1930 / 212 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 212 vom 11. September 1930, S, 2, Reichs- und Staaisanzeiger Nr. 212 vom 11, September 1930. S, 3,

Statistik und Volkswirtschaft. 58,00 bis 68.00%, Mingüvfel, emerifan erte Hose 2ecafelreit, v Popen ba o 19.5%, Prag 11.08 Wien 92624 229 | Guinea 320,00, Otavi Minen 36,75. Freiverkehr: Sloman 1927 87,50, 6 0/9 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 96,25, 54 % Deutsche Getreidepreise an deuts<hen Börsen und Fruchtmärkten in der Woche vom 1. bis 6. September 1930 Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —— N ngfors IA oe E (W. E. B.) London 18,16, Berlin 89,15, e M: dis a (Ja Singen.) Baites, [2 eichéanleiße 1965 (Young) 83.

für 1000 kg in Reiismark. Pflaumen 90/100 in Sä>en —,— bis —,— 5, entsteinte (A s 14,72, New Yort 373,75, Amsterdam 150,55, Zürich 72,65, | bundsanleibe 104,35, 4 9% Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9% Rudolfs- &nlandspreise. Pflaumen 80/85 in Originalkistenpa>ungen —,— hig E o lsingfors 9,44, Antwerpen 52,25, Sto>holm 100,50, Kopenbagen | bahn 6,24, 4 9% Vorarlberger Bahn —,—, 3 9% Staatsbahn —,—,

in S | Amerif. Pflaumen 0/90 in Originalkistenpa>ungen 74,00 bis U) T "Rom 19,62, Prag 11,12, Wien 52,90. Türkeniose 21,35, Wiener Bankverein 17,90, Oesterr. Kreditanstalt Berichte von au3wärtigen Wa ärk

; R Sultaninen Kiuy Caraburnu + Kisten 78,00 bié 86,00 , g D! ‘M osfau, 10. September. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) 47,50, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 31,85, Dynamit London, 9. S B E LEM )Notie- ' j : <oice, Amalias 96,00 bis 98,00 6, Mandeln, süße, courante, in 9 000 engl. Pfund 944,32 G., 946,22 B., 1000 Dollar 194,15 G. | A.-G. —,—, A. E. G. Union 22,20, Brown Boveri —,—, Lot ri Fu, 7 eptember. (W. T. B.) Die 5. diesjährige rungen Noggen Weizen Gerste 2214,00 bis 234,00 , Mandeln, bittere, courante, in Ballen 236,00 7 53 B., 1000 Neichsmark 46,30 G., 46,40 B. Siemens - Schu>ert 181,25, Brüxer Koblen 284,25, Alpine Montan otontalwollauktionsserie beginnt am 16. September v dik ¿anka Glo für | Hafer 246,004, Zimt (Caíssia vera) ausgewogen 220,00 bis 240,00, üm x 29,79, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 190,00, Krupp | U0d {ließt voraussihtli<h am 9. Oktober. Inéegefamt dürften £ uny Brot- U L Sommer-| Winter- holl., in Sä>en 88,00 bis 92,00 #4, Pfeffer, \<warz, Lampone G, ——, Prager Eisen —,—, Rimamurany 87,00 Steyr. 187 800 Ballen zum Angebot kommen, davon 74 350 Ballen aus getreide | ks g Sommer-| W gewogen 280,00 bis 310,004, Pfeffer, weiß, Muntok, aus gewa 2ondon, 10. September. (W. T. B.) Silber (Shluß) 16,75, | Werke (Waffen) —,—, Skodawerke ——, Steyrer Papierf. —-—, | Australien, 88 850 Ballen aus Neuseeland, 3300 Ballen aus Süd,

am je hl NM je hl RNM | Brau- F | Futter-f is 360,00 #, Nobkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 3 ‘her auf Lieferung 16,75. Scheidemandel —,—, Leykam Josefstha! —,—, Aprilrente —,—, afrika, 17500 Ballen aus Punta Arenas und 3800 verschiedener frei Aachen bei Ladungen von mindestens 10 t 4, 147,5 235,0 217,9 ] 207,54) | Röstkaffee, Santos Superior bis Extra Prime 454,00 bis 510 Wertpapiere. rente —,— Manthester, 9. September. (W. T. B.) Garne hatten

bis 412,006, Nohfkaffee, Zentralamerikaner aller Art 390,00 bie Mairente —,—, Februarrente —,—, Silberrente —,—, Kronen- | Provenienz. Großbandelécinkaufépr. ab fränk. Station . L —- 157,55) 292,0 1 205,0+ 5) 185,0 ®) | 150,0 Röstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 492,00 bis 720,00.4,9 ira Frankfurt a. M., 10. September. (W. T. B.) Frankft. Hyy.- Amsterdam, 10. September. (W. T. B.) Amsierdamsche Bank | \{<leppendes Geschäft. Der Gewebemarkt war uneinheitlih. E E Q o A E L L 1UO 75/76 | 249,6 ]} 213,0 f | 190,07) ] 184,28) glasiert, in Sä>en 35,00 bis 38,00 4, Röstgerste, alasiert, in S Ban raa Oesterr. Cred.-Antt. 27,80, Aschaffenburger Buntpapier | 173,00, Rotterdamsche Bank 1067, Deutsche Reichsbank, neue | Die Käufer find niht u Abs<lüssen bereit, da sie weitere Preisrück- | September . E Lal 189,7 258,5 172,0 37,99 bis 42,00 Æ, Malzkaffee, glasiert, in Sä>en 52,00 bis 547 9 00, Cement Lothringen —,—, Dts. Gold u. Silber 141,00, | Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. A 97/,, Amer. Bemberg | gânge für mögli< halten.

5 i s E 7 * ; ; Sa N ; ; Lieferung im Monat } Oktober . 1.—6. 191,3 —_ 259,8 —_ 174,8 Kakao, stark entölt 150,00 bis 250,00 Æ, Kakao, leiht entzlt 7 nf. Masch. Pok. —,—, Hilpert Armaturen 76,50, Ph. Holz- | Certif. B 9, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. ——, Amerikan.

(frei Berlin) Dezember . . 200,2 269,2 183,1 bis 300,00 4, Tee, <inef. 792,00 bis 900,00 #, Tee, indish 59 rant 50, Holzverkoblung 91,00, Wawß u. Freytag 61. Glanzftoff Vorzugs —,—, Amerikan. Glanzstoff common —,—,

: «L Miri . 1 1.—6. 211,7 280,3 1E bis 1200,00 , Zuder, Melis 97,00 bis 59,00 Æ, Zuder, N. M0! Hamburg, 10. September. (W. T. B.) (Schlußkurse.) [Die | Wintershall 159,50, Nordèeutsc<he Wollkämmerei —,—, Montecatini Braunschweig . [ab braunshw. Statin ........, « 173,2/73,6| 164,0 } 77,6/78 | 238,0 ] 220,0 192,0) | 59,00 bis 64,00 Æ, Zu>er, Würfel 65,00 bis 70,50 .(, Kunsi durfe der mit „T“ bezeichneten Werte find Terminnotierungen.] | —,—, Deutsche Bank Akt. - Zert. —— T % Deutsche Reichs- | Gesundheitswesen, Tierkraukheiten und Absperrungs- Bremen!) , . . fab Bremen oder Unterweserhafen s —— Ï R in 2 kg-Pa>ungen 63,00 bis 66,00 A, Zu>ersirup, beli, in E, Commerz- u. Privatbank T 128,50, Vereinsbank T 114,50, Lübe>- | anleibe 1023, 7 % Stadt Dresden —,—, 64% Kölner Stadt- s h: Breslau . . . |trahtfrei Breélau in vollen Waggonladungen | 1.—6. 7L2 | 1743 | 745 | 243,0 /205,0f109)} 18 1715 ) | 73,00 bis 80,00 4, Speisesirup, dunkel, în Eimern 60,00 bis 75 ichen 72,00, Hamburg-Amerika Pafketf. T 90,00, Hamburg-Süd- } anleihe-Zert. 92,25, Arbed 105,75, 7 0/9 Rhein-Elbe Union 96,00, 7 °% maßregeln. Chemniß . « « [frei Chenmig in Ladungen von 200—300 Ztr. : 719) | 174,5 9) 75 | 245,0 } 230,0 197,9) | Marmelade, Vierfruht, in Eimern von 124 kg 68,00 bis 76 amerifa T 164,75, Nordd. Lloyd L 90,00, Calmon Asbest 13,50, | Mitteld. Stahlwerke Obl. 86,00, 64 0/9 Siemens - Halske 100,50, Der Ausbruch der Maul- und Klauenseuche Dortmund . } Großhandelsverkaufspr. waggonfrei Dort- J L S Fslaumenkoufiture in Eimern von 124 kg 83,00 bis 96,00 6 g Harburg-Wiener Gummi 57,00, Alsen Zement 137,00, Anglo-Guano | 7 9/9 Verein. Stahlwerke 85,75, Rhein.-Westf. Elektr, Anl. —,—, | ist vom Schlaht- und Viehhof in Leipzig am 9. September mund in Ladungen von 15 k L L f 170,0 14)} 73/74 | 248,814) 230,0 ®) } beerkonfiture in Eimern von 124 kg 140,00 bis 152,00 Æ, Pflaumen 5000, Dynamit Nobel T —,—, Holstenbrauerei 168,00, Neu | 7 % Deutsche Rentenbank C. v. Obl. 91,50, 6 9/6 Preuß. Anleihe | 1930 amtlih gemeldet worden. in s :

Dresden . » « | waggonfrei \ä<s.Versandst. b. Bez. v. mind. 10t f 170,0 75 238,9 ] 217,6 f 188,017) } in Eimern von 124 und 15 kg 76,00 bis 86,00 H, Steinsgh Duisburg frei Waggon Duisburg . _— 232, 230,0 #) | Säten 7,40 bis 8,60 A, Steinsalz in Pa>ungen 9,80 bis 13,00 Ü E E E E E O I T E E T T E E E E E T E S Ccfate ; 2-2 (Tel -tale: Belilzalictien ‘s ‘Gbuis lu S 0810,00, Berta ia Tiere 10d 4ls in Padugal =< Stutt , «e e «ab thüring. Vollbahnstation bei nahme is 15,00 4, Bratens<hmalz in Tierces ÿ 8 145,00 4, By - - von mindestens 15 t i 165,0 1 75 | 2315 |2200+ | 182,5 | 1825 | {malz in Kübeln 145,00 bis 146,00 4, Purelard in Tierces nze Offentlicher nzeiger.

Frankfurt a. M. | Frachtlage Frankfurt a. M. ohne Sa> A 170,3 75 298,4 196,9 %) | 140,00 bis 142,00 4, Purelard in Kisten, nordamerik. 142,9 : Gera s ab ostthüring. Verladestation k 160,0 m 230,0 h 197,5 2) } 143,00 Æ, Berliner Nobschmalz 147,00 bis 153,00 4, Corned ——————————————————————————————————————————————————————————————————————————— Gleiwißt . . [ab R obne Sa> L 168,02) 745 } 2390 1197,52) Y 170,02) | 12/6 Ibs. per Kiste 81,00 bis 83,00 é, Corned Beef 48/1 [lz y

Halle . . « j netto, frei Halle bei Abnahme v. mindestens 15 t | 2. 6. 176,5 T5/76 | 249,0 1222,574%)| 185, 195,0 *) } Kiste 44,00 bis 46,00 .Á, Speisetala —,— bis —,— 4, Marar 1. Untersuhungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, Hamburg frahtfrei Hamburg . S —6, 175,62) 246,8 199,4 y 205,7 Handel8ware, in Kübeln, T 132,00 bis 138,00 4, Il 1140 2. ngsversteigerungen, 9. Deutsche Ai Ga, ; « | frei Fahrzeug Hamburg 2) _— 2A ag g 126,00 „4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 158,00 bis 192 3, Aufgebote, 10. Gesellshaften m. b. H,

Hannover . . [ab hannover)he Station L 168,0 248,0 —— 203,0 9) } IT 139,00 bis 142,00 „4, Moltereibutter Ia in Tonnen 322,00 4. Oeffentliche Zustellungen, 11. Genossenschaften, e . [ab Bremen ?) s —_ e O 332,00 Æ, Molkereibutter Ta gepa>t 334,00 bis 344,00 .4, V: b. Verlust- und Fundsachen, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, Karlsruhe « |waggonweise Frachtlage Karléêruhe ohne Sa> s 177,5 267,9 1226,34 5)| 195,0F ] 187,5 31) | butíer ITa in Tonnen 310,00 bis 320,00 46, Molkereibutter 11; 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 13, Bankausweise, Kassel . |Frahtlage Kassel ohne Sa> . s 1626 | 76/77 | 245,0 9 | 200,0 } 190,0 pa>t 322,00 bis 332,00 , Auslandsbutter, dänische, in T 7. Aktiengesellschaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. Q . [ab holst. Station bei waggonweisem Bezug h 168,0 77/78 | 239,0 h 190,0 150,0 340,00 bis 348,00 , Auslandsbutter, dänische, gepad>t 354,9 Köln ., - |Frahtlage Köln G . 2H 149,4 246,3 218 8419) 205,0 8) L e Spe, M ger. 0/10— 19/24 170,00 bis 210,0

v. i G A A D —— Se , cs lgäuer Stangen 20 %% 104,00 bis 112,00 4, Tilsiter Käse, M ; Z s S : j * S : Königsberg i. Pr. | loko Königsberg . . «6 170,9 238,5 1472 | 16400 bis 184.00 &, eter Holländer 40 6/6 160,00 bis 150 vor 8 Tele E nGebührenforderung | (früher Oesterrei, jeyt Polen) als | als der Preußishe Staat niht vor- | klagten zur mündlichen Verhandlung des Krefeld . . . . [ab niederrhein. Station . « h 3 143,8 242,9 S. u gebote.

162,5 echter Edamer 40 9% 156,00 bis 174,00 Æ, nenthaler y von 8 Talern 19 Silbergroschen 6 Pfen- | Sohn der Eheleute ulus Olijnyk | handen ist. Rechtsstreits vor die 7. Zivilkammer des Leipzig . « . | prompt frachtfrei Leipzig . « « 2 C 172,0 244,0 c 185,8 197,0 84) et 288,00 bis 314,00 h, Allgäuer M n nigen nebst den FFntabulationskosten von | und Catharina geb. Banah geborene, | Lippstadt, den 8. September 1930. | Landgerichts in Braunshweig auf den Liegniß , . [ab Liegniy U L M 164,0 237,5 181,5 170,0 148,00 4, ungez. Kondenémil<h 48/16 per Kiste 22,00 bis 24(9 [64612] 10 OENergcosen, eingetragen am | foüher österrei ide, jeßt polnische Das Amtsgericht. 11. November 1930, vormittags Magdeburg . netto, ab Stationen des Magdeburger Be- gezu>. Kondensmil< 48/14 pér Kiste 31,00 bis 38/00 4, Ew Jn Sachen der Ebefrau Artur Grillo | 10. November 1847, gemäß ) 1170 | Staatsangehörige, ishlergeselle Geor- 11 Uhr, Zimmer 43, mit der Auffor- : zirks bei Waggonladungen L 173,0 240,0 1920 1175,55) | ausgewogen 135,00 bis 145,00 M. f: N 5 in Düsseldorf, früher Zietenstraße 8, ley B. G.-B. beantragt. Der Gläubiger gius Olijnyk, der von 1907 „bis 1914 | [54621] derung, sih dur< einen bei diesem Ges Mains Großhandelseinstandspr. loko Mainz . 9, 165,0 299,0 : 177,542)] 165,0 Düsseldorf-Oberkassel, Vberkasseler Straße | wird aufgefordert, spätestens in dem | in Hamburg wohnhaft war, im Jahre |" Dur Ausschlußurteil vom 30. August | rit zugelassenen Rechtsanwalt als Pro- Mannheim netto, waggonfrei Mannheim ohne Sa> . . : 4. 174,4 263,8 5) l 190,0} } 197,5 9) Nr. 141, betr, Zahlungs|perre bezügl. | auf den 4, November 1930, vor- | 1914 nah Amerika ausgewandert und | 1939 ist das von der Stadtsparkasse zu | zeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. München Großhandelseinkaufêpreise waggonweise ab Speisefette. Bericht der Firma Gebr. Gause, Le Attie Nr. 27 107 der Harpener Bergbau | mittags 9 Uhr, vor dem unterzeih- | seitdem verschollen ist, zu 2: der am Dortmund, Zweigstelle 7, Dortmund-| Braunschweig, 5. September 1930. 5 südbayer. Verladestation D, 157,0 244,7 187,5 7) | 165,097) | vom 10. September 1930. Butter: “Die Aufwärtsbewegur F A-G. in Dortmund über nom. 1200 4, | neten Gericht, Zimmer Nr. 1, anbe- | 18. Oktober 1879 zu Dresden als Sohn Mengede, auf den Namen des Straßen- Geschäftsstelle 7 des Landgerichts. Nürnberg « f Großhandelseinkfépr. ab nordbayer. Station ü 158,0 245,0 185,0 9) | 147,55) | Preise mate weitere Fortschritte. Die Preise für die Nands M wird diese dur< Beschluß hiesiger Stelle | raumten Aufgebotstermin seine Rechte | der Eheleute Artus Ambrosius Lorenz bahnangestellien Otto Lötte in Dort- E E s Plauen . Großhandelépr, waggonfr. ab vogtl. Stat. ; fein L 160,0 245,0 180,0} | 200,0 8) | butter find höher. Infolge der etwas kleineren Zufuhren fein bom 24. Januar 1927 angeordnete Zah- ANRROPEN, widrigenfalls seine Aus- | und Johanne geb. Lehmann geborene mund-Mengede, Große Riedbruhstr. 5, | [54627] E s L j A Ï 156,0 235,0 170,04 } 190,0) | Iändischer Butter sowie der festen Auslandsmärkte ging die [M lungssperre aufgehoben, infoweit diese Aktie | shließung mit seinem Recht erfolgen | Arbeiter, später Seemann „Paul Emil | ausgestellte Sparbu< Nx. 2876 über | Oeffentliche Zustellung. Die E Stettin . « [waggonfrei Stettin ohne Sa> .—6. 177,0 244,8 Ï 188,0 7) | 163,5 Notierung am 9. d. M. um weitere 3 4 für den Zentne M in Frage fommt. wird. . Lorenz, der von 1896 bis 1899 in | 865,28 RM für kraftlos erklärt. Marie Kanig geb. Labish in Breslau, Stuttgart Großhandelspr. waggonw. ab württbg. Station ó 177,5 255,0 E 160,05) } alle Qualitäten herauf. Der Konsum am Platze ist immer Düsseldorf, den 21. August 1930, Seelow, den 2. September 1930. Hamburg wohnhaft war, dann zur See Amtsgericht Castrop-Rauxel. Queisstraße 25 b bei Hanisch, Prozeß» Worms bahnfrei Worms L 165,0 256,3 ; 182,9 } | 160,0 unbefriedigend, auch lassen die Kleinhandelspreise, welche den Amtsgerich. Abteilung 14, Amtsgericht. gefahren ist und si< in Australien auf- bevollmächtigter: Rechtsanwalt ToLeE Würzburg . „. f : fspreise waggonweise ab erhöhungen nit so shnell gefolgt sind, kaum Rechnung. Die 9 gehalten hat, im Jahre 1913 oder 1914 [54622] flagi gogen thren E, Ern [auL Pelabellatii T O 162,7 246,2 185,0 ®) | 150,0 kaufspreise des Großhandels sind heute in 1/, «Zentner - Tonner| [641613] Bekanntmachung. [54615] Bekanntmachung. „aus Australien r geschrieben hat Oeffentliche Bekanntmachung. Kanisz, [De in Byes f Ebesheidun s E E a das Pfund: Jnlandébutter l a Qualität 1,61 bis 1,66 .4, Ila Qu XV a E 29/30. Die mit Beshluß des| Jn Sachen, betr. das am 12, Juli | und seitdem verschollen ist, zu 3: der| Dur< Ausshlußurteil vom 2. Sep- | kannten Au E A dee Vas Preise für ausländisches Getreide, cif Hamburg?). Pau eo uBlandsbutter: dänische 1,70 bis 1,75 4, M L6G. München vom 21. März 1930 ver- | 1917 neugestistete Freiherr vom Stein- | am 15. Februar 1885 zu Mannheim als | Durd Zu füx kraftlos erflárt: Das | mit dem Antrag, 1. die Ehe der Par Packungen entsprechender Aufschlag. ets Margarine: Stetige N Vingte und im Reichsanzeiger Nr. 103 he Familienfideikommiß, sind die Fa- Sohn der Eheleute, Leonhard Hob und Sparkassenbuch r. 2290 der Stadtspar- L E Cen n Ice Eleibind Noggen Weizen Gerste frage. S<malz: Der amerikanishe Shmalzmarkt stand M und 113 veröffentlihte Zahlungssperre | milienshlüsse vom 10. März 1922, | Agnes geb. Lo>kowiß geborene M vas und Girokasse in Oppeln, lautend auf | der t e S G ‘Beklagten die Kosten des ge M7 3 Hafer dem Dru> von spekulativen Abgaben, wobei die Preise wieder 1M wurde hinsihtl. der Aktien der Münchener | 10. März 1925 und 4. Juni 1926 über | Valentin Hos, der im Jahre 1919 von | 5 unverehelihte Luzie Stolke in Op-| trägt, 2. dem Bekl G L An Western IT | 9, Plata Manitoba (Kanada) Hardwinter II | Nosafé | Barusso Donau j La Plata | gaben. Die Kontumna@frage ist sehr <wa<. Die heutigen Notiern Vohnungébau-A.-G. über 500 NRM 5/100 | die freiwillige Beschlag 8 des Fidei- | Hamburg zur See gefahren ist, während peln, Eichftr. Nr. 1, über 2750,30 RM. | Rechtsstreits aufzuerkeg mündlich N Bera (Ver. Staaten) 1 [m | 1 _|(er. Staaten) Ceacitinien La Plata (russ) find: Prima Westernshmalz 67,50 4, amerikanisches Purelat M t ) Nr. 1044/48 und der Bayer. Hyp.- | klommisses dur< Beschluß vom 6. Sep- | des Krieges unter dem Namen BED En Amktsgeriht Oppeln, 2. Septbr. 1930. er en g ggr A rrAuac;y Le “bia ] a Tierces und kleineren Pa>ungen 72,00 4, Berliner Bratens& und Wechsel-Bank über 100 RM Nr. 14713 | tember 1930 bestätigt. Morde TZN 20 De LANGIIIPE D $ Zivillammer des Landgerichts in

e 2 7: ; ; fieh Auflösungsamt für Familiengüter | orgia) interniert war, im November | 7769 Z | dati | a | P | at A | 152,7 84,7 | 84,0 _-_ 2,00 „M, deutshes Shweineshmalz 76,00 A, Liesens<malz 73,0 e R 1930. S in Gan 5 1918 bei einer Firma in Wilson (Ar- S N uss<lußurteil vom 2 Breslau auf den 6. November 1930,

eschäfts 3geri ü kanfas) in Beschäftigung getreten, noh is/dev-“ Hypothekenbrief vormittags 104 Uhr, mit der Auf- 9) Norzons N Merfkungen: *) Wo mehrere Angaben vorlagen, sind aus diefen Durschnitte gebildet worden. 1) Angebotspreise. T E T [54618] Aufgebot. in demselben Jahre von ‘dort ver- | Kat M Nr. 10 de d forderung, sich dur einen bei en ) Verzollt. #) Notierungen für Abladung (im Verschiffungshafen) im laufenden Monat. #4) Neuer Ernte 183,8. ö) Neuer Ernte Berichte von au3wärtigen Dev isen- unk [64614] Aufgebot Die Arbeiterehefrau Martha Dunst } shwunden und seitdem verschollen ist, | ia, rlin-Nordost Band 8 Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als v) Jndustriegerste. 7) Fuiter- und Industriegerste. ®) Neuer Ernte 162,3. ?) Neuer Ernte 170,0. 19) Gute; feinste 235 0: mittlere R g y É „„Ausgebot. ; 5 b. Wide in Berlin-Neukölln, Her-| zu 4: der am 9. Januar 1861 zu | {5 8 erklärt worden. Srozeßbevollmächtigten vertreten zu Sommergerste 184,0. 1) Neuer Ernte 1687; 1D Auch für Sandroggen. 18) Sandroggen 187,5 —W Wentfälis, ber gut: 5 D N S LENMAETTES 2 E E p att Maniisene 39, hat ‘beantragt den ver- Bischoferdeich Krs. Steinburg, als j Lüeiftentee 26. Aug 19WM] lassen. 2. R. 324/30. Breslau, den friesischer; neuer Grnte 195,0. 1) Au für Wintergerste. "") Neuer Ernte 168,0, 18) ommerser ; neuer Ernte 205,0; rheinischer Devisen, Ves: 1 Primawe<iel über 50 RM, shollenen Ehemann, Arbeiter Max Sohn der Eheleute Johann Nicolaus“ Das Amtsgericht. 6. September 1930. Der Urkundsbeamte 2000 9) Ausländische Futtergerste „verschiedener Herkunft. %) Neuer Ernte 171,3, 2) Neuer Ernte 172,5. 22) Notierung Danzig, 10. September. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gul ausgestellt zu Weimar am 30. April | Paul Christian Dunft, geb. am 1. 12 e und Engel Catharina Magda- der Geschäftsstelle des Landgerichts, bom 2. 9, 2 ) Durchschnittsqualität bis gute; feinste 235,0. 2) Futtergerste 190,0. %) Neuer Ernte 157,5, 2) Gute 247,5. | Noten: Lofonoten 100 Sloty 57,61 G., 57,75 B, -— Si 1980 von Alfons Lins an eigene Order, | 1889. zu Brandenburg, Havel, zuleßt | lena geb. Dreyer geborene Arbeiter Beschluß. F

) Winter- und Industriegerste 190,0. 2) Neuer Ernte 175,0. %) Notierungen vom 3. bis 6. 9. #) Neuer Ernte 183,0. | London 25,01} G, —,— B. Auszahlungen: Warschau 100,2 fie auf Martha Meinke in Rudol-| wohnhaft in Neu Bochow, Kreis Zauch- | Hans Martin Heerkt, der von 1901 bis (DéLäm 18. Februar 1928 über die F54402] Oeffentliche Zustellung.

N A O

?) Neuer Ernte 167,5. #) Braugerste 210,0. %) Neuer Ernte 166,9, 84) Neuer Ernte 169,0, %) 1, Qualität: ità Auszahl 57,62 G., 57,76 : i 40 j i zig, ih- i b leßt Großgeus inter f F ; i E 104, 0. rent 9 0, i: ät; I. 210,0, | Zuvzahlung 9,02 G., 97,76 B., London telegraphishe Auszll tadt 2c bei | Belzig, für tot zu erklären. Der bezeih- | 1903 in Hamburg, zuleß : l der Ehefrau Johann i Helene Weimann, geb. Erd- %) SIndustriegerste 187,5. #7) Neuer Ernte 145,0, #8) Neuer Ernte 155,0. #) Neuer Eritte 146,0, 4) ‘Rettig : | 25,014 G, —-— B,, 100 Neichs8marknoten 122,44 G., 122,71 L L DE, E U delsbart fälli, nete Verschollene wird aufgefordert, ih | markt 35 bei Koops, wohnhaft n tg R ine "Alwine / eb. Maa fra R licqilmerebont Mittels. Pfälzer 217,5. : " | Berlin telegraphishe Auszahlung 100 Reihsmarknoten 1223 | am 18. Juli 1930, akzeptiert von | spätestens in dem auf den 12. März | seit dem Jahre 1908 verschollen ist, u Erm Cans, erteilie Erbsibein i unrichtig E terliraße 10. Vevrehbevollenättigle: Berlin, den 10. September 1930. Statistishes Neichsamt. J. A. : Dr. Eppenstein 129,09 D, Martha Meinke, giriert: a) in blanco | 1931, L x0 Uhr, vor dem | 5: der am 15. Oktober 1880 zu ¿ Und wird daher für kraftlos erklärt. Rechtsanwälte Justizrat W. Gebhardt B Wien, 10. September. (W. T. B.) Amsterdam 284,53, %W von Alfons Lins, b) an die Order der | unterzeichneten riht anberaumten | Ruppin als Sohn der Eheleute Auguf Duisburg, den 3. September 1920. Fund Dr, Zulius H. Gebhardt in Frank- E R Ie 128,84, Kopenhagen 189,15, London 34,381, Bayerischen Notenbank von M. Hanauer g eta A LIET E Sorte Ua rebannes ? ft "Amtsgericht. furt a. Oder, klagt gegen ihres ae or E E i , o T1 Ü , 1 M ü & S U idi , Säch- N . = N r e C9 P Joy L . , 8anwär er Fri Paris , Prag 20,97, Zürich 137,13, Mar ohn, Heidingsfeld, c) an die Säch An alle, wel<e Auskunft über Leben | Bünger, der von 1907 bis 1910 in == A ——R eims aun, zuleht wo nhaft L A

i

et ä i 168,10, —,— i 2 U | Baye- i L ] 7 y i C A Oa T 50 4 20 D Se fembss 15S ilowat{sche Noten 20 934 bolnisdhe Noten 79 134, Dollaen ten N rten ‘Notenbank Filiale Bürzburg oder Tod des Verschollenen zu erteilen | Zamburg wohnhaft war, si< dann in [54400 Erbschein nah dem Kaufmann | fut a. O., Rofenstr. 63 bei Lesselt, jeßt Ungarische Noten 123,66*) Schwedische Noten —,—, Belgrad 12: 2. Primawe{sel ‘über 560 RM, aus- | vermögen, ergeht die Aufforderung, | Ämerika, zuleßt in New York, aufge- T IION Lisa vom 11. Juli | ubekannten Aufenthalts, wegen Éhe-

Notie Speisekartoffel *) Noten und Devisen für 100 Pengs. 1 gestellt zu Weimar am 30. April 1930 nb: Ange D R S D tee 4m L September 1866 D E 109 d Amtsgerichts Ober- [Fidung, mit dem ntrag, Ge he et x e elitetartossein Nod y 9 2 : : M ( & . e i / M - L D, U 2 L eklagten Ey rag, 10. September. (W. T. B.) Amsterdam 13,56,80, 2 ?on Alfons Lins an eigene Order, ge Brinbeciinee Havel, 4. Sept. 1930. | Ahrensbök als Sohn der, Eheléltte | für kraftlos erklärt. guemrps cirsGuldigen Teil zu erklären.

Handelsbedingung rungen 2) NM für 50 k 80 ü i N j; 976, 1 1/ d ogen auf Martha Meinke in Rudol- N E : tembex 1930, L 163871, Madrid 37060, Décilane 13 2M Wort 38 Lt, : sa t zahlbar gestellt in Rudolstadt bei Das Amtsgericht. August Heinvi Wilhelm Fürgëns und |] HObêökstein, den 4. Septembe Ds Klägerin ladet den Beklagten zur

: Be j ; älli Dorot Louise geb. Dose geborene Amtsgericht. Abt. 2. S S: é Polnische Noten 077,20, Belees 7 6p 2b Marknoten ARY in po e too baden fallig O eve Pot e aus | Lanfmann „Julius Mathias Geora | Frey streits vor die 4 Zivilkaremer des Land 149, 109, . 7 ; 124 ; ; e itwe rihelm1ine ge Jürgens, der von 18 Di l i ; r S 1096 * Tao 2 ¿mb s Budapest, 10. September. (W. T. B.) Alles in. Pengö, 2 Berta Meinke, E Dee, ba e Blankenfelde b. Gollnow hat beantragt, inie aci Gatr Mars war, si< dann in / x R R R 0 E T Be uier 80,624, Berlin 136,01}, Zürich 110,783, Belgrad 10,114. der Urtiabét ind nsa ordert, späte- | den vermißten R E Ns Australien aufgehalten hat, im Fahre Bice>erield geber E E E 2. Ts Mevamtér 1990, London, 11. September. (W. T. B.) New York 486,26 G., 1 stens in dem auf den g November | Pagel, zuleßt wohnhaft in Blanken- | j913 aus Bundaberg zuleßt geschrieben | 9. 9. En wohnhaft geweseueMä 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih dur 123,82, Amsterdam 1207,68, Belgien 34,864, Stalien 92,84, 2E 1930 vormittags 9 Uhr, vor dem e für tot zu erklären. Der | hgt und seitdem verschollen ist, wevden rmannf Wilhelm Gro AUC Lai diesem Gericht zugelassenen 20,413, Sdhweiz 25,05), Spanien 43,85 G., später 43,72 unterzeichneten Gericht Zimmer Nr. 8, | Vermißie wird aufgefordert, sich Beni aufgefordert, sih bei dem Amts- Al Zeitpunkt des WdeFist | Re@äganwalt als Prozeßbevollmächtig-, Wien 34,44, Buenos Aires 41,37, später 41,75 G. anberaumten Aufgebotstermin seine preiseas u Zem E S Ee gevicht in Hamburg, ns, il: d i W fai t dog ember, gin T, B.) (Anf ang 8 notierus ede A falls M E ea Sm iea eri rauf L ufgebotafacen. E E ien S Frankfurt a. s der, 8 Sthl ¿00 eut|<land 607,00, London 123,86, New York 25,4614, Ÿ i vorzulegen, widrigenfa eren Kraft- ; ; ; rel- | Bg De, d, 5 . ie Geschäftsstelle des Landgerichts. Spanien 277,50, Stalien 133,40, Swe 494,00 Spenden loéerkläcung erfolgen wird. anberaumten “Aufgebotstermin zu mel- | f, dem daselbst am Freitag, dem/ l Durch Auss<lußurteil v p-} Die Geschäfts\ g

9 L den, widrigenfalls die Todeserklärung 0. März 1931, 12 Uhr, statt- Â “01. 2 1876 zu L S L Holland 1025,50, Oslo 681,75, Stockholm 684,50, Prag Rudolstadt, den 2. September 1930. Fd. An alle, welde Aub É Reiben Uusgebviéterinin zet meiden, | tiber 1990 ifi der am 2 E M | 54408} Oeffentlichs Zusteliung,

ee : E E i ; lgen wird. y 5 Rumänien 15,15, Wien 36,00 Belgrad —,—, Warschau —,— Thüringisches Amtsgericht. R T ile De C » Lindenholzhausen 5 : E la, (VU, i 1 “O rx Leben oder Tod des Ver- Pw H j Todeserklärung ex- P) v  au Jda Rosa Lehninger geb. Paris, 10. September. (W. T. B.) (Schluß kurse.) D [54616 a zu erteilen vermögen, ergeht die S Le Todeserklärung des | Jakob Friedrich i 7 L e 1929 áine L aan Grünstvaße 5, S7 ‘Sun E Bat Pes pa lee 1025,00 Zul Eut Be at das Ausgebos zue roll agg img Key rig wg E unter Ziffer 1 genannten Olijnyk e Cla S vertreten dur< L A tsSanwalt a 2 P A4 1A S S S G , , F 1 e en , Y , A d uss . M4 , 7 t d u ma Ä n, t E - " N . t: j ( en tee fonbwfiafifammen Ler Lagteltigmmer der des Maieale n Kn ber Dilaller Wid" ge futide Motlerungen | 1th, Seh 108,18, Svinn 208.86, Warn L Ladung def Winbigee dee af org, dem orie Hnjeige J Taden.| go nie uit Ke Vesdttantang nas A e, 2 September 1990. | Daher (n Houlenroda, klagt gegen den oder dur< Umfrage) R We L E E I L AOUInNs; ¡an den übrigen Märkten nihtamtliche Preisfeststellungen (Notierungen | hagen ——, Oslo —,—, Sto>holm —,—, Belgrad —,—. in Abteilung 11 Nr. 13 für die Karo: Das Amtsgericht. Q Bürgerlichen Geseßbu<. T1. Alle, 9 Be TON, in Zeulenroda wohnhaft, jeßt unbe- 4) Rheinische Erstlinae (Sudu fri, E gaben ade sind is diesen Durchschnitte gebildet worden. #*) Odenwälder Blaue 1,85, Amsterdam, 10. September. (W. T. B.) Berlin 59,16, Wi line Schaehel geborene Bloi in Gugel- L elidi Auskunft über Leben oder Tod kannten Aufenthalts, auf Scheidung, pfälzische 3,15; rheinishe Nieren 4 25 eine Sisllinge (Juli-Nieren) 2,85. 5) Industrie 2,00. ®) Rheinische, rheinhessishe und 12,0718/,, New Vork 248 Paris 9,754, Brüssel 34,64, S wiß eingetragenen verzinslichen po- | [54395] Aufgebot. der Verschollenen zu erteilen vermögen, | Wmm mit dem Antrag, die Ehe der Parteien Berlin, den 10. September 1930 48,20, Stalien 13,014, Madrid 26,874, Oslo 66,50, Kopen thet von 150 beantragt. Bie Glu: Auf den Antrag 1. der Frau Kle- | verden hiermit aufgefordert, dem i wird geschieden, der Mann ist {huld ' + Per AVAO, Statistisches Reichsamt. J. A.: Dr. Eppenstein. 66,50, Stockholm 66,75, Wien 36,10, Prag 737,50, Helsi/W biger werden aufgefordert, spätestens in | mentina Olijnyk geb. Korol in Elms- Amtsgericht in Hamburg spätestens im ntli e an der Scheidung; die Kosten des —,—, Budapest —,—, Bukarest —,— ‘Warschau —,—, Vot: dem auf den 27 Okiober 1930, | horn, vertreten dur< den Pastor Hein- Aufaebotstermin Anzeige zu machen. . e c Rechtsstreits werden dem Verklagten ——, Buenos Aires —,—. E N 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | rih Reiners, daselbst, 2. der Frau Jda Hamburg, den 14. Juli 1930. auferlegt. Die Klägerin ladet den Ver- Zürich, 11. September. (W. T. B.) Paris 20,234, 2 idt, Zimmer b, anberaumten Auf- | Thurn geb. Lorenz LRgUEn Siger- Das Amtsgericht. Zustellungen. klagten zur mündlichen Verhandlung Handel und Gewerbe, 51,00 „é, 000 Weizenmehl 34,00 bis 47,0. j 29,058, New York 515,35, Brüssel 71,90, Mailand 26,99, N! Lbotstermin ihre Rechte anzumelden, | plaÿ 83, 3. der Frau "Al l ager Abteilung für Aufgebotssachen. des Rechtsstreits vor die 2. Hivil- (Fortsepung.) in 100 kg-Säden br.-f.en, 45,00 bis 49.00 „i Set 57,00, Holland 207,50, Berlin 122,744, Wien 79,81 St-&WM Lidrigenfalls ihre Ausschließung mil | geb. Hoh in Mg En E - [54401] Oeffentliche Zustellung. | kammer des Thüringischen Landgeritts mittel (Cin eptember. Preisnotierungen [ürNahrungs- | feinste Marken, alle Padungen 49,00 tis 60,00 4, Speiseerblen, | 128,00, Oslo 137,95, Kopenhagen 137,95, Sofia 3,734, Prag 15) Amicget Militsch, 2. August 1930. | Shröder in Kasonort bei Wilsier, 5. des [54620] Sees, Ee Enägtaier: Nehth | Lormciitans, © lbe, mt der Aufforde: iat Badr E Tee Bas in Brinalvadungen) | Steleerbler, Bier Meer U410 o A e 8,190 | Vini! zule Barre Wind Lagran, 3124, fter Y Légerist Mis, 2 tuguy 1990. | F ider dn Rogan dep bg | 40e en des an 6. Februar 1920 artval' Voges in Salder, agt gegen | rung, eiten bai diesem Geriht zuge- arotiert dur öffentlich angestellte beeidete Sachverständige der | mittel 48,90 bis 59-06 é, Langbohnen, ausl. 6,00 (2 Weiße, | Nires 191,00 "Japan 25450. *) Aer, E 4617] Aufgebot. Worin, aus Pliegers S betentesigers N Lippstadt verstorbenen Kaufmanns } S August Redi>er, z. B. | lassenen Anwalt zu bestellen. Zum : : l „0 , e s (V9, O d. Li r lius Cohn, soweit sie ni<t bereits | ihren Ehemann Au * $ : na Fans Joie Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- | Linsen, kleine, leßter Ernt 4600, unen, pup. 2,00 bs CROO u, K Peng 18 Der Maurer Paul Philipp in Ort- | Paul Bünger, 6. s Apothekenbesißers | Julius s ben, wer- | unbekannten Aufenthalts, auf Grund der de der öffentlihen Zuste Ung Wi braucherschaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen ungeschliffen Ernte 52,09 "bis 62 00 K Lins is 92,00 , Linsen, mittel, legter N E NER hagen, 10. September, (W. T. B.) London 50. wig, vertreten dur< den Rechtsanwalt | Paul Voth in Büßow i. M., als |die Erbschaft au ges agen haben, wer- | unden 568 Le -B., mit dem Ans- | dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. j Ti U , / Wali o dert, ihre Rechte | $S 1567, 1568 B. G.-B., L 1930 rot 42,00 bié 49,00 , Gerstengraupen, unges<lifen, mittel 46,00 | 90,00 6 Kartoffelmebl, jupy ior 30 Be leser Vrnte 03,00 bis |, Dew BoeE BIATO, Merlin 89,06, Paris 14,77, Antwerpen x Muglich in Seelow, hat das Aufgebot Pflegers des verschollenen Julius Mat- | den hiermit aufge 6 198306 bei dem | irag auf Ehescheidung, den Beklagten für | Gera, den 8. September 1930. _ bie 93,00 M, Gerstengrüße 38,00 bis 40,00 Æ, Haferflo>den 43 00 Hartgrießware loje 86,00 bis 96.00 L Met 200 #, Makkaroni ns , Nom en Amsterdam 150,60, Stocholm gur decélQließung des Gläubigers der | thias Georg Yüvgens, wivd ein Auf- |bis zum 15. Bes E A aid na | den s{uldigen Teil zu erklären, ihm | Der Urkundsbeamtez der Geschäftsstelle bis 45,00 Æ, Harergrütze 46,00 bis 47,00 M, R 0/1 30.C i 10 M Gi nut 0,C0 , Meblschnittnudeln, lose 63,00 slo 100,024, Helsingfors 943,00, Prag 11,12, Wien 52,86. auf dem Grundstü> des Antragstellers | gebot dahin erlassen: 1. Die nachstehend unterzeihneten : ri<ht zux Anmeldung 8 Rechtsstreits aufzu- des Thüvingis<hehkn Landgerichts. 8 oggenmeb] 0/1 30,00 | bis 79,00 e, Cierschniitnudeln, lose 87,00 bis 127,00 4, Bruchreis Sto>kholm, 10. September. (W. T. B.) London 18,10, L Band a Blatt 63 B in Abt. 111 | aufgeführten Verschollenen: zu 1: der | zu bringen, widrigenfalls die Feststellung A R D P L T lebat La e T dea

: : h ( ' rtwi L : bis 31,90 #, Weizengrieß 47,00 bis 49,00 Æ, Hartgrieß 49,00 bis 31,50 bis 33,00 , Nangoon - Reis, unglasfiert 33,00 bis 37,00 , 88,70, Paris 14,63, Brüssel 51,974, Schweiz. Plätze 72,274, Amsic®W Nr. 7 Jür den Justizkommissarius Wil-| am 16, Januar 1884 zu Zelehowmaly | erfelgen wird, daß ein s ed M TY Z 4 [3 ator E Ahn“ / uw 1 i z

Fe 5 "S5 A

Ey F A4 F

weiße rote

D [3 d D

Bete) S al Den h) «e is L L Dialau N). Frankfurt a. M. F) t oine E

+ - } Großhandelseinkaufspreise ab fränk. Station 6 Crzeugerpreise waggonfrei märk. Station . Ï Crzeugerpreise ab Verladestation . . Ï CGrzeugerpreise ab Erzeugerstation . « | Großhandelépr. Frachtlage Frankfurt a. M. bet Waggonbezug . » * | waggonweise Frachtlage Karlsruhe

* * « « « } Erzeugerpreise ab holsteinishe Stat

o S

all] No No D

or O D

-

L G

[e

S

Köln) s Liegnitz T) s Nürnberg . ú Stettin {) I Worms , Í Würzburg 7

1914 festgestellt. vertreien zu lassen.

-

o ov

[I

E Do D

00

2

Kölner Großhändlerverkauf ab Lieu

DD N Gr

Erzeugerpreise frei Bahnstation ¡

: bahnfrei Worms e a n S . | Erzeugerpreise frei Bahnstation

Fh > [27 D D o Co

Erzeugerpreise frei Waggon Neichsbahnstation R Z L

Do H> Do Ot if ©5

_

//%

dr -

O 25

E j

/ Sf ÈÏ» / 1A 5 f A (#

ar 7