1930 / 228 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T ) 1 den 24. Ofs-

1A l v dem Amts

5 n m Der

0 ( t } rhrens

¡agel >01

Crm!ttlu! e

c zur E c De

iligten H E ( ajtôstel 8 An ite X hausê Neukölln 59801 Bergleichsverfahren.

Ueber as Vermvgew der Firma P Fabrik Jdeal G. m. b. H., vo Wittenburg, Berlin-Neukölln, Fri 0, ist am 26. September 1930, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet wo! $leidgeitig ist an die Schuld- ne ein allgemeines Veräußerungs- ve erlassen worden. Der Kauf- mann Hugo Winkler, Neukölln, Wilden bruchstr. 86, i zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs8vorschlag ist auf den 23. Oktober 1930, 11 Uhr, vor o

in Neukölln, Berliner f 9 Zimmer Nr. 70 II1, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen uind das Ergebnis der wetteren Ermtitt- lungen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. 24 V. N. 0090; Neukölln, den 26. ie Geschäftsstelle

1 Amtsgericht

P v F traß, 65 aRt vD

L

4

@

( _ 5

September 1930. des Amtsgerichts.

Osnabriick. [59802] Vergleichsverfahren. Nebex das Vexmögen der Firma

Heinrih Janssen in Osnabrü>t, Buersche- straße 68, und ihres Fuhabers, des Kaufmanns Heinrich Janssen, daselbst, ist am B. September 1930, 10 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Vers- vwrauensperson: Bücherrevisor Beer, Osnabrü>k, Weißenburger Straße 19. Termin zux Verhandlung über den Vergleih8vorschlag: 29, Oktober 1980, 11 Uhr, Zimmer 26. Der Antrag aus Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf dem Amtsgevicht, Zimmer W, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Amkts8geriht, 6, Osnabrück.

Rathenow. [59803] Vergleich8verfahren.

Ueber das Vermögen des Schuh-

machermoisters Friedrich Komni>,

Schuhwarenhaus in Rathenow, Fäger- straße 30, wird heute, am 26. September 1930, nahm. 4 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses eröffnet, Der Kaufmann Kurt Woite in Rathenow, Blumstraße 38, wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Gläubigerausshuß wird niht be- stellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf Mitt- woh, den 2. Oktober 1930, vorm. 10 Ühr, vor dem oben bezeichneten Ge- richt anberaumt.

Das Amtsgericht Rathenow. Siegen, [59804] Vergleichsverfahren.

das Vermögen der Firma Rudolf Engelhardt, Kolonialwaren- großhandlung in Siegen, JFnhaber: Kaufmann Rudolf Engelhardt, daselbst, wird heute, am 25. September 1930, 17 Uhr, das Vergleih3verfahren zux Abwendung des Honbnrses eröffnet. Der Diplomkaufmann Wilhelm De- mandt in Siegen wird zux Vertrauen2- person ernannt. Ein Gläubigeraus- {uß wird wicht bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleih8vor- shlag wird auf Dienstag, den 28. Ok- tobex 19390, vorm. 9 Uhr, vor dem unten bezeichneten Geriht, Zimmer 16, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleich8verfahrens nebst Anlagen ist auf der Geschäftsstelle des Amts- geri<hts, Zimmer 43, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Siegen, den 25. September 1930.

Amtsgericht.

Ueber

Thal-Heiligenstein,. Vergleichs8verfahren. Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Schlossermeisters Alfred Heß in Ruhla, Dornjenberg 24, wird heute, am 26. September 1930, vorm. 8 Uhr $0 Min. das gerichtliche

[59805]

Vergleihs8verfahren eröffnet. Termin zur Verhandlung über den vom

Schuldner gemachten Vergleihsvorshlag wird auf Dienstag, den 14. Oktober 1930, vorm. 1014 Uhx, vor dem unter-

zeichneten Amtsgericht festgeseßt. Als Vertrauensperson wird der Bücher-

revisor Karl Pöttshaher in Eisenach bestellt. Der Vergleih#vorshlag und die Nahweisungen liegen in der Ge- shäftsstelle zur Einsicht aus. Thal-Heiligenstein, 26. September 1930. Thüringisches Amtsgericht.

Warburg. Veschluß. [59807]

Ueber das Vermögen des Polsterers Friy Diehl, Warburg, Westf., Wiesen- bergstraße Nr. 39, wird auf den am 22. August 1930 bei Gericht einge- gangenen Antrag des Schuldners heute, am 25. September 1930, 12!s Uhr, das gerihtlihe Vergleichsverfahren zwe>s

bwenduna des Konkurses eröffnet. Als

Vertrauensperson wird dex Syndikus Dr. Koch in Warburg bestellt. Termin

gur Verhandlung über den Vergleihs-

voriíblaa wird auf den 18 Oftobe1 10 Uhr, vor dem hiesic A1 l 2m mo M 2 Lotimm t D o y ntro0 5SImmer Mr, 9, DVCIImNi L CT T1 l auf Eröffnung des V. rglethsversahrens nebst seinen Anlagen und das Erge der weiteren Ermittlungen sind 1n de Geschastsstelle des Amtsger1<hts nieder qeieat. Warbura, den 25. September 1930. Da Amtägoriht 218 Ami SAgCrii. y q 23 o =( 2 Werne, Bz. Münster, 900 os 2 v u Oeffentliche Bekanntmachung. Ô ) Dai Dea E at t 2 Ueber das Vermögen des Kaufmanns

Karl Wertessen aus Radbod, Stephan straße Nr. 35, wird hiermit am heutige Tage um 13 Uhr auf seinen Antrag hin das Vergleichsverfahren zur Abwendung es Konkurses eröffnet. Vertrauens- erson ist niht bestellt. Termin zur Ferhandlung und Abstimmung über den Vergleichsvorshlag am 16. Oktober 1930, mittags 12 Uhr, an Gerichts- stelle, Werne, Markt, Fimmer 2. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihs- verfahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Steinstraße 41, zur Einsiht der Be- teiligten niedergelegt.

Werne a. d. Lippe, 25. Sept. 1930.

Das Amtsgericht.

)

Dts F 6

t

-

Westerstede. [59809] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Johann Gerhard Heinven in Wester- stede wird heute, am 2%. September 1930, vorm. 10 Uhr, das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da der Schuldner zahlungs- unfähig geworden ist, die Mehrheit der an dem Verfahren beteiligten Gläu- biger, die zuglei<h mehr als die Hälfte der Gesamtsumme der von dem Ver- gleih betroffenen Forderungen darstellt, der Eröffnung des Verfahrens jedoch zugestimmt hat. Der Kausmann Leopold Hahlo in Oldenburg wird auf Vorschlag der Jndustrie- und Handelskammer in

Oldenburg zur Vertrauensperson er- nannt. Ein Gläubigeraushuß wird

niht bestellt, Termin zur Verhandlung über den Vergleichs8vorshlag wird auf Dienstag, den 14. Oktober 1930, vorm. 914 Uhr, vor dem oben be- zeichneten Geriht anberaumt. Westerstede, den 26, September 1930. Amtsgericht, Abt, I.

Wuppertal-Elberfeld. [59810] Ueber das Vermögen: 1. der Firma Otto Forwi> vorm. Forwi> & Friß- berg, Kommanditgesellschaft, Wuppertal- Elberfeld, Hofaue 33, vertreten durch die persönlich haftende Gesellshafterin Witwe Otto Forwi>, Berta geb. Schulte, eben- da, 2. der Gesellschafterin Witwe Otto Forwi> in Wuppertal-Elberfeld ist am 23. September 1930, 13,5 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Vertrauensperson: Syndikus Dr. FJander, Wuppertal- Elberfeld, Berliner Str. 59/61. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag am 23. Oktober 1990, 11% Uhr, Zimmer 106, Amt38geriht Wuppertal-Elberfeld. Abt.13.

Aue, Erzgeb. [59811] Das gerichtliche Vergleichsverfahren, das zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firma Auguste verw. Voigt geb. Leonhardt, Fnhaberin der unter der Firma Chr. Voigt betriebenen Kolonialwaren-, Spirituosen- und Wein- handlung in Aue i. Erzgeb., Schnee- berger Straße 1, eröffnet worden ist, ist zugleih mit der Bestätigung des im Vergleih8termin vom 26. September 1930 angenommenen Vergleihs durch Beschluß vom gleichen Tage aufgehoben worden. Amtsgeriht Aue, den 2. Sept. 1930.

Berlin. [59812] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Julius Tikoßki, Berlin, Prenzlauer Str, 33

(Wäsche- und Trikotagengeschäft), ist am 19, 9, 1930 na< Bestätigung des Ver- ere aufgehoben worden.

:chäfts\stelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abt. 81. Beuthen, O. S, [59813] Das Vergleih9verfahren über das

Vermögen des Kaufmanns Artux Hinz in Beuthen, O. S., Fnhabers der Firma Artux Hinz in Beuthen, O. S., Ring 7, ist infolge Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden.

Amt3geriht Beuthen, O. S,, den 18. September 19830. Beverungen. [59814]

Beschluß 1n dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Lederwaren- händlers Hermann Mannsbah junior in Bevevungen: 1. Der in dem Ver- gleihstermin vom 19. September 1930 angenommene Vergleich wird hierdur<h bestätigt. 2. Jnfolge der Bestätigung des Vergleichs wird das Verfahren auf- gehoben.

Beverungen, den 22. September 1930. Das Amtsgericht. Castrop-Rauxel, [59815] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Tabakwarenhändlers Franz TUU- mann in Castrop-Rauxel 4, Friedrih- straße 45, wird, nahdem der im Termtn

vom 25. September 1930 angenommene

| Bergie1 bestatigt lt,

Zweite Zentralhandel83registerbeilage zum Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 28 vom 30. September 1930. S, 4,

hiermit auf-

uxel, 25 September 1930.

Mm tEnport Amtsgericht.

Coswig, Anhalt. [59816] Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Firma Theodor Heine Nachf., Jnhaber Kaufmann Wilhelm Hülskämper in Coswig, ist nah Be- stätigung des Vergleihs vom 209. August 1930 aufgehoben. Coswig, 25. September 1930. Anhaltisches Amtsgericht.

Dresden. [59817]

Das Veraleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen: 1. des Musikalienhändlers Carl Paul Friedrih Schäfer in Dresden, Wettiner Straße 35, 2. des Musikalienhändlers Georg Hugo Oskar Schäfer in Dresden, Heroldstraße 16, die in Dresden, Wettiner Straße 35 und Hauptstraße 2, unter der niht eingetragenen Firma „Zauberflöte, Jnhaber Paul Schäfers Sohne“ eine Musikalien- und Jnstru- mentenhandlung betreiben, ist zuglei mit der Bestätigung des im Vergleihs- termin vom 24. September 1930 -an- genommenen Vergleichs durh Beschluß vom 24. September 1930 aufgehoben worden.

Amtsgericht Dresden, Abt. Il, den 27. September 1980.

Duderstadt. [58807]

Das Vergleichsverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Max Löwenthal in Duderstadt wird, nachdem dex in dem Vergleichstermin vom 20. September 1930 angenommene Zwangsvergleich dur re<hts- kräftigen Beschluß vom gleihen Tage be- stätigt ist, aufgehoben.

Duderstadt, den 20. September 1930.

Amtsgericht.

Diüiissecldorf. [59818]

Beschluß in dem Vergleich8erfahren über das Vermögen: 1. des Kaufmanns Salomon Silbermann, 2. der Witwe Chaje Ryfka Silbermann geb. Rieger, 3, der offenen Handelsgesellshaft A. & S. Silbermann, 4. der Firma Helios G, m. b. H., zu Düsseldorf: 1. Dex in dem Vergleichstermin vom 10. Sep- tember 1930 angenommene Vergleich wird hierdur< bestätigt. «Fnfolge der Bestätigung des Vergleihs wird das Verfahren Ee,

Düsseldorf, den 17, September 19830.

Amtsgeriht. Abt. 14.

Diiss&eldorf. [59819]

Beschluß in dem Vergleihsverfahren über das Vermögew der Firma Emil Höltgen, Fnhaberin Frau Luise Höltgen, Hirsh-Drogerie, Düsseldorf - Obertasi el, Barbarossaplay 3: 1, Der in dem Ver- gleihstermw vom 17. September 1930 angenommene Vergleih wird hierdurch bestätigt. 2. Jufolge der Bestätigung des Vergleichs wird das Verfahren auf- gehoben.

Düsseldorf, den 20. September 1930.

Das Amtsgericht. Abt, 14,

Düisseldorf. [59820]

Der Veschluß vom 20. September 1930 wird dahin berichtigt, daß das Verglelich8verfahren über das Vermögen der a) Kaufmann Louis Gans in Düsseldorf, Kühlwetterstr. 51, b) Fräu- lein Pauline Fran>, Düsseldorf, Kühl- wetterstr. 34, Jnhaber der Firma Sigismund Fran>, Kurgzwarengroß- handlung in Düsseldorf, Hüttenstr. 31, eröffnet 1st.

Düsseldorf, den 25. September 1930.

Amts3geriht. Abt. 14. Duisburg. Beschluß. [59822] Der Beschluß vom 16. September 1930

wird “p bin berichtigt, daß das Vergleichsverfahren über das Ver- mögen der Firma Keiser & Co. Kom. Ges. und des persönlich haftenden Ge- sellshafters Frißb Goldmann —- nicht Goldbaum eröffnet ist. Amtsgericht in Duisburg.

Frankfurt, Main, [59823]

Beschluß in dem e über das Vermögen der offenen Han- delsgesellshaft Sichel und David, Tex- tilwarengroßhandlung in Frankfurt a. Main, Moselstraße 15: 1. Der in dem Vergleihs8termin vom 12. Sep- tember 1930 angenommene Vergleich wird hierdur< bestätigt. 2. Jnfolge der Bestätigung des Vergleichs wird das Verfahren aufgehoben.

Frankfurt a. Main, 19, Septbr. 1930.

Amtsgericht. Abt. 17d.

Frankfurt, Main. [59824] Veschluß in dem Vergleih8ver- fahren über das Vermögen des Schlosser- meisters Heinrih Helfrih, Frankfurt a. Main, Hagensträße 15: 1. Der in dem Vergleih8termin vom 15. Sep- tember 1930 angenommene Vergleich wird hierdurh bestätigt. 2. Jnfolge der Bestätigung des Vergleihs wird das Verfahren aufgehoben. Frankfurt a. M., 20, Septbr. 1930. Amtsgericht. Abt. 17 b.

Frankfurt gr: Tant, [59825] e

u * Das BeraselCloartadren über das Vermögen der q adi des Mode- geschäfts Chr. ohmann zu Hofheim

a. Ts. Frau Christine Felten geb. Hammel, verwitwete Wohmann, | da-

selbst, wird, nahdem der im Vergleihs-

termin rom 17. 9. 1930 angenommene Verglei bestätigt worden ist, hierdur< aufgehoben. Das allgemeine Veräuße- rungsverbot vom 20. 7. 1980 wird auf- gehoLten.

Ffm, - Höchst, Das Amtsgerich Gelisenkirchen-Buer. [59826] Beschluss in dem Vergleichsver- fahren über das Vermögen ‘des Kauf- manns (Konfektionsgeshäft) Meier Wolf Menschenfreund in Gelsenkirchen- Horst, Wilhelmstr. 15: 1. Der îin dem Vergleichstermin vom 10. September 1930 angenommene Vergleih wird hierdur< bestätigt. 2, Fnfolge der Bestätigung des Vergleihs wird das

Verfahren aufgehoben, Geljenkirhen-Buer, 11, Septbr. 1920. Das Amt3gericht.

1930.

24. September t.

Abt, 6.

[59827

Gleiwitz. | Das Vergleihsverfahren über da Vermögen der Firma Anton Bolik, Möbelgeshäft, Alleininhaber Tischler- meister Anton Bolik in Gleiwiß, Oberwallstraße 3, ist na< Bestäti- gung des Vergleihs dur< Beschluß vom 20. September 1930 aufgehoben worden. Amtsgeriht Gleiwiß, den 91. September 1930. 6, V. N. 22/30.

Goslar, [59828] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Behn- sen in Goslar ist na< Bestätigung des

Vergleichs Me Amt3geriht Goslar, 22, Septbr. 1930. [59829]

Gräfenhainichen, Bz, Halle.

Uo

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Schlossermeisters Otto Döni>ke in Gräfenhainichen ist mach Bestätigung des Vergleichs vom 19. Sep- tember 1930 aufgehoben.

Gräfenhainichen, 19. Septbr, 1980.

Das Amtsgericht. Halberstadt. [59830] Das Vergleihsverfahren über das

Vermögen der Witwe Marie Damm geb, Wilke in Halberstadt, Breite Weg 61, Alleininhaberin der Firma Otto Damm jun., Herrenausstattungs- eschäft, daselbst, ist nah Bestätigun des angenommenen Vergleihs dur Beschluß vom 18. September 1930 auf-

gehoben, Halberstadt, den 23. September 1930. Amtsgericht. Hamburg. [59831]

Das über das Vermögen des Kauf- manns Klaus Carl Hinrich Peters, in niht eingetragener Handelsbezeihnung Klaus eters, wohnhaft: Altona- Stellingen, Dörpkamp 2, Geschäftslokal: Hamburg, Grindelallee 25/27, Geschäfts- weig: P E und Vertrieb von

teppdeden und Betten, eröffnete ge- rihtlihe Vergleich8verfahren L nach ge- r E Bestätigung des Vergleichs aufgehoben.

Hamburg, 19, September 1990.

Das Amtsgericht.

Hamburg. [59832]

Das über das Vermögen des Kauf- manns Gerret Seeth, wohnhast Erich- traße 90, Geschäfts3lokal: daselbst, Ge- <häftszweig: Verkauf alter und neuer Bekleidungsstü>ke, eröffnete gerichtliche Vergleichsverfahren ist nah gerichtlicher Bestätigung des Vergleichs aufgehoben.

Hamburg, 19. September 1930,

Das Amtsgericht.

Landatuhl. [59833] Bekanntmachung.

Das Vergleihsverfahren über das

Vermögen des Kaufmanns Hartwig

Müller, Jnhabers eines Gemischtwaren- geschäfts in Schrollbah, ist na<h Be- tätigung des Vergleihs aufgehoben worden. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Landstuhl.

Langenburg. [59834]

Das Vergleichsver fahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Josef Dilgexr, Kaufmanns, Per: Alleininhaber der Firma Josef Dilger, gemischtes Warengeschäft, hier, wurde na< Bestätigung des angenommenen Vergleichs dur<h Beschluß vom 19, Sep- tember 1930 aufgehoben.

Amtsgeriht Langenburg,

Neuwied. [59835]

Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der nihhteingetragenen Firma Hermann Pagelsohn Erben in Neuwied, Heddesdorfer Straße, Fuhaber die minderjährigen Kinder Ruth und Arthur Badbliobn vertreten dur< den Vormund Gustav Kaiser in Bonn, Ge- shäftsführerin Witwe Hermann Pagel- (ohn in Neuwied, wird nah Bestätigung es BUGOBL al aufgehoben.

5

Amtsgeri euwted. Nürnberg. [59836] Das Amtsgericht Nürnberg hat vom 25. September 1930

mit Beschluß das GpaleiBeuerithrin zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des cFnstallationsgeshäftsinhabers Heinrich Ried in Nürnberg, Gostenhofer Haupt- straße 21, Gesellshafters dex offenen Handel sgesellshaft in Firma Heinrich Rico & Sohn, Bauflashnersi und Fn- stallation, dortselbst, als dur< Zwangs- vergleih beendigt aufgehoben. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Oldenburg, GIdenburg. [59837] Das VergleihSvwersfahren Uber das Vermögen des Kaufmanns Max Weber, JFnh. der Firma L Trommer in Olden- burg î. O., wird mach re<tskräftig bes stätigtem ZwangsSvergleih - hierdurh aufgehoben. V. N. 8/1930. Oldenburg, den 24. September 1930, Amtsgericht, Abt. VII.

Schopfheim. [59838]

Daês NRorvaloichäs tahro

Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über daë Vermögen des Max Ludin, Holz- und Kohlenhand- lung in Schopfheim, wurde eingestellt. Der Antrag auf Eröffnung des Kon- fursverfahrens wurde abgewiesen, weil nah dem Ermessen des Gerichts eine den Kosten des zhrens entsprehende Konkursmasse ni<ht vorhanden ist.

Schopfheim, den 18. September 1930,

Das Amtsgericht.

Verf

Schweidnitz, Beschluß. [59839]

Jn dem Verdleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns Friy Müller, hier, wird neuer Vergleichstermin auf den 9, Oktober 1930, vorm. 94 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 16, anberaumt.

Schweidniy, den 24, September 1930.

AmtSgeriht.

Solingen-OhTligs,. [59840] Veschluß.

In dem VergleiWêverfahren zur Ab-

wendung des Konkurses über das Ver-

mögen des Fabrikanten Anton Stein-

hauer, früher aus Solingen-Ohlîgs, Nepublikstraße 60 wohnhaft in Langenfeld, Hauptftraße 88, ist folgender Beschluß erlassen worden: Das Ver-

gleihsverfahren wird eingestellt. Solingen-Ohligs, 4. September 1930. AmtSgericht. Starnberg, [59841] Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Firma Alma Berg, Kolonialwaren- bändlurg in Jnning, wurde nah Ver- gleihsbestätigung vom 5, September 1930 aufgehoben. Amtsgericht Starnberg.

Sulingen, [59842]

Das durch Beshluß des hiesigen Ge- rihts vom 28, August 1930 über das L S des Land- und Gastwirts

“odér Wessel im Varrel und der Witwe Helene Wessel geb. Schulenburg

daselbst, eröffnete Vergleichsverfahren ist na< Bestätigung des im Vergleih8- termin vom 15, 9. 1930 angenommenen Vergleichs aufgehoben,

Amtsgericht Sulingen, 16, 9, 1930.

Tharandt, 59843] Das gerichtliche Vergleichsver- fahren, das zur Abwendung des Kon- kurses über das Vermögen des Fahr- rad- und Musikinftrumentenhändlers Hans Priebs im Coßmannsdorf, Bez. Dresden, Rabenauer Straße Nr. 1, eröffnet worden ift, ist zugleih mit der Bestätigung des tm Vergleichstermin vom 18, September 1930 angenommenen Vergleichs durh Beschluß vom gleichen Tage aufgehoben worden. (VV 4/30.) Amtsgericht Tharandt, 19. Sept. 1930. Ulm, Dona. [59844] Durh Beshluß vom 23. September 1930 ist in dem Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Otto Glö>ler, JFnhabers eines Lederwarengeshäfts, in Ulm, Platgasse dex von den Gläubigern am 20. 9. 1980 angenommene Vergleich bes stätigt worden, Gleichzeitig ist das Vers fahren aufgehoben worden. Amtsgericht Ulm.

Ulm, Donanu,. [59845]

Durh Beschluß vom 283. September 1930 ist in dem Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Firma Schmid von Htn- ri<s & Co. G. m. b. H., Automobils handel u. Reparatuxwerkstätte, in Ulm,

deplerstr. 2, der von den Gläubigern am 20, 9. 1930 angenommene Vergleich bestätigt worden. Gleichzeitig ist das Verfahren aufgehoben worden. Amtsgericht Ulm. Worms. Beschluss. [57947] Der in dem

S MEPLa N zum Zwecke der Abwendung des Kon- kurses über das Vermögen der Firma Johann Heilmann, Baugeschäft in Worms, Güterhallenstraße 45, in dem Termin vom 23. August 1930 anae nommene Zwangsvergleih des Schuld- ners wird gerihtlich bestätigt und das Verfahren aufgehoben. Worms, den 13. September 1930. Hess. Amtsgericht.

Wuppertal-Elberfela. [59846]

Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses Uber das Vermögen des Wilhelm Benninghaus, Allein- inhabers eines Schreibwarengeschäfts in Wuppertal-Cromenberg, Hütterstrape Nr. 4, istt infolge Bestätigung des in dem Vergleihstermin vom 25. pr tembex 1930 angenommenen Verglecih3 am 25, September 1930 aufgehoben worden, 4 Amtsgericht Wuppertal-Elberfeld, ‘|

Abt. 183, J

«i

1 —, e

c