1908 / 11 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

©@ ®

o 9 p w G @ E 1. Untersuchungssachen. o 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells@. Aufforderung, späteftens im Aufgebotstermine dem 1) die im GrundbuSe von Kaulw L nd Sta S i j 2. Aufgebote, Verlust, und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Ö entlicher Anzeiger. | Wirségftägenose haften Serièt Anjeioe zu man Meg, 171 unfer Nr. 22 für die Gesbwister Binceni, | Bautechniker Friedri Konrad Auauft Tlmoe | Lander dg eMgtrets vor die vierte Zivi . Unfall- und Inbaliditäts- 2c. Versicherung. i . ung 2c. . * Su t rd un wine Kubon einge , frü : o ndger n ünfter 4. Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c. Í g + 9. Bankausweije. Königliches Amtsgericht. bon 1573,90 „4, it data E S E us A d R ae Us r d 1908, Vormittags 9 Uhr, 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren. / 10. Verschiedene Bekanntmachungen. (82228) Pa [ufgebot e e belt S n T bon Minkowski und Zu- | Verlaffung, mit dem Stro, bie Eb e der P i d ibt L S Eung, einen E s Die Korona Fautline Partmayer, j chel. r Band Il Blatt Nr. 6 enstein Abt. IIl | teien zu {eiden und* den Be] i Sfentli ju veslelen. Zum 1 U t Y 2; ; eingetragene Grundftück, bestehend aus: a. Vorder- | bewirken, irsbesondere neue Zinsscheine oder einen | 2) Johannes Schäuffele, geboren 9. Oktober 1849, Kirzele in Ebingen, O.-A. Balingen, und die Emilie | unter Nr. 4b für den Lehrer U Forster 2 Berlin allein sduldicen A s c Us am Sei S nt em Spstellung wird dieser Auszug ) n ersuhungssachen. wobuhaus mit besonderem Klosett und Hef, b. Seiten- | Erneuerungsschein auszugeben. Dieses Verbot bezieht | 3) Johann Ludwig Schäuffele, geboren 7. De, Hartmaver, ledig, in Hechingen, Hohenzollern, baben eingetragene Teilbypothek von 600 M, ladet den Beklagten zur mündli@en Ñ E “Münft EO on. S wohngebäude rechts, c. Schmiedegebäude lirks, | sich jedoch nit auf die Antragstellerin. ¡ember 1842, : beantragt, ihren am 19. November 1849 in Ofter, | 3) die im Grundbuche von Sterzendorf Band 111 lung des Rehtsftreits vor die 7. Zivilkammer A 7 Ditnie, 1906, [82126] Stebrief. ; d. Stall und Remisengebäude links, am 6. März | Fraufkfurt a. M., den 6. Januar 1908, sämtliche zuleßt in Ebingen wohnhaft gewesen und dingen, O.-A. Rottenburg, geborenen Vater Josef | Blatt Nr. 67 Abt. I1l unter Nr. 3 für die minder- | des Königlichen Landgerichts in Hannover auf den Gerit8shreib Hellmigt, ; Gegen den unten beschriebenen Mechaniker Dtto 1908, Vormittags 10 Uhr, durch das unter- Königliches Amtsgericht. Abt. 45. seit mehr als 30 Jahren vershollen. Nachdem der vartmayer, Bauern in Amerika, über dessen Leben | jährigen Geshwister Josef und Franz Jendrek ein- | 28. März 1908, Vormittaas 9 Uhr, mit erichtssrei er_des Königlichen Landgeritts. Werft, geboren am 20. April 1885 in Sauerd- ¡eichnete Gericht, an der Gerichteftelle, Neue Friedrih- | [82299] Aufgebot. 16 F. 9/07. | Antrag für zuläsfig erklärt worden ift, ergeht die seit mehr als 10 Jahren keine Nachricht eingegangen | getragene Hypothek von 900 4 der Aufforderung, einen bei dem ce Gerichte [82292] Oeffentliche Zuftellung. lautern, welher sih verborgen bält, R 18 den S straße 13/15, Zimmer Nr. 113/115, IIl (drittes | Die Witwe des Metropolitans Karl Coing, Emilie | Aufforderung: 1) an die Verschollenen, si spätestens i, zulegt wohnhaft in Ofterdingen, für tot zu | werden für kraftlos erklärt. zugelaffenen Anwalt zu bestellen gf n Zwede der | r, dristine Drefte in Zürich, Gertrudstraße 10, 33. J. 675. 07 die L R rbint. Eg | Stockwerk), versteigert werden. Das Grundstück | geh. Schuchardt, in Wivenbausen, hat das Aufgebot | in dem auf Samstag, den 19. September erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufge- | [82282] Oeffentliche Zuftellung. 10 R 101/07. 10. | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | vertreten dur Rechtsanwalt Gump in Ulm, klagt stabls im strafshärfenden Nüdkfa R Ung! 8 Kartenblatt 17 Parzelle Nr. 336/197 ist nah | der 32 °/oigen Prioritätsobligationen II1. Serie | 1908, Nachm. 34 Uhr, vor dem hiesigen Amts. fordert, sih spätestens in dem auf Donnerêtag, den | Die Ehefrau Adam Johannes Ilgen, Louise | bekannt gemacht. j “r, Vg | gegen ibren Ebemann Friedrich Josef Drefte, wird ersucht, den Otto Werst L E Me pit 128. Artikel Nr. 5282 der Grundsteuermutterrolle 5 a | Nr. 103, 38432, 38433, 38435, 38436 der Bergisch» | gericht bestimmten Aufgebotstermin zu melden, 3. September 1908, Vormittags 9 Uhr, vor | ‘Katharina, geb. Harb\{, genannt Sanselzon, in | Hannover, den 9. Januar 1908 Reisenden, mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, E E E ngdgesänguis hierselbst, Alt-Moabit 12a, N a, E ee L p ti ar Märkischen Eisenbahn über je 100 Taler beantragt. E as Ls n O L an des N M ermn Det. Sufctdori, Prozeßbevollmächtigter: ReStsanwalt | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerihts OREEN n, mit bem Zisrage auf Urteil ° Nach Nr. 16 787 der Gebäudesteuerrolle ift es bei - J, | alle, welche Auskunft über Leben oder Tod der Ver- termine 21, ode arung r. Weinand tn Cs : ; ——— : ; aon : le am 158. Februar 1901 in Ulm abage- Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, Cöln, flagt gegen den Sthreiner | (82248] Oeffentliche Zuftellung. 7. R. 154/07. 14. | s{lofsene Ebe der Parteien wird geschieden und dge:

Berlin, den 10. Januar 1908, einem Nußungêwert von 8900 4 mit 328,20 # zur | festen i \ è ätest f ird. An alle, welhe Auskunft über Leb : A , G 23. 1908, | shollenen zu erteilen vermögen, spätestens im obigen erfolgen w , unst uber Leben | Adam Johannes Jlgen, f A : 2 pung nens in deni Auf den SEPmvex G oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, | bekannten Wobn, uns Are alte jevt obne n Nen her Shefran da Hulda Mathilde | Beklagte für den allein suldigen Teil erklüct,

Der Untersuhungsrichter Gebäudefteuer veranla i i i Termi i ; Sniali ; gt. Der Versteigerungsvermerk | Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, | Termin dem Gericht Anzeige zu machen. : : L Ebefra f “Math : | i a: berg Sn Sahnde Größe: 1 m | if am 13. Dezember 1907 in das Grundbuch einge- Königstraße 71, Vorderhaus, Zimmer 2, ia Den 7. Januar 1908. ergeht die A forterung, „Pleslens im Aufgebots- | Ehebruhs, mit dem Antrage: Königliches Landgericht E 2 Cutrwiniki, én Annabütte bei Senftene | 2) der Beklagte hat die Prozeßkosten zu tragen, und 66 i Statur: \{lank, aufre@te Gestalt ‘Haare: | tragen. 85. K. 155. 1907. Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die , Oberamtsrihter: Abel. termine e e N Su t cy E. wolle die am 21. September 1901 vor dem Standez- mächtigter : Bteitoo C Ao Prozeßbevoll- | ladet dea Beklagten zur mündlihen Verbandlung mittelblond, glatt, dit, Stirn: niedrig, senkrecht, Abi rens ge E Ee E Abteilung 85, | Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Veröffentliht durch Amtsger.-Sekretär: Herrmann. Noten "r öntglidhes Amtsgeritt er 1907. Gen in Or Hal den Parteien geshlofsene | nover —, gegen ben Si aIes e U Ae Könlglider Landierits Vin Es bus : , Mett ) k nig mger erltn-Pettte. ng 99. lärung der Urkunden erfo wird. 9397 . She scheiden und den Beklagten ; , Ses , Bladmager Franz Anton Jose öntglichen L ’ts zu Ulm auf Saméêtag, den erklärung der Urkunden erfolgen wir [82297] Aufgebot. Oberamtsrichter Sulzer. Teil erklären, demselben anb die Kofica de T Maschke, zulegt in Groß-Oldendorf bei Hameln, | 21. März 1908, Vormittags 9 Uhr, mit der

Augenbrauenabftand: eng, gradlinig, Nase: im | 7-5. —————— dén 26. Ninemiber 1967 L i Aut N : Rücken eingebogen, aufwärts gebogen, Sprage: | [82293] Zwangsverfteigerung. Elberfeld, den 26. November 1907. Der Shneidermeister Friedrih Köhn in Seehausen trei : toste jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagt 2 ea uen Bos i Yai m Wege der Zwangsvollstreckung foll das in Königliches Amtszeriht. Abt. 16. ; 82229] Aufgebot. Nr. 436. | streits Last zu legen. Die Klägeri d Es Sl +7 Dektaglen, wegen Ebe- | Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- Kinn- | __I g Zwang 8 alies Amtsgericht. in der Altmark hat beantragt, den vershollenen | Landwirt Friedrich Sibold, geboren am 4. Januar | Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Mets: i ein Me eifet i Mus welitsen dentlichen Zuftellut nie Ma r E S d dieser Auszug der Klag

e: T H S Berlin, angebli Mittenwalderstr. 15, belegene, im | [89221] Sattler Karl Scheer, zuleßt wohnhaft in Berlin, Maulb ls S N treits i ti B N g angeleßt auf den 21. ein s{chwarzer Fleck unterhalb des rechten Auges. E I E a Ca K, Wüitt. Amtsgericht Balingen. Fürstenstraße 21, für tot zu erklären. Der bezeichnete S Sibold aid e Maa Berbatae e R Tis in Câsn r E Dev “aven Lan: 1908, Vormittags 9 g Zu E Sorte belantat cent, Sr Web A Heinrich Gutsch des : Verfteigerungsermerks auf den S G des Marie Friederike M Exiufele Ehefrau des ul lee S Rate ROE, Be O it seit L M ardt versGollen. Der Bruder E S bt Ee mi der Musfocderata einen Pileiner bes" Königligen K ten Vor ge G Zivil- S Mvar ; E er Wehrmann Shuhmacher Heinri ute, | Restaurateurs und Hauseigentümers Wilhelm Schulze fob Beck, S{mi ; ; f: ; « | vor terzeinet ; S E des Genannten, Kaufmann Johann Georg old | vet dem gedaten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu | „,„; f gichen Landgeri: annover i Haußmann, : geboren am 17. Oktober 1866 zu Groß-Nade, zuleßt | zy Berlin eingetragene Srundstück am 2. März S M E 2 Le TRIE Sor amens u in Maulburg, hat die Einleitung _des Aufgebots- bestellen. um Zwecke der öffentlichen Distelluas A erung, esten s Fem gedadbten Ge- Gerichtsshreiber des Königlich Königlichen Landgerichts. wohnhaft in Fürstenwalde, wird beschuldigt, nahdem 1908, Vormittags T0 Uhr, durch das unter | Markung Ebingen belegenen, im Scundbus von dort | raumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls verfahrens zum Zwecke der Todeserklärung beantragt. | wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. der öffentlichen Zustellun E E d Lm Zee [82286] Oeffentliche Zuftellung. 14 R. 56/07. 1. er bon der bevorstehenden Auswanderung der Militär- | zeichnete Geriht an der Gerichtsftelle Hallesches Heft 1506 Abt. 1 Nr. 3 eingetragenen Grundftücks | die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche _Es ergeht daber an den Verschollenen die Auf- | Cöln, den 10. Januar 1908. gemacht. s tese Tadung bekannt | Die Ebefrau Helene Drewrianka, geb. Heinen, in behörde Anzeige gemaht hatte, und ihm auch der | Ufer 29—31, parterre links, Zimmer Nr. 4, versteigert | Parz. Nr. 4245, an dem laut Eintrag im Unter- | Auskunft über Leben oder Tod des Vershollenen forderung, sid spätestens in dem auf Mittwoch, _ IJaegers, Aktuar, Hannover, den 10. Januar 1908 Frankfurt a. M., Stheidswaldstraße 17, Beoceli Auslandsurlaub bis Ende Juli 1901 bewilligt war, | werden. Das Grundstück, Vorderwohnhaus mit linkem pfandsbuch Band 20 Bl. 398 vom 13. Juni 1860 | zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spä- deu 16. September 1908, Vormittags Gerichts\hreiber des Kgl. Landgerichts. Der Geridhts\creibe ‘des Könialichen L L, bevollmäthtigter : Rechtsanwalt Dr. Lor in Frank- die Verlängerung detselben niht beantragt zu haben, | Seitenflügel und unterkellertem Hof, Restaurations- | qus rebtskräftiger Gantverweisung vom 15. Mai | testens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu 10; Uhr, vor Gr. Amtsgeriht Schopfheim an- (82285) Oeffentliche Zuftell 1n7 1 roc er ves A Aen Landgerichts. | furt g, Main, klagt gegen ihren Ebemann, den aud pp Ea et MeRT, N ¿l | faal und Ene gs Fer E Fon 1860 ein Pfandrecht zu Gunsten folgender Gläubiger | maten. C L E vi, in: SEE Die Ebefrau August Welle, Skena eh Daus i 46 dem ‘Meliate T E sf baer Fohann Drewuiauka, früber in lein, evertretung gegen F 308 FCL, e Dlrase ebâude, eshlofsene Ha e, ofene Halle, inter- ç. Imlid: 27, Î N falls die Q r en wtrd. e, welcve | ; Ten-Rf ex , Ee zu 1 2 CLEUISITTET er immermannsfrau Frankfurt a. Main, î t it unbe L ù E. gesepbuchs. Derselbe wird auf Anordnung des König- | fegelbabnen, Kartenblatt 9 Flähenabschnitt 1276/211 ra & “Alewib & Mandelbaum in München önigliches Amtsgericht Berlin Mitte Abteilung 85 uéfunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ee S E Proteßbevollmähtigter: ReSts- | Katharina Ebert in Hof, Klägerin, im Armenrehte | balt abwesend, unter der S Lr lichen Amtsgerichts bierselbst auf den 5. März | eingetragen unter Artikel Nr. 10410 der Grundfteuer- | 22 À. 23 fr. 4 as C —— v jj erteilen vermögen, werden aufgefordert, spätestens im | mann agu Welle. bus ß ar Gegen tiren Ebe- } vertreten durh Rechtsanwalt Baumann in Hof, | klagte si am 11. März 1907 aus der ebeliden 1908, Vormittags 9 Uhr, vor das Königliche | mutterrolle und Nr. 8133 der Gebäudesteuerrolle, ist 9) des C ‘Landenberger Kaufmann, 7 fl. [82298] Aufgebot. | Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu erstatten. ort, früber in OberkaFel E crannten Aufenthalte- | gegen den Zimmermann Max Ebert von Vos, z¿, Zt. | Wobnung entfernt bat und ih seitdem von der ebe- Schöffengeriht in Fürstenwalde ¿ur Hauptverhand- | bei einer Fläche von 14 a 08 qm mit 16430 M 3) des L. Schwarz, Schönfärber, 7 fl, Der Karl Anton Lander, Dahdecker in Bocken- | Schopfheim, 9. Januar 1908. der Beklagte seit Avril 1908 2 E S chaupiung, daß | unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Ede- | lichen Gemeinschaft fernhält, mit dem Antrage, den [ung geladen. Bei unentschuldigtem Ausbleiben wird | Nußzungswert jur Gebäudesteuer veranlagt. Der 4) des J. G. Krimmel, Bleicher, 1 fl. beim, hat beantragt, den vers{hollenen Johann N Der Gerichtsshreiber Gr. Bad. Amtsgerichts: Familie irgendwie benacri aowe!end sei, ohne feine seidung, steht Termin zur Fortfezung der münd, Beklagten zu veurteilen, die bäuslide Gemeir schaft derselbe auf DUS d oniatid G r iR Ret Versteigerung8vermerk ift am 29. November 1907 | 5) des F. Maurer Spinnereibes. in Gammer- Ee Or aue Tai E Es Strobauer. um sie zu kümmern ‘m ne ebo t its Landgericts Dot 2 F eit e, r mit der Klägerin herzustellen und ihm tie Koften ordnung von_ dem Königlichen Beijirkskommando | in das Grundbu eingetragen. Das Näbere eraibt | + F h Sohn der verftorbenen Eheleute Iosef Lander un N (82231 Aufgebot. F. 1/08. 1. i ' ntrage, 07 auf Freitag, den 20. März | des Verfahrens aufzuerlegen. Die Kl¿zerin E] Frankfurt a. O. ausgestellten Erklärung verurteilt | der Ausbany Is 2 erthtstafel 26 VE bten s "a Ras Sea 3 f De N, Hre Dea E purg l j! Der Domänenpächter ee Ehlert in Citigekes D tes aen C U s Ba A ltags 9 n wozu e Klägerin Beklagten jur mündlichen, S L Jadet de werden. - 9 K 7000 7) des F. Eisele, Müller, 10 fl., d S nete Ber ne wird | hat beantragt, den vershollenen Landwirt Paul i n Belag “E A T Torberung ¿aderl, etnen } treits vor die ate Zivilkammer des Köniali Fürstenwalde, den 4. November 1907. Berlin, dân 23. Dezember 1907. 8) ae ck4 ves anti E 17 fl aufgefordert, sh spätestens in dem auf den 18. Sep- Ï Theodor Karl Ehlert, zuleßt wohnhaft in e S des E A ber mündlihen Ver- | der hiesigen Necht8anwälte ¡u feiner Vertretung zu | Landgerichts in O A 4. Main auf s Mila P, Königliches Amtsgericht Berlin-Tempelhof. Abt. 9. | 9) des J. Beck, Färbers, Gantmafse 11 fl. 50 kr., | ttmber 1908, Vormittags 10 Uhr, vor dem | berg, geboren am 10. Oktober 1853 in Nieder-Wußow, | des Königlichen Landgerichts in Düfseldaf ma bex E Zum Zweck der vom Geri§t bewilligten | 1908, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, Gerichts\chreiber des Kal. Amtsgerichts. [73321] Zwangsverfteigeruug. 10) des I. G. Streich, 4 fl, od O unterzeihneten Geriht Zimmer 39 anberaumten Î für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene | 14. März 1908, Vormittags 0 Uhr mi E D a CA Zuftellung wird dies bekannt gemacht. einen bei dem gedachten Gerihte zugelassenen Anwalt [82120] Verfügung. niree | 4 Im Wege der Zwangevolltreckung soll das in | 11) der Deinrih Baur Witwe, 1 fl, erklärung erfolgen wird. An alle welche Austunn F 2 Zufgefordert, fuh spätestens in dem auf den | Aufforderung, einen bei dem getacten Grciate d | derl San S|W bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zuftelkeng Schneider Wilhelm Graf, geb. 21. 11. 88 | gebungen Berlins im Kreise Niederbarnim Band 134 | die Aus\ch{ließung der eingetragenen Gläubiger mit | 12er Leven ober di 1 ff A E E e dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebots- | öffentlichen Zustellung wird’ dieser Auszug der Klage | [g E erar, „Frankfurt a. M., den 7. Januar 1908. in Upstedt, aus dem Landw.-Bez. Hildesheim, | Blatt Nr. 5003 ¡ur Zeit der Eintragung des Ver- | ihren Rechten beantragt. Die Gläubiger sind “un- Au ebaiat ai gs G iht Ande spätestens im F termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung | bekarnt gemaht. E) Oeffeutliche Zuftellung. I R. 2/08. | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Wenn E, aid ao ag E 5909 ff. steigerung8vermerks auf den Namen. des elen bekannt, es ergebt an dieselben die Aufforderung, f atr een Sanuar 1908 nzeige zu machen. : oa E, n Bon E E Leben | Düfseldorf, den 8. Januar 1908. E Bas Glad, geb. N N. A Oeffentliche Zustellung. C. 6/08. Lcllttarsirafge]egdus lowte der FF 996, er | Ott mann in Halensee bei Berlin, Katharinen- | spätestens in dem auf Samêtag, 4. April 1908, E R E f ode : S nen zu erfetlen vermögen, abn, Gerihts\chrei Zniali E Bd - aMgter : H. A. J.-N. er am 20. Dezember 1907 geborene Militärftrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurhch firaße E E "Grundftid am 5. Februar R 37 Uhr, vor dem Bn Gin af Königliches Amtsgeriht. Abt. 12. J ergebt die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- zet É Ÿ (Hreiber des Königlichen Landgerichts. | Obrect in Meß, klagt gegen ibren Ehemann Peter | SHnell in Berclan tende ar L Brota für fahnenflüchtig erklärt. 1908, Vormittags 105 Uhr, durch das unter- | beraumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden, | [82222] _ Aufgebot. : F termine dem Gericht Anzeige ¡u maten. [8228 7 veffentliche Zustellung mit Ladung. | Starck, Maschinenshlofser, zulegt in Maizières, | Vormund Schmiedemeister Julius Schnell in Berg- Sañitioves, des 11 Aanuar 1908. ¡eichnete Geriht an der Gerichtsstelle Brunnen- | widrigenfalls die Ausschließung der Gläubiger mit Der Silberarbeiter August Konstandin in Unter- Y Zehden, den 7. Januar 1908. Balthafar Johann Wütscher, Schmied in Lud- +31. obne bekannten Wohnort, auf Grund bôs- langenbach, ftlagt gegen den St&reiner August Gericht der 20. Division. i Nr. 30. T S eigert werden. | ihren Rechten erfolgen wird. mutshelbach hat beantragt, den verschollenen Johann Königliches Amtsgericht. wiathafen a. Rh., Hartmannstraße Nr. 53, wohnhaft, willigen Verlaffens und Ehebrubs, mit dem Antrage, | unz, ;. t. mbeaunten Auseutkalta Ff vlaz, Zimmer Nr. 30, T Tr., versteigert werd hren Rech folg 11 d) L ged Kl l ntr % A bekannten Aufenthaltsorts, früber [82122] Beschlaguahmeverfüguug. Das Grundstück Acker und Garten in der Ge- | Den 24. Dezermber A s Sr ees H de e R D, Ge i F DerauuimoGig. Aufgebot. g A af tonare Mag i Tae E e Beliaaten fe ber Lende She ¡u eden i Derglangenbah, unter der Behauptung, daß der eramtsrihter el. mut]Melbach), [ur u erllaren. Ver eine Ver RNecht8agent Liebe von hier hat als Natlafß- u L : G L Es - C E udigen Zell zu | Beklagte der Vater des Klägers und als foler i be | treten, hat gegen seine Ebefrau Maria geb. Branden- | erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur Gemäßbeit des § 1708 B. G.-B. zur Gewährung

In der A gen De on der mas ice B B 2a L Rent, Beröffentlibt dur Veri@ollene wird aufoeforvect, A Et s i ge L T D E l Reserve in Kontrolle des K. Beiirkskommandos | artenblatt 22 Parzelle 2017/1i9 von 5 a eröffentli ur: r|Mole | i yfleger des am 29, Oktober in Lüderizbuht L ; c - r; : C l ' Paffau Ioseph Stephan wegen Fahnenfluht wird | 86 qm Größe und ist in der Grundsteuermutterrolle | - Amtsgerichtsfekretär Herrmann. auf Mittwoh, deu 30. September 1908, erstorbenen Shubhmaters Franz Mever von bier das e ate pes "Be Saa oth e eran Je erei vor die | des Unterhalts dem Kläger gegenüber verpflichtet ist, auf Grund der §§ 69 ff. des M.-Str.-G.-B. sowie | des Stadtgemeindebezirks , Berlin unter Artikel | [82225] “Aufgevotr. Vorm. 9 Sn, vor dem unterzeihneten Gericht an- 3 tetwecsaneen zum Zwecke der Auss{ließung von | 77. QUvilkantmer Ee E A N E Mei: quf den U ‘Mitra 1068 gerne ¡u | mit dem Antraze, auf Verurteilung des Beklagten der §§ 356, 360 M.-Str.-G.-O. der Beschuldigte | Nr. 23392 mit einem Reinertrag von 6,72 Taler Die Witwe des Gastwirts Carl Bröcker in lerauneben B getalBernte E agt er Magi Stadlaßgläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger Landgericht, I. ‘étiviitamer Gs elen: 1 E 9 Uyr, mit der Aufforbening Al I RRE zur Zahlung von vierteljährlih 45 4 Unterhalt vom für fabnenflüctig erklärt und sein im Deutschen | zur Grundsteuer veranlagt. Der Versteigerung8vermerk | Wellendorf, Catharina geb. Twellmeyer, hat als Aasfunft 6 rae L R E Verscholl Ju ] n daber aufgefordert, ibre Forderungen gegen Ebe zwischen den Parteien wird geschieden, 2) die | dahten Geridte zugelafsenen Anwalt zu eleliea, La, der Geburt an bis zur Vollendung des Reiche befindlihes Vermögen mit Beschlag belegt. | ift am 24. April 1907 in das Grundbuch einge- alleinige Erbin ihres verstorbenen Ehemannes das Sn U S obi die Aufiatcra spätestens en E des verstorbenen Frani Meyer spätestens Beklagte wird als der allein chuldige Teil erklärt, | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung Trt diefer _ Lebensjahres des Klägers. Der Kläger ladet München, 4. 1. 1908. E tragen. Das Nähere ergibt der Aushang an der | Aufgebot der Hypothekenbriefe über die für ibren | { ‘Auf C ges Gericht An og diión em auf den 5. Mai 1908, Mittags 12 Uhr, | 3) dief-[be bat die Kosten des Rehtsftreits zu tragen, | Auzzug der Klage bekannt gemaht. R Beklagten jur mündlichen Verhandlung des L E eo hes Oruntbnchs von Welendeef “Bard 7 | Durlach, den 10 Januar 1 n P ototermite de iter Gers Mt antera es | beuv- dem Kageteil zu erfatten. Kléger latet bie | Meg, den 1E Januar 108°" Balimbolder auf den, 91. März 1908 Vor,

[82121] N En, E V, E ta .„ [ Nr. 5 des Grundbuchs von Wellendorf Band IIlI " GeokL Aitieridi 10 : l en. ie | Beklagte mit der Aufforderung, im Falle der Klage Schmidt, j "6 V O S E Unters N 2 d Königliches Anitsgeriht Berlin-Wedding. Abi. 6. | Blatt 85 ei tragenen Hvvotbeken von 375 aus roßh. Amtsgericht. inmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und des Cs ; ; L Hiages : : e E i mitiags 9 Uhr. Zum Zrwecke der öffentlihen

In der Untersuhungssahe gegen den Rekruten a ngetragenen Hypothe n é au b Grundes der Forderung zu enthalten. Urkundliche Be- E eitefien ae T Me gelassenen Gericht8sshreiber des Kaiserlihen Landgerichts. Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt

j L : E T pp 1 c s L Martin Ehriêmaun, aus dem Landwehrbezirk 1 | [82219] Zwangsversteigerung. 5. K. 57/07. 2. | der Urkunde vom 28. Februar 1883 und von 225 4 | ., s ; E I A A Verg | wWrtunditde i - C Mülhaufen i. Elf. wegen Fahnenfluht, wird die in | Im Wege der Zwangsvollstrekung foll das in | aus der Urkunde vom 21. März 1889, beide ver- E der SerssPreiber Schneider. Die NacblehalauhiiNrtst oder in Abschrift beizufügen. [ung des Rechtsstreites vor. Termin zur mündlichen RA elte Zuftellung. R II 78/1907. ge E a a oda [82223] ufgebot. le 2 B ger, E eden, Tonnen, | Verhandlung wurde dur den Vorsitzenden der II. Zivil- Ratbarikt E “Mig e/M lerie Wenigen Bahl, Gerichts\reiber des Königlichen Amtsgerichts,

Nr. 59 pro 1906 des Deutschen Reibsanzeigers ver- | Weißensee belegene, im Grundbuhe von Weißensee | zinslih zu 4 9/9, rückzablbar 6 Monate nah Kündi- E evot. L 7 : „MELDEN, öffentlidte Fabnenfluhtserklärung wieder aufgehoben, | Band 19 Blatt Nr. 554 zur Zeit der Eintragung | gung, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird | Der Shäfer Johannes Schmid in Neudorf, Gde. PLOOIE des Er bor den Verbindlichkeiten aus | kmmer des Kal. Landgerichts dabier bestimmt auf. | Tatbarinc / , inke1 da die Gründe derselben weggefallen sind. des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Fabrik- | aufgefordert, spätestens in dem auf den 30. April | Rottenacker, O.-A. Ebingen, hat beantragt, den ver- 4 E, ermächtnifsen und Auflagen be- | 3s. März 1908, Vormittags 9 Uhr, im Vürgerspital hier, Prozeßbevollmäthtigter: Rechts- [82244] Oeffentliche Zuftellung. Freiburg i. Br., den 9. Januar 1908. besißers Edmund Durciynski in Berlin eingetragene | 1908, 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht | ollenen, am 15. Juri 1861 zu Rottenacker ge- jasidtig ¡zu werden, von den Erben nur insoweit Sigungéfaale des Kal. Landgerichts Frankenthal“ Jn anwalt Iustizrat Dr. Chormann, klagt gegen ibren Burgmeier, Maria, volj. Söldnerstochter in Arth Königl. Gericht der 29. Division. Grundstück am 6. April 1908, Vormittags | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden | borenen Hermann Scholl, zulegt wohnhaft in Neu- Co Len, als sich nach Befriedigung Voll¡ug des Beschluffes bez. Gerichts vom 6. Januar genannken Ehemann Emil Schirker, S(hlofser, früber | bei Landshut, Klägerin, vertreten dur Rechtsanwalt [82125] Kgl. Staatzanwaltschaft Hall. 10 Uhr, dur das unterzeihnete Geriht an der | und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraft- | dorf, Se, EEE De Os N am E on Ti ccite Aue ie E nog eit e 1908 wird vorstehendes der Beklagten biermit öffent: {u Sriilhaglen, jet ohne bekannten Wobn- und Aufent- | Drerler in Simbah am Inn, hat gegen Resch, Aufhebung einer Vermögensbeshlagnahme. e Dur Nr. L G E. A A E 1908 L doci Bet A e Rit Cuftiet S spätestens eilung des Nachlasses nur für den senen Erbtell lih zugestellt. bruchs, mit (aivg Pa aja 2 v L. Dun n ge tur wen 8 Don hate a, Gemeinde j Straf j , ndstüdck, U n, clo i D , den 3, Januar ; - | / e é , [Ur den [e rel us, em «ntrage: i! r , zule selbit wobnbaft, nun u: Die von der Strafkammer des Kgl. Landgerichts | Das Srundituck, Hofraum mit Gebäude Bee e in dem auf den 27. Oktober 1908, Vormittagê itsprehenden Teil der Verbindlichkeit. Für die E L bestehende Ebe für aufgelöst, den Beklagten für den Aufentbalts, Dien Gs Berat n

[l 11, Februar 1887 über das Vermögen | straße 42 bezw. Weg Streustraße, ist mit einem Königlihes Amtsgericht. y Ey 2 ee E n i ‘He Jur 5 n i u abiwéleaben milticpsiäGgen S oiits R Nußzungêwert von 30-6 M sowie einer Fläâbe von | [82296] Bekanutmachung. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten y eiger qus Pflichtteilsrehten, Vermächtnissen und Brandfstettner, Kal. Sekretär. allein shuldigen Teil zu erklären und demselben die | K. Amtsgerihte Simbah Klage erboben mit dem Christian Weiß. Bauern, geboren 24. April 1864 |4 a 66 qm und 4 a 68 qm bezw 2 a (Karten- Aufgebot. Augebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- Gnbeschrs t baf sür die Gläubiger, denen die Erben [82247] Oeffentliche Zustell 3. R. 2/08 Prozeßkoften zur Last zu legen. Die Klägerin | Antrage, erkennen zu wollen: 1) Beklagter ist \Huldig, in Zweiflingen, O.-A. Oehringen, zur Zeit in Nord, R ble T Parole Me Tae 188/S bezw. | 1) Auf den Antrag des Rentners Wilhelm Stilp { ärung erfolgen wird. i R L Par der Bechlöpachteil cis Las lter ie i melder, | Die Weberin Emma Sch{h, Deb. Polla, “in doe Netten den die TI Bivitenner eandlung | an Klägerin 55 G fünfundfünfzig Mark Haupt.

e Kartenblatt 1 Parzelle Nr. 3189/45) zur Gebäude- | ; 7 e, Zita über Leben oder Tod des Verschollenen zu : ur der Ne in, ed e ihnen nah | Sog, . pola, es i (r Dor die 11. Sibviltlammer des Kaiser- | sahe, nämli 35 M Entbindunas8kosten und“ artznblatt 1 Parj | zu ude- | in Darmstadt, Hochstraße 45, als Abwesenheitspfleger der Teilung des Nathlafses nur für den seinem Erb- | Spremberg, Muekauerstraße 4, Projeßbevoll- | lichen Landgerichts ¡zu Mülhausen im Elsaß auf den Koften "bee Tnierditte Tie ie i L L

amerifa, wegen Verleßung der Wehrpflicht bis zum steuer verarlagt und in der Grundsteuermutterrolle e u g9n | vermögen, ergeht die Aufforderung, späteftens im : E i Betrag von 670 M verhängte Vermögensbeschlag- L 2g 2 f der Nachgenannten, wird die am 11. Oktober 1820 Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. teil entsprehenden Teil der Verbindlikeit haftet. mächtigter: Nechtsanwalt Falkenfeld in Frankfurt a. O., | 9. März 1908, Vormittags 9 Uhr, mit der nach der Entbindung zu bezahlen. 2) Derselbe Kis

if Beschluß desselbe eri nter Art. 363 und in der Gebäudesteuerrolle unter inofthei Ç : E Qs i: E ; 0 0 N

D ies 100) N E B E Nr. 1014 verzeihnet Der S E ist Balg gs gg eter ne C ge ares Ehingen, den 8. Januar 1908. ; Lüderitbucht, den 13. Dezember 1907. En grgen E Ebemann, den Zimmermann Paul | Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerihte zu- | die Kosten des Rectsitreits „zu tragen bezw ¡u er- L S E s am 27. Dejember 1907 in das Grundbu eingetragen. D Ee Ste, vi ns Sabre gs E Königlihes Amtsgericht. / Kaiserliches Bezirksgericht. jett e iet E R Ee, gelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwede der | statten 3) Das Urteil wird für vorläufig vollstreckbar “Staatsanwalt Henning. Weißensee, den 31. Dezember 1907. Amerika autgewandert und seit dieser Zeit vers{ollen Ebrlenfpiel. , E : Aufgebot. 26. F. 154, 07. 2. daß der Beklagte sie bösTich verle gs di auptung, | öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage | erklärt. Das K. Amttgericht Simbach hat Termin

pa rtdacrte MaA di Veröffentlicht durch: } Der Justizrat Ernft Meister in Stettin, Bis- | lose Verbaltes sa tiefe Serrüliume, E “E 0 4 pin ¡ur mündliden Verbandlung auf Montag, 24. Fe-

f G . Januar 8. bruar 1908, Vorm. 9 Uhr, im Sitzungssaale

y Z Königliches Amtsgericht. Abteilung 5. in soll, aufgefordert, sich spätestens im Aufgebots i traf L eel Hen 7 | sein soll, aufgefordert, sih spätestens im Aufgebots- An:ts8gerichtsïekretär Leonhardt tuardstraße 6, hat als Miterbe des am 13. S 1 i qi | 1 7 s 899: : L L E , . , 41424 . 7 E , pu g - . SePs z F 5 2 ¿ , . B under 1E L 1IOR cdlafene ebre I RLAAEe S a E E A “ee Madr e gy Wh Meer eg Vg rag ey O Aufgebot. 41. F. 2/07, 1. [uber 1907 in Stettin verftorbenen Kaufmanns | seßung det Che e babe, daß thr die Smit | 8225 O e Saferlichen Landgerichts, | des F. Amtsgerichts Simbach bestimmt und mit 2 Weißensee belegene, im Grundbuhe von Weißensee | K. Amtsgerihts Aschaffenburg zu melden, widrigen- | Die Ebefrau des Fuhrmanns Georg Josef Hoß- andel [helm Meister, Mitinhaber der offenen dem Antrage, die Che der Parteien zu trennen und Sn Guta E Tus. ister8gatti de: Ma “bewil T A eteil Tbei en Betlagies cilie, räumeister8gattin, ge bewilligt. ageteil ladet den Beklagten

wird hierdurch aufgehoben. § andel8gesellshaft G N Ss E E Band 59 Blatt Nr. 1746 zur Zeit der Eintragun [(s ihre Todeserklärung erfolgen werde. 2) Alle, | feld, Christi bi b, stein, , ver- n Lie e last G. E. Meisters Söhne & Co. s j igen Tei i : Ban ¡ ¡ur Z gung | fa b 8 gen werde. 2) Alle, | feld, Christine Jakobine geb. Dörrstein, hier, ver Liquidation in Stettin das Wuforbaltverfabcen den Beklagten für den allein huldigen Teil zu er- ¿. Zt. in Planegg, Klageteil, vertreten durch Rechts: | zu vorbezeihnetem Termine biemit vor.

Münster i. W., den 11. Januar 1908. eSert E Gericht der 13, Dioision. des Versteigerungsvermerks auf den Namen der | welhe Autkunft über Leben oder Tod der Ver- | treten durch Reht3anwalt Dr. Her hier, hat be- um Zwecke der Aus schließ; NalafalZubi klären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur walt P bi ; : Si [82124] Bekanntmachung Witwe Christine Rubl, geb. Blohm, in Berlin ein- | {ollenen zu erteilen vermögen, werden aufgefordert, | antragt, den vers{hollenen Fuhrmann Georg Josef Maniragt. Die Nathl ß 7 Doag as aßgläubigern | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die meist L Ee Her, gegen Ateßl, Georg, Bräu- S Mbacy am Jun, 10. Januar 1908. Die durch Beschluß der Strafkammer des biesigen getragene E D, Mprit A Gti [E im Aufgebotstermine dem Gerichte Anzeige Del, eer E A Zu Feb: in Srane fordert, ihre Forderungen gegen den “Nalaf ‘des E A des Königlichen Landgerihts in | urbekannten Aufenthalts, Beklagten: Mde “Ebe, S U L K R E daeridts vo “Okt 397 mittag r, durch das unterzeihnete Gericht | ¡zu machen. furt a. M, Sohn der Gheleute Johann Heinri 294 5 D : rankfurt a. O. auf den 4. April 1908, » | Hei L E: D Se e t mi T Tes bes Midiéc eee E angeordnete, an der Gerichtsftelle Parkstraße 52, Zimmer | . Aschaffenburg, den 10. Januar 1908. Hoßfeld und Susanna, geb. Kolb, und im Inlande A L etes gge A berivwel E mittags 9 Uhr, mit der A oie “Mage ink ut S Me ide Zustellung der Klage | [82233] Oeffentliche Zuftellung. C. 2015/07. 1897 veröffentlichte Vermögensbeshlagnahme gegen Nr. 12, versteigert werden. Das Grundftüdck, Ader K. Amtsgericht. ¡uleßt wobnhaft in Frankfurt a. M., jeßt mit un- or dem unterzeichneten Gericht, Elisbetbft ß Le, dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu be’ | die 3 entliche Sivu EE O T er HIEIE Klage Á Der Spar- u. Darlehnékassenverein e. G. m. b. Hugo Kohn, geboren den 16. Februar 1874 in | Sürtelftraße, ist mit einem Reinertrage von */:0 | [82295] Bekanntmachung. bekanntem Aufenthalt abwesend, für tot zu erklären. Pimmer 26, anberaumten Auf bag enne bei | stellen. Zum Zwedcke der öffentlichen Zuftellung wird | @ Landgerichts Mi Da T von t ammer des | H. zu Bant, Prozeßbevollmähtigter: Rechtsanwalt Straßburg, ist aufgehoben worden. Taler sowie einer Flähe von 7 a 09 qm (Karten- Aufgebot. Der bezeichnete Vershollene wird aufgefordert, sid iesem Gericht anzumelden ; bie A Gua b | dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 7. März 1908 “V I it gs 9 ee ag, den | Deetjen in Bant, klagt gegen den Diedrich Peters- Straßburg i. E., den 9. Januar 1908, blatt 1, Parzelle 3754/3483) zur Grundsteuer veran, | 1) Auf den Antrag des Landwirts Georg Anton | svätestens in dem auf den 17. September 1908, t Angabe des Gegenstandes und des Grundes der | Franffurt a. O., den 10. Januar 1908. woju Beklagter dur den klägerischen Bertieter my | 296m, früber zu Kopperbörn, jept in Amerika, dort Der K. Erste Staatsanwalt. lagt und in der Grundsteuermutterrolle unter Art. 1467 | F[eFenstein aus Hdösbach, als Abwesenh-itspfleger der | Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, derung zu enthalten. Urkundliche Beweisftücke _. Sckcieelär Goifäth, der Aufforderung e men ube pre T EEA ra A mit | unbekannten Aufenthalts, auf Grund eines Darlehns Hasemann. Gemarkung Weißensee 181 verzeichnet. Der Ver- Nachgenannten, wird die am 26. Juni 1836 zu Hö2- | Seilerstraße 31 1, Zimmer 20, anberaumten Auf- 1d in Urschrift oder in Abs rift beizufücan Dis Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, K. Landgerichte E enen iat B D vom 1. Januar 1907, rückzablbar am 31, Oktober (82118) WBerfilais. steigerungêvermerk ist am 31. Dezember 1907 in das bah als ToÂter des Ziegelmeisters Franz Hugo I. gebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todes- tablaßgläubi er, welhe fih nicht melden a vin [82289] Landgericht Hamburg. Der klägerishe Anwalt wird beantra es T an En 1907, mit dem Antrage, auf kostenpflichtige Ver- Die arain bes MRAO Heinrich ite Ld Grundbuch eingetragen. : und feiner Chefrau, Anna Maria geb. Staab, ge- erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft \hadet des E, Moe Ge Verbindlichkeiten“ Ss Oeffentliche Zuftellung. 1) Die Ehe der Streitteile e I E: “n @-- des Beklagten zur Zahlung von 1101 4 6. Vou, L Md Sees leregimenis dr 70 R I ILES Mais Le cene e N ugo, später pereveMle Os cana Saw zg Peec Mae g M e adi La S ie de teilsrechten, Vermächtnifsen und Auflagen be- e C angie aa E Auguste Brandt, | Vershulden des beklagten Georg Stiel die: 31 Dricbet 008 1 ie i E s unter dem 13. 10. 1906 und die gegen den Oekonomie-- R eiger), weide anfangs der ünfztger Jahre na Aufgebotstermin dem Gericht Anzeig, hen Bee ogt zu werden, von dem Erben nur insoweit | 8b: Iappe, Altona, Bachftraße 48 I1 b. Treche, ver- | sondere wegen Ebebruchs mit der ledigen Rosa | vember 1907 sowie 49/0 P Ada milde vartiake d Seturld Mortia L i 82224] Amerika ausgewandert und seit Oktober 1877 ver- | Aufgebotstermin dem Geri nzeige zu macen. ‘Triedigung verlangen, als fi Befriedi treten dur Rechtsanwalt Dr. H. Friede, Hamburg, | Wurmdobler geschieden. 2 s ‘bat fämt- | vollf /0_2rovifion mittels vorläufig L Sette Westfälifher 'Drraóntercctet Nee 7 Aufgebot und Zahlungssperre. 45 F 1/08. 2. | hollen sein foll, aufgefordert, fich spätestens im Regmt E rie R e L + riht ausgeschloffenen Gläubiger S cte gung Fagt gegen den Selegenheitgarketiee Carl Friedrich lihe Kosten 2 Metal e Bo 2 a ia ae SiRAen Bete E den 16. Oktober g gericht. : 41. ju ergibt. Die Gläubiger aus Pflihtteilsrechten, | Lilbelm Brandt, früber Hamburg, Moblenbof- | der Klägerin zu erstatten. streits vor das Großherzogliche Amtsgericht Nüstrine

ter d 13. 11. 07 erlassene Fabnenflu®tserflä Die Privatiere Anna Heilmann in Bad Kissingen, | Aufgebotstermine Freitag, 16. 1 Will : unter dem erlassene Fahnenfluhtserklärung vertreten durch Justizrat Dr. J. Werner ¡u Bam- | 1908, Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaale [82226] Aufgebot. “mädtnifsen und Auflagen fowie die Gläubiger, | |!rabe 31 I b. Pauls, jegt unbekannten Aufenthalts, München, am 9. Januar 1908 in Bant auf Mittwoch, den 11. März 1908

wird aufgehoben. 1 S E F d ; E e ; : Co) ier, den 9. 1. 1908. berg, hat das Aufgebot der ibr im Herbst 1902 zu | Nr. 54 des K. Amtsgerichts Aschaffenburg zu melden, | Der Rechtsanwalt Justizrat Madelung in Krotoschin, n der Erbe unbeschränkt haftet, wegen Ebesheidung, und ladet den Beklagten zur | Gerichtsschreiberei des K. i 3 Trier, de Gericht ua Division. Kissingen ferner verloren gegangenen beiden vier- MRSent ans ihre Todeserklärung erfolgen werde. | 41g gzrihtlih bestellter Pfleger Lee Tée Agnes ‘œaufgebot nit ira, vastet, werden dur Beweitaufnabme und weiteren mündlihen Ver- B Heß, T O S OUen FT, lite Ae 2E f un Zwecke der öffent- E | prozentigen Obligationen der Eisenbahn-Bank zu | 2) Alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der | Müller, geb. Nump, hat beantragt, sein Mündel, tettin, den 9, Januar 1908. handlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer 1 [82291] Oeffentliche Zustellun fannt E 29 eser Aubzug der Klage bo» E | Franffurt a. M. vom Jahre 1899 Lit. A Nr. 19 | Verschollenen zu erteilen vermögen, werden auf- | die verschollene Feanette Philippine Gottfriede Königliches Amtsgericht. Abt. 26. des Landgerichts Hamburg (Ziviljuftizgebäude vor | Die Ehefrau Bäer Iosef Faber "Ivan n.1 BONE bei 9 Sanvas 1908 9 Auf ebote Verlu it il Fund per O00 E o va EO E aen E A S Aufgebotstermine dem Do Eer O qu e A rg es N] R RZLE d ues a der  Fed 1908, | Wegmann, in Bocholt Stiftsstraße 10 Projeß- i Bock, Ger. -Aktuargeh 2 -= U. 7 - | beantragt. Ver Inhaber der Urkunde wird aufge- | V y 2(, Var 2 in Krotoshin, Tochter des Fürst- as S H - mit der Aufforderung, einen ¿tigter : c L "1 Minifter j j Gens t ; ) g ‘DOIe, j I fordert, spätestens in deu auf den 20, SepteLs | Aschaffenburg, den 10. Januar 1908. lite: eider Si Gas as besen am or ganuar 1902 über das Erbreht nah | bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu i V ft idnuvalt Dr. t ier Der atosEreider des Großherzoglihen Amtsgerichts. sachen Zustellungen U. dergl, 1908, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeih- K. Amtsgericht. Ebefrau, Sophie Auguste Theodore geb. Vot: oth, uf Jof p r 1901 zu Lyck gestorbenen bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung Faber früber in Dül i an, m N p0 ef | [82281] Oeffentliche Zuftellung. 19. P.1294/07.6, s : : neten Gericht, Seilerstraße 19a, Zimmer 15, an- | [82229] K. Württ. Amtsgericht Balingen. zuleßt wobnbaft in Krotoschin, für tot ¡u erklären. r fraf erklärt Hein ausgeftellte Zeugnis wird | wird dieser Auszug der Ladung bekannt gemat. enthalts, unter der E inne, daf y vg M Ee Der Kaufmann rich Pegoldt in Limbach i. Sa,, [82218] Zwangsversteigerung. _| beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden 4 _ Aufgebot. Die bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, ih , den 18 E e. bos AN Hamburg, den 9. Januar 1908. für seine Familie nit Trat die Klä eéia s Hiehpevolmä@Stigte: Rechtsanwälte Imberg IL, Im Wege der Zwangévolistreckung soll das in | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | Marie! Friederike Be, geb. Schäuffele, Ehefrau | svätestens in dem auf den L7. September 1908, * Könial. A, 907. Der Gerichtsschreiber des Landgerichts: mißhandelt und sie seit beinahe vier abren vet Beet l Dr. Rosenberger und Dr. Frankfurter in Berlin, Boyenstraße 33, belegene, im Grundbuche | erklärung der Urkunde erfolgen wird, Zugleich er- | des Schmieds Iakob Beck in Ebingen, hat das Auf- | Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- 2301] nig! Amtsgericht. Zingelmann, Gerichtssekretär. lasen habe, mit dem Antrage, die ¡wischen Gas as n, Velle-Allianceplaÿ 4, klagt gegen Herrn Max vom Lrartenburgertorbezirk Band XII[ Blatt Nr 375 | gebt an die Eisenbahnbank zu Frankfurt a. M. und | gebot behufs Todeserkiärung folgender Personen be- | richt, Zimmer Nr. 27, anberaumten Aufgebotstermin In Aufgeb K [82249] Oeffentliche Zuftellung. 7 R. 259/07. 9. Parteien bestebende Ehe zu {eiden und den Be- Ce, L Es Gustav Kisow, früber in Rirdorf, zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks an die Franfkfurterbank zu Franffurt a. M als deren | antragt : i zu melden, widrigenfalls die Todeserk ärung ersorgen amêlau, U E hat A Fal, Amtgeriht in | Die Ebefrau Johanne Louise Wilhelmine Timmer- | klagten für den su'digen Teil zu erkennen sowie 19. P. 1294 O7 Tie d C E x Bek para E S 1 ins ? (5 D) -), I 6 i ib é a 5 î ¡f f he { . i . q § , ; : P ai da ! : 4 R , e trage, ) Zeit in Karlshorst, Stühlingerstraße 20, wohnhaft) | den Inhaber obiger Obligationen eine Leistung ju | 1839, n Friedrich Schäuffele, geboren 15. Mai | wird An alle, weldhe Auskunft über Leben, oer “f Oupotbeenurfunden ün | p oehbevollmätigte: Kectganwälte Br. Mecbte 1. | feu, Toten des Redbteftreits aufzuerlezen. Die | j verurfellen, an den Kläger 21 67257 meb Len ; strafe 20, C ; 9 , : ; e Vr. Wendte I. ! Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- Zinsen feit dem 22. Dezember 1907 zu zahlen. Der