1930 / 231 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

{60930] Aktiengesellschaft sür Jundustrie und Technik, Berlin W. 8, Kronenstr. 2.

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung unserer Gesellschaft am 26. Oktober 1930, 9 Uhr, zu Berlin, Prinzregentenstraße 8, I. Etage links. Tagesordnung: i

1. Geshäftsberiht und Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1929.

. Verwendung des Reservefonds und Gewinnvortrags,

. Genehmigung des Jahresab- {lusses.

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Ausstattung von nom. Reihsmark 370 000,— Stammaktien mit einer Vorzugsdividende.

6. Ausgabe von Genußscheinen.

7. Saßungsänderung gemäß Ziffer 5 und 6.

8. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind nur Aktionäre bereh- tigt, die ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellshaft, einem reihsdeutshen Notar oder bei vom Aufsichtsrat zu bestimmenden Geschäfts- stellen nahweislih hinterlegt haben.

Berlin, den 2. Oktober 1930.

Der Vorstand.

Halle-Hettstedter Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaf werden hierduxrch gur diesjährigen ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 29. Oktober 1930, nachmittags 1214 Uhr, in den Sißungssaal der G. m. b. H. Lenz & Co. in Berlin, Kurfürstenstraße 87, ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Vermogensübersiht wie Zewinn- und Verlustrehnung für das Ge- schäftsjahr 1929/30.

. Genehmigung dieser Vermögens- übersiht und Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

3. Erteilung der Entlastung an Vor- stand und Aufsichtsrat.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an obiger / General- versammlung sind nur die Aktionäre berehtigt, die ihre Aktien oder Be- sheinigungen öffentlicher FJunstitute, offentliher Kassen oder cines Notars Über die bei diesen ¿wecks Ausübung des Stimmrechts in obiger Generalver- sammlung in Verwahrung befindlichen Aktien bis zum 25. Oktober 1930, nahmittags 5 Uhr, bei unserer Gesfell- \schaftsfafse, Halle (S.), Marktplay 22, oder einer Effektengirobank eines

[60900]

Erste Anzeigenbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 231 vom 3. Oktober 1930. S, 2,

[60935]

Unterzeichneten

3, Aufforderung.

Die Generalverjammlung vom 30. 5. hat die Liquidation bet{lossen und den zum Liquidator Die Gläubiger werden aufgerufen, ihre Ansprüche anzumelden.

Zittau i. Sa., den 30. Sevtember 1930.

Elektrizitäts- Aktien-Gesellschaft

Preußen in Liqu.

Ullrid.

bestellt.

[60943]

ge)chieden.

S, Herz Oelfabriken Wittenberge A.-G., Berlin.

Aus dem Autsichtsrat unserer Gesell- schaft ist Herr Alfred Zielenziger aus-

Berlin, den 2. Oktober 1930.

Der Vorstand. E [60573]. Vilanzkonto per 31. August 1930.

An Vermögen. RM [5 Grundstück 15 000/— Gebäude . « « 180000,—

Zugang . . 1766,92

181 766,92

Abschreibung 4766,92 Maschinen und Apparate Elektr. Licht- und Krast-

E

Zugang «- «. « 3955,35

T

Säde Utensilien

Automobil

Effekten . Abgang

Kasse

Bestände

Abschreibung . Laboratorium Zugang - - - 2191,76 Abschreibung .

Zugang . : : | 1 397,75 Abschreibung .

Kontokorrent: Debitoren Bankguthaben 37 326,87 |

Per Schulden.

: 2190/76

3 955,35 T

1396,75

1396,75

31 660,55

1 1

26 051 2 308

68 987 158 446

447 799

Vorzugsaktien . « « 5-000 Stammaktien . « « + 180 000 Reservefonds T . « + Reservefonds IT ° 90 000 Neubaureférve « « + e. » 20 000 Kontokorrent: Langfristige - Depositengelder . . . Dividende Gewinn und Verlust: Vortrag aus 1928/29 6 064,60

50 000

37 600/4 144

[60903] Bekauntmachuug.

In der Generawersammlung unserer Gelellihaft vom 12. September 1930 wurden in den Aufsichtêrat folgende Mit- glieder gewählt:

1. Herr Direktor Viktor Fissené, Düssel-

der Gewinnanteilshein Nr. 7. Die Ge- winnanteilsheine Nr. 9 und 6 sind wertlos.

[60901] Zudckerfabrik Alt-Jauer. Dividendenzahlung. Zur Einlösung für 1929/30 kommt nur

dorf, A, Herr Dr. Walter Tritsheller, Düssel- dort, 3. Herr Kaufmann Paul Siebler-Ferry, Lenzkirch. Die biéherigen Mitclieder Herr Dr. Ernst Bennetz, Freiburg i. Br., und Herr Adolf Kleiser, Freiburg i. Br., \ind aus dem Aufsichtsrat ausge)chieden. Falkau, den 29. September 1930.

[60937}j Allgemeine Nentenaustalt Lebens-

durch Tod aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellshaft ausge1chieden.

und RNeutenversicherungs-A.-G, in Stuttgart. Herr Kaufmann Heinrich Binder ist

Stuttgart, den 1. Oktober 1930. Der Vorstand.

Draht- & Schraubenfabrik Falkanu. Erich Faller.

[60572] .Durana Schuhfabrik Aktiengesellsch aft, urt. Vilanz zum 30. Juni 1930.

RM

343 000 7 000

336 000

1 1 460 629 1 796 630

Aktiva.

Grundstücke und Gebäude Absthreibung « - e - - Heizungsanlage - + - « « Forderungen. - « - «

Passiva.

ctt o e Geseßlihe Rücklage « - « Steuerrüdcklage . . « «« Nicht abgehobene Dividende Gewinnvortrag 6472,46 Gewinn 1929/30127 125,41

1 500 000 133 000 30 000

32

133 597 1796 630 Gewinu- und Verlustrechnuug.

Soll, RM

Unkosten . . 392 E 19 318 Abschreibung « « 7 000 Gewinn . . 133 597

160 308

Haben, Gewinnvortrag - Mb s 46 Zinsen

6 472 39 730 114 106

160 308

Erfurt, den 29, September 1930, Der Vorstand.

[60577]. J. Latscha Akt.-Ges., Frankfurt a. Main.

Vilanz per 31. März 1930.

Aktiva. M

Warenvorräte 1 161 205 Jititiwobillen ¿»o doe 717 068 Sonstige Anlagen « - « 504 775 Flüsjige Mittel und Debit, | 1 140 991

W. S. Nagel.

[58254] Dur Bes{luß der beutigen Gen veriammlung ist unsere Gesellichaft gelöst worden und in Liquidation getrey Die Gläubiger der Gesellscbaft wer gemäß H.-G.-B. §& 297 aufgefordert, i Ansprüche anzumelden. Chemische Fabriken Harburg, Staßfurt vorm. Thörl & Heidtma

Act.-Ges. in Liq.

W. Kollman

{61023] Speditions- und Lagerhaus-A.-(

Spelag, Weil a. Nhein.

Einladung.

Am Mittwoch, den 22, Okto

[60927 Horf

di

astung des Vorstands,

Horschiß « Co. A.-G. Der Vorstand. A. J. Niehörste r.

«& Co. A.G., Hamburg. aden hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am 20. Ok- tober 1930, 12 Uhr mittag Räumen - des Notars Dr. Wäntig, Hamburg, Bergstraße 9, findenden Generalversammlung mit der Tagesordnung: Genehmigung der Bilanz und Ge-

winn- und Verlustrechnung für das

Geschäftsjahr 1929/30, B des Geschäftsberihts und

Ent Liquidation der Gesellschaft, Ernennung eines Liquidators.

höflichst ein.

8, in den tfried tatt-

Got

1930, nacchm. 34 Uhr, fiadet in } Diensträumen des Notariats I in Lör unsere 10. ordentliche Gener versammlung mit folgender Tag ordnung statt: Tagesorduung : 1. Bericht des Vorstands und Aufsi rats über das Geschäftsjahr 1929, 2. Vorlage der Bilanz nebst Gewi und Verlustrechnung tür das gelaufene Geschäftsjahr unt Beschly fassung bierüber. 3, Entlastung des Vorstands und A sichtsrats.

[61063] Breslauer Nauchwaren - Zuricht und -Färberei Aktiengesellschaf Breëlau. Einladung zu der am Montag, d 27. Oktober 1930, nacchmitta

[60929] Merkur-Finanz A.-G., Berlin W. 62, Kurfürstenstr. 103. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 24, Oktober 1930, vormittags 8 Uhr, in dem Sißungszimmer, Kur- fürstenstr. 103, stattfindenden ordent- lihen Generalversammlung einge- laden. Tagesorduung: 1. Geshästsberiht mit Bilanz nebst EEE und Verlustrechnung für 2. Entlastung an Vorstand und Auf- ihtsrat. 3. Erhöhung des Aktienkapitals um

{luß des geseßlihen Bezugs- rehts der ade und Fest

bis F RM 40 000, unter Aus- |-

17 Uhr, im Büro des Herrn Justiz Dr. Max Wolff in Breslau, Straße Nr. 87 stattfindenden ord lichen Generalversammlung.

Obla

Tagesorduung:

1. Vorlegung des Ge|chä}!tsberihts, Bilanz und der Gewinn- und

Verl)

rechnung tür 1929/1930. Miitteily über Verlust von mehr als Hälfte des Grundkapitals.

idhtêrats. ufsihtératswahl.

der Gesellschatt.

. Beschlußfassung über die Bilanz. . Entlastung des Vorstands und 9

s Beschlußfassung über die Auflösy : Zur Teilnahme an der Generalversam

lung sind die Aktionäre berehtigt, welche i Aktien bis Freitag, den 24, Oftober 19

Ersie Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 231 vom 3. Oktober 1930. S. 3,

[60928]

Gartenstadt-Gesellschaft ranfkfurt/M. Aktiengesellschaft. ie Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdurch zu der am Freitag, den 24. Oktober 1930 DREAMDES 10 Uhr, im Büro des Rechtsanwalts und Notars Dr. Gustav Spier, Frank- furt/M., Börsenstraße 11, stattfinden- den außerordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Beschlußfassung über die Er- höhung des Grundkapitals und dementsprehender Abänderung des & 4 (Grundkapital) der Saßungen.

2. Verschiedenes.

Franfkfurt/Main, 30. Sept. 1930.

Der Vorstand. Burmann. May.

[60944] Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur L, ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 28. Oktober 1930, vorm. 914 Uhr, nah unserem Büro, Berlin, Dorotheenstraße 29, eingeladen. Tagesorduuu:

1. Wahl zum Aufsichtsrat.

2. Vorlage des Geschäftsberihts und der ilang nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1929.

3. Genehmigung der Abschlußbilanz.

4. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5. Wahl des neuen Aufsichtsrats.

6. Verschiedénes.

Zur Teilnahme an der Generalver-

} sammlung sind diejewigen Aktionäre berechtigt, die spätestens bis Sonnabend,

S den 5. Oktober 1930, ihre Aktien oder

eine Stimmkarte der Reichsbank oder einen Hinterlegungsshein der Deutschen Bank bei der Gesellschaftskasse oder ihre Aktien bei einem Notar hinterlegt haben. Berlin, den 2. Oktober 1930. S. Herz Oelfabriken Wittenberge Aktiengesellschaft.

[58853]. ¿

Helios-Druck- und Cartonnagen _Aktiengesellschaf}t, Berlin. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva.

[57959].

Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva.

Maschinen u. Einrichtung Kasse und Banken é Außenstände Waren

Konto der Aktionäre

Passiva.

Kapital Verpflichtungen . « « -

RM

10 038/15 2 818/09

121 994!

53 113|— 225 000|—

|

21 211/37 434 175/22

300 000/— 134 175/22

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

la

wi

61

434 175/22

Soll.

Handlungsunkosten . « » « 5

Haben.

Bruttogewinn E s ea B

RM |

21 211/

Friedrichsfeld, 8. Juli 1930. Patentverwertung Aktien=- gesellschaft.

Bormann.

C E E E E E S

aufm

[58854].

ann,

Vilanz per 31. Dezember 1929,

H

30 086/49 30 086/49

8 875/12

37

30 086/49

Aktiva.

guthaben

Kasse, Coupons und Giro-

Nostroguthaben u. Wechsel Debitoren Effekten und Beteiligungen i Immobilien

Passiva.

Aktienkapital . . ° Reservefonds . ° Hypotheken ° Kreditoren . . «S Gewinn- und Verlustkont

RM

14 074 276 884 1081 302 1 474 600 1

200 000

D

09 44 08

3 046 861

| 3046 861 Gewinn- und Verlustkonto.

500 000 50 000 140 000 2 346 660 10 200

seßun 4. Aufsichtsratswahlen. Verliu, den 3. Oktober 1930.

der Modalitäten.

[60909].

Breslau, den 1. Oktober 1930. Der Vorstand. Margole s.

Anker - Werke Aktien - Gesellschaft, Bielefeld.

Bilanzkonto am 30. Juni 1930.

Grundstüdckskonto .

Vermögen.

L, 7, 1929

RM 320 000

Abschr. RM

Zugang RM |5 RM

bei der Gesellschast hinterlegt haben. F

30, 6, 19

320 0005

Kasse, Postscheck, Bank Debitoren s Grundstückskonto Verlust

Passiva. Aktienkapitalkonto . Sre. Hypothekenkonto

3 549/55 13 856/96 209 358/14 14 699/79

241 4444

80 000/— 12 715/94

148 748/50

Soll,

Generalunkosten « « « « - » S os 00e S

Haben.

Bruitoertrag

Deutsche Verkehrs bank Aktiengesellschaf}ft Berlin,

[60593] Verlag Eschkol A.-G., Berlin-Charlottenburg. _Nach der 7. Verordnung zur Durch- führung der Verordnung über die Gold- bilanzen werden die Aktien unserer Gesellshaft in der Art umgestellt, daß für fünf Aktien, die gegenwärtig auf 40, Reichsmark lauten, zwei neue Aktien in Höhe von je 100,— Reichs- mark ausgegeben werden. Die Gesell- schaft ist bereit, etwaige Spißenbeträge

auszugleichen.

Wir fordern unsere Aktionäre auf, bis zum 1. April 1931 die Aktien zum Zwecke der Vornahme dieser Umstellung bei uns einzureihen. Die Jnhaber der umzutaushenden Aktien können gemäß S 4 a. a. O. innerhalb dreier Monate nah dieser Bekanntmachung, jedoch no bis zum Ablaufe eines Monats uen der leßten Bekanntmahung, durch s{riftlihe Erklärung bei der Gesell- [haft Widerspruch gegen den Umtausch erheben. Zur Erhebung des Wider- spruchs ist erforderlih, daß der wider- [sprechende Aktionär seine Aktien ode die Hinterlegungssheine über sie bei der Gesellshaft hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist beläßt.

Die bis zum 1. April 1931 niht zum Umtausch eingereihten Aktien oder die in einer zum Ersaß durch neue Aktien niht ausreihenden Zahl eingereichten und der Gesellshaft niht zur Verwer- tung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellten Aktien werden für kraftlos erklärt werden. Die Bestim- mung des § 290 Abs. 3 H.-G.-B, findet Antvendung.

H R E E Ea erre Er Aer nee

[58547]. Vilanz vom 31. Dezember 1929.

[60261].

August Görts, Aktiengesellschaft, _ Wuppertal-Cronuenberg.

Bilanz am 30, November 1929.

Aktiva. Banken und Barbestände . Debitoren Warenvorräte Grundstücke

RM [5 187 565/70 268 946|— 244 948

25 000|— 203 456/80 128 953/75 | 1058 870/25

Passiva. |

Aktienkapiial . j 510 000|— Reservefonds T. ..,„ 100 000|— Reservefonds TL 230 000|— Kreditoren 185 490/01 Vortrag aus 1927/1928 , 3 891/44 Reingewinn 29 488/80

1058 870/25

Verlust- und Gewinnrechnung am 309, November 1929.

Abschreibungen . . 45 363/63 Handlungsunkosten 219 911|— Betriebskosten . 179 314/81 Soziale Lasten . « 29 128/64 Steuern . . 63 473/12 Reingewinn 29 488/80 566 680|— Haben,

i E 566 680|— P E [59521].

Paul Thom Aktiengesellschaft in

Berlin-Shöneberg. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Maschinen und Jnventar .

Q a

Aktiva, RM Anlagenkonto: Maschinen u. Utensilien | 1 648 605 Gebäude u. Grundstücke | 2 404 599 12792

Fuhrpark 4 065 997

1 116 103 1 582 528

Warenvorräte

E as

Flüssige Mittel und Bank- guthaben

Gewinn- und Verlustkonto

86 787 1 135 950

7 987 367

Passiva.

RM 86 500 10 200

96 701

96 701 96 701

Eigenkapital : Stammaktien

1 600 000,— Prioritäts-

aftien 1 400 000,—

Reservefonds . . Kreditoren: Akzepte . 577 621,67 Banken . 3 692 527,50 Sonstige . 689 408,72

4 959 557

7 987 367

Aktiva. RM |5 Forderungen « « 39 650131 Kasse . . A 311/75 E a4 e‘ L Muhe ck o 2 872 T ] Vortragskonto . . «A T Reinverlust . . 956

50 750

45 69 80

Passiva. 50 000|— T50|— 50 750|— Gewinn- und Verlustrechuung per 31. Dezember 1929.

Soll. RM [5 Handlungsunkosten . « « « « 956/80 Haben. | Reinverlust p S 956/80 In der Generalversammlung am 8. September 1930 wurden nachfolgende Beschlüsse gefaßt: Die vorstehende Vilanz sowie die Ge-

Rücklage

[60400] Gemeinschaftêgruppe Deutscher Hypothekenbanken. Die Zine\cheinboaen zu den 8 9% igen Goldpfandbriefen Em, ITII und den s 9/5 igen Goldschuldverschreibungen (Kommunalobli ationen) Em. IV rer VDeutichen Hypothekenbank in Meiningen, Franfturter Pfandbrief-Bank Aktien- gesellichaît in Franfturt a. M,, Leipziger Hypothekenbank in Leipzia, Norddeutshen Grund-Credit-Bank Weimar, Preußit\{hen Boden-Credit-Actien-Bank in Berlin, Schlesien Boden-Credit-Actien-Bank in Breélau Westdeutschen Bodenkreditanstalt in Köln und den 8%igen Goldpfandbriefen Em. 5 der Mecklenburgischen Hypotheken- Wechselbank in Schwerin find mit dem am 1. Oktober 1930 fälligen Zinsschein abgelaufen. Die Aushändigung der neuen Zinsscheinbogen erfolgt gegen Einreichung der für jede Bank und für jede Emission gesondert nach Literas und Nummern geordneten und verzeichneten Erneuerungéscheine an den Kassen der obigen Banken. Formblätter hierfür stehen auf Wunsch zur Verfügung. Meiningen, Frankfurt a. M., Leipzig, Weimar, Berlin, Breslau, Köln, Schwerin, den 3. Oktober 1930. Die Vorstände. A E L R E E E E E [59494].

Grundstücs3gesellshaft Regenten- straße 3 Aktiengesellschaft, Berlin C. 2, Klosterstraße 77/78. Vilanz per 31. Dezember 1929. RM [3 220 000|—

in

und

Aftiva. Grundstückskonto d Passiva. | Ka 4 20 000 Hypothekenkonto « 190 000|—

Nesétvelonio ¿ ¿a4 4 501133 Verlust 1929 . 5 498/67

220 000|— Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1929.

RM [H 19 478/67

13 980|— 5 498/67

19 478/67

Hausunkostenkonto .

Mietenlouto. - - 6 Verlust 1929

S S P

Berlin, den 14. Mai 1930, Grundstücsgesellshaft Regenten=- straße 3 Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Otto Regnal. Elvira” Leßmann.

“ù 8. Kommanditgesell-

241 464/44 Gewinn- und Verlustrechnung.

winn- und Verlustrechnung per 31. De-

Reingewinn p. zember 1929 wurde einstimmig genehmigt,

deutshen Wertpapierbörsenplaßes oder i 1929/30 . 58 990,68

einem der nachbezeihnetew Bankhäuser: Der Vorstand.

1 500 0008 Runck. Rimmler.

50 000 285 177

3 524 040 1 550 000

180 000

65 055

105 177/22 22 Gewinn- und Verlustrechnung

b, H. F. Lehmann in Halle (S.),

2. Dresdner Bank, Filiale! Halle in Halle (S.),

3, Berliner Handels - Gesellschaft in Berlin,

. Nott & Schünemann in Berlin,

. Herrmann «& Hauswedell in Hamburg

hinterlegen.

Hallle (S.), den 1. Oktober 1930. Halle-Hettstedter Eisenbahn-Gesellschaft.

Der Aruffichtsrat.

Dr. jur. E. Lübbert, Vorsißender.

Mechanische Weberei A.-G. [60931] in Zittau.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden . hierdurch zu der am Mittwoch, den 5, November 1930, mittags 12 Uhr, in Zittau im Kontor der Direktion . stattfindenden ordenut- lichen Generalversammlung einge- Taden. Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung des Ge- shäftsberihts und der Bilang nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1929/30.

2. Entlastung des Vorstands und Auf- sihtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung isst jeder Aktionär berechtigt, welcher seine Aktien oder die über diese Aktien lautenden Hinterlegungsscheine einer Effektengirobank spätestens am 1. Noventber 1930 bei dem Bankhause Hardy & Co. G. m. b. H., Berlin, bei der Dresdner Bank in Dresden und deren Filialen in Leipzig und Zittau, bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellshaft, Berlin, und deren Nieder- TIassungen in Leipzig, Dresden und Görliß, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, Oberlausiver Bank Abteilung der Allgemeinen Deut- hen Credit-Anstalt, Zittau, bei dem Bankhause Hardy & Co., München, bei einer Effektengirobank oder bei der Ge- erna ina us unter E eines oppelten Nummernverzeichnisses hinter- Legt und bis zur Beendigung der Gene- ralversammlun dort beläßt. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungs- mäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zu- timmung einer Hinterlegungsstelle für ie bei einer anderen Bankfirma bis zur

endigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Die Hinterlegung von Reih8bankdepotsheinen gibt wegen der veränderten Verwah- rungsbedingungen der Reichsbank bein Recht mehr zur Stimmrehtsausübung.

Zittau, am 30. September 1930.

Der Vorftand. Borde. Shetelih.

447 799

Gewinn- und Verlustkonto per 31. August 1930,

An

Per Waren

Soll, Generalunkosten Abschreibungen . « Bilanzkonto : Vortrag aus 1928/29

Reingewinn 1929/30 .

6 064,60 58 990,68

RM 162 290 12 309

65 055

N Hypotheken

Habasn. Vortrag aus 1928/29 .

Für besondere Fälle Tantieme an den Vorstand

Tantieme an den Aussichtsrat . 5 235,25

65 055,28 Thamsbrüdck (Thüringen), 1. Sep- tember 1930. Thüringer Malzfabrik Schloß Thamsbrüdck, Aktiengesellschaft.

239 655

6 064 233 590

60

239 655

Verteilung des Gewinns : 614 % Dividende auf 100 Stü Vorzugsaktien 1214 % Dividende auf 900 Stück Stammaktien . Neubaureserve

E. Weißbach.

Vortrag auf neue Rechnung .

Die Bilanz, sowie das Gewinn- und

RM 325,

49

Passiva. Aktienkapital . . «

° 800 000 Reservefonds . « «. «

632 221 1 400 187 242 462 285 793

Kreditoren» » © » Rabattrückstellung

Gewinnvortrag 32 967,11

Gewinn1929/30 130 408,16 163 375

3 524 040

Gewinu- und Verlustkouto per 31. März 1930.

Soll, M Abschreibungen . «. - « 201 969 Steuern S 270 223 Vortrag aus 1929

32 967,11 Gewinn1929/30 130 408,16

163 375 635 567

Haben. Vortrag aus dem Vorjahre Bruttogewinn abzügl. Ge- Het «S +

32 967

602 600 635 567

E E R S Ee R E Ee R E E ide [60578]. Société commerciale de l’Deéanie, Hamburg. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM Ueberseeische Unternehm. 536 158 Waren und Produkte , 124 429 Debitoren 180 097

H 45 80 31

Gebäudekonto . « Maschinenkonto . Werkzeugkonto . . s Einrichtungskonto . . . « « Elektr. Licht- und Kraftan-

lagefonto Gasl.-, Wasserl.- und Dampf-

heizungsfkonto M. va Fuhrwerkskonto

Abgang . -

Warenkonto . , Kassakonto . . « Wechselkonto . . Schuldnerkonto .

Aktienkapitalkonto ,„ Rücklagekonto Sonderrüdcklagekonto

Delkrederekonto . » « Rüdcklage für Steuern .„ Gewinnanteilkonto . Otto Kramer-Stiftung Gläubigerkonto . . . Gewinn- und Verlustko

S E a: 0 0 96

to

: Vortrag Gewinn

10 92

81 227 114 777

81 227 114 777

10 92

_—— e

—— ——

871

66 66 26 137|— 1 475 278

5 01 1 001 67 2 890 734

7 192 699

S

2 400 000 400 00 400 000 300 000 300 000

378 86 701 2 748 529

e ea ooooo e eo eo... . . . . . . . .

69 252,10 . 487839/75

1928/29 1929/30

e #00 9 S: ®: h e eo ooo. G. Q-S ck D Mx Wi e eee ooo

G G E 0E G

557 09] 7 192 69

Rüdlagekonto E Sonderrüccklagekonto

Verteilungsvorschlag: schlag ai

50 000,— 50 000,— 240 000,—

”y

10% Dividende

Otto Kramer-Stiftung Vortrag auf neue Rechnung «

» 63 292,90 1853 798,95

RM 557 091,85

. .

L .

F ck , . * . - . 4

Gewinn- und Verlustkonto am 30. Juni 1930.

Verlustkonto find von uns geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Geschäfts- büchern übereinstimmend gefunden worden. Die Revisionskommission des Aufsichtsrats. Boettcher, Bürgermeister a. D. C. Hoe, Bankdirektor.

Die am 29. September 1930 ftattge- fundene Generalversammlung erteilte dem Vorstande und dem Aufsichtsrate Ent- lastung und genehmigte die vorgeschlagene Gewinnverteilung. Auf t abend ny Nr. 40 der Stammaktien gelangen 25 : auf Dividendenschein Nr. 8 der Vorzugs- aktien gelangen 3,25 RM als Dividende bei unserer Kasse in Thamsbrück und bei der Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellschaft Filiale Langensalza sofort zur Auszahlung. Die Kapitalertragssteuer auf beide Sorten Aktien geht zu Lasten der Herren Aktionäre. Die turnusgemäß ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieder: Herren Vorsißender Otto Böttcher, Bürgermeister a. D. und stellvertr. Vor- sißender Bankdirektor Konrad Hoe, beide in Langensalza, wurden mit allen abge-

Passiva. Aktienkapital:

Reservekonto Kreditoren

denden

Vorzugsaktien 5 000,— Stammaktien 595 000—

Noch nicht abgehobene Divi-

Gewiun- und Verlu per 31. Dezember

840 685

13 261 226 710

713

600 000/—

56

37 43

76

840 685

nto 929.

56

Debet.

Kredit. Bruttogewinn 1929

C. Scharf,

gebenen Stimmen wiedergewählt und

haben ihr Amt angenommen.

Der Vorstand,

Unkosten einschl. Steuern Extraabschreibung - « « «

Gewinnvortrag aus 1928 Uebertrag von Reservekonto

RM 51 595 71 398

122 993

1 454 51 800 69 738

122 993

Der Aufsichtsrat. orsi

er.

Erik Kayser.

An Generalunkostenkonto . Abschreibung: Gebäudekonto .

Ha Per Vortrag aus 1928/29 , , Fabrikationskonto

Soll.

Maschinenkonto . Werkzeugkonto . . Einrichtungskonto Modellkonto . . Fuhrwerkskonto .

Bilanzkonto

ben.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Otto Kramer. Bielefeld, den 10. September 1930, Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft

mit der ordnungsmäßigen Buchführung übereinstimmend gesunden.

30, 6, 19

RM

RM ; 2 799 68

50 000

H

558 IN 557 09

3 914 90

69 29 3 845 71

3 914 Ii

Karl Reyscher, Vorsißender. Dr. Otto Kramer.

Dr. jur, Kuhlmann, beeidigter Bücherrevisor, V. D. B.

Die saßungsgemäß ausscheidenden Ausfsichtsratsmitglieder, Herr Dr, K. und Herr Paul Rohde, Berlin, sind wiedergewählt,

Verlust. Verlustvortrag aus 1928 Unkostenkonto . .

18 691 46 192

02 96

[60583].

Bilanz per 31. März 1930.

R S N S S R S E S ARA C S E R R

64 883/98 Gewinn. Grundstücksertragskonto .

Verlust s b

50 184 14 699

64 883

19 79

98

G. S §0

[58549].

Fuldaer Wachs3werke Eickenscheidt, E Aktiengesellschaft. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM [5

Gub. e 50 000 Gebäude 136 500 Betriebseinrihtungen Fuhrpark . Kale Wechsel . Wäre: s Ce

teiligung Verlust

34 000 1

568

263 179 172/37 220 039/10 Ie 246 892/45

867 438

75 70

9.009 00.6 4 49

assiva. Aktientapt Ls ypotheken reditoren . Akzepte Rückstellung für Dubiose

270 000 16 327 465 896 111 214 4 000

867 438

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

RM 141 971

oli. Fabrikationsunkosten S llgemeine Handlungsun- nel UÜcistellung für Dubiose . Abschreibungen Es s Verlustvortrag 1928 , ,

127 618 4 000 5 821 245 951

525 362

aben, RohgewinE, Verlust

278 470 246 892

525 362

Fulda, den 16. September 1930, Fuldaer Wachswerke Eicenscheidt, Aktiengesellschaft.

j Reumuth.

Die E des Aufsichtsrats, die Herren Dr.- ng. h.c.NathanaelZwingauer, Berlin, und ‘Dr. Lehner, Berlin, schieden saßungsgemäß, durch das Los bestimmt, aus; die Herren wurden in den Aufsichtsrat wiedergewählt.

19

45 64

Jnventarkonto

Aktiva. Grundstücks- u, Gebäude- konto . . 12 238,20 Abschreibung 560,60 Maschinenkonto 46 600,— Zugang . . 193 449,75 240 049,75 Abgang . . 27 092,75 212 957,— Abschreibung 43 429,75

T T0 Abschreibung . 610,— Automobilkonto 13 663,25 Zugang .+ 7325,30

—20988,556 Abschreibung 5 088,45

Kassakonto . D Bankkonten . Postscheckonto Wechselkonto . Effektenkonto . Debitorenkonto

169 527

1100

15 900

4 475 1340 1 908 4 729 419 130 480 096

Warenkonto

470 951

vom 31. Dezember 1929.

Soll, RM Verlustvortrag aus 1928 , 568 307 Abschreibungen . « « 410 953/26 Generalunkosten 1 068 493/19

2 047 753/53

08

Haben. Verlustvortrag aus 1928 , Vei eo 1029

| 568 307/08 567 643/73

"1135 950/81

Fabrikationskonti: Brutto- s 911 802/72

2 047 753/53

Spinnerei & Weberei Steinen A.-G., Steinen.

Jn unserer heutigen Generalversamm-

lung wurde beschlossen, den ausgewiesenen

Verlust auf neue Rechnung vorzutragen.

Der Gewinnanteilshein Nr. 44 bleibt

somit dividendenlos.

Steinen, den 22. September 1930. Der Vorstand. E E E R T E E E

[59221]. Liquidationseröffnungs bilanz per 22. Februar 1930.

1 580 835

Reservefondskonto

Passiva. Aktienkapitalkonto . « « « Hypothekenaufwertungskto. Kreditorenkonto. . . Delkrederekonto . .

300 000 200 000 26 500 953 627 48 008

Steuerrüdlagekonto ° Dividendenkonto . . Tantiemekonto . . . . « Reingewinn einschl. Vortr.

1 580 835

6 530 234

9 400 36 535

Gewinn- und Mer E TTIAYAR

per 31. März 1

Gesamtunkosten, Provisio- nen, Löhne, Gehälter usw, Rückstellungen Abschreibungen « « « + E e eee

M: P: S:

Gewinnvortrag » « » « Warenkonto . Ï Zinsen und Dekort und Diskontkonto . .

626 316

516 155 7 169 66 456 36 535

01 81 T5 22

79

23 812 534 228

68 275 626 316

69 41

69 79

Die Dividende wurde auf 8% fest-

geseßt.

Hannover, den 30. September 1930. Müller & Dintelmann Aktiengesellschaft.

Zander.

Aktiva.

Kasse, Postscheck, Bankguthaben . » Warenlager . . Debitöóren « « s Jiiveniar - - ü -s Unterbilanz « «

Wechsel,

s T45 . 348 754 ° 50 199 » 3 000 ¿ 722 034

1.124 733 Passiva.

Kreditorèn - . . 6 Bankschulden . . « Darlehensgläubiger Aktienkapital , .

419 502 131 666 173 564 400 000

1124 733/84

Berlin, den 28. Mai 1930.

JFoseph ARRLTE Ee Aktiengesell=- schaft, Berlin.

Joseph Landsberger. Alex Jaffe.

oseph Landsb Akti fell Josep andsberger iengesell=- schaft Berlin.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats: Dr. Leopold Landsberger, Dr. Alfons, Jaffe, Hans Meyer sind aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Zu Mitgliedern des Aufsichtsrats sind ernannt die Herren: Alex Jaffe, Herbert Dekuczynski und Siegbert Blum. Die Gesellschaft is aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werdèn gemäß § 287 H.-G.-B. aufgefordert, sich zu melden.

30

Der Liquidator: Landsberger.

dem Vorstand und dem Aufsichtsrat Ent- lastung erteilt. Dem Aufsichtsrat gehören

5 [an: die Herren Fabrikbes. Paul Thom,

Dr. Max Boelcke und Arch. H. A. Bohm. Verlin-Schöneberg, 26. Sept. 1930. Der Vorstand.

E R R [58880]. J. Frerihs & Co. Aktiengesellschaft, __ Dsterholz-Scharmbedck. Bilanz per 31. Dezember 1929,

Aktiva, RM | Grundstücke 116 280) Gebäude . 296 000 2 68 000 Maschinen 162 000 Werkzeuge und Utensilien 36 000; Modelle, Zeichnungen, R «o 6 66 Mobilien Kasse Debitoren Avaldebitoren 432 640,50 Materialien Jn Arbeit befindliche

GSéeaciibe .. ck- Verlustvortrag 26 951,48 Verlust - « 137 394,20

6 700 1

1 548 411 253

135 494 94 4413:

164 345 1 492 065

- Passiva. Aktienkapital . .. Reservefonds . . Hypothek

Kreditoren u. Anzahlungen Avalkreditoren 432640,50

500 000 70 000 |— 300 000 |— 622 065/24

1492 065/24 Gewinun- und Verlustrechnung.

j Soll. RM [D Unkosten¿ 2 + 199 133/98 Abschreibung . - 33 380/71 Verlustvortrag -

E e 259 466 17

Haben. | Betriebsübershuß . . . . 95 120 43 Verlustvortrag 26 951,48

Verlust ._ 137 394,20 | 164 345/68

259 466/11

Jn der heute abgehaltenen General- versammlung wurden an Stelle der aus- geschiedenen Herren Generaldirektor Deu- bert in Neunkirhen-Saar und Rechts- anwalt Buschmann in Düsseldorf die Herren Rechtsanwalt Buse und Ober- bürgermeister Laue, beide wohnhaft in Witten, zu Mitgliedern des Aufsichtsrats gewählt.

Osterholz-Scharmbeck, 2. Aug. 1930.

Der Vorstand.

Lankenau. Rer.

haften auf Aktien.

[59549] O, Frühling Kommandit-Gesellschaft auf Aktien in Braunschweig. Die Getellschaft hat in ihrer General- verjammlung vom 26. November 1925 die Liquidation bes{chlossen. Die Gläu- biger werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Braunschweig, 26. September 1930, Die Liquidatoren: Curt Frühling. Walther Weisbeck.

[60574]. Vilanz per 31. Dezember 1928.

Aktiva. X 15 . Barbestände . Ä 1 563/62 . Lagerbestände . . 530 961/79 . Vorauszahlungen ' 11 262 Eniar. 9 1 Klischeekonto . . - » 1 Materialienkonto . 1 Buchverlagsrechtekonto 1 Zeitschriftenrechtekonto 1 |— . Schuldner 120 612| . Gewinn- und Verlust- konto: Vortrag a. 1927 89 594,32 Verlust 1928 . . 13157,95

.

D D D or ia I M

s

102 752/27

767 15785 Passiva.

» Aktienkapitalkonto :

Grundkapital .

. Delkrederekonto .

. Gläubiger . « . Akzentkonto . »

|

| 250 000 |— 8 014/60 417 344/80 91 798/45 767 157/85 Klinkhardt & Biermann Kommandit-Gesellschaft a. A. Biermann.

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1928.

Soll. e ¿-Verlustoorit@h « s + 5 89 594/3 . Unkosten und Zinsen 125 258/85

214 853/17

Haben. |

« Bet = « s. 112 100/90 2. Verlustvortrag a. 1927 j 89 594,32 |

Verlust 1928 13 157,95 | 102 752/27

214 853/17

Klinkhardt & Biermann

Kommandit-Gesellschaft a. A,,

Berlin. Biermann.