1930 / 237 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s e . 237 10, Oktober 1930, S, 2, Reichs- und Staatsanzeiger Nr Don B Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 237 vom 10, Oktober 1930. S, 3.

Ausländijche Gekd)orten und Banknoten. | grob 40,00 bie 45,00 4, Gerstengrauven, unges{liffen, mittel 44,00 Sea 1028,00, ODélo 682,00, Stockholm 684,50, Pra, -; bie 51,00 , Gerstengrüte 36,00 bis 38,00 4, Haferfloden 40,00 bis | Rumänien 15,15, Wien 36,00, Belgrad —,—, Warschay 9 Nachrichten über den Stand der Hackfrüchte im Deu j 10. Oktober 9. Oktober 42.00 t, Dabergrüge, allltne 44,20 daa. f Rogaenmen! Cra Î ¿ Bar 10, ae e B) (S d 1 7 rf S chrid eva ens D E i tshen Reih Anfang Ntober 1930. : 928,50 bié 30,00 Æ, Weizengrieß: 43,00 bis 46 0046, Vartg z t and —,—, Duta 19, g (9,00, Wien 35 95 N gelte im Stat en eidSsamt. Éatvclarid Geld Brie} Geld Brie! 52,00 MÆ, 000 Weizenmeb! 32.09 bis 44,0) Æ, Weizenauszugmebl | 25,483, England 123,84, Belgien 3595,90, Holland 1028 (0 Ane _ Ï E G overeign®8 « ) Notiz 2056 20,64 20,56 20,64 in 100 kg-Säden br.-f.-n. 42,00 bie 46,00 Æ, Weizenauszugmebl, | 133,40, Schweiz 495,25, Spanien 255,00, Warschau 28,60 FA

20 Fres.-Stüde für 1629 16,35 1629 1635 foi y \ : Spei R E , Ko Anfang Oktober war der Stand der Saaten: A O S ck y x G , , „s „D einste Marken, alle Packungen 46,00 bis 57,00 A Speiseerbsen, | hagen —,—, Oéëlo —,—, Stockholm 684,00, Belgrad —_ s PEE nfang Oftober war der Stand der Saaten: Pran. 1 Stüd 424 4,26 4,24 4,26 fleine —,— bis —,— Æ. Sreiteerbien, Viktoria 36,00 bis 42,00 4, Amsterdam, 9. Oktober. (W. T. B.) Berlin 58 971 q M Ne: 1. lehr gut, Nr. 3 gut, N 3 mittel (durchichnittli), Nr. 1 sehr gut, Nr. 2 gut. Nr. 3 mittel (durchscnittlih) -—— une Speiseerbsen, Viktoria Riesen 42,00 bis 46,00 4, Bohnen, weiße, | 12,043, New York 2475/16, Paris 9,73, Brüssel 34,59 “C ] Länder Nr. 4 gering, Nr. 5 fehr gering EUURTEL Nr. 4 gering, Nr. 5 sehr gering ; “arg R 4,24 4,26 4,24 4,26 mittel 42,00 bie 47,00 «, Langbobnen, ausl. 50,00 bis 58,00 Æ, | 48,18, Italien 12,99, Madrid- 24,75, Oslo ‘66,35, Kop int in A E E 4,23 4,25 423 4,29 Linsen, fleine, letter Ernte 40,00 bis 52,00 4, Sinfen, mittel, leßter | 66,35, Stockholm 66,60, Wien 35,00, Prag 736,00, Helf, V und Spät- Nunkel- Klee Be- und : : Klee f inie «1 Nap.-Pel, 1,417 1,437 1,425 1,445 } Ernte 52,00 bis 64,00 A Linsen, große, letter Ernte 64,00 bis | —,—, Budapest —,—, Bukarest —,—, Warschau —,— Voteos Zuder- (au mit | Ly, wässe- | Audere Späât- Zud, Runkel- ia T u E Ee. ilreis 2 86,00 Æ, Kartoftelmebl, suverior 26,00 bis 28,90 Æ, Makkaroni | —,—, Buenos Aires —,—. E Landesteile kfar- iben (Futter-)| Bei- dit Landesteile din, uder- (Futter-) | “Bei: Be L Ne } Andere E Ge «-|1 kanad, § pi „E s E Hartariefware, loje 88,00 bis 98,00 A, Meblichnittnudeln, lose 64,00 Züri, 10. Oktober. (W. T. B.) Paris 20,182 9, toffeln Tul Uen zerne Ugo rüben ' mischung | zerne | tungf- | T On 2041 %0,49 ] 20,395 20,475 ] his 79,00 Æ, Giershnittnudeïn, lose 90,00 bis 127,00 Æ, Bruchreis | 25,00, New York 514,45, Brüfjel 71,80, Mailand 26,94 gt Gräsern) Wiesen toffeln üben | alier) | Ti S D, 20,29% 20,475 } 20,355 20,435 } 31,50 bis 33,00 „&, Mangoon - Reis, unglasiert 32.00 bis 37,00 , | 52,10, Holland 207,55, Berlin 122,40, Wien 72,59, Sto T Bel ilde ... { Müre Pfd, 1,91 1,93 1,91 1,93 Siam Patna-Neis. alasiert 50,00 bie 56,00 Æ, Java-Tatelreit, glasiert | 138,20, Oslo 137,65, Kopenbagen 137,65, Sofia 3,73, Prag la Es Bulzarile - ‘| 109 See) | 98,905 58,745 } 58,388 58,62 | 58,00bis 68,00 4, Ringäptel, amerikan. extra choîce 152,00 bis 160,00,46, | Wartchau 57,70, Budapest 90,15*), Belarad 9,127, Athen (Me. -Bez. Königsberg . - Dänische T 100 “g 11218 1126 s A Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —,— #, Bosn. | Istanbul 244,00, Bukarest 305,75, Helsingfors 12,95, M Neg.” Gumbinnen - Danziger. . [100 Guld 8134 12,62 112,10 LLRSS Pflaumen 90/100 in Säcken —,— bis —,— #, entsteinte boën. | Aireë 177,90, Javan 255,29. *) Pengs. Allenstein . Estnische - [100 fin Ar i Mens 81,20: D e Pflaumen 80/85 in Originalkistenpadungen —— bis —,— A, Kopenhagen, 9. Oktober. (W. T. B.) London 181 Westpreußen E e S Ina r % s j Z 111,38 E, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpack@ungen 74,00 bis 77,00 Æ, New York 374,00, Berlin 89,01, Paris 14,77, Antwerpen 59% Berlin . it 1100 E 1646 0, 42 10,502 E Sultaninen Kiup Caraburnv { Kisten 86,00 bië 92,00 £4, Korinthen | Zürih 72,70, Rom 19,66, Amsterdam 150,95, Stockholm 1094 otsdam . ollèndisde ‘- | 100 Me Fino ie 17074 16,4249 20,009 | doice, Amalias 84,00 bis 88,00 , Mandeln, süße, courante, in Ballen | Dslo 100,074, Helsingfors 943,00, Praga 11,12, Wien 52,85, "* Tord. N Ie + 100 Lire en 91 96 S TS T TEN 220,00 bis 230,00 Æ, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 230,00 bis St ockh olm, 9. Oktober. (W. T. B.) London 18,094, V Stettin 100 Ure E 100 Are 1 Ret IDON 5910 240,004, Zimt (Gaffia vera) au8gewogen 220,00 bis 240,004, Kümmel, | 88,674, Paris 14,64, Brüssel 52,00, Schweiz. Pläße 72,427, Amsterd Köslin . SFugoslawisde 100 Tin P Fans E 240 holl., in Säcken 80,00 bis 84,00 Æ, Pfeffer, schwarz, Lampong, aus- | 150,25, Kopenhagen 99,65, Oslo 99,674, Washington 379: Stralsund . Lettländische, . | 100 Latts. E i §8044 8076 ewogaen 268,00 bis 288,004, Pfeffer, weiß, Muntof, ausgewogen 346,00 | Helfingfors 9,38, Nom 19,53, Prag 11,08, Wien 52,621. s Schneidemühl Litauishe . . ,|100 Litas 41,80 41,96 4177 41,93 is 366,00 4, Nobkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 346,00 Os lo, 9, Oktober. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 896 Breslau . Norwegische **1100 Kr 11222 11266 11210 11254 bis 400,00.4, Robkaffee, Zentralamerikaner aller Art 390,00 bis 570,006, | Paris 14,72, New York 373,87, Amsterdam 150,85, Züri 757 Liegniß. . Oesterreich gr. | 100 Schilli 5908 5932 5908 5932 Nöstkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 442,00 bis 500,00 4, | Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,50, Kopenba Oppeln 100Sch L 100 Scbilline 5908 5932 5908 5932 Nölstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 492,00 bis 720,004, Nöftroggen, | 100,10, Nom 19,62, Prag 11,12, Wien 52,90, agdeburg Rumänise: | iung , ' / 99 glasiert, in Säcken 35,00 bis 38,00 Æ, Nöstaerste, alasiert, in Säcken Moskau, 9. Oktober. (W. T. B.) (In Tscherwonzy Merseburg 1000 Lei und 36,00 bis 41,00 46, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 52,00 bis 54,00 Æ, | 1000 engl. Pfund 943,16 G., 945,04 B., 1000 Dollar 19415 @ Erfurt . cieiós ‘L0G Lei 100 Lei 9472 9492 9477 9497 Kakao, stark entölt 160,00 bié 250,00 4, Kafao, leiht entölt 270,00 | 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,20 G., 46,30 B, Schleswig unter 500 Lei | 100 Lei _— ie 2455 2475 Hs O eth, ee u. E ees M, S S dannover . ; f t JVO MÆ, Zuder, eits D, 16 94, M, Zucder, Halsinade i 1 Hi / Swedishe 10 Kr, 11985 11329 | 11263 11307 | 54,50 bis 56,50 , Zucer, Würfel 62,00 bis 6850 (6, Kunsthonig | _ London, 9. Oktober. (W. T. B.) Silber (Shluß) 15 O 100Fr g, Moe 100 Eee S EnS drt ae in F kg-Pacungen 63,00 bis 66,00 4, Zudtersirup, bell, in Eimern Silber auf Lieferung 16®/g. | t E / ' 04 ' 73,00 bis 80,00 4, Speisesiruv, dunkel, in Eimern 60,00 bis 72,004, Wertpapiere.

Spanische . . [100 Peseten 4241 4259 41,37 41,53 i Mz; ; ; ; T sches - sow: Pes , , F , Pitauments Vierfrucht, in Eimern von 124 ke 70,00 bis 76,00 M, Frankfurt a. M, 9. Oktober. (W. T. B.) Frankft. y

5000 u.1000K. | 100 r. 12,43 12,49 12,415 12,475 fiaumenfonfiture in Eimern von 124 kg 84,00 bis 90,00 Erd- | Hank 154,00, Oesterr. Cred.-Antt. 27,75, Aschaffenburger Bunte

500 Fr. u. beerkonfiture in Eimern von 124 kg 146,00 bis 150,00 4, Pflaumenmus, Í cat 4 Kr. u. dar. |100 Kr. 1243 12,49 12415 12,475 } in Eimern von 124 und 15 kg 72,00 bis 80,00 , Steinsalz in Fraue get Stim Gt A Me 10

Ungarische . . [100 Pengò | 73,32 73/62 73,32 73,62 x : : L ; | pes L bis 8,60 ., Steinsalz in Pakungen 9,80 bis 13,00 M4, mann 71,25, Holzverkobluna 83,75, Wayk u. Freytag 47,95, vy Ma z in Säcken 10,80 bis —,— H, Siedesalz in Packungen 13,00 Hamburg, 9. Oktober. (W. T. B.) (S@Whlußkurse.) [J

Dée Cileilag s Baut von Dagiréi j / 18 19,00 M, Bratensbmalz in Tierces 144,00 bis 145,00 4, Braten- | dyrse der mit „T* bezeihneten Werte sind Terminnotierun zig ist mit Wirkung f {malz in Kübelr 145,00 bis 146,00 .4, Purelard in Tierces, nordamerik. Commerz- u. Privatbank T 114,50, Vereinsbank T 105 00 en ab 10. Oktober von 4 vH auf 5 vH und der Lombardfaß von 5 vH | 139,00 bis 141,00 #, Purelard in Kisten, nordamerik. 139,00 bis Büchen E 50 e dns 9 fet. T 74.96 S Lübe auf 6 vH heraufgesezt worden. 141,00 , Berliner Robsckmalz 147,00 bis 153,00 , Corned Beef | amerika 7 161,00. Nored, Lloyd L 79.00, Calmon Ait 08 a 12/6 Ibs. per Kifte 81,00 bis 83,00 .Æ, Corned Beef 48/1 1bs. per Harburg-Wiener Gummi 52,00, Alsen Zement 120,00, Anglo-Gunl

i t i C i Aachen . . Nach eiñem gemeinsamen Bericht der Jndustrie- und D MELIREROL S ey R ug A A garine, 45,00, Dynamit Nobel T 60,50, Holstenbrauerei 152,00, N Sigmaringen . .

andels ige | Ÿ : | i i Mi = Svel Le: @ 2 i burg-Rubrort, Essen Glavbas Rherdt- Neuß, | 126,00 4 Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 158,00 bis 195,00 Æ, | Sisueter 00, Dtavi Minen 28,75, Freiverk e hr: Ela tandetdursBnt Krefeld und Münster, bietet die Lage des Stein. IT 139,00 bis 142,00 .4, Molkereibutter Ia in Tonnen 296,00 bis Wien, 9. Oktober. (W. T. B) (In Swillingen.) Vill R tteabur 2-Steelig

kFobl j z ; S n 306,00 4, Molkereibutter 1a gepadckt 308,00 bis 318,00 A, Molkerei- utt: i z ohlenbergbaue s nch wie vor das Bild einer shweren Absatz- butter ITTa in Tonnen 284,00 bis 294,00 46, Molkereibutter Ila ge- g tg 2 Beate B E S L: e R

Trise. Gegen Ende des Vierteljahrs maten si die Anzeichen einer ; äni i saisonmäßigen Belebung bemerkbar. Infolge der wirt)chaftlihen De- VoS 00 bis F3C 20 4%, Artlanddbutler vüntie eza 200 Tie Türkenlose 19,30, Wiener Bankverein 17,50, Oesterr. Kreditanst Landesdurhschnitt .

pression 1 Snduftriebr j n g D oh ck ; i Bestätigung ‘i den tele Weben pee uml bie | 360,00 d, Eped, dul, ger, 8/10=18/24 170,00, bis 210,00 e, | 8/20, ingar, Kcditbant 81,00, Staatsbabnaktien 27.00, Dun, p de gee Auch ist die geringe Industriebrennstoffabnahme TeEner bangen Me Zier S E gr V Siemens - Schuckert 166 9, Brüxer ar Le et Red Ur s auf das Iachlassen der jahreszeitlihen Beschäftigung zurückzuführen. E : s , N 0 / e } 20,30, Felten u Guilleaume (10 zu 3 zusa el gt) 186,25, K Dreien . «o Sowohl im Jn- als auch im Auslandwettbewerb berrshte der \{ä1fste echter Edamer 40 0/0 145,00 bis 174,00 #4, echter Emmenthaler, voll- A.-G. —,—, Prager Eis 357 00 "Maas E 79,00, M ldenburg: Konkurrenzkampf. Vornehmlich die englische Koble bereitete in Süd- fett 288,00 bis 314,00 #, Allgäuer Romatour 209/ 116,00 bis Werke (Waffen) 230, Skod fe . Eseieor viect, 10 fandesteil Oldenburg und Mitteldeutshland und au an den Küstenpläßen dem Ruhr- 136,00 4, ungez. Konden8mil{ 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 6, M Ebridaadet mi Ae e C A ‘teyrer Papierf. 970 : E NIE O A es m nit noch weitere ee E L L E was 31,00 bis 38,00 „e, Speiseöl, trage gr 1,50, Éibcunriónte Del ane S a „__ Birkenfeld . 2,0 ; Z " Oktober 1929. ; : “t er Huhrbergbau gezwungen, den englischen s E / rente 1,41. Landesdur(schnitt . . 2,8 20 1 28 27 Ÿ 1913 . Preisunterbietungen in den bestritt Ï ' ' ' ' ' r v i E Mie a E Amsterdam, 9. Oktober. (W. T. B.) Amsierdamsche Bul In der obenstehenden Uebersicht bedeutet ein Stri (—), daß die betreffende Frucht gar niht oder nur wenig angebaut ist, ein Punkt (. ), daß Angaben fehlen oder niht vollständig gemacht sind.

in holländisher und Saarkohle haben zugenommen; die loth- 176,00, R ; i ; ringi\hen Gruben traten, vornebmli®h aufdem Vbbeutsehea Mert als nitt Aktien 200,00, Amer Berbora Werl. p g Die Saatenstandsnoten find bei jeder Fruhtart unter Berücksichtigung der Anbaufläche und des Ertrags berechnet worden.

Pee af de Belineti, Ba L pu P S | erie van E Ee egn tsen und | Gai L Ga fine: Genre Cut: d Pes“ far Vemerfungen J ( , denen r Rubrkoblenmarkt gegen- . anzsto orzugs —,—, Amerikan. Glanzstoff common —=— i; } k d S # x , 1, ', D E T 7A ü , .

O 4, Medi ai bnstrie Das O roe ungünstig Devisen. Wintershall 129,00, Norddeutshe Wollkämmerei 59,00, Montecatini Die Witterung war im September vorwiegend 7 von kranken Kartoffeln an der Gesamternte wird in manchen | Lagergetreide gelitten hat, einen guten Stand auf. Die Weiden Eingang neuer Aufträge seit E eine weitere Ginshränkung. Der Danzig, 9. Oktober. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) | „f Deutsche Bank Akt. - Zert. —,—, 7 % Deutsche ReidbWegnerisch und fühl; es gab allenthalben nur wenige regenfreie | Gegenden nicht unerheblich sein. zeigen einen kräftigen Nahwuchs und liefern reihlihes Herbst- - übrig. Eine Milderung ves Aedeiléirangels ® ras E g e arin v Noten: Lokonoten 100 Zloty 57,64 G, 57,78 B. Scheck8: London | Mietbe 5 T Stadt Dresden 93,00, 64 9/ Kölner StabWage, Jn der zweiten Hälfte des Monats trat in Westdeutsch- Die Zucker- und Futterrüben haben sih weiter gut | futter.

die verstärkten Abrufe in Eisenbäbnoderbauttofen eitens bes Mein: 25,01 G, —,— B. Auszahlungen: Warschau 100-Zloty-Aus- S Stablwe Arbed 106,25, 7 0/9 Rhein-Elbe Union 85,09, Wund vorübergehend eine stärkere Erwärmung ein, während sich entwide]t. Die Ernteaussichten sind im allgemeinen günstig. Bei Die Bestellung des Wintergetreides hat in der bahnzentralamts in Ausführung des Arbeitsbe)chaffungsprogramms Beo pábidna 67,68 S 957,77 B., London telegraphishe Auszahlung 7 0/0 ‘Verein. Stcélterke 76 6h i n Ls e Dilltfe 750 E deulsczand die Temperaturen in normalen Grenzen | dem Mangel an Sonnenschein wird jedoch vielfah mit einem gpeiten Hälfte des Monats September gute Fortschritte gemacht.

At D 1 D E . / d 4 1 s . . . N / d î ü i î (' 2 i i i i ä i Neichsbahn. Dadurch haben vor allem die {weren Walzenstraßen Wien, 9. Oktober. (W. T. B.) Amsterdam 285,36, Berlin e Deutsche Rentenbank C. v. Obl. 81,00, 6 9/9 Preuß. Anleihe E Fn O E, er AILEN E ut SLIOYEE MEYYES L L Blech Uo S ieriters find

bessere Be|(äftigung getunden. Der i ¿ : r ets y Dio in A M : ; i 2 aaa a a 168,89, Budapest 123,90, Kopenhagen 189,15, London 34,381, New | Reigganleihe 1965 (enen Goldnt. 1934 89,00, 54 0/ Deutlideutichland zune großen Teil hon beendet, Jn Gegenden einigen, Gebieten Nord- und Ostdentschlands, wo sehe ausgiebige | zum großen Teil schon gesät und stellenweise bereits aufgelaufen. j or ,39, Paris 27,762, Prag 20,9834, Zürih 137,50, Marknoten : ( : a0 S ETBLUN Dr, /Vs nit hwerem Boden hat die Nase die Erntearbeiten verzögert. Fiederioinge die Erntearbeiten exschwerten, konnte sie meist in An Schädlingen werden nah wie vor hauptsächlih

168,14, Lirenoten —,—, Jugoslawishe Noten 12,50, Ischeho ; ; z: ä s ie i i ächtli S f ; vati 4 ; avis A Die Ernteergebnisse werden der Menge nach im allgemeinen als | befriedigendem Zustande geborgen werden. Jn Süddeutshland | Mäuse erwähnt, die in den Kleefeldern mitunter beträchtlichen 9 Qu ageugelt [lung für Kohle, Koks und Briketts an lowarie n O Polnische Data —-e Dollarnoten 708,70, Berichte v ärti » -Mteichlich e Jn feuchten Den Died éVecdin6s über | er Los Klee Bub Lu ite stellenweise nós einen recht guten | Schaden angerichtet haben. Auch über das Auftreten von Acker- S fee Ruhrrevier: Gestellt 21675 Wagen, nicht wos “fa E Sebi d ei R Le —,—, Belgrad 12,557. Brad f E S x tes A “g A O E E A Fäulnis und andere Kartoffelkrankheiten geklagt. Der Anteil | dritten Schnitt. Auch Stoppelklee weist, soweit er niht durch | shnecken wird geklagt. f : s i 1 9. ober. E O Ür olle zeige i Prag, 9, Oktober. (W. T. B.) Amsterdam 13,59,55, Berlin | sich bessere Nachfrage, jedochß waren die Verbraucher nur ¡u Berlin, den 8. Oktober 1930. Statistisches Reichsamt. Wagemann. Di i 4 l 802,25, Züri 655,00, Oslo 901,75, Kopenhagen 901,50, London | \haffungen auf niedrigem Preiäniveau bereit : ie Glektrolytkupfernotierung der Vereinigung für | 163,79, Madrid 333,00, “Mailand 176,50, New York 33,702, Paris deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des | 132,28, Stockholm 905,00, Wien 475,45, Marknoten 8015/, A

„W. T, B.“ am 10. Oktober auf 96,25 4 (am 9. Oktober au Polnische Noten 376?/g, Belgrad 59,79, Danzia 656,00. = o 96,25 M) für 100 kg. : | Budapest, 9. ‘Oktober. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien Öffentlicher MMnzeiger-

E

Wiesen

24 25 26

Schaumburg-Lippe .... Lippe

Braunschweig . .

Anhalt

L L U Ha N

- - - S En _

Buen

O O DO D Uo H 00 D

-

Do DO Go I DO O DO DO

- - -

-

- - -

Co do bo bo D

do bo bo bo D

Sachsen Kreishauptmannsch. Dresden . Leipzig . . Ó Chemniy . Ü Zwickau . . Bauten . .

Landesdur{schnilt Thüringen

- - = = - - -

D dD

Î O O

Do Do O DO DO O C D

m E D. E M -

O O O DO DO D DO DO C DO Go L DO do Do O D

O9

O A

D _ -_ - - e _

D9 Do Do DO D

P46. E _ - - -

-_ -

do Do,

bo Do

f A i C DO Do DO DO

O R f R C

-_

DO en *

. * D9 i M M I 0 —I O D U D E N O I d [B Do! Do d} O do S

DO - -ck [Do do D

“s D pak O [O bck

Co DS C DO DI D DO D D

Do O Do D

- - - -

-

Hessen Provinz Oberhessen . . e Starkenburg . s G Rheinhessen « - -. Landesdurch\chnitt

Bayern Neg.-Bez. Oberbayern . ¿ Niederbayern als t + berpfalz . . Oberfranken . Mittelfranken Unterfranken Schwaben

Landesdurchschnitt

Württemberg S a 6+ Schwarzwaldkreis . « « JIagstkreis Donaukreis . .

Landesdur(schnitt

Baden 5 Landeskomm.-Bez. Konstanz . . S reiburg . á arlsruhe . Mannheim .

Landesdurchschnitt Deutsches Reich im Oktober1930

3,9 Dagegen im September 1930 . Â - August 1930 .

_ =

-

- _ -_ _ _ S)

Do | Do Do DO Do D

-

Rho OORMANUNLIILINNAWANLIINMR R OIOOo O Do dO o] Us I

- _

|

Do

= - _ - - _ -

bos O DODO o D D o O I

_ P, - _ _ _

Do NNATMANNOLLLI A O

| |

DO O I DO D DO DODO DO DO DO DD DO DO O DO O DS

D

l

- _ _ _ -

Do i O i Co U ON D —A O H M M I Ls O N M U A O O U N U S On

DO DO DO DO b) DO DO BO DO O DO DO I L

Stade . . Osnabrück Aurich . . Münster Minden Arnsberg Kassel . Wiesbaden

Düssel Ain. Sre s

Mo O Do DO D Uo i D M —I Lo O C0 —I C0 —I O O M D D ID Io DSD DO| D b b O DO DO DO DO Do Lo O O D L L H E

Go do bo DO bO DO O DO BO DO DO DO

-.

ol Ob Db Do | m Do Do DO D DD T O|MOWVOOOMmM

D DO DO DO DO D DO O DO DO DO I D C I DO I D I DO I DO DO C C

do do

_—

_

- - _ -_ _ - -

DO DO DO DO DO DO DO DODO DO DO DO C DI O DI O DO DO DO DO O DO DI I O

_

Do bo D Do D DO DO D C DO

- -_ - -

D | D s DODO DO DO DD omo ck— ck Do

Do Do DO

Do do Do

-

-

bo bo

-

Do Ls H G H U A D M U-U I V A ORNOLARN N H O

DO DO s DO D DO D DO

-

bo bo Do O D bO DO ps DO b b DO DO O DO

-

D _- D DO H L D UTOIR L N U N N

_

E: 0.0 ch D Dm D P E D

bo bO DO DO DO DO I DO O

_ -_ - _ -

Do do dodo

-_

dO D bet bi DO O DO DO D m [Hi O Do Ha D s DO Dol bo © Co bo D L D Olo O too bor bo D] r Do DO O DO DO

DODO Do Do do,

-_

Do Do O O DO DO DO O

DO O T R DNBDDII D C L D O U N O M II O D U H U A N U I Us N N DO R D do do

bo 00 DI Uo I D

Do bo DO D D D] i L DO S I L R

- _

bo bo, Do bo O DO DO s | O0 L Do LI

DO| dI D Do D T

R A E a E n 2% E R E e E L E A E E A A N C E 6 un 25 a 1 e E e ee oooooooo eee

E E P 4 t O 6 O 2E 1 0 E A n M T E

Do I D D O D D bs D DO Do O

-

O Ams

D DTNE ck

- _

_

_-

do Do Do, Go 003 A

Do O Do | DO DO D D o He Lo d Do DO| Do D DODD o M0 d | DO O O DD

Do

DO| do do Do O omo Lo D H C

do | D

- -

Do | Do] Do DO D do do do o LLRRMRRRR bo| do

-

bo | do

-

Do| O Do O La

DO J D

-_ -_

Do 0 O “A ck|*

O)

O Do Do Nor do Go o

- - -_

m D

bo bo do G

-

2,9

s oor Go] do Do s DO

do [S

2, 2, 2

O

- -

_ - -

DO| Do DO O DO Dou I Do! DI DO DO D

O R

o DO| Do do DO DO

o do|co) t

o do do

D | Do DS O DD wo [- 000

Go DD do dos o

_

-

Ma [ho U D Ov

Ma Ido wo D O 2 } do | Do D en Il O80

3,0

o

2

2, 2, 3

Do Do Do | TS

o L H DS

Mj

DD

DS

DD

d o G O

woan rom O

2 00 “A oORNNI Bo O

h ck O -I

- -

DODO

D omo I

Do O Do d OR DODODO Go D DD I N Go D G D D Po DO DO DO

_-

'

- _

I Do o Do D

_

D

O

D

HD

r

HOT

r O R Co DO C5 C DD Po

,

80,683, Berlin 135,974, Züri 110,982, Belgrad 10.13. Gesundheitswesen, Tierkrankheiten uud Absperrungs

; London, 10. Oktober. (W. T. B.) N dari maßeregel Ber « d; ; : : _ e . er. - Ne De ew York 485,85, Paris egein. mitte L i E (Tf RE ierungen A I LERES SEULAO Amsterdam 1204,62, Belgien 34,83, Italien 92,80, Berlin | "" Der Ausbru@ch der Maul- und Klauenseuche ist vou : i han dels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpaungen.) | Aires 386 0100, Spanien 47,824, Wien 34,43, Buenos | Sthlacht- und Viebhof in Zwickau am 7, Oktober und wn 1. Untersuhungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgefellichaften auf Aktien, Notiert durch öffentli angestellte beeidete Sachverständi ps der S rig 9 : Schlacht- und Viehhof in Hannover- Kle efeld am 8. Oktober, 2. Zwangsversteigerungen, 9, Deutsche Ie ONGaten, ndustrie- und Handelskammer zu Berlin. und WVertret 6 ch e aris, 9. Oktober. (W. T. B.) (Anfan gs notierungen.) | der Ausbruch und das Erlöschen der Maul- und 3, Aufgebote, 10. Gesellshaften m. b. H, rauchershaft. Preise in Reichs z E nd Serireter der Ver- | Deutschland 606,50, London 123,824, New York 25,482, Belgien 355,50, | Klauenseuche vom Zentralb e er Maul- un D Se Zustellukgen 1L Genossenschaften, i n Heihsmark: Gerstengraupen, ungescliffen, | Spanien 255,00, talien 133,45, Schweiz 495,00, Kopenhagen 682,00, | 1930 amtli§ gemeldet R viehhof in Berlin am 8, Okto 5. Verlust- und Fundsa en, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen,

k tpapi 13. Bankausweise 7 Alticonesoli@aften E 14. Verschiedene Bekanntmachungen.

Statistik und Volkswirtschaft 8 : Z L Aufgebot s des Papiers, mit Ausnahme des Antrag- | [62978] [62975] Aufgebot. 1 [62979] ;

i i i Í Ï f tellers, des Auktionators und Schuh- 1 t H Gritte- Die Firma Oskar Dickmanu, allei-| 1. Der Shuhmacher Peter Müller sen,, Rentenbewegung M der Fuvalidenversicherung im 2, Vierteljahr 1930 L d, Aufgebote. O "Anga dein in E. Mera C E enr aO E niger Haiater: Bruno Dickmann in |2. der ea Josef Müller, 3. der dann (im Aus@luß an Reithsarbeitoblatt [A. N. f. N. V. 1930 S. 19 316). #2077] Aufgebot. Kloster Wennigsen, eine Leistung zu b. t O a in Berlin SW. 68, Alexan- | Berlin 8. 14, Alexandrinenstraße 63/64, | Friedri Müller, 4 der Jakob Y Aae, i : B: Der Bankier Conrad Cohn zu Berlin- | wirken, insbesondere Zinsscheine und Er- E 110 eian burt ibren | Vertreten dur Rechtsanwalt Georg | 5. der Johann Ss H t bi Ls Gefsamtheit der Versicherungsträger einshließlih der ehemaligen Landes- - : T memem F genau, Ortrudstr. 3, vertreten dur | neuerungssheine auszugeben. Geschäftsführer Ádolf Winser und Hans eng Ee ab n EBLO n Fen L T ite: e versicherungsanstalten Westpreußen, Posen und Elfaß-Lothringen sowie Inbalidenrenten Kranken- Alters- Witwen- Witwen- Waisenrenten Bindmüller in Dit ‘bat ey Auf: V laaeike Ale 27 Golozewski, ebenda, Prozeßbevollmäh- Oa ‘eines in der Nacht vom In Grundbuch von Plaidt Bd. 16

der ehemaligen Pensionskasse der Neichseisenbahnen, soweit unter deren kranken- | (Witwer-) ——Wtbot der tigte: Rechtsanwälte Dr. Herbert j Art, 770 unter der laufenden Nummer 5 N S - , 3 j verlorengegangenen Aktien E e ; fin | 19. zum 20. September 1930 bei der | Art, er d L

———_ Dimungönnunern ao Kenfen tiefe fferfomt | Mine | Fun | 0} ales | aier | nten | nee | Guta Pn enth t Verur | Die dieg Binee, Vagenegne | V8 When, 4, hal dos asgeboi| Lou elle" verübten Coc12 tue eure Juri, Ver, Pet bahn : amme s et Ge zu Dortmund | ¿brik Eggebrecht und Schumann, Bln.-| dec angeblih verlorengegangenen | Van! Maviina Wed t m 4. Dezember 1899 einge-

2 3 4 E Whig ot. Der Inbaber der Urkunden Pankow f Í 27/34 vertr. durch | Wechselurkunde vom 8. Oktober 1928 geblich verlorengegangenen Wechsels, | straße, a thek von 1000 M beantragt.

Bestand am 1. April 19301) as 6 7 8 - 9 ere Wfgefordert, spätestens in dem auf eo E E Stein, O ber 1905.20 RM, fällig am 8. Januar | aus dem der Firma Oskar FORE ae O o her s e meg U Jim 2. Vierteljahr 1930 wurden Lde A Ra LAE 20 708 E 49 290 2274 539 331 458 381 bor e O Sus Ew. 7, Unter e Muden 45, at das | 1929, ohivar e i T Be: E n tem Wed E e eian gefordert, spätestens m E lebten wieder auf ; i a Æ e 57 866 9 257 Wt. 60, anberaumten Aufgebotstermine | (ufgebot des gge Aan s r r S cboda hereingenommen hat: KM 100,— vom | 13. Januar 1931, mittag r,

fielen wêg - ¿ « M Er = a Weine N YCDOLPLETMINE | 193) über 170 RM, gzahlbar am | Muth, A.-G., in Kößschenbroda, Aus- | 2 g ' ( vox dem unterzeihneten Geriht anbe-

g 35 766 24 054 11712 1450 13 Tar 10 826 è Rechte anzumelden und die Urkunden 15, April 1930, Aussteller: Paul Perschk, | steller: dec Zeits - apt e Adolf | 4. August 30 per 5. Oktbr. M es raumten Aufgebotstermin seine Rechte

Bestand am 1. Juli 1930 9 084 902 1 366 26 802 bor, i - 684 718 21 ¡julegen, widrigenfalls die Kraftlos- 7 L 2 j | steller: Johannes Müller, M : : i Unter den neu festgeseßten Nenten , Les 2261 988 930 451 662 rung der Urkenden erfolgen Vin. Inhaber: Ernst Pers tant: Sieg-|Winser & Co., Gesellschaft mit be jizohs 7 Bezogener: A. Schneider, | anzumelden und die Urkunde vorzulegen,

k i mund Baumgart in Berlin-Weiße see, | schränkter Haftung in Berlin SW. 68, | P09 Bd 483 die Kraftloserklärung der a) befanden si mit Kinderzusuß i Lg 12 654 10 897 1757 ortmund, den 25. September 1030. | Feuntragt. Der Inhaber der Urkunde Mlexandrinenstraße 110, zum Zwede der Denen T, Des E Urkunde erfolgen wird, =— 3. V, 4/0. ) Zahl der zugehörigen zushußberechtigien Kinder . . S 23 079 20 340 2739 E a Das Amtsgericht. wird aufgefordert, spätestens in dem auf | Kraftloserklärung beantragt. Der Jns- | der Urkunde wird aufge L Andernach, den 17, September 1930. c) waren auf Grund des Art. 3 des Gesezes vom » T. 1929 E [63267] Zahlungs A ae: 1931, vormittags | haber der Urkunde wird aufgefordert, | in dem auf den 30. April 1931, vor- ae E (RGBVl, 1 S. 136) fesigeseßt „ee o oem e oe. S d 8 Vor Einleitung ey Aufgebotsverfahrens 11 Uhr, vor dem unterzeichneten - | spätestens in dem ae ur ag O Sai D Aler 18 R tim s N y LETA _— et 9% Li s b Aufgebotstermin | 1931, mitta r, vor dem p I EES 1} ree Durchschniltliche Bezugsdauer der weggefallenen Renten . . . { E c L F 10 12 io z # | bungen dec Ee seine eee Eee E bis Br: wide Beam i cht anberaumten wenn Ausgebotecun ene Le Ae ai iet A C I E 5 E ! 68 uan 30 ua 92S ToIS | ad losen, idr ente e | melden und die Urkunde vorzulegen, | legen, widrigenfalls die Kraftloserflä- | bat am 22. 9. 180 teloenzes Auts&luß, ° ' f i “Tuateht ; ¿ri F wird. rteil erlassen : L Für fra ) , uer Diilprozeßorbnung wird der en S widrigenfalls sie für kraftlos ertlärt | N ee Sleben (Bode), 7. Oft. 1090. | klärt: Va 1299/29. Die aut den In

1) Dem Bestande vom 1. April 1930 (Neichsarbeitsblatt (A. N. f. N. V. S. IV 316) sind binzugeseßt Saarrenten ges ; é E ; pr: rhr da und dur t j fe 4776 Witwenrenten, 2709 Waisenstämme, 4239 Renten für Einzelwaisen. Ferner sind 3 Krankenrenten zu den Invalidenrenten und 3 Witten N ee A N übergeiührt E heelerin, E Ie an ben Inhaber e Natgeciót, ae Amtogericht Köhschenbroda, 22, 9. 30 Amtsgericht. haber lautenden Pfandbriefe der ' rlagt, an L : Gt ß