1930 / 243 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staätsanzeigër Nr. 243 vom 17. Oktober 1930. S, 4.

Erste Anzeigenbeilage |

¡Deutschen Reichsanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger | (le 243. Verlin, Freitag, den 17. tober 1930

132,35, Stockbolm 905,10, Wien —,—, Marknoten 8007/4, | Commerz- u. Privatbank T 121,50, Vereinsbank T 102,50, Lübeck- | Grundsäße für Oelfeuerungsanlagen. Betrieh vyoy 5 Polnische Noten 376?/z, Belgrad 59,794, Danzia 656,00. Büchen 69,00, Hamburg-Amerika Paket. T 76,75, Hamburg-Süd- | scheiben (Schleifkörpern). Ausnahmebewilligung Für leß

Buda ve st, 16. Oktober. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien | amerika T 158,50, Nordd. Lloyd T 77,00, Calmon Asbest 11,00, Fahrkorbaufhängung bei Treibscheibenaufzügen. R ledern 80,533, Berlin 135,782, Züri 110,964, Belgrad 10,13. Harburg-Wiener Gummi 51,00, Alsen Zement 122,50, Anglo-Guano | der Namen und Anschriften der Vorsißenden der Facha du

London, 17. Oktober. (W. T. B.) New York 485,96, Paris | 41,00, Dvnamit Nobel T 65,50, Holstenbrauerei 148 B., Neu | für Hausarbeit nah dem Stande vom 1. 10. 1939. Zas shü 123,91, Amsterdam 1206,25, Belgien 34,854, Italien 92,81, Berlin | Guinea 287,50, Otavi Minen 31,50. Freiverkehr: Sloman | Arbeitsschu A: Arbeitershußbilder des badischen g, 1 20,43, Schweiz 25,014 B., Spanien 49,70 G., Wien 34,44, Buenos | Salpeter 80 B. E 9 aufsiht8amts. on Oberregierungsrat Emele, Karlsr t Aires 38,06. Wien, 16. Oktober. (W. T. B.) (In Schillingen.) Völker- | Verwendung neuartiger remsen im Fuhtgewerbe.

nt et E Cw m aa R mm

[64911] Oeffentliche Zustellung. | mit der Aufforderung, sich durh einen gegen Friß, Andreas, led. Mühl- forderung, einen bei dem gedahten Ge-

Paris, 16. Oktober. (W. T. B.) (Anfan gs notierungen.) | bundsanleibe 106,75, 4 9/ Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 °/9 Rudolfs- | B. Feindler, techn. Aufsihtsbeamten, Wuppertal-Öberh 0 a) \ b t Die Frau Anna Weidemann geb. | bei diesem Geri - ti i 28 Koftoilo Deutschland 606,50, London 123,924, New York 25,504, Belgien 355,50, | bahn 5,28, 4 °/9 Vorarlberger Bahn —,—, 3 °/9 Staatsbahn 117,00, | Eingesandtes: Förderung der Unfallverhütung. Von S 3, u ge 0 C. Ludwig in Heroldishausen, Gaus! anivale als R ETeS ediD bekennen Aufent es S Bi. al B Du F gr Ban, Syanien 247,50, Jtalien 133,55, Schweiz 495,75, Kopenbagen 682,50, | Türken1ose 18,45, Wiener Bankverein 17,45, Oesterr. Kreditanstalt | ingenieur Dipl.-«Fng. Linß, Berlin. Neues vom Arbeit Aufgebot. | Nr. 36, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- | treten zu lassen. : Amtsgericht Staffelstein we E Vater- Die Geschäftsstelle des Landge ihts Holland 1028,00, Oslo 682.00, Stockholm 685,00, Prag 75,60, | 47,25, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 25,60, Dynamit | Neue Schußvorrichtungen. Die Unfallverhütung in Oefte b) 1 über 700 RM, ohne An- anwalt Appelrath in Mühlhausen| Naumburg a. S., 14. Oktober 1930. schaft und Unterhalts Kla beben iomianet in: tdgerichts, Rumänien 15,15, Wien 35,974, Belgrad —,—, Warschau —,—. A. - G. 500,00, A. E. G. Union 19,40, Brown Boveri —,—, Mitteilungen, Bücher- und Zeitschriftenshau. Hier 1 VeVNe -llungs- únd gli feits- i. Thür. klagt gegen den Zuschneider| Die Geschäftsstelle des Landgerichts. | mit dem Antrage, zu erkennen; 1. Es [64906] Oeffentliche Zustellung Paris, 16. Oktober. (W. T. B.) (Sch{l kurse.) Deuts- | Siemens - Schuckert 166,75, Brüxer Koblen —,—, Alpine Montan Beilage: Rationalisierung und Arbeitershug. (Studienreise Þ des fn Anna Tucholski mit Walter Weidemann, früher in Mühl- | S A E wird festgestellt daß der Beklagte der Der Haus- und Grundbesiver-Verein land 606,75, Bukarest —,—, Prag —,—, Wien 35,95, Amerika | 20,55, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 186,75, Krupp | die englische Baumwollindustrie.) Von Dr. Dr. Waffensg uh welcher Anton Tucholski aus- ay i. Thür., Johannisstraße 28 bei [64908] Oeffentliche Zustellung Bade E e s ezember 1929 von zu Leipzig-Gohlis, jur Person, Prozeß- 25,49}, England 123,90, Belgien 355,50, Holland 1027,75, Jtalien | A.-G. —,—, Prager Eisen —,—, NRimamurany 78,80, Steyr. Professor an der Universität Heidelberg. = Teil Y g migung Anton Tucholski gezogen &rau Müller, Jeßt unbekannten Auf-| Die Arbeiterfrau Marie Seelig geb. | der led Heimarbeiterin Maria Kobras E olle tigte: S Rechtsanwälte Dr 133,40, Schweiz 495,75, Spanien 247,90, Warschau 28,60, Kopen- | Werke (Waffen) 2,03, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. ——, | kanntmachungen über Tarifverträge und über A E “Tucholski mit Genehmi- enthalts, * auf Ehescheidung aus Wruck (Fruck) in Trumplauken, Kreis | von Weißenbur außerehel. geborenen Richter, Dr. Weigel und Donner, hagen —,—, Oslo —,—, Stockholm —, —, Belgrad —,—. Scheidemandel —,—, Leykam Josefsthal 3,95, Aprilrente 2,01, | nehmigungs- und Festseßzungsbeshlüsse der Fachaussüsse c E on Tucholski und von $ 1568 B. G.-B. und Schuldigerklärun Jnsterburg, Prozeßbevollmächtigte: Kindes Frmgard ist. 2. Der Beklagte Leipzig, Tröndlinring 3 II1, klagt gegen

des worden ist, und des Beklagtengemäß$1574 Abs. 1 B.G.-B. | Rehtsanwälte Dr. Fließ und Dr. |hat an Klägerin für die Zeit vom den Kellner Otto Bergmann, früher

Amsterdam, 16. Oktober. (W. T. B.) Berlin 59,024, London | Mairente 1,45, Februarrente 1,46, Silberrente 1,49, Kronen- | Hausarbeit. ch giriert é agte d Ma 4100 RM, ohne Angabe Die Klägerin ladet den Beklagten zur Priewe, hier, klagt gegen den Arbeiter | 31. Dezember 1929 bis zum vollendeten in Bitterfeld, Schreberstr. 5, jeßt un-

12,06, New Vork 248,25, Paris 9,734, Brüssel 34,604, Schweiz | rente 1,45.

4825, FITtalien 13,00. Madrid 24,05, Oslo 66,40, Kopenhagen Amsterdam, 16. Oktober. (W. T. B.) Amslerdamsche Bank N ; T Pehsel UDET Tiakei mündlihen Verhandlung des Rechts- t S j ; j C 5 G0 ten Auf 5 t

2 A N COTRLIO A , 4 / l r. 43 des M inisterial-Blatts für di ; 3- und Fälligkeitstages, l : ndtung e Rudolf Seelig, unbekannten Aufent- | 16. Lebensjahre des Kindes eine je für bekannten Aufenthalts, unter der Be-

66,40, Stockbolm 66,674, Wien 35,024, Prag 737,00, Helsingfors L Notterdam|che Bank aae Deutsche Yeicbsbank, t ere Srewaltóna vou Uk Obfiles 1930 Gar eubilds ga e d Bs mit Ge- streits vor die 5. Zivilkammer des Land- halts, mit dem Antrag auf Ehescheidung. | drei Monate vorauszahlbare Unterhalts- hauptung, daß der Beklagte die am

—,—, Budavest —,—, Bukarest —,—, Warschau —,—, Yokohama ftien —,—, Amer. Bemberg Certif. A 6,25, Amer. Bemberg Fnhalt: Kommunalverbänd e. RdErl. 8. 10. 30 Q her 2 Anton Tucholski aus- 9eri ts in Erfurt auf den 3. De- Die Klägerin ladet den Beklagten zur | rente von 360 RM dreihundert- | 1. 10. 1929, 1. 1., 1. 4, 1. 7. und 1. 10. (#

S L a] . 9; T EL F 2 A 2 ; k & y de ta e S: . ° D n L e. E c. - : “Züri b 17. Oftober. (W. T. B.) Paris 20,18, London Glamisto Bee A Ern S o nerifan. | perteilungen f. 1930. RdErl. 10. 10. 30, Anordnung 0e Anton Tucholski gezogen Bimmer Ne 96 nit dec Cnsfotderte en Mrdaniletgy Be. Tes Ba o Tee ie elen 10 En Pren 3000 RM {o- 25,014, New Bork 514 65, Brüfjel 71,74 “Mailand 26 941 Madrid | Wintershall 134,00 Norddeutsche Wollkämmerei —,—— Montecatiní Zuständigkeit zur Zustimmung zu Gemeindegetränkesteuero1dnung pon Anna Tucholski mit Genehmi- ih dur einen bei diesem Gericht d ae oe _peR g T der | richten. 3. Der Beklagte hat die Kosten gege res Se M 98 RM 50,00, Holland 207,40, Berlin 122,40, Wien 73,59, Stockholm | —,—, Deutsche Bank Akt. - Zert. —,—, 7 %% Deutiche Reichs- | __ Gemeindebestand- und Ortönamenänderungen. Þ ol i zei eh des Anton Tugore E ind gelassenen Rechtsanwalt als ‘Prozeß Maa E 9 S in Urteil ‘i e ger ay Dia A ia Mitcliedsbatrag L ÍA RM « E s N E D E T h f E: d s e a 2 E , E c i î i E 1 iri , . E D © e * P S , E L, 2 A # F . H 138,20, Osl1o 137,674, Kopenbagen 137,674, Sofia 3,723, Prag 15,27, | anleihe 975/42, 7% Stadt Dresden —,—, 64% Kölner Stadt- B S E LA T M Kühn giriert worden ist, si Div mächtigten vertreten zu lassen. mer 25, auf den 10. Dezember 1930, | mündlihen Verhan lung ist Termin Le für das Geschäftsjahr 1930 nicht gahie , e; De s L A ur

Mar1chau 957,70, Budavett 90,15*), Belgrad 9,12,80, Athen 6,65, | anleibe-Zert. —,—, Arbed 106,25, 7 9/5 Rhein-Elbe Union —,—, 7 °/ 10. 10. 30, Uebernahme von Schußpol -Beamten in Beamiez t fraftlos E Oktober 1930. Erfurt, den 10. Oktober 1930. vorm. 9!4 Uhr, mit der Aufforderung, | stimmt: Mittwoch, den 3. Dezember mit dem Antrag, den Beklagten

a

E # E 4 S Æ s 5 Á

S i i N a AnES : ck L: L d: n burg, L, 2 e / C2 : s G s ft : Z Aires 175,00, Zavan ry S ms & REE 1400; _Huenos M e Bee B oa: f s B rir“ mgs E iee 8 MOSaE L S 2 Baba "Leb Landjäg le in Allensj s Das Amtsgericht. der Gesbéfioelle bes SeabgeriGt. Dlcnenen E i cir mger AeriggeriGis Er affe E eie, rg Sie ¿ Kopenhagen, 16. Oktober. (W. T. B.) London 18,16, | 7% Deutsche Rentenbank C. v. Obl. 82,50, 6% Preuß. Anleibe | ti. 4. 10 20, Polizeiarztl. Lehrgang, RdErl. 6, 10 bevollmächtigten vertreten zu lassen. | stein. Hierzu wird der Beklagte ge- 318,388 RM (dreihundertachtzehn Reichs- E New York 374,12, Berlin 88,97, Paris 14,75, Antwerpen 52,16, | 1927 75,00, 6 9/9 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 —,—, 5 9/6 Deutsche Durch|chnittspreise f. d. Dieuliuterde in d. Landjägerei. Paß, y| N] ; [64901] Oeffentliche stell Zum Zwede der öffentlichen Zustellung | laden Oeffentliche Zustellung und mark 38 Pfennig) nebst 2% Zinsen D R Rom 19,66, „Amsterdam 150,85, Stobolm 100,474, Reichsanleihe 1965 (Young) 73,00, 7 9/9 Blei-Bergbau —,—-. Dre m Be poar je i. E E E larten en 18 Tag np o E Dn Frau Genovefa e use h 9 Blota wird dieser Auszug der Klage bekannt: Armenrecht sind der Klägerin bewilligt. ie, g Ee REERISEE e so 100,073, Helfingfors 943,00, Prag 11,12, ien 52,85. L t b . 19, 9 J über Iu i i bur “HHoator. | acmaht. Staffelstein, L t _|jährlich von 2,38 eit dem Tage ls Stockholm, 16. Oktober. (W. T. B.) London 18,092, Berlin über Kraftfahrzeugverkehr. RdErl. 3. 10. 30, Baupol. Genehq M.» Bd. 62 Bl. 97 in Abt. Ill NeStSamoal is Ge e ‘Vlenwib, s i. Pomm., 10. Okt. 1930. Ge Battslle es Amte it. De Mia ustellung und von 16 RM seit A 88,60, Paris 14,62, Brüssel 51,95, Schweiz. Pläge 72,424, Amsterdam ung v. Geflügelstallungen. RdErl. 6. 10. 30, Gefährdun (Wi: r. 44 für die Ww. Jakob Geyr, klagt gegen ihren Ehemann, den früheren | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle Staffelstein dem 1. Fanuar 1930 zu zahlen. Der u 150,10, Kopenhagen 99,65, Oslo 99,65, Washington 372,50 Berichte von auswärtigen Warenmärkten isenbahnsignaleirrihtungen durch Lichtreklame. Hande| ¿ geb. Biesenbach, zu Bottrop ein- Säuer Undéeas Klimas, unbekannten des Landgerichts Beklagte wird zur mündlichen Verhand- bi Helsingfors 9,38, Rom 19,53, Praa 11,08, Wien 52,622. Ee Bradford, 16. Oktober. (W. T. B.) Am Woll 2 krt Gewerbe. RdErl. 6. 10.30, Werbung f. Abonnentenversidherm Wene Grundshuld von 10 000 GM Aufenthalts früher E Hindenbu Sat H [64910] Oeffentlich l lung des Rechtsstreits vor das Amts3- i Os o, 16. Oktober. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 89,00, | bewegte sich das Geschäft in engen Grenzen und die Preise neigten | g andergewerbe. N euer scheinungen. Zu tejrieintausend- Goldmark mit 9 vom Oberschl, auf Ehescheidung aus $ 1567 * | [64912] Oeffentliche Zustellun D ressentliche Zustellung. |geriht Leipzig, Peterssteinweg 8, Zim- Pas LeAR New Vort 373,87, Amsterdam 150,80, Züri 72,70, | im j iva zu twe nid Guth renzen, und die Preise neigten en B A R RT i Depe e ale A A O verzinslich, wird für H G.-B. und Schuldigerklärung des | Die Ehefrau u Mieten in S AiEs Strat 6 Gau qu Der ol mer #2 aur den E: Mes 1930, elsingfors 9,44, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,50, Kopenhagen i e O E 2, jür Zusgabe A (¡weijifgies erflärt. ä A -B. | Essen- ä - | mächtigter: istand Si in 22m eRag T 100,10 g Me 19,62, Prag 1112 Wien 52.90, veentas bedruckdt) und 2,40 RM für Ausgabe B (einseitig bedruckt). : rop, den 13. Oktober 1930. Die [âgccin, % L L on Weie E Cme O Mabiganivélte Pes E R T A ed) Leipzig, den 14. Oktober 1980. Moskau, 16. Oktober. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) Das Amtsgericht. mündlihen Verhandlung des Rehts- | und Dr. Löwenstern in Essen, klagt gegen | den Magistratsangestellten Bruno Ko- | Der REIGNIINREe der Geschäftsstelle 5 1000 engl. Pfund 943,12 G., 945,00 B., 1000 Dollar 194,15 G,, N 99 ; ; i streits vor die 3. Zivilkammer des Land- | den Kaufmann Josef Mieden, früher | ribki, früher in Berlin NO. 55, Straß- bei dem Amtsgericht. 194,53 B,, 1000 Reichsmark 46,16 G., 46,26 B ummer des Reichsarbeitsblattes vom 15. Oktober 1930 G dheits Tierkr L erihts in Gleiwiß auf den 10. De- : H "A t- | Gutrae; S ; Z S : , ' E : Jui folgenden Fnhalt: Teil I. Amtlicher Teil: Sozial- esundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs. ze er 1930, vormittags 10 Uhr, Le s Jent undera nten e E erte jeu! R [64730] Oeffentliche Zustellung. S - , r 1 ' 8 î Ce 5 Arbe it S E Mi TA t A N eit 8 GEEES e mit der Aufforderung, ck dur einen | B, G.-B. mit dem Antrage auf Zahlung | daß er ihm Gastwirtswaren im Betrage In n Nantes S Vester» London, 16. Oktober. (W. T. B.) Silber (Schluß) 16/4, T TS Thr Geseve, Verordnungen, Erlasse: Ver- Das Erlöschen der Maul- und Klauenseu Mi e entliche bei diesem Gericht zugelassenen Rehts- | von Unterhalt. Zur mündlichen Ver- | von 27,65 RM siebenundzwan ig| Hans Eye in Pee g : N fenthalts Silber auf Lieferung 16/,g. ordnung über die Krisenfürsor e für Arbeitslose. Boin ‘1 Ot ist vom Schlacht- und Viehhof in Braunschweig und bey anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- | handlung des Rechtsstreits wird der | Reihsmark 65 Rpfg. geliefert ha' e, | traße 4, Jegt unvetann 6 ibe Karl i tober 1930. Erlaß Über Nerionenkveis und Dauex de Kri Schlahht- und Viehhof in Zwickau am 13. Oktober 1930 amtlib tveten zu lassen. ; Betlante vor das Amtsgericht hier auf | mit dem Antrag auf kostenpflichtige Klägers, „HEQER S Do E Wertpapiere. fürs p be ber 193 rbeit ene | gemeldet worden. | gu (4 ungen. Gleiwitz, den 6. Oktober 1930. den 24. November 1930, vor: | Verurteilung zur Zahlung von 27,65 | Blume in Neuhaldenslet "he d Frankfurt a. M., 16. Oktober. (W. T. B.) Frankft. Hyp.- rjorge. Pot 1. Obtober 200, Sperrung Lou ELdedamte Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle | mittags 9 Uhr, Zimmer 143, geladen. | Reichsmark siebenundzwanzig Reichs- | Ur dié Rechtéanwäülte De: Gereke un Bant es Oeiterr. Cred.-An1t. 27,75, Aschaftenburger Buntpapier vteta q T s béi 1D dert E C A Tari be L t e. vom Shlat: t Viehhof in Man n im pr von p Ceffentlihe Zustellung. E A “Effen, Sus L tober 1990. wars 9. Npsg: nes 8 yP Mia A bmi Schadenersay in Höhe vor 100,00, Cement Lothringen —,—, Dtsch. Gold u. Silber 130,50, | Arbeitsgerihtsbarkeit, Shlihtungswesen. Be- | und Viehhof in Z#ickau am 14. Oktober 1930, der lu oller Bilhem Radermaher Das Amtsgericht. seit 15 „Januar 1980 an den Kläger. | 39660 RM, wird zur mündlihen Ver-

uwveiler b. Al8dorf, Hedwigstraße 3, | [64903] Oeffentliche Zuftellung. | j â L S i : Z : : | handlung des Rechtsstreits der Kläger anen Rechtsanwalt | Frau Vilbelmine Drobe geb. Främer, [64913] Oeffentliche Zustellung. ais E vex Deo L das E wi E Neuhaldensleben,

in Aachen, klagt gegen die Ehe- | Hamburg, vertreten durch den Rechts- tiHoriähri i s s Ce s dilhelm Nadermacher Kath. | anwalt Dr. E. v. Specht, Hamburg, | uer Bitibocer de Dramburg vere | in Berlin, Neue Friedrichstr. 14-15, Sterdaler S6" uhe, geladen Veiß, früher in Neuweiler, jeßt | klagt gegen ihren Ehemann Louis Otto | ¿reten durch den Amtsvormund beim Zimmer 137—138, Hauptgang A, auf den Neuhaldensleben, 7. Oktober 1930.

jrasilien, näherer Aufenthalt unbe- | Rihard Drobe. aus $$ 1565, 1567, | Fxeiswo lsahrtsamt Dramburg, Kreis- e rene Amte vormittags Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

Frankf. Masch. Pok. 15,75, Hilpert Armaturen —,—, Ph. Holz- | heide, Urteile: 93 Zur Fra î i Î Ö

D, os E L : : ge der Wirksamkeit eines zwishen | bruch und das Erlöschen der Maul- und mann 70,75, Holzverkohluna 84,50, Wayß u. Freytag 51,00, : C abgeschlossenen Arbeitsvertrags. III. Arbeits - seude vom Bentralviebbof in Berlin und Ías Eli je _ Hamburg, 16. Oktober. (W. T. B.) (Schlußkurse.) [Die | \ch u. Gefeße, Verordnungen, Erlasse: Bekanntmachung, betr. er Maul- und Klauenseuche vom Schlaht- und da Kurje der mit „T“ bezeichneten Werte sind Terminnotierungen.] | elektrisch geheizte Warmwasserspeiher. Bekanntmachung, betr. | hof in Plauen am 15. Oktober 1930 amtlih gemeldet worde

}, wegen Eheverlezung, mit dem | 1568 B. G.-B. mit dem Antrage, die ; burg, ¿aeribts. "t auf Ehescheidung. Der Kläger | Ehe der Parteien aus Verschulden des Se bon Landwirtssohn Franz Verlin, Zus S eute 1930. S ie Beklagte zur mündlichen Ver- | Beklagten zu scheiden. Die Klägerin Müller, Aufenthalt z. Zt. unbekannt, Ls Rec iGL Pecltne Mitte. [64732] Oeffentliche Zustellung.

lug des Rechtsstreits vor die | ladet den Beklagten zur mündlichen früher in Wusterwiß, Krs. Dramburg, Der Kaufmann Eri Krug in Quer- nes def MNdOELGE, 10 erhandlung dos Rahibsreits vos, das segen Unierhaliggglahran npslichtig | 154727) Oeffentliche Zustellung. | fnibalt ‘Dr Weiß in Querfurt, klagt ntr 24, auf den 10. Dezember | kammer 3 (Ziviljustizgebäude, Sieve- E ilen. dem Kläger, ab 17. Ja- (ea Metau: Mer n orn rf Sea "Mércktreisenden LSudioig 0, vorm. 9/4 Uhr, mit der Auf- | kingplaß), auf den 19. Dezember | nuar 1928, dem Tage der Geburt, bis Cal agt gegen den Webmeister S kae. unbefannten Aufenthalls,

| Öffentlicher ‘Anzeiger.

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgesellichaften auf Akti 5; ; L S ; j L t- s : 2. Zwangsbersteigerungen, 9. Deutsche E ae ces ung, sich durch einen bei diesem | 1930, 9% Uhr, mit der Aufforderung, | ¿ux Beendigung des 16. Lebensjahres | F „[ts riet Far (Sub Seine wegen einer Forderung für gelieferte 3. Aufgebote, 10. Gesellshaften m. g H, ht zugelassenen Rechtsanwalt als | sich durch einen bei diesem Bere zU° | cine im voraus zt entrichtende Geld- fcrahe E And dox Behauptung daß | Tabakwaren, mit dem Antrag auf Ver- 4. Oeffentliche Zustellungen, N 11. Genossenschaften, bevollmächtigten vertreten zu ay enen Rechtsanwalt a E Prozeß- rente von vierteljä xrlih 90 RM zu|! a bieter fe Béttrkundiunia E Auf, |urteilung zur Zahlung von 219,43 RM S. Verlust- und Fundsachen, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, , vollmächtigten merten u M pen. Zur mündlichen Verhandlung | [¿}sungserklärung einen Kostenbetrag | nebst 10% Zinsen seit 21. 3. 1930 von 6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 13. Bankausweise j hen, den 9, Oktober“ 1930. Hamburg, den 10. Oktober 1930. .| des Rechtsstreits wird der Beklagte vor schuldet, mit dem Antrag auf kosten- | 80,50 RM, 10 % Zinsen seit 20. 7. 1930 7. Aktiengesellschaften, 14, Verschiedene Bekanntmachungen. Geschäftsstelle des Landgerichts. | Die Geschäftsstelle des Landgerichts. | 54s Amtsgericht in Falkenburg i. Pomm. | iflitige, vorläufig vollstreckbare Ver- | von 90,50 RM, 10 % Zinsen seit 17, 8. E : auf den 25. November 1930, vor: | yxteilung zur Zahlung von 56,11 RM. | 1930 von 48,43 RM. Zur mündlichen \| Leffentliche Zuste!llung. [64904] Cette Zuftellung. mittags 9 Uhr, geladen. ur mündlihen Verhandlung des | Verhandlung des Rechtsstreits wird der Sika ails A Sei i lgen: 1, Frau Auguste Wein- «A A gig ed iee E Ses 1 Be LA 10. 1980. a Eni - der Ds aue das o agte B dae. Autibgerient In Luers Reichsmark, ausgestellt am 18. Juli | kunde vorzulegen, wädrigenfalls die | [64892 Aufgebot. roll ergmann Vilheln Krlin-Briß, Rudower Str. 71/74, | LElscz9t, : ' G S ES i De Amtsgeriht in Forst (Lausiß), Zimmer | furt auf den S. Dezem e E Z. OWwangs- 1929 und fällig gewesen am 8, Oktober Kraftloserklärung der Urtunde er- : Die Firma Mercur Werft G. m. Sakubowski, geboren am 11. du jwollmächtigter: Rechtsanwall Süderstr. 13 ptr., vertreten dur den | der Geschäftsstelle des Amtsgerihts. | Nr. 16, auf den 11. Dezember 1930, [mittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 5, ge- * 1929, beantragt. Bezogener und Akzep- | folgen wird. b. H. in Stettin, vertreten dur die | 1879 zu Marienburg, zuleßt verseßt l Berlin, Lutherstr. 1, gegen Rechtsanwalt Dr. C. Darapsky, klagt Plaut, Justizobersekretär. vormittags8 9 Uhr, geladen. laden. Die öffentliche Zustellung ist versteigerungen. on E No rets, E allewixgen, den 8. Tewler 1930. ReBisanwälte Dr. Marcuse und Dr. | Obergefreiter zur 3. Batterie e i fe ot Uy E ter, früher e E Eta Sia R A Osleniliche Zus e Zustelluies Fer Sai zer E E g mie E Lai 00 Gipirinber 1080 i . 18. Der Jnhaber der Utï- as Amtsgericht. ; ; S illerie-F Marienfelde, Kranibßkystr. 18 L r 0.) entli ustellung. eschäftsstelle de mtsgerihts. Querfurt, A .

g Rosenbaum in Stettin, hat das Auf- | saybataillons des Fußartillerie-Kti 136 E E gan Erg Georg | unbekannten Aufenthalts, mit dem An- ( Die aderiäbrizan Kinder, 1. Edith | Das Amtsgericht.

[64884] Zwangsversteigerung. kunde wird aufgefordert, spätestens in s gebot zum Zwecke der Ausschließung | ments 20 in Altona am 8. Novem _Nah Aufhebung des Termins am | dem auf den 2. Mai 1931, 10 Uhr, dg 00s Aufgebot. des Eigentümers der im Gemeinden 1918, zuleßt wohnhaft in Gelsenkirhe 17. Oktober 1930 wird am Freitag, | vor dem unterzeichneten Gericht, Zim- ti 1. Erben der verstorbenen Ehe- | Stettin-Grabow belegenen, im Grund- für tot zu erklären. Der bezeihnt dez 19. Dezember 1930, 10 Uhr, | mer 118, anberaumten Aufgebotstermin | [rau des Schachtmeisters Kaspar Kingzer, | hy niht verzeihneten Parzellen: | Vershollene wird aufgefordert, s an Gerichtsstelle, Zimmer 1, des unter- | seine Rechte anzumelden und die Ur-| Elisabeth géb. Nagel, zeitlebens in Köln, | Kl 15 Nr. 50 und 51 zu Melmtgrese spâteltens in dem auf ‘den 6. V

it, Neukölln, Stuttgarter Str. 61, | trage, die Ehe der Parteien zu {heiden | Ansohn, geb. am 24. März 1910, 2. Hans | [64728] Oeffentliche Zustellung. L bevollmächtigter: A Rechtsanwalt | und den Beklagten für den alleinshul- Ansobn, ‘peb. am 10. November 1925, | Die Frau Adolf Hauer in Frankfurt [64783] S U Padler, Berlin, Friedrichstr. 19, | digen Teil zu erklären, und ladet den vertreten durh den Pfleger, Lehrer | a. M., Ludwigstraße 25, klagt gegen | Der Adolf Leydecke in erlii-Rett- Frau Maria Gräser, früher | Beklagten R s ie a Verhandlung Wilhelm Schulz in Podelzig, Kreis | den Kaufmann Joseph Kranz, geb. | kölln, Kleine Jnnstraße 3 11, Prozeß- , Gollnowstr. . 32 - —- 26. R. | des Rechtsstreits vor ‘das Landgericht Lebus, klagen gegen den Müller Karl | 24. 10. 1906 zu Dresden, früher in bevollmächtigte: Rehtsanwälte Schmold

zeihneten Amtsgerihts versteigert: | unde vorzulegen, widrigenfalls die Snurgajje 44, 2. des Kaufmanns | von 741 qm, früher öffentlihe Wege, | 1931, mittags 12 Uhr, vor | ' 6. : Lat ti ; : d Lo S r S klagt gegen: a) Reichwalde Nr. 70 Band X1 Blatt Kraftloserflärung der Urkunde er- wider Sar aer Wap iti er beantragt. Der Le Eigentümer | unterzeichneten Gericht, Zimmer ft.9 qu 1 bis 2 auf Ehescheidung, | N „V nrG Fimm IV Ober! Anfohn, zuleßt U, “Pri A Ee a. E E E E jevt 8 S Cet Os Juh ien; Ene D dicie BOU08wert, | P Slettin, den 6. Ofiober 1930, Heinri Köhler, Küfermeister in Köln, | vit LUfgesordert, spätestens in dem | anberaumten Aufgebotstermin Mah, Fregostr. 79 Prozeßbevoll: | 11. Dezember 1930, 9% Uhr, mit unketanten Aujenthaliz, unter der | Behaupmng, daß der Beklagte ihr aus 2. deren Ehemann John Inhülfenz XVII Blatt Nr. 101, 0,91,90 ha, Das Amtsgericht. Abt. 7 b. Schnurgasse 44, haben das Aufgebot g, n . ezemver | melden, wit rigenfa 1e 4 tigter: Rechtsanwalt Zelle, Berlin, der Aufforderung, sih durch einen bei Behauptung, daß der Beklagte, der ehe- ständiger Zimmermiete, Pension und früher In Hamburg, Woldsenweg 2

1930, 12 Uhr, vor dem unterzeich- | rung erfolgen wird. An alle, wll

3,14 Tlr. Reinertrag, Hofraum, Wiese des Hypothekenbviefs über die im net iht, Zi - l od Ader im Dorfe; c) Keichwalde Nr. 130 | [64888] . Aufgebot. i Me von Köln Band 39 Blatt Ie Bua Tine Bett e Bersco R vel TLIE 2 U Nr. 1, 3,0902 hg Gieliibatt Slliale Dort See GLocbtneifiers 3 E Gerau melden. widrigenfalls seine Ansschlie- | ergeht die Aufsorbèrung, spätesett : i . Reine i . elde. T4 x 7 U a a 3 A #4 / : Z : f i } ngetragene Eigentümer am 9. April | Aufgebot des verlorenen Hypotheken- | Elisabeth geb. Nagel in Köln, Shnur- | 12g erfolgen wärd, Aufgebotstermin dem Gericht An

iner Str. 69, gegen Hofrat | diesem Gericht zugelassenen Rechts- [ie Vater der Kläger, seiner geseßlichen | Darlehen bis zum 22. 7. 1929 noch den | wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, y Fran, : frither Werlin- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver-. Unier ltspflicht cie tom: mit | Restbetrag von 341 RM verschulde, mit | wegen Rachlaßforderung, mit dem Ans u, Fehlerstr. 4 bei Laubsch, auf | treten zu lassen. dem Antrage, den Beklagten kosten- | dem Antrag auf kostenpflihtige Ver- | trage auf kostenpflihtige Verurtei ues ) tiner Darlehnsforderung von | Hamburg, den 15. Oktober 1980. pflihtig und vorläufig vollstreckbar zu | urteilung zur ahlung von 341 RM zu T B Zahlung von 30,27 RM ne nebst 5% Zinsen von | Die Geschäftsstelle des Landgerichts. | verurteilen, an die Kläger vom 1. Sep- | nebst 8 % Zinsen seit 22. Juli 1929 6% Zinsen seit Klagezustellung un

Rechtsnachfolger des im erklärung erfolgen wird. An alle, riht Anzeige zu machen.

Eingetragene Eigentümer am 9. + [YEDL ; Stettin, den 9. Oktober 1930 i 1930, dem Tage der Eintragung des | briess über die am 11. August 1919 im | gasse 44, eingetragene Hypothek von L T 4 zu machen. 1M N seit dem 1. 1. 1926 26. 0. R tember 1930 ab als Unterhalt eine im | sowie 12 RM durch fruhtlose Ein- | Verurteilung des Beklagten gu 2 auf Bersteigerungsvermerks, die "Eheleute Grundbuch von Eving Band 6 Blatt | #000 Goldmark beantragt. Der Jn- E: _| Gelsenkirchen, den 8. Oktober "A Die Kläger laden die Be- | [64905] Oeffentliche Zuftellung. ‘voraus u entrichtende Geldrente von | kassiecung entstandener Kosten und Aus- | Duldung der Zwangsvollstreckung in Schmiedemeister Paul Penter und Anna | Nr. 208 für die Firma Moriß Meyer ari der Urkunde wird aufgefordert, [64885] Bekanntmachung. Das Amtsgericht. 1 zur mündlihen Verhandlun Die Ehefrau Helene Wielert geb. onailid je 30,00 RM zu zahlen. Zur | lagen. Hur mündlihen Verhandlung | das eingebrahte Gut der Beklagten s geb. Klink in Reichwalde. & Co. in Dortmund eingetragene Hypo- | [pätestens in dem auf den 27. Januar | Das Graf von Fürstenberg - Her- | [64895] Aufgebot thisstreits vor das Landgericht Il Becker in Berlin N. 4, Chausseestr. 99, mündlihen Verhandlung des Rechts- | des Rechtsstreits wird der Beklagte vor | zu 1. Zur mündlichen Verhandlung des 4 Amtsgericht Liebstadt, Ostpr. thek von 70000 Æ beantragt. Der | 1931, vormittags 10% Uhr, vor | dringen’ sche Familiensideitommt soll | Die Gütlerswitw Therese goibl, U" ballesches Ufer 29/31, und zivar: | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt streits wird der Vetta te vor das Amts- | das Amtsgeriht in Frankfurt a. M. | Rechtsstreits werden die Beklagten vor # den 13. Oktober 1930. Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, | dem unterzeihneten Gericht, Reichens- reiwillig aufgelöst werden. Familien- | le, S I Loibl “und O bor die 7, Zivilkammer Zim- | Dr räfenkämper, Hannover, klagt gericht in Küstrin auf den 5. Dezember | auf den 5. Januar 1931, vormittags das Amtsgeriht in Stade auf den H spätestens in dem auf Dienstag, den | pergerplaß, Zimmer 139, anberaumten teln termin ist auf den 27. Oktober Gütler dee FNErEIE L ämtlid M, auf den 23. 12. 1930, zu 2 | gegen den Cafetier Karl Friy Wielert, 2930 vormittags 9 Uhr, Zimmer 14, |9 Uhr, Zimmer 112, geladen. Z. Dezember 1930, vormittags E S m | 17. Februar 1931, vormittags Aufgebotstermin seine Rechte anzu- | 1930, vorm. 10 Uhr, angeseßt Tr bes Be S e: A: 16. Zivilkammer, Zimmer 109, | unbekannten Aufenthalts, früher in geladen, "] Frankfurt a. M., 13. Oktober 1930. | 10 Uhr, geladen. Stade, den 1. 10. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- | melden und die Urkunde vorzulegen, Auflösungsamt für Samilie üter humiching, st Erne n 22, 12. 1930, zu 3 vor die | Hannover, auf Ehescheidung aus 9 Küstrin, den 8. Oktober 1930 Geschäftsstelle 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. riht, Zimmer 60, anberaumten Auf- | widrigenfalls die Kraftloserklärung der in Hamm i. W t Lee Br REIIIEME Gütler lvillammer, Zimmer 109, auf den & 1568/67 B. G.-B. und Schuldig- Geschäftsstelle des Amtsgerichts. des Amtsgerichts. Abteilung 9. E ERD B, U ge ote. gebotstermin seine Rechte angumelden Urkunde erfolgen wird. Z 5 in Es beantragen, E 9 12, 1930, L Uhr mit der Auf- erkflarun des Beklagten gemä 8 15 4| D E a Ei Slaindiid einri ias j [64909] Bekanntmachung. i und die Urkunde vorzulegen, widrigen-| Kölu, den 11. Oktober 1930. [64893] Aufgebot. get Us RUGEs Fe, Am haft Ung, sich durch einen bei diesem | Abs. 1 B. G.-B. Die Klägerin Padet den [64916] Oeffentliche Zustellung. [64902] Oeffentliche Zustellung. Jn Sachen Genter, Martin, Kauf» [64386] , Aufgebot. : falls die Kraftloserklärung der Urkunde Amtsgericht. Der Erich Czihy in Berlin NO. 43 1878 in Kniereuth, zuleßt wohn)". Mét 1 elassenen Rechtsanwalt als | Beklagten zur mündlichen Verhandlung Sachen des minderjährigen Kindes | Die Firma Simon Fsrael & Co. in | manns in Kiefersfelden, Klägers, ver- Die Geltinger Spar- und Leihkasse, | exfolgen wird. Jostystr. 9, hat b ver: | Thumiching, für tot zu erklären. bevollmächtigten vertrete d Re, tstreits vor die 3. Zivilkammer N Ven De ck S Ä t dieses | Liqu., vertreten durh ihren Liquidator | treten durch Rechtsanwalt Justizrat G. m. b. H. in Liquidation in Geltina| Dortmund, den 7. Oktober 1930 T ita O: ollenen, « "8 März 1876 den ver- | Verschollene Amalie Loibl wird f a itr Et dés Landoerichis in Sanngber auf den G Ra n leich ühe Amanbas Lange, Hamburg 1, Lilien-| Shlumberger in Traunstein, gegen hat das Au!gebot der angebli verlorenen Das Amtsgeriht, Die Witwe des Gastwirts und Post- | [gy eza n @ l O 1 BreS- | fordert, sih spätestens in dem auf N'Wtlin, den 15. Oktober 1930 15 Di Jeb ‘1930 vormittags s O N Tut bele pl 1 straße 36 lertrétei durch Rechtsanwalt | Mahler, Josef und Hildegard, Kauf- tes gn V C E, E Zn S i net n Set H Baganne. ge. Quletbe, t O ER C in NOLS Ta ee 29. April, S: A hüftéstelle i s Ra zt 11 ub L Atecberis f S Cs E. S Ein: des Dr. Walter Lange, klägt gegen die | manns- "und Fügerseheleute, zuleht N an G. in Kappeln, nämlich der | (6 ufgebot. vdoIng cküllhor r. 32, vertreten ; “, L r, im Sißungssaal de ; 2 e Ls E E © j Le Fat, “« Co. - f, Beklagte, zur Zeit unbe- Stücke Nr. 1017, 1018, 1019, 1020, | Die Witwe August Böhling, Elisabeth | durch die. Rechtsanwälte FJust.-Rat Des: LeteiGnen 'Versch fene l id auf gerihts Grafenau anberaumten “u L lassenen Rechtsanwalt als Prozehbevoll- Tad Zus, Bab a T ViEriiREN aber F, edition, Mancher fennten Anseniha ts, ‘wegen Forde- 1021, 1022 und 2999 der Serie A im| geb. Sander in Groin bei Rees, ver- | Bahre und Dr. Bahre in Lübbecke, hat | e Gédeci i spätest F E wird auf- gebotstermin zu melden, widrigenfo® huhmacherfrau Johanna Kalisch assen ten vertreten zu lassen a ah n V atiterbältsvertle von (England), 28 York Street, Charles | rung, wurde die öffentliche ustellung Nomina!wert von je 20 GM, beantragt | treten durch Rechtsanwalt und Notar | das Aufgebot zur Ausschließung des | 16. Mai 1931 mitta 8 12 Uhr, 1E CABIREE lärung erfolgt. M tavczewski in Greifswald, Pro- | Hannover, den 13 ‘Ortober 1930 108 RM- von der Geburt des Klägers, | Street, iebt Adresse unbekannt, wegen |der Klage bewilligt, und ist zur Verhand- Die Inhaber der Urkunden werden auf-| Dr. Funke in Gelsenkirchen, hat das ers des im Grundbu von | por dem unterzeich: ten Gerl dre | ergeht die Aufforderung an alle, volmächtigter: Rehtsanwalt Dr Geschäftsstelle des Landgerichts. : ‘9. 7 1930, bis zur Vollendung des | Rückforderung des Kaufpreises, mit | lung des Rechtsstreits neuer Verhand- gefordert, 1pätestens in dem auf den | Aufgebot des angeblich verlorenge- | Hüllhorst Band 8 Blatt 91 eingetragenen | Shöneber Grunewaldst A Bin Auskunft über Leben oder Tod del = F in Brieg, klagt gegen den Schuh- : ls Lebensjahres nebst Kostentragung. | dem Antrag, die Beklagte zu verurteilen, | lungstermin in die öffentliche Sißung E G s ae s “Ale Pa M E E C er Me S Geniactiena lborit pr L S gu mer 58 AUbéTUIRRDIA Aufgebotstermin E A A C baie Bogen M h jezigen A erfutser Thomas | [64907] Oeffentliche Zustellung Zur “mündliGen Verhandlung des | der Klägerin £ 37.4.9. gee e % dee f Sivillammer des. Aanduerihis eichneten Gericht anberaumten Aufgebots- rhre KÆKnder Gertrud, Maria, Q gema Ge H idri ; „[ testens im Aufgebotstermin Wi, früher i zi s. 2 E ei r Beklagte vor das | Zinsen über dem jeweiligen Reihsbank- | Traunstein vom Dienstag, . -De- Die M E, DONRERAE Me Tes oheit DeDie Klä a L E E E E V Amtineci@e Shivebiogen a Cisfont eit dem "Klagetage zu zahlen, | zember 1930, vormittags 9 Uhr,

termin ihre Rechte anzumelden und die A Anna, Hedwig, Engelbert, | antragt. S

» , QU E . . Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren | August, Wilhelm, Helene, en Y deshemnng Me

i: Di i gerin Meuthner in Weißenshirmbah, Prozcß- Amtsgeriht Schwetzingen auf Dienus-

eklagten zur mündlichen Ver- | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Flahs- tag, den 18. November 1930, vor- | der Beklagten die Kosten des Rechts- | bestimmt, wozu Beklagte durch den An-

] rmgard und | Grundbuch alsEigentümer eingetragenen, welche Auskunft über Leb Le Grafenau, den’ 10. Oktober 1930. Kraftloëtertlärung erfolgen wird. Hildegard in fortgeseßter westfälischer | am 28. April 1894 verstorbenen Kolonen Bun: : Uner BEDEen. Ler TOV Geschäftsstelle des Amtsgerih!s. Mlung des i j : : i 914 Uhr, vorgeladen. | streits und des Arrestverfahrens aufzu- | walt des Klägers mit der Aufforderung Kappeln, den 8. Oktober 1930. Gütergemeinschaft im Grundbuch von Karl Ludwig Bünermann in Hüllhorst ergeht die Autsmriene At i i , M umer U iaccials L L due, ite in D A 01/30 E N i und das Urteil, gegebenenfalls Oen werden, rechtzeitig einen beim Das Amtégericht. Bulmke Band 4 Blatt 230 Abteilung II1 | werden aufgefordert, spätestens in dem Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige | Verantwortlih für Schriftleitun) Mf den 12, Dezember 1930, | Weißenshirmbach, z. Zt. unbekannten Schwetzingen, 9. Oktober 1930. gegen Sicherheitsleistung, für vorläufig | Landgeriht Traunstein zugelassenen [C887] Absgebor 4 pg on O I S eas En rgl ad ich, zu machen. (9 F. 105/30.) Verlag: Direktor Mengering inN"Witags 10,30 Uhr, mit der Auf- | Aufenthalts, auf Grund von $ 1568 : Ämtsgericht. 2. R zu S E e Mei enivali u ihrex Berizetung zu 40 : Ausgebot. : i : 3997,95 oldmar L- r, vor dem unterzeih- -Schöns z ¿ L rel ng, fi ; t Ut L f os s B Gt ta an ivi ie Beklagte zur mündlichen Berhand- | bejtellen. Der Anwa es Klagers Die Firma Franz „Lindow in Berlin | antragt. Der Jnhaber der Urkunde | neten Geriht, Zimmer Nr. 5, an- G a gn E R Se Dent gers N Iugelassene A analt abre: L R E, mbndlichen [64917] Oeffentliche Zustellung. I E ¿E TEIIE I E, DEND 1 DEATTEQUE, zie Ten: e a Bie N 65, Chausscestr. 68, vertreten durch | wird aufgefordert, spätestens in dem | beraumten Aufgebotstermin ibes Rechte i á E UN er i SeLEN 74 bevollmächtigten vertreten zu | Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kobras, JFrmgard, unehel. Kind von | geriht in Hamburg, Kammer 13 für | klagten sind fsamtverbindlih schuldig, an den Rechtsanwalt Dr. Sachse in Berlin auf den 18. Februar 1931, 12 Uhr, | anzumelden, widrigenfalls ihre Aus- | [64894] Aufgebot. E E HEEAWE : f h ITI. Zivilkammer des Landgerichts in Weißenburg, vertreten durch den Vor- | Handelssachen (Ziviljustizgebäude, Sieve- | Kläger 3000 RM dreitausend Reichs- S E li angen Sul: | Bor, Bn e ete et Die | I erigen ia ber 1980, (ge “a Cg! Vohanna Jalubouss,| Fünf Beilagen , Priv! Brieg, Beg Breslan, |Naunbig a; S: auf den 16. De: mund Falov Mobros, Seme e | Aas 0 ur mit der Auf: l weiligen Nelcjebantbiütontsas daraus angeblih abhanden ge-| n , anberaumten Aufgebotstermin Ubbercke, den 16. September 0, | geb. Kaminski, in Kaltho reistaaît i ießli Ö sj un en 8. / } 0, r, Weißenburg, Mühlweg 4, Kläger, hat | vormittag r, mit der Auf- | weiligen eihsbankdiskontsa ‘ommenen Eigenwechsels über 172,421 seine Rechte anzumelden und die Ur- Das Amtsgericht, Danzig), Kinchenstog 2, Vat Santa 4 E neelBetstenbeilaged * S E E E N s S s :