1908 / 39 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¿ , früher in Neustadt O.-S., } Kläger befriedigt worden sind, in die Lösung der | eingebrahte Gut seiner Ghefrau, Beklagten ad 2, zu :

gegen wt ie, Klagen abei L dad: Kaiser leutnant Felix Con Fer dito, auf Grund der mangels | auf Gromaden Bl. 6 in Abt. I1l unter 5 bezw, 6 | du den, d) das ergebende Uen dhe, voriis g vol L V f Ñ

lien Landeribit ei Bo 4% Dle iten | Stang proteferien 4 Wedel rom 2 Zones 10 |Fifasenen Dor mrdlifer Berbandlang do | pur mitten, Berbantl Wt tes | Vierte. Beilage am s. Februar 120% zugestellt rechen des t mlt dem Meiraga, unter Porbehalt weiterer Ansprüche Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des König- | das Kaiserliche Amtsgerich SFueisten auf Mitt-

t é | i e . y 2 - J gelegt, mit dem Antrage: eier erer Ansprüche | Mete e bcerichts in Bromberg auf den L. Mai | woch, den A. April B En Zustellung um Deu , P 9 ¿ | : „ix gefotenen Urteils die twishen den Parteien am | dex Le flagien ur B ei ri 1907 1908, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung en ci anzeige g h P ß j ch St t ame wgr D K * Celäcen Kläger L Ble aläger [adet den Be- einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. l Un oniî l teuU î cin aa Sanzeiger.,

o : de der öffentlichen Zustellung Lügelstein, den 4. Februar 1908. M 3D : :

d dem Beklagten die Kosten beider Instanzen auf- klagten zur mündlichen Verhandlung des Rehts- | zu bestellen. Zum Zwe j Stsscreiberei des Kaiserlichen Amtsgerichis. -. ® , A0

Carbéten: Die Berufungsklägerin ladet den Be- | streits vor die 2. ilfskammer für Handelssachen wird dieser Auszug der Klage heraus gemaht. Gerichtsschreiberei des Kaiserliche t8g Berlin, Freitag, den 14. Februar 1 9 O G. achen.

N i Bromberg, den 6. Februar 1 [921683] Oeffentliche Zustellung. 3 C 163/08. L rufungsbekflagten zur mündlichen Verhandlung des | des Königlichen Landgerichts T in erlin, Neue y d 1. h idr as ai E 11. Zivilsenat des Kaiserlichen Friedrichstraße 16/17, I. Stockwerk, Zimmer 69, | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts Der Kaufmann Carl Palyer in Meß, in seiner 2. Aufgebote, Verlust- und Funds tell 6 ; 6. Kommanditgcsell\{ i ; auf den 16. April 1908, Vormittags 10 Uhr, | [91348] Oeffentliche Zuftellung. 2 C 1338/07 7. | Gigenshaft als Konkursverwalter über das Vermögen , - und Fundsachén, Zustellungen u. dergl ® anditg.sellshaften auf Aktien und Aktiengese Oberlandesgerichts zu Colmar auf den L7. Juui | auf ) f g L 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versich ® E Gverki: unk ngesellsch. 1908. Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- | Der Heinrih Goben, Uhrmather zu Neuß, Neu- | der Firma Schmidt & Fischer zu Meß-Sablon, L Veeliafe, Vervabtitiae Mtitantdn N Î Cr N e 8 Niéberiäsuita (2 a Fal egenossealFaslen. einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen An- ¡ugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke | straße, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Anger: prote bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Kaiser in b. Beil Le 9 Angen, E ingungen 2c. 2 d. Nie erlal ung X. bon: Necblsanwälten. walt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- | der öffentlichen Zustelluna wird dieser Au8zug der | hausen in Crefeld, klagt gegen den Reisenden Wil- | Met, klagt gegen den Schreiner Bifi, früher in g n Wertpapieren. : 2 Ban lau wei h stellung wird dieser Auszug der Berufungsschrift e: Tan bekannt gemacht. 76. P. 71. 08. helm Trabold, früher ¿u Crefeld, jeßt ohne be- | Montigny, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufent- i j iedene anntmaungen. kannt gemacht erlin, den 6. Februar 1908. fannten Wohnort, unter der Behauptung, daß der | haltsort, unter der Behauptung, daß ihm der Be- 2) Aufgebote Verlust-u Fund- [92176] Oeffentliche Zustellung "1 E

Colmar den 11. Februar 190 Gaul, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | Beklagte ihm flagie für gelieferte Waren den Restbetrag von ? . * | Der Hofbesiger Friß Homeyer in Sorsum, Pro- 4) Verkäufe, Verpachtungen [92215] , ® 2 A f ,

Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Oberlandesgerihts. | [92179] Oeffentliche Zustellung. 50. P. 555. 07/3. | an rüdständiger Zimmermiete für 7 MREt 00 G E a versGuide, Mi r ien otte O d sachen, Zustellungen U. dergl. zeßbevollmächtigter: Mandatar Hering hier, klagt Großherzoglih Badisches 4 °/, Staats-

11. Zivilsenat. Die Firma S. Bluhm jr. zu Berlin N. 37, 976 92186 gegen den Stellmacher Heim ih Meyer, früher in erdingungen A. anlehen vom I 190

—— R 9 a, vertreten dur Rechtsanwalt und an Kosten einer zurucägegangenen vorläufig vollstreckbar zur Zahlung von H 149, [92186] Oeffentliche Zustellung. Sorsum, jet unbekannten Aufenthal!s" vnter d i i i ahre 8. E i Qeftencne Zustellung. P Se R Berlin, en E 42, klagt | Nahnahme und für au8gelegtes Porto tat 0:00 ein hundert A und i Matt ins „2pd gu DOUOIE Josef und Anna, geb. Kalkstein, | Behauptung, daß ihm gegen ‘gie Pier L e F e Inetecun Aa, J.-Nr. 3517. T. Lee die defiuitiven Stücke des vorbezeih- pine Dennler, verwitweke ger, g fanten M. Lewin, früher in Berlin, Sa 4% 35,60 | siebzig Pfennig nebft 40/0 Zinsen seit dem Klage usiol}en Eheleute in Nieder-Marklowit, P: ozeß- | Regreßanspruch in Höhe von 500 4 nebst 4% g des bei der unterzeihneten Behörde en Anlehens fertiggestellt sind, erfolgt deren Aus-

Gundel, in SALA S E R Vat uns (bart de S Utiraße 137, zur Zeit unbekannten vershulde, mit tem Antrage, den Beklagten zur | tage verurteilen. Der Kläger ladet den Beklagten bevollmächtigter: Rechtsanwalt Steiner in Ratibor, | Zinsen seit dem 1. Januar 1908 aus Bürgschafts- bis zum 31. März 1209 erforderlihen Buchenbrenn- | gabe vom 14. Februar 2908 ab bei den

Rechtsanwa h 6 1s Zahl rotestierten | Zahlung von 35,60 nebst 49/6 Zinsen feit dem | zur mündlichen Verhandlung des Rechtéstreits vor das klacen gegen den Bergmacn Isidor Kotziau, früher [etstung zustete, mit dem Antr d t ua soll im Submissioaswege an den Mindest- | Beibnurobstellen.

era Semen Karl Dermans Se user, Fabre, Es S 1 un P Deiolen 1907 über | 1. Juli 1907 kostenpflichtig zu verurteilen. Der MUDEE E tür Men N âct d Egon jegt s Aufenthalts, unter der rofe dg zur Zablung von 200 p Ss o/g E eee Ut g Î S Î chirnód Lg, Des A vie diesem Termine ab der Um- wesend, Beklagten qum f. Landgeridhte Zweibuüeen R U 7 t vi des B ae gts e A oes NtN bficeits vor das S is 9 Ühr. Zum Zwecke Se öffentlichen Zustellung netaciee Vierten R e e O Mellen Der Klüree tadt dea B Auer wee chlofsen mit der Aufschrift Ul lècuiige von Brenne treffenden Sicleoieine ccoecabéeen, Anbgabo: ' ' ¿ a s . E O. s . r 3 « , - u 4 - U " d

Klage wegen heseidung mit dem, Arnae. v O E n ut E as g n iert Lacht zu Crefeld, Steinstraße 200, Saal 11, auf | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. stück Blatt 41 Nieder » Marklowit verkauft haben | lien Verhandlung des Re Biatt eits Baer dur T PRE Die ¿um L. März d. Js. bei uns einzu- Mere während der üblichen Geschäftsftunden statt. die zwischen den Parteien unterm 1. Sep April 1908, Vormittags 9 Uhr. Zum Meg, den 10. Februar 1908. und die Auflafsung erst nach Zahlung des Kaufpreises | lihe Amtsgericht in Wennigsen auf den 23. April L e Interimsscheine find wit einem nah der

den L. Z b; L vor dem Standetbeamten in Erba eschlofsene Ehe | worden find, mit dem Antrage auf s A A Xe ver dentlichen Zustellung wird dieser Auszug erfolgen follte, daß zur Erhaltung des Rechts des | 1908, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwecke der Die Lieferungsbedingungen können in unserm | Nummernfolge geordneten Verzeichnis einzureichen.

dert Zinsen v i T ; B z x : s Versulden des Beklagten zu sheiden und dem | 722,70 6 nebst 6 vom Hun 2 3 Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsge1ui#ts. Beklazten auf Aufl i öffentli “ige ureau während der Geschäftsstunden einzese e N \ die Prozeßkoften zur Last zu legen. Zur | seit 30. November 1907 und von 310 4 seit 15. De- | der Klage bekannt gemacht chtsch flassung eine Vormerkung im | öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage sehen | (51311]

/ ; Gru=*buch von Blatt Nr. 41 Nieder - Marklowiy | bekannt gemacht E Taigebote bleiben underasicchtiat. :

4 ber 1907 und 13,85 M Wechselunkosten, und | Crefeld, den 39, Januar 1908. [92169] Oeffeniliche Zustellung. ; Í owi E Cotibuser 34 °/, ige Stadtanleihe. mae E ves P M Fern I dea Beklagten zur mündlichen Verhandlung des (e 8.) Bellinger, Sekretär, Ai Die Sparkasse des Amtes Hausberge zu_Haus- ngeacen Tele O aner ee Ee den Vertrag a art 1 den 10. Februar 1908. raa “erh Fe GSeizen Bei der planmäßigen Auslosaag der a: Grund Ge, T eb “vel 1908, Vormit, | Rechtsstreits vor die 6. Kammer für Handelssachen erihtsshreiber des Köriglichen Amtsgerichts. | berge, Prozeßbevollmättigte: Rechtsanwälte Fr. und A U ung ers gte weshalb die | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. I. m des Allerhöhsten Privilegiums vom 18. Dezember L 8 ‘9 Uhr anberaumt. Der Beklagte wird zu | des Königlichen Landgerichts 1 zu Berlin, Neue | [99184] Oeffentliche Zuftellung. 3 O. 536/07. 9. | Dr. H. Engeling în Minden, klagt gege den ais e Lösung der Votmerlung vi ia v Ne und pie | [92156] Nabsteherde Zahlung aufforderung * nein tes Dee act he: 68 Srere geladen mit ber Aufforderung, inen | Frit Hit Ul 1908, Vormittags LO Uhe, | giterirahe 111/12, Projehbevoll in Berlin 8 42, | F297, "jeyt unbefannter Aufenthalts, auf Grund ösddung der Vormerbung veriangen, it dem Ane | an den fefpner Karl Lippert gen, Stegfeied | 9) Verlosung 2, bon Werl- E S bei dem Prozeßgerihte zugelaffenen Rechtsanwalt zum | dl i ; | Ritterilraye , Prozeßbevollmächtigter : Rehts- | 7" Behauptung, daß der Beklagte ihr die Zinsen zu Löschung der für ihn auf dem Grundstück Blatt Magdeburg, z Zk. unbekannten Aufenthalts : ° ; Buchftabe A_ zu 500 N 5

Anwalt zu bestellen L 113/08 uit der Au ait na hei Dem En ete anal Its qu, I A B 4 9/0 eines im Grundbuche von Darkersen Band 7 Nr. 41 Nieter-Marklowitz eingetragenen Vormerkung Sie \{ulden der Königiichen Gerichtskasse zu papieren. 138 T6 188 E E

, : Z Magdeburg in der Strafj ( Zwirn, fbreiber des R. Landgerichts. der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | iegt urbekannten Aufenthalis, unter der Behauptung, | Blatt 13 Abteilung 111 Nr. 2 eingetragenen Dar- zur Erhaltung des Rechts auf Auflassung des Grunde | Siegfried & Gen. 122 Ta gegen Lippert gen. | [92216] Bekanutmachung. Buchstabe V zu 2000 A Nr. 218 273 276

S 500 «A und eines daselbst Nr. 5 ein- stüdcks zu willien, 2) thm die Kosten des Rechtsstreits ; Von den auf Grund des Alle: Höf Oi 998 311 332 355 369 397 48

, K. Kanzleirat. Klage bekannt gemalt. daß ihm der Beklagte aus einem am 26. Juni 1906 lehns von 7 ; fileled N | . an Gerichtskosten zum Kassenzeiche n auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums 485 496 498 9506 514

Neumayer, L Li Nr. A. 339/08 Berlin, den 8 Februar 1908. tre am baren Darlehn von 800 4 noch den Be- gelegenen Dartens) von d e Zet pen für *votläufia D a dE P e Die U Wi T B95 Ba 6 fe J a 153,78 „« | 99m 28. April 1886 au3gefe: tigten Auleihescheinen M or 638 655.

a Sathen Bel Ludwig, Friedl O, Feledl, [21dt6 Ser mer O | frag von 577,06 & schulde, die Künd gung N L le, den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, laden deu Bellazten tue: mündlichen Bétlknblunl des | 1) T Mam Kossentersen a ogeion erte MLoIes 788 774 800 803 813 881 882 889 926 938 998

n tedt, ' ' ' ' . Ka vanve Ö lehns vor länger als 3 Monaten erfolgk und vere S f! t Qivi ¿Lu B. E E WNENQN z M

Gottlieb, minderjäb ge Nes D te F L ranz, {91064] Oeffeutliche Zustellung. am 10. August 1907 s gewesen sei, mit dem An- îir f Klagers. bei Vermeiaag O E: S S D ibor E 29. U Ado, an Zwangsvollstreckungskoften . 430 » | di ea an Raben A über je L000 „« 1172 1923 1985 A E E Ee

ae e V Münch C \vobihast “ina “eabefmntei Der Buchhändler R. Trenkel zu, Berlin, Quisen- | trage, den Beklagten kostenpflichtig 1 voritielen, Grundbuchs von Dankersen und in sein sonstiges Vormittags 9 Uhr, mit der Auffo:derung einen S 195,75 M T A Tia b ï Buchstabe D zu 500 ( Nr. 1375 1427 144:

Aufenthaltz, und seiner früheren Ghefrau Magbal-na fred Stwolinski Vealevt in Günburg a; D. “jevt 1906 bis 9. 77 f O7 ub A0s Binsen seit dem Vermögen 200 6 zu zahlen, und das Urteil für vore An R M LUSLADN Anwalt zu | ¿aegen Uaterbreung der Wriährung gE E umen 4 O D S O76 983 362 40g | 1478 1522 1538 1543 1546 1571 1587 1635 1653

/ e E Es \ ären. ellen. Zum Zwecke Fen usgei j; einer U 4 = 5: e e gravhenardee Gotllieb Shiegl in Münden, im andeln B der Zeit Ay 1) ebruar 1900 e me T ablen. hardlung, des NRechis- den Beklagten zur ertevlihen Verhandlung ‘des Go e „Aufg Mg uin a (ginn 7 De Mole e Bertoitet L vie Königlihe Gericht8e T Boa dem Buchstaben C über je 200 4 1871 1875 1881 1889 1892 1922 1949 1960 1994, ._F. - eser i ; 1 iglige Amtsgericht in . O. 64/08. u Magdedurg zu zahlen. die N 901 909 ab Die Eialösung diejer Anlei ; L ES

rozefse vertreten durch Rechtsanwalt Dr. F. Fon s s Dezember 1906 wegen eines Teilbetrages, mit | streits vor die dritte Zivilkammer des Königlichen | Rechtsstreits vor das Körig Ratib 0 Maadebura, den 29 Jan ie Nummern 64 201 202 203 260 271 272 273 g dieser Anleihescheine und die Aus-

mann in München, Klageteil, gegen Friedl, Frank, Ant f Verurteilung zur Zahlung von daeri@ts in Frankfurt a. O. auf den 2. Mai Minden auf den 15. April 1908, Vormittags atibor, den 10. Februar 1908. 9 a, den 29. Januar 1908. 314 380 38L 382 383 600 601 604 605 606 616 | blung der dur dieselben verbrieften Kapital- ü j ü i ten | dem Antrage au! Dee gd andgericht8 in Kran E j Í wede der döffentlihen Zustellung 6 Dresler, Königliche Gerihtskafse. : i beträge findet vom L. |

her E Beflagren, wegen Unterbalis, wurde bie 1908 A pes Urteil“ en läufig rbre alis ets A dem ags agten Gerihée e e Vis dele Audpia der Klage N mot. ; Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. (geb) ses. i Ol Die Inbaber werden hierdurch aufgefordert, die Stadthaupikasse hierselbst at a

öffentliche Zustellung der Klage bewilligt. Zur Ver- exflären und ladet den Beklagten zur mündlichen | Anwalt zu bestellen. Zum Zweckte der öffentlichen Minden, den 8. Februar 1908. [92173] Oeffentliche Zustellung. ür den Rendanten: autgelojten Krei8anleihesheine nebst den noch ni t Mit dem 1. April 1908 höct die Verziufung der

" - . r n Beglaubigt: äl 1 aus eloste di : c e 3 handlung Uber diese Klage ist unter Feen de dlung des Rechtsstreits vor das Königliche tellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge- Der Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts Der Gastwirt Carl Drücke in Altenbögge, Pro- L.S fällig gewordenen Zinsscheinen und den dazu ge- | Abe Bo esem Termin hiermit aufgekündigten Frist des § 206 Z.-P.-O. auf 2 nte 2E Verhand nA defin Mitte zu Berlin, Neue Friedrich- Bt ; i (92170) Oeffeutliche Zustellung. 3 C 72/08. 2. zeßbevollmächti, ter: Rechtsanwalt Dr. Ierrentrup * O Fat A ber teeM ufforbernid hörigen Zin6sheinanweisungen vom 1. April 1908 Anleihescheine auf.

öffentliche Sißung der 1V. Zivilkammer des K. trafe 12/15, 11 Treppen, Zimmer 167/169, auf rankfurt a. O., den 8. Februar 1908. Die Ghefrau des Metgermeisters Lutwig Conen zu Unna flagt gegen den Bergarbeiter Moriß Sehn, | wird angeordnet. ab bei der Kreiskommunalkasse hierselbft ein- Die Zinsscheine ab 1. April 1908 und die An- Lndgerib!s 908, Vormitta S 9 Uhr be (rad0. März 1908, Vormitiags 94 Uhr. 7 Sekretär Cossäth, in Odenkirchen, Burgstraße, Prozeßbevolmähtigter : frohe E Ae si r uf A Magdeburg, den 30. Januar 1908. E O A Ii drin: L Avril 1908 eückständig find: Bucstabe C Nè. 709 751 a A i wird Beklagter durch den klägerischen gum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Gerichts\creiber des Königlichen Landgerichts. Rechtsanwalt Scheidt zu M.-Sladba, klagt gegen iür bn Monat Dezeiaber 8 907 fäufli S “leite Königliches Amtsgeri®t A. Abteilung 5. | hört die ez lofühg der ¿la i ne e E 1908 1.1155 1284. ; i Z / Vertreter mit der Aufforderung geladen, ret | "Berlin, S0. Januar 1908 [92166] irt Pen de cte und bessen Ebefrau die 1) S M cio, früber Vei Waren not 9,35 4 verschulde, mit tem ‘Antrage 3) Dn oi. Quf Für fehlende Zinsscheine wird deren Wert, | Kottbus, den 15. September 1907. zeitig einen hei diele bestellen. Dex klâgeristhe Königlichen A Beri e Mtitie, Abteilung 68 Anna çeborene Brufl, Ene g Langenthal, ge Odenfirden wohnhast gewesen, gn Gru Mod ms ae mf erve Amt 4 le En [e Magdebur, dea s Februar 1908. ir s Ps ien: [92217] er Magistrat.

y Z s . . : ase zu , L 2 - h e De ¿ e 4 jevt S p Anwalt wird beantragen, zu erfennen: L Dei iu 18 f Gagert Posen, eingetragene S ciefsenschaft mit esränkter auf Zablung von 72,12 46 in Bulhstaken: zwei Rethtéstreits. Der Kläger ladet den Beklagten zur Gerihtsfchreiber des #önial. Amtsgerichts A. Der Kreisausschuß des Kreises Ofterburg. Aufkündigung vou ausgelofteu

äger bis : mündli d ; j 2 7 0/, Sehlefif U a B Zie de Bt oh ues) M Bene v | E E Bed eti N | Se E un S E E | ie enh d le Pan E" MER an s f E (7887) L Eefuries Siadianie a, | B 2 bf Genie tee Veslintgcnaen ter Raten vorauszahlbaren Betrag vor je 10 E Pro L G l Ñ H des Arrestverfahrens 4 G 37/07. Die Klägerin , Vormittags D Uhr. Zum Zwecke der M z / anleibesheine sind am 21. d. Mis. ausgel 4 39, 41 und folgende des Rentenbankgeseges vom e | Rechtsanwalt Dr. Lipmann hier, klagt gegen den | Borek mielenski, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter | Kosten des Arre}lverfahren2 = agdeburg, am 8. Februar 1908. . . ausgelost worden: | Mz s N geleye! Se des E qu e R Aftten, Dreher Karl Behrens, früher hier, jeyt unbekannten } der Behauptung, daß die auf dem Grundstück | ladet die Beklagten zur münblihen Verant s er s wird dieser Auszug der Klage Blau, gg!) von den auf , Grund des Privilegiun:s vom : T E au A e „Notars stattge- ITTL Das Urteil wird für vorläufig vollfireŒbar A7 A a1905 geliefert N C I | V für Wo ich *Sliwanski M tcagenen S i Montag, den 6 April 1908, Vor- Unna, den 6. Februar 1908. e trtds Zes Kgr. Ausg Amtsgerichts A. Abt. 5. | 1555 vutieion prozentigen Anleihescheînew | L\nden 349% Renteubriefe der Provinz t r für am 7. Apr elieferte el 2. r. ur Wojcie e : , bft, 218 anntmachung. ¿ Schl ‘München am 11. Februar 1908. 190 M s{ulde, mit tem Antrage, den 2c. Behrens } 10 Taler _3 Silbergroschen 10 Pfennige, 2) für | mittags 9 Uhx, ¿Diaiier ne n gu Jwelte Gerihtsschreiber Para hen Amtsgerichts. Die nachstehend aufzeführten Nuget aften Inn SRT Beceft D R Midók Uns Es find nachstehende Nummern gezogen worden, Gerichtsshreiberei des K. Landgerichts München 1. | durh vorüufig vollstredbares Urteil toe Pt nsen N e eingetragenen fände. oe E lerut Uwe A od NEQSE N [92174] Oeffentliche Zuftellung 1) Rentengutsfahe von Sh.ebiko, Kreis Miliisch, | à 200 N 13064 13078 | git. F à 3000 A Nr. 62 78 136. 225 288 Hartmann, K. Kanjleirat. E N aua 1908 1 4 i Figentü 2s nérhaît ¿cks bezahlt | Odenkirchen, den 8. Februar 1908. Der Gastwirt Carl Drücke in Altenbögge, Prozeß- andumlegung von Metskau, Kreis Striegau, | 2) von den auf Grund des Privilegiums v 317 534 656 852 1054 1104 ———— seit dem 1. Januar 1906 zu zahlen, und ladet den } Eigentümer des verhafteten Grundstüds beza en , j bevollmächtigter: Rechts ! 3) Reallastenablösung von Groß-Uieshüß, Kreis | 23, April ü om | Lit. W à 300 Æ Nr. 167 346

92164 Oeffentliche Zustellung: S indlichen Verhandlung des Rehts- “mit dem Antrage, die beiden Beklagten kosten- Liebe, Amtsgerichtsassistent, evollmächhtigter: Rechtsanwalt Dr. Jerrentrup in | Trebniß, i . April 1901 ausgegebenen, vom 1. April ofe 167 346. t Die Tedige Aufwärterin Wilhelmine Klara Wagner At vor i Nie Auntsgeri ae zu Braun- pflibtig zu vérirtellen, ' die Löschung der für sie im | als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Unna, klaat gegen den Bergarbeiter Franz Eiliugs- 0 Brüenbauablöfung von 1903 datierten 3} prozeutigen Auleihescheineu Lit. F à 75 „4 Nr. 163 261.

„A. ten d den j 5 i » i feld, früher in Altentögge, jeßt unbekannten Auf- Bunzlau, Kreis | Y. Ausgabe 3. Abteilung : Lit. K à 30 4 Nr. 34 76. B Dresden-A elfen i E rlaaiioeni \chweig, E Seen T, S 0 be gg e S uh. des Gron ne Langenthal Vet Sber- (92171] Oeffentliche Zustelluug. 111 O 19600 enthalts, auf Grund der Behauptung, daß ihm der Ela A i 1 Stück Buchstabe W Nr. 27466 über 500 Unter Kündigung der vorstehend bezeichneden Renten- den Porzellanmaler Johonnes Lunkenbein, früher 2. A0 bie bfentlithen Zustellung wird dieser Auszug n 9 10 Pfennige bezw. 10 Taler 6 Silber- Sa L Oppen omäcticie: Rechts. | Beflagte für im Monat Dezember 1907 küuflid ge- 2) Mentelautotiat hon USIDIH, Nes Feeysiatl, }* "PSUaE Vuchstabs O Nr, 28202. und SSlb4 | LeleNE Mum 1: Jus 1008 werben dis Ingguen derten 4 Ñ ra . S. : : eferte Waren noch 9,45 «6 vershulde, mit dem ' | à 200 M l , den Nennwert gegen Zuückllieferung der in Hirschau, jet unbekannten Aufenthalts, wegen | der Klage bekannt gemacht. grosGen 9 Pfennige nebst Zinsen und allen Neben- | Twälte Alfred Meyer u. Dr. Schmoli bier, klagt Ant A 7). Reallastenablösung von Kletn-Bogendorf, Kreis ie ü “o : | Rentenbriefe mit den Zintscheinen Reihe 3 N Unterhalts- und verauslagter Begräbniskosten, mit | Braunschweig, den 11. Februar 1908. rechten zu bewilligen, und das Urteil für vorläufig | “Ten den Stephan Kaplan, Reisender, z. Zt. obne i rage, au Zahlung von 9,45 4 nebst 4 9/0 Zinsen | Rothenburg, ! Die übrigen planmäßig zu tilgenden Stadtanleihe- | ßjg 16 und Erneuerungsfchei i ei Qui r. 2 dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung por ese ilgendag, Sekr vollstreck#bar zu erklären. Die Kläger laden die etannten Aufenthaltsort früher in Straßburg i. E., L, Recht st A T ens und Tragung der Kosten | g) Brütenbaulastenablösungen von Muskau, Kreis [C AREEN: vom: 1. Juli 1908 ab Ga Ausschluß d s 45 A m. W. sech3unvneunzig Mark fünfundbierzig | Gerichtsschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts. 16. dlichen Verhandlung des Nechts- auf Grund der Behauptung, daß ihm der Beklagte e edteitre n E Ee ladet den Beklagten | Rothenburg, ¿ 44.000 1. Ausgabe, un Seis L ua E R [uß de s Pfennige und der Kofte! 1 béektivilen un E ztliche Zustell streits vor das Königliche Amtsgericht in Kempen | für zahnärztlihe Bemühungen in den Monaten #3 iglie Am idi in U es Rechtsstreits vor das | 9) Landumlegung von Hohenliebenthal, Kreis | 28 460 S S straße 32 hierselbft oder bei der Köni lid B Ürteil für vorläufig vollstrebar zu erklären, und | [92181] Oeffentliche Zustellung. i. P., Zimmer Nr. 3, auf den 16. April 1908, ber Oktober und November 1905 niglihe Amtsgericht in Unna auf den 15. April | SHönau ' t III. | R vf ft, i de niglichen ü vorsteher Carl Plate in Bremen, ver- ' , August, September, ober un e 1908, Vormittags 9 Uhr. 7 , Bei 57 000 M“ IV. Abteilu entenbauffafse in Berlin C 2, Klosterstraße 76, ladet den Beklagten iu an llihe Siyung des Amis jrDer BureO vor ahieanwälie Dr. Danziger und | Vormittags 9 hr: um Zweite der offertlicer | restlich den Betrag von 77 b. Frneltung geiert'gtes A O ild it Reice( Mi 1 E Sh Holm Bs Sbnau, | D M 1y, D in den Vormittagsftunden von 9—12 Uhr bar in gerihts Amberg vom Dienstag, den 31. März | C. Albers in Bremen, flagt gegen den Handlungs- | Bi etung 1. November 1906 auf vorherige Bestellung geler'g bekannt gemacht. gründung von Arbeiterrentengütern in | 15000 A IV. mpfang zu nehmen.

1 2 e i 3. g U geri h a. Sk, Situngssaal, Zimmer Nr. 4. | gehilfen Friedrih Wilbeim Belit, früher | Sahién i. P., den 6. Februar 190 Oberstück (5 Zähne) den Betrag von 40 4 ver- Unna, den 6. Februar 1908. Tsöpeln, Kreis Saaan, 18 500 A V. L Auswärtigen Inhabern von ausgelosten und ge- , . r r ‘p . . 5 3 4

8 Verur- 12) Reallastenablöf\ von Girbigsd T kündigten R s kannten Aufenthalts, wegen : \chulde, mit dem Antrage auf kostenfällige Berur b t sung von rbigsdorf, Kreis 18500 A V. indigten Rentenbriefen ist es gestattet, le Stere dur rf bem Atdterlicen Ernesen unterstellt “Jum: Zwede Forderung ¿eb Darlehn, mit dem Antrage, den Be- Der Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerih!s. RunG an RBeet en, De ést Geridiibsüreiber des Körtgliden: Aitegerithis., | [M ereins bon Abicilerowis, Kis | U die Poft, aber frankiert und unter Beifügung e | . tig und vorläufig vollstreckbar, | [92167 nsen seit dem Klag k ——————— J a Mt 16000 A V. : , an die oben bezeihneten Kafsen einzusenden, vet Me Zuse ing Wit Befe Sus Are agten S erbeitsleistung, zu ediriilen dem y Deffentliche Zustelluug und Ladung. 19/69 Zinsen seit dem Klagetage ab, und zwar Zug- [02175 L Dessen e L UNG, e, Prozeß Ls Lk E 5 worauf die Uebersendung des Nennwerts auf gleichem ge her: T n 11 Februar 1908 Kläger X 545,— nebst 5 9% Zinsen auf 375 | In Saten der Firma E. Laupheimer in Frei- | um Zug gegen Empfangnahme des vom Kläger für bevollmächtigter: Rehtsanwalt Dr R eter in [L e Reallaftenablösung von Alt-Wi-ndorf, Kreis | sind freihändig augekauft worden. Wege auf Gefahr und Koften des Empfängers er- E G Achtsschreiberei des K. Amtsgerichts. seit dem 10. Dezember 1904, auf # 170 seit dem | lassing, Klägerin, vertreten dur den Rectsagenten | den Beklagten gefertigten Oberstücks ® Zähne —, Unna, klagt gegen den Bergarbeiter Mi hael Hauk 4 Ug, l Die ausgelosten Stadtanleih-sheine, deren Ver- folgen wird. | erde K Amgegedan 1 Bebel u mhlen, unt lbe, bex Be: [5 G Sosan, in Sittinri, ofen Breton | u wiften-” Der Sltoes late en Befoden j Y hueeter Hekauvftie, L ihm dee Beflate fe fe | 011 [f tloolqadlifu van Watt Au | gs B L Be Patent D Va (ale di E U O E j T B GA flagten zur mündlihen Verhandlun echts- | Wilhelm, Agenten aus Kempten, nun unbekannken } zu, er Loren. ter d tung, daß i te für in i - nhabern mit dec Aufforderung gekündigt, den | f E P E E E [92178] Oeffentliche Zustellung streits vor das Landgericht, ivilkammer I, zu | Aufenthalts, Beklagten, wegen Forderung, hat das | mündlichen Verhandlung des Rewtsstreits vor das unter der Behauptung, daß ihm der Bernet, ris Nis ealláftenablöfung von Mährengafse, Kreis Kapitalbetrag gegen E der Anleibescheine mit statt, und der Wert der etwa nicht eingelieferten.

Der Kaufmann Erdmann Hanke in Berlin, Ritter- Bremen, im Gerichtsgebäude, 1. Obergeschoß, auf | F. Amtsgericht Lindau die öffentliche Zuitellung der Kaiserlihe Amt3geriht in Straßburg i. E. auf Referte Waren noch den Be dazugebörigen, nicht mehr zablbaren Zinsseinen Zinsscheine wird bei der Auétzahlung vom Nenuwerte- straße 82, Prozeßbevollmächtigte : Rechtsanwälte ' gelief en noch den Betrag von 10 #6 25

Montag, deu 13. ; u | , Cd r g SteinsGneider, ilhelmftr. Un r: as 91 Ubr, mit der Aulsorderung, einen bei diesem j zur handlung über diese Klage bestimmt auf: | 9 Uhr. Fum Zwecke der Offentlichen Fs 1092 nebst 40/6 Zinsen seit dem 1. Januar Oppeln, ab bei der Stadthauptkasse hierselbft, betreffs Die ausgelostew Rentenbriefe verjähuen nah §: 44.

: el Rechtsa u bestellen. Zum msêtag, deu 28. März 1908, Vormittags wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 18) Reallastenablösung von Goftin, Kreis Pleß, | der Anleihesheine V. Ausgabe 3. Abteil des Rentenbankgeseßes rom 2. März 1850 binnen

den Sohaber det, Firma Kurs und Gauferan e | Snede tercbferiliden ustelung witd deser Liégug 9 “Uhr, im, Sibunghsaale des, K mtbgeritts | Steasibur Kg e ies Amibgericht 1868 ved Tiaging, der ofes des Neihssireits. | 19) Keallaienaböfang van Benfmig ers Natsot,| “bei der Deutschen Bank iy Vorlin, ene | Breslau; den 12. Februar 1905

5 ü f der Klage bekannt gemacht. Lindau. Zu diesem Termine latet der Berklreler der : Verbandlung des Rechtsstreits vor das Königliche ) , -Feld- ei dem Bankhause Reinhold Steckaer in Halle ; ti 908.

Wenzel Pelda, früher in Brüx, jeyt unbekannten Bremen, den il ebruar 1908. Klägerin den Beklagten ; im Termine wird beantragt | [92172 Oeffeutliche Zustellung. g nig marken im Kreise Ratibor, und zwar in den Ges a. S., Königliche Direktion

L t Bree tes Senrinh Ye | B cent a fagunis: [p L B va I 1 4 u pulie LEi Rofltitiant 1d B iede M “bun eie V Ma | Lion, Se Oh Denie: ‘1 M | D ten Bara B Bilde edle tus | e

n 7 : . S.) odewald, retär. der n den Betrag von ne alensee b. Berlin, Kurfürstendamm 1, 6 Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt s At L Ee / ei dem Bankhause A. Stürcke hierse und | =—

350 4, an Provision für ausgeführte Aufträge L 49/6 Zinsen aus 22 # 40 S seit 30 April 1906 | den Bäckermeister Anton Reddig, früher in Spreen- g zug age bekannt | g. Shammerwiy, h. Woinoig, bei der Erfurter Bauk Piukert, Blauchart 6

113 4 au van Moser ff rieg, utuSbats | 58182) OEentihe So Pn Heile ja | 09 020 E La d Koln La Ma | (u vet eagie 88/6 Jus ut for, fe M a N © 2H) Dyemablbfung von Gróß-Wilfonis, Kris | “Co: Ves e, | 0) Kommanditgesellshaften ' ' k z ezahlen. erjelve ha e Kosien de ecte- m der Beklagte nsen au einer b t, ' È ipfang zu nehmen. er Betrag der vom 7 5

Hr tone E M pen Lioser Gromaden, rozeßbevollmächtigte : Rechtsanwälte streits zu tragen. Zum Zwecke der öfentlihen Zu- | Kläger auf dem Grundstücke des Beklagten in Gerichtsschreiber Bes Bre ae Amtagerichts. 22) Reallastenablösung von Scado, Kreis Kottbus, | 1. April 1908 ab laufenden, niht miteingelieferten auf Aktien U. Aktiengesellsch.

Justizrat Halbe und Dedek in Bromberg, klag mitt werden hierdurb zur Ermittlung unbekannter | Zi ; 1907 zu zahlen, 2) das Urteil ohne Sicherheits. | gegen 1) die am 1. Dejember 1 hie Schneider: fillung an ten genarnfen Beflagten wird dieser | Bolectdar] im Gr ellertdorf Band 1 Blat [92177] Oeffentltche Zustellung. Teer nd Aefistelluns der Legitimation mit | ° Die jue Rütablung ‘am 1, April 1903 benw. | Die, BekanatmaHungen üher deu Verlust von Werds

i ; Auszug aus der Klage bekannt gemacht. erichts Strausberg von Bollertdorf : B j i is l leistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der | geborere Ottilie Beutler, jeyt verehelihte Schneider- Lindau, den 10. Februar 1908. 96 {i Abteilun TI1 Nr. 1 eingetragenen Der Hofbesiger Friß Homeyer in Sorsum, Pro- | Bezug auf die §§ 11 bis 15 des Ausführungsaeseßes | 1. April 1904, 1. April 1906 und 1. il 1907 | Papieren befinden fich aus\{icßlich in Unteraöteilung,2. Kläger ladet den Bellagien iur gut E, meister Be Del: H „Veten Q S n Gerihts\ Zoe des K. Amtsgerichts. Hupothek Tia 1000 i zu 49/0 seit 20. Januar 1906 UONDo E ter : R Hering hier, flagi Lon Ra Tun E, S8 N a e der 2 reer ausgelosten Stadtanleihescheine : Apri L [ung des Rehtsftreits vor die 3, Kammer r P rlin, | Of Kreis Schubin, jeyt unbekan ten Aufenthalts Neumayer, K. Sekretär. is 20. Januar 1908 verschulde, mit dem Antrag gen den Stellmaher HeinriG Meyer, srilher 19 p Do 20 Fand a4 aue Dae L O sungs- | 1. Ausgabe Buhstabe B Nr. 743 und 940 über (020) sahen des Königliche L, St ck i 55, doth, e E lef z “bie ‘Bekla te zu 11 91071] Oeffentliche Zustellung. den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an den Beh etl jegt unbekannten Aufenthalts, unter der e 8 ird ü E i ffentlih bekannt gemacht, | 500 4 gar ordeutlichen Generalversammlung der Neue Friedrichstraße a D. Lu Zee br: unter der Behand, ab ie f, i Le dnigen Der Ludwig Ligelmann, Wirt und Ÿ olzhändler in | Kläger 80 #4 zur Vermeidung der Zwangsvoll- Regerts ung, vas n gegen den Beklagten ein L beben, Í e i enjen pen. die hierbei Ma Sutter Buhstabe C Nr. 2495 über 200 , Pempsigere Gversen, Act. Ges. zu Gversen, am mit M po dnr einen ei dem gedadten Gr dss V orpaben Bl. 6 in Abt. TTE unter Nr. 5 | Lichtenberg, klagt gegen 1) Ludwig Waguer, Arbeiter, Uenog mae Co n BOBRS Bos Zinsen anire 2 at Dbhe Von s Aud Büraschafts: zu dem auf ben 25. ‘Avril 4908 \Booinittags its „Ausgabe Buchstabe © Nr. 9815 und 10143 | 7 Ube i a Es Gcndar, ey Gerichte zugelafsenen Ana zu iee A Zum 136 Tlr. 17 Sn 85/14 Pf. geen aut Zinsen 4 Beit 2 oel Ebefrau, Josefine geb. Un O n g o jen j Blat Nr. 26 Vers cidbnete Grundftüd, Soran d für geleistete Fuhren ein Anspruch in U AS e D Rae ane III. Ausgabe Bughstabe B Nr. 12422 über 500 4, werden die Aktionäre hierdurh ergebzs}t gelazen. ; Jwede der Ten Di, Vettenzeihen: 2 0. erbe So fr g in Abi TII unter Ne 6 163 Tlr. | în Frankreich, unter der Behauptung, 28 ou De: zu jablen, uod, bas Leteil füt vorläufig vollfred n reh ‘toftenpfli Es Zah T Ahirass, Den ne u O 2 erlinerplay 1a) anberaumten ae N LNNOINE 3. Abteilung Buchstabe B Nr. 23078 | 1, Borlegung Ls e Bai Deribis mud Va! Mde : b2. O. j L: Í r i T i; y duun h i 485. 07. 12 Sgr. 3 Pf. nebst 5 9%/ Zinsen eingetragen seien, flagten für gelieferte Waren, lt. Schuldanerkenn nis zu erklären. Der Kläger ladet den Ss Hor da! 4% Zinsen seit dem 1. Januar 1908 an den Breslau, den 10. Februar 1908. Bucbstabe C Nr. 23534 über 200 nung, Feststellung der Dividenoe. Berlin, den 6. Tee auff Ee vorgenargle Posen f, Me nad det, e: | tens van S9 d endi Be pte rgangenee | nig E C O a „T: Mufgabe 1. Wbtellung Buchslabe À N, 23885 | 3} Wabl yweter Bltalieder des Aussibitwas i r. e ü d / 4119. Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts 1. habe an die beiden Beklagten nebst Zinsen gezahlt Amitgerigt wolle \chulden, mit dem ata ki tur | Sue s R iee Able wte d dieser gus firits ver das Könialiche Amtsgericht in Wennigsen L erfa er 190 A inie Vbcát Uk | YEAA doci a lede E Aa e 5. 08.

Amtsgericht wolle 1) die Beklagten kosten auf ben Qm l 1908 mi 3 U ll- d 14242. “ite ge [92180] Oeffentliche Zustellung. abe, mit dem Antrage, die Beklagten dur gegen Betrag von | der Klage bekannt gemacht. C. en - Ap -„ Vormittags nfall- und JInva id ats- X. | Verzinsung dieser Anleibescheine hat von dem vor auf eines solchen daselbst. Erbead Ua V arie Be e Siderheitsleisiung vorn ee fredhares U rel urteilen, sam tper S nsen Kläger den 7 seit bent | Strausberg, vén 8. Februar 1908. 11 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung ) f l it 9 * | angegebenen Zeitpunkte ab aufgebört. Eversen, den 11. Februar 1908.

wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht. E Ve tu e den 2 7 Der Vorstaud d

. Dezember 1900 len, 2) den Beklagten ad 1; Hermes, W c ng. furt, den 21. Dezember 1907. : 3 er bevollmättigter: Rechtsanwalt Staats in Berlin, | sie wegen der auf Gromaden Blatt 6 in Abt. 111 | 8. Dezember 1 zu zahlen, erichts. eunigsen, den 10. Februar 1908. / Magistrat. ' amp E

Lindenstraße 78, flagi gegen den früheren Ober- * unter Nr. 5 bezw. 6 eingetragenen Posten von dem | weiter verurteilen, die Zwangsvollstreung in das | Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsg Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. T. Keine. J.-Nr. 9720. A N H. rat n, f. e

eifse, ril 1908, Vormittags Klage bom 27 Fanuar 1908 bewilligt, und ist Termin | Freitag, den 20. März 1908, Vormittags L sulde, mit dem Antrage auf Zabluna von Horst Ae as von Grundbuh-Nr. 23 | nebst Zinserneuerungés{cinen vom 1. April 1908 der Nentenbriefe tn Abzug gebracht.

j