1930 / 244 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S

Heutiger | Voriger Kurs

E E Heutiger | Voriger Kurs

S

ieutiger | Voriger Kurs j

| Reutiger | Voriger Kurs

ESrste Zentral handel8registerbeilage

n Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

zugleich Zentralhandels8register für das Deutsche Reich l’ 244. V erli n, Sonnabend, den 18. Ntober

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugs- preis vierteljährlih 4,50 ÆK. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsftelle 8W. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 15 #/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages eins{ließlich des Portos abgegeben.

Pennsylvania

1St.=50 Dollar Prianigzer Eb.Pr.A|] Rint. - Stadth, L, A do Lit B

Norddeutsche Grund-s creditbank Oldenba. Landesbank 1126 do. Spar-u. Leihbank 11956 11956 Desterreih.Cred.Anst.] : k RM. p. Stk. X} 4 —,— 21,756 Rostocter Straßenb] Petersbg. Diëc.-Bk. X —,—9 _——9 Schles.Dampf.Co.X do. Internat .. x —9 _,—9 Stett. Dampfer Co. Plauener Bank Ì 103 6 1036 Stettiner Straßb.x Preuß. Bodencrd.-Bk.] 10 140b G 1286 G do. Vorz.-Akt. do. Psandbries-Bk., j. Strausberg - Herzf. S Preuß.Centr.Bodkrd. Südd. Eiseubahn. [10 [10 | 1.1 |97x/ u. Pfandbr.-Bank. ..} 12 Ver. Eisb.-Btr.Vz.X/ 010 |11| Reichsban!ï S West - Sizilianische)128124 11 | 96 Rheiniiche Huyv.-Bantj 10 1 St, = 500 Lire] Lire Rhein.-Wesif. Bodcbk.| 10 Zihipl.-Finsierw. .115 [14 11.1 | Riga Commerz.S. 1-4 G

RNostocter Bank .……….} 6 : Nuf. B. f. ausw. H. - 4. Versicherungen, p. Stück

Nt e ; 10 o. Bodencreditans.| 12 | 12 G ft3iahr: p : Schles. Boden-Credit .| 10 | 10 eia Sanuar, jedog Scchle8wig-Holst, Bk.j 12 | 12 » Ever, Aachen u. Münchener Feuer. X|89068 Aachener Nückversicherung. ../119,5h

Sibirische Handelsbk. 2 g Padua t „Albingia“ Vers. Lit. A.…....|[70b dv. Lit, O 706

Südd. BodencreditbU} 10 | 10 129b 6 Allianz u. Siuttg. Ver. Vers. ..|18066

Ungar. Alg. Creditb. G do.

S 5 5Pi5

E Beute j % do. do. Leben3v.-Bk.|166h Fn Union (v. eiugez.) x

Bereins8bk. Hamburg WienerBankverein X} 1,50 0. do. (503 Einz.)

Westdtsch. Bodenkred.| 10 è Siu. 4 Berl. Hagel-Afffec.(665% Einz.) x Dis P Ci do. do. arde Einz.) x 3. Ve

nis Feuer woll)... 0. Aachener Kleinb. X] 65 641.

5

89,56

| Wagner v.Eo Me T24b 4

Wanderer-Werke

H. Stodiek u. Co. X! s | s [11 [88,5B Warstein. u. Hrzgl Sch[l.-Holst. Eisen

Stöhr u.Co.,Kama.[10f s | 1.1 [71,25dS Wasserw. Gelsenk.

f + 105 Bonuë j |54b [edD A 95 G Waykß u. Freytag 1184 5E Î

[5266

15366 | 11126

?troh-Werte 010114 ddergrube. Brk |27 30 NosenthalPorz} 7 j 7 ger Zuderrafj 0 Mahn u. Ohl h-Biichner

1

1

1

1

2 1

dwerke Gbaj12 1 1

1

1

1

Bbr. Nitter Wäsche] 0 } 6 [1.1 [76,5 56

0 l

1 Lf J - Stolberger Kinkh .j 6 | 0 |L1 |9 T 5 | Aug. Wegelin

Gebr Stolwerc Æ} ©° [20,25 G , Wegelin u. Hübner a

Stralauer Glaëh 10 1

1 1 131,75b j Wenderoth pharm. v

Stralsund. Spiel? ./18 A Sturm All.-GBes. Südd. Immobilien} s Sülddeuts{. Kucker.|12 Í E S OUEET.] Westd. Handelsges. (Schwed. Kflindkh.)t. Westeregein Alta!1. NM f.1St.z.100Kr}Kr.}Kr.| k. L E Hamm o. Wicking Portl.-C. X Wickrath Leder... WicklilerKüpper Br] Wiesloch Tonw. H. u. F, Wihard... WilkeDampfk.uGas Wilmers8d. Rheina. H. Wißner Metall. Wittener Gußstahl] R. Wittkov Tiefbaui10 Wrede Mälzerei ../10 E.Wunderlich u.C0o/12

Zeiß Ikon 6 Feier Mascßinenb.10 | 8 ellstof-Verein „X10 Zellstoff - Waldhof .|1312 do. Vorz.-A. Lit. B 6 | 6 uderf. l. Wanzlb] 6 0. Nafstenburgi 4 1 4

2, Banken.

l idforthN ch1 e-Werle.....

Wersch „Weißen. B11

d t p sed dent pt pet det pee vao» O

ded L ded 2] I Des dd Ges es Des Ges Des fes I Âee ded U 2A dus nf Ÿ

ewe. o... verle... F 170b /214Lb 134b 1396 6 120 6 141,56 143,5b G 128b G 1158

1706

+

Conr. Tack u. Cie] 8 Tafelglasfbr. Fürtti 7 | Teleph, I. Berliners2%® ® fr % Jahr Teltow. Kanalter1.}i.L. Tempelhofer Feld . Terr.-A.-G, Botan. Gart.Kehldi.-W,AF do. Nud. -Iohtlal.] do. Südwesten i.L. Teutonia Misburg. Thale Eisenhütte . Carl Thiel n.Söhne Friedr. Thomée D Thörl’s Ver. Oel} 6 S&élegel Scharvers Thür. Bleiweißfbr Slesish. Bergban Thür. Elekt. u. Gat zin? F - Thür GasgesellichA - Tielsch u. Co... Leonhard Tieß.…. | Trachenb. Kuer Tran8radio.……. ¿

jsenwer? .... A Borz. Lit. Bj

j Gußß Döhlen r.Portl.-8. WebstuhlSehönl htleben A. - G. r Bergbau .. Salzungen 1lzdeturth Sali... ngerhaus. Mast tti Scchokola

JFnhaltsübersficht, E, YSüterrechtsregister, Vereinsregister, Genossenschaftsregister, Musterregister, Urheberrechtseintragsrolle, Konkurse und Vorgleichssachen, Verschiedenes.

L de d p p E A __—

Anzeigenpreis für den Raum etner fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K. Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

d ses sus su gur S

2a Q p

W wo

S - N r A

l vi (j)

H

g s ses dend hend ferde eet ded dert ded pet jer het z O

aaa

90 A P g if §0 PO ja

G, Saverbrey, M. SaroniaPri! «Cen. Seßering -Kahlb. x S@ieß-Defries.

L S

F » s s L t es des d e

S pt Pt prt pet per

p do pes pa do po po s I det iet l I

, do. (253 Einz.) X Colonia, Feuer-u. Unf.-V. Köln 100 4-Stfiicfe N

Baw Beutler Selluleose.…...

Sntscheidungen des Neichsfinanzhofs.

FTettr, u. Gaë

do Lit B

o. Lein. .LramsiaX Portl. -Cenment Textilwerke. . do. Genuß

30 Sebneider.…. fer. -Bindina

rgerbräu J

j 0 -9 i i —,

1busch Brauer [12 .10/ [1156 chönebed, Metal | B

. Scholten.

rmann Schöit . .|

ubert u Salzeni16

idhtermanu u. remer-Baun X!

Q A B

hultheiß-Pagßen-j

ofer Brauerei. .}15

y Schulz jun .|

hwandoré Ton,

elmer Eisen . } l, Strumpfw. edel n. Naum. X}

10 [10 [11 [71,5 ; | Tüllfabrik Flöha Î 20 10) [190,256 G

nuckert u, Co. El. 111

hwabenbräu . [16 j wanebeck Prt. C} 9 g 6/0 0

‘iffert n. Co |10 10

242424 "4 24 24.44 4 M4 v4 v R A m Gat bet I DO dent ded 2A 2M dees Lee Det Led Les

4, PEBRASLPEE Triton-Wke., i.Tri-/ tonw. Lamb. Leroi Triumphe-Wertke .! | v. Tuchersche Brau. | Tuchfabrik Aachen.

S

bo po p po pes po O d s A bs bt

! Türk. Tab. -Reaie .

g Gebr. Unger „Union“ Bauges... 166 Union, F. chem. Pr.

[30b Union Werkz. Diehl 8 /142,5b

6 B j 69 B Î 134,256 G

ß 186,56 3 A 4 39t G i 171 6

TELE! B |——B

T4 122,5 G h, h 19,75 G [ 0 [1.1 j - —B | 1196 120,25 G

Det bnd ded I O

p pet pet pet T DEM

0 0

B

Varziner Papierf. Veithwerke Ver. Baugn.Papierf do. Berk. Mörtelw Bößhlersiahlwke.Z RNM per Stück Chem. Charlb. . Dtsch. Nickfelw. . Flanschenfabr . Glanzsi. Fabrf . Gothania Wke. + 243 Bonus . Gumb. Masch. . Harz.Portl.-C.

des p pt sert

Des daa des des © T8 L | o mo

=E= == M | œ

(s dns js fs dus de Bat bnd fands Fund F bent S8 S) So A S D D o

Allgemeine Deutsche

Credit-Anstalt .….. Azow-Don-Comm., X Badische Bank ....F Banca Gen, Romana Bank Elektr. Werte fr.Berl.Elektr.-Werte do. do. Lit, B do. do. Vz.-A. kd.104 Bauk für Brau-Ind.F Bank von Danzig... Bankv. f. Schl.-Holst. Barmer Bank-Verein

, Creditbank Bayer. Hyp.u.Wechslb. do. Vereinsbank. Berg.-Märk, Ind. X Berliner Handelsges. do. Hypoth.-Bank bo, Kafssen-Verein Brshw.-Hann. Hypbk. Commerz-u.Priv.,-Bk. DanzigerHypotheken-

10 10

10 10

8 11

8 10 0

10 10

0 12 12

8 10 11

11 T4

Hins3termin der Bankaktien is| der 1. Januar. (Ausnahme: Bauk für Brau-Jndustrie 1. April, Bank Elektr. Werte 1. Juli.)

Seb G o

1306 Cc

107,756 71,566

109,75b

1236 107b

Allg. Lokalbahn u. Kraftwerke Amsterd, -RotterdX in Gld. holl, W. Baltimore andOhic Barm.-Elberf.Strb. Bochum-Gelsenk.St Brdb. Städteb. L. A do. Lit. Bj Braunschw. Ldeis, Braunschw. Straßb. Brezs![. elektr. Strb. t. L., RM p. Stüict Canada Abl. -Sh. o. Div.-Bez.-Sch. 1 St.= 100 Doll. 5 X Czakath.-Agram Pr.-A.i.GoldGld| Dt. Eisenbahn-Btx. TeutscheNeich3bahn| gar. B - Gang Lit

Gr.KasselerStrb. F do. Vorz.-Akt. Halberst, -Vlankbg.

Lit. A—OC u. E

Akt.G. f.Verkehr3w411

Eutin-Lübec Lit. A|

12

Dresdner Allgem. Transport X (50x Einz.)

do. do. (25% Einz.) Frankfurter Allg. Vers. L.A i. L Frankona Nück- u. Mitversicher. Lit. © u. D

Gladbacher Feuer-Verficher. X

——_— L

1076

Hermes Kreditversiher. (voll)|101'6 d do. (25% Einz.)/25 6

o. Meere Hagel-Verficherung X 0.

Nilckverficherung ……... 4556

do, do. (25 Ÿ Einz.) Leipziger Feuer-Versich. Ser. 1 do. do.

1706

Ser. 2/39,756

do. do.

Ser. 3/3856

Magdeburger Feuer-Vers. .. X[350h do. Hagelvers. (50% Einz.)|11,56 do. do, (25% Einz.)/566 do. Lebens-Bers,-Ges. .….[125h do. RNüeversich.-Ges. 226 do. do. (Stücke 100, 800)/226

Mannheimer Versicher.-Ges. X'/25,5 6

„National“ Allg. V.A.G.Stettin}435b

Nordstern u. Vaterl. Allg. Vers

(f. 100 46) N|206 6 do. Lebensvers.-Bauk. ../576

Rheinisch-Westsälischer Lloyd X

87, Aufwand für die Villá eines Generaldirektors als vater Aufwand. Streitig ist der Mietwert der eigenen nung, Der Beschwerdeführer macht gegenüber der Miet- rtihägung des Finanzgerichts geltend, er halte die Festseßung ? Mietwerts von 6900 RM im Vergleih zu den in D. sangfristigen Mietverträgen für derartige Neubauwohnungen Jhlien Mieten für zu hoh. Es müsse auch berücksichtigt den, daß nur die Rücksihtnahme auf den Verkehr mit Ge- Fesfreunden ihn zur Errichtung seines Hauses veranlaßt habe. Rehtsbeschwerde hierwegen ist unbegründet.

Mit Reht weist das Finanzgeriht auf die ständige Recht- eung des erkennenden Senats hin, wonach es nicht allein auf hei freier Vermietung erzielbare Miete ankommt, sondern in x Linie auf die Frage: Wie hoch muß der Mietwert der nung im eigenen Hause sein, daß der Besißer neben dem i) seiner Ausgaben auch noch eine angemessene Verzinsung in dem Hause angelegten Kapitals erzielt. Diesen Rechts- indsay hat das Finanzgeriht richtig angewendet. Daß es bei

L

ein „Kapitalkonto“ von 400 000 RM aus. Andere Passivposten enthalt die Bilanz niht. Gegen die Feststellung des -Einheits- werts auf 400 000 RM hat die Gesellshaft eingewendet, daß die Gründungskosten von 27 674,75 RM schon für den Eröffnungstag ein Passivum darstellten, mithin das Betriebsvermögen ent- sprechend verringerten. Einspruch und Berufung blieben erfolg los. Nah der Auffassung des Oberbewertungsausschusses ist die Eröffnungsbilanz maßgebend. Spätere Ausgaben für Gründungs- kosten seien aus dem Vermögen der Firma bestritten worden und könnten daher von dem laut Eröffnungsbilanz vorhanden ge- wesenen Anfangsvermögen nicht abgeseßt werden. Es erübrige sih daher, auf die vom Gewerbeausshuß in seiner Einspruchs- entsheidung hilfsweise gegebene Begründung, daß als Gegenwert für die verausgabten Gründungskosten ein gleihwertiger Firmen- wert entstanden sei r ey einzugehen. : Die Rechtsbeshwerde ist begründet. Streitig ist nur, ob zur Ermittlung des Einheitswerts des gewerblihen Betriebs von dem auf 400 000 RM geshäßten Rohvermögen die auf 27 M gem enn die

vorliegenden Falle nicht an. Ein Betrag ist einem Steuerpflich- tigen im Sinne des § 11 des Einkommensteuergeseßes zugeflossen, wenn der Empfänger über den gutgeshriebenen Betrag verfügen fonnte oder wenn aus den Umjtänden geschlossen werden kann, daß er durch sein Verhalten stillschweigend oder ausdrücklih über den Betrag anderiveit verfügt hat, so, wenn er den Betrag als Kapitalanlage im Geschäft stehen läßt. Stets ist aber hierbei vor- ausgeseßt, daß der Gutshriftsempfänger einmal freie Verfügung über den Betrag hatte, also die Verwendung des Betrags und damit auch die Frage des Stehenlassens im Geschäft von seiner freien Willensbestimmung abhängig war. So ist es abex im vor- liegenden Falle niht gewesen. Vielmehr ist die Zuwendung des Gewinnanteils seitens der Arbeitgeberfirma nur unter einer auf- shiebenden Bedingung erfolgt, indem es in dem alleinigen Be- lieben des Arbeitgebers steht, ob und wann die Beschwerdesührerin die Beträge abheben fann. adeve 4 die Genehmigung des Arbeit- gebers nit vorliegt, kann deshalb die Beshwerdefuhrerin nit als über die Beträge verfügungsberehtigt angesehen werden; die Verfügungsberehtigung ist aufschiebend bedingt und das Geld

Te-EySler .}10 [10 egen-Sol. Guß 4/0} 0 |1. : die gew ersdoríî Werk ./10 | 0 1.11 42b n Glasindxj 9 [10 [Li j 94 5b Ber T | u 179b

0

| " wo

Halle-Hettsiedt Hambg.-Am. Packet E a Hamburger Ho bahn Lit. A N Hambg.-Süda. Dpf. Hannov. Ueberldw u. Straßenbahnen „Hansa“, Dampfsch. Hilde8h.-Peine L.A4 Königsbg.-Cranz X Kopenh. Dpf. L. C X KrefelderStraßenb. Lausizer Eisenb... Liegniy - Rawitsch Vorz. Lit. A do. do. St.A. Lit. B Lübeck-Blichen Luxbg. Pr. -Heinr. 1 St, = 500 Fr.ji Magdeburger Strb. Marienb.-Beendf. Mecklb. Fried.-W. Pr.-Akt. ho. St.-A. Lit, A Münchener Lokalb. Neptun Dampfschiff Niederbarn. Eisb. X Niederlauf. Eisb. X Norddeutsch. Lloyd. Nordh.-Werniger..

bank i. Danz.Guld. F 9 Danziger Privatbank in Danzig, Guiden 9 Darmst, u. Nat.-Bank 12 Dessauer Landesbank 8 16,5 G Deutsh-Asiatische Bk. in Shanghai-Táels 5 118,5b G DeutscheAnfiedlungxX 8 25 G Deutsche Bant uud Disconto-Gesellsh. 10 4b Deutsche Effecten- u. 120b G Wechselbank .….. X T 64%b Deutsche Hypothekenb. 11 140 G do.UeberseeischeBk.F 7 y Dresdner Bauk 10 78b Getreide-Kreditbank . 8 |99 G 137b 6 Gotha Grundcred.-B. _— Hallescher Bk.-Verein 10 36b G Hamburger Hyp.-Bk. 10 Hannov, Boden krd.BEk. 12 L

65b G Leipziger Hypothekbk. 10 do. Immobilien 10 Lübecker Comm. - BU.| 8 Luxemb. Jntern. i.Fr. 0 MetklenburgischeBank 10 do. Dep.- u.Wechselb. 11 do. Hyp.» u. Wechsb. 10 Meckl.4Strel.Hyp.-Bk. 10 Meininger Hyp.-Bk.. 10 Mitteld. Bodenkredbk. 12 Niederlaufigzer Bank . 9

. Jute-Sp.L,BX . LaufizerGlas. . Märk. Tuchf... . MetallHallerX doMosaik u.Wandp.| do. Pinselfabriken do.Portl-Z.Schim.| Silesia, Frauend.j1 52b G do. Schmirg. u. M. ermn. r ä 1706 do. Schuhfabriken do. Lit. Bi 0 | ¿T 45 G Berneis-Wessel8A inn_Reun.1n. Co.} 0 . —— do. Smyrna-Tepp. t .Carbon x5, s -—— do. Stahlwerke # 595%] do.St.Byp.u.Wi}.X tader Lederiabri!l 6 g 52.25 G do. Thür. Met. .F ë do. Trik.Vollmoell. 24 6 do. Ultramarinfab. 4,56 Veritas Gummiw... 89 G Victoria-Werke …. G. J. Vogel Drahts- —_-—_ B u. Kabelwerke „. _— Vogt u. Wolf |41b G Vogtländ, Maschin. 42,56 G do. Vorz.-Akt. —_,—_ ß do. Spiyen 107,56 do. Tüllfabrik /50b Voigt n. Haeffuer. [44,75 G Volk, Aelt. Porzf —— SOoltobit «ree [70b Vorwärts, Viel. Sp.| 0 Vorwohlker PortI.C [12

GEERRs Versicher. (504 Einz.)} —,— 0.

E DoLe hiernah vorgenommenen Schäßung die Grenzen des ihm zu- merten Gründungskosten abgeseßt werden dürfen. 0, 25 inz.)

. N ien E i ä ist ni Ausführungen der Beshwerdeführerin können nur dahin ver- Shles. Feuer-Vers. 200 4-S1./238eb 6 Mex freien E E s B Le rene “ott agt pr eiben daß Ee e 3. Januar 1925 eine Schuld d do. (25% Einz.)536 820 esondere kommt e nit darauf an, daß vie eee que Hen b be, indem sie verpflichtet gewesen sei, die Gründungs- „6806 [6d der freien Vermietung eines derartigen Hauses nur eine | gehabt habe, indem si pflic gel Me ung - A 6716 08 E, ¿u erzielen wäre, die eine angemessene Verzinsung des auf- | kosten zu tragen. Die Vorbehörden hätten daher prüfen müsjen, Tranz3atlantische Gütervers..….| —— |-- M): (8 ni emöaliht. Endli k ob am Stichtag in Höhe der angegebenen Gründungsfosten nah Union, Hagel-Versich. Weima1| —,— lr pandten Kapitals niht mehr ermöglicht. Endlich kommt es 98 des Reichöbewertungs esezes abanadtähige Schulden der Ge- Victoria Feuer-Versich. Lit. A 4/1408 6 16 h niht darauf an, daß der Beshwerdeführer das Haus unter î O DeS Nel On 9 it d 26 Vak bis foteven Aus 114b6 : eren Gründen auch mit Rücksicht auf die ihm als Generaldirektor ellschaft bestanden haben. _Dle Festste p l, Day N ev g u 7 Kol [wert es aroßen Werks obliegenden gesellschaftlihen und repräsen- | gaben für die Gründungskosten aus dem Vermogen der Firm S ut dais 2d hen Pflichten ebaut haben mag. Der Aufwand für Woh- bestritten worden seien, genügt in O Hinsicht niht, Denn ste ager * Nod nid bor N E: äßi (äh die Frage unentschieden, ob die Gesellshaft bereits am Fest- Z g gehört zu den Ausgaben, die regelmäßig zu den Kosten f , - Ge fli®tet Deutsch-Dstafrika Ges. 56} 1.1 180,56 èo i j stellungszeitpunkt zur Tragung der Gründungskosten verpflichte 24 25B Kamerun Eb.Ant. L.Blo| [11 |*—,— [46 privaten Lebenshaltung gerechnet werden, da bei den beim D) Prüfung würde si allerdings erübrigen, sofern dur o Neu Guinea Comp..[10/10] 1.4 /2986 il chwerdeführer in Betraht kommenden Lebensverhältnissen | war. lese Ta t entstanden wäre, der als ein gleich- Ostafr. Eisb,-G „Ant 0/071.1 11b 18 Erstellung eines Einfamilienhauses regelmäßig erfolgt, um die Gründung ein &lrmenwer en C ’,, gf 2 L Otavi Minen u. Eb./+|{|1.4 325b 168 ¿nlihes Bedürfnis d j wertiger Gegenwert für die verausgabten Gründungsfosten an St.1=1£RM p.St persónlihes Bedürfnis durch Verwendung von Einkommen fehen werden müßte. Das trifft aber niht zu. Der Senat hat B Per Een agg Iwax sein, das vei den} M der in der amtlichen Sammlung Bd. 6 S. 285 f. abgedruckten die Erstellung des Hauses maßgebenden Beweggründen auch | 1 der In Der a e i d

Venn Handels G Lak i ¿c éceperece [E03 a E E Z ; x H 98. F 30, TII A 84/28, ausgesprochen, : ens } Î ‘a l Le danken geshäftliher Art mitgewirkt haben; es is auch mög- Guten Lon U na E Ti, arundsäblich nicht | dem bei der Firma für die Beshwerdeführerin geführten Konto

{ 16,66 L h, daß der Ersteller des Hauses dieses nicht oder nicht in dieser daß / c. ; : Abi. 1 und 2 des | erst für das Jahr 1929 Zinsen verzeichnet sind. Dies könnte dahin erbaut haben würde, wenn ihn niht anch die Rüsihten auf | als besondere s! wri i de gea B r eRr 4A x E aus- | I LETAe SObeA daß bis dahin die Firma sel“ t davon ausging, geshäftlich notwendige Repräsentation geleitet hätten. Es ReiGMWowertungtge le tik ulässig, wenn ge Gegenstands- | die Beschwerdeführeèrin sei niht Darlehnsgläubigerin, sondern sie aber für die Finanzbehörden nit möglich, in jedem der- ava ety ne v Brig an n reunde äl emeine Verkehrsauffassung | habe ein Recht auf die gutgeshriebenen Beträge erst bei der Ge- tigen Falle eine Untersuhung darüber anzustellen, inwieweit GMGait jg Sag havoy nah 1 entgeltlich erworben oder | nehmigung zur Auszahlung oder der Gutschrift von Zinsen. ste geschäftlichen Rüsichten überwogen und was der Steuer- E en aangent als Wirtscha eian seien und | (Urteil vom 3. September 1930, VI A 1467/30.) E getan haven _lourde, wenn er die gesGästtigen Nüe- somit bezügli diejer Ausgaben für die Einkommensteuer die Mög- 90. Durch Umpacken von gewaschenem frischen Spargel L ange ltenr Pi E Mrt ge Aen ZEBL)E, Mie lichkeit bestehe, in den Bilanzen einen angemessenen Gegenwert ; in Steigen entsteht mindestens im Großhandel kein neues E [hon s Rur taGeit Entscheidungen ausgeführt hat, einzusezen. Keine dieser Vorausseßungen ist hier erfüllt. aJns- | Verkehrsgut. Der Steuerpflichtige betreibt Großzwishenhandel erigeeit der _Mgretgung Rote LERenEa Un ggToten besondere kann nit davon die Rede sein, daß dur die Aufwen- | mit rishem Obst und Gemüse, darunter Spargel. Das Finanz- ae he Sm Des 7 1E Rpsay ch Nr, 2 4 bungen dex mit. der Gründung einer. G. m. b. H. verbundenen | eri t hat von den Gesamtumsäßen Umsäße über Waren, die über 1 fien fbr LiS BEA L dsäblih den Vorrang vor den | Kosten, wie Steuern, Notariats- und Gerichtskosten, ein Firmen- | Fs Lager des Steuerpflichtigen gingen, dennoh nah § 7 des Um- Kie iber e ee Ungen F geRen. Denn ex D} wert und somit oi besouderes Dia geshaffen E saßsteuergeseßes steuerfrei gestellt, weil die Waren vom Steuer- k “v an Bl det ciacatl Li Repra E E Eine Afktivierung eines Gegenwerts für die Erin n her pflihtigen vorverkauft gewesen wären und auch keine Behandlung me L Ae _ Zah E s S, R; ; fe Sache | erfahren hätten, die über den Rahmen der Beförderung hinaus- 0h Negenüber den bei derartigen Häusern sonst üblichen | wegen Rehtsirrtums aufzuheben. Die nit spruchreife Sach egangen wäre, insbesondere ein anderes Verkehrsgut geschaffen N 1 freffer Dis Satieidens würbe tre eien liber buen | dest a. den Cer a aueh uri E ie ra Felt» | bätte. Hiergegen rihtet sich die Rehtsbeshwerde des Finanzamts. i: i ; Hs E if t, ob” 1 E Ee E i Ó i ¡indlihen Verhandlung ist indes nur hängen, welhe Willenseinstellung der Steuerpflihtige be- stellun D N ams schuldet hat. Dabei wird Nach dem Ergebnis der mündlichen ung ind inie ote K ie «adi ] tellungszeitpunkt GründungSfosten ge]Qudel i noth streitig, ob der unter der Warenmenge befindlihe, vom Vor- Whtet und inwieweit diese nicht nachprüfbare Behauptung bei berücksihtigen sein, daß eine Schuld der Gesellschaft au inso- | N 9, ! : Ne a Megs Seait ! Verhältnissen und der Persönlichkeit des Pflichtigen und | weit 6 teh n fan als die Kosten der Gründung tatsählih von | lieferer bereits gewaschene Spargel, insoweit r zige E ter Familie glaubhaft erscheint, was ohne eine unerwünschte an E aufge wendet sind. Denn diese Kosten können im pflihtigen aus dem lojen Zu tande oder E S Hes Jae nmishung in die Verhältnisse des Pflichtigen, wie etwa die | Gesellschaftsvertrag der Gesellschaft zur Last gelegt werden. N eet, mit Papier ausgelegte Steigen Koufervenfbriken G 19e nah den Wünschen und Bedürfnissen seiner Familien- teil vom 28. August 1930 I11 A 22/29.) , ; ferigen, niht möglich wäre. Aber auch dann, wenn die 89 Zufließen von Vergütungen bei Gutschrift unter verbehörde im Einzelfalle wirklih das Richtige treffen würde, Vorbehalt im Sinue des Einkommensteuergeseßes. Die 121,5 à 120,5 à 123 à 12258 shiene eine verschiedene Behandlung der Aufwendungen für Beschwerdeführerin ist bei der Firma X. als Kassiererin angestellt 5 K2% | Einfamilienhaus und des Mietwerts eines solchen je nah nd erhält dort festes Gehalt und eine s{chwankende Gewinn- 116,25 A117,5à 117,58 Villenseinstellunc des einzelnen Steuerpflichtigen niht ge- beteili ung, die sie zunächst nicht ausbezahlt erhält, sondern die im E L5E fertigt, Es würde das Gebot der Gleichmäßigkeit der Be- Geshäst der Arbeitgeberin stehen bleibt, der Beshwerdeführerin E ‘zung verleßen, wollte man bei gleichem äußeren Tatbestand | n eblich verzinst wird und auf die sie Abhebungen machen e à feuerlich U Weise verschieden entscheiden, je nah- Rar unter der Bedingung der Genehmigung der Arbeitgeberin; B 1858 19/810 jan eine solhe in keiner Weise nahprüfbare Willens- | Fiese Genehmigung wird erteilt, wenn der Firmeninhaber glaubt, ellung in der einen oder anderen Richtun immt. Es Mes E f i können. Die 83,5 à 30b_ Mh: dez! : ú 0. ANIHINE, die verlangten Beträge im Geschäft entbehren zu : 81,25 a SSA 81 a 01258 fi e G Mer nus den RENCUIEN LNjGtevan erden, }, Borbehörhen heben unter _ dieten Unstänben dre E O géshieht. Dabei handelt es sih aber um Waren, die, wie stück- Its Er „ur die Regel bei derartigen Einkommensteilen nach der zahlungsgleihe Erfüllung des ewinnanteilsanspruchs angesehen; weise chandelte Puppen (Spielwaren), im Handelsverkehr im Zmeinen Lebensauffassung als üblih, als „typish“ anzu- | Zas ¡nanzgeriht ging dabei davon aus, daß die Firma fleis in: | Wex :

42d 42,25ù 41,15h h ; : 3 : : : ; | hergerichteten Zustande, der anders ist als der, in dem die Ware 32,5b G à 32,5 a 338 nen sind. Danach ist aber die Benüßung eines Eigenwohn- sen wäre, die Gewinnanteile auszuzahlen. | YergerIMteten F , s , C Tue es bei dem Q E er, eines ies n Werkes mit hohem der Lage gewesen / | vom Erzeuger Drs gekauft werden, bei denen also dur die i

9125 à 92h l y : - Hi Ver- : l E i t8b erde macht zunächst als wesentlichen delsaut ie ¿ommen in erster Linie dazu bestimmt, den eigenen persön- E e-Mairr iti rend daß a Linanzgeriht troy des in der | der Verpa ung Sens Ra E ee hen Spa R L UES Gi Bedi ea I Steae a en Ee Höhe S s\hrift gestellten Antrags auf L E p ind Le Sianiügen bestritten, daß der dur das Wässern in

Tes dert edürfnissen de euerpflichtigen se u- dienen, j i beraumt habe und au r Antrag d s / ; : 'ck i n A 2 O dabei der erwünschte Nebenzwedck verfol t uss erreicht g Sab : bet “Reben dati einstimmig une ges. S ader aeE wied, ird trifft aud nach T2 04254250 Pfr die Dele e LEMENtiO) austcetends DEbriedBuibele, nt ewiesen sei. Die Rechtsbeshwerde ist Yierwegen E ebo der Üeberzeugung des Senats für dieses Gut nicht zu, da es dem

42 ù 42,5 à 42,5 G ) für die BelerbegnE oder Bewirtung von Geschäftsfreunden E l s\hri Vertreter der Beschwerde- j 5 _ e der Berufungsshrift hat der Vertreter der 74,5à74,75 B à73,75à75,500 E zu besißen. Unter diesen Umständen muß in derartigen ahren tatsächli zl ung mündliche Verhandlung beantragt; Abnehmer nur rge gmg n gege Maga par pin E 48,5 à 47,75 6 49 à 49B elt regelmäßig der ganze Mietwert der Wohnung im eigenen | über diesen Antrag hat das Finanzgeriht nicht entschieden. Darin | einem bestimmten Gewi j e e bi t Bu O Ta Aufs 145à 144 à 146 à 1466 use dem Einkommen des Besißers zugerehnet werden und es | liegt ein wesentliher Verfahrensmangel. Die Vorentscheidung |. es vorher gevBte car; tóar Sum E E eit, 63,5 à 63,75 à 63,25 è 64 niht unter dem Gesihtspunkt der Repräsentationskosten ist daher aufzuheben und die Sache ist an das Finanzgeriht zurück- | mahung im au elsver fie, aURGLagge ene Es inet cia62e108 M (onrzzo}9 made werden, (urteil vom 2 August 1990 | guperie sen. ne Hriebenen Gewinnbetrige als der, Beshwerde: | also durch Uinpacen des Spargels [n ausgslegte Sieigen min, à 1230 R a 13 es die gutgeshriebenen Gewinnbvetrage a s | - h | ( S Ta TSSATSATT,25AT6 U 88, Abzugsfähigkeit der Grüundungskosten einer G. m. führerin Ageflofsene Einnahmen ansieht und au insoweit, als destens im B gs S la F Steue 152,75 a 154 à 153,5 à 154 i i wewweriung des Betriebsvermögens. Das Betriebs- | die e e t t abge D N bn det dos E Sn 16 Rus Sat Wh FE E vg M DEO e M mun A S dar elung nad dex Steno VELRENE 1p. 6 Vena bes Race. 1 L Be . ü | die lediglich zum Zweck der Beförderung vor- elung na D 1925 bewertet | die Beträge jederzeit auszubezahlen, für den Senat nah § 267 | gehend angesehen, die lediglich zum Zwe 1 7%. Die für Lielen Tax ouseaelite Era ngSbilanz weist der Reichzabgabenordnung bindend. Darauf kommt es aber im | genommen wird. (Urteil vom 8. September 1930 V A 607/29.) » E —— L, « p « s ern E —————————————————————————————————— haft, als offene Handelsgesellschaft sort- Schorn, Kaufmann, 2. geführt. Zur Secuee der Gesell- Schorn, Kaufmann, 3. Wilhelm Schorn, | haft sind nur die Gesellschafter Dea Kraftwagenführer, 4. Adalbert Schorn, | rich Schorn und Christian Schorn, e Kaufmaun, 5. Katharina Schorn, ohne | zwar jeder für sih allein ermächtigt.

ist wirtschaftlich troß der formellen Gutschrift nicht der Be- shwerdeführerin zugeflossen. Anders wäre die Sache nur dann, wenn die Abmachungen zwischen der Beshwerdeführerin und threr Firma dahin gegangen wären, daß die Beschwerdeführerin etwa mit den stehenbleibenden Beträgen stille Teilhaberin der Firma geworden wäre, d. h. nicht nur eine gestundete Forderung gegenw das Geschäft haben sollte, sondern an dem Handelsgewerbe der Firmeninhaber mit einer Vermögenseinlage beteiligt gewesen wäre, die der Beschwerdeführerin einen Anteil am Gewinn und Verlust der Firma gegeben hätte; eine solche stille Gesellschaft wird aber bei dem Umstand, daß die \stehengebliebenen Beträge festverzinslih sein sollten, kaum in Betracht kommen. Möglich iváre auch, daß die Genehmigung des Firmeninhabers zur Ab- hebung bloß eine leere Förmlichkeit ohne ernsthafte wirtschaftliche Bedeutung wäre; die Beschwerdeführerin behauptet im Gegenteil, daß ihr Abhebungen auch s{hon troy threr Bitte verweigert worden seien. Uebrigens fei hierbei darauf hingewiesen, daß auf

À S

Qm A

1156

67,25eb G 169b

112b G 121b

= -_ N @

Î j

G/ 0 {10 110

smt pt std sert send sert ser sert Ren Pa ua Da fers fs Jus Pes Jes O _—A on cer a

0. Thuringia, Erfurt A... do do. B

—__— n.

G jiia 6Seb B

2 (Y

A R Lai and 3 O N O b Co eoNMmOoOS P PEFRA P Da: tes fti drei Jer Sei Prt fee Feet

Gra L Ao o

S Lo L

R b pt ps en

pt et fern sti semi Pre std sert set! De Sade Pes Pud J Jed F C0 burt Jed Junt -

O wAaR

o

o

«s

= o _—_— _—_

_

M Lr Oomra o

T [— haus

uß. ‘leftriz. » Werl: Oderwerfe.... ‘apieru.Pappe Lortl Cement Sticlkereiw. Plaue N Sinet o.

co 22 2 Prt ft Pt j fer

_

j

i

ì ay er tr rc AAA

D O

"4 03

be tee tate de be ee tre po pet bs ft Pert Pud J Af O bt

[ dns ded dert dur) derd sud jut jed dend sed dees É

wToMOOANO

É T3634 q f

Part pt furt fet ed dret Ferd Pen

Heutiger Kurs Voriger Kurs 78,25 à 78 a79,5 à 783 a 79,5b 76% à 78 à 77,5à 78B

64,5 à 63,5 à 64,5 à 63,75 à 64,75b | 64,5 à 64 a 643 s 64,5 à 65h 119 2a1844194à19 à20{à 19% àt9Zà] 118 à 117 à 119,25 a 11738 56,5 à 55,75 à 61 b [19% à 120Lb| 56 a 56,75b / 69,5 à 68,5 à 70,5b 68,5 à 683 s 68,25à 68,7568 139 a 139,5B à 138 à 138,25b 136,5 9137 à 137 G

36,5 à 37b 36 a 36,5B à 36,25b

—_,— 52,25 à 52 à 52,5 a 52B 82 à 81,25 à 82b

82 a 81,5 à 83,5 à 83,25b 267,5 à 266,5 à 268 G 132 à 131,5 à 132,5 á 132,5 G 24,5 à 24 à 24,5b 119,25à 118a 120à 119,25 à 119,5 b 66,75 à 66% a 67,5 à 66,5 a 67,5 B 159,25 à 158,5 G à 160b 65,75 à 65,5 à 66 G 115 2. 117,75b 125B à 1236à 125 6 139 à 142,5Bà 142b 122,5 à 123,5b 96% à 95,5 à 96,25 à 96B 95 à 94,5 à 95,5 à 95%b

_ Heutiger Kurs 234,5 à 233 à 236,5 à 233b 231 à 234 à 230b 47,5 à 47,75 G 49 à 48G 83 à 84b 83b 39,5 a 40,5b 48,75 ò 49,5b 98,5 a 97,5 à 98,25b 588 à 57% à 58b _— à 95b

Vori Ful. Berger Tiefb. ger Kurs

Berl.-Karlsr. Jnd. Brown, Boveriu C Byk -=Guldenwerke Calmon Asbest Chem.von Heyden Dtsch.-Atk. Telegr. Deutsche Kabelwk. do. Teleph.u Kab. Deutsche Ton- u. Steinzeugwerke DeutscheWollenw. Deutscher Eisenh. Eifenb.-Verkehr Elek.=W. Schlesien Fahlberg,Listu.Co Hackethal Draßt F. H. Hammersen Harb.Gum. Phön. Hirs{Kupferu.M. Hohenlohe-Werke Gebr. Junghans. Gebr. Körting .…. Krauß u. Co., Lok. Lahmeyer u. Co.

Norddeuts{ch.Lloyd Alg.KunsiziideUn. Allg. Elektr.-Ges. —— Bayer. Motoren J. Þ. Bemberg Bergmann Elektr. Berl. Maschinenb, Buderus Eisenwk. Charlottenb,Wass. Compan. Hispano

Amer. de Electric Tontin. Gummi. Daimler-Benz. Dt. Cont, G. Des. Deutsche Erdöl 41 a 42b Dtsch.Linol.Werke 70 à 70 G Dynamit A. Nobel —,— Elektrizit. - Liefer. Elektr. Licht u. Kr. J. G. Farbenind. Feldmühle Papier Felt.uGuilleaume Gelsenk. Bergwerk Ges. f.ektr.Untern.

Ludw.Loewe u.C.

44,5 à 44,5 G 96,5 à 95,5 à 98,25 à 97,5 B 56,75 à 56 à 57 à 56,756

Fortlaufende Notierungen.

Heutiger Kurs Voriger Kurs fommt somit nit in Frage. Die Vorentsheidung war daher

54,5 à 54,7h 54,5 à 54,36 ò 54,5B E 130% à 130 à 131,5 à 131,50 24,5 a 23% à 24,5 a 244b 117,5 0 116,5à 119 à 118b 64,75 a 64 à 66,5 à 661 156,75 a 155 à 159 à 158,58 64,75 à 65b

1124 113,25 G 8 120,75 à 120 à 121,25 à 12051 137% A 137,75 à 137 a 13925 118,25 à 120,5 G v 95,25 à 96 a 955 à 96b

94 à 93,75 à 95,25 à 95,256

à 84 à 86b

T7ebBàa 6%b

42,5à 426

2147 145 à147b à 74,75b

À 89 à 91,5b

43,56b G à 450b B ©1486 à 149b 44b 71,25 à 71,25 G à 102b

eutfck blösunasfch. ohne Auslosungsschein .

5,7 à L à 6ZB 6Là 6,56 à6,6B à 6,5 à

[6,6b

3oßnische Eb. 14...

Invest. 14

r, Anleihe 1899

do. 1899 abg.

do. 1904 N

do. 1904 abg. | 13b

Oest. Staatsschayz 14

nit neuen Bogen der ¿aiffe-CTommune 39,5b

47% Oest. amort. Eb. Anl. | —à 2,35b

«7 Oesier. Goldrente mit j

neuen Bogen der Caifses

Commis ace 12h Oesterr. Kronen-Rente | 2,2b

do fonv. Jan.Juli | 21,9%

do. konv. MaiNov. |

5 5 do. Silber-Rente

20,25 à 20,5b 20,25 à 20,5b

éb

1946 à 19,75b 196 à 19,75b 18%à 18,75 à 18,5B

12/9b

18,75 à 19,25b M at Sine 113b 114 à 114,5 à 113b à 65,75b 66 à 68b Sara 28b 42b G 36,5 à 35,25b 688 67,5b G 139% à 139 à 140 Àà 139,5 à 140b 136,5 a 137,5 G Laurahlltte....., | 36a 38 937,5b 36,5 à 3736 Th. Goldschmidt . Leopoldgrube... | 46,75 ò44 à 446 42,25b HamburgerElektr. 26,9 G C, Lorenz... | —— _— HarpenerBergbau à 2,05b Maschfab. Buckau i Hoesch Eis.u.Stahl 1,9b R. Wolf .…..., | à 99,5b _—— PhilippHolzmann Maximilians8hiitte | 171 à 1716 —_— Hotelbetrieb8-Gejs Mix u. Genest... | —,— —,— Ilse, Bergbau Motorenfbr.Deuz | —,— —_—— KaliwerkeAschers1 Desterr.Siemens- Rud. Karstadt Schucktertwerke, | —,— -— à 99,5 B à 100B Klöckner-Werke Nein. - Westfäl, Köln-Neuess. Baro. Sprengstoff „., | à 55h —— Manue8m.-Röhr. Sachsenwerk.,.., | à81à81B —— Mansfelder Bergb Sara ciéeaes 1 L005) —— Maschinb. Untern. Schlef.Bgb.u. Kink à 37eb G Metall elenidalt do. Bgw.Beuthen à 70b Miag, hlenbau do. Textilwerke . 6,756 Mitteld.Stahlwke. 65à7à76

einem anderen Verkehrsgut geworden sei oder niht. Der Ver- treter der Rehtsbeshwerde berief sih für die von thm vertretene erste Auffassung namentli auf das Urteil des erkennenden Senats vom 28. September 1928 V A 392/28, Entsch. d. RFHofs Bd. 24 S. 136, das auch auf den Großhandel anzuwenden sei. Es ist zu- zugeben, daß das Been Urteil, in dem die Tätigkeit des Mens für über den Rahmen der Beförderung hinausgehend erklärt worden ist, wenn er dur die egr Mig he vorvertaufte Ware etwa zugleih für den Wiederverkauf im leinhandel durch seine Abnehmer herrichtet, auch anwendbar ist, wenn die Ver- packung und Herrichtung für den Wiederverkauf im Großhandel

f P P R O en A

à 2,35b 1243 à 123,75 à 125,75 à 125 à 126 B

42 à 41,75 à 42,5b

117%à 118,5 à 118,56

913 a 93b

79,5 ò B1Là 81,25 à 81,25 G 78 à 77,75 à 80b

109b

I |——

196 à 195 à 198,75b

90,5 G v 90 à 91,25 à 91,25 @ 12 à 11,25 à 73,5 G

B13 à 81,25 à 82,75b

73,25 à 72,15 à 74,5B à 74 à 74,256 40,25 343 à41,5b

33,25 à 33 ù 33,75 à 33,75 G 92à 92,5 G

—'à 100b

42,5 a 42,56

12à 126

64,25 à 65B à 64Lb

à 150b 43 à 44,5h

76àù 75% à 77 à 76,25 à 77,25b 49 à 49,75b 144,5à 146 à 145,5 à 147 G

64,75 à 64 ù 65 à 64,5 à 65 à 64,75 G 157 a 154,75 à 156,5b 1832182 9182,75à 182,5à183à183 G

76,75 à71à76,15ùà 78,75 à 78à 781 G 155 à 156 à 155,5 à 156,25b

7 do. Papier-Reni1e …. |}

Numän. vereinß.Rte. 03 | ‘8 8,5b 8%b » do. do. 1913 | 13,75à 14b 13,56 à 1356 do. do. | 6,9 2 7,250 6,9 7B Türf, Admin.-Anf. 1903 | —.— 3,55 à 3#Þ p Bagdad Ser. 2 | 4,55b —_—,— do. Ser.2 | 24,5à 4,556 4,5834,5B unif. Anl. 1903-06 | à6,95à 76 7a 7,056 Anleihe 190# | à 4,5b à 4,5 6 4,45b do. 1998

47

47

4 idi ino

4 72,15 à 73 G ; A 7,25 à 7b

57 à 4,5 ò 45àù 4,68

i 11,25d

4 4 4 + 5 * 4 4 4

245 à 24,75b 24,75b

24 à 23,9 G

à 18,9 à 19,2B à 19G 1,9 a1LG6 1,9 à 1Zb 10,25 G 10,25 a 10,25 G

Auf Zeit gehandelte Wertpapiere per Ultimo Oktober 1930,

7 Prämien-Erklärung, Festsezung der Liq.-Kurse u. legte N p. Ultimo Oktober : 28, 10. Einreichung des Effektensaldos : —y 10. A Zahltag: 831. 10.

Allg. Dt. Cred.-A. 100,75 à 100,5 à 100,56 100 a 100 G Bank f.Brauindust | 111 2111,56 107,5 à 108,75 G BarmerBank-Ver. | 1073 a 10756 104,5 à 106b Bay.Hyp. u.Wechj. | 121,75 à 121,756 121 à 121 G

do. Vereinsbank | 130 à 130 6 130 à 130 G Berl. Hand. -Gej, | 132,25 a 132 à 132,5 à 131,5b 132,5 à 133 G à 133b Comm.-u.Priv.-B | 121.25 9120,5à 121,25þ 120 a 121 à 120,5 à 121,5b Darmsti.u.Nat.-Bk. | 160,5 à 159,25 3160 a 159,75à160,5b| 160 a 160,25 à 159 à 160,5h Deutsche Bank u.

Ti8conto-Gej. Dresdner Bank. A.-G.f.Verkehr8w. E Desen Es eich8b.Vz.S.

20,25 à 20,75b Un R B 11291146 _ Hamb._-Amer.Pal. 80,5 s 84,75 ò 84B Hamburg. Hochb. à 65,5b Hamb.-Südam.D,

à 19 à 18,9 G

50,5 à 50 G à 50,75 à 50,5 G 49% à 50,25 9 50b as 273a70 Gà71470à71à70,5a 72à 71 à| 272 a 270 a 273 à 270 à 21405

[75a72à75,5à74,5a275 6 g 118 à 117,25 à 120,5b 8, 118 à 117 à 118,5 G 120 à 120 G (1 143,25 à 142B 9144 à 143 à 146,56] 141,75à141 [142,756142b A 135436 B à35,5à36,5à136à1374136%b 1334932034033493443344 i 186,5" 84,5à86,75a85,5à879186,56 | 186,52183,5a186,54184,5 "4 1804/à79%à834181%1182%4182à1826 | 180à178à179,5a178à18! 71,5 à 71 a 72,5b 71,5 à 73b

288 à 288,5 à 287b 148,25b

114,5 4 116,258 118 à 117b 126% à 12646

64,75 a 64,5 a 65,75 à 65,5b 198 a 197 G à 200 a 200 G 117,5 à 117 à 119 a 118,5b

32,75 à 32,25 à 32,5 à 32,25 à 32,5b

Zoll-Obligationen 4,45B ù4,5 è Hugo Schneider. | —,— „Montecatini“ Türkische 400 Fr.-Lose …. Kd jg SHELMSE C OuNN 83 à 7,75b Nationale Autom. 4% Ung. Staat3reute 1913 S Stolberger Kink. | 53,75 à 54,5 G 52 à 53,5 G Nordd. Wollkämm mit neuer Bogen der Telph, J. Berliner | —,— —, Nordsee, Deutsche Caisse-Commune à 20 à 20G Thörl’s Ver. Oelf, | à 786 y Hochseefischerei {4 Ung. StaatZrenute 1914 Ver.Schuhf. Bern. | 35,75b 34b Oberschl. 4 nit nenen Bogen der G.J.Vogel,Dr.u.K | 66,5 à 67,75h 64,75 à 65,5 G SbeciAL Rott te Caisse-C ommune Voigt u. Haeffner —_,—_ —_— i.Koksw.uChem.F 45 Ung. Goldr.m.neu.Bog. Wickina Vortland | 69,56à 69 à 69,5 G 68 a 69 G Orenstein u. Kopp. der Caisse-Commune …… | —,— Zelstoff-Verein.. | 49 8516 50 à 50 G Oftwerla........ 4%; Ung. Staat83rente 1910 Schantg.HandAG | —,— —_,—_ Phönix Bergbau _ne Bogen der u, Hüttenbetrieb Caisse-Commune Polyphonwerke 45 Ungar. trouenrente.… Rhein.Braunk.uB 4% Liffabon Stadtsch.1 11 Rhein. Elektriz. 44% Mexikan Bewäs.. Rhetu. Stahlwerke 4x4 do do. abg. | 13,25b —,— Rhein,-Westf,Elek. Anatolische Eisenb. Ser. 1 | 11,7118 11,2b A.Niebeck Montan , do. do. Ser. 2 | 11,7 311%8 11,25B à 11,16 à11,26 3% Mazedonische Gold... | 727,36 —_,— 5% Tehuantepec Nat... | —— d abg. | ——

118 à 117,5 à 118,5 à 11

5 4% do. S —— E EE #5 do abg. | —,— linie

Ga3 Schles. Portl-Zem ubert u.Salzer Schuckert u. Co. Schulth. =Payen Siemens u. Halske Stöhr uC. Kammg SvenskaTändsticks (Schwed. Zündh.) Thür, Gas Leipz. Leonhard Tiegz Trans3radto Ver. Stahlwerke WesteregelnUAlkali Zellstoff « Waldhof Otavi Min, u. Esb.

Heinrich

den verbleibenden Erben 1. Heinrx Christian

Vank Elektr. Werte Desterreiwzische Credit-A. . w S BeichS8bani 217 ù 215,5 8 217à 216 À 214,5à 215B à 213,5 ö 216 Wiener Bankverein. ...,. | —,— [218,5à2172217,5b| —,— {a 215b Baltimore and Ohio... | —,— Canada - Pacific Abl,„Sch{. o. Div. -Bezugs3schein „. 21 à 20,75 à 21h

Accumulatoren-Fabrik —_.— 5 Aschaffenb. ellst. u.Papier | 89,5 à 87,75 à 886 Augsburg-Nürnbg. Masch. | 663 666 Basalt... eocodaeserocs. | 22362050

104,75b B à 105,5 G

105k & à 106,75 G

ard Frye und Julius Mienes, beide \ tretung eiushlägiger Firmen. Ge- P R zu Aaen. Die Gesellschaft | shäftsräume: Alexanderstraße 69. d hat am 1, Oktober 1980 begonnen. Mur _ Bei der Firma ,„Chriftian Schoru Vertretung der Gesellschaft sind die Ge- | in Ramjan: Mie. Prbengemeima n n c, : M h . LE PN ps Î Ao E N a 0 Ï l I : y F K E 2 17 D E * i Ie Als ni P aran wird Sen, jevige Ehefrau Otto Franzky | Stand, 6. Agnes Schorn, ohne Stand, | Die offene Pad ith as Gm veröffentlicht: Ges äftszweig: Hanudels- | und Le DILAS E Se z ¿A Dsocn, LARRO E s L See "ffener Handelsgesellschaft

äft i nd auto- | geborene rus, sind au Bel 18. on Schorn, Stand, zu enen L a ie Ge- L cichen N bie Ver- | Das Handelsgeschäft wird nunmehr von minderjährig, und alle zu Aachen wohn- | „Gebr, Ernft 4 ¿n Aachen: Di

115à 1144 à 116 ò 115,5 à116,56G | 114 à 1138 à 114,25b 113,75 à 113% à 115b 113b

60,5 a 59,25 à 59,5 à 59,25à 60,25b | 59% à 58% à 61 à 59,75b 121.à 123 G 117,5 à 119,25 ò 119,25 G

85,75 à 85Kà 86,25 à 86%Kb 85,25b 77,75 à 19 a 78,5 à 79b 76à 77,5 à 77 à 77,25b

158,5 à 159,25 G 122,5 à 123,56

Handelsregister.

: ‘Ren. [64792] de - A 3125. Jn das Handelsregister f êingetragen am 9. Oktober 1930: es lene Handelsgesellschaft „Beru- es «& Co.“ in Aachen. Per-

haftende - Gesellschafter: Bern-

288b

149 à 148,5B

114,5b

100 ar

4% a 64 v 65, L 4910 SI S S7 22u97,7509728! 117,75à 117 à119à 11

31 à 31,5b

à 160,5 à 161 G à 124 0124,5b