1930 / 257 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

69852] Nachstehende Urkunden sind dur Urteil vom 28. Oktober 1930 für kraft- los erflärt worden; a) der von der Saale-Getreide A. G, in Halle ausge- stellte und von Otto Fiedler in Klibsh- mr angenommene, am 25, 12. 1929 fällige Wechsel vom 25. September 1929 über 3250 RM, b) die Schuldverschrei- bungen der Stadt Halle, S., vom Fahre 1919 Lit. C Nr. 8072 und 8073 über je 1000 Æ sowie Lit. D Nr. 18283 und 18284 über je 500 M.

Halle a. S., den 28. Oktober 1930.

Das Amtsgericht. Abt. 7.

[69853] Durch Auss{lußurteil vom 27. Okto- ber 1930 ist der Gläubiger der auf BVlatt 29 Gugelwiÿ Abt, ITT Nr. 13 für die Karoline Schäbel geb. Bloy in Gugelwiß eingetragenen verzinslichen Hypothek von 150 PM mit On Recht auf diese Hypothek ausgeschlossen. Amtsgeriht Militsch, 27, Oktober 1930,

[69854]

Dur<h Auss{lußurteil des Thür. Amtsgerihts in Zella - Mehlis vom 23. Oktober 1930 wird der Hypotheken- brief über die für den Kaufmann Frit Reuß in Zella-Mehlis im Grundbuch von Mehlis Band C Blatt 855 und 856 in Abt, IIT Nr. 2/I1 am 5. Mai 1908 eingetragene Darlehnshypothekk von 18 000 M für kraftlos erklärt.

Zella-Mehlis, den 29. Oktober 1930.

Thür. Amt3gericht.

[69855]

Durch Auss<lußurteil des unterzeih- neten Gerichts vom 25, 10. 1930. ist der verschollene Friseur Friedri< Karl Geißler, geboren am 20. Januar 1881 zu Zeulenroda i. Thür., mit dem leßten inländishen Wohnsiß Osnabrü>, zuletzt wohnhaft in New York (U. S. A.), für tot erklärt.

Amtsgericht, 6, Osnabrück,

CANE TT T7 É ME D SESS V M I E E D S I L M

4, Veffentliche y ustellungen.

[69492] Oeffentliche Zustellung.

Es flagen und laden: 1. Die Ehefrau «da Hiny geb. Johannsen, Altona, Gerritstr. 4, Hs, I, Klägerin, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Justiz rat Ufla>er, Dres. Petersen und Frahm in Altona, gegen ihren Ehemann, Ar- beiter August Hintz, früher in Altona, Taubenstr. 33, jeßt unbekannten Auf- enthalts Beklagten; 2. die Ehefrau Marta Bahs geb. Petersen, verw. Arndt, Altona, Georgstr. 53 ptr., Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Bauermeister, Altona, gegen ihren Ehemann, den Tischler August Bahs, zuleßt in Altona, jeßt unbekannten Auf- enthalts, Beklagten; 3. der Betriebs- leiter Hermann Tiedemann, Altona, Büvgerstr. T6 ITI bei Neven, Kläger, Progeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte vJUstizrat Dr. Tür> und Jungo Tür>, Altona, gegen seine Ehefvau Marga- rethe Tiedemann geb. Lopthien, früber in Altona, jeßt unbekannten Aufent- halts, Beklagte; 4. die Ehefvau Leonore Mier>e geb. Harden, Lohbrügge, Wald- straße 12, Klägerin, Proze bevollmäch- tigte: Rechtsanwälte Justizrat Dr. Tür>k und Fngo Türk in Altona, gegen ihren Ehemann Gustav Franz Miercke, zur Beit unbekannten Aufenthalts, Be- lagten, 5, die Ebefrau Els, Vogt geb. Brandt, Altona, Uer Stvaße 70, Klägerin, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Bauer- meister, Altona, gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Heinrich Vogt, früher in Altona, jet unbekannten Aufenthalts, Beklagten, 6. die Ehefrau Gertrud Plantikow Ee Tonn, Altona, Norder- reihe 291, Klägerin, Prozeßbevollmäch- tigte: Rechtsanwälte Justizrat Dr. TUür>k und Fngo Tür> in Altona, gegen ihren Ehemann, den Heizer Robert Plantikow, früher in Altona, jeßt un- bekannten Aufenthalts Beklagten, 7. die Ehefrau Paula Schröder geb. Kirmse, Altdamm, Ringstr. 9, Klägerin, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Dres. Magen und Kat, Altona, gegen ihren Ehemann, den Händler Max Schröder, früher in Altona, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, 8. die Ehefrau Frida _Buschendorf geb. Kakoshky in Zeiß, Schädestr. 3 j, Klägerin, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Justiz- rat Hah und Dr. Baur, Altona, gegen ihren Ehemann, Heizer Reinhold

Buschendorf, zuleßt in Altona, Gr.

Marienstr. 15 I], jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, 9. die Ehefrau Helene Nehring geb. Glaß, Rosto, Pädagogienstr. 12, Klägerin, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Sieveking, Funghans und Sieveking, Altona, gegen ihren Ehemann, Arbeiter Friedri<h Nehring, früher Wellings- büttel, Lübed>er tg u jeßt unbe- Tannten Aufenthalts, Beklagten, zu 1, 2, 4 und 6 auf Grund des $ 1567 Abs. 2 B. G.-B., zu 3 auf Grund des $ 1565 B. G.-B., zu 7 und 8 auf Grund des s 1568 B. G.-B., alle mit dem Antrag, die Ehe der Parteien zu sheiden und die Beklagten für alleinshuldig zu er- tläven, zu 5 und 9 wegen Ehescheidung. Die Klägerinnen bzw. Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Redtsstreits voc die vierte

Neichs- und Stäätsanzeiger Nr. 257 vom 3. November 1930. S, 4,

Zivillammer des Landgerichts in Altona, Elbe, auf den 19. Dezember 1930, vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, sh dur<h einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Brozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Altona, den 2W8. Oktober 1930.

Geschäftsstelle 4 des Landgerichts.

[69857] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ehefrau Anne-Marie Kähler geb. Fölster in Kiel, Königsweg 59, Prozeß- bevollmächtigter Rehtsanwalt Dr. JFar- mer in Greifswald, klagt gegen deren Ehemann, den Landarbeiter Hans Fried- rih Ernst Kähler, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, früher in Stralsund, wegen Ehescheidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die vierte Zivil- kammer des Landgerichts in Greifswald auf den 17. Januar 1931, vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. 4. R. 60/30.

Greif8wald, den 29, Oktober 1930.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[69858] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau Elsa Wilhelmine Auguste Ballast geb Eggert, Kiel, Harms- straße 32 I r.,, vertreten dur< die Rechtsanwälte Heinemann, Zacharias Wallach, klagt gegen den Arbeiter Emil Bruno Ballast, bisher in Hamburg wohnhaft gewesen, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus $F 1565, 1568 B. G.-B. mit dem Antrag: die Ehe der Parteien zu scheiden und den Beklagten als den allein huldigen Teil zu erklären. Die Klägerin ladet den - Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Landgericht in Hamburg, Zivilklammer 1 (Ziviljustizgebäude, Sievekingplaß), auf den 9. Januar 1931, vormittag8 9!4 Uhr, mit der Aufforderung, si< dur< einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Hamburg, den 30. Oktober 1930.

Die Geschäftsstelle.

[69495] Es fklagen gegen die unbekannten Aufenthalts Abwesenden mit dem An- trag auf Ehescheidung: 1. der Kaufmann Anton Koch in Köln-Mülheim, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Fuftigs rat Siepmann in Köln, gegen seine Ehefrau, Gerta geb. Kob, 2. die Ehe- frau Otto Dibowski, Anna Maria geb. Siepen, in Köln-Bi>endorf, Prozeßbe- vollmächtigte: Rehtsanwälte Dr. Lrank und Nibge in Köln, gegen den Gefe: macher Otto Dibowski, 3. die Ehefrau Josef Dombret, Elisabeth geb. Bub, in Sprendlingen, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Emil Meyer in Köln, gegen den TFosef Dombret, 4. die Ehe- frau TFFohann Wolters, Margarete geb. Krämer, in Kölm-Ehrenfeld, Prozef/- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Utsh in Köln, gegen den Viehhofarbeiter Johann Wolters, 5. die Ehefrau Lud- wig Woest, Maria geb. Hammel ver- witwete Zimmermann, in Köln-Ehren- feld, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr. Breuer k in Köln, gegen den Ludwig Woest, 6. die Ehefrau Karl Leonardy, Anna geb. Brauer, in Köln, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Olivier in Köln, gegen den Karl Leo- nardy, 7. die Frau Hedwig Porrio geb. Ta>k in Köln, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Cahn 4 in Köln, gegen den Arbeiter Hubert Porrio, s. die Ehefrau Wilhelm Spelter, Elisa- beth geb. Weißweiler, im Köln-Sülz, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwältin

Edda Mauel in Köln, gegen den Wil-

helm Spelter, 9. die Ehefrau Otto

Bed, Wilhelmine geb. Wabert, in Mayen,

Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Lieven in Köln, gegen den Otto Vek, zuleßt in Knapsa>, 10. Cornelius Coppée, Stukkateux in Köln-Linden- thal, Prozeßbevollmächtigter: -Rechts- anwalt Dr. Weilinghaus in Köln, gegen scine Ehefrau Adelheid geb. Gröbel, 11, Ehefrau Franz Ziegler, Maria Josef geb. Schwarzbauer, in Köln, Pro- zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Brammerß in Köln, gegen den Hotel- angestellten Franz Ziegler. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht in Köln, und ¿war zu L vor die 1. Zivilkammer auf 8. Januar 1931, 10 ‘Uhr, Zimmer 249, zu 2—8 vor die 3. Zivilkammer auf 9. Ja- uar 193L, 10 Uhr, Zimmer 249, zu 4 vor die 6. Zivilkammer auf 13. Januar 1931, 914 Uhr, Zim- mer 251, zu 5—G6 vor die 6. Zivil- fammer auf 9, Januar 1931, 10 Uhr, Zimmer 251, zu 7 vor die 7. Hivilkammer auf 9. Januar 19314, 10 Uhr, Zimmer 250, zu 8 vor die 8. Zivilkammer auf 22, Dezember 1930, 10 Uhr, Zimmer 251, zu 9 vor die 10. Zivilkammer auf 14. Ja- nuar 1931, 9% Uhr, Zimmer 251, zu TO—11 vor die 4. Zivilkammer auf 15, Januar 1931, 9 Uhr, Zim- mer 250, mit der Aufforderung, si dur<h einen - bei diesem Gericht zuge- lassenen Recht3anwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen. Köln, den 29, Oktober 1930. Der Urkundsbeamte

der Geschäftsstelle des Landgerichts.

[69859] Oeffentliche Zuftellung.

bah, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Klein in Zweibrü>en, hat gegen ihren Ehemann, den Artisten Theobald Leger, früher in Miesenbach, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Klage zum Landgericht Zweibrü>en auf Ehe- sheidung erhoben mit dem Antrage, die Ehe der Parteien aus alleinigem Verschulden des Beklagten zu scheiden. Klägerin lädt den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits in die Sibung der 1. Zivilkammer des Landgerichts Zweibrü>ken vom Frei- tag, den 9. Januar 1931, vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Geriht zugelassenen Rechtsanwalt zu seinem Vertreter zu bestellen. Die öffentlihe Zustellung der Klage ist bewilligt.

Zweibrücken, den 30. Oktober 1930.

Geschäftsstelle des Landgerichts.

[69862] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Adolf Hermann Walter Mandelkow in Neuhaus a. E,, vertreten dur< das Kreisjugendamt in Ble>kede, Prozeßbevollmächtigter: Kreis- ausshußoberinspektor Lange in Ble>ede, klagt gegen den Arbeiter Karl Böning, früher in Walmsburg, Kreis Ble>kede, unter der Behauptung, daß der Be- klagte der außerheliche Vater des Klägers ist, mit dem Antrag auf Verurteilung des Beklagten zur Unterhaltszahlung von monatli<h 25 NM im voraus, zahl- bar vom 23. Dezember 1929 ab bis zum vollendeten 16. Lebensjahre des Klägers. pur mündlichen Verhandlung des Rechts- treits wird der Beklagte vor das Amts- gericht Ble>kede auf den 16. Dezember

930, vormittags 9 Uhr, geladen.

Bleckede, den 30. Oktober 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[69863] Bekanntmachung. Die minderjährige Erika Schiller, geb. am 3. April 1927 in Wesermünde, vertreten dur< den städtischen Berufs- vormund, Stadtinspektor Reichel, Weser- münde, klagt gegen den Steward Karl Stolle, zuleßt in Bremerhaven, Ee Siel- und Schifferstraße bei den Eltern wohnhaft, jeßt unbekannten Aufent- halts, wegen Unterhalts, mit dem An- trag, den Beklagten kostenpflihtig und bornen vollstre>bar zu verurteilen, der Klägerin vom Tage ihrer Geburt bis zum vollendeten 16. Lebensjahre eine 1m voraus zu entrihtende Geld- rente von monatli<h 30 RM zu zahlen, und zwar die rü>ständigen Beträge \o- fort und die künftig fällig werdenden an jedem Monats3ersten. Zux münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor da3 Amt3gericht Bremerhaven, Gerihtshaus am Hafen Nr. 9, Zimmer Nr. 7, auf Freitag, dent 19, Dezember 1930, vorm. 914 Uhr, geladen. Bremerhaven, 28. Oktober 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [69861] Oeffentliche Zustellung. Der minderjährige Otto Erih Spork- horst in Düsseldorf vertreten dur den Amts3vormund des Kreisjugend- amts Düsseldorf-Mettmann, klagt gegen den Erich Pfl ger, früher in Berlin- Oberschöneweide, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen Unterhalts, mit dem Antrag auf Zahlung einer vierteljähr- lihen Vorausrente von 120 RM \eit 24, Juni 1929. Zur mündlihen Ver- B ung des Rechtsstreits wird der eflagte vor das Amtsgericht in Berlin- Cöpeni> Gumiter 31, auf den 6. Ja- nuar 1931, vornmittags 9!4 Uhr, geladen. 3. C. 1469, 30. Cöpenie>, den 25. Oktober 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[69864] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährige Renate Johanna Wölfel, vertreten dur<h das Stadt- jugendamt Freiburg i. Br., klagt gegen den Bä>ermeister Alfons Hanloser, früher in Gundelfingen, Amt Freiburg 1. Br, wohnhaft, jeßt unbekannten Aufenthalts, gemäß $8 1708, 1717 B. G.-B. mit dem Antrag auf Urteil: a) es wird festgestellt, daß der Beklagte der Vater der am 25. 3. 1930 unehelth geborenen Klägerin ist, b) der Beklagte wird verurteilt, der Klägerin von der Geburt bis zum vollendeten 16. Lebens- jahr als Unterhalt eine vorauszahlbare Geldrente von vierteljährli<h 135 RM zu bezahlen, Zur mündli<hen Verhand- lung des Rechtsstreits wird der Be- fagte auf Mittwoch, den 7. Januar 1931, 84 Uhr, vor das Amtsgericht Freiburg, A 4, Saal 2, Zimmer 143, geladen. Freiburg, den 28. Oktober 1930. Geschäftsstelle

des Bad. Amtsgerichts, A 4. [69866] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährige Marie Luise Berg- mann in Göttingen, geboren am 27. Fa- nuar 1930, vertreten dur< das Kreis- lugendamt in Göttingen, Prozeßbevoll- mächtigtcr: Rechtsanwalt Ohser in Halle a. S., klagt gegen den Maurer August Henke, zur Zeit unbekannten Aufenhalts, früher in Halle a. S,, Merseburger Straße 163, wegen Unter- halts, mit dem Antrag: 1. den Be- klagten kostenpflihtig zu verurt«cilen, dem Kinde vom Tage der Geburt bis zur Vollendung seines 16. Lebensjahres eine vierteljährlih im voraus zu ent-

rihtende Geldrente von 75 RM au

Elisabetha Leger geb. Feth in Miesen=-

zablen, und zwar die rü>ständigen Be- träge sofort, die künftig fällig werden- DeE n L L E U T jeden Fahres, 2. das Urteil hinsichtlich der fälligen Unterhaltêbeträge gemäß

708 Z.-P.-O, für vorläufig vellstre>- ar zu erflären. Zur mündlichen Ver- handlung de3 Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Halle a. S., Preußenring 13, auf den 12. De- zember 1930, vormittags 9 Uhr, Zimmer 1114, geladen.

Halle a. S., den 24. Oktober 1930.

Das Amis3geriht. Abt. 6.

[69501] Oeffentliche Zustellung.

Elise Ruppreht geb. Werner in Feigen (Helme) klagt gegen ihren hemann, Arbeiter Georg Nuppre<ht, zuleßt wohnhaft in Heringen (Helme), auf Zahlung von achtzig Reichsmark rü>ständigen Unterhalts und eine monatliche Unterhaltsrente von vierzig Reichsmark im voraus. Der Antrags- péauer wird zur mündlihen Verhand- Enn vor das Amtsgeriht Heringen (Helme), Zimmer Nr. 1, auf den 19, Dezember 1930, 9 Uhr, mit dem Hinweis geladen, daß gegen ihn beim Ausbleiben Versäumnisurteil er- gehen kann.

Heringen (Helme), 23. Oktober 1930.

Der Urkundsbeamte der, Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Eo] Oeffentliche Zuftellung. Es flagen auf Unterhalt aus“unehe- licher Vaterschaft: 1. die am 27. 5. 1919 geb. Rosa Riehle in Entringen gegen en zuleßt in Entringen wohnhaften Arbeiter Gotthold Bauer von dort und beantragt vorläufig vollstre>bares Urteil ur Zahlung von 1935 RM rü>- ständigen Unterhaltsbeiträgen nebst 6 % erzugszins vom 1. April 1930 an, 2. die am 19. 2. 1921 geb, Elfriede Luise Bihler in Gültstein gegen den zulegt in Gültstein wohnhaften Kellner Ernst Vinder von dort und beantragt vor- läufig vollstre>bares Urteil zur Zahlung von 1790 RM rü>ständigen Unterhalts- beiträgen nebst 6 2% Verzugszins vom 15. 3, 1930 an. Zur mündlihen Ver- handlung werden die Beklagten vor das W. Amtsgericht Herrenberg auf Dienstag, den 30. Dez. 1930, vorm. 9 Uhr, geladen. (C 315, 316/30.)

[69870]

1 ZH 1447/30. Die Kinder Alois und Franz Xaver Wimmer in Arn- stadt, vertreten durh ihren geri<tli< bestellten Pfleger Alblin Barth, Lehrer in Arnstadt, klagen gegen ihren Vater Alois Wimmer, Papiermacher, früher in Mannheim wohnhaft, auf vorläufig vollstre>bare Verurteilung des Beklag- ten zur g einer vierteljährlich im vovaus vom Klagzustellungstage an zu entrichtenden Unterhaltsronte von monatlih 50 X. Zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amts8gericht im Mann- heim auf Freitag, den 12. Dezember 1930, vormittags 9!4 Uhr, geladen. Mannheim, den 25. Oktober 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. B.-G, 1,

[69507] Oeffentliche Zustellung.

Die Ee TaR Lina Fürst, Nürnberg, esenstr. 99/1, klagt gegen den Reisenden Georg Fürft, zuleßt in L Wiesenstr. 99/1, nun unbe- kannten Aufenthalts, wegen Unterhalts, mit dem Antrag, zu erkennen: I. Der Beklagte hät vom Tage dex Klage- zustellung ab an die Klägerin einen wöchentlichen, vierteljährliß vorau?2- ga Doren Unterhalt von 30 RM zu be- ahlen. II. Der Beklagte hat die Kosten es Rechtsstreits zu tragen. IIT, Das Urteil ist vorläufig vollstre>bar. Der Beklagte wird hiermit zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits auf Montag, den 22, Dezember 1930, vorm. 8!4 Uhr, Saal 346/11, vor das Amt3geriht Nürnberg geladen. Die öffentliche Zustellung ist bewilligt dur< Beschluß des Amtsgerichts Nürnberg vom 23. Oktober 1930. Nürnberg, den 29. Oktober 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[69873] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Margarethe Eltsa- beth Föhrenba<h in Konstanz, Prozeß- bevollmächtigter: Stadtjugendamt in Offenburg i. B,, klagt gegen den Mu- siker Fohann Albert Aellen, früher in Weigelsdorf, Kreis Reichenbach, unter der Behauptung, daß Beklagter der Kindesmutter in der geseßlichen Emp- fängniszeit beigewohnt habe, daß er der Erzeuger der Klägerin und daher zu ihrem Unterhalt verpflichtet sei, mit dem Antrage: 1, den Beklagten zu ver- urteilen, der Klägerin vom Tage der Geburt, dem 28. 12. 1927, bis zur Vol- lendung q 16. Lebensjahres eine vierteljährli<h im voraus zu entrich- tende Unterhaltsrente von monatlich 40 RM zu zahlen, 2. das Urteil wird gemäß $ 708 Ziff. 6 Z.-P.-O. für vor- läufig vollstre@bar erklärt, 3. die ten des Rechtsstreits werden dem Beklag- ten auferlegt. Zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Reichen- bah (Eulengebirge) auf den 9. Ja- nuar 1931, 109 Uhr, geladen. 4 C 2110. 30.

Reichenbach, den 28. Oftober 1930

Eulengebirge,

Amtsgericht.

[69510] Oeffentliche Zustellung. Hans Adolf Göß in Horb, N. q boren 6. Sept. 1930, geseßl. Vertre Jugendamt Horb, klagt gen dd Adolf Haug, Mechaniker und Landivi unbebannte Aufenthalts, früher i Liebewau, auf Gound Unterhalts ny dem Antrag, bur<h vorläufig vollstre baves Urteil zu erkennen: 1. Es tj festoestellt, daß der Beklagte der Vat s enden Kindes ist. 2. Der : klagte hat an Kläger vom 6. Sept, 19 bis zur Vollendung seines se<zehnte Lebensjahres eine vierteljährlis Unterhaltsrente von 99 RM jeweil im voraus zu bezahlen, au< die Koste des Rechtsstveit3 zu tragen. Zur mün llihen Verhandlung des Rehtsshreit wird der Beklagte vor das AmtsgeriW Tettnang auf Freitag, den 19, D zember 1930, vormittags 9 Uhr geladen. Tettnang, den 27. Oktober 1930. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[69875] Ladung,

«n Sachen Fa. L. Bernheim & Soh Lederwarenfabrik in Neuulm, gege Ns: Wilhelm Gnoß, Lederwaren, Köln

ellbrü>, Hauptstr. 148, JFnh. Wil L Go mit unbekanntem Aufent

alt abwesend, wegen Kaufs wird de Bekl. zur Güteverhandlung auf Diens tag, den 16. Dezember 1930, vor 9 Uhr, vor das Amtsgeviht Ulm a. F (Saal 65) unter Hintwoeis auf die Ver säumnisfolgen gem. $ 499 f. Z.-P.-F (bei Nichtersheinen Versäumnisurtei geladen.

Ulm a. D., den 29. Oktober 1930. F

Geschäftsstelle des Amt3gerichts.

[69856] Oeffentliche Zustellung. Der Max Malchin in Berlim SW. 6h Möternstraße 68, Prozeßbevollmädt tigter: Rehtsanivalt Goldberger, Berli W. 30, Münchener Straße 45, kla gegen: 1. den Ferdinand Schreiber Berlin-Reini>kendorf-Ost, Mi®Kestraße : 2. den Kapellmeister August Breest 4. Zt. Köthen, Anhalt, benplai jegt unbekannten Aufenthalts, wege! Wechselforderung, mit dem Antrag, dez Beklagten zu 2 (Breest), und zwar al Gesamtschuldner, mit dem dur< Ver säumniäurteil vom 25. Juli 1930 ver urteilten Beklagten zu 1 (Schveiber) z1 verurteilen, aw den Kläger don Wechsel betrag von 875 RM nebst 6 2% Zinse seit m 19. Dezember 1929 sow 4,46 RM Protestkosten, 9,90 RM fremès Spesen und 1/3 % Ricambioprovisio! u zahlen sowie die Kosten des Re [treits zu tragen. Der Kläger lade n Beklagten zu 2 (GBreeft) zu! mündlihen Verhandlung des Rechts (Les dee Brie H fe a s ri IT in Berli Charlottenburg, Tegeler Weg 17—A I. Sto>werk, Binmee Nr. 147, auf det 23, Dezember 1930, 10 Uhr, mi der Aufforderung, si< dur<h einen b diesem Gerihb zugelassenen Rechts anwalt al3 Progeßbevollmächtigten ver tveten zu lassen. 5a. P. 1708. 30. Verlin-Charlotteuburg, 28. 10. 30 Die Geschäftsstelle des Landgerichts II

[69868] Oeffentliche Zustellung, F Die . inn- und Webwarengesellsha| Grodszin|ki & Frankenstein in Allenf stein, rozeßbevollmächtigte: Rechtsf anwälte Krause, Faltin und Zuppke i nsterburg, klagt gegen den Hausbesiße! tto John, früher in Fnsterburg, mi dem Antrage, ihn O E un vorläufig vollstre bar zu verurteilen, a! die Klägerin 328,60 nebst 2 % übe dem Reichsbankdiskont als Zinsen seit dem 10. Juni 1930 zahlen. Zur mündlihen Verhandlun/ des Rechtsstreits wird der Beklagte vo das Amtsgeriht in Fnsterburg, Zim mer 3, auf den 11. Dezember 193 vormittags 9 Uhr, geladen. Insterburg, den 25, Oktober 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [69869] Oeffentliche Klagezustellung Zipp, Philipp, Inhaber der Ger mania-Drogerie und des Photohause „Nord“ în Ludwigshafen am Rhein N LUTE 2, vertreten dur< Rechts anwalt Dr. Hans Fichter in Ludwigs hafen am Rhein, klagt gegen den Kauf mann Heinri<h Meyer, zuleßt Ludwigs hafen a. R, Heinigstr. 63, wohnhaft jeßt unbekannten Aufenthalts, wege Herausgabe, den Beklagten kostenfälli! vollstre>bax zu ver urteilen, an Kläger einen Photoappara Marke Voigtländer „Avus“ 9x12 mi! 45 Scopar Objektiv, ferner 1 Stativ 1 Ledertasche mit Platten, 1 Album un 1 Belichtungsmesser herauszugeben ode 175,75 RM Serie zu bezahlen Termin zur mündlihen Verhandlung vol dem Amtsgeriht Ludwigshafen a Rhein ift béstimit auf Mittwoch, de 17. Dezember 1930, vormittag? 8!4 Uhr, in Zimmer 213/11. Sto>. De! Beklagte wird hierzu geladen. : Ludwigshafen am Rhein, 31. 10. 30 Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Und LA ä

Verantwortlih für Schriftleitung un! Verlag: DirektorMengering in Berli Dru> der Preußischen Dru>erei und Verlags-Aktiengesellshaft, Berli Wilhelmstraße 32.

ünf Beilagen

tießlih Börsenbeilage und

(ein entralhandelsregisterbeilagen),

wei

e

F von 70 RM nebst 7 25

Zin Katscher

} Kosten ju verurteilen und das Urteil

jährlih

a e

Ir. 257. _

4. Oeffentliche Zustellungen.

[69499] Oeffentliche Zustellung.

Der Zahnarzt Dr. Richard Gadiel in Breslau V rtenstraße 15/17, ver- treten dur< den Rechtsanwalt F.Rat Dr. Siegfried Friedländer in Bres- lau V, Freiburger Str. 22, klagt gegen den Erich Stiasny, früher in Breslau 13, Viktoriastraße 33, jeßt in Amerika unbe- kannten Aufenthalts, unter der Be- hauptung, daß er als Honorar für jest ärztlihe Behandlung 200 $ {hulde, mit dem Antrage auf vor enge voll- tre>bare Verurteilung des klagten

zur Zahlung von 200 RM nebst 8 % Zinsen seit dem Tage der : Bur münd:

und Tragung der Kosten. ur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht Breslau, Schweidnißer Stadtgraben 4, Zimmer 151, T. Sto>, auf den 20, De-- zember 1930, vorm. 9 Uhr, ge- laden. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug aus der ‘lage bekanntgemaht, Aktenzeichen: 81 C 2268/29. Breslau, den 30. Oktober 1930. Der Urkundsbeamte

der Geschäftsstelle des Amtsgerichts. [69502] Oeffentliche Zuftellung.

Der Kaufmann Konrad Blumenstein, Oberzwehren b. Kassel, Prozeßbevoll- mächtigte: Rechtsanwälte Geh. J.-R, Dr. Harnier und J.-R. Dr. Hahn in Kassel, klagt gegen den Schausteller Adolf Klebe, jevt unbekannten Aufent- L früher in Kassel-B., Leipziger Straße 138, mit dem Antrage auf kostenpflihtige Verurteilung zur Zahlung

: Zinsen eit dem 8. Zuli 1930 und 5,50 nebst 5 % Prozeßzginsen. ur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht Kassel, Hier Nr. 32, auf den 19, Dezem- Ee 1930, vormittags 10 Uhr, ge- aden. Kassel, den 30. Oktober 1930. Amtsgericht. Abt. 17.

[69503] Oeffentliche Zuftellung.

Der Teppichfabrikant Josef Marker ._S., vertretew durch Rechtsanwalt Dr. Stacnik in Katscher, O. S., klagt gegen den Hausierer Niko- Laus Grancea, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen einer Kaufpveisforde- rung, mit dem Antrag, den Beklagten gur Zahlung von RM und der

für vorläufig vollstre>bar zu erklären. Der Beklagte wird zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das LEBN! in Katscher am 11. De- zember 1930, vormittags 9 Uhr, immer Nr. 13, geladen. Dieser An- trag der Klage wird zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung bekanntgemacht. Katscher, den 16. Oktober 1930. Geschäftsstelle des Amtägerichts.

[69508] Oeffentliche Punentans. Der Bä>ermeister Franz Weise in Pegau, Leipziger Vorstadt 6, klagt gegen den Shuhmacher Robert Gustav Keller, früher in Pegau, Leipziger Straße 416, jeßt unbebannten Ausent- | halts, unier der Behauptung, pa ihm gegen den Beklagten eime Zinsenforde- rung aus einer Grundschuld zustehe, mit dem Antrag, den Beklagten kosten- pflihtig zur Zah von 17985 RM einhundertneunundsiebzig Reichsmark 85 Rpf. und zur Duldung der Hwangbversteigerung des Grundstü>s latt 567 des Grundbuhs für die Stadt Pegau im Range der Grund- [huld (eingetvagen in Abt. IIT Nr. 39 vbd, mit 53 im aufgewerteten Be- trage von 912,48 GM) zu verurteilen und das Urteil für vorläufig vollstre>- bar zu erklären. Der Beklagte wird f Een Verhandlung des Rechts- treits vor das Amtsgeriht Pegau auf den 17. Dezember 1930, mittags 9 Uhr, geladen. Pegau, den 30. Oktober 1930.

vor-

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

bei dem Amtsgericht.

B Verlust- und Fundsachen.

[70273] i

Am 30. September 1930 sind die Lipsia-

Aktien Nr. 134 und 135 gestohlen worden.

Diese beiden Aktien werden hiermit gefperrt.

Gendarmerieposten Mügeln L, Bezirk Leipzig.

[70272]

Abhanden gekommen: Deutsche Hypothekenbank A.-G., Berlin, 8/6 Pfdbrfe. zu 3000 GM Ser. 37 Nr. 489/90, zu 1000 GM Ser. 37 Nr. 1728/32, desgl. 8 9% Komm.-Obl. zu 500 GM Ser. 7 Nr. 1845/6.

Auslosungen der Aktiengesellschaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien,

deutschen Kolonialgesellschaften, Gesellscha

d di Gesell t bestimmten Unter- | re [Eauon werden in den für ese sellschaften bestimmten Jahr 1930 folcende Aus

[69910].

1930 einzulösenden

-928 948 958 968 997 1004 1022 1041 1081 1087 1117 1142, 258 334 353 410 421 425 456 476 546 555.

Erste Anzeigenbeilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

193

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

ften m. b. H. und Genofssen- teilungen 7—11 veröffentliht; Auslosungen des Reichs und der

Länder im redaktionellen Teile.

IV F 1465/30 Düsseldorf, den 24. Oktober 1930. Bei der am 24. Oktober 1930 vorgenommenen Verlosung der für das Jahr

Auslofungsre<te der Ablösungsanleihe der Gtadt Düsseldorf

wurden folgende Nummecn gezogen: Buchstabe A zu 1000,— RM Nr. 11 25 31 70 109 118 131 148 157 194 222 223 262 285 365 418 419 451 570 642 696 698 732 808 842 852 894

Buchstabe B zu 500,— RM Nr. 1 70 148 155 177 187 199 216 256

Buchstabe C zu 200,— RM Nr. 8 96 105 106 126 134 174 176 238 256 265 289 291 294 323 335 356 372 408 489 507 513 533 536 542 547 553 554 571 600 613 681 686 709 778 797 829 845 858 928 933 957 985 1002 1072 1077 1082 1091 1138 1233 1241 1260 1265 1269 1317 1341 1550 1577 1615 1705 1710 1751 1793 1827 1929, Buchstabe D zu 100,— RM Nr. 38 62 69 74 90 133 144 155 159 165 195 268 288 316 318 371 398 456 519 548 555 601 615 660 687 719 720 755 782 783 812 835 912 950 955 1026 1037 1055 1079 1140 1167 1223 1305 1308 1333 1364 1409 1503 1566 1688 1691 1757 1777 1843 1865 1891 1919 1934 2044 2092 2124 2133 2144 2176 2198 2220 2241 2256 2275 2301 2324 2328 2334 2349 2401 2412 2460 2476 2498 2535 2557 2567 2594 2597 2617 2655 2656 2668 2715 2757 2764 2784 2916 2922 2947 2990 3004 3005 3007 3025 3036 3092 3096 3158 3160 3180 3183 3185. Buchstabe E zu 50,— RM Nr. 6 56 62 130 149 187 220 258 265 267 306 330 378 399 417 428 444 485 515 543 545 546 548 560 576 594 598 600 610 642 651 658 675 863 878 879 888 897 934 949 956 977 996 1094 1108 1112 1138 1216 1246 1264 1282 1287 1312 1367 1372 1376 1378 1401 1424 1435 1436 1506 1537-1542 1543 1557 1596 1613 1631 1647 1674 1683 1714 1780 1803 1870 1914 1944 1976 1995 2019 2023 2053 2054 2166 2371 2395 2432 2441 2486 2500 2505 2565 2566 2581 2628 2678 2682 2689 2746 2790 2839 2856 2937 2959 3030 3073 3084 3170 3175 3178 3206 3315 3338 3384 3404 3461 3477 3524 3564 3568 3569 3596 3613 3626 3663 3689 3690 3720 3801 3828 3843 3864 3887 3919 3937 3945 3954-3955 3985 4023 4057 4089 4104 4253 4276 4362 4395 4401 4429 4473 4504 4520 4550 4623 4624 4626 4679 4711 4725 4753 4761 4762 4776 4782 4796 4909 4910 4922 5032 5084 5128 5228 5309 5317 5326 5342 5361 5362 5410 5443 5450 5451 5520 5548 5554, Buchstabe F zu 25,— RM Nr. 16 38 65 82 101 126 140 142 152 194 201 207 263 311 322 346 361 367 443 499 507 562 564 645 667 710 720 754 761 810 844 859 871 875 881 942 968 992 1002 1018 1064 1109 1114 1159 1160 1165 1168 1196 1200 1223 1225 1229 1269 1314 1372 1396 1404 1447 1464 1469 1488 1509 1526 1528 1588 1607 1637 1691 1692 1700 1717 1827 1839 1849 1858 1995 2037 2084 2086 2098 2146 2236 2241 2249 2301 2322 2354 2355 2356 2366 | 4 2372 2399 2429 2434 2439 2542 2564 2569 2589 2622 2669 2756 2787 2790 2879 2888 2906 2912 2915 2974 2986 3003 3055 3096 3114 3119 3122 3128 3184 3185 3204 3247 3248 3257 3326 3340 3386 3422 3488 3589 3608 3614 3657 3664 3666 3699 3709 3725 3766 3780 3810 3837 3855 3897 3902 3917 3937 3939 3952 3998 4007 4017 4021 4053 4101 41083 4135 4144 41862-4173 4182 4221 4252 4332 4372 4415 4441 4483 4539 4547 4550 4585 4591 4599 4624 4644 4701 4715 4779 4789 4803 4864 4911 4954 5027 5044 5045 5125 5175 5179 5207 5229 5279 5297 5326 5358 5368 5427 5429 5457 5473 5478 5495 5559 5560 5651 5682 5719 5760 5785 5786 5792 5812 5856 5868 5873 5900 5926 5931 5970 5976 6001 6021 6022 6196 6288 6354 6394 6481 6515 6550 6606 6613 6705 6706 6728 6762 6782 6785 6794 6814 6842 6851 6913 6918 6988 7002 7003 7066 7080 T7131 7257 T409 7436 7437 T7504 7574 7592 7607 7660 7685 7785 7821 7841 7935 7987 8008 8010 8057 8078 8136 8146 8147 8163 8168 8181 8192 8195 8215 8275 8313 8318 8320 8331 8378 8403 8446 8573 8581 8623 8739 8740 8847 8850 885L. Buchstabe G zu 12,50 RM Nr. 37 58 59 64 72 82 86 88 134 148 149 151 153 154 177 188 250 259 287 333 353 360 372 381 405 428 429 434 472 479 493 502 504 560 575 579 586 616 641 717 721 752 785 788 815 833 840 865 886 924 925 931 949 962 982 1001 1145 1162 1237 1239 1307 1473 1483 1625 1630 1662 1678 1694 1744 1799 1810 1844 1939 1979 2004 2035. 2037 2076 2094 2114 2138 2156 2170 2179 2207 2411 2469 2502 2521 2534 2539 2552 2575 2589 2696 2745 2817 2844 2911 2912 2930 2949 3042 3090 3177 3245 3254 3258 3292 3393 3427 3491 3506 3509 3526 3533 3547 3559 3582. : Ï Die Tilgungsrate für das Jahr 1930 ist am 1. Januar 1931 fällig. Die Ver- zinsung der voraufgeführten Stü>e hört mit dem 31. Dezember 1930 auf. Die Einlösung der gezogenen Stücke erfolgt bei der Effektenabteilung der Stadthauptkasse in Düsseldorf vom 1. Januar 1931 ab. Die gezogenen Aus3losungsrechte werden mit dem fünffahen Wert des Nenn- betrags eingelöst. Hierzu kommen 5% Zinsen für die Zeit vom I. Januar 1926 bis 31, Dezember 1930. Von dem zur Auslosung kommenden Zinsbetrag werden 10% Ka- pitalertragssteuer abgezogen. Von den am 20, Oktober 1927 gezogenen Auslosungsrechten sind folgende Stü>e no< ni<ht zur Einlösung vorgelegt worden : (Die Verzinsung dieser Stücke hört mit dem 31. Dezember 1927 auf.) Buchstabe A zu 1000,— RM Nr. 1148. Vuchstabe B zu 500,— RM Nr. 113. Buchstabe C zu 200,— RM Nr. 245 319 867 1933 1934, Buchstabe D zu 100,— RM Nr. 197 1324 1446 2637. Buchstabe E zu-50,— RM Nr. 514 752 755 773 891 1172 1770 1840 2150 3169 3796 3800 4221 4548 5395 5407 5487. Buchstabe F zu 25,— RM Nr. 606 644 848 869 1073 1303 1471 1472 1733 3025 3346 4108 4390 4395 5371 5450 6048 6051 6113 7451 7702 7778 8471 8559. Buchstabe G zu 12,50 RM Nr. 29 207 585 1521 1828 1836 2807 3363 3473. Von den am 20. Oktober 1928 gezogenen Auslosungsrechten folgende Stücke no< ni<t zur Einlösung vorgelegt worden : (Die Verzinsung dieser-Stü>e hört mit dem 31. Dezember 1928 auf.) Vuchstabe B zu 500,— RM Nr. 105 174 323 448. Buchstabe C zu 200,— RM Nr. 191 898 940 952 1899. Bu ahe D zu 100, RNM Nr. 10 1187 1201 1203 2183 2402. L Buchstabe E zu. 50,— RM Nr. 516 1102 1541 1912 2463 3481 4529 4987 5325 5404 5441 5447 5464. Buchstabe F zu 25,— RM Nr. 86 781 873 1087 1365 2265 2291 2409 3019 3510 4137 4338 4589 4883 5735 6759 7926 8368 8374 8532 8596 8835. Buchstabe G zu 12,50 RM Nr. 39 218 402 830 921 1240 1580 2853 3289 3377 3386 3413. i Von den am 21, Oktober 1929 gezogenen Auslosungsrechien sind folgende Stücke no< ni<t zur Einlösung vorgelegt worden: (Die Verzinsung dieser Stücke hört mit dem 31. Dezember 1929 auf.) Buchstabe A zu 1000,— RM Nr. 480 481 .510 861, [ Buchstabe B zu 500,— RM Nr. 554. Buchstabe C zu 200,— RM Nr. 579 580 1096 1798 1905. Buchstabe D zu 100,— RM Nr. 478 550 617 666 725 1292 1971 2874 3119 3140 3154. Vuchstabe E zu 59,— RM Nr. 15 627 655 962 1653 2340 2450 3209 3320 3554 3838 3854 4366 4724 4845 5339 5351 5423 5496. Buchstabe F zu 25,— RM Nr. 20 23 59 63 378 804 864 909 1331 1502 1618 2757 2848 2944 3238 3557 4281 5451 5500 5501 5936 6040 6246 6611 7180 8359 8387 8732 8733 8814. S Buchstabe G zu 12,50 RM Nr. 415 596 1531 1992 2384 2403 2788 2831

2914 3112 3145 3362.

sind

Der Oberbürgermeister.

Berlin, den 1. 11. 1930. (Wp. 70/30.) |

Der Potizeipräsident. Abt. 1V. E.-D.

Jn Vertretung: Dr. Odenkirchen.

Berlin, Montag, den 3. November

784 801

Bekanntmachung. ua

1935 2291 3086 3124 3441 34 3816

821

1336 1733 2212 2802 3062 3359 4019 4357 5071

5044 5483 5898 6341.

werts ‘heimbeza

3978,

1651

2193 5554,

1165 3714,

1344 1608 2097

pap Ey

[69876]. Auslosung von Auslosungsre<hten der Eigenablösungsanleihe der

Stadt Freiburg i. Breisgau.

Bei der am 27. Oktober 1930 vor ten der S Ugen Es der Sta osungsscheine zur

enommenen Auslosung von Auslosungs- t Freiburg im Breisgau wurden für das Heimzahlung gezogen:

Serie A 130 Stü> zu 12,50 RM Nr. 10 38 40 59 60 61 78 82 94 127 166

810 819 838 839 903 1170 1180 1235 1243 1667 1677 1697 1730 1980 1999 2008 2098 2441 2505 2556 2566 3139 3196 3212 3231 3446 3545 3591 3594 3873, L

1250 1771 2100 2597 3235 3621

1155 1574 1947 2400

41

3444 3821

Serie B 190 Stü> zu 25,— RM Nr. 11 16 172 182 190 195 197 210 272 333 345 351 352 495 524 540 557 593 602 619 621 627 666 672 706 710 792 809 810 854 856 857 859 863 887 908 918 921 947 977 1193 1766 2134 2543 3144 3493 4061 4670 5127 5493

1437 1979 2345 2779 3310 3711 4249 4873 5270

1212 1852 2221 2547 3188 3581 4067 4727 5171 5531

1255 1887 2281 2614 3220 3611 4110 4748 5198 5558

1256 1919 2310 2650 3222 3624 4192 4817 5250 5590

1265 1921 2316 2740 3246 3636 4216 4828 5252 5630

1378 1959 2328 2742 3268 3648 4233 4870 5254

1535 1929 2466 2933 3108 3668 4121 4518 5214

1469 1876 2453 2926 3099 3649 4117 4514 5198

1466 1833 2447

1465 1818 2343 2914 2915 3076 3096 3590 3611 4057 4112 4414 4448 5167 5185

1442 1737 2232 2882 3063 3371 4023 4379 5086

1455 1803 2267 2883 3073 3436 4053 4404 5156

1527 1888 2377 2830 3063 3615

1525 1835 2285 2707 3061 357I 4094 48344 5126 ! 5673

6050

1501 1822 2263 2704

1440 1809 2148 2617 3024 3448 4010 4638 5107 5556 6010

1470 1819 2154 2666 3036 3471 4018 4651 5108 5600 6028

1371 1802 2091 2561 3004 3366 3933 4561 5093 5550 6000

560

Serie C 181 Stü> zu 50,— RM Nr. 7 170 186 192 197 257 297 308 310 328 344 381 382 523 524 565 567 617 625 634 643 698 738 749 763 828 863 919 1010 1014 1019 1038 1043 1067

177 180 184 234 259 389 393 394 480 502 512 588 628 671 692 751 779 931 957 969 974 1039 1082 1101

1133 1479 1934 2230 3013 3415 3809

1426 1922 2219 2971 3398 3674

1394 1833 2183 2817 3370 3669

1354 1795 2171 2717 3352 3660

44 49 90 94 100 103 165 360 392 395 406 419 480

1366 1803 2173 2808 3365 3665

1260 1340 1774 1788 2118 2167 2607 2609 3334 3347 3649 3652

1191 1758 2066 2479 301L 3490 4031 4517 5117 5460

1135 1716 2064 2476 3007 3382 4030 4486 5100 5456

1116 1533 2062 2440 2998 3375 4017 4450 5076 5429

1112 1510 2059 2424 2956 3369 4010 4397 5069 5348

38 50 78 89 96 129 390 460 491 492 494 T1 789 796 801 812 1093 1097 1213 1299 1700 1702 1720 1730 2112 2126 2136 2169 2656 2659 2688 270L 3019 3038 3044 3046 3248 3292 83301 3332 3946 3965 4003 4005 4290. 4298 4328 4330

780 4864 4967 5067 5395

1064 1500

1053 1489 2001 2389 2911 3355 3933 4337 4970 5306

30 32 37

1440 1984 2361 2807 3346 3717 4296 4949 5305

1698 2110 2651 2982 3195 3898 4168 4656 5385

1688 2023 2650 2954 3188 37TTT 4160 4589 5349

1567 1997 2558 2939 3138 3715 4158 4552 5255

Serié D 211 Stü> zu 100,— RM Nr. 27 38 73 109 123 153 163 174 190 200 201 372 421 442 462 527 554 555 601 615 620 635 713 740 744 750 775. 783 793 794 802 839 846 893 920 934 962 964 977. 978 991 995 998 999 1066 1069 1074 1103 1106 1130 1182 1200 1247 1340 1783 2080 2548 3002 3327 3910

1288 1757 1999 2539 2975 332L 3909 4559 504L 5393 5839 6340

1272 1748 1994 2516 2934 3225 3900 4476 5040 5358 5811 6327

1264 1739 1973 2476 2923 3198 3894 4429 4996 5356 5807 6216

1727 1958 2454 2896 3110 3753 4290 4979 5336 5806 6137

1690 1951 2444 2891 3101 3749 4289 4915 5240 5770 6134

1655 1922 2395 2880 3100 3679 4199 4909 5226 5756 6112

1634

1893

2381

2845 3069 3625 4182 4888 5189 5678 6103

für die Jahre 1926

Die gezogenen Auslosungsrechte werden mit dem 5sfachen Betrag ihres Nenn- bit. An den geseßlichen Zinsen von jährlih 5%, bis 1930 zusammen 25%, werden 10% Kapitalertragssteuer abgezogen.

E3 werden hiernach vergütet bei einem Nennwert der Auslosungsrechte von:

5facher Betrag « s dazu 5% Zinsen für 5 Jahre abzügl, 10%

Kapitalertragssteuer . « e . . . 5

i, U E 0 E E (5-7

25.—

125,—

100,— RM 500,— RM 112,50 RM 612,50 RM

50,— 250,—

12,50

. , 62,50 ¿ 1407 28,12; 56,25

153,12 306,25

Kapital und Zinsen sind am 31. Dezember 1930 zur Zahlung fällig. Die Aus3-

zahlung erfolgt auf Vorlage des Auslosungsscheins und einer Ablösungsanleihe in gleichem Neanwert bei der Stadtkasse Freiburg i. Br.

Aus früheren Auslofungen sind folgende Auslosungsrechie no<h

nicht zur Einlösung vorgelegt worden :

A. Auslosung 6. Februar é gi die Jahre 1926 und 1927.

Serie A zu 12,50 RM Nr. 198

1504 2568 2930.

Serie B zu 25,— RM Nr. 576 1772 2163 2490 4458. A Serie C zu 50,— RM Nr. 466 482 762 893 1896 2679 3540 3768 3797 3873

Serie D’ zu 100,— RM Nr. 192 935 1536 2801 4298 4299 4377 4379,

: 1927. Serie A zu 12,50 RM Nr. 1157 1348 1451 1611 2960 3524, Serie B zu 25,— RM Nr. 444 732 950 1405 1713 1738 1823 1931 2023

2754 2755 2991 4147.

Serie C zu 50,— RM Nr. 114 959 971 1342 1527 1674 2043 4079 4156, Serie D zu 100,— RM Nr. 216 607 872 1282 1808 4307,

B. Auslosun

2234 2523 2820 3640 4268 4431

Serie D zu 100,— RM Nr. 577

4589 6256,

29. ODftober 1928 für das Jahr 1928. Serie A zu 12,50 RM Nr. 188 407 461-506 1002 1004 1285 1293 1706 2567 2768 3098 3218 3259 3702 3710 3717 3849,

Serie B zu 25,— RM Nr. 404 420 546 1576 1632 1665 1705 1710

Serie C zu 50,— RM Nr. 273 557 558 571 770 1194 1280 1285 1589 2402 2563 2626 2658 3536 3543 3883 4007 4069 4481 4998 5157 5158 5215 5216 5245 5337.

1435

2022

4821 4825 4829 4839 05476 5498 5547

2283

874 886 1375 2253 2254 4033 4308 4545

C. Auslosung am 28. Oftober 1929 für das Jahr 1929. _ Serie A zu 12,50 RM Nr. 99 190 246 257 261 411 814 881 915 945 1015

Serie B zu 25,— RM Nr. 109 1814 1927 1964 2167 2205 2284

2584 2703

1185 1198 1294 1347 1352 1968 2001 2633 2827 2968 2998 3084 327

144 282 382 387 429 511 754 1138 1294 2362 2649 4146 4150 4270 5382 5599,

Serie C zu 50,— RM Nr. 109 126 438 587 671 1025 1251 1298 1460 1519 1661 1808 1918 2394 2603 2667 2875 2960 3219 3542 3624 4111 5002. Serie D zu 100,— RM Nr. 7 103 108 118 207 378 460 526 911 929 1790

Freiburg i. Br., den 30, Oktober 1930. Der Oberbürgermeister.

69909]

Bei der heute in Gegenwart des

Staatskommijsars unserer Bank statt-

efundenen ersten planmäßigen Aus- osung von nom. RM 244 700,— 8 %

reihsmündelsiheren Goldshuldverschrei- bungen Reihe l Landesbank wurden nachstehend aufge- führte Nummern zur Rü>zahlung am 1. April 1931 ausgelost:

9 der Kommunalen

Buchstabe A 5 Abschnitte

U RM 5000,— Nr. 41516 41543 1544 41550 41600.

Buchftabe V 46 Abschnitte zu

RM 2000,— Nr, 41683 41731 41742

4177

41926 42053 42141 42204 42279 42393

41769 41864 41998 42121 42196 42277 42353

41759 41863

41757 41834 41968 41974 42095 42106 42159 42180 42189

42240 42249 42273 42292 42303 42310 42344 42397

<stabe C 87 Abschnitte zu NM O0 Nr. 42437 42484 42541 42556 42563 42571 42588 42609 42678 42683 42701 42726 42764 42789 42819 42820 42827 42879 42880 42882 42908 42952 42956 42966 42967 42975 42985 42988 42992 43010 43031 43036 43058

41745 41823 41967 42064

41744 41785 41953 42061 42155 42223

x i ai L v E R Rg g i Pad i "20 RA pee LE E E aile -ocen eie E tes tai L E LS o e E dl R S a R N s Pobl T2: R R R r t: a G E Uai t it DR A di: va Sina dreimal E R ü r A r lp un ¿A an 1 E Lt S Lp e t

“És Li bre Ei Pt