1930 / 230 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

- Erste Anzeigenbeilage Öffenticher Anzeiger. zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

T E R G D ITr. 230. Berlin, Donnerstag, den 2. Atober 1930

Untersuhungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgesellshaften auf Aktien,

l x

L. Pwangsversteigerungen, „A r Ds Ea,

3. Aufgebote, S x A e E MEO traße 12, seit 29. 7. 1930 unbekannten ] Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- Spier und Dr. Maier, Frankfurt ! Abt. 11x Nr. 1 einaet

6 Oeffentliche Zustellungen, 11. Genossenschaften, 4. Oeffentliche Puathelta wegen Unterhalts, mit dem Fur g wird der Beklagte vor das Amts- am Main, klagt gegen den Fngenlaur von 3900 PM ls Dau A FopoGer 6.

Vi

lust- und Fundface 12. Unfall- und Jnvalidenversicherungen, Antrag, ten kostenpslihtig zu | geriht in münde-Le de j p c 1 R Us von Wertpapieren, 13. an raddg N Zustellungen ver E L a die L enpf fr die 3, Me N EIE "1930, i Tala enthalis, früher in Münster i. Westf, T Dle, Ll Tas Untrex E Aktiengesellschaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. * jelt vom 2 6. E Î; R SEEE au “r f Uhr, gelder. Lie Sa E ET y Fa up tung, e er für teilung der E be-

L376 tändigem Unterhalt je nebst | ist auf zwei en seitgeleßt. auft gelieserie Waren 229,85 RM züglih dieser Hypothek. Der Kläger Gs Magen aus $8 1505, San 1568 (5% Sen auf 40 gun pom 2. & V | De ptaM t er Geioftgsele sudet, ‘mit dem Anirage, ihn zue fabet den Betfagien gur münditea . a L E L g C x s P A e . . 1 . . S BEE ° , ( i „09 9) 3 g » @ über Leben oder Tod des Verschollenen | [60365] 3735 Goldmark, für fraftlos erklärt | frau des Bergmanns Friy Schmidt in n L S E Josef ger 1. 8. 1930 und auf 135 RM vom 2, 8. 95. September 1930. Zinsen eit dem 26. Februar 1920 vor- ge e Mag if G oE Die 2 Jwangs- u erteilen vermögen, ergeht die Auf-| Die Aktie Nr. 36 489 über 1000 KM | worden. (2 F 1/30.) Gladbeck, vertreten durch Rechtsanwalt “din Halle, S., Große Schloßgasse 4, | bis 1. 9, 1930 zu zahlen, 2. den Klägern e fäufig vollstreckchbar und kostenfällig zu | auf manmer des dge dts in E T Tocberta, spätestens im Aufgebots- | der Ludw. Loewe und Co. Actiengesell- | Amtsgeriht Gleiwiß, 23. Sept. 1930. | Brinkmann in Gladbeck, gegen ihren of I al e roll g tinter. Meta: für die Zeit ab 2. 9. 1930, monatlih im | [60373] Oeffentliche Zustellung. verurteilen. Zur mündlichen erbaud 1930, vormíttags 104 Uhr, mit - termin dem Gericht Anzeige zu machen. | \chaft in Beilin ist für kraftlos erklärt mann aus $ 1353 B. G.-B., 8. die walt Dr Kaßler in Halle, S,., gegen | voraus, eine monatliche Unterhaltsrente Der Malermeister Theodor Teitge in lung des Rechtsstreits wird der Be- der Aufforderung, sich dur einen bei ve CIgerungen. Halle a. S., den 26. September 1930. | worden. F. 780. 29. [60370] / s Ehefrau des Kaufmanns Fohannes Wo h ‘Auguste Anna ‘Lienhard, | von je 415 RM nebst 6% Zinsen seit Berlin-Wilmersdorf, Tübinger Str. 3, klagte vor das Amtsgericht in Frank- diesem Gericht E in Rechts» orA 4 Das Amktsgeriht. Abt. T. Amisgeriht Berlin-Mitte. Abt. 216. Durch Auss{lußurteil vom 19. Sep- | Schnell in Essen-Borbeck, vertreten durch E “Schippikat gesh. Seupt, früher | Fälligkeit zu zahlen, 3. das Urteil, not- | Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte furt am Main auf den 21. No- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- [60356] Zwangsversteigerung. : tember 1930 ist der am 11. Dezember | Rechtsanwalt Wenmakers in Essen, F Chemni Kitt E a  R. falls gegen Sicherheitsleistung, für vor- Qustizrat Dr. Boerne und Battal, vember 1930, vormittags 9 Uhr, ' treten zu lassen. _JIm Wege der Zwangsvollstreckung [60361] Aufgebot [60366] Bekanntmachung. 1879 in Braunschweig- geborene Ver- gegen ihren Ehemann, 9. die Ehefrau 12/98 2 Die Frau Helene Roh- | läufig vollstreckbar zu erklären, Be- | Berlin W.8, Friedrihstr. 183 flagt Zimmer- 132, geladen. | Ly, den 25. September 1930. Band 11 Blare Ne 6 vinecterene | Der Landwirt Albert Göclaz in | Dureh Andsblusurien des Amih- walter Wilhelm Geekamb für tot er- |des Fabrifarbeiters Otto Weitendorf Wn) geb. Hennig in Eixleben, Jüden- flagter wird zur, mündlichen Berhand- | gegen: 1, die BVerlin-Magdeburger Frankfuri am Main, den 26. Sep Wolff, Justizinspektor, Z 1 at, S Set ' 0 G B) u e 28A ; Sept be ar VOrDen, ag 1 er il Ly 5 s 2, St inba j bev.: ung des echtsstreits vor 8 mts- rundf\tü s tiengese a t, ver- r 9: N : i als Urk d3b L s E Mas g ieg pr g ens RaS: 1a06 A T e ene oa O migt Mee eda RanE 31. Dezember 1920 festge tellt, anwalt Ba in Gelsenkirhen, gegen r e Be Son Werars L Els: gericht zu Bremen, Gerichtshaus, | treten durch ihren Vorstand, den Kauf-| Geschäftsstelle des Amtsgerichts. E 2A RN wog ee Mae Aga gie mos der Geriteadat Sicbtrabe N tige Erich Göring Des als Kriegsteilnehmer | Heß in Zweibrücken akzeptierte, am E Be E M, Br ann. dbli&en, Ée Aabtane ben, gegen den Arbeiter Albert Roh- See ek. Pins S (Eingang mann Hermann Ssury, früher BVerkin- | Abt, 13 a, | C E

: Nr. 6. verstes d Nr. 2 | sei Befe i Lihons L TEE älli i - . September , : B d, früher in Schkeudiß-Ost 4. R. | Ostertorstraße) , auf den 26. Novenr- | Wilmersdorf, Kaiserallee 92, den | iei cir S ues mer Nr. b, versteigert werden. Lfd. Jr. 2. | seit dem Gefeht bei Lihons am 10, 8 17 November 1928 fällige, bei der Be vor das Landgericht Essen, und zwar: [|a1®, : ck ; : E ; 2 fige Sen | [60388] Oeffentliche Zustellung. Gemarkung Bredereiche, Kartenblatt 4, | 1918 vermißt wird, zuleßt wohnhaft in (rtéipartase Zweibrüden hlbare zu L bis 5 auf den 18. Dezember 2/29 —; 3. der Schlosser Richard len. Bes Le Buttells E “via mge add ut a aven A [60386] Oeffentli Zustellung. | Der Kaufmann Geora Hildebrandt in

Parzelle Nr. 605/50, Wirtschaftsart und | Nägelstedt, für tot zu erklären. Der über 710 RM, welcher der 1930, vormittags 94 Uhr, auf Winnemann in Eisleben, Braugasse 3 ; ;| Die Firma Ernst Burghardt, Musik- Magdeburg, Helle Str. 2 a, Kläger, Pro- ? g Bergemann, kanntgegeben. wegen Wechselforderung, mit dem An- f g M 9 g, L ger,

A M m. Grö ezei Verschollene wird aufge- | Firma Bergish-Märkishe Margarine- . : EEA vir. Mei Frau Progeßbev.: : : E 2 ‘ag y Dee S Í H S e E E A d NN A) iere ich. spbteens. in dein hu} dex | perdé Isserftedi A. G. in Elberfeld ab- 4 Oeffentliche De E unp r eif der 19° De. Mechtsanw. Geh. Justizrat Dr, Keil in | Bremen,.den 26. September 1930. | trag, die Beklagten als Gesamtshuldner Bedi: Le da S L Sa e a Ewa Sis Kartenblatt 4, Parzelle Nr. 606/41 | 1. April 1931, mittags 12 Uhr, | handen kam, für kraftlos erklärt. E Ti TLDO uf Zimmer 241 ‘zu s Walle, S., gegen die Frau Jenny | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. kostenpflihtig zu verurteilen, an den bevollmächtigter: Rechtsanwalt Ee 1 m Elsbeth Philipps eb Se Grundsteuermutterro e Nr. 67, Ge- [vor dem unterzeihneten Gericht an- | E 1846/29. Zuftellungen auf ben 15 Dezember 1930, vor- Æinnemaun, geb. Thoß, früher in R S Kläger 1457,07 RM (eintausendvier- Uerpmann daselbst Kronprin en- | 2. Herrn Max Lehmann inisterial- bäudesteuerrolle Nr. 61, Wirtschaftsart | beraumten Aufgebotstermin zu melden, | Zweibrücken, 29. September 1930. E mittags 94 Uhr, auf Zimmer 146, (traunschweig 4. R. » % DIC | [60390] Oeffentliche Bun eraas. hundertsiebenundfünfgi Reichsmark trafe 18, klagt gegen den Mußker rechnungsrat und Amtmann, beide zu- und Lage bebauter Hofraum, Größe | widrigenfalls die Todeserklärung er- Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [60372] Oeffentliche Zustellung. vor die sechste ivilkammer, zu 9 au rau Anna Hendler, . geb, Wluka, in | Dex minderjährige Heing oa zu | 7 Pfg.) nebst 2% Zinsen über dem je- e Y Waldschmidt, früber in Kassel, leßt wohnhaft in Staßfurt, Hohlweg,

B C E 2 pa / n ¿ p: ü : 2 as 2 S ligen Reichsbankdiskont seit dem 2. 7 a 96 qm, Gebäudesteuernußungswert | folgen wird. An alle, welche Auskunft Es klagen: 1. der frühere Matrose, |den 16. Dezember 1930, vormittag itterfeld, Mühlstr. 21, Pro eßbev Döbern, Kreis Sorau, N. L., vertreten | weiligen ; Friedrichstraße 32, wohnhaft gewesen, | jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 384 M. Der Versteigerungsvermerk ist | Uber Leben oder Tod des Verschollenen | [60367] jebige M und Gelegenheits-| 9 Uhr, auf Zimmer 248, vör bie zehnte WMechtsanw. Dr. Eee aal Halle, S. durch den vom E Sai zu e E s, e Rene ÿo: ee N Aufenthalts, wegen: Wechselforderung, mit dem Antrag:

S / 30 in ¿T4 ilen vermögen, ergeht die Auf- urch Aus\{ch:{ußurteil vom 22. Sep- | 5, ; j ç ¿Es : en den Arbeiter S A ; il visio 5 : se de S BENLE E T Dae EOO: cdertink s ätestens im Aufgebots tember 1930 E der Hypothekenbrief eee s Stun en S: T E, T Mes erung, üher in Bitterfeld 4, R. 162/30 —; von mie Bes aftlichen ‘Obliegenheiten R 4,85 RM zu zahlen und das Urteil für | E oder Herausgabe mit dem | 1. die Beklagten als r vtihg med 00 damals der Séloser Max Arndt ¿n termin dem Gericht Anzeige zu machen. | über die im Grundbuch von Tailfingen R e Senn e n ero, Pal: Lf Aer Crmeit alo Me Bever, die Frau Frmgard Scheibe | trauten Kreisaus chußinspektor Rose- | vorläufig vollstre#bar zu erklären. Der and O0, Ér Vetla c unde: aug ea Md EAET sn ver gg ost 9 % Brederciche eingetragen s i Langensalza, 19. September 1980. | Heft 589 Abt. II1l Nr. 7 zugunsten des | 1 rnien, 10921 S6 Vie Ave., Klägers, enen tret n Glut b. Weisflog in Eisleben, Hessestraße | mann zu Sorau, N. L,, klagt gegen den | Kläger ladet die Beklagten zur münd- itrtéilen. e h: Rlâg Iu: 150 RM Zinsen übe1 ‘Reichsbankdiskont seit dem Lychen, den 25. September 1930 Amtsgericht. Trikotfabrikanten Rudolf Blickle in e S EA ter: Rechtsanwalt “Esse 44 30, September 1930 r. I Pragesibev.: Rechtsanw, Dr. | Bergmann Josef Schubert zuleßt | lihen Verhandlung des Rechtsstreits nebst 9 e it dei 1 Mai 1930 M S E 1930 sowie 570 Reichs- " Das Amtsgericht. : Tailfingen eingetragene Hypothek im | Dr Horn in Altona ‘gegen seine Ehe- Geschäftsstelle des Landgerichts. zarnikfow in Halle, S., gegen den | wohnhaft zu Oberhausen, Rhld., jeßt | vor die 1. Kammer für Handelssachen und 2, M i ahns Ry u zablen | mark" echlelunkosten nebii 2% Zinsen j [60362] Aufgebot. Betrage von 2000 RM für kraftlos | frau Edith Käte ' Bernstorff geb i L C E i aufmann Karl Wilhelm Scheibe, | unbekannten Aufenthalts, unter der Be- des Landgerichts IIT auf den 22. De- oder das gelieferte Bs. enor-Saropbon | über Reichsbankdiskont seit dem 13. Sep- Der Abwesenheitspfleger nach dem | erklärt. Amtsgericht Balingen. Bovers, früher in Lohbrügge uleßt in [60375] Oeffentliche Zustellung. üher in Eisleben 4. R, 243/30 —; | hauptung, der Beklagte sei der uncehe- zember 1930, 10 Uhr, Saal 104, Marke Henri [mer (Paris) in ver- | tember 1930 zu zahlen, 2. das Urteil für Gutsbesißer Albert Kirchner in Neisse- Cuba, jebt unbekannten Aufentbalts Frau Frieda Marie Beyer verw. gei. die Frau Hedwig, Hagemeister geo. | lihe Vater des Klägers, auf Zahlu mit der Aufforderung, sid dur einen silberter und vergoldeter Ausführung | vorläufig vollstre ar zu erklären. Zur Neumühl hat beantragt, den ver- | [60368] Beklagte, 2. die Ehefrau Else Bachmann | Shmidt geb. Dörner in Döhlen bei Mrnst in Halle, S,, Kasseler Straße 1, | von Unterhalt in Höhe von monatlich | bei diesem Gericht zugelassenen Rehts- | it Etui und Zubehör herauszu eben, mündlichen Verhandlung des Redts- e 1 ae Die. schollenen Gutsbesißer Albert Kirchner | Durch Auss{lußurteil vom 24. Sep- | geb, Knop Hamburg, Speckstr. 4 111 bei | Rohliy, Prozeßbevollmächtigter: der Mrozeßbev.: Rechtêanw, Just.-Rat Dr. | 25 RM, beginnend am 1. Zuli 1926, | anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- ur mündlichen Verhandlung des | streits werden die Beklagten vor das s aus Neumühl, zuleßt wohnhaft in | tembex 1930 sind folgende Urkunden Hähnert ' Klägerin Bretbeev oli ch- NeCtaanuvelt Dr. Kunze in Freiberg uncke in Halle, S., gegen den Kellner | zahlbar die rückständigen Beträge sofort | treten zu lassen. 1a P. 1996. 30. echtsstreits wird der Beklagte vor | Amtsgericht in Magdeburg A auf den (60357) i ¿ Neisse, für tot zu erklären. Der be- | für kraftlos erklärt worden: Der Hypo- | tigter: "Rechtsanwalt Dr. Horn in | kl en ihre Ehemann den Färber, ichard HSagemeister, früher in Halle, | und die künftig fällig werdenden im| Berlin - Charlottenburg, Tegeler das Amtsgericht, Abt. 14, in Frank-| 5. Dezember 1930, 9 Uhr L Rae A A ee n O Duevga, Das eihnete Bersczoliens wird aufgefordert, E über die im Grundbuch von | 91 tona, gegen ihren Ehemann, Händler R L bteiriidattihben Arbeiter Wil- W., Leinen Stxaße 53 bei Reuter | voraus am E s Monats jedes Ka- | Weg u den E ember s furt a. ain ‘auf ‘Mittwoch. "ae Ge Einlassungsfrist ist auf eine Woche L E E) Ee E DEE Les fich spätestens in dem auf den 17. Ok- | Berlin (Wedding) Band 44 Blatt 993 | Paul Bachmann, früher in Altona, | helm Emil Veyer, früher in Freiberg, W K. 282/30 —; 7, die Frau Ella | lendervierteljahrsbeginns. Geschäftsnum- | Die cat wagte 9 ie, Bimina: 132 G Res, O es 26. September 1930 rmmer , SVerichtsneubau, | r 4D. D L. ° i BEAR ars der Geschäftsstelle

Nr. 1644, b) der dazugehörigen Gewinn- | je S j leßt : ; Gi g i

Hre Gn he See x 8, anberaumten Aufgebotstermin | garete Busse ge Schalow, zuleßt & 15 D 7 : 1g | ? 3 ankfu M 27 Sey- des Amtsgerichts. anteilschein tür die Ge}chäftsjahre Nr. 54 zu melden, Sans ie Todes- | wohnhaft in Berlin NO. 18, Palifaden- auf 5 E ‘Geib. bér fs “lt ias ladet den Beklagten zur mündlichen Walle, S., gegen den Barbier Friedrich | Nr. 8, Zimmer Nr. 28, auf den 29. Ok: | in Breslau V, Gartenstraße 36, Klä- terEE Tenré g ain, den 27, Sep | 9 == [SEEO Nr. 55 = 1926/27; Nr. 56 erklärung erfolgen wird. An alle, welche | straße 9, eingetragene Hypothek von S G.-B., beide mit dem Antrag, die Verhandlung des Rechtsstreits vor die Wtto Bosse, fxüher in Ammendorf | tober 1930, vormittaas 94 Uhr, | gerin, P os bevollmä tigter: Rechts- | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | (69389 Oeffentliche Zustellun = 1927/28, c) des dazugehörigen Er- | (ysfunft über Leben oder Tod des | 30 000 PM, jet 2139,39 GM, der | he der Parteien zu heiden und die | dritt Zivilkammer des Landgerichts zu M R. 309/30 —; 8. der Möbelpolierer | geladen. Die Einlassungsfrist beträgt | anwalt Militscher in Breslau L, Ring Abt. 14. bas effentliche 2 (chShofen ® But: neuerunaëscheins, ausgestellt: Könnern, am Verschollenen zu erteilen vermögen, er- | Hypothekenbrief über die im Grundbu Beklagten für allein \chuldig zu er- réiGeo auf den 22 M ivar artin Walbert in L - j eine Woche. Die öffentliche Zustellung | Nr. 26, klagt egen die Daitsakgestellte Ra it A Me rlicbaeblung k 7, Oftober 1918, beantragt. Der Jnhaber geht die Aufforderung, spätestens im | von Berlin-Tegel Band 10 Blatt 29 | klären. Die Kläger laden dié Betlagten Gre * voritads 9 Uhr, mit der Wowstraße 2 bei Schäfel, rogeß- der Klage ist bewilligt. Emilie Wiescha a, früher in Czarno- L O E ige un B t A Ba E de T e Au R R Aufgebotstermin dem Geriht Anzeige | in Abt, 111 Nr. 5 füx den E Fer zur mündlichen Verhandlung des Rechts-| Aufforderung, einen bei diesem Gericht n B, Rehtsanw. A Srai Mae E N Lde Vosbaftöitelle Aufer ate Op e Sn Tes T | ee O R S can | zeßbevollmächtigte: Reht8anwälte f ließ : : Y e G h . 6 F, 31/28/15, bruar 1923 verstorbenen irektor j Ht 7 & i rt in Merseburg, gegen die Frau | Dex Urku amte dez ufenthalts, auf Grund der Lieferung ) -Akt.-Ges., 1 | : : e See immen N 10 aberauiatac A Ümtsgericht Neisse, 25. _Sepipr, 19609. Gustav Alt, auleht wohnhaft in Berlin, Bandaerits in Ave eut e N E Ute Da eit Fu ese, una ¿Walbert,, gel. öppe, geb, des Amtsgerichts. von Kleidungöstüden, mit dem Antrag, Brüdenstrahe 15, tagt degea den Sner- | R E E Maire h “Wie made R O TRIE gene Rosenthaler Straße 20/21, eingetragene | 14. November 1930, vormittags | vird dieser Auszug der Klage bekannt- Wambach, früher in Wittenberg, Bezir mi t ie Beklagte kostenpflihtig und vor- , 2' mar leßt in Bad Salzelmen, Welch- gebotëtermin feine Rehte anzumelden und 60363 bot. j ‘eßt 8225 GM, Î i e | wird dieser Auszug der Klage beka alle, S, Jüdenstraße 6 4. R. | 60391] : läufig vollstreckbar - zu verurteilen an | Clemensstraße 35, dann Peterstr, 45, | mann, zuleßt in Ba E S die Urfunden vorzulegen, widrigenfalls l Die Schwester Maris Andersen in L L b oitetenbriese ier ie in dem STL Ie Ea diesem Gt: 19 gemacht. der Geschäftsstelle W2/30 —; 9. die L Josefine Fließ | Der minderjährige Karl Heinz Boes d'2 iMaoctia v4 RM nebst 7% Zinsen, | lebt unbekannten Aufenthaltsorts, wegen Jau DATo 3, les E a die Kraftloserklärung erfolgen wird. Nordhastedt, Flensburg-Land, hat be- | Grundbuch von Berlin (Wedding) | [lassenen Rechtsanwalt als Pro ehbevoll r Urkfundsbeamte t Fr [0d Z b. Hütt in Berlin N0.: 43, Neue | in Gr. Solschen, vertreten durch ‘den | nd zwar von 15 RM seit dem 7. Zuli { Forderung, mit dem Antrage, den Be- E ! E Le Wrttdaend Sat Bitterfeld, den 17. September 1930. | antragt, den verschollenen Gefreiten Band 111 Blatt 2578, Band 1% | mätigten vertreten zu lassen 4 bei dem Landgericht Freiberg, bnigftra e 17b v, T bei Schön, Pro- | von dem Fugendamt des Kreises Peine | 1998 ‘und von 39 RM bi dem 16. Ok- | klagten zu verurteilen, an die Klägerin fchädi ees Deibetvaad mit vie Ait

Amtsgericht. Willi Andersen, 9. Kompagnie Jnf.- | Blatt 2790, Band 122 Blatt 2852 in | Altona, den 29 September 1930 [60378] I Oeffentliche Zuftellung Fßbev.: Rechtsanwalt Jacobowicz in | mit der Ausübung der vormundschaft- | ¿her 1928 zu zahlen. Zur mündlichen | 184,90 RM (einhundertvierunda tig [E A e hee vorläufig voll.

[60358] Aufgebot Regts. E, geboren n Ga e Abt. 111 Nr. 12 bzw. 15 bzw. Bg Geschäftsstelle 4 des Landgerichts. Der Glasschleifer Franz May in | A g ten e Sl foLer M ZOeN, et Beine, Maat degia Verhandlung 2 Le res S v r H o E SIO, i stredbares Urteil kostenpflichtig zu ver-

De E Par e T leswig, seit dem Gefe el | die F en i na- a 3 ; | ¿ch- Wlie rüher in. Eisleben ; ; ine, Hag : eflagte vor das Amtsgèriht in Bres- it S T 18 ; N BESE, M O E Der pensionierte Eisenbahner Wil- Sidmette nördlich ismes, am 12. 8. brd Rolandste } rifdetragenén Hypo- | [60371] Oeffentliche Zustellung Haynau R Shhle]s., r S E fn [5/30 —; 10. die Frau Marie Grasse, | den Melker Paul Kleiber, früher in E 4 wéibiléer Statt raben Nr. 4, | zahlen, bie Kosten des Rechtsstreits zu Lende E RecttaiC i bla hat das Aiasgeboi des verlorengugan: | Sg ata J o! pu deter Lee per | Mei von 58000 f hi, 80 00 M | Fn, Sachen der sau Puise “Nagel | oeguig, -fiogt gegen seine Ehesran Fr Loren, “n Vorlin, Genter Str, # | Sohmar, s unbekannten Aufenthalts, | "¡9d Zimmer Are. f64, quf - dex | tragen und das Urteil für vortanfig | Wndertbre! dia Nethomar! zu gablen, E 02 vom e Qn | Schleswig, füv tot zu erklären. Der be- | bzw. 60000 A, der Grundshuldbrief | geb. Wenzel in Berlin Dunkerstraße 6 K iher Wi Brandt, Prozeßbev.: Rechtsanw. | auf Grund der ug, in- | 13. November 1930, 9/4 Uhr, | voltstreckhar zu erklären. Zur münd- | Seits wird der Beklagte vor das Amts genen Hypothekenbriefs vom 6. Sep- eichnete Verschollene wird aufgefordert, | über die im Grundbuch von Berlin- | bei D 1d Pry Bange os: Martha May geb. Karttunéèn, - \rühe artin Zaush in Halle, S., gegen den | Beklagte der Vater des Klägers sei, in-| fden lihen Verhandlung des Rechtsstreits | streits wir Maadeb 3 Abt. Altstadt tember 1900 über die auf dem Grund- | Lg" tyz Lin Bo ben I dos | G Le L - bei Dense, Klägerin und Berufungs- | in Parchwit, mit dem Antrag auf Ehe- Wrtner “Ernst Grafe in Bra ilien, | dem er in der geseßlihen Empfängnis- | 9 ; : wird der Beklagte vor das Amtsgericht | rit in Magdeburg, Abt. Altstadt, Qu R 4 S “t Serien lid p! 1930 ager A 8 11 Uhr, it für die “Kaufleute Dito “ine aiteait De. Kars S Ae tels enl en E es Mocias- üher in Osmünde (Saalkreis) j 4. Ant 18, O f E “Dienímást Der Urfimdöbramte der Geschäftsstelle e TN Reichengpergerplag. auf E e be Ds Mdeiber 30 ven H E S S E Unter] vor dem unterzeichneten Gericht, Zim- Gustav Schwarz in Berlin-Waidmanns- |€ 2 Fiide1 f 53 ; Ehe- : ; é i 1M 375/30 —; 11. die Frau Anna einer utter, DEr ( i des Amtsgerichts s zember ¿ r, Zim- ittaas 9 Uhr, geladen. Akten- Nr. 12 für ihn und seine Ehefrau mer Nr. 13, anberaumten Aufgebots- E R Gat IRE T L é enstraße 53, gegen ihren Ehe- streits vor den Einzelrichter der 3. Zivil- F hellbah geb. Reinhold in Gröbers, | Else Boes in Gr. Solschen, beigewohnt N iner 150, geladen. mittag 4 e, g . T ie, Ca Dea zu | termin zu a widrigenfails Dis Grundschuld von 60 000 ‘A, der Hypo- däganer Sttaße E Hof TIL, Beflagten Nen S Dezember 1930 9 Ubr: ai Ee R ede ago: E L e dem Antrag, dem Kläger zu [60383] Oeffentliche Zustellung, a agr Anr E oe E Magdeburg, 29. September 1930. 2dr s M _ évias, A5 7 , 0 Todeserk ärung er oigen Ir ° na e, thekenbrie über die im Grundbuch von und Be: uf n 8b fl (t it di Klä- B N 9 , . a ey. Ä uît.,= at y N etl tn b E N 7: , Die irma Rosenkranz & 0, in 2/a m gerI «: BEOT: O, Der Urkunds! eamte der Geschäftsstelle Jährlich in vierteljährlihen Raten vom weldæ Au&kunft über Leben oder Tod li f Ü Band 57 Blat » Derusungsbeklagten, hat die Klä- | mit dex Aufforderung, sich dur einen Fle S gen den frü Ober- | Kreisjugendamts in Peine, vom Tage : L E C

Lili N Hes de Aus : : - | n t 1744 | gerin gegen das am 1. Äpril 1930 ver- | b; di j Rechts- e, S., gegen den früheren Ober i Essen, Holzstraße 5, klagt gegen die i E D des Amtsgerichts A. Abt. 6. 1. Juli 1900 ab verzinsliche Erbforde- | des Verschollenen zu erteilen vermögen Le Ee], Ties Martba ca ere t- | bei diesem Gericht zugelassenen Reh [ker Otto Schellbach, früher in | der Geburt, das ist vom 15. 10. 1928 ab, | le Mecia Somme früher in | [60377] rung von 900 Me beantragt. Der Jn- | ¿xgeht die Aufforderung, spätestens im | L Abt. I Nr. 7 für die Pran artha | kündete Urteil des Landgerichts 1 Berlin | anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- F -öbers 4. R. 382/30 —: 12 die | eine Unterhaltsrente von 30 RM Dui x Rei ft e 165 jest un-| Die Wirtschafterin Frau Gertrud hober der Urkunde wird aufgefordert, Auf ebotstermin dem Gericht Anzeige Schölhorn geb. Beck iw Char ottenburg, | Berufung eingelegt mit dem Antrage, | treten zu lassen. II. Berichtigung. au Lilly Borrmann geb Werner, | monatlich bis zur Vollendung des uis urs Aer e ¿108 y Spangenberg geb. Ahnert in Schloß 8 spätestens in dem auf den 15. Januar g | ? Spandauer Str. 30, eingetragene Hypo- unter Aufhebung des angefohtenen | Die in Nr. 191 am 18. Au ust 1930 4 i , è | 16. Lebensjahrs, und zwar die rück- bekannten Aufenthalts, wegen Zahlung bl l orf 7 A E

e - L V zu machen. t A ders ; ; » E Berlin N., Biesenthalex Str. 20 bet | 16. 4 2, L UB erausgabe von Sachen mit dem | mühle/Walda bei Großenhain, Proze d 1931, mittags 12 Uhr, vor dem Schleswig, den 18. September 1930. E F A Urteils die Ehe der Parteien zu scheiden, | unter Nr. 48132 erfolgte Veröffent erner, Prozeßbev.: Rechtsanw. Rud. | ständigen Beträge sofort, die O aa, dio Beklagte Sommer als bevollmähtigter: Rechtsanwalt Dr. 5. Verlu t- un

e U LE M / von Berlin- | d, i S ldi : : ; E, l tan Oa, Imäd T Um erzeiOneten Gericht, Simmeo Nx. 9, Das Amtsgericht. 11, Tegel Band 15 Blatt 444 in Abt. 111 Teil eld s ias n Bei En edo nte: Sgrift: uchsland in Halle, S,, Trihe den 1 E aid die S Hedide Gesamtschuldnerin mit dem Beklagten edri in Leipzig, klagt gegen den dsa en

Malzfabrik Könnern zu Könnern im Nenn- ber 1930 ittags 1114 Uhr, | in Abt. IlI Nr. 10 für die am 18. No- : i ret L osse geb. Giesecke, verw gewesene | mer 2 b. C. 1621/30. Zur Güteverhand- mate werte von 600 RM der Ausgabe 8, Stück | tber 1930, vormittags 114 Uhr, : . Mar- | Marienstr. 17 bei Rentjen, jegt unbe-| jest unbekannten Aufenthalts, auf |F° 4 4 s E: L E E t L vor dem unterzeichneten Gericht, Zim- | vembex 1928 verstorbene Frau Mar n A B Wund s 68 B. G.-B,, mit dem Œünther, in Ammendorf, Lindenstr. 5, | lung des Rechtsstreits wird der Beklagte | [60382] Oeffentliche Zustellung. i eladen, : Der Urkund R Un p vit denrti0 8 P L S iS La L Sgt, ut Antéag auf Cbeseidung. Die Klägerin Prozeßzbev.: Rechtsanw. GeraaiE in | vor das Amtsgericht, hier, Gerichts\traße | Die Firma AZURE „Helios“ E Den Â

anberaumten Awfgebotstermin - seine “Lind : ; i N | Beruf des Walter Liedel niht e Otto Vorrmann, frither in n de: : ¿Se Rima lf G EE Rechte angumelden und die Urkunde | [60364] Aufgebot. t Me ie tadt Berlin, Bezir | des Rechtsstreits aufzuerlegen, Auf die | seger, sondern Schriftsteller ist. S. Schwetsckesträhe ies L | fireits zu tragen. Zur mündlichen Ver- E AM Tellbetreo ne R früher in Leipzig N. 22, ‘Litbeniaiee

. . : H [ f e int t î B i i s i i vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos-|" Der Rechtsanwalt Dr. Bosh in Köln | amt Reinickendorf, eingetragene Hypo- | am 25. April 1930 bei dem Berufungs- | ‘Liegnik, den 27. September 1930. —; 13, die“ Frau Anna | handlung des Rechtsstreits wird der Be- Zinsén seit dem 1. Juni 1930 oder im | Straße 38, jeyt unbekannten Aufent- | (60820) Das Amtsgericht. 9. Oktober 1930 in Köln, seinem legten | lin (Wedding) Band 106 Blatt 2447 in | über die Berufung auf den 22. De- [603880] Bekanntmachung. vollmächtigter: Rechtsanw. Dr. 914 Uhr, geladen. Kaufes der Möbet für tis cbeled Wok ) t rag GM 1000,—, Die Witwe des Dachdeckermeisters | ÎOse und 1 Seidendele und noch zux | Kauspreis in e von 3000 R e-| git. CC Nr. 9297 zu GM 500,— “hi 1 Î je 12 , de othekenbrief | fti 5 A i O. ! | l i ufig : gu treten dur die Rechtsanwälte Zustiz- laßgläubiger werden daher auf- | iebt je 1250 GM r Hypothe \ | stimmt, die welhem der Berufungs- | Georg, Schlosser in Neuötting, Beklag efrau Martha Schulz, geb. Reimann, durch das Kreisjugendamt in Sprem- | bar ju erklären. Zur mündlichen Ver- | 1928 ein am 4. Dezember 1928 fällig Bayerische Vereinsbank. ußobersekretär Heiden in | Beklagte vor das Amtsgericht zu

erklärung der Urkunde erfolgen wird. iti - | thek von 2500 RM, die Hypotheken- | gericht eingegangene Berufungs\hrift | "Geschäftsstelle des Landgerichts. Fin è “Seimi@e - | klagte vor das Amtsgericht in Peine auf ; i j j Bernau bei Berlin, E E 1960 1201 n M Le blok Pes abr | briefe über die im Grungbuch von Ber- | ist Termin zur mündlichen Verhan lung M ident al°“Fréifeldsttahe 5, Brozeß- den 25. November 1930, vormittags UÜnvermögensfalle zur Heraus hej 2s ga E ggen c Mng Je Ds ¿S rhigus Goldpfandbriefe thal, , N ma , nser i sein e : ir d . S \ s ze , 12 Bettüchern, 2 Paradekissen, 3 Hand- Ut. : 46793, 17415 zu je [60359] Aufgebot. L es Es E Bankier Fris Salete De Den l, “bibitseeai Tes Feilimee: ehe en N Sirain Qläbdia, bér: os A gen Muter 190 Amtsgericht Peine, 23. Septbr. 1930 eaiongs hünsilerdede, 1 Teegédeck | nung Anfang Juli 1928 um den ganzen | “tz, LB ay e r d a: 4 Sue 0 E : E é Up Ps iTarbeiter rg o 8 Berlin W. 8 Friedrichstr. 66, einge erihts in Berlin W. 57 Elßholz- durh Re tsanwalt ustizrat ey. G [60392] ' « Ses f Anton Dolle, Gertrud geb. Kißhöver, | zum Zwecke der Ausschließung von | rag otheken von je 5000 PM imme! „treten dur : rasilien, nähere Adresse unbekannt i minderjährigen Vera | Zahlung von 125 RM zu verurteilen, | hädigt worden sei, und daß der Be- ieder v den. Gelsenkirden Prie E s Na dle gläubigern beantragt. Die | tragenen Hypotheken von je P traße 32, IT. Stock, Zimmer 408, be Schmidt in Traunstein, gegen Lechner, 4, R. 506/30. —; 14. die Schlosser3- a E À Eber, y Rd t Bay f: Urteil für vort vollstreck- | klagte weiter von ihr am 2. August E E E: 1930, - L über die im Grundbuch von Berlin | beklagte hiermit geladen wird mit der ; bekannten Aufenthalts 6: N: i: Y :

t Klahol “dig i F gefordert, ihre Forderungen gegen den U Í : : CUBEC Iv, mi - |ten, zur De unbekannten Ausent ' Holzweißig bei Bitterfeld, Dessauer 2 i: ; d des Rechts\treits wird die | gewordenes Darlehn von 3000 RM er-

va aholt und Dr. Klaholt in Gelsen- CONED Band 108 Blatt 2498 in | Aufforderung, d S einen bei dem wegen E ntiaéwcs wurde die öffent- raße 17, Prozeßbev.: Necgtsanw. berg i. s dieses vertreten durch den | handlung de str halten Rabe mt D ae bex Be

kirhen, hat das Aufgebot des Grund- Naglaß des verstorbenen Yivilinge- bt. I1TIT Nr. 2b für die Vereinsbank | Berufungsgeri ugelassenen Rechts- | 5; illiat und M n L | Kreisaus\ ) l n 2 }

Sie E En S Cn D c ey Si G D ebilee RG o: A e B i E W. S hypo: der bit dertreten Ÿ f h Zum Biwedte ist (i chardlang 58 detechtÄsireits fle ‘S, gegen den Shiosser Otto L Ea ag S S bere, i e E ain L iso uo ubr, die Mlâg ai i 000 RM semt 6 o Zinsen “en Frieda Erna Richter geb. Hillner z ; a E, Ï | gosishe Str. 49, eingetragene Teilhypo- | der öffentlichen Zustellung wird dieser die öffentlihe Sizung der 1. Zivil- s L E U pa H : [2- | Arbeiter i ulz au EMVELTY, | Swe ; ? s 5 f, î i tr. 8, hat als Allein-

unter Nr. 7 für die Gelsenkirchener | Mittags 11 Uhr, vor dem unter thek von 40 000 PM jevt 723,31 GM, | Auszug aus der Berufungsshrift und | ffen ; Traunstein Wuls in Amerika, früher in Holz Zt. unbekannten Aufenthalts, Be- | Zimmer 265, geladen. vom 1. Fanuar 1929 an zu zahlen. Das | in Zeiß, Domherrnstr. 8, ha Hausbesizerbank e, G. m. b. H. zu |zcihneten Gevicht, Reichenspergerplaß 1, der Hypothekenbrief über die im Grund- | der Verhandlun gt TERG Helene ematht kammer des Landgerichts E ißig 4. R, 582/30 —, mit dein lagten, wegen Unterhalts, ist Termin | Essen, den 20. September 1930. Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Die | eorbin des Herrn Max Hillner, Dach- Gelsenkirchen eingetragene Grundschuld | Zimmer 139, anberaumten Aufgebots- h : di Band X YEIE gema. | vom Donnerstag, 20. November Mitrag auf Scheidung der Ehe evtl. | agten, lid lu dem | Die Geschäftsstelle 59 des Amtsgerichts. | Klägerin ladet den Beklagten zur | deckermeister in Zeiß, Domherrnstr. 8, f i termin bei di i melden. | buch von Berlin (Wedding) Band Verlin, den 24. September 1930, 8 9 Uhr, bestimmt, L zur mündlihen Verhandlung vor ager g 4 i a f e i Sa D E oe Stena due” Girioet Le Biame Mode Lag 98 Gae i Bee: |2 e GnfUNSee Mommtrgs (i. a Belage Var de inni tee P)“ sa e Shutgrricng de | le S Wene V US am estern ufen (2 Lee Se ded M f em D T R d ; e boi mi undes der | L . e. f S ägerin mi eladen f -B. . , 14 S D Ï y ; l ; A 1931, 12 Uhr, vor dem uneegeig: | Forbezung, u enthalten, Ürfundlihe | in, Uhlandstr, 154-154, eingetragene | 160874) Oeffentliche Zusteiung, vird, redeitig einen beim Landgeriht Wmilihe Bettagte find unbekannton | anberaumt worden, gu welhem der Be Ofensgbrie in Ealingen, lagt egen | 26. November 1930, vorm. 9% Uhe, genen Verssherutgsurfande Ke, 050 085 neten Gericht, Zimmer 21, anbevaumten | Beweisstüce sind in Urschrift oder in F Ad c e U eg oe Q alls] Traunstein zugelassenen Rechtsanwalt Wkfenthalts. Die Kläger laden die Be- E i den Bergmann Jakob Bakes, früher | mit der Aufforderung, sih dur einen | der Lebensversicherungsgesellshaft Phö- Nen seine Rechte anzu- Abihri}t ‘welch M e Ma L eo e Mimi ndert Band, 90 | 22,1005, 1567 und 1668 B. G.-B. bzw. u seiner Vertretung zu bestellen. Der Mägten zur mündlihen Verhandlung biet nter N in Gebweiler, s Warenkauf ad dem | bei diesem Gericht zugelassenen Rechts nix in Wien, Direktion Berlin W. 8,

: äubi | ih ni in-Reinickendorf Band 20 | auf Wiederherstellungdes ehelichen Leberis ä i ; ; i Gi ivi r ; i melden und die Urkunde vorzulegen, | gläubiger, welche sich niht melden, erlin Reini . g , | Anwalt der Klägerin wird beantragen d# Rechtsstreits vor die vierte Zivil- x : “pte *| Mauerstr. 33. über eine Versicherung widrigenfalls die Kraftloserklärung der Beroinbli@teiita ats ViGitells abten Gastwirt Konrad Pensel in Charlotten- runa aus $1574" t 1B G-B. E au inéinis L R Silbe s CUTE ne: SCIDREINIE N Bs, S | (60608] Sagen zue gahlung von 125,10 RM Lie 44 Fase 6aD ivie, GUEE Lie Q Lax Bebens dey Berri Sege DORE

rkfunde erfolgen wird. A i a H Kantstr. 55, eingetragene Hypo- | 1. die Ehefrau des Anstreihers Franz | 1rd aus ale! l in , au 27. | Die minderjährige, am 4. März 1927 | nebst 1% Zinsen über . Reihsbank- | Behauptungen der Klägerin vorzu- r einen Betrag s T Gelsenkirchen, 25. September 1930. | Bermähtnissen und Auflagen berück- | burg, Kantstr. 55, eingetrag ar [g ie Shesrau des Anstreichers Franz | klagten geschieden. mber 1930, 94 Uhr, Zimmer 96, Se 1G lben: 1 E8 O : 927 | Fs : ig- | Begünstigter im Ablebensfalle „der Jn- \ Ln ‘mtsgerict, sichtigt zu werden, von den Erben nur | thek von RM, der Ÿ von, Berlin Lucas in Remscheid, DLEN dus Traunstein, 26. September 1930. t der Auff orderung, id oueck einen I T S Dea h Nen E S Lk e! rin gende: verzei e S r 6 haber der Police“, beantragt. Der Fn-

h ; iedia: il E t nb von Berlin | Rehtsanwalt F A ; i i ; Ü | “4 L j 7 G nas Befriedigung verlangen, als | über die im Grundbu E s ibren: C a Sthlosfer Geschäftsstelle des Landgerichts * i diesem Gericht zugelassenen Rechts der Stadt Oldenburg, klagt gegen den vermögensfalle auf Herausgabe des | stellenden Anwalt in einem Sqriftsab haber der Urkunde wird aufgefordert,

n [60360] sich nach Befriedigung der nicht aus- | (Wedding) Band 116 eg t Traunstein. walt is ozeßbevollmächtigten ; ¿M ehr : j lb zweiec Monate seine Rechtè Dee Ebefrau Anna Wille #6. Hoss-| gelüosionen Ganbiger nos, ein Ueber, | Wh Ul Ve. 2108 Be Usene Hartan, Theodor Kriechin ex in Essen, vertreten c treten zu lassen. d g, 1G rg in Dol | 1110 M nebst 1% Basen über | ex Mägerin und dem Gericht mitzue | er orlage der Bersiherungs- mann in Halle a. S., Anhalter Str. 17, ergibt. u et ihnen jeder - l t ( , C E alle, S., den 27; September 1930. : i : . / Á : . k Nr. 680 085 bei der Lebens- hat beantragt, den berstollenta Loko- | Erbe nah der Teilung des Nachlasses Broncewarenfabrik A. Friedrih in gegen seine Ehefrau, 3, E Bergmann Verantwortlicher Schriftleiter "Die Gesäftéstelle 1 BAE, e Deba R A wae Rlacezultellune Die ME dliber e oe 8 ; A a ragt nes t L iSccidagacieltickatt Phönix, Direk- motivführer Friedrih Wilhelm Karl | nur es den seinem Erbteil entsprecen- | Berlin S0. 36, Reichenberger Str. 3/4, | Friedrich Kerfs in Horst-Emscher, ver- I V.: Weber in Berlin. : des Landgerichts in Halle, S. Mutter, der Witwe Helene Sophie Mül- | a0 ee pen Rébisstreits wind der e Geschäftss E ei dem Landgericht | L N W. 8. Mauerstr. 33, geltend Lille, geb. am 21. September 1874 in | den Teil der Verbindlichkeit. Für die | eingetragene Teilhypothek von 2500 M. | treten durch Rechtsanwalt Kaminski in Verantwortlich für den Angzeigenteil : lec. gèb. Kröiñer jeßigen Ehefrau Rit, | Bet 18 I tg rin bier aut eipzig. u machen, widrigenfalls von der Le- T E L on Mall Bast Po Mot! und V E (ate ke bie AnitkderiEe i Dies fer n Niczoivih in Stop: | Rehnungsdirektor Mengering, Berlin. 381] Ls mann in Oldenburg-Bürgerfelde, in der den 5. November 1930, vorm. B E E dentversiSerungzgefe \haft Phönix eine ieg diy Je erien. Def |Gibiwiort, denen die iben tndespudatt | E I pan beh eietlon dur, Melftengnale| Verlag der Gesgöftsizle (Mengering) F n!ndegiährigjn Kiudee: 1, Ridard |gejelitien Empsäningiefe vom, Ap XG Uhr, gelaven-- Egtingen, hen | (80279) Oessentlite Zuseltung, |Eapu bende cubge sul wird. De In: LCUYDeg Ur 101 ZU ErTeaven, Ler | Sauviger, E AN l : l in Berlin. O De f Al, , 2. Hans | his 4, September 1926 beigewohnt hat, 29 September 1930. Der Urkunds- er Gutsbestyßer Wilhelm Bahr in | haber dieser Ersaßurkunde ist dann zur bezeihnete Verschollene wird aufge- | haften, tritt, wenn sie sih niht melden, [60369] : ussell ‘in Essen, gegen seine Ehefrau, Í Sriferet midt, geb; 12.-5. 1921, Frankfurt | und mit dem Antrag auf Zahlun von béamtè ‘der Gesa tsst lle des Amts- | Gurkeln, Post Schimonken, Prozeß- | Entgegennahme der Versicherungs- fcrdert, sich spätestens in dem auf den |nur der Rectsnacteil ein, daß jeder | Durh Ausshlußurteil des unter- | 5. die Ehefrau des Friseurs Eduard| Druck der Preußishen Druckerei M feiner St (ó: bei ibrer | eamté der Geschäftsstelle l Levallmédtinter:: Neibihcumalt: De eei iGL 25. April 1931, mittags 12 Uhr, |Erbe ihnen nah der Teilung des Nach- zeichneten Gerichts vom 16. E Walterscheidt, vertreten durch Rechts-| und Verla S alte do, Mas tit Oa “clevli h" bei ihrer ab bis Aar Bolleidana Ves 16. Debunt E Blumberg in Lys ragt gegen den München. Un 25. September 1930. Le S UMergelPnzten, -Gerie, »laties mre Fx dén (ebene Tibteil Ats Lr u Voy R L T Se ie Ebelcen QT Deeldes L i Me oren Unterhaltspfleger, den | jahrs im Betrage von vierteljährlih [60385] Oeffentliche Zustellung. Landwirt Emil Bahr, unbekannten | Lebensversicherüngsgesellschaft Me Preußenring 13, Zimmer 49, anbe- | sprehenden Teil der Verbindlichkeit j: „auf en S! 98 für agrarggis j idt he "Ff * ver s Fünf Beilagen Ychtsanwalt Dr. H. Seyde, Bremen, | 105 RM, und zwar die fälligen Beträge Die Firma Sabel & Scheurer G. m. | Aufenthalts, unter der Behauptung, | in Wien, Direktion für das Deutsche widrigenf s Mie Todegert e 12 öln den 23. Septembér 1930 dèn Apothéfer Willi Koplowiß einge- ly ¡ Netisanwalt Boh imer in (ein ließlich Börsenbeilage und hard N ihren 2 E den Kellner igt: die künftig fällig werdenden am b. s in Oberursel i. Ts., Prozeß- daß er die für den Beklagten im Reich, Man f folaen toirb, An alle, welche Ausunft : : Amtsgericht. Abt. 71. tragenen 45 000 Mark, aufgewertet auf | Essen, gegen ihren Ehemann, 7, die Ehe-| zwei Pnemilbandelücagister eilagen). chmidt, früher Bremen, Roß- | Ersten eines jeden Kalendervierteljahrs. | bevo mächtigte: echt8anwälte r. { Grundbuch von Gurkeln Blatt 48 in Tramer. Polifka.