1930 / 220 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Anzeigenbeilage zum Neihs- und Staats3anzeiger Nr. 220 vom 20, September 1930, S, 2, E A N : Erste Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 220 vom 20. September 1930. S. 3,

betrag der im Umlauf befindlichen Stadtschaftsbriefe muß jederzeit dur< Hypotheken | [57083] [56365] Einladung [57269] [57272] 5693 E von mindestens gleicher Höhe und mindestens gleichem Zinsertrag geded>t fein. ndesbank dex Provinz Westfalen. | zur ordentli<hen Generalversamm- Fn der Generalversamm! 672%T) fabrik Scheuerfeld Pschorrbräu Aktiengesells ale [56937]. [56625] [56936]. Diese Feststellung wird alljährli<h dur< den Magistratskommissar getroffen ‘Tilgung von Pfandbriefen. lung der Sermann Pichler & Co. | 28, v. M. wurde an Stelle 2, Papier ft Scheuerfeld-Sieg. München Max Kohl, Aktiengesellschaft, Westdeutsche Banunion A.G., Siweiger & Dopler W-A., Vertiu und öffentlich bekanntgemacht. Den Junhabern der Stadtschaftsbriese haftet für} Die am 1. Fanuar 1931 fällige plan- | A.-G., Stri>warenfabrik, Stuttgart, | storbenen Aufsichtsratsmit lig ftiengefells<haN old Frese, Köln, ist Anfechtung v Chemnig. Köln. Bilanz per 31, Dezember 1929, alle aus diesen Schuldverschreibungen entspringenden Forderungen als Gesamt- | mäßige Tilgung in Höhe von Reichs- | Hasenbergstr. 49b, am Mittwoch, den | Wilhelm Liesegang, Magdepy.: Lu Bankier Dr. "2 “Aufsichtsrats aus-| Generalversammlus SbeschtR Bilanz am 30. Juni 1930. Bu ber am 10. Oftober 1930, | e 2 Dezember 1920. s<ulduerin mit der Stadtschaft unmittelbar die Stadt Verlin. Dieser | mark 75 000,— der 8 %igen Goldpfand- | 15, Oktober 1930, vorm. 11{ Uhr, | Friedr. Rost, Hamburg, in der e Mitglie? Die Beschlüsse der Rdeada de 1114 Uhr, in den Amtsräumen des Aktiva. haftet für die infolgedessen geleisteten Zahlungen nebst den Zinsen, deren jeweilige | briefe R. 1 der Landesbank der Provinz | im Sitzungssaale des Herrn Notars Dr. | fihtsrat gewählt. Weiter wf schieden. sd-Sieg, 18. Sept. 1980. | Generalversammlung der Pschor R Aktiva. RM |H Deer Notar Peter Paul Faber in } Grundstü>e, Gebäude, An- Höhe der Magistrat grn, das gesamte Vermögen der Stadtschaft einschl. aller En, n Au Ankauf von Pfand- | von Kraut, Sbutigark, Olgastr. 108. ble slen, fellich Flrma „Eska-5 Scheuer orstand. Strepp. Attiengesell chaft vom 1 September 1930 x vat und Gebäude } 1 E E öln, Gereonshof 16, stattfindenden | lagen . . . . . . . . | 2095 000|— De>kungsmittel und Ersaßansprüche. , s y : agesordnung: engesellschaft vorm, Lz, t Aktionä * Gebet etriebsanlagen . . —| ordentlihen Generalversammlun E «o. 4 Her Ablauf von 5 Jahren is die Rückzahlung der in Stadtschaftsbriefen ge-| Münster i. W., den 16. Sept. 1930. | 1. Vorlage der Bilanz nebst Verlust-| Co.“ in „Elka-Werke arrgibed S7 h vf gere: A E g Material, Halb- und Ganz- beehren wir uns hiermit, Bun Ab e amer tih I T —- 2 währten Darlehen nur mit Zustimmung der Direktion zulässig. Ueber die Genehmigung Direktion. und Gewinnre<hnung 1929, Berichte | schaft“ umzuwandeln. ngejo A Gelsenkirchener Bergwerks- Klage angefochte S rr 1m s ge ri fabrikate 633 388 tionäre einzuladen. Kasse, Wechsel, Effekten . 138 273/61 ei 1 E, r ersie, Vergu LNajo 2 317/74 Tagesorduung: Warenvorräte . « « « « | 2132 983|75

und ihre Bedingungen beschließt die Direktion von Fall zu Fall. Saßungsgemäß des Vorstands und Aufsichtsrats. ftien-Gesellschaft, Essen. Etui i 1 Z : mee f Me ermin steht beim Landgericht | Wechsel D 7 835/36| 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, | Debitoren . . . - . « « [12494 195/39

erfolgt die Rü>zahlung grundsäßli< nur in ni<ht ausgelosten Stadtschaftsbriefen 2. Genehmigung der Bilanz nebst Ver- | [56966 27 nehmen Bezug auf unsere Be- e h x E desjenigen BZinssaßes, in welhem das Darlehn S ist, w lust- und Gewinnrehnung. s «& Co., A. Bir chungen im utshen Reichs- München 1, Tl1. Kammer für Handels- Bankguthaben 987 473 der Bilanz sowie der Gewinn- und | Avale (durlaufende3 T. Aktien- N 83 391 Verlustrehnung für das Ge-| 2 668041,—

u | A.-G,, + y sahen (Sißungssaal Nr. 149 i Ein am Jahres\chluß erzielter Nebers<huß ist, soweit er niht auf neue Re<hnung 3, Entlastung des Vorstands und Auf- Kaiserslaute n Nr. 82 vom 7. April 1930, : UNgs) Nr. 149/1 des | Wertpapiere | vorgetragen wird, an die Sicherheitsmasse abzuführen, die zur De>ung von Verlusten sichtsrats. Die Brenn Major A nze 9 e 15. Mai 1930 und Nr. 150 Zustizpalastes), am 6. Oktober 1930, Außenstände 236 230 schäftsjahr 1929 mit dem Prü-

und Ausfällen bestimmt ist. Sobald diese Sicherheitsmasse 15%, des Umlaufs der gesellschaften 4. Anzeige gemäß $ 240 des H.-G.-B. | Domi L O Kommerzienta 4 a 1, Juli 1930 und erklären hiermit vormittags 9 Uhr, an. Aufwertungsausgleih 19 524 fungsberiht des Aufsichtsrats. 17929 177/75 4. (9 A

Bbriefe ü iat, ift ei j ó ; : x B München, den 18. September 1930. Beschluß 5 : Stadtschaftsbriefe übersteigt, ist ein am Jahres\{luß si<h ergebender Ueberschuß den 5, Beschlußtassung über die Auflösung | Krödel, iserslautern fi „- 305 H.-G.-B. in Verbindung M g : r . Beshlußfassung über die Geneh- Passiva. Tilgungsmassen zuzuführen. Die Tilgungsmassen, in die auch die seitens der Darlehns-}| der Gesellschaf. flôösung Aufsichtsrat unserer Geseljgt® va mes 590 und $ 219 Abs. 2 H.-G.-B. Vschorrbräu Aktiengesellschaft 2 471 217 GaRe Ire Mtlans ou die Mes Altienlapi V {huldner zu leistenden Tilgungszahlungen fließen, dienen zur Einlösung oder zum | [57556] Verichtigung. Aktionäre, die an der Generalversamm- | getreten. t “tliche ni<t eingereihten Aktien der D R __ Passiva, winn- und Verlustrehnung sowie | Reservefonds . « Ankauf von Stadtschaftsbriefen. ; : Wir berufen unsere Generalversamm- | lung teilnehmen, haben gemäß $ 21 des| Kaiserslautern, 18. Septhr e Fusion in uns aufgegangenen Pfü F oriaud, Aktienkapital . . « « « | 2005 000 Erteilung der Entlastung für Auf- | Hypotheken . « - Die Vermögens- und Schuldenrehnung sowie die Verlust- und Gewinnrechnung | lung erst zum 18, Oktober 1930 ein. | Ges..Vertrags die Aktienmäntel mindestens Der Vorstand. A ‘ren i ülf. V. Pshorr. Geseßlihe Rü>lage . . | 200 500 sihtsrat und Vorstand. E per 31. Dezember 1929 lautet wie folgt: JFnlandbank A. G., Verlin, 3 Tage vor der Versammlung bei der Essener Steinkohlenbergwerke Aktien- [57268] Aufgewertete Hypotheken 39 041 Zur Ausübung des Stimmrechts in | Kreditoren . . « - Vermögen. Vermögens- und Schuldenre<hnung. Verpflichtungen. Der Vorstand. Ges. oder bei dem Bankhaus I. B. Härtl [07908] O gesellshaft, Essen, In der Generalversammlung vom Buchschulden . . « 75 196/73 | der Generalversammlung sind die Ak- | Avale (durhlaufende) H GM [5 GM [5 | [57555] Berichtigung. Na(ihfolger, Stuttgart, oder bei einem | Akt en-GeseL saft Zuerst bir fraftlos. 15, September 1930 hat der gesamte Dividendenkonto . . 1105 tionäre berechtigt, welhe ihre Aktien | 2668 041,—

Ó |

200 Verbindlichkeiten 35 024 ; < erlegen Ste de tlos er- “Tig y Gewinnvort 8 d it ei y t<ni8s nas D TATI 3 P 773 2 P Wir be ) ; m- | deutshen Notar zu hinterlegen. Die an Stelle der für kraf Aufsichtsrat . | Sewinnvortrag aus dem mit einem doppelten “Verzeihnis spä- | Ueberschuß . . « « 473 172/03 Bankguthaben . . . 773 161 Verbindlichkeite 13 ir berufen unsere Generalversamm g e Attien der Essener Steinkohlen- Del Zakob' Goldi Si Vorsttoritee vorigen Geschäftsjahr . 91 170 testens drei Tage vor dem Versamm- T es

Jantgul! E ] Der Vorstand. Hauptversammlung Mon ér der E vorigen j i Pa E V Cra Tebeit Pri De L 20. Oktober 1930, Um 5 Uh / a eerke Aktienge teen Bankier Paul Behrens Bankdirekto: Reingewinn « <6 129 204 lungStage bei der Verwaltung oder bei 80 10 246 000,— 8% 9 995 800,— Moreau A.-G., Berlin. [57253] Altonaer Webwaren mittags in Haynau i. Ses, (¿Mitten dex Gee E Rechtsanwalt Walter Bernhardt, Dr. 2471 217/78 | “Sol H T DERLE Zun, t A a a O 6% 2 952 000,— |18 207 300 6% 2 843 600,— 117 537 800 Der Vorstand. Aktien-Gesellschaft i. Liqu. Kronprinz. Tagesordnung: [tien E Beteiligten zum Börsen- N Fürstenheim, Justizrat Jakob] Gewinn- und Verlustre<nung M Der Aufsichtörat i Abschreibungen . « « - 159 400 L a ®

/0 E s é “angt î i P nut h L 2 î i é a Barhypothek 7. . - - 250 000|—{|| Sicherheitsmasse - - « - | 1421 896 Die Aktionäre unserer Gesellschaft | 1 win E Verlustre d e vertaufft. Der Erlös wird für die Os E ¿r Bankier Gen am 30. Juni 1930. Rechtsaywalt Dr. Kohlen, Vorsizender. | Uebershuß . . 473 172/03

Mo a ; S [57270] werden hierdur< zu unserer am Don- A r E ( ae Wertpapiere . . 1 652 842/—}| Tilgungsmassen 790 767114 | Deutsh-Amerikanis Petroleum- h Ô inter 1930, vor- 1929/30. Peteiligten hinterlegt. Pi>, Dr. Bernhard Pierburg, Jüstiz- Soll. RM E 632 572/03

Forderungen . . . x : 52 237 Ruhegehaltsmasse . « « « 204 214 nerstag, dem 9. ) [ c n 17. September 1930. : : | l Sd A Geschäftseinrichtune h: 1 Steuer- u. Dru>toltenmaîle 63 770 Gesellschaft, Hamburg. mittags 10 Uhr, im Hotel Kaiserhof, 2. Erteilung der Entlastung an 8 Essen, dn Vorstand. rat Pink, Direktor Karl Schippert, Reichs-, Landes- und Ge- [56964]. Vorirág aus 1928 ‘, 133 537|65

fntetige Psandbeelgfen ie fo vot Bete Ee vi U ond, satifindenden auerorbent:| g When jum Uasshiim [F o rengrimann, Knupe | Banne ass Bt oe Ly | meibeienern si Be R Ul [Bein - 2: | Os

E pam dad 407 304 ihtsrat delegiert W. Wieschendorff, geladen ( Ta pr ner dieene ung ein- Die Hinter egung der Aktien ode h —- Sobernheim, sein Amt niedergelegt E Ce Gere as Sis und Friedri Lehmann Akt. - Gef. 632 572/03

in Beittlge T 1 474 803 rlin, J. Stier, Hamburg. Vorlegung und Genehmi ung der | U | sie lautenden Hinterlegungöß p nisch-Westfälische Kalkwerke, Es wurden wiedergewählt “die Abschreibungen E 52 049 in Mannheim. E 5 Hamburg, den 15. September 19830, Liquidationseröffnungsbilan einer Effektengirobank muß gemäß Dornavp. Herren: Bankier Jakob Goldschmidt, | Gewinnvortrag aus dem Bilanz vom 31. Dezember 1929. | 7569621. q ffnung d. des Gesellshaftsvertrags spät dorsizend Recht E h y i

pender, F Sauwalt lter] vorigen Geschäftsjahr . 21 170 A. Schneider, A.-G., Darmstadt,

20 935 581 |— 20 935 581 Der Vorstand. Die Bilanz liegt während der Ge- esten Ki dentliche Generalversammlung r. Breme. P. Harneiît. ( i ä woh, den 15. Oktober 1930, in Or . Oktober 1930, | Bernhardt, Dr. Fran ürstenheim i i Aktiven. ; 9 Verlust- und Gewinnre<hnung F P. H t e in Fi Büroräumen der | [qu ‘bei der Dresdner Bank Fi s E Dat Kaiser: Dirrptar Hans a S Deren Reingewinn . . « « « « |_129 204 Etiribtuüa M 1] _BVilanz vom 31. Dezember 1929. _- t 1 i E Soll, RM [K 6 363/35

_Soll (Ausgaben). 1929. Haben (Einnahmen). [57245] Gesellschaft für die Aktionäre zur Ein- Breslau, in Liegniß bei der Dey r ZuE Pink, Bankier Julius Shwarz Bankier M GM [5 GM Schwartauer Werke A.-G., sihtnahme s. Bank und Disconto-Gesellschaft ¡Me ¿u Elberfeld ‘dnung: ugo Simon, Bankdirektor Kurt Wechsel S i Geschäftsunkosten einschließ- Zinsen aus Bankguthaben Bad Schwartau/Lübecck. Diejenigen Aktionäre, welche an der | Liegnitz, in Haynau bei der Gesell Lagers da übe Va ecididm ' __ Haben. Postkched Ludwiebasen 662/10 | Immobilien 94 870|— li Gehälter u. Mieten | 120 273/63|| und Wertpapieren . . | 94638 Von den Mitgliedern des Betriebs- | Generalversammlung teilnehmen wollen, | exfolgen. 1, Bericht des Bo eschäfts | Neu gewählt wurden die Herren: | Sevinnvortrag aus dem Postsche> Karlsruhe 778[20 |Ynventar Sn Tus E O Dan R E ARPSSNENNIETRAs rats sind in den Aufsichtsrat gewählt: bitten DUIE voc be Tae les G VAYRau 1, Beo, Um Seit e (obs F: Ce O ieraEna Gédeitucat Klö>ner Bankdirektor Da I : t. ain Rie N 1)— mau < la zinsung d ilgungs- iedenes: . Friedri i i V e e ag der Ge- and. a ; “ti a r.-Jng. T Î S z E __ | Postshe> e u ¿ra T-SUBGOTEO a) Meldezebühren 8620,— : Gld Alt-Rensefed Rense- | neralversammlung bei der Kasse der Ge- Dr. E nei sand und Be E Mer E R Frifteri Ftien eia Been« SEMNNT En Gang ‘« ‘s L Ahensis A 48 693/88 | Wechsel . - Zur Ruhegehaltsmasse b) Pfandbriefver- 9. il elm Böhls Buchhalter Lübe> [eOR, Hamburg, Steinstraße 10, P. Behrensdorff. ¡ellschaft unter Dage Verl tanz | g , . Kapitalzinsen E 23 140 30 Mo, Cn -. 30 000,— wertung . . 6113,10 Cankitoakt. : : '} welche die Einlaßkarten ausgibt, oder i der G R B As [56909] 2, Bekanntmachung N a S Zur Steuer- und c) Ablösungsent- Bad Schwartau, 18. Septbr, 1930, | bet einem deutschen Notar zu hinter- | [57264] Beriht des Aufsichtsrats über die] Jn der Generalversammlung vom

Dru>kosten- schädigungen u. legen. Eilenburger Kattun - Manufakty

i igunge! p -| 15. August 1930 is die Herabsepun 343 431/38 assiven. l t ee A Aa g as Time EaO De Dan T7: Doteber 1000 è: Son Gesellschaft, Eilenin ns p E canOG des Stammkapitals in Soicton i, Die in der Generalversammlung vom Bn 25 000 Kommunale Landesbank L M

Zur Sicherheits- nahmen . . 21399,16| 3836 132|26| Wilhelm Schüller & Co., A.-G., Der Aufsichtsrat. David. Die Aktionäre unserer Gesel E RM 750 000,— im Verhältnis : 9 2 | Gesegli ; 1 000|— | Waren « « d +6. papier 20 e z i eatat r dd acedats “feier e Bemerkungen desselben zu L „— im Verhältnis von 5 : 117. September 1930 auf 7% festgeseßte | Geseßlihe Reserve . « « O ; C masse . . 123669,09 | 163 000/00) Hypothekenzinsen - . - - | 1454 072/50 e ia E Eigen. [57263] Es t ee am eh EIO A orstandobéri@t sowie Ves auf RM 150 000,— Ae Dividende gelangt von heute ab mit | Rülage für Steuern . 1 600|— | Unterbilanz . « « « « S E 1738 015|22 1738 015|22 eines Aufsichtsvatsmitgliedes Gardinenfabrik Plauen A.-G., 1e Uhr, déi Sivun zimmer Ä s<lag zur Gewinnbvertei ung. T E , dieses Beschlusses | RM 28,— für jede Stammaktie von Rücklage für Un S __275 216/58

Auf Grund der Saßungsnachträge vom 9, Mai 1924 und 22. Juli 1926 und| Wir machen hiermit bekannt, daß Plauen i. V. Dresdner Bank, Filiale Halle in 4 2 Beshlußfassung über die Genehmi- ellschaft a es “E E zvograt *1]RM 400,— gegen Einlieferung des Os für Aktien 34 835 Haben. | der vom Preußischen Staatsministerium unterm 31. Mai 1924 und 22. Juli 1926| Frau Luise verw. Schüller, Venusberg- | „, Unsere Herren Aktionäre werden | S Le éticilben ordentlichen gung der Bilanz und die Ver- g aft auf, L aA gaurime Ie Gewinnanteilscheins Nr. 3 zur Auszahlung: S qu U s L Da Tülieaai, 161 000|— erteilten Genehmigungen sollen mit Zustimmung des Verwaltungsrats 8%,ige und innerei aus dem Aufsichtsrat hierdur< zu der am Donnerstag, den neralversammlung eingeladen wendung des Reingewinns. ae E eigil en C A. G in Chemniß bei der Dresdner Bank Ge LÉDELE 8 1928 . 247891 Allgem. Reservekonto . 17 219/83 7/ige Goldstadtschaftsbriefe in obigen Beträgen und in den angegebenen Abschnitten | unserer Gesellschaft ausgeschieden ist, | 16, Oktober 1930, nachmittags Tagesordnung: : Beshlußfassung „über die Ent- dés Bankhause D Me, erdietb “V, } Filiale Chemniß, E 8 1929 - 355698 | 6 03589 | Hypothekenaufwertung 35 000|— ausgegeben werden. Die 8%igen Goldstadtschaftsbriefe sind lediglich eine erweiterte Der Vorstand. Sd üller sen. | 3 Uhr, im Sißungszimmer der Gesell-| 1 Entgegennahme des Gesh ung des BAGERtS, U nx imtlié in Brecnla in Dresden bei ¿der Dreôbuer Bank, | Gewinn ays 19. 2 —|— | Kreditoren 61 996/75

beri

L i é ; y y L i : Vorstand sämtlih in Braunschweig, in Leipzig bei der Dresdner Bank. ; Ausgabe der im Mai 1926, im Februar 1928 und im Mai 1929 im Betrage von je talt Plauen 1. V,, A 60, ts und der Gewinn- und i Vall der Mitglieder zum Auf-| oder unserer Gesellschaf tötasse in Chemnis, dén 17. September 1930. 72 638 975 216/58

1792,1 kg Feingold = 5 000 000 Goldmark, zusammen 15 000 000 Goldmark, zum | [57243] uhaltenden diesjährigen ordent- ij q : | erluft- und Gewinnre<nuna. Z Handel an der Berliner Börse zugelassenen 8%igen Berliner Goldstadtschaftsbriefe. Märkische Teppichfabriken, licyen Generalversammlung einge-| 9 Genung für gy Aas sihtórat. n L, bis Ke s ia 20S due ax A S R T BGNE: Vertiuft Sunng Gowlan- ed Vortusirasinnag Die Goldstadtschaftsbriefe lauten auf den Jnhaber. Auf Antrag können Gold- Aktiengesellschaft, Berlin. laden. < ; abshlusses sowie der Gewin- 1 , Vahl von zwei e<nung eini «dden . er st e. BULIEL. Soll. + Dez R. stadtschaftsbriefe auf den Namen eines bestimmten Berechtigten umgeschrieben werden. | Jn der Genevalversammlung vom] Stimmberehtigung in der General- Verlustre<hnung für 192900, und zwei Stellvertretern derselben Wegen aller Einzelheiten beziehen | mm | Reingewinn . . . «e. - | 6035/89 Soll RM [9 Sie tragen die faksimilierten Unterschriften von zwei Direktionsmitgliedern sowie | 13. 8. 1930 ist der Kaufmann Arthur | versammlung ist gemäß $ 19, Fassun 3. Entlastung des Vorstands udKu {e Früsu A S wir uns auf unsere Bekanntmachung | [56965]. 6 035/89 Saiten ARG 51 925 76 die eingedru>te Seite und Nummer des Pfandbriefbu<hs und die handschriftliche R. Geißenberger zum Aufsichtsrat ge- | vom 6. Oktober 1926, egeben dur ihtsvats, 1, Bahungsänderung. Aenderung im Reichsanzeiger Nr. 195 vom Bil er 31. März 1930 D bili kost e 189/77 Unterschrist des Kontrollbeamten. Die Zinsscheine sind halbjährli<h am 1. April wählt. Neben ihm Des Mitglieder des | Hinterlegung der Aktien bei der Gesell- 4 S 8 16 der Sazuntgen. Herabseßung ( . anz Þ 4 3 + äben, Zmmobilienunkosten . ._« « 9

; Éndeldt: Hure fsichtsv : | i ¡rob . Wahl zum Aufsichtsrat der Bezüge des Aufsichtsrats. 2. August 190. E Abschreibungen auf Gebäude und 1. Oktober zahlbar und werden kostenfrei eingelöst bei: Aufsihtsvrats der Kaufmann Schalit | haft, einer Roda, Dresdner | Die Aktionäre, welche sich an dis Diejenigen V ttionáe velive an der| Die nah Duvhführung der Zu- Aktiva. RM Gewinnvortrag aus 1928 . . | 2478/91 | "ind Beit al E L

der & » 8 Berli » : c : i‘ i Fi y x Y d ilig j 7 i L A D e E ei Stang L L SRR E n Setbansen E E e Ci Pte Generalversammlung beteiligen wos Veneralversammlung teilnehmen wollen, | [ammenlegung verbleibenden, gültigen | Grundstüde und Gebäude | 625 821 g rio ahe rig nah 3 556/98 | Verlustvortrag 1928 . « « « |19 402/96 der Berliner Stadtschafts-Bank, Aktien esellschaft, ebenda j den und Plauen sowie bei- No- haben laut $ 18 der Saßungen iben ihre Aktien oder die Depotscheine Stammaktien im Nennwerte von | Abschr. per 31. 3. 1930 22 025 E s E L [75 70049 vder bei anderen jeweils bekanntzugebenden Stellen t Bre taren spätestens am dritten Tage vor Aktien oder die über die HinterluRs deutschen Notars entweder bei der | RM 40,— und RM 60,— werden, 603 796 6 035/89

An den obenbezeichneten Stellen erfolgt kostenfrei aud die Einlö Deutsche Papyroplafst Aktiengesell- der E G iles den 13, Ok- lautende Bescheinigung eines deny Rasse der Gesellschaft oder in sofern ni<t von den Aktionären be! Maschinen usw. 477 471,80 Ma nuheim, den 1. September 1930. Haben, | Rückzahlung delandeuber Siicibier(chteibungen" die Ausgabe Auer Finibeieto ; d fyaN, Peni L ps tober 1930. : M i Notars E gear 25. Okiv Verlin bei der Deutschen Bank und der E AZRE iht e zur l Abschr. per : G Vereinigte Mannheimer Spiegel- Warenkonto . « « « H 639/66 C ° Hierdurch laden wir unsere Aktionäre Tagesorduung: 1930, 1 Uhr mittags, Disconto-Gesellschaft oder der Com- | sammenlegung bzw. Herabstempelung 31. 3. 1930 69 830,— | 407 641 fabriten Peter & Cie. Reservekonto . + . 139 057/86

und eine etwaige Konvertierung. 1 ; ; Drei 2 : 28 4 y j i E c Die Golbstadtschaftsbriefe sind seitens der Jnhaber unkündbar. Sie können | fammlung für Mitte, derts Op. | 1. Vortrag des Geschäftsberichts, der| i" Halle g: S. Mer M Wttz- und Priva) e Dank Abtien- | 79 Nexnmverts das Senprter Hermes! und Friedri< Lehmann Akt.-G. | Verlust... 20 27 , S S

E N ) l T Bank, Filiale Halle, i (l ist, nah Maßgabe der Vorschriften der | Patente . . s D R seitens der Stadtschaft nur behufs saßungsmäßiger Tilgung na vorausgegangener : Bilanz und des Gewinn- und Ver- ; U ; 9 y gese schaft, s, urt O / n Beteiligungen 135 001,— F. Stump. 72 700/49 Auslosung zum 1. April oder 1. Oktober zur Einlösung zum Ie gekündigt En Ua Babette T eie Uhr, lustkontos per 30. Juni 1930 und " Das talt Vreinen bei der Deutschen Bank und n E S Abúang ge 37 800, B E E | Darmstadt, den 17. September 1930, werden. Es ist indessen au< freihändiger Ankauf zulässig. Die Aus- “Lagebacinnna: : Genehmigung derselben. in Berlin bei dem Banlh M con tg BREIRE Filiale Bre“ | Axtien: èm Nennwert von RM 100 97 601,— [56942]. A. Schneider, Aktiengesellschaft. losung und Kündigung ist mindestens 3 Monate vor dem Einlösungstermin im Deutschen 1. Aufsichtsratswahlen s . Entlastung des Vorstands. S. Bleichröder men, oder der Commexrz- und or tus Narintweri v0 NM 2000 =— Ee Abschr. per ' Ernft Grote A.-G. Der Vorstand. Hoffmann. Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger sowie in der Berliner Börsen-Zeitung be- 9 V i nes 5 . Entlastung des Aufsichtsrats. in Eilenburg bei der Gesellschaft Privat - Bank Aktiengesellschaft, getausht werden Z 31. 3. 1930 12 500,— 85 001 Bilanz 31. Dezember 1929. kanntzumachen. Die Nummern der zur Einlösung gekündigten Stadt\chaftsbriefe Peni Lee 7 September 1930 . Beschlußfassung über Verteilung oder bei einer Effektengirobank derb ÿiliale Bremen, Oker a. Harz, 20. September 1980, ibun i 785 778 - ats 4% 70a eee Gm DEeR sind innerhalb von 14 Tagen nach der Ziehung, die bereits früher gekündigten und W Der Vorstaud 4 : des Reingewinns. hen Wertpapierbörsenpläße zu hit E 8 eee tocGer Ube ile c Chemische Fabriken Oker & Braun- Besta das, Kasse, Wechsel : An Soll, [56961]. A Pleniara 2 aa Stier Al se on De E e E P. E. Winnerb | T ELE Sni regu en. Bembucs, bte I i ¿e und schweig Aktiengesellschaft. Postschet Reichsbank . | 42 147/93 | Warenlager 342 417/55 | Rheinische Holzindustrie Actien- u veröffentlichen. Alle sonstigen Bekätntmachungenkder Stadtschaft M e E elllhastsver-| * ä ther 18 Pu: ' : E E L: èasse d Wechsel 24 292 esells<haft, Düsseldorf. werden außerdem in der Zeitschrift „Das Grundeigentum“ veröffentiat Die libecen Ewen Roß Smith. trags sollen die Worte: „der Reichs- Bre Op eas, Nba Stet rivat - Bank Aktiengesellschaft, | [57260] ; : Es en D T R 390 687 pu a e 1929, Bestimmungen über Betrag, Zeitpunkt und sonstige Bedingungen der einzelnen Aus-| Osthandelsgesellshaft A.G., bank oder“ geren werden. h erlan, Ane tühle Rüningen Aktiengesellschaft 2495 491/19 | Juventarbestd. 102 579,50 losungen trifft der Verwaltungsrat. Die Bestimmungen bedürfen der Zustimmung | [56624 München. 6. Wahl zum zt e [57256] a a. Rhein ei dem A. Gaelf, int Rüningen (Braunsc<weig). iv Budatd . - 55 683,15 Aktiva. RM des Magistratskommissars. Ueber die Auslosung ist ein notarielles Protokoll auf-| Einladung zur aufterordentlihen| Plauen i. V., 18. Ae 1930. Fortuna Rückversicherung zausen'schen Bankverein, Filiale | Die 32. ordentliche Generalver- DANA, h Kassenbestand

_ Ei E i der Deutschen Bank und Disconto- | sammlung der Aktionäre unserer Ge- | Aktienkapitalkonto . » « « | 900 000 121 262,65 | E genahemnen Ein Endtermin, an dem die Obligationen der vorliegenden | Generalversammlung der Aktionäre, Gardinenfabrik Plauen. - Aktiengesellschaft in Erfur!. Gesellschaft t Begrend Commerz: ah sia pf gea E As den | Reservefondskonto I « + « 20 000 Abg. 970,— Pa

ission der Goldstadtschaftsbriefe spätestens zur attfin - . Shöômann. Unger. i ä i : fri ist nicht get schaft fe spätestens zurü>gezahlt sein müssen, E A R H. Shöma 9 A rode ragt Ae Diens rivat - Bank Aktiengesellschaft, | 17. Oktober 1930, 11/4 Uhr, im | Verbindlichkeiten . « « | 1471 859 Abschr. L L R Die Einlösung der ausgelosten Goldstadtschaftsbriefe sowie der Zinsscheine | den Räumen des Notariats XVIL in | [56948 Prefispanfabrik den 21. Oktober 1930, vormit nie Me, er T E I Ss bex Es ae E E 1, 4, 1929 E Warenbestand erfolgt in deutscher Reichêwährung. Der zu zahlende Betrag richtet sich hinsi <tli<| München, Karlsplaß 10. nter{achsenfeld Actien - Gesellschaft | 10 Uhr, in Erfurt, Schillerstr. îusern A. Levy und Sal. Oppen- | Disconto-Gesellschaft Filiale uz E Lan 856 258/62 | Grundstü> und Gebäude . der ausgelosten Goldstadtschaftsbriefe nah dem leßten in dem dem Monat des Ver- Tagesordnung: : vorm. M. Hellinger, Untersachsenfeld, | stattfindenden 10. ordentlichen V getim E & Cie es in Braunschweig, Brabank- Gewinn 29/30 64 046,10 | 103 632 Per Haben. | Malen « ..o.o.2 49 600 falltages vorhergehenden Kalendermonat vom Reichswirtschaftêminister oder der| 1. Beschlußfassung über Auflösung | Post Schwarzenberg-Neuwelt i. Sa, | ralversammlung eingeladen. Dia L L E T ite D traße, m SGedntia: RES —— Aktienkapital . . 160 000|— | Mobilien 1 500 von ihm bestimmten Stelle veröffentlihten Preise für Feingold an der Londoner der GefUsaft Die Herren Aktionäre unserer Gesell- Tagesordnung: E o - Gesellschaft, Zweigste L Vorle s Geschäft berichts, 2406 4091/19 | Sreditoren . . « « 304 848/61 | Werkzeuge - 1 100

2 000 éd

200 000|— 1 793 882/28 2 935 396/18

j 10 526 727/26

S E Ae E N t K s B i Ry ute E R o ah f

6

A: a O

——

L 90719 ¿ 2 228/25

628137

Debitoren « « - 59 090/09 i 15 026/59 | Yarmstädter Bank - 10/50 Kursgewinn aus Effekten | 2 979/90 72 638 Darmstädter Volksbank 686|— Städtische Sparkasse . 166/21

6D P

Et E:

Ee E

P

S

2u-L 0,

T TESTESEZS

Börse. Die Umrechnung in die deutshe Währung erfolgt na<h dem Mitt é; * Liqui iermi - | 1. Vorlage winn- und Ves i i i E 2 000 Berliner Börse für das englische Pfund (Auszahlung aaa zwar wnr g fs eite L L E. 1930 C en De, e L D MARN Ai i Us Vermögen Frankfurt a. Main bei der Deutschen der Bilang sowie der Gewinn- Ne cat r Mára 193 ada Bereit Reserve “16 000 Pf pie d der leßten amtlichen Notierung in dem dem Monat des Fälligkeitstages vorhergehenden Der Vorstand. “| mittags 11 Uhr, im Restaurant Kurt weises sowie des Geschäftshez Zan und Disconto - Gesellsaft, B 929 bis Hilfsreserve . . « 35 000|/— | Verlust 1928 . . 6775,21 E Bee Ds e ee B De k e Bus Notierung im vor-| Dr. J. Kern. Karl Mashmeyer. Poebs Schwarzenberg i. Sa. Matte des Taae für das Ged L Y ribataBank Aktiengesellscha| s dd. uni errt Beschbußfassung Soll. RM Erneuerungskonto . 15 000 Gewinn 1929 . 862,85 e eßten Kalendermonat vor dem Fälligkeitstage maßgebend. - in ( f - jahr 1 è Fili i ; E ¡gun i iebs- s l a rue 1D R OEL 50 Bisher sind insgesamt 3584,2 b Seba = 10 000 000 Goldmark 10%ige, | [95729] pimto r R tin Ms M . s Bericht über die Prüfung. s le Frankfurt, oder dem Bank- über Genehmigung der ; E t: E Seis Bcl qus 1028 , 1 443/52 G 5376,3 kg Feingold = 15 000 000 Goldmark 8%ige und 1792,1 kg Feingold = 5 000 000 | Uebigau Aktiengesells<haft, Schiffs- Tagesordnung: 1 oviaeuaa des Rechnung, b) Beschlußfassung ! Düsfels Baß & S E Verteilung des Dn, des | ter, Zinsen, Steuern « | 1813 258/81 | Reingewinn 1929 . . . « 58 366/49 Passiva. Goldmark 6%ige Goldstadtschaftsbriefe zum Handel an der Berliner Börse zugelassen. | werft, Maschinen- und Kesselfabrik Geschäftsberichts der ‘Vermögens- und die Genehmigung der Fahrt Treidorf bei dem Vankhause C. G.} 2. Beschlußfassung über p q nbe Abschreibungen E 104 355|— j e onlaa j-Alkienlapital-. 100 000|— Außer 4 267 200 M der Aufwertung gemäß dem Aufwertungsgesez vom 16, Juli | in Liquidation, Dresden-N. 31. | Gewinn, und Bexluitredane Bericht nung, dexr Gewinnverteilung Snlaus Jnh. Engels & Co. Ge Au' j tsrats e 00s DOTRE. L S | 856 258162 | B ankschulden . 50 110/88 1925 unterliegenden 41/, und 414%.igen Pfandbriefen, welche der Berlin-Schöneberger| Durch Be|<luß der Generalversammlung | dex Direktion über die Ge "äftslage über die Entlastung des Vorst Att O MMELZs und Privat-Bank | 8, Aufsichtsratswah, ten Teilnahme an| Vortrag 1. 4. 1929 Gewinn- und Verlustre<hnung. | Akzepte . . . 4 588/58 und Charlottenburger Hypothekenbankverein ausgegeben haben und die dur< ent-| vom 9. September 1930 ist die Uebigau | 9 Beschlußfassung über Genehmigung und des Aufsichtsrats. Gee SLEIE, Filiale seldorf, Zur O Pan sind laut 8 20 S F sprechende Hypotheken bzw. saßungsmäßige Ersaßde>ung belegt sind, - waren am | Aktiengesellschaft, Schiffswerft, Maschinen- | der Vermögens- und Gewinn- und Ver= | 8- Wat um Au' A s J C bei den Bank pur der Genera Erne mee Aktionäre be- 5d 31. Juli 1930 zusammen 4 465 400 Goldmark 10%ige, 11 787 500 Goldmark 8°%ige | und Kesselfabrik in Dresden-N. 31, auf- lustre<hnung. 3. Beschlußfassung über | 4, Wahl des Prüfun saus{us n dee C L E Eaonng ry : T E ae 1 "2881

; 5 erat : : » Ha | raltd von der Heydt-Kersten & Söhne | rehtigt, welhe ihre Aktien spätestens 2021 245/91 z E i 2 881/93 und 2 585 200 Goldmark 6%ige Goldstadtschaftsbriefe [im Umlauf, den ein Gold- | gelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft | Entlastung des Vorstands und des Auf- |, Zur Teilnahme an der Gene oder der Oa) und Privat pes A der Geweralversaum- E Diet Au Fnantan L S E] Teansitorische Passiva. M —— è arat 2115

hypothekenbestand in gleicher Höhe und mit gleichem Zinsfuß gegenüberstand werden aufgefordert, ihre Ansprüche an- | sichtsrats. 4. Wahl eines oder mehrerer | sammlung sind alle Aktionäre, V , i ; f j b | : jer Hoe. i j . / 4 V : N i den Stellen hinter- Haben. A ammen N Die Goldstadischaftsbriefe sind mündelsicher in Preußen gemäß Artikel 74 | zumelden. Revisoren für das laufende Geschät8jahr. Qui 3 Ls I Savang is js ) Vent Attiengesellihaft E E E Fabrikationsgewinn . . . | 1981 659/91 626 772/96 | Gewinu- und Verlustre<nung. Ten Aa Geiss Ta00 (Bete ml Eric 0a E pn Res, ua S S Tbe SHigs Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- e U uner a fellsha! Varmen bei der Barg <-Märkischen| in Rüningen: bei der Gesellschafts- | Gewinnvortrag 1. 4. 1929 | 39 586|— Per S e j y + Ee < in Verbindung mit der Ver- L tengejelMhast, -| näre, welhe ihre Aktie ne Divi- A n 6 Gg :snal Fndustrie - : s 2021 245/91 56 M U Os (ae pre nende rung “rvo emden und Forderungen vom 12, De- | werft, MOGR ans Kefselfabrik dendenbogen e die dies! ezüglihen de t Mae que Tei A Commer, ai drivat-Bank Aktien- in Gan aswei : bei der Deutschen Jn der heutigen Generalversammlung Ds. H 1928 2 Une Ra O E E Ñ p g p in Liquidation. Ged esellsha t, Filiale Barmen, Bank und isconto-Gesellschaft, wurde die vorstehende Bilanz nebst Ge- 626 772 T7296 Abschreibungen . . + . - 9 131/25

14 ( i 5 j Depotscheine eines deutshen Notars Aktionär \ei i L s c Je ; G ne Teilnahme der | : t ; 7 Für obige Goldstadtschaftsbriefe gelten die Bestimmungen des Geseßes über Dr. Kuba. ZiPper. spätestens am 16. Oktober 1930 während j g Lal B Tage Essen bei derx Essener Credit-Anstalt, iliale Braunschweig, winn- und Verlustrechnung genehmigt und Generalunkosten . « - 117 833\71 OL

die Pfandbriefe und verwandten Schuldverschreibungen öffentlich-rectlicher Kredit ==—————————————= | . mäßigen Goshättas, j ; v d : 1608 Pa iden Bank 1g ( j G so

ansialten vom 21. Dezember 1927 (Gesedsammiung Teil L Seile 2 s, e | [P : der Diedr Bank, Berlin Wb, bei [2 Generalvorsammlung anzu L oote der Douishen Bank und) in Berlin: bri dck |eine sofort zahlbare Dividende für das) Gewinnverteilung, |Steuern und soziale W-| Mrt, e B Dn B Vilanz vom 1. April 1930, J. Dreyfus & Co., Berlin W. 56, bei [oogegen er Que ant Ens Angabe Filialen oder der Commerz- und bei dem Bankhause Georg From- a i rmch erfolat Ls Divi- E - : è widtien I ° 862/85 T Le Bisone. M eteventha Aftiva, RM |Y S ist e emeinen Mute, igftelle Zahl der von ihm vertretenen Sti" Fedat é Bank - Attiengesellscaft, Os Ar Karg N diner Kassen idi Nr 3 abzü alich 10% Kapital- | Del na . y s ——— F

E L E p 3 5 . » J h de Cr! g E 7 s d D 26-0 é t U Grund- und Gebäudekonto . | 7 000|—| Sp mm und Qeigliene | erhält, ; M dätestens & U Vercins (nur für Mitglieder des | ertragssteuer bei der Gesellschaftskasse in | Aufsichtörat Lp UO

Auf Grund vorstehenden Prospektes sind die darin bezeichneten 5 000 000 | Maschinenkonto „. . .., 500|— ela tere M0 i. Sa. oder bei der Die d Dex VayreWeri t des tig et 8 Cat E alen igs A Sire EttcCten-Depots E Birkesdorf b, Düren und folgenden 9% Dividende e Vorzugsaktien 18 000 T g 3 454 Goldmark = 1792,1 kg Feingold 8%ige Berliner Goldstadtschaftsbriefe Serie 112 | Kassakonto . . ... . , , | 400—| dem Effektengiroverkhr angeschlossenen | Ge! daft zur E mes _ arti. Oktober 1930 einschließlich zu| und außerdem bei den Niederlassungen | Bauten dt & Co. in Köln I E e 2 > 3 610/01 Warenübers<uß L 132 875|61 beef C T es Beclinae Hypothek bandoaeviei tit dtjchaft) 1 Moi Laa 7 900|— | Bankfirmen können die Hinterlegung Ta VOIE O. L X gnterlegen. Die dem Effektengiro- dex Deutschen Bank und S E 2e r wg ha «ode ánd - } Vortrag auf neue Rechnung ._ Verlust 1928 ra 6 775/21 Lp i bér Boeliee Mat E LODN) M Bo Min au bei ihrer Effektengirobank vor- j »¿ptember 190 Mettehr anzdeschlossenen ankfirmen | sellschaft in Bremen, Dresden, Ham- n a 59 810,01 E S fas Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen worden. Passiva. : E g Erfurt, den 17. September Innen Hz A h unover und München oder | J. H. Stein in Köln. 143 105/03 Verlin, im August 1930. E i N = » 4 o 6 64 900|— E iabtendetd 17. Septbr. 1930. | der For M r cheruntt ffektengirobank vornehen. uad bei-esnem deutschen Notar. Düren, den T Sevenes En Dan, ibt D Düsseldorf, den 17. September 1930,

Berliner Stadtschafts-Vauk Aktiengesellschaft, Aktiengesells<haft für Judustrie- Der Aufsichtsrat, | Aktiengesellschaft. Dornap, 20. September 19830. Nüningen, den 12. September 1980. R E Carl Dahm Der Vorstand. Gieseke. Der Vorstand. J. Ströher,

Thieme. Schneider, bed arf, Kircheu-Sieg, Otto Walte.x, Vorsißender. Max Stürd>e, B rigender Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Der Vorftand. Malte MELEALLUM: :

i 1 000

O: E 56D Q D D

39 586,— s T Nettoren . 47 281/58 Gewinn 29/30 64 046,10 |‘ 103 632/10 | An Darlehn . . ° 60 658/53

T 21