1908 / 1 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

Der fezuospreis beträgt vierteljährlih 5.6 40 Alle Postanstalten nehmen Besteluug an; für Berlin anßer Selbstabholer

den Postanftalten und Zeitungsspediteuren für S

v

Und

Staatsanuzei

i

A: L E T s i Insertionspreis für fa h Inserate

on die Expedition SW,, Wilhelmstraße zk 32.

Einzelne ABMMELK Bosen 25

D,

D

Berlin, Donnerstag, den 2. Januar, Ÿ

bends

Cb.

= 5 den Naum ciner Draczeile 20 „1, | nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutshen Reihsanzeigers und Königlih Preußischen ga g Verlin 8SW., Wilhelmftraße Nr. 32

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

Ernennungen 2c.

Exequaturerteilungen.

Mitteilung, betreffend das Verbot der Ausfuhr von Waffen 2c,

s der britishen Kolonie Hongkong,

Bekanntmachung, Maßregeln gegen die Maul- und e enseuche, hier Einfuhr von Rindvieh und Ziegen aus der Schweiz betreffend.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, fonstige as Bekanntmachung, betreffend die Verlei Hermann Gi Le S

Standeserhöhungen und

rleih a eier aus der Dr. tiftunga

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Staats- und Kriegsminister, General der Kavallerie von Einem genannt von Rothmaler Das Großkreuz des Roten Adlerordens mit Eichenlaub zu verleihen.

c

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruh: : dem Mitgliede des Senats der Akademie der Künste, Porträt- und Geschihtsmaler, Professor Ernst Hildebrand zu Berlin den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schl eife, dem Spezialkommissar, Negierunasrat Er1 Breslau den Noten Adlerorden vierter Klasse, dem Kirchenältesten, Rentner Johann Str öh zu Wohl- dorf bei Hamburg den Kön O Kronenorden vierter Klaße, Dem Kanz! eiinf spektor G [usi v Conrad be tai Provinzi om Gerichtsdiener beim Amtsgericht Ber Karl Jffland zu Nixdorf und bei Gerichts; di iener ‘Rudolf er eim Amtsgeriht in Potsdam 0oas r euz des Allg L ‘hrenzeihens Negier Wilhelm Gieglir und

E d Mar E Kanzlisten Fulinus F Prov inzia! A

l-

Johann Vcunster, Görlig, N l Erfurt, dem K eig ilfen E Pil: dem Kirchen ältest i julvorsteher, Altstter

Wiese zu [ utsch-. Kron Kirhmeister, Ackerer

St. Goar, dem Oberh

Jankowißz im Kreise Robr H D

muth zu Belsdorf im Kreise Gardelegen d Michae Schweda zu Przegen l ‘eise Nybn l \ gehilfen Albert P Berlin, dem lan

Rirxdo

S ae dorf im Kreis ¿eichen sowie den 0 Cr O R U e i Franz Scherer I Lothringen die Rettun

tenve

‘waltung in Ulbert Blau zu

O Vero ry

2 Cy C

stät der König haben Allerg! 1âdi ia Kavallerie, Staats-

von Rothmaler

einer Majestät dem

A s 4 L A , A 4 und mm verlichenen

Seine Maze/ dem General von Einem g Anlequ ng Dez britannien Bifktoriaorden

UnD Dre Kong

G E 299.5 9A Großkreuzes

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : ___ den nachbenannten Offizie ren 2c. die Erlaubnis zur Anlegung der thnen verliehenen nihtpreußishen Orden zu eilen, und zwar:

der ersten Klasse des Königlich Bayerischen Militär- verdienstordens

dem Generalleutnant z. D. As zu Karlsruhe: der vierten Klasse desselben Ordens . dem Hauptmann Freiherrn von Stotzingen im General- ftabe des XIV. Armeekorps: des Großkreuzes des Königlich Sächsischen Albrechtsordens: dem Generalleutnant z. D. Sommer zu Freibura 1. B. des Offizierkreuzes P Gh da Ordens: dem Oberstleutnant von Böckma Chef des General- stabes des XIVY. Armeekorps:

oßherzo( gli h DES Gro

urfr euzes erster Kl

asse des Gr Verdienstordens Philipps mütigen:

dem Generalmajor z. D. von Beck zu St.

Des

(Peorgen ; Komturkreuzes zweiter desselben Ordens:

[lmajor von Lindenau Jade;

Klasse

dem Genera 76, Jnfanteriebri

Kommandeur

Des S desselben Ordens: dem Obersten Heuer, Kommandeur des 2. Oberrheinischen Infanterteregiments Nr. 99:

des Ritterkreuzes erster Klasse dem Rittmeister Freiherrn von und Adfutanten der 28. Fa er E

des Ritterkreuz

Säthsis hen Ha t d (G fei Ie S

on Lanzenauer X1Y. Armeekorps

dem (Gen

Major des eralfkfommandos des Ritterkreuze Meckl ei

s mit der Krone des Großherzog lic nburgishcn Greifenordens: Rittmeister Dar on Digeon von Monteton, )eneral ncndos des XIV. Armeekorps:

Ia es des Großherzogli e n Haus und Verdie nstordens Peter Friedrich Ludwig: von Brauchitsch,

¿ruh

des G

itex Flasse lben Ordens: Generalf

Ehrenritteriréuzes zwe silbernen Krone des}e auptmann von Hahnke im

ih um na

L Wr

er Ki nestini En L

Freiherrn

huringishen ck E, 11

A A,

q d

o T1 olm Kaiser XOlnelmS- J Ha s D «A14UCl l

er werte L

E 4 p Dem Interoff «v4 iring1ischet

E s +4 O reaiment Nr. 52:

L 4 L pr L121 1+ PrT2iN Der C L QIGTAL

F

t Ì + 4 5 5 10 y n Ar 51 F TE1NETTN nKommandeur

dem Vberjiten Des 1,

(Harderea1ments 3. 7F.; tlih Reußischen Ehrenkre r Klasse: Mar + (orma N

¿(T

uzes

em Hauptmann von im Funlierregiment von G: rsdorff (Kurheshschen ) dem Hauptmann W

reqiment Nr. 50; des Ehrenkreuzes z Scha! T -

P,

dem Generalarzt Dr. inspektion: desselben Ordens: Kompagniechef

Klasse von Erffa,

des Ehrenkreuzes dritter dem Hauptmann Freiherrn an der Hauptkadettenanstalt; des Ehrenkreuzes vierter Klasse desselben Ordens: dem Leutnant Rieger, Erzieher an derselben Anstalt; der Fürstlich Lippischen silbernen

dem Vizefeldwebel Nordmann im 2. fanterieregiment Nr. 32:

Verdienstmedail

le Thüringishen Jn-

n ferner : des Kaiserlih Russishen St. Annenordens weiler Niale! dem Mazor von Leivzig im Kaiser Alexander Garde- grenadierregiment Nr. 1:

der dritten Klasse mit Shwertern desselben Ordens dem Hauptmann von Kriegsheim, Adjutanten der

Gardeinfanteriebrigade ;

serlih Nuff

dritter Klas dem Oberle1

Gardegrenadierreaim

des Kai

1747 + nant

Kommandeur der

A

dem A : grenadierr 0 iment

des L mand [andi che

berfie

nts

Deutsches Reich.

L eralfkon} 10 a ift namen S

L

L innerha JVtovember 1A IUC an vers

A

o 6 2 eres t worden

lauenseuche

Maßregeln geg der

hier Einfuhr von

a1! 4 U

q der M und Klauenseuche

Bekanntmachung vom 19. Ok-

tober 1907 (Geseß- und Verordnungsblatt S. 794) erlassene

Einfuhrve o mit so - Wirksamkcit auf die schweizerischen

Kantone Aargau - Gra ubünde n, ShwYz,

Tessin, Thurgau, Zürich, Zug und Wallis ausgedehnt. München, Dezember 1907.

aul-

Wegen weiterer Ausbre in der Schweiz wird das T7

den 27. Königlich bayerishes Staatsministerium des von Brettreich.

Innern.