1930 / 222 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neich3- und Séä@ätsanzeiger Nr. 222 vom £23, September 1930, S, 4,

v G A O Erste Anzeigenbeilage

z 2 S ; 5 i 1917 vor] dur< einen bei diesem Geriht zuge-] [57738] Oeffentliche! Zustellung. 57 ung. s

iraße 131, Prozeßbevollmächtigter: ] dem Antrag, ihre am 15. Juni h L n 1 y en Dbcaabcie R Tee keinaie O Vie |

Recht ' Bonwit in Duisburg, |denm Standes e Muschaken ge-} lassenen Rechtsanwalt als Prozeß-} Die an jährige @ zytowsky, j rta Gertr a r n

Meeaniwalt Zune in LALLULC, E Gd C Be- bevollmächtigten dortoaton zu lassen. vertreten dur< das Jugendamt Lübe, | 24. 9. 1930, unehel. der ‘P. M c Ç e @ ei 2 un reu e aa anze ae

n Un B, a Le klagten unter Kostenbelastung für den] Stendal, den 19. September 1930. dieses vertrecew dur<h den Berufs-| fabrikarbeiterin

wf | E p Di äf j nd W. Heinze, Lübe>, Unter-| von Rehau N 92 í

zur Zeit unbekannten Aufenthalts, alio hagen S M ee O Die Geschäftsstelle des Landgerichts. Tate L E AEN liois De ut Rail S, : dur jg l. 2 . Berlin, Dienstag, den 23. September 1930

mit dem Antrag, auf Ehescheidung | ladet den Bek Rechtsstreits vor den Ein-| [5771 stellung! Stephan do A D IE n Mül E

aus $ 1568 B. G.-B, 10. Die Ehe- | handlung des Ne ‘v-lkammer des Hessi-| 22] Oeffentliche Zustellung ; Liblotw (Tschechoflowakei), z. Zt. un-| Hans t von Rehau, nug S E.

Sah e ae “L (h, T TS Mot mdet 1880, dor erein ie S Len T de Bie ee Bera fe a L YeFFeMtlihE | tar a2 ette e Arret g, Me gormitags 8 Ube, im Gipunasale ths ilsere e etner De, p e Le E I i Un

Duisburg, Sternbuschweg B. 6, Prozéß- L 2. N ber 1930, vor- E m ächtiagter: | trag: 1. festzustellen, daß der Beklagte | stellung, daß Hans Kälz der V Fei, C co G e : Slijabeth Vogler | Nr. T des Amtsgerichts Kaiserslautern Kläger ladet den Beklagten zur münd- geriht in Stuhm auf den 21. Nos-

bevollmächtigter: Rechtsanwalt E, me, den tbe e gen Aufforderung, pormesinage s, agh gy ei der Vater des klagenden Kindes ist, | unehel. Anna >erta Gertrud Thore d ° Bana Nr !n Franksurt a. M., r ien Verhandlung des Rechts- lichen Verhandlung des Rechtsstreits | vember 1930, 9 Uhr, geladen.

Mitaun Richard Vogel 9000 Duis: [einen bei diesem Gericht zugelassenen tagt gegen ihren Ehemann, den | 2. den Beklagten kostenpflichtig zu ver-| und Zahlung einer Unterhaltsrente 5 Zustellungen. unbekannten Aufenthalts, auf Grund | mit die Wren ermin werden gee München 1 auf woe Landgerichts | Stuhm, dew 16. Seplember 1930 "D iel 7 eiter i

l ES Io 1 derl g ZEY Le a ¿1 f urteilen, zu Händen des Vormunds an | monatli<h 30 RM von de dor A Tem mit die Beklagten Berta und Karl München [1 auf Donnerstag, den Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle burg, z. Z. unbekannten Aufenthalts, T gu Di San dieie Aud Ar r Max Krajewsfi, frü r in} die Klägerin vom Tage der Geburt, dem | bis E Lebensjabre stebt q tr O8 1565, 1568 B. G.-B. auf Ehe- | geladen. Zuglei<h werden die Be- 13. November 1930, See iMaO des Amtsgerichts. s mit dem Antrage auf Ehescheidung aus osfenti S E Lia t Stendal, jeßt unbekannten Aufent-| 18 5 1929, ab bis zur Vollendung des | min zur mündlichen Ver ndlu, n E ma Otto Köhler in e dung 24 R. 111/30 —, 4. der | flagten ausgesordert, etwaige gegen die 9 Uhr, Sizungssaal 146/1, mit der 88 1567, 1568 B. G.-B. 11. Die Ehe- E De a 19. September 1980. halts, mit dem Antrag, die Ehe der 16. Lebensjchres eine vierteljährliche | Re<tsstreits ist auf Mittwg. d gerin: Fir dur< die Rechts- ufmann ges Fli> in og Behauptungen der Klägerin vorzu- Aufforderung, einen bei diesem Gericht [56494] Oeffentliche Zustellung frau Emma Stapels geb. Zappe aus Ge bäftftelle des Hess. Landgerichts. Parteien zu scheiden und den Beklagten Rente von 290 RM zu zahlen, im voraus | 19. O. (N 1930 vot da, vertre in und Hüttenvauch, uet a. M.-Nied, ielmannstra è 34, | bringende Einwendungen und Betweis- jugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- Die Firma Otto & Zimmermann Mülheim-Ruhr, Kirchstraße 35 bei | Geschäftsste fs tra, sür den alleinshuldigen Teil zu er- zahlbar an jedem BVierteljahrsersten, die | 9 Uhr, vor dem Amtsgericht ti Mie Dr. e Die Handelsfrau Prozeßbevollm, Rechtsanw. Pra> in | mittel unter genauer Bezeichnung der bevollmächtigten zu bestellen. Zum in heim i. Sa., Prozeßbevoll- Höltges, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- E "Cra ae A Ds y klären, ihm auch die Kosten des Rechts- rüdständigen Beträge aber » vi 3. das Sitzungssaal Nr. 7, anberg Rehiy it, Perklag d in Nürnberg Frankfurt a. M., gegen die Frau | zu beweisenden Tatsachen unverzügli<h Zwecke der öffentlichen ustellung wird mächtigte: Rehtsanwälie Dr Behnisch anwalt Dr. Esser in Mam E, P e Bebaiae Ouaid ih Fre an ea. 2 Urteil für vorläufig vollstre>bar zu er- | diesem Termin wird ‘der Beklagte g A e ei *nbekannten Aufent- I Braan P irak ua gt aa Sre nilgatelen Auh Wann die Aae Ss pee E Oa, und Îr. Schade in Chemniß, Lange gegen ihren Ehemann, den Kondi le S © Lo A R Leber | C en PVellagtet E 1e: ären. lägerin behauptet, Beklagter | j i 9 Mast, I j i A M, D or. 2, e eflagten diese Aufforderu olgt ünchen, den 18, September 1930. | >+.-„c ; 9 bee Heinri<h Stapels aus Mülheim- | Ullrich in Mottgers, Kreis Schlüchtern, Verhandlung des Rechtsstreits vor die fet or Agen hee 6 uger. ér idem Eilan Sa zu pünf Die Klägerin R fle unbekannten Aufenthalts, mit dem An- pr, weisen. sie mg mae TA ia, aro Geschäftsstelle des Landgerichts I. Robert “Fu fien “Bubotee dus Ruhr, zur Zeit unbekannten Aufent- Prozeßbevollmä tigter: Rechtsanwalt ITIT. Zivilkammer des Landgerichts in Beklagte wird zur mündli en Verhand- B beut 18 September nate wegen E de Laue Wins tvage_ auf Zahlung des Kaufpreises scheinen oder zu ihm einen schriftlich be- | Lichtspiele Metropal-Theatec in Feblens halts, mit dem Antrag auf Ehe- Justizrat Heht in Hanau a. E Stendal auf den 13. Dezember lung des Rechtsstreits vor das Amts- "Der Urkundsbeamte 190, d geliefer S Zahlung von von 548 RM nebst 7% Zinsen seit vollmächtigten volljährigen Vertreter | [57728] Oeffentliche Zustellung. we oi Erklärung: Wir, die Firma Otto eidung aus $5 1565, 1568 B. G.-G. | gegen ihren Ehemann, den Arbeiter | 1930, vormittags 9,00 Uhr, mit | gericht in Hamburg, Zivilabteilung 9, | der Geschäftsstelle des Amtas-; ; Die Verklag Ba Zinsen aus | Llagezustellung 183 0. 435/30 —, | entsenden, sonst kann aegen sie ein Ver-| 1. Gräfin Hedwig De la Rosse, | & Zimmermann in Waldheim, erklären 12, Die Ehefrau Fohanna D Hieronymus Oswald, zuleßt wohnhaft | dex Aufforderung, si< dur< einen bei Ziviljusti ebäude, Sievekingpla vd- Sgeridt ) E E 18. 4. 1930 und | °.. dle Firma H. &_ R. Silberberg, | säumnisurteil ergehen. Die Ebtasiuns-| Chen in München, Ramberg- | hierdur< dem genannten Herrn Kauf- geb. Schäfer aus Duisburg, Wert- | in Altengronau, Kreis Schlüchtern, diesem Geriht zugelassenen Rechts- geschoß, Zimmer Nr. 111, auf E E i —> KM sett dem dem 2. 7. 1930 | ene Handelsges. in Frankfurt a. M, | frist ist auf L4TAS festgesett (4 GEAE straße 1/2, 2. a) De la Rosée Elisabeth M Mokert Lässy daß wir von dent hauser Straße 97, Prozeßbevollmäth- | jegt unbekannten Aufenthalts, wegen | anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver-| jag, den 11. November 1930, | [57408] Oeffentliche Zustellung, 75 RM 1 irtoilen und das | Kaiserstr. 11, Prozeßbevollm. Rehts- | Kaiserslautern, 18. Septbr. 1930. | b) De le Rosée, Friedrich, e) De la | mit ihm über die Lieferung der Be- tigter: Rechtsanwalt Fustizrat Dr. | Nichtigkeit der Ehe mit dem Antrag: | treten zu lassen. 10 Uhr, geladen. Zum Zwede der | Das Städt. Wohlfahrtsamt (Fugen, Mpilichtig 30 ¿ufig vollstre>bar gie | alt: Di: Eri Kahn in iun Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Rosée, Bernhard, d) De la Rosée, | stuhlung für die Lichtspiele Metropol- Feldhaus in Duisburg, gegen ihren M die zwischen den Parteien _am Stendal, den 19. September 1930. ¿feiern Zustellung wird dieser Aus- | amt) in Wismar, als Vormund jy j für E. te wird. zur a. M., gegen die Frau Maria aldszun S Erike” sämtli, minderjährig it dur T in Koblenz ges<lossenen Kauf- Ehemann, den Buchhändler Wilhelm | 7. Fuli 1928 zu Mottgers geschlossene | Die Geschäftsstelle des Landgerichts. zug der Klage bekanntgemacht. Ou Inge Dibbern, un, Mien. Die f dl be des - Rehts- eb. Heinz, früher in Frankfurt a, M.- [57393] Oeffentliche Zustellung. ihre Mutter, der Klägerin zu 1, geseßlich | vertrag vom 19. Dezember 1928 zu- Sporing aus Duisburg, zur Zeit un-| Ehe für nichtig zu erklären, 2. den S Se Hamburg, den 16. September 1930. | lihen Kindes der unvereheliz,, Mien Berhan tliche Sigzung des Sinnheim, Alt Ginnheim 10, jeßt un-| Die Firma Herzog, Hoven & Co., | vertreten, Kläger, vertreten dur olge Zahlungsverzuges zurü>treten. bekannten Aufenthalts, mit dem An- | klagten für den alleinshuldigen Teil [57733] Vekanntmachung. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | Margarete Dibbern zu Wismar, li: Us in die M ‘Apolda vom | bekannten Aufenthalts, mit dem An- | G. m. b. H. Köln Gilba str. 33, ver- | Rehtsanwalt Dr. Ferd. Seidl 11 in | Wir hatten uns in dem Kaufvertrage trag auf Ehescheidung aus $$ 1565, zu erklären, 3. demselben die Kosten In Sachen Drü>l, Leonhard, Ge- E N ge en den Tischler (Seemann) Vil Amisger 2 vorm. K- Uhr trag auf kostenfällige und vorläufig | treten dur<h ihren Geschäftsführer, München, klagt gegen 1. Dr. Budley, | das Eigentum an der gelieferten Kino- 1568 B. G.-B. 13. Der Georg Wendt | des Verfahrens aufzuerlegen. Die legenheit8arbeiter in Simsfilze Kläger 77 e Dunerbein, geboren 9. 7, 1905 8 oftober 1930, Di ser Antrag | Lollstre>bare Verurteilung zur Zah- Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte William, Re t8anwalt in New York bestuhlung bis zur vollständigen Be- aus Duisburg, Großer Kalkhof 14, | Klägerin ladet den Beklagten zur vertreten dur Rechtsanwalt Steger [57739] Oeffentliche Zuftellung. | Wismar, früher in Wismar, jeßt y, ic 8, geladen. öffentlichen dus lung von 1300 RM nebst 7% Zinsen *+ g Dr. Cohen und Dr. Cohn in | 2, Budley, Anna geb. Steinmetz, d Vaafa Les Kaufpreises vorbehalten. Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | mündlihen Verhandlung des Rechts- in Traunstein, gegen Drü>l, Marga- Die minderjährige «Frma Heimerich, | bekannten Aufenthalts, auf Feststellun, lage wird mo ! seit dem 10. Fuli 1930 13 0. 403/30 | Köln, klagt gegen den Kaufmann | beide zur Zeit unbekannten Auf: Mit dem Kaufpreise is Herr Robert Geisthoff in Duisburg, gegen seine streits vor den Einzelrichter . der ade Epesteit gel Borign ‘zulegt Ie vertreten dur<h das via: Fugend- der Vaterschaft und Unterhalts; uy Lagos r 1930 —, 6. die Ehefrau Elise Bühner geb. | Martin Schleicher, Jnhaber einer enthalts, Beklagte nicht vertreten, wegen ässy mit mehr Be 4000,— RM in Ehefrau, Maria geb. Di>khut aus Duis- | zweiten Zivilkammer des Landgerichts Aiblis Béllaate qus Zeit unbe- amt Wuppertal, flagt gegen den | mit dem Antrag: 1. festzustellen, daj Apolda, den E ep Amts erichts Stubenrau<h in Frankfurt a. | Konditorei, früher in Köln, Auf dem | ärztlicher Deservitenforderung, mit dem Fas ug geraten. burg, zur Zeit unbekannten Aufent-] in Hanau a. M,, auf den 25. No- Fan B Aufent! di “e n Eheschei- Krankenwärter Hans Krasemann, zu- | der Beklagte der Vater des agen iftsstelle des hür. g ‘| Große Gallusgasse 2a, Prozeßbevollm. Berlih 27, jeßt unbekannten Aufent- Antrag, zu erkennen: I. Die Beklagten | Waldheim, Sa., den 30, Zuni 1930, halts, mit dem Antrag auf Ehe- | vember 1930, vorm, 9/4 Uhr, mit Sie T kêa ‘öffentliche Zustellun leßt Hamburg, Geibelstr. 38 H 4b, jeßt Kindes ist, 2. ihn kostenpflichtig zu v, Rechtsanw. Dr. Möhring I in Frank- Bes, unter der Behauptung, daß der | sind samtverbindlih \huldig, an die ppa. Otto & Zimmermann, scheidung aus $ 1568 B. G.-B. 14. Die | der Aufforderung, si< durch einen bei C la L bewilli è' und ift dux Ver. unbekannten Aufenthalts, mit dem An- | urteilen, der Klägerin vom Tage ihr Mile! Oeffentliche Zustellung. surt a. M., gegen ihren Ehemann | Beklagte den eingeklagten etrag aus | Klagepartei 1845 RM, m, M: eintau- Unterschrift. Ehefrau Christine Shmidt geb. Wins- | diesem Gerichte zugelassenen Rechts- handl s des Redtsstreits di öffent- träge: L. festzustellen, daß der Beklagte | Geburt, dem 6. Februar 1930, biz zu M: D. Sarkar im Charlottenburg, | Willi Bühner, frühec in Frankfurt | laufender Re<hnung verschulde, mit dem sendahthundertfünfundvierzig Reichs- S E berg aus Hamborn, Dahlstraße 91, | anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- lich ung de g e x E Le der Vater dèr Klägerin ist, 2. den Be- Vollendung ihres se<hzehnten Lebens rfraße 2a, bei Buß, lagt gegen | a, M., jeßt unbekannten Aufenthalts, Antrag auf Zahlung von 702,45 RM mark, dazu 6 % Zinsen hieraus seit [57744] Oeffentliche Zustellung. Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | treten zu lassen. f L A erba T i arecaggg Vveg klagten fostenpfligtig zu verurteilen, | jahres als „Unterhalt eine Geldrenz Tr, Theo Aßheuer, früher in auf Grund des $ 15683 B. G.-B. auf Ehe- | nebst 7 2% Zinsen sit dem 1. April | 1, Januar 1927 zu bezahlen. IT. Die Be-| Martin Theuringer, Käser in FFvied- Köchling in Hamborn, gegen ihren Ehe- | Die Geschäftsstelle 2 des Landgerichts res I N entr c 1930 vor- | der Klägerin vom Tage der Geburt, | von vierteljährli< 90 RM (neun Bülowstraße 64, bei Kloth, mit scheidung 13 R, 11/30 —, 7, der 1929 und das Urteil falls gegen Sicher- | klagten haben samtverbindlich die Kosten | rihshafen a. B., klagt gegen Theresia mann, Wilhelm Schmidt aus Hamborn, Hanau a. Main. ag, E ub Pn E , Bo, dem 21. 4. 1929, bis zur Vollendung des | Reichsmark) zu zahlen, und zwar j; MW\trag auf Zahlung von 100 RM | Arbeiter Geor; Breitwieser in Frank- HNERnE für vorläufig vollstre>bar | des Red T n zur Zeit unbekannten Aufenthalts, mit S E < Ie, Fs gn la is 16. Lebensjahres als Unterhalt eine im rü>ständigen Beträge sofort und di 6% Zinsen seit dem 1. Juli 1929, Pu a. M., Zeil 64, Prozeßbevollm. | zu erklären. Die Klägerin ladet den | Urteil ist event. gegen Sicherheit vor- | tem Aufenthalt abwesend, wegen Zurü>- dem Antrag auf Ehescheidung aus [57726] ag R A T niva lad s voraus zu entrihtende Geldrente von | künftig fällig werdenden 1n dreimon mündlichen Verhandlung des e<htsanw, Dr. Möhring I in Frank- Magen zur mündlichen Verhandlung läufig vollstre>bar. Die Kläger laden bezahlung eines Darlehens, mit den $$ 1567, 1568 B. G.-B. 15. Die Ehe- | Frau Berta Scharf geb. Bacmeister | M! NET usfor A ge Beuth rich vierteljährlich 120 RM zu zahlen, und | lihen Raten im voraus, 3, das Uriel Mestreits wird der Beklagte vor das | furt a. M, hegen seine Ehefrau Katha- | des M LIeNE vor die 5. Kammer | die Beklagten zur mündlichen E: Antrag, dur< vorläufig vollstre>bares frau Hermann- Schnelle, Lina geb. Ba>- in Heidelberg, Prozeßbevollmächtigter: Leer E Bag N Gt a t zwar die rüd>ständigen Beträge sofort | für vorläufig vollstre>bar zu erklär gericht im Berlim - Schöneberg, rina Breitwieser, früher in Frankfurt für Hande g s des Landgerichts in lung des Rechtsstreits vor die 3. Zivil-| Urteil zu erkennen: Die Beklagte“ seï haus aus Oberhausen, Rolgtdstraße 38, Recisanwalt Dr. R, Bauer in Heidel- raunstein zugelassenen Re Le und die künftig fällig werdenden am | Zur _mündlichen Verhandlung di waldstraße 66/67, auf den a. M., Elbestraße 44 IV, jeßt un- | Köln vor den Vorsitzenden auf den | kammer des Landgerihts München I | s<uldig, an den Kläger 900 RM zu be- Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | berg, klagt gegen den Kaufmann Hein- T ihrer Vertretung zu bestellen. Der Ersten des Kalendervierteljahrs, 3. das | Rechtsstreits wird der Beklagte vor 4 M No nber 1930, vormittags | ß¿fannten Aufenthalts, auf Grund des | 27. November 1930, 10 Uhr, | auf Freitag, den 5, Dezember 1930, | zahlen und die Kosten des Rechtsstreits Dr Beeing in Oberhausen: äcgen thten rid Georg Wilhelm Hermann Wi, [lnwalt des Klägers wird bean-] yxteil für vorläufig vollstre>bar zu er- | Amtsgeriht in Wismar, Zimng t, Zimmer 48, geladen. $ 1568 B. G.-B. auf Ehescheidung | Zimmer 209, mit der BRUIEnS, vormittags 9 Uhr, Sizungssaal 87/1, ju tragen. Zur mündlichen. S Ehemann, den früheren Bürobeamten | früher zu Heidelberg, auf Ehescheidung | tragen zu erkennen: 1. Die Ebe] rsären gemäß $Z 708 Ziff. 6 Z.-P.-O. | Nr. 12, auf den 31. Oktober 193) Wrlin-Schöneberg, 18. Sept. 1930. | 13 R. 34/30 —, 8. der Vertreter Gustav ih dur einen bei diesem Gericht zu- | mit der Aufforderung, einen bei diesem | lung des Re tsstreits wivd die Beklagte Hermann Schnelle aus Oberhausen, (8 1568 B. G.-B.). Die Klägerin ladet | der Streitsteile wird aus Verschulden Klägerin D banptet, eklagter sei ihr | vormittags 9/4 Uhr, geladen, Die Geschäftsstelle Schellmann in Frankfurt a. M., Augs- | gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- | Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als hiermit auf Freitag, den 31. Oktober zur Zeit unbekannten Aufenthalts, mit | dén Beklagten zur mündlichen Verhand- der Beklagten geschieden. II. Die Be- außereheliher Erzeuger. Der Beklagte | Wismar, den 19. September 1) des Amtsgerichts. Abt. 2. buvger Str. 36, Prozeßbevollm. Rechts- | bevollmächtigten vertreten zu lassen. Prozeßbevollmächtigten zu bestellen. Zum | 1930, vorm. 9 Uhr, in das Amts- dem Antrag auf Ehescheidung aus lung des Rechtsstreits vor die 11. Zivir-| klagte hat die Kosten des Rechtsstreits wird zur mündlihen Verhandlung des | Der Urkundsbeamte der Geschä Stel - anwalt Dr. Bayerthal in Franksurt | Köln, den 17. September 1930. Zwe>ke der öffentlichen Fustellung wird | geri<ht Wangen i. A., Zimmer Nr. 1, $8 1567, 1568, 1565 B. G.-B. 16. Der | kammer des Landgerichts zu Heidelberg, | 3! tragen. Rechtsstreits vor das Amtsgeriht in | des Me>lenb.-Schwer. Amtsgerih, Mi] Oeffentliche Zustellung. a. M., gegen seine Ehefrau Jda Geschäftsstells des U dieser Auszug der Klage bekanntgemacht. gen: E ermd at P Gerichtsstand J) , , ( ' : Wangen i. A. vereinbart. Sievelki 57e | i b, klagt j n Aufenthalts S Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle| Württ. Amtsgericht Wangen i. A.

; ; ievekingplay, Erdgeschoß, | [57399] Oeffentli ustellung. gesellschaft in Dortmund, a. M.,, jeßt unbekannten Au 57727 er Urkundsbeamte der Ge ( Wa Rechtsanwalt Dr. Brüggemann in |10 Uhr, Zimmer 36, mit der Au fovde- des Landgerichts Traunstein. immer Nr. 11, auf Dienstag, den [ Dol Ee Be u i Ban, die Eheleute A rote ien auf Grund des $ 1565 B. E auf [ S Staatsanwalt a. D. Trampe in des Rees Müngen 1. 57396] Oeffentliche Zustellung. Hamborn, gegen seine Ehefrau, Hertha | rung, einen bei dem gedachten Gericht j R R 1. November 1930, 10 Uhr, ge- | Havelberger Straße 3, Prozeßbevel: Mt Pn th E auf. Grund Cte Af 3 R. 94/30 9, in | Leipzig C. 1, Taugaer Str. 18, Prozeß- Hivilkammer. On Rechtsanwälte Dr. Hagenberg geb. Wißmann aus Hamborn, zur Zeit | zugelassenen Anwalt zu bestellen. [57734] Oeffentli Zuftellung. ._ laden. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Jud annten E S des Amtsgerichts Ehefrau Marie Schmitt, Tower bei | bevollmächtigte: e<t8anwälte Moser (57743 Oeffentlich Zusiellun T E E e unbekamiten Aufenthalts, mit dem An-| Heidelberg, den 13. September 1930. | Der Walzer Johann Trierweiler in stellung wird dieser Auszug der Klage Berlin, Köpeni>er Straße 114, klagt pahlungs e Zuli 1930, mit Königstein i. T, Fau eirane e und Dr. Oestrei<h in Leipzig, klagt E L » A dreas Zil i; n ilde tveter der Firma Bürgerliches Brau- A au Ca Ne lea Mes A SRE Dee R d latte E O, Dei wg “o 16. September 1930 gegen den Maurermeister Edi 7 Sig auf Mane * von a t jest bei Franturt Q. bevo C. frühe den i Willy Mitsche, | dóet. Rechtsbeistand Sthan- | haus, Aktiengesellschaft in Saalfeld a. d. 1567, 1565 B. G.-B. 17, Die Ehefrau S T IOREE i x i mvurg, den 16. September 1930. | Hentschel, unbekannten Aufenthalt hanmar? (sio! d i ba I YE a ORT En | {früher in Gaußsh, jeßt unbekannten Sersfel El le, geseblih vertreten dur< ihren Hermine Scholten geb. Pixberg aus | [57729] Oeffentliche Zustellung. Trier, klagt gegen die Ehefrau Johann] Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. früher Charlottenburg, Kaiserdammi Lma 15 Pfe) nebst C Lom:-Gun Rechtsanw. Pra> in V Erel Schi its; | Aufenthalts, Er anpieL, Haß: er im fübrer Fatok Stahl aulebt Calavat ia Vorsiant, erbeót Klage gegen den Kaufs voli gter. Mee ecst Hrogahbe- | Die verehelichte Shuhmacer Anna SeriGa, febler 6 C jebi f E wegen Emwilligung mit dem Ant Diner j l seit 1 Juli 1980, | pe2en ren Sema 6ö6 traß: Auftrage Nivshes der Firma Agora | Frssber (Pfalz) ' Er beantragt die | mann Walter Béltner in Bad Berka ler in E N s Ehe- Sa 9 Porter l tinter: fannlen ufenalts A a Mea [57740] Oeffentliche Zustellung. aus ko P SNS, ie Los ig A oe Verhand ung des R E e: jevt unde: G. 000 M in Lei B n eilt Beklagten als Gesamtshuldner dur | a. d. Jlm, z. Zt. E r d f er in Duisburg, gegen ihren Ehe- | Braugasse 6, Prozeßbevollmächtigter: | kan R ps 4 t di “In der Prozeßsahe des minder- | bare Verurteilung, die Löschung der in treits werden die Beklagten vor | Nr. 14 part, f nd des | 10 ur DErsugung gele | vorläufig vollstre>bares Urteil kosten- | halts, wegen Duldung der Zwangsvoll- mann, den Heinrih Scholten aus | Rehtsanwalt Dr. Pieß>er in Oels, | auf Ehescheidung. Der Kläger ladet die| J1 e Kindes Anna | Grundbuch des Umts erits Berliv streits werden die : fannten Aufenthalts auf Gru habe, wofür Âi he Fir Hälfte auf | (r, Sa RM {tre>ung in den Grundbesiß mit dem Outahy Not z s Ra 08 : r | Bo Î : s ( T : : i / tsstraße ER N Ehescheidung , L N ? ¿(pflichtig zur Zahlung von 450,40 RM |\stre>ung in Duisburg, zur Zeit unbekannten Auf-| klagt gegen ihren Ehemann, den Schuh-| Beklagte zur mündlichen Verhandlung | jährigen unehelihen Kinde Wedding von Berlin (Weddin) M mtögeriht, Hier, Geri L 1568 B. G.-B. auf Ehe {Grund des Gesellschaftsvertrags in 0 L 2 mi Antra „I maar ands " frü in | des Rechtsftreits vor die 3. Zivilkammer | Martha Adelheid Martin in Brehna, in A1 M2, auf den 5. November 1930, | 2 ß} 164/99 —. Die Kläger laden die n ; E U S 9 : zu vei [ctdung aus 88 1565, 1988 B. G-B | Namslau auf Ehesgeidung aus ÿ 1568 des danbgarithis im Lite auf den| vertreten durch das Nreisjugendam, | Band ITE unter Nr. 14 eingetagna ins 96 Uhr, Simumer 13%, | Hefigten gur inändlichen Gerhanlung | Lene 1 98 atpemenen e"? (e uuteilen, r behaupie), de Vellagten | wegen folgender, Ansprüche der Klögerin 18. Der Bürogehilfe Rudolf Wor- | B. G.-B. ung Schuldigerklärung des Be- 2. Dezember 1930, 11,30 Uhr, mit | Amtsvormun schaft, in Bitterfeld, Klä ) i des Rechtsstreits vor das Landgericht beantragt, den Beklagten zur Zahlung E a | 7

; i f H ; ¿I aert 5 Vovrmerklung und Pfändungsubr M! j & g M atte ; Straße Stet Raa e e. 16 11. 29 nebst 8 X Rimsert siraje. 8), Pratuelimabtietee: L oe R E L U A N D O, E T e E weisung zu bewilligen e anzu mtd, den 17. September 1930. in Frankfurt a. M., zu k auf den eines Teilbetrags von 2000 RM nebst Mas dae der E Kuh A fr fg 15. 11. 1929 und 2,90 RM

straf < P ächti : ie Kl i ies i gela V 38-1 S s Oberwiederstedt b, Hett- : Die Geschäftsstelle 15b 930. vorm. 10 Uhr, I g. i jehö | d ; 2,90 R [trage 26 b, Prozeßbevollmächtigter: | Die Klagerin ladet den Beklagten zur diesen Gericht zugelassenen, Rechts Sommer au kennen, daß er von den eingetragen! : ei | S 28. Oktober 1930, vorm. ivil. [2% über Reichsbankdiskont Zinsen | n, wodur diese einen Beinbru< Wechselunkosten, 3 RM Gerichtskosten ug, aaa i Ebe Un Hui8- | mündlichen Verhandlung des Rechts- oi R E Ble meen T Es CigerblimerA wegen. der dieser M (miégerichts in Dortmund, Zimmer 120, Pn. s eo beubor seit Sen ing kostenpflichtig und Lrliten habe e oige GBtt hätte (Wedelzahlungsbefch! des A.-G. Blan=- burg, gegen seine AeIron, n Klara frei N n I BLoee E D'etes den 18 Septembex 1930 ist aut den 11, November 1930, | merkung zugrunde liegenden Ansprüdt l) Oeffentliche Zustellung. O, zu 2 qa Uhr Zimmer 129, vorläufig vollstre@bar zu E, werden müssen. Zur- mündlichen er- fenhain vom L A E Le jur Zeit unbekannten Aufenthalts, mil | vember 1930, 8% Upe, mit dec | Geshäftöstelle der 3. Zivilkammer | 9% Uhr, vor dem Ancteoriche ir: bett lung des ReHtsstreits wird der % M*t Fivilprozeßsahe der Paula | Foibau, vor ‘die 11, Ziviltammer, zu | Der Kläger ladet den Beklagten zur flagte u 2 vor das Amtsgericht in | Wechsel per 16. 11 29 nebst 8 % Zinsen dem Antrag auf Ehescheidung aus ele Ge sich dur<h einen bei des Landgerichts Trier. stedt, Zimmer Nr. 2 Berhandlungster- klagte vor das uenplab, fi in Berl Me in Neuenstein b. Mach i. Wttbg., 3 auf den 7. November 1930, vorm. streits vor die 18. Zivilkammer des | Senklengsfeld, Zimmer 1, au det Fe 16. 11. 29 und 2,90 RM

ts]treits zu tragen. IIT. Das uringer, led. vollj., mit unbekann-

Wilhelm Spörer aus Hamborn, Kalt- | Einzelrichter, auf Donnerstag, den| Traunstein, 18. September 1930. Hamburg, Zivilabteilung 9, Zivilsustiz- L Dortmunder Actiæn-Brauerei, Schellmann, früher in Frankfurt 5. Kammer für Handelssachen. München. den 18. Septembe- 1980. hoffstraße 85, Prozeßbevollmächtigter: |20, November 1930, vormittags Geschäftsstelle me

e

insen seit 1. 8. 1929 zu ver- | Antrage, den Verklagten zu verurteilen, Er bebe j | wegen folgender Ansprüche der Klägerin

S 1666 15 H Die Ehe- | die erid uaelassen Rechts- ——— min anberaumt. Der Klageantrag lautet: i: : R -Vev.: Reht8anwalt Dr. Glaser in immer 129, Neubau, vor : bes ) : n.3 RM Gerichtskosten Fd ‘Martba, Marienfeld ges Liebes: ie als Brogebeboltnatrigtèn orf [577326] Ladung. I. Es wird festgestellt, daß der Beklagte We V RE “ri: wes 30. 9 M ten-A, Wilsdruffer Straße 1, e r (cibier der 11. Zivilkammer, FUOMI da S otte 8 ° EDectlea o D, Laa S Eule Tae: | (We C Eu t Gefebl des A.-G. Blan- kind aus Oberhausen, Ludendorffstraße | treten zu lassen. Der minderj, Horst Franz Herbert | der uneheliche Vater der Klägerin ist. e 8 @ 1318. 30/1 é tin, gegen den Kaufmann Erich zu 4 auf den 14, November 1930, | 15" Uhr, mit der Aufforderung i Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle | kenhain vom 2. 12. 1929, Gesh.-Nr. B Nr. 129 Prozeßbevollmächtigter: Rechts- Oels, den 19. September 1930 Schubert in Dresden, vertreten dur | 11. Der Beklagte wird ne D) dna NBerli i, d 16 Septembe 1990. t, früher in Dresden-Blasewigt, vorm. 10 Uhr, Zimmer 120, Neu- durh einen bei diesem Gerichte zu e- : "6 3 Amtsgerichts 1318/29), 3. 150 RM lt. Titel mit anwalt Bode in Oberhausen, gegen | Die Geshästsstelle des Amtsgerichts. | den Amtsvormund, Rat zu Dresden, | Kinde ju d. des Nea as Sus iht Berlin-Wedding, Att, Mit. 4, jeßt unbekannten Aufent- bau, vor die 7. Zivilkammer, zu 5 auf lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbe- emt: bte Odi Wechsel per 27. 9. 29 nebst 8 % Zinsen ihren Ehemann, den Bergmann Franz N ae : ugendamt, Prozeßbevollmächtigter: | Bitterfeld von seiner Geburt, d. i. vom | Amtsgeri % M Wetlagten, wivd der Beklagte zur | pen V4 November 1930, vorm. vollmächtigten vertreten zu lassen. [57407] Oeffentliche Zustellung. seit dem 27. 9. 29 und 840 RM Marienfeld aus Oberhausen, zur Zeit [57730] Stadtamtmann Weiß in Dresden, | 2. Juni 1930 ab eine Unterhaltsrente E bung der mündlichen Verhandlung 10 Uhr, Zimmer 120, Neubau, vor Leipzig, den 20. September 1930. Der Schmiedemeister Karl Pöhlke in Wech elunkosten, 3 RM Gerichtskosten tetannter Aufenthalts, mit dem An- | Die Gärtnersehefrau Henriette Bier-| Fugendamt, Gr. Plauenshe Str. 19 1, | von 33 RM monatli im voraus bis | [57388] Oeffentliche Zustellung, Wer 30. Oktober 1930. vorm, die 7. Hivilkammer, N G ags | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle | Nikolaiken, Kreis Stuhm, Prozeßbevoll- | (Wechselzahlungsbefeh{ des A.-G. Blan- tr 010 E n 6s R Tun e G Pete denon klagt gegen den Schlosser Franz Basner zur Vollendung des 16. Lebensjahres, | Fn Sachen des Kaufmanns Vil) r, bor das Amt3geriht Dresden, 14. November 1930, vormittags b. d. Landgericht. mächtigter: Rechtsbeistand Paczinski in Guben vom 7. 11. 1929, Gesh.-Nr. B 1568 B. G.-B. 20. Die Ehefrau Vikto- | ihren Ehemann Johann Biermann, | in, Dresden, Grünestraße 90, 11, bei | und zwar die rü>ständigen Beträge so- Hans No>stroh in Chemniß, Watistr. ) Winzer Straße 1, Zimmer 206, ge- 10 Uhr, Zimmer 120, Neubau, vor die —- Nikolaiken, Wpr., klagt gegen die Frau | 1209/29), 4. 61,90 RM lt. Titel mit ria Küpper geb. Be>er aus Oberhausen, | Gärtner, früher in Bad Kissingen, zur| Börner, jebt unbekannten Aufenthalts, fort, die künftig fällig werdenden am | Progeßbevollmächtigte: Rechtsanwilt 7, Zivilkammer, zu 7 auf den 14. No- [57741] Oeffentliche Zustellung. Jda Pöhlke geb. Teubner verwitwet | Sche> per 4. 11. 29 nebst 8 % Zinsen Güterstraße 26, Prozeßbevollmächtigter: eit unbekannten Au E wegen | egen Feststellung der Vaterschaft, mit | 2. jeden Monats zu zahlen; b) die | Dr. Seidel und F. Böhme in Chem) Meêden, am 18. September 1930. | vember 1930, vorm. 10 Uhr, Der Kaufmann Georg Hildebrandt in | gewesene Neumann, früher in Niko- | seit dem 4. 11. 29 einschließli E Rechtsanwalt Dr. Münchhausen in Ehescheidung, E 278/30, mit dem Än-| em Antrag, zu erkennen: Es wird Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Klägers, gegen den Kaufmann Wali lrfundsbeamte der Geschäftsstelle Zimmer. 120, Neubau, vor die 7. Zivil- Magdeburg, Hellestraße 2 a, Prozeßbe- Liken Wpr., jeßt unbekannten Aufent- | Sche>unkosten und 1,50 richts» Oberhausen, gegen ihren Ehemann, den | trag zu erkennen: 1. die Ehe wird aus festgestellt, daß der Beklagte als Vater] 111, Das Urteil ist nah $ 708 if, 6 | Audilet, früher in Chemniß, Zs{\ bei dem Amtsgericht. fammer, zu $ auf den 22. November vollmähtigter: Rechtsanwalt Schu- | halts“ unter Ler Behauptung, daß am | kosten (lt. Zahlungsbefehl des A.-G. Montages<lofer Ludwig Küpper aus | alleinigem Verschulden des Beklagten | °2s Klägers gilt. Der Beklagte wird H.-P.-O. vorläufig vollstre>bar. Die er Straße 142, woe, jevt E 1930, vorm. 10 Uhr, Zimmer 126, macher in Magdeburg, klagt gegen: | 21. März 1928 im Grundbu der dem | Blankenhain vom 12. 12. 29, MAGLeRn Oberhausen, zur Zeit unbekannten | geschieden, 2. ter Beklagte trägt die| jr Forlsebung der mündlichen Ver-| öffentliche Zustellung der Klage und | bekannten Aufenthalts, agten, ll! B! Oeffentliche Ben. Neubau, vor die 2. Zivilkammer und | j Frau .Elsbet Philipps geb. Sto, | Kläger gehörigen Grundstüce Nikolaiken | B 1361/29), 5. 150 RM [t. Titel mi Aufenthalts, mit dem Antrag auf Ehe- Kosten und ladet den Beklagten zur e S e C Tas ANOS, Ladung ist bewilligt. der Kläger mit dem Antrag, der A flagen: 1. a) die Frau Marg. zu 9 auf den 26. November 1930, 2. Ministerialre<nung8rcat und Amt- | Blatt 142, 147 und 264 in Abteilung TII “aris per 18. 12. 29 nebst 9 Dn scheidung aus 88 1565, 1568 B. G.-B. | mündlichen Verhandlung des Kechts-| vorm. 9 Uhr, vor das Amtégeridt| Hettstedt, den 18. September 10930. | klagte wind verurteilt, an den id Me eing in pi O die | vorm. 10 Uhr, Zimmer 126, Neuvat, | ann Max Lehmann, früher in Staß- | ein Betrag von 10 800 Reichsmark und | seit dem 18. 12. 29 und bigtost 21. Der Bergmann Georg Kink aus | streits vor das Landgeriht Schweins- | !! Dresden, Lothringer Str. 1, Zim- Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | 1288,50 RM samt 9 % Zinsen seit d jem, Alt Ginnheim 14, Þ) die vor die 2 Zivilkammer, mit der Auf- furt, Hohlweg wohnhaft jeßt unbe- | 6 % Zinsen als Siherungshypothek für erie RM Perae E en Duisbuvg-Bee>, Osta>kerweg 34, Pro- furt II. Zivilkammer, zu dem auf| Mer Nr. 178, geladen. i i 1, Oktober 1929 zu begahlen un uliane Löser geb, Pes in | forderung, sh dur einen bei diesem | » nuten Aufenthalts, wegen Forderung | die Beklagte eingetragen worden sei. (We selzahlungsbefehl des T: . Blan zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Leny | Mittwoch, 19. November 1930, | Dresden, den 20. September 1930. [57742] Oeffentliche Zustellung. Kosten des Rechtsstreits zu tragen. L Weim (Baden), Proze bevollm. Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als mit dem Antrage: 1. die Beklagten als | Von diesem Betrage seien inzwischen | kenhain vom 10. A (1 E mit in Duisburg, gegen seine Ehefrau, | vormittags 9 Uhr, Zimmer 156/11 Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle Die minderjährige Elvira Berndt, ge- Urteil ist gegen cherheitsleistung nv, Dr. E. Seligmann in cozesbevollmächtigteir vertreten zu Gesamtschuldner kostenpflichti zu ver- | 4000 Reihsmark und Zinsen aut den | 1441/29), 6. 150 R bst 8 % Zinsen Fulianne aeb! Schwarz aus Duisburg- | anberaumten Verhandlungstermin mit em Aner, boren am 21. April 1920 in Berlin- A volistrédbar. 28 Kl S j E (6 M., A a) die Frau lof en. 2 ag | urteilen, an den Kläger 139,415 RM nebst | Rehtsbeistand Paczinski in Nikolaiken E ne On 2 E 3,25 RM E dit bom Une nien Musen 1 U el lotderung, einen bal diesen] 7797) Befsentline Vafielinng. Neukölln, vertreten dur ihre Adoptiv- | den Dellagten zur mündlichen Mar Balkon iteelen | Frankfurt a. M., 19. Sept, 1990. | 555 Zinsen über Reichsbankdiskont [M | pel rieben 0 Reicht n Gt | Wechselunkosten, 3 RM Gerichtskosten

alts, mit dem Antra E i-| Geriht zugelassenen Rehtsanwalt als : efsfentlich abet Veli-| mutter, Witwe Margarete Berndt in | lung des Rechtsstreits vor das eun Max Baldszun, beide früher äftsstelle des Landgerichts. : t 1930 sowie 560 RM hon 3000 Reichsmark gelöst -G. - De aus S8 1565, S e L Vertreter zu bestellen. Zum Zwe>e i Die p I R e Berlin Bri, Frib-Reuter-Allee 10. im gert S, L Zivilkammer, 5 [rankfurt a. M.-Ginnheim, Alt Geschäftss Wechsel unkosten nebst 2% Zinsen über | worden, so daß nur no< 6800 Rei S (Bo ja lungGe fen zes Gesb.-Nr. t lichen Verbandlun Le ende P O Un Mfentlien Zusteliung) D G verirelen i Y 1d | Prozeß vertreten dur das Bezirks- | den 27. November 1930, ‘¿Mem 10, jeut unbekannten Auf- liche Zustellung Reihsbankdiskont seit dem 13. August | mark als Sicherungshypothek für die |kenhain vom 12. 12. 29, Ges<h.-Nr. 03 lichen Verhandlung des Rechtsstreits au den E wird dieser Auszug Arab 'Goude Obeciaun Oster gea in Berlin-Neukölln, Rat- der Att bec g dur cinen bf “Aba d ReGmungäiegung Laa Amibgerichte Kaiserslautern als | 1930 zu zahlen, 2. das Se: für vor- Dage R ragen ener L O fel ur V A nebst 8 % Zinsen it vor das Landgeriht Duisburg - Ham- | bekannt gemacht. “|Emscherstr. 7, und das Städt. Fugend-| haus, Klägerin, klagt gegen den Kauf- | der iht zugel Recht E de L Q ti iht erhob die Firma Köhler | läufig vollstre>bar zu erklären. Zur | Die Grun i: fen be- | dem 30. 12. 29 und 3,35 R Gel born mit der Aufforderung, einen bei | Schweinfurt, 21. September 1930. amt Amtsbormundschaft Duisburg-| mann Fri Wulbrand, zuleyt in | Oa Bee T la ne die Ér M: o as Youann Bot LrgOer u>erwarengro handlung in | mündlihen Verhandlung des Rechts- | wegen der eraus e < T bèe unkosten, 3 RM Gerichtskosten Cerin diesem Gericht zugelassenen Rechtsan- Geschäftsstelle des Landgerichts Hamborn in Duisburg, als bei eordnete Minden i. B, Marienstraße 22, wohn- | bungen unt "Beweismittel duc Mende V PiNtaDe 00s U aus LIS Die fern, Klägerin, vertreten durch | streits werden die Beklagten vor das | friedigt worden. Sie hät tet die | zahlungsbefehl des A.-G. Blankenhain walt zu ihrer Gerteaiuna zu bestellen Schweinfurt. Verttéterin fa A haft gewesenen, jeßt unbekannten Auf- | wendungen und : iy M Pflichtteils; 3. Duldung | Kaiserslauter 47 izrat Dr. Wert- | Amtsgeriht in Magdeburg auf den | shriftlihen Urkunde verpflichtet, 99. 1. 30, Gesh.-Nr. B 72/30), i uen, n, klagt gegen den Oberbau- E L den zu bestellenden Anwalt unve!" eklagten u 2 Duld der | die Rechtsanwälte rzustizrat Dr. Q C ; ungshypothek jeder Zeit auf Ver- | vom 29. 1. 30, (

iw D Í - E F E Eer ; G off ; : G EILELNN zur Vuldung e 1930, vormittags | Sicherungshypothek jede l l per Lan geo 20, Ravembee 1880, 157731) Cefenttigte Sufeltung! | Vfibeey Beier (he L e’ ledaltatinoe a v U | 19 Me t duen g e A T (Buen 1 Bit (8 ü t e | Bua Ee BEN Bde f sie [5 10 M L E Gut etge j O— : Ä G 4 i : 1, Ì . T 4 E . . Á s F ki em . E d ‘1 R 9 7 o. 2 9 N n,

Si Sven R tar bude Bet a a M E Le ia do Ke ffn fer (p Tax de O E E G E S Erde Sinn (9 | moo Hatt L La S Berk [9 Mde, 18, egte 18 | 2 M ER n S Y wte Tat du a oto 21. November 1930, vorm. 9 Uhr, | weberstraße Nx. 60, Prozeßbevoll- | Vater Cer Klu t mit dem An-| die Klägerin bis zum vollendeten E E ti, Weberstrake 11 Brok | bena A ens, beide früher in : Gie egung der Urkunde, Eides- befehl des A.-G. Blankenhain vom Saal 177, zu 19—21 vor die 6 Zivil: | mächtigter: Re<htsanwalt Dr. Müller as bert Beklagten 'Voftenbflihtig bi 16. Lebensjahr an Stelle der in der s geg berstraße A Ret A Su ienbebtint “00 ab- Rein Oeffentliche Zustellung. us ieung «un “B “Zougitis des [29 L 30, Gesh.-Nr. B 73/30), 9. 150 eht

us gs A 4 A E, L2EtpeS 7 d zx Be E iee E E E Ee E T E E s E E D E F E E “es L E tos e Ee E s E Ls L Ï

R E

S :

n a A M S e ri M Wu? deg, d l 2 Mt E IERL 4A “s

A

er auf den 21. November | in Stendal, klagt gegen ihren Ehe- | verurtei ; vor dem Notar Leeser in Minden i. W. am ) g tSanw. Dr. Hans Wo i Antrag, zu | Reiser Lucian, Photogeshäft, Mün- 1 insfi in Niko-| Reich3mark lt. Titel mit Wechsel per 1930, vorm. 9 Uhr, Saal 166. mann, den Arbeiter (Schweizer) n- Sa Únterhaltäbeiträge für bas 21. September 1922 Akt.-Z. Not.-Reg. i iftleiter gen atr Sd " Cliaute, Labec itr} cctinaé 1 Die Beklagte, sub 1 wird chen, Neuhauser Str. 28, Bla r E 1 MA sbei ie Bella By hätte die Löschung 23. 18. 29 nebst 8 % Zinsen seit dem Lecie Ra i 1930. Mi ei pr L rad Ray Salzwedel, | in Rede stehende Mündel vom Tage der | 154/22, aufgenommenen vollstre>baren S U iner Spr E ein t a Be R S E a bie Klägerin den Betrag treten 1 ues E EE Le Schelosto an lohnt E ei T moiSiK aus Niko- | 23. 12. 29 u 1d 34 25 KM L e jjelu n! often, aae GesGusiglielle 1. O IVeDETIaße Mr. 60," jeyt -unbe» bis zu träge ei t rlin Wurt a. M,, ße 12, ; % o; Zinsen über | in München, klag Raffins | abg | j it 3 RM Gerichtskosten (Wechselzahlungs- Der Urkundsbeamte Ben Gescäftöstelle kannten A fOrthalis, mit de Antrag, 16 Lobrede s Se o Ae E Bie E 0 R ahe Verantwortlich für den Anzeigentes „éelannten Aufenthalts, mit dem | von 465,20 S M e SORM vom Rudolf, P gran früher in Eee ADIOANE E ‘tostenplichtig | befehl des A.-G. Blankenhain vom 29. 1. des Landgerichts die Ehe der Parteien zu scheiden, den | zwar die E di Betvä ofort, | aus zu zahlen. Die Kosten des Rechts- | Re<hnungsdirektor Mengering, Vek auf lostenfällige und vorläufig | Reichsbankdiskont a 114 40 RM vom | München, zur Zeit un ekannten Auf- | dem Antrag, die L Y öshung der im 1930, Gesh.-Nr. 95/30), 10. 200 RM lt. Beklagten für den allein schuldigen be laufendeir i vier Men streits trägt Beklagter. . Das Urteil ist Verlag der Geschäftsstelle (Mengeri! tre Verurteilung zur Fe 1. gi Mi 0 en der Fälligkeit | enthalts, Beklagten, nicht vertreten, | zu dern en, E s Kläger I hörigen | Titel mit Wechsel per 11. 1. 30 nebst [57724] Oeffentliche Zustellung. Teil zu erklären und ihm die Kosten | 1m voraus zu zahlen. / ur mündlhen | vorläufig vollstre>bar. ur mündlichen in Berlin. aus “r E A Binfen, U 7 n A hlen. 11. Der Beklagte sub 2 | wegen einer Waren Coin j E Grundstü e Nikolaiken Blatt 142, 147 8% Hinsen seit dem 11. 1. M S Die Auguste Bertha Ler geb. Zander | des ehtsstreits aufzuerlegen. - Die | Ver andlung des Rechtsstreits wird der | Verhand ung L Rechtsstreits wird der Dru> der Preußischen Drutd>ereéi N seit 22 12 seit 19. 8 100 RM D verurteilt die Zwangsvollstre>ung | Antrag, zu erkennen, gts i 2 & Binien und 264 in Abteilung II1 Nr. 15 bzw. 14 11,15 “RM hs elunkoften, É un in Gr. Grabowen, Kr. Neidenburg, ver- | Klägerin ladet den Beklagten zur | Bek agte vor das Amtsgericht, hier, Beklagte vor das Amtsgericht in Minden | und Verla 3-Aktiengesellschaft, Berlin Mg 15 d us 0 A au seit 13. 1. | in das eingebrachte Gut seiner Ehefrau Bahlung S iten Uten, Reich Sbank- | bzw. 14 eingetragenen 6800 Reichsmark p ram E 0 in Gi Das lage eti ibe "f Serien g fteets Loe die UL, Bitte e 2 Six El 26 A 1930: 9 Ul N A Ae Pee, et: Vilhelmstraße s M [20 RM sei 16. 1, 29, aus E duen. „L Die E Ak diskontsab dieraus seit 1. März 1928 | und 6 % E i ti g Aga Ges&.-Nr B 215/30), 11. 200 RM lt. den Tibbler Karl C e Ges ael Landgerihts in Stendal auf den boemiiee O Ube, deln E D "i W,, den 17. Sept. 1930. ünf Beilagen i 28 S c und aus R le d IN aden IV, Das, Urteil und der Kosten des T i e Bilstre>bar “M Era ur | Titel mit Wechsel per 4. 1. 30 nebst wohnhaft in Alsfeld, z Zt. unbekannten | 13. Dezember 1930, vormittags Duisburg-Ruhrort, 18. Sept. 1930.| Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. (einshließli< Börsenbeilage und hann Carl V. E ——, z T g rläufig vollstre>bar u dem auf | verurteilen und das Urtei Á L] cen Bersanting des Nedéda Aufenthalts, aus $ 1568 B. G.-B., mit 19,00 Uhr, mit der Aufforderung, sih Das. Amtsgericht. : : gei Zentralhändelsregister ilagen) 3 Händelstr, og er B Frenesuet e j Line, g L Ur, R 1930, ! gegen Sicherheitsleistung

8 % Zinsen seit dem 4. 1. 30 nebst 2,60