1908 / 3 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

den Kreisärzten Dr. Meyer in Lennep, Dr. Seifferi Mit Beziehung auf die Verfügung vom 21. Dezember | derselbe bei den Res. Offizieren des Negts. angestellt. Leutwein, : . in Mühlhausen i. Th., Dr. Sarganek in Köslin, Dr. | 1905 Ill 16669 ersuhe ih, die Zollstellen hiernah actälligst Lt. im Inf. Regt. von der Marwiy (8. Pomm.) Nr. 61; zugleich ift E 20s Vaud bu über den Königlich preußischen ] [äuß- Bahrs in Sonderburg, Dr. Ricken in Malmedy, Dr. | mit Anweisung zu versehen. derselbe bei den Offizieren der Landw. Inf. 1. Aufgebots angestellt. : Hof und Staat für das Jahr 1908 is in Kommi äufigen Nahweis über den Tabakanbau Mi Nickel in Perleber Dr Sélantm un in Mie i M lin Sas O 907 Görnandt, Lt. im Füs. Regt. Prinz Heinrich vcn Preußen bei R. von Deckers Verlag (G. Schenck, Köniali mmission abgeerntet wurden im Jahre 1906 im z R, Tabak bebaut und de C, E ar PEE %, L Berlin, den 28. Dezember 1 (Brandenburg ) Nr. 35, mit der geseglihen Pension, Goebel buhhändler) hierselb soeben erschi - KFoniglicher Hof- nbau übertraf damit zwar den vorjähri ollgebiet 14,684 ha. Der Theater und Musik und dem Gerichtsarzt Dr. Wagner in Beuthen O.-Sil. D ; inister (Hermann), Lt. im 3.- Niederschles. Inf. Regt. Nr. 50, der Ab- ienen. blieb aber r E orjährigen (14111 ha) um 573 h F x . ° den Charakter als Medizinalrat, ferner Age gr S a Jahre (16 410 hay eus binter dem Durhshnitt der legten ¡ehn | Puccinis „Madao.) Ven Opernhause wird morgen, Sonnta; iz E E E Din Köhler. Königlich Bayerische Armee. “5 (19022! Ernte an daHreifen Tabakblättern betrug 32075 Tonnen | Lein Caston als Gast, Fräulein Rotbauter Lie Qle, wiederholE He L 7 : i ialsteuerdìi i , 30. Dezember. N Sei ät ut Meldun è | - 1904: 34381 t, 1903: 7: Sonnen | Possmann, Lieban, Griewoll ili 5e Derren Maclennan Greuti”) und deu Kasseusekreiäe SQMET e der POxe An ie Scidiretio M eioaisden Zou- und e gönies "Sine Königlithe Hoheit Prinz Luitpold, des Königreichs vorgeftern von Dunla (Kemoren nad Sar S. g Banther“ | 217 ax Io0e, A0 Laas gegen 22,6 a2 im Boi B8 | beschäftigt Dirigent ist der Kapellmeister Dr Hn den Hauptrollen verwaltung der Staatsschulden in Berlin, tehlerem aus Enas vereins in Erfurt und die Königliche Regierung Bayern Verweser, haben Sih Allerhöchst bewogen gefunden, in See gegangen. aoto de Loanda |_erfräge auf 1 ha baît 72 geerntet. Die niedrigsten DursGnitts, | Iörn, der zum den Damen Rose, von Steele. Män Für Montag seines Uebertritts in den Ruhestand, den Charakter als Rech- : , L: nahstehende Personalveränderungen Allergnädigst zu verfügen: S. M. Flußkb : L t atten Sthlesien mit 12,5 97, A ; , Der zum ersten Male den Nad - ler, den Herren (ei d , in Sigmaringen. E d M. bar Malveen 1,-D. Bonmeitsier Abbitandeur bes S. M. Flußfkbt. „Tsingtau“ ift vorgestern i preußen mit 17,6 dz, die böhsten Wei, walt mit 14,9 dz, | und Griswold, angesegt. Dirigent i „18t- Hoffmann, Knüpf Et a big a zu Landw. Bezirks Ansba, und Hu ber Fonvaudear des Landw, Bezirks cng Er ras übermorgen von dort in de en fluß Nag Lothringen mit 28,3 dz Rheinland g e v fn Die nächste Wiederbolung De E fapelimeisie Bled. 16 l E zu vecleibßen: i : nn i z : 24,5 dz. n übri O S e 1 18, S fi x Weiden, den Charakter als Oberstlt. zu verleihen; am 30. d. M. zu versetzen : S. n Iltis A üen vex A, die Erträge Mer Mag J und 22.4 1n Dtrektivbezirken erien L az A ndet am Montag, den N e na ingtau Die Ernte blieb im E M spea j - telhause wird ( g ieb im Durhshnittsertrage binter de ‘ares Lustspiel „Viel Lärm um Nichts“, mit den Hera AE E

¡war etwas zurück und kann der * 7 r vorjährigen | Kraußneck, Gej o E N twerden, eg fm Aa cine gute Dalentin und n Deter O “nd Sl epeling, Vollmer, nabms8weise cquter Be 4 ein Blatt. | rollen, gegeben. Sletirhieck in d c Hauptdistrikten des Labaïbaucs A cls das sih besonders in den „Nibelungen“ ge E, Montag geben Friedrich A ¡ur Zigarrenfabrikation e 1 ide Es H S SE gehörnte Siegfried“ und “Sieg-

infolge der von der Sladiderarbnwienzeniamun f

i fff : isherigen Stadtrat Dr. Richar i

i r E: E ier der Stadt 51 Der Negterung eb e er L Regier aus | die En Ge b. nie H R S Ls Soanene in Ste gedanden

Rirxdorf für die geseßliche mtsdauer von zwölf Jahren zu | Cöln is zum Landrentmeister und Rendanten der Regterungs- Ser “d G Im T f eat König, a E e ; hauptkasse in Düsseldorf und Gouvernements der Festung Ingolstadt; wieder anzustellen: den Lt.

bestätigen. der Kataster)ekretär, Steuerinspektor Faulenbach in ; iserli ir ; / E Düsseldorf zum Katasterinspektor bei der Königlichen Re- Mee, E E x3 A SBULULE für MEdwestasrita, gierung daselbst ernannt worden Pat t Ton 28 Okt be ¡639 v s T, Wer “w A 10 Sus, / ati : ceens ries Gente und Hängezeit erli ; __- i A : elbst : S S atent vom 28. Oktober or dem Lt. es 10. Inf. 5 ie Fe ; Ee i ini Siegfrie! Seine Majeftät der König haben Allergnädigst geruht: Der Katasterkontrolleur Bernhardt in Castrop ist in erv Prinz Ludwig. dts E | j Den Landständen ift gestern der Entwurf des E Fermentation. Dabkrankbeiten kamen e A günftig, | Matkowsky; Kriembild : Frau De E: Coiried : Herr ben Negieeuitas: unh Baneiies Diestel in Berlin, gleicher Diensteigenschaft 1h Ehringshausen verseßt. Medea 530. Deiber. Ane Magen Seite Maliliit des : S nanagesehes und der Hauptvoranschlag für d d e o ¡ur Wage gelieferte Tabak fand rasch e [R vor. Herr Molenar; Dankwart : Herr Zeisl untder: Herr Arndt; Hagen : Hens in Frankfurt a. O., König in Cassel und Horn in Dem Katajsterkontrolleur Keiser in Plôn is die Ver- | Königs. Seine Königliche Hoheit Prinz Luitpold, des Königreichs tatsjahr 1908 zugestellt worden, in dem es, der „D 2 EritlEa pieine Käufer. Der mittlere Preis für 1 dz bagen | grenot: Herr Werrack; Volker : H : E Herr Boettcher; Minden den Charakter als Geheimer Baurat, waltung des Katasteramts daselbst übertragen worden. Bayerns Verweser, haben Sih mit Allerhöchster Gntshließung städter Zeitung“ zufolge, heißt: (E aris ] egen 86,4. im Ge TRERNE s Gesamtdurschnit 945 2 | Frärntott: Ute: Frau Mever; Brunhild : Fräulein Lingen t, Herr dem Wasserbauinspektor Römer in Magdeburg, dem : vom 26. d. M. bewogen gefunden, Allergnädigft zu verleihen: E Im laufenden Hauptvoranschlage babe man eine naGhalti 82,6 M). m Erntejahr 1905 (1904: 77,5 4, 1903 und S räulein von Arnauld; Kaplan : Herr Pobl raulein Lindner; Frigga: Kreisbauinspektor Wieprecht in Homberg, dem Bauinspektor den Titel und Rang eines Geheimen Kriegsrates: dem Intend. | sundung der Finanzverbältnifse des Landes dadurch herbei Me Go. Die Tabak | ; : 7 M „Im Neuen Königlichen Opernth Mangelsdorff in Hannover, dem Kreisbauinspektor Geor g Justizministerium. Rat Dr. Franz bei der Intend. der militärishen Institute, [F subt, daß man dur Grböôhung der Stempelesanalünes, ne d 8e | 11,25 Millionen Mark hat im Erntejahr 1906 einen Ertrag v e i Podueit“ unter der Leitung des Kapellmeisters bn Serben S Aal in Sbeboe. d Aa Ania oren Wini Gib Dem Amisacri U: umel in Görliy ift die nat- den Titel eines Oberstabsveterinärs: ten Stabsveterinären Eckl des e L Heranziehung der Einnahmequellen des Ausgleihsfonds O ficcen Mack wae way l ‘Eingang8 zoll vom Tabak 59 04 Mil: Scheele. Mall Damen Herzog, Franzillo.Kauffu ct s bon Strauß D Tilt und B Z anes in Hannover, dem Bauinspektor em Amtsgerid i L 1 i * | 6. Feldart. Regts. und Schwarz des Remontedepots Fürstenfeld, D Zwecke der laufenden Verwaltung die Mittel beschafft babe, um ¿uné r | (416 839 4) verblieb ach Abzug der gezahlten Ausfuhrvergütungen | Krasa u uller, Dar, die Herren Berger, Krü ann, Marti, von it und Ott. annover, or | gesuchte Dienstentlassung mit Pension erteilt. : den Titel eines Rechnungsrats: den Oberintend. Sekretären Jun g- : die am dringendsten empfundenen Bedürfnifse zu befriedigen 41 zunädst | Millio “M ieden 08 Reinertrag der Tabakabgaben 69 87 Im Delma find in den Hauptrollen beschäftigt mer Nebe, Anschüßtz in Danzig, den Wasserbauinspektoren Mundorf in Zu Handelsrichtern sind ernannt: der Geheime Regierungs- | kunst bei dec Intend. I. Armeekorps, Rupp bei der Intend. : aber auch dur eine angemessene Verminderun d N gleichzeitig Be iri arf, d. i. 1,13 „« auf den Kopf der Bevölke n R | Sa Dentshen Theater werd e S tat ÎE Julius Pie in Serlin be, dam (andger 9 1 in Belin, | 1 agte Seen wn Shete e [M ongbneo voti ta ae rg T, Betwalungs: | SeriSfitoen der Es mnd Aua ms Ls Le L vat | Bren Abenden dee fompnenten Wehe "La ten Lo hx Voge ei der Intend. . Armeekorps3, els un F | oustandig zu deckden. Jm Verfolg dieses Vor ift bei D Ï ¡nd Ausfuhr auf 1,45 kg auf de f, Son men der kommenden Wohe, einsließli des weer ;Len raebens ist bei er vorläufige Nachweis 8 auf den Kopf. | Sonntags, geht ote, einshließlih des i ; Hweis über den Tabak anbau im Jahre 1907 | der „Räuber“ E ihr wollt* in Szene. Die Grstaurtgr0igen

Dirschau und Wix in Berlin, dem Landbauinspektor Freytag der Aufftellung des neuen Hauptvorans c [chlag8 vor allem auf eine Befesti, | ergibt als Gesamtfläceni 7 Lyr wol efesti ninhalt der im deutshen Zollgebiet mit Tabak } Deutschen Theaters, bera eginnt, wie alle Erstaufführungen des

in Merseburg und den Wasserbauinspektoren Winter in | der Spediteur und Kaufmann Guido Erxleben in Koblenz meekor ;

Birnbaum und Haesler in Ebergwalde den Charatter ls | bei hem dortigen Landgeriht und der Kaufmann Kar! Wil | A enerty "enf et "Weder “gorvaiatluretete "1 feme: [M dung dele Derbttinife Üa Sees l

aurat mit dem persönlihen Range der : lasse, | g i i ia bei rtigen i ieder- ° | __DE 8 F - 4 1 Olejer Berhal rfen gewesen, y pte | L | o h Klawitter in Danzig bei dem do ge an gericht, wieder korvs, Mahr bei der Korp3zahlungsstelle ILI, Armeekorys und “a Nes de Ci UNRa voi Mehrausgaben L Reue N ep! anzten Grundftüde 19 443 ha gegen 14 684 ha im Jahre 1906 des Stütes findet Q E 7 Ubr. Die erste Wiederbol

: Steigerung der vorhandenen Einnahmen “den Kammersp; n darauf folgenden Sonntag f A9

N Zur Arbeiterbewe Seer merspielen des Deuishea Theates Gr Fu

gung. der Spielplan der kommenden W utshen Theate1s gestaltet f

mme ode, wte folgt : Morgen: Q; nd

den Privatarchitekten, Regierungsbaumeistern a. D. | ernannt: der Kommerzienrat Jakob Dannenbaum in Berlin | Cust'er beim Bekleidungsamt 11. Armeekorp3, dem 1. Buchhalter Gmeiner bei der Generalmilitärkasse, dem Kassiec Niederer bei

Reimer und Körte zu Berlin und dem im Technischen | hei dem Landgericht T in Berlin, die Fabrikbesißer Dr. Theodor Bureau der Hochbauabteilung des Ministeriums der öffent- | Lupp und Heinri Klein, der Kaufmann Arnold Grol- | der Militärpensionskafse, den Proviantmeistern S fer des Proviant- lichen Arbeiten bisher beschäftigten Dr. Conring den Charakter | mann und der Bankier Wilhelm Pfeiffer in Düsseldorf bei | amts Augsburg, Stockmayer des Proviantamts Germersheim und als Baurat, ferner E S dem dortigen Landgericht, der Kaufmann Julius Langen und | Sagmeister des Proviantamts Landau, den Garn. Verwalt. Ober- dem Regierungsbausekretär Zickler in Oppeln den | der frühere Kaufmann Rudolf Eoerling sen. in M.-Gladbach ets Zu E TIT Bermait. Sou, O der

S i j i P11 inf Al arn. Berwalt. BVamboerg, er8perger der Garn.Berroalt. Vermers-

bei dem dortigen Landgericht, die Kaufleute Heinrih Föl se beim, und Kleinhenne der Sarn. Verwalt. Nürnberg, den Lazarett-

Pi E E R A ebe its L O I Erwerbs, Prefser und P 1 nemen, ( ie vergleih8wei L re

dr erat nis uer erkundenstempelgesees ein ie E t v sind, bereiten eine Lohnbewegung vor. Ste beauftragt ie di wäriungen einer rambaften Eirnahmefteigeanc: S! ige bag Er- bor biet Save at E [chien Bersammlung eine Kommisfion, die ¿Ndtharina Gräfin ange sich verwirklihen werden "g in threm vollen Um- ellten Lohnforderupgen ei el ndet das einmali Cte aat allen Verwaltecgsnn ee? Betätigung E Spar- e demnächst ereverhältnifsen gguilpre 4 igs E f geführt wird „Motmerdhol ir M Sleo ‘Duse L ftatt; aufe Diweige rolge der Uebernahme zuderusenden Versammlung zur Beschlußf '- Im Berliner The „E eonora Vuse als Rebekka West

1 [ußfaffung | dur die O eater wird die ganze folagente Woge bin, N wes De bin-

uruspapierinduftrie Berli E /tontag, Donnertta ; e [ferinnen, soweit sie im Verbande der Lten lings Erwachen“; V Greitag E Sonntag, den 12. d. M.: „Früh, ubinder | Grillparzers „Esther“ und Hofmanndtbale C Sonnabend:

; 18tba ; Sonnabend:

bon Armagnac“. Am ins ia b BL

Charakter als Rechnungsrat zu verleihen. ¿N : : | e : A I Lippert in Magdeburg bei dem dortigen B S Es. Saaten, Stautert des Lende N Gi 7 P Ls E s : arn. Lazjaretts Germersheim, Karl des Garn Lajar andau und en auf die Staatskasse war es mözli - vorgelegt werden soll

S n e H s der Zu ftellvertretenden Handelsrihtern find ernannt: der | Richter des Garn. Lazaretts Ingolstadt, de viantamtsdirekt neuen Hauptvoranschlaz8 i glich, den Abschluß des | y oven. Auth die Präger i ; L le Vperette „Bl * wiede S Seine Majestät der König haben den Anschluß ; | Fabrikbesißer Hans SWbomann und der Kommerzienrat | 2 S i A Mr Ee E De nie lags obne Feblbetrag herbeizufübren, f teck tisberirag von Arbeitgeberseite b UEIE, Nachmittags die lchte Aufhe dot Am Sonnabend findet F Eibe d er im Kriegêminifterium, den Titel eines Königlichen Militär- ibrer Lobn- und Arbeitsbedioeangen tue en um eine Aufbesserung t, Die Preise für diese Vorftellung fine ahe, l A stattfindenden Mitgliederverf uführen. In der demnä S elung f uber die Hälfte

erversammlung sollen endgülf N Das Lessinat S xé;

gultige Forderungen heater hat für nädste Wote folgenden Spiel,

\ ischen Gemeinde zu Santa Augusta un l : E ] “ite S P P T Sar Rio Grande do Sul Ä Brasilien | Ferdinand Hecht in Charlottenburg sowie der Fabrikant Adolf ded i an die evangelische Landeskirhe der älteren Provinzen der Köhler in Berlin bei dem Landgericht T in Berlin, der | musikdirigenten: dem Musikmeistec Förster des 2. Chev. Regts. gischen Monarchie Allergnädigst zu genehmigen eruht Rentner und frühere Kaufmann Viktor Werner und der | Taxis, den Titel eines Königlichen Musikmeisters: dem Stabshoboisten preußen Monar gnadigil zu ge gen gerugr. Rentner und frühere Brauereibesizer Emil Küpper in Wolter des 18. Inf. Regts. Prinz Ludwig Ferdinand, den Stabs- —— Koblenz bei dem dortigen Landgericht, der Kaufmann Gustav | tompetkern Krümmel des 2. Schweren Reiterregts. Erzherzog Franz Ferdinand Boeker in Remscheid bei der Kammer für E und Sh mid des 1. Feldart. Regis. Auf den Bericht vom 6. Dezember 1907 will Jh der andelssahen in Barmen und der Kaufmann Emil E E Staatsbauverwaltung das Recht verleihen, am Groß- | Otto Behnke in Danzig bei dem dortigen Landgericht, XTEH. (Königlih Württembergisches) Armeekorps. wiederernannt: der Generaldirektor Max Fiedler in Berlin | _ Offiziere, Fähnrihe usw. Ernennungen, Be- förderungen und Verseßungen. Stuttgart, 22. De-

aufgestellt werden [ s R N werden plan aufgestellt: Morgen abend, Di : : . i rf, wo die DachdeFXer in ei Natigall“ ; Montag: . Die Wirpa ecn5tag und Freitag: „Die g „Wie das „W, T. B.“ meldet, hat e Va O unt der Geselne etn, der Köln, Ztg.” zufolge, der Innun:vaue bu Sat E Brahe Rom cglon od: „Die Stütes bee Briand 1 einer Unter g mi Wétceau Kone e [ cine Verzug der Rebe in oHnerbobung von 55 auf 60 A und rHharì auptmanns neues Legendens T E Sonnabend geht

e der Justiz an V rvettézeit bon 10 auf 92 Stund j zum ersten Male in Sze ird am agg Ler Karls Geisel* er das des Kultus beibehalten zunehmen, wenn | PorawsiGili§ erfolgt daraufhin eine Einig. en vereinbart. | abend wiederholt. Als Nachmittage nnäftfolcenden Sonntag für däs von ihm eingebrachte onne, da er die Verantwortung In Crefeld baben, wie die „Frkf Zt e ex j Die versunkene GloF,“ NachmittagEvorstellungen sind für mae 8

, m Os und durchgefü C 2 eber der Sel ; „Gt. Ztg.“ erfährt, die Arbeit- ! ! luntene Glode“, für nähstfolgenden Soantag „Die Weben i t a E S uu bura führte Trennungs- S iebe Le 'dffnene ja ilen, Dienstag die ritt E olgenden Soantag „Die Weber“ nevem zu sperren, | Oskar Blumentbals Soma, cabause Sa une S. in fommender Woche

chiffahrtweg Berlin—Stettin (Wasserstraße Berlin—Hohen- i | | ler aathen) aus den Ns Erei vom e Juli e as e Landger G Es “Aw Fabreiiker Albert O Sanbaner. Major und: Abteil, Webimanbott (s L A C Geseßsammlung Seite 26: rundstücke, welche über den rauß un r. Nobe erzfeld sowie der Kaufmann Ae Mera aud ; : —— D wenn nicht die Me ; b 4 dauernden Bedarf hinaus zur Ecreihung der mit dem Unter: | August von Waldthausen in Düsseldorf bei dem dortigen | Abteil, des Torgauer Feldart Regts Ne. 714 na Prechen kor: L Rußland. (Val. Nr. 2 d. ly der Weber die Arbeit wieder aufnimmt. | Auna mentbals Komödie ZwisE-a Ja und Nein* ebnet 2 nehmen in Verbindung stehende8, nah Männe Rg | N enbeit vot Q franere Kauf Hi ermann Naccken in | mandiert, Schmidt-Köppen, Major beim Stabe des 3. Feldart. [ did N Arai hat gestern, „W. T. B.“ zufolge, die are mers, wo, wie seinerzeit mitgeteilt wurde, die [ Sagen wird Jndith® Me Srrilog, wiederholt. An den genannten arr L Dee (Gefehsan gung S e i nd des besiger Wilheiz, Ba es L nd Vi p nd Abri abrik Regts. Ne: 49, zum Abteil. Kommandeur en H E 15182000 Rubeln für die Vere cilligung eines Kredits von | die Auéftändigen É ven lerie E e rilteilmg der „Köln. Zte“, ati und Sonnabend wird Namiticos Fr E A i : e ee vom 1. pi 5 ejeßjammlung } gericht. j s Assist Ar ; qr 8 uttgart, 26. Dejember. Hermann, E anaen erpslegung in den Notstandsgebiet Der Hafenb en die Arbeit wieder aufgenommen. : 4 5 98 „Frau Holle“ auf, eite 179) im Wege der Enteignurk zu erwerben. Die Jn der L'jte der Rechtsanwälte \i E n sift. Arzt im Drag. Regt. Königin Olga Nr. 25, auf sein Ansuchen genommen. D enbetriebsverein in Hamburg hat: ; Im Sillerthe d. ; - i ege 1 1Let . ste der Rechtsanwälte sind gelösht: die Rechts- | zu den Sanitätsoffizieren der Res. übergefü gegen den Hafenarbeiterverb ourg Hat-einen Prozeß | am S eer O. (Wallnertheater) wird eingereihte Karte ist wiederbeigefügt. d anwälte Dr. Braun bei dem Amtsgericht in 2 Dr. S [MzteTe es. übergeführt. Dr. Herrmann, Nied Stu 4 verband und seine Leiter auf Vertrags- nâchften Sonntag, N mittags =p/¿ vird morgen und - res r. Scholl (Reutlingen), Dr. L : y ; i ederlande. ung angestrengt und bei ertragê- | abend F ? ag8, „Das Glü i a An Bord M. J. „Hohenzollern“ Ymuiden, den 12. De- 9 arß bei dem Amtsgericht in Gs N Breslau und fatefrzle ver Nes. zu fi, T Zin Ca Ravensburg), uge E N des „W. T. B.“ ist der Führer der CeCnpung crlangh, wodur eine Wiederholung var Worten enstweilige Donnerstag S ME elftspiel Peuggler, / degebrn. D ntgorden ¿ember 1907. n die Liste der Nehtsanwälte sind eingetragen: die Beamte der Militä lonâren Partei Heemskerk mit der Bil St bt zur lenarbeiterverbandes untersagt wi je | Dienstag und Sounabend „K: umptone Oung mit „Lore- Wilhelm R. GeriHtsassefsoren Dr. Thyssen bei dem Oberlanbegneritht E M er rverwaltung. neuen Kabinetts beauftragt er Bildung des | Streitfrage geht zurück auf das Abkommen d L ird. Dle | woh und Freitag wi „Kollege Crampton“ aufgeführt. "Mitt- . 2 ! T2 S L 1) uttgart, 26. Dezember. Schneider charakteris B t ag worden. | vorigen Jahres der große A Sf , urch das im Frübjabr abend n n g ird „Die Herrmannsch{lacht“ bst pf l Breit : Cóln, Dr. Ewald Friedländer und Albert Jose Vo fta Militärs E « Daural, L I Gelegt Sater l uSltand der Hamburger S . end „Kollege Crampton“ wi , nâdsten Sonntag- An den Minifter der öffentlihen Arbeiten. N bei dem Landgericht T in Berlin, Dr. Emil Sinn bei ben Baurat * ernannk, Weanee, Me bisber in Könick Wie di F ZALTE | der Arbeiter, ves ut ces SEDATA 4 fi die Drganisation nafmitia al! theater Charlottenburg bringt y Amtsgericht und dem Landgericht in Düsseldorf, Schaube bei | preuß. Diensten, in der Württemberg. Militärbauverwaltung angeftellt den Bots ie „Frankfurter Zeitung“ meldet, habe die Pfort burger Hafen und ferner ad vie Ux p für die Arbeit im Ham- t E , morgen abend, sowie am Converts Q ie Ari 18 Dbalan, Küpper bei dem Amtsgericht in See Bs os der Korpsintend., zum Geheimen Mandá 1 ieb BeTeE ibe der Sultan entshlossen sei Ee Das een gpahreskontrakt nit ¡u fibrea, A eien unter } von Zalamea* Die bfien Sonntagnahmittag der "Richter E E elsenfirhen und der Bürgermeister a. D., frühere Gerichts- | “rator im Kriegêministertum ernannt. ; zedontscchen Finanzdelegi h wieder in der sozial : 7, otommens | Mitêwoh das Lustspiel „Philistere , onrabend geht „Der Revisor“ Finanzministerium. assesor En ; C 2 Durch V ; 5 ; L Gendarme : L nzdelegierten und | von H ; oztaldemokratishen Presse y LUllwod) das Lustspiel , Philister“ 7 Ver Nevtlor“, : essor Engel bei dem Amtsgericht in Schmalkalden. __ Dur Verfügung des Kriegsministeriums. Stutt- : rieoffiziere überhaupt nicht : afenarbeitern nach Hamburg 0 or Zuzug | nähsten Sonnt ister“ und ,Die Lore“ in Szene. F _Der Bundesrat hat in seiner Sißung vom 19. Dezember Die Amtsgerichtsräte Kunze vom Amtsgericht Berlin- gart E Hol ch, Militärbauinsp., darakterif. Baurat, längern. cht mehr zu -ver- D Es bat nuzmehr folgendes Urteil Kadi geandgericht saale des Berlinifg o eiterattade" angeseßt. By r Mgi 1907 beschlossen, daß der Absag 2 des 8 1 der Branntwein- | Mitte und Dr. Leschinsky in Charlottenburg sowie der Milit a Pie E E IT in dizjenige de€ Serbien. / eit S gung wird gegen eine vom Kläger zu leiffende Si Bruch-Abend* veranstaltet. n Ratbauses wird morgen ein „Mar Lagerordnung folgenden Zusaß erhält: Rechtsanwalt und Notar, Justizrat Karl Suchsland in | die Voistandsstelle des Militärb E TE Steak T Die S kupschtina hat, „W. T. B Scaverleute) g Dn jOellagten zu 1 (Hähnel, Vorsigender ber Im Theater des Westens wird all j Diese Bestimmung findet keine Anwendung auf Lager Halle a. S. sind gestorben, s Vtilitärbauamts IT Ludwigsburg übertragen. provisoriuum für 3 t, „W. T. B.“ zufolge, das Budget- | verbande3), 3 (Doering, orsland?mitglied des E beit er | traum“ von Oskar Straus wiederb 5 allabendlich „Gin Walzer- deren Besißer sich verpflichten, den in das Lager auf- L e __ Kaiserliche Marine. fih sodann bis zuin N. Jar zweiter Lesung angenommen und | verbandes) bei dee Suda Vorstandsmitglied des Fenarbeiter- Tie neag, Nabmittags, wird „Die Tufiige Su orgigen und nächsten genommenen Branntwein nur zur Versteuerung oder zur Ministerium der ö j ; Offiziere usw. 21. Dezember. Eckstein, Lt. vom GORUGE. Dertags, ! Zuwiderbandlung verboten : rafe von 1500 M für jeden Fall der | "!, Marie Ottmann als Hanna Elawari, auf füh halben Preisen, unmittelbaren Ausfuhr abfectigen zu lassen und so l d nisterium der öffentlihen Arbeiten. III. Seebat., mit einem Patent vom 19. Dezember 1907 zum Oberlt : : amburg irgendwie, Ten: 1) den Zuzug von Hafenarbeitern nah woh und Sonnabend wird Nathmittags ¿u Flei ct. Am Mitt, entsprechende Bestände im Lager Ea nheA nd S ange Der Wasserbauinspektor Oppermann is von Hannover ese. L ; i : Die Regierung der S G | esondere öfentlice “Watteana u e mittelbar zu stôren, ins- p Su N ecivtelt: : 8? zu Leinen Preisen „Hänsel zur Versteuerung nur mit mehr als 0,16 4 Zuschlag nah Berlin in das Technische Bureau der Wasserbauabteilung | fügung Dee Mt: p. Baudissin, Vizeadmiral zur Ver- } „Morning Post“ meldet, i Zereinigten Staaten hat, wie die | W veranlafsen; 2) die vom Kläger angenom E E 4 erlassen oder | Karl Streckers Dea E D am Dienstag zum erften Male belasteten Branntwein, des Ministeriums der öffentlichen Arbeiten verseßt. 1E 26 Lai C A E E er, vos 10. Januar dagegen erhoben, daß L Tokio freundschaftliche Vorstellungen Streikbrecer ¡u bezeichnen, sonst verächtliG zu ma Gler als | Donnerttag, Freitag L er Sdlofser aufgeführt. Am Mittwo§ zur Ausfuhr nur zuschlagfreien oder mit niht mehr | . Ernannt sind die Regierungsbaumeister Shindowski | Versezung nah Berlin, kommandiert. “Sbrlis, E j genommen habe troß s japanische Auswanderung zu- as wee ibres Kontraktes zu keeinflussen. E E Am morgigen Sonntag, Tie p Dg TONe Stück wiederholt. als 0,16 M Zuschlag belasteten Branntwein in Breslau zum Landbauinspektor im Geschäftsbereih der | Festungskommandant von Wilhelmshaven, mit der weiteren Vertretung getroffenen formlosen T I den beiden Regierungen ! Antrag, gegen die Bekl v vagen werden abgelehnt. Die dur den e Daccarat” in Szene. Die Tänzerin Maud Silee m E abzumelden. i] : dortigen Regierung, Wilhelm Schmidt in Hoya zum Wasser- | des Chefs der Marinestation der Nordsee bis Ende Januar 1908 M Kulis dadurch verhindert werden L S die Auswanderung von | ftandenen Kosten trägt Kläger, di 6 (Mitgliedschaft Sauerleute) ent- T e, La dieser Woche, mit Ausnahme von Dienstas tcitt an _ Euer Hochwohlgeboren ersuche ih, die Amtsstellen shleu- | bauinspektor im Geschäftsbereih der Weserstrombauverwaltung, | d‘auftragt. N Auswanderungspässe verweigert erhe nen die japanischen | iur Last.“ die übrigen Koften fallen den Beklagten | pen 14 blung „Vision der Salome“ auf. Am Dimsteg wer uigft mit Anweisung zu versehen und die Besiger von Kognak- | Burkowiß in Berlin zum Maschinenbauinspektor im Techni- eTetger? wexden. | Die Besizer der Baumwollspi i 1 E T7 beginnt das Gastspiel von Eleon vex E An brennereien, zu deren Gunsten die Vorschrift in erster Linie schen Bureau der Wasserbauabteilung des Ministeriums der Afrika. | Manche ster haben, wie ,W. T. B.“ melt Ka des Bezirkes | Im ‘Lu spieTb fe f ad erlassen worden ist, von dem Bundesratsbeshluß unmittelbar öffentlihen Arbeiten und Neufeldt zum Wasserbauinspektor 9 z Nach einer vom W. T. Y.“ i | tien Arkeiter die Aus sperrung ju verbän Yloffen, über ihre wenige Aufführungen fait finden von „«Dusarenfieber* nur noch in Kenntnis segen zu lassen. in SEE zbauinfoe Nichtamftliches. P renerals Lyautey hat ein Teil ée Clen Meldung des | wurde beinahe einmütig gefaft. gen. Der Beschluß | Lustspiel in drei Akten vos Ri Sre ag p Neubeit „Panne“ Berlin, den 28. Dezember 1907. é le Landvauin}pettoren Stubbe in Stettin und Kanold am 31. Dezember die nördlichen Ausgang, ne Dranlières Sjiene gebt. Diese Vorstellung fänzt argenney dum erften Male in E aa in Berlin find auf ihren Antrag aus dem Staatsdienste aus- Deutsches Reich. : E es des Beni Khaleb beseht unt arer Gebirgsgruppe Kunft und Wiffenschaft, Peritn Sa ay Unsere Kâte“, nächsten Sonntagma@ Ben Anr Ff ; y ; C -, as zFughal, einen b ; genden Zage Die Bibli U „Pension Schöller“ wiederholt. asg Jm Auftrage: Preußen. Berlin, 4. Januar Höhe erreich , einen beherrshenden Gipfel v F af iothek des Königliche s Im Residenzth j Z L S E / : Je, t, wo die fische F et von 1420 m | museums, Prinz A n Kunstgewerbe- | pi, &j5 denztheater wird mor ; , S Köhler. : Minifterium der geistlihen, Unterrihts- und Seine Majestät der Kaiser und König sprachen rift zum Gedächtnis lranzöfische Flagge gehißt und eine Jn- | stellungsfaal Donath E, "aco fortan in ibrem Aus- abent lit wier nêbigten Preisen „Der Düttenbesiger gane B An sämtliche Herren Provinzialsteuerdirektoren. Medizinalangelegenheiten. ge L. V Pas, heute morgen beim Staatssekretär des eleg Oh französische Regierung bat den Een Ten ei. ! E Malte die ebenso wie der Lesesaal wochentäcl% Ee als des Aubrais V „Ganz der Papa“, mit Richard Alerauder : E ; «, : j L uswärtigen Umts von S i . lelegraphis cer: / , a | U hr zugän ; ih bon “gas : Abschrift zur gefälligen gleichmäßigen Beachtung. Den Privatdozenten in der philosophischen Fakultät der | von Bülen Mgr: En Faure Ih Ep ürften der alien ger trefflichen Haltung seiner Truppen d R | Werk „Epitbalamia“ Det L Mar Klingers neuestes via E Friedri Wilbelmstädtischen Sqhauspielhauf Berlin, den 28. Dezember 1907. Se Ea zu S t Fried S von Dalwigk und | die Vorträge des Staatssekretärs des Seh ezariueda Oa das verfolgte Ta aon E wri en beglückwünsht des Meisters ausgestellt. anderen dekorativen Blättern tag, Diendlar Freie, aa Iun Deinz Gordon Gs Mone Z 8 r. Johanne eisenheimer ift das Prädikat Profe} Admiral Tirpi ' i : / ahm cs „ellt erreicht sei, so joll L E Sard ter atti L onnabend wiederbol letórion D rofessor mirals von Tirpiß und des Chefs en getro ey , 10 jollen Maß- | : ardous vieraktiges olt. Victo Sr E S Vizeadmirals von Miller, 29 208 E arnisonen zurüczubeförbert Teil der Truppen in ißre | von Sh duber g n iverfität Zübingen, Staatsrat, Professor Dr wir adDen Sonntag, Ahents, ausgefuhrt" Sa ted morgen X ° j o ! . r r ù h a 1 . am Mt ' 2 , o î . Köhler. R G A vird hier ganisation der Polizei in Rabat | abre gestorben. Gustav Friedri von S4 geftern im 68. Lebens- | tag gegeben. “Als Nah „Jugend von beute“ am Donners, Q d, obiger Quelle zufolge, tros der und Sela | zu Stettin geboren, widuct &baberg, am 21. Juli 1839 | Sonntag Lessinz mittagévorstellung ist für morgen und 5 An an e S L dee Thüringischen Zol- DVeltanntMahung. D haft weiter betrieben - troß der Erregung der Einwohner- Berlin juristisGen” us "nationale veri täten zu Bonn und D Gir die en der Weise“ angesegt. gen und nächsten un euervereins in Erfurt und die Königliche Den Markscheidern Eri ie vereinigten Ausshüsse des Bundesrats für Ei : 1860—1865 als R 7 n Sludien und wa «Salispiel im Thali i j L et ; C r . r Eisens | è Referendar und r von | 10. d. M. D i Lb at heater bezinnt Regierung in Sigmaringen. as a ijl } in Fllerselt H Sal bahnen, Post und, Telegraphen, für Handel und Verkehr lew i j 2 aterstadt tätig. 1867 erhielt fessor an Loge Serihtsböfen feiner | festgesest : Ae, Peegewm fur die erften aht Tage ift, wie folgt, die gontesion zur Verrichtung Den Mark E eletorfeiten tr Srlipresen, [E B E und die Festungen und für das Nr. 57 des Z de Ak Me landwirtschaftlichen E “ama Girard! den Valentin e Be. Ee i ¡Alexander ———— den Umfang des preußischen Staates erteilt worden wesen Hieiten heute vormittag eine Sißung. auge e? eBentralblatts l hes S L u wurde er als ordentli , elung wird am Montag, den 13 er ; efje Vor- ' j geben im Rei ür das Deutsche Reiz -, | der Nationalökonomie nah B her Professor | Wohltätigkeitsvors 8, en 13. bei ermäßigten Preis : L : Clausthal, den 28. Dezember 1907 olgende chéamt des Innern, vom 28. D : | und 1872 ì asel, 1870 nach Freiburg i. 2 ¿V rcatigfelf8borstellung zum Besten der [ reisen, als Die Nummer 51 des Reichsgesehblattes enthält das Geseg Ta (i 3 G E E M Inde n Inhalt: Zoll. und Steuerwesen: Ae; ejzember 1907, hat nach Tübingen berufen, wo er, als D rg î. B, | wiederholt. Am 14., 15 er landsmännishen Verein 7 | : ; : ; derungen Gelebrter geshägt, 1899 ; / ozent ebenso wie als | P t, 19. und 16, Januar tritt der Küzstler in p? vom 16. Dezember 1907 und die Bekanntmahung vom get Ee ioteite M tf ir die Zi es. Warenberzeihnifses zum Zolltarif und ber gd, Er° Aus der großen 3e ¡um Kanjler der Universität ernannt offe „Er und seine S§wester“ als Brieftrz eT ULDee 19. Dezember 1907, betreffend die Handelsbeziehnu Krümmer. Das Königliche Staatsministerium trat unter dem ollabfertigurg. und der Anleitung | Bedeutun, L Zahl seiner Werke seien genannt : Die wirt\ wurde. | diese Vorstellung wird dann einmal riesträger Flenz auf. Au c HT t : gen Vorsiß seines Präsidenten Fürst 1 | Dedeutung des Zunftwesens im Mittelalter : e wirtschaftliche | wiederholt. D le gena! als Wokhltätizkeitsvorstell zum Britischen Reiche. j en von Bülow heute zu | Gegenwart und d elalter; Die Landwirtschaft ann folgt die für Girardi ellung g Danach find auch über den 31. Dezember 1907 hinaus S ROENE R | Die fittlich-religidje Bedertn L ertintip; Die Voltwirt /Saftlebre; S&want Die! Line die Musik komponiert feidnebene Neubeit bis auf weiteres den Angehörigen und den Erzeugnissen des Personalveränderungen. ei i Statitt: | frage; Die Sojialpolitik des Deutschen Reichs L ur Handwerker- vorstellung fiatt; es Anders A. findet morgen die leßte Sonntags- Vereinigten Königreihs von Großbritannien und ZJrland atiftif und Volkswirtschaft | anderen Gelehrten gab er ein aus Mon n Verbindung | Schwarnkes ftatkf. Mor mitte m0 vier Aufführungen dieses ) owie der britischen Kolonien und auswärtigen Besigungen mit Königlich Preußische Armee. Der Königlich griehishe Gesandte Cléon R b "bau, Ernte, Besi Y griebtes, wiederholt aufgelegtes Handbu der poln, Wsammen- | in Sjene. ; gen nahmittag geht „Bis früh um Fünfe* ; usnahme von Canada diejenigen Vorteile einzuräumen, die Rente Wi Fre, T uride usw. Abschiedsbewilligungen. | Berlin verlassen. Während seiner Abwesenheit fühet D in Deutsh lang Grnicie aus von Tabak eraus. ischen Oekonomie H es des Reichs den Angehörigen und den Erzeugnissen des | Pension aus gad aftiven Dee Lui E uit der geseglichen Legationsrat Georges Caradja die Geschäfte der Gesandk tens 4. -Vierteljahrsheft zur Statistik d T IEES j Die diésjährige G W Die Konzertdirektion Hermann Wolff kündiat | meistbegünstigten Landes gewährt werden. nf. Regt. von Alvens!eben (6 Seatenbuta Be 52. Be leid in schaft. d Je T unter anderem eine Satte E Ne umfaßt nicht nur Werke de Msn pbftellung in Dresden (Mittagi (ede, Mf "terte usw. an: Sonntag: Seel Hardse Î ¡8 : « 92; m G A aba e V, ; G j Bali 1808 Vis So, Samt 1907) uet fue Lis Date Parte 1908 den JGsiden Werfen "n asi Kurt und Meliue unter | Drablo de Cal iein ends T4 Ube: 11 Kone por ge | ahr O ,- un t o de s 5 Î : 11. Konzert v j einen vor ne altjapanishe Abteilung. Der Amsterdam aïtro (Violoncello), am Klavier : Siegfried Vir 28 ¡

röffnungstermin der i n der Ausftellung ift auf den 1. Mai feftgeset worden, | hemerdam Srdeflera que t Ubr): Genf res Ronzert des Phil. , © t. Srnfl Kunwald. Montag: