1930 / 277 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Anzeigenbeilage zum Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 277 vom 27, November 1930. S, 2,

76949] Saalbau-Aktiengesellschaft zu Frankfurt ain Main. Zweite Vekanntmachung. zum Umtaush unserer JFnhaberaktien zu nom. 150,— RM in neue Aktien zu nom. 100,— RM gemäß 2./5./7. Durch- führungsverordnung zur Goldbilanz- verordnung. Jn der ordentlihen Generalver- sammlung der Gesellshast vom 29. Sep-

d

R. Rube & Co. Aktiengesells<haft,

766231].

Weende bei Göttingen.

Bilanz per 31. März 1930.

__Atftiva. Grundstüde

Gebäude . . s eFabrikeinrihtung Büroinventar Fuhrpark

j

RM

-_—_—

Q wt TO 800|—

555 900|— 9995 000 M 1|—

10 300/—

[76944]

Einladung zur ordentlichen Ge- neralversammlung Mittwoch, 17. De- zember 1930, vormittags 114 Uhr, in Augsburg, „Hotel Drei Mohren“.

Tage®sordnung:

1. Berichterstattung der Gesellschafts- organe. Vorlage des Rechnungsabsc<hlusses für 1929/30- und Beschlußfassung über die Ge-

9

-

[59937] Bayerische Messerfabrik Fohann Leupold A.- G.

Die ordentl. Generalvers. findet am 18, Dezember 1930, na<m. 4 Uhr, in d. altd. Bierstube-Kulmbach statt. Tages- orduung: Vorlage d. Bilanz, Entlastung v. Verstand u. Aufsichtsrat, Wahl eines Vorj. d. Aufsichtsrats.

Gefrees, den 29. September 1930.

Der Vorstand. Chr. Leupold.

TOaN

atheterreform-Will lis Wir fordern hiermit die Ld A4 Anteilsheine unserer Gesellsch dieselben zum Umtausch in Mt spätestens 15. März 1931 bei „n zureihen. Wtr machen darauf aufmoct daß Anteilscheine, welhe nit rex, eingereiht werden, oder Anteiliz welche die zum Ersaß dur eine Att, forderlihe Zabl niht erreien e

Erste Anzeigënbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 277 vom 27, November 1930, S. 3,

E

25]

76: 29) . .. [0 on die Aktionäre der gölnischen Fmmobilien Gesellschaft i. Liqu. Aft.- Gef nebmen Bezug auf die Bekannt-

hung vom 20. Dezember vilen mit, daß „men weiter 1} 0 0= 37 4 11A arf 2 eriügbar find.

ellibaft hat demgemäß

aus dem Liquidations-

zur Verteilung an di i Der Aufsichtsrat der Ge- bef

G 1927 und 500 Neicbs- e Attionäre

<lofsen,

an

1930

[T6921] Einladung zu der am 16. Dezember 19 _in den Geschäftêräumen « Lobau, Sa., stattfindenden ordentlichen

in den

eneralversammlung.

. Geschäftsberiht und \<hluß für 1929.

sihtsrats.

Tagesêsordnung: Rechnungsab-

2. Genehmigung. der Bilanz. : 3. Entlastung des Vorstands und Auf- 5

[76914]

in

S D. F-- UN]Crer

1e

fanntg

A

10:4 Uhr,

Gesellshaft, Hamburg,

haus B TI, stattfindenden außerordent-

lichen Generalversammlung ein.

Die Tagesordnung ben.

in det

wird

no<

Norddeutsche Kohlen- und Cofkes-

Werke A.-G., Hamburg. Wir laden unsere Aktionäre zu einer am Sonnabend, dem 20. Dezember 1 Räumen Chile-

be-

[73628] Durch

I5orden, Reichsma herabzuse Aktie zu Beschluß

Termin,

lung vom 4. August 1930 ist beschlossen A2 O

in das Handelsreg

testens thre Aktien zum Zwecke der Zu-

Beschluß der- Generalversamm- |

I

5481].

Bekanntmachung. L Î

Aktienkapital von 3 000 000 | rf auf 500000 RM dadurch | ben, daß je 6 Aktien zu e

sammengelegt

1it am 2:

R L egister eingetra(

dem die Aktionäre {p

bis zu

K

werden. Dieser | Au

ontoforrent .

Attiva, rundsü> und Beteili Jungen fwertun

Criuit

Passiva.

D}

Bilanz per 31. Dezember 1929.

284 550/50 67 679103

19 46956

—_—-

71 699/09

18 902 96

M U) a Verwendung des . Verschiedenes. Stimmrechtsausübung gegen vorherige Hinterlegung der Aktien bei der Gesell- shaftsfasse, bei einem deutshen Notar oder bei der Commerz- und Privat- Bank, Leipzig.

Löbau, Sa., den 22. November 1930. Behrisch & Comv. A.-G.

Der Aufsichtsrat. Dr. Vater.

S

Hamburg, den 27. November 1930. Norddeutsche Kohlen- und Cokes- Werke A.-G.

Der Vorstand.

sammenlegung einzureichen haben, ijt vom Aufsichtsrat ein Zeitraum von 2 Monaten nah Veröffentlihung dieser Bekanntmachung bestimmt worden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden demnächst aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Er- veuerungssheinen bis spätestens zwei Monate nah dieser

die Aktionäre eine Liquidationsrate von 12 Neichsmark auf die Aftie zu zahlen. “Die Zahlung ertolgt ab 25. November 1930 beim Bankhauje I. H. Stein, Köln,

Aktiengesellschast in Dortmund. | fraitlos erklärt werden. tan : Köl Ordeutliche Generalversammlung | Caunstatt, den 24. November 192, taurenzplaß 3/9, oder bei der Gesellschaft, am Freitag, den 19, Dezember 1930, Der Vorstand, “Wi ¿sln, Auf dem Berlich 32, gegen , Ab- nachmittags 6 Uhr, im Sizungszimmer temvelung der Aktien und Quittung unter des Hotels „Zum Nömisen Kaiser“, | [74447] einem Verzeichnis der Nummern der Aktien. Dormund, Brückstraße 4/6. Ziegelwerke Fridolfing Köln, den 25. November 1930. Tagesordnung: Aktiengesellschaft, Frido!fing Mes Mute.

1. Vorlage des Geschäftsberihts und | Hierdurch laden wir die Aktionîre (il c der Vermögensaufstellung nebst Ge- | Gefellshaft zu der am 6. Dezembi 76602]. winn- und Verlustre<hnung für das | 1930 im Notariat Laufen, vormi Bilanz per 39. Juni 1930. Geschäftéjahr 1929/30. 10 Uhr stattfindenden GeneralyWM ——

. Beschlußfassung über die Genehmigung | sammlung ergebenst ein. Y RM |H der Vermögenéaufstellung nebst Ge-| Tagesordnung: 1. Vorlage d. Bil, 576 846|— winn- und Verlustre{nung. Gewinn- u. Verlustre<nung per 31, D |

. Beschlußfassung über die Erteilung | 1929. 2. Geschäftsbericht des Vorstandz| der Entlastung an Vorstand und | Aufsichtérats über das abgelaufene Gestzit Aufsichtsrat. i jahr. 3. Entlastung des Vorstands u, Y

« Beschlußfassung über die Herabseßung | sichtsrats. 4. Wahlen zum Auisichtêrat, des Grundkapitals um die Vorzugê- | Verschiedenes. Aktionäre, die ihr Stim aktien T in Höhe von RM %5000,—. | re<t ausüben wollen, haben dasselbe du

„*Beichlußfassung über Aenderung des | die über ihre Aktien lautenden Hinte

9 der Statuten, Zeichnungs- | legungs|<heine oder dur eine Bestätigy ere<tigung eines Vorstandsmitglieds. | von seiten der Gesells<haft über

. Mitteilung gemäß $ 240 HK-G.-B. | Stimmzahl auszuweisen.

„Verlust der Hälfte des Aktien-| Fridolfing, den 13. November 1930, tapitals“. Ziegelwerk Fridolfing

Dortmund, den 25. November 1930. Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Könker. Der Vorftaud. Math. Schöndorfe

. 259 578/24 396 384/73 20 047/11 1535 011/08 ————-— 600 000|— 60 000|— 30 000|— 250 000|— 252 464/30 160 000|— 23 TTT|46 29 337/69 129 431/63 1535 011/08 Der Vorstand. Rube. P L E E R R I R F E f E E ar dite matt I [76603]. Gebrüder Tuphorn Aktieugesell- s<haf\t, S<hmerbach, Thür. Die heutige Generalversammlung ge- nehmigte folgende A. Vermögensbilanz vom 30. Juni 1930.

Aktiva. RM |H Geschäftsgrundstü>k . « « 28 620 Geschäftseinrichtung « « « 2 900|— Warenvottätés «qs 69 54 284/71 Außenstände und Guthaben 23 996/47 Nassenbestand ¿ + + + - 249/54 Verlustvortrag « 3928,90

ab Gewinn 1929/30 .

Vorräte . . Außenstände « « « Bankguthaben, Kasse

Gefellihaft ni<ht zur Verwertung Rechnung des Einreichenden zur Veri; geftellt sind, gemäß $ 290 H.-G.%

tember 1930 ist beshlossen worden, den Vorstand zu ermächtigen, die Stü>telung der Aktien dev Gesellshaft in der Weise | dur<zuführen, daß - für je zwei «Fn- | Haberaftien von- 150— RM drei Ak- tien zu je 100,— RM gewährt werden. Auf Grund der 2./5./7. Verordnung zur Durchführung der Goldbilanzverord- nung fordern wir deshalb die «Fnhaber unserer Aktien im Nennbetrag von je 150 RM auf, ihre. Aktien mit Er- neuerunagsscheinen . unter . Beifügung eines zahlenmäßig - geordneten Num- mernverzeihnis in doppelter Ausfer- tigung bis spätestens 28. Februar 1931 einshließli< zum Umtaush in Aktien über 100,— RM bei dem Bankhaus J. Ph. Keßler zu Frankfurt a. M., Opernplaß 2a, während derx üblichen Geschäftsstunden einzureihen. Gegen Einlieferung von zwei Aktien über je nom 150,— RM werden drei neue Ak- tien zu je 100,— RM mit Gewinn- anteils<heinen Nr. 1—10 und Erneue- rungsscheinen ausgehändigt. Die Um- tauschstelle ist bereit, den An- und Ver- kauf von Spitzenbeträgen zu vermitteln. Der Umtaush ist provisionsfrei, so- fern die Einreichung der Aktien bei dec vorgenannten Stelle am Schalter er- folgt, Fn anderen Fällen wird die Wwblihe Provision bere<hnet. Die Aus- händigung der neuen Aktien über 100,— RM erfolgt gegen Rückgabe der ausgestellten Empfangsbescheinigung.

Diejenigen Aktien unserer Gefsell- haft über nom. 150— RM, die nicht bis zum 28. Februar 1931 ein- {ließlich zum Umfaush eingereiht worden sind, - wexden . gemäß $ 290 H.-G.-B. für kvaftlos erklärt, Das gleihe gilt von- Aktien,- die nicht in einem Betrag eingereiht werden, der die Durchführung des Umtausches er- möglicht und die niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zux Ver- fügung gestellt worden sind. Die an Stelle der für- kraftlos erklärten Aktien auszugebenden. neuen - Stüke werden für Rechnung der Beteiligten nah Maßgabe des Geseßes verkauft. Der Erlös wird nah Abzug der entstande- nen Kosten an die Berechtigten ausge- zahlt oder für diese hinterlegt werden.

Frankfurt a. M., 25. Novbr. 1930.

Saalbau-Afktiengefellschaft. Der Vorstand.

Hypotheken und wertungen . « Aktienkapital Reservefonds

winns; Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3. Auffichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist nur derjenige Aktionär berechtigt, welcher spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der General- versammlung (13. Dezember) seine Aktien oder einen mit Angabe der Aktiennummer versehenen Hinter- legungsshein der Bank des Berliner Kassen-Vereins bei der Gesellschaft, einem deutschen Notar oder einer der zur Aus- stellung des Ausweises für die Teil- nahme an der Generalversammlung er- mächtigten na<stehenden Banken hinter- legt, bei welhen au< der Ausweis zur Teilnahme an der Generalversammlung bis spätestens 13, Dezember 1930 erholt werden kann: Deutshe Bank und Dis- conto-Gesellshaft Berlin, München, Nürnberg und Augsburg, Bayerische Hypotheken- und Wechselbank München, Nürnberg und Augsburg, Bayerische Vereinsbank München, Nürnberg und Augsburg, Bankhaus Anton Kohn, Nürnberg, Bankhaus Mer>, Fin> & Co., München.

Der Geschäftsbericht kann ab 3. De- zember bei obigen Stellen in Empfang genommen werden.

Augsburg, den 25. November 1930. Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg A.-G. Der Vorftand.

131 776/13 T2 000\—

149 019

usw. [76886] Dortmunder Vuikan 50 [76912]

Norddeutsche Schrauben- und Mutternwerfe A.-G., Peine. Wir Hveehren uns, unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 16. De- zeinber 1930, na<mittags 3:4 Uhr, im Hotel „Ernst August“ zu Hannover stattfindenden 8. ordentlichen Gene- ralyerfammlung mit nachfolgender Tagêsordnung einzuladen.

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Jahresbilang mit Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- schäftsjahr 1929/30. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen, wollen, aben die Aktien oder Hinterlegungs- Ser ( der scheine einer Bank oder eines deutshen | Moka Efti-Dorag Betriebs A.-G, vom Notars bis spätestens 13. Dezember | 4. August 1930 hat beschlossen, das 1930 einshließli<h bei der Gesellschaft, Grundkapital der Gesellschaft zwe>s Be- bei dem Peiner Walzwerk oder bei der | jeitigung etner _Unterbilanz von Dresdner Bank Filiale Münster, | 2500 000 RM auf 500 000 RM herab- Münster i. Westf., zu hinterlegen bzw. zuseßen. Dieser Beschluß ist „am anzumelden. Die hierfür erteilte O A E L in das Handels s<heinigung dient als Ausweis zum Ein- | register etngeiragn. :

E S G Berlin, den 15. November 1930.

Peine, dew 25. November 1930. Der Vorstand _ “s

Zeppelinstraße Nr. 2. Der Vorstand. der Moka Efti-Dorag Betriebs A.- S. Der Vorstand. Friy Müller. | Stod>ey. Schlüter. A. Tchaoussoglou. E. Felske.

E E M E E E O E I E E I E E I T R R N I S I E [76605]. E M s - Heymann & Vettermann Aktiengesellschaft für Strumpfwarenfabrifkation in Fahnsdorf 1. Erzgeb. T992,— Jahresabschluß per 31. März 1930. ies Abschr, « «_. 199— Generalbilanz per 31. März 19330 | Sal Gew.- u. Verlustkto. Vilanzkonto. Vahnanschlußkonto | Debet | Kredit Debet | Kredit | Debet | Kredit

80 400,— | - Zugang « -__22 901,36 533 777,72| 531 091,11 2 686,61) | 2 686,61 103 301,36 715 891,93) 662 476,03} 53 415,90) 2 53 415,90) Abschr. . . 6401,36 545 891,31| 653 142,20 25 000,—| G i | Beteiligungskonto 346 363,16| 612 389,88 E | 99 223,02 E E E 266 175,23| 296 398,25 | 29 223,02 |

371 699109

Verlust- und Gewinunre<huung per 31. Dezember 1929.

Passiva. Aktienkapital . . - Reservefonds T , « Reservefonds IT ,„ Trassierungen Verbindlichkeiten « Pensionsfonds Transitorische Posten Delkrederè - «» - oe Gewinn - « - ooo

Veröffentlihung d Anzeige bei dem Vorstand einzureichen. Aktien, die bis zum Ablauf der fest- geseßten Frist niht eingereiht werden, jowie eingereihte Aktien, welche die zum Ersaß durch neue Aktien erforder- liche Zahl nicht erreihen und der Ge- sellschaft niht zur Verwertung zur Ver- fügung gestellt werden, werden für kraftlos erklärt. Berlin, den 20. November 1930. Der Vorstand

der Moka Efti-Dorag Betriebs A-G. A. Thaoussoglou. E. Felske.

Debet. | Kredit. 20 331/48 2 364 68

[75826]

JI< berufe hiermit eine General-

versammlung der Aktieninhaber der

Bau-Aktien-Gesellshaft in Köln auf

Samstag, den 20, Dezember 1930,

mittags 12. Uhr, in der Amtsstube

des Notars Dr. jur... Anton Werny,

Köln, Kardinalstraße Nr. 1.

Die Tage®Lorduung ift:

1. Bericht des Vorstands Über die

Lage der Gesellschaft, Vorlage der

Jahresbilanz für die Geschäfts-

jahre 1927, 1928 und 1929 nebst

Gewinn- und Verlustrehnung, Ge=-

¡haäftsberiht des Vorstands über

die verflossenen Geschäftsjahre,

Bericht des Aufsichtsrats.

2. Genehmigung der FJahresbilanzen. Entlastung des Vorstands.

3. Beschlußfassung der Bewilligung einex Vergütung an die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats.

4, Entlassung und Neuwahl des Auf- sichtsrats.

Köln, den 21. November 1930.

Bau-Aktien-Gesellschaft Köln,

Mietseinnahmen l Grundstüsunkosten Verlustvortrag « Verlust

23 4757 18 689/98

19 469/56 42 16572] 42 165/72 | Derfflintgerstraße 4 Grundftü>s- ; Aktiengesellschaft, Berlin. B I L E I E I Ee a L L E E R [75482].

Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aftiva. Grundstücfonto Gebäudekonto 1 026 400,—

Jugang «- - 1 220,25

1027 620,25

Abschr. « 28920,25

Maschinen- und Apparate-

fonto . 517 600,—

Zugang - - 106 372,60

623 972,60

Abgang + - 10

623 245,50

Abschr. « . 95 345,50 Transportgerätetonto

31 000,—

Zugang « « 74 385,60

105 385,60

Abgang «- + 300,—

105 085,60

. 25 085,60

998 700) 2. 3.

[75464] N Die Generalversammlung der Firma __ Aktiva. Grd... o ss Aufwertungsausgleih « - Kontokorrent . Verlust

150 592 12 917|— 1 828/87

2 953/38

4 “D

———

167 591/25

-: 7 s . Ne,

| 527 900-

Passiva.

Aufwertungsansprüche « Kapitalkonto . p Reservefonds . - «. e. -

TT 500 10 000 80 091/25 167 591/25

Verlust- und Gewinure<hnung per 31. Dezember 1929.

Debet. | Kredit.

27 850/87

[76911].

Schlesishe Boden-Credit-Actien-Bank zu Breslau,

I. Bekanntmachung betreffend Abfindung der Kommunalobligatiödnen alter Währung, Mit Zustimmung unjerer Aufsichtsbehörde bieten wir hiermit gemäß Art, g und 92 der Durchführun gsverordnung vom 29. November 1925 zum Aufwertung

geseß vom 16. Juli 1925 den Gläubigern unserer 314% Kommunalobligatione

Serie T undIT und unserer 4% Ko mmunalobligationen Serie I sowie unserer 6% Kon munalobligationen Serie T eine Abfindung zum 15. Juni 1931 an,

Der Stand der Teilungsmasse für Kommunalobligationen ga 15.November1930na< Abzug desVerwaltungskostenbeitrags von8°/ ist

Bewertung der ungelosten Sammelanleihe zu Kursen per 15, Novemb, cr. ; der gelosten Sammelanleihe mit 100%, ab- zügl, 5°, Diskont für 1!/, Monate

203 252/50

Abschr. Gerätefonto Jnventarkonto «

Bugäitd « » + 2181. 2182,— 190,

1 847/36 111 898/08

. 1181,54 zusammen

Passiva. Aktienkapital . .

6 Reservefonds « « « « . o

[76947] Vereinigte Spiegelfabriken Fürth i. Vayern. ; Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Montag, den 15. De- zember 1930, na<hmittags 3 Uhr, im Sibungszimmer der Gesellschaft, Fürth, Fakobinenstraße 5/7, stattfinden- den 9. ordentlichen Generalverfsamm- lung ein.

A.-G., 100 000|— 7 068/69 1 000|—

Mietseinnahmen Grundstüsunkosten 26 78575 Verlustvortrag 3 318/50 Verlust + «#595 | 2 253/38 30 104/25] 30 104/25 Berlin, den 24. Oktober 1930. Zähringerstraße : Grundstü>sverwertungs-Aft.- Ges. T G SSCE E RE E A I R A E T Ie M Ls ‘Ci E R [76604]. e Thüringishe Eleftrizitäts- und Gas-Werte, A.-G. in Apolda. Bilanz am 30. Juni 1930.

Aktiva. RM

Werke in eigener Verwal- E a N A Wertpapiere und Beteili- s SQUDRE o. Na Waren und Kraftwagen

Delkrederekonto . . Abgaûñg + « s Laufende Schulden 3 829/39

zusammen M 898/08

B. Gewinn- und Verlustre<hnung vom 30. Juni 1939.

Debet | Kredit

Kassakonio ¿6 Debitorenkonto « Kreditorenkonto 90 000|—| Warenkonto , « 686 134/73] Bankkonto .

F Postsche>konto

Unkostenkonto Grundstückskonto Maschinenkonto « Mobiliarkonto Kapitalkonto . Zinsen- und Differenzenkt Jahnsdorfer Bank Arbeitslohnkonto Steuerkfonto i Westminster Bank Effektenkonto . Gewinn- und Verlustkont

Betvertung der Samnmelanleih mit Auslosungsre>} zum fünffa<h Nennivert, oh Auslosungêwe zum Kurswe

203 2520

Tagesorduung: E S 1. Vorlegung . der Berichte des Vor- 132 250,89 e und Aufsichtsrats sowie der ilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<hnung füx 1929.

. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung für 1929,

. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung - über die Her- abseßzung des Grundkapitals um RM 2 460 000,— auf Reichs- mark 1 320 000,—, und zwar 1n folgender Weise: L

a) Beschlußfassung -über die Ein- ziehung von nom. RM 450 000,— 1m Besiy der Gesellshaft befind- licher eigener Stammaktien und von nom. RM 830 000,— Vorzugsaktien der Gesellschaft, die von dritter Seite zur Verfügung gestellt wurden.

107 250,89 266 020,69 29 223,02

RNM 34 225 381 1 181

35 788

Gewinne (

, , . . S Fabrikationsgewinn , «» - » e t Gewinn auf Delkredere « «

Reingewinn 1929/30 .-. « « zusammen

Verluste. Abschreibung auf Anlagen Generalunkosten . Steuern und Abgaben « « Delkredere für 1930/31 . 1 000|— zusammen [35 788/50 S<hmerbac<, Thür., d. 22, Nov. 1930, Der Vorstand. Erns Tuphorn. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : K. G. Staab. E E L A E S T E E S T D N [73649]. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiva. RM |5 Grundstücke A 295 000| Gebäude . «„ 806 116,67 Abschreibung 18 116,67 Maschinen T. 57 133,— Abschreibung 5 713,30 Maschinen 11 46 088,24 | Abschreibung 2 304,41

Renovierungen 7288,15 | 14 985,34

Zugang 2227310

Abschreibung 1 113,69 Mobilien

H 32 64 54

50

. t

Debitorenkonto . « « « « “D Postsche>-, Wechsel- und 5028,56) 4987,91 Kassakonto und Girogut- haben . Warenbestand L S Avalkonto RM 7100,—

40,65 105 439,61 55 159,20

105 439,61| 1 173/60

112 736/64|

55 159 20) 58 355,60) 845,20

7 297,03 E 53 985,60|

58 355,60 14 541,50 43 814,10|

845,20 138,25| 706,95; 50 000,— E | 33 093,22 9 837,56 | 93 996,46

40 260/08 601 400|—

A. Aktiva, T. Guthaben bei Banken ITL, Wertpapiere: | a) Deutsche Kommunalsammelanleihe Serie T mit Auslosungsrecht gelost per 31. Dezember 1930 9 999/50

b) Deutsche Kommunalsammelanleihe Serie T1 mit | Auslosungsrecht ungelost Kurs 51,25% . « . 292 060/94

c) Deutsche Kommunalsammelanleihe Serie IT mit ; Auslosungsrecht gelost per 31. Dezember 1930 10 931/25

d) Deutsche Kommunalsammelanleihe Serie TI mit | Auslosungsrecht ungelost Kurs 69% . .., 42 003/75

e) Deutsche Kommunalsammelanleihe ohne Aus- | losungsreht nom. 1912,50 à 13,10% . .. 5 IIT, Forderungen an Gemeinden, die dur<h Aufwertungs- hypotheken gesichert sind E S IV. Schuldscheinforderungen an Gemeinder b) Beschlußfassung über weitere | V. Anteilige Zinsen sowie aufgelaufene Zinsen Herabseßung des Grundkapitals von gelosten Stücke j Ï 6 177/45 RM 3300000,— auf RM1320 000,— T1TT415|36 dur< Zusammenlegung der Stamm- N E : x B. Passiva. | Geivinn aus

l

aktien: : E

von je 5 bzw. 50 Stammaktien | Teilnahmeberechtigte Obligationen 8 196 700! 1920/30 . C

über RM 150,— gegen Ausreichung Hinzu tritt der aus dem sonstigen Vermögen der Bank zu leistende Veit Avalkonto RM 7100,—

Jon A Bes le A der wEEEe e L S 22 do ee L O betragen dürft 3628 142/81 rage von 1e "ZaA : u dem Stand der Teilungsmasse bemerken wir, daß wir die Schuldschein ; s

RM 1000,— zwe>s Beseitigung forderungen an die Gemeinden, gesicherte wie ungesicherte, mit dem Nenntwvert at E Joni A

der Unterbilanz, Vornahme außer- | geseßt haben, obwohl der Jeßtwert dieser mit 414% bis 5% verzinslichen und all e

ordentlicher Abschreibungen Und | mählich tilgbaren Forderungen geringer als der Nennwert ist. Unser Ängebot wil Soll RM

die Chance, die im Besiß der Kommunalsammelablösungsanleihe durch vorzeiti)! Abschreibun gen:

. , . . . . N

5 246 700|—

1 440/— . 30 146/65

3 201/85

.

.

, °

l

. . . . . E

|

23 255,66) 93 966/46 174 153,94 6 082,— 18 213/50 950

) 5 199/45] 5 199/45

Transitorisches i 2 962 045,56| 2 962 045,56| 462 362 2,16 |

Bean ernte Kreditoren- T 2 962 N 962 045,56| 462 362,16| 462 362, Verlust 4490 ’97| 4 490/97|

| E

: e e | Kreditorenkonto . . 453 979/55 | 331 689,22| 211 503,91|

Bankkonto . 108 694/80

Kraftlos erklärte Aktien x 3 667/05 Bekanntmachung.

Dividendenkonto . . . 2 909/67 dos Era s. E | bien Berliner Rathause eine ordentliche Generalversammlung der Städtische Oper und Verlustre<hnung

18 464,02 | Aufsichtsrat 200 891/74

3 628 142/81

e ———R

[76592] 10 0625 Berliner Pumpenfabrik | Aktiengesells<haf#t vormals Max Brandenburg. Kapitals8herabseßzung. Erfte Aufforderung.

Fn der ordentlichen Generalversamm- lung der Aktionäre unserer Gesellschaft vom 22. September 1930 ist u. a. die Herabseßung unseres Grundkapitals von nom. RM 700 000,— um nom. Reichs- mark 450 000,— auf nom. RM 250 000,— dur< Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 14: 5 beschlossen wor- den. Der Kapitalherabsezungsbes<luß ist in das Handelsregister eingetragen worden.

Wir fordern demgemäß unsere Aktio- näre auf, ihre Aktien nebst dazu- gehörigen Gewinnanteilsheinen und Er- neuerungsschein untex Beifügung eines doppelten, zahlenmäßig geordneten Nummernverzeichnisses bis zum 28. Fe- bruar 1931 bei dex Darmstädter und Nationalbauk Kommanditgesell- \chaft auf Aktien, Berlin, wahrend

1 809 401 '— 1 244 783/49 4 331/54 132 716/54 1|— 8 437 933/57 Passiva. | Aktienkapital: | Stammaktien - e « s « Vorzugsaktien

Passiva. Aktienkapital:

a) Stammaktien

b) Vorzugsaktien « + -

174 153,94

174 153,94 6 082,—

6 082,— S 950,—

569 875 24 950,—|

3913|

207 012,94|

8 000|—

2488 000 170 ai

11 000 18 179,50

e. F #/® S 0. $0.6 <0. ._0

- . s . . « . . . . . 4 Material

5 160,32) 331 689,22| 327 198,25

p

30 875 f L L E “"W Reservefondskonto 211 503,91

2486

12 8394

12 839/40 139 9000

139 900/03

3 609 000

S O) Z 608 000— 610 200’— 41 295|— 44 200/—

der j . * , . 6 1774 1 014 2306

Reservefonds « + - o - Anleihe 1908 . e «l Hypotheken und Darlehen Unterstüßungsfonds 100 000,— | Neuzutweisg. 25000,— 125 000'— Abschreibungs- und Wert- | berichtigungsfonds: Be- stand am 1. 7. 1929 2 460 125,—

Am 10. November 1930 fand im ; 1 Akt.-Ges. statt. Die Generalversammlung genehmigte die nahstehend abgedru>te Bilanz nebst Gewinn- für das Geschäftsjahr 1928 und erteilte dem Vorstand und dem Aufsichtsrat Entlastung. Sie stimmte ferner der vom vorgeschlagenen Aenderung des Gesellschaftsvertrags zu, Berlin, den 21. November 1930. Städtishe Oper Akt.-Ges. : Der Aufsihtsrat. Scholß, Bürgermeister und Vorsißender. Der Vorstand. Dr. Singer. Gewinn- und Verlustrehnung per 31. März 1930.

788 000

51 419

43 783 Gewinn.

1928 RM

Verlust. oran R 1929 RM D

25

Entnahme

1929 1929/30

RM

1928

Bildung von Reservefonds. RM 138 065,71

Q.

der üblichen Geschäftsstunden zur Zu- sammenlegung resp. zur Verwertung

Zugang » «

350 142,36

« 321 219,40

28 922,96

Ermächtigung des Vorstands und des Aufsichtsrats zur Festseßung der Modalitäten für die Herab-

Auslosung liegt, den Besißern unserer Kommunalobligationen dadurch sichern, daf wir i die Stücke in natura ausliefern, soweit dies nah Maßgabe der Stüdelun möglich ist.

Gebäude. . - Maschinen und Apparate Transportgeräte

d. 9+. @

50 60

Fundusanschafsung « Betriebsunkosten . «4

N 21 13

206 589 4710 745

930 024/0- 4 855 836

Karteneinnahme Garderobeneinnahme

2 096 238/12 181 737/20 20 784/32

2144 874 188 982 22 896

2 322 059,29 Zuiwveisung

einzureichen. E A é 6 / Abschreibung 332 635/20 seßung. Dies vorausgeschi>t, bieten wir an: Unterstüßungsfonds . « « 14 849|70 6 406 Programmeinnahme 24 780 64 750|— 1929/30 490 940,71 | 2813 000|—

_ Gegen je 14 eîngereihte Aftien über je nom. RM 100,— werden den Ein- reichern 5 Aktien über nom. RM 100,— mit dem Vermerk: „Gültig geblieben emäß Beschluß der Generalversamm- ung vom 22. 9. 1930“ zurü>gereiht, während 9 Stammaktien über je nom. RM 100,— einbehalten und vernichtet werden.

Die Einreichungsstelle ist bereit, den An- und Verkauf von Spizbenbeträgen für unsere Aktionäre zu vermitteln.

Soweit die Aktien niht fristgemäß zur Zusammenlegung bzw. zux Ver- wertung eingereiht sind, werden sie ge- mäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Die an Stelle ‘der für kraftlos exklärten Aktien auszugebenden Aktien werden nah Maßgabe dex geseßlihen Be- stimmungen für Rehnung der Be- teiligten verkauft. Der Erlös wird abzüglih der entstandenen Unkosten den Beteiligten ausgezahlt oder, sofern die Berechtigung zur“ Hinterlegung vor- handen 1st, hinterlegt.

Berlin, im November 1930. Berliner Pumpenfabrik Aktiengesellschaft vormals Max Brandenburg. Scholz. Fabig.

Untex Hinweis auf vorstehende Be- kanntmachung fordern wir unsere Giäâu- biger gemäß $ 289 H.-G.-B. auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

a E E

ottuté: ¿»

C Debitoren Verlustvortrag

Pa

Hypotheken Avale . Darlehen Kreditoren .

Hypotheken ;

Betriebsverlust 1929.

d S E S

ssiva. Aktienkapital .

17 507,16 Dle

| 2 088 027

| 2 088 027 Gewinn- und Verlustre<hnung

2 049/22 426|—

4 575 28 000 20 000 31 773 199 530 269 675

11 03 26 15

j

1 400 000/—

408 587/36 20 000| 75 000

184 439

So Verlustvortrag Zinsen Unkosten Abschreibunge1

Einnahmen Verlustvortrag

. . ® . .

Ml,

1

Haben.

BVeelit 1029 0

S

RM 199 530 45 429 1 245 815

44 755/23

1 535 531

12

1 066 325/83 199 530/03 269 675/26

i 1 535 531/12 Die Generalversammlung vom 30. Ok-

. Abänderung der Saßung gemäß den Beschlüssen zu 4a und b. Le (betreffend Grundkapital sowie Stimmrecht der Stammaktien und Vorzugsaktien).

Gemäß $8 275 Abs. 3 und 288 Abs. 3 H.-G.-B. findet neben der Abstimmung der Generalversamm- lung no<h je eine gesonderte Ahb- stimmung der Fnhaber der Stamm- aktien und der Vorzugsaktien über die Punkke 4 a, b und 5 statt.

Diejenigen Aktionäre, die an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

müssen ihre Aktien spätestens am 11. De-

zember 1930

bei der Gesellschaft, «Fakobinenstraße 5/7,

bei einem deutshen Notar,

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellschast, Filialen: Fürth, Nürnberg und Münthen, M

bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellshaft, Filialen: Fürth, Nürnberg und München, oder

bei dex Dresdner Bank, Filialen:

___ Fürth, Nürnberg und München,

bis nach der Generalversammlung hinter-

legen und die Hinterlegung dur eine

Bescheinigung nachweisen. , Die Hinter-

legung ist au< dann . ordnungsgemäß,

wenn Aktien mit Zustimmung einer

Hinterlegungsstelle für sie bei anderen

Fürth/Bayern,

L, auf 3/4 und 4%ige Kommunalobligationen Serie 1 und 11 bzw Serie 1 alter Währung, bei denen der Goldmarkbetrag gleich dem Nen werte ist, auf PM 1000,— alte Obligationen Deutsche Kommunalsamnél ablösungsanleihe mit Auslosungsscheinen Serie T im Auslosungé werte von RM 125,— einschließli< 1/7 Ablösungsshuld und RM 22s in bar. Spiyen, die in Deutscher Kommunalsammelablösungsableihe mit A losungsscheinen Serie T nicht dargestellt werden können, werden von uns in bat ausgezahlt, wobei die Spiße zum Börsenkurse der Deutschen Kommunalsamtn ablösungsanleihe Serie I mit Auslosungsscheinen am Tage der Auszahlung U gerechnet wird. Auf Wunsch der Gläubiger sind wir bereit, die Deutsh Kommunalsammelablösßungsanleihe mit AuslosungsscheinenSceric zun jeweiligen Tageskurse ohne Vere<hnung von Provision uns

aflergebühr zu übernehmen oder speseufrei ins Depot zu nehme! womit Die tostenfreie Auslosungsrountrolle verbunden ist. . 6%ige Kommunalobligationen Serie L. Der Goldmarkbetrag für di gesamte Emission von PM 250 000 000,— beträgt 46 700,—. Hierauf entfallen aus der Teilungsmasse RM 4027,87. Es würden demnach auf je PM 100 000; 6%ige Kommunalobligationen RM 1,61 entfallen. Wir erhöhen diese Quott derart, daß für je PM 100 000,— 6%ige Kommunalobligationen RM 3,— ! bar = 16,06% des Goldmarkbetrags gezahlt werden, wobei wir die Differens aus Mitteln der Bank zuzahlen. __ Unser Angebot gilt als von allen Gläubigern, die sich im Besiß obiger Kommunal obligationen befinden, angenommen, wenn nicht innerhalb von sechs Monaten, na&

ein Widerspruch gemäß Art. 85 Abs. 1, 2 der oben angeführten Dur<hführung®ve? ordnung durch einen Teil der Gläubiger erfolgt, dessen Goldmarkansprüche mindesten 15% der Goldmarkansprüche sämtlicher bei der Verteilung zu berüdfsichtigende Gläubiger beträgt. 7 Der Widerspruch ist an den Herrn Regierungspräsidenten in Breslau zu richte und'ist nur wirksam, wenn ihm eine Bescheinigung eines deutschen Notars oder einer amtlichen Hinterlegungsstelle über die erfolgte Hinterlegung der Kommunalobligation® beigefügt ist. Die Bescheinigung muß den Nennbetrag sowie die Nummern und Fa L gangsbezeihnung der Kommunalobligationen enthalten. Die Hinterlegung 1

der dritten Veröffentlihung dieser Bekanntmachung im Deutschen Reichsanze1geh

Jnventar Bahnanschluß « « +

Gewinnvortrag a. 1928/29 Gewinn aus 1929/30

Haben. Gewinnvortrag a. 1928/29 Warenkonto

Kalscheuren, den 25.

Wir bescheinigen die Uebereinstimmung

vorstehender Bilanz und

Verlustrechnung mit den von uns geprüften

ordnungsmäßig geführten Gesellschaft.

Rheinish-Westfälische „Revision“ Treuhand M6. Wolf.

Der für das Geschästsjahr 1929/30 auf 6%, festgeseßte Gewinnanteil kann gegen Gewinnanteilschein Nr. 2 in

Thau.

Köln : bei Darmstädter bank K. G. a. A., bei Bankhaus J. H.

36 T 02 182 427|72

358 635/45

18 464/02

340 171/43 358 635/45 Oktober 1930.

Gewinn- und

Büchern der

und National-

Stein,

Berlin : bei Darmstädter und National-

bank K. G. a. A.,

Frankfurt a. M.: bei Darmstädter und Nationalbank K. G. a. A., bei A. Merzbach Bankgeschäft G. m.

h

Ruhegelder bis 31, 3, 1928

51 933/17

5 092 266

Rundfunk C E Kontokorrentzinsen « « « Dotierung des Unterstüßun Ruhegeldzuschuß Funduszuschuß . -+

Zuschuß für Volksvorstellungen Bedürfniszushuß « » « - «5» Nachtragszus<huß « - o - o.

d S

S E... Q S S S

S d <&

sfond

—y

01

‘6 0.060 6

E.0.90.080

98

Bilanz per. 31. März 1930.

38 694|— 11 222/61 6 406/90

37 392

9 819

14 849 51 933 150 000|— 265 750 1933 537

930 00 s 496 860 |— 1 945 573/83 139 392/36 s 4 984 117/21] 5 092 266/98 Verbindlichkeiten.

Vermögen.

Kassenbestand - »+ Vankguthaben . « Postsche>guthaben Debitoren « . - « Magistrat Berlin . Darlehnsforderungen a. Tarnowsky-Fonds Materialbestände:

Mitglieder

Oper .

Werkstätten Holydamm Konto alter und neuer Rehnung Nachtragszushuß « « . ..

1928 RM 14 006 54 433 7 858 37 002 562 173 63 176 20 696 19 399 15 248 234 470 139 392

15 90 56 69 83 74 51 86 47 21 19 36

1929 RM 12 575 203 436 1 310 66 209 490 839 51 103 20 907

29 119 206 330

Q

N T7 56 87 97 93 87 63 60 41

Aktienkapital «+ - - è Stammsißvoreinnahme QeDitoeeh «s a d 0 Dispositionsfonds . . «

sicherung . é

32

1167 859

Berlin-Charlottenburg, den 15. April 1930

Städtische Ope

Der Vorstand. Dr Vorläufig festgeseßt dur<h Beschluß des Aufsichtsrats vom 26. Berlin, den

29, September 1930.

1081 834/61

Dr. Singer.

Tietjen. ! Juni 1930.

.

Rückstellung für Orchestergagen . Rückstellung für Reichsunfallvêr-

Konto alter und neuer Rechnung

r A.-SG., Beclin.

1929 RM |D 700 000|— 214 302/18

56 658/40 36 730/20

1928 RM E 700 000 L 210 251 o 62 770 27 197 130 400

Q N 09 26 89

25 000|—

37 240 |

1081 834/61

1167 859

P d

08] 4914383!

Gläubiger . . Uebergangsposten . Uneingelöste Anleihen, Di-

videnden u. Zinsscheine Reingewinn

745 849/42 80 332/19

4 115/18 365 941/78

8 437 933/57 Gewwinn- und Verlustkonto am 30. Juni 1930.

Soll.

Vetriebs3unkosten einschl,

Generalunkosten, Ab-

gaben und Steuern . « Abschreibungen Zuweisung zum Unter-

stüßungsfonds « « « M aa e) s Reingewinn . + o.

Haben. Gewinnvortrag - . « .* Betriebseinnahmen, Jnst.-

Getvinn u. versch. Ein- nahmen . -

Die beschlossene Dividend Stammaktien und 6% au

Apolda, den 19. Novem

2 585 567/87

RM

N 1694 172/19 490 940/71 95 000\—

9 513/19

365 941/78 |

51 411/67

2 534 156/20

r ————————————

j 2 585 56787 e (9% auf f Vorzugs-

aktien) kommt sofort zur Auszahlung.

1930.

ber

Thüringische Eleftrizitäts= unD Gas-Werke, A.-G. in Apolda.

und bei Va Gesellschaftskasse erhoben werden. Kalscheuren, den 21, November 1930, August Wegelin Aktiengesellschaft. Dex Vorstand,

C3 Fi ‘S Zürgermeister. Der Vorsibßende des Aufsichtsrats: Scholb, Bürg ( # 2 a Vorstehende Bilanz nebst ì Ma vine und Verlustrechnung habe ih geprüft und mit den stihprobetwveise geprüften,

4 mäßi hrten Bücher $esellschaft übereinstimmend befunden. E S drnn g N E g Düiober illi i Seeger, Stadtamtsrat (Hauptprüfungsstelle des Magistrats),

mit der Bestimmung getroffen sein, daß eine Rückgabe der hinterlegten Wertpap1€! vor Abláuf der Widerspruchsfrist nicht statthaft ist. Breslau k, im November 1930. Schlesische Voden-Credit- Actien-BVauk, Dr. Milch. v, Ferentheil.

tober 1930 beschloß, den Verlust auf neue | Bankfirmen bis nah Beendigung der

Generalversammlung im Sperrdepot

gehalten werden.

Fürth i. Bay., 27. November 1930. Dex Vorstand.

Der Aufsihtsrat. E. Stegmann. Ms Der Vorstand. A. Lange, Dr. E. Füllner,

Berlin, im November 1930. Berliner Pumvenfabrik Rechnung vorzutragen. Aktiengesellschaft Düsseldorf, am 4. November 1930. vorinals Max Brandenburg. Apoliotheater Aktiengesellschaft, Scholz. Fabig. Der Vorstand, Dr, Kraus,