1930 / 213 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 213 vom 12. September 1930. S. 2. Neich#- und Staatsanzeiger Nr. 213 vom 12. Septeaiber 1930. S. 3,

—_———_—

e r - 1 » » o Im ; ä n. d B idr . m [54S ] g Zussie nung. «06 k L T j b ns Seesen ga ange, mite 10/0 | 96574 Bedin 1360 Sarl 10M Belg 10E Bree forn, 11, Septe * ern Do rende tie en het ge etvert v L tr efi tercièthe KirchhoN||snchalts, iesen Ehrlheidung, mit dem [54068] Oeffentliche Bufetung. | Io lenalts ° irie ti Minden Gerfiengrauven, unges{liffen, mittel 46,00 ! 80,6 e, Berlin 136,00, Züri e104, Del „T2Fe Dradford, + M (D, L. D.) A. 5 nr Shylve]ter a ; a uri 109 deu s i- id Walter, geb. am 19. März 1919 und üisjeler Str. 18 for 8.00 his 40.00 A, Haferflo>den 43,00 London, 12. September. (W.T.B.) New Bork 486,00, Paris | und Kam mzugmarkt bleibt das Geschäft weiterbin , d Ó x Eulvel Abwe rar co Wte S Stei m s Teil S E Cu, Erich Sue au, p 10. ärz 1926, L S Sen ges die bis 47.00 6, Roggenmebl 0/1 30,00 | 193,78 G., Amsterdam 12074 G., Belgien 34,86, Italien 72,82, Berlin | Preise sind jedo im allgemeinen fletig. 1 ie Theis, hat VGN E Untertal? an eklagten zur mündlichen Verhandlung | vertreten dur< die Bezirksfürsorgestelle | Zeit vom 1. bis 15. Mai 1930 mit dem 0 bis 4900 Æ, artgrieß; 49,00 bis | 9 2 G, S><bweiz 25,052, Spanien 44,80 B., . Wien 34,43, E Kläger, r a des Ní- | [54951] des Rechtsstreits vor das Landgericht in Schopfheim, flagen gegen den Alfred Antrag, den Beklagten zur Zollumg dos n Er a ZBEIERa U Ngme n: 1 Buenos Aives 4136. ; im am 31. 1 n haft in Reims Durch Aus{lußurteil vom 930. August | Hamburg (Ziviljustizgebäude, Sieveking- | Huber, früher in Hauingen, aus Unter- | 350 nebt 6 % Zinsen seit dem : y ) 11, S . B.) (Anfangs notierungen.) Die am 5. September ausgegebene Nummer 25 dz 9 s Theis, uleyt wohn lian Nr 14,11930 ist der am 19. Mai 1859 in play), auf den 25. November 1930, haltsanspruch, mit dem Antrag auf Ver- | 16. Mai 1930 und Tragung osten , New Vork 25,464, Belgien 355,25, | arbeitsblatts hat folgenden Fnhalt: Tei t freih), Rue Skt, Ju t erklären. | Laesgen a. d. Oder Kreis Grünberg | 9% Uhr, mit der Aufforderung, einen | urteilung des Beklagten zur Zahlung | des Rechtsstreits zu verurteilen. Zur -<bweiz 494 00, Kovenbagen 681,5 I, licher Teil: I, Arbeitsvermittlung und ) A ei en seit 1887, pr L Ti auf- i Schles achorene : Schmied Johann bei dem gedachten Gerti<t zugelassenen einer in Monatsraten vorauszahlbaren mündlichen Verhandlung des Rechts O f 681.50, Sto>holm 684,50, Prag 75,50, versicherung. Gesete, Verordnungen, Erlasse: Br, ¿e bezeichnete Verso T A, dem auf Gottlieb Stoberna> für tot erklärt | Anwalt gu bestellen. Zum Zwed>e der | Unterhaltsrente von monatli<h 25 RM streits wird der Beklagte vor das Ars 9,19, Wien 36,00, Belgrad —,—, Warschau —,—. der Verwaltungsausshüsse der Landesarbeitsämter ;; M: dert, i< syatenene 1931 na<h- | worden, Als Todestag ist der 31. De- | öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- | für jeden Kläger, z. Händen des jewei- | beitsaeri<t in Berlin, Zimmerstraße 11. September. (W. T. B.) (S< | kurse.) Deutsch- Mindestfläche an land- oder forstwirtschaftlihem (G, ienêtag, den 21. Apr : L GeE ei&- zember 1928 festgestellt ® zug der Maas bekanntgemacht. ligen gesezlihen Vertreters der Kläger, | Nr. 90/91, Zimmer 56, 11, auf 15. No- 306,75, 9 s „—, Praga —,—, Wien 36,00, Amerika | der nah $ 70 des Geseßes über Arbeitsvermittlung »,,, ittags 3 uhr, vo1 dem Auf Fil Vernau bei Verlin, 30. Aua. 1930. Hamburg, den 9. September 1930. vom Tage der Klagzustellung ab. Zur vember 1930, voruittags 94 Uhr, England 123,823, Belgien 355,25, Holland 1025,25, Ftalien losenversiherung Befreiung von der Arbeitslosenvexs; a „1 Gericht anberqumien f s die Das Amtsgericht : Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle Güteverhandlung wird der L flagte vor | geladen. (Güte- und Kammertermin.) Schweiz 494,00, Spauien 278,00, Warschau 28,55, Kopen- | tritt. Nah dem Stande vom 1. August 1930. Bestim; min zu melden, L ViS An alle a m z des Landgerichts. das Amtsgeriht hier auf Freitag, | Berlin, den 4. September 1930 Oslo =—,—, Sto>holm —,—, Belgrad 44,65 Verwaltungsaus\{hüsse der Landesarbeitsämter über > ! egerkl img erogen m Tod [54953] GiS pte g et den 31. Oktober 1930, vormittags | Die Geschäftsstelle des Arbeitsgeri<ts. niterdam, 11. September. (W. T. B.) Berlin 59,164, London | fanganteil in der Partenfischerei, bei dem nah $ 73 dz [he Au {unst er L vermögen Durch Aus\{lußurteil vom 5, Sep- [54959] Oeffentliche Zustellung. 10 Uhr, Saal I vorgeladen. L —————— 1& New York 2483, Paris 9,754, Brüssel 34,644, Schweiz | über Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung Bofys r Ver ollenen Æ ma. spätestens im |tember 1930 t der Schlosser Ernft Der Mechaniker August Kloth in Lörrach, den 20, August 1930. [54965] effeutlihe Zustellung. Italien 13,014, Madrid 27,20, Oslo 66,50, Kopenhagen | von der Arbeitslosenversiherung eintritt. Nah dem Stx, die Au[sorderung, c E 1 u t Sp

$F d

s : kz) - E k - G Rab têgerit E Ï y L c z E 1. A 1930 a E Sta e termin dem Geriht Anzeige | Hartje aus Thiüdinghausen, geb. am Eutin, vertreten dur< den Retsanwalt Bad. Amtsgericht. IIL[. Der Rechtsanwalt Îr. Frit aso Ztodbolm 66,75 Mi c F J ] E e - N Be 0 1119 wrnchot Ster s E » 5 2 p r t L : B e S n Borries I 95 Raths SEty j Stockbolm G Wien 39,10, Prag 737,50, Helsingfors . uguft E ui IEE der Beiträge zu Qr M! gev Ey 16. April 184, für tot erklärt Ee Dr. Siedenburg dajelbst, klagt gegen [54971] Oeffentliche Zustellung. in Berkin W. 35, Potsdamer Str. 109, , Dudapest —¡—, Bukarest —,—, Warschau —,—, Yokohama | versicherung der Arbeitslosen. Bescheide, Urteile: 70. Pfr M machen. i<t Nagold Als Todestag ist der 31. Dezember 1916 | seine Ehefrau Maraarete O L Q miri Se S Foachim | lagt gegen den Herrn Georg Witt- | Mi Arbeitsä : R ilfe: i Nfli i W, Amtsgeriht Nagold. E 9 cl Der minderjährige Hans Joachim ge: i E Bil —, Buenos Aires —,—. Arbeitsämter zur Rechtshilfe; insbesondere BfTi<t ZUr borg B, 2 ( festgestellt. 5 Tichauer, z. Zt. unbekannten Aufent- Bandhold, geb. am 6. 3. 1925 vertreten huhu, srüher in Berlin-Lichtenberg, Pri |2, Septembe (W. T. B.) Paris 2024 Lo do gehenden Ueberlassung von Akten. - IE, Arbeitsyerfzz Amtsgeriht Moringen, 6. Sept. 1930 halts, auf et idung der Ehe E e T d E E E A Ostbahnstraße 12, wegen Forderung, j L. 2. Ceptemver. . . De arts “X, LONdon T E. C : s s L A 1fgebot E g G dur seinen Vormund Brunsc Kaus in } L 3 E 29,004, New York 515,50, Brüssel 71,874, Mailand 24,00, Madrid ArbeitSvertrag, Tarifvertrag, Arbeitsgeritsbarkeit, e E otereids ‘Friedri Theß at E böslicher Verlassung. Zur mündlichen Hamburg, Schadesweg 18 Prozeßbevoll- | mit dem Antrag, den Beklagten fo ten- 55,90, Holland 207,474, Berlin 122,76, Wien 72,79, Stodbolm wesen. Beschetde, Urteile: 71. Ein Urlaubsanspruh kann n Det ay P hat beantvaat, den E x Y L T I Verhandlung des Rechtsstreits ladet mächtigter: Justizrat Haase in Pyris, pflichtig zu verurfßelten, an den d 2ager e A N 138.45 OslIo 137,924 Kopenhagen 137,95, Sofia 3,73, Prag 15,293 worben werden, wenn mindestens an dem Tage, an dem nad : NeustaMAPR c P vim Fried Kläger die Beklagte vor die II. Zivil- klagt gegen den Kaufmann Hans Fen- 94 05 NM nebît 8 c Ztnsen Vert Klage- &, Kümmel, Warschau 57.75 Büdaveit 90 25%), Belgrad 9,123, Athen - 6,70. A das neue Urlaubsjahr Ens das Arbeitsverkzg rs<ollenen Sek aub, a B Sep- kammer des Landgevrihts Lübe> auf dziorek, früher dus Pyriß, jebt angeblich zufstellung a res und das m O T G 244,50 3075, Helsi 8 12,95 Zuenos esteht. 72. Di [ der Anwendbarkeit dg ¡h Theodor C E d - Ga C Freitag, den 21. November 1930, |: n L N vorläufig vollstre>bar zu erklären. Zur Ff 31 244 50 B areit 3078/ J Z 12,95 Buenos no< este It. É 0 (27 Ie e5rage der Antlve Uriel des Y & d o: ç s ec1itag . r « , nterhalis mit dem 1 10 | G , Fanbat O uan 2 ¿p gs Deifingfort ,95, BRG. ist für jeden einzelnen Betrieb besonders zu ents{eide Menber 1843 hu Mb, HBEN M c 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen Damen E U U Unterhalts- | mündlichen Verhandlung des Rethts- TLTA Je A A E i L (2) Die $8 62, 98 BRG. beziehen si< nur auf die an S t in Noustadt4 V O n i diejem Gericht zugelassenen Rehts- hon E M l RM t- { streits wird der Beklagte vor das Amts- 390,00 bis 576,00. Kopenbaagen, 11. September. (W. T. B.) London 18,16, Bo ta ; ba E ü f E n E 2 ausgewandert, für tot zu er- l e un . La Bem, N E g ay m3 E rente von 35 RM auf 40 RM monat- | rit in Berlin - Lichtenbera Am 54,00 bis 510,00 «, | New York 373,75, Berlin 89,06, Paris 14,77, Antwerpen 52.16, | Betriebsrates oder der Betriebsobleute tretenden, diesen a merita n Tezeihnete Verschollene anwalt zu ihrem Prozeßbevollmähtigten | [i Zur mündlichen Verhandlung des n a O PORGER M 094,00 bis 910,0 At - & & t ) 1s D , 4; , Î Î 7 tfli teh@a 3 Po Der ezei Je a : : 4 2 2XBagner [aß l er 26 IL n ear pas pr apa urid 72,58, Nom 1966 Amsterdam 150,60, Sto>bolm 10045 ihren Funktionen gleihwertigen tariflichen Betriebsvertreh D + d spätestens in dem | [54955] zu bestellen. Rechtsstreits wird der Beklagte vor das | Wagnerplay, Z A M auf _ ires m Bn tr B furter g Draa 1112 Mi rana 5% | (8) Tariflihe Betriebsvertretung ist na< dem Reih Wird aufgefordert, | árz 1931 Deffentlihe Zustell Jn Sach Lübeck, den 8. September 1930. Amtsgericht in Pyrig auf den 30. Ok- | 22. Oktober 1930, 9 Uhr, geladen. , in Sâ>ken | Vélo 100,027, Helsingfors 943,00, Prag 11,12, Wien 52,86. vertrag für stu>gewerblihe Arbeitèn nux der Doel„Zn f Mittwoch, den 4. März 1931, Oeffentliche Zuste "e 4 nd e m Die Geschäftsstelle des Landgerichts. L, L E ‘Uhr, | Berlin-Lichteinberg, 30. Aug. 1990. is 54,00 M, Sto>holm, 11. September. (W. T. B.) London 18,093, Berlin auss<uß. Die Delegierten der einzelnen Arbeits. Mormittags 11 Uhr, vor dem unter- | der Möbeltischlerfrau Emma Hirn Ee A E E L "} Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts, ntôlt 270.00 | oca7L B L A E R E E E E t E N i er e DELLSILELENT 0 n Geriht anberaumten Aufge- | geb. Nowa> in Breslau-Zim del, Pis- E i: Zimmer Nr. 6, geladen. Abt. 4. C 212. 30 C ntôlt 24 Ee 306,073, Paris 14,63, Brüssel 91,99, Schweiz. Plätze 72,274, “msterdam weder als Mitglieder der Betriebsvertretung noch als Botrig ; n Gerl id ¿, widriáenfalls die rolenweg 35 Prozeßbevollmächtigter: | [54961] Oeffentliche Zustellung. Pyrit, den ‘5. September 1930 Abt. 4. . 2612. 30. 00 ! 1m S0) 0 GT7¿ d Ho A g 4 F S M 279 Fr Ç e 4 s rmm11! 4 Den, j D P K Es sf L C A 5 5 Ci c - s . _ c - E T E E E q N O POLLREE e N Kopenhagen 99,678, lo 99,00 Washington 372,25, obleute anzusehen. (4) Ersezung der Zustimmung zur gig var fun " erfolgen wird. An alle Rechtsanwalt Dr. Zwirner, gegen ihren | _ Das verehelichte Dienstmädchen Erna | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle) ag 050 Sunsibone | Beilingfors 9,38, Rom 19,52, Prag 11,08, Wien 52,624. gung (5 97 BRG.) bet tarifli<h vereinbarter [knngemäßer Cut über Leben oder Tod Ehemann, den Möbeltishler Johann | Shmidt aus Strahmin, Kreis Köslin, des Amtsgerichts. (94538) Oeffentliche Zustellung. 10A E fuusibonig OsIo, 11. September. (W. T. B.) London 18,163, Berkin 89,10, | wendung der Bestimmungen des BRG. auf die Delegierten ele rie p u erteilen vermögen, | Hirndorf früher in Breslau, jet un- | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt G A A Jos. Shm1y zu Pamvurg 25, Qüingep- h _VER, in Eimern Paris 14,72, New York 373,75, Amsterdam 150,55, Zürich 72,65, | einzelnen Arbeitsstellen. 73, (1) Für die Wahl der in deny z Der S MorbTANa spätestens im [bekannten Aufenthalts, wegen Ehe-| Dr. Köpp in Schneidemühl, klagt gegen [54972] Oeffentliche Zustellung. | weide De Ee: B 218 79,004, | Helsingfors 9,44 Antwerpen 52,25, Sto>holm 100,50; Kopenhagen | sichtsrat zu entsendenden Betriebsrat8mitglieder ist als pes De D dem Geribt Anzeige | scheidung, ladet die Klägerin den Be-| den Meller Bruno Schmidt, ihren Büchele, Josef Anton, uneheliches | anwälte Facobi, Dres. LIRET E E As _- M 0 o, 100,10, Rom 19,62, Prag 11,12, Wien 52,90, leiter der Betriebsratsvorsißende des größten Betriebs derx F e Ee edt aci lagten zur mündlichen Verhandlung des | Ehemann, unbekannten , Aufenthalts, minderjähriges Kind von Wertach, ver- | mann, VEUSRIZ, Se C. Ges "rüber Ko 09, is 96,00 M, Erd- G N E 7 414A : c 1 Ç 5 nahen, je P e E A E è f, f Î : A G B egen den Dr. Sa 5 ohen uh A In e E B Moskau, 11. September. (W. T. B) (In Tsc(erwonzen.) | saft _- zuständig, - falls die Hauptverwaltung Osne Neuftadt-Glewe, 16. August 1930. | Rechtsstreits vor die 2. Zivilkammer des | früher in Gut Hansfelde, Kreis | treten dur< das Bezirksjugendamt zeb ß e e S Naisezallze 176 72,00 bis 8600 f Gle e 1 1000 engl. Pfund 94432 G,, 946 92 B., 1000 Dollar 194,15 G,, | raf t (2) Der Wahlleiter hat das Wahlauss@r e burg-Schwerinsches Ämtsgericht. | Lan gerihts in Breslau auf den | S<hlochau, auf Ehescheidung aus $ 1567? | Memmingen, Amtsvormund, klagt gegen vage gran: vi ani Aufenthalts. mit B60 M Stoinf L O S cia BEE ¿ | 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,30 G., 46,40 B. an alle Vorsizenden der beteiligten Betriebsräte Metten ou rg- Y - 17, November 1930, vormittags | B. G.-B. und Schuldigerklärung des Wurm, Karl, Bäergeselle, zuleßt bei ei D E E ver- lea 10:80 bie a N E L A E dne Weil poarf nit diejenigen auss<ließen, die seiner A Faber in [11% Uhr, mit der Aufforderung, sich | Veklagten gemäß $ 1574 Abs, 1 B. G.-B. | Alois Knoll in Werta, jeyt unbekann- dem Anteag, den Yelbanten Fu ves n edes L e Tlérecs 142.00 LN T8 00 A Ee eime Wahl dur<zuführen, nit {hon zugestimmt, z. O, eine 3 Fabrikbesi er Peter Faber n dur einen bei diesem Gericht zuge- V1 Klägerin ladet den Beklagten ZUr ten Aufenthalts, wegen Unterhalts, E E La Reichsbanköiskont Ven\@malz in Tierces 144,00 bis 145, O é, Braten- London, 11. September. (W. T. B.) Silber (Sl ß) 165 herige Anfrage unbeantwortet gelassen haben. Teil 11. Nit Bayenthal, Oberlärfder Ufer 110, | lassenen Rehtsanwalt als Prozeßbevoll- | mündlichen Verhandlung des Rehts- A 331/30, mit dem Antrag, den Be- Er De, a il 1930 auf 150 RM 45, ( ots 166,00 6, Purelart in Tierces, nordamerik. Silbe 9 BA a La „D Cr. (2. « se l Wi U 25 am tli <evr Tél: Zur Tatigkeit des Spruchsenats {Ut en durch die Rechtsanwalte DL. mächtigten vertreten zu lassen. E R. streits vor die 3. Zivilkammer des Land- klagten zur Zahlung einer vierteljähr- jet S K 2 M. N 1930 aut 208 95 -„ Purelard in Kisten, nordamerik. 142,00 bis | Silber auf Lieferung .165/,. Arbeitslosenversiherung in den Monaten Januar bis Juni 1 Boh und Heimann in. Köln, hat als [95/39 Breslau, den 9, September 1930. | gerihts in Schneidemühl auf den |1i< im voraus zahlbaren Unterhalts- | und seit dem 2. Mai_ A ne E ai 3 E: Sorme Wertpapiere (Schluß). Sozialpolitishes aus dem Auslande: Sozialpolit S be des am 17, Dezember 1929 in Dex Urkundsbeamte der Geschäftsstelle. | 24, November LROS 9 Uhr, mit Lte atiati ) 30 RM von der Reim sowie 2200 E E Gorned Veef 48/1 1bs, per j Gesebgebung in Oesterrei Von UniversitätsprE c -rmsdorf verstorbenen Fabrik- Z der Aufforderung, sih dur< einen bei | Geburt des Kindes d. i. vom 31. 1. 1929 | steuer und 4 % ei Þrobvilon = x t E T ; 4 om S ontombhor (Nt M T B T î lew: E 4 Lts : h Hermsdorf verstor nen F —— EL F /LUE G, ub Z He Ur; es Kindes, D. 1. 091, 1, 1 0 oe nam Y é Se n des M, Margarine, E Ew & Fa L, Seinlemian. S Le m E: Hyp. Dr. Emanuel Adler, Wien. Statistik. Die Arbeitsmartly ¿3 Christoph Faber, mit dem [54956] Oeffentliche Zuftellung. diesem Gericht zugelassenen Rethts- | ay bis gum vollendeten 16. Lebensjahre 1,26 KM zu I nd De E Bes d, [T 114,00 bis ee 02,00, eiterr. "einn t Ada renburger T E Mitte August 1930: I. Die Arbeitsmarktlage nah der Sti h | Düsseldorf, Shumannstr. 42, Es fklagen: 1, der Straßenhändler | anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- fostenfällig zu verurteilen und das Ur- D M Erna, die Tue Po | ¿ 158,00 bis 192,00 A, REE Uan Feten S Dtsch. Gold E 430 , zählung bei den Arbeitsämtern am 15. August 1930. 1 E 1ebotsverfahrew zum Zwe>e der Max Bruse in Hamm, Heßlerstr. 1a, | treten zu lassen. L teil für vorläufig vollstre>bar. zu er- T a B Als Latte ta Mechiel utier Ie „in Tounen 322,00 bis Srantf. Mal. Pok. A R Armaturen (0,90, Ph. Holz- JFnanspru<hnahme der Arbeitslosenversiherung und der Kri ung von Nachlaßgläubigern Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Schneidemühl, 6. September 1930. klären. Das Amtsgericht Sonthofen hat | Len Ee s E S Sobrinee 1030 1 gepa ft 34,00 big 344,00 M, Yolkerei- RAR L V E '(W. T) Gremag Guse.) Nt unterstüßung. Pauptergebnisse der amtlichen Lohnerhebuni eantraat. Die Nachlaßgläubiger werden Dr. Noad> in Dortmund, gegen seine Die Geschäftsstelle des Landgerichts. Termin zur mündlichen Verhandlung ichuld i “Der Beilare wies ile nránd- A Via tea “E E E S Qurse bér ‘mit Sha. Ma n Werte sind Temme HDaugewerbe: III. Bertragsgebiete in Süddeutschland, Hessen E mufgefordert, ihre Forderungen | Ehefrau Anna geb. _Hönninghausen, pr P le des NehtiMmetis bestimmt auf Freitag, rern WeibatiCns, des ‘Rechtsítireits idövutler, dunishe, in Tonnen | Kurse der mit , b f T 198,50 Vereinsbank T 114,50, Lübe>- | Lellen-Nassau. Sozialpolitische Beitschriftens<hau. Bil den Nachlaß des genannten Ver- 12, die Ehefrau des Bä>ergehilsen Ru- | [54962] Oeffentliche Zustellung. den 24. Oktober 1930, vormittags or das Amtsgericht in Hamburg, Ab- h _dânis<e, AEDG at 994,00 bis BAE Ge A Friqa! as “atr Fett Es c 4, _ renn anZzetgen. R YDIerzu die Beilage: Der Arbeitsmarkt im Deu ü s1t Christoph Faber aus Düssel- dolf Vas in Dortmund, Blumenstr. f Frau Rosa Bru>lacher ach. Weber, S 14 Uhr, Sitzungssaal Nr. 3/0. Zu Ga an 0 Lie Hardelöleien “Bivil- jer. 8/10 2 70,00 bis 210,0 / OUMeN ( Damburg- : : Dc g-WUd? | Noiho Ta V Bote + L nf e A i S s S E ; 7 Roklaga ier- | teilung 2 sUr Handels} , E eger, 8/10—18 24 170,00 bis 210,00 M, L q T6 R m D B Ri E “Ash Cg 00 Rethe. Teil V. ReihSsversorgu ngsblatt: 9 nr spatestens in dem auf den Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | Plattenhardt, Stuttgarter Str. 9, klagt diesem Termin wird der Beklagte hier jufdizgebäude Sievekingphas, Erd- K, cebter Salänber ‘00 160 D O R C Harburg-Wiener Gummi 57,50, Alsen Zement 1370, Anglo-Guang | Versorgungsrecht. 55. Zuschüsse für verforgungsberectigte Wos" November 1930, vormittags | in Dortmund, gegen thren Ehe- | gegen ihren Ehemann Heinrich Bru>- | mit geladen. Dieser Auszug der NELde | clcook Kemer Ne. 136: auf Mb M, eter Holländer 40 0/0 160,00 bis 1 8,00 M, 1960 Duett Nobel L ab “ria: H stenb uerei 169.00, Blan ere. 1110: DeB- FrtEden anda 56 Berforgungs! ranke 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- | mann, früher in Dortmund, 3. die Ehe- | sacher, Kaufmann, wegen Ehescheidung, | wird zum Zwe>e der öffentlichen E | bes TE, November 1930, 914 Uhr, 31400 “e An E00 e, eter Emmenthaler, voll- Guinea 330,00, Otavi Minen 36.35. q morauerei 169,00, Neu | und Versorgungshausgeld für arbeitélose Beschädigte. 57. Kie Mühlenstraße 34, Zimmer 358, | tray Scherenschleifer g wi Hagenei | mit dem Antrag: „Die Ehe der Par- | stellung an den Beklagten bekannt- eladen. Zum Z2we> der öffentlichen 414,00 M, Allgäuer Romatour 20 %% 124,00 bis | Guinea log avi Minen 26%. Freiverke'br: Sloman für die Praxis. Teil V1: Bekanntmachungen ü nien Aufgebotstermin bei | Bertha geb. Bahrke in Berlin-Schöne- | teien unter Alleinshuldigerklärung des | gemacht. 2a label vie Meles Auszug der +2 anled LORDEn Mle. EUTG per Kiste 22,00 bis 24,00 6, | Salpeter 83,00. i A Tarifverträge. Mie Seriht anzumelden. Die An- |herg, Sedanstr. 50, Prozeßbevollmäch- | Beklagten und unter Kostenzushewdung | Sonthofen, den 9, September 1930. Qui L belanmtgentod i sei C. Konden8mil< 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 .#, Speiseöl, Wien, 11. September. (W. T. B.) (In Swillingen.) Vsölker- P E ung hat die Angabe des Gegen- | tigter: Re walt Dr. Wolfes in | m diese iden“ und ladet den | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle | Klag Be G t 1939 i8gewogen 135,00 bis 14500 2 D ( L R E A E ung hat die Ang es g tigter: Rechtsaniw an diesen zu scheiden ' e En E Hamburg, den 28. August 1939. E A a D bundgau Zas Loe, 4 7/0 Galiz, Ludwigsba n e, 4 ‘/o Nudolfs- Nr. 37 des Reic<hs-Gesundheitsblatts # ands 111d des Grundes der Forderung | Dortmund, gegen ihren Ehemann, 4. der | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Amtsgerichts. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts bahn 6,22, 4 0/0 Vorarlberger Bahn —,—, 3 °/o Staatsbahn —,—, | 19. September 1930 hat folgenden Fnhalt: A. Amtliù nthalten; urkundlihe Beweisstü>ke | Bergmann Friß Mittans in S des Rechtsstreits vor die Zivilkammer V ait iitaiienin Sambira, Abt 11 für Handelöiachen: Türkenlose e OEURRE Vankverein 17,90, Oesterr. Kreditanstalt T eil I. Personainahhrichten. Fortlaufende Meldungen übel d in Urschrift oder in Abschrift bei- | Rauxel 3, Gneisenaustr. 8, Prozeßbevoll- des Landgerichts zu Stuttgart auf | [54954] Oeffentliche Zustellung. i atr ita Soran zen iat ; I i - £1,900, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 9l2l, L ynamit | gemeingefährlichen Krankheiten im JFn- und Auslande. 6 fügen. Die Nachlaßgläubiger, welche mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Röhl in | Rontag, den 15. Dezember 1930, Der Kaufmann Leo Gensch in Neiden- [54967] Oeffentliche Zustellung. ite von au8wärtigen Devisen- und h f, G. G. Union 22,15, Brown Boveri 199,79, | gebung usw. (Deutsches Reich.) Einfuhrsheine. Krankenveris rit melden, können, unbeschadet | Castrop-Rauxel 3, gegen seine Ehefrau vormittags 9 Uhr. burg, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsan- A X Nadomvler in Han- Wertpapiermärkten. 94 amens « Schudert 177,50, Brüxer Kohlen —,—, Alpine Montan rung. Ausführung des Weingeseßes. (Hamburg.) Heri: ftects, vor den Verbindlichkeiten | Emma Luise geb. Dimmermann, frühër Stuttgart, den 9, September 1930. | wälte Wistinegki und Westphal in Allen- Ser Veoretncis Le A Was qun Devisen 24,80, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 189,00, Krupp | und Vertrieb bakterienhaltiger Mittel zur Vertilgung tiecriMaus Bflihtteilsrehten, Vermächtnissen | ¡n Castrop-Rauxel 3, 5. die Ehefrau Geschäftsstelle des Landgerichts. stein, klagt gegen 1. den Herrn Otto Eee, SS E taa e Mad etn M E, lian M) A-G, E Prager Cisen 342,50, Nimamurany 87,19, Steyr. Schädlinge. (Preußen.) Staatlihe Prüfung von tecniMin) fuflagen berüdsihtigt zu werden, | Marie Auguste Treike geb. Hellmig in L t E Ruskowski, 2. Frau Hertha Ruskowski, g S Zer Toetbeelieneriieels 68 - tebt R 00 Notv 5763 G 5777 gg er ‘Sette: Werke (Waffen) 2,91, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. 72,25, Assistentinnen an vetertnär-medizinishen Fnstituten. Verbin dem: Érben nur insoweit Beiredi Dortmund, Gerberstr. 17 1T bei Köhler, [54963] Oeffentliche Zustellung. beide früher in Omulefofen, Kreis | Hanno nton Aatentbolis Wolken Wordes -0TONDOTen 100 ZUOLL E E “s N et O Scheidemandel e Leykam Josefsthal 4,90, Aprilrente S der Einschleppung übertragbarer Krankheiten in Kinderheim:, ( erlangen, als sih nach Be riedi- Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanivalt LE Magdalene Nunold geb. Frôò lich in Neidenburg, dann In Stetun, JESt Ulle Cal 0A Ca. 1 4 E s Nu8zabluna 5762G. 5776 N Gin Wes CUBIRES Qua Ms An ——+ Sebruarrente 1,66, Silberrente 1,681, Kronen- (Dänemark.) Handel mit Butter, ausländischen landwirtschaft aunc micht ausgeshlossewen e Dr. Meininghaus în Dortmund, gegen veibrüd>en, Prozeßbevollmächtigte: die | bekannten Aufenthalts, wegen t often Ant. o die Bellanten ul Velcand USAAHlUNg 07,02 O, O ,(60 B, 1DOnN CLeAravntIM < AADINnNg ent H Î he: fi D E E / N Eu . - c. i“ . 3 No O 4) ( G S R B ca ten- | 2 rag, U X Ag l Le ; es E Berlin telegrapbisGe Mualuia 100 Nei, s )L, : L E ! Erzeugnissen usw. Herstellung, Kennzeichnung und Vertrichs ] h ein Uebers<huß ergurt, Sus ihren Ehemann, den Ante s enan Geh. Justizrat Otto | forderung, mit ee BALeas h ien | schuldner zu verurteilen, an die Klä- matten 199 4% R 100 Se e S E RERE SRRIPTURAY L Uv, SLELENS „o msterdam, 11. September. (W. T. B.) Amsterdamsche Bank | Margarine und Fettemulsionen. (Ungarn.) Regelung des hattet nah der Teilung des Nadl cles Friedrih Treike, früher in 3 Wil im: Trier, A. Rothgang, Dr. Krieger und | pflichtige Verurteilung RM E ‘telis- gerin für Warenlieferung 500 RM E E, r gur), [ 173,90, NRotterdamshe Bank 106,50, Deutsche Reichsbank, neue tehrs, der Erzeugung und der Behandlung von Wein und L er Erbe nur für den seinem Er er 16. die Ehefrau des wi: s Ee te | A. Triex in Zweibrü>en, klagt gegen | zur Zahlung von Ei Mei c rart ‘75 | Sünfbundert Reichsmark nebst 6% s Bien _Septe zu b (W. T, 2 Tmllexdam E N j} Aktien ——, Amer. Bemberg Certif. A 9,00, Amer. Bemberg | der Weinverfälshung. (Kanada.) Verkehr mit Geheim- d sprechenden Teil der Verbindlichkeit. Nölke Elisabeth, 0e U loch E, ihren Ehemann, den Hilfsarbeiter R aiticai oke E E Zinsen seit dem 1. September 1930 zu E pan RULOVE 129,9, Xopenbagen 189,10, „zondon 34,9/4, New | Certif, B 9,00, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —,—, Amerikan,. Patentmedizinen. Tierseuhen ‘im Deutshen Reihe fe Gläubiger aus Pflihtteilsrehten, | März in Altenbögge 13 a, Prozeßbevol C Nunold, früher in Zweibrü>ten, | Reihspsennig nebst 9 v. H. 55 RM | zahlen und die Kosten des Rechtsstreits Sor 706,65 geitern D) arts 21,74, Prag 20,962, Zürich 127,07, Glanzstoff Vorzugs —,—, Amerikan. Glanzstof common —,—, | 831. August 1930. Verhandlungen von geseßgebenden rmächtnissen und Auslagen. tve de mächtigter: Rechtsanwalt eazág n Pans zur Zeit unbekannten Aufenthalts, mit j dem 1. 10. ee g err us us zu tragen, auh das Urteil gegen Letartnoten 168,09, Pee 7 BUgo lawische (oten 12,90%, | Wintershall —,—, Norddeuts<he Wollkämmerei 69,50, Montecatini shasten, Vereinen, Kongressen ujw. (Permanentes Komite: laubiger, denen der Erbe unbeschränkt Dortmund, gegen ihren Ehemann, fr L dem Antrag, die Ehe der Parteien aus | Anwaltsgebühren für den Antrag Sicherheitsleistung Für vorläufig Z\Gechoslowaki\he Noten 20,932, J olnishe Noten —,—, Dollaruoten | 205,00, Deutsche Bank Akt. - Zert. —,—, 7 % Deutsche Neichs- | Jnternationalen Gesundheitsamts zu Paris.) Bericht übe: iet, werden dur<h das Aufgeboi fin Süddinker dann in Bochum, Hil- ‘e S 1,90, Ungarische Noten 123,64*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad s / j

Y 7)

DNanzito 11. Cent >17 50 « S CPLEDEer.

/ 414 D

Mm. T L, L

Qondon 95 011 (8

P J1A Üs

7 L 16 j Erlaß des Zahlungsbefehls. Das Ur- G E A 0 ; 5 ae i E 1 : y i ; E c Strabo O51 7 Mio hof - j alleinigem Verschulden des Beklagten vollstre>bar zu erklären. Zun ind 19513 *) Noten und Devisen für 100 Pengs anleihe 102/16, 7 % Stadt Dresden —,—, 64 %/ Kölner Stadt- Sibung im Mai 1930. B. Nihtamtlti<her Teil t betroffen. troper Straße 251, 7, die Ehefrau Berg

4011 ) oten und Webptlen Tur 10 p engo,

M p 1 l 20, 11 Zl

ps as “0 . 7 5 A ; ] Der g S LoZ4 4D | y é scheiden. Die Klägerin ladet den Be- | teil ist vorläufi vollstre>bar. VEC | L 2 dluna des Rechtsîtreits anleihe-Zert. —,—, Arbed —,—, 7 9/% Nhein-Elbe Union 96,00, 7% | C. Amtlicher Teil Ik. Wochentabelle über Eheschließun! Düsseldorf, den 28. August 1930. mann Wilhelm Kalpein Emma geb. a scheiden. Die j Beklagten zur münd- | lichen Verhandlung è

; S E Ls i t zur mündlihen Verhandlung | Kläger ladet die Zun den die Beklagten vor das Amts- y terdam 13,964, Berlin | Mitteld. Stahlwerke Obl, 86,25, 6X 9/9 Siemens - Halske 101,00, | Geburten und Sterbefälle in den deutschen Großstädten 1 Amtsgericht. Abt. 14. Nitsche in Landeshut L D E O ia Vor dio I. Zivilkammer | lihen Verhandlung des Rechtsstreits | werde én Sama. Volgersweg 1, rid) 653,85, Oslo 902,00, Kopenhagen 902,00, London | 7 °/0 Verein. Stahlwerke 85,75, Nbein.-Westf. Elektr. Anl. 99,00, | 100 000 und mehr Einwohnern Gebucts- und Sterblils burger Str. 23, Prozeßbevollmächtigter;

L En x ; Ee ivi z nd- | geriht in t E ] Madrid 370.00, Mailand 176501 N 33 691 Paris dhe N ; 3 0/ ; Hältnisse i i f Stä 7 Rechtsanwalt Dr. K Landgerichts Zweibrücken auf Frei- | vor die Tx. E Ra Neues Justizgebäude, 3. Sto>, aus ag 103,645, Madrid 370,00, Mailand 176,502, New Bork 93,692, Paris | 70% Deutsche Rentenbank C. v. Obl, ——, 6 % Preuß. Anleibe | verhältnisse in etnigen großeren Städtew. des Auslandes. [549497 Aufgebot. : j M L, Ghemann, 8 9, den 16. Januar 1931, vor- | ger >werk I, Zimmer 79, auf | 22. Oktober 1930, 10 Uhr, geladen. 132,315, Sto>holm 905,423, Wien 475,90, Marknoten 802!/,, | 1927 —,—, 6 9/9 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 96,25, 54 0/4 Deutsche krankungen und Sterbefälle an übertragbaren Krankheit luf Antrag der Eisenbahuinspektors- mund, gegen en ea in Dort- | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | Nr. e a eti er 1930, 9 Uhr Hannover, den 8. September 1930.

+0n@e Noten 377,25, Belgrad 59,69, Danzig 656,00. Reiéanleihe 1965 (Young) 82?/1- | U GMER M, e EUHERROS ate ‘A dae en ngs “n T d Gerberser W Prozeßbevollmäh- | sich durch einen bei diesem Gericht zuge- n ‘uff h di 1 des A its. Abt. 58

siraße A rdeint qa e , p S E D E ; 2. des Amtsgerichts, Abt. 98

E : | —— i i N i o ie | bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- L H R A E E E e A ) J D ph io -QER fn Fran- | mächtigten vertreten zu lassen. Die Ras tigten ver- E niners Sodann VRET VRE, Bi jidta ged. Blshoîs ÿ die Ehefrau Kauf- | öffentliche Zustellung der Klage ist be- | anwalt als Prozeßbevollmächtig Josej T Leb - entners Johann Hart erheben, auf- L harina in | willigt. j t 930. | Der Kaufmann Josef Dammer, Mehl- « i dert, hes vi res unter Bel Manu Ges E Ie Be tbatoll. Zweibrücken, 6. Septembex 1930. Die Geshäftsfiolle des Landgerichis, aAieuime in Köln, Rheinaustr. 82, entlicher nZEigers. es Das S E n g +4 mädtightr: Rechtsanwalt! acenberg in Geschäftsstelle des Landgerichts. R E Ee: Rechtsanwalt stermin am Dienstag, i : —— it ; ul Dr. Josef Holl 1., Köln a nt ite Ai ai i ein „M T rRiogg - F Muna. [54964] Oeffentliche Zuste Ung. “A 2 G di ute Bä>ker=- Amtêgerichtsgebäude, Mariaylspiat 113, Rüger lade enb cor dig win Aufs g: pg Maren 7 zor P edo Veraes. Die Firma Samter & Happek, Äktien- | Nr. 21, klagt gegen die Eheleute Bi J: ' E “at ) : ? s : ; ibi Frü in Köln ; / j z be “e : hen | geboren ; ufmann Ernst Happek, in | Katharina geb. Höschler, früher in Köln, läubiger die ahim niht mel- ] enthalt unbekannt ist, zur nründli 1 Es D i 1920, | stand, Kaufmann Ernst $ 0. 2 | hauvtuna, Po eriielgerungen, e Sue Folonialgesell[Gaften, - Ee e Ubcidobet Les Rechts auf | Verhandlung des Rechtsstreits vor das | Berger, geboren am 2. Jun Berlin, Charlottenstraße 60, Prozeß- | Annostr. 98, unter der BehauPptunc ufgebote, ; 10, Gesellshaften m. b. H, L L Oeff

L o M 3 Mm . September. (W. T. B.) Ams

toppel 1 in Dg erihts in llenstein, Kaiserstraße E | aße i ; i Die Geschäftsftelle » bevoll- | mit der Aufforderung, fi<h dur< einen E I E T S E E E R E welche Ansprüche gegen den Nachlaß des | tigter: Rechtsanwalt Füllenba<h in | lassenen Rehts8anwalt als Prozeßbevo j treten zu lassen. ¡ [54629] Oeffentliche Zuftellung. | | :nrüden Er SG E s : Wi 28. Oktober 1930, vorm. 9 Uhr, | Dortmund, gegen ihren Ehemann, mit Hunnenri v ; i a | g anrtge j E ist ns Ratzinger und Frau, s ; N Zimmer j lden, Nachlaß- | Kläger laden die Beklagten, deren e Sol 19 A Soinz [ gesellshaft, vertreten dur< den Vor-| meister Ha ; Unterfuhungs- und Straffachen, 8. Kommanditgesellihaften auf Aktien, Jmner 201/1TT, anzume Nach h am 2%. April 1919, Heinz ß 3. Käthe Berger, geboren am 13. Juli

R, ; Day p Z G i D & hi flaagten dem Kläger einen Ny E : etwaigen Pflicht- | Landgericht iw Dortmund, und zwar zu / n O i . c bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. | daß die Bekla „L Z L i entliche Zustellungen, 11. Genossenschaften, * 2A ver vagen P L, T vor die 3. Bivilkanunex auf den | 1921, sämtlich in Dos, d een Blloner, Chone, Berlin, Kürfürstendamm 42, Betrag von 12 E E S Verlust- und Fundsachen, 12. Unfall- und F valldenversiherungen dawn: E. Erben mix nod in- | 80, Oktober BESO, gr verg t E wohnalt, rrreten Dun Jensen in klagt gegen Dr. Ties Dlator, gier n ulten, En Ktn Li Uuélosung usw. von Wertpapieren, 13. Bankausweise e n u 7 è sid immer 33; zu # vorx die 3. Hivil« Vi , ¿chtiater: | in Berlin, Von-der-$ -Straße , L ¿Bats Aktiengesellschaften, s 14. Verschiedene Bekanntmachungen. nah Bee u e ammer auf den S, Buvouver ZOBO Rv R e Buro 1 D. jezt unbekannten E, Bea e or. ge ave yucargg r Mere e E M I j i Ee M * + 44 28; 5 p . G 5 e ; 5 7 a: 114 a U e L

fist Aug! haftet ihn 1j Teilu F des S uva Ma : Zivilkammer ‘auf "den lagen gegen den 18° Marg 1896 zu g wog Prmzen gr Mute an de leistung vorläufig vollstre>bar zu ver- E 2t. Auch haftet ihnen nah Teilung de "u Berger, geboren am 15. März 189 : _—_ L

Radlasses jeder Ende nur U I | Dimee T1; qu T, 8 vos die 8, Sivil: | Gera, gute D.

—A C E f ÇID D pes

Lu

: Ï ägerin 5 ; - i it | urteilen, an den Kläger 12 461,75 RM ; ; inil- [C Le t in Burg i. Klägerin 50 RM nebst 8 % Zinsen sei n, : . dceiibnecadtaieis 6 C Ï j c | F gebot zum Zwe> der Ausschließung des | und Schlosser Karl Heinri<h Theodor | [54945] æinem Erbteil entsprehenden Teil der Zimmer i gi n Zen o L. 5 20, Weltet uses, porn Bietriaei Tufent: 1. Januar Day zu a0 Fen, 2 de e n medi 7% enken man 2 dWwangs- J. Aufgebote. Släubigers bezügli<h der im Grund- | Klein aus Kiel, geboren SL N am} Der Häusler Wilhelm Schwau M Lerbindlichkeit, y i Eon & Mi Zimmer 77; zu 9 vor | halts, unter der Behauptung, daß er eel; ia See usgegangenen Arrest- | 24. 5. 1930 zu zahlen. Der Kläger ladet « | bu von Dalvers Band 1 Blatt Ne 9 | 19, März 1668, zuleyt wohnhaft in Pinkotschine hat beantragt, seinen München, den 29, August 19830. de M u ven auf den 16. Ofk- | ihnen Unterhaltsbeiträge s{hulde, mit | schließlich G. 249. 90 aufzuerlegen, | die Beklagten zur mündlichen Verhand- v i tei T 014 | [54950] in Abteilung 11T unter Nr. 1 und 2 für | Long Jsland (New York) U, S. A, | shollenen Sohn Friß Schwarz x Amtsgeriht München. V 5 ENTaminer 6 9 Uhr, Zim- | dem Antrag, den Beklagten zu ver- verfahrens 246 5 be n rue nd [arge me M -adrriranage_, nie a l EIgelUngen. Das Aufgebot des Kaufmanns Gustav | den Kolon Gerhard Dieker gen. Koch in | Nr. 228, 12, Avenue, und im Julande zu | am 21, September 1898, zuleßt Vormundschafts- und Nachlaßgericht. (9M 77 mit dex Aufforderung, si dur | urteilen: 1. für die Zeit vom 9. Fe-| 3. L Ee ur mündlichen Verhand- | für Handelsfahen des Landgerichts in FF, 1d | Klaebls< in Celle, Schwicheldstr,, zwe>s | Anten eingetragenen Hypotheken von | Kiel, für tot zu erklären, Der begeich- ft in Pinkotschine, für tot zu erli Big EI y MeL oi diesem Gevicht zugelassenen | bruar 1980 bis 1. Juli 1930 an jeden m er pn Rehitsstreits SLS E Be- E auf den 23, Okt ge 930, N a/tloferflärung der unter den Nummern | 450,— und 1821,— A beantragt. Der | nete Verschollene wird ausgefordert sich De begeihnete Bershollene wird s m L ie u U ls Prozeßbevollmäctig- | Kläger eine Unterhaltsrente von restlih | tung das Amtsgeriht Berlin- | vormittags 10 Uhr, Zimmer 148, mit S Zwede der Zwangs- | 4891 bis ein\<ließli 4910 am 18. Ok, Gläubiger wird aufgefordert, spätestens spätestens in dem auf den 2, April efordert, sih spätestens in dem au „T Hypothekenbrief ges N a, m wani A. Tal s 44 67 RM, vom 1. Juli 1930 ab an die flagte e W ee s P Friedri pem Suite s R daes bei "Die nde Felegenen, | tober 1927 herausgegebenen Inhaberaktien | in dem auf den 18, November 1930, | 1931, vormittags 10 Uhr, vor dem 16. März 1931, 9 Uhr, vor y Ÿ jon Al e. Ee ‘uit d i rémund, den 8. September 1930. | K äger eine monatliche im voraus zahl- as L 2/15 1. Sto>werk, Zimmer | diesem Gericht zugelassenen Rehts- 51 N Vilferode Band 29, | der Lederfabrik Augusi Wehl & Sohn | 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- | unterzeichneten Geriht Kiel, Neben- unterzeihneten Gericht, Zimmer N eze Gfidbe ih her hef O dex Geschäftsstelle | bare Unterhaltsrente von je 30 RM zu agg ri auf den 30. Oktober | amvalt als Prozeßbevollmächtigtem ver- rers Da S, den Aamen des Hlielen- } Aft -Ges. in Celle, über je 100, RM, | <t anberaumten Aufgebotstermin | gerihtsgebäubde, P A 19, Zim- | anberaumten Aufgebotstermin zu ! ree M E eere Ep ; des Landgerichts. zahlen und die Kosten des Rechtsstreits 1930 10 Uhr, geladen. treten zu lassen. de: 1 Miel 2 Per, egenen Grund» | ist zurü>dgenommen. Der Termin vom | seine Rehte anzumelden, widrigenfalls | mer 9, anberaumten Aufgebotstermin | den, widrigenfalls die Todesertlit ih F dgunsteu dex paußzel s Landge Johan zud, die Koen hes Rahioreiis SUC C n iu e : L Kto 2 Parz M, Too, 21. November 1930, mittags 12 Uhr, ist | ex mit seinem Recht ausgeshlossen wird, | zu melden, widrigenfalls die Todes- erfolgen wird, An alle, welche 2 ude In Ju 74 et Á | 184057) Oeffent Zuf E lftrebar A Gicen.- Die Aäger / "An: L eDAaudet Dosrautmn und

N

E y Me ; & erihts. Geschäftsstelle des Landgericht ®. de | aufgehoben, Amtsgeriht Fürstenau, 1. Sept. 1930. erflärung erfolgen wird, An alle, kunft über Leben odex Tod des Darl Ó ug n Ho seud ie Ehefrau Liba Skorupa p 4 Mar- | laden den Beklagien zur mündlichen Die Geschäftsstelle des Amtsgerich 8. E für Handelssachen. Hsingilanger, 10,60 a | Amtsgericht Celle, 2. September 1930. welhe Auskunft über Leben oder Tod schollenen zu erteilen vermögen, 2 a E t ; E zæ&# Altona, Wilhelmstr, 821, vertreten | Verhandlung des Rechtsstreits vor das [54974] Oeffentliche Zuftellung. L Q - rz. 294/214, Wiese, In der | ' des Verschollenen zu erteilen vermögen, die Aufforderung, spätestens im * Seer L VUW s erar 1980 dur Rechlsanwälte Dr, ÞP. Oppen- | Amtsgericht in Eddelak auf den 4. No- "a Artist John Spencer i. Fa. | [54958] Oeffentliche Zuftellung. Rh breiten Wielen, 7,86 a, wird einstweilen | j [54944] Aufgebot. ergeht die Aufforderung, spätestens im gebotstermin dem Geriht Anzeigt 29, Juli ) eimer, Emil Behrens, Dr, Ed. Beith, | vember 1930, 94 Uhr. Zum S A in Berlin, Friedrichstr. 10 c, Der Nikolaus Hash in Köln q ch eingestellt da die Gläubiger die Einstel- | [54943] Aufgebot. Der gerichtlich bestellte Abwejenheits- | Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige machen j mtsôgeriht. x L, Levy und Dr. A, Oppenheimer, | Zwe>e der öffentlichen Dns wird | Smar icietnttigter: e clandssetre: Merovingerstraße 37, Proze S A lung bewilligt haben. Der aut den 21. Ok-| Der Hosbesiger Friedri< Rehme in Pfleger, Stadtsekretär a. D. Louis Faß, | zu machen, Amtsgericht Militsch, 8, Septbr. 1 53411 Rainburg, Dammtorstr. 1411, klagt | dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. Prozeß h. Croé, Berlin, Friedrichstr. | tigter: Rechtsanwalt Rud. gra fa tober 1930 bestimmte Termin tällt weg. | Dalvers, vectreten dur Rechtsanwalt | n Kiel-Hassee, Tinnholz 7 ti be-} Kiel, den 4, September 1930, O, \< u) * 1989 erteilte En N Ehemann Moriy Skorupa, | /Eddelak, den 2. September 1930. R S fla t gegen Josef aber gen. | Köln, klagt gegen den Paul Hofri F Amtsgericht Duderstadt, 2. Sept. 1930. | Lüring ‘in Quakenbrüd>, hat das Auf- | antragt, den verschollenen ashinisten Das Amtsgericht, Abt, 28, G Erbsche (n 2k TReT al J ul 1921 i E Australien unbekannten Auf- [/ Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. r, 94a, Rag

ï é s F M : 2 : t é