1930 / 229 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erfte Auzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 229 vom 1. Oktober 1930. S, 3,

Erste Anzeigënbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 229 vom 1, Oktober 1930, S. 2,

[60232] Banmwollspinnerei Mittweida. 47. ordentliche Generalversamui-

[59986]. Vilanzkonto per 31. Dezember 1929.

Aftiva.

VBuchgewerbe Aftt.-Gef., L Veröffentlichung der Bilanz [59979]. per 31. Mai 1930.

[59984]. [59522]. Vilanz per 309. September 1929. Hooco Aktiengesellshaft,

Düsseldorf.

[60248] Metallwerke vorm. Paul Sto§ Aktiengesellschaft i. Liqu.

[59981]. Gaswerk Erbisdorf Aktiengesellshaft. Bilanz am 31. Mai 1930.

[52669] Bayerische Hypotheken- und Wechsel-Vank. Generalabfindung

[58552] : / Unsere Gesellshaft ist aufgelöst. Wir fordern unsere Gläubiger auf, ihre An-

[60253] Bekauntmachung. Zu den über 400 RM lautenden

tav, ana

T

p 05% “i Pi Wie; E Aktiva, RM c

Aktien unserer Gesellschaft, TTT. Aus- gabe, Nr. 299—1198 gelangt eine neue Reihe Gewinnanteilsheinbogen mit 9 Gewinnanuteilsheinen Nr. 8 bis Nr. 16 und Erneuerungsschein

in Bonn bei Deutsche Bank und Dis-

conto-Gesellschaft Filiale Bonn, in Köln bei A. Schaaffhausen'sher Bankverein Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft zur Ausgabe.

Gegen Einreihung der alten Erneue- rungsscheine, denen ein Nummernver- zeihnis beizufügen ist, können die neuen Gewinnanteilsheine be” den wvorge- naunten Stellen erhoben werden.

Zemeutfabrik b. Obercasse1 b. Boun, im September 1930.

Bounex Bergwerks8- und Hütten-

Verein Aktien-Gesellschaft.

[60260]

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung der Werbe-Kunst- Film A. G. am Montag, den 27. Okt. 1930, nahm. 5 Uhr, in

sprüche bei uns anzumelden. Neuß, den 1. Oktober 1930. „QOlymp““ Aktiengesellschaft, Neuf a. Nh., in Liquidation.

[60234] Vekauntmachung.

Am 27. Oktober 1930, vor- mittags 10 Uhr, findet zu Leipzig im Sibßungssaal der Allgemeinen Deut- hen Credit-Anstalt, Brühl 75/77, die 30. ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre unserer Gesellschaft statt. Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und

des Rehnungsabschlusses für das Geschäftsjahr 1929/30 jowt1e Be- schlußfassung über dessen Genehmi- gung, als auch über die Verwen- dung des Reingewinns.

9. Erteilung der Entlastung an Vor-

stand und Aufsichtsrat.

3. Aufsihtsratswahl. A

Hinterlegungsstellen für die Aktien sind:

die Geschäftsstelle Leipzig-Plag-

wiß, Naumburger Straße 16/22,

der Gläubiger der auf Mark alter Währung lautenden Kommunal- \chuldverschreibungen.

2, Aufforderung zur Anmeldung und Vorlegung der Kommunal- \schuldverschreibungen.

Das. von der Bayerischen Staatsregie- rung genehmigte Generalabfindungs- angebot der Bayerishen Hypotheken- und Wechsel-Bank an die Glaubiger der Kommunalshuldverschreibungen alter Währung in Höhe von 20 % des Goldwerts der alten Kommunal- Ever Ire dies gilt laut Fest- tellung der Aufsichtsbehörde als von allen Gläubigern angenommen. Die Abfindungsbeträge werden Zug um Zug egen Rüdcklieferung der Kommunal- [chuldvershreibumgen bar aubegent, Der Goldwert der Kommunalshuld vershreibungen beträgt auf Grund der von der Bank berechneten miînisteriell festgeseßten Verhältuiszahlen, mah welchen die Umrehnung des Nena- betrages der nach dem 31. Dezember

Die

Aktionäre werden hierdurch zu der am 22.

in Stuttgart. 5 unserer Gesellschaft

tto-

D9- | sammlung ist jeder Aktionär berechtigt,

ber im Geschäftszimmer des öffentl.

Notars Herrn Hermann Gänßle, Stutt-

art, Mittnachtbau, Eingang Gymnasium-

strahe vormittags 11 Uhr, statt-

indenden 7. ordentlichen General-

versammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz auf 21. Juni 130 mit Gewinn- und Verlustab- rechnung, des Geschäftsberichts des Vorstands sowie der Bemerkungen des Aufsichtsrats.

2. Beshlußfassung über die Bilanz.

3. Entlastung des Liquidators und Aufsihtsrats.

4. Aufsihtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver-

der spätestens 3 Tage vor der General- versammlung seine Aktien bei der Ge- Tellshaft oder einem deutshen Notar hinterlegt hat und in der eralver-

lung am 24. Oktober 1930, nahm, 3 Uhr, im Hotel „Deutshes Haus“ in

Tagesordnung : 1. Vorlegung des Geschäftsberichts und Festitellu des Rechnungs u

Míttweida.

abshlu für , Juni 1930. 2. Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und Auf= sichtsrats. 4. Aufsihtsratswahl. Aktionäre, welche an der Generalver- sammlung stimmberehtigt teilnehmen wollen, haben ihre Aktien drei Werk- tage vor dem Tage der Generalver- sammlung, also bis 20. Oktober, bei dem Vorstand der Gesellschaft oder der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig bzw. deren Zweig- anstalten in resdeu, Chemnißk, Mittweida, beim Bankhaus Meyer & Co.,, Leipzig, einer deutschen Effekteugirovank, der Schweize- rischen Kredit-Anustalt in Kreuz- lingen odex einem Notar zu hinter-

RM [53 Gu 444 599/15

An Alftiva. Gaswerk8anlage

Kasse und

Lagervorräte - « - .

Pachtkonto

Per

Passiva, Aktienkapitalkonto . « « Anleihe und Kreditoren Dividendekonto Reservefondskonto Erneuerungsfonto . . « «

Î Gewinn- und Verlustkonto

Debitoren

- , . * -

11 268/89 12 025/22 64 758/02

532 651/28

261 200|— 224 415/09 244/80

1 306/03 35 037/36 10 448|—

532 651/28 Gewiun- und Verlustrechnung.

An

Zinsen und

Bilanzkonto Pacht

Per

Debet. Betriebsunkosten . . «

Kredit.

RM

70 284 Abschreibunge1 10 448

102 635

® ck E

D 18 21 903/55 73

RM |5, 7 159/93 9 840/07 10 O000¡—

Bankkonto o E

: Passiva. Kapitalkonto . H os # LIDOUN—

Gewinn- und Verlustrehunuug per 31. Dezember 1929.

RM [5 2701/92 138/15 2 840/07 Hobvbaumag Afktiengesellshaft für E und Baumaterialien, erlin-WilmersDorf.

E E E

[59991]. Jso-Werk Aktieugesellshaf}t Regensburg Fabrik chem.-pharmazeutisther Präparate vorm. J. Souutag. Hauptbilauz per 31. Dezember 1929.

Verlust auf: Bortcag 1W ¿c ooo Unkostenkonto »- e o o

Beteiligungskonto . . « Wertpapierkonto Debitorenkonto

Bank, Kasse, Postscheck . Verlustvortrag s Neuverlust 1929/30 ,„

Grundkapitalkonto » Kreditorenkonto . « « Tranfsitoriakonto . »

RM L9, 12 600|— 107 T748|— 53 315/63 1 060/77 17 407/50 276157 192 408/47 seg dio ntg 150 000|— 42 333/47

r P

192 408/47

Gewinn- und Verlustrechuuug.

Unkosten und Steuern . -

En »ck ao 6s Verlust .

RM [5 . f 1537/50

1 537/50

Ertrag aus Zinsen und Be- |

. | 1260/93 L Bo

1 537/50

Leipzig, den 1. Juli 1930.

wi 378 453/60 6 135/60 46 100 |— 23 002/27 228 370/18 23 648/64

T05 T10/29

Immobilien Einrichtung Vorräte

Liquide Mittel Debitoren . . Verlust

E Passiva. Aktienkapital . . Reservefonds . .

S 500 000 . Sonderrüdlage « « - .

3 285/75 50 000 /— Gewinnvortrag . - 2 434/99 Verbindlichkeiten Ô 47 239/55 Grunderwerbsteuerrücklage 12 750|— Frostschäden 90 000 |—

705 710/29 Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1929.

RM [5 499 904/28 2 145/18 90 000 ¡—

Generalunkosten Delkredere . « Frostschäden «-

Vilanz zum 31. Dezember 1929.

Aftiva,

JTmmobilien 64 215i— Inventar 4 755/95 Außenstände Ban f guthaben 246 69177 Kasse und Wechsel 3 020/76 Warenbestand 72 307/09

390 990/57 E ren

Passiva, Aktienkapital . , Reservefonds - Delkredere . . - 18 130|— Verpflichtungen 232 27922 Hypotheken . « 15 300/48 Reingewinn -, s 20 849/20

390 990157

Gewwinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1929.

: Soll. Abichreibungen „ooooo i E

100 000'— 4 431/67

39 144/51 20 849/20

I 2

É rue anu S M E T Di R E R e T Ti 2 V

i i tsche Credit- i : T E Es t i die Allgemeine Deut) 1917 gebenen Pfandbriefe und die Bescheinigung über die | [egen und si dur Vorlage des Hinter- | 5 .triebseinnahmen . . . | 87702|30 Buchgewerbe A.-G. 592 049/46

59 993|7L

den Räumen der Gesellschaft, Berlin, Friedrichstr. 136. G Tagesordnung: d 1. Bericht und Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung 1929/30, 2. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. i 3, Neuwahl des Aufsichtsrats. 4. Diverses. y Zur Teilnahme an der G.-V. sind die- jenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens 3 Tage vor derx anbe- raumten G.-V. bei der Gesellschaftskasse" oder bei der in der öffenflihen Be- kanntmahung der Gesellshaft ange- gebenen Stelle hinterlegen. y Berlin, den 30. September 1930. Der Vorftand.

[60259]

Wir laden unsere Aktionäre zu der am 25. 10, 1930 in den Büro- räumen des Herrn Rechtsanwalt ‘und Notar Dr. Nördlinger, Stuttgart, Charlottenstraße 5, vormittags 11 Uhr, stattfindenden 8. ordentlicheu Gene-, ralversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz per 81. De-

ember 1929. 9. Vorlage der Gewinn- und Verlust- rechnung per 31. Dezembex 1929. 3. Entlastung des Vorstands und Ent- lastung des Aufsichtsrats. 4. Regularien. :

Zur Teilnahme an der G.-V. ist jeder Aktionär berechtigt, der“ seine Goldmarkaktien mindestens 3 Tage vor- her bei der Gesellschaftskasse oder bei einem öffentlichen Notax hinterlegt hat.

Paul Wageunmaun A.-G., Cannstatt-Stuttgart.

Der Auffichtsratsvorsitßende: Josef Feigenheim.

60258] S caéeitià zx Aéuesilpciatiiuna.

Einladung zu der am 16. Oktober d. J., 17 Uhr, bei Herrn Justigrat Dane, Düsseldorf, Klosterstr, 14, statt- findenden Generalversammlung der Stahlshmidt & Co. A.-G., Düsseldorf- Oberkassel.

TageLorduung:

1. Besprehung und Genehmigung des Bilanzjahres 1929.

2, Entlastung von Ausfsihtsrat Vorstand.

3. Neuwahlen zum Aufsichtsrat sowie Erhöhung der Mitgliederzahl.

4, Statutenänderungen über Art der Veröffentlihungen dex Bekannt- machungen der Gesellschaft und der Berufung der Generalvèrsamnilung sowie Sélleguna ergänzender Be- stimmungen zum Ausgabenkreis von Vorstand und Aufsichtsrat.

Düsseldorf, den 29. September 1930.

Stahlschmidt & Co. Aft.-Ges.

Der Vorstand, Tebbenjohanns, Settelmayer.

Und

[60257] Maschinenfabrik Goeggl A:-G., München.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung findet Samstag, den 25. Oft, 1930, vorm. 11 Uhr, in den Räumen der dpr München, Lenbachplaß, statt mit olgender Tagesordnung:

1. Vorlage dex Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und des Be- rihts des Vorstands und des Auf- sihtsrats für das Geschäftsjahr 1929/30, j

- ung und Genehmigung dieser Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung.

3, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats. :

4. Abberufung eines Aufsihtsratsmit- glieds.

Zur Teilnahme an der Generalver-

s sind nah § 23 der Sanden iejenigen Aktionäre berehtigt, welche pätestens 5 Tage vor der Gêéneralver- ammlung die Mäntel ihrer Aktien bei rx Gesellshaftskasse hinterlegen oder sih über die Hinterlegung bei einem Notar oder einer Bank ausweisen.

Der Ausweis hat ein arithmetish eorduetes Nummernverzeihnis der Ei uierTenten Aktien zu enthalten.

München, den 29, September 1930.

Maschinenfabrik Goeggl A.-G.

Der Vorstand.

1 ihaftsvertrags bis ) 123. Oktober d, J. zu hinterlegen.

4%

4, 2. Bejchluß

Dentshen Bank }-

Anstalt, Leipzig, das Bankhaus H. C. Plaut, Leipzig, ferner sämtliche Effekte irobanfken deutscher Wertpapierbörsenplätze oder au ein deutscher Notar. Die Attien bzw. notariellen Bescheini- gunaen sind gemäß § 19 des Gesell- spätestens

Leipzig-Plagwitz, 29. Septbr. 1930. Leipziger Spißenfabrik Barth «& Co., n Aktiengesellschaft. A - » Der Aufsichtsrat. Friedrich Behnisch,- Vorsiender.

[60271]

Bayernwerke für Holzverwertung

‘_*_- A.-G., München. E

Wîr * laden hiermit die Aktionäre unserer P zu der am Diens- tag, -den- 28; Oktober 1930, nahm. 4. Uhr,. in, den Amtsräumen des Notariats XVI1I in München, Karls- play 10, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein.

TageSordnung: ; Vórleègung der Bilanz, der Gewinn- und Véêrlustrechfung sowie des Be- richts des Vorstands und Aufsichts- - rats für das Geschäftsjahr 1929 und

' S E die

asjung über die Entlastung der Mitglieder „des „Vorstands und . . des Ausfsuhtsrats.

Diejenigen - Aktionäre, . welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben - ihre Aktien ohne Dividenden- bogen oder die Hinterlegungsscheine

eines deutshen Notars oder

der Reichsbank oder

der Deutschen Bank, Berlin, oder : des Bankhauses. H. Aufhäuser, Mün- - « hen,» odex -

des Bankhauses S. Bleichröder, 5 Ert, spätestens .am dritten Tage vor der GBeneraluersammlung bei einer der nach- bezeihneten Banken:

Deutsche Bank und Disconto-Ge].,

München, Lenbachplayß 2,

Bankhaus H. Aufhäuser, Münthen,

Löwengrube 20, gegen Aushändigung einex Stimmkarte zu hinterlegen.

München, den 29. September 1930.

Der Auffichtsrat.

[59966] Kabelwerk Rheydt Aktiengesellscha#t, Rheydt.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur 33. ordentlichen Hauptversammlung, welche am Sams- tag, deu 25, Oktober 1930, im Palast-Hotel. zu Rheydt, nachmittags 4 Uhr, stattfindet, eingeladen.

Tagesorduung:

. Geschäftsbericht des Vorstands.

. Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz sowie der Ge- winn- und E -

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und über die Berwendung des Reingewinns.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Wahl von Mitgliedern des Auf- sichtsrats.

. Wahl - der- Rehnungsprüfer und deren Stellvertreter für das laufende Fahr.

Zur Teilnahme an der Versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche den Ausweis vorlegen, daß sie ebli bis zum 22. Oktober ein- hließlih ihre Aktien bei der Gesellschaft selbst oder

bei dem A. Schaaffhausen*shen Bank- verein, Filiale der Deutshen Bank und Disconto-Gesellschaft, Köln,

bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin,

bei dem Barmex Bank-Verein Hins- berg, Fisher & Comp., Barmen,

bei der Darmstädter und National- bank, Berlin,

bei der Dresdner Bank, Berlin, oder bei den Niederlassungen der vor- genannten Banken in Barmen, Düssel- dorf, Essen, Frankfurt a. M., Köln und Rheydt odex bei sämtlihen Effekten- girobanken an deutshen Wertpapier- Eren eaen bzw. bei einem Notar hinterlegt haben.

Rheydt, den 20, September 1930. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

den f

e Kommanali@uldvershreibungen in den Goldmarkbetrag zu erfolgen hat 47 Aufwertungsge}eß und Artikel 79 Durch- E zum Aufwertungs-

gejeß)

Nennbetrag ür Serie 1: GM 1480 für je M 100,— ür Serie 2: GMÆ 884 für je A 100,— ür Serie 3: GMÆ 482 für je M 100,— ür Serie 4: 0,16 für je M 100,— kür Serie 5: GM 0,01 für je M 100,— Die unterfertigte Bankdirektion for- dert die Gläubiger ihrer auf Mark früherer Reichswährung (=— Papier- mark) lautenden NIUURU N eD schreibungen zum zweiten Male aus, thve Ansprühe anzumelden uud die ‘ommunalschuldverschreibungen Zur Geltendmahung ihrer Rechte vorzu- legen, Die vorstehende Aufforde- rung wird noch €inmal im Deutschen Reichsanzeiger veröffentliht werden. Kommunalshuldver een Sgläubiger, die ihre Kommunalshuldvershreibungen z bis zum Ablauf dreier Monate nah der leßten Veröffentlichung ein- gereiht haben, laufen Gefahr, daß die Bank die darauf entfallenden Anteile bei der öffentlichen Hinterlegungsstelle Enterieat, wenn nihcht innerhalb der Frist dexr Antrag auf Einleitung eines Aufgebotsverfahrens oder

auf Zah- lungssperre nachgewiesen ist.

Die Auszahlung der Abfindungs- beträge beginnt am 830. September 1930. Es empfiehlt sih jedoch, tunlichst {hon vorher die Kommunalschuldverschvei- bungen bei uns eingzureihen, um eine Le Abwicklung der Abfindung zu gewährleisten. Bei niht rechtzeitiger Erhebung der Abfindungsbeträge wer- den feine Hinterlegungszinsen vergütet.

Zur Wiederanlage empfehlen wir unsere 7 %igen Goldmarkpfandbriefe, die wir lediglih zu diesem Zwecke bis zum 30. November 1930 den Einreichern unserer alten Kommunalschuldverschrei- bungen 4% unter dem jeweiligen Börsenkurs an der Münchener Borse abgeben. Dabei falen wir bei Bé- tragen, die zur Anschaffung eines 50er Goldmarkpfandbriefs niht gang aus- reichen, die Aufzahlung bis auf den für die Anschaffung eines 50er Goldmark- pfandbriefs erforderlichen Betrag. Wer- den die Kommunalshuldvershreibungen bis zum 30. November 1930 eingereiht und wird der Abfindungsbetrag vor dem genannten Datum zur Anlage 1n 7 %ige Goldmarkpfandbriefe auf- gegeben, so werden bei diesen Pfand- briefen Stückzinsen niht verrechnet.

Wir bitten, jeder Sendung Etnreiche- verzeihnisse mit doppelt gefertigten Nummernverzeichnissen der Kommunal- schuldverschreibungen beizufügen. Vor- eo stehen bei uns und unseren sämtlihen Niederlassungen und Ein- lösestellen fostenlos gur Verfügung. Die fkostenlose Vermittlung des Um- taushes übernehmen neben unseren S Ein unsere nach- olgenden Einlösestellen:

_ Bayerische Staatsbank, München, und ¡hre Niederlassungen, Bayerische Noten- bank, München, und 1thre ilialen, Nikolaus Stark, Abensberg, Deutsche Bank und Disconto-Gesellshaft, Berlin, Handelsbank A.-G., Berlin, Hardy & §o., G. m. b. H., Berlin, SrilQo z & Mayr, Buhloe, Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Abteilung Dresden in Dresden, Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft, Filiale Dresden in Dres- den, Dresdner Bank, Dresden, Barmer Bank-Verein Hinsberg, Fisher & Comp., K. a. A, Dor! Deutsche Bank und Disconto-Gesellschast, Filiale Frank- furt a, M. in Frankfurt a. M., Nord- deutshe Bank in Hamburg, Filtale der Deutshen Bank und Disconto-Gesell- saft, Hamburg in Hamburg, M. M.

burg & Co, Hamburg, Karl Schmidt, Hof mit N Denen, All- gemeine Deutsche Credit-Anstalt, Leip- ig, Dentine Bank und Disconto-Gesell- bhaft, Filiale Leipsig in Leipzig, Anton Kohn, Nürnberg, Deutsche nk und Disconto-Gesellschaft, Filiale Stuttgart in Stuttgart.

München, den 31. August 1930.

Bayerische

Hypotheken- und Wechsel-Bank,

Die Diréktion.

jammlu

tlaladé Bindeclaniana vorwe1st.

Stuttgart, den 27. September 1930. Der Liquidator: Sto.

[56955]

3369 3668 4074 4265 4504 4727 5158 5407 5745

3336 3620 4045 4206 4398 4646 5151 5380 5637 6255 6277 6756 6809 7105 7264.

Nr. 14075 14418 14447 14565 14605 14810 14896 15027 15065 15280 15346 15593 15614 15824 15835 16270 16395 16597 16602 16814 16816

5 % Goldschiffspfandbriefe der Dentscheu Schifsskreditbank Afktiengesellscha#, Duisburg.

__ Reihe V vou 1923. Bei der dritten Auslosung sind fol- ende Nummern zur Rückzahlung per 0. Noventber 1930 gezogen worden:

Buchstabe A

3 Stüd à 420 GM GM 1260. Nr. 0019 0123 0152.

Buchstabe B,

20 Stü à 105 GM GM 2160.

Nr. 0409 0443 0457 0616 0631 0641 0696 0805 0846 0980 1029 1080 1086 1089 1104 1163 1170 1231 1380 1407.

Buchstabe C.

14173 14503 14644 14898 15117 15415 15619 16073 16400 16628 16824

3497 3726 4133 4278 4574 4778 5282 5521 5957 6565

6880

Buchstabe D. 120 Stück à 8,40 GM GM 1098.

85 Stück à 21 GM GM 1785.

Nx. 3002 3059 3204 3220 3386 3697 4114 4269 4508 4745 5.162 5417 5897 6485 6839

3587 3934 4194 4333 4621 5002 5309 5551 6220 6715 7034

3564 3921 4176 4288 4600 4817 5291 5540 6199 6687 6936

14189 14191 14517 14532 14660 14714 14930 14949 15176 15281 15425 15512 15692 15706 16096 16201 16521 16522 16646 16721 16952 17046

3299 3329

3605 3942 4204 4350 4636 5081 5334 5560 6232 6745 7080

14270 14548 14772 15026 15255 15516 15742 16255 16528 16770 17060

173415 17593 18105 18290 18646 19105 19375 19561 19772

17182 17208 17486 17561 17960 18098 18148 18214 18450 18499 18898 18946 19242 19336 19541 19550 19557 19578 19652 19706 19739 19747

19804. Buchstabe E.

92 Stü à 4,20 GM— GM 386,40.

Nr. 29033 29036 29072 29157 29202 929221 29274 929342 29362 29377 29391 29496 29509 29652 29665 29692 29752 29838 29872 29947 30020 30053 30372 30478 30621 30633 30702 30805 30965 31154 31176 31316 31331 31469 31721 31763 31781 31954 31992 32020 32158 32297 32325 32429 32452 32456 32471 32552 32579 32581 32722 32741 32814 32871 32879 32924. :

Noch nicht eingelöste Stücke aus Auslosung per 30. November 1928. Buchstabe €.

1 Stck à 21 GM GM 21.

Nr. 3924, Buchstabe D. 3 Stck. à 8,40 GM GM 25,20. Nr. 17956 18354 19491. Buchstabe E. 9 Stück à 420 GM GM 37,80. Nr. 29159 29598 30128 30375 32183 32599 32662 32805 32831. Noch nicht eingelöste Stücke aus Auslosung per 30. November 1929. Buchstabe B, 1 Stück à 105 GM GM 105.

Nr. 697. Buchstabe C. 6 Stück à 21 GM GNM 126. Nr. 3184 3970 6636 7102 7128 7220. Buchstabe D.

5 Stü à 840 GM GM 42. Nr. 14562 14593 14674 17959 19671. Buchstabe E.

11 Stück à 420 GM GM 46,20, Nr. 29246 29248 29596 29630 29793 30381 308396- 30753 32667 32737 32797. Duisburg, im September 1930. Deutsche Schiffskreditbauk

17177 17465 17886 18145 18431 18896 19179

17106 17133 17348 17408 17817 17832 18114 18143 18374 18378 18673 18851 19141 19153 19445 19458

29204 29372 29510 29778 29973 30385 30655 31025 31321 31749 31976 32267 32449

legungs\heins dem in der Versamm- lung anwesenden Notar gegenüber aus- zuweisen. Mittweida, den 1. Oktober 1930, Der Aufsichtsrat. Kurt Wunderlith, stellvertretender Vorsitzender.

E L E E E E P E F I F PEE E I

[591801]. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM [H Noh nicht eingezahltes Aktienkapital . . . . - 112 500|— Inventar « « « 8348,70 Abschreibung . 848,70 Kassa-, Wechsel- und Vank- | guthaben. «. - - - Debitoren « - e o o 59°

7 500|—

14 403/34 96 331/81 L

230 735/15

Passiva. Aktienkapital . . - -

Kreditoren - « «- - Gewinn in 1929

200 000 |— 22 838/28 T 896/87 230 73515

Gewinn- und Verlustrechnung 1929. RM [N 68 460/68

848/70 7 896

TT 206/25

Abschreibung auf Inventar Gewinn in 1929 , . ® s.

Haben, Roheinnahmen T7 206/25 77 206/25

Laut Generalversammlungsbeschluß vom 20. September 1930 if der Name der Gesellschaft geändert in:

Rohstofsfhandel- Aktiengesellschaft.

Reihn und Justizrat Landau sind aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden; neu in

Georg Loewenthal. Seehandels-Aktiengesellsha}t zu Berlin.

[59506]. Vereinigte Kaufhaus A.,-G., München.

Atktiva. RM ¡N Jmmobilien: Stand per 1. Febr. 1929 257 400,— Zugang - 8870,45 266 270,45 Abschr. . . 2 600,— | Juventar: Stand per L Febr. 1929 45 330,— Zugang - 83 541,89 18 871,89

Abschr. . 5941,52 | 42930

Zahlungsmittel . «+ « 6 818 Außenstände « « - - - 403 661 Waren s 702 408

1 419 489

O =A

[51S

Passiva. Aktienkapital . - Reserve L. . Baufondsreserve Hypotheken Gläubiger . « Rückstellungen Gewinnvortrag Gewinn

600 000 30 000 50 000 32 876

573 790 57 114 20 473 55 233

1 419 489

Gewinu- und Verlustrechunung per 31. Jauuar 1930.

Soll, RM Abschreibungen «- 8 541 Steuern . . - - s 67 079 Handlungsunkoste 742 908 Gewinn - » - «- 75 707

Î Attien wird mit RM 16,—, abzüglih 10%,

Ÿ Gewinn- und Verlustrechnung für F die Zeit vom 1, Januar bis 31, De-

Die Herren: Karl A. Krüll, Herbert | n Vortrag 190%

den Aufsichtsrat gewählt sind die Herren: f Bruno Donner, M. Eisemann und Dr, |

Zentralverwaltung v. Gas-, Wasser- und Elektricitäts- Werken G. m. b. H., Bremen - « -

14 933/43 102 635/73 Bremen, im «September 1930.

Der Vorstand. R. Dunkel, Der Aufsichtsrat. A. Schönert.

Der Dividendenschein Nr. 22 unserer

Kapitalertragssteuer, in unserem Geschäfts- lokal, Bremen, Am Seefelde, und im Gas- werksbüro Brand-Erbisdorf i. Sachsen, eingelöst. S E D C E E E E [57954].

Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM 5 Jmmobilien: Se » «6s 36 000 r E 17 000 FUDEDOTE as i ne i 2 600 Mobiliar Fürstenwalde 400 Kasen 62! Guthaben auf Postscheckto. 60 Außenstände . .„ . 33 872 Gläubigerverzicht : Vortrag 1928 484 906,94 1929 5846,10

S e x

SS&||||

490 753 850 000|—

1 430 748/77

R

PVassiva, Aktienkapital . . «

1 ° 850 000 Bankschulden « « + °

580 748/77 1430 748/77

zember 1929. Aufwand.

RM |, 850 000|— 5 846/10

| 855 846/10

Generalunkosten 1929 ,

Sammelbilanz per 31. Jauuar 1930. |

RISSSSS|||

894 236

Haben. Warenbruttogewinn . - Gewinnvortrag 1928/29

873 763 20 473

894 236

Der BorstaudD. {Unterschrift.)

Erast Bresges, Kommerzienrat.

Aktiengesellscha#t, Duisburg.

E Auf Gläubigerverzicht

Ç

Verlust

Aktiengesellschaft, München.

pr - er

[58226].

Louis Cohu Aktiengesellschaft, E Görlitz. Vilauz per 31. März 1930.

5 846/10 . 850 000|—

855 846/10 Deutsche Wald- und Holzindustrie

i L. Aktiva, Grundstückskonto Gebäudekonto | Maschinenko Utenjilienkonto Kassakonto .

Wechselkonto . Debitorenkonto

Warenkonto Effektenkont Verlust

11. Passiva. Aktienkapitalkonto Reservefondskonto T , Reservefondskonto I1 Kreditorenkonto

Grunderwer lagekonto Hypothekenk

Dubiosenkonto

Transitorisch

Getwvinn- und Verlustkonto: Voxtrag aus 1928/29 ,

Þpe

RM 127 000 147 000 200 000 5 000 11 675 15 242 532 711 928 276 ' 29 493 95 714

2 092 113

nto

o

d. 40.9 0 S 2: Dm E 6; 9 4 0.00.90. 9.6 0 D +0 S. o 000 S a” G..S T. O ® S

. 1 000 000 100 000

bssteuerrüd- 4 650

L

es Konto 60 632

r 31. März 1930.

300 000|— 478 739/88

56 250! 29 809/87

40 62 031/60

2 092 113/75 Gewinn- und Verlustkonto

Fabrikationsüberschuß IPTORITOUO s

Verlust

Effektenkonto Generalunkostenkonto . Abschreibungen . . . « +

Görlig, i

RM 1 528 443 2 908 95 714

1 627 C66

19 400 1 540 817 66 848

1 627 066

m August 1930,

Der Vorstand der

Louis C

ohu Akti ll t, Ea

Aktiva. RM Grundstück und Gebäude 325 000 Maschinen 2 000 Utensilien 2 000 Waren 70 020 Debitoren 63 591 Ae 1 466 A ¿5 2 200 Postscheck 114 Effekten . « - 1 592 Hypothekamortif 2 926

470 912

tion

D. ch2

i Passiva, Aktienkapital , Refervefonds ,

. 305 000 Kreditoren . » » :

30 000 15 079 72 244 38 450 6 701 3 437

470 912

uto 929.

RM [5 5 000|— T 480/—

261/10 10 847/49 5491/69

Hypothek I . DHypothel Il . ,„ Wechselverpflichtungen Reingewinn

Gewiun- und Verlu per 31. Dezember

Soll, Meervesouds . „q Grundstück und Gebäud Maschinen . Utensilien ° Debitoren ° Unloften - » s Hausbetrieb , i R

8 377/21 T 479/63 1 462|T7T 2 050|—

300|— 3 437/28

463 151/87

SIouto . Tantiemen Dividende Gewinn «

d 0.0.0 0 0 Q E: Y e o eo oos Ï=e ee... os S ooooo 0:40 0.0 6 E. #

___ Haben, Gewinnvortrag - 4 402/09 Warengetwinn. « 458 74486 ala s E 4/92

463 151187

Dex BorstanD. Theo Engel. Carl Röhrig.

[59992]. Bilanz per 31. Dezember 1929,

Aktiva. RM Grundstücke 9 376 Gebäude . 226 000 Maschinen . 20 200 Anschlußgleis 2 300 Fahrzeuge « 8 000 Plantage 1 Jnventar 13 500 Raa 1872 Postischeck 1819 Guthaben bei Banken . 4 603 Forderungen . 33 674 WOLLAIE q 6 295 693

617 040

GS-0 S 0. D: D Q S S. 9.0 G S .- .

. . * s S M . . . . e

ISTISRI SSI T T RY

Passiva.

Altientapital ; » . o Reservefonds . . Verbindlichkeiten . Akzeptverpflichtungen Don » Gewinn 1929

200 000 10 000|— 115 572/34 174 229/07 103 977|— 13 262/24 617 040/65 Wir bestätigen die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz mit den von uns geprüften Geschäftsbüchern der Gesellschaft. Brauuschweig, den 4. März 1930. Treuhand-Revision G. m. b. H, Dr. C. Wild.

Gewinn- und Verlustrechnung 1929.

Soll. RM |H Handlungsunkosten 226 243/74 Abschreibungen - 25 846/97 Gewiun « «a s 9 13 262/24

265 352/95

Haben,

Warenrohgewinn 265 352/95

265 352195

Debisfelde, im März 1930. Konservenfabrik Debisfelde Aktiengesellschaft. Rechenberg.

Wir bestätigen die Uebereinstimmung vorstehender Gewinn- und Verlustrechnung mit den von uns geprüften Geschäfts- büchern der Gesellschast. Braunuschweig, den 4. März 1930.

410 964170 |.

Dr. Seeliger

[53565]. A.-G. Moorbetr

Vilanz per 31. Dezem

.

iebe und

Reederei, Oldenburg.

ber 1927,

Anlagewerte . 887 021,24 Abschreibung 17 746,—

Materialien . Kassenbestand . Buchforderungen Warenvorräte Verlust

Buchschulden a, Verzeichnis Akzepte 6. Â ,

Hypothek d: S Darlehen .

Aktienkapital

Gewinu-

und Verlustrechnung.

869 275/24

1E 315/49 55 960/12 85 476/90 73 635/56

1084 664/31 286 333|18 45 848/88 103 000

189 482/25 460 000|—

1084 664/31

Unloleti » e e290» Zinsen T0000 Abschreibungen « « » - 5 Betriebskonten R Verlust v. 1. 12, 1926 bis 31, 12, 1927 , 73 635,56

zuzgl. Rücklage 1, 12,1926 41 108,33

Delkrederekonto - » » + + |

98 298/22 38 396/34 15 746|—

154 440/56

| 3850931

114 743/89 1187/36

Reederei.

154 440/56

Kück A,-G. Moorbetriebe und Bilanz per 31. Dezember 1928.

Anlagewerte , « Materialien « Kassenbestand Buchforderungen Warenvorräte s Verlust

Bankschulden Buchschulden Alzeple ++ 5 Hypothek . Darlehen «. s Aktienkapital

Gewinn-

und Verlustrechnung.

950 “o T 316/01

46 72586 109 531/50 204 072/30

1311 141/13

134 395/30 322 696/65 105 047/73

189 252/25 460 000|—

1311 141/13

Unkosten

Me e.

Torfsgewinnu buchung « -

Betriebskonten ° Rückstellung « . Verlust 4 .

266 191/83

204 072/30

58 064/51 34 255/08

173 872/24

33 371/51 28 748/02

Reederei.

266 191/83

A.-G. Moorbetriebe und Vilanz per 31. Dezember 1929.

Anlagekonten . « Materialien « « Kassa

Buchforderungen Warenvorräte Verlust

Bankschulden « « Buchschulden . « « Mei a «h Darlehen und Hypotheke Aktienkapital .

947 382/76 N

1 528/93 23 056/95 104 480|— 239 519 48

1315 969/12

9 25866 308 515 15 86 101/40 452 09391 460 000|—

1315 969/12 Gewinn- und Verlustrechnung.

E Zinsen

E P . D. S Y .

Betriebskonten « « «+ « « Verlust in 1929

Reederei.

der Generalversammlung v 1930 erfolgten Wahl aus:

Dr. C. Wild,

feld, Bremen. *

147 196/46

147 196/46 Kück A.-G. Moorbetriebe und

95 727/76 51 468/70

111 749/28 35 44718

Der Aufsichtsrat besteht gemäß der in

om 831. Juli Kurt Emde,

Bremen, Vorsißer,- Heinrich Battermann, Oberrege, stellv. Vorsißer, J. W. Fäsen-

99 749/20 |_

568 400/82 23 648/64

592 049/46 Geldern, den 29. März 1930.

Jac. Beterams Söhne A.-G. L, Beterams.

B U E rern Er Sr ri rere E E: wi E Tia t E B [59523].

Poensgen & Co. Aft.-Ges. Papierfabrik Kieppemühle, Verg. Gladbach.

Bilauz per 30. Juni 1929.

RM |D

Aktiva,

Gcunblilde «o o. 152 000|— Gebäude . D: D. P 287 334/37 Maschinen « « - o « 256 960/48 E 6 662 10 125|— Kasse, Wechsel, Wertpapiere 11 045/96 Forderungen . « - 353 483/57

337 583/60

Vorräte Vortrag aus Vorjahren 40 980/30 75 601/71

Verlust 1 525 114/99

Bruttoertrag « Verlust

Passiva, Aktienkapital « « «o s Kreditoren

640 000|— 885 114/99

1 525 114199

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1929.

Soll, RM |5 O e e ck ck46 40 980/30 Betriebsergebnis - «ch s - 53 001/71 Abschreibungen - « - «o 22 600

116 582/01

Haben.

Vortrag a. neue Rechnung 116 582/01

116 582/01 Für das ausscheidende Ausfsichtsrats- mitglied Herrn Bankdirektor Hoepe wurde in der Hauptversammlung vom 21. Fe- bruar 1930 Herr Geheimer Finanzrat Robert Bürgers, Bankdirektor zu Köln, in den Aufsichtsrat gewählt. Poensgen & Co. Aft.-Ges, Max Poensgen.

[59985]. Fmmobilien-Verein Atktiengesellschaf}t, Stuttgart, Bilanz: auf 30. Juni 1930.

Aktiva. RM Gebäude. . 965 000,— | Abschreibung 5000,— 960 000 Einrichtung . - 14 170,— Abschreibung T10,— Kasse, Postscheck, Bank- I GNOR U, e e #6 Hypotheken 268 500|— Außenstände 353 '— Avalforderungen Reichs- | marf 183 750,— |

67 266/07

1 309 579/07 L E Passiva.

Aktienkapital . . « Rücklagen: geseßliche Reserve 40 000,— außerordentliche Reserve 46 015,45 Aufwertungs- reserve . 43 664,96 Buchschulden 127 500|— Hypotheken 577 500 |— Gewinn 74 898/66 Avalverpflichtungen Reichs- | mark 183 750,— |

400 000

|

129 680 41

1 309 579/07 Gewinn- und Verlustrehnung auf die Zeit vom 1. Juli 1929 bis

30, Juni 1930.

RM [D 46 518/31 82 158/55

5 T10|— 74 898/66

209 285|52

Aufwand, Geschäftsunkosten . . Steuern u. Versicherungen Abschreibungen . Gewinn . -

Ertrag. Gewinnvortrag . - Men p ¿

31 617/92 177 6676 209 2851/5:

Stuttgart, im September 1930, Der Vorstand.

, Ô- . . .

Haben.

Warenbruttogewinn « s « -

Düsseldorf, den 26. Sep

59 993/71

59 993|7L

tember 1930,

Der Vorstand. Hecht. Ht r p L A I E E 3

[59535]. Vilanz am 31. Mär

3 1930,

Bestände. Eisenbahnanlage . . Barmittel und Banken Materialien s Erneuerungsfonds , Debitoren . Verlust

Verbindlichkeiten. Aktienkapital Gesezßlicher Reservefonds . Erneuerungsfonds , Verrechnungskonto f. Mat,

des Erneuerungsfonds , Spezialreservefonds . - Akzeptkonto . « - Kreditoren «

oe

RM p

1 361 752/99 3 300/46

2 679/50

13 548/48

7 176/36

52 675/60

1441 133/39

1 350 000 198 GL 15 241/29

3 968 70 600/97

7 257/13 63 866/69

1 441 133/39

Gewinn- und Verlustrechnung A am 31. März 19309.

Soll. Verlustvortrag a. 1928/29 Betriebsausgaben . . « Erneuerungsfondsrüdlage

1929/30 . « Zinsen

E: E

Haben. Betriebseinnahmen « « « Verlust

RM |DY 29 016/27 85 387 14

14 450 1 870/65

130 724/06

78 048/46 52 675/60

130 724/06

Die turnusmäßig ausscheidenden Mit-

n þ p A ri E R HE M

P Er BA

glieder des Aufsichtsrats: Herr Dr. jur. Arno von Lewinfski, Berlin, Herr Dr. Thilo von Westernhagen, Berlin, Herr Ober- regierungsrat Dr. Engelbrecht, Liegniß, Herr Geheimer Regierungsrat Dr. Jerschke, Glogau, sind wiedergewählt worden. Verlin, den 26. September 1930. Polkwit-Raudtener Kleinbahn=- Gesellschaft.

Der Vorstand. t [59532].

Mühle Ringelheim A.-G., Ringelheim/Harz. Geschäftsjahr vom 1. Juli 1929 bis 30. Funi 1939. Bilanz.

Aktiva. RM

Grundstück, Gebäude und Wasserkraftanlagen

Maschinen

Inventar

Fuhrpark

Kasse, Schecks, Wechsel und Bankguthaben

Vorräte

Schulduer . .- ‘+

192 9312 40 6408 4 8958

9 383

. *

75 064 240 997 280 097 - 844 009 9:

Passiva. Aktienkapital . « « Gläubiger Vorläufige Buchungen Delkrederekonto Gesebliche Rücklage Sonderrüdcklage « « Steuerrüdlage «- « Reingewinn

300 000 363 057 10 000 25 040 ( 30 000 - 68 0580 5 000 -- 42 853 844 009/92 Verlust- und Gewinnrechnung. Soll,

RM Generalunkosten . « « 380 078/36 Reingewinn

42 853/08 422 931/44

E E E

Haben. Gewinnvortrag a. 1928/29 Betriebsüberschuß . « -

8 10510 414 826/34 422 931/44 Ringelheim a. Harz, den 17, Sep- tember 1930. Mühle Ringelheim Aktiengesellschaft. Graeß. Schwanneke,