1930 / 267 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 267 vom 14. November 1930. S. 2,

Lehrerberuf ausgeshaltet. Die Errichtung einer dissidentishen Akademie sei heute allerdings unmöglich, es müsse aber den Dissi- denten irgendwie der Zugang zum Lehramt überhaupt ermöglicht werden. Auf die Dauer werde die Bevölkerung si< im Fnterse esse der Gewissensfreiheit den jeßigen Zustand niht gefallen lassen. Die Frage der Errichtung neuer Akademien ist, so erklärt derx Redner zum Schluß, eine reine Bedürfnisfrage. Solange die Funglehrerfrage niht gelöst ist, haben wir keine Veranlassung zur

Bewilligung neuer Akademien. Die Beschäftigung von |

Akademikern in Lehrerstellen muß aufhören. enn man aber konfessionelle Akademien in Berlin errihten will, so müßte die evangelishe und die fkatholishe Akademie gleichzeitig errichtet werden. Die konfessionelle Aufspaltung der Schule, die ein Unglü> ist, muß aber beseitigt werden.

Abg. Dr. Rhode (Wirtsch. P.) erklärt, es sei interessant,

Aachen . | Bamberg | Berlin

die Entshließung des Zentrums, keine neuen pädagogishen Aka- demien zu errichten, jeßt mit der s{wierigen wirt R TA Lage begründet zu sehen, auf die die Wirtschaftspartei [hon seit langem hingewiesen habe. Wir werden, so betont der Redner, unter gar keinen Umständen der Errichtung neuer pädagogischer Akademien zustimmen. Der Erfolg der sozialistischen Schul-

politik ist der, daß immer mehr Schüler Nationalsozialisten, immer | mehr Lehrer Kommunisten werden. Die Eile, mit der man hier |

in dieser Frage vorgeht, erklärt si< daraus, daß man no<h bis zu den nächsten Wahlen die Angelegenheit unter Dah und Fah bringen will. (Widerspruch links.)

Damit ist die Aussprache geschlossen.

Abg. ODelze (D. Nat.) bemerkt in seinem Schlußwort, aus dem Dilemma komme man nux dur< Schaffung fester geseß- mäßiger Grundlagen heraus.

__ Säâmiliche Uranträge werden hierauf dem Hauptaus\<huß Überwiesen.

Das Haus vertagt si<h auf Freitag 10 Uhr: Gesetz- entwurf zur Aenderung des preußishen Wohnungsgesebes, zweite und dritte Beratung des Gesehentwurfs über die Er- weiterung des Stadtkreises Frankfurt a. M., erste bis dritte Beratung des Urantrages Haas (Soz.) zur Aenderung des Tierärztekammergeseßes, Anträge übex die Aenderung der Gewerbesteuer.

Schluß 19 Uhr.

Parlamentarische Nachrichten.

Die Vereinigten Ausschüsse des Reichsrats seßten gestern unter dem Belt des Reichsfinanzministers E seten viele ratung des Gejebentwurfs über die Senkung der Real- steuern fort. Wie das Nahhrihhtenbüro des Vereins deutscher Zeitungsverleger berichtet, wurde die Vorlage in erster Le ung erledigt. Eine zweite Lesung soll in der nähsten Woche stattfinden. Die Ausschüsse begannen dann die zweite Lesung des Aus- gabenbegrenzungs8geseßes, das bestimmt, daß die Aus- gaben in den Jahren 1932 und 1933 nicht höher sein dürfen als 1931. Strittig ist hier bekanntlich besonders die Stellung der Ge- meinden, die darauf hinweisen, daß eine solhe Begrenzung der Haushaltsausgaben dur< den dauernden Zugang von Wohlfahrts- unterstüßungsempfängern außerordentlich eriGivect werde. Fn dexr Na mittagssizung beendeten die Ausshüsse die allgemeine Aussprache über den Haushalt der Reihswehrx und der Reihsmarine. Die Eingzelberatung soll heute nah- mittag fortgeseßt werden. Ueber die zum Wehr- und Marine- etat vorliegenden Aenderungsanträge wird voraussihtlih erst später in der zweiten Beratung entschieden werden. Gestern wurden au< von den Ausschüssen in erster Lesung außer dem Realsteuersenkungsgesey die drei neuen Wohnungsgeseße ohne wesentlihe Aenderungen angenommen, nämlih das Geseh zur der Weßnnd des Wohnungsbaues, die Vorlage über den Abbau der Wohnungsgwangswirtshaft und das Bürgschaftsgeseß für den Kleinwohnungsbau. Die zweite Lesung dieser Gesege soll gemein- fam mit der zweiten Lesung der Realsteuersenkung in der nächsten Woche stattfinden.

Der Aeltestenrat des Preußischen Landtags beschloß gestern, daß die Vertagung des Plenums, die am Freitag eintreten soll, bis zum 15. Dezember anhalten soll. Am 15. Dezember sollen kleinere Gegenstände erledigt werden. Am 16, Dezember will der Landtag die erste Etatsberatung beginnen, um lébann voraus- sihtli< am 20. Dezember in die Weihnachtsferien zu gehen. Der Aeltestenrat nahm sodann eine Neuverteilung der Sive in den Ausschüssen vor. Die Deutsche Fraktion, die zur Zeit im Landtag Über eine Stärke von 22 Mitgliedern verfügt, erhält in den mit 15 Mitgliedern besezten Ausschüssen einen Siß, der von den Deutschnationalen abgegeben wird, fernex in dên mit 29 Mit- gliedern beseßten Ausschüssen einen weiteren Siß, so daß die Fraktion hier über zwei Sihe verfügt; dieser Siy wird von den Demokraten abgegeben, :

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- maßregeln.

Der Ausbru< der Maul- und Klauenseuche ist am 9. November, und das Erlöschen derselben am 11. November 1930 vom Schlacht- und Viehhof in Braunschweig, der A us- bru< der Maul- und Klauenseuche vom S<hlaht- und Viebhof in Dresden, vom Schlacht- und Viebhot in Nürnberg und vom Schlacht- und Viehhot in Stuttgart am 12. November 1930, fowie dq, 8 Erlötichen der Maul-und Klauenseuche vom Schlaht- und Viehhof in Dreéden am 12. November 1930 amtlih gemeldet worden,

Handel und Gewerbe. Berlin, den 14. November 1930.

Wien, 13. November. (W. T. B.) Wochenausweis der Oesterreichischen Nationalbank vom 7. November (in Klammern Zu- und Abnabme im Verglei<h zum Stande am 31. Oktober) în tautend Schillingen. Aftiva: Gold, Devisen und Valuten 916 846 (Abn. 22 039), Wechsel, Warrants uud Effekten 95 506 (Abn. 6095), Darlehen gegen Handpfand 629 (Zun. 111), Darlehens\huld des Bundes 101 256 (Abn. 45 260), Gebäude )amt Ein- rihtung #910 (unverändert), andere Aktiva 422 141 (Zun. 1882), Paíïsiva: Aktienkapital (30 Millionen Goldkronen) 43200 (un- verändert), Rejervetonds 10272 (unverändert), Banknotenumlauf 973 484 (Abn. 61711), Gizoverbindlichkeit u. andere Verpflichtungen 143 514 (Zun. 33 987), sonstige Passiva 382418 (Zun. 1882).

_ Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 13. November 1930: Ruhrrevier: Gestellt 20403 Wagen.

Die Glektroliytkupternotierung der Vereinigung für deut\<e Cleftrolvtfupternotiz stellte sih laut Berliner Meldung des x2W T. B.“ am 14. November auf 105,00 4 (am 13. November auf 96,50 M) für 100 kg

Weitere Nachrihten über „Handel und Gewerbe“ {ehe auf der

Statistik und Volkswirtschaft.

Getreidepreise an deut!<hen Börsen und Fruchtm vom 3. November bis 8 November

für 1000 kg in Reichsmark. Jnlandspreise.

kten in der Woche

Handel und Gewerbe,

(Fortiezung.)

folgenden Seite.) ]

Marktorte

Handelsbedingung

Weizen

“11 türk. L

Sommer- : l âgpt. Pfs, | 20,885 20,925

RM |} Brau- F

| Braunschweig . Bremen!) „.. i Breslau» <- 5

Chemnitz Dortmund

Dresden . Duisburg

Erfurt Frankfurt a.

N Gleiwiy . ae

Hamburg

Hannover

Karlsruhe Kassel . N ¿s R

Königsberg i. Pr. STEEID + & d Leipzig - Liegniß . « Magdeburg

Mainz

Monnheim

München

Nürnberg « Plauen .

Stettin .

Stuttgart

Worms .

Würzburg «

e eso.

ab Gleiwi

ab Liegnitz

Gro mittel

Dezember i s

von mindestens 156 .. .. : . | Frachtlage Frankfurt a. M. ohne Sa>

ab oftthüring. Verladestation . . . .. ohne Sa> . nelto, frei Halle bei Abnahme v. frahtfrei Hamburg . .. frei Fahrzeug Hamburg?) « + o o o o. ab hannover\<he Station ab Bremen 2) . waggonweise Frachtla Frachtlage Kassel ohne Sa> . ab holt. Station bei waggonwe Frachtlage Köln

loco ‘Königsberg ab niederrhein. Station prompt frachtfrei Leipzig .

® e eo oos

netto, ab Stationen des Magdebur zirks bei Waggonladungen . Großhandelseinstandspr. loco Mainz . netto, waggontrei Mannheim ohne Sa>. . Großhandelseinkaufépreise waggonweise ab südbayer. Verladestation . . S Ne. ab nordbaye handelspr. waggonfr. ab vogtl. Station,

L)

waggonfrei Stettin ohne Sa> Großhandelspr. waggonw. ab württbg. Station bahntrei Worms . . . Großhandelseinkaufspreise wa fränk. Verladestation . .

Preise für ausländisches Getreide, cif Hamburg®).

frei Aachen bei Ladungen von mindestens 10 t Großbandeleeinkaufépr. ab fränk. Station . ab märk. Station Lieferung im Monat (frei Berlin) ab braun|<w. Station s ab Bremen oder Unterweserbafen trattrei Breélau in vollen Waggonladungen frei Chemniy in Ladungen von 200—300 Ztr. Großhandelsverkautspr. waggonfrei» Dort- mund in Ladungen von [1d t waggonfrei äi. Versandst. b. Bez. v. mind. 10t frei Waggon Duiéburg, E

mindestens 15 t

ge Karlsruhe ohne Sat isem Bezug

er B

r. Station

ggonweise “ab

242,5 | 205,0 242/55 | 190,0 F 2421 | 197,0 F

260'9 277.6 iei 240,0 | 202,0 241,7 | 200,045) 249,0 | 217,5 248,8 10)

244,5 j} 204,0

227,0 205,0 7

185,041) 215,0{17)

Telegraphishe Auszahlung. | 13. November

14. November

Geld Brief b) 5 es. 1 444 1,448 j S 4,196 - 4,204

2,081 2,085

20,362 20,402 4,1925 4,2005

1$ 1 Milreis 0,414 0416 1 Goldpeso 3,327 83,333

1100 Gulden } 168 61 168,95 100 Drachm. 5,4359 595,445

* | 100 Belga 58,45 58,57 ** "100 Li 2,490 2494 ¡(0 Pengö 73,355 73,495 100 Gulden 8140 81,56 100 finnl. M 10,551 10,571

* *| 100 Lire 21,94 21,98 . | 100 Dinar Ls 1,432 100‘ Utas 4186 41,94 , | 100 Kr. 112,12 112,34 . [100 Escudo 1880 18,84 .| 100 Kr. 11219 H226 , [100 Fres. 16,466 16,506 . | 100 Kr. 12,432 12,452 , [100 isl. Kr. 9203 92,21 . | 100 Latts 80,66 80,32 , [100 Fres. 81,23 81,39 . | 100 Leva 3037 3,043 . | 100 Pejeten 4850 48,60

100 Kr. 112,46 112,68

100 estn. Kr. | 111,59 111,81 . [100 Schilling | 59,035 59,155

artin

YAusländishe Geldsorten und Banknoten.

4,1929 -4,205

163,72 169,06

112,13 112,35

112,12 112,34

112,43 112,65

111,59 111,81 59/035 59,155

für

Western II (Ver. Staaten)

La Plata

Manitoba (Kanada)

Barusso

Hardwinter II

(Ver. Staaten)

258,7 207,5 7 241,0 200,0 238,5 253,0 254,9 184,3 239,0 265,0 2} 215,0 245,0 202,5 250,0 185;0 250,6 21} 193,8 247,5 162,9 242,5 2) 248,0 212,5 236,0 }220,0{24) 248,5 1205,04) 265,0 205,0 + 266,3 | 216,0 F 246,0 196,5 242,5 | 190,0 236,5 195,0 F 246,7 1 212,0 256,3 29} 210,0 262,9 1 192,580) 243,7 192,57 La Plata

100 Gulden . ' 100 estn. Kr. 100 finnl. M

80,2 81)

130,9 127,7

119,3

Anmerkungen: *) Wo mehrere Angaben vorlagen, sind aus diesen Durchschnitte gebildet worden. 2) Verzollt, unter Berücksichtigung des Zollsaßes von 120 NM je Tonne. x ent) prehenden Menge gekennzeihneten Roggens und Kartoffelflo>en beträgt d (im Verschiffungshafen) im laufenden Monat. 4) Fulter- und Induf: s) Auch tür Sandroggen. 7?) Sächsischer. ®) Sandroggen 167 "?) Neuer Ernte 153,0, 18) Ostseehafer; rheinisher 186,3. 14) Ausländische Futtergerste vershiedener Herkunft. 1) Durdsdi qualität bis gute; fteinste 235,0. 16) Fndustriegerste. 7) Gute 230,0. Ernte 155,0. *%) Süddeutscher. 2) Rheinisher. 2) Industrie- II. Qualität 210,0. 2) Mittlere; gute 215,0. 28)

18) Auch für Wintergerste und Jndustriegerste. !) V und Futtergerste 185,0, %) Neuer Ernte 157,0, 4) I. Qui Futter- und Industriegerste- 175,0. 7) Rheinhe|sisher. 2) Industriy

172,9, 29) Württembergisher. ®) Rheinhessishe; Pfälzer 207,5. Notierungen vom 7. und 8. November.

Berlin, den 12. November 1930.

Statistisches Reichsamt. J. V.: Dr. Plaßter.

dis | 62,4

1) Angebotspreis leihzeitigem Bezug einer der einzuführenden Menge G ollsay 60 RM je Tonne. *) Notierungen tür Abl erste. ®) Gute; teinste 230,0; mittlere Sommergerste 10 ) Neuer Ernte 155,0. 9) Westfälisher. 11) Ostfriesisha

100 Latts . | 100 Litas

100 Schilling} 58,89 59,13 100Schilling| 58,89 59,13

100 Lei

Kartoffelvreise in deuts<hen Städten in

der Wodhe vom 3. bis 8. November 1930.

Städte)

Handelsbedingung

RM

Speisekartoffeln für 50 kg

rote

14. November

Geld Brief Notiz 20,47 20,55 1 Stü>

4,188 4,208 4/175 4,195

4,172 4,192 20/347 20,427 20,34 20,42

türk. Pfd. 190 1,99 100 Belga 58,295 958,49

: 1100 Kr 111,85 112,29 8L19 B8L5L

es. 16,444 16,504

ulden f 168,31 168,99

100 Lire 2189 21,97 100 Lire 91,89 21,97 100 Dinar 739 7,41 100 Kr. 111,83 112,27

100 Lei 2471 2,49 100 Kr. 112,20 112,64 100 Fres. 81,09 81,41 100 Fres. 8106 81,38 100 Peseten | 48,25 48,45 1-100 Na 12,39 12,45 . | 100 Kr. 12,40 12,46

100 Pengs T3110 (9,67

13, November

16.443 16,503

Berlin, 13, November. itel, (Einkaufspreise des

Bamberg

Berlin {f)

Bonn

Breélau f) . . Frankfurt a. M. Gleiwiß)... . Hamburg . . Karlsruhe F) l. Köln). Liegmy {}) . Magdeburg F) München . Mas:

Plauen | Stettin f) Worms Würzburg

d

D. P. É

1) An den mit der Landwirtschaftekamme

oder dun< Um}räge). *®)

2. S. Mr S

.- | Großhandelspreise ab Vollbahnstation « f waggonweije Frachtla

e Karléruhe Erzeugerpreise ab hol

. tein. Station bei waggon . } Kölner Großhändlerverkautspr. waggonfr. Köln . .. . | ab Liegnitz . Erzeugerpreise fre Erzeugerpreise frei Bahnstation Erzeugerpreise frei Bahnstation Großhandelspr. waggontrei ab vogtl. Station . | Erzeugerpreile frei Waggon Reichsbahnstation « « } bahnitei Worms A . | Erzeugerpreise frei Bahnstation . « «

e | Großhandelseinkaufspreise ab fränk. Station - | Erzeugerpreise waggontrei märk. Erzeugerpreise ab Verladestation. . . . « 5 Erzeugerpreise ab Erzeugerstation Großhandelspr. Frachtlage Frankfurt a. M. ab Gleiwitz

Station .

i Waggon nahbegeleg. Station

Wo mehrere Angaben vorlage 1,10. 4) Rheinische Industrie. $) Industrie. j) fartoffeln, Preis jür 50 kg. 9) IT. Qualität 2,30; norddeut|<he Nieren Industrie 1,35. 1) Notierung vom 4. 14.

Berlin, den 12, November 1930.

7

ohne Sa>

bs S

A ezo - _— O

I T

_ D O

1,70 2,00 1,1

'

4. L-À

> S.

L) A

p =

S2

\ 1S1\

1,30 18)

+ bêézeihneten Märkten amtliGße Börsennotierungen; an den mit ff bezeihneten Märkten amtliche Notier! r, der Handelskammer oder des Magistrats; an den übrigen Märkten nihtamtliche Preisfeststelungen (No S sind aus diesen Durch|chnitte gebildet worden. uli-Nieren 2,35. ?) Juli-Nieren 2,00; Buntköpfige 3,00. NMheinishe Industrie 1. Qualität, 11. Qualität 2,45;

norddeut|<e Industrie I.“ 1%) Industrie 1,90, 1) Brennereikartoffeln, Preis für 50 kg. 2) G

Statistishes Reichsamt, J. V.: Dr. Pla eb

3. Aufgebote.

Aufgebot.

et Rechtsanwalt Dr. Heltge in lin SW, 61, Tempelbofer Uter 1a, als Pfleger tür den Nachlaß der am 1925 verstorbenen Frau ma Neuendorf das Aufgebot der an- | 173252) „O abhanden gekommenen 4 9/o igen * und Neumärkfinchen Bitter\chaftlichen 99g nalsculdver)<reibungen Nr. 20761,

m Der Inhaber der Urkunden Cugefordert pätestens in dem au' Juni 1931, 10 Uhr, vor dem

?rihstr. 12/15, 111. Sto>, Zimmer

ndels fär 100 Kilo frei Haus Berlin in Origi

isnotierungen für Nahrung8- r Leben autitteleciniel?

Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 267 vom 14, November 1930. S, 3,

Notiert dur öffentlib angestellte beeidete Sachverständige der Industrie- und Handelskammer ¿u Berlin und Vertreter der Ver- braucberi<aft. Preije in Yieidémark: Gerstengrauven, ungesliffen, grob 40,00 bié 44,00 , Eerñtengrauven, ungeiliffen, mitte! 46 00 bis 53,00 Æ, Gertiengrüte 26,00 bis 38.00 Æ, Haterflo>den 38,50 bis 40,50 4, Oafergrüge, gesottene 42,00 hié 44 10 4, Noggenmeb] (—60 9/9 30,00 bié 31,00 , Weizengriet: 45,50 bit 46.50 4, Hartgrieß; 46,00 bis 47,00 #, 00 Weizenmehl 33,59 bie 44,0) A, Weizenauszugmebl in 100 kg-Säden br.-t.-n. 45.00 bis 50,00 A MWeizenauszugmeh], feinste Marken, alle Pa>ungen 50,00 bie 60,00 « Speiseerbien, fleine —,— bis ——Æ& Speiseerbien, Viktoria 36,00 bis 42,09 #4, Speiseerbîen, Viktoria Riesen 42,00 bis 46,00 Æ, Bohnen, weiße, mittel 41,00 bie 43.00 , VLangbohnen, ausl. 46,00 bis 50,00 , Liníen, fleine, leßter (Srnte 39,00 bié 48,00 4, Linien, mittel. letter Ernte 48,00 bis 58 00 A. Lnien, aroße, letzter Ernte 58,00 bis 80,00 , Kartoffelmebl, suverior 26,50 bis 27,90 A, Makkaroni Hartgrießware, loje 86,00 bis 94,00 A, Meblichnittnudeln, lotte 64,00 bis 76,90 4, Fierichnittnudeln, loîe 90,00 bis 127,00 4, Brucbreis 31,00 bis 33,00 4, Nangoon - Neis, unglasiert 32,090 bis 37,00 M, Siam Patna-Neis alasiert 50,00 bis 56,00 4, Java-Tartelreis, glasiert 98,00 bis 68,00 4, Ningävrel, amerikan. extra <oice 150,00 bis 160,00 4, Bosn. Pflaumen 90/100 in Orninalkisten —,— bis —,— H, Bosn. Pflaumen 90/100 in Sä>en —,— bis —,— M, entsteinte bosn. Pflaumen 80/8® in Originalkistenva>tunaen —,— bis —,— 4, Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpa>œungen 73,00 bis 76,06 4, Sultaninen Kiuvy Caraburnv # Kisten 86,00 bié 92,00 4, Korinthen <oice, Amalias 75,00 bis 78,00 A, Mandeln, \üße, courante, in Ballen 216,00 bis 226,00 4, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 226,00 bis 236,004, Zimt (Caîsia vera) aus8gewogen 220,00 bis 240,006, Kümmel, holl, in Sä>en —,— bis —,— M, Pfeffer, |<warz, Lampong, aus- gewogen 260,00 bis 280,00.4, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 340,00 bis 370,00 6, Rohkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 350,00 bis 400,004, Nobfkaffee, Zentralamerikaner aller Art 408,00 bis 570,004, Nöstkaffee, Santoé Superior bis Extra Prime 448,00 bis 500,00 , Nöstfkaffee, Zentralamerikaner aller Art 516,00 bis 720,004, Nöstroggen, glasiert, in Sä>ten 34,00 bis 36,00 A, Nöstgerste, glasiert, in Sä>en 35,09 bis 40,00 4, Malzkaffee, glasiert, in Sä>en 52,00 bis 54,00 #Æ, Katao, start entôlt 160,00 bié 250,00 6, Kaftao, leiht entôlt 280,00 bis 300,00 M, Tee, <ine}. 790,00 bis 900,00 #4, Tee, indis< 890,00 bis 1200,00 Æ, Zuder, Melis 52,50 bie 53,50 6, Zu>er, Raffinade 54,00 bie 56,00 4, Zucker, Würtel 61,00 bis 67,00 4, Kunsthonig in $ kg-Packungen 60,00 bis 63,00 4, Zuersirup, hell, in Eimern 73,00 bis 80,00 Æ, Speisesiruv, dunkel, in Eimern 60,00 bis 72,004, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 12# kg 70,00 bis 76,00 M, Fiaummenlonliènte in Eimern von 124 kg 84,00 bis 90,00 4, Erd- eerfonfiture in Eimern von 124 kg 146,00 bis 150,00 6, Pflaumenmus, in Eimern von 124 und 15 kg 72,00 bis 76,00 4, Steinsalz in Säten 7,40 bis 8,60 4, Steinjalz in Packungen 9,80 bis 13,00 #, Siedesalz in Sä>en 10,80 bis —,— #, Siedefalz in Pa>kungen 13,00 bis 15,00 4, Bratenschmalz in Tierces 143,00 bis 144,00 „46, Braten- \{<malz in Kübely 144,00 bis 145,00 4, Purelard in Tierces, nordamerik. 140,00 bis 142,00 4, Purelard in Kisten, nordamerik. 141,00 bis

12/6 Ibs. per Kiste 84,00 bis 86,00 .Æ#, Corned Beef 48/1 1bs. per Kiste 44,00 bis 46,00 , Speisetalg —,— bis —,— Æ, Margarine, Handelsware, in Kübeln, I 132,00 bis 138,00 4, 11 114,00 bis 126,00 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 158,00 bis 192,00 A, IT 139,00 bis 142,00 .4, Molkereibutter la in Tonnen 310,00 bis 320,00 4, Molkereibutter 1a gepad>t 322,00 bis 332,00 .4, Molkerei- butter ITa in Tonnen 294,00 bis 304,00 4, Molkereibutter Ila ge- packt 306,00 bis 316,00 „e, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 324,00 bis 330,00 , Auslandsbutter, dänische, gepa>t 336,00 bis 342,00 4, Spe, inl., ger. 8/10—18/24 160,00 bis 200,00 M,

ausgewogen 135,00- bis 145,00 4.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Auszahlung 9 l 25,017 G, —— B

\lowakiiche Noten 20,992, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 708,25 *) Noten und Devisen für 100 Pengs.

Polnische Noten 377,25, Belgrad 59,744, Danzig 656,00.- 80,474, Berlin 136,164, Zürich 110,86, Belgrad 10,113.

nalpa>ungen.)

Öffentlicher Anzeiger.

m

London, 14. November. Paris 123,67, Amíîterdam 1207,25, Belgien 34,824, Italien 92,78, Berlin 20,382, Schweiz 25,053, Spanien 42,08, Wien 34,49, Buenos Aires 38,75. : Paris, 13. November. (W.T. B.) (Anfangs notierungen.) Deutschland 606,50, London 123,674, New Bork 25,464, Belgien 355,00, Spanien 293,50, Italien 133,25, Schweiz 494,00, Kopenhagen 680,75, 1025,00, Oslo 680,75, umänien 15,10, Wien 35,85, Belgrad —,—, Warscha Paris, 13. November. (W. T. B.) (S<1l kurse.) land 606,75, Bufareft —,—, Prag —,—, 25,46, England 123,674, Belgien 354,75, Holland 1024,50, Italien —,—, Schweiz —,—, Spanien 296,00, Warschau 28,50, Koven- bagen —,—, Oélo —,—, Amsterdam,

48,21, Italien

New Bork 3741/2,

143,00 4, Berliner Robschmalz 147,00 bis 153,00 4, Corned Beef

Kurse der mit

51,00, Alsen Zement 1 65,75, Holstenb

Wien, 13. bundsanleihe 107, bahn 5,00, 4 9/9 Vorarlberg Türken1ose 17,30, 46,70, Ungar. Kredi A. -G. 538,00, A. E. G. Siemens - Schu>ert 171,70, Brüxer Koblen —,—, 19,95, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 18% A Rimamurany 68,2 Papierf. 56,00,

Allgäuer Stangen 20 9/6 96,00 bis 112,00 6, Tilsiter Käse, vollfett 160,00 bis 184,00 4, e<ter Holländer 40 0/6 150,00 bis 168,00 M, eter Edamer 40 9/6 150,00 bis 174,00 46, e<ter Emmenthaler, voll- fett 276,00 bis 308,00 46, Allgäuer Romatour 20 %/0 114,00 bis 136,00 4, ungez. Kondensmilh 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 gezu>. Kondensmilh 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Speiseöl

Werke (Wa

: : - Aktien 218,50, Danzig, 13. November. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Noten: Lofonoten 100 Zloty 57,66 G., 57,80 B. Scheds: London M G., —,— B. Auszahlungen: Warichau 100-Zloty-

65 G., 57,79 B., London telegraphische Auszahlung anleihe 99!/g, anleihe-Zert. 77,75, Arbed 105,50, 7 9/o Mitteld. Stahlwerke Obl. 76,00, 7 9/o 79/9 Verein. Stahlwerke —,—, Rhein.- 79% Deutsche Rentenbank C. y. Obl. —,— 1927 —,—, 6 9% Gelsenkir<en Goldnt. 1934 Reichsanleihe 1965 (Young) 74!/g, 7 9/0 Blei-Bergbau —,—-

Wien, 13. November. (W. T. B.) Amsterdam 285,24, Berlin 168.91, Budapest 124,10, Kopenhagen 189,60, London 34,44, New Bork 708,75, Paris 27,84, Prag 21,018, Zürich 137,47, Marknoten 168,66, Lirenoten 37,01, Ee Noten 12,51, Tschecho-

Ungari)he Noten 124!/g*), Schwedische Noten —,—, Belgrad 12,993.

(W. T. B.)

Sto>bolm 682,75,

; Sto>kholm —,—, 13. November. (W. T. B. 12,078/16, New Vork 248%/1g, Paris 9,76}, Brüssel 34,66, Schweiz Madrid 28,574, Oslo 66,50, Kopenhagen 66,474, Stoctholm 66,70, Wien 35,024, Prag 737,90, Helsingfors —,—, Budapest —,—, Bukarest —,—, Warschau —,—, Vokohama —,—, Buenos Aires —,—. Zürich, 13. November. i 25 04, New York 515,524, Brüssel 71,90, Mailand 26,98 59,70, Holland 207,50, Berlin 122,82, j 138,25 Oslo 137,85, Kopenhagen 137,85, Sofia 3,73, Prag 15,284, War|chau 57,75, Budapest 90,20*), Belgrad 9,12,80, Athen 6,67#, SFíftanbul 244,00, Bukarest 306,00, Helsingfors 12,97}, Buenos Aires 177,75, Japan 255,75. *) Pengs. Kopenhagen, 13. November. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 89,18, Paris 14,78, Antwerpen 52,20, Zürih 72,65, Yiom 19,66, Amiterdam 150,70, Sto>holm 100,374, Oslo 100,074, Helsingfors 944,00, Praa 11,12, Wien 52,80 : Sto>holm, 13. November. (W. T. B.) London 18,11, Berlin 88,924, Paris 14,67, Brüsije! 52,05, Schweiz. Plätze 72,374, Amsterdam Kopenhagen 99,724, Oslo 99,75, Helsingtors 9,39, Rom 19,55, Prag 11,10, Wien 52,60. Osl o, 13. November. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 89,20, Paris 14,72, New Yort 374,00, Amsterdam 150,65, Zürich 72,65, Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,35, Kopenhagen 100,10, Rom 19,62, Prag 11,12, Wien 52,90.

M osfau, 13. November. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) Pfund 943,20 G., 945,08 B., 1000 Dollar 194,15 G. „, 1000 Neichsmark 46,27 G., 46,37 B.

—————-

London, 13. November. (W. T. B.) Silber (Schluß) 16/16, Silber auf Ueferung 16%/16-

Wertpapiere.

Frankfurt a. M, 13. November. (W. T. B.) Frankft. Hyp. Bank 152,50, Oesterr. Cred.-An1t1. 27,75, Aschattenburger Buntpavier 102,50, Cement Lothringen —,—, Dtsch. Gold u. Silber 133,29, Frankf. Masch. Pok. 15,25, Hilpert Armaturen 83,00, Ph. Holz- mann —,—, Holzverkobluna 84,50, Wayß u. Freytag 50,29.

Hamburg, 13. November. (W. T. B.) (Schlußkurse.) [Die

* bezeichneten Werte sind Terminnotierungen.] Commerz- u. Privatbank T 113,00, Vereinsbank T 101,00, Lübe» Büchen 71 B., Hamburg-Amerika Pafketf. T 72,295, Hamburg-Süd- amerika T —,—, Nordd. Llovd T 72,00, Harburg-Wiener Gummi 26 B., Anglo-Guano 44,50, Dynamit Nobel T i 158,00, Neu Guinea 260,00, Otavi Minen 347/,. Freiverkehr: Sloman Salpeter 70,00. November. (W. T. B.) (In Schillingen.) Völker 75, 4 9/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9/9 Rudolfs er Bahn —,—, 3 9/9 Staatsbahn —,—, Bankverein 17,00, Oesterr. Kreditanstalt tbant 80,05, Staatsbahnafktien 23,50, Dynamit Brown Boveri 140,50, Alpine Montan ,90, Krupp

(W. T. B.)

Union —,—,

L ,

ffen) 2,16, Skodawerke —,—, Stevyrer Pa Sceidemandel —,—, Leykam JIosefsthal 3,90, Aprilrente Mairente 1,39, Februarrente —,—, rente —,—.

Amsterdam Mg Morgen L T.B.) A i miche Van (9, 1820 Umer: Bemberg Certif. A 5!/z, Amer. Bemberg a. B ae B e Cert. v. Prei. —,— SIlanzsto orzugs ,00, t 0 cui Norddeutsche Wollkämmerei 959/g, 207,00, Deutsche Bank Akt. - Zert. 116,00, 7 %/o 70/6 Stadt Dresden —,—,

Amerikan. Glanzstoff common —,—, Montecatini

utihe Neichs- Kolnee. E Nhein-Elbe Union 88,50, ®/o Siemens-Halske Obl. 100,25, Westf. Elektr. Anl. 99,00, , 69/9 Preuß. Anleibe 90,00, 54 9/9 Deutsche

rag, 13. November. (W. T. B.) Amsterdam 13,578, Berlin 803,99, Zurich 654,424, Oélo 902,25, Kopenhagen 902,00, London 163,864, Madrid 392,00, Mailand 176,57, New York 33,73}, Paris 132,494, Sto>holm 904,50, Wien 475,00, Marknoten 803,29, nisch Bradford, Garne tendieren fest, d

Budape st, 13. November. (W. T. B.) Alles in Pengö. Wien meldet wurde.

Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

13. November. (W. T. B.) Kammzüge u nd a au aus Australien eine Befestigung gee

A

Nr. 229/230, Hauptgang B, zwischen den Quergängen 5—6, anberaumten Autgebots- termin leine Rechte anzumelden und die | Gertcht, Utfunden vorzulegen, Kratstloser klär wird. F 659

Amtsgericht B

Untersuchungs- und Strafsachen, Zwangsversteigerungen, e E N 11 Genossenschaften, 19. Unfall- und Invalidenversicherungen, 13 Bankausweis 14. Verschiedene

Oeffentliche Zustellungen,

Verlust- und Auslosung usw von Wertpapieren,

Aktiengesell\haften,

Fundsachen,

Aufgebot. . , x Nättieres-Frankreih, Antrag: a) der Firma Ottmar | A. Hoche d i Werk zu Beo ufen (Rhön), vertreten fällig gewesen am 15. 4Z dur< Rechtsanwalt Dr. Enzmann in E D eaten D d a aden hemni e î . Hohage | über 650 RM, aus( / 1 Chemniß, b) der Firma C hag Bec: Co. in Chemnih, alzeptiert von ete Rechtsanwälte Dr. | dem Justizinspektor in Geipel 1 Un d Du Gcaudolv in Chemniß, | Chemniß, Babarossastraße 5, fällig ge- Ö s Dr. Siegert in | wesen am 18. Februar 1930 in Chemnitz, jollen die nachbezeichneten | giriert von Rechtsanwalt Dr, Siegert

Der B. Karlyn in 1 vertreten dur< R -A. u. Däumig, Dortmund, hat das Hagen e E

500 ‘raftloserklärung der Aktie“ der Har- mnit ; Subades Ver Uekunes der N bau, Aktiengeselli<aft Nr. 39 058 & Co. in Altroggenrahmede in Westf, vom d. November 189 ül (eintau)endzweihundent Reichsmark) be-

iht, Berlin, Neue | antragt. Der Inhaber der Urkunde wud ? de IIE, Cid, i au}ge}ordert, )pätestens in dem au! Diens- | Chemniß,

H über 1200 RM

tag, den 20. Oktober 1931, vor-¡ Wechsel au vittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten über 310 R

; id talls die ( ( As Urkunden ertolgen | die Urfunde vorzulegen, widrigen wesen, at 6: Juni

0. erlin-Mitte, Abt. 216.

Dortmund, den 21. Oktober 1930. 500 NM,

[73251]

c) des Rechtsanwalt

8. Kommanditgesellihaften auf Aktien,

9. Deutsche e ahia9 jy “E

Bekanntmachungen.

in Chemni

Wechsel fgeboten werden. a) Wechs R

M, ausgestellt von der Firma

‘o. |9U

Zimmer 97, anberaumten Auk-. Ottmar Werk V Helle nvavien, gef î ine Ne f tiert von der Firma U. Je widrigenfalls die | gebotetermin eine Rechte anzumelden und ee in Siegmar 1. Sa, ‘faltig ge Ï j C ei der Stadt- Krattlogerflärung derUrfunde ertolgen wird. Ba E au Siegmar f Sa. D Wet

î ausgestellt von der Das Amtsgericht C. Hohage & Co. in Altroggenraht in Westf., akzeptiert von der Firma Co. in Siegmar i. Sa., Juni 1930 bei der [73253]

erfolgen wird. Amtsgericht C am 11. N

New York 485,65,

Wien —,—, Amerika

Belgrad —,—. ) Berlin 59,22, London

Paris 20,25}, London

Wien 72,59,

Watjibhington 373,00,

Silberrente —,—,

msterdams<he Bank Reichsbank,

Deut)che

ÿ. Die Jnhaber der Wechsel gefordert, spätestens in de den 30. Mai 1931, vormitta hr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 361, III (Neubau), anberaum- Aufgebotstermin ihre Rechte anzus- melden und die Wechsel vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung

hemnitz, Abt. A 20, ovember 1930.

Aufgebot.

Die Heinrih Freese G. m. Berlin - Niedershönh burger Straße 33/35, n Ens Nr. 1416/79 von d: markung Niedershönhausen gelegen, be-

hat das Aufgebot Kartenblatt qm Größe, in Ge-