1930 / 217 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 217 vom 17, September 1930. S. 2,

Neichs- und Staatsanzeiger f

Nr. 217 vom 17, September 1930, S, 3,

R i

, Köf il, Zräsiden t Cini 4D f f x L

N Berike Ea, Beäfident des, Deutiion Gastwirtsverbaz,, rläufiges Gesamtergebnis. F Anternationale 54 %ige Anleihe

. Dr. Jörissen, Franz, Volkswirtschaftler, Köln o —— É des Deutschen Reichs 1930.

. Borrmann, Friß, Kaufmann, Berlin, h ad Abge- E E E

. Mollath, Facob, Kaufmann, Berlin. ordnete F Die in unserer Bekanntmachung vom 26. August 1925,

. Pebold, Artur, Drogist, Berlin. * abgedruckdt im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 203 vom

Hermann, Carl, Generalsekretär, Berlin. 31. August 1925, veröoffentlichten Merkmale des zu den | Schuldurkunden der Deutschen Aeußeren Anleihe 1924 ver-

wendeten Papiers und die ebendort veröffentlichten Be-

stimmungen über die Ausfertigung und Entwertung der

Schuldverschreibungen und Zinsscheine dieser Anleihe gelten

entsprechend auch für die Fnternationale 54 %ige Anleihe

des Deutschen Reichs 1930.

Berlin, den 15. September 1930.

Reichsschuldenverwaltung. / Ï F f s Wt

52 863 3 672 42 695

An Reichsbanknoten und Rentenbankscheinen zusammen sind 243,1 Mill. RM in die Kassen der Baak zurückgeflossen, und zwar hat \sih der Umlauf an Reichsbanknoten um 240,6 Mill. auf 4245,6 Mill. NM, der Umlauf an Rentenbankicheinen um 2,5 Mill. auf 403,2 Mill. RM verringert. Dementsprechend baben si die Bestände der Neichébank an Rentenbanks{heinen auf 44,7 Mill. NM erhöht. Die fremden Gelder zeigen mit 352,2 Mill. RM eine Abs nahme um 16,2 Mill. RM. Die Bestände an Gold und deckunaës- tähigen Devisen sind um 71,8 Mill. auf 2939,2 Mill. RM zurück- gegangen. Im einzelnen haben \ich die Goldbesiände um 155 000 RM auf 2618,7 Mill. NM und die Bestände an deckungsfähigen Devisen um 71,6 Mill. auf 320,5 Mill. RM ermäßigt. Die Deckung der Noten durch Gold allein erhöhte \sich von 58,4 vH in der Vorwoche auf 61,7 vH, diejenigen durch Gold und deckungsfähige Devisen von 67,1 vH auf 69,2 vH.

. Einheitsliste (Deutsche Volkspartei Deutsche O + Mithin gewählt: 1 Abgeordneter. e 1-Dr. Curtius, Julius, Reichsminister, Berlin. Durch Mere Ens im Wahlkreisverband Nr. TV Durch Verrechnung im Wahlkreisverband Nr. XVI (Pommern-Mecklenburg): E (Württemberg-Baden): 1. Warnke, Fohannes, Dachdecker, Güstrow. 2 Dietrich, Hermann, Reichsminister der Finanzen, 5. Deutsche Volkspartei . D Ù s y R A. Durch Sermeunna im SalEretperband Nr. IV | _ ; wemokfratishe Partei Deutschlands . Reichspartei des Deutschen Mittelstandes e. V. (Pommern-Medcklenburg): Nei ls | Soz tionale Volkspartei (Wirtschastspartei) . E S . Dr. Moldenhauer, Paul, Reichsminister MOLIEAIEETIRY M0 S, | Deutshnatio e nspariei (\. Wahlkreis Nr. 31.) a. D., Berlin. Bayerische Volkspartei. De mistisché Partei Deutschlands. . . Nationalsozialistishe Deutsche Arbeiterpartei (Hitler- 5 a. Christlih-Soziale Vollsgemeinshast . . . Reststimmen: 98 790 = 2 Siye. he Volkspartei S E Ey 6. Deautie Sa . ck e q o o 0 qo : Mithin gewählt: | = ali-Soziale Volksgemeinschaft . Mithin gewählt: 3 Abgeordnete. 7. Reichspartei des Deutschen Mittelstandes (Wirt- 1. Leicht, Fohann, Domkapitular, Bamberg. | Cre Staatspartei 1. Lenz, Karl, Lehrer a. D., Heidelberg. schaftspartei) s a ae o 2. Lang-Brumann, Frau Thusnekda, Hauptlehrerin j De artei des Deutschen Mittelstandes . Roth, Robert, Landwirt und Zimmermann, : __ (s. Wahlkreis Nr. 6.) “n Ne tschaftspartei) D atorohein, . 9. Mata ms Deutsche Arbeiterpartei d neu an den Reichswahlvorschlag Nr. 7 3. Rupp, Johannes, Karlsru E s c B Zee reiswahlvorschläge - A Mithin gewählt: 1 Abgeordneter. angeschlossen Kreiswahlvorschläg

(Baden). ‘he Volkspartei . Badische Bauernpartei 1. Hildebrandt, Friedrih, Landarbeiter, Schwerin Bayeri\he listische Deutsche Arbeiter-

2. Deutschnationale Volkspartei . . « s

3. P Dae E 4. mmunistishe Partei

114 693 s L En A

gi Gültige

Es wurden abgegeben _G Stimmen

für die Kreiswahlvorshläge

00 =I o c

33 101 8 575 207 2461 199 4 129 028 4 588 456 1 576 449

81 605 1 322 690

33 856

__ Ag - * - Deutsche

226 600

1 360 621

À M

Reichswahlvorschlag Nr. 9, Nationalsozialistishe Deutsche Arbeiterpartei (Hitler- Reststimmen: 522 226 = 9 Site.

18 775

Rechtsanwalt, 1 058 790

zahlung.

Bewegung, Telegraphische Aus

Aufhebung des Verbots eines Bildstreifens.

und Landvolkpartei) E . Volksreht-Partei (Reichspartei für Volksret

Aufwertung) und Christlih-Soziale Reichspartei

Deutsche Bauernparktei .

Se. N 7-4 . Evangelischer Volksdienst (Landesgruppe Baden

Chriftlih-Sozialen Volksdienstes) . ..

Durch Verrehnung im Wahlkreisverband Nr. XVI

L a ZLS (Eee S-Baden):

. Stmpfendörfer, Wilhelm, Lehrer (Baden). i n 19. Pelenpartei .

24. Haus- und Grundbesizer ; :

Wahlkreis Nr. 33 (Sesseu-Darmstadt).

Abgegebene gültige davon entfallen auf:

E Sozialdemokratische Partei Deutschlands . E. Mithin gewählt: 3 Abgeordnete.

2. Dr. Mierendorff, Carl, 3. Ritel, Heinrich, Oberregierungsrat, Gießen. i j (s. Wahlkreis Nr. 19.) 2. Deutschnationale Volkspartei : 3. Deutsche Zentrumspartei L K Mithin gewählt: 1 Abgeordneter. 1. Dr. Bockius, Friß, Rehtsanwalt, Mainz. 4. Kommunistische L i ie Mithin E: 1 Abgeordneter. , Kemmete, Hermann, Redakteur, Berlin. . Deutsche Volkspartei

Stimmen überhaupt

Durch Verrechnung im Wahlkreisverband Nr. 4

1, Dingeldeic Ebuaub, A ¿ Zlngetdey, Eduard, Rechtsanwalt, Darm . Deutsche Staatspartei . S inan

L (1, Wahltreis itr: 19," 7. Reichspartei des hlfreis Nr. 19.)

shaftspartei) E S (s. Wahlkreis Nr. 19.) 9. Nationalsozialistische Deut ) (Hitler-Bewegung) . [e A _ Mithin gewählt: 2 Abgeordnete. 1. Münchmeyer, Ludwig, Pastor h Beke: 2. Ringshausen, R Lehrer, Offenbach. : (}. Wahlkreis Nr. 19. 10. Hessishes Landvolk / und_ Landvolkpartei) . S Durch Verrehnung im Wahlkreisverband Nr. : (Hessen): Wilhelm, Landwirt, Wölfersheim.

1. Dorsch 11,

11. Volksrecht-Partei (Reichspartei für Volksreht und

Aufwertung) und Christlih-Sozial i i 12. Deutsche O 9 E An 16. Konservative Volkspartei . N 17. Christlih-Sozialer wegung) E 22. Kriegsbeschädigten-

Wahlkreis Nr. 34 (Samburg),

Abgegebene g ül t i Sti ¡l bios O S ige Stimmen überhaupt , E Sozialdemokratische Partei Deutschlands Mithin gewählt: 4 Abgeordnete. 1 Graßmann, Peter, Vorsißender, Berlin. 2. Reibe, Frau Johanne, Hamburg. 3. Biedermann, Adolf, Parteisekretär, Hamburg, 4. Bergmann, Paul, Gauleiter, Hamburg. 2. Deutschnationale Volkspartei i

3. Zentrumspartei (1. Wahlkreis Nr. 13.)

4, Kommunistische Partei Deutschlands . A j è l E Mithin gewählt: 9 Abgeordnete. L L, T pa, gransportarbeiter, Hamburg. i ( a, Max, Metallarbei 5, Deutsche Vollspartci r Pamburg, - Mithin gewählt: 1 Abgeordneter.

1. Dauch, Walther, Kaufmann, Hamburg.

(Christlich-Nationale Bauern-

Korntal

David, Eduard, Reichsminister a. D., Berlin. Schriftsteller, Darmstadt.

404960

@ . Deutschen Mittelstandes (Wirt- Arbeiterpartei

(Christlih-Nationale Bauern-

Volksdienst ; (Evangelische Be- und Hinterbliebenen artei der deutshen Mannschaft einshließlich der Mata lenea

und des

« T46 950

è 8215 728

11 903

e

84 604

» 49830

« Uo 100 a. 24 009

z 137 863

X

#

@

# 401 682 « 240 848

e G Ar

i 10994 135 210

69 036

der auf Grund der NeichSswahlvorschläge

(Mecklb.). (\. Wahlkreis Nr. 6.)

. Medcklenburgishe Landvolkliste (Christlih-Nationale

E O E 25 - Volksrecht-Partei (Reichspartei für Volksrecht und

Aufwertung) und Christlich-Soziale Reichspartei . eee n s «a4 . Christlih-Sozialer Volksdienst . . . 3 1 #

FItamen

gewählten Abgeordneten.

Néeichêwahlvorschlag Nr. 1. Sozialdemokratishe Partei Deutschlands. Reststimmen: 595 207. = 10 Siye.

Mithin gewählt:

. Müller, Hermann, Reichskanzler a. D., Berlin, . Wels, Otto, Parteivorsibender, Berlin. . Crispien, Arthur, Parteivorsißender, Berlin. . Dr Hilferding, Rudolf, Reichsminister a. D., Berlin. T FuGacg, Marte, Parteisekretärin, Berlin. Lan sberg, Otto, Rechtsanwalt, Berlin. Dittmann, Wilhelm, S Bs, Berlin. . Reive, Frau Fohanne, Hamburg. . Stampfer, Friedrih, Schriftsteller, Berlin. Dr. h. e. Marum, Ludwig, Rehtsanwalt, Karlsruhe i. B.

I O ij C9 D bai

_——_ OD92-I

Reichêwahlvorschlag Nr. 2, Deutschnationale Volkspartei, Reststimmen: 421199 = 7 Sitze. Mithin gewählt: .+ Dr. Hugenberg, Alfred, Landwirt, Rohbraken (Lippe). . D. Mueller-Otfried, Frau Paula, Hannover. .- Weilnböck, Luitpold, Landesök.-Rat, Vors. des bayer. Land- bundes, Stadt teinach (Oberfr.).

. Dr. Quaay, Reinhold, Geh. Reg.-Rat, Rechtsanwalt und Notar, Berlin. :

5. Dr. Spahn, Martin, Univ.-Professor, Berlin. 6. Schmidt (Hannover), Otto, Hauptmann a. D., Berlin, T L Hanemann, Alfred, Landger.-Direktor, Heidelberg.

Neich8wahlvorschlag Nr. 3. Deutsche Zentrumspartei. Reststimmen: 409 028 = 7 Siye. e Mithin gewählt:

1. Dr. Brüning, Heinrich, Reichskanzler, Berlin. 2. Dr. Kaas, Ludwig, Professor, Trier. 3. Dr. Marx, Wilhelm, Reichskanzler a. D., Berlin. 4. Dr. Wirth, Foseph, Reichsminitter des «Fnnern, Berlin. 5. Bürgers, Robert, Geheimer Finanzrat, Köln. 6. Hofmann, Hermann, ObertePna Ludwigshafen a. Rh. 7. Wegmann, Angust, Ministerialrat, Oldenburg i. O.

Reichêswahlvorschlag Nr. 4. Kommunistische Partei Deutschlands, Reststimmen: 448 4566 = 7 Siye. Mithin gewählt: 1. Thälmann, Ernst, Transportarbeiter, ; Hambro \ portarbeiter, Führer der KPD., . Remmele, Hermann Redakteur, Berlin. 3, Pie, Wilhelm, Geschäftsführer, Berlin. 4. Neumann, Heinz, Schriftsteller, Berlin. 5. Overlach, Helene, kaufm. Angestellte, Berlin. 6. Ulbritht, Walter, Holzarbeiter, Leipzig. 7. Dahlem, Franz, Redakteur, Berlin.

Neichswahlvorschlag Nr. 5. Deutsche Volkspartei, Reststimmen: 518 054 = 9 Size. Mithin gewählt: . Dr. Scholz, Se Reichsminister a. D., Berlin.

. Dr. May, Elsa, Oberstudiendirektorin, Berli . von Sees, Hans, Generaloberst a. D., Berlin.

-“ 8. Dr. Wendhausen,

i _ Mithin gewählt: A A gu Wilhelm, Staatsminister, München. 2. Straßer, Gregor, Apotheker, München. 3. Dr. Goebbels, Joseph, Schriftsteller, Berlin. 4. Ritter von Epp, Franz, Generalleutnant a. D., Münte, 5, Göring, Hermann, Hauptmann a. D., Schriftsteller Beri 6. enes, Gottfried, Diplomingenieur, Murnau n 7. Stöhr, Franz, Kaufmann, Berlin. 8. Bu alter, Major a. D., Solln. 9. Graf zu Reventlow, Ernst, Schriftsteller, Potsdam,

.

RNeichswahlvorschlag Nr. 10.

Deutsches Landvolk (Christlich-Nátionale Bauern- und

- Landvolkpartei).

Reststimmen: 783 419 = 13 Siye. s E Mithin gewählt: er Ernst, Landwirt, St. Dernagrd (Thür.). S iele, Martin, S AnENer erlin.

epp, Karl, Landwirt, See bach, Oberlahnkreis,

r. Dr. Gereke, Günter, Ländwirt, Pressel. von Sybel, Heinvrih, Gutsbesiber und Direktor dei ú Be u Res DOER.

- Frhr. von Thüngen, Dieß, Landwirt, Thüngen (Unterf D E lange Hans, Landwirt, Schöningen, Bez, Stett , Albreht, Landwirt, Spotendorf (Mess), i Heinrich, Landwirt, Wiederoda b. Lipti, 10. Niermann, Wilhelm, Landwirt, Schröttinghausen i. V 11. Mönke Wilhelm, Landwirt, Mareese, Kr. Mavientwerde, 12. von Arnim, Dietloff, Landwirt u. Landrat a. D., Ritt

garten, Kr. Prenzlau. 18. S Westarp, Kuno, Oberverwaltungsgerichtsrat q. J, erlin.

L, 2. 3. 4. 6.

9. Sieber, Karl

Neichswahlvorschlag Nr. 11.

Volksreht-Partei (Reichspartei für Volksreht und Auswertun)

und Christlih-Soziale Reichspartei, Reststimmen: 271 934 = 0 Sitze 9,

Neich8wahlvorschlag Nr. 12. Deutsche Bauernpartei.

Reststimmen: 99246 = 2 Sipe. Mithin gewählt: 1. Dr. Fehr, Anton, Landwirtschaftsminister a. D,, Freising b. München.

2. Hillebrand, August, Bauer, Hennersdorf, Kr. Grottkau.

Reich8wahlvorschlag Nr. 13. Landbund. Reststimmen: 13899 = 0 Sige.

. Reichswahlvorschlag Nr. 17.

Christlih-Sozialer Volksdienst (Evangelishe Bewegung).

i „Reststimmen: 449 520 = 7 Siye.

1. Simpfendörfer, Wilhelm, Schriftleiter, Korntal b. Stuttgart.

2. Hartwig, Emil, Arbeitersekretär, Berlin.

3. n ermann, Rektor, M. d. L., Stuttgart.

4. D. Mumm, Reinhard, Direktor, Berlin.

5, Schmidt, Paul Schriftleiter, Kassel.

6. Eitner, Frau Gertrud, Breslau.

T Renken, Jöhannés, Landwirt, Jnsel, Schneverdingen. Neichêwahlvorschlag Nr. 18.

Freibund des Handwerks, Kleinhandels und Gewerbes (Reichsbund des deutschen Mittelstandes).

Reststimmen: 9547 =0 Siye.

Reichswahlvorschlag Nr. 19. Nationale Minderheiten Deutschlands. Reststimmen: 76 431 = 0 Siye 9).

: Reichswahlvorschlag Nr. 20. Deutsche Einheitspartei sür wahre Volkswirtschaft. Reststimmen: 6941 = 0 Siye.

Reich8wahlvorschlag Nr. 21.

| Nationalsozl Sni | yartei (Hitler-Bewegung) : )2 226 | geutshes Landvolk (Chriftlich-Nationale | Bauern- und Landvolkpartei). L | geutsh-Hannoversche Partei . . Konservative Volkspartei : E | Rolksreht-Partei (Reichspartei für Kolk¿recht und Aufwertung) und Christ- lih-Soziale Reichspartei . . Deutsche Bauernpartei Candbund . - - - S Christlih-Sozialer Volksdienst . « « | Freibund des Handwerks, Kleinhandels und Gewerbes (Reichsbund des deut- hen Mittelstandes) Nationale Minderheiten Deutschlands . | Zeutsche Einheitspartei für wahre Volks- wirtschaft ! Partei gegen den Alkohol 5 | Friegsbeschädigten- und Hinterbliebenen- partei der deutshen Mannschaft einschl. der Abgefundenen ... ... .- | unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands . . | Haus- und Grundbesißer | Arbeiter-Partei für das arbeitende und | schaffende Volk . | Mieter- und Volksreichspartei

} | Andere Parteien .

1105 228 144 242} 313 949

271 934 339 246 193 899 869 520

0 ‘00

9 547 76 431

6 941 1 172

6 702

11 693 25 529

911 650 1 627

34 954 267 576

Die für den gemeinsamen Kreiswahlvorschlag der irumspartei und Bayerischen Volkspartei im Wahlkreis 97 (Pfalz) abgegebenen Stimmen und der auf diesen e insamen Kreiswahlvorschlag entfallene Abgeordnetensiß d in obiger Zusammenstellung in den Stimmen- und indatszahlen der Deutschen Zentrumspartei mitenthalten. auf die Kreiswahlvorshläge „Einheitsliste Deutsche (fépartei-Deutsche Staatspartei“ entfallenen Abgeordneten- ind der Deutschen Staatspartei zugezählt.

Berlin, den 16. September 1930.

Der Reichswahlleiter. Wagemann.

. . . . . . .

A Uu740 {Ung rhisherigen Versorgungsämter, Errich- ng eines neuen Versorgungs8amts und rlegung dexOrthopädishenVersorgun)gs8- stelle. in.dkèr Pfalz.

1, Die Versorgungsämter “Kaiserslautern, Ludwigshafen

Rhein und Zweibrücken werden mit dem 9. Oktober 1930 gelöst.

2, Am 10. Oktober 1930 wird für die Pfalz ein neues rforgungsamt mit dem Amtssiß in Landau i. d. Pfalz ihtet. Zum Bezirk des Versorgungsamts Landau i. d. alz gehören:

Vezirksamt (BA.) Bergzabern, BA. Dürkheim, Stadt (St.) Frankenthal, BA. Frankenthal, BA. Germersheim, St. Kaiserslautern, BA. Kaiserslautern mit BA.- Außensiß Landstuhl —, BA. Kirchheimbolanden, BA. Kusel mit BA.-Außensiy Waldmohr —, St. Landau i. d. Pfalz, BA. Landau i. d. Pfalz, St. Ludwigshafen a. Rhein, BA. Ludwigshafen a. Rhein, St. Neustadt a. d. Haardt, BA. Neustadt a. d. Haardt, St. Pirmasens, BA. Pirmasens, BA. Rockenhausen, St. Speyer, BA. Speyer, St. Zwei- brücken, BA. Zweibrüdcken.

9. Die Orthopädische Versorgungsstelle Kaiserslautern

d am 10. Oktober 1930 nah Landau i. d. Pfalz verlegt.

Verlin, den 16. September 1930.

Der Reichsarbeitsminister.

E U! Meitig.

BeranntmaqQund

Der lt. Bekanntmachung im Deutshen Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger Nr. 204 vom 2. September 1930 durch Entscheidung der mee Berlin vom 29. August 1930 verbotene Bildstreifen:

„Cyankali“,

Prüfnummer 25 969, Antragsteller und Ursprungsfirma: Deutsche Vereinsfilm A. G., Berlin, ist auf Grund des $ 7 des Reichslichtspielgeseßes durch Entscheidung der Filmprüfstelle Berlin vom 12. September 1930 unter Prüfnummer 26 831 mit dem gleichen Haupttitel 10 Akte = 2413 m in ver- änderter Fassung zur öffentlihen Vorführung im Deutschen Reich, jedoch nicht vor FJugendlichen, zugelassen worden.

Berlin, den 15. September 1930. Der Leiter der Filmprüfstelle Berlin. Zimmermann.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Am 14. September d. J. ist der Senatspräsident am Reichsfinanzhof i. R. Mrozek im 73, Lebensjahre ver- schieden. Der Verstorbene wurde nach Abschluß seiner juristischen Prüfungen 1885 Gerichtsassessor in Ratibor, dann Staatsanwalt in Memel, Regierungsrat in Oppeln, 1901 Oberverwaltungs8gerichtsrat beim Preußishen Oberverwal- tungsgeriht, 1918 Senatspräsident bei demselben Gericht und am 1. Oktober 1920 Senatspräsident bei dem Reichs- finanzhof. Mit Erreichung der Höchstaltersgrenze mußte er am 30. Oktober 1924 in den Ruhestand treten. Fn allen einen Stellungen hat er Hervorragendes geleistet. Neben seiner reichen amtlichen Tätigkeit hat er sich noch in weitem

aße e betätigt, so insbesondere auf dem Ge- biete der Besiz- und Einkommensteuern und der Abgaben- ordnung. Als Herausgeber des Deutschen Steuerblattes und des großen Werkes: Die Steuerrechtsprechung in Karteiform, ist er in weitesten Kreisen bekannt geworden.

Handel und Gewerbe, Berlin, den 17. September 1930.

1930 (in Klammern + und im Verglei zur Vorwoche): Aktiva. i RNM 1. Noh nicht begebene Reichsbankanteile. . . 177 212 000

(unverändert) 9, Goldbestand (Barrengold) sowie in- und aus- ländishe Goldmünzen, das Pfund fein zu

1392 Reichsmark berechnet 2 618 747 000

(= und zwar: Goldkassenbestand . . NM 2 468 959 000 Golddepot (unbelastet) bei ausländischen Zentralnoten- banken

Bestand an deckungsfähigen Devisen Neichsschatzwechseln sonstigen Wechseln und Schecks

deutschen Scheidemünzen . « . «

149 788 000 320 473 000

O o

"

1 366 242 000 165 034 000

Noten anderer Banken . . . 17 289 000

Lombardforderungen s 62 637 000 (darunter Darlehen auf Reichsschaß- wechsel NM 1000)

Gn 102 666 000

Wochenübersicht der Reihsbank vom 15. September

155 000)

(— 71 635 000) 500 000) (— 205 680 000) (4 16 605 000) (4- 3 375 000) 5 630 000)

Ges ¿s AHARDUE, + o O S E ice L As 6s New York .…. Nio de Janeiro Uruguay... Amiterdam- Notterdam . Athen

Brüssel u. Ant- werpen . Bucarest. ¿« + Budapest „.…. Danzig. +- « + elsingfors .. A Sugoslawien Kaunas, Kowno Kopenhagen . . Lissabon und Opokto

c E Neykjavik

(Island)- « « i E

Schweiz . « «

Sofia: ses Syanien . Stockholm und Gothenburg. Talinn (Neval Estland). Wien

Buenos-Aires .| l 1 kanad. $ 1 türk. £

1$ 1 Milreis 1 Goldpeso

100 Gulden 100 Drachm.

100 Belga 100 Lei

100 Pengô 100 Gulden 100 finnl. M 100 Lire

. | 100 Dinar 100 Litas 100 Kr.

100 Escudo « «100 Ke, 100 Fres.

e 21100. Kre.

100 isLl. Kr.

Pap.-Pe/.

Yen ägypt. Pfd. #

100 Latts 100 Frs. 100 Leva 100 Peseten

100 Kr. 100 estn. Kr.

100 Schilling

17. Sep

Geld 1,518 4,197

2,070 20,895 20,379

4,1925

0,423

3,497

168,86 5,435

58,445 2,498 73,40 81,46 10,55 21,955 7,426 41,86 112,20

18,82 112,18

16,465

12,442

92,20 80,80 81,33 3,037 44,93

112,62

111,73 59,20

———

tember Brief

1,522 4,205

2,074 20,935 20,419

4 2005

0,425

3,503

169,20

5,445

58,565 2,504 73,54 81,62 10,57 21,995 7,440 41,94

112,42

18,86

112,40

16,505 12,462

92,38 80,96 81,49 3,043 45,01

112,84

111,95 59,32

16. September Geld Brie} 1,523 1,527 4199 4/207

2,074 20,935 20,42

2,070 20,895 20,38

4,193

0,423

3,511

168,85 5,435

58,445 2/499 73,41 81,48 10/552 21,965 7/426 41'86 112/93

18,82 112,17

16,465

12,443

92,21 80,82 81/36 3/037 45/00

112,63

111,73 59/225

22,005

7,440 41,94 112,49

18,86 112,39

16,505

12,463

92,39 80,98 81,52 3,043 45,10

112,85

111,95 59,345

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

20 Frcs.-Stüke Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—ÿ Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Canadische. Englische: große 1 S u. darunter Türkische. . .. Ee Bulgarische « . Dänische . . Danziger. . Estnische . feme : ranzöfi S

S Sr S @

olländische . . Stalienische: gr. 100 Lire u. dar. Fugoslawische . Lettländische. . Litauishe Norwegische . . Oesterreich. : gr. 100Sch. u.dar. Rumänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei Schwedische . . Schweizer: große

Sovereigns . .|

türk. Pfd. 100 Belga 100 Leva 100 Kr. 100 Gulden 100 estn. Kr. 100 finnl. M 100 Fres. 100 Gulden 100 Lire 100 Lire 100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr. 100 Schilling 100 Schilling

100 Lei 100 Lei 100 Kr. 100 Fres.

Geld

20,46

16,22 4,225

4,203 4,175 1,49 0,395 4,165 20,356 20,325 1,90 58,28 111,93 81,31 10,44 16,435 168,53 92,02 22,03 7/423

111,88 59,14

2,48

112,33 81,59 81,54

17. September

Brie}

20,54

16,28 4,245

4,223 4,195 1/51 0,415 4,185 20,436 20,405 1,92 58,52

112,37 81/63

10,48 16,495 169,21 22,10 22,11 7,443

112,32 59,38

2,90

112,77 81,91 81,86

16. September Geld Brief

16,28 4245

4,223 4,20 0,423 4.19 20,44 20,41 58,52

112,42 81 61

16,22 4,225

4,203 4,18

0,403

&17 20,36 20,33

58,28

111,98 81.29

16,445 1 6,505 168/61 169,29 22,02 22,10 22,03 22,11

7,423 7,443

111,88 112,32 59/165 59,405 59,165 59/405

2,495 112,40 112,84

81,09 81,91 81,53 81,85

2,915

100 Frs. 100 Peseten

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengò

100Frcs.u.dar. Spanische . Tschecho - slow. 5000 u.1000K. 500 Kr. u. dar. Ungarische .

ler den Shuy von Erfindungen, Mustern Gn 1d Warenzeichen auf einer Ausstellung. C e

Vom 16. Septembex 1930. (— Neichsw A Kriegsbe Stils, ad Bt N der deutschen , Der durch das Gesey vom_18. März 1904 (Reichs- Grundkavital: l ag annschaft einshließlich der Abgefundenen. ebl. S. 141) vorgesehene Schuß von Erfindungen, | T ioautan S

Reststi : =- 0 Si stern und Warenzeichen tritt ein für die vom 18. bis E E L September 1930 Dresden stattfindende Dental- E E een / . Neservefonds:

éstellung. a) gesetzliher Reservefonds

Verlin, den 16. September 1930. Dex Reichsminister der Justiz. b) Spezialreservefonds für künftige Dividenden- zahlung ü

Partei gegen den Alkohol. Reststimmen: 1172 = 0 Siye.

44,66 44,84

12,385 12,445 12/41 12,47 73,30 73,60

11 000) 665 132 000 2 965 000)

44,69

12,44 12,465 73/52

1 543 e VELIO

» F

Ot ck CS DO i

5 a. Christlich-soziale Volksgemein 6. Deutsche T E i; N : : ithin gewählt: 1 Abgeordneter. 7 Neikéria La E: Gustav. Verleger, Berlin. é i des Deu i i schaftspariei) at E G V. (Virt- 9. Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (Hitler-

Bewegung) A

Mithin gewählt: 2 Abgeordnete. 1. Kaufmann, Karl, Gauleiter, Elberfeld. E Ea ie Pailler, Peburg : gische andvo Christlich - Nationale Bauern- und Landvolkpartei) s Í N : ama - Volklsreht-Partei (Reichspartei sür Volksrecht und Aufwertung) und Christlih-Soziale Reichspartei - Treviranus Konservative Volkspartei E Volksdienst (Evangelishe Be- Polnische D i Maa Sozialdemokr«atische Partei Deutsch-

1 .

28. Menschheitspartei und Neue Bolksgemeinschaft .

- D. Dr. Kahl, Wilhelm, Geh. Justizrat, Professo i - Morath, Albrecht Postdirektor, M G, Banlin, « Lr. von Stauß, Emil Georg, Vorstandsmitgli - hen Bank und Disconto-Go{ellschaft, BerliE, E . Glagzel, Frank, Denaet C, Essen (Ruhr), Fenterbauin, „Johannes, Drechslermeister, Dortmund. innefeld, August, Bergmann, Wattenscheid.

4451

12,38 12/405 73,22

Dp . 21.

50A D

16 899 144 584

122 788 000 (unverändert)

177 212 000 (unverändert)

53 915 000 (unverändert)

46 224 000 (unverändert) 271 000 000 (unverändert) 4 245 610 000 (— 240 600 000) 352 244 000 (— 16 152 000) 226 439 000 (+ 1416 000) Zu der vorstehenden Uebersicht teilt „W. T. B." mit: Nach dem

Ausweis der Neichsbank vom 15. September hat sich in der zweiten Septembezwoche die gesamte Kapitalanlage der Bank in Wechseln

Sid & Reichswahlvorschlag Nr. 6. A eutsche Staatspartei (Deutsche Demokrati che Partei Md - . . o E nationale Reichsvereinigung und Verte Ga ias Reststimmen: 422 690 = 7 Sitze. ] Mithin gewählt: : 1. Koh-Weser, Erich, Reichsminister. ì Notar, Gen L ), Relsminister a. D., Rechtsanwalt und E Dito, Kanzler des Fungdeutschen Ordens, . Dr. Väumer, ‘Gertrud, Ministerialr cli er, ‘Ge! y ¡terialrat, Berlin. ; De Friedri, Berbandsgeschäftsführer Berlin B s L, Fisher-Köln, Hermann, Rechtsanwalt u. Notar, Berlin E nas 0 Ernst, Generalsekretär des Gewerkscha tsringes E Arbeiter-, Angestellten- und Beamtenverbände,

. Dr. Weber, August, Domänenpähter, Löpten,

Generalversamms- Paytenhofer, ein Alktien-

vorgestrigen außerordentlihen O st me e e S oes g

in, in welhen bei der Ostwerke AU.-G., apital’ von RM 35 246 500 Stammaktien, bei Der, E heiß - Patenhofer Brauerei-Aktiengesellshaft ein _Aktienkapita von RM 839490 460 Stammaktien sowie von RM 1 000 000 Vorzugsaktien vertreten war, wurde beiderseits der vollen Vershmelzung der

den der

I

Reichswahlvorschlag Nr. 23. lungen

Unabhängige Sozialdemokratishe Partei Deutschlands, Reststimmen: 11693 = 0 Siye.

512 L V: Dr. Fo Gl. 1 956 il 20 742

Reich8wahlvorschlag Nr. 24. Haus- und Grundbesigzer. Reststimmen: 25529 = 0 Siye.

Ostwerke mit Schultheiß-Paßenhofer, und zwar rückwirkend auf den 1. September 1929, unter gleih- zeitiger Aufhebung des bestehenden „Intevessengetnein La Buer» trags von diesem Zeitpunkt ab, zugestimmt. Vie Ec ftio- näre erhalten entsprechend dem Gewinn- und Vermögens- verteilungss{hlüssel der bisherigen Jnteressengemeinschaft je 4 Schultheiß-Paßenhofer - Aktien auf je 5 Ostwerke - Aktien, zu welchem Zwecke bei Schultheiß-Paßenhofer dîe Ausgabe von E. RM 24 000 000 neuen Stammaktien mit Gewinnberechtigung ei 1. September 1929 im Wege der Kapitalerhöhung beschlossen wurde, während der zum Umtausch erforderliche Rest von ne RM 11 200 000 Stammaktien in Höhe von nom. RM e

aus dem bisherigen Besiß der Ostwerke A.-G. sowte durch m- wandlung der bisherigen nom. KM 1 000 000 E E Stammaktien zur Verfügung steht. Ferner beschloß dic B versammlung der Schultheiß - Pabenhofer Becuers Se haft die Schaffung von nom. RM 15 000 000 neuen Vorzug

Verant maciunga c) sonstige Nücklagen. . « + «

er den Londoner Goldpreis gemäß $ 2 der Ver- nung zur Durchführung des R über wert- beständige Hypotheken vom 29. Juni 1923 (NGBl. I S. 482).

Der Londoner Goldpreis beträgt E L für eine Unze Feingold. . . . . - . 8 sh 4 d,

¿ für ein Gramm Feingold demnach . . 32,8179 pence. Vorstehender Preis gilt für den Tag, an dem diefe Bekannt- ung im Reichsanzeiger in Berlin erscheint, bis einschließli des la L | [1 ges der n Io Meibtanmtiaer erfolgten Neuveröffentlihung | und Schecks, Lombards und Effekten um 200,6 Mill. auf 1531,95 Mill. ausgeht ; Neichsmark verringert. i Ls antes N E E N erli : orx 19 Handelswechseln und -schecks um 205,7 Mill. auf 1366,2 Mill. M Berlin, den 17, September 1990. t alia: did B Lombardbestände um 5,6 Mill. auf 62,6 Mill. NM Reichsbank -Direktorium. vermehrt. Bestände an Reichsshatzwechseln, die am Ende der Vor- Dreyfe. Ehrhardt. woe 0,5 Mill. NM betragen hatten, sind nicht mehr vorhanden.

11 948 208

519 1 036

. Betrag der umlaufenden Noten . Sonstige täglich fällige Verbindlichkeiten . Sonstige Passiva

Neichs8wahlvorschlag Nr. 25. Arbeiter-Partei für das arbeitende und schaffende Volk. Reststimmen: 911 = 0 Siye.

Reichswahlvorschlag Nr. 26, Mieter- und Volksreichsparteci, Reststimmen: 650 = 0 Sißze.

Wahlkreis Nr. 35 (Mecklenburg).

Abgegebene gültige Stimmen überhaupt ¿ 498 644 davon entfallen auf: 1. Sozialdemokratische Partei Deutschlands F Mithin gewählt: 2 Abgeordnete. 1. Kröger, Wilhelm, Parteisekretär, Rosto. 2. Dr. Leber, Fulius, Redakteur, Lübeck.

Kr. Teltow.

j ¿ Neich8wahlvorschlag Nr. #7. Reichspartei des Deutschen Mittelstandes (Wirtschaftspartei), Reststimmen: 479 396 = 8 Site, L Mithin gewählt: 1. Drewißt, Hermann, Bâätermeister, Berlin. 2. Bredt, Viktor, Universitätsprofessor, Marburg (Lahn).

(a A OLL 1) Dck auf die angeschlossenen Kreiswahlvorschläge kein Ab- geordnetensiß entfallen ist, kann nah 32 Les teichswahl- gofeyes dem Reichswahlvorshlag kein A »geordnetensiz gugeteilt Verden.