1930 / 275 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Anzeigénbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 275 vom 25, November 1930, S. 2,

Jota-Werk Gebr. Funke [76304 [oe Et _ 1[74454]. Vekanntmähung,

Aktieugesellschaft, Düsseldorf. Schuellpressenfabrix A, G. reinigte Königs- und Laurahütte Vereinigte Textilwerke Wagner &

Durch Generalversammlungsbe!{[uß | Seidelberg. Aktiengeseltschaft für Bergbau und |Moras Aktiengesellschaft in Zittau. Hüttenbetrieb. Nachdem die Vershmelzungsverträge

vom 28. Mai 1930 ist das Grundkapital | Kraftloserklärung von M AG-Aktien,.| ) elzu f der Gesellshaft um den Betrag von| Unter Bezug auf unsere drei Aufforde-| Unter Bezugnahme auf Een Be- | zwischen unserer Gesellschaft einerseits und 142 300 RM auf 607 700 RM berab- | rungen, veröffentlicht im Deutschen Reichs- fanntmahung vom 17. November 1930, | a) der Vereinigte Deutsche Textilwerke gesetzt durch Einziehung von Stammaktien | anzeiger Nr. 143, 144 und 145 vom 23. 6., betr. Einladung zur 59, ordentlichen Aktiengesellschaft in Zittau, s im aleihen Nennbetrage, welhe der Ges | 24. 6. und 95. 6. 30, werden hiermit die- Generalverfammlung auf Freitag, b) der Hermann Wünsches Erben Aktien- sellschaft zur Verfügung standen. Dieser | jenigen Aftien der MAG Maschinenfabrik | den 19. Degember 1930, vormittags gesellschaft in Ebersbach, j Herabsezungsbe)chluß ist im Handelsregister | A. G. Geislingen für fraftlos erflärt, die 11 Uhr, nah den Geschäftsräumen des | e) der S. Heymann Aktiengesellschaft in eingetragen. Wir fordern auf Grund des | zweds Umtautch in Aktien unserer Gesell- Bank ujes S. Bleichröder, Berlin, Ostrib :

; aft nit bei uns eingereiht wurden. Behrenstr. 68, werden als weitere | andererseits in den am 2. Juli 1930 statt-

8 289 H.-G.-B., die Gläubiger der Gefell- | SEYLE S, e 4 ( j E E Heidelberg, den 20. November 1930. Hinterlegungsstellen für unsere Aktien | gefundenen Generalversammlungen. ge-

ft auf, ihre Ansprüche anzumelden. n N Ie Ee aEA 173982] Der Vorstand. bestimmt: E nehmigt worden sind und die Verschmel- N. Funke O Funke in New York: W. A. Harriman & | zung nunmehr in das Handelsregister ein- M. „D : E sft B L P D O Silesian | getragen ist, fordern wir gemäß $ 297 [76959] | oitten--Drauerel. ,_Sleel Sorporation, Ï H.-G.-B. die Gesellschaftsgläubiger der ias ; ; rellíî Ì s : _| in Basel: Basler Handelsbank. unter a bis nannten Gesellschaften as L EEEE E-ey Fee E BIRE O En 22. November 1930. auf, ihre Ansprüche bei veleror Gesellszast Die Attionäre der Gesellshaft werden | dem 30. Dezember 1930, mittags er Auffichtêrat. Der Vorstand. | anzumelden. S hiermit zu der am Dienstag, den |12 Uhr, im Sißungssaale der Com- [75787] : E enr Nag Sar Maar g Magen t 16. Dezember 1930, mittags |merz- und Privat-Bank Aktiengesell- Stadt-Theater-Gesellschaft e E E Akti werïe SMTET 12 Uhr, zu Berlin im Situngs- | haft in Hamburg, Neß 9. Hamburg , oras Aktiengesellshaft. saale der Berliner Handels-Gesell- | - Tagesordnung : Geueralversammlung der Aktionäre Otto Moras. Albert Wagner,

schaft, Behrenstraße 32, Eingang A, | 1. Vorlegung des, Geschäftsberihts, | qm Dounerstag, deu 18. Dezember 2 Treppen, stattfindenden ordentlichen Beschlußfassung über die Gewinn- | 1930, Gat 3 Ube, im | [68239] Aktiengesellschaft für

; Generalversammlung eingeladen. verteilung und Erteilung der Ent-| Sizungszimmer des Hamburger Städt-| Glasfabrikation vorm. Gebrüder S, S _ Tagesorduung: E lastung an Vorstand und Aufsichts- theaters Eingang E Vbratriirahs E Vernêdorf, O. L. 1. Vorla ded dex Gewinn- und | 2. Wahlen zuin Aussishtsrat E n o Did 3. Bekanntmachung. Verlustrehmnung für das Geschäfts-| Diejenigen Aktionäre, die an der Ge-| 1, Vorlage e Accainao für das vom 17. T 1980 Met besessen das jahr 1929/30, Beschlußfaffung über | neralversammlung teilnehmen wollen, verflossene Geschäftsjahr vom 16. 6. | Grundkapital unserer Gesellshaft, und diese Vorlagen sowie über die gern ihre Aktien ohne Dividenden- 1929 bis 15. 6. 1930. war das Kapital dée Stammallión trt Verwendung des Uebershusses. heinbogen oder einen ordnungsmäßigen| 2, Auslosung von 4 A-Aktien. Ber eris von 2% von 1050000,

2. Berit über die Revision des Ab- | Hinterlegungsschein eines deutshen No-| 3. Neuwahl für das turnusmäßig | Rei c Ines 1 f Gas s ries P ° Da S 9 j Reichsma uf 262 500,— b- chlusses und Beschlußfassung über |tars spätestens am 24. Dezember ausscheidende Mitglied des Auf-] zuseven. Sa A StaA rie urt

Me Entlastung des Aufsichtsrats | 1930 während der üblichen Geschäfts- sichtsrats. erminderung der Zhl- der Stamm- ¿D DES O E L stunden i 4. Neuwahl zwecks Erweiterung des] aktien dergestalt, daß gegen Einlieferung 3. Wahlen zum Aufsihtsral. bei der Commerz- und Privat- Aufsichtsrats. von 4 bisherigen Stammaktien über je

Zur Ausübung des Stimmrehts sind Bank Aktiengesellschaft in Ham-| Berichte über das am 15. 6. 1930 J ; gemäß $ 23 der Sabung, auf die 1m burg, Berlin, Dresden, Kiel und | abgelaufene Geschäftsjahr nebst Ab- E E S RM S übrigen verwiejen wird, die Aktionüre Magdeburg, eas sind im Büro des Stadt- éégeben wird / berehtigt, die ihre, lien _ Mex bei der Darmstädter und National: | theaters, Kl, Theaterstraße, Portal IV, rner ist in der Generalversamm- Zwischenscheine oder die über dieselben| bank Kommanditgesellschaft auf | bis zum 15. Dezember 1930 abzuholen. | [yng beshlossen worden, das B lautenden Hinterlegungsscheine A Aktien in Hamburg, Berlin, Dres-| Diejenigen Aktionäre, die sich an der] kapital der Gesellschaft ‘das nah der Effektengirobank eines deutschen Wert- den, Kiel und Magdeburg, Generalversammlung beteiligen wollen, beschlossenen Hera sezun sich Us papierbörsenplayes bei einer der na-| bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold | haben ihre Aktien bis zum 15. De-] sammenseßt ¿a 9 Ö stehenden Hinterlegungsstellen: einer in Berlin und Dresden, jener 1930, 12 Uhr mittags, bei den] 569 E00 RM Nennbetrag Stamm- der Gesea Emen in E außerdem für die Mitglieder des Effek- j Notaren Herren Dres. G. von Sydow, a bebvne A g P Moabit, But as, Dessau u ? | tengirodepots auch bei der betreffenden G. A. Rems, Hans Rathjen, Otto] 75000—" RM Neunbetrag Vorzugs- dr Bug err 4 gy Ee Ge Ln F zu hinterlegen Und bis E Große BaLeeens, 13, zur aktien g zug Ly , 2 , zum der Generalversammlung | Empfangnahme der Fintrittsfarte vor- 7Q7 FND _ M6 ¿ 4 Eine R Me E daselbst zu belassen. Hinterlegungs- | zulegen. A L aue E es S Sthe _ e Seiler E e Rae sheine gelten nur dann als ordnungs- Hamburg, den 25. November 1930. auf den Jnhaber lautenden Srenuittits Deutsche "Bank ile Deblanta-hs- mäßig, wenn darin die hinterlegten Der Vorfiand. aktien über je 100,— RM unter Aus- SItRa, Versin, dec Dreddaer | Len nah Brrrag: Und. MAMEL S luß des geseßlichen Bezugsrechts der Bank Berlin der Reichs-Kredit-Ge- genau bezeichnet sind und wenn über- [73321] N Aktionäre gu erhöhen i: sellschaft Aktiengesellschast, Berlin, fien in don Pie tete E selbst gg gg 1 om eatg Bg ta Die neuen Attien lauten auf den s x i 1st, daß die ten bis zu | W . dem Bankhause Lazard Speyer-El- | Sh{uß M Seneraverineteiun se | umstellungsbeslusses der Generalver- Fuhaber und sind ab 1. Jan. 1930 lissen K. a. A., Verlin und Frank- der Hinterlegungsstelle in Berwabienne sammlung vom 25. November 1924 wer- gewinnberechtigt. Gas

furt a. M., dem Bankgeschäft A. Levy, | [eib den hiermit unsere Aktionäre aufge- Ein Konsortium diese neuen Köln a. Rh., dem Bankhause Sal. erog E ; h L : ; ¡1 | Aktien mit der Verpflichtung über- , Die Hinterlegung is au dann ord- | fordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil nommen, sie den alten Aktionären der-

Oppenheim jr. & Cie., Köln a. Rh., Ee O ¿ ] E : % der eine Gee ; nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien | und Erneuerun s\heinen bis zum : A r bocsaten Wbrepabierobien: mi, mmang, dner interlegunde: | do: ejcatilase Baan ues dex | do wengeleglen Ciamintten e plätze (nur für Mitglieder der Giro- | fix ran f ut A artag wu ae E ¡li rechtigt sind, für je eine Stammaktie e L AZUS 170° | firma bis zur Beendigung der General- | Dresdner nk, Filiale Bonn, - oder j : met, Bete E gen R Bard versammlung im Sperrdepot gehalten | dem Bankhaus Siegfried. Falk in Köln e See E A nene d EHaiterielenfauban hinterlegt | Werden. I. Z L = 1400 M ads n age on e e Wag Eli ini L | Gegen Hinterlegung der Aktien oder ie Aktionäre erhalten für je 4 Aktien | Si sen o ib ers Ns D Berlin, den 25. November 1930. Einreihung der notariellen Hinter- 1 Aktie zu 20,— Goldmark. Die zurück- R E S aoidiontiat vor 00 li 1980 Der Auffichtêrat der legungésheine werden Eintrittskarten | behaltenen Aktien verlieren ihre Gültig- | n und zuzüglich Börs “i 2 keit. Die gültig gebliebenen Aktien er- j n „Und zuzugtic) örsenumsaßsteuer zu

z i i ausgehändigt, : : Bamag-Meguin Aktiengesellschaft. E 99. November 1930. halien einen Aufdruck, woraus die beziehen.

Jakob Goldschmidt, Vorsißender. : lHatei 6D” Nachdem die erfolgte Herabseßung T R “Soweit die eingereihten Altien zur | und Wiedererhöhung ves ientapitals 256] / - rg7 Uer ; ; d rdelsregister eingetragen ist, Samlandbahn-Aktiengesellschaft, [67404] N E Uten Lei S O erlassen wir hiermit folgende Auf-

Die ordentliche Generalversamm- Schwabenverlag Aktien- A aae forderung:

S S Tt n #13 vernidhtet. ugs E J lung unjerer Gefellshaft für das Ge- “4 fre ; ; ; ; 1. Die alten Aktien sind nebst Ge- schäftsjahr vom 1, Oktober 1929 bis gesellschaft, Stuttgart. Gh ader us L winnanteilen und Erneuerungsscheinen 30. September 1930 findet am Don- (Zweite Aufforderung.) ausreichen, werden sie für kraftlos er- bis zum 31. Dezember 1930 ein- nerôtag, ven 18. Dezember d. J-- Umtaush von Anteilscheinen flärt. An Stelle der für tref los er- | ließlich mittags 12 Uhr, in Königsberg La _ und Allien. Märten Aktien wird- für je 4 Aktien bei der Sächsishen Staatsbank i. Pr. in den Geschäftsräumen der Ost- . Gemäß $ 17 Abs. 5 der 2./5. Ver- 1 neue ausgegeben. Diese werden öffent« in Dresden und ihren Zweig-

deutshen Eisenbahn-Gesellschaft, Emp- | ordnung zur Durchführung der Verord-| f; stei 16 in Chemni ipzi Lengboroánbe Nordbahnhof, Hansaplaß nung über Goldbilanzen werden hier-| !i, versteigert und der Erl den Le- ind Fivickan S statt. Tagesorduung: "|mit die Fnhaber der i. J. 1925 aus- teiligten Aktionären ausgezahlt oder für einzureihen. Für 4- alte Aktien über 1. Vorlegung des Geschäftsberichts, | gegebenen Anteilsheine unserer Gesell- sie hinterlegt. je 100,— RM erhält der Einreicher eine | der Bilanz und der Gewinn- und | [haft über 4 GM, 8 GM, 12 GM und Bonn, den 12. November 1930. ei ausgefertigte Aktie über 100,— RM Verlustrechnung für das Geschäfts- 16 GM aufgefordert, diese AnteilsGeine Der Auffichtorat. Fo #kuil. | sobald der Druck erfolgt ist. Falls die iahr 1929/30, mau 1m V n13 1Hxre€ » A î M ti î 3 2; L ellung der Bilanz und der Ge- | ennbetrags) in Aktien unserer Gesell Lakemeier., Schmidt. nd Ae il dg ieey ha winn- und Verlustrechnung sowie D ia ine E NE E [73322] Kassenquittungen ausgegeben ge en S é 2 Roi ns x das Geschäftsjahr Í ; i y, Sericitng des Pongeinns aa | 1980 1, belegen, be) unserer Gesele| Bulmopla Lakemeier A--G. Bons, | Kie") aiecegun der Kessengitiungen - Snltaiur haft in Stuttgart, Urbanstr. 94, bis Unsere ader m hat am} 1e Ueber nfpruc er Kassenquittungen sihtsrats. spätestens L Februar 1931 einzureichen. | 2; September 1980 beschlossen, das | und des Anspruchs auf Lieferung der : ‘| Grundkapital der Gesellshaft von | darin bezeihneten Wertpapiere ist aus-

4, Sabßunasänderungen: Jn $ 28 (erste | T& 15% S F È ; ; x. | Für die Geschäftsjahre 1924/1929 wird 2 t Otienoi : Pbts2at besteht N Tes A den Fnhabern der Anteilscheine der auf sie 130 000,— RM auf 65 000,— . RM CASEUNES, Die Einreihungsstellen sind citedern” bur folgende etleui Wer- entfallende Gewinnanteil bar ausbezahlt. Stammaktien in der Weise herabautegen, Q igt, aber nit verpflichtet, die Len: Der Aufsihtsrat eres t us | Diejenigen Anteilscheine, welhe nit daß je 2 Aktien von je 20,— RM gzu dtr revanjancggean dexr Jnhaber dieser mindesien hter Mitgliedern bis zum 1. Februar 1931 e Ai einex Aktie von je 20,— RM zusammens- | Quittungen zu prüfen. i i ( : y gelegt werden. 2. Soweit von Aktionären eingereichte

/ i ni2 sind, werden s L Z s : h ; 6. Gesbäftliches i gea: lichen Beiden Le KOIGA er Zum Zwecke der Durchführung dieses | Aktien die zum Ersaß dur neue Aktien Zur Teilnahme an der Generalver- flärt werden. Das gleiche gilt von An-| Beschlusses werden unjere Aktionäre erforderlihe Zahl niht erreichen, der

E s alver- | {cilscheinen, die nit in einem Betrag | Hiermit aufgefordert, ihre Aktien nebst Gesellschaft aber zur Verwertung für Ste e luncalb der Frist agte vetiex bet die Durchfül Gewinnanteil- und Erneuerungssheinen Rechnung der Beteiligten zur Ber- tigt D doe bem Tage dex | Ung des Umtauschs ermöglicht, und die bis gum 28. ever 1931 einschließlich | sügung s werden, wird für je vier Generalversammlung ihre Aktien bei uns niht zur Verwertung für Rechnung bei der Gese \haftsfasse Bonn oder der BiRer Allien eine neue Aktie zu 100 Stern Wotae dbér der Beteiligten zur Verfügung gestellt Dresdner Bank, Filiale Bonn, oder dem | 2 eihsmark ausgegeben, die dur em ita T Lei der Gesellshafts- | Verden. Die auf die für kraftlos er-| Lanldaus Siegfried Falk in Kölu eino ¿flentas Bersielgerung vertault Wi, "ie Qeienas E ute g irg flärten Anteilsheine entfallenden neuen | reihen. : __| Der Erlös wird den Beteiligten nah t rcbof Sanseplab Aktien werden nah $ 290 Abs. 3| Die Aktionäre erhalten für je 2 Aktien | Verhältnis ihres Aktienbesißes zur Ver-

e / H.-G.-B. verkauft; der Erlös abzüglich| 1 Aktie, Die zurückbehaltenen Aktien fügung gestellt.

N bei der Filiale der Dresdner Bank; | Lex : Ï j ültiakei ie aûlti i ie bi E ; Je i i entstehenden Kosten wird an die Be-| verlieren ihre Gültigkeit. Die gülti Aktien, die bis zum Ablauf der M in g e E der Berliner Handels- rehtigten Ee oder für sie hinter- iebenen Aktien erhalten cinen Aub seßten Frist nit eingereiht werden, A N ese sHaî legt. ruck, woraus die Gültigkeit zu er- | lowie eingereihte Aktien, welche die hinterlegt haben. 11. Gleichzeitig werden diejenigen | sehen ist, fe Ersaß dur neue Aktien erforder- ihe Zahl niht erreihen und der Ge-

Amtliche Bescheinigungen von Staats- | Aktionäre, welche ihre (noch unter| Soweit die eingerei i / R , i gereichten Aktien zur L uns Konmunalbehörden d e unserer früheren Firma Deutsches | Zusammenlegung e ausreichen, Ee ellschaft niht zur Verwertung zur Ver- Be auen e er gon C Ute über d'e | Volksblatt AÀ.-G. ausgestellten) auf den von den sämtlichen Aktien von je | [ügung gestellt werden, werden für y ensel! en é G A l gen ge ten | Papiermark lautenden Aktien immer | wei Aktien eine vernichtet. raftlos erklärt, An Stelle von je 4 a Pen e Au eise über die er- | noch nit zum Umtausch in neue Aktien Soweit die Aktien nicht eingereiht für anon erklärte Aktien wird eine fo E E ey egung. bd ókevas zu 20 RM eingereiht haben, unter Be- sind oder zur Zusammenlegu richt neue Aktie zu 100,— RM ausgegeben. É f ei Mer an L ( Bee, zugnahme auf die hon am 7. Angust | ausreichen, werden sie für kraftlos er- Diese neuen Aktien werden für Reh- er ae ung, welcher sein Stimmrecht | 1924, 10. September 1924 und 24. Ok-| klärt. An Stelle dex für kraftlos er- | nun dex Beteiligten durch ZIeREt e ausüb n wi L muß ein von ihm unter- | tober 1924 ergangenen Aufforderungen | klärten Aktien wird für je zwei Aktien | Versteigerung verkauft. Der Erlös wird shriebenes Verzeichnis der Nummern | wiederholt aufgefordert, hre Aktien | eine neue ausgegeben. Diese werden den Beteiligten nah Verhältnis ihres . seiner Aktien in geordneter Reihenfolge, zum Umtausch einzureihen. Diejenigen öffentlih versteigert und der Erlös den Aktienbesißes zur BerlLaung eie t, und zwar in zwei Exemplaren, mit dem | Aktien, welche bis 1. Februar 1931 nicht | beteiligten Aktionären ausgezahlt oder | Unter Hinweis auf die Kapita herab-

Vermerk der erfolgten Hinterlegung | eingereiht sind, müssen ebenfalls für | für sie hinterlegt. sezung werden die Gläubiger unserer

üt ergeben. j L __ \kraftlos erklärt werden. Bonn, den i. November 1930. Gesellschaft gemäß $ 289 H.-G.-B. auf-

« Königsberg i. Pr., 22. Nov. 1930. | Stuttgart, den 21. Oktober 1930. Der Auffichtsrat. Voskuil. gefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Der Aufsichtsrat der Samlandvahn- | Schwabenverlag Aktiengesellschaft Der Vorstand. Berusdorf, den 27, Oktober 1930.

Erste Anzeigenbeilage

zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 275 vom 25, November 1930. S. 3.

A E. 263) Zwickau - Glauchau , E ei a L ,

9. E. Reinecker Aktienge : enber ichaft in Zwickau i. Sa, In Chemni tigen Aktionäre, die ihr Stimm- Berichtigung der 1h, 7 ver auf Dienstag, deu 16. De- zur Generalve Einlady i nber 1930, nachmittags 2!4 Uhr,

rsamm {hloß“ in Zwickau anbe-

In der Einladung z1 F Sqwanen

1 2 „S0! a

am 16. Dezember 1930 diet E mien GZ- E N Kttien ode ‘eine

Generalversammlung uy P pollen, haben ihre Aktien oder ein

muß es in dem Absag ett igung über die bei einem deut- î M e © ®

t f Gele) gesheint p legung der Aftien debandell gd N otar bis nah Abhaltung der die spätestens am dritten 7.2%

en H inter i ; ‘ersammlung hinterlegten Aftten G lvert ge v U s am 12. Dezember 1930 bei der O ver]ammlung Hy O er Bank in Dresden und deren Shaitertif, bis zum Gh Pre n oder dexr Vereinsbank, Abtei- assenstunden us, hj jilia der Allgemeinen Deutschen Credit- Chemnitz 14, den 24. Noven, M? (1; in Zwickau, sowie der Allgemei- __ Der Vorstand, l Deutschen Credit-Anstalt, Abteilung Dr. Neineder. Nich. Rei pn S and Heyne in Glauchau, gegen F. Nein eder. Y I HGinterlegungsshein zu hinter- Der Auffichtsrat, Y

_—

inen

Wm. Gulden, Vorsißehe e, Anmeldung und Hinterlegung der E intexlegungsscheine beginnt 2 Uhr und a me 91% Uhr geschlossen.

Die Aktionäre unserer Gei : Tagesorduung: werden hiermit zu der am Hz, 1. Vorlegung des Jahresberichts mit den 16. Dezember 1930, vory; Bilanz, Gewinn- und Verlust- 10 Uhr, im Sißungszimn rechnung. L : Actien-Lagerbier-Brauerei zy s 9, Beschlußfassung über die Genehmi- Chemniy iw Chemniy, Juielit “qung der Fahresrechnung und die stattfindenden 73. ordentli Rerwendung des Reingewinns. neralversammlung eingeladen 3. Beschlußfassung über die Entlastung

Tagesordnung; des Vorstands und des Aufsichtsrats. 1. Vorlegung des Fahresberit 4, Vahlen zum Aufsichts- und Ver- Bilanz, Gewinn- und waltungsrat.

rechnung und den Bemerkun qwickau i. Sa., 21. November 1930.

Bb hierzu. ] J Vorsißende des Auffichtsrats: 2. Beschlußfassung über die G Arthur Meyer.

gung der Jahresrechnung mi

Hewinnverteilung. z

; iber di 29] Christoph & Unmack g d e B 'Aftiengesellschaft, Niesky, O. L, ichtsrats, ufforderung zum Umtausch der

4, Aufsichtsratswahl. iammaftien über RM 80,— in

Zur Teilnahme an der Gend Ztüde über A N, oder sammlung ilt jeder Aktionär fet M V Diejenigen Aktionäre, die ihr t reht ausüben wollen, haben ih Y oder eine Bescheinigung über be @ deutshen Notar hinterlegte Y spätestens am 12. Dezember 1 der * Gesellschaft oder bei dex

i ,—. Erste Bekanntmachung. Vir fordern hiermit in Gemäßheit 1x 5, und 7. Verordnung zur Durch- hrung der Verordnung über Gold- ilanzen sowie in Verfolg des Be- hlus}es Aiierer orene Meer: now Di ; ) sammlung vom 10. April 1930 die a S iren “in CEnA {inhaber von Stammaktiemw unserer Ge- Dresden sowie bei der Dreier llschaft im Nennbetrag von je Reichs- in Dresden-A, Fohannstraje 1 Met! 80,— auf, die Lktien nebst den deren Filiale in Chemniß bis nd nzugehörigen Gewinnanteilsheinen und

j enmäß i n Num- stung der Generalversam inem zahlenmaßtg geordneten Nu ï M 9 interlegun Sp ernverzeihnis in doppelter Aus-

| 2 n 1 tigung spätestens bis zum 2W. Fe- A ena egung zuar 1931 einshließlich zum Umtausch Stimmrechts. E Stammaktien über RM 400,— oder

eni ¿. Bilon: co 1000, y P Verlei cdnune und ter (M ti dem Bankhause Mendelssohn & kungen des Aufsichtsrats hierzu | Co., Berlin W. 56, Jägerstr. 49/51, vom 1. Dezember 1980 ab: in M e der Deutschen Bank, und Dis- der Actien - Lagerbier - Braut conto-Gesellshaft, Berlin, Mauer- i T ; straße, S : S BanitaR bei dem Bankhause E. L. Friedmann sicht und Empfangnahme für di f & Co. Berlin W, 8, Unter den näre bereit. iben Es Chemi, LM Tier Brazeri F, en Einreichung von, 5 Stamm- zu Schloß-Chemnis. tien über je RM 80,— wird eine neue Das Direktorium. tammaktie über RM 400—, gegen V. Meyer. Dr. Klahs ) Stammaktien über je RM 80,— i: i: i: erden zwei neue Stammaktien zu je [75804] ¡1 fis gegen 25 Stammaktien S j on je RM 80, zwei Sti é Jmmobilien- und Baugesel(WWiicn von je KM 1000 a1 Heiter ntt München, Aktiengesel(\h0Mn übrigen gelangt jeweils von, dem ? it übrigen gelangt jeweils von dem

Vilanz zum 30, Juni 19 samtbetrag der eingereihten Stamm- tien zu RM 80,— derjenige Nenn- Aktiva. Mtirag zum Umtausch in neue Stamm- Grundstüle „„«--- i tien, der sich durch Aktien zu Reichs- Aktivhypotheken « - «. - arf 1000 und RM 400,— darstellen Kassa und Effekten » - - ißt, wobei besondere Wünsche des Ein- Schuldner einjchl, Bankgut- fihers bezüglih der Stückelung nah e s Moglihkeit berücksihtigt werden. Die Beteiligung an anderen Un- imtaushstellen sind bereit, den An- und ternehmungen « « - - dertauf von Spitzenbeträgen für die Mobilien „2. lltionäâre zu vermitteln.

Lie neuen Stammaktien sind mit ) Gewinnanteilsheinen Nr. 1 bis 10

j Passiva. einem Talon versehen. Aktienkapital . . «o - ; Ln Aktionären, die ihre Aktien dem Reservefonds . . - » -- E mmeldepot angeschlossen haben, wird Spezialreservefonds s t den Umtausch keine Provision be- Verloste Obligationen inkl. | net; der Umtausch ist ferner þÞro-

Rüdstellung für Genuß- j lonsfreï, wenn die Einreihung der

E lien an den es der vorge- Obligationszinsen, unerhob. anten Stellen erfolgt. Fun anderen Gläubiger . . «o. Men wird von den Umtauschstellen die Straßenbaukosten « - - - he Provision in Anrehnung ge- Passivhypotheken . « «- - A L : Gewinnvortrag aus 1928/29 Vie Aushändigung der neuen Aktien-

RM 22 201,54 funden erfolgt gegen Rückgabe der Gewinn im Ge- t die eingereihten Stammaktien \chäft8j,1929/30 159,21 |_Z sFellten | Tes einigungen 2180 als möglih. Die Bescheinigungen

E 7 nicht übertragbar. Die Umtausch-

Gewinn- und Verlustre lf, sind berechtigt, aber nicht ver- zum 30. Juni 1930. Fhtet, die Legitimation des Vor-

ers der Empfangsbescheinigungen

Soll. L prüfen.

L u anien Stammaktien unserer Ge- Steuern und Abgaben « «+ ‘4 iz it über nom. RM 80,—, die nit Gfale «028 ;: um 28. Februar 19831 einshließns

Straßenbaukostenkonto Zuwei- ¿reiht worden sind, werden na G « o e N abgabe der geseßlihen Bestimmungen Gewinnvortrag aus 1928/ b neitlos erklärt. Das gleiche gilt 22 201,54 in Lien, die niht in einem Betrage Gewinn im Geschästs- E Ee werden, der die Durhfüh- jahr 1929/30 E —— 24, Umtausches ermöglicht, und

wt zur Verwertung für Rehnu L Feiiligten zur Verfügung gestelll

Haben. Vi L Gewinnvortrag aus 1928/29 - l S e Me ie NIPOE B 7M Men werden für Rehnung der Be- 2 e E 90 D 16 e gten verkauft De E lô8 wi d bo

traßenbaukonto «+ - *** Ug . x Erlôò xd a

M der entstehenden Kosten an die interieaee ausbezahlt bzw. für sie

lihen Genußrecte aufgewertcttt © pa O. L., 18. November 1930. verschreibungen RM 14 500, hristoph & Unmak

Gesamtbetrag der im Umlau.

Aktiengesellschaft. (früher A. G. Deutsches Volksblatt). Lakemeier. Shmiüidi, ————

Müncheu, den 19, Septen" Aktiengesellschaft. Der Vorstand, E. Pingint Nonn. Abel.

S

| [75803].

Vaumeister Otto Voi Fi

C gt Eis fmailli

| Mette i O isen: und Emaillierwerke Gebrüder Fishel A.-G., öln Vilanz per 31. Dezember 1924. G „Aktiengesellschaft, : i Vilanz per 31. Dezember 1929. | O Dor LL: O ZUR, | worden bieranis 2 e R O 4 Vilanz per 31. Dezember 1926. | deu 1,

Vilanz per 31. De 27 : lan; 91, Dezember 1927 m Eichensaal der Doutí Vilanz per 31, Dezemb * jim Eichenjaal der Deutschen Vank Postsche

i er 1928. |+ch der Deu unk uud | Postsheckonto Vilanz per 31, Dezember 1929. gang Meni ast in Verlin (Ein- | Kasjenkonto

Ir Or 4 (025

[74044].

iert n erer _Serellihati E „Yermit zu der am Dienstag, Besitwerte, | den 16, Dezember 1930, 16 Uhr, | Debitorenkonto . . ä 28 283/82

20/45 Disconto-Gesellschaft i ; i 3 974188 | Zang Mauerstraße) ftattfindenden vier: | Warenkonto

Aktiva, Erbbaurechte . . R o Kassenbestand eins{chl. Gut- haben beim Postscheckamt

i Passiva, E A as

Der Vorstand, [75805].

Aktiva. Grundstücke und Gebäude Betriebseinrichtungen « Sa v Gleisanshluß , E «5

Hypotheken .„ Kassenbestand i Postscheckbestand Ö Wechselkonto . . + E. A

1

E S E E E L E e e L E E E

. J . * * . Waren und Betriebs8mate- E à

Beteiligungen - Vort «v e ep»

c *

1

V . Bericht des Aufsichtsrats über die 18 637,51

E | 3 N

———

S S S 12 R C I E P HE E E g î den 12, Dezember 1930, bis zum

“Tio7 567 tionalbank Kommanditgesell-

559 110|— | 12 750¡— | 61 150|—

1 200|— |

600 000‘— 1

Pr

94 80012 geladen. Umbaukonto .„ | d r¿chz SgeGordunng: Effektenkonto

- Vericht des Vorstands über das ab Beteiligungskonto . gelausene Geschäftsjahr 1929/30. Gewinnvortrag 1928

Bericht de

M [5 [ten ordentlichen Generalversamm: | Inventarkonto , «

SOODE 1

5 000!— 9 100 000|— rung, des Rehnungsabschlusses. | Verlust 1929 . 50 622,65 3. Beschlußfassung über Genchmigunag | $ —————-——-

) g Uber Vene9m1igung } Verlustvortrag 1929 985 des Rechnungsabschlusses und Er-| : s, E tellung der Entlastung an Vorstand 298 474 29 |

100 000!—

100 000|— und Aufsichtsrat. Verbindlichkeiten

Leipzig, den 15. März 1930, 4. Aufsichtsratswahlen., Aktienkapitalkonto . « 250 000 |

Um in der Generalversammlung zu | Kreditorenkonten « 427 697/99

N é iti z »y Il z e L wed s . Hermann Otto Voigt. stimmen oder Anträge zu stellen, müssen | Beteiligungskonto . » » 500 000|—

die Aktionäre spätestens am Freitag, Grundstücksges. « « 120 776/30

Ende der ‘Schalterkassenstunden bei der 1 298 474/29 |

_BVilanz per 31. Dezember 1929. Kasse der Gesellschaft in Sprottau- | Gewiunn- und Verlustrechnuug

Wilhelmshütte oder bei folgenden per 31. Dezember 1929. Bankhäusern “aa 391 991 in Breslau: Schlesischer Vankver- | Unkostenkonto . . . 365 220102 | 83 266 cin Filiale der Deutschen Bank | Umbaukonto, Abschreibung 6 797/89 23 E uno und Disconto-Gesellschaft, Jnventarkonto, Abschreibung 1 500|—

i‘

963 18 000 1810 2177 546 226 845

RM

| | 29

Discouto-Gesellschaft,

R S|

tien, Gewinnvortrag 1928 Vernheim, Blum & Co., Mittel- 18 637,51 gitraße 24, Verlust 1929 . 50622,65 | 31 985/14

raun « Co., Eichhornstraße 5, Sd A tif Jarislowsky «& Co, Jâger- C G M G A C G RAG 124 021/26 straße 69, [75792].

47 705 in Glogau: Darmstädter und Na- Bilanzkonto per 30. September 1930.

.- _- —_

S e D

Passiva,

Aktienkapital . . « » Reservefonds . « - Werkerhaltungskonto Hypotheken « « - Kreditoren « « - «

1107 567: terlegungen auch bei ihrer Effektengiro- | Fuhrparkkonto « « « « « 12 100

Gewinn- und Verlustrechnung X so C ht Nf «s Jm Falle der Hinterlegung der Aktien | Wechsel-, Wertpapiere- per 31. Dezember 1929. bei einem deutschen Notar sind die Be- S pad ms 4 308/33

schaft auf Aktien Akti R ls, in Magdeburg: Commerz- und CanbigdE, Slnabe- T E j SOI D G Privat-Bank Aktiengesellschaft | Bahnanschlußgleiskonto. | 132 001|— 60 000 ihre Aktien hinterlegen und bis zur Be- | Maschinen- und Werkzeug- | S. Q ee ung e I Ee bort] Touts ¿ „s

elassen. Die dem Effektengiroverkehr | Fässer-, Flaschen- und Jn- 357 859/22 | angeschlossenen Bankfirmen können Hin- S, hen E raf 99 402

bank vornehmen. Vorrätekonto 32 3320

Soll,

Generalunkosten , + « Steuern und Abgaben Abschreibungefi auf Grund- stüde, Betriebseinrich- tungen, Gleisanschluß u. e E E

Haben. Bruttogewinn auf Waren- Io Ae 000 Vortrag 31. 12, 1928 ,„ « Berluist 19029 . „e oa

Der VorstanD.

[75802].

Vilanz am 31. Dezember 1929. sichtsrats über die Lage der Ge- | Ertrag aus Bier und

stimmungen des $ 28 Absaß 4 unserer | Hypotheken- Doliis Î heken- und Debi-

DE e Sagzungen zu beahten. torenkonto « « » » «e 363 870/79 Sprottau-Wilhelmshütte, 22, No- E | R

Der Aufsichtsrat der Eisen- und Passiva. Emaillierwerke Aktiengesellschaft. | Aktien- und Genußscheinkto, | 200 200|— 12 670 M. Lipp, Vorsißender. Reservefondskonten . « « 52 887/09 lirahien Pfand-, Akzepten-, HYyp0o- |

437 803/29 | [76314] theken- u. Kreditorenkto. 301 349/07

[V | Nieverschlesische Elektricitäts- und Gewinn- und Verlustkonto |__48 779 03

389 612/43 __ Waldenburg i. Schles. Gewinn- und Verlustkonto 484/89] Die Aktionäre unserer Gesellschaft per 30. September 1930. 47 705/97 | werden hiermit zu der am Freitag, den 137 803/29 | 19. Dezember 1930, vorm. 11 Uhr, | An RM |5, lin Breslau, im Geschäftshause der | Materialien- und Unkosten- |

Liegnitz, den 31. Oktober 1930, Elektrizitätswerk Schlesien Aktien -Ge-| konto . . . .., 486 584 93 Otto Pucher Aft.-Ges, sellschaft, Albrechtstraße 22/23, anbe- | Abschreibungskonto . . » 41 649/94

raumten ordentlichen Generalver- | Gewinn per 30, 9, 1930 , 48 779/03

A. Pucher. O. Pucher. H. Pucher. | sammlung eingeladen. T 577 013/90 Mindestausgabekurses.

Tagesordnung: : 1. Bericht des Vorstands und des Aus-| Per |

Aktiva. JImmobilienkto. a. 31. März 1929 . « « 871 434,— Zugang « 17 090,34 888 521,34 Abschreibung 13 071,— Maschinen- u. Utensilienkto.

am 31. März

1929 . « « 376 132,85 Zugang « « 64 704,01 740 836,86 Abschreibung 33 062,86 _ Debitorenkonto « « - . « Kassekonto . « «o o Effektenkonto « «- « .- Magazinkonto und Fabri- fationsbestände - » - «

Passiva. Aktienkapitalkonto « « - « 1 Reservekonto . « - o. Kreditorenkonto « «- [1 Akzeptekonto . « - - Gewinn- und Verlustkonto

An Soll. Handlungsunkosten - « Abschreibungen « «- - - Saldo 6 E E E. E

Z 030 485 39 | Einsicht der Herren Aktionäre aus. 2 653 016

3 030 485/39| bei dev Gesellschaf

342 074/80| bant, Berlin

[äfte unter Vorlegung der Bilanz | sonstigen Einnahmen 577 013/90 RM und der Gewinn- und Verlust-| Wittenberg, den 20. November 1930. rechnung für das verflossene Ge- | Aktienbierbrauerei Wittenberg {chäftsjahr. N Ï L Aktiengesellschaft.

| . Bericht der Revisoren über die Der Vorstaud. Schmidt.

| Prüfungen der Rechnungen, Der | mm 875 453/34 Bilanz und der Gewinn- und Ver- | [75808].

lustrechnung. Bilanz am 30. April 1930.

. Genehmigung der Bilanz, Er- teilung der Entlastung, Beschluß- Aktiva. M A über die Verteilung des | Fabrikanlage « 164 592,— Geschäftsgewinns. Abschreibung 7 522,— | 157 070

4. Wahl ‘vos Aufsihtsratsmitgliedern Beteili mgen Ar

E m sowie Wahl der Revisoren. Wertpapiere “57 519.07

956 475/96 | Der Geschäftsberiht des Vorstands | "Abgang . . 1091667 | 46602 656/66 | mit Bilanz und Gewinn- und Verlust- Dg L

75 000 /— j i Do- | Wertbestände - « - « « - 813 509

[—| rechnung liegt vom Montag, den 1; De An 686 303 _|_„|[gember d. J., ab im Geschäftsraum der Warenbestände « « - « « E 316 125/43 Gesellschaft zu Waldenburg, Sdhl., zur Schuldner T E E E E

Behufs Teilnahme an der ordentlichen .

| % o Passiva.

600 000/—| Seneralversammlung Und | Aktienkapitalkonto - 500 000 [— | des Stimmrechts sind die Aktien bzw. Reservefonds T 150 000

165 000/— | die Hinterlegungsscheine (5 30 des Ge- Rei mi dre T 150 000

M eiae sellschaftsvertrags) bis spätestens Diens- e - irie hit E] tag, den 16. Dezember b, F, mt Den Gi s 1.886 472

4 365/38 | üblichen Geschäftsstunden | pa üb F | ) î | tsfkasse in Walden=- Gewinn d. #1 65 128 chles., 2 653 016

SIASR| l

burg, S

geg rf n I pat en Bankhause E. Heimann, | @Gewinn- und Verlustrechnung. - Breslau,

bei Tommerz- und Privat-Bank X. [5 ry - Á “5. Filiale E i Generalunkostenkonto « 1 1479 624/40 ge SeS aa bei der Commerz- und Privat-Bank | Abschreibungen « - - - » 7 522'— A A.-G., Berlin, Gewinn:

4365/38] hei der Darmstädter und National-| 10% Ae

Per Haben. Saldovortrag - o... Betriebsüberschuß « - - Uebertrag vom Extrareserve-

fonto eo od ov

, bei dem Bank ause Abraham Shle- Vortrag « « 15 128,57 65 126/57 singer, Berlin,

1 552 274/97 42 676/73 : “ndis i unalständishen Bank E für die Preußische ia, Zweig- | Generalwarenkonto « « « 1552 274 97

70 000|— niederlassung Waldenburg, Schl 1 552 274/97

Maschinenbau- . Rustemeyer. PP8. Deus em Aussichtsrat un

Gumpel, S eig,

wei SORE g va orstand.

Braunschweig, den 2. Mai 1930, ische legungsstelle i A Braunk weigisSe i. firmen bis gur E der Gene 2e Sultans Sabini

i i rxr Konsul Dr. jur. ; den Akti la i ea Sannover, E wieder- | doppeltes Nummernverzeihnis gewählt wurde der sazungsgemäß aus- : scheidende Herr Kommerzienrat Julius den B. Ecdeat. De. Ses Be R vieder:

21. November 1930,

interlegen. Die Hinter gung ist Lis j

I OTÓD Sg din ang 0 meh ae uin | 9M Meer L Merigun Cms 4 Aktien mit Zustimmung 1 - | H: A t Sir sie bei anderen Bank- c a E

perrdepot ge-

Sanftenbers| lea e gn ber am 18. Rovember 1030 fiatt

inter Aktien ist ein | gefundenen Generalversammlung wurde en Ui nterlageen Ra Fram bas saßungsmäßig ausscheidende Mitglied FS gent des Aufsichtsrats, Herr Generaldirektor Berlin, den 22. November 1930. Dr. Hans Berckemeyer, Berlin, wieder-

O Oliven, Vorsißender, Stahl, Eisleben, neu in den Aufsichtsrat E : gewählt,

(22 der Gesellschaft

29 201\— !

[76261] Gas8-Aktien-Gesellschaft

Nitter u. Cie., Siegen. Unter Bezugnahme auf 88 19, 21 und i ftsfaßungen ergeht hier» nit an unjere Aktionäre die Einladung zur Teilnahme an der am Dounnerê- tag, deu 18. Dezember 1930, nahm. 4 Uhr, im Hotel Kaiserhof in Essen ¡tattfindenden ordentlichen Genueral-

| versammlung mit folgender Tages-

vrDuung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts uber das Geichäftsjahr 1929/30, der Fahresbilanz un l ) und Verlustrechnung.

2. Beschlußfassung '

gung Der

winn- und Verlustrechnung wi

über die Verwendung des Rein-

gewinns.

3, Erteilung der Entlastung an die Mitalieder des Vorstands und deé

__ Aufsichtsrats.

Die Hinterlegung der Aktien hat spä- testens 7 Tage vor der Versammlung (leßter Tag 11, Dezember 1930) bei der Gesellschaft in Siegen, bei der Darm- städter und Nationalbank in Essen oder bei einem deutshen Notar zu erfolgen. Von der Hinterlegung muß der Gejell- schaft spätestens am 6. Tage vor der Versammlung durch eingeschriebenen

in Berlin: Deutsche Bank uud 373 517[91 | Brief Mitteuung gemacht werden. D Ï iegen, den 24. November 193 Darmstädter und Nationalbank | Gewinnvortrag 1928 „„ T8 6371| E S E 1930. Kommanditgesellschaft auf Af- | Warenkonto « » » - + - 322 895/26 |

| [76253]

! Vereinigte Jute-Spinnereien und

j Webereien Aktiengesellschaft, 6 Hamburg.

Oeffentliche Generalversammiung

j der Aktionäre am Dienstag, den

| 16. Dezember 1930, vormittags

12 Uhr, im Sitzungssaale der Gesell-

schaft, Hamburg 1, Haus Miramar,

: Schhopenstehl 15.

___ Tagesordnung:

j 1. Geschästsberiht und Vorlage des

j Abschlusses für 1929.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Beschlußfassung über die Herab- sebung des Grundkapitals von nom. 15 100 000,— RM auf nom. 5 000 000,— RM zwecks Beseitio gung der. Unterbilanz durch Ein- ziehung von nom. 100 000,— RM 1m Besiß der Gesellshaft befind- licher Aktien und durch Zusammen- legung der übrigen Aktien im Ver- Haltnis 9: 1.

. Beschlußfassung über die Erhöhung des Grundkapitals um einen Be- trag von -nom. 3 000 000,— RM durch Ausgabe von 30000 Stüt auf den Fnhaber lautende Vor- zugsaktien zu je 100,— RM unter

Kleinbahn-Actien Gesellschaft, 603 215/19 Ausschluß -des geseulihen Bezugs-

rechts . der Aktionäre, Festseßung der Rechte dex Vorzugsaktien, ins- besondere Bestimmung der Diviso dende der Vorzugsaktien auf 6 %, der Rechte diejer Aktien im Falle der Liquidation der Gesellschaft und des Beginnes ihrer Divl- dendenberechtigung. Festseßung des

. Aenderuna der Sabung gemäß den

Beschlüssen nah Ziffer 3 und 4 und Ermächtigung des Aufsichts- rats zux Vornahme von Aende- rungen, soweit sie nur die Fassung betreffen.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalver= sammlung sind die Aktionäre bes rehtigt, die spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der General- versammlung, d. i, spätestens aur 18. Dezember, ihre Aktien oder einen Hinterlegungsshein eines deutschen Notars bei den nachbezeichneten Stellen hinterlegen und sich hierüber dur einen Hinterlegungsshein ausweijen. Der Hinterleaungs|hein gilt nur dann als ordnungsgemäß, wenn darin die Gattung der hinterlegten Aktien be- zeichnet und vermerkt ist, daß die Aktien bis zum Schluß der General- versammlung hinterlegt bleiben. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungs- mäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung in Sperrdepot gehalten werden.

Hinterlegungsstellen sind die fol- genden Banken: i :

Commerg- und Privat-Bank Aktiens

esellschaft, 5 gatte und Nationalbank, Kommanditges. a. A., i

Deutsche Bank und Disconto-Gesell-

schaft,

Dresdner Bank, S L

bezw. deren Filialen in den Städten Hamburg, Berlin, Frank- furt a. M., HerFeld, Kasjel, Köln a. Rh., Löbau, Mannheim und Meiningen. rner Fe Hamburg: Vereinsbank in Ham- burg, M. M. Warburg & Co, l in Berlin: Bank für Textilindustrie

A.-GB,, S. Bleichröder sowie die Effektengirobanken deutscher Wertpapierbörsenpläße. Daselbst ist auh ete E nebst Ab- Lu einzujehen. gi S oth “edin 91. November 1930. Der Aufsichtsrat.

Dr. Weber.

Der Vorstand. » Carl Trapp. Dr, Ritter,