1930 / 281 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A

anm

ck- Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 281 vom 2. Dezember 1930, S. 2, Neichs-. und Staatsauzeiger Nr. 281 vom 2, Dezember 1930. S. 3,

Berlin, 1. Dezember. geronate Een E 2 hrung OslIo, E Dagadibue. (En. O London 18,16, Berlin 89,25, 1 63,50, Holítenbrauerei 145,50, Neu Guinea 260.00, Ot und Nheingebiet. ¿ | im N j Norwoche): mittel. (Einfkaufspreise desLebensmitteletinze ris 14,79, New Yort 374'/z, Amsierdam 150,65, Zürich 72,55, | 35,25. Freiverfke br: Sloman Salpeter 70,00. un L t i E E Ls 1930 (in Klammern -t- und _— 1m Vergleich zur “— orwode): han dels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackunge D eas 944 Antwerpen 92,29, Stockholm 100,45, Kopenhagen R î * 1 Des t D (98 E E s s f i Af N A Aktiva. RM e öffentli tellte beeidete Sachveritändige j 00,40, Rom 19,62, Prang 11,12, Wien 52,85 ADLE Uy 2. AXYever, {2B. T. B.) (In S(illingen.) _Vslker- | Mert iv : 77 916 Notiert durch öffentli angetitelte beetde ge h 100,10, Hom 13,92, A2, ZDIeN 92,59, bundsanleibe 108/50, 4 %/, Galiz. Cudwiashah D D. „ICo 100 kg 10 0 NM 1. No nicht begebene Reichsbankanteile 177 212 000 &Andustrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der L; Mosfau, 1. Dezember. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) —— nrr E S Tae L lo Sa & ware g E 4 0 Rudolfs- te : —,— l A uleihe | a (unberändert) } fraucberschaft Preise in Reichsmark: Gerstengraupen ungeschlif 1000 engl. Pfund 942,78 G., 944,66 B., 1000 Dollar 194,15 G. Türk, Ey 1500 a erger Dayn-4,9 , 9 lo Staatsbahn 117,0 e | pin r e 9 /9 Sellentiren Goldnt! 1934 91,00, 54% Deutsche 2, Goldbestand {Barrengold) en Mle und aus- | grob 38,00 bis 42,00 &, Eerstengrauven, ungesliffen, mitte! 14 194,53 B., 1000 Neibsmark 46,30 G., 46,40 B. : i gs, E ai un I, Oesierr. e E E E o Blei-Bergbau 75,00, ändiswe Goldmünzen, das und fein zu S E E O6 Gtaaias 25 is 36,00 M, Haferfloten 37,008 i A G 9, SianiSbanmnattien 22,39, ynam 1202 Neicémar! A a A A S ch+ m 6s 000) 39 O t ee C1 O MLROO M, Roggenmeb]I 0— 60 London, 1. Dezember. (W. T. B.) Silber (S#{luß) 16,25 Sicnes- Séuät 166 S e rfe K aiemonta Aloe Si Sand- (Weiß-) Felchen « ‘00 bié 3 eizengrieß 45,00 bis 46,00 Æ, Hartgrieß 44,00 s E O A T is 3 a oov t en ——, MEVERE S F IO DEnyen E A : D, und zwar: Z E E Een O bis 43,093 Wekerwandanan Sihes A E Us S, Felten u. Guilleaume (10 zu 3 zu)ammengelegt) 185,75, Krupp L Nheinlas (Salmen) J « Goldfassenbestand . . . . RM 1958 189 000 in 100 kce-Säden E 45,00 bis 50,00 Æ Weizenauszugm Wertpapiere. R (cen) Se F E Simamntany En Mayr. seie N R Trüschen S E | Í Gelddep@t (mate) E feinste Marken, alle Packungen 50,00 pie O E E Frankfurt a. M., 1. Dezember. (W. T. B.) Frankft. Hyp Scheidemandel dns Leyfam Josefbthal T e 1,775 ser ie gelangten 1 u 1 H f ¿i h ausländischen Zentralnoten- e e 4 j Viktoxia 35,50 bis 42,00, Fra : M, 1. Dezember. (W. T. B.) Frankft. Hyp.- : n Zolefsthal 3,55, Aprilrente 1,775, piangüen vente guter Auswahl zum a A9 (nas Zentra 921 803 000 kleine Bs dis r A See tr S Beinen wei Bankf 143,00, Oesterr. Cred.-An1t. 27,40, Aschafienburger Buntpavier | Mairente 1,23, Februarrente 1,24, Silberrente 1,20, Kronen- | von denen innerhalb der Auktion 7600 Ballen Abjatz Bestand an deckungéfähigen Devisen 524 800 000 Sea e grp E A ausl. 44,00 bis 50,00 Ÿ 102,50, Gement Lothringen —,—, Dtsch. Gold u. Silber 129,00, | rente 1,22. Konkurrenz war insbesondere für beste Merino-Spinnersor A A (+ 14991 000) E fle “leder Frnte 37,00 bis 44,00 4, Linjen, mittel, let Frankf, Mas. Pok. 10,75, Hilpert Armaturen 81,00, Ph. Holz- Amsterdam, 1. Dezember. (W. T. B.) Amsierdamshe Bank | !ebbait, wobei die laufenden Preise voll erzielt wurden. . 8) » o Reichsshaßwechseln «. « - - --- 106 G10 ee Ernte 44,00 bis 52,00 4, Linien, große, legter Ernte 52,00 M mann 74,29, Wayß u. Freutag —,—. n __, { 173,00, Rotterdamihe Bank 100,00, Deutihe Vieihsbank, neue | vollen im Schweiß waren seitens beimisher und deutscher Int (+ 97 900 000) 80.00 L Deadelteduidhi, Iuperior 9700 bis 28,00 Æ, Maffan Hamburg, 1. Dezember. (W. T. B.) (S@Wlußkurse.) [Die | Aktien —,—, Amer. Bemberg Certif. A 4,( 0, Amer. Bemberg stärker gefragt. Schweißige Kreuzzuchten wurden unt A ¿ b) y sonstigen Wechseln und Schecks 2 003 116 000 | Sartgriefaare, oje 86,00 bis 94,00 Æ, Meblichnittnudeln, lote 6, Kurie der mit „D“ bezeichneten Werte find Terminnotierungen.] | Certif. B 4,00, Amer. Bemberg Cert. v. Pret. ——, Amerikan, | Konkurrenz zu feften Preisen faft völlig geräumt. Dans, Len 1, Dezemver T C (+392 936 00) | Bis 76,00 e, Giershnittnudeln, lose 88,00 bis 120,00 4, Bruch} Commerz- n. Privatbank T 113,00, Vereinsbank T 99,00, Lübeck- | Glanzstoff "Vorzugs 53,00, Amerikan. Glanzstoff common ——, | Bradford, 1. Dezember. W. Grävell. . deutschen Sheidemünien « - « « « | (_ 125745000) | 30,00 bis 32,00 4, Rangoon - Reis, unglasiert 32,90 bis 37,00 M Bie 7 156,00, Norre. Cort T7120, Herber e Burg Süd. | Wintershall E A t Meile Wollfämmerei —,—, Montecatini | tendierten Slipes unregelmäßig, ai : i tna-Neis, alasiert 48,00 bis 56,00 „A, Java-Tafelreis, gla res L oon s E Ly L et, ummi | —,—, eute Jan s Berl. —,—, 7 9% Deutiche Reichs- | materials mahnte im allgemeinen zur Zurü Noten anderer Banken . « « « - R Fp a E RNinagävfel, amerikan. extra choîce 146,00 bis 150,00 50,00, Alsen Zement 120,00, Anglo-Guano 42,90, Dynamit Nobel T | anleihe 98,00, 7 9% Stadt Dresden —,—, 64/4 Kölner Stadt- Geschäft in ruhigen iasnión bewegte. ) E 931 479 000 Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten —,— bis —,— K, Va f Lombardforderungen ..- - . « * - 170 226 000) Pflaumen 90/100 in Säden —,— bis —,— Æ, entsteinte bu - L 9 Gewerbe (darunter Darlehen auf Neichsschaß- | (+ 170 226 Pflaumen 80/85 in Originalkistenvackungen —,— bis —-— - ? 4 Handel un GRESDE ; wechsel RM 1000) 102 474000 | Amerik. Pflaumen 40/50 in Originalkisfenpackungen 76,00 bis 80,00, “p . . Berlin, den 2. Dezember 1930. s S, A A Ed As (unverändert) Sultaninen Fi 00 M ass Cas in Bil Offentlicher OMnzei Er f S E y ; L : S P \ doice, Amalias 77,00 bis 79,00 M, Mandeln, |üße, courante, 1m Dal _Wagen gestellung für Kohle, Rk q Os am sonstigen Aktiven « «ooooo. t S e000) 916,00 bis 226,00 6, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 226,00 rent nue - u T 1. Dezember 1930: Ruhrrevier: Gellelll 22200 Tagen. , Es 236,00.4, Zimt (Cassia vera) pa e E S es Kümu dassiva. holl, in Säcken —,— bis —,— M, Plefser, |chwarz, Lampong, a s ; : ; L Grundkapital : E z 1 gewogen 260,00 bis 280,00,4, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 340 T. Deleriquags, ad Sleelinchen, 8. Kommanditgesellihaften auf Aktien, Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für E E 122 788 000 | his 370,00 Æ, Robfaffce, Santos Superior bis Extra Prime 344 3 vers erga G iETE A 9. Deutsche Tg Ra, deutsche Elektrolytkupfernotiz ftellte sich laut Berliner Meldung des (unverändert) bis 394,00, Nobkaffee, Zentralamerikaner aller Art408,00 bis 560,00, Ot entlidé Sustelinngen 10. Gefellshaften m. b. H, W. T. B.* am 2. Dezember auf 113,25 4 (am 1. Dezember auf b) noch nit begeben 177 212000 | Röstkaffe, Santoë Superior bis Extra Prime 440,00 his 490,00 ( gen, 11. Genossenschaften, 1150 M fär 100 kz ; j L E E Des (unverändert) Röstkaßee Zentralamerikaner aller Art 510,00 bis 712,00 4, Nöftrogg L Se Een: E E und E ? : S i * Ee c ie 2 vestaers ; in e 1 : . 8weise, - - Reservefonds: L Ne glasiert, in Säcken 34,00 bis 36,00 4, Nöstgerste, alasiert, in 7. Akti rg 2 a) Les Melervelonds a e aa abas ( 53 E 4 35,00 bis 38,00 f, Malzkafee, giasiert, in Süden os his 24, 04 Aktiengesellschaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. i E Kakao, stark entólt 160,00 bié 250,00 #4, Kakao, leicht entölt 280) Telegraphische Auszahlung, b) Spezialreservefonds für künftige Dividenden- 46 994 000 | bis 300,00 „#6, Tee, inet, J0000 Do 880,00 d, e S 20) s an S à eo a oa oe Ea E bis 1180,00 4, Zucker, Melis 52,90 bis 93,90 F, ZUCer, {a!"n am Kesselmarkt, Aussteller und Girant: ] hat beantragt, den verschollenen Andreas | züalich der dem Geschäftetührer Wil- l tot erflärt worden. Als Todestaa A. E (unverändert) 54,00 bis 56,00 M, Buder, Würtel 61,00 bis 67,00 Æ, Kunstha 3 Adam Göt, Augsburg, Färbergasse 1, | Friedrech Carsten “s bor L n L pner Lie i emar ir t man ezember 1. Dezember E s 2 00 000 : D Time 4 D ( j 9, gahe 1, sen, geboren am | helm Wallbaum zu Berlin-Steglig, | der 1. Januar 1920 festgestellt. ay d Brief Geld d Brief O) sonstige Nüdlagen. «- « o. «o o L in # kg-Packungen On bIs 63,00 S P S bis A weltene Giranten: Dr. Rudolf Groen | 8, Februar 1871 in Ladelund, Kreis Sihängrtertr, 4 e e R Juni E Da bein e S amer M L Vers M He 73,00 bis 80,00 4, Spetjelirup, dunTei, tin Gtmern vU, S (2 [78108] Aufgebot tünthen Hackenstraße 1, Gebr. Lute- | Tondern ulezt wobnhaft i Kiel cir [d O N mrn T E M 4 z p48 i 9 A i 2 201 270 00 , E : : N L ls 70 00 bis 76 00 E i g L, L: 1 pf i: , I , Zu1ey ast in Kiel, für | dem Reichsverband deutsher Guts- und Das Amtsgericht. Pap. Be Lens 165 LAZE E Betrag der umlaufenden Noten « « « «o (L e AES 000 Marmelade, Se, in Mer De SSE cs rag E ü Fräulein Wilhelmine Kasten in Ham- rotti u. Cie, G. m. b, H, München, | tot zu erklären, Der bezeihnete Ver- | Forstbeamten e. V., Berlin W. 10, M E E, C (40d B ckonstige tägli fällige Verbindlichkeiten 381 435 000 Pflaumenkonfiture in eng ten 146/00 bis 150,00 6 Pflaumen burg 39, Baumkamp 37, hat das Aufgebot Ausstellungsdatum: Augsburg, 15. 11. | shollene wird aufgefordert, sich späte- | Dörnbergstr. 6, erteilten Vollmacht be- | nam S E R E e 4 tut Sis e Tore 2.080 4. Sonstige täglich fällige Verbindlichkeit G (— 20 847 000) beerfonfiture in Eimern von L kg n Ee 20/26 N verm ien des Goldptandbriefes Nr. 23 968 (Schuld- 1928, Fälligkeitsdatum: 10, 2. 1929, ein- | stens in dem auf den S. Juli 1931, | willigt. 9 H. 86/30. e „1e. 2 A «S 091 E 314 088 000 | 2 Eimern von 124 und 15 kg m E a8 Ke 2 00 verschreibung ohne Zinserneuerungsschein), | geleitet. Die Fnhaber vorbezeichneter | vormittags8- 10 Uhr, vor dem unter-| Berlin-Schöneberg, den 28. No- 4 De entli é . 1 âgypt. Psd. 90338 20378 [ 20346 20.386 He Ce DID a 04 0d 0d d Ms (+ 13 296 000) Säten 7,40 bis 8,60 4, Steinjalz in Lee Aen t madieagén 18 auégestellt am 1. Januar 1924 auf den | Urkunde werden aufgefordert, ihre | zeihneten Gericht, Kiel, Nebengerichts- | vember 1930. * 1 § ,338 20,37 ,346 20,38 9 Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— #, Siedesalz in LXacungen F Snhaber von der Sthleswig-Holsteinishen | Rechte spätestens in dem auf Donners- | gebäude, Ringstraße 19, Zimmer 9, an- Amtsgerichi. Abt. 9. Zustellungen *

L L LIIC A

Wochenübersicht der Reichsbank vom 29. November: |

4 Lis a D Ar Den gart: U pori ie

© Go

E aa oan . 119

Gangfische .

[

Statistishes Reichsamt.

LS 4,1895 4,1979 G B Zu der vorstehenden Uebersicht teilt „W. T. B.“ mit: Nah dem | bis 15,00 4, Bratensbmalz jn Tierces 140,00 bis 143,00 6, Brat Generallandschaftsdirektion zu Kiel über | tag, den 2. Juli 1931, nachmittags | beraumten Aufgebotstermi

l Milreis 0,419 0,417 R Es Ausweis der Reichsbank vom 29. November hat sih in der Ultimo- | {malz in Kübeln 141,00 bis 144,00 .4, Purelard in Tierces, nordame 358,4200 & Feingold glei{ ‘1000 deutsche | 4 Uhr, Zimmer 153/0 des Sm acios Cc Le Teer Se [78119] 1 Goldpeso 3,207 83,263 9,49 C woche die gesamte Kapitalanlage der Bank in Wechseln und Scheck8, 135,00 bis 138,00 Á, Purelard in Kisten, nordamerik, 1SOO 4 Goldmark, beantragt. Der Inhaber der | Augsburg, anzumelden und die Ürkunde folgen wird. An alle, welche Auskunft Durch Auss{lußurteil hat das Amts: | [78126]

00 Guter | 168,54 168.88 168 61 168,95 Lombards und Effekten um 668,1 Mill. aut 2443,0 Mill. RM | 139,00 4, Berliner Nohscmalz 147,00 bis 153,00 16, A Urkunde wird aufgefordert, pätestens in | vorzulegen, widrigenfalls die Urkunde | über Leben oder Tod des Verschollenen | geriht in Bochum am 27. November | Oeffentliche Zustellung. Fraw Martha 100 Wuiden E. ape 5 496 5 426 erhöht. Im einzelnen find die Bestände an Handelswech|eln und 12/6 Ibs. per Kiste 84,00 bis 86,00 h, Corned ee! M S E dem auf den S. Fuli 1931, mittags für kraftlos erklärt wird, zut erteilen vermögen, ergeht die Auf- 1930 für Recht erkannt: Der von den Paczkowski geb. Bohl in Breslau, 100 Drachm. 9,4129 9,439 9,42 94d -\hecks um 399,9 Mill. auf 2003,1 Mill. RNM, die Lombardbestände Kiste 44,00 bis 46,00 h, Speisetalg —,— bis —— M, n 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht | Augsburg, den 26. November 1930. forderung, spätestens im Aufgebots- | Süddeutshen Specksteinwerken Helios | Gräbschener Straße 68, Prozeßbevoll- 100 No! 58415 58535 P8415 5853 um 170,2 Mill. auf 231,5 Mill. RM und die Bestände an Neichs- Handelsware, in Kübeln, I 132,00 bis LOS E h L S O Kiel, Nebengerihtsgébäude, Ningstraße 19, Amtsgericht. termin dem Gericht Anzeige zu machen. | in Hopfau bei Erbendorf ausgestellte, | mähtigter: Rechtsanwalt Fohn Facob E A Os s e shaßwe{chseln um 97,9 Mill. auf 105,9 Mill. NM gestiegen. An | 126,00 .4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 158,00 bis 192 Zimmer 9, anberaumten Aufgebotstermin | [721195 - Kiel, den 27. November 1930 auf die Firma Möller & Co. in Hagen | in Breslau, klagt gegen ihren Ehemann, 10A _2,400 „2,492 2,488 2,492 Neichsbanknoten und RNentenbank\cheinen zusammen sind 693,2 Mill. NM II 139,00 bis 142,00 M, Molkereibutter la in Tonnen 298,00 seine Mañéle anzuaielden aud bie Rrfzuide [78112] 4E Aufgebot. Ee mrtdgecida Le E P a g Dee n Satbcibman Aetiure Mate 100 Pengö 73,229 73,39 73,29 T3,39 in den Verkehr abgeflossen, und zwar hat sih der Umlauf an Reichs- | 308,00 4, Molkereibutter Ta gepackt 310,00 bis 320,00 4, Mo! vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | ch E Eisenbahner Wilhelm Born zu L: E auf die Commerz- und Privat-Bank | früher in Breslau, jeßt unbekannten 100 Quiven L S0 : SLOS 81,322 81,48 | banfnoten um 647,0 Mill. auf 4601,3 Mill. RM, derjenige an | butter 11a in Tonnen 282,00 bis 292,00 4, Molkereibuiter 11a M erklärung der Urkunde erfolgen wird Holzen bei Shwerte, Rosenweg 14, ver- | =—= Filiale Bochum, zahlbar gestellte | Aufenthalts, unter der Behauptung, daß 100 finnl. A | 10,54 10,56 10,543 10,5963 | Rentenbanks{heinen um 46,2 Mill. auf 437,2 Mill. NM erhöht. | yackt 294,00 bis 301,00 4, Auslandsbutter, dänische, in Ton Kiel, den 26. November 1930. treten durh Rechtsanwalt Rosenbaum | [78115] pnlademei Wechsel über 369 RM wird für kraft- | sh der Beklagte bereits über ein Fahr

Wi

A i l e unden P

j E A

é Sea M

R

100 Lire 21,945 21,989 21,93 21,97 Dementsprechend haben \ich die Bestände der Reichsbank an Renten- | 308,00 bis 314,00 4, Auslandsbutter, dänische, gepackt 320,00 Das Amtsgericht. Abteilung 23. in Shwerte, hat das Aufgebot des ver- E er De Dae on E los erklärt.

100 Dinar # E 7 7,424 : 5 Q R M; “c ; 4 j G ; 19, ; ; ; lorengegange r iefes i or Haut om 00 fins | 182 4190 | 4186 49a | Bn M cie Abuebe n 908 Mill. RM. Die | Auzauer Stancor 20 0/4 '92.00 bis 112 00 „. Tilsiter Käse, voli 7on07 22. September 1920 Tiber das kür ‘den | tragt, seinen Shhwager, den verschollenen | F130) aae Femde Sgunrag erog 100 Qr 11204 11296 11207 11299 mit 381,4 Mill. RM eine nahme um 20, % G gäuer Stangen lo 92, T O G E K SSGDO [78107] Aufgebot. , y | Fleishbeshauer Wilhelm Grube in | Knecht Karl Wilhelm Meyer, geboren S At nrrte: Z ferngehalten hat und daß

[00 Kr. 2) a 12, E Bestände an Gold und deckungéfähigen Devisen haben fich um | 160,00 bis 184,00 4, eter Holländer 40 9/0 S Î E d 1. Der Kaufmann Alfred W. Gabriel, Westhofen im Grundbuch von Holzen | am 8. September 1899 zu Osterbrucch Durch 2 uss{chlußurteil vom 21. No- | jezungen für die öffentliche

100 Escudo 18,81 18,85 18,81 15,1 Mill. auf 2704,8 Mill. RM erhöht. Im einzelnen find die | echter Edamer 40 %/ 158,00 bis 180,00 4, eter Gmmenthaler, W SPerlin-Neutempelhof, Berliner Str. 29, Band V Blatt 151 in Abteilung ÎTI zulegt hier wohnhaft in Otterndorf, mami Maier gge Monza maar fen e nenn T Men idung. \ SCU 0,C 19 d L ( ( & L 1 u 3 L r Kau I Antrac f Fhescheiduna 100 Kr. 111,99 11221 112,03 1 gegan | (

18, E 12, k | 100 Frs 16,458 16,498 16458 1 8 ; ; ; ; i Z D ; À ck4 8 38 00 4, Speis agg A E Ans 5500 M beantragt. Der Jnhaber der enthalts, für tot zu erklären. Der be- | tiorto fel e M 1000 [1 j Geis A5 Gi 0A . (S E N / pr estiegen. Die Deckung der Noten durch Gold allein verminderte ezuck. Kondensmilch 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Spei Sächsische Militär-® a ( gt. Ver Fnhaber der |= E : ¿E tierte Wechsel vom 15. März 1929, | lichen Verhandlung des Rechtsft 100 Kr. 12,425 12,445 | 12,43 12, fidh s 47,4 vH gegen 55,1 vH in der Vorwoche, diejenige durch End 135,00 bis 145,00 4. OUIE Tee E E Urkunde wird aufgefordert, spätestens p E r pag efordert, | fällig am 2. Juni 1929, über | vor die 5. Zivilkammer des Landgerichts E | B Gold und deckungsfähige Devisen auf 58,8 vH gegen 68,0 vH. Leipzig, vertreten durch seinen Vorstand | dem auf den 26.- März 1931, | |ih spätestens in dem auf den 24. Juni | 336 RM dreihundertsechsunddreißig | in Breslau auf den 14. Februar i 100 isl. Kr. DLNE E et E : Oberpostsekretär Hugo Reithardt in Leipzig mrr mar Lk e vor s unter- enen Grid n O Auf Reichsmark —, der von dem Aussteller 1931, vormittags 91!4 Uhr, mit der «v o el 100 Lars 0,0 0, l (02 , E L T E ire DA “S v f zeichneten Geriht, Zimmer Nr. 14, an- | #FtYmnel c ï i mien AUf-] Erich van Seemen, G. m. b. H., in Köln | Aufforderung, sich durch einen bei «_« «4 100 Frs. 81,18 81,34 Li GLoS Berichte von auswärtigen Devisen- und Eduard-von-Hartmann-Str.31 ; 3. der Kautf- E d In On [c M U L

i : i ¿ h Ir mann: uf 2 ter Co botstermin zu melden, widrigenfalls g F De tf Mi diese Serihte z2waelaïe Rechts- o] ge m Ae 5 N J C N s 7 Pots “Stri beraumten Aufgebotstermin seine Rechte | FC902rermin | ; g a. Rh. auf den Kaufmanx Wilhelm | diesem Gerichte zugelassenen Rechts- ++« « «100 Leba 2,007 3,043 3,037 83,043 h A v o Di Socantize Ltc Wertpapiermärkten. D R I A anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | die Todeserklärung erfolgen wird. An | Rohe in St. Goarshausen indofsiert | anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- panien . « - « | LOO Pelelen 47,10 47,20 47,008 47,15 abgerechnet : L g : By O tv widrigenfalls- die Kraftloserklärung der | le, welhe Auskunft über Leben oder | war, für kraftlos erklärt. ¡treten zu lassen. 5. R. 410/30. otholm und | . j - in Einnahme und Ausgabe RM 51 923 000 000. Devisen. / E ear N e ne gon Vver- | 1xfunde erfolgen ‘wird. i Tod des Verschollenen zu erteilen ver- Amtsgericht Dortmund. Breslau, den 25. November 1930. Sothenburg. | 100 Kr. 112,42 112,64 112,43 112,65 Danzig, 1. Dezember. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gul Winkler E E E riet Schwerte, den 27. November 1930. ria Phay die Aufforderung, Pü- e Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle Zalinn (Neal, L S i i“ Noten: Lokonoten 100 Zloty 57,79 G., 57,80 B. Sd I op e ae: N Dun Das Amtsgericht. testens im Aufgebotstermin dem Gericht 781107 Aufgebot des Landgerichts. Estland). . . | 100 etn. Kr. | 111,55 111,77 1 111,55 111,77 N ; London 25,00 G, —,— B. Autzahlungen: Warichau 100-1 Oswald Briefumshlagfabrik, all. Inh. | = - Anzeige zu machen. a E S Mende e il A Mien. . - « « -| 100Sckhilling] 58,97 9509 58,98 59.10 Nach der Monatsübersicht der Deutschen Goldd iskont- Auszahlung 57,64 G., 57,65 B., London telegraphische Auszahl Gade o E T os p [78113] Sammelaufgebot. Otterndorf, den 20. November 1930. 1931 E 11 Uhr fiehe Deuticher [78140] Oeffentliche Zustellung. : A bank vom 29. November 1930 betrugen die Aktiva (in £, sh, d): | 95,002 G., —— B., Berlin telegraphisGe Auszahlung 100 Nei 3e 9, Bevollm.: Buthhalterin Frl. | Das unterzeichnete Amtsgericht hat Amtsgericht. ‘Bennzeizer Nr 107 fir 1990 | Die Ehefrau Pauline Krüger geb. Noch nicht eingezahltes Aktienkapital 3 352 800.——, täglich fällige marknoten 122,60 G., 122,90 B. aur an A pee in Leipzig, Josephinen- | das Aufgebotsverfahren eingeleitet zum |= Eine De. VE e L —s Hinß in Dietendorf, Krs. Sanger- ise Geolbiauten und Santa Forderungen 38 886.17.04, Wechjel u. Schecks.10 044 941,16.04, Wert- Wien, 1. Dezember. (W. T. B.) Amsterdam 285,28, B Cre LEAS D. die Allgemeine Deutsche | Zwecke der Todeserklärung: T. des am | [78116] : : S Ber 1206 RM autacteit am 29. 5 | haujen, Prozeßbevollmähhtigter: Rehts- uis A E E papiere 4 994 896.17,10, sonstige Aktiva 542 062.10.05, zusammen | 169,16, Budapest 124,05, Kopenhagen 189,55, London 34,434, * E in Leipzig C. 1, Brühl 75/77, | 27. November 1849 in Malsiß geborenen | Der Eigenkätner Gustav Blumenthal 1980 von Gebr Dik in Erba mmer bei | anwalt Dr. Harry Stern in Erfurt, - = = | 18973 588.01.11. Passiva: Grundkapital 10 000 000.—.—, ge" | ork 709,05, Paris ——, Prag 21,024, Züri 137,32, Martkn! aven das Aufgebot folgender Urkunden | Brauers Georg August Madeck, auch | in Stolzenberg hat beantragt, seinen Re1 ppe E E E E [2e | agt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter 2. Dezember 1, Dezember feßlicher Nefervefonds 161 593.02.01, Sonderreservefonts 2500000.——, | 168,91, Lirenoten 37,03, Jugoslawishe Noten 12,50, Tia prriangt; zu 1 der Aktie Nr. 11344 der | Mättig, Matteck und Mattich ge- | verschollenen Sohn, den Arbeiter Otto FeE, GSaE I E E Chriftoph Krüger, unbekannten Aufent- Geld Brief Geld Brief Oen S ees e E \lowati\he Noten 20,994, Polnische Noten —,—, Dollarnoten 706 f D s E Ee “s zuleyt „wohnhaft in Malsit, m Fa, am E Dneite z hbicr Leue Setibiber S iridereia von | halts, früher în Wmeeegen Krs. 5 N „t 90 d 90 56 I ; 79 808.17.07, Lombard bei der Reichsbank 4.18.—, befristete Ber- j « -chwedisde No “r M9 124 ' , , . des am 16. 97 i tn Stolzenberg, Kreis Hetligenbeil, | L ?7;- N ar oge Sangerhausen, f Ehescheidung aus ans l) toba 2047 2056 | 20,47 20,59, | yfliGtungen 19 379.01.—, sonstige Passiva einschließlih Gewinn | r Meter und Devisen E E umgestellt auf 80 GM, zu 2 der Mantel | geborenen Sletschers Paul “Dee [Mudletier Lar bex T Faanpegnee, Fu: h. Ax 2 Va, Biliale Gros SE 16 1566 B-G.-B. und “Séhuïdig- Gold-Dollars . || 1 Sts 4929 42 422 42 2 312 802.03.03, zusammen 18 973 9588.01.11, Giroverbindlichkeiten Prag, 1. Dezember. (W. T. B.) Amsterdam 13,578, Be nf e arl § 9% Leipziger Hypotheken- Gäbler, zuleßt wohnhaft in Bauen. fanterieregiments 148, gulegt wohnhaft | * Gera! “tf 90. November 1930 erflärung des Beklagten gemäß Z 1574 Mtaotifkantche: 281 480.02.03. 804,05, Züri 653,10, Oslo 901,75, Kopenhagen 901,75, Lo - Liqu. - Goldpfandbriefen, Ausgabe | Nach den angestellten Ermittlungen hat | in Stolzenberg, Kreis Heiligenbeil, für Map Sergeant E Abs. 1- B.G.-B. Die Klägerin ladet *1000—5 Doll. |18 4,181 4,2 418 490 E E 163.74 Madrid 382,00, Mailand 176,51, New York 33,723, 1 (Emission) VIT Lit. O. Nr. 03568 =] 1. der verschollene Madeck vom 1. Ok- | tot gu erklären. Der bezeihnete Ver- Das Thür. Amtsgericht. den Beklagten zur mündlichen Ver- 2 und 1 Doll. |18 4/168 41 4,168 4,188 13249 Stockholm 9051/4, Wien 474,74, Marknoten 80} 1/900 und Lit. N Nr. 22436/38 = 3/100, | tober 1870 bis zum 30. September 1873 | shollene wird aufgefordert, fich fpä-1 T5121 handlung des Rechtsftreits vor die rátttiniide l 1 Pap.-Pef. 1407 149 1 A165 1.435 a Nach den Mitte ilungen der Preisber ihtstelle beim Polnische Noten 377,25, Belgrad 59,62, Danzia 655,50. L des mem Me GM 100 43% als Ulan bei dem Ulanenregiment Nr. 17 testens in dem auf den 23. Januar L Durch Auës{lußurteil vom T. No- 9. Zivilkammer des Landgerihts in Brafilianische . | 1 Milreis 0,398 0,4 “s At E an d Wre Edt Res Les. G Budapest, 1. Dezember. (W. L. B.) Alles in Pengs. bei Ae U in Oschab gedient und ist von dort zur E L Uhr, vor E, “bo f vember 1930 find für kraftlos erklärt: Erfurt aus 5 SL. Jannar ZEEe Canadische . . . | 1 kanad. § blehpretle in Heihémart je Zentner Lebendgewticht wie [olgt 80,50, Berlin 136,314, Züri 110,733, Belgrad 10,102. „M Nr 68014 g misiton) cil. N 1 Reserve euren worden, 2. ist der ver- | 3éihneten Geriht, Zimmer 9, anbe-| 1 Der Primawetsel über 50 RM, aus- | vormittags Uhr, Zimmer 99, mit l 20,322 20,402 Derlin Hamburg Stuttgart London, 2. Dezember. (W. T. B.) New York 45) L, , zu 4 des Wechsels über 380 NM, | sc{hollene Gäbler im Jahre 1915 zum | raumten Aufgebotstermin zu melden, gestellt zu Weimar am Avril 1929 | der Aufforderung, fi durch einen bex 1 “. 1 1

ps R E

I

F

c Goldbestände um 65000 RM auf 2180,0 Mill. NM, die Bestände | fett 276,00 bis 308,00 4‘ Allgäuer Romatour 20 9% 114,00 Bevallm.: Mestitdamnwalt E - ) l [bteilu E : } T, | Torer nq. Di an deckungsfähigen Devisen um 15,0 Mill. auf 524,8 Mill. RM | 136,00 46, ungez. Kondenémilh 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 Berlin C. 19 Walitue 1%; T E unter Nx. 1 eingetragene Darlehn von | |päter in Amerika unbekannten Auf- Ernst Schweppe in Dortmund akzep- | Klägerin ladet den Beklagten zur münd

Cc

Se E ¡[§6 LAC d; D ls ia C 3 Q 3 Sin Senat L E. D E S o 7 S -

O S

Q

i: E L, CAUS-

20,318

1 S u. darunter | 1 £ 20,304 n €i J

Englische: große | 1 L ),39 aus l E s E a 20. L LUT i: L x “Se a 98 - : ; ; ien 34 89+ Îtali ‘geftellt am 27. Aug. 1928 von der inber äh- | widrigenfalls die Todeserklärung er- E ues ; diesem Gericht zugelassenen Rechts- 0,384 20,302 20,382 Mao _27. und 27. und Paris 123,54, Amsterdam 1206,68, Belgien 34,824, Italien 92,65 fe IEgeten d : s Heere einberufen worden. Er hat wäh- | Wl0r1gen} e ung er-] von Alfons Lins an eigene Order ge-| diesem Gericht zugelassenen Nets 1,94 . H 28. November 25, November 25, November | Berlin 20,364, Schweiz 95,052, Sypanien 43,05 fester, Wien 31 Firma Modu, Briefumschlagfabrik Oswald rend des Weltkrieges verschiedenen | folgen wird. An alle, welche Auskunft ¿ogen auf Martha Menke ca Ani anwalt als Prozeßbevollmähhtigten ver-

9, it

Duxlische. « « .| DelgiiMe. . » “| Bulgarische

türk. Pfd. 1,92 _ Dioneo de Gebta M : J p E z 19 93 58,47 Obi 24 Sg. aO M56 Eo Ra Buenos Aires 38,62. Dieye in Leipzig, Hohenzollernstr. 5, an- Truppenteilen angehört, zuleßt hat er über Leben oder Tod des Verschollenen tadt, zablbar geftellt in Rudolstadt bei Men i I 55—57 46—51 45 —48 Paris, 1. Dezember. (W. T. B.) (Anfan gs notierun/ Ba L von der Firma S{hlüter & Co., | sich als Angehöriger der 12. Kompagnie | zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- n Gewerbe- m Handelsbank, fällig 51—53 38—45 Deutschland 606,75, London 123,99, New York 25,454, Belgien 354 E b. O., Leipzig, Verlagsbuchhand- | des Landwehr - Infanterie - Regiments | forderung, spätestens im Aufgebots-j qm 18. Juli 1930, akzeptiert von 44—49 30—37 Spanien 2867/s, Jtalien 133,20, Schweiz 493,00, Kopenhagen 68! E Kurze Str. 4—6, fällig am 25. No-| Nr. 133 am 21. Mai 1918 vom Truppen- termin dem Gericht ie zu machen. i aria Meine airtert a) in Waufo 55—58 52—55 45—47 Holland 1024,50, Oslo 680,50, Stocckholm 683,25, Prag L blanko indoîfiert, von der | teil entfernt. Ueber den Verbleib Amtsgericht Zinten, Ostpr., 9. 11. 1930. von Alfons Lins, b) an die Order der 53—55 46—50 42—44 Rumänien 15,10, Wien 35,80, Belgrad —,—, Warschau —,—. F G. erin und weitergegeben bon der | Gäblers konnte nichts festgestellt werden, (78117) Bayerifchen Notenbank von Hanauer & 5 1—52 38— 44 A Paris, 1. Dezember. (W. T. B.) (Schlu § kurse.) Deu m « Farbenindustrie Aktiengesellschaft die Nalhforshungen bis zum 24. August |* Durs Auss{lußurteil vom 21. No-| Sohn in Heidingsfel! an die 48—51 30—37 land 607,00, Bukarest —,—, Prag —,—, Wien —,—, Am N E Deutsche Bank Filiale Leipzig, | 1920 waren ohne jeden Erfolg. Seit vember 1930 E Ge Si E Sähsishe Bank 31 resden von der | Rarftan rt a. M., Vrozeß- 40—46 43—47 38—44 9% 453, England 123,583, Belgien 355,00, Holland 1024,25, Ita Tel e der Aktien der Leipziger Hypo- | dieser Zeit sind Nachrichten von dem Vit S Mit ag ey Aktien | Bayertshen Notenbank, Fikiale evollinächtiater- Rebtsanwalt Wilhelm 30—38 37—42 30—36 133,30, Schweiz 493,25, Spanien 2867/4, Warschau —,—, K0 etenbank Nr. 13197 und 13198 über je | Leben der Verschollenen zu I. und II. |; 21 S E L S 2 dri edel über | Eianer in SranFurt a. M gegen den c ' Z R L Tad 1000 PM (umzustellen auf je 100 NM) x 2 x 7 O __: Nr. 015710 urd 015711 = 2/200 Reichs-| de a: L n UTAIIT: C. ey SEN 27—29 26—34 23—28 hagen 680,00, Oslo ——, Stockholm 683,00, Belgrad —,—. b) der Akti E „1 „] nit mehr eingegangen. Antragsteller | mark der Dortmunder Ritterbrauere: | 2 KM, nusgeftellt zu Wei m | Kaufmann Ern#t Mecel, früher zu 24—26 15—24 17— 21 Amsterdam, 1. Dezember. (W.T. B.) Berlin 99,25, Lo! er Aktien der Allgemeinen Deutschen | sind: zu I. Martha Theresia verehel. ; Ea - rerg | 30. April 1930 von Alfons Lins an} Ks Rh jeßt unbekannten Aufent- i x 4 7 Creditanstalt in L Nr. 504 042 pet s 2 Aktiengesellschaft in Dortmund für kraftlos | E E - H, TeBi n D1—55 593—55 12,063, New York 2489,4, Paris 9,764, Brüssel 34,65, Sd 504043 fb en A G T, und Lodni veri. gewesene RNóötschke geborene | „rtl¿rt. Amtsgeri@t Dortmund | eigene Order, gezogen auf Martha] halts, auf Grund käufliher Waren- 46—50 46—50 48,15, Jtalien 13,014, Madrid 27,95, Oslo 66,474, Kopen! in Aftien 21 E s (umzustückeln ua in Malsiß, zu Il. Ernestine R Meinke inm Rudolstadt, zahlbar gestellt} lieferung, mit dem Antrag, den Be- 40—55 39 44 66,474, Stockholm 66,724, Wien 35,00, Prag 737,00, Helsin( dief Urk öu 1e RM). Die Inhaber | Pauline verehel. Bär geborene Gäbler in [78118] in Rudolstadt bei der Gewerbe- und} klagten fkostenpflihtig und vorläufig 40—48 —,—, Budapest —,—, Bukarest —,—, Warshau —-,—, Yokoll Bas g ems Maia AEIEUREE, spâte- Bauyten-Seidau, Unterm Schloß 56. Als | Durch Auss\Þlußurteil vom 21. No- | Handelsbank, fällig am 25. Juli 1930, f vollstreckbar, evtl. gegen Säicherheits= a s u —,—, Buenos Aires —,—. 19 in dem auf Freitag, den 29. Mai Aufgebotstermin wird Montag, der | vember 1930 sind die Aktien Nr. 2314| alzeptiert von Martha Meinke, giriert | leistung, zu verurteilen, an die Klägerin 72—80 77—8L 63—66 Zürich, 2, Dezember. (W. T. B.) Paris 20,28, Lo 931, vorm. 11 Uhr, vor dem unter- | 29, Juni 1931, vorm. 9 Uhr, be- | 235 236 237 2148 2149 2150 und 2151 | wie vorbezeichneter Wechsel zu 1. 15 427,06 RM nebst 2% Zinsen über 60—70 70—74 52—60 95,06, New York 516,20, Brüssel 71,98, Mailand 27,033, M} Xibneten Gericht, Harkortstr. 11 Erdgesch., | stimmt. Es ergeht die Aufforderung | der Actieu-Zuckerfabrik Wabern, lautend | Thüring. Amtëgeriht Rudolstadt. | den Reichsbankdiskont seit dem 1. Fa- 40—55 60—65 58,20, Holland 207,75, Berlin 123,04, Wien 72,66, Stol} Fimmer 8, anberaumten Aufgebotstermin | 2) an die Verschollenen sih spätestens | über je 300 RM, für kraftlos erklärt : nuar 1928 zu zahlen. 30 196/30. I. 47—50 138,45 Oslo 138,05, Kopenhagen 138,05, Sofia 3,74, Prag 15 ihre Rechte bei dem Gericht anzumelden | im Aufgebotstermin zu melden, | worden. F 4/30 3. [78122] L L 9. Die Ehefrau Maria Wanderburg ge= a) 11 63—66 Warschau 57,85, Budapest 90,26*), Belgrad 9,12,80, Athen 6 E die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls | widrigenfalls ihre Todeserklärung er- Fristlar, den 21. November 1930. Der am 23. März 1867 in Gahlenz | borene Hofbauer in Pfaffenhau!en b) I 57—62 39—45 Sstanbul 244,25, Bukarest 3068/,, Helsingfors 13,00, B11 eren Kraftloserklärung erfolgen wird, folgen wird, b) an alle, welhe Auskunft Amtsgericht. S riedrich August Hennig ift g Nr. 23, Prozeßbevollmächtigter: Rehts=- bj II 45—47 A Aires 177,590, Japan 256,00. *) Pengs. i Amtsgericht Leipzig, Abt. T 48, über Leben odex Tod der Verschollenen [usschlußurteil vom 18. November 1 anwalt Max Ernst Cunt, Frank=- ) 47—b4 28— 35 Kopenhagen, 1. Dezember. (W. T. B.) London 18, den 19. November 1930. zu erteilen vermögen, spätestens im [76124] : : für tot erflärt A, Sn E furt a. M., gegen ihren Ehemann, den d) 38—44 —24 New Vork 374,25, Berlin 89,22, Paris 14,79, Antwerpen 9 dis Aufgebotstermin dem Geriht Anzeige In Sachen Reichsverband deutscher des Todes f der 31. “atmen - f} Gärtner Arthur Max Gustav Wander-= 62 62—63 Züri 72,52, om 19,66, Amsterdam 150,75, Stodholm 100 [78109] Aufgebot. zu machen Gnts- und Forstbeamten e. V., ver- | nachts 12 Uhr, festgeseßt worden. burg, früher in Frankfurt a. Main, 62 62— 63 Dslo 100,05, Helsingfors 944,00, Prag 11,12, Wien 52,73. Auf Antrag der Bayerischen Landes- Bauten, den 22. Novembex 1930. | treten dur seinen Vorstand, zu Berlin Amtsgericht Oederan. Zitronengasse 13, jeßt unbekannten 60—63 61—63 Stodth olm L Dezember. (W. T. B.) London 18,098, M Þroduktenbank A. G. î. L. 1n München ‘Das Amktsgeriht. W. 10, Dörnbergstr. 6, gegen den Ge- [75123] Aufenthalts, wegen Ehescheidung auf 98—60 590—55 88,85, Paris 14,66, Brüsjel 52,024, Schweiz. Pläye 72,224, Amstel Wird das Aufgebotsverfahren zur Kraft- N schäftsführer Wilhelm Wallbaum zu | Durch Auss{lußurteil vom 24. No- | Grund des §& 1568 B. G-B. 2 "R 55 57 E 150,00 Kopenhagen 99,674, slo 99,65, Washington s! cosexklärung eines Wechsels, lautend auf | [78114] Aufgebot. Berlin-Steglib, Shlageterstr. 4, wird | vember 1930 iff der Hirt Friedrich | 116/30. 3. Die Ehefrau Elisabeth 56 50—56 Helsingfors 9,384, Nom 19,53, Prag 11,10, Wien 52,924. en Betrag von 230 RM, Atzeptant: | Die Witwe Marie Carstensen, ge- | die Veröffentlihung der Kraftlos- | (Fri) Radek aus Rummy, geboren | Elsa Stöckinger geborene Martin in - : - Hermann Rosenberg, Augsburg D 75, | borene Jessen in Kiel, Gerhardstraße 71, | erklärung vom 19. Noventber 1930 be- | am 18. August 1860 zu Macharren, für | Dresden-Leuben, rozeßbevollmähtigtezi

2 00 Belga 5818 Di . « | 100 Leva rin S SIaNiIthe « « « «1 100:-Rr. 11178 1H222 S0 11227

Danziger. « « « | 100 Gulden 8116 81,48 L Eslniichè. » « »1 100 esl. Kl. _— Bullen Finnische. . « « |100 finn]. 46 10,48 10,52 : Französische « [100 Fres. 1644 16,90 16,437 16,497 Holländische . . | 100 Gulden | 168,31 168,99 168,36 169,04 # Staliemsche: gr. | 100 Lire 2009 2197 2160 2194 Kühe . 100 Lire u. dar. | 100 Lire 91,88 21,96 91,87 21,95 : Jugo!lawifche . | 100 Dinar 7,39 T 7,39 A ; Lettländische . . | 100 Latts _— R Litaui\he . . . | 100 LUitas i _— Färsen Norwegische . . | 100 Kr. 111,75 -112,19 Oesterreich.: gr. | 100 Schilling] 58,82 59,06 58,82 59,06 : 100Scch. u. dar. | 100 Schilling 8,82 59,06 98,82 99,06 &Fresser Numänische: | Kälber 1000 Lei und Ÿ neue 500 Lei | 100 Lei 2417 2497 2,47 2,49 ; unter 500 Lei | 100 Lei da z Schwedische . . | 100 Kr. 112256. 11469 11218 112.62 Schafe Schweizer: gr. | 100 Fres. 81,14 81,46 8117 SLAS L 100Frcs.u.dar. | 100 Fres. 81,09 81,41 81,06 81,38 ¿ Spanische . . | 100 Pefeten | 47,01 47,19 46,91 47,09 ¿ Tschecho - \low. | 7 5000 u.1000K. | 100 Kr. 1229 1245 12,385 12,445 y é 500 Kr. u. dar. | 100 Kr. 12,385 12,446 | 12,385 12,4456 | Sqweine Ungarische . . . | 100 Pengsö 70,00 12.09 70,00 TO00 Ï

u

i

E T E L S 4 L P S e Bi EE R E U

T a Q @ 0E 0:0 0 0 0.9.00: 0 0.0.00 ck09 q.P_ S E: Q D: D 0 ch0 S 0.0 Sck ck06 9:S9 0E ch0 0 S0. ck06. 04.0.0900 0 9.00 0.90.9 Oa T T0000 020.0 6.9 P 9.O