1908 / 29 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M”.

alien und Sirurgisdhen Instrumenten zur Unfallstelle und ruft den | Erste Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

mann, Erich Müller, am Klavier: Eduard Behm; Beethovensaal : Eine Nachfeier des Geburtstags Seiner Majestät des 11. Klavierabend von Leopold Eodowsky; Singakademie: Konzert von Kaisers mit gusgewähltem Programm veranstaltet der Vater - dieser Stelle zunächst wohnenden Arzt telephonish zu Hilfe. Hedwis Diefenbacher (Klavier) mit dem Philharmonischen ländishe Bauverein am heutigen M Abends 84 Uhr, in | erste Arik nicht zu Hause, so wird der demnächst wohnende angerufeu rchester. Freitag: Saal Bechstein: Lederabend (Brahmsabend) | den Germania-Prachtsälen (Ghaufsectree 110). Die Festrede usw. Da die Aerzte in Wilmersdorf sehr dicht über den Ort N 9, Berlin. Monta d 3 b von Margarete Altmann-Kunß, Altistin aus Straßburg, am Klavier: hält der Pastor Lange von der mmauskirhe. Der Éintrittspreis | versireut wohnen ist anzunehmen, daß in kürzester ein / g, en 9. Fe ruar 1908 E Gufay E i Beethoven aa eiter; pn Zofia Zane (auch für Nichtmitglieder) beträgt 40 Ee a dem Berunglücnn S t ux be lr E L A a avier) mit dem Philharmonischen Drckeller; ngakademie: Lieder- e unglüdten e G e E : Chend f, Erich Hanfstaeugl (Bariton aus nthen), am Klavier; Verein für volkstümliche Kurse von Berliner Hoh- | der Feuerwehr unterstüßen. Darauf wird der Verunglückte mittels E ———— Richard Frank aus Münden. Sonnabend: Saal Bechstein: | shullehrern. Nen Dienstag, Abends 84 Uhr, beginnt der des Automobilkrankenwagens nah seiner Wohnung oder nah dem ——————_——_R II. Konzert von Theodore Spiering, am Klavier: Edward Collins; | Professor Dr. Marcuje seine Vortragsreihe über: „Die Himmels- Krankenhause gebraht. Diese Einrichtung is aber niht uur zu i 1908 Qualität a A Beethovensaal: III. Abonnementsabend des Hekking-Trios, Mitw. kunde in threr Bedeutung für das praktische Leben“ im Baracken- ilfeleistungen bei Unfällen geshaffen, sondern sie soll auch dann : gering mittel / Durschnitt Außerdem wurden Arthur van Ewcyk, am Klavier: Kapellmeister Oito Lindemann. auditorium der Universität. Sie wird 6 Abende zu 14 Stunden aft treten, wenn bei plöglichen Erkrankungen sofortige ärztliche Hilfe ; gu Verkaufte ! Ie 8, ais Markttage Singakademie: Konzert von Robert Hausmann mit dem Philharmo- umfassen. Die Eintrittskarten für sämtlihe Vorträge zum Preise dringend notwendig ist. Ausgeshlofsen vom Transport sollen nur Februar Marktort Gejablter Preis für 1 Doppelzent ua e (Spalte 1) nishen Orchester, Dirigent : Dr. Ernft Kunwald, Mitw. Ernst von | von 1 4 sind in der Gselliusschen Buche, Antiguar- und Globen- | alle mit ansleckenden Krankheiten behafteten Personen bleiben. Es . ppelzentner Menge 1D x vel na übersGläglicer bandlung (Mohrenstr. 52), A. Schütz, Rendant (Dorma, 60), | werden die ortsüblichen Gebühren berechnet. : Tag niedrigster | höSster | niedrigster | höchster riedri ‘r A p p „H, S Säbung vertauft 0 o oppelzentn d dk t t «L 2 (Preis unbekannt)

Dohnányi und Karl Klingler. Sonntag: Saal Bechstein (12 Uhr): h Matinee von Edwin Fischer (Klavier), itw. g oi Henri Petri | Chr. Ti hendörfer (Luisenstr. 10), in den Buchhandlungen von F. E. (Violine) und S an Shwedler (Flöte) sowie ein kleines | Lederer (Kurfürstenstr. 70) und Bernhard Staar (Friedrichstr. 5), f Streichorchester, Dirigent : Max Bruch. sowie der Zentralstelle für Volkswohlfahrt (Defsauerstr. 14, Garten- Kiel, 1. Februar. (W. T. B.) Seit gestern abend herrs{cht in 8 Beizen haus, ITIT Tr.), zu haben. ganz Schleswig-Holstein bôiges Schnee- und teilweise Hage l- F SURE. sa 6 ¿ 19,00 20,15 20,15 21,35 2135 99 50 P Mannigfaltiges. wetter. Der telephonishe und telegraphische Verkehr in Insterburg . - - fan dis dn “A 21:00 A 20,74 / 4 Die Mittwochs esellschaft der französischen Kolonie | der Provinz sowie nach Hamburg ift fast gänzlih gestört. Nach E 19,70 19 70 20,40 90.40 2175 S: 2 Berlin, 3. Februär 1908. begeht in E L uerarg an e N die iy iés | Berlin ist nur Telegrammverkehr mögli. ana D As A 20,80 9 120 dl Ll 5 i dur@ den Großen Kurfürsten erwielen worden sind, den Ge- T rankfurt a. D. - , 20,50 20/60 R : Ms A and u K Bi E E ove ass burtstag dieses Herrschers am 6. Februar in üblidher Weise dur Cuxhaven, 2. Februar. (W. T. B.) Der vou Hamburg tettin K p u s 21:10 D 20,80 20,80 y Asiatischen Gesell schaft Fretherrn von der Golß, General- | ein Fe st mahl (mit ansließendem Tanz), das um 74 Uhr Abends | kommende englische Dampfer „City of Dortmund" ist bei Greifenhagen - E E 2160 “0 21,10 inspekteur der 6. Armeeinspektion die Eröffnung einer Ausstellung in den Sälen des Hotel Imp ¿rial (Enckeplaß G beginnt. Für | Tonne D auf Scharhörn gestrandet, wurde aber später mit Hilfe yriß. - « ÎES: 2E 7 21/00 5120 statt, die geeignet scheint, das Interefse der gebildeten Kreise lebhaft | die Unterhaltung der Teilnehmer dur ernste und heitere Vorträge ist | von sechs Schleppdampfern abgeschleppt und in den hiesigen olberg « . 20.60 20,70 2110 S 2120 21,10 wachzurufen. Diese Ausstellung is bedeutsam weniger wegen der WleiWfaue gesorgt. Die. Einführung von Gästen dur Mitglieder der | Hafen eingebracht. / Köglin . - 90.80 E is 21,20 215 s : ausgezeichneten Objekte, welhe sie aufzeigt, als vielmehr wegen olonie ist S Teilnehmerkarten (3,50 einschl. Abendefsen) Trebnitz i. Sl. . 90,60 20,70 92160 f 2L70 29 30 21,00 des Zusammenhangs, aus dem beraus fie entstanden is. Be- sind bis 4. Februar bei Herrn Hofjuwelier Godet (Friedrichstr. 167) Frankfurt a. M., 1. Februar. (W. T. B.) Heute mittag pg 4 Os 20,70 20,80 21,70 21/80 99 40 - : : kanntlih hat die Deutsh-Asiatishe Gesellshaft im Juni des Vorjahres | U entnehmen. wurde hier die von dem „Verbande der Kunstfreunde am Rhein“ ver- Sas 21,00 21,60 21/60 22,00 99/00 - eine deutsch-medizinische Fakultät in i ; anstaltete Ausstellung \ chweizerisher Künstler eröffnet. Zwei rieg - 21,40 21,60 21,80 22:00 99/90 1,60 ü A Die dramatischen und [lyrishen Rezitationen, die Miß Wanda | Stunden vor der Eröffnung war Seine K lihe Hoheit der ' x t Großherzog von Hessen, im Automobil von Darmstadt e

die die Gesellschaft selbst auf h i\erli Radford gestern mittag im Bechsteinsaal bot, können kaum erns: e je e o O f i brate das Kunsistück kommend, in Begleitung des Direktors des Erei es e D ermann erschienen.

wärtigen Amis Und usse der Korp werde iugendlihe Dame einem bedeutenden Zushusje der KoPPe genommen werden. es&kaffen Bo ber die Einrichtung einer solchen Anstalt im großen | fertig, gleich in drei Sprachen zu rezitieren; fe ließ französisGe, museums in Darmstadt sowie des Professors tile gestattete und deren Fortbestand gewährleistet. H deutsche und englishe Gedichte mit dramatishen Szenen aus Shake- Die Ausstellung wurde mit einer Rede des Verbands8v zenden, Stiftungen aus Handel und Industrie aber haben diese Anstalt von ene „Kaufmann von Venedig“ und „Romeo und Julia*® und mit Geheimcats von Reden, eröffnet. Daran {loß #ch ein kurzer vornherein mit Lehrmitteln versehen, die zu den modernsten auf uszügen aus Diens? Roman „Oliver Twist“ abwechseln. Man Nortraz des Verbandssekretärs Wilhelm Schäfer und ein Rund- fahwissenschaftlichen Gebieten gehören. Eine Reihe von Buh- | sah auf dem Podium eine fleißige und selbstgenügsame Schülerin, die | gang dur die Ausstellung. {haftlich medizinishe Bibliothek nicht nur Liedchen deklamierte, sondern ih auch mit Versuchen ab- H Geste und Mimik zu beleben. | Chemni, 1. Februar. (W. T. B) Hier entlud f here

ändlern at eine wissen

A y l 000 A zustande gebra®Ÿt. Eine | mühte, die dramatishen Szenen dur abend 9 Uhr unter heftigem Schneegestöber ein kurze Zeit an- haltendes Gewitter.

im Werte von mehreren ]

Reihe großer chemischer Fabriken hat das junge Unternehmen für Die eigentlihe Kunst kam aber dabei überall zu kurz.

Fahre hinaus mit allen erdenklihen Heilmitteln und medizinellen ——”

Präparaten versorgt. De es E hat ane Ra (rone & r Hs Zan a. ane (Tauben eee wn ade tente brikant ine so vollständige Aus]tattung an nstrumenten un orträge gehalten: Dienstag: Ur. g: '

Rate A etragen, ivie fie kaum eine inländische Anstalt | Theorie“ ; Mittwo: Direktor O. Krell : „Die jüngsten Motorballons* ; arts, L (W. T. Da Die F des An:

gleihen Charakters besißt. Chirurgishe Bestecke, ganze Instru- Donnerstag: Professor Dr. Rathgen: „Uthium und Ammonium* ; Frei- industriellen Debrousse, defsen Familie öffentlichen Wohltätigkleits-

dishe Apvarate, Apparate für die Röntgen-Behand- tag: Konstruktionsingenieur A. Keßner: Nt oerne M ie Ee s lg t E E a M Mitieeee

Eisenindustrie" ; Sonnavern Professor Dr. B. Donath: „Pie | Z Millionen ein Greisenasyl bei Lyon erbaut und ausertem

mentarien, orthopä Funde furium ‘alle Hilfem it e ate ag S L L ite lishen Schwi ftarrelastisher Körper Am Freitag E ü alità estiftet worden. ähren e | musikalischen wingungen ftarrela er Körper“. B A Lon im Vorjahre veryackt und nah China trans- | spricht der Dr. Ristenpart im großen Hörsaal der Sternwarte T E dem öffentlihen Wohl-

mmlu \ ola Voedbn F sind die Instrumente und Apparate jeyt hier (Invalidenstraße) über „Mars, eine ¡weite Erde“. Tiflis, 2. Februar. (W. T. B.) In der Stadt Gori wurde

in Berlin zusammengeflossen, und man kat si ents{lofsen, die i ür s * der di prahtvolle Sammlung in einer besonderen Ausstellung dem Publikum Sor SE den «Ninderball n Gescmbräu E F tv M ia während einer Haus suchung ‘ine Fabrik von S iiTe tien, ° dertrubelscheinen und undertrubelsheinen aufs

zu zeigen und dadurch das Interesse für die deutsche Kulturarbeit in L i Fünfhun stattfindet, wird außer dem Hauptsaal, der den Gharalier e nes | Vedeckt. Es wurden für 100 000 Rubel solcher falsGen Kreditbillette

San E M et bu i Aa sfbuß Med lNs lien Storchweihers trägt, d Oberlichtsaal in ein a ü en Ausschuß der Veutl|a}- en orchweihers trägt, der er aa

S A rGert, Lt / efteht aus: a ‘Berren: Wirklicher Geheimer Nat | „Bösen Buben“ umagemandAE: Das Ballbureau befindet sih Bellevue- E Auch wurde festgestellt, daß viele Billeite bereits im Dr. Fier, Geheimer Negierunggrat Dr Knappe, Wirtlitder Ge- straße 3 (Künstlerhaus) und ist täglih von 4—6 Uhr geöffnet. mlauf sind. beimer Rat Dr. of, Dr. Voßberg-Hedow, Kal[er er Ge-

. D. Raf ; i K ienrat Koppel, Wirkli Die Ausübung der ersten Hilfe bei Unfällen und plôh- Chabarow sk, 2. Februar. (W. T. B.) 130 Werft vou lane s N ean Po Shmidt, t L onbére fat Seelen lichen G ekr nungen Aa Wilmersdorf in städtische Ver - Chabarowsk wurde in einem Mae tin Dets attet ae

amilie, zusammen

berregieruncsrat Dr. S ._ Insb Med e binn Ï waltung übernommen worden und wird von jezt ab nah neuen Ge- | mit seinen Verwandten und seiner {aft | 5 Männer, 7 Frauen und 5 Kinder, ermordet. Gs wurden

Althoff dem Unternehmen die wertvollste Förderung angedeihen lassen. dem Erôò 8akte, dem zahlreiche Notabilitäten aus chtspunkten, die in Gemeinschaft mit den Vertretern der Aerzte Dei, dem Sri ausn j gab Freiherr von der | festgelegt wurden, ins Leben treten. Das Wesentlichste bei dieser | 18 000 Rubel Gold und Wertpapiere geraubt.

21,65 22,00 22,00 22,50 92 50 21,50 22,00 92,00 92,60 22,60 21,60 22,10 22,10 22/60 92,40 92,60 22.80 23,20 20,10 20,10 20,50 5000 20,75 21,00 21,00 21,50 20,50 21,00 21,00 21/80 20,00 20,50 20,50 21.00 20,00 20,00 20,80 21.30 Ds 6 —- 21,00 20,10 20,50 20,50 21,00 21,00 20/86 21,00 21,00 21,14 21,14 e 19/70 19,70 20,70 20/70 22,00 23,40 23/40 23,80 23/80 A 90,60 20/90 21,00 21/20 21,30 21,40 21/60 21,70 21,90 2 91,00 21,00 22,00 22/00 Aae Brei L7T 5 j i 21,61 21,70 22,50 20,00 21,80 21,80 22,00 22,00 20,80 21,20 21,60 22,00 22/20 den 23/50 23,50 us 2 24,50 24,50 25,00 25,00 O ad M 21,20 90,50 20,50 21,20 21,20 90/80 20,80 21,00 21,00

Neusalz a O. Sagan . Jauer

E S Halberstadt . Eilenburg - Erfurt

Kiel . Godalar - fa.

ulda .

leve . Neuß . München . Meißen .

Wn. 4

lauen i. V.

eidenheim .

avensburg . Saulgau Ulm . Offenburg - Bruchsal . Nostock . Waren - Braunschweig . -

Altenburg * . Arnstadt . . 21,60 21,60 Kernen (enthülster Spelz, Din?el, Feseu). 21,50 22,00

Nördlingen . ¡ N 21,00 21,40 Mindelheim : is 22,40 22,40 22,60 22,60

Reutlingen . ¿ ; 24,00 24,00 De j s à 20,80 21,40 21,60 23,00 Ua a es : 21,80 21,80 22,00 22,00

21,20 21,60 21.80 22,20

Gol einen Rückbli über die für die Med S eleistete Ey S pferwin ie ine Majetät de e TA S E s 1 r P ation T N ake gebracht : Bruchsal . A 1,20 usftelung mit einem Hoh) au ne Maje en Kaiser. Ver ransportmitteln zu einer Unfalljtation oder n : f s i 33, 23/50 Sialtior (S- Kaiserin Friedrichhausfes, Professor Dr. Kutner, | wird, wodur die Verleßungen oft verschlimmert werden; dem Ver- ars Set a ber 20 Sbuen cis ¡MoDe. N 4 L 24,00 24,00 der die Räume dieses Instituts für die Ausstellung bereitwillig E soll vielmehr am Orte des Unfalles selbst auf shnellstem | 49 verl egt worden ' L "6 Tilsit. . f 17.90 18 70 g f R Tes zur Verfügung gestellt haîte, übernahm darauf die Führung der zahl- ege Hilfe zuteil werden. Tritt ein Unglücksfall ein, fo : Insterburg . i 1E 1200 Es rei ershienenen Chrengäste und gab für den Laien wertvolle Auf- | soll der Feuerwehr hiervon sofort telephonish Mitteilung E A ee 4 90.25 2025 x 2075 07e Flärungen. Er ftreiste in kurzem Vortrag die ärztliche Wissenschaft gemaht werden. Es ftehen hierzu das Reichstelephon- (Fortsehun des Nichtamtlichen in der Ersten und Luckenwalde. . . E 4 [e 50/00 S des alten Kulturreihs China, dessen Lehrer wir jeßt wetden, schilderte | amt Wi 596 sowte die Telephone an den öffentlichen Feuermeldern, g ) l Brandenburg a. H. L : 19.60 19,80 79:90 h lüfsel haben, zur Verfügung. Die Feuer- Zweiten Beilage.) rankfurt O Le 19/80 N 19,90 20,00 Steitin - 1900 | 1900 | 1920 | 19,20 x 19,40 19,50 20,00 20,00

¿e von Dr. Taulun geleitete Medizinshule in Schanghai und {loß | zu denen alle Schußleute S mit einem Dank an die Spender. wehr entsendet sofort den automobilen Krankenwagen mit zwei als Samariter ausgebildeten Leuten und den erforderlichen Verbandmate- Ne

reifen E ia g 1960 | 20,20 18,80 19,00 19,20 19,40

18,60 19,00 n 2 19,50 __— S A 18,4 18,00 18,40 2

18,40 18,40 18,60 18 60 18,20 18,20 18,40 18,40 19,00 19,00 19,40 19,40 Trebnitz 19,10 19,50 19,60 20,20 Bredlau» « « « « ; 19,20 19,60 19,70 20,30 D in A 20,00 20,00 20,20 20,20 D P 19/40 19,60 19,80 20,00 L Ta 19/75 19,75 20,27 20,27 Jauer . . . . . ' . . 19 70 19,70 20,20 20,20 Leobschüß . . . . . 7 . 20,10 20,10 20,60 20,60 KeobsGüy » A 20,80 21,00 21,20 21,40 | : i an j 20,70 (arp è 19,95 20,30 20,39 20,60 j 20,00 20,25 20,30 20,80 21.00 21,00 21,50 22,00 18/50 18,50 19,00 19,00 19,50 20,00 20,00 20,50 18,80 19,00 19,00 19,20 90,00 20,00 20,50 21,30 20/50 20/50 21,00 21,00 19,22 19 22 19,37 19,37 18.40 18,40 19,40 19,40 20,00 21,20 23,30 23,30 abitias h 0, 19,50 19,90 20,00 20/30 N Se j ; 20,30 . 17.40 17;80 i ga 19,20 19,21 19,30 19,30 19,00 19,20 19,40 19,60 L fans 19,60 19,65 21,00 21,00 21,50 21,50 19,20 19,40 19,40 19,70 au S 19,60 19/60 20,00 20,00 20,70 20,70

m 0+ T TEA.T 0-0 Q U T9. C. A m E. Ò G S S0: S. S 0 M. S @ .. ‘d D-Da: S D S #@S

Uq

der behördli d delswelt beiwohnten, er behördlihen Bli über di izinshule in Schanghai Organisation, die der Feuerwehr ange liedert ist, besteht darin, daß mit meist ungenügender Hazelhursst (Missisivpd, 1. Februar. (W. T. B.) Auf deutsh-

ge ß. di ‘ps E argard i. Pomm. Kolberg E ¿ M a e ation ras R a ummelsburg i. Pomm. Stolp i. E 2 Lauenburg i. Pomm, Bromberg - - d Trebriyz f Sl. . . «

| 8 Schü Uung): | L Éstis i lhaus (Friedrichstraße 236.) Diens- | Konzert der „Typographia“‘, Gesangverein Theater. Sonnabend Nahmittags 3Uhr (Schülervorsle : ullipie z Berliner Buchdruker. hormeisler: Alexander h Iphigenie auf Tauris. Abends 8 Uhr: | tag, Abends s Uhr: Paune. Weinbaum. Mitwirkung: Paula Weiubaum.

Königliche Schauspiele. Dienstag: Opern- | Wolkenkrater. Mittwoch und folgende Tage: Panne. Pirkus Schumann. Dienstag, Abends 74 Uhr:

haus. 33. Abonnementsvorstellung. Dien und fre, omantische d‘ Ke an Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) | Brillante Vorstellung. Neuengagiert: Mr.

läge find aufgehoben. Lohengrin. Romani lung: Herr Kape da hon Strauß. Regie: John Gabriei Borrie: Abends 8 Uhr: Bibi! S{hwank in | Refifto, der menschliche Leuchter. Prolongtert : mit dem urkomischen

Leitung: Herr Kapellmeister von Strauß. Regie: / Dienstag,

Herr Regisseur Dahn. Anfang 7 Uhr. Mittwosh, Abent s e Maison Mate e beiel Z Akten von de Gorsse und de Marsan. Deuts | Klein-Familie, Radfahrtruppe,

Swhauspielhaus. 35. Abonnementsvorstellung. Auf | Borkmau. : von A r ( ret os: Riatd Alexander.) Neger, und mte Sklaverei ame E

Nifseusko9g. Schauspiel in 4 Akten von Rudolf woh und folgende Lage: Amer S Gn A863. aer e nit wirklicher Dampfsprize bei einer Brandkatastrophe in einem

erzog. Regie: Herr Regisseur Patry. Anfang f Uhr. : Hebbeltheater. (Königgräßer Straße 57/58.) / / Mittwoch: Opernhaus. 34. Abonnementsvorftellung. Ding, Abends 8 Uhr: Maria Magdalene. Thaliatheater. Dienstag, Abends 8 Uhr: Hotel 2c. 2c. Madama Butterfiy, Japanishe Tragödie in | Bürgerliches Trauerspiel in 3 Akten von Friedrich Gastspiel von Alexander Girardi. Jmmer oben 3 Akten. Nah I. L. Long und D. Belasco von | Hebbel. auf! Posse mit Gesang in 3 Akten von Kren und C 2, Illica und G. Siacosa, deutsch von A. ae Au Beau Warrent Mete, Ser D elangt ente von Alfred Schönfeld. nfan onnerstag: Maria Magdaleue. usik von Paul Linde. : 198 j Tage, Abends 8 Uhr: Familiennachrichten.

ann. Mußk v Giacomo Puccini. 71 "übr. s s Freitag: Maria Magdalene. Mittwoch und folgende onnabend : Gastspiel von Alexander Girardi. Immer oben | N erlobt: Frl. Anny Krahmer mit Hrn. Leutnant

svtelhaus. 36. Abonnementsvorstellung. Das Frau Warreus Gewerbe. Sau u g auf! i vat Wilhelm Himburg (Allenstein). ge ar

Licht. Anfang 74 Uhr. E E (wt ertha von Gustedt mit Hrn. eutnant von Kayßler (Saarbrücken— erlin, 4. Zt. Saar-

Neues Operntheater. Sonntag, Nachmittags J j: 24 Ubr: Wi ¿Allerh Befehl: Zweite Vor- P Men Ee A Triagnontheater. (Seociaitte, ae Bahnhof | Feüxen). fel brin T Schöitler mit Hru . enstag, Aben r: Ge e Menschen. i 8 : é E . Jungfrau von Oriente für Volkéwoblfahrt Boltsstiet in § Aufzñgen von Victor Leon anal zbrbäfteaße) Dieuttng, Abinbs 8 Use: Davon d Ant S e ia nd nur dur : woh, en r: Zum ersien e: : ¿ : n z zu beziehen. Abends 8 Uhr: 96. Bilettreservesaß. | Der Ee Leutnaut. Mittwoch und folgende Tage: Baron Toto G eb or en: Lin L Lo hter : „Hrn, Oberleutnant T S O 3 Aki Au ns Donnerstag, Abends SAEEL An IOE F: Kon erte Gestorben: Hr. Generalleutnant von, Festenberg- hrung aue Le Mo t. D a n Br a Charlottenburg. Dienstag, Abends 8 Uhr: h Ö E adisch (Hannover). Hr. Regierungs- und lfgang Amadeus ozar ext von Breßner D l Sauspiel in 3 Akt § k demi Dienstag, - Abends 8 Uhr: ta D. D i l Der Billettvorverkauf hierzu findet von Donnerstag Bes Genentena: has pie f n en don ingaka L. enstag, - Aben r: Qulrat 2 E S Deilbetn F uger f res Ses ry de Toeetasl des, nigen Sema | Hefhgae f 1 Ml von, Gel von Mende | urse: Bi ‘Masbach nit dem Mozarke | edi: D, “gr, Major 4 D: Ghner (Nes) egen Zablun . g : . B.). ¿ ; von 104 bis r Vormittags geg ung eine Mittwoch, Abends 8 Uhr: Maria Stuart. Scharrer. L dr. Gugen von Bre s (8oppoy). Dr

Aufgeldes von 50 für jeden Sigplaß n Donnerstag, Abends 8 Uhr: Maria Stuart. Ron ant on enburg) d Mi Gn i ; uen (Charlottenburg). Fr. Parte von Wr98, Saal Bechstein. Dienstag, Abends 8 Uhr: geb. Goßow (Berlin). Fr. Adelheid von Treskow,

IIJ.Nammermusfikabend desKlingler-Quartetts. geb: Gräfin von Haeseler (Berlin). Fr. Johanna Älieibara » üller, geb. Herwarth von Bittenfeld G inden, Arnstadt . . 21.00 9 100 S'A L

Deutsches Theater. Dienstag: Die Räuber. Anfang 74 Ubr. Theater des Westens. (Station: ZvologlsGer Mitwirkung: Professor Robert Hausmaun. wu Mittwoh: Was ihr wollt. Es. Baut 12.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Westf. ). Frl. Maria von Fürstenmühl ( reslau). F G alzertraum. F | Kammerspiele. Mittwoch und folgende Tage: Eiu Walzertraum. NKeethoven-Saal. Dienstag, Abends 8 Uhr: E 6 E 14,60 15,30 s rh 30 16,00 Dienstag: Liebele]. L E Konzert von Aldo Autouietti. îye E D 15,00 15,00 Mittwoch: Gyges und sein Mus. Verantwortlicher Redakteur: Brandenburg a. H. 8 1020 14,35 1435 Komische Oper. Dienstag, Abends 8 Ukr: Klindworth-Scharwenka -Saal (2ávow- | Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. rankfurt a. D. 15,70 | 15,70 Greifenhagen . 16,20 16,20 abi 2 r 15,00 15,60

Uenes Schauspielhaus. Dienstag, Abends | Carmen. (José: M. Alvarez). straße 76). Dienstag, Abends 8 Uhr: Liederabend | Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. von Anni Bremer, unter Mitwirkung von | Hruck der Norddeutschen Buehdruckerei und Verlags- g. 22 É rgard i. Pomm. . 15,00 15,00 15,60 15,60 16,60 17,00 17.10 17,50

7 Mitwod llBolkenke ß D On: Tielieiaud Hjalmar Arlberg : Wolkenkragter. onnerstag : ; : : N E Abends 7x Uhr: Zum 25. Male: Freitag. Dis H Braut. Anstalt 4 B ai elmstraße Nr. 32. BOaS) + Von Sons f O Blüthner-Saal. w., Lüb ehn Beilagen B : : , . W., Lhowstraße 76, Ecke E s reitaa, Abends 74 Uhr: Neueinstudiert: Wed Magdeburger Play, Dienstag, Abends 8 Uhr: (einséließlih Börsen-Beilage). (241/) E 1700 | 1740 | 1750 | 1800

dem, der lügt!

Erfurt Kiel Goslar Lüneburg .

fia.

ulda

Neuß . München Mindelheim Meißen . HAG e o 0 0 lauen i. V. Ura o 6 Ravensburg. . Dun d S 6 enburg Bruihsal Rostock . Waren . „5 Braunschweig .

E S e i R E 5 E A E R E E E V A U R U U U U U L LUULULa U e e. D. D E. O. O S O00 O

Sn t S S0: S Sm. S0 SO S 0G Q 0 0. .0 0.0... 00 D 0:0 Q 0.6

T A S D S S: S @ S S 0:0 e 0 0G O 0.0.0.0 0.0 0+. ck o S0 0.0.60 0.00 S D. ck (M S D: S 2e eno. E 0 0 0. S. .0-6 0.0.0