1930 / 244 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichs- und Stiaatsauzeiger Nr. 244 vom 18, Oktober 1930.

Getreidepreise an deuts@en Börsen und Fruhtmärkten in der Woche vom 6. bis 11. Oktober 1930 für 1000 kg in Reichsmark. Inlandspreike.

*) Notie- TUNgEN Noggen Weizen Gerste Marktorte Handelsbedingung Brots Hafer getreide kg kg Sommer-| Winter- am | iel | RM | je 1 | RM |Brau- |Futter-f Aachen frei Aachen bei Ladungen von mindestens 10 t 9, 66/67 | [42,5 73 230,0 197,5 } 172,5 Bamberg « + « | Großhbandeleeinkaufspr. ab fränk. Station . T F L999 232,9 1} 205,07 |} 182,59} 145,0 Berlin . « » « [ab märk. Station «x « O O O 75/76 | 227,6 } 201,47 | 173,65) } 151,7 Glebienna ls Wenit f Dieb « « « «DR I E o. I _—_ A9 “— _ 152,6 j Cuejerung im Kont) Docember » « « «f &—L f =— [F H6S [252,3 160,9 (res e - L Mid» «aao Ct E o F 1906 „os L A pag o F EIAI Braunschweig ab brauns{chw. Station C 8. 160,0 _ 223,0 1 205,0 | 185,0 ] 160,0 Bremen !) , ab Bremen oder Unterweserbafen . . . « . avid 223,2 Breslan . . » trahtfrei Breslau in vollen Waggonladungen | 6.—11. 70,5 } 161,0 T4 233,0 1200,0F8) | 172,5 153,0 Chemniß frei Chemnig in Ladungen von 200—300 Ztr. 8, 711) j 158,5 9 75 237,0 } 222,5 185,0 182,5 9) Dortmund « « « | Großhandelsverkaufspr. waggonfrei Dort- mund in Ladungen von 196 . -... 9, 70/71 | 160,5 198 73/74 | 235,019 177,5 11) Dresden . « » « |waggonfrei sächs.Verfandst. b. Bez. v. mind. 10t } 6, 10. 71 152,5 T5 234,5 202,5 1181,0f82)} 177,0 19) Duisburg « + « frei Waggon Duisburg «5 [207,5 } 200,0 14) L e... D L E A E R A N S N R S A 212,5+15) E rut « o e « EOb irino. EROIItn bei Abnahme Ï dg Y a . bon mindellena 10 6 o. G i 159,0 Tb 220,0 207,5 180,0 167 Frankfurt a. M. | Frachtlage Frankfurt a. M. ohne Sack . .} 6. 8, 70/71 | 165,0 75 249,6 s 1688 Gera . . « « Jab ostthüring. Verladestation. . . . « « L. 71 156,5 745 | 220,0 210,0 160,0 Gleiwig . « « « [ab Gleiwig ohne Sack . ….. .. . . « .| 7. 10, 71 145,019) 745 | 230,0 1190,0+17) 175,0 9 150,0 Halle . . « « « snelto, frei Halle bei Abnahme v. mindestens 15 t | 7. 11. 70 161,0 75 242,0 1215,04) 177,519) 169/5 Hamburg » « « [ frachtfrei Hamburg . . „e o e. « . « - } 6,—11, } 72/73 | 161,8 76/77 | 239,8 193,6 192,6 201,4 E ¿ e « Fe MRRSSeia Out) a oa s _— 195,0+15) alt Daunober « 4 «Tab bannoveride Stalion «oco o. Ti 158,0 _— 235,0 De 187,5 29) G «E an A6 _— 200,048) aas Karlsruhe « « « |waggonweise Frachtlage Karléruhe ohne Sack 8, 171,3 257,5 226,3 F 182,5 F 157,5 Kassel . » « . |Frachtlage Kassel ohne Sack . . - ..….. 8. 72 [156,0 76 } 2360 | 202,5 | 195,0 | 165,0 E ab holst. Station bei waggonweisem Bezug E. 68 155,0 TT/78 | 229,0 185,0 21) 180,0 145,0 «aa Frachtlage Köln “N A T E L 237,5 2} 195,0 182,5 160,0 H A Sid & R E 4 de 0.4.66 N n E U E En B15 nin Königsberg i. Pr. |lcco Königsberg . . . „eo ooo. « |6,—11, | 70,3 | 152,8 225,1 E Y 137,3 Krefeld . » » « [ab niederrhein. Station «o. 8, 66/67 138,8 2 73 230,02) 156,3 22) Leipzig H prompt De E. «e A H P N r 76/77 | 234,0 223,8 F | 182,5 8) 183,0 34) Elegniß « » « «ab Liegniß E E 0 74 226, 25) i Magdeburg « Ma, y ata, des Magdeburger Be- s O E O ms e zirks bei Waggonladungen . - . . 7, 10; 1 71/72 } 1666 76/77 | 235,0 F7210,0+26 027 ainz A M L O: arms p ey « E Ci 156,3 % 252,5 206 B + 167 542) E Lcannelm « « J netto, waggonfrei Mannheim ohne Sack. . . À 164,4 —— 255,0 216, L Peine o s.» I T gge wes dre waggonweise ab : S S _ [dbayex. Berladeltation . . . » = + o 8, T. —_ 155,0 238,0 } 210 S Nür verg « e » f Großhandelgeinkfêpr. ab nordbayer. Station 9, _— 155,0 240,0 1975 1778 4 18S Plauen « « » « | Großhandelspr. waggonfr. ab vogtl. Stat.; fein | ‘11. L A600 cie. | ZIRO 1180,04 | 155,0 E e O K (1440 | |2100 | [1700+ | 145,0 Stettin « + |waggonfrei Stettin ohne Sack . . 6.—11. | 70/71 | 154,7 75/76 | 232,0 | 212,0 + | 175,0 5) | 155,0 Sigart 0 Ene. waggonw. ab württbg. Station 6. —— 175,0 —— 250,0 210,0 Gie 151;3 e o » FOGDITCL SEOUNS «4 «ooo U e ob 16 156,3 _ 24 0420 ; Würzburg Großhandelseinkaufspreise waggonweise ab E L E frank. Berladeslation . . ch ¿b «E T Thi 159,0 —_ 229,0 20L,2 F | 168,2 4) | 138,7 Preise für ausländishes Getreide, cif Hamburg 9). Roggen Weizen Gerste ane E ete 7 ; @ fer Western IT | Manitoba (Kanada) i Nosafs a E (Ver. Staaten) | La Plata E D ema inni | D La Plata Donau | La Plata | E y (Argentinien) (russ) 86,4 n | 140,9 | 188,0 | 134,5 | M | 138,5 129,3 1284 | 73,9 72,1 | 76,8

E

«Anmerkungen: *) Wo mehrere Angaben vorlagen, sind aus diesen Durchschnitte gebil 1 i

°) Verzollt, unter Berüdcsichtigung des Zollsaßes von 120 NM je Tonne. Bei ‘idi s e e e) M = entsprechenden „(enge getennzeidneten Noggens und KartoffelfloÆen bis zum 3. Oktober 75 Teile gektennzeihneter Noggen und 25 Teile Kartoffelflocken; ab 4. Oktobesist ein bestimmtes Mengenverhältnis von gekennzeihnetem Roggen zu Kartoffelflocken nicht mehr erforderli beträgt der Zollsag 60 RM je Tonne. ®?) Notierung für Abladung (im Verschiffungshafen) im laufenden Monat. #4) Industrie- gerste. S Guiter- wud Industriegerste. ®) Gute; feinste 235,0; mittlere Sommergerste 176,5. 7) Auch für Sandroggen. ®) Sand- agen 1h *) Neuer Ernte 155,0. 19) Westfälischer. 1) Oftfriesischer. 13) Wintergerste 182,5. 1) Neuer Ernte 156,0. : ) Ostsee afer; neuer Ernte 175,0. ?) Ausländische Futtergerste vershiedener Herkunft. 16) Notierung vom 10. 10, 1) Our(- chnittéqualität bis gute; feinste 235,0. 18) Gute 240,0. 19) Auch für Wintergerste und Industriegerste. %) Neuer Ernte 161,0,

1) Braugerste 200,0. 2) Rheinisher. 2) Futter- und Industrie Qualität 21 96) Mio Le L ULIEEe gerste 185,0. 2) Neuer Ernte 158,5. %) I, ität: II. Qualität 210,0. %) Mitilere, gute 225,0. *) Futter- und Industriegerste 178,0, A 2%) Industriegerste 175,0, *— d) Rhein

hessische; Pfälzer 212,5.

Berlin, den 16. Oktober 1930. Statistisches Neihsamt. J. A. : Dr. Eppen stein, Kartoffelpreise in deutshen Städten in der Woche vom 6. bis 11. Oktober 1930. Notie- Speisekartoffeln Fabrik Städte!) Handelsbedingung rungen?) M fâr 20 kg NM it kg , L r am weiße rote | gelbe sje Stärkeproz. Bamberg « e « | Großhandelseinkaufspreise ab fränk. Station Berlin {f) * « | Erzeugerpreise waggon|rei märk. Station . . . : : : L A 129 1,40 1609 0,05 Bonn G. 0 Erzeugerpreise E u “h n 2/05 4 n Saau t) M raSugereie ad Grimm... 6,9; 1,10 1,10 1,30 y 0,045 Ee M. {}) Aresvandelipr, Srachtlage Frankfurt a. M. bei Waggonbezug 6 ait idi 2,05 5) ) Ae s E ( i A Paudurg « * « « «4 Großhandelspreise ab Vollbahnstatin „N t R ois 1706 as Arlorube\) a . waggonweise Frachtlage Karlsruhe . . . .. R E 225 ot L A a Ataevoerneile ab holsteinishe Station bei waggon- / : i E S E k _— Qn Du e 5 Sêlper Großhändlerverkaufspr. waggonfr. Köln . 7. d, 2/60 5) p a L Ä o E mie h 2a Aua 1) i Erzeugerpreise frei Waggon nahegeleg. Station ohne Sack e E 1505) ao L ündjen . . , Erzeugerpreise H T “d «i 1E: 1,65 1,60 1,85 10 1,05 11 Nürnberg . « « Erzeugerpreise frei Bahnstation ......, e Es 9. 1/40 A 1,50 ) s ) S s Sau, Maggnp ne ov C. 11, 1,70 1,70 2.00 Ms A rzeuger Nei | j : ‘95 12 ),0 WRTEN 1-3 Ee S E Würzburg rzeugerpreise frei Bahnstation .. ... É G T is 1,65 S

1) An den mit } bezeihneten Märkten amtlihe Börsennotierungen : i i z ; ;

o C ì ) gen; an den mit ff bezeiGneten Märkte

geE N Lt der Handelskammer oder des Magistrats; an den übrigen Märkten vi Preidfeststellangen (Notieranben

4) Rheinis E. „arat H ) 1 BONE As, Sia a Gs Hieien aurGiionile gebildet worden. ?) Odenwälder Blaue 1,20, E S Pai R * D p Anduiirte; Jult-Lieren 2,60. 7) Industrie; Juli-Niexen 2,20; 6 O

s) Futterfartoffeln, Preis für 50 kg. Y Rheinische Industrie I. Qualität, IT. Qualität 34d; nebt ane T Suoiuan

2,60, II. Qualitàä ) i al ; j ta Ta Industrie Id 2,45, Norddeutsche Nieren 8,65. 109) Industrie 1,90. 11) Brennereikartoffeln, Preis für 50 kg. 2) Gelbfleischige

Berlin, den 16. Oktober 1930.

Statistishes Neichsamt. F. A.: Dr. E Þpen stein.

__ Nr. 42 des Reichs-Gesundheitsblattes vom 15. Oktober 1930 hat folgenden Jnhalt: A. Amtlicher Teil I. Fortlaufende Meldungen Uber die gemeingefährlihen Krankheiten im ¿P und Auslande. Seitweilige Maßregeln gegen gemein- gefährlihe Krankheiten. Gesehgebung » 9 (Deutshes Reich.) Zuständigkeit der Wasserpolizei. (Preußen.) Richtlinien für die Virulenzbestimmung der Pockenlymphe. —Medizinalpraktikanten. (Frankreih.) Anwendung des Weingeseßes auf eingeführte Flashenweine. (Ftalien.) Verfälshung von Bitterersaßmitteln.

verbote und -beshränkungen. Tierseuhen im Deutschen Reiche 30, September. Vermischtes. (Deutsches Reich.) O Dito gehalt der deutshen Nahrungsmittel. Zweiter Teil: Mehl und Brot ea E L IERNg., Geschlechtskrankheiten und Geschlechts- krankenfürsorge ( Ra B. Nichtamtlicher Teil. C. Amtlicher Teil Il Wodhentabelle über Eheschließungen, Geburten und Sterbefälle in den deutschen Großstädten mit 100 000 und mehr Einwohnern. Geburts- und Sterblichkeitsverhältnisse in einigen größeren Städten des Auslandes. Erkrankungen und

(Kanada.) Einfuhrbeshränkungen für Häute, Felle ierische Sterbefä übertr : ; E = F En L , Felle und tierische Sterbefälle an übertragbaren Krankheiten in de U Nebenerzeugnisse. (China.) Einfuhx und Vertrieb von Jn- 9 h in deutshen Ländern.

S, »,

92,33 80,86 81,02 81,566 81,72 3,044 3/050 42,16 42/94

112,77 112,99

111,84 112,06 59/225 59/345

Handel und Gewerbe. Berlin, den 18. Oktober 1930 Telegraphilche Ausz i

18. Oktober

Geld Brief Ge L 144 | ¡40 4,203 4201 | ¡f 2077 . S061 2M 20,93 20/97 gu 20,407 20/447 Nu 4,1995 4,2075 | (‘gw f 3,247 3/253 | 3 169,07 169,41 | 1

544 545 0 | 58,54 58,66

2,497 2,501 er 73,562 73,66 7354 81,58 81,74 | 8156 10,566 10,586 | 1036 A 21,99 22,03 | 21% 7,448 7,462 748 f 41,92 42,00 41,4 112,33 112,55 | 1123 j 18,83 18,87 18,83 112,34 112,56 | 1195 j 16,467 16,507 | 18/47 j 12,461 12,481 | 1940 1

dforten und Banknote

92,51

ablung,

17,

92,34 Pi 80,86 g 81,57 g

3,040 40,91

112,79 118

111,85 11 99,22% i

Buenos- Aires .| 1 Pap.-Pet. Canada ee 1E Le aubul. „11 T A e p 4 Tp aro „e e «e «11 agypt. h E 12 p New York . 118 Rio de Janeiro | 1 Milreis Uruguay . . .|1 Goldveso Amíîterdam- E ä Se Gulden Se Drachm. Brüssel u. Ant- werpen . „|100 Belga Bucarest. . . . | 100 Lei Budapest . , . 100 Pengö Danzig... . „| 100 Gulden lsingfors , .| 100 finnl. 4 talien . . . „100 Lire ugoflawien .| 100 Dinar Kaunas, Kowno | 100 Litas Kopenhagen . . | 100 Kr. Lissabon und Oporto « « | 100 Escudo slo. e. en. 100 Kr. Paris... 1100 Fres, ooo 100 Kr. eyfjavik (Island) « . | 100 isl. Kr. Maa... e «1 100 Latts Schweiz . « « | 100 Fres. Sofia .… « . . [100 Leva Spanien . . . | 100 Peseten Stockholm und Gothenburg. | 100 Nr. Talinn (Neval Estland). . . | 100 eftn. Kr. Wien …. .. .{100Schilling Ausländische Gel Sovereigns Noti 20 Fres.-Stüce | für Gold-Dollars . |] 1 Stück Amerikanische : 1000—5 Doll. |1 § u E Ge: rgentinische . | 1 Pay.-Pes. Brasilianische . |1 Veitres Canadische. . [1 kanad. § Englische: große | 1 L Türki unler A ürkishe. . „. |1 türk. Pfd. Belgische . . . | 100 Belga Bulgarische . | 100 Leva Dänische . . . . | 100 Kr. Danziger. . » « / 100 Gulden Estnische. .… . | 100 estn. Kr. innise. . «1100 final. 4 Franzöfische . | 100 Fres. olländische . . | 100 Gulden talienishe: gr. | 100 Lire 100 Lire u. dar. | 100 Lire Jugoslawische . | 100 Dinar Lettländische. . | 100 Latts Litauishe . . . | 100 Litas Norwegische . | 100 Kr. Oesterreich. : gr. | 100 Schilling 100Sch. u.dar. | 100Schilling Numänische: 1000 Lei und neue 500 Lei | 100 Lei unter 500 Lei | 100 Lei Schwedische e ¿0A wetzer: große res, 100Frcs.u.dar. 100 sus Spanische . . | 100 Peseten Tschecho - slow. 5000 u.1000K. | 100 Kr. 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. Ungarische . . | 100 Pengò

18. Oktober 17, Di Geld Brief Geld f 20,54 20,62 | 2054 9 das Ah 169 1 423 4,25 413 4,198 4,218 | 4 4185 4205 | 415 20,395 20,475 | 20309 9 2038 2046 | 203 58,33 58,57" |- 583 d 112,08 112,52- | 119,16 81/34 8166 | 813 f 10,50 10,54 | 10,50 16,445 16/505 | 164 169,01 169/69 | 16906 2201 2209 | 219 2202 2210 | 2199 7422 744 70 u 11120 59,03 59,27 | 59,03 ties d 247 i 112,58 113,02 | 11267 ll 8148 81,80 | 814 8 8148 8180 | 8149 8 41,82 4198 | 406 d 12,42 1248 | 12,2 f 1242 1248 | 124 73,36 7365 | 7336

Sichtpapiere),

Sichtpapiere).

gruppe Nr. 5: Czerlinsky—Stei

Bestand an 8 352 913,

Bestand an 575,

Bestand an sonstigen

Witterung,

jektionssprißen und -nadeln, (Aujtralishex Bund.) Einfuhr- j

Grundkapital 7 500 000,

—,—, Bestand an Effekten des Ne

n.

Ausweis der Bank von Danzi (in Danziger Gulden). Akti va. Metallbestand (Bestand fähigem Danziger Metallgeld und an Gold in Barren „oder münzen) 3 705 710, darunter Goldmünzen 117 698 und Danzig“ eld 3 588 012, Bestand an täglih fälligen Forderungen f Bank von England eins{1. Noten 12 982 400, Bestand fähigen Wechseln 19 781 850, Bestand an sonstigen W Lombardforderungen

sonstigen

Umrechnungsfkurs der Reichsbank für dens verkehr nah Rußland: 100 Rubel = 216,81 Reis

Kurs der Reichsbank für die Abrechnung Wechseln, Schecks und Auszahlungen auf

Niederländisch - Jndien: Berliner Mittelkurs graphische Auszahlung Amsterdam-Rotterdam P Südafrikanische Union und Südwest-A frika: liner Mittelfurs für telegraphische Auszahlung ® abzüglich ?/, °/, Disagio, Australien: Berliner Mittelkurs für telegraphisht zahlung London abzüglih 815/,, °/, Disagio (Kut

Neuseeland: Berliner Mittelkurs für- telegraphisdt zahlung London abzüglih 61/z °/% Disagio (Fut

Auf Grund § 39 des Börsengeseßes sind zum Börse jelale: RM 150000 000 6 0/9 Schazanweisungen der D eichspost von 1930, Folge 11, eingeteilt in zu NM 10000, Budhstabe C zu NM 5000, Buchstabe D zuKN Buchstabe V zu RM 500, rückzahlbar zum Nennwert am 1 1934, Zinstermin: 1. April und 1. Oktober. können vom 20. Oftober 1930 ab amtlich notiert werden. *

“R A B täglich Parderungea d ervefonds 4 405 617. Ÿ _ Reservefonds d 719 647. Betrag rag laufenden Noten 32 332 125, sonstige tägli fällige Verbind

Die SchapanE

vom 15. Ofktobet

mit

nhande eut!

bichnitte, BuW

an edseln estand an fälligen L: ündigut

t

7, darunt

banken it Kl E Verbin

Kündigungsfrist ——,

en): A VNotenumlauf oslo, 18. Oktober. (W. T. B.)

: sgaber au iten 571

auéländis

tober 1930: p Wagen.

En

p A) für 100 kg. Berlin,

ndels dustrie»

þ 40,00 6 11,00 , Gerstengrütze 36,00

M) bis 29,50 H,

100 kg-Säcken br.-f.-n.

Marken, w —— bis —,— H,

n, fleine, leßter Ernte

y 50,00 bis 62,00 e, Linsen,

rigrießware, 79,00 M, 0 bis 33,00 M,

umen 90/100 in Säcken —,—

jrif, Pflaumen 40/50 in ltaninen Kiup Caraburnu |

2. Aufgebote.

M Aufgebot. De Firma Oskar Dickmann in in s, 14, Alexandrinenstr. 63/64, Tieten durch Rechtsanwalt Georg enberg in Berlin SW. 68, Friedrich- e 49, hat das Aufgebot des ver- egangenen, am , Noveniber h (ligen Wechsels voan 2. September v über 200 RM, Aussteller: Heinri mnn in Berlin 8., Dresdner Str. 43, gener: Wilhelm Gieseler in Wrie- *, Kantragt. Der Fnhaber der Ur- W wird aufgefordert, spätestens in n auf den 7. Mai 1931, 11 Uhr, : dem unterzeichneten Gericht anbe- Unten Aufgebotstermin seine Rechte melden und die Urkunde vorzulegen, genfalls die Kraftloserklärung der mde erfolgen wird.

riezen, den 15. Oktober 1930. Das Amtsgericht.

m0 Aufgebot. Iadbezeihnete P Berechti te haben

gebot folgender Urkunden be- t: 1, Rechtsanwalt Dr. Josef ie in Köln, 2, Architekt Anton „ei das, 8, Ehefrau des Land- R L E D P e geb. üssel, Berydorf, 4, Dr. L Carl Düssel, Berlin, des Hypo- "quefes über die im Gru u Fein Band 312 Blatt 1247 p Nr. 3 für die Rheinisch-West- tr, Vodenkreditbank in Köln ein- Lne Hypothek von 60 000,— PM, mee dgerihtörat Dr. Bernhard ; ed in Lydck, 2. Feet exmann Nile Emilie geb. Priel, in Köln- ‘m, 3, Kreisfürsorgerin Josefine

Gaferarütze, gesottene 44,00 bis 46,00 M, 0, Da er e e iarieß; 43,00 bis 46,00 /%, Hartgrieß 51,00 bis 0) A, 000 Weizenmehl 32,00 bis 44,00 „6, Weizenauszugmebl

L 42,00 bis 46,00 Æ, Weizenauszugmehl, alle Pa@&ungen 46,00 bis 57,00 46, Speiseerbsen, Speiseerbsen, Viktoria 36,00 bis 42,00 Æ, seerbsen, Viktoria Riesen 42,00 bis 46,00 #4, Bohnen, weiße, Hl 42,00 bis 47,00 Æ, Langbohnen, ausl. 50,00 bis 58,00 M,

40,00 bis 50,00 F, Linsen, mittel, leßter aroße, leßter Ernte 62,00 bis 0 e, Kartoffelmehl, fuperior 26,00 bis 27,50 #Æ, Makkaroni

lose 88,00 bis 98,00 #, Meblschnittnudeln, lose 64,00 Eierschnittnudeln, lose 90,00 bis 127,00 #, Bruchreis Rangoon - Reis, ünglasiert 1m Patna-Reis, glasiert 50,00 bis 56,00 4, Java- l (06i8 68,00 6, Ringäpfel, amerikan. extra choice 152,00 bis 160,00 M, jn, Pflaumen 90/100 in ODriginalkisten —,— bis —,— , Bosn. bis —— #, entsteinte bosn. umen 80/85 in Originalkistenpackungen —,— bis —,— A, riginaltistenpackœungen 73,00 bis 76,00 M, isten 86,00 bis 92,00 #, Korinthen ice, Amalias 80,00 bis 84,00 46, Mandeln, süße, courante, in Ballen 100 bis 230,00 „4, Mandeln, bittere, courant 100,6, Zimt (Cassia vera) ausgewogen 220,00 l, in Säden 80,00 bis 84,00 4, Pfeffer, schwarz, Lampong, aus- pogen 268,00 bis 288,004, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 346,00 366,00 %, Nohbfkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 346,00 400,00,46, Rohkaffee, Zentralamerikaner aller Art 400,00 bis 570,004, tlaffee, Santos Superior bis Extra Prime 442,00 bis 500,00 #, fafee, Zentralamerikaner aller Art 504,00 bis 720,004, Röstroggen, iert, in Sâcken 35,00 bis 38,00 &, Röstgerste, glasiert, in Säâcken 00 bis 41,00 é, Malzkäffee, glasiert, in Säcken 52,00 bis 54,00 #, ho, stark entölt 160,00 bis 250,00 é, Kakao, leiht entölt 270,00 300,00 #, Tee, chines. 790,00 bis 900,00 , Tee, indisch 890,00 1200,00 , Zudcker, Melis 52,50 bis 53,50 4, Zucker, Raffinade 00 bis 56,00 6, ZuÆer, Würfel 61,00 bis 67,00 46, Kunsthonig { kg-Padtungen 63,00 bis 66,00 #4, Zuersirup, hell, in Eimern 0 bis 80,00 6, Speisesirup, dunkel, in Eimern 60,090 bis 72,004, ormelade, Vierfrudht, in Eimern von 124 kg 70,00 bis 76,00 Æ,

32

1. Untersuhungs- und Strafsachen,

T

er Giroguthaben 2 O) Boden Danzi F Behörden j 092/, 968 501, b) Guthaben ausländischer Behörden und eerfonfi in Ei 91 Lor 146 00 bie 150

Spartfasier 248 e) private Guthaben 779 212, Verbindlich- nfture in Eimern von 124 kg 146,00 bis 150,00 4, Pflaumenmus, sonstige Passiva

s 1333 231, dlichkeiten in fremder Währung 1 329 072, Aval-

317 540, Deckungsverhältnis 56,4 vH.

_Wocenausweis der Bank Norwegen vom 15. Oktober (in 1000 Kronen): Metall- l 146454, ordentliches Notenausgaberecht 250 000, gesamtes 1 ect 396 464, Notenumlauf 306 779, Notenreserve 89 675, 96, Vorschüsse und Wechselbestand 202 275, Guthaben hen Banken 26 741, Renten und Obligationen 55 198,

stellung für Kohle, Koks und Briketts am Bagenge Rubrrevier: Gestellt 21057 Wagen, nit

Die Elektrolyikupfernotierung der Vereinigung für he Elektrolytkupfernotiz stellte fich laut Berliner Meldung des i) B, am 18, Oktober auf 96,25 # (am 17. Oktober auf

17. Oktober. Preisnotierungen für Nahrungs- itel (Einkaufs8preise des Lebensmitteleinzel- für 100 Kilo frei Haus Berlin in Qriginalpackungen.) int dur öffentli angestellte beeidete Sachverständige der und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- ¡dershaft. Preise in Reichsmark: Gerftengraupen, unges{liffen, bis 45,00 Æ, Gerstengraupen, unges{liffen, mittel 44,00 is 38,00 4, Haferflocken 40,00 bis oggenmehl 0—60 9/0

90 bis 37,00 Æ, afelreis, glasiert

e, in Ballen 230,00 bis is 240,004, Kümmel,

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 244 vom 18, Oktober 1930, S, 3,

Pflaumenkonfiture in Eimern von 123 kg 84,00 bis 90,00 Æ, Erb- in Eimern von 123 und 15 kg 72,00 bis 80,00 Steinsalz i

Säten 7,40 bis 8,60, Steinsalz in Pakungen 9,80 bis 13,00 &, Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— , Siedefalz in Packungen 13,00

gier —,— (W. T. B.) bis 15,00 4, B j A i

Leman —,— . : „O f, Bratenschmalz in Tierces 144,00 bis 145,00 ;

oreprt Lanek, „M Oktober. „E, T. B) ima s@maliz E SERED ZIREO bis 146,00 .4, Purelard in Tie L, Di ‘onalbank in Kopenhagen vom 15. Oktober (in 9,00 bis ,.00 „Æ, Purelard in Ki rdamerik. 139,00 bi

Nation ‘Goldbestand 172 124 Silberbestand 6780, zusammen S E Se a

141,00 Æ, Berliner Nobs{malz 147,00 bis 153,00 46 Corned Bee 12/6 Ibs. per Kiste 82,00 bis 85,00 .Æ, Corned Beef 48/1 R I Kiste 44,00 bis 46,00 „4, Speisetala —,— bis —,— #, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I 132,00 bis 138,00 4, T 114,00 bis 126,00 .4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, I 158,00 bis 192,00 4, TT 139,00 bis 142,00 .Æ, Molkereibutter Ta in Tonnen 302,00 bis 312,00 Æ, Mokkereibutter 1a aepadckt 314,00 bis 324,00 .4, Molkerei- butter TITa in Tonnen 290,00 bis 300,00 4, Molkereibutter IIa ge- padckt 302,00 bis 312,00 #, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 330,00 bis 336,00 &, Auslandsbutter, dänishe, gepackt 342,00 bis 348,00 #, Speck, inl., ger. 8/10—18/24 160,00 bis 200,00 , Allgäuer Stangen 20 9/9 84,00 bis 100,00 4, Tilsiter Käse, vollfett 156,00 bis 184,00 Æ«, echter Holländer 40 9/6 145,00 bis 172,00 M, echter Edamer 40 9% 145,00 bis 178,00 4, echter Emmenthaler, voll- fett 288,00 bis 314,00 «, Allgäuer Romatour 20 %/ 116,00 bis 136,00 4, ungez. Kondensmilch 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 4, gezuck. Kondensmilch 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Speisesl, ausgewogen 135,00 bis 145,00 M4.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 17. Oktober. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Noten: Lokonoten 100 Zloty 57,62 G., 57,77 B. Schecks: London 25,00} G., —,— B. Auszablungen: Warschau 100-Zloty- M 57,61 gde 57,76 B., London telegraphis@e Auszahlung

ien, 17. Oktober. (W. T. B.) Amsterdam 285,13, Berlin 168,25, Budapest 123,90, Kopenhagen 189,20, London 34,39}, New York 707,45, Paris 27,74}, Prag 20,99, Zürich 137,43, Marknoten 168,04, Lirenoten —,—, Jugoslawishe Noten —,—, Tscheho- \lowakische Noten 20,96, Polnishe Noten —,—, Dollarnoten 709,50, Ungarische Noten —,—*), Schwedishe Noten —,—, Belgrad 12,544.

*) Noten und Devisen für 100 Pengö.

132,18, Stockholm 9051/,, Wien 475,423, Polnise Noten 377,00, Belgrad 59,78}, Danzig 656,00.

805,374, Berlin 135,824, Zürich 110,924, Belgrad 10,13.

Wien 34,45, Buenos Aires 38,62. aris, 17. Oktober. (W. T. B.) (Anfan Deutschland 606,25, London 123,87, New York 25,484,

umänien 15,15, Wien 35,974, Belgrad —,—, Warichau —,—.

land 606,50, Bukarest ——, Prag ——, Wien —,—, —,—, Schweiz 494,75, Spanien 2491/7, Warshau —,—, hagen —,—, Oslo —,—, Stocktholm 684,25, Belgrad —,—.

48,23, 66,45,

talien 13,00},

—,—, Buenos Aires —,—

Zürich,

51,50, Holland 207,35,

Öffentlicher Anzeiger.

Prag, 17. Oktober. (W. T. B.) Amsterdam 13,57,85, Berlin 801,65, Züri 654,90, ODélo 901,70, Kopenhagen 9017/4, London 163,79, Madrid 331,00, Mailänd 176,46, New Vork 33,704, Paris Marknoten 8011/5,

Budape st, 17. Oktober. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien

London, 18. Oktober. (W. T. B.) New Vork 486,01, Paris 123,88, Amsterdam 1206,75, Belgien 34,843, Italien 92,80, Berlin 20,427, Schweiz 25,023, Spanien 48,80 lebhaft, später 48,85 lebhaft,

8 notierungen.) elgien 355,50, Spanien 278,25, Stalien 133,50, Sckhweiz 495,00, Kopenhagen 682,29, e 1027,00, Oslo 682,00, Stockholm 685,00, Prag 75,60,

Paris, 17. Oktober. (W. T. B.) (S ch luß kurse.) Dat —, merika 25,494, England 123,88}, Belgien 355,50, Holland 1027,00, Pin

open-

Amsterdam, 17. Oktober. (W. T. B.) Berlin 59,06, London 12,065, New York 248%/,,, Paris 9,74, Brüssel 34,623, Schweiz Madrid 24,324, Oslo 66,45, Kopenhagen

tockholm 66,674, Wien 35,02}, Prag 737,50, Helsingfors —,—, Budapest —,—, Bukarest —,—, Warschau ——, Yokohama

18. Oktober. (W. T. B.) Paris 20,20, London 25,02,- New York 514,85, Brüssel 71,83, Mailand 26,96, Madrid Berlin 122,45, Wien 72,65, Stockholm

Aires 176,00,

194,53

Salpeter 80 B.

ren

Werke ( Scheidemandel Mairente rente 1,45.

# ,

176,00, Certif. B —,—,

,

8. Kommanditgesellihaften auf Aktien, 9, Deutsche E

2. Zwangsversteigerungen, 3. Gote, 10. Gesellschaften m. 4 Def entliche Zustellungen, | 11. Genossenschaften,

5. Verlust- und Fundsachen, 6. Auslosung usw. von 7. Aktiengesellschaften,

ndler

bi

yvotheke ch von

ypothek rauerei

ydt, in Rodenkirhen des ypothekenbriefs über die im Grund- buch von E i E E iris Abt. I] Nr. ür sie eingetrag

pothek von 30 000,— PM, Milch- Kaspar tenbaiet Meer, thekenbr1e\8 Uber 0e ) von Köln-Ehrenfeld Band 31 Blatt 1216 ht, 11 Mr. 9 P Nahsenstein aus Köln-Ehrenfeld ce tragene Hypothek von 8000,— PM, Ehefrau Kark Gickler, bah, in Köln-Deuß, Nu pothekenbriefs über

melbeck in Goch des Hypotheken- 1 buch riefs über die n Kriel -Band 40 Blatt 1575 in Abt. II1 Nr. 8 für den Kaufmann Bernhard Theissing in Köln-Mülheim eingetra- gene Hypothek von 11 000 PM (aufge- wertet auf 2747,61 Goldmark), Witwe Heinri} Seiler, van der

ITI Nr.

Rentnex Martin Urhahn und Klara b, Bier zu Köln C UNevage e Hypo-

k von 836 000,— : akob Schleypen in Köln-Ehrenseld des

pothekenbriess über die

Wertpapieren,

von Köln-Nippes Band 67 Blatt 2642 Abt. 111 Nr. 1 für die Ackerer Peter Wiehl und Heinri Wiehl gu Köln-Nippes eingetragene Hypothek von 18 662, PM, Fuliaus Mannheim zu Köln, Triever Str. 29, des Hypothekenbriess über die im Grundbuch von Köln Band 189 Blatt 7547 Abt. 111 Nr. 1 für Käthe Singhofen in Schleswig eingetragene Hypothek von 30 000,— PM, auf- ewertet auf 7442 GM,_ Landwirt L einció Kellinghaus in Zündorf der Hypothekenbriefe über die im Grund- buch von Frehen Band 43 Blatt 1681 in Abt. II1T Nr. 1 und 2 für die Wwe. |g Peter Lettre, Amalie geb. Nalbah, und deren minderjährige Kinder Amalie und Maria Lettre in Köln-Lindenthal eingetragenen Hypotheken von 14 000,— baw. 16 000,— PM. Die Fnhaber der Urkunden werden aufgefordert, spä- testens in dem auf den 27. Januar 1931, vorm. 1024 Uhr, vor dem

im Grundbuch von

Wilhelmine geb. des

Werner in Köln- 10, des Hypo- im Grundbuch

Peter 1931,

Johann

für

kene geb. Vor- upertusstr. 12,

die im wird.

hanne Sophie i D eine vollstandige r

rte von 200 Taler, b) bare Kurant- miüünze 600 Taler und e) Abfindung vom Schradershen Hof Nr. 50 80 Taler Kurantmünzen; 2. in Y Nr. 3: Auf den kinderlosen Todesfall einen Ehegatten nächsten Erben von dem überlebenden ein Jahr nah dem Todestage 200 Taler zurückgegeben werden; 3. 1n h Nr. 1: 450 Mark für den abwesenden Johann Jürgen Ludwig Bese als Ab- findung beantragt. Die Gläubiger der enannten Rehte werden auge spätestens in dem auf den 10. 94 zeichneten Gericht gebotstermin ihre Rechte anzumelden, ie Auss{ließung der

widrigenfalls Gläubiger mit threm Recht erfolgen

12. Unfall- und Invalidenversicherungen, 13. Bankausweise 14. Verschiedene Bekanntmachungen.

llata der Bethmannschen Ehefrau Fo- d Friederike geb. Sh Ausfteuer zum

Abt.

Uhr, vor dem

die

Königslutter, 27. September 1930.

_ London, 17. Oktober. Silber auf Ueferung 16,75.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 17. Oktober. (W. T. B.) Frankft. Hyp.- Bank 151,50, Desterr. Cred.-Anft. 27,75, Aschaffenburger Buntpapter 100,00, Cement Lothringen —,—, Dts{. Gold u. Silber 133,25, Frankf. Masch. Pok. 15,75, Hilpert Armaturen —,—, Ph. Holz- mann 79,00, Holzverkoblung 85,00, Wayß u. Frevtag 57,00.

Hamburg, 17. Oktober. Kurse der mit „T“

Wien, 17. Oktober. ' bundsanleibe 106,00, 4 9/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9/9 Rudolfs- bahn 5,50, 4 2/9 Vorarlberger Bahn —,—, 3 Türkenlose 18,40, Wiener Bankverein 17,45, l 47,20, Ungar. Kreditbank 80,20, Staatsbahnaktien 25,00, Dynamit A. -G. ——, A. E. G. Union 19,25, Brown Boveri Siemens - Schuckert 1

Bois ae

1,44, Februarrente

Amer. Bemberg Cert. v. § , Amerikan. Glanzstoff common 11,00, Wintershall 137,50, Norddeutsche Wollkämmerei 63,00, Montecatini —,—, Deutshe Bank Akt. - Zert. 125,50, 7 %/ Deutsche Reichs-

Glanzstof\ Vorzugs

138,40, Oslo 137,85, Kopenhagen 137,85, Sofia 3,73, Prag 15,27, Warschau 57,70, Budapest 90,15*), Beigrad 9,12,80, Athen 6,65, JFstanbul 244,00, Buftarest 306,00, Helsingfors Japan 255,25. *) Kopenhagen, 17. Oktober. New York 374,00, Berlin 88,98, Paris 14,75, Antwerpen 52,16, as 72,72, Rom 19,66, Amsterdam 150,85, ¿lo 100,074, Helsingfors 943,00, Prag 11,12, Stockholm, 17. Oktober. (W. T. B.) London 18,094, Berlin 88,60, Paris 14,63, Brüfsel 51,95, Schweiz. Plätze 72,40, Amsterdam 150,074, Kopenhagen 99,65, Helsingfors 9,38, Rom 19,53, Prag 11,08, Wien 52,622. Os1o, 17. Oktober. (W. T. B.) Paris 14,72, New Yort 373,87, Amsterdam 150,75, Zürich 72,70, Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,590, Kopenhagen

100,10, Rom 19,62, Prag 11,12, Wien 52,90. M oskau, 17. Oktober. 1000 engl. Pfund 943,30 G., 945,18 B., B, 1000 Reidhsmark 46,17 G., 46,27 B.

j 12,95, Buenos Pengs.

(W. T. B.) London 18,16,

Stotholm 100,474,

Wien 52,85.

372,50,

Oslo 99,65, Washington

London 18,16, Berlin 89,00,

(W. T. B.) (In Tscherwonzen.) 1000 Dollar 194,15 G,

—-

(W. T. B.) Silber (Schluß) 16,75,

(W. T. B.) (S@lußkurse.) ¡Die

bezeihneten Werte find Terminnotierungen.] Commerz- u. Privatbank T 121,00, Vereinsbank T 104,00, Lübed- Büchen 70 B., Hamburg-Amerika Paketf. T 79,25, Hamburg-Süd- amerika T 160,00, Nordd. Lloyd T 78,75, Calmon Asbest 11,00, Harburg-Wiener Gummi 52,00, Alsen Zement 125,00, Anglc-Guano 41,50, Dynamit Nobel T 66,25, Guinea 290,09, Otavi Minen 32,50. Freiverkehr: Sloman

(W. T. B.)

Holstenbrauerei 155,00, Neu

(In Schillingen.) Völker-

9/9 Staatsbahn 118,75, Oesterr. Kreditanstalt

143,00,

67,00, Brüxer Koblen —,—, Alpine Vontan 20,60, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 186,79, Krupp A.-G Prager Eis (

Waffen) —,—, Skodawerke ——, Steyrer Papierf. 56,50, , Leykam JIosefsthal 3,95, Aprilrente 2,06,

Rimamurany 78,90, Steyr.

t ,

1,47, Silberrente 1,51, ronens

Amsterdam, 17. Oktober. (W. T. B.) Amsterdamsche Bank Notterdamsche Bank 104,50, Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. 4 ——, Amer. Bemberg

Deutsche Reichsbank, neue

Pref. —,—, Amerikan.

anleihe 98,25, 7 9% Stadt Dresden ——, 6#%/ Kölner Stadt- anleihe-Zert. 80,50, Arbed 105/24, 7 %/o Rhein-Elbe Union —,—, 7 °/o Mitteld. Stahlwerke Obl. —,—, 64 9% Siemens-Halske Obl. —,—, 70/9 Verein. Stahlwerke 76,50, Rhein.-Westf. Elektr. Anl. 99,00, 7 0/6 Deutsche Rentenbank C. v. Ob 1927 76,75, 6 9/9 Gelsenkirhen Golbdnt. 1934 89,50, 94 9/0 Deutsche NReichsanleihe 1965 (Young) 72,50, 7 %/9 Blei-Bergbau 75,00.

6 9/9 Preuß. Anleihe

l. —,—

Garne lagen ruhig. Printers Cloth 24/0 sh per Stü.

jollen dessen

Abt. 3 unter

anberaumten

Köln, den 14. Oktober 1930.

Weibufh aus Räbke hat das Aufgebot folgender auf dem im Grundbuche von Bornum Band I Blatt 49 erngetragenen Grundstück, dem Kothofe Nr. 56, der Ehefrau Lüer ruhenden Lasten, nämli 1. in Abt. 2 unter Nr, 2 200 Taler

2 für die Eheleute

è, Kausmann den,

im Grund-

i Köln-Deuyp Band 8 r, vo i E } T ey B Be Abt, ITI Ne. 3 Se nan M Mei: ape Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts

i kirche St. ohann | plaß, Zimmer 139, anberaum Uf- Bait n AUN Satt ragene Pee din ihre Rechte anzumelden | [65312] Aufgebot. ite 1000 GM, Eheleute Wilhelm | und die Urkunden vorzulegen, widrigen-} Frau Frieda Unfried geb. gane Stoll in Köln-Kalk, Breuerstr. 22, des | falls die Kraftloserklärung der Ur- | in Mappen, Lutherstr. D Freren nbriefs über die im Grund- | kunden erfolgen wird. tragt, den verschollenen, am 14. ua

1852 in Göppingen geborenen, im

öln-Kalk Band 15 Blatt 588 : j E

und “g: Bitt 339 Abt. 111 Nr. 4 Amtsgericht. Abt. 4. 1880 E S A E die Erben Schiefer eingetragene n Jo! un eor “rate eoges: - A D Tes e d E Amtsgericht Königslutter hat G S: für tot zu erklären.

i Ö nfe s - - g : s p E E

thelerbriefs, Ein A im Grundbu E Ausgebot erlassen: 15 é were Fre maar Giugur guigeior:

von Köln Band 288 Blatt 11289 in | Die „Ehefrau des Lanwir ven 11. Mai 1931, vormittags

9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin zu mel- widrigenfalls die erfolgen wird. An alle, welhe Aus- kunft über Leben oder Tod des Ver-

Todeserklärung

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

Manchester, 17. Oktober. (W. : Troß gu für Gewebe hielt fich das Geschäft heute in mäßigen Grenzen. Water Twist Bundles notierten 97 d per Ib,

(W. T. B.) Troß guter Nachfrage

ollenen zu erteilen vermögen, cet

es Aufforderung, spätestens m AuUs-

gebotstermin dem Geriht Anzeige zu

machen. :

Göppingen, den 11. Oktober 1930. Amtsgericht.

[65318] Aufgebot.

Die Kaxl Wilhelm Glaser Ehefrau, Katharina geb. Schweikert, zur Zeit in Ehrstädt, hat beantragt, den Jett 1912 verschollenen Küfer Adam Schweikert, eboren am 6. Mai 1856, zuleßt wohn-

ft in Ehrstädt, für tot zu erklären. Der Genannte wird aujgefordert fih spätestens in dem aus ontag, den 4. Mai 1931, vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, I. Stodck, Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebots- termin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. Alle, die Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen geben können, werden aufgefordert, dies spätestens im Aufs gebotstermin dem Gericht anzugeigen.

Necarbifchofsheim, 29. Sept. 1980.

Badisches Amtsgericht.

[65314] Oeffentliche Aufforderung.

Alle Personen, die Evben der am 8. November 1928 verstorbenen Witwe Katharina Margarethe Hahn geb. Schlüter in Bordesholm sind, werden aufgefordert, ihr Erbreht in dem auf Donnerstag, den 18. Dezember 1930, X2 Uhr, anberaumten Termin anzu- melden.

Bordesholm, den 15. Oktober 1930.

Das Amtsgericht.

15 Beschluß. - A uni 1930 is zu Grünberg,

Schles., jeinem leßten Wohnsiß, dér