangsposten . . . Grunderwerbssteuerrüd-

Fe «o s Avale 100 000,—

200 000 160 000 850

459

3 057

364 366

Gewinn- und Berlustrechnung per 31. Dezentber 1929.

Soll. Verlustvortrag 1. 1. 1920“, Handlungsunkosten . « -

E e eo Abschreibung

24 712 8 533 5 309 1 100

39 655/73

Haben. Hauericag - » e e Eo om

10 579 29 075 39 655

Wallstraße 66 Grundstücks- verwertungs- Aktiengesellschaft. Geprüft und mit den ordnungsgemäß

93 80

73

geführten Büchern der Gesellschaft über-

Bescheinigungen 35 19 des Gefell-

schaftévertrags) spätestens am 1. Oktober 1930 in Freiburg bei der Gefellschajts- kasse bis nah versammlung zu hinterlegen. Effeftengiroverkehr angeschlossenen Bank- firmen fönnen Hinterlegungen au bei threr Effeftengirobank vornehmen.

Freiburg i. Schles, 30. August 1930. Der Auffichtsrat der Aktiengesell- schaft für Schlesishe Leinen-Fndustrie (vormals C. G. Kramsta & Söhne). l Dr. Theusner, Vorsißender.

attgefundener General- Die dem

Ï

i

einstimmend gefunden.

Berlin, den 2. Mai 1930.

Union Treuhand- Aktiengesellschaft. Schimann. Grubert.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht infolge Neuwahl aus den Herren Kaufmann Walter Schumacher, Kauf- mann Arnold Meyer, Kaufmann Ernst Joseph, sämilih zu Berlin.

Berlin, im August 1930. Wallsiraße 66 Grundstücksverwertungs-A, G, Der Vorstand,

|

[53269]

3. Aufforderung zum Umtausch der Stammaktien zu NM 50,—.

Wir fordern hiermit gemäß der 7. Durhführungsverordnung zur Gold- bilanzverordnung die Aktionäre unserer Gesellshaft auf, die auf RM 50,— lautenden Stammaktien unserer Gesell- shaft nebst laufenden Gewinnanteil- scheinen in Begleitung eines arith- metisch geordneten Nummernverzeilß- nisses 1n doppelter Ausfertigung späte- stens bis zum 30. September 1930 einshließlich während der üblichen Geschäftsstunden zum Umtaush ein- zureichen

1n Frankfurt a. M. bei der Deut-

¡hen Bank- und Disconto-Gesell- haft, Filiale Frankfurt a. M, und bei dem Bankhaus Otto Hirs & Co.

Für einen eingereihten Aktienbetrag von RM 100,— wird eine neue Aktie im Nennwerte von RM 100,— mit Gewinnanteilsheinen Nr. 1 u. ff. Erneuerungs\chein ausgereiht. Soweit Aktionäre Beträge besthen, die Reichs3- mark 100 nit erreihen oder nit durch RM 100,— teilbar sind, sind di niht in RM-100er-Abscmities dar- stellbaren Teilbeträge durch entsprechende Spizen-An- oder -Verkäufe bei den oben- genannten Stellen abzurunden oder uns zur Verwertung zur Verfügung | zu stellen.

Die Aushändigung der neuen Aktien- | urkunden erfolgt gegen Rückgabe der | über die eingereihten Aktien aus- | gestellten Empsangsbescheinigungen bei | derjenigen Stelle, von der die Bescheini- | gungen ausgestellt sind. Die Bescheinis- | gungen sind nicht übertragbar. - Die | Stellen sind berehtigt, aber nit ver- | pflichtet, die Legitimation des Vor- | zeigers der Empfangsbescheinigungen | zu prüfen. |

Diejenigen Aktien unserer Gesellschaft | zu RM 0 —, die nit bis zum 30. Sep- tember 1930 eingereiht worden sind, | werden nach Maßgabe der ing vel Bestimmungen für kraftlos erklärt. Das gleiche gilt von den eingereihten Aktien zu RM 50,—, die die zum Ersay durch eine Aktie unserer Gesellschaft zu RM 100,— erforderlißhe Zahl nicht erreihen und weder “in Aktien zu RM 100,— umgetauscht, noch uns zur Verwertung für Rehnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt worden sind. Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden Aktien unserer Ge- sellschaft zu RM 100,— werden nah Maßgabe des Gesezes verkauft. Der Erlós wird -abzüglih der entstandenen Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für diese hinterlegt. S

Die Erhebung eines Widerspruchs gegen den Aktienumtausch gemäß § 4 der Verordnung kommt nit in Frage, da sih bereits die Besizec von mehr als 90 %, des gesamten Aktienkapitals mit dem Umtausch einverstanden er- klärt haben. i:

Frankfurt a. M., 26. August 1930. |

Liga Gummiwerke Aft.-Ges. | Der Vorstand.

R E H R E E R A R E E [52681].

Bilanz per 31, Dezember 1929, Aktiva.

Lo nevit

e

| Mobilien;

Hausgrundstück 67 500,— Abschreibung -._ G00 Debitoren . . Uebergangsposten . ee

Ser m e

Paffiva. Aktienkapital .- Reservefonds . . - Hypotheken Uebergangsposten . Grunderwerbssteuerrüd-

stellung - -

S E E. S

/

n Staatsanzeiaer

1930

Die Generalversammlung unierer Ge- sellshaft am 20. August 1930 hat die Auf- lôsung der Gesellshaft beschlossen. Wir fordern hiermit die Gläubiger der Geiell- chaft auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Brannenburg, am 21. August 1930, Sola-Werfe A.,-G. in Liquidation,

Dr. Pfeifer. 2 [52674]. Rechnungsabv\schluß am 309, September 1929,

E s

RM N I 000 000/—

An Vermögen. Grundstüde: Buchwert . Gebäude:

Buchwert

Zugang

. 545 000,—

2765,18

547 765,18

Abschreibung 17 765,18 Maschinen:

Buchwert , Zugang

530 000 190 000 j 11 325,43 201 325,43 Verkauf 46011,39 Ab-

schr. 15 314,04 61 325,43 Elektrische Licht- und Kraft- anlage: Buchwert Zugang

. 438 926,31 30 109,32 469 035,63 | Abschreibung 24035,63 445 000 Gleisanlagen: Buchwert . 1 Und e e e 882,59 | 383,59 Abschreibung . 882,59 Werkzeuge: Buchwert Zugang

. 120 000,— 13 262,04 | 133 262,04 Abschreibung . 26 262,04 107 000/- Formplatten und Gesenke: | Buchwert 68000,— Zugang - . 17521,60 B35 521,60 Abschreibung ‘16 521,60 Modelle: Buchwert Zugang

58 000,— 8 387,36 66 387,36

13 387,36 53 000.

Abschreibung Utensilien: Buchwert . 1 Zugang . . 1277,89 1278,89 Abschreibung . 1277,89 Buchwert Zugang

1152,13

1153,13 Abschreibung . 1152,13

Fuhrpark: Buchwert Zugang -

10 000,— 8 502,35 18 502,35

Abschreibung 3 502,35 15 000|— S ch 25 577/99 Wechsel abzügl. Diskont . 11 666180 Vorräte: Rohstoffe, halb- fertige und fertige Waren Schuldner: Ausstehende Forderungen . Verlust

1044 659/13

1267 601/93 567 567|72

famane

5 276 076/57

Verbindlichkeiten. Per Allienlapital - « Geseßliche Rücklage . 155 000|— Teilschuldverschreibungen . 51 000|— Noch nicht erhobene- Teil- | sulbverreibungszinien 428/69 Noch nicht erhobene Ge- | winnanteile E E SS Gläubiger:

j 1 550 000|—

j 671/76 934 654/82

E E H

160 204

Gewinn- und Verluftrechnung per 31. Dezember 1929,

Soll. Handlungsunkosten E - e Abschreibung

3 367 6 089 500

9 957

Haben, Handerlrag - - - - E

6 358 3 598

9 957

Bürohaus Pfalzvurg E oseph.

Geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft über- einstimmend gefunden.

Verlin, den 19. Mai 1930. f Union Treuhand- Aktiengesellschaft Schimann. Grubert.

Das bisherige Aufsichtsrat3mitglied un- serer Gesellschaft, der Kaufmann Sigmund Rosenblatt in Berlin, is abberufen. An seiner Stelle ist der Kaufmann Arnold Meyer in Berlin zum Aufsichtsratsmit- glied gewählt.

Berlin, im August 1930.

Vürohaus Pfalzburg Aft. Ges,

Bankschuld 1 623 567,29

Sonstige Schulden

Lieferanten

867 414,83

93 339,18 | 2584 321/30 5 276 076157

Gewinn- und Verlustrechnung.

An Soll, RM Handlungsunkosten 213 804 Steuern - . . . , 123 974 A ¿ry 410 404 Abschreibungen » 120 100

868 284

H 51 99 50 81

8L

Per Haben. Uebertrag aus vorigem Ge-

schäftsjahr . .. » » Rohgewinn Verlust

2 972 297 744 567 567|72 868 284|8L

Jn den Aufsichtsrat unserer Gejell- schaft wurde neugewählt: Herc Ritter- gutsbesißer Ernst von Wallenberg Pachaly, Thiergarten, Kr. Wohlau (Schlej.).

Als Betriebsrat wurde an Stelle des ausgeschiedenen Technikers Johannes Scherzer der Werkmeister Otto Bolz entjandt.

Verlin=Lichtenberg, den 28. 8. 1930,

Actien-Gesellschaft H. F. Ecktert.

23 86

S. 0. S S9

Dex Vorstand.

G, Weichhardt.