1930 / 274 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neihs8- und Staatsanzeiger Nr. 274 vom 24, November 1930. S. 2,

Neichs- und Stäätsanzeigér Nr. 274 vom 24, November 1930. S, 3,

bedeutungsvoller bei den geringen Einkommen. Ein lediger Arbeiter beispielsweise, der ein jahrlihes Einkommen von etwa über 2600 RM habe, werde ebenfalls dreifah neu belastet, mit der Ledigensteuer, der Erhöhung der Arbeitslosenbeiträge und chließlich auch mit einem einprozentigen Einkommensteuerzu log Abg. Dr. Neubauer (Komm.) fragte, ob die Ruckstände und Stundungen bei den Besißsteuern zugenommen Haben. Min.-Dir. Dr. Zarden (Reichsfinanzministerium) erwiderte, daß eine Uebersicht über die Rückstände nah dem Stande vom 1. Oktober 1930 dem Reichstage Anfang Dezember vorgelegt werden würde. Abg. Dr. Gottheiner (D. Nat.) berichtete als dann über die „Ledigensteuer“. Abg. Mora t h (D. Vp.) fragte, ob man nit für die Fälle, wo Ehepaare, die kinderlos sind, Doppel- verdiener sind, eine der Ledigensteuer entsprehende Steuer |chasfen sol. Abg. Dr. Cremer (D. Vp.) hielt es für bedentlih, daß auch Kinder, die vielleiht das Unglück gehabt haben, früh ihre Eltern zu verlieren und infolgedessen etwas Vermögen besißen, ur Ledigensteuer herangezogen werden. Abg. Dr. Herz (S03z.) hielt die wahllose Besteuerung der Ledigen ohne Rücksicht darauf, welchen Verpflichtungen sie sonst unterliegen, für nit gerecht.

Die Steuergeseßgebung berücssihtige ja bereits durch Steuer- einigen Tagen dem Aussqub durch die Reichsregieruy», erleihterungen den Verheirateten und den mit Kindern ge- | werden können, vertagte ih dec Ausschuß zur Woito,7 li segneten Steuerzahler. Auf diesem Wege könne die Steuergeseßz- | dieser Fragen auf Dienstag, den 25. November N gebung noch weiter ausgebaut werden, nicht aber durch die Ledigensteuer, die insbesondere die Ledigen mit kleinem Ein- fommen treffe. Abg. Dr. Neubauer (Komm.) trug Einzel- fälle vor, in denen seiner Ansiht nah bei Erhebung der Ledigen- steuer besondere Härten vorlagen. Zum „Finanzausgleih“ er- folgte nur eine kurze Aussprache. Es folgte die Beratung der Tabaksteuer, über die Abg. Gottheiner (D. Nat.) referierte. Abg. Dr. Cremer (D. Vp.) hielt eine Erörterung für zwecklos ohne Kenntnis der Auswirkungen, welche die neue Tabaksteuervoclage, die jeßi vom Reichsrat verabschiedet ist, haben wird. Min.-Dir.„ Er nst (Reichsfinanzministertum) gab Auskunft über die Zusammenhänge zwishen den Bestimmungen über Tabaksteuer in der Notverordnung und dem neuen Tabak- steuergesey, das jeßt vom Reichsrat verabschiedet worden ist. Da der Aus\ch18 noch verschiedene Unterlagen zur Beurteilung der Tabaksteuexfrage benötigte, die infolge der Abänderungen, die die neue Tabaksteuervorlage 1m Reichsrat erlitten hat, erst in

nah dem Geschäftéberiht der Bank Elektrischer Werte

p gesell shaft Berlin über das Geschäftsjahr vom

i167 929 bis 30. Juni 1930 stellte die Gesellsbaft ihren Besiß E 0 und Vorzugsaktien der Mix & Genest Aktiengesellschaft A L E _ unter Mitwirkung der ACG durchgeführten Zusammens{luß etatt iTe eo Reihe Beth hom p N ‘Swachläromunterne mng N) set n n Ee i D U mun s H U / 1Unas E P ch 3

ble E Reg B s e ho N. Mi 4 Keteiligungsfkonto (30, eßte sich am Sch{hluß

( E l E ® Rorichtéjabres im wesentlihen zusammen aus: Stamm- und Verlegung cines Konsulats. Exequaturerteilung Del!

PORE: Neues Verzeichnis der Behörden (Kassen), a

p en um

Die Elektrolytkup j

le S upfernotierung der Vereinigung für C LA gFlettrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des „2D. 2 D, am 24. November auf 11150 4 (am 22. Novemb f 110,25 A) für 100 Lk, | ,20 M (am 22, November auf

_ Prag, 22. November. (W. T. B.) Amsterdam 13,57, 803,85, Zürih 653,60, Oa 901,75, Kopenhagen 901,75, L Madrid 382,590, Mailond 176,56, New 721 D 4714 ck hol 90 T/ I 217 474 F DZ, Ei 5, A ToCDoIm : 4 Re Oen ) Polnische Noten 377,25, Belgrad 59,67+4, Budape st, 22. November. (W. 80,45, Berlin 136,283, Zürich 110,80 London, 24. November. (W Paris 123,59, Amíterdam 1206,87, Berlin 20,37}, Schweiz 25,057 Buenos Aires 38,959.

Paris, 22. November. (W. T. B.) (2 Deutschland 606,50, London 123,61, New Yo Spanien 287,00, Italien 133,20, Schweiz 493, Holland 1024,00, Oslo 680,75, Stocktholm 683,09, Pr Rumänien 15,10, Wien 35,80, Belgrad —,—, Warschau Paris, 22. November. (W. T. B.) (Sch1 u § kur] land 606,75, Bukarest —,—, Prag —,—, Wien —,—, 25,45, England 123,60, Belgien 355,00, Holland 1024,00, 133,20, Schweiz 493,25, Spanien 287,90, Warschau —,—, bagen —,—, Oslo —,—, Stockholm —,—, Amsterdam, 22. November. (W.T. B. 12,0615/, 4, New Vork 248,544, Paris 9,763, 48,17, Stalien 13,00}, Madrid 28,00, 66,46, Stockholm 66,68, Wien 34,99, ® 624,50, Budapest 43,46, Bukarest 147,00, W

9 , o Q r 123,00, Buenos Aires 84,79.

Zürich, 24. November. ( J 25,064, New Vork 516,10, Brüfjel 71,97, Mailand 27, r.Q 2. O75 3 : c anz 58,35, Holland 2075/2, Berlin 123,00, Wien 138,45, Oslo 138,00, Kopenhagen 138,00, Sofia 3

1 E / 1 A g s E N Warschau 57,85, Budapest 90,233*), Belgrad 9,12, Sstanbul 244,50, Helsingfors

Lor Tie Berl n London

99 753 M I ay +

Bork

M

aris G arknoten 803!/s, 37 E Sp Creselle. eSerihk der Firma Gebr. Gause, Berlin, ent! E, i aus 1 vom 22. November 1930. Butter: Der Welt j j Beridta ec Elektricitäts - Lieferungs - Gesellshaft, Stamm- | in rückläufigee T abo: utter: Der Weltmarkt verlief weiter Einziehung von Gerichtskosten zu 1

in der Thüringer Elektricitäts-Lieferungs-Gesellshast, Stamm- | Notierung um 4 Kr Kopenhagen ermäßigte am 20, d. M. die 1 , o

. Maß- und Gewichtwesen: Zulassung von Ele

zur Beglaubigung. 4. Medizinal- und Veteri

; | ; Malms c 6 L R P rzugéaftien der Grube Leopold, Stammaktien: der Nationalen ing s dais Ta m e S Er für 100 kg. L ps iemobil-Getellicaît, der Hamburger Hochbahn, der Main-Kraft- | blieb am 20. und 22. d. M. mit ter Notier E a é R | pmov! ) icitäts - Werke M daa ; e Un C D. D. Mi Yotierung unve +_

ubigun 4. Medi 1 n s E ler Bergmann - Elektricitäts Werke, der Koblenveredlung | dies darauf zurückzuführen, daß in ung n erändert S6 1! A

ordnung über Krankheitserreger. 5. Bankwesen: e, M haft, jowie festverzinslihen Teilshuldverschreibungen. | auf 50.4 : 1, daß in nâdster Woche die Zollerböhung S

A Ma n Sud Oh 108 “* lus iengejeuMa, 6 E E R E V „Æ Tür 100 kg bevorsteht. Der Konsum ist weiterbir \chwa

deutshen Notenbanken Ende Oktober 1930. 6. €& enge Nationalen Automobil - Gesellschaft, deren Grundkapital | und lassen vor allem die erzi E O it weiterhin recht {wach

c e L F : Hs ai v E “i Y r VLU C anen Ira p D M E E N

Zollwesen: Verordnung über Aenderung des Wareny i det LM beträgt, bleibt die Gesellschaft mit nominal 330000 RM | Die Verkaufsr:reise E Dees E Be den “fr noch Nugten.

z Zolltarif Beilage: Justizwesen: Verzeichy; U S Roingewi at 2630 882 RM ua „I Deriauséprelle des Großhandels find beute in !/,„Zentner-Tonn

um Zolltarif. eilage: zustizwejen: Verzeichn Reingewinn beträgt 2630 882 RNM und soll wie | für das Pfund: Inlandsbutter Ta Qualität 155 bi 1,60 «6. Ta

örden (Kassen), an die ein Ersuhen um Einziehung v, eilig! e erden: 44 vH auf 1200000 NM Vorzugsaktie Quali A e, 415 richtsfosten rihten ist. | "4g vor (t verwendet E en: SEEE at L Sen Qualität 1,47 bis 1,592.4, Ausl!andsbutter: dänische 1,56 bis 1,61 4, (000 RM, 10 v H auf 0 M Stamm: en 1699504 RM, kleinere Packungen entiprehender Aufs{lag. Margarine: Rubiae „G auf 6 000 000 Stammaktien Lit. B 600 000 NM, 10 vH auf | Nadfrage. Sch{malz: Die amerikanisGen Märkte ariglen eine ¡8M Stammaktien Lit. © 500 RM, Anteil des Aufsichtörats | widerstandsfähige Haltung, so daß sich sogar eine leichte Preiserhöbung 915 RM, für Genußrecht der Teilihuldversreibungen (Altbesig) durhsezen konnte. Die hiesigen Vorräte sind sehr knapp und be- ERN. Als ets E dingen einen Preisaufshlag. Die Nachfrage war etwas befsjer Nah dem Bericht der Vereinigte Königs- und Die heutigen Notierungen sind: Prima Westerns{malz 61,00 6, ¡rahúütte Aktien -Gesellschaft für Bergbau | amerikanisches Purelard in Tierces 66,00 4, kleinere Patungen oüttenbetrieb, Berlin, über das Geschäftsjahr 67,00 M, Berliner Bratenshmalz 68,00 4, deutsches Schweine- ? 1930 läßt der bei ihrer polnischen Gesellschaft, deren gesamtes | !chmalz 76,00 „Æ, Liesenshmalz 73,00 .Æ. E : benfapital sih im Besiß der Königs- und Laurahütte befindet, cabre 1929 erzielte Reingewinn die Verteilung einer Dividende Tzu. Mas die Ergebnisse im laufenden Geschäftsjahr 1930 betrifft, haben die Erzeugungsê- und Absatziffern der Kohlengruben die ¿brigen nicht erreicht; die Hütten waren gezwungen, die mit ge- ren Erlô!en verbundene Cijenausfuhr über den bisherigen Umfang ei zu verstärken. Der Betrieb des im Besiß der Gesellschaft liebenen Cisenerzbergwerts Bergkreiheitgrube bei Schmiedeberg p, is im Berichtsjahre aufgegeben worden, weil si die dort ge- | Ofen derten Eisenerze im Vergleich mit fremden Erzen zu teuer stellten ? , überdies der gefamte Erzbedarf der Hütten eingeschränkt ist. " » ihr gehörigen Geschäftsanteile an der Sächsischen Montangesell- " t m. b. H. in Chemniß sind verkauft worden. Das Gewinn- Bullen Verlustkonto des Berichtsjahrs weist gegenüber der Gesamt- abme von 205507 RNM Ausgaben in Höhe von 187217 NM x (Fs verbleibt ein Uebershuß von 18290 RM, der unter Hinzu- v mung- des leyten Gewinnvortrags in der Gesamthöße von Kübe {576 RM auf neue Rechnung zu übertragen vorgeschlagen werden / Nat dem Bericht der Polnischen Gesellschaft Górnoélaskie Inoczone Huty Królewska i. Laura, Spólka Akcyjna mniczo-Hutnicza über das Geschäftéjahr 1929 Kattowiy betrug Produktion Steinkohle 3067369 t (1928: 2720267 t), Kalk Dolomit 139153 t, Roheisen 156900 t, Rohstahl 322495 t, senguß 14351 t, Walzfabrikate 269 564 t. Die Fakturensumme Wieferungen an Fremde stellte sich auf 198350555 Zloty gegen- r 187130582 Ztoty im Jahre 1928. Der inländithe Kohlen- 1g betrug 1676 936 (1928: 1568031) &, der Robgewinn des res 1929 betrug 9 623481 ZL, Hierzu der Vortrag aus 1928 mit 57037 21, die Abschreibungen erfordern 8 586 407 ZI, die Nük- [ungen 4097350 ZL Dem gesetßzlihen Reservefonds werden zu- f6rt 1 000 000 3E und 396 760 Zt auf neue RNehnung vorgetragen. Nach dem Bericht der Amperwerke Glektricitäts- G, München, über das Geschäftsjahr 1929/30 wurden an } Litungênetz angeschlossen 24 Ortschaften, meist kleine Weiler und edlungen. Die Gesamtzahl der bis zum 30. Juni 1930 versorgten haften stieg auf 1261 (1237) mit 35 214 (33 761) Strom- ehmern. Das Hochspannungéneg erreichte eine Länge von 6576 km, wovon 19,45 km auf Kabelleitungen entfallen. Am Juni 1930 waren anges{lossen: Im unmittelbar bzw. mittelbar g ¡ Viederverkäufern) versorgten Gebiet: 357950 bzw. 127 362 17 980 iblampven mit 10740, bzw. 3821 kW, 159 bzw. 374 genlampen und hohkerzige Glühlampen mit (1 by. 3 844 748 P kW, 24623 bzw. 5 D A mit ge ast p 274 kW, 13641 bzw. 6 eiz- und sonstige Apparate mi S 3 biw, 2454 KW, zusammen 113 490 kW gegen 109 745 kW. 4 918 594 e Stromerzeugung ein\hließli*z Strombezug betrug irn Getchäfts- ir insgesamt 49 457 153 Kilowattstunden gegen 50 323 580 Kilo- tstunden im Vorjahr. Davon entfallen 33 017 302 (im Vorjahr 166027) Kilowattstunden auf Erzeugung in eigenen Wasser- itwerken, 16 439 851 (im Vorjahr 19 167 5953) Kilowattstunden f Fremdbezug. Die Gewinn- und Verlustrehnung weist noch 0000, NM Zuweisung zum Abschreibungs- . und Erneuerungê- 88 und zuzügli des Vortrags aus dem Vorjahr in Höhe von 1131 649 NM aus, dessen Ver-

Belgrad ——.

Statistik und Volkswirtschaft. - Koßlenproduktion des Deutschen Reichs im Monat Oktober 1930.

c Ina Helsingfors

, Vokohama Oktober Fanuar bis Oktober (W. T. B.) Paris 202723, Lond

don t, Madrid

# Nach den M itteilungen der Preisberihtstelle beim 1 7197 Deutschen Landwirtshaftsrat stellten sih die Schlacht-

viebpreise in Reichsmark je Zentner LÆbendgewicht wie folgt: Hamburg Stuttgart 20. und 20. und 18, November 18, November 54—56 50—54 46—51 45 —48 38—45 30—37 D2—5D 46—5L 39—44 30—37 44—483 38—42 26—34 15—25 b4— 56 45 52

Preßkohlen aus Braunkohlen

aus ; , v, Steinkohlen (and Sanpred, Steinkohlen un

j t t t ; j ; t | t

uo Mot tr Preßkohlen Preßkohlen "ella Orauntfel

Braunkohlen Koks aus | ch

Steinkohlen Steinkohlen | Braunkohlen Koks

Berlin 21, Novemb

) I 56—58 I 53—55 90—52 49—48 D6—98 94—56 591—953 49—51 42— 47 32—40 28—30 26—27 590—54 46—49 40—45 42—50 76—84 65—75 45—60 j s a)II 61—64 b) 1 54—60 b) IT 40—43 c d)

Bukarest 3062/s, Aires 177,00, Japan 256,00. *) Pengs.

Kopenhagen, 22. November. (W. T. B.) London 18, New Vork 374,25, Berlin 89,20, Paris 14,79, Antwerpen 52,20, Zürich 72,56, om 19,66, Amsterdam 150,70, Stockholm 100,49, Oslo 100,074, Helsingfors 944,00, Praga 11,12, Wien 952,79.

Stockhbolm, 22. November. (W. T. B.) London 18,093, Berlin 88,85, Paris 14,66, Brüfse! 52,024, S(hweiz. Plätze 72,25, Amsterdam 149,975, Kopenhagen 99,674, Oslo 99,674, Washington 372,79, Helsingfors 9,39, Nom 19,55, Prag 11,10, Wien 952,99.

Os l o, 22. November. (W. T. B.) London 18,16, Berlin 89,20, Paris 14,72, New Vork 374!/,, Amsterdam 150,60, Zürich 72,99, Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,45, Kopenhagen 100,10, Nom 19,62, Prag 11,12, Wien 52,89.

M oskau, 22. November. (W. T. B.) 1000 engl. Pfund 942,74 G., 944,62 B., 1000

“/.1 N,

194,53 B., 1000 Reichsmark 46,26 G., 46,36 L

o

Oberbergamtsbezirk : | Breslau, Niederschlesien 509 186 828 959 86 317 10318 165 070 4 805 421 8 193 055 881 332 | 93 076 |! 169 Breslau, Oberschlesien . 1 693 691 116 338 30 856 —— 14 938 642 1182 886 226 324 2

3) 5 903 306 1 389 448 1) 4) 54 776 694

Halle 9 819 9 707 58 590 95 969 1319 Clausthal *) 45 610 178 265 10 617 9481 19 639 447731 1 800 955 101 456 79 266 t Mond 1) 8 574 752 1 986 822 292 407 —— 86 585 705 -— 22 538 405 2 456 840 Ï

__ Bonn ohne Saargebiet 2) 1 069 275 4 004 189 249 480 56 947 909 990 10 431 139 39 338 658 2 604 417 415 292 11898 333 | 10914719 2 449 574 405 716 2 484 147 4) 117 267 228 4) 104 109 362 27 308 496 3 326 727 |

14 455 331 13 585 428 3314 389 437 940 3165 437 132 050 604 123 431 850 31 305 400 3959 836

46—48 42—44

-

T 9138

24 15d 29 3lf

38—44 30—36 23-—28 17—21 54—56 48—52 44— 46

Preußen ohne Saargebiet Vorjahr

. . s . s

Berginspektionsbezirk: München E U 0s E 64 Oweihriiäen „e

118 841 37 664 43 592

200 057 206 148

(In Tscherwonzen.) Dollar 194,15 G,

1110786 291 377 490 320

1 892 483 1 838 060

Ao T Ao T O,

rf L ———

914 7 384

d 6743 67 026

o S

289

289 275

67 026 47 476

Bavern ohne Saargebiet . t A

6 743 7 286

7 898 6 15 090 573

London, 22, November. (W. T. B.) Silber (Schluß) 16/g

68—72 Gal é Silber auf Lieferung 16,50.

60—66 50 -— 57

80—84 72—76 60—- 66 90—54

40—47

30—38 17—25 60—6L 60—6L D9—6L 48—54

46—53

Bergamtsbezirk: Zwickau s Stollberg i. E. Dresden . Leipzig

144 703 143 696

17 532 305 931 367 688

ms 1403 729 1391 616 188 102

2 983 443 3 468 375

188 020

36 618 21 109 9 602

188 020 67 329 190 760 74520

299 932 65 754

Wertpapiere.

Frankfurta. M., 22, November. (W. T. B.) Frankft. Hyp.- Bank 150,00, Oesterr. Cred.-Anst. 27,20, Aschaffenburger Buntpapier 102,50, Cement Lothringen 50,00, Dts. Gold u. Silber 128,90, Frankf. Mas. Pok. —,—, Hilpert Armaturen 80,00, Ph. Holz- mann 72,00, Holzverkohlung 28,00, Wayß u. Freytag 45,79.

Hamburg, 22. November. (W. T. B.) (S{hlußkurse.) [Die Quríe der mit „T“ bezeihneten Werte sind Terminnotierungen.] Commerz- u. Privatbank T 109,00, Vereinsbank T 100,00, Lübeck- Büchen 62,00, Hamburg-Amerika Paketf. T 68,29, Hamburg-Süd- amerika T 150,00, Nordd. Uoyd T 69,00, Harburg-Wiener Gummi 50,00, Alsen Zement 123 B., Anglo-Guano 44,50, Dynamit Nobel T 62,50, Holstenbrauerei 153 B., Neu Guinea 270,00, Otavi Minen

Wollverwertungsvereinigung. Wollauktion Berlin, ; 33,00. Freiverkehr: Sloman Salpeter 70,00. E 99. November 1930, ca. 3800 Zentner, zurückgezogen: ca. 10/0. : Wien, 22. November. (W. T. B.) (In Shillingen.) Völkers Man bezahlte im Durchschnitt : ; e ke rein, i bundsanleihe 107,45, 4 9/0 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 °/o Rudolfs-

je Ztr. Catien obne - { bahn 4,84, 4 9/9 Rorarlberger Bahn —,—, 3 °/9 Staatsbahn 117,75, Séhweißwolle L fen | Türkenlose 14,60, Wiener Bankverein 16,90, Oesterr. Kreditanftat, 60—70 A E 4,20 M 46,75, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien 23,25, Dynamit 47— 57 M

Merino Halbschuren 3 00—3 30 M A. - G. A. E. G. Union 17,30, Brown Boveri —,—

2 ; 5 ; ; œ î Siemens - Shudckert 169,50, Brüxer Koblen —,—, Alpine Montan ie R E E ia U Desennes in Berlin, 9, Januar | 19,30, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 185,29, Krupp c , m N

A.-G. 4,2%, Prager Eisen 330,50, Rimamurany 69,79, Stevr. Werke (Waffen) 2,12, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. O19, Scheidemandel —,—, Leykam Josefsthal 370. Apuilrente —-

45 20

1436 538 ss 8 026 341

9 462 879 10 719 663

“10910 967 883

278 793 340 535

149 594 915 416

1 065 010 1 204 676

45—50 39—40 62—64 63—64 62—65 59—62 DO—98 596—98

Sachsen

6 639 9 647

81 774 6 890

62—63 62 -— 64 62— 63 60—6L 58 69 46—51

3 695 451 618 717 1993 075 760 376

189 262

55 328 2 065

425 008 68 836 282 803 84 798

ck @ L

Braunschweig .

Anhalt

Uebriges Deutschland

2 500 460 262

500 807 478 838 512 256

“+0. 6.0 Do e E D So Ea o. 88 G 000er +0000 e os 0 S R) Gn

i E Sau L ; 12 617 N 12 217 170

14 834 914 12313 445 16 941 570

4) 367042

4) 27 868 558

5) 31 933 214 24 606 695 26 861 798

112 591

4) 120 365 978

135 627925 118 885 238 160 615 852

Deutsches Neich obne Saargebiet / Deutschbes Reich (ohne Saargebiet) L

Deutsches Neich (jetziger Gebietsumfang ohne Saargebiet): 1913 Deutsches Reich (alter Gebietsumfang): 1913

13 141 231

5) 15 932 743 8191 740 8 191 740

2498 536

5) 3380 065 2532 514 2765 242

3 017493

3 828 960 1 961 354 1 961 354

4) 122 532 343

5) 144 589 903 72 323 966 2 323 966 |

*) Die Produktion des Obernkirhener Werkes ist zu 10—12 Mon. Merino 4 Wollen

!) Davon Nuhrgebiet (rechtsrheinisch): 8 500 270 t D L (linfsrbeinis{h): 492 454 t

zusammen: 8992724 t

1/, unter „UVebriges Deutschland" nachgewiesen.

9) Davon aus Gruben links der Elbe: 3397 737. 6, 4) Einschließlih der Berichtigungen aus den Vormonaten. 5) Berichtigte Zahlen,

Berlin, den 21. November 1930.

Statistishes Reichsamk.

Nachweisung der Einnahme an Kapitalverkehrsteuer.

Gegenstand der Besteuerung

Oktober 1930

NM_ s

April 1930 | April 1929

bis Oftbr. 1930 NM

bis Oktbr. 1929

[4 RNM 1

I. Gesellscha fts steuer.

Ak 'iengesellshaften und \ ommanditgesellschaften 7 Aktien

Ge!ellshaften mit beshränk-

tec Haftung .

BernechtlibeGewerkschaften Andere Kapitalgesellschaften AndercErwerbsgesell\haften |

und die übrigen juristischen

Personen

1749 183/39

691 214 6 125 205)

93 80

89 579/32

729 754

13 677 368/86

5 615 810/14 159 879/65 46 069/50

17 012 859)

7 047 223 419 280 166 388

|

18) 8306847

Handel und Gewerbe,

Berlin, den 24. November 1930. Telegraphische Auszahlung,

Buenos-Aires . Canada JIstanbul . „.

SADaN 4 n of)

Kairo _ i E ax ) r R Ie Dort.» ck Nio de Janeiro UTUQUAY « « ck » Amsterdam-

1 Pap.-Pes. 1 kanad. § 1 türk.

igupt. Pfd ägypt. Pfd. £

1

1

1 Milreis 1 Goldpeso

24. November

Geld 1,439 4,196

9,080 20,87 20,349 4,191 0/394 3/997

Brief 1,443 4,204

2,084 20,91 20,389

4,199

0,396

3,303

ch

22, November

Geld 1,436 4/196

2,080 20,88 20,354

41915 4,1995

0,401 3,307

Brief 1,440 4,204

2,084 90/92 20/394

0,403 3,313

Ausländische Geldsorten und Banknoten

Sovereigns .

Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—ÿ Doll.

Argentinische . Brasilianische . Canadische. .. Englische: große u. darunter Türkische. » » Belgische. Sa

20 Fres.-Stücke |

2 und 1 Doll. |:

| 24, November | j

Í | Notiz

Geld 20,46 für _— l Stü 4,182 4,167 1,41 0,38

20,333 20,322 1,92

98,22

22. Brief 20,54

4,202 4/187 1,43 0,40

20,413 20,402 1,94

08,46

SS Ai o o | | L) LSO Go

cen Do [4]

Geld A 20,46 N

Novent

Mi Md

2 S

E S

N

tes

319 RM einen Reingewinn von C dung der Vorstand wie folgt vorschlägt: Zum Reservefonds 000 RM, 7 vH auf 14 000 000 RM Stammdktien = 980 000 NM, H Höchstdividende auf 6000 RM Vorzugsaktien = 360 RM, winnanteil für den Aufsichtsrat 46 680 RM, Vortrag auf neue dnung 0609,66 RM. Der der Neuen Amperkraftwerke 6. München vertraglih zu entrichtende Pachtbetrag belief sich h deren Geschäftsberiht auf 536782 RM. Nach Dotierung i Abschreibungsfonds mit 100 000 RM ergiebt sih ein Nettogewinn 281237 RM, dessen Verwendung wie folgt vorgeshlagen wird: ievefonds 14500 N M, 7 vH Dividende auf 3600000 RM Stamm- tien = 252 000 RM, 6 vH Höchstdividende auf 44000 NM Vorzug8- ien = 2 640 RM, Gewinnanteil des Aufsichtsrats 12 097 RM.

Wagengestellung für Kohle, « November 1930: Ruhrrevier: m 23, November 1930: NRuhrrevier:

Gestellt 22418 Wagen.

Koks und Briketts am Gestellt 2479 Wagen.

Danzig, 22. N Noten: London 24,993 G., —,— B. Auszahlung 57,62 G., 25,00 G.,

169,03, Budapest 124,08, Kopen 168,78,

Berichte von auswärtigen Devisen- und

Wertpapiermärkten. Devisen.

Lokonoten 100 Sloty 57,63 G., 57,78 B

irenoten —,—/

ovember. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.)

Auszablungen : Warschau 100-Zlotys- 57,77 B., London telegraphisdhe Auszahlung

B, :

i 99. November. (W. T. B.) Amsterdam 285,25, Berlin E o i hagen L ai N E ies 5, Paris 27,89, Pra 21,024, Züri A3, arfnoten

e A d Zugoilawiidle E: O, eis ise Noten 21,00, Polnische Noten 79,30, Dollarnoten 65, E Noten 124,12*), Schwedische Noten —,—, Belgrad 12,247. *) Noten und Devisen für 100 Pengö.

Mairente —,—, Februarrente —,—, Silberrente —,—, Kronens- rente 1,21. l

Amsterdam, 22. November. (W. T. Sd Amsterdamsche Bank 1757/4, MRotterdamshe Bank —,—,, Deutsche Veichsbank, neue Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. A —,—, Amer. Bemberg Certif. B ——, Amer. Bemberg Cert. v. Pref. —,—, Amerikan, Glanzstof Vorzugs —,— Amerikan. Glanzstoff common —,— MWintershall 125,00, Norddeutsche Wollkämmerei —,—, Montecatini ——, Deutsche Bank Aft. - Zert. —,—, 7 %% Deutsche Reiché- anleibe 98,00, 7 9% Stadt Dresden —,—, 6 °/o Kölner Stadt- anleihe-Zert. —,—, Arbed —,—, 7 °/o Rhein-Elbe Union 89,00, 7 9/0 Mitteld. Stahlwerke Obl. —,—, 7 0/9 Siemens-Halske Obl. 100 00, 7% Verein. Stahlwerke —,—, Rhein.-Westf. Elektr. Anl. 9751s, 7% Deutsde Rentenbank C. v. Obl. —,—, 6 % Preuß. Anleihe 1927 ——, 6 9/9 Gelsenkirhen Goldnt. 1934 90,00, 54 °/a Deutsths | Reichsanleihe 1965 (Voung) 70,25, 7 °/o Blei-Bergbau —,—-

Scheck8:

fentlicher OMnzeiger-

E E E E V E E I

Bulgarische

Dänische .

IL Wertpapiersteuer.

Verzinsliche inländische Schuld- und NRentenver- schreibungen, Zwischen- ]heine und Schuldver- schreibungen über zinsbare Darlehns- oder Renten- \{ulden A

Verzinsliche ausländische Schuld- und Rentenver- schreibungen u. Zwischen- scheine s

Für ausländische Aktien und andere Anteile sowie für ausländische Genußscheine und Zwischenscheine

III. Börsenumsaß- steuer. Anschaffungsgeshäfte über Aktien und andere Anteile sowie verzinslihe Werte

Zusammen . .

Rotterdam . BEDEN L 4 Brüssel u. Ant-

Wee . - « BUucaresti ¿« « Budapest , Did 64% Helsingfors s E (66 Sugoslawien. . Kaunas, Kowno Kopenhagen . Lissabon und

Oporto . A6 p 6 is s

Lad ie Neykjavik

(Island)

100 Gulden 100 Drachm.

100 Belga 100 Lei

. | 100 Pengö 100 Gulden . | 100 finnl. M 100 Lire 100 Dinar 100 Litas 100 Kr.

. | 100 Escudo

100 Kr.

. | 100 Fres. 100 Kr.

{ 100 isl. Kr. Riga. « - « «100 Latts Schweiz . « « « | 100 Frcs. Oa es el LU A Spanien . . . | 100 Peseten Stockholm und Gothenburg . | 100 Kr. Talinn (Reval, Estland). ..

V. (d e

168,63 5/43

58,42 2,488 73,27 81,37 10,547 21,93

168,97 5,44

98,04 2,492 73,41 81,93 10,567 21,97 7,410 7,424 41,84 41,92 112,06 112,28

18,80 18,84 112/05 112,27 16/457 16/497 12/429 12/449

91,95 92,13 80,62 80,78 81,19 81,35 3,036 3/042 47T,A5 ATDb

112,46 112,68

11159 1 09,97

168,63 168,97 5,432 5,442 Danziger . «

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 58,42 58,54 Estni\che .

9, Deutsche Nelonlatgese gann, 10. Gesellshaften m. b. Hy

1L Genossenschaften,

12. Unfall- und íFnvalidenversicherungen, 13. Bankausweise,

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

111,78 112,22 8119 8151

10,48 10,52 16,435 16,495 168,31 168,99 21,88 21,96 21,91 . 21,99 787 TB9 80,24 80,56 41,71 41,87 111,78 112,22

58,83 59,07

I

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen,

3, Aufgebote,

4, Oeffentliche Zustellungen,

5. Verlust- und Fundsachen,

6. Auslosung usw. von Wertpapteren,

7, Aktiengesellschaften,

i)

100 etn. Kr. 100 finnl. M 100 Frcs. 100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr.

100 Schilling 100 Schilling

innische. 2,489 2,493 B is 73,29 73,43 olländische . Us L 81,57 taliems{e: gr. ,949 10,569 100 Lire u. dar. 21,94 21,98 Jugoslawische .

7,418 7,432 | Settländische . . 41,90 41,98 Ltauische .

112,07 112,29 Norwegische . .

Oesterreich.: gr. 18,80 18,84 D ; 112,08 112,30 100Sh. u. dar.

Numänische: 16,464 16,504 ; 1243 1245 1000 Lei und

= Lu 91,98 92,16 ROE e 80'67 80/83 Schwedische .. 8120 81/36

6 766 718/94] 6 788 285

ausgestellten und auf die Firma Hoff- mann & Richter in Plauen gezogenen Wechsels über 1000 RM, fallig am 4. Zuli 1930, hat sich das Verfahren er- ledigt, nahdem die Antragstellerin den Antrag auf Kraftloserklärung zurüd- gezogen hat. Der Termin vom 14. Ja» nuar 1981, vorm. 84 Uhr, wird aus- ehoben. Die Verfahrenskosten tressen ie Antragstellerin. s Planen, den 18. November 1930. Das Amtsgericht.

Cpactale e “aeg Ma e bot betreffs des Auslosungs- ordert, spätestens in dem au s Aufge Maleibeablösun sschuld des b, Juni 1931, vormittag@ 9 oe, Deut|chen Reiches von 1925 Ge. 11 anberaumten, imGerichtshauje hierse bst, Nr. 29 804 über 12,50 NM ist eingestellt. | Zin ran” unier Anmeldung seiner arat r ai : i Fete das begeichnete Einlegebuch vor- i i zulegen, widrigenfalls es für kraftlos erklärt wird. C Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

S E mutterrolle Artikel 40, 148, Gebäude- [75734] steuerrolle Nr. 67. Der Versteigerungs-

vermerk ist am 12, November 1930 in das Grundbuch eingetragen. Als Eigentümer war dautals die Häusler- witwe Auguste Jergus geb. Rathai in Simmenau eingetragen. _ Amtsgericht „Konstadt, 17, Nov. 1930.

2. Zwangs- versteigerungen.

g 7 2,475 2,495 "M Zwangsversteigerung. __ vas M Boe der Hwangüvoltreauns 112,20 112,64 R 30. Januar 1931, 10 Uhr, Schweizer: gr. | 100 Fres. 81,06 81,38 er Gerichtsstelle, Zimmer 1, ver- 3'038 - 3/044 100Frecs.u.dar. | 100 Fres, 81,055 81,375 „Ert werden: Die im Grundbuch von S * BOE Spanische . . . | 100 Peseten 47,11 47,29 * Simmenau, Gemarkung Sim- / ¡Di Tfchecho - low. M: Band 11 Blatt Nr. 47 belegene 112,47 112,69 5000 1.1000 K. | 100 Kr. 12,385 12,445 J elle, Kartenblatt 1 Parzelle 11,81 1 111,83 59,09 59,10

316 389/37] 1 791 636

l i

100 ire [75737] U Das Amtsgericht Bremer 17, November 1930 folgendes Auf- gebot erlassen: Aus Antrag des Ar- beiters ps DELR besieuerke Lupinensie af den Nam S il fasse im Erbendorf (Bayern, Ober- Juhaber des auf den Namen Fr. Schi ta Mng ero Wige g d er ieß in Erlhammer bei

ling ausgestellten und gegenwärtig ein Pia Gebr. Dieg in | den - Einlegebuhes Nr. 738 600 der ! Reuth bei Erbendorf, am s, 4, 1930

hat am

1 4385 8511/92/12 037 0967 4 5966 8871/85139 459 510/41 Berlin, den 22. November 1930. Statistisches Reichsamt. Wagemann.

18 666 200 53 811 689

[75735] Fn der Sparkasse Erbendorf,

F 6

T5738] A

Die Firma Neumann & Co. in Efsen hat das Aufgebot des verlorengegan= genen Kuxes Nr. 870 der ehemals eljaists ¡hen Kali-Gewerkschaft Max, jeßt mit

Aufgebotssache der Bezirks- öffentliche Spar- [

500 Kr. u, dar. | 100 Fr, 1238 12,44 , Kartenblatt 2 Parzelle Nr. 45, Ungarische . . , | 100 Pengs 73,10 73,40 latt 5 Parzelle Nr. 77, 154, in von 3 ha 91 a 40 qm, 26,55 Taler

¿s steuerveinertrag, 75 Mark Ge-

“Peuernuzungstwert, Grundsteuer=

Berichtigung zu Nr. 70275 der Aus- gabe Nr. 298: In Ziffer E hat es zu lauten K 178 063 ftatt 178 036,

Amtsgericht München,

100 estn. Kr. 100 Sckflling

A D

11,61 58,98

1

Guthaben von 1211,48 RM nachweisen-] F