1930 / 226 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ras R

Zen t i E

diee G S 2s T

a as A E

E E E Mae L Hi Sia

L u a A

R T N R ot io ae de inie S e R S E

s t

4

Tz

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 226 vom 27, September 1930. S, 4,

62473 62474 62475 62477 62493 62502 62504 62506 62517 62522 62525 62530 62541 62542 62550 62553 62565 62571 62572 62583 62603 62606 62611 62618 62620 62633 62643 62657 62658 62664 62673 62684 62685 62687 62689 62699 62704 62705 62717 62718 62725 62735 62737 62741 62742 62743 62747 62770 62771 62787 62798 62800 62826 62828 62843 62854 62864 62874 62880 62888 62922 62951 62957 62991 63001 63009 63017 63022 63024 63028 63032 63035 63040 63045 63054 63057 63068 63074 63080 63082 63084 63101 63102 63106 63114 63115 63129 63130 63133 63144 63155 63156 63162 63172 63174 63181 63188 63192 63221 63232 63255 63264 63268 63270 63310 63318 63335 63386 63391 63393 63404 63424

27559 27621 27646

27897 27904 27910 28092 28096 28098 28167 28186.

63438 63441 63443 63445 63447 63460 63461 63468 63478 63484 63494 63507 63510 63519 f)

63520 63529 63530 63532 63573 63577 63609 63613 63639 63643 63645 63649 63652 63653 63655 63662 63679 63687 63696 63697 63700 63705 63707 63715 63721 63731 62758 63763 63797 63799 63804 63813 63822 63828 63831 63833 63839 63845 63856 63879 63906 63932 63934 63951 63990 63991 63996 64005 64024 64028 64048 64055 64064 64084 64086 64090 64091 64105 64111 64112 64117 64130 64135 64143 64145 64153 64159 64161 64166 64167 64302 64305 64307 64309 64320 64333 64343 64388 64394 64399 64406 64427 64428 64434 64440 64457 64460 64463 64468 64504 64507 64513 64518 64520 64542 64544 64348 64549 64550 64551 64566 64577 64590 64594 64613 64618 64622 64643 64647 64655 64666 64682 64685 64689 64690 64694 64705 64710 64712 64716 64717 64718 64728 64748 64770 64772 64782 64786 64795 64802 64808 64811 64816 64823 64825 64827 64831 64835 64843 64848 64853 64859 §4871 64873 64876 64917 64960 64983 64985 64986 65000 65006 65007 65014 65021 65034 65037 65039 65044 65046 65996 65102 65114 65128 65159 65179 65180 65193 65196 65200. O An A o = G 420 000,—

Nr. 26006 26040 26060 26068 26077 26084 26110 26118 26123 26127 26140 26142

26148 26149 26150 26151 26153 26162 26173 26187 26204 26215 26229 26238 26287 26290

24569 2457

26291 26296 26313 26314 26316 26317 26320 26328 26334 26349 26350 26361 26408 26416

26420 26435 26440 26491 26500 26507 26519 26529 26537 26538 26547 26558 26612 26617

26622 26626 26668 26677 26679 26688 26689 26700 26708 26714 26716 26732 26746 26774 e) 26782 26791 26793 26803 26819 26825 26829 26832 26847 26879 26888 26892 26901 26908

26917 26919 26921 26929 26930 26942 26997 27000 65209 65216 65225 65229 65234 65238 34480,

65239 65243 65244 65245 65247 65248 65251 65254 65255 65272 65279 65283 65284 65304 f)

65312 65313 65329 65352 65356 65363 65370 65382 65388 65399 65404 65414 65424 65426 Nr. 36047. 65432 65444 65466 65470 65482 65498 65504 65505 65512 65522 65550 65565 65573 65575 65582 65594 65597 65814 65616 65617 65625 65629 65633 65634 65644 65654 65656 65659 65667 65669 65677 65678 65688 65738 65745 65759 65761 65771 65775 65783 65797 65804 65814 65827 65833 65834 65859 65880 65882 65887 65892 65895 65903 65910 65914 65927 65938 65941 65944 65963 65964 65988 £6017 66035 66043 66062 66064 66066 66072 66076 66093 66109 66118 66120 66137 66138 66149 66155 66156 66160 66175 66176 66180 66182

66185 66192. a Es O . _. = GM 210 000,— Nr. 27006 27014 27019 27051 27060 27070 27088 27092 27100 27101 27109 27125

27131 27148 27151 27158 27166 27172 27182 27185 27192 27194 66211 66214 66241 66247 b) Nr. 3504 3519 3539 3641 3653 3701 3725 3946 4023 4062 4083 4176 4194 4204 4223 4273 4323 4326 4345 4350 4391 4430.

66249 66293 66301 66310 66312 66315 66316 66317 66333 66347 66351 66352 66363 66368 66373 66375. Zu 2) 19%ige Goldpfaudbriefe dex Preußishen Zeutralstadtschaft Reihe 7. c) O S a S A = GM 21 000,— Nr. 10 20 25 28 32 38 49 55 61 62 73 107 109 110 113 123 131 144 145 148 162 174 186 197 206 225 226 234 238 239 244 251 252 256 272 284 291 292 293 299 300 321 327 332 339: 351 353 361 410 417 422 423 452 460 463 468 479 497 498 510 514 516 536 545 552 556/579 586 599 609 616 624 658 660 692 693 704 709 711 719 721 727 749 750 752

754 769/782 783 789 795 796 801 818 840 845 846 850 860 861 862 865 878 879 897 909 d)

Nr. 7050 7113 7122 7203 7233 7253 7255 7281 7289 7334 7367 7392 7394 7398 7424 7464 7469 7614 7639 7736 T7749 7757 T7170 T7845 7935 8041 8042 8074 8096 8115 8146 8161 8200 8262 8292 8360 8380 8487 8496 8506 8563 8571 8578 8584 8606 8613 8627 8642 8665 8686 8728 8734 8768 8790 8797 8813 8841 8888 8926 8970 8990 9003 9011 9063 9100 9180 9208 9224 9228 9253 9257 9271 9310 9323 9331 9411 9432 9439 9498 9578 9712 9743 9809 9845 9865 9901 9907 9927 9976 9990 9995 19017 10028 10045 10134 10214 10268 10295 10328 10332 10519 10534 10568 10572 10579 10580 10596 10599 10706 10743 10778 10800 10847 10852 10863 10940 10950 10969 10971 11026 11027 11047 11135 11191 11287 11314 11316 11334 11340 11370 11379 11390 11440 11455 11512 11523 11541 11578 11624 11652

927° 931/932 946 948 957 965 969 978 983 994 1019 1022 1025 1026 1028 1044 1108 1113 1176 181 1197 1202 1203 1216 1239 1240 1248 1260 1266 1282 1288 1299 1304 1305 1306 1309 1314 1318 1339 1341 1364 1368 1369 1374 1377 1391 1394 1401 1454 1459 1462 1471 1472 1489 1545 1546 1548 1551 1585 1594 1595 1619 1620 1626 1637 1641 1642 1655 1666 1674 1710 1735 1745 1764 1773 1775 1779 1797 1799 1816 1825 1833 1838 1842 1849 1852 1858 1874 1880 1881 1888 1890 1904 1914 1917 1920 1927 1954 1957 1961 1971 1973 1978.

b) 210 Stüf à GM 200,— - .= GM 42 000,—

Nr. 10014 10019 10020 10034 10036 10038 10057 10076 10082 10088 10091 10094

10110 10122 10130 10133 10139 10155 10169 10176 10209 10249 10250 10252 10259 10266 11685, 10285 10286 10291 10307 10309 10311 10321 10326 10341 10353 10355 10357 10361 10369 e) 10380 10391 10393 10397 10398 10411 10412 10440 10450 10452 10459 10462 10466 10470 10491 10493- 10497 10502 10506 10514 10520 10556 10557 10565 10566 10573 10581 10587 10588 10594 10598 10802 10612 10640 10642 10645 10649 10650 10657 10666 10667 10668 f) 10691 10705 10721 10729 10735 10750 10751 10756 10768 10774 10780 10784 10789 10804 10808 10812 10822 10824 10825 10835 10837 10843 10848 10850 10864 10867 10869 10873 10882 10886 10895 10917- 10923 10926 10928 10942 10946 10947 10948 10954 10957 10987 10997 110900 11003 11004 11014 11042 11052 11057 11058 11060 11065 11080 11081 11090 11103 11108-11113 11117 11122 11133 11136 11139 11146 11156 11161 11163 11170 11177 11181 11197 11208 11214 11222 11225 11236 11258 11259 11265 11269 11270 11281 11291 L

2, Januar 1931,

Nr. 11710 11733 11747 11765 11834 11 12084 12147 12154.

—A

7229 27255 27260 27262 27265 27272 27285 27288 27295 27304 27319 27321 27327 27339 27344 27345 27357 27358 27360 27361 27366 27373 27374 27380 27385 27395 27402 27404 27405 27409 27432 27436 27437 27442 27453 27462 27472 27475 27508 27530 27531 27541

27651 27655 27659 27660 27662 27668 27676 27682 27688 827690 27691

28105 28118 28119 28120 28122 28132 28 7 Ga E A,

Nr. 29004 29005 29036 29044 29046 29060 29062 29070 29072 29080 29084 29085 29093 29095 29096 29098 29100 29103 29107 29116 29118 29119 29120 29121 29124 29125 29127 29128 29135 29136 29148 29229 29231 29232 29233 29260 29264 29268 29292 29304 29306 29310 29311 29316 29320 29334 29337,

Zu 3) 8%ige Goldpfandbriefe der Preußischen Zentralstadischaft Reihe 9, a) 10 Stück à GM 100— .. Nr. 96 131 135 139 164 210 226 330 340 344, b) 5 Stück à GM 200,— Nr. 10028 10047 10056 10060 10073. c) 8 Stück à GM 500,— . Nr. 29074 20133

13 Stück à GM 2000,—

I S K a am 6

D Ea E A

15 G A M Os e

141 Stück à GM 1000,—

6 ch4

Is S A U L A

15 Stück à GM 5000,—

statt.

20139 20185 20187 21887 21902 22007.

d) 63 Stück à GM 1000,— . . . Nr. 24127 24273 24294 24310 24321 24323 24363 24579 24589 25035 25062 25066 25085 25828 25989 26000 26069

27693 27707 27715 27725 27735 27743 27789 27807 27829 27839 27876 27877 27887 27895 27935 27950 27955 27976 27978 27986 28040 28062 28065 28072 28080

139 28142 28151 28160 28161

E S L se» G M 2065 (a0.

oooooo ooo =GOM 100, eco... =ck GM 1 000, ooooooo) =GM 40004 «e oos o = GM 63 000,

24398 24417 24438 24508 24514 24622 24765 24789 24791 24829 24853 24931 24933 25002 25016 25996 25215 25312 25323 25503 25603 25616 25626 25683 25820 26070 26100 26223 26316 26322 26332 26334 26371 26409 26411 26465 26542 26596 26753 26759 26806 27017 270314 29046.

S ._. = GM 26 000,

Nr. 34019 34049 34103 34152 34186 34219 34240 34333 34392 34430 34441 34445

R 5000,—

Zu 4) 8%ige Goldpfandbriefe der Preußischen Zentralstadtschaft Reihe 24.

a) 105 Stüdck à GM 100,— ..

Nr. 64 87 100 273 309 374 402 403 412 459 474 497 517

636 647 652 689 737 744 774 775 795 830 840 855 865 901 1028 1038 1065 1140 1155 1169

1207 1209 1238 1252 1255 1257 1265 1304 1325 1393 1461 1491 1523 1612 1635 1693 1696

1831 1896 1990 2015 2018 2024 2031 2076 2168 2221 2230 2245 2257 2348 2374 2416 2474

2488 2503 2565 2575 2582 2614 2678 2695 2702 2719 2720 2759 2867 2909 2917 3064 3086 3089 3159 3187 3188 3190 3196 3276 3279 3284 3341 3344 3377 3379 3461.

Eu = GM 10 500,= 518 519 524 532 534 577 594

C L, = GM 6 000,

3758 3784 3792 3797 3842 3882 3894 3916

E . . = GM 37 500,—

Nr. 4512 4517 4558 4578 4655 4707 4717 4794 4804 4832 4848 4862 4896 4904 4972 4978 5074 5109 5110 5117 5179 5194 5225 5226 5259 5267 5330 5359 5425 5583 5622 5635 5688 5714 5727 5732 5739 5787 5801 5806 5825 5832 5864 5900 5913 5975 5992 6062 6161 6170 6222 6236 6248 6300 6325 6336 6341 6354 6399 6471 6496 6506 6545 6550 6576 6828 6643 6667 6673 6718 6756 6796 6864 6918 6997.

C A A = GM 141 000,

. =— GM 30 000,=

897 11936 11942 11943 11955 11960 12046

._,_=— GM 75 000,

Nr. 12284 12308 12343 12369 12382 12412 12491 12535 12572 12576 12603 12651 12662 12686 12700.

Die Einlösung der gekündigten Goldpfandbriefe findet ab Fälligkeit, den

Restanten aus früheren Auslosungen.

Von den zum 1. Juli 1929 gekündigten Goldpfandbriefen sind noch nicht zur Einlösung

11293 11297 11301 11308 11310 11313 11314 11319 11320 11344 11356 11358 11363 11368 vorgelegt: 11390 11405 11407 11426 11437 11440 11445 11451 11461 11463 11464 11505 11514 11629 10%ige Golvpfaundbriefe Reihe 7. 11642 11643 11662 11667 11682 11683 11685 11702 11708 11720 11727 11779 11788 11792 Nr. 551 666 1933 1106 1959 = 5 à GM 100,—. 11795 11799. Nr. 10496 11248 11649 11731 11734 = 5 à GM 200,—. D150 G A E E . . _= GM 90 000,— Nr. 15074 15157 15228 15296 15590 15609 15811 15937 16012 16141 16358 = 11 à GM 500,—; Nr. 15009 15028 15032 15036 15038 15041 15046 15049 15057 15059 15067 15071 Nr. 21212 21234 21452 22426 22488 22996 = 6 à GM 1 000,—. 15073 15079 15081 15085 15092 15099 15103 15122 15129 15135 15138 15150 15155 15162 Nr. 27942 = 1 à GM 2000,—. 15173 15179 15180 15182 15184 15186 15192 15207 15211 15223 15241 15249 15279 15288 S iz : Zas las VESRa Ce Lie S N Ae L RA I E n L n fre Á 8% ige GolDdpfanDbriefe Reihe 3.

15496 15508 15525 15530 15531 15532 15534 15544 15557 15563 15571 15574 15593 15600 15604 15614 15633 15634 15635 15650 15667 15675 15694 15711 15715 15717 15724 15728 15734 15748 15750 15753 15754 15760 15775 15777 15793 15798 15816 15820 15821 15825 Nr. 13046 = 15831 15840 15841 15847 15848 15859 15874 15877 15885 15895 15898 15908 15913 15922 ; F: 15941 15958 15960 15972 15973 15981 15990 16001 16007 16016 16017 16020 16023 16028

16188 16202 16205 16228 16232 16240 16262 16271 16278 16289 16295 16310 16319 16320

16333 16335 16338 16340 16356 16359 16368 16388 16389 16396 16412 16434 16435 16438 N 16439 16448 16458 16477 16505 16506 16520 16527 16539 16546 16565 16637 16638 16669, Nr d) 210 Ci d M O ea nrn am GM 210 000,— Nr. 15020 = Nr. 21003 21020 21021 21022 21025 21031 21035 21061 21062 21093 21099 21101 “vg 26660 E

21104 21119 21120 21142 21143 21158 21160 21161 21166 21169 21187 21188 21194 21199 21203 21205 21213 21214 21217 21233 21238 21249 21259 21269 21280 21281 21307 21314

1 à GM 200 —.

10390 10428 10431 10434 10435 11255 11256 11257 11259 12171 12177 12179 12183 12184 12188 12189 12193 12194 12196 12199 12200 12201 12206 12207 12781 12784 12785 = 39 à GM 100,

] 7% ige GoldvpfauDbriefe Reihe 8. 16032 16046 16056 16067 16099 16104 16110 16119 16132 16136 16140 16144 16164 16177 Nr. 45 268 471 = 3 à GM 100,—.

7%ige Goldpfandbriefe Reihe 11.

670 1109 = 2 à GM 100,—, . 10311 11111 11117 12002 = 4 à GM 200,—,

1 à GM 500,—. I à GM 2000,—,

6% ige GolvpfanDdbricfe Reihe 2,

21336 21341 21346 21362 21364 21367 21375 21377 21378 21383 21388 21408 21432 21436 èr. 881 1977 2718 2779 4059 = 5 à GM 50,—. 21448 21456 21475 21477 21487 21489 21496 21511 21515 21518 21525 21534 21539 21540 Nr. 20339 = 1 à GM 100,—.

21558 21559 21563 21571 21573 21582 21583 21600 21603 21606 21607 21626 21675 21703 Nr. 26259 = 1 à GM 200,—.

21707 21756 21764 21786 21804 21809 21815 21854 21945 21948 21955 21970 21986 22060 Nr. 28045 28089 28198 28212 = 4 à GM 1000,—.

22080 22085 22092 22113 22127 22130 22134 22146 22147 22153 22169 22172 22177 22187 22188 22196 22205 22211 22212 22213 22219 22222 22225 22226 22227 22244 22260 22261 22262 22263 22264 22268 22270 22271 22275 22281 22282 22283 22299 22312 22319 22326 22328 22338 22341 22348 22350 22352 22405 22413 22414 22417 22420 22422 22423 22424 22427 22432 22443 22454 22466 22470 22489 22506 22507 22517 22527 22549 22568 22569 22596 22608 22616 22618 22626 22661 22676 22683 22695 22703 22711 22726 22741 22750 22758 22761 22762 22775 22780 22781 22785 22795 22808 22809 22811 22814 22840 22841 22842 22843 22845 22851 22880 22887 22906 22911 22918 22920 22925 22929 22936 22972

22976 22977. 6) 196 S L S A . =— GM 252 000,—

Nr. 27005 27012 27022 27023 27031 27059 27072 27092 27104 27106 27141 27142

27152 27156 27160 27162 27171 27185 27186 27191 27215 27216 27218 27223 27224 27227

(59204) 5088 5160 5258 5263 5295 5311 5357 | 30) 8521 8665 8694 8700 8920 9101 psd L 5381 5526 5530 5542 5592 5629 5632 19118 9149 9207 9225 9234 9306. Kopenhagener 3!/»°/, Anleihe | 5776 5825 5985 6035 6039 6053 6637 Zahlstellen: von 1886 6830 6956 (7094 1/7 30) 7184 7499 7503| Fn Kopenhagen: bei der HSaupt- E ® 7598 T7646 T6T6 TTOB T86T T8TT T9ST fasse der Stadt,

Verzeichnis der zum 2. Januar 1931 | 8356 (8397 1/7 30) 8447 8450 8713 8785|} in Samburg: bei der Norddeutschen ausgelosten Schuldverschreibungen. | 8808 8876 9152 9165 9225 9270 9335. Vank in Hamburg Filiale der

Lit. A à 1600 Kr. (221/730) 267] Lit. C à 266?/; Kr. Nr. 206 248 Deutschen Bank und Disconuto- 411 446 552 567 601 616 (645 ?/, 29) | (282 1/730) 297 336 580 595 617 727 Gesellschaft, 745 766 (T68?/1 30) T76 875 913 947 | 782 794 1177 1323 1369 1551 1587 17581 in Berlin: bei der Berliner Han- 982 1080 1090 1124 (1137/7 30) 1205 | 1791 1800 1974 1978 2054 2063 2126 dels-Gesellschaft,

1293 1344 (1359 1/730) 1478 1515 1694 | 2313 (2267 ?/, 30) (2666 /; 30) 2775 2819 bei den Herren Mendelssohn

1695 1743 1835 1985 2103 2176 2227 | 2832 2877 2917 (2950 !/; 30) (2990 ?/, 30) «& Co.,

2296 2328 (2784 1/727) 2876 2889 3052. | 3038 3062 3081 3111 3356 3405 3434 bei der Darmstädter und Natio- Lit. B à 800 Kr. Nr. 29 65 85 |3464 3600 3751 (3773/7 30) 4035 4066 nalbauk Kommanditgesellschaft

99 (118 "/7,20) 182 194 204 217 240/4115 4132 4258 4289 4435 4506 4511 auf Aktien.

411 428 506 644 (654 1/7 29) 852 (884 1/7 | 4671 (L: 1/7 30) 4847 4865 5066 5096| Die in Klammern aufgeführten Num- 30) 1078 1246 1271 1275 1448 1464/5176 5270 5321 5350 5371 5475 5498 | mern find zu den angegebenen Terminen 1470 1546 1628 1727 1770 1791 1879 | 5641 5700 5738 5759 5818 5821 5844 } gezogen. Nach dem Fälligkeitstermin 2297 2356 2359 2398 2753 2814 2815 / 5860 5865 5986 6014 6259 6532 6536 | werden auf die obigen Schuldverschrei- 2924 3064 3078 3187 23210 3234 3351 | 6548 6552 6605 6636 6675 6702 6828 ] bungen feine Zinsen bezahlt. 5

3359 3573 3857 3862 (4040 "/7 20) 4154 | 6907 7105 7129 7180 7461 7509 7688} Kopenhagen, im September 1930.

4165 4172 4281 4390 4410 4501 45341/7972 T7978 T7%79 8149 (8204 1/730) Der Magistrat

47TTT 4865 4893 4908 4937 4962 5043 | (8406 1/7 30) (8420 !/; 30) 8432 (8459 "/7 der Stadt Kopenhagen,

IL, Von den zum 2. Januar 1930 gekündigten 10% igen Goldpfandbriefen der Reihe 4 sind folgende Nummern noch nicht zur Einlösung vorgelegt:

10% ige GoldpfanDdbriefe

èr, 100 101 7138 7139 9156 9157 9307 10086 10087 10098 10099 19751 = 12 à GM 100,—; Nr. 23732 23733 23734 23735 23736 = 5 à GM 200,—. Nr. 30425 = 1 à GM 500,—.

Cinlösungsstellen:

____ Sämlliche privaten und öffentlichen Banken, Kreditgenossenschaften, Sparkassen, Stadtschaften sowie die unterzeichnete öffentlih-rechtlihe Pfandbriefanstalt, Berlin W. 10, Viktoriastraße 19/20. Verlin, den 19. September 1930.

Neihe 4.

Prenßishe Zentralstadtschaft.

I R E Ri E E R E R E E E I R E E E T R I A E F RRC E I R E R N E S I E I R R SRR E E E E R O E R AE R E R I S I I P R T C I E T5 S N E I E I N D N E E R I E I

(59318) Bekannimachung.

Die diesjährige Ziehung von Aus- losungsrechten der Ablösungsanleihe der Stadt Düsseldorf findet am 24. Oktober 1930 statt.

Düfseidorf, den 20. September 1930.

Der Oberbürgermeister.

(593191 Bekanntmachung.

Die Tilgungsrate der Düsseldorfer Stadtanleihe von 1926 (B) im Betrage von 194 500,— NM, fällig am 1. Januar 1931, ist durch An- kauf beschafff worden.

Eine Auslosung findet Daher nicht ftatt.

Düsseldorf, den 20. September 1930.

Der Oberbürgermeister.

[59035] Bekauntmachung.

Für die Berechnung der Zinbbeträge der 59%/oigen wertbeständigen Holzanleihe der Stadt Sagan wird für 1 fm Rundholz

der Klasse 1—4 ein Preis von 24 RM zugrunde gelegt.

Für die am 1. Oktober 1930 abzw trennenden Zinss{heine werden an Zinsel

gezahlt: für 4 fm = 0,30 RM «Xe O00 7 u 9 e m 3,— 0

Von diejen Beträgen kommen no 10% Kavpitalertrags\steuer in Abzug.

Für die unter dem 25. Juni 1930 be fanntgegebenen und zum 1. Oktober d. zur Auszahlung kommenden ausgelofte! Stüde werden gezahlt :

für 4 fm = 12,— RM o 1 En 2 - " 5 É. o 120,— r

Die Einlösung erfolgt vom 1. Oktobe 1930 ab bei der Stadthauptfkasse in Saga und bei dem Bankhaus E. Heiman Bres]au, Ring 33/34.

Sagan, den 23. September 1930.

er Magistrat. Skex ld

___ SHweite Anzeigenbeilage um Deutschen ReichSanzeigerx und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Sonnabend, den 27. Geptember

_LAES

N : 226. 6, Auslosung usw. von Wertvapieren.

g710]. L ansscchüttúng aus der Restteilungsmasse der Schlesischen Landschaft.

Auf den 2. Ratenschein der Anteilscheine zu den 5% igen Schlesischen Land- jhaftlichen Goldpfandbriefen (Liquidationspfandbriefen) wird am 1. November 1930 ¿ne Kapitalausshüttung aus der Restteilungsmasse in Liquidations- andbriéfen erfolgen, und zwar in Höhe von 4% des aufzuwertenden Gold- narfbetrages der Pfandbriefe früherer Währung = 20% des auf den Anteil- sheinen vermerktèn Nennbetrages.

E3 werden zugeteilt: auf die Ratenscheine Nr. 2 der Anteilscheine

über 3000 GM 2 Liquidationspfandbriefe über je 300 GM = 600 GM

" 1000 L 200 =z 200 n

s D i D 100. 100 n

N 300 3 N je 20 "” = 460 N”

y 200 "” 2 " “E 20 "n = 40 100 1 =_20

, 20 T NA "” [simtlich verzinslih ab I, Juli 1930, 1. Zinsschein fällig am 2, Januar 1931. Die Ratenscheine Nr. 2 der Anteilscheine über kleinere Nennbeträge werden jn bar eingelöst, und zwar: der Ratenschein 2 des Anteilscheins über 50 -GM mit 10 RM

» "” 30 6

M N | 2 "” M 25 H y 5 N) y 2 20 4

Die Barbeträge werden vom 1. November 1930 ab gegen Ablieferung des Fatenscheins 2 bei allen Zinsscheineinlösungsstellen (gleih den unten genannten \nnahmestellen) ausgezahlt.

Hauptannahmestelle ist die

S MORFNSST E Vank zu Breslau, Breslau 1, Zwinger-

traße ‘22. Annahmestellen sind:

die Generallandschaft8-Hauptkasse in Breslau,

die Kassen der Fürstentumslandschafsten in Fauer, Glogau, Ratibor, Breslau, Liegniß, Frankenstein, Neisse, Oels und Görliß,

die Zweigniederlassungen der Schlesischen Landschaftlichen Bank in Franken- stein, Glogau, Jauer, Liegniß, Neisse, Oels und Ratibor,

die Reichsbankhauptkasse und jede mit Kasseneinrihtung versehene Reichs- bankanstalt,

die Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin W. 8, und ihre Zweig- niederlassungen,

die Kur- und Neumärkische Ritterschaftliche Darlehnskasse in Berlin, Wil- helmsplayß 6.

Wir fordern die Fnhaber der Ratenscheine 2 zu Anteilscheinen der 5% igen Ehlesischen Landschaftlichen Liquidationspfandbriefe auf, diese Ratenscheine zum lmtausch in Liquidationspfandbriefe bzw. zur Bareinlösung vorzulegen. Es empfiehlt sh, die Ratenschéine alsbald einer Annahmestelle einzureichen, damit die mit dem 1, November 1930 beginnende Versendung der Liquidationspfandbriefe bald vorbereitet werden kann.

Für den Umtausch gelten folgende Richtlinien:

a) Mehrere von einem Fnhaber vorgelegte Ratenscheine von Stücken über 20 bis 50 GM werden nicht zusammengelegt; auf diese kleinéên Stücke werden, auch wenn die Gesamtsumme des eingereichten Nènnbétrages höher als 100° GM is, Barbeträge ausgezahlt. 5 5

b) Soweit einem Einreicher eine Mehrzahl von Liquidationspfandbriefen im Nennbetrage von 20 GM zuzuteilen is, wird für je 5 Stück über 20 GM stets ein zum Börsenhandel zugelassener Liquidation3pfandbrief im Nenn- betrage von 100 GM ausgegeben. z i

c) Sind einem Einreicher Gesamtnennbeträge von 1000 GM und darüber in Liquidationspfandbriefen zuzuteilen, so werden die ihm auszufertigenden Liquidationspfandbriefe auf Antrag nah Möglichkeit in Stücke zum Nenn- betrage von 1000 GM zusammengefaßt.

Formulare zu Einreichungen werden von der Hauptannahmestelle, der éhlesischen Landschaftlihen Vank zu Breslau, Breslau 1, Ben, straße 22, auf Anirag unentgeltlih zugesandt. Wir empfehlen, auf der Rüdfseite des eingereichten Ratenscheins einen Vermerk über Namen und Wohnort des Ein- teihers zu machen oder den Firmenstempel aufzudrücken.

Breslau, den 27. September 1930.

Schlesische Generallandschaftsdirektion.

von Grolman.

Ée

s{lußversammlung) ein. Tagesordnung : 1. Bericht über die Liquidationsabwicklung. 2. Vorlage und Genehmigung der Liqui- dationéeröffnungsbilanz. 3. Vorlage und Genehmigung der Liquidations\hlußbilanz. 4. Entlastung des Liquidators und Aut- sichtsrats. 5. Firmenlöshung. Zur Teil- nahme an diefer Schlußversammlung find Dresden. gemäß § 19 der Sahßungen diejenigen YITI, Anfforderung. Aktionäre herechtigt, die ihre Aktien Naldem der in unjerer Generalversamm- | späteftens 3 Werktage vor der anberaumten ling vom 21. Juni 1930 gefaßte Beschluß | Versammlung beim Liquidator oder bei uf Herabseßung des Aktienkapitals von | einem Notar hinterlegt haben und während KM 1 200 000, auf RM 480 000,— | der S{hlußverfammlung hinterlegt halten. in das Handelsregister eingetragen ist, | Schwarzenberg, 25. September 1930. srdern wir gemäß § 289 H.-G.-B. unsere Goldenit-Waren-Fabrik A.-G. P iublges auf, ihre Ansprüche bei uns | in Liquid. Win di\ch, Liquidator. nzumelden. Dresden, den 23. September 1930. | [59192] Ler Vorstand. Müller. Meyer. Tüllfabrik Flöha A.-G., Ie Plaue b. Flöha.

fdr Akti l iedurs a A Untere igt U scha zu der ordentlichen Generalversamm- wig O: tiengese ft lung für Sonnabend, den 25. Ok-

In _IAainz. tober 1930, vormiítags 11 Uhr, Die Aktionäre der Gefellschaft werden | nah dem Sitzungssaal der Dresdner biermit zu der am Samsêtag, den | Bank, Filiale Chemniß in Chemniy, ein. 18, Oktober 1930, vormittags Tagesordnung:

7. Altien- gesellschaften.

(08531) Josef Lehnert Aktiengesellschaft,

Georg Liebermann Nachf. 59189] FalLeuau i. Sa.

r

abend, den 25, Oktober 1930, i

Anstalt Filiale Chemnißt). Tagesordnung: |

1, Fahresberiht und Rechnungsab- | {luß für das Jahr 1929/30 und Beschlußfafsung: hierüber. |

2. Bejhlußfajjung -über

spätestens bis zum Schluß der allgemei- nen Geschäftsstunden am 3. Werktag vor dem Tage der Generalversammlung B beim Vorstand der Gesellschaft oder b) bei der Allgemeinen Deutschen Cre- dit-Anstalt .in Leipzig oder Dresden oder deren Filiale 1n Chemnitz oder c) bei der Deutshen Bank und Dis- conto-Gesellshaft in Berlin oder d) bei . einer . Effektengirobank deut- her Wertpapierbörsenplähe oder e) bei einem . deutschen Notar ae Aktien hinterlegt haben und bis zur eendigung der Generalversammlun hinterlegt Me Die Hinterlegung ift auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinter- legungsstelle für sie bei andeven Bank- firmen bis zur Beendigung der General- versammlung im Sperrdepot gehalten werden. Falkenau i. Sa., 24. September 1930. Georg Liebermann Nachf. A.-G.

Der Vorstand.

[59188

C. F. Schröder Schmirgelwerke Aktiengesellschaft, Hann. Münden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den 21. Oktober-1930, nachmittags 4 Uhr, in unserem Verwaltungsge- bäude in Hann. Münden stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und, Verlustrechnung per 30. Funi 1930 und des Geschäftsberichts des Vorstands und Aufsichtsrats. Be- sGlußfassung über die Genehmigung

rselben.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. , -

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

4. Verschiedenes. |

Zur Teilnahme an der Generalver- ;

sammlung sind diejenigen Aktionäre be- | rechtigt, welche ihre Aktien oder die Hin- | terlegungssheine der Reichsbank oder | eines deutshen Notars, aus welchen die Nummern der hinterlegten Stücke genau ersichtlih sind, spätestens am Donners- tag, den 16. Okt. 1930, während der üb- lichen A EN bei dem Banî- hause Reibstein & Co. in Hann. Münden oder bei der Dresdner Bank, Zweigstelle : in Hann, Münden, oder bei der Gesell- haftskasse in Hann. Münden hinter- egen. Die N en8 ist auch dann ordnungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei anderen Bankfirmen bis ur E der Generalversamm- ung im Sperrdepot behalten werden.

Dani Münden, 25. September 1930.

Der Vorstand. Heinrich Schröder.

É S ai E E e E Ea T M Maschinenfabrik Kulmbach A.-G.,

11 Uhr, in Mainz in den Getchäfts-| 1, Jahresberiht und Rechnungsab-

umen der Gesellschaft stattfindenden [luß ür das Jahr 1929/30 und ußerordentlichen Generalversamm- eschlu fassung darüber. lung eingeladen. 2. Beschlußfassung über Entlastung Î Tagesorduung: der Verwaltungsorgane. 1, Wahlen zum Aufsichtsrat. 3. Beschlußfassung über Verteilung des | 2. Beschluß über die Liquidation der Reingewinns. Gesellschaft. 4. Wahl zum Aufsichtsrat.

[58897]. Kulmbach. Abshlußrechnung anm 31.März 1930 Vermögen. RM E ad v 5 000|— Gebäude. . . 42550,— Abschreibung * 1 150,— 41 400 |— Maschinen und Werkzeuge 22 750,— Zügalg «1114/95 23 864,95 N Abschreibung 4 479,95 19 385'— | Mobilien . « 4 550,— i Zugang + « + 3 500,— S 050,— | Abschreibung . 3 580,— C : Waren und Halbfabrikate 16 888 Der e 6 wee 65 183/60 | | Kasse und Wechsel « « - 7 160/73 |

159 487/33 Verbindlichkeiten. i

Ationäre, die ihr Stimmrecht ausüben Zur Ausübung des Stimmrechts sind Aktienkapital: E

bollen, müssen ihre Aktien spätestens drei | gemäß § 19 des Gesellschaftsvertrags ge vor der Generalversammlung bei nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die a) der Gesellichaft oder bis sprite tens 22. Oktober 1930, 6 Uhr ) der Commerz- und Privat-Bank A.-G. | abends, bei dem Vorstand der Gesell-

rankfurt a. M.- oder | schaft oder bei der Dresdnev Bank in Mainz, oder s Berlin. Dresden oder deren Filiale in

©) bei einem deutschen Notar Chemniß oder bei einem deutshen Notar emäß § 18 des Gese schaftsvertrags hinter- | oder bei der Bank des Berliner Kassen- lgen. Vereins, Berlin, ihre Aktien gegen eine

Mainz, 23. September 1930. Empfan T LREnu hinterlegt haben

in Berlin,

er Vorstand. und während der Generalversammlung f S E hinterlegt lassen. Jm übrigen wird 0630) wegen Teilnahme an der Generalver- Vir laden unfere Aktionäre zu der | sammlung auf § 19 des Gesellschafts-

14, Oktober 1930, nachmittags | vertrags verwiesen.

è Uhr, in Dresden, „Schilds Hotel“ | Plaue b. Flöha, 24. Septbr. 1930. q Ammonstraße, stattfindéènden ord. Tüllfabrik Flöha A.-G. neralversammluug (Liquidations- Der Vorstand. C. Siems.

|

| Stammaktien 80 000,— E 100 000/— |

| Vorzugsaktien 20 000,—

Reserve T (geseßliche) . 10 000 |— Stiorue I O E ; E S 4714/39 B n oos e 11 359/16 Ne 20 386/44 Rückstellungen S 8134/45 Bruchversicherung « « + « 1 844/20 Reingewinn . « « «.- s 3 048/69

159 487/33 In der Generalversammlung am 22. September 1930 wurde das wegen Ablaufs seiner Amtsdauer saßungsmäßig ausscheidende Aufsichtsratêmitglied, Herr Dr. Hans Hilbenz, Rittergutsbesißer auf Wildenroth, einstimmig wiedergewählt. Der Vorstand. Arns\t,

A.-G., [59351]

Einladung zur siebzehnten ordent- Aktionäre zu der am Donnerstag, den lichen Generalversammlung, Sonn- 16, 10, 1930, 16 Uhr, in Freiberg

mittags 1214 Uhr, in Chemnitz, Post- fellshaît, Frauensteiner Straße 25, statt- straße 15 (Allgemeine Deutsche Credit- fin | ralversammlung ein.

Generalversammlung stimmen oder An- Entlastung träge stellen wollen, müssen ihre Aktien

der Verwaltungsorgane. [na Zur Teilnahme an der Generalver- testens am 3. Werktage vor der General- sammlung und Ausübung des Stimm- | versammlung, den Tag der Generalver- rechts sind gem. § 19 der Saßungen nur sammlung nicht mitgerechnet, d. h, am diejenigen Aktionäre berechtigt, welche |13. 10. 1930

1 A G a E E

: Bilanz zum 31. Januar 1930.

Wir laden hiermit unsere Herren

. Sachsen im Sibßungszimmer

enden außerordentlichen Gene-

Tagesorduung: Mitteilung des Vor- stands gemäß, § 240 des H.-G.-B.

Diejenigen Aktionäre, welche in der

ch S 15 des Gesellschaftsvertrags {pä-

in Dresden; ‘bei der Girozentrale Sachsen, bei der Landständishen Bank des ehem. Sächs. Markgraftums Ober- ; lausiß, Filiale Dresden, | bei dem Dresdner Kassenverein Ak- | tiengesellshaft (nur für Mitglie- der des Esfektengirodepots),

in Freiberg: bei der Freiberger Kre-

ditbank e. G. m. b. H., bei der Commerz- und Privat-Bank | Akt. Ges., Filiale Freiberg, j bei der Gesellschaftskasse j geaen Schein hinterlegen. : |

Die Hinterlegung der Aktien ist auch! dann ordnurisgemäß erfolgt, wenn Aktien mit ‘Zustimmung einer Hinter- legungsstelle für sie bei anderen Bank- firmen bis zur Beendigung der General- versammlung im Sperrdepot gehalten werden. f:

Es ist auch die Hinterlegung bei einem Notar zulässig. Die darüber ausgestellte Bescheinigung muß die Verpflichtung des Notars enthalten, die hinterlegten Aktien bis zum 16. Oktober einshließ- lich aufzubewahren. Diese notarielle Bescheinigung ist einex der vorbezeich- neten Hinterlegungsstellen spätestens am 2. Werktage vor der Generalversamm- lung vorzulegen und von dieser über die erfolgte Vorlegung eine Bestätigung auszufertigett. * ae

Diese Scheine im bei Eintritt in: den Generalversammlungsraum vorzulegen,

Freiberg, Sa., 24. September 1930.

Der Vorstand der

Erust Grumbach & Sohn Aktiengesellschaft. Max Grumbach. j

í | t î

[58533]. Fritß Radefeldt, Afkftien-

[59352] Göttinger Kleinbahn-Aktiengesellschaft. Die Aktionäre der Göttinger Klein-

bahn-A.-G. werden zu der am Diens- er Ge- i tag, den 213. Oktober 1930, vor-

mittags 12 Uhr, im Magistrats- sizungssaal des Rathauses zu Göttingen stattfindenden ordentlichen Haupt: verfammlung hierdurch eingeladen. Tage8ordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie über die Bilanz des ver- flossenen Geschäftsjahres. Genehmigung der Bilanz. Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

. Abänderung des Gesellshaftsver- trags, . Neuwahl des Aufsichtsrats.

6. Verschiedenes.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Hauptversammlung teilnehmen wollen, haben gemäß § 17 der Gesellschafts- saßung ihre Aktien oder die über die- selben lautenden HSinterlegungsscheine bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellshaft Zweigstelle Göttingen oder der Berliner Handels-Gesellshaft in

o f go

| Berlin oder entsprechende amtliche Be-

scheinigung nebst doppeltem Verzeich- nis bis spätestens 15. Oktober d. F. bei dem Vorstand der Gesellshaft einzu- reichen.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung sowie der Rechenschafts- bericht liegen in der Zeit vom 1. bis 15. Oktober 1930 bei dem Vorstand der Gesellshaft in dem Geschäftszimmer, Nikolausberger Weg Nr. 114, zur Ein- siht aus.

Göttingen, am 25. September 1930. Der Vorfißende des Aufsichtsrats:

Dr. Fung, Oberbürgermeister.

[59187] Rießner-Werke vorm. C. Rießner «& Co. Aktiengesellschaft, Nürnberg. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Sonnabend, den 18, Oktober 1930, vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Vaye-

: rishen Hypotheken- und Wechselbank,

Nürnberg, Königstraße 8, stattfindenden 8, ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen. Tage®Fordnung: 1. Vorlegung des Rehnungsabschlusses für das Geschäftsjahr 1929 nebst

Gesellschaft, Greifenhagen.

Gewinn- und Verlustrechnung und den Berichten des Vorstands und

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und |

Verlustrechnung habe ih geprüft und be-

scheinige deren Uebereinstimmung mit den

Stettin, den 16. Mai 1930.

7 | Aufsichtsrats.

Attiva, RM [|H |} 2, Beschlußfassung über den Rech- Grundstüde «e o 94 000 |— nungsabschluß und Entlastung von Inventar . « o. 41 000|— Vorstand und Aufsichtsrat. Automobile „. . .+ 11 000—| g, Wahl zum Aufsichtsrat.

Darlehne . « 29 436/55| Aktionäre, welche an der ordentlichen Warenvorräte « « « « + | 875 193/04 | Generalversammlung teilzunehmen wün- iußenstände: hen, haben ihre Aktienmäntel spä- Großhandel 46 851,88 | testens am 15. Oktober d. F. zu hinter- Kleinhandel 23 655,86 70 507/74 [egen bei der Gesellschaftskasse in Nürn- ostscheckguthaben + « + 231/37 | berg oder einer der Niederlassungen der Seeacc e BL 6 590/37 | Bayerishen Hypotheken- und Wechsel- 1127959107 bank oder der Bayerischen Vereinsbank. m nue Stimmkarten werden bei diesen Stellen assiva. | | au8gegeben. Eicbua tons R s 300 000 |— | Nürnberg, 24. September 1930. Bete e Go G 28 308 |— ! Der Auffichtsrat. _ Bankschulden ». s. a. s- « 78 501/91} Dr. Otto Seeling, Vorsißender. GIAUDIAEE a m S 516 786/52 Akzepte » . « «o. 23 436 25 | [59206] Unkostenrücstellung « « « | 216418 | Vereinigte Leobschüßer Mühlen- Delkredererüdstellung « « 1 420 werfe Aktien-Gesellschaft. Reservefonds T « « 30000—| Die Aktionäre unserer Gelelschaft Reservesonds IT è « » 50 000|— | werden hiermit statutenmäßig zu der Gewinnvortrag ooo o 6 360/33 | m Dienstag, den S8. Oktober Reingewinn, Zuweisung | 1930, vormittags 10,30 Uhr, in ¿um Reservefonds IT | | den Geschäftsräumen der Firma Koppen- Vort R | heim & Goldschmidt e an, Vortrag a. neue | Tauenzienstr. 17/19, stattfindenden or- Rechnung +__1504,23 |__71 504/23 becaibes E eine e O E Tagesordnung

; Tage g:

Gewinn- und Verlustrechunung. 1 1. Vorlage Ss Arte amp lust,

4,5 | Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-

„(¿„ Answand, 3M [9 rxechnung für 1929/30. fGehalter. 4a as atn 874/94 2. Genehmigung der Bilanz und Ge- Unkosten » « « «ooo : 5166 winnverwendung. Reklame . « « « - + 58 ris ca 3. Entlastung des Vorstands und des Zins, ¿ee o o 60 4 227/01 | _ Aufsichtsrats. Automobilunterhaltung é 5 551/81 | Diejenigen Aktionäre, welche sich an Grundstücsunterhaltung LERS Des Generalversammlung beteiligen Abschreibung auf: | | wollen, haben ihre Aktien oder die dar- Inventar «„ + 6 366,20 | [über lautenden Hinterlegungsscheine der DUTO E 4 L - ¿1 log | Reichsbank mindestens am dritten Werk- Gries E tag vor der Generalversammlung in den Reingewinn « « « « «+ 71 504/23 | üblichen Geschäftsstunden zu hinterlegen: 595 049/21 | 1. B Oh Kasse der Gesellshaft in eobschügß,

Ertrag. 2. bei Ie ® weigstelle der Deutschen

Bruttogewinn a. Waren . 595 049 = Bank und Disconto-Gesellschaft in 21 Breslau, 5 E! 3. bei der Filiale der Darmstädter und

Nationalbank in Breslau, s 4. bei der Schlesischen Getreidekredit- bank Aktiengesellshaft in Breslau,

Bank und Disconto-Gesellschaft in

| vorgelegten Geschäftsbüchern. 5. bei der Zweigstelle der Deutschen j

Dr. Kosanka, Wissenschaftlicher Wirt- | schafts- und Steuersachverständiger V. W., beeidigter Bücherrevisor. | Greifenhagen, den 2. Juni 1930. | Friÿ Radefeldt. Klara Radefeldt geb. Wolff. Der Aufsichtörat. Duchow. Lippert. Schlüter,

Leobschüßz, 6. bei einem deutshen Notar. Hinterlegungsscheine der in Frage kommenden Stellen sind beizubringen. Leobschüß, den 25. September 1930.

Der Vorstand. R. Leichter.

+

Sn: