1930 / 255 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staútsauzeiger Nr. 255 vom S1, Oktober 1930, S, 4,

meldeter Forderungen Termin auf den 21. November 1930, 10 Uhr, anberaumt. Der Vergleichsvorschlag ist auf der Ge- | fchästsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Weißenfel3, den 28. Oktober 1930, Das Amtsgericht.

Wuppertal-Elberteld, . [69066] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Nikolaus Fischer, W .-Elberfeld, Uellendahler Str. 97, is nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins am 23. Oktober 1930 aufgehoben worden. Amtsgericht Wuppertal-Elberfeld. Abt. 13,

Aue, Erzgeb. [69067] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Frau Auguste verw. Voigt geb. Leonhardt, Fnhaberin der unter der Firma Chr. Voigt betriebenen Kolonialwaren-, Spirituosen- und Weinhandlung in Aue i. Erzgeb., Schneeberger Straße 1, wird heute, am 28. Oktober 1930, vormittags 104 Uhr, das gerichtliche Vergleihsverfahren er- öffnet. Vertrauensperson: Herr Bücher- revisor Friy Ficker in Aue, Mozart- straße 19. Vergleichstermin am 18. No- vember 1930, vormittags 10!4 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschästsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Aue, den 28. Oktober 1939.

Bremerhaven. [69068]

Veber das Vermögen der Firma Sophie Boche, Fnhaberin Ehefrau des Lloydkochs Julius Boche, Sophie geb. Kahrmann, in Bremerhaven, Bürger- meister - Smidt - Straße Nr. 12, ist Heute, am 27. Oktober 1930, vorm. 114 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Zur Vertrauensperson ist der Kaufmann H. Westing in Bremerhaven bestellt. Vergleichstermin ist anberaumt auf Freitag, den 21. November 1930, vorm. 11 Uhr, im Gerichtsgebäude, Karlsbur( Nr. 15, Zimmer Nr. 2. Der Antrag au} Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst gern Anlagen und das Ergebnt1s der Ermittlungen liegen zur Einsicht der Beteiligten im Gerichtshause, Karls- Gurxg 15, Zimmer Nr. 6, aus.

Bremerhaven, den 27. Oktober 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Duisburg. [69069]

Eröffnungsbeschluß.

Veber das Vermögen der Fivma Karl Trinks, Fnhaber Karl Trinks, Kolonial- warengeshäft in Duisburg-Hochfeld, Wanheimer Straße 99, wird heute, am 23. Oktober 1930, 12,15 Uhr, das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Als Vertrauens- person wird der Buchsachverständige Otto Mildenberg in Duisburg, Mosel- straße 5, bestellt. Termin zur Verhand- Tung über den Bs wird auf den 25. November 1930, 104 Uhr, Saal 85, Erdgeschoß, anberaumt,

Amtsgericht in Duisburg.

Gleiwitz. i [69072] Ueber das Vermögen des Kausmanrs T Willimsky, Gleiwißer Sport- aus in Gleiwiß, Bahnhofstraße 7, wird heute, am 26. Oktober 1930, 22 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der vereidigte Bücherrevisor Wilhelm Schmidt in Gleiwiß, Wilhelmstraße 5, wird zur Vertrauensperson ernannt. Ein Gläubigerausschuß wird nicht be- stellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag wird auf den 25. November 1930, 10 Uhr, vor dem L E Zimmer Nr. 254, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen is auf der Geschäftsstelle, Zimmer Nr. 46, zur Einsicht nieder- gelegt. Amtsgericht Gleiwiy, 26. Ok- tober 1930. 6. YŸY. N, 26/30. Hamburg. j 69070] Ueber das Vermögen des zFnhabers eines Herrengarderobengeschäfts Ludwig Paul Wilhelm Schumacher, Wohnung und Geschäftslokal: Hamburg, Schan- zenstraße 73 K, ist zum Zweck der Ab- endung. des Konkurses das gerichtliche Vergleichsverfahren am 27. Oktober 1930 um 12 Uhr eröffnet worden. Zu Vertrauenspersonen sind t wor- den: 1. beeid. Bücherrevisor Georg Bergmann, Lilienstraße 36, 2. Bücher- revisor Willy Curland, Gänsemarkt 35. Zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag ist Termin auf Donnerstag, den 27, November 1930, 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Hamburg, Ziv\- justiggebäude, Anbau, 1. Sto, Himmer Nr. 608, bestimmt. Der Antrag auf Er--° öffnung des Verglei moe ens nebst E Anlagen und das Ergebnis der rmittlungen sind auf der Geschäfts- telle, Zimmer 730, zur Einsichtnahme der Beteiligten niedergelegt worden. Das Amtsgeriht in Hamburg.

Hamburg. [69071]

Veber das Vermögen des Kaufmanns Moses (genannt Moriß) Behr, Woh- nung: Hamburg, Brahmsallee 23/1, alleinigen Fnhabers der Firma M. Behr, ou mit Zweigniederlassungen 1n

lensburg und Stralsund, Geschäfts- lokal: F Büschstraße 7/IL, Ge- {chäftszweig: chuhwaren-Groß- und Kleinhandel, ist zum Zweck der Abwen- |

dung des Konkurses das gerichtliche Vergleih8verfahren am W. Oktober 1930 um 10 Uhr 1 Min. eröffnet wor- den. Zur Vertrauensperson ist der be- eidigte Bücherrevisor Herbert Meyer, Hamburg, Holstenplay 9/1, bestellt wor- den. Zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorshlag s Termin auf Dox- nerêtag, den 27, November 1930, 11 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Hamburg, Hiviljustizgebäude, Anbau, I. Stock, Zimmer 608, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle, eer e 730, zur Einsichtnahme der Beteiligten nieder- gelegt worden. Das Amtsgeriht in Hamburg.

Herborn, Dillkr. [69073] Vergleich8verfahren zur Abwendung des Koukurses.

Auf Antrag des Fräulein Frieda Häuser zu Herborn, Fnhaberin eines Weißwarengeschäfts, wird heute, 10 Uhr 55 Minuten, das gerihtlihe Vergleichs- verfahren über ihr Vermögen gemäß dem Geseß vom 5. Juli 1927 über den Vergleih gur Abwendung des Konkurses angeordnet. Der Rechtsanwalt B, Bruns zu Dillenbuïg wird zur Ver- trauensperson bestellt. Vergleichstermin wird auf Freitag, den 28, November 1930, 10 Uhr, vor dem hiesigen Amts- gericht, Zimmer 2, anberaumt.

Herborn, den 28. Oktober 1930. Amtsgericht.

KöIln-Mülheim, [69074] Vergleichs8verfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufr:anns August Kreishe in Köln-Mülheim, Buchheimer Straße 62, ist am 27, Ok- tober 1930 um 11 Uhr ein gerichtlihes Vergleichs8verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Vertrauens- person: Treuhänder Karl Dieß in Köln, Komödienstraße 46. Vergleichstermin

9] am 26. November 1930, 11 i, Hansa- tr

O, 2. Stock, Buchheimer aße

ingang Clevischer D Zimmet Nr. 7. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen An- lagen und das Ergebnis der vom Ge- richt angestellten Ermittlungen ist auf der Geschäftsstelle des untergeihneten Gerichts zur Einsiht der Beteiligten niedergelegt.

Köln-Mülheim, den 27. Oktober 1930.

Das Amtsgericht. Abt. 6.

Liidenscheid, Bekanntmachung. Ueber das Vermögen des Brennerei- besißers Walter He emann zu Dünne- brett, alleiniger Aker der handels- registerlih eingetragenen Firma Ewald Hegemann gzu Ober Rahmede und des niht im Handelsregister eingetragenen S e-Dotel Hegemann“ zu ünnebrett wird heute, am 27. Ok- tober 1930, nachmittags 17 Uhr, das v Mr ug t. mer zur Abwendung des Konkurses eröffnet, da er zahlungs- unfähig geworden ist. Der Steuer- berater Adam Zapf zu Lüdenscheid, Wermecker Grund 14, wird gur Ver- trauensperson ernannt. Zu Mitgliedern des Gläubigerausshusses werden be- a 1. der Wirt Ewald Mathelett zu gange bei Oberrahmede, 2, Wil- E vom Hofe zu Groß Drescheid, Post ühlenrahmede, 3. uunternehmer Hermann Petri zu Oberrahmede. Ter- min zur Verhandlung über den Ver- gleih8vorshlag wird auf den 26. No- vember 1930, vormittag 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zim- mer 70, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens fle seinen Anlagen ist in der Geschäfts- elle, niedergelegt. Lüdenscheid. den 27. Oktober 1930. Das Amtsgericht,

Neustadt, Waldnaab. [69076] Bekanntmachung. i

Das Amtsgericht Neustad! a. d. Wald- naab hat am 26. Oktober 1930, vor- mittags 11 Uhr 55 Minuten, die Er- öffnung des Vergleichsverfahrens über das Vermögen des Malermeisters Fried- rich Kisch in Windisheshenbach hbe- [9 ossen und Termin zux Verhand- ung über den Vergleihsvorschlag auf Montag, den 24. November 1930, vormittags 9 Uhr 30 Minuten, im Sibungssaal des Amtsgerichts bestimmt. Von Bestellung einex Vertrauensperson wurde wegen Einfachheit und Klarheit der Verhältnisse und wegen des geringen Geschäftsumfanges des Schuldners ab- gese n. Der Antrag auf S sinnns es Ver R erS nebst jeinen Anlagen owie das Gutachten der Hand- werkskammer sind zur Einsicht der Be- (Ens auf der chäfts\telle nieder- gezieat,

Neustadt a. d. Waldnaab, 28. 10. 1930,

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Plauen, Vogtl. [69077] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Frieda Johanna verehel. Jochim verw, gewesenen Walter geb.

eihsenring, alleinigen Fnhaberin der im hiesigen Handelsregister eingetra- genen Firma Gustav lter, Optisches Special-Fnstitut in Plauen, Bahnhof- straße 24, ist heute, am 28. Oktober 1930, vormittags 10,30 Uhr, das geriht- liche Beta eröffnet wor- den. Vertrauensperjon: Herr Diplom-

[69075]

Zimmer 8, des Amtsgerichts | \

volkswirt Heinri Bienert, hier, Hohe- straße 1. Vergleihstermin am D7T. Nos- vember 1930, vormittags LI Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Ge- schäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. V V 19/30.

Amtsgeriht Plauen, 28. Oktober 1930.

Pulsnitz, Sachsen. [69078] Zur Avwendung des Konkurses über das Vermögen des Bandfabrikanten Emil Richard Schneider, JFnhabers der flrena C. G. Brückner & Sohn in ulsniy, wird heute, am 28. Oktober 1930, rormittags 10 Uhr, das gericht- liche Vergleihsverfahren eröffnet. Ver- trauensperson: Herr Direktor Rudolf Lehmann, Dresden, Strehlener Str. T7. Vergleichstermin am 25. November 1930, vorm. 9 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Pulsnih, 28. Oktober 1930.

Radeberg. [69079]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Josef Winter in Radeberg, der unter der Firma Teénishe Glas- und Metall- waren-Fndustrie Josef Winter & Co. einen Großhandel mit technischen Glas- und Metallwaren betreibt, wird heute, am 2. Oktober 1930, vormittags 11% Uhr, das gerichtlihe Vergleichs- verfahren eröffnet. Vertrauensperson: Bere Dr. Schlie in Pappribß bei

resden. Vergleihstermin am 25. No- vember 1930, vormittags 9s Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten aus. Amtsgericht Radeberg, 28. Oktober 193.

Rochlitz, Sachsen. [69080] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Auguste verw. Richter, als alleinige Fnhaberin der ms Max Richter vorm, B. Simon ahfolger, Manufakturwaren- und Kon- fektionsgeshäft in Rohliß, Neumarkt 19, ivird heute, am 28. Oktober 1930, vor- mittags 10 Uhr, das gerihtlihe Ver- gleichsverfahren eröffnet. Vertrauens- person: Herr Bücherrevisor Karl Klau- bert, hier. Vergleihstérmin am 2%. No- vember 1930, vormittags 9 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten aus. (VV 4/30.) Amktsgeriht Rochlißy, 28. Oktober 1930.

Stuttgart. [69081] Am 27, Oktober 1930, nahmittags 5 Uhr 15 Minuten, ist das Vergleichs- pecsojren zur Abwendung des Kon- kurjes über das Vermögen des Jakob Hörsch, E ARE. und Kolonial- waren in Stuttgart, Neckarstr. 206, er- öffnet worden. Als Vertrauensperson ist auf Vorschlag der E bestellt: Bücherrevisor F. Bumann in Stuttgart, Friedrichstr. 54. Vergleichs- termin ist auf Freitag, den 28. No- vember 1930, vormittags 10 Uhr, Archiv- straße 15, 1. Stock, Saal 208, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Württ. Amtsgeriht Stuttgart 1.

Waiblingen. [69082] Auf Antrag der Gesellschafter der

Firma Leonhard Gnad, off. Handels- esellschaft in Waiblingen, zialfabrik ür Biegeleimashinen und Bedarfs- artikel, ist über das Vermögen diefer Firma am 27. Oktober 1930, mah- mittags 7 Ubr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Vertrauensperson: Dr. E. Schmid, Direktor der Süddeutschen Treuhand-A. G. in Stuttgart, König- traße 11. Termin zur Verhandlun Uber den Vergleihsvorshlag ist au: Montag, ven 24. November 1930, vormittags 9 Uhr, vor dem Amts- err Waiblingen bestimmt. Der An- rag auf Eröffnung des Vergleihsver- fahrens nebst seinen Anlagen. und das Ergebnis der Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle des Gerichts zur Einsicht der Beteiligten niederge a Amtsgeriht Waiblingen.

Berlin. [69083]

Das Vergleihsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen der Schwe eite G NLaEE haft m. b. H. in Berlin 80. 36, Mari- annenplaÿ 21 (Vertrieb von Sprech- maschinen und elektroakustishen Ge- räten) A am 27. Oktober 1930 nah rechtskräftiger Bestätigung des Ver-

glei ei Hälbiele deg Amt bt eshäfstsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitie, Abt. w.

Berlin. Das Vergleihsverfahren über

[69084] s das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Kay, Alleininhabers der nage irma, in Berlin , Leipziger E 104 (früher Jerusalemer Straße 17), Privatwohnung: Char- lottenburg, Kantstraße 122, ist am 27. Oktober 1930 na Vergleihs aufgehoben worden. es E des Amts8gerihts Berlin-Mitte Abt. 84.

Berlin. A [69085] Das Vergleihsverfahren über das

i Vermögen des Sans Alfred Lip- kowißb, JFnhabers der nit Cadeld-

Bestätigung des j Haf

| gerihilich eingetragenen Firma „Ber-

iner Bekleidungshaus“, Berlin 8O. 36, Cottbuser Str. 4, ist am 25. Oktober 1930 nach Bestätigung des Vergleichs aufgehoben worden. (153. VN. 41. 30.) Geschäftsstelle des Anrtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 153.

Berlin. : [69086]

Das Vergleihsverfahren zur Ab- E B Konkurses über das BVer- mögen der offenen Handelsgesellshaft N. Wolff & Sohn, Berlin N., Brunnen- straße 111, Abzahlungsgeshäft in Herren- und Damenkonfektion, ist am 24. Oktober 1930 nah E er Bestätigung des Vergleihs aufgehoben worden.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abt. 152,

Berlin. i [69087] Jn dem Vergleihsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen der Firma Eltax - Elektro - Aktiengesellshast in Berlin SW. 68, Charlottenstr. 96, ist heute, am 28. Ok- tober 1930, 10,40 Uhr, an den Schuldner ein allgemeines Veräußerungsverbot erlassen. (153. VN. 33. 30.) Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 153.

Breslau. [69088] Das Vergleihsverfahren über »%as8 Vermögen des Nanu Georg Napieralla, Alleininhabers der Firma Georg Napieralla in Breslau, Zwinger- straße 4, ist nah Bestätigung des an- genommenen Vergleihs vom 17. Ok- tober 1930 durch V von heute aufgehoben worden. (41 V N 55/30.) reslau, den 24. Oktober 1930. Amtsgericht.

Dresden. [69089]

Das Vergleithsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen: 1. der offenen Handelbanzene schaft Biebrah 8& Boedecker erf- stätten für Elektrotehnik in Dresden Glacisstr. 32, 2. deren persönlich haftenden Gesellschafter: a) des Elektro- tehnikers Paul Biebrah in Dresden, Elsasser Str. 6, und þ) des Elektro- tehnikers Erih Ernst Boedecker in Dresden, Kirchhoffstr. 10, ist zuglei mit der Bestätigung des im Vergleichs- termin vom 14. Oktober 1930 ange- nommenen Vergleihs durch Beschluß vom 28. Oktober 1930 aufgehoben worden.

Amts8geriht Dresden, Abt. 11, - den 29. Oktober 1930.

Essen, Ruhr. [69090]

Das Vergleihsverfahren zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Kauffrau Wwe. Gustav Schme- mann, Pas geb. Wiebe, Essen, Kleist- siraße 8, Alleininhaberin der handels- gerichtlih eingetragenen Firmen Fluhme und Shmemann in Essen, Faßbier- großhandlung, Spirituosen und Weine, und Gustav Schmemann in Essen- Altenessen, Flaschenbier-Großhandkung, Eisfabrikation und Baumaterialien- handlung, ist durch Beschluß vom 20. Oktober 1980 aufgehoben worden, da der Vergleih angenommen und be- stätigt worden ist.

Amtsgericht Essen.

Essen, Ruhr. [69091]

Das Vengleihsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Juweliers Foachim Anton Wiehmeyer in Essen, alleinigen Fn- habers der handelsgerichtlich einge- tragenen Firma Joachim A. Wiehmeyer in Essen, Burgstr. 17, Fuwelen-, Gold- und Silberwarengeshäft nebst kunst- gewerblicher Werkitätte, ist durch Be- {luß vom 24. Oktober 1930 aufge- hovën worden, da der Vergleih ange- nommen und bestätigt worden ist.

Amtsgericht Essen. Forst, Lausitz. [69092] Vergleichsverfahren.

Das Vergleihs8verfahren über das Vermögen der Schneidermeisterin Bertha Herdin in Forst (Lausiß) is nach Be- stätigung des Vergleichs aufgehoben. Amtsgericht Forst (Lausibß), 29, 10. 1930.

Grossschönau, Sachsen. [69098 Das gerichtliche Vergleichsverfahren, das zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Fjrma S Weber, mechanische Weberei in Walkersdorf, und deren alleinigen Fnhaberin, der Elsa Gertrud verw. x geb. Göhle in Walter8dorf, pas worden ist, is} pen mit der stätigung des im ergleihs8termin vom 13. Oktober 1930 Res Vergleichs durch - Be- ch ns vom 13. Oktober 1930 aufgehoben wo s - Großschönau, den 13. Oktober 1930. Das Amtz3qgericht.

Saale. __ [69094] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der Vergela Verwertungs- genossenschaft der Ladenfleischer, eingè- tragenen Genossenschaft mit beschränkter tpflicht in Halle, Barbarastraße 11, ist bei Bestätigung des Vergleichs auf- gehoben worden.

Halle a. S., den 23. Oktober 1930. Das Amtsgericht. Abt. 7.

Herne. SBefanntmachung. [69095] Das Vergleih8verfahren über das Vermögen des Kaufmanns Siegfried

Walle,

henstein, Alleininhabers der Fi L Hohenstein in Herne Bahnen straße 50 b u. e, wird injolge der Bes stätigung des Vergleichs s - ehoben. Herne, den 25. Oktober 1930, Das Amtsgericht.

Köln. Vergleichs&verfahren. [69096]

Das Vergleihsverfahren über daz Vermögen a) des Kaufmanns Stephan Arns, Fnhabers einer Weingroßhand« me in ee u A b) dessen

rau Josep geb. Giesen, ist dur

Beschluß des Gerichts vom 24. Oktobet 1930 aufgehoben worden, da dex Zwangsvergleich angenommen und hes stätigt worden ist.

Köln, den 24. Oktober 1930.

Das Amktsgeriht. Abt. 78,

Kreuzburg, O. S. [69097]

Das Vergleich8verfahren über das Vermögen des Möbelkaufmanns Cle- mens Kruppa in Kreuzburg (Obers{l) ist nach Bestätigung des Vergleichs vom 13. Oktober 1930 aufgehoben. Amis- geriht Kreuzburg (Oberschl.), den 24. Of- tober 1930. 3 V. N. 6/30.

Langen, Bz. Darmstadt. [6909] Bekanntmachung.

Das Vergleichsverfahren zur Abwens- dung des Konkurses über das Vermögen des Georg Nik. Umpfenbach in Langen ist gemäß § 12 Vgl.-O. aufgehoben, da der vcm Schuldner angebotene Ver- gets angenommen und gerihtlih be- tätigt worden ist.

Langen, den 27. Oktober 1930.

Hessisches Amtsgericht.

Leipzig. [69099] _Das am 283. September 1930 er- öffnete Vergleihsverfahren zwecks Ah- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns Erich Brink- mann én Leipzig W. 883, Leußsher Str, Nr. 70, Alleininhabers einer Eisen- wavengroßhandlung unter der handels- s ih eingetragenen Firma „Erich-

rinkmann“ in Leipzig W. 31, Nonnen- traße 32, ist infolge der Bestätigu

s im Vergleichstermin vom 24. Of tober 1930 angenommenen Vergleichs

d s R gleichen Tage „aufs

Amtsgericht Leipzig, Abt. 11 A 1, den 27, Oktober 1930.

Mörs. : [69100] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Tiefbauunternehmers Wilhelm Weyand in Homberg-Nieder- In M, G dem der im Dn en A angenommene rglei rehtsfräftig bestätigt ist, aufgehoben worden.

Mörs, den 10. Oktober 1930,

Amtsgericht.

Mörs. [69101] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen der offenen Handel8gesell- haft Drewek & Krineßki in Meerbedck ist, na®dem der im VergleihStermin vom 1. 8. 1930 angenommene Verglei rehtskräftig bestätigt ist, aufgehoben. Mörs, den 28. Oktober 1930, Amtsgericht.

Stassfurt. [69102]

Jn dem Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma W. Deppe, Jnh. Lotte Deppe, aus Löderburg, ist der Vergleich bestätigt und das Ver- fahren aufgehoben.

Staßfurt, den 27. Oktober 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Stuttgart. [69103]

Das Vergleihsverfahven zur Abwen- dung des Konkurses über das Vermögen der Firma Stuttgarter F.hnenfabrik und Kunststickerei-Anstalt övel & Mihelfelder, off. Handel8ges. in Stutt- urt Paulinenstr. 47, wurde dur

luß vom 24. Oktober 1930 na

Bestätigung des angenommenen Ver- gleichs ausge oben.

Württ. Amtsgeriht Stuttgart T.

Unna, [69104]

Beschluß in dem Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Johannes Fischer in Unna: 1, Der in dem Vergleichstermin vom 27. Oktober 1930 angenommene Vergleich wird

igung estätigt. 2. Jnfolge der Be-

mm t

ätigung des Vergleichs wird das Ver- ahren aufgehoben. den 27, Oktober 1930.

Das Amtsgericht.

Vin dem BVevgleiGverfahven ü m Vergleihsverfahven ü Beuren der Firma Peter N. Abra- Hams, Viersen, wird als Vergütung für die Geschäftsführung der Vertrauens person ein Betrag von 900 RM fest- geseßt. Darin sind die baren Auslagen enthalten. 4 V. N. 7/30. Viersen, den 15. Oktober 1930, Amtsgericht.

Zwickan, Sachsen. [69106] Das Vergleich8verfahren zur Abwen-

uro L er od r offenen e

Firma Gebrüder Kühn, Möbelfabrik

L rie mil Ger Destltigung des it

ist zugleih mit der ätigung

Be Bichêtermin vom 23. Oktober 1930

angenommenen Vergleihs durch Be-

schluß vom 28. Oktober 1930 aufgehoben

worden. Amtsgericht Zwickau, 28, Oktober 1990.

nna,

69105] das