1930 / 246 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Antrag, den Beklagten 51 verurteilen, an die Klägerin gegen Aushändigung des quittierten Klagwehsels 180 RM nebst 2% Zinsen iber den jeweiligen Reichsbankdiskont, mindestens 6 %, }ett dem T7. 9. 1930 sowie 9,20 RM Wechsel- unkosten zu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Beklagte wird zur mündlichen Ver- handvung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht Rochlib, Sa., aus den 4. Dezember 1930, vormittags 9 Uhr, geladen. E

Amtsgeriht Rochlitz, 17. Oktober 1930.

[66100] Oeffentliche Zuftellung.

Firma Wiesner & Co., Stuttgart, Christofstraße 8, klagt gegen die Ehe- leute Albert und Hanna Busak, zuleßt in Stuttgart, Zimmermannstraße 15, wegen Kaufs, und beantragt vorläufig vollstreckbares Urteil zur Zahlung von 94330 RM nebst 6% Zinsew seit 1. Juni 1930. Zur mündlichen Ver- handlung werden Beklagte vor das Amtsgericht Stuttgart T auf Mon- tag, den 15. Dezember 1930, vorm. 9 Uhr, Olgastraße 10, Saal 275, part., geladen.

5. Verlust- und Fundsachen.

Bemberg: Aktie Nr. 153315 über 200,— RM ermittelt, f. R.-A. 243. Poli eiverwaltung Landsberg a. W., den 20. Oktober 1930.

[66102] Aufgebot,

Der von uns unterm 12. November 1924 ausgefertigte Unfall-Versicherungs- [hein Nr. 382710 mit Prämienrück- gewähr, lautend auf Herrn Max Würz- burger in Lankwiß, geboren 15. Okto- ber 1878, ist abhanden gekommen. Der gegenwärtige Jnhaber des Scheins wird aufgefordert, sih binnen 2 Monaten bei uns zu meckden, widrigenfalls der Schein für kraftlos erklärt wird.

Berlin, den 16, Oktober 1930. Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs - Actien - Gefellschaft. Dr. U t e ch, Generaldirektor.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Afktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolonial- gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genoffenschaften werden in den für diese Gesellschaften beftimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- licht; Ausloosungen des Reichs und der Länder im redaktionellen Teile.

[66103] Bekanntmachung.

Von der Anleiheablöfungsschuld der Stadtgemeinde Kronach wurden folgende Auslosungsscheine ausgelost:

Buchstabe A: Nr. 1089 1042 1387 1041 1124 1050 1284 1361 1118 1165 1303 1399 1340 1288 1196 1084 1402 1044 1317 1037 und 1336.

E E B: Nr. 1024 1069 und

059

Diese Auslosungsscheine werden am 31. Dezember 1930 gegen Aushändigung derselben durch die Stadtkämmerei Kromach eingelöst.

Kronach, den 17. Oktober 1930.

Stadtrát: J. V. (Unterschrift).

{65703 Schleswig-Dolsteinischer

Elektrizitäts -Verband, Rendsburg. 5 9/9 Goldmarfkanleihe Ausg. [V. 8 9/9 Goldmarkanleihe Ausg. V.

Gemäß den Anleihebedingungen ge- langen die am 1. November d. I. fällig werdenden Zinsscheine nach Abzug von 10 9/9 Kapitalertragsteuer fowie die zur Rückzahlung per 1. November d. I. ver- Tosten Obligationen wie folgt zur Etn-

Iöfung:

Ausgabe [V : (Dollardurchschnittébriefkurs vom Sep- tember 1930: 4,20055)

der Coupon von nom. GM 105 mit NM 2,40 netto, e. GNM 2 , RM—W . GM 21 „, RM—,48 die Obligationen Lit. A über nom. GM 105 mit RM 105, GM 42 RM 42, . ¿Gm 2. U L Ausgabe V: (Dollardurhschnittsmittelkurs vom 1. bis 14. Oftober 1930: 4,202772) der Coupon von nom. GM 1000 mit NM 36,— netto, „GM 500 . RM 18— j, ; GM 200 ©{ RM 7,0 ; . GM 100 [ RM 360 , die Obligationen Lit. A über nom.GM 1000 mit NM 1000,70, B. ee OM 600. RM. 500,35; „C ¿ GM 200 „-RM 200,14, "D; ; GM 100 { NM 100,07. Die Beträge kommen bei den bekannten arafa ei ab 1. November d. J. zur ugzablung. Rendsburg, im Oktober 1930,

æ” B

¿D

Neichs- ind Staatsanzeigex Nr. 24s vom 21, Oktober 1930. S. 4,

Lz Aktien- gesellschaften.

[66126] z „Gehag““Gemeinnüßige Heimstätten- Spar- und Bau-Aktiengesellschaft, Berlin 80.16, Cöpenicker Str. 80/82 Aus dem Aufsichtsrat ist Herr Stadt- baurat Dr.-Jng. Martin Wagner, Bln.-Grunewald, ausgeschieden.

[66127] Amtshof Aktiengesellschaft.

Infolge Uebertritts in den Vorstand ist Herr Hofjuwelier Gustav Jene aus dem Aufsichtsrat unserer sellschaft ausgeschieden.

Dresden, den 16. Oktober 1930. Der Vorstand. Gustav Fähne.

[66119]

Vulnoplast Lakemeier A.-G., Bonn. Fn der Generalversammlung vom

4. September sind in den Aufsichtsrat ewählt: 1. Frau Witwe Lakemeier ge-

Poros Wüsten in Bonn, 2. Herr

Andvies Voskuil, Kaufmann in Den

Haag, Holld.

[69046] : Allgäuer Baumwollspinnerei und Weberei Blaichach vorm. Heinrich Gyr in Blaichach/Allgäu.

Umtausch von Kleinaktien. Sämtliche Jnhaber unserer Klein- aktien haben gegen den Umtaush wirk- fam Widerspruch erhoben. Der Umtausch hat daher zu unterbleiben. Blaichach, den 15. Oktober 1930. Der Vorstand. Zellweger.,

[66128]

Auf Grund des Gesetzes über die Ent- sendung von Betriebs3ratsmitgliedern in den Aufsichtsvat wurden an Stelle der Herren Anton Kreiser und Willibald Ümlauft die Herren Alfred Talmon- Gros in Ludwigsburg und Gottlob Sixt in Hegnach in den Aufsichtsrat entsandt,

Ludwigsburg, den 17, Oktober 1930,

Kraftwerk Altwürttemberg Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[65069] Ludwig Kopp Schuhfabrik A.-G., Pirmasens.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 7, November 1930, nachmittags 4 Uhr, im Büro der Gesellschaft statt- findenden "7. ordentlichen General- versammlung eingeladen. *

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrehnung für das Geschäftsjahr 1929/30.

2. Genehmigung der Bilanz. nebst Ge- winn- und Verlustrechnung.

3. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

Pirmasens, den 15. Oktober 1930.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Max Euringer.

[66145]

Durch Beschluß der Generalversamms- lung vom 25. Funi 1930 werden Aktien unserer Gesellschaft im Nennbetrage von RM 350 000,—, die der Gesellshaft zur Verfügung stehen, eingezogen,

Ferner wird das restliche Grund- kapital von RM 850 000,— zur teil- weisen Deckung des Verlustes aus 1929 um RM 170 000,— auf RM 680 000,— zusammengelegt.

nter Hinweis auf die L oIEE Herabseßung des Grundkapitals fordern wir Hiermit gemäß § 289 H.-G.-B. unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden. erlin, den 15. Oktober 1930. MEE Wasmuth Verlag [ftiengesellschaft. __ Der Vorstand. Günther Wasmuth.,

[65376] F. E. Weidenmüller

Aktiengefellschaft in Dreiwerden : (Zschopautal).

Einladung zur ordentlichen Ge- neralversammlung auf Freitag, den 7. November 1930, mittags 1214 Uhr, im Gebäude der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Chemniß, in Chemnig.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und des Jahresabshlusses für das Ge- häftsjahr 1929/30,

- Beshlußfassung über die Denen gung desselben und über die Ver- wendung des Reingewinns.

3. Entlastung des Vorstands und des Autssichtsrats.

4. Aufsichtsratswahlen.

Nah § 31 der Sazungen haben Aktionäre, welhe der Sißung bei- wohnen und ihr Stimmveht ausüben wollen, ihre Aktien oder die Bescheini- gung über die Hinterlegung der Aktien bei einem Notar oder bei der Reichsbank spätestens am dritben Tage vor der Ge- neralversammlung beim Vorftand der Gesellschaft in Dreiwerden (Zshopautal) oder beim Ausfsihtratsvorsibenden, Justizrat Beutler, Chemniß, Poststr. 36, bis nah der Generalversammlung zu hinterlegen.

Chemnitz, den 16. Oktober 1930. i J.-Rt. Beutler, Vorsizender.

* |unterzeihneten Gesellschaft zu Berlin-

[64108] Bekanntmachung. Diejenigen Aktionäre der Rumpler- Werke Aktiengesellshaft i. L.,, die unjer Rundschreiben vom 23. 1930, be- treffend JFnempfangnahme von noch nicht abgehobenen Liquidationsraten nicht er- bielten oder sich daraufhin nicht gemeldet baben, werden aufgefordert, \ich unter Vorlegung der Aktien bei der Kasse der

Fohannisthal, Sturmvogelstr. Eing. (Ambi), zu melden, und zwar bei Ver- meidung der Hinterlegung bis längstens zum 15. November 1930. Berlin-Fohannisthal, im Oktbr. 1930. Numpler-Werke Aktiengesellschaft in Liquidation. Die Liquidatoren.

53] Berliner Odd Fellow-Hallen- Bauverein Afkt.-Gef. Nachdem die laut Bekanntgabe vom Vorstand festgeseßte Frist verstrichen ist und die zum Zweckte der Umstempelung bzw. des Umtausches lautenden Aktien über je A 150 niht vorgelegt worden sind, werden hiermit nahbenannte Aktien für kraftlos erklärt: Nr. 0171, 0192, 0195, 0193, 0209, 0214, 0218, 0220, 0221, 0223, 0227, 0229. Berlin, den 20. Oktober 1930. p Der Vorstand der Berliner Odd Fellow-Hallen- Bauverein Aft. Ges. Adolf Ketibel. Paul Ern sstck. Samson Shömann.

[66118] Ernst Kaß A.-G. Herrenwäsche- Fabrik, Bielefeld. Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Sonnabend,

den 15. November 1930, vormit- | Fe

tags 9 Uhr, im Büro des Rechts- anwalts Herrn Dr, Ludwig Freuden- thal, Erfurt, Pur 14, stattfindenden ordentlichen eneralversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung und Geschäftsberiht für das Geschäftsjahr 1929/30.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Wegen der Legitimation unserer Aktionäre verweisen wir auf § 13 der Satzungen. Die darin vorgeschriebene Hinterlegung kann bei unserer Gesell- \chaftskasse erfolgen.

Der Vorstand.

[657828]

Wir geben hierdurch bekannt, daß Herx Dr.-Jng. h. ec. C. W, Paul Hey- andt, Berlin-Brit, Gradestraße 91, aus unserem Aufsichtsrat ausgetreten ist, um in den Vorstand unserer Gesellshaft einzutreten. An seiner Stelle ist Herr Generaldirektor Wilhelm Forthmann aus Berlin-Lankwiß, Bt 23, in den Aufsichtsrat neu gewählt. Unser Aufsichtsrat seßt sich nunmehr aus fol- genden Herren zusammen:

1. Herrn Generaldirektor Wilhelm

orthmann aus Berlin-Lankwißtz, Mozartstraße 25,

2. Herrn Major a. D. Freiherr Ulri von Sell aus Berlin-Dahlem, Am Ra ea 9,

3. Herrn Rechtsanwalt Karl Siebert s Es NW, 87, Levetowstraße

L 45:

Berlin, den 8. Oktober 1930. Aktiengesellschaft für Judustriegas- verwertung.

Dr, h. 6. T W Verant, J. Ch. Schneider.

[66148] Vogt « Wolf A.-G. in Gütersloh.

Die Herren Aktionäre werden hier-

mit zu der am Mittwoch, den 26. No- vember d. J., nahmittags 4 Uhr, im Hotel Kaiserhof in Gütersloh statt- findenden ordentlihen Hauptver- fammlung eingeladen. Aktionäre, die an der Hauptversammlung teilnehmen wollen, haben gemäß § 19 der Statutèn ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine von Effektengirobanken eines deutshen Wertpapierbörsenplaßes bis zum 22. No- vember 1930

bei der Dresdner Bank Berlin oder dexen Filialen in Bielefeld und Gütersloh,

bei der Deutschen Bank und Dis- conto - Gesellshaft Berlin oder deren Filialen ¿n Bielefeld und Gütersloh,

bei dem Bankhaus Delbrück Schickler & Co., Berlin,

bei einem deutschen Notar

“atn bei der Gesellshaftskasse zu hinter- egen. Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts und des Berichts des Aufsichtsrats.

2. Vorlage des FJahresabschlusses und der Verlust- und Géwinnrechnung; Beshlußfassung über ihre Ge- nehmigung und über die Gewinn- verteilumg.

. Beshlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

- Wahlen zum Aufsichtsrat.

I über den Einzug und die Ungültigkeits8erklärung der Vorzugsaktien.

. Beshlußfassung über Aenderung der Statuten § 3 Absay 1 und 3.

Der Aufsichtsrat.

[66125] Bayerische We

Dienstag, vormittags 9 Uhr, ebäude, Promenadestraße Nr. 37, in Gegenivart

Bekanntmachung. Hypotheken- und chsel-Bank.

den 4. November findet

1930, im Bank- 10, Zimmer des Notars

Herrn Justizrat Hippler die 2. öffent- liche Verlofung unserer Goldpfand-

briefe

und Goldpfandbriefzertifi- 3| kate statt.

Die Verlosungsliste wird im Deut-

shen Rei rischen

außerdem

baatszeitung in unserem

nzeiger und in der Baye- veröffentlicht,

Bankgebäude

(Schalter 11 und 12, im kleinen Lihht- hoë, Promenadestraße 10) sowie bei

allen

Einlösestellen unentgeltlih

München, im Oktober

unseren Niederlassungen und

abgegeben. 1930.

Die Bankdirektion.

[66154]

Hierdurh lade ih die Aktionäre der Berliner Film A. G. zu Berlin auf den 10. November 1930, nach- mittags 4 Uhr, in die Geshäftsräume

des Brasch

tsanwalts und Notars Paul erlin W. 8, Wilhelmstr. 511,

mit folgender Tagesordnung ein:

1. Vorla der

des GeschäftsberihtF sowie iTanzew nebst Gewinn- und

Verlustberehnung vom 1. 10. 1929

und 1. 10. 1930.

-

2. BesGiufttallung über die Gemnehmi- es der E 3. Entlastung des Liquidators und des

Gu +S8rats. 4. Verschiedenes.

Berlin, den 20. Oktober 1930. Der Liquidator.

[65718].

1. Dezember

rd. Rückforth Nachfolger Aktien- Gesellschaft Stettin, Oberwiek 5.

Jahresabschlu zum

Îoz2o.

Besitwerte.

Grundstücke und Gebäude 1 130 000,— Abschreibung 12 000,— Maschinen . . 40 000,— Zugang «- « 2326,25 73 326,26

Abgang + + 585,— 71 741,25

Abschreibung 41 740,25

Fuhrpark . . 10 000,— Abgang « . 1000,— 9 000,—

Abschreibung 8 999,— Utensilien « « 1,— Zugang . 2256,— E

Abschreibung Lagerfastagen Warenvorräte « » - » Außenstände für Waren- liéférungsn. ¿o s + Kassenbestand, Bankgut- haben, Wechsel und Gut- De e as E Guthaben bei befreundeten Gesellschaften, Darlehen und Verrechnungskonten Hypotheken Beteiligungen « « « . - Wertpäpierè ¿ o o o o Avalbürgschaften 410000,—

V .Q 7:0

Verbindlichkeiten. Aktienkapital: Stammaktien 6 000 000,— Vorzugs aktien Geseßliche Rücklage Aufwertungshypothek Langfristige Hypothek Langfristige Darlehen Bankschulden « » « Buchschulden . » « Reich8monopolverwaltung für Spritlieferungen i E Avalbürgschaften 410000,— Reingewinn: Vortrag aus 1928 275 981,93

0.0 0-6 T0

Gewinn in 1929 . « « 249 768,09

2 256,— |

RM [d

1

1 1030 412

885 256 214 674

556 751 36 040

6 005 910 40 102

9 887 152

s . 392 900,—

02

9 887 152137

BEG o tARg La A. R

Geseblicher Reservefonds .

. 350 000,—

6% Dividende auf Vorzugsaktien 23 574,— Vortrag auf neue Rechnung 152 176,02

525 750,02

Gewinn- und Verlustrechnung

zum 31. Dezember

1929.

Verlust. Allgemeine Geschäftskosten Zinsen . . . . . s. * . Abschreibungen . . . . # Gewinnvortrag aus 1928

275 981,93 Reingewinn in 1929 , « «+ 249 768,09

Gewinn, Gewinnvortrag . «. « . « Betriebsgewinn und Ein-

nahmen aus Mieten Gewinn aus Beteiligungen

RM

524 467

173 476 64 995

525 750 1 288 689 275 981

503 570 509 136

1 288 689

Der Vorstand.

[66123]

8ayerische Aktiengesellscha Ÿ

chemische und landwir E abrifate s

i , Oberbayern, Die Aktionäre unserer werden zu der 10. November 1930, 104 Uhr, in Münhe

am Mo

ft für

\chaftli,

Heufeh, Gesell

ntag, V

Räumen des Notariats X111 Mak

straße 4, s\tatt[indenden

Generalversaurmiung ein

Tagesordnung

ordentli, E geladen

1. Geshäftsberiht und Vorlage Bilanz für den 30, 4. 190° L

2, Erteilun

stand und Aufsichtsrat.

der Entlastung an y,

3. Zuwahl zum Aufsichtsrat, 4. Verlängerung der Frist füy Durchführung der Kapitalerhöhy :

Zur Ausübung de

s Stim der Generalversammlung sind Fs

tionäre nur berech

tigt, soweit sie

Aktien mindestens 3 Tage vor der L

neralversammlun

bei der Bayerischen Hypotheken, Wechsel-Bank, Müncen "f

beim

Bankhaus J. L. Feu München, Dienerstr, 11,

tan

beim Vorstand der Gesellshai #

Heufeld oder

bei einem deutshen Notar

“hinterlegt haben.

Heufeld, im Oktober 1930,

Der Vorstand.

i

anz zum 30. Juni 194,

Aktiva. Grundstüde . « +

Gebäudebestand 1, 7. 1929 . 347 350,—

Zugang - + —,— 347 350,— Abschreibung 12 550,— Maschinen und Apparate 175 065,— Zugang « . 17 183,83 192 248,83 | Abschreibung 28 454,83 Utensilien- u. Gerätebestand 1.7.1929 . 33 095,— Zugang « « 17 896,45 50 991,45 | Abschreibung 18 935,88 } Fuhrparkbestand 1.7.1929. T78347,75 Zugang - « 29 815,50 | 37 163,25 Abschreibung 15 748,25 Patente u. Warenzeichen Effekten . . . . . . . . Kasse . . . . . . 0-H Eo Wechsel und Schecks Vorräte - » oos Debitoren . « - »

Passiva. Alice «oe

Reservefonds . . . « - « Dividende (noch nicht er- E s o p60 Beamtenhilfsfonds Arbeiterunterstüzungsfds. Kreditoren . « - Gewinnvortrag 1928/29 . Reingewinn

3 951,13 57 895,14

RY | 1 300000

214

l 37 615 46414 11016 365 0200 757 880

3 028 Ml

2 000 000 270 Ti

110 34 360 35 781

624 44

| |

61 440

3 028 l

Gewinn- und Verlustrehnu zum 30. Juni 1930.

Soll. Verwaltungsunkosten l R E Abschreibungen auf Außen-

i R N Abschreibungen a. Anlagen Vortrag aus

1928/29 . . 8951,13 Reingewinn ._57 895,14

Haben. Sa E Bruttogewinn oe ooo

RM | 382 7008 86 5 38870 75 0

61 898

645 98 1

1

3 9610 641 9A 645 92

Berlin-Charlottenburg, in

tember 1930. Vereini

te Chemische Werl

Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Bie, Der Vorstand.

Vorsißel?

Münter. Be

Bei der heute vorgenommenen Revi) der Bilanz per 30. Juni 1930 sow Gewinn- und Verlustkontos dera

einigte Chemische

Werte Charlottenburg, wurde die Ueberein

mung mit den Büchern festgestellt.

Berlin, den 10. Oktober Berckemeyer.

1930

Dr. Welyiel

Obige Bilanz mit Gewinn- und W rechnung ist in der heutigen Gen!

sammlung genehmigt und die Vert

einer Dividende in Höhe von 9%

schlossen worden.

Die Einlösung der Dividenden?

für 1929/30 erfolgt mit R

M 3”

Aktie, abzüglih Kapitalertragsstel"

folgenden Banken:

Berliner Handels-Gesellschaft, gi Deutsche Bank und Disconto

schaft, Lazard Speyer-Ellissen,

Darmstädter und Nationalban!,

A. Fricke & Co.

Charlottenburg, 17. Oktober 108 Der Vorstand.

um Deutschen Neichs Nr. 246.

7,- Attien- gesellschaften.

Juderfabrik Glauzig.

em Beschluß des Aufsichtsrats der !

“torfabrik Glauzig gemäß werden Zub ionáre der leßteren hierdurch zu der auf Sonnabend, den 8. No- yember 1930, 14 Uhr (nahmittags 2 Uhr), im großen Saale der Tunnel- Gesellichaft in Leipzig, Roßstraße 8, an- «eraumten diesjährigen ordentlichen Generalversammlung eingeladen:

Die Tagesordnung ist die folgende:

( Geshästsberiht des Vorstands;

Vorlegung des Rechnungsab- schlusses und der Bilanz des am 31 Mai 1930 abgelaufenen Ge- shäftsjahres; Prüfungsbericht des Aufsichtsrats. i

9. Anträge derselben über Verwen-

dung des Reingewinns und Ent-

lastung der Ge{ellshaftsorgane.

9. Aufsichtsratswahlen.

Der Geschäftsberiht des Vorstands

der Bilanz und der Antrag (des Auf- sichtsrats wegen der Gewinnverwen- dung liegen vom 24. Oktober cr. ab im Geschäftslokal der Gesellshaft in Glauzig zur Einsicht, für die Aktio- nâre aus.

Die Hinterlegung der Aktien oder der über diese lautenden Hinterlegungs- heine einer Effektengirobank 18 des Gesellschaftsvertrages) kann bei

der Gesellschaft in Glauzig,

der Dresdner Vank, Verlin,

der Vank des Berliner Kassen-

Vereins A.-G., Berlin W., Oberwallstraße 3,

der Dresdner Bank in Leipzig,

der Leivziger Kassenverein Leipzig,

der Allgemeinen Deutschen

dit-Anftalt, Leipzig,

der Dresdner Bank in Hamburg,

Herren Moos8hake «& Lindemann,

Halberstadt,

Leipzig, A.-G,,

Cre-

der Anhalt - Dessauischen Landes- |

bank, Dessau,

der Anhalt - Dessauischen Landes- |

bauk, Filiale in Köthen, dem Halleschen Bankvereiu

Kulisch, Kaempf «& Co., Halle

â, S., und zwar bis einschließlich 5. 9 vember cr., geschehen. Die Hinterlegung is auch ordnungsgemäß erfolgt, wenn die Ak- tien mit Zustimmung einer Hinter- legungsstelle für -sie bei einex anderen Vankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Ebendaselbst können Aktionäre Ab- druckde des Geschäftsberihts in Empfang nehmen. Glauzig, den 14. Oktober 1930.

Der Auffichtsrat

der Zuckerfabrik Glauzig.

Georg Mosler, Vorsibender.

t0-

[66134].

Vogtländishe Spitzenweberei Attiengesellschaft, Plauen i. V. __ Vilanz per 30. Juni 1930.

Aktiva. RM Grundstück . . 63 700 Gebäude . E 320 400 Naschinen T, 195 800 Maschinen IT 5 400 Elektr, Licht- und Krast-

anlagen Gas-, Wasserleitungs- und Kesselanlagen. . . Verkzeuge und Jnventar . acquardmuster. . , « aren . . Kasse und Wechsel: » 5

Nbitoren ,

6 050

I 3 450 I

246 127 15 614 424 415

1 280 959:

o S0

assiva. tientapitah! 2 Stammaktien 920 000,— Vorzugsaktien 20 000,— Reservefonds rig AReTITEEE ocn aen «2

940 000 40 000 |— 1 103/40

70 525/07 95 397/32 133 933/55

: 1 280 959/34 Gewinn- und Verlustrechnung |

_—_per 30. Juni 1930. |

——er 30. Juni 1930. G RM |5|

vandlungsunkosten i

- 291 809/04 | [Greibungen , 66 581/65 êngetwvinn

133 933/55 492 324/24

E:

___ Haben. Gewinnvortrag aus 1929 ,

i 1 53786 rab # T. 2 S Ü “rrtationsbruttogewinn

490 786/38 S 492 324/24 /e Bvidende auf Schein Nr. 24, |

Ul

& Der Vorstand.

&. Vartholomäy. Bilger.

vou |

| Generalversammlung

Erfte Anzeigenbeilage

[66120]

Ratinger Maschinenfabrik und

Eisengießerei Aktiengesellschaft.

Wir laden hierdurch die Aktionäre

unjerer Gesellshaft zu der am Soun- abend, den 15. November 1930 vormittags 104 Uhr, in den Ge- [hâftsräumen des Herrn Rechtsanwalts Dr. Sto@&em, Düsseldorf, Breite Straße stattfindenden ordentlichen General- versammlung ein. i Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Perlustrechnung für das Jahr 1929/30 sowie des Berichts des Vor- stands und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats. ;

. Genehmigung der vorgelegten Bi- lanz und der Gewinn- und Ver-

: lustrechnung.

3. Entlastung des Vorstands und des

E Aufsichtsrats,

ui C P siud-. nur die Aktio- are, welche bis zum- 11, November 1980 ihre Aktien ber der Dresdner Bank in Berlin, deren Filiale in Düsseldorf oder der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Filiale Düsseldorf, hinter- legt haben oder im Falle der Hinter-

legung bei einem Notar \sich zur Teil- mit Gewinn- und Verlustrechnung und | wes ; sih zur Teil-

nahme an der Generalversammlung spätestens am dritten - Tage vor der Ge- nevalversammlung angemeldet haben. Ratinger Maschinenfabrik und Eisengießerei. Aktiengesellschaft, Der Aufsichtsrat.

[66146]

„Hiermit berufen wir unsere Aktio- nare zur Generalversammlung auf Freitag, den 21. November 1930, nachmittags 3 Uhr,- in den Ge- [hâäftsräumen Berlin-Obershöneweide An der Wuhlheide- 282—234, mit fol- gender Tagesordnung:

1. Saßungsänderung.

a) Umnumerierung, da früher zwei Paragraphen weggefallen sind. b) Geschäftsjahresshluß auf Ende

Dezember.

2. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Geschäftsberichts.

3. Genehmigung des Geschäftsab- [hlusses.

4. Entlastung des Aufsichtsrats. __Um in derx Generalversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, mussen die Aktionäre spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung, d. h. also spätestens am 18. November 1930, bis zum Ende der Schalterkassenstunden

Vorstands und

| bei der Gesellschaft oder bei der Deut- dann

hen Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin W.8, Behrenstraße 9, ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungssheine der Reichsbank oder einer Effektengirobank eines deut- hen Wertpapierbörsenplaßes hinter- legen und bis zur Beendigung der Ge- neralversammlung dort belassen. Preßluftwerkzeug- und Maschinen- bau-A.-G. „Premag““. Der Vorstand. M. Spernau.

[65704] Generalversammlung der Weinbrennereien Albert Buch- holz A. -G., Grünberg i. Schlef.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden hierdurch zu derx am Dienstag, den 11. November 1930, nach- mittags 3 Uhr, in Berlin, Hotel Russisher Hof, Georgenstraße (am Bahnhof Friedrichstraße), stattfinden- den S. ordentlichen Generalver- sammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1928/29 sowie Bericht des Revisors. :

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3. Wahl eines Revisor3 für das Ge- schäftsjahr 1929/30.

4. Verschiedenes. j

Diejenigen Aktionäre, die an der

stimmberechtigt teilzunehmen wünschen, haben bis spa- testens am dritten Werktag vor dem Tage der Generalversammlung in den lbliwen Geschäftsstunden bei der Ge- sellschaft in Grünberg, Schlesien, oder bei der Filiale der Deutshen Bank und Disconto-Gesellschaft, SELera, Schlesien, oder bei der hiesigen Filiale der Darmstädter und Nationalbank, Grünberg, Schlesien:

a) ein Nummernverzeihnis der gur Teilnahme bestimmten Aktien ein-

zureichen, : 7

b) ihre Aktien oder die darüber lau- tenden Hinterlegungsscheine eines Notars einzusenden und bis zum Schluß der Generalversammlung daselbst zu belassen oder eine Stimmkarte dex Reihsbank ein- zureichen.

Grünberg, Schlesien, den 16. Of-

tober 1930. Albert Buchholz A.-G. Dex Aufsichtsrat. Ehrenberg, Vorsißender.

[66129] Meckl. Granitwerkfe Aktien

__ gesellschaft, Feldberg/Meetl.

Vle Aktionäre unserer Gesellschast werden hiermit zu der am 8. Novem- ber 1930, vorm. 114 Uhr, im Verwaltungsgebäude der Mecklbg. Fried- rih-Wilhelm-Eisenbahn-Gesellshaft in Neustreliß stattfindenden Generalver- sammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz p. 31. 12. 29 nebst Gewinn- und Verlustrechnung jowie des Geschäftsberichts des Vorstands und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats. |

. Beschlußfassung über die Genehmi- |

gung der Bilanz und Erteilung ver Entlastung des Vorstands und des | Aufsichtsrats. j

3. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

le Hinterlegung der Aktien hat bis zum 4, November 1930 zu erfolgen und fann geschehen -bei der Darmstädter und Nationalbank in Berlin, Behrens | straße, bei dex -Mecklbg.-Strel. Hypo- | thekenbank in Neustreliß oder bei einem Notar. ; |

Feldberg, Mecklb., 18. Oktober 1930. Der Vorsißende des Aufsichtsrats:

Meden. | [64445] |

Bilanz am 31. 12, 29, …L. Aktiva : 1. Kass.-Best. 568,72 4, 2. Postschek- | guth. 34,90 4, 3. Effekt.-Best. 17 500 4, | 4. Grundst -Opt. 31000 Æ, 5. Konto- forrentford. 106 713,91 Æ, 6. Akt.-St. Nicht eingez. Akt.-Kap. 70000 4, 7. Inv. | 8116 M, 8. Verlust -1929 2078,63 M, zus. 236012,16 Æ. UIL. Passiva: 1. Afkft.-Stammkap. 200000 #4, 2. 1fd. Wechs. - Verbdlk. -34000 Æ, 3. Res.- &ds. 1000 M, 4. Steuerrüdtst. 1012,15 Æ, zus. 236 012,16 A. Gewinn- und Ver- luftrechnung. Ausg.: |. Konto 14396,59 M, 2. Hdl.-Unkst.- Konto 40 966,77.4, 3. St.-Kto. 7186,04.4, 4. Inv.-Kto. 902 M, zus. 63451,40 M. Einn.: Prov.-Kto. 61372,77 Æ, Ver- lust 1929 2078,63 Æ, zus. .63 451,40 4.

Berlin, den 28. März 1930.

Berliner Grundstücks- & Terrain-

__ Aktiengesellschaft. Heinrich Schreiber.

[66133].

Afkquis.- |

[66149]

Wir berufen Hiermit für Freitag, den 7. November -1930, nach: mittags 3 Uhr, eine außerordent- liche Genexalversammlung unserer Gesellschaft in- unsere Geshaftsräume, Berlin W. 50, Passauer Straße 3, ein. Zur Teilnahme an Generalver- jammlung sind lt. § 8 unserer Saßun- gen diejenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens am Tage vor der Versamm- lung bei der Gesellschaft oder bei einem Notar ihre Aktien hinterlegt haben.

Tagesordnung:

Erhöhung des Grundkapitals um einen Betrag von 115 000 RM auf 200 000 RM durch. Ausgabe von 575 neuen Aktien, Afktienreihe C Nr. 1—575 zum Kurse von 100 % unter Ausschluß des geseßlihen Bezugsrechts der Aktionäre.

_ Neben dem Beschluß der Generalver- sammlung is ein in gesonderter Ab- stimmung gefaßter Beshluß der Stamm- aktionäre und Vorzugsaktionäre er- forderlich.

Berlin, den 18. Oktober 1930.

Malik-Verlag Aktiengesellschaft.

Der Vorstand.

Der

[66124] Angebot

zum Umtaush der Aktien und

Genußscheine der

Deutschen Haudells- und Plantagen-

Gesellschaft der Südsec-Juseln

zu Hamburg und der Jaluit-Gesellschaft zu Hamburg in Aktien der Jndisch-Afrikaansche!

Compagnie. N. V., Ansterdam.

n den Generalversammlungen der Deutshen Handels- und Plantagen- Gesellschaft dex Südsee-Fnseln zu Ham- burg und der Faluit-Gesellshaft zu Ham- burg vom 6. Juni d. F. ist die Ueber- tragung der Aktiva oder eines Teiles derselben von beiden Gesellschaften auf die Jndish-Afrikaans{he Compagnie N. V., Amsterdam, beschlossen worden. Jn Verbindung damit bietet diese Ge- sellshaft den Aktionären und Genuß- [heininhabern der “Deutshen Handels- und Plantagen-Gesellshaft der Südsee- Jnseln zu Hamburg und der Faluit- Gesellschaft zu Hamburg nunmehr den Umtausch ihrer Aktien und Genußscheine in ihre holländishew Aktien an. Es werdew im Umtausch gewährt:

für je nom. RM 500,— Aktien der

Deutschen Handels- und Plantagen-

Lübeck-Segeberger Eifenvbahn- A.-G., Lübe.

Gewinn- und Verlustrechnung 31. März 1929. Ausgaben : Betrieb RM 140 820,56, Verwaltung, Zinsen u. Steuern RM 11 444,58, Sa. Reichs- mark 152 265,14. Einnahmen : Betrieb RM 134 632,38, Verlust RM 17 632,76, Sa. RM 152 265,14. Bilanz 31. März 1929, Vermögen : Bahnanlagen Reichs- mark 583 249,88, Wertpapiere RM 180,80, Wertpapiere d. Erneuerungsfonds Reichs- mark 3075,—, Grundstück in Segeberg RM 7813,16, Oberbaustoffe RM 3860,25, Avalkonto für Sicherungshypothek Reichs- mark 8000,—, Avalkonto für Rentenbank- Schuldverschreibungen RM 16 030,—, Segeberger Elektrizitäts-Gen. RM 1,—, Verlustvortrag RM 31 452,46, Verlust im lfd. Jahre RM- 16 782,19, Sa. Reichs- mark 670 444,74. - Verpflichtungen : Aktienkapital RM 395-200,— Reservefonds RM 1899,—, Erneuerungsfonds Neichs- mark 186 410,11, Sicherheitsfonds Reichs- mark 180,92, Rentenbanksehuldverschrei- bungen RM 16 030,—, Finanzamt Reichs- mark 6060,90, Kreditoren RM 56 441,56, Sicherungshypothek im Grundstück in Segeberg RM 8000,—, Konto f. Grund- erwerb RM 190,60, Commerzbank, Zins- {huld RM 31,65, Sa. RM 670 444,74.

Gewinn- und Verlustrechnung 31. März 1930. Ausgaben : Betrieb RM 146 777,56, Verwaltung, Zinsen, Steuern RM 8010,13, Sa. RM 154787,69., Einnahmen : Betrieb RM. 108 206,38, Verlust RM 46 581,31, von “welchem RM 36 000,— durch Staatszuschüsse ge- deckt sind. Sa. RM 154 787,69. Bilanz 31. März 1930. Vermögen : Bahnanlagen RM 583 249,88, Wertpap. RM 180,80, Wertpapiere d. Erneuerungs- fonds RM 3075,—, Grundstück in Sege- berg RM 7813,16, Avalkonto f. Sicherungs- hypothek RM 8000,—, Avalkonto für Rentenbankschuldverschreibungen Reichs- mark 16 030,—, Kassakonto RM 579,41, Oberbaustoffe RM 1712,84, Segeberger Elektrizitäts-Gen. RM 1,—, Verlustvortr. abz. Steuererlaß RM 42 173,75, Verlust im lfd. Jahre RM 8433,90, Sa. Reichs- mark 671 249,74. Verpflichtungen : Aktienkapital RM 395 200,—, Reserve- fonds RM 1899,—, Erneuerungsfonds RM 192 252,—, Sicherheitsfonds Reichs- mark 180,92, Rentenbankschuldverschrei- bungen RM 16 030,—, Finanzamt Reichs- mark 1670,60, Kreditoren RM 55 826,62, Konto für Grunderwerb RM 190,60, Sicherungshypothek i. Grunödstck. in Sege- berg RM 8000,—, Sa. RM 671 249,74.

Jn der ordentlichen Generalversamm- lung vom 19. September is das saßungs- mäßig ausscheidende Mitglied des Auf- fichtsrats, Herr Bürgermeister Elsner, Bad Segeberg, wiedergewählt worden.

Lübeck, den 18. Oktober 1930,

Der Vorstand. Dr. Th. M. Cords.

x

Gesellshaft dex Südsee-xFnseln zu Hamburg nom. hfl. 300 Aktien der holländischen Gesellschaft,

für je Stück 6 Genußscheine der

Deutschen Handels- und Plantagen- Gesellschaft der Südsee=rFnseln zu Hamburg uon. hfl. 300 Aktien der holländischen Gesellschaft,

für je nom. RM 500,— Aktien der

Jaluit-Gesellshaft zu Hamburg nom. hfl. 250,— Aktien der hollän- dischen Gesellschaft, E

für je Stük 5. Genußsheine der

Faluit-Gesellshaft zu Hamburg

nom. hfl. 200,— Aktien der hollän-

dishew Gesellschaft. S Die Aktien dex Jndish-Afrikaansche Compagnie N. V., die sämtlich über nom. hfl. 100,— lauten, sind ab 1: Januar 1980 dividendenberechtigt.

Um die Regulierung eines etwa er- forderlichen Spißenausgleihs werden die nahgenannten Stellew bemüht sein. Die bei dem Umtausch fällig werdende Börsenumsabsteuer geht zu Lasten der Aktionäre und Genn eee.

Die Jnhaber von Aftien und Genuß- scheinen der Deutschen Handels- und Plantagen - Gesellschaft der Südsee- Jnseln zu Hamburg und der Faluit- Gesellshaft zu Hamburg, welche den Umtausch ausüben wollen, werden aus- gefordert, bei Vermeidung des Aus- ¡chlusses ihre Aktien und Genußscheine einshl. Dividendenscheinen für 1930 ff. und Erneuerungsscheinen arithmetisch eordnet und mit einem doppelten Numnernverzeichnis versehen bis zum 1. Dezember 1930 s

bei der Handel-Maatschappij H.

Albert de Bary «& Co. N. V., Amsterdam, oder : bei der Deutschen Bank und Dis-

conto-Gesellschaft Filiaal Am- sterdam, Amsterdam, einzureichen.

Die bolländischen Aktien werden den Schaltern der vor-

Beziehern an dew : zux Verfügung

genannten Banken

gestellt. ;

Fn Deutshland werden

die Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft in Berlin und

die Norddeutsche Bank in Ham- burg, Filiale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Hamburg, :

für die Jnhaber der Aktien und Ge-

nußscheine den Umtausch in Amsterdam

besorgen und die auszureichenden hollän-

dischen Aktien nah Wahl der Bezieher

diesen in Amsterdam zur Versugung

stellen oder ohne deutshen Wertpapier-

stempel in Deutschland aushändigen.

Amsterdam, den 20. Oktober 193V.

Handel-Maatschappij A. Alberti

S

ve Vary «& Co. N, V.

anzeiger und Preußischen StaatSanzeiaer

Berlin, Dienstag, den 21. Aftober

1930

[65382] Dritte Aufforderug— Germania-Jduna Lebens-Ver- sicherungs-Aktiengesellschaft,Stettin. Nachdem die durch die Generalvers sammlung vom 14. Juni 1930 bes

¡hlossene Fusion der JFduna Lebensversiherungs - Bank Aktiengesellshaft in Berlin SW. 68, Charlottenstraße 82, mit der Gers mania von 1922 Versicherungs- Aktien-Gesellschaft zu Stettin in j Stettin, Paradeplat 16, in das Handelsregister des Amtsgerichts Stettin eingetragen worden ist, fordern wir die Gläubiger der infolge der Fusion gelöshten Jduna - Lebensversiherungs - Bank Aktiengesellschaft hierdurch auf, ihre Ansprüche bei uns als der übernehmenden Gesellschaft an- zumelden.

Germania-Jdvuna Lebens-Ver- ficherungs-Aktiengesellschaft. A

[64120]. Wrigley Aktien-Gesellschaft, Fraukfurt a. Main. Bilanz per 31. Dezember 1929. Aktiva. M H Immobilien 479 437/25 Maschinen und Jnventar 359 376/36 Schußmarken 216 220|— Bankguthaben 160 761/77 Postscheckguthaben 1 941/08 Kassenbestand 572/40 Wechselbestand 856/57 Débitorent…. «s 115 602/24 Materialbestände 69 375/77 Beteiligungen E1 868|— Transitorische Aktiva 3 78847 Ergebnis: Gewinn- u. Ver- O e S4

4 190 908 92

5610 708 83 Passiva.

Aktienkapital . . «

Kréditoren

Rückstellungen

Transitorische Passiva «

5000 000

514 294/32

95 922/51 492

5610 708/83

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Soll. A \5 Generalunkosten s « 311 492/05 Reklameunkosten ° 520 300/99 Abschreibungen « « 5 71 60067 Vortrag aus 1928 s 3 667 627/93 4 571 021/64

Haben. | Bruttogewinn E 357 35771 Skonto- u, Zinseneinnah- |

men Saldo «

22 755/01 4 190 908/92 4 571 021/64 Der Vorstand. A R P E E E I S T R E E E PE I M ma t or Eg L ‘t wt [64114]. S Kieler Kunst-Keramik A.-G., Kiel, Bilanz per 31. Dezember 1929.

RM \N 130 800

7 000 |— 93 000 |— 91 300 |— 30 500 '—

s

Aktiva. Gebäudekonto, Werk I Gebäudekonto, Werk IT Grundstückskonto . . « « Werksanlage, Werk T. Werksanlage, Werk Ik . Baracken Modelle und Formen Warenbestände « « - Kassakonto . Forderungen Gewinn- und Verlustkonto

Js

88 687 7 42077 80 444 60 389 577/78

841 732 86

Passiva. Aktienkapital . . Hypotheken Kreditoren, laufende Akzepte Kreditoren, langfristige Rückstellungen

350 000 121 609 |— 120 061/32 73 773/05 166 289/49 10 000'—

841 732 86 Gewinn- und Verlustrechuung.

Soll, RM N Gesamtunkosten . 270 727/07 Abschreibungen 57 497 83 Rückstellungen 10 000 Verlust 1928 . 69 434 47

407 659/37

Haben. Fabrikationskonto Bec a

18 081/59 389 577/78

407 659/37

Die am 9. Oktober 1930 stattgefundene Generalversammlung hat beschlossen, zur Beseitigung der Unterbilanz das Alktien- kapital von RM 350 000,— auf Reichs» mark 28 000,— zusammenzulegen. Ferner verzichtet ein Aktionär auf seine Forde- rung in Höhe von RM 75 000,—.

Der bisherige Aufsichtsrat hat sein Amt niedergelegt. Neugewählt wurden: Spar=- kassendirektor a. D. Mohr, Bankdirektor Haßfurt und Prokurist Wollk.

Aus dem Vorstand is ausgeschieden: Kaufmann Edwin Schubert.

Alleinige Vollmacht wurde übertragen an; Keramiker Philipp Danner.

Der Vorstand. Danner.

ar L

Ff o Me

acn dn ot E

“amer E Me 4:

H Std