1930 / 235 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- ind Stääisanzeiger Nr. 235 vom 8, Oktober 1930, S. 4, Erste Anzeigenbeilage -. Sehlimmer i erli : ie 2. Zivilk des Landgerichts | auf Erhöh der . bisherigen, viertel- | [62028] Oeffentliche Zustellung. [61999] Oeffentl Zust ellung. N ë Fe: Silinmex Ln Scdwig fichten °in Dar o S | any pp S. Dagumiine iährlih A ahlbaren Unterhalts- aut E E led „En in Der Kunstmaler Dr, Wilhelm 2 : 1 Deutschen e chSanzeiger 1 d Preußif H en Staat 2 zeiger

Berkin, vertreten Rechtsanwalt | 1930, vormittags 94 Uhr, mit der | rente von 60 RM auf nunmehr 90 RM, weig; Ber Benrameg Bare N bevollmächtigter: Rethtsc

Dr. Seli in Berlin, gegen Alfred | Aufforderung, si< dur< einen bei| zahlbar vom Tage der Klagzustellung | dur< das Kreisjuge 1; D D

T t ligen Elisabeth Ne uy in diesem Geritht pecainen Rehts- an bis gur Volleudun des. A rent s e Halle le, Saale, Luisenstr. Ee rihftraße 68 flag! Ls E S Ft L. 935. Berlin, Mittwoch, den 8. Aftober 1930

Berlin, vertreten dur< Rechtsanwalt | anwalt a rogeyvevolma<tiglen ver- } jahres der Ktagerin. des | Grosse, jeßt unbekannten Aufenthalts, | Katharina in nnten 5 E I E E E ———

Dr. Kikath in Berlin-Charlottenburg, | treten zu lassen. E E e E ora don 2a. Mo- | früber in Haile, Saale, Ludweceste 8L, | enthalts, früher în Berlin, EnL S

gegen Alfons Nehring, 12. Mar pee Stn bee Ie Siditiaunmor i T Monkdg, en e s [ider E Halle, Saale, da r Sr Straße 11 bei u Kaufmann, wegy ntli bevollmälhtigter: Rehtsanwalt Helmsen ! 1930, vormittags 9% Uhr, ge- | Ehemann zu verurteilen, die Foaugs- von Bauholz aus dem Stadtwalde von

durch Rechtsanwalt Dr Ries in Berlin, des Landgeriis das, Amégericht Crailsheim geladen. | flagte auf Grund des vorläufig voll. | eines baren Darlehns, mit dem in: e Mol ved, flagt gegen den Friedri laden Zum Zwede der pösfenitien pollstredung in das eingebraÿte Gut | Bad Wildungen, Kreis der Ger. x. i : ; : t e zu verurteilen, a - t i bek ent- Zustellung wird dieser Au er | seiner rau zu dulden, 4, 3 gierungsbezir

egen Ernst Dohrmanu, 13. Anna Crailsheim, den 3. Oftober 1980. ronbaren Anerkenntntmurtens - s s N t früher in Göttingen, e Me bekanntgemacht. ür vorläufig vollstre>bar zu erklären. Wiesbaden. E

n C S E ; A4 5 its. ; y i: - | Kläger 1747, RM zu en, (lu G Larish in Bobrek-Karf, vertreten dur | [62235] Oeffentliche Zustellung. Geschäftsstelle des Amtsgerichts grit Go eta ib: Mei Kosten des Recht Med blen, i Zuste ngen. traße 1a bei Sulz wegen sel-| Hamburg, den 2. Oktober 1930. ur mündlihen Verhandlung des | 1. Gemarkung Berghofen, Kreis Bies Rechtsanwalt Dr. Ebstein in Berlin, | Die Ehefrau Minna Marie ShaNs- E Üntérhaltsrente von monatli< 15 Jn- | das Urteil für vorläufig vollstre>bar ustellun orderung, mit dem Antrage auf Zah- | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | Rechtsstreits werden die Beklagten vor | denkopf, egen Emanuel Larish, 14. Elise | rath, verw. Graßhoff, geb. Zon er, } [62239] . Beschluß. E dex-Mark \{<ulde, wel<hen Betrag der | erklären. Der Kläger ladet die Bekla ] Oeffentliche Z1 Be (S ode- lung von 460 RM nebst 2% Zinsen | ———— das Amt3geriht in Wiesbaden auf den | 2. Gemarkung Frohnhausen b. Bat- urkas<h in Berlin, vertreten durch | Leipzig-Gohlis, Köthener Str, 45 pr, Der minderjährige Foachim Liekfeldt Beklagte dur< die scriftlihe Ver- | zur - mündlihen Verhandlung Fie ne E e 29 Pro- über den Reihsbankdiskontsaß seit dem [62030] Oeffentliche Zustellung 27. November 1930, vormittags eas, Kreis Biedenkopf, R Rechtsanwalt Dr. R. Hense: in Ver- | vertreten dur< den Rechtsanwalt Dr. | iz Schwedt, r, vertreten dur< den fli<tungserkflärung vor dem Kreis- | Rechtsstreits vor die 50. Zivilkan hemnib, Theater Setitvalt Dr. | 24. Mai 1930 sowie 156 R sel-| Der Kaufmann Heinrih Salzmann | 9 Uhr, Zimmer 92, geladen. 3, Gemarkung Dombah, Kreis Lim- lin, gegen Artur Gurkash. Sämtliche | O, Mathies in Hamburg, klagt gegen | Amtsvormund Paul Lüders in Schwedt, | Þ des Landgerichts I in Berlîn, Gruy-Mollmächtigter: Re ; | unkosten. Zur mündlichen Verhandlung | in Hannover-Herrenhausen Hege-| Wiesbaden, den 3, Oktober 1930. } burg a. Lahn,

C : ; ( E lle, Saale, monat- / y ¿ i N R ry S DE ; Die Fl 0nd ANIEEE A RIOE 1 S mann Franz oil, | Hder, klagt gegen den Kaufmann Max lis 30 Rei e es i Februar straße I, Sto>werk, Zimmer 2—4 „Ft in de des, “els n des Rechtsstreits wird der Beklagte vor hläch 18, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. of Sn Wolfenhausen, Kreis

; l 9 t t Ï fe mbur Í Bill- L .. x . j hn t, C l ° nr E E S | : miendliee Bn dlung des Re 8. r E brennt 45 IT zur Zeit r gg Bey Mea s 1928 ab erhöht habe, mit dem Antrage, | den 11. Dezember 1930, 10 U id S cltralis 29, jegt unbe- Gerbenste G p E, Mets | anwalt Justizrat Behrmann in Han- L: A E G Kass E ét Abtei 1 Genertrae t Sintert auf 10 Uhr | nr ens V8 Ta os ‘B, 0-8 (pn B ur pee PR | ufig rolcubee (2 vention ‘fgr (del Bidem Gerst gudclassenen Bean Aen ih bre, Le: | 1930, vorm. Þ Ube, geladen nere | nover ffi Fe den Heseur Rama, [B erer Tee erungete- | Det ‘Lende eiter mtEpoksdent: Grunerstraße, 1. Sto>werk, auf 10 Thr, | scheidung aus Z$ 1507, 1568 V. V9: [den Verklagten zu verurteilen n Î V anwalt als Prozeßbevollmäthtic ung, der IeG _JTS : Göttingen, den 29. September 1930. | t 93 bekannten A É irken Kassel und Wiesbaden anhängigen Boddin.

und zwar: zu L —S# auf den 25. No- | Die Klägerin ladet den Beklagten zur | Kläger vom Tage der Geburt (7. Fe-| vom 14. Februar 1928 ab bis zur Voll- E 1 75 RM Miete für die zweite Das Bei | hauerstraße 23, jeßt unbekannten Auf- Da Mee. e Mad:

vember 1930 vor Hibilfammer 37 | mündlihen Verhandlung des Rehts- | hruar 1930) an tis zur Vollendung Fe: endung des 16. Lebensjahres an Stelle | vertreten zu lassen b ¿lite und den Monat Juli 1930. as Amtsgericht enthalts, unter der nee Swan da luna Ba O obilien: adiielance

bg Me vrtas id e t dandaer Hamburg, | 16 L ; j ine im | der bisherigen Zahlungsverpflihtungen | Berlin, den 3. Oktober 1930. “et fi die Klägerin 10 RM i der Beklagte in einer Zwangsvoll- | Un E na< Zimmer 19—21, zu 3—G auf den | streits vor das Landgericht H 9, 16. Lebensjahres als Unterhalt eine im | di tet von | Die Geschäftsstelle des Landgerichts uf lat S De arie cell habe, | [62027] Oeffentliche Zustellung. sreGungesaBe gegen den Frijeur L. Eber- Teilnehmer und zur 1 di vent pr M 5 Verluft- und -

28. November 1930 vor Zivil-| Zivilkammer 11 (Ziviljustizgebäude, | voraus am Ersten jeden Geburtsviertel- | eine monatlihe U1 l i ae S Legitimation der Betei kammer 37 na< Zimmer 19—21, zu Sievekingsplab), zu dem auf den jahres fällige Geldrente von viertel- | 30 RM (Dreißig Reichsmark) zu zahlen, der Beklagte sehr bald nah seinem Der Maurermeister Christian Glave | stein in Hannover-Herrenhausen, Mark- öffentlih bekanntgematht.

4 y | x M E l-t be : ; r. j ändi Î e | po Z ; in Güstrow, Prozeßbevollmächtigter: rafenstraße 20, laut Pfändungsprotokoll ; ;

T—9 auf den 20. Dezember 1930 | 10, Dezember 1930, 10 Uhr, an- |jährli<h 1 Reichsmark, die rüd>-| und zwar die rü>ständigen Beträge so- | [62234] Oeffentliche Zustellung. 1g das Zimmer nicht mehr benußt ? e g , Es wird allen unbekannten Teil-

vor Riviltantiger 35 nah Zimmer 2—4, | beraumten Termin, mit der Aufforde- ständigen Beträge sofort, zu zahlen und | fort, die künftig fällig werdenden am | Die Frau Elise Böhmer in Berl t dem Antrag, zu erkennen: Der Od Marcus, Güstrow, klagt | vom 20. Dezember 1929 durch den nehmern, Hypothekengläubigern oder n a en, zu 10 auf den 22. Dezember 1930 | rung, si< dur< einen bei diesem Ge- | das Urteil für vorläufig vollstre>bar | 14. eines jeden Monats. Zur münd- Friedenau, Wiesbadener Str. 14, Y ate wird verurteilt, an die Klägerin pegen den Kaufmann Wilhelm Köhn, Obergerichtsvollzieher Wendt in Han- Realbere<tigten, d

vor Zivilkammer 41 na< Zimmer 25 | ri<t zugelassenen Rechtsanwalt ver- zu erklären. Er ladet den Beklagten lichen Verhandlung des ETTEE zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt N) M (fünfundsehzig Reichsmark) rüher in Rosto>, jeßt unbekannten | nover für eine Forderung von 49,55 RM Pon eßungen zu haben ver- : bis 27, zu 11—13 auf den 23. De- | treten zu lassen. ur mündlichen Verhandlung des Rehts- | wird der Beklagte vor das Preuß. Amts- | Kux in Berlin-Friedena Wielan 8 -; Zinsen davon ab 1. Fuli 1930 Aufenthalts, unter der Behauptung, | nebst Zinsen und Kosten eine Laute meinen, überlassen, si< innerhalb se<s Abhanden gekommen: In Dresden

ie Fnteresse an den [62440]

u i L y L Divi n bon 6 Oktober 1930. I ie 3ffentli ißung des | gericht in Halle (Saale), auf den 30. Ja- n Dr. Daniel $ é d die Kosten des Rechts- | daß er in Güstrow, Krönchenhagen 34, | hat pfänden lassen, die Eigentum des ] E ires T0 i p A e BeItdstelle. ee Landgerichts. bür, Amtsgeridtts Eisenach Abe TTI, S 1931, Cm tAAGS 10 Uhr, aden A A Wiesbaden, Hg g AeS Del Urteil ist ha ein Hausgrundstü> besize, welches von | Klägers sei, der sie dem S uldner auf rei rh dieser Bekanntmachung | 2°/% Züriher Stadtanleihe 1934 er, 30. Dezember 1930 vor Zivil- R ci ee Ha vom 2, Dezember 193Ó, vorm. | Zimmer 123, ge: Matchappich, mit dem Antrag, den #W vollstre>bar. Der Beklagte wird Rerrn p Dent Ler E, Abzahlung unter Vorbehalt des Eigen- an, spätestens in dem auf Sounabend, r 954108 S E Krim. kammer 39 na< Zimmer 11——13, mit | [62236] Oeffentliche Zustellung. 9 Uhr. Dieser Antrag der Sage wird | Halle (Saale), 22. September 1930. klagten kostenpflihtig zu verurteilWündlihen Verhandlung des Rehts- E, hat Ne E Eer M S bis zur Ee Bezahlun Bo den 13. Dezember 1930, vor- | Abteilung. /30. der Aufforderung, sich dur einen beim |* Die Ehefrau Dora Pohle geb. Fesel jum Zwette der öffentlichen Zustellung Die Geschäftsstelle an die Klägerin 937,20 RM rü>suü vor das Amtsgericht in Chem- an agten [e endi gewor e r- Fouspretes verkauft habe. pr den | mittags 11 Uhr, vor dem Landeskul- [62439] Prozeßgericht Lon assenen Rechtsanwalt | jy Hannover, Neue Straße 43, Me EgemaM < Gekaraiiee 1000 des Preuß. Amtsgerichts. Abt. 27. dige Zinsen zu zahlen, die kün a., Hohe Straße 23, Neubau I], | beiten herstellen lassen vom äger, | Kaufpreis seien no< 30 RM rü>stän-| tuxdirektor Wenning im Dienstgebäude Abhanden gekommen: RM 1000,— 8 % vertreten zu lassen. »evollmächtigter: Rechtsanwalt r. ijena<h, den 29. ember ; esibninzwpet älli J Berlin, den 4. Oktober 1930. s G Odo in Hannover, Schiller- Geschäftsstelle [62242] Oeffentliche Zuftellung. jährlich 73,50 RM A 2% und ¿Mo vorm. 9 Uhr, geladen. L Die Geschäftsstelle des Landgerichts I. straße 32, klagt gegen ihren Ehemann, des Thür. Amtsgerichts. II[. Das minderjährige Kind Gerhard Irteil, evtl. gegen Sicherheitsleist; emniß, den 2, Oktober 1930. 8 E E ÜrSiL üs b / Wendt in Ha Hildesheim, den 6. Oktober 1930. iris den Arbeiter August Pohle, früher in} G Sep E Ire UR (E E Otto Handt in Obrawalde, vertreten für vorläufig vollstre>bar zu erklär Der Urkundsbeamte : äu us ft en as ‘tläre 4a Gie Brvero : Ee T E E A E E A L, Umlognnan im Negierungs- Der Landrat des Kreises Marienburg i. H. [62000] Oeffentliche Zustellung. Hannover, Bäerstraße 41, jeyt un- | [62022] i dur< den vom Fugendamt Schlochau | Die Klägerin ladet den Beklagten M Geschäftsstelle beim Amtsgericht. Ins s ae ar Seis u Be zem L L E 23 L _ veja ezirk Kassel. E Die Frau Hanna Müller, geborene | bekannten Aufenthalts, auf Grund | Oeffentliche Zustellung einer Klage. | mit der Ausübung der vormundschasts- mündlichen Verhandlung des Rei ———— E / osten de l ehtsstrei mündlichen segen en Frijeur Ludwig Es ein] 1, Gemarkung Lüderbach, Kreis Esch- Rintsh, in Finkenwalde bei Stettin, | $8 1568, 1565 B. G.-B. auf E Das uneheliche Kind Gertrud 9 gectgiden Obliegenheiten betrauten | streits vor die 13. Zivilkammer ] Oeffentliche Zustellung. Wo en 2er eger Aux mne G N Moder -Verveuamen auge r ip wege, : Ss Zeglinstr, 5 bei Rintsh, Prozeßbevoll- | scheidung. Die Klägerin ladet den Be- | hanna Klor, geb. 16. 2. 1930 in Lörrach, | Kreisausshußsekretär August Herren- | Landgerichts 111 in Berlin, Tegs far und Hans Hein, Jngenieure ee an o L in ne ibt Er a in Bke ute für unzulässig] 2, Gemarkung Rönshausen, Kreis 6 Auslo w mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Foh- | klagten zux mündlihen Verhandlung vertreten dur< das Stadtjugendamt dorf in Schlochau, klagt gegen den Ar- | Weg 17/20, Saal 142, auf den 3. D reiburg, Brg., Nägeleseestraße 10, Beklagte Dor g Alte bul uf D er e me Beklagten G die | Fulda, Z ¡8 Gel . ung U . mann, Berlin W. 30, Maaßenstr. 11, | des Rechtsstreits vor die IY. Zivil- Lörrach als Berens, diejes ver- | heiter Otto Mirchel, zuleßt in Rosen- | zember 1930, 10 Uhr, mit der A: gegen den Das er Heinrich OETo, guny as “e SER fe N osten S ecttrerts QIIEt egen. | 3. Gemarkung Neuses, Kreis Geln- klagt gegen ihren Ehemann, den Kauf- | kammer des Landgerichts in Hannover treten dur< Obersekretär vg My felde, Kreis Shlohau wohnhaft, jeßt forderung, si< dur< einen bei dies, {cüher in Darmstadt, Kies- | den ‘9 O E d d: BIEE gur mündlichen d Ian ung ee hausen, Lütter-Memlos. Kreis Von Wertpapieren. mann Dr. Bruno Müller, früher in | auf den 25. November 1930, vorm. Lörrach, Progeßbevollmähhtigter: Stadt- unbekannten Aufenthalts, auf Zahlu Gericht zugelassenen Rechtsanwalt 40, aus Wechselforderung, mit mittags 9!4 hr, ge E Es S Pri wird der Be gu or as as Gemarkung Lütter-Memlos, Krei Berlin-Charlottenburg, Knobelsdorff- | 11 Uhr, mit der Aufforderung, sich gea reue, lagt gegen den einer Unterhaltsrente von 75 RM | Prozeßbevollmächhtigten vertreten Antrag auf Verurteilung des Be-| Güstrow, den 26. 7 ember rv x i Su Hannover, Volgers- O: f Anzefahr, Kreis Kirh Auslosungen der Afktiengesell- straße 18, jeyt unbekannten Aufent- |dur< einen bei diesem Gericht zu- | Shneidergehilfen Ernst Lederle, geb. fas bis gur Vollendung des | lassen. 13. 0. 6575. 30. en zur Zahlung von 450 RM | Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | weg 1, 11. Sto as Justizgebäude, | 5. Gemarkung Anzefahr, Krei ”| schaften, Kommanditgesellschaften halts auf Ehescheidung aus $ 1568 getarenen Rechtsanwalt als Prozeß- | 15. 2. 1908 1n Freiburg, früher in Frei- | 16. Lebensja' res. Der Kläger ladet den | Berlin - Charlottenburg, Teg 9% Zinsen eit 25. 3. 1930 an S Zimmer 306, Den 4 Voges 1930, r f Wehrda, Kreis Mar- auf Aktien, deutschen Kolonial- B. G.-B, und Schuldigerklärung des | bevollmächtigten vertreten zu ry burg, auf Grund der De , Denman zur mündlichen Verhandlung | Weg 17/20, den 27. September 1930. F 2 495 RM Wechselunkosten und | [62008] Oeffentliche Zustellung. vormittags Q Uhr, gela Sils 930 | bur, (Lahn) rit amd taus : gesellschaften, Gesellshaften m. b. S. Beklagten gemäß $ 1574 Abs. 1 B. G.-B. | Hannover, den 2. Oktober 1930. daß der Beklagte Vater L 6. 2. des Rechtsstreits vor das S Die Geschäftsstelle des Landgerichts WWision. Zur mündlichen Verhand-| Die Landtwirtschaftlihe Bank e. G. R en S eptember 1930. A S Weipoltshausen, Kreis | und Genossenschaften werden in den Die Klägerin ladet den Beklagten zur | Die Geschäftsstelle 3 1V des Landgerichts. | 1930 geborenen k t SEDeE in Pr. Friedland, Zimmer Nr. 22, auf E A des Rechtsstreits wird der Be- | m. b. H. in Quedlinburg, vertreten | Der Urkundsbeamte des Amtsgerichts. M ‘eburg (Dahn) S für diese Gesellschaften bestimmten mündlichen Verhandlung des Rechts- ——— Ret e 0g O ee ere [den 26. Loder bffentlichen Zustellung | [62020] Oeffentliche Zustellung. Fe vor das Amtägeriht, hier. auf E e n eaeatlie Seite enb Gh 11. Ablbsung von Reallasten und | Unterabteilungen T S IAE nd treits vor die W. Zivilkammer des | 6901 f iche <“ L Thetr : um Zwe>e der öoffentlihen Zustellun ; ag, den 10. e | mächtigte: Rechts@ e ew ey ; icht ; slosungen de e un Lade z la Selten tio Bana einer vom Tage der Geburt des klagen- Bird Beler Auszug bekanntgemaht. 9 Der Lohnspuler Friy Shwa ittags 9 Uhr, Saal II1, vor- | Liesenberg in Halberstadt, klagt gegen | [62237] Oeffentliche Zustellun Servituten im Regierungsbezirk | licht ns

Landgerichts 111 in Berlin in Berlin- | Sofie Wörner geb. Graner in Lo>- l b t 2 19 Vi rg Ln ] ; H. | der Länder im redaktionellen Teile. Charlottenburg, Tegeler Weg 17/20, auf | wig Magt gegen Adolf Friedrih Wör- | den Kindes, d. i. 16. 2. 1930, ab bis zur | Pr, Friedland, den 27. Sept. 1930. er iibticteee RtA welt De 11. den Fleishermeister riedri<h Vecker,| Die Ehefrau Johanne Bortkeloh in] 1 x6löfung (E ES Wentilzitinun

den 15. Dezember 1930, vormit- F in Weil im Dorf, auf Ehe- | Vollendung des 186, geda nes zu Das Amtsgericht. . eiburg, Brg., den 2. Oktober 1930. | früher in Quedlinburg a. H., jeßt un- | Hannover, Hildesheimer Chaussee 141, dr 7 62038 tags 10 Uhr, Saal 183, mit der Auf- Red G Sie ladet ‘Tex d Wer E Händen seines Vormunds vierteljährlich E 9 Kaufhold, Sri Sa E let Urkundsbeamte der O bekannten Aufenthalts, mit dem An- Proaebboto lnt er: e<tsanwalt E O ctrons EOeE Es [ Die vleniäbrias Ziehung der Aus- forderung, sih dur einen bei diesem | mündlihen Verhandlung des Rechts- | m voraus zu entrichtenden Du [62032] Oeffentliche Zustellung. DieTelvorf Degerstraße 59 wohnhs des Amtsgerichts. A 3. t den- Beklagten zu verurteilen, die | Behrmann 11, in Hannover, klagt gegen lntarlien 7 die Schule zu entri- | losungsrechte der Anleiheablösungs- Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als |streits vor die Zivilkammer 11 des Land- | von monatlih 40 RM, aus Mar “je Das minderjährige Kind Helene |: zt unbekannten Aufenthalts, mit de S Lösung der im Grundbuch von Qued- | ihren Ehemann, den Arbeiter Georg tenden Brotgelder usw. von Armsfeld, | s huld der Stadt Köln findet am Prozeßbevollmächtigten vertreten zu | gerihts Stuttgart auf 13. Dezember Hrrr m Tie on, as Günther, geb. am 19. Juli 1928 in Q : Die Urteile des Amtsgericht: M3] Ocffentliche Zuftellung. |linburg Band 39 Blatt 917 in Ab- | Vorkeloh, früher in Banner, Pibes: Kreis der Eder. i ‘27, Oktober 1930 siatt. lassen und etwaige Einwendungen und | 1930, vormittags 9 Uhr. fällig mden o August Göttingen, zur Zeit Säuglingsheim Wüvwaeial-Dacemen dine gg Je 19 Elisabeth Schüß in Weinheim | teilung 1II1T unter Nr. 28 für ihn ein- Ir E ee L, Gui Be deg e 2. Ablösung der bestimmten Häusern | Köln, den 3. Oktober 1930.

S tung und Nugni hien zustehenden Berechtigungen auf Bezug Der Oberbürgermeister.

werdenden Zinsen mit vierWier Nr. 376, auf den 4, Dezember | wofür er 224,10 RM zu verlangen | dig, mit dem Antrage: Durch vorläufig | des Landeskulturamts in Kassel, Fünf- Siena ibe von 1928 habe, mit dem Antrage auf fen vom vollstre>bares Urteil die laut Pfän- fensterstr. 1, Zimmer 36, anberaumten Fannoverlze Frau Ee IOn '

% Binjsen vom | dungsprotokoll des Obergerichtsvoll- | Texmin zu melden.

Beweismittel in einem Schriftsaß der | Stuttgart, 2. Öktober 1930. vember, 16. Februar, 16. Mai, Northeim, vertreten dur< das Kreis- gz . B, 2. Anna Schüß, daselbst, getragenen Sicherungshypothek in Höhe Klägerin und dem Gericht mitzuteilen. Geschäftsstelle des Landgerichts, G Jahres. „Our S g 0 dex | jugendamt in Göttingen, klagt gegen L O en E A jakob Wiegand Ehefrau Katharina | von 1237,67 RM zu bewilligen und zu | klagten an dem eingebrahten Gut der Berlin-Charlottenñurg, L 20, M rerer ana ed MAREA in Frei- E Mt aus Kowal- | 7j S 581/25) in Sachen Schwafert genie geb. Schüß in TOmiE, 4 0: E ee S g A MeBe ier i Da Me “a Berbeedlang 162364] Die Geschäftsstelle des Landgerichts III. | roc ntli s c rüher in Elkershausen, jeßt un- e : ; d Phili üß 1n Birkenau, Pro- | trei er agie, Das -. ágte Ur Ust e rhandlung R ait s O bildegard Schreiber geb. Müller in | burg auf Montag, den 17. November befannten Aufenthalts auf Grund der | agezustellungstage ab für ausgehs volhnie tigter: Rechtéanwalt Belter ift, notfa Aera Mee Rlloun des Rechtsstreits vor die 9. Sivilflammer| Hessische Landesbank Staatsbank Darmstadt, 320 ff i 5 ¿ bura, Breite S 0 rozeß 1E L f auptung, eflagter als sein i of Fürth i. O., klagen gegen: 1. ef | vorlaufig vollstredbar. e 9 ' es Landgeri n Hanndver auf den Ó ie Ebefrau des Arbeiters Ernst | Kid e C e Sd" [otladen. 20 | unépeliher Vatbe gomäh $ 1708 B, | erklärt und die Beklagte verurie l Ms Ehefrau Anna Maria geb. Lipp, | ladet den Beklagten zur mündlichen | 13, Dezember 1930, 11 Uhr, mit Bekanntmachung Hildebrandt, Else geb. Henze, in Gar: | kowski in Berlin, Budapester Straße 11 N E at ter ‘Vescbästastelle G.-B, verpflichtet. jei, thm den der Dieses urteil e léatia vollstreve: in Aschenau, Post Metten | Verhandlung des S ichts in e Ug, a aure en E a e Goibmark S g arr agr âtts Ny N p A D uis Lo 8 î Hy Po p î S C TU N , - sitellung ( DL 3 6 v 4 . p 1 2B i T A ivil , / mw geri i i - S 790 7 t G U L anwalt Dr. Jürgens U.” bir, klogi (ldenen Ehemann, den Kaufmann | 2s Amiögericis A % (on Unterhalt zu gewähren, und, bean: | Lie, Bellagts wit zue milien YMErheles 2 Jose], Bone, deren | Halberstadt quf den 26, November anwalt als Projesbcvollmähtigten ver: |reichsmünvelsiherer 8% iger Golvßhpothetenpfandbriefe, Reihe 12 R on Cha 1 a i R A j Éerggeewernhtkteeewmmininds i , e vflibti andtung L n, mit ! : ie | 1930, vormittags 94 Uhr, mit der | treten zu lassen. Buchstabe A Nr. 40 901 —41 000 ) Stück zu 5 2 L ¿gen ihren vorgenannten Ehemann, | Ernst Schreiber, früher in Berlin, | tragt, den Beklagten kostenpflichtig zu j i ann, mit dem Antrag: I. die | 1930, : 4 ! s Ö j d p ( A Heid, Unkelguiten Aufenthalts “aus Retdenoton Straße 62 bei Walter, jebt | [62241] Oeffentliche Zustellung. verurteilen, ihm vom Tage der Geburt 3. Dezember L e r isse sea agte zu 1 kostenpflichtig und vor- | Aufforderung, si<h dur< einen bei | Hannover, den 3. Oktober 1930, L 41 001—41 700 (00 5 ren " e O6 " Grund des $ 1568 B. G.-B., mit“ dem | unbekannten Aufenthalts, auf Gewäh-| Die minderjährige Frieda Röder, | bis zur Vollendung des 16. Lebens- Mi Reds Ad rieg 156 T >MWiq vollstre>bar zu verurteilen, die | diesem Gericht zugelassenen Rechts-| Die Geschäftsstelle des' Landgerichts. L 41 701—44 100 Tes 1 ae n 500 900 Antrag auf Ehescheidung, den Be- rung von Unterhalt, mit dem Antrag, |z. Zt. im Schwesternhaus Rommerz, jahres eine vierteljährli< im voraus zu S E ' Le ndstüde des Grundbuchs von Fürth | anwalt als Prozeßbevollmächtigten E Veo alc M T Res A 200 100 000 lagten für den Ua Bude E a E A A vors Sibi pargbach, vertreten E E ges ri E S g Das Amtsgericht. Abt. 3. Se P S E S 6 Si S A M t ile auf 1 Dana iaeseht B Oeffentliche E n Ee 0e A G00 1600 100 100 000 f gzu erklären und ihm die Kosten des | läufig vollstre>bax zu verurtei ( é en dur AMmM1s- | zu zahlen. ur mündliche d- [X Nr. 113, Fl, O, dun uf 1 ge}eßt. e eger, geb. Leu<s, in tt- s - : Verfahrens aufzuerlec Die Klä- | sie eine im voraus zahlbare | vormund des Jugendamts iw Hümn eld, des Rechtsstreits wird der Be- E RRE R 395, Fl, IX Nr. 6, 3 an den in der | Halberstadt, den 3. Oktober 1930. l Kl brit 5 000 000 GM Ti Vet Len Beklagten zue Mita: N wterbaltoente von 18 RM seit Klage» klagt gegen den Arbeiter Josef König, Hage var das Amtsgericht Reinhausen [62035] Oeffentliche Zustellung. ngsvolistreungssache Schüß gegen | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle SCHES bid Me Laclemgliinen; S-A Die Goldpfandbriefe, auf die die Vorschriften des Gesehes über die Pfand- lichen Verhandlung des Rechtsstreits Ans zu davon, Uur URLLEA [ee Zu S S h Use et Des Au d 1930, vor- x Die Fran De, E ed égeridts Fürth E ‘eile ess. des Landgerichts. Ne, wegen Ert pa ans A briefe und verwandten Schuldverschreibungen öffentlih-rehtliher Meeitaiies : die 6. Zivilb ‘x des Land- | Verhandlung des Rechtsstreits wird der annt e ts, nrer- | mitta r, géladen. urg, Kulturstraße 94, sgerihts f L; ; tragt vorläufig. vollstre>bare rtei : T Sei » f S UStS i Brannsanoeia “auf Din Beklagte ae das Amtsgericht Berlin- } halts, mit dem Antrag auf Verurteilung Relahanten, L 3, Oktober 1930. Firma A. N JImport-Expo ester als Vertreter des Schuldners [62246] Oeffentliche Zustellung. an Zahlung Ra. 3600 RM nebst 7 % vom Me Gie Ee r dde ad N Sue Une Lagin 9. Dezember 1930, vormittags | Mitte, Abteilung 183, Neue Friedrih- | des Beklagten, an das Kind Frieda Der Urkundsbeamte roßf}handlung, Duisburg, MerkeWannes Shüß 1, in Fürth aufzu- |" Fp der bei dem Amtsgericht in Ham- Zinsen seit 1. 5. 1930. Sie ladet den | "t staat Ee fte view ey Ba A Unterschrift der Vorstandsmitglieder. Die 11 Uhr, Zimmer 43, mit der Auf- | straße 12/5, 11 PrOE Quergang 6, | Röder, z, Zk. in Rommerz, z. H. [eines | ger Geschäftsstelle des Amtsgerichts. | straße 14, unter der Behauptung, Min, 11. den Beklagten R is 2 zu ver-| burg, Abteilung Il für Handelssachen, | Beklagten zur mündlichen Verhandlung Ne nbbiiete int Jede dur erststellige Goldmarkhypotheken und mit einer Be- forderung, sih dur<h einen bei diesem QERE M w sa ntzn Wat E R Uner Qa [62033] thr Bo, box Lohn Lir NUgns S rf bra Fe e TEA ai anhängigen Sache T res vor bie Hivilkammer S des No scheinigung des Treuhänders über das Vorhandensein der vorschriftsmäßigen De>ung eri aelasfe Rechtsanwalt als | S2. November 30, vormitta amts in Hünfeld, a ter ; S Cy „4 [ tember, ober und No ver 1928 ge ite Qu r rau, | S, jr. in Hamburg, Catha- Stuttgart auf Donners®sta ein Z Ar Rees L 10 Uhr, geladen. Aktenzeichen: 183 C | seiner Geburt bis zur Vollendung seines | Die Martina Dors< von Großköß | She von 60 RM zustehe, mit dem M Beklagten zu 1, zu dulden. Kkäger bac "r Procelbevollinäctigter: >-. Rovembee 11930, Vermttage versehen. Lnbbit sind halbjährlihe, am “1, Januar und 1. Zuli fällige lassen s i 850/30. Berlin, den 2. Oktober 1930. | 16. Lebensjahres vierteljährlih im vor- | klagt Stor ihren Ehemann, den zuleßt trag, die Beklágte Ia tenpflichtig zu en Bezug auf den Pfändungs- und Re <tsanwalt ' Dr. Werner Binß in |9 Uhr. ___ Den Pfan E Es ; L B Zinss einbonen is ein Érneuerungs- / Braunschweig, 26. Septbr. 1930 |Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts | aus 90 RM zu zahlen. Zux mündlichen | n orndorf wohnhaften D urteilen, an sie 60 RM zu zahlen. Merweisungsbeschluß des A Hamburg, Hermannstraße 10/12, Klägers, | Stuttgart, den 1. Oktober 1930. Eee t Juli eigegeven. i $eschäftsstelle, 7, des Landgerichts. | Berlin-Mitte. Abteilung 183. Verhandlung des Rechtsstreits wird der | Dorsh, Schäfer von Großkög, au Jnhaber der beklagten Firma wird th i. Odw. (M. 266/30) in Sachen ¿n Kaufmann Ernst“ Brink- Geschäftstelle des Landgerichts. schein beigesügk. z e : ; LeE 20 D E Geschäftsstelle, 7, des Landgerich R Beklagte vor das Amtsgericht in Fulda | Unterhalt, und beantragt vorläufig mündlichen Verhandlung des Ret b gegen Schüß vom 31. Juli 1930, | egen u m Hamburg, An der E i Den Jnhabern der Pfandbriefe steht kein gas g en dur< [62002] Oeffentliche Zustellung enn Cellenenha Zustellung, L auf den 20, Nopeieas O vor- A Ea guizleil, aur Rus, 9 uus vor, das Nubetts E Duisb taus E S Vol Bn S die NE 4 iet anketotniten Aufenthalts, [62015] Oeffentliche Zustellung L N oiang bes feiendigen Kiilanss er ggen 21. Sigagier 1934 A E Ee E: ¿x Proz : des cjähri- Ï » en. att 2 : Jana] ‘Zimmer Nr. 220, auf den . S gade der n 6 (ge. / l von 200 RM i disti Straf a ms rb s i los darf bis dahin nur in Höhe der- Die Ehefrau des Shlossers Hans| i, dêx ele a f Stix aci ms age, So t Ber 1930 Zur mündlihen Verhandlung wird Be- ber 1930, v [d 89 U ags bezeichneten Grundstüde an- Beklagten, wegen Zahlung Die Propagandistin Klara Strafehl ist die Kündigung ausgeschlossen. Eine Auslosung darf bis dahin _De Pilgrim, Helene geb. Ahlburg, in | gen Census tell, vertreten dur da Fulda, den 2. Oktober 190. è bos Kutidaeriäi Sborn- vember , vormittag ? E „_ SLUN : aus einer Wechselforderung (Wechsel | ijn Königsberg i. Pr., Tragh. Kirchen- jenigen Beträge erfolgen, welhe auf die De>ungshypotheken durh planmäßige I Canb tro} T Str | t Greifenberg, Pom., gegen | Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Abt. 3. | klagter vor da mtsgeri orn* | geladen. net ist, Zur mündlichen Verhand- ; lli 91 Juni E jenig , e 1 2 A d Wolfenbüttel, Goslarshe Straße 7, | bei t thes dor D 8tag, den 13. No- | g wer j vom 9. Mai 1930, fällig am 21. Jun! | straße67, Prozeßbevollmächtigter: Rehts- | Tilgüngen oder außerordentliche Rückzahlungen bei der Bank eingegangen sind. Îebas ditigtés „-Htäantwälte | den Arbeiter Otto Altendorf, früher mri rene lien ins orf auf Donnerstag, den 13. No- |* Duisburg, den 2. Oktober 1930. werden die Beklagten vor das : 2 : n ilgüng ' Ee : i i Évferth und Kaulit, Wolfenbüttel, klagt in, Berlin-Buchholz wahnhaft, jevt un- [62026] Oeffentliche Zustellung. vember 1930, vormittags 9 Uhr, | Sennewald, ustiginspe!o. Morris Fürth i. Odiv. auf Mitt- liber R R E, r tostreits E Hr, Jacobi in Ie Mesen I SA Caen ait nnestene etpmona ige Fn udgelósten und R A Monts Fo, L | bekannten Aufenthalts, wegen Zahlung 7 : Et A bet geladen. i: als Urkundsbeamter dex Ge][chäft! R, den 3. Dezember 1930, vorm. ericht in Hambura, Ab- | ¿5 Tite 4 S ntbalts __ Die Ermittlung des E e Währung richtet sih na< gegen ihren genannten Ehemann Die minderjährige Karla sabeth den 2, Oktober 1930 U vor das Amtsg Ha ; in Tilsit, jegt unbekannten Aufenthalts, | okündigten Stücke sowie die Umrechnung in die deutshe Währung richtet sich früher in Wolfenbüttel, Goslarsche | V9 Unterhalt, N. der E E Wischnewski, geb, am 28. Februar 1930 Bear, Aintsgerit e des Arbeitsgerichts. / r R AEMEE 1930. | teilung II1 für Handelssachen, Zivi us - | wegen Darlehnsforderungen, mit dem E "Aetinuniigen des $ 2 der Verordnung zur Durchführung des Geseßes tiber Straße, jeßt unbekannten Aufenthalts, U GER T 4 S in Rosto> in Me>lb., Prozéßbevoll- L RC G tis B ichàfts{telle des Hess a erichts “| gebäude, Holstenplayg, Erdges oß, Antrag: 1. den Beklagten zu verurteilen, wertbeständige Hypotheken vom 29. Juni 1923 (Reichsgejeßblatt T, S. 482). Diese auf Grund des $ 1568, evtl 1567, | feitow Kissingenstr 5/6 Bi 23, | mächtigter: der geseßl. Vormund, das | [61998] Oeffentliche -Zustellun [62021] Oeffentliche Zustellung. E Bimmer Nr. 126, auf Montag, den | an die Klägerin 7019,11 RM nebst 8 vH | Bestimmungen lauten: „Als amtlich festgestellter Preis für Feingold gilt nur der B, G.-B., mit dem Antrag auf Ehe- P, gmgen? Le C O Wohlfahrtsamt, Abteilung Fugend- Der Ott bend Berlin Cal-| Die Firma ‘Anton r, Herd- . Dezember 1930, 104 Uhr, ge- | Zinsen seit dem 21. Funi 1929 zu zahlen, von dem Reichswirtschaftsminister oder der von ihm bestimmten Stelle im Reich3- sheidung und den Beklagten für den | U! cs h ex C F? | amt, der Seestadt Rosto, klagt gegen vin traße 1e fre bevollmächtigter: Ofenfabrik in Ettlingen, klagt 0 Le gi E Zustellung. laden. Zum Zwe>e der öffentlichen | 2, die Kosten des Rechtsstreits dem Be- | nzeiger befanntgegebene Londoner Goldpreis, Die Umrechnung in die deutsche allein sQuldigen Teil zu erklären, evtl. "Berlin: Paukoiw, Oftober 1930, | den Arbeiter Karl Schul, früher zu | Re<tsanwalt Freihexr von Godin, | Josef Mayer, Gärtnerei, fru | den Mei ter A ei : Mean wird dieser Auszug der [klagten aufzuerlegen, 3. das Urteil evtl. | währung erfolgt nah dem Mittelkurse der Berliner Börse auf Grund der leßten den Beklagten zu verurteilen, die Ehe Das Amtsgericht. | Kuß b. Kribkow i. Me>lb,, jeyt unbe- | Berlin, Pariser lay 6, klagt gegen den E 0ud Fnrontau us zt wohnha E Sabeied in Geisa jeyt adung bekanntgemat. gegen Sicherheitsleistung für vorläufig | amtlichen Notierung vor dem Tage, der für die Bere<nung der Kapital-, Tilgungs- Fa. Kar Betlad Aufenid ,

,"”

Uu

A U

mit der Klägerin wieder herzustellen, kannten Aufenthalts, unter der Be- j Bercowiß, i, j : Hamburg, den 1. Oktober 1930. vollstre>bar zu erklären. Die Klägerin | „nb Zinsbeträge sowie der sonstigen Nebenleistungen maßgebend ist; ist ein Durch-

ihm auch die Kosten des Rechtsstreits [62238] Oeffentliche Zustellung. Aa daß der Beklagte der außer- Rex G Co. rüber in Berlin, qur Zahlung von 44 10 Pfg. E un Tze 7 n n ELN h E R ladet den Beklagten zur mündlichen L ines eat, so erfolgt die Umre<hnung na< dem Durchschnittskurse

aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den | Dex minderjährige Hans Joachim | eheliche Erzeuger der Klägerin sei, und Kaiser- irheim-Slraße 62, wegen Ab- | 11 % Hinsen seit dem 1. Mai 1926 rag, den Verklagten v, hlung | [62029] Oeffentliche Zustellung. Verhandlung des Rechtsstreits vor die desselben Zeitraums.“ : /

Beklaaten zur mündlichen Verhandlung | Frxautvetter in Arnstadt, vertreten dur | als solcher zur Unterhaltszählung ver- | iretung, mit dem An rag, den Beklagten weiteren 10,56 M, im Unverm®! 230 RM nebst 7 insen seit| Der Professor Dr. med. Mulzer ju pt Zivilkammer des Landgerichts S Die Hessische Landesbank wird alle die Anleihe betreffenden Bekanntmachungen

des Rechtsstreits vor die 6. Zivilkam- | das Jugendamt der Stadt Arnstadt, | pflichtet sei, mit dem Antrage, der tostenpstihtig zu verurteilen, die im | falle au Herausgabe des Kothhe Februar 1930 aus 21 sowie | Hamburg, Parkallee 68, , Prozeßbevoll- ilssit auf den S8. Dezember 1930, | 5 insbesondere alsbald nah den Ziehungen die Nummern der gezogenen Stüdce uh des

mer des Landgerichts in Braunshweig | klagt ‘gegen den Kutsher Hans Reise- | Klägerin vom Tage der Geburt bis zum | Grun Amtsgerichts ZFerichow | und Zahlung von 3 RM 10 Pfg. teren 11 mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Rosen- | vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | wie gleichzeitig, aber jährli< mindestens einmal, eine Liste der früher ausgelosten, auf den 9, Dezember 1930, vor: | {g S E e: t hle E N dus vollendeten 16. Lebensjahr eine viertel- | von Steelsdorf Betid M Se 86|11% 3 nen seit dem 22, Ma Z mündlichen vie A L S pt A ambutg: klagt gegen Wilhelm LHE, Na A Cu A iee N E s nicht eingelösten Stü>e im Deutschen Reichsanzeiger E in je einer in mittags 11 Uhr, Zimmer 4, mit der | bekannten Aufenthalts, wegen Unter- | jährlih im. voraus fällige Geldrente | Band 10 Blatt 340 Band 11 Blatt 372, | Zur mündlichen Verhandlung pea Vtéstreits wird der Verklagte vor | Stolp, früher zu Hamburg, Eiffe- tevollmächti e Vet M lassen Berlin und Frankfurt a. M. erscheinenden Tageszeitung S. ias Aufforderung, si<h dur< einen bei halts mit dem Antrage auf Ver- | von monatlih 32 R (OCNTEIN 374, 376 für ihn „ein etragene Gesamt- streits wird der Beklagte auf 17. Thüring. Amtsgeri in Geisa, | straße 612, jeßt unbekannten Aufent- Tilsit a 2 Es B . Die Aushändigung neuer Zinsscheinbogen, die Einlösung der f en e diejem Gericht zugelassenen Rehts- | 4xteilung von vierteljährli<h 90 RM | Reichsmark) zu zahlen, und zwar die grundschuld von 30000 RM an den | vember 1930, vorm, 10 Uhr, ner Nr. 1, quf Dienstag, den | halts, mit dem Antrag auf kostenpslih- | Fie Geschäftsstelle des Landgerichts. | scheine und der gekündigten und ausgelosten Stüte sowie die E E trat anwalt als Vrozeßbevollmächtigten ver- | vom 21. Zuni 1930 ab bis zux li O Beträge sofort, und die | Kläger abzutreten und das Urteil für | das Amtsgericht, Ut, HADeT, Novembex 1930, vormittags | tige und vorläufig vollstre>bare Ver- E E S * | Konvertierungen erfolgen kostenlos in Berlin bei der Deutschen La T D enat ils treten zu lassen. Vollendung des 16. Lebensjahres. Zur | künftig fällig werdenden am 28. riguit, vorlfig vollstre>bax zu erklären, Der | lingen, den 3, x H Uhr, geladen. Falls der Verklagte | urteilung auf Zahlung von 136,50 RM ; l A.-G., und in Frankfurt a. M. bei der Nassauischen Landesbank, Lan E

Braunschweig, den 3. Oktober 1930. mündlichen Verhandlung des Rets- 28. November, 28, Februar und 28, Mal | Kläger ladet den Beklagten zur münd- | Urkundsbeamte der Geschäftsstelle diejem Termin ni ersheint, noch | (einhunder cióuèdre ig Reichsmark [62034] Oeffentliche Zuste T Frankfurt a. M. S t sen

Geschäftsstelle, 7, des Landgerichts. | streits wird der Beklagte vor das Amts- eines jeden Fahres sowie das Urteil |lihen Verhandlung des Rechtsstreits | Amtsgerichts, dur eine mit bri ftlher Voll-| und 50 Pfg.) nebst 2% Zinsen über | Die Frau Professor August S Für die Verbindlichkeiten der Bank haftet der Volksstaat Hef

F RES s eri<t in Burg b. M., Zimmer 8, auf | für vorläufig vollstre>bar f erklären | vor den inzelri ter der 48, Zivil- 9 versehene volljä rige Person ver- | Reihsbankdiskont seit dem 22, Oktober | Elsa geb. Albert in L i E ; unbeshränkt. S E , E G a Ga

[62003] Oeffentliche Zustellung. en 20, November 1930, 9 Uhr, | und die Kosten des Rechtsstreits dem | kammer des Landgerichts- l in Berlin, é n läßt, kann auf ntrag der | 1929 auf 135 RM, unter der e M M er, ¿M l t Dur Anordnung des Preußischen Minisier® sür Handel und Gewer spefts

Die an des Anstreichers Albert | geladen. Beklagten aufzuerlegen. Zur münd- | Grunerstraße, III, Sto>werk, Zimmer Verantwortlich (r Schri tleitung gerin Versäummnisurteil gegen ihn | dung, daß der- Beklagte dem Kläger Finlay Freundli<h in S agt | 9, August 1930 (J „-Nr. 11 5285 Nf) sind wir von der Einreichung eines Prospe E Winschuh, Adelheid geborene Janssen, | Burg b. M,, den 3, Oktober 1930, | lihen Verhandlung des Rechtsstreits | Nr, 28 a, auf den 6, Dezember 4930, | Verlag: DirektorMengering in L Wssen werden. diejen Betrag für ärztlihe Bemühun- lbe die Eheleute Freiherr von T vor der Einführung dieser Goldpfandbriefe an den Börsen zu Berlin S Es in Büderich, Kreis Mörs, Prozeßbevoll-| Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts, | wird der Beklagte vor das Me>lb. |9'4 Uhx, mit der Aufforderung, sih Dru> der Preußischen Drudert! veisa, den 30. September 1930. gen im 3. Quartal 1929 s{hulde. Der fruher in Wiesbaden, N A furt a. M. befreit. Gemäß $ 40 Abs. 1, Saÿ 2 des Börsengeseße3 (R.-G. neciee mächtigter; Re<htsanwalt Levy in Cleve, —— Amtsgericht in Güstrow, Domplay, Alte | dur< ‘einen bei diesem Geri zu- | und Verlags-Aktiengesells<aft, D Die Geschäftsstelle Beklagte wird zur mündlichen Ver- | seßt unbekannten Aufentha h Gejamt S. 215) gilt mit dieser Anordnung die Zulassung obiger Sun TI [lagt gegen ihren Ehemann, früher in | [62019] Laduug. Schule, auf den 28, November 1930, | gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- ilhelmstraße 32. s Thüvingischen Amtsgerichts. ndlung des Rechtsstreits vox das | Antrag: 1. Die Beklagten a Rz li, zum Börsenhandel an den Börsen in Berlia und Frankfurt a. M. als erfolgt. Büderich, auf Grund des $ 1568 B. G.-B.,| Luise Hirt, geb. 23. Mai 1923 zu | vormittags 94 Uhr, geladen. evo müG tigten vertreten zu lassen, n Mai Ma ———— mtsgeri<ht in Hamburg, HZivilabtei- | schuldner zu verurteilen, die Ns ih Darmstadt, den 4. Oktober 1930. mit dem Antrag auf Scheidung. Die Ellrihs2hausen, klagt gegen August| Güstrow, den 3, Oktober 1930, 93. O. 304, 30, ünf Beilagen h ] Oeffentliche Zusiellun lung 19, Ziviljustizgebäude, Sieveking- | keiten im Hause Parkstr. 9 zu “Recht: i Hessische Landesbank. Klägerin ladet den Beklagten zur münd- | Hettler, Medea nage mit unbe-| Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Berlin, den 3, Oktober 1930, (einshließli<h Börsenbeiläge und, A Edmund Be>er in Veipzi - | plaß, Erdgeschoß, Zimmer Ne. 104, auf | 2. den Beklagten die Kosten e arf E lihen Verhandlung des Rechtsstreits | kauntem Aufenthalt in Nordamerika, ¿1 Die Geschäftsstelle des Landgerichts 1, | zwei Zentralhänpelsregisterbeilag! h, Junghannzsstraße 7, Prozeß-| Sonnabend, ven 20. Dezember | streits aufzuerlegen, 3. den beklagten