1930 / 251 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 250 vom 25. Oktober 1930, S. 4,

Max Winkler in Grünberg, Shles.

(Alleininhabers der Fa. F. Winkler,

daselbst), wird nah erfolgter Abhaltung

des Schlußtermins hierdur aufgehoben.

Grünberg, Schles., 4. Oktober 1930. Das Amtsgericht.

Hannover. [67351] Das Konkursverfahren über den

Nachlaß des Fishhändlers Karl Shwebe

in Hannover, Hildesheimer Str. 227,

wird infolge des Schlußtermins auf-

gehoben.

Amtsgeriht Hannover, 16. Okt. 1930.

Wirschberg, Riesengeb. [67352] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Hotelbesißers Heinrich Böse in Bad Warmbrunn ist besonderer Prüfungstermin zur Prüfung der nah- träglih angemeldeten Forderungen aus den 5. November 1930, 9,15 Uhr, Zim- mer 10, anberaumt. (zu 9 N. 9/30.) Hirschberg i. Rsgb., 21. Oktober 1930. Amtsgericht. Lichtenfels, [67353] Bekanntmachung.

Jm Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Hugo Gold- schmidt in Lichtenfels wurde Schluß- termin zux Abnahme der Schluß- rehnung, zur Erhebung von Einwen- dungen gegen das Schlußverzeichnis und zur Beschlußfassung über Ver- gütung und Auslagen der Gläubiger- ausshußmitglieder bestimmt auf Mon- tag, 17. November 1930, vormittags 9 Uhr, im Sibungssaale des Amts- gerichts Lichtenfels. Das Konkurs- geriht hat die Vergütung des Konkurs- verwalters auf 1628 RM, dessen Aus- lagen auf 50,40 RM festgeseßt.

Lichtenfels, 22. Oktober 1930.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Lichtenfels.

Liegnitz. [67354] Jn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Majors a. D. Schlottmann ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußwverzeihnis der bei der Verteilung zu berücksichti- genden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögensstücke sowie ¿ur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigerausshusses der Schlußtermin auf den 12. November 1930, vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgericht Liegniy, Zimmer 129, be- stimmt. Die Schlußrehnung liegt auf der Geschäftsstelle 4 aus. Amtsgericht Liegniß, 16. Oktober 1930.

Mörs. 7 [67355] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der- Firma Klara Planken in Homberg, Niederrh., wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hiermit A g örs, den 17, Oktober 1930. Amtsgericht.

Münchberg. [67356]

Das Amtsgericht Münchberg hat mit Beschluß vom 21. 10. 1930 das Kon- kursverfahren über das Vermögen der Firma J. Puchtler & Sohn, Hie merei und Baugeschäft in Münchberg, und deren Jnhaber Johann und Karl Ruchtler, beide Zimmermeister in Münchberg, als durch Schlußverteilung beendet aufgehoben.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Neustadt, O. S. [67357]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kolonialwarenkaufmanns Alexander Gürtler in Neustadt, O. S., wird nah Abhaltung des Schlußtermins

11g oh nos aufg oDen. s a Amtsgericht Neustadt, O. S., 21. 10. 30.

Osterode, Ostpr. [67358] Bekanntmachuug.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Ostdeutshen Tishlerei und Sägewerksindustrie zu Osterode E. G. m. b. H. wird nah erfolgter Abhaltung des SHlußtermins hierdurch aufgehoben.

sterode, Ostpr., 21. Oktober 1930. Amtsgericht.

Pegau. [67359] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Pelzwarenhändlers Bruno Beyer in Pegau wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Pegau, den 10. Oktober 1930. Das Amtsgericht.

Reutlingen. [67360]

Das Konkursverfahren über den Nach- laß des verst, Gotthilf Helbling, Schmiedemeisters in Reutlingen, wurde nah Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußverteilung heute auf- aechoben.

Reutlingen, den 22. Oktober 1930.

Amtsgericht.

Rüstringen. [67361] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schneidermeisters Hermann Möhlmeyer in Rüstringen, Börsen- straße 71, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Rüstringen, den 20. Oktober 1930.

Amtsgeriht. Abt. IIL.

[67362]

Seehausen, Kr. Wanzleben.

Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Landwirts Otto Lettgau in

Sechausen, Kr. W., wird nach Abhal- tung des Schlußtermins aufgehoben.

Seehausen, Kr. W., 22. Oktober 1930.

Amtsgericht,

Stolp, Pomm. [67363] Beschluß. Das Konkursverfahren iber das Vermögen der Frau Frieda Hoppe in Stolp, Lange Straße 50, wird, nacchdem der in dem Vergleichstermin vom 16. September 1930 angenommene Bwangsvergleih dur remtsfröftigen Beschluß vom 16. September 1930 be- stätigt ist, hierdurch aufgehoben. Stolp, den 20. Öktober 1930. Amtsgeriht.

Suhl. h [67364] Fm Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fabrikanten Karl Leipold in Suhl wird zur Abnahme der Scchluß- rechnung Termin auf den 15. November 1920 um 10 Uhr auf Zimmer 15 des hies. Amtsgerichts bestimmt. Amtsgericht Suhl, den 17. Oktober 1930.

Suhl. [67365]

Im Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Robert Schmidt in Albrechts ist ein besonderer Prü- fungstermin zur Prüfung der verspätet angemeldeten Forderungen auf den 5. November 1930, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zim- mer 11, festgeseßt worden.

Amtsgericht Suhl.

Beschluß.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß der verstorbenen Witwe des Kaufmanns Cm Ohm Auguste geb. Pehmann aus Lauenförde wird ein- gestellt, weil eine den Kosten des Ver- fahrens entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden ist.

Uslar, ‘den 20, Oktober 1930.

Das Amtsgericht.

Uslar. [67366]

Waldenburg, Schles, [67368]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Shuhmachermeisters Frang Buballa in Weißstein, Kreis Walden- burg, Schles, Hauptstraße 69, wird, nachdem der in dem Vergleihstermin vom 21, August 1930 angenommene

Zwangsvergleih durch E äliai N

Beschluß vom 21. August 1930 bestätigt

ist, hierdurch aufgehoben. (6 N 23 a/30.)

Waldenburg, Schles, 17. Oktober 1930. Das Amtsgericht,

Weissenfels, : [67369] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Ehefrau Else Limmer geb. Kühn in Weißenfels a. S., Georgen- Veleide 3, wird, nachdem der in dem Vergleichstermin vom 14. Fuli 1930 angenommene Mana esgres dur rechtskräftigen {luß vom gleichen 2p bestätigt ist, aufgehoben. eißenfels, den 17. Oktober 1930. Das Amtsgericht,

Altenburg, Thür. [67370] Vergleichs8verfahren.

Das gerichtlihe Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Rudolf Rothe in Altenburg, 7Fnhabers der Firma Vieweg & Porzig daselbst, ist heute, 9 Uhr, eröffnet worden. Ver- gleihstermin: Sonnabend, den 22. No- vember 1930, 9 Uhr. Vertrauensperson: der Kaufmann Paul Ehrhardt in Alten- burg. Die Unterlagen nach Maßgabe des § 27 Abs. 3 derx Vergleichsordnung liegen in der Geschäftsstelle 2b zur Ein- siht aus.

Altenburg, am 23. Oktober 1930. Thüringisches Amtsgericht, Celle. Beschluß. [67371] Veber das Vermögen des. Sattler- meisters Heinrih von Bodenburg in Eldingen wird Heute, am 283. Oktober 1930, 10/4 Uhr, das Vergleichsverfahren wegen eingetretener Zahlungsunfähig- keit eröffnet. Der Mühlenbesißer August Förster in Eldingen wird zur Ver- trauensperson bestellt. Termin zur Ver- handlung über den Vergleihsvorschlag wird bestimmt auf Mittwoch, den x2. November 1930, vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Celle, Zimmer 126, Der Antrag auf Eröffnung des Ver- aleichsverfahrens mit seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle 7 ausgelegt zwecks Einsihtnahme dur

die Beteiligten. Amtsgericht Celle, den 23. Oktober 1930.

Dresden. [67372] Zur- Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Alfred Richard Hunger in Dresden, Pillnißer Straße 26, der ebenda unter der einge- tragenen Firma A. L. Rückerts Wttiv. Nachf. die Herstellung von Handschuhen und Lederwaren sowie den Verkauf von Herrenartikeln betreibt, wird heute, am 22, Oktober 1930, nachmittags 2 Uhr, das gerichtliche Vergleshäversahren êr- öffnet, Vertrauensperson: Kaufmann Paul Claus in Dresden, Elisenstraße Nr. 53, Vergleichstermin am 21, No- vember 1930, vormittags 11,15 Uhr. Die Ti liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Dresden, Abt. Il,

am 22, Oktober 1930.

Giessen. [67373] ; Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Sthreiner- |

meisters Wilhelm Rau in Klein Linden | | trauensperson ernannt.

ist am 17. Oktober 1930, 17,30 Uhr, das Bergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröfsnet worden. Der Ge- schäftsführer Hermann Kirchner in Gießen, Am Nahrungsberg 16, is zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- shlag ist auf Mittwoch, den 12. No- vember 1930, vorm, 10 Uhr, vor dem Hess. Amtsgericht in Gießen, -Zim- mer Nr. 201, anberaumt. Der Antrag auf EOszunug des Verahrens nebst seinen Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt, Gießen, den 17. Oktober 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Gnoien, [67374]

Zur Abwendung des Konkurses wird über das Vermögen des Kaufmanns Helmuth Weidemann zu Gnoien heute, am 22. Oktober 1930, nahm. 14 Uhr, das gerihtlihe Vergleichsverfahren er- öffnet. Schuldner betreibt ein Manu- faktur- und Modewarengeschäft. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag am 27. November 1930, vorm. 10 Uhr. Der Antxag is zur Einsicht niedergelegt. Vertrauensperson: Kauf- mann und Stadtrat Paul Gütshow in Malchin. Mitglieder des Gläubigeraus- shusses: Verbandssekretär Willy Kühl vom Gläubigershußverband für Handel und Judustrie zu Berlin SW. 48, Wil- helmstraße 131/132, und der Kaufmann Alfred Beyer in Gnoien.

Amtsgericht Gnoien.

Hamburg. [67375]

Neber das Vermögen der offenen Handelsgesellshaft in Firma Fohn M. W. Habermann, Geschäftslokale: Ham- burger Straße 109 a und Süderstraße 61, Geschäftszweig: Drogenkleinhandel, ist zum Zwecke der Abwendung des Kon- kurses das gerichtlihe Vergleihsver- fahren am 22. Oktober 1930 um 15 Uhr 50 Minuten eröffnet worden. Zur Ver- trauensperson ist bestellt worden: beeid. Bücherrevisor Adolph Persihl, Möndcke- bergstraße 31. Zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag ist Termin auf Donnerstag, den 20. November 1930, 11 Uhr 30 Minuten, vor dem Amts- geriht in Hamburg, Ziviljustizgebäude, nbau, 1. Stock, Zimmer 608, bestimmt, Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer 730, zur Einsichtnahme der Beteiligten nieder- gelegt worden.

Das Amtsgericht in Hamburg.

Kötzschenbroda. [67376]

Zux Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Otto Meyer in Radebeul, Bahnhof- froße 20, der daselbst als Fnhaber der

irma Clemens lbig Nachf. ein Manufakturwarengeshäft betreibt, wird heute, am 22. Oktober 1930, vormittags 104 Uhr, das gerihtlihe Vergleichs- verfahren eröffnet, Vertrauensperson: beratender Volkswirt Steinhardt, Rade- beul. Vergleihstermin am 17, No- vember 1930, vormittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten aus.

Amtsgeriht Kößschenbroda, den 22. Oktober 1930.

Nürnberg. dat am

Das Amtsgericht Nürnberg hat am 22, Oktober 1930, B QEEE 94 Uhr, zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der offenen Handels=- gesellshaft in Firma ort Lichten- staedter, Kurzwarengroßhandlung in Nürnberg, Butuhrstraße 9, das geriht- lihe Vergleichsverfahren eröffnet und E auf Donnerstag, den 20, November 1930, vormittags 10 Uhr, im Sizungssaal, Zimmer Nr. 452/0 (Westbau), bestimmt. Als Vertrauens- erson ist Syndikus Dr. Windisch in ürnberg, Obere Turnstraße 17, bestellt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- “leibeverfahrews nebst Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlun- gen sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer Nr. 460/0 (Westbau), zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Pforzheim. [67379]

Auf den am 12. September 1930 bei Gericht eingegangenen Antrag wurde heute über das Vermögen der Firma Karl Schhwizgaebele, Psorzheim, Gold- & Silberwarenfabrik, Ludwig-Wilhelm- straße 3, Alleininhaberin Frau Karl Schwizgaebele Wwe. Anna geb. Oel- shläger in Pforzheim, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurjes eröffnet. Vertrauensperson ist: Kaufmann Karl Gutbrod, Pforzheim, Hohenzollernstr. 36. Vergleichstermin ist am 17. November 1930, vorm. 10:4 Uhr, vor dem Amtsgericht, 11, Stock, Zimmer Nr. 109.

Pforzheim, den 20, Oktober 1930.

Amtsgericht. A T.

Reutlingen. [67380] Vergleich8verfahren.

Ueber das Vermögen des Christian

Fischer, Alleininhabers der Firma

Christian Fischer, E grautgelhs t und

Möbelhandlung in Bepingen, uwiesen- straße 46, ist am 22. Oktober 1980, vor-

mittags 11 Uhr, das Dengleicpawertanein

| zur Abwendung des Konkurses eröffnet

worden. Der ösfentlihe Notar Kurr in Reutlingen, Gartenstraße, ist zur Ver- Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvor- [lag ist - Mittwoch, den 19. No- vember 1930, 10 Ühr, vor dem

Amtsgeriht in Reutlingen, Zimmer

Nr. 1, anberaumt. Der Antrag auf Er- |

tung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind _ der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Reutlingen, den 22. Oktober 1330. Württ. Amtsgericht.

Rheinberg, Rheinl, [67381] Ueber das Vermögen des Kaufmanns

Franz Kox in Rheinberg, Rheinstr. 19, |

ist am 20. Oktober 1930, 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Rechtsanwalt Fuchs is zur Vertrauensperson er- nannt. Zu Mitgliedern des Gläubiger- ausschusjes sind bestellt: Joh. Schaff- rath i. Fa. Berndorff, Köln, Lambert i. Fa. Breuer, Bocholt, Kaufmann Pflüger i. Fa. Pflüger & Co., Krefeld. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorschlag ist auf den 4. No- vember 1930, 11 Uhr, vor dem unter- zeihneten Geriht, Zimmer 8, anbe- raumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen ist auf der Geschästsstelle, Zimmer 1, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Rheinberg, 20. Oktober 1930. Amtsgeriht. 2 Vn 8/30.

SPeyer. [67382] Durhch Beschluß des Amtsgerichts Speyer a. Rh. vom 18. Oktober 1930, nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, wurde über das Vermögen der Eheleute Andreas Findt und Katharina Findt in Speyer das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet, als Vertrauensperson Bücherrevisor Her- mann Michaux in Speyer aufgestellt und Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorschlag anberaumt auf Freitag, den 21. November 1930, vormittags 9 Uhr, im Zimmer 5 des Amtsgerihts Speyer. He diesem Termin werden die Vergleihs\{uldner, die am Verfahren beteiligten Gläubiger und die Vertrauensperson geladen. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleichsverfahrens nebst Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle dès hiesigen Amtsgerihts zur Einsicht der Betei- ligten niedergelegt. : Speyer, den 21. Oktober 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Zörbig. [67383]

Ueber das Becngen des Kaufmanns Ernst Maaz in Zör ig wird heute, am 22. Oktober 1930, 16,45 Uhr, das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Kanzleisekretär i. R. Arthur Bönold in Zörbig wird zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorschlag wird auf den 10, November 1930, 12 Uhr, vor dem Amtsgericht in Zörbig, Zimmer Nr. 9, anberaumt. Es wird ein allgemeines Veräußerungs- verbot erlassen.

Das Amtsgericht in Zörbig.

Bad ODeynhausen,. [67384]

Beschluß.

Jn dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Möbelfabrikanten Karl Kohlmeier zu Bad Oeynhausen, Wilhelmstraße Nr. 53, wird der in dem Vergleihstermin vom 30, September 1930 angenommene Vergleihsvorschlag des Gemeinschuldners vom 16. August 1939 hiermit bestätigt. Das Vergleichs- verfahren wird aufgehoben.

Bad Oeynhausen, 7. Oktober 1930. Das Amtsgericht.

Castrop-Rauxel. [67385] Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns Hermann Graß FJnhabers eines Farbwarenge- Le in Castrop-Rauxel 4, Friedrih- traße 51, ist, nachdem der tim Termin vom 16. Oktober 1930 angenommene Vergleich bestätigt ist, durch Beschluß vom 16. Oktober 1939 aufgehoben. Amtsgeriht Castrop-Rauxel. Dresden. [67386] Das Vergleihsverfahren zur abwen- nung des Konkurses über das Ver- mögen der Kaufmannsehefrau Minia Rywa Korn 9. Hallemann gen. Wiesenthal in Dresden, Seestraße 6, die daselbst unter der niht eingetra- genen Firma R. Korn den Großhandel mit modernem Haarschmuck, Kämmen, Bürsten und Toiletteartikeln betreibt, ist zugleih mit der Bestätigung. des im Vergleichstermin vom 10. Oktober 1930 Angen om ena Vergleihs durch Be- {luß vom 17. Oktober 1930 aufgehoben worden. / Amtsgericht Dresden, Abt, Ik, den 23, Oktober 1930.

Diiren, Rheinl. [67387] Vergleichsverfahren.

Fn dem VergleichSsoerfahren über das Vermögen der Witwe Alexander Hartoch, D geborene Cahn, alleinigen Fnhaberin der im Handels- teser eingetragenen Firma S. Har- toch in Düren, wird das an die Schuld-

| wird

—A

nerin erlassene allgemeine v¿ | rungsverbot hiermit AnfgelobeS ho Düren, den 22. Oktober 1930.

Das Amtsgericht. Abt. 6,

HWagen-Haspe. [6738 Das Vergleichsverfahren zur Ag Lng e Konkurses über das Ver, | mögen der Firma Eisenwerk Geweke j R. & C. R. Lange in Hac en-Has p wird na Dees des Vergleichs vom 18. August 1930 aufgehoben. Hagen-Haspe, den 22. Oktober 1939 Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Linen. e [67389] Das Berglei@meriohren über das Vermögen des Möbelhändlers Theodor Gremme in Lünen ist nah Bestätigun des Vergleihs vom 9. September 1930 am 8. Oktober 1930 aufgehoben.

Das Amtsgericht Lünen,

Mühlhausen, Thür. [67390] Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen des Landwirts Emil Weymar in Mühl, hausen, Th., wird infolge rechtskräftig bestätigten Vergleihs vom 14. Oktober 1930 aufgehoben. Das am 5. Fuli 1939 an den Schuldner erlassene Veräuße- rungsverbot hat für die Zukunft seine Kraft verloren. Mühlhausen, Th., 20. Oktober 1930, Preußisches Amtsgericht.

Oderberg, Mark. [67391] Das Vergleichsverfahren zur Abwens- dung des Konkurses über das Ver- mögen der Firma Willi Schumann in Oderberg (Mark) Dampfsägewerk und Nußholzhandlung wird einge- stellt, da die Schuldnerin den Antrag zurückgenommen hat. Das Konkurs- verfahren über das Vermögen der gleihen Firma wird nicht eröffnet. Oderberg (Mark), 20. Oktober 1930. Das Amtsgericht.

Penig. i [67392] Das gerichtlihe Vergleichsver]ahren, das zur Fe ung des Konkurses über das Vermögen der offenen Han- delsgesellshaft in Firma Carl Kunye, Geschirr- und Sattlerwarenfabrik in Penig eröffnet worden ist, wird zugleih mit der Bestätigung den im Vergleihs- termin vom 20. Oktober 1930 ange-

nommenen Vergleiches aufgehoben. Amtsgericht Penig, 20. Oktober 1930, [67393]

Schwarzenberg, Sachsen. Das Vergleichsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Ver- ögen e E A ili reiber in Raschau, a Tinieen JFnhabers der Firma Richard Schreiber & Co. in Raschau i. Erzg., ist zugleih mit der Deer n des im Vergleichstermin vom 8. Oktober 1930 angenommenen Vergleihs durch Be- {luß vom 13. Oktober 190 a ges worden. Gemäß E Vergl.-Ordnung wevden für die Vertrauensperson die Vergütung auf 350 RM und die Aus lagen auf 37,80 RM festgesebt, Amtsgericht Schwarzenberg, 17. 10. 30.

Stendal. [67394]

dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Richard Kupsh in Stendal, Frommhagenstr. 2, ie Vergütung des Steuerberaters Bruno Kloßshe in Stendal als Ber- trauensperson auf 300 Reichsmark und die Auslagen auf 48,20 RM festgeseßt.

Stendal, den 14. Oktober 1930. Das Amtsgericht.

Stendal. - [67395] Das Vergleihsverfahren über „das Vermögen des Kaufmanns Peter Teut in Stendal, Schadewachten 42, ist nah S ung des Vergleichs aufgehoben, tendal, den 18, Oktober 1930.

Das Amtsgericht. Suhl. [67396] Beschluß: Jm Vergleichsverfahreit Tiber das Vermögen des Gastwirts Karl Brehm in Suhl wird der in dem Ver- gleihstermin vom 11. Oktober 1930 an- enommene Vergleich hierdurh bes stätigt Jnfolge der Bestätigung des rgleihs wird das Verfahren auf oben.

chd S misgericht Suhl, 18. Oktober 1930.

Tirschtiegel. [67397 Das Vergleichsverfahren über pat Vermögen des Weidenhändlers Kauf manns Bernhard Konopka in Tire tiegel ist nah Bestätigun des Btrl- leihs vom 18. Oktober 19 aufgehoben Amtsgericht Tirschtiegel, 21. Okt. 1930.

Weissenborn. 67398] Das über das Vermögen des „Schw0-

bish-bayerishen Kreisverbandes für

Geflügelzucht, e. V. in Attenhofen er“

e est leidisver brin ist nah Bel« leihsbestätigung ausgehoben.

h WeiheubotK, en S. Oktober 1930.

Amtsgericht.

Werne, Bz. Münster. [67399] Oeffentliche Bekanntmachung- z Fn dem Vergleichsverfahren über de Vermögen des Kaufmanns Karl Wel“- essen aus Radbod bei Hamm, Stephan straße 35, wird infolge Bestätigung S exgleichs das Verfahren gemäß Abs, 1 V.-O. aufgehoben. 30 erne a. d. Lippe, 16. Oktober 1999. Das Amtsgericht.

Deutscher

Erscheint an jedem Wochentag abends.

Bezugspreis wvierteljährlih 9 ÆK. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer auch die Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 #/. Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages einschließlih des Portos abgegeben.

Fernsprechher: F 5 Bergmann 7573.

F F

f.

A :

Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

- F

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 A,

* einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 X. Anzeigen nimmt an die

Geschäftsstelle Berlin SW. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge sind auf einseitig beschriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist darin auch anzugeben, welche Worte etwa durh Sperr - drudck (einmal unterstrichen) oder durch Fettdruck (zweimal unter- strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrü@ungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

L

Postschectkonto: Berlin 41821.

Ene R

1930

Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staats- iger bzw. im Zentral-Handelsregister bestimmten „éaufträge müssen völlig druckreif eingereicht den; cs mus; aus den Manuskripten selbst auch eátlih sein, welche Worte durch Sperrdrück oder idruck hervorgehoben werden follen. Schriftleitung Geschäftsftelle lehnen jede Verantwortung für etwaige Verschulden der Auftraggeber beruhende Unrichtig- n oder Unvollstäudigkeiten des Manuskripts ab. “F

zuaturerteilungen.

pigabe der amtlichen Großhandelsindexziffer vom 22. O hber 1930.

Dem Großherzoglich luxemburgischen Wahlkonsul in Stutt- Euchar Nehmann, ist namens des Reichs unter dem Oftober. 1930 das Exequatur erteilt worden. ;

Dem Konsul von Guatemala in Berlin, Lázaro Chacón, namens des Reichs unter dem 15. Oftober 1930 das

natur erteilt worden.

Die Jndexziffer der Großhandelspreise

Die auf nßhandelsindexziffer des Statistischen Reichsamts beträgt:

Inderxgruppen

Juhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

Amtliches.

Deutsches Reich.

——

vom 22. Oktober 1930. den Stichtag des 22. Oktober berechnete

Herabseßung der (Hausbrand-) sowi

wurden Preisrü

und Jute zu ausgegli allem die Preise für Kalbfelle, Roßhäute, Treibriemenleder nachgegeben. Der Rückgang für technische Oele und Fette ist hau Preise für Petroleum bedingt. Fn stoffe wirkte sih neben einem Preisrückgang für Mauersteine eine verstärkte Berücksichtigung der 2

billigeren Syndikatseinheitsmarken aus.

Berlin, den 25. Oktober 1930.

Negierun zweite Le

j

ung ist für den 3. November i Nerabshiedung der Wahlreformvorlage durch das Pl rats dürfte dann am Donnerstag, dem 6. November,

Preise

Fur L

d

Statistisches Reichsamt.

F. V.: Dr. Bur gdörfer.

Nichtamtliches.

Parlamentarische Nachrichten.

ÿ

r. 251. Reichsbantgirotonto. Berlin, Montag, den 27. Ntober, abends.

erzeugnissen sind Butter und Eier im Preise gestiegen. Der Rückgang der Jndexziffer für Futtermittel ist hauptsächlih | =— auf niedrigere Preise für Kleie, Gerste, Kartoffelflocken, Trockenschnißel und zum Teil auch für Oelkuchen zurülck- zuführen. Die Fndexziffer für Kolonialwaren hat sich bei befestigten Preisen für Kaffee, Tee, Kakao und Margarineöle erhöht. Der Rückgang der erder für Kohle ist durch die einische Braunkohlenbriketts e durch niedrigere Preise für englische Kohle bedingt. Jn der Gruppe Eisenrohstoffe und Eisen ckgänge für Schrott durch ein leichtes An- ziehen der Marktpreise für Feinbleche (infolge fortschreitender Erledigung der Vorverbandsabschlüsse) ausgeglichen. den Nichteisenmetallen wurden die Preise für Elektrolytkupfer Berlin) und Aluminium ermäßigt, während die Preise für lei, Zink und Zinn angezogen haben. Textilien wurden Preisrückgange für Rohseide, Flachs, Hanf durch eine Preiserhöhung für Baumwollgarn nahe- chen. Jn der Gruppe Häute und Leder haben vor iegenfelle und er Jndexziffer tsächlih durch niedrigere ex Jndexziffer für Bau-

Jn der Gruppe

ementpreise für die

Sf S FE I E B R C" t E E I R S B M R R R Se K N R E E e A

Die Ausschüsse des Reichsrats haben die erste Beratung der svorlage über die Wahlreform abgeschlossen. n Ausficht genommen. enum des Reichs- erfolgen.

A usländis|che Geldsorten und

27. Oktober Geld Brief 20,475 20,555

4,21 4,23 4,186 4,206

Geld 16,25 4,21

Notiz für

| 1 Stüd

Sovereigns . l 20 Fres.-Stücke | Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—5 Doll. |1 § 2 und 1 Doll. |1§ 4,18 4,20 Argentinishe .|1 Pap.-Pe!. 1,41 1,43 Brasilianische . | 1 Milreis Canadische . . | 1 kanad, # _— Englische: große | 1 S 20,38 20,46 u. darunter | 1 £ 20,347 20,427 Türkische. . . . [1 türk. Pfd, Belgische . . « | 100 Belga 58,30 58,54 Bulgarische . . | 100 Leva Dänische . . « « | 100 Kr. 1190 1125 Danziger. . 100 Gulden 8124 81,56 Gstnishe… 100 eftn. Kr. } 111,33 L11/TT7 Finnishe. . . „100 finnl. 46 in Franzöfische . . | 100 Fres. 16,43 16,49 Holländische . . | 100 Gulden } 168,61 169,29 Ftalienische: gr. | 100 Lire 21,86 21,94 100 Lire u. dar. | 100 Lire 21,86 21,94 21,86 Fugoflawifche .| 100 Dinar 741 7,43 7,41 Lettländische. . | 100 Latts 80,39 80,71 —_ 41,72 41,88 111,96 112,40 ——- 59,06 952,30 59 03 68,95 09,19 59,03

4,187 4,184 1,395

20,35

20,345 58,20

111,93 81,24

Von

168,51

Litauische . . .| 100 Litas Norwegische . . | 100 Kr. Oesterreich. : gr. | 100 Schilling 100Se(. u.dar. | 100 Schilling Numänische : |

1000 Lei und |

neue 500 Lei | 100 Lei unter 500 Lei | 100 Lei Schwêdische . . | 100 Kr. Schweizer: große| 100 Fres, 100Frcs.u.dar. | 100 Fres. Spanische . . . | 100 Pefeten Tschecho - low. 5000 u.1000K. | 100 Kr. 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. Ungarische . . . | 100 Pengöò

2,48

112,26 81/29 81,24 45,06

112,72 81,61 81,55 45.64

12,46 12 12,46 12, 73,950 73

112,28 81,29 81,23 45,46

12,40 12,40 73,20

40 40 15

1

Eine Die

Nach der in der ersten ordentlichen Wehag (Werke der Stadt Halle

Ver- änderung

in vH

1913 = 100

1930 15. Oft. | 22. Okt.

flanzliche

Vieherzeugnisse Futtermittel Agrarstoffe zusammen . Il, Kolonialwaren I. Sndustrielle Rohstoffe

Kohle Cisenrohstoffe und Eisen Metalle (außer Eisen) . « Mtilien S aa ute und Leder bemifalien*®) Künstlihe Düngemittel Techni]che Oele und Fette Kaut\chuf ¿ A Papierstoffe und Papier . è Vaustoffe Industrielle

Iv. Industrielle Fertigwaren. Produktionsmittel L mung A Industrielle Fertigwaren zu-

Ÿ. Getanitindex .. *) Monatsdurchschnitt September.

Siernah hat die Gesamtindexziffer gege" h um 0,2 v chgegeben. An diesem Rückgang sind vor m die è für industrielle Rohstoffe und Halbwaren Narstoffe wurden Preisrückgänge für M na Nahrungs=- tel und Futtermittel durch zum Teil i êSerhöhungen für Vieherzeugnisse ausgeglichen. In der Jndexziffer ten sich Preisrückgänge für r, Kartoffelstärkemehl und Speisebohnen aus. Vachtviehmärkten haben die Preise Fnd angezogen, æÆ vorwiegend na

I. Agrarstoffe. tahrung8mittel . . 109,4 ; E 104,5 125,5 87,4 109,0 108,0

107,6 104,5 128,7

86,2 109,0 108,7

—-

Canada

++ |++ | NORTNODN

omo

Japan Kairo

-

und Halbwaren. 137,4 124,1 74,4 89,5 111,1 125,0 80,4 118,2 12,5 135,8 139,8

114,1

137,0 154,1

146,7 120,0

136,8 124,1 74,5 89,4 110;9 125,0 80,4 117,8 12,6 135,8 139,2

113,9

136,7 153,8

Gi 1198

[1TH | ooo

-

Athen

S S

+1 Coo | O Do O Qu D R m O ck

| D |

Nohstoffe und usammen . .

| ©

Halbwaren talien

Fj

0

sammen

00

-

Oslo

enüber der Vor- | §290

MNiga 7 industrielle Fertigwaren beteiligt. Jn der Gruppe

aisonmäßig bedingte

Nahrungsmittel Weizenmehl, An den für Schweine über- für Rinder und Von den Vieh-

für pflanzliche oggenmehl, Wien

während diejenigen gegeben haben.

Buenos- Aires . Citanbdül. «e

New Vork... Nio de Janeiro Uruguay . . Amiterdam-

Notterdam .

Brüssel u. Ant- werpen Bucarest. . « . Budapest . Danzig. elsingfors ..

Sugoflawien Kaunas, Kowno Kopenhagen .. Lissabon und Oporto . «

Maris

Neyfkiavik i Island) « «

Schweiz . - - Sofia . s Spanien . . . Stockholni und Gothenburg. Talinn (Yeval Estland).

Handel und Gewerbe. Berlin, den 27. Oktober 1930. Telegraphi|he Auszahlung.

Geld 1,419 1/66 2,084

20,88

20,364 4,192

3,247

168,83 5,435

58,435 2,492 73,39 81,46 . 10,549 21,95 “7,439 T 41,85 112,17

18,80 112,15

16,447

12,44

92,12 80,71 81,355 3,039 45,90

112,51

111,63 59,125

l Pap.-Pefs. i 1 TOHODLE 1 türk. §

1 Yen 1 ägypt. Pfd. [2

1 Milreis .| 1 Goldpeso

100 Gulden 100 Drahrm.

. | 100 Belga 100 Lei 100 Pengô 100 Gulden 100 finnl. A 100 Lire

. 1100 Dináâr * 100 Litas 100 Kr. *

100 Escudo 100 Kr. 100 Fres. O

100 isl. Kr. : « «100 Latts 100 Fres. 100 Leva 100 Peseten

100 Kr.

100 ejtn. Kr. 100 Schilling

eo s

27. Oktober

Brie| 1423 4,204

2,088 20,92 20,404

4,200

3,953

169,17 5/445

58,595 2,496 73,53 81,62 10,569 2102 7,449 41,93 [12,39

18,84 112,37

16,487

12,46

92,30 80,87 81,515 3,045 45,60

112,73

111,85 59,245

25. Oktober

Geld 1,424 4,197

2,084 20,8895 20,368

4,191

3,247

168,78 5/43

58,425 9/493 73,39 81,46 10,548 21,945 7,435 41,84 112,18

18,80 112,16

16,448

12,436

92,12 80,70 81,38 3,037 45,20

112,50

111,65 59,12

31. März 1930 betrugen die

bungen, Reservefondszuweisungen t l neuerungen usw. verbleibende Reingewinn wir gemäßen Betrage

und E

Brief 1,426 4,205

9,088 20,925 20,408

5 4,1995

3,953

169,12 9,44

58,545 2,497 73,53 81,62 10,568 21,985 7,449 41,92 112,40

18,84 112,38

16,488

12,456

92,30 80,86 81,514 3,043 45,30

112,72

111,87 59,24

sieben umsaß von 11333 312 RM. Die Bergwerke Vorjahr die Förderung bei 0 3600 t, die Elektrizitätswerke bei einer Erzeugun jahr von 48866 240 Kilowatt tunden ihre

5,7 vH, das Gaswerk bei einer Erzeugung von

im

Nebenprodukte fanden, peaeedee von Koks, dessen dem milden Winter gelitten

erhöhte sih die Förderung über dem Vorjahr. Das

gereht werden. Die Stra Personen gegenüber 42 998 160

mund über das am 3l. wurde im abgelaufenen stillgelegt und die Gesamterzeugung im Werk Dortmund übernommen ;

Geschästsjahr die Gießerei im

teilung Stahlbau in Dortmund stillzulegen und den

Stahlbau in der

anlagen ein. bis über ein Jahr. 443 319 NM, defsen

auf neue Nechnung bleiben 24 024 NM.

Parts, 23. Oktober. Frankreich vom die Vorwoche). In Millionen Franken. (Zun. 1119), Auslandsguthaben 6475 (Abn. 93), Abn. u. Zun. —), Wechtel und Schayicheine 24 044 davon: diskontierte inl. Handelswechsel 4852, diskontierte Vandelswechiel 24, zusammen 4576 (Zun. 10), W gekaufte börsenfähige Wechsel 73, im Ausland getaufte Wechjel 19 095, zusammen 19 168 (Zun. 94), 2884 - (Ubn. 2), Bonds der. Autonomen

Banknoten.

25. Oftober

Produktion

16 536 870 cbm

dieselbe um 10,6 vH gegenüber dem Vorjahr gestigert:

zertauf

at, flotten Absay. Jm Wass auf 11 093 021 cbm um 13,49 v

Werk konnte auch in der außergewöhn-

lichen Hiyeperiode des ver Ras Jahres allen ari zen voll

Sen ahn hat im Betriebsjahr 43 854 658

ersonen im Vorjahr befördert.

Nach dem Berit der Shüchtermann & Kremer- Baum Aktiengesellshaft für Aufbereitung Do Suli 1930 abgelaufene Geshättsfahr 1929/ Werk Herne an Gießereiwaren auf die Gießerei ferner wurde die Chemische Ab-

teilung in Herne eingeshränkt und in Ausficht genommen,

M 4 Brief

16,31 4,23

4,207

4,204

1,415 20,43 20,425

58,44

112,37 81.56

16,438 16,4983

169,19

21,94 7,43

59,27 59.27

2,90

112,70 81,61 81,56 45,24

12,46 12,46 73,49

Generalversammlung der Aktiengesell- \chaft) vom 23. Oktober 1930 vorgelegten Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung für die L vom 1. September 1929 bis zum innahmen 11 333 312 RM, die Be- trieb8ausgaben 6 449 007 RM. An Leistungen aus dem Renten- hein und Benußungsrehtsgebühren waren 2757 518 RM ausf- zuwenden. Der nach den es vorgenommenen Abschrei-

für Er-

mit dem saßzungs- der Stadtgemeinde zugeführt und im übrigen auf neue Rechnung vorgetragen. Die Gesellschaft erzielte in dem

s : in. Monate währenden ersten GeGa Gage einen Gesamt- La en gegenüber dem

einer Erzeugung von 138379 t um

Betrieb8=

Die unter erwerk gegen-

rts

die Ab- getamten

dafür größeren Abteilung iu Herne auszuführen. Fn der letzten Zeit gingen zwei ane Aufträge auf Kohlenaufbereitungê-

Die Lieterzeiten diejer Aufträge erstrecken sih zum Teil Es bleibt ein Reingewinn für 1929/30 von Verteilung wie folgt vorgeechlagen wird: 6 vH Dividende aut 6 600 000 NM Aktienkapital 396000 RM, faßungs- gemäße Gewinnbeteiligung des Aufsichtsrats 23294 NM. Als Vortrag

(W. T. B.) Ausweis der Bank von 17. Oktober (in Klammern Zu- und Abnahme gegen Aftiva. Goldbestand Devisen in Neport (Zun. 250), ausländische

50 567

Frankreich

1 örsenfähige vombarddarlehen Amortijationétasse

um

30

für