1930 / 284 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

van der Soeven & Bikenbach [79360] A. G,., Berlin. _

Herr Carl ODrelje, Bezrlin, ist aus dem Mutsichtérat ausze|hieden. Herr Paul Ludwig Vogel huber, Köln, ist an seiner Stelle Mitglied des Aufsichtsrats geworden.

[793621 Deutsche Universal-Film A.-G., Berlin.

Nach Bes{luß der außerordentlichen Generalveriammlung vom 15. Oktober 1930 hat Herr Kaufmann Claude Bon- naire jein Amt als Aufsichtsratémitglied niedergelegt; an feiner Stelle ist der Kau!- mann Fritz Keller, Berlin, gewäblt worden.

73321 Buluaplasi Lakemeier A.-G., Boun.

Zur Durchführung des Goldmark- umstellungsbeshlusses der Generalver- fammlung vom 25. November 1924 wer- den hiermit unsere Aktionäre aufge- fordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungssheinen bis zum 28. Februar 1931 einshließlich bei der Gesellshaftskasse Bonn oder der Dresdner Bank, Filiale Bonn, oder dem Bankhaus Siegfried Falk in Köln einzureichen.

Die Aktionäre erhalten für je 4 Aktien 1 Aktie zu 20,— Goldmark. Die zurück- behaltenen Aktien verlieren ihre Gültig- keit, Die gültig gebliebenen Aktien “er- halten einen Aufdruck, woraus die Gültigkeit zu ersehen ist.

Soweit die eingereichten Aktien zur Umstellung nicht ausreichen, werden von den sämtlihen Aktien von je 4 Aktien 3 vernichtet.

Soweit die Aktien nicht eingereicht sind - oder zur Dm Ee gung nicht ausreichen, werden sie für kraftlos er- Élärt. An Stelle der für kraftlos er- klärten Aktien wird für je 4 Aktien 1 neue ausgegeben. Diese werden öffen1- Tih versteigert und der Erlös den be- teiligten Aktionären ausgezahlt oder für sie hinterlegt.

Bonn, den 12. November 1930,

Der Aufsichtsrat. Vosku il,

Neihs- und Staaisanzeiger Nr. 284 vom 5, Dezember 1939. S, 4,

[79387].

Dhlauer Kleinbahun-Aktiengesell- : schaft. Vilanz pro 39. Juni 1930.

RM |F 1871 276/12 8 652/04

10 276/31

98 934/50

31 966/50

2 021 105/47

——— Î

Aktiva. Eisenbahnanlage «- s + + Betriebsmaterialien . . « Spezialreservesondsanlage Erneuerungsfondsanlage . Lenz & Co., Vetrieb Berlin

Passiva. Aktienkapital . . Geseßliher Reservefonds . Spezialreservefonds . «- « Erneuerungsfonds T. . « Erneuerungsfonds TT Lenz & Co., Separatrech-

nung Schuldentilgung S ES Rückstellung für Grund-

erwerbssteuer. « « « » Getvinn «

1 429 200|— 83 556/11 10 276/31 98 934/50

181 974/22

e

94 42612 77 962/21

1 900|— 42 876|— m E O

2 021 105/47 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll, RM |5 Darlehnszinsen « « + « « 11 148/27 Erneuerungsfondsrücklage 31 500|— Spezialreservefondsrüdlage 1 953/61 Schuldentilgung 20 289/63 Gewinn « «-.o ooo. 42 876|—

107 767/51

L E. Π9

0.0. 02D

Haven.

Eisenbahnbetrieb: Betriebseinnahmen s « Betriebs8ausgaben « «. «-

Uebérshuß «e ooo o

335 703/89

227 936/38

—T07 167/51

107 767151

Vorschlag für Gewinnverteilung: 3%

Dividende auf RM 1 429 200,— Aktien-

kapital = RM 42 876,—. Dhlau, den 30. Juni 1930, Der Aufsichtsrat. Ehrensberger, Landrat. Der Vorstand. A. Quabbe. von Eide.

[79389]. Nettobilanz per 30. Juni 1930.

RM F

66 451 403 300 151 000

I

Aktiva.

Grundstücke, Steinbrüche u. Mutungen «- « - Gebäude . L P Veo eso es Fuhrpark I Mobilien und Utensilien I 620 754 8 565

83 317

Q

E P S

Kasse und Postscheck. « + Effekten . . Außenstände: a) laufende Kontokorrent- Forderungen - . D s me Vorausbezahlte Versiche- rungsprämien . « Bürgschaftss{huldner RM 162 740,— Roh- und Betriebsmate- rialien, Warenvorräte .

S T1 4A

1'814 082 112 500

3 636

614 500 3 257 356

Passiva, lele es Gesebliche Rücklage « - « Rücklage für zweifelhafte

Außensiänds e « + o Grunderwerbsteuerrüdcklage Obligationstilgungskonto . Dividendenrüdckstände Nicht eingelöste:

Obligationszinscoupons3

Gewinnanteilscheine auf

Obligationsgenußrechte Sul ch4 Bürgschaftsverpflichtungen

RM 162 740,— Reingewinn

1929/30 . 86 593,86 Gewinnvortrag

aus 1928/29

1 200 000 120 000

75 000 12 000 50 700

310

1 306

580 1 705 467

5398,15 91 992/01

3 257 356]95

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1930.

Soll. RM

D 19

[793661]. Kurpfalz-Sektkellerei Aft. Ges. Speyer a. Rhein. Bilanz per 31. Mai 1930. Aktiva, RM |N Liegenschaften . « 66 060/— Gebäude ü 122 770/55 Einrichtungen u. Mobilien 102 894/94 Me 6 o 6p 439 790/47 Kasse 344/91 E 4s a4 1 815/31 Banken, Wechsel u. Schecks 763/50 Debitoren « « 210 082/52

944 522/20

S eAS Q0 M 0.0 P S

Passiva. M aas L E Rückstellungen u. Reserven Gewinnvortrag 1928/29

11 689,70

630 000|— 115 456/64 162 130/27

36 935 944 522

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1929/30.

Soll, RM |H Betriebsunkosten « « 21 075/57 Handlungsunkosten « 221 914/89 Zinsen ° 12 50471 Stèuern ¿ «o ooo

1929/30 . 29

20

Reingewinn 25 245,59

24 048/50 Abschreibungen .

46 638 |— Reingewinn 1929/30 25 245/59

351 477/26 © —_——

Haven. | Bruttogewinn «s 351 47726

Jn der am 29. 11. 1930 abgehaltenen ordentlichen Generalversammlung, in welcher das gesamte Aktienkapital ver- treten war, wurde vorstehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung einstimmig genehmigt.

Zur Verteilung gelangen 5% Dividende, weitere RM 2000,— werden der geseßz- lichen Reserve zugewiesen und der Rest- gewinn auf neue Rechnung vorgetragen.

Herr Bürgermeister Heinrich Stolleis,

79698]

1930, nachmittags

Wechselba1.k zu Schwerin

Die Aktionäre wexden hierdur& der am Montag, dem 29. Dezem 3 14 Sibßungssaal der Meckl. Depositen

Uhr,

L M: Y

findenden siebenten ordentlichen 6

1929/30, 2, Beschlußfassung

vom 30. Funi 1930. Aufsichtsrats,

4. Die jenigen

dinterlegung der

über nebst Gewinn- und Verlustre{hny

neralversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1. Vorlage des Geschäftsberichts ;

die Bil

3. Entlastung des Vorstands und y Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktien d

lftionäre, die an der Gener

versammlung teilnehmen wollen, ist j

zune:

ie kann bei der Gesellschai

testens bis gen 23, Degember 1930 vg asse, bei der Meckl. Depositen-

Wechselbank in Schwerin oder bei eiu

deutshen Notar erfolgen.

Schwerin i. M., 3, De

Meeklenburgif

ember 19 e

Getreide-Kredit-Aktiengesell schaf

Der Auffichtsrat. Max Nord

[78994].

Kleinbahn- Aktiengesellschaft

in Genthin.

Jahresrechnung am 31. März 194

Bermögen. Eisenbahnanlage: Bestand am 1. April 1929. Zugang i. J. 1929/30 .

Vorräte : Oberbaustoffe 54 273,35 Betriebsstoffe 21 910,28

Werkstattstoffe 39 720,62 |

Kasse

Guthaben bei Banken Wertpapiere Forderungen « Vorschüsse . Beteiligung

RM

6 508 656

T 609

6 516 2384

115 94 288g 289 659 60 884 121 661 23 541i

76 781

372].

ifch-Westfälif wert Attienges

Bilanz am

el

es Elecftrizi-

0.

Ca. E

Aktiva.

ene Betriebe -

eften und Beteili-

hungen

richüsse an angeglie- cte Unternehmungen

ventar

Sagiodollaranleihen

rräte -

hene Kautionen mde Kautionen « « - rgschaften « « -

1001 569 243!

RM 608 305 831

164 733 910 36 905 033 1

10 804 000 239 469

171 577 184 9 003 814

RM

45 33

91 65 415,—

8 073 534,78 11 370 099,39

Passiva. ienkapital: xnhaberaftien Mamensaftien «

servefonds - leihen . « » llaranleihe I llaranleihe IT llaranleihe ITT llaranleihe IV .

sen per 30.Juni 1930

potheïen

red-Thiel-Stiftung .

sicherungen

derungen angeglie-

373 000 000|

RM

N

235 600 000|—

7 400 000)

52 910 840 1 509 343 37 361 100 60 963 000 82 248 600 84 000 000 4 506 614 63 958 2107010

99

| Dr. E. Kirdorf, Mülheim-Ruhr-Speldorf;

Srste Anzeigenbeilage

m Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger ir. 284.

7. Aktien- gesellschaften.

von Detten, Osnabrück; Landeshaupt- mann Dr. Dieckmann, Münster i. W.; Regierungs3präsident Dörr, Birkenfeld; Landrat Eberhard, Köln-Mülheim; Land- rat Eich, Cleve; Landrat van Endert, Mörs; Landrat Dr. Fehrmann, Meppen; Generaldirektor Fickler, Dortmund; Ober- bürgermeister Fißmer, Siegen; General- direktor Dr. Flick, Berlin; Landrat Fried- rich, Düsseldors-Mettmann; Landrat Dr. Gilles, Bitburg; Landrat Glaß, Wittlage; Landrat Goedecke, Siegen; Landrat Go- rius, Berncastel; Landrat Dr. Gossel, Melle i. Hann.; Geh. Komm.-Rat Dr. Louis Hagen, Köln; Stadtkämmerer Hahn, Essen; Oberbürgermeister Hand- s{huhmacher, Gladbach-Rheydt; Oberbau- rat Dr. Helmle, Karlsruhe; Oberbürger- meister Henrichs, Neuß; Minister a. D. Dr. Hermes, Berlin-Dahlem; Landrat Herold, Jburgz; Ministerialrat Hesse, Darm- stadt; Rittergutsbesißer Heuser, Haus Dürffenthal b, Zülpich (Krs. Euskirchen); Ministerialrat Heyden, Berlin; Bankier Kurt Hirschland, Essen; Landrat von Hobe, Bonn; Landrat Dr. Hoevermann, Baum- holder; Oberbürgermeister Hüpper, Kre- feld; Direktor Jahndcke, Berlin; Ministerial- direktor Jaques, Berlin; Oberbürger- meister Dr. Jarres, Duisburg; Landrat Dr. Joosten, Simmern; Oberbürgermeister Dr. Jovy, Gladbeck; Bürgermeister Dr. Kalvelage, Eschweiler; Geh. Kom.-Rat

Landrat Klüter, Geldern; Landrat Dr. Knoll, Rheinbach; Bergwerksdirektor Dr. Knepper, Essen; Bergassessor a. D. Dr.-Jng. Otto Krawehl, Essen; Kommer- zienrat Dr. Küchen, Mülheim-Ruhr; Ober- bürgermeister Dr. Lehr, Düsseldorf; Ober-

61

22 40. 12 852 588/58 |

bürgermeister a.- D. Dr. Lembke, Mül- heim-Ruhr; Geheimrat Dr. Lenzmann, Dirxektor der Viag, Berlin; Landrat Dr. Loos, Jserlohn; Laudrat Mertens, Eus- kirchen; Landrat Dr. Meyers, Ahrweiler; Landrat Frhr. von Mirbach, Saarburg;

Berlin, Freitag, den 5. Dezember

[78998]. Beriéthtigung.

Bilanz per 30. Juni 1939 der Firma Gebrüder Berns Stahlwarenfabrif Akt. .-Ges., Solingen-Höhstheid.

A |F 222/26 16 278/90 15 505/74 33 293/31 31 122/80 5 000|—

101 423/01 50 000|— 3 062/40

Kassa- und Postscheckonto Effekten und Wechsel . . s. «as Debitorenkonto . « Warenkonto . - s Anlagekonto .

Aktienkapital . » Reservekonto . « « Delkrederekonto . « 2 000|— Kreditorenkonto . . « 39 965/69 Gewinn und Verlust: Vortrag - « «- 4418,21 | 6 394/92

«- } 101 423/01 Gewinn- uúd Verlustkonto.

“An Unkostenkonto « » »

Abschreibungen . = Bilanzkonto: Gewinn

Gewinn « « « 1976,71

M H 129 537/98 2 500|— 1 976/71

134 014/69 134 014/69 134 014/69

Solingen-Höhscheid, 10. Juli 1930, Gebrüder Berns A-G. 1 Dort.

R BEE E E E a S E A L fi: E E S E ELTÀ [79001]. : Vilanz per Ende Juni 1930,

Aftiva. M Grundstückekonto 61 922 Gebäudekonto . . . . s 97 216 Maschinen-, Werkzeug- und Autólonto ¿7 ¿o 6s Mobilienkonto

Per

Bruttogewinn « «s «

95

101 218 10 771

87 50

[79379]

Biehn & Co. Afktiengesellshaft zu Berlin vom 3. Dezember 1930 hat bes{lofsen das Grundfapital der Gesellichaft Zwede der Rücfzablung an die Aktionäre um 400090 Gläubiger der Gesellschast werden auf- gefordert, ihre Ansprüche bei der Gefell- sha’t anzumelden.

Die Generalversammlung der Hans

zum

RM herabzusegzen. Die

Berlin, den 4. Dezember 1930. Hans Biehn & Co. A. G, Breineßl.

Passiva,

Gesellschaftsfapital:

Autorisiertes Kapital: Aktie = £ 6 000 000

Emissionskapital: 5 599 430 Stammak = £ 5 599 430

Davon sind bezahlt : Lebens3verficherungsfonds Leibrentenversicherungsfonds . . . Fonds der Kapitalarnortisationsversicherun Sonstige Versicherungsfonds

Gewinn- und Verlustrèchnung . Aktionäranteile am Géwinn der Lebensve Pensionsfonds

Anerkannte oder für zulässig befundene, abe Versicherungsansprüche Unbeanspruchte Dividenden Saldoausstände Akzepte E S S: Salden der Rüfversicherungsaufstellungen Schulden an Tochtergesellschaften é Am 1. Januar 1930 fällige: Schuldverschre

“es «E Zu 2A s N E E E

Dividende E00 0 0.0 0.05. 9-0 f

6 000 000 Stammaktien zu £ 1 per

Einbezahltes Kapital: 5 599 430 Stammaktien zu £ 1 per Aktie, 10/— per Aktie - M

Vierprozentige amortisierbare Schuldverschreibungen

Bereitstellung für die am 27. Mai 1930 auszahlbare endgültige

[79376]

1930

Für Rechnung eines, den es angeht,

versteigere ich am 10, Dezember

Mittwoch, 1930,

dent mittags

12/4 Uhr, im Berliner Börsengebäude, Eingang Neue Friedrichstr. 51/52, Zims

mer 131, I. Stod: RM 44 800,—

usammengelegte Aks-

tien der Tüllfabrik Mehltheuer

Akt. Gesellschaft + Div.-Schein

Nr. 1 u. f. (= Stck. 448 à RM 100). Arthur Bohne, amtlicher Versteigerer.

———————

tien zu £ 1 per Aftie

g . -

rsicherung

«8 P00 0 S “S Q

r noch nicht ausbezahlte ibungszinsen . « -

P. 0E E

esellschaften von 1929,)

19 982 065 19

L

2799 715 0

1773936 8 228 917 6 9 027 004 11 1 556 061 4 160 000 0 5TT T89 16 625 789 0

1060478 3 4 874 13 975 740 19 34 252 3

1 584 973 16 45915 01

711 560 11

Omi Oh WRES

E E P I C R A L L L L E AEE Ri Ls d! A L! V R RLE e C M L

[77608].

Bilanz der Royal Fnsurance Company, Limited, Liverpool. per 31. Dezember 1929.

(Auf Grund der Vorschriften des Gesehes über Aktieng

ea E ae mas ia La Ea

—S

Ah N

0 9

10 012 12 10 0

Der Vorstand. Hinze. | 7 204 971

; E L Generalunko Lakemeier. Schmidt. n sten 804 820

Erneuerungsrücklagen auf: Grundödstücke 2750,— Steinbrüche u.

Mutungen 22 833,04 Gebäude. « 24909,72 Maschinen 53 640,59 Werkzeuge . 5153,— Mobilien und

Utensilien 4069,02

113 355,37

Abschreibung uneinbringl. Forderungen 10 261,58

Reingewinn im Jahre 1929/30 . . 86593,86

Gewinnvortrag aus 1928/29

derter Unternehmun- zen u. ähnl. langfri- tige Forderungen a.

ebernahme von An- agewerten 1tokorrentgläubiger

idende rückständig « schreibungen

161 260 000,—

1gang

929/30 24 620 000,— berschuß

Gimmeldingen, wird zum Aufsichtsrat neu zugewählt. Speyer a. Rhein, 2. Dezember 1930. Der Vorstand. H. Stolleis. O. Schwarz.

[78995].

Bilanz der Überlandzentrale Mansfelder Seekreis Aktien- gesellshaft am 31. März 1930.

RM 2 922 411/25 6 063/12 55 795/22

Dr. Mosler, Deutsche Bauk und Disconto- Gesellschaft, Berlin; Landrat Dr. Müller, Cochem; Nathan, Dresdner Bank, Berlin; Direktor Nied, Mannheim; Beigeordneter Dr. Odenkirchen, Düsseldorf; Landrat Odenthal, Kempen (Rhld.); Landrat Dr. Pohl, Trier; Generaldirektor Dr. von der Porten, Berlin; Landrat Dr. Rech, Ott- weiler (Saar); Ministerialrat Roemer, Berlin; Landrat Roth, Merzig; Landrat Dr. Rothert, Bersenbrück; Landrat Rött- gen, Mayen; Landrat Schaaff, Düren; Dr. Schlitter, Deutsche Bank und Disconto- | Gesellschaft, Berlin; Oberbürgermeister Dr. Schmidt, Mülheim-Ruhr; Landrat Dr. Schneemann, Wesel; Landrat Dr. Schult, Tecklenburg; Direktor Dr. Seippel, Essen, Landrat Sell, Meisenheim; Bürger- meister Siegliß, Bingen; von Simson,

277 219 3 126 98 149

649 624

88 40 10

70

Debitorenkonto Kassakonto . Warenkonto

C P E E 6E R REENSC E E C Did E E i SARERN D 41159 087 7 I

[79390]. Vermögeusübersicht der Baugtener Brauerei und Mälzerei

AOEUE O in Baugten am 309. Septembver 1930.

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . . Rücklagen: |

Erneuerungsrüdcklage « « 208 894

Besondere Rücklage . « 2 385

Gefeßliche Rücklage : |

Stand am 1. April 1929 . 290 188,86 Zugang für das Jahr 1929/30 . 3699,20 Rücklagestock (in der Bahnanlage enthalten) | 595 620 Dispositionsstock: Bestand |

am 1. April iutionswechsel 1929 E 100 000,— | utionsgläubiger 8 073 534,78

Abgang für rgschastsgläubiger 11 370 099,39

1929/30 . . ußerdem die anteilige Baubürgschaft è den Strombezugsverträgen für die

5 803 600:

E26: M

Aktiva.

oO9009

1959 73011 6 3536 862 211 22 149 163 13 4

G

î Vulnoplast Lakemeier A.-G., Bonn.

Unsere Generalversammlung hat am 4. September 1930 beschlossen, das Grundkapital der Gesellshaft von 130 000, RM auf 65 000, RM Stammaktien in der Weise herabzuseßen, daß je 2 Aktien von je 20,— RM zu einer Aktie von je 20,— RM zusammen- gelegt werden.

Zum Zwecke der Durhführung dieses Beschlusses werden unsere Aktionäre hiermit aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungsschheinen bis zum 28, Februar 1931 einschließli bei der Gesell]chaftskasse Bonn oder der Dresdner Bank, Filiale Bonn, oder dem

Hypotheken Darlehen Käpitälanläñéen . » - - - - o Aktienbesiß in Tochtergesellschaften (angeseßt zum Werte belasteten Vermögens oder darunter) . . Hauseigentum (zum Erwerb8preise, abzüglich der vorgenommenen Abschreibungen) Sálden dexr Agenturen «e... o... Von den Tochtergesellschaften geschuldete Beträge « - Ausstände an Prämien a A Ausstände an Zinsen, Dividenden und Mieteeinnahmen Aufgelaufene, aber noch nicht fällige Zinsen « - « + - E 2eme E00 Ms Kassenbestände: Im Depot Unmittelbar verfügbar oder auf Girokonto

64 974 019 142 694 431 15 080

Passiva. Aktienkapitalkonto « Reservefonds . «- - Spezialreservefonds Kreditorenkonto . Akzeptekonto . s Hypothekenkonto Delkrederekonto Gewinn « « . s

300 000 des un-

30 000 21 819 165 646 52 949 65 000 14 000 208/94

649 624/70 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll, M [9 261 324/58

S T T7

23 T5 78

RM |H 420 700|— 50 000|— 97 800|— 188 400|—

An Vermögen. Grundstüke und Gebäude Auswärtige Niederlagen . Maschinen und Anlagen . Einigen «. . 2. Kasse, Postscheck, Wert-

papiere Í Außenstände und Guthaben Wechsel .

Hypotheken und Darlehen Bestände

1 933 806 19 2 1682 564 5IL . 6902 6 4 « 127 543 15 4 » 4907 0 0

M E S -ck-0 00S. q. S S

185 880 000 26 482 657

1001 569 243

RM 65 415,—

293 888

Vermögen. r E Halbfertige Anlagen . « MáteialvortRE 4 «s Kasse, Postscheck, Bankgut-

i E ea «o 0%

123 616

15 463/94 9 1 239 986/32 404 216 9 s 24 968/25 630 061/70 42 359/92

. . o. ( 5 578 15

L 13584 5 506 469 14

91 992 1 020 429

99 634/58 5 298/30 161 086/14

5398,15

+9: S 40G

520 054

15

Bankhaus Siegfried Falk in Köln ein- zureichen.

Die Aktionäre erhalten für. je 2 Aktien 1 Aktie. Die zurückbehaltenen Aktien verlieren ihre Gültigkeit, Die gültig gebliebenen Aktien erhalten einen Auf- druck, woraus die Gültigkeit zu er- sehen ist.

Soweit die eingereichten Aktien zur Zusammenlegung niht ausreichen, wer- den von den sämtlihen Aktien von je zwei Aktien eine vernichtet.

Soweit die Aktien nicht eingereicht sind oder zur Zusammenlegung nicht ausreichen, werden sie für kraftlos er- klärt. An Stelle der für kraftlos er- klärten Aktien wird für je zwei Aktien cine neue ausgegeben. Diese werden offentlih versteigert und der Erlös den beteiligten Aktionären ausgezahlt oder für sie hinterlegt.

Bonn, den 12. November 1930. Der Auffichtsrat. Voskuil, Der Vorstand. Lakemeier. Schmidt. M E R 4 S E E R E E e T2 E E ¡R

[75168]. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Grundstück . . Abgang durch Verkauf an Eisen- werk Böhmer 10 000,— Gebäude. . . 85 000,— Abgang durch Verkauf an Eisen- werk Böhmer 25 000,— 60 000,— 3 000,— 57 000,— Zugang: Abort- anlage u. Schleif- mittelraum . 8 284,93 Einrichtung . 8390,— Abschr. 20 % 1 678,— Maschinenfabrik Hilmer . Aktienverwertungskonto « Debitoren Firma Hilmer .

40 000,—

30 000 -

Abschr. 5%

65 284/93

6 712|— 60 000|— 80 000|— 6 003/07 248 000 200 000/|— 9 000|—

39 000|—

248 000|—

Witten, den 9, April 1930, Wittener Maschinen- uud Dampf-

fesselfabrifk J. Westermann A,-G.

E. Lust.

Au3zug aus dem Geschäftsbericht. Jn- fo’ge Betriebsruhe findet eine ordentliche Generalversammlung in der Regel nur alle ‘drei Jahre statt. |

Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto T Hypothekenkonto IT

Avale RM 364 770,—

2 709 740/13

Per Lasten. Grundkapital . Schuldverschreibungen « Gläubiger Reservefonds . . . Verschiedene Rücklagen Pensionsfonds f. leitende

* . 6 . 1 025 000 . 153 ° 544 621

130 233€ 510 000

51 787 Unterstüßungskasse f. Ange- stellte u. die Belegschaft Avale RM 364 770,— Geivinn nebst Vortrag

81 303

366 641

2 709 740

Gewinn- und Verlustrechnung vom 30. September 1930. -

An Unkosten. RM Neparaturen . . A 46 803 Bier- und sonstige Steuern | 996 596 Allgemeine Unkosten . 292 133/03 Abschreibungen . 222 343/12 Reingewinn . - 366 641/74

\

1 924 518/20

N 81

50

Per Ertrag. Gewinnvortrag vom 30, 9, I Bier Zinsen

15 870/55 1857 278/01

51 369/64 1924 518/20

Jn der heutigen 51, ordentlichen Generalversammlung wurde die Divi- dende für das Geschäftsjahr 1929/30 auf RM 834,—, abzüglich 10% Steuer, für jede 200-RM-Aktie festgelegt. Die Ein- lösung erfolgt gegen Einreichung des Ge- winnanteilscheins für das Geschäftsjahr 1929/30 bei den bekannten Einlösungs- stellen und bei der Gesellschaftskasse in Baugten.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Justizrat Dr. Ernst Herrmann, Bauten, Vorsihender, Kaufmann Hermann Lieb- her, Dresden, JFngenieur Aurel Polster, Dresden-Plauen, Kommerzienrat W. Busch, Bauten, Hauptmann a. D. Max Kittel, auf Rittergut Oppach; als Be- triebsräte die Herren: Dtto Weiße und Martin Kotte in Bauten.

Bautzen, am 3. Dezember 1930. Der Vorstand. Max Sgohrauer. Wir zeigen hierdurch an, daß Herr Walter Bribße aus Bauten infolge Nieder- legung seines Aufsichtsratspostens aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus- geschieden ift.

Bauygen, am 30. November 1930, Vaugtzener Brauerei und Mälzerei

Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Haben. Getwvinnvortrag a. 1928/29 Brüttvgewinn «a «4 Sondererträgnisse . « « e

15 62 38

15

5398 988 147 26 883

1 020 429

Wüunsiedel, den 30. Juni 1930. Vereinigte Fichtelgebirgs-Granit=, Syenit- und Marmorwerke A.-G, Wölfel. Fickert.

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und in Uebereinstimmung mit den Büchern der Gesellschaft gefunden.

Nürnberg, den 8. Oktober 1930. Süddeutsche MERRE L Maf da e

Dr. Rosenberg. Kaufmann,

Die von der Generalversammlung auf 7% festgeseßte Dividende gelangt ab heute bei folgenden Stellen zur Auszahlung: unserer Gesellschaftskasse, der Bayer. Hypotheken- & Wechselbank in Hof (Saale), - der Oberfränkischen Bank, Hartlaub & Co. Komm.-Ges., Selb in Bayern, der Deutschen Bank und Di3conto-Ge- [UAIS Filiale Bamberg in Bam- erg, dem Bankgeschäft A. E. Wassermann, Bamberg, und zwar: _ Gegen Einreichung des Dividenden- scheins Nr. 4 zu unjeren Aftien Lit, A über RM 1000,— mit RM 70,— abzügl. 10% Kapitalertragsteuer RM 7,— = NM 63,—. __Gegen Einreichung des Dividenden- scheins Nr. 4 zu unseren Aktien Lit, B über RM 100,— mit RM 7,— abzügl. 10% Koapitalertragsteuer RM 0,70 RM 6,30. __Der Aufsichtsrat seßt sich wie folgt zu- jammen: Herr Fabrikbesißer Carl Penjsel, Nordhalben, Vorsißender, Herr Justizrat Carl Ströbel, Hof, stellvertr, Vorsißender, Herr Dr. Habersbrunner, Berlin, Herr Fabrikbesißer Ernst Heinrich, Selb, „Gemäß Artikel 1 der Verordnung über die Genußrechte aufgewerteter Jndustrie- obligationen und verwandter Schuldver- schreibungen vom 24, 10. 1928 (R.-G.-Bl, Teil 1 Seite 383) geben wir folgendes bekannt: „Der gesamte Betrag der im Umlauf befindlichen Genußrechtsurkunden unserer aufgewerteten Jndustrieobligationen be- trägt für den Schluß des Geschäftsjahres, den 30. Juni 1930, NM 22 000,—.“ Wunsiedel, den 3. Dezember 1930, Der Vorstand.

C 00 E E R Vorausbezahlte Versiche -

YIIGSDYGUN R 4 ee Anleihedisagio 6.4 D S

5 013 118 000

3 373 301

: Schulden. Aktienkapital. à s Ae. Cs Darlehen Gypothélei «e Eigene Wechsel . Gläubiger . Wertminderung: Stand am

1.4, 1929. 437 973,98

Rücklage für

1929/30 . 201 798,60 Reingewinn

1 740 000 540 998 250 000

10 885, 20 923/51 169 615 86

27

6 F A: P

639 772 1 106

3 373 301

Gewinn- und Verlustrechuung der Überlandzentrale Mans- felder Seekreis Aktiengesellschaft am 31. März 1930.

RM

711 999 181 162/97 165 976/20 201 798/60

58 39 61

Ausgaben, : Strombeschaffung und all- gemeine Unkosten . « « Gel N S S Zinsen Rüdlage f. Wertminderung Abschreibungen auf Be- triebswerte ; Abschreibung auf Anleihe- disagio Reingewinn

H 81

35 992/27

6 000 1 106/39

1 304 036/24

Einnahmen,

Einnahmen 1 304 036/24

1 304 036/24 Wir haben die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. AmSsdorf, im November 1930. Dr. Siegel, kaufm. sachverst, Revisor der Proviyzialverwaltung von Sachsen. Brückner, Prokurist der Elektrizitätswerk Sachsen-Anhalt A.-G, __Aus dem Aussichtsrat unserer Gesell- schaft schieden aus die Herren Landes- baurat Dr. Allstädt, Merseburg, Ober- amtmann Wenßel, Teutschenthal, Guts- besißer Nette, Gorsleben; neu in den Aufsichtsrat wurden gewählt die Herren Direktor Beckurts, Merseburg, General- direktor Oberbaurat Heck, Dessau, und Direktor Dr. Fahncke, Berlin, Halle a. S., den 24, November 1930, sîberlandzeutrale Mansfelder Seekreis Aktiengesellshaft.

Rüclage für

1929/30 . » Schulden . « Reingewinn «

Gewinu- am

74 456,25 | 60 543 75

25 543,75 A j |

135 000;

155 843} 9 7408

| 7 204 9710 und Verlustrechnung 31. März 1930.

ZEOIRARERNSES T

Verwaltungsunkosten , « Zuführung zur: Erneuerungsrücklage Regulativmäßige Rüd- lágé 6 108 107,72 Erlassene Be- förderungs-

steuer « . 59 786,95

Besonderen »z Rücklage .

Geseßlichen Rücklage .

Rücklage in den Dispo- sfitionssttock 60 543,75

Reingewinn

Vortrag auf neue Rech- nung RM 9 740,97

586,75 3 699,20

Aus Erträge. Gewinnvortrag aus dem Vorjahre S Betrieb Erlafsener E 6 Zinsen é Kursunterschied .

Beförderungs-

213 544,67 |

Genthin—Ziesar in Müller.

verteilen.

ändert worden,

iu Geuthiy,

Dex Vorstand. iso. Seuger,

Müller,

Der Vorstand. Ehrhardt.

Jn der Hauptversammlung vom 12.8% vember 1930 is beschlossen, für das schäftsjahr 1929/30 Dividende nicht

Der Vorstand, Ehrhardt,

RM

3 832

278 3744 9 740

291 9478

15 8952 200 1699

59 7869

d15 605 490

———_——_—_—

291 947

Genthin, den 7, Zuli 1930, R L ON L Ag eo

llschaft euthin.

Der Name der Gesellschaft ist in „Kle® bahn-Aktiengesellshaft in Genthin“

An Stelle des verstorbenen Stadtverot netenvorstehers a. D. Paúli in Ziesar der Bürgermeister Beer in Ziesar zu Mitglied des Aufsichtsrats gewählt. Genthin, ben 29, November 1930. Kleinbahn- Aktiengesellschaft

uanleihen der Vorarlberger FJllwerke

G., der Schluchseewerk A.-G.,

der

einfraftwerk Albbruck-Dogern A.-G,

d der Neckar A.-G.

Bewinn- und Verlustrechnung

1. Juli 1929 bis 30. Funi 1930.

Soll.

waltungsfosten, iedene Ausgaben und

zinsen reibungen

teilung d. Ueberschusses: ividende 24 300 000,— 1 626 267,53

antieme Alfred-Thiel-

Stiftung 500 000,— ortrag auf

neue Rech- nung «

Haben.

rirag aus 1928/29 . triebsgewinne u, Zinsen

56 390,—

ver-

RM

20 998 560 24 620 000

26 482 657 |72 101 217

17 294 72 083 923

72 101 217

t

23

53 76 76 76

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und

rlustrechnung habe ih geprüft und mit ordnungsmäßig geführten Geschäfts-

ern übereinstimmend gefunden. ssen, im Oktober 1930.

gust Brandes, beeid. Bücherrevisor. Ver von der Generalversammlung ge-

hlte Aufsichtsrat besteht zur Zeit aus Herren: Dr. Albert Vögler, Dortmund,

sißender;

Oberbürgermeister

Dr.

acht, Essen, stellvertretender Vorsißen- ; Landrat von Borries, Lübbee, stell- retender Vorsißender; Generaldirek- Dr, Frank, Berlin, stellvertretender

sißender;

Oberbürgermeister

Hart-

n, Remscheid, stellvertretender Vor- nder; Landrat Heimann, Köln, stell-

retender Vorsißender;

Landeshaupt-

n Di Horion, Düsseldorf, stellver- ender Vorsißender; Dr. Silverberg, n, stellvertretender Vorsißender; Dr. ß Thyssen, Mülheim-Ruhr, stellver- ender Vorsißender; Oberbürgermeister Adenauer, Köln; Oberbürgermeister Baur, Bottrop; Dr. Bell, Minister ®., Berlin; Landrat Bender, Wittlich; Flerungs8präfident Bergemann, Düssel-

f; Generaldirekt

ttlah (Saar);

or L. von Boch-Galhau, Landrat Dr. Boden,

enfirhen (Westerw.); Landrat Dr. Unger, Bentheim; Landeshauptmann von Campe, Hannover; Landrat von Werner Carp, Düssel- g von Chamier, Neuß; rat Dr. Classen, Aachen; Landrat

pe, Halle i. W.;: f; Landrat Dr.

Darmstädter und Nationalbank, Berlin; Landrat Graf von Spee, Wadern; Landrat Dr. Stat, St. Goar; Landrat von Stein, | Zell a. d. Mosel; Kommerzienrat Leo Stinnes, Mannheim; Generaldirektor Ten- gelmann, Essen; Direktor Alfred Thiel, Essen; Landrat Trimborn, Solingen- | Lennep; Dr. von Waldthausen, Essen; Oberbürgermeister Dr. Weiß, Trier; Dr. Wendt, Essen; Wilhelm Werhahn, Neuß; Landrat Dr. Wessel, Siegburg; General- direktor Dr. Winkhaus, Essen; Landrat von Wuthenau, Diepholz; Oberbürger- meister Zimmermann, Gelsenkirchen- Buer; H. Dohle und W. Pay als geseßliche Betriebsratsmitglieder.

Die Ausgabe der neuen Gewinnan- teilsheinbogen zu den Aktien unserer Gesellschaft in den Nummern 1—10 000, 30 001—38 000 und 60 001—150 000 er- folgt von jeßt ab außex an unserer Gesell- \chastskasse auch bei folgenden Einlösungs-

| stellen: Darmstädter und Nationalbank, | Berlin, und deren Filiale in Essen; | Deutsche Bank und Disconto-Gesellschaft, Berlin, und deren Filialen in Essen und Köln; Dresdner Bank, Berlin, und deren Filiale in Essen; Reichs-Kredit-Gesellschaft A. G., Berlin; Bankhaus A. Levy, Köln; | Bankhaus Simon Hirschland, Essen; Lan- “g der Rheinprovinz, Düsseldorf und en. Essen, den 3. Dezember 1930, Der Vorstand.

| [79386] Branereigefellschaft vorm, Fr. Reitter in Lörrach. Die vierunddreißigste ordentliche Generalversammlung unserer Gesell- schaft findet Montag, den 19. Januar 1931, vormittags 11 Uhr, im Neben- immer der Brauerei Reitter in Lörrach tatt. Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Auf- sihtsrats über das Geschäftsjahr 1929/30.

2. Genehmigung der Bilanz, Beschluß- fassung Uber die Verwendung des

eingewinns sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3. Neuwahl des Aufsichtsrats. Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens bis Don- | nerstag, den 15. Januar 1931, abeuds vor 6 Ühr, bei der Gesellschaftskasse oder der Vorschußbank Lörrach oder bei einem Notar (laut § 19 dex Statuten) zu hinterlegen, wogegen denselben eine Ein- trittsfarte ausgefolgt wird.

Unkostenkonto Abschreibungen Delkredere - « Gewinn « s +

17 500|— 7 000|— 208 94

286 033/52 Haben.

Per Warenkonto 286 033/52

286 033/52 Dffenbacch a. M,, im Oktober 1930,

Fabrik für Gummilösung A.-G. vormals Dtto Kurth, Offenbach a. M.

[79365]. i Chemie Aa Ie Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1929.

Aktiven. RM Kassenbestand 969 Grundstüce 151 945 Beteiligungen - . . » 20 350 Geschäftsanteil (Cöpenicker

Bank) Debitoren Jnterimskonto Gewinn- und Verlusikonto :

Verlustvortrag aus 1928

Verlust pro 1929 , s «

3 000 2 3692 100 000

2 451 7 733 288 817

Passiven. Aktienkapital . . . s

Hupotlhelen ¿» * es Aufwertungshypotheken Kreditoren - « - -

50 000 139 000 93 755 6 062

288 817

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1929.

Soll. Verlustvortrag aus 1928 Unkostenkonto

D 24 [07

aben. Hausertragsfkonto Gewinn- und Verlustkonto Bilanzkonto: Verlustvortrag aus 1928 Verlust pro 1929

11 980

2 451 7 733

23 469

* Verlin, den 10. September 1930. Der Vorftand. Berthold Siegmund, Chemie Aktiengesellschast, Berlin. Jn den Aufsichtsrat wurden neu gewählt: der Kaufmann Heinz Siegmund und Fräulein Erika Markwort, beide zu Berlin; der Kaufmann Paul Kühne und

24 40

31

Saldo der vorjährigen Aufstellung

Anderweitig nicht gebuchte Zinsen un Einkommensteuer)

Ueberträge von anderen Aufstellungen: Feuerversicherung « - »- Seeversficherungen

d. 0-9 99S

Unternehmerhaftpflihtversicherung Versicherungen allgemeiner Art

bis 1929, beides einschließlich) «

Dipidende für 1929: Abschlagsdividende - -

zahlung Schuldverschreibungszinsen:

Bereitstellung für die am 1. Fanuar fällige Auszahlung » + - »

Aufsichtsratsvergütung « - -- * Bereitstellung für Einkommensteuer

Durch Veräußerung von Kapitalanlagen

Ueberträge an andere Ausfstellungen: Feuerverfiherung Sm Seeversicherungen é Versicherungen allgemeiner Art Pensionsfonds i 6

Saldovortrag auf, neue Rechnung s, -

Vermögensstand am Jahresanfang:

Weitere Reserven

Ueberweisung von der Gewinn- und Reserve « - -

Provisionen Ï Allgemeine Handlungsunkosten . Beiträge zur Feuerwehr Gewinnvortrag auf Gewinn- Vermögensstand am Jahresende: Rejerve für noch nicht abgelaufene (= 40% der Prämien) « - - « Weitere Reserven

Gewinn- und BVerlustrechuung.

Versicherungen gegen Unfälle der Person

Ein Fünftel des Anteils der Aktionäre am Gewinn der Lebensversiherung (1925

Bereitstellung für endgültige Dividenden-

Am 1. Juli 1929 ausbezahlt » « « « -

Bei anderen Ausstellungen nicht verbuchte Ausgaben .

Abschreibungen für „freehold“ Grundeigentum « - e - » -

Feuerversicherungen.

ve für noch nicht abgelaufene Risiken Me E ag s ! 4370177 0 0

rämien nach Abzug der Rückversicherungen . - ; ü m fung Verlustrechnung als weitere

e ck20 R S D

Ausbezahlte und noch zu zahlende Anspr

“und Verlustrechnung Risiken

r

e . .

.. 562541 6 5 . 104489 3 3

4 800 0 10 * 58844 8 2 ée 292 817 710

40.000 0 0

676 597.15 10

d. 711 560 11 0 10 009 810

1930 10 012 12 10

erlittene Verluste

£ 2741 047 0.0

üche

48 0 E O

¿ 6A 4 47

41 159 087

- pu 1 548 528 7

1357 211 191

1 063 492 6 3 969 232 14

1 388 158 61

20 022 1 20 494 11 250 000 0

57 906 7 50 000, 0

100 000 0 100 000 0 300 000 0 90 000 09

1 556 061 4

3 969 232 14

£ 7 111 224 6 964 621

100 000 14 175 845

0 2 0 2 3312 160 3 1 272 212 2 1 749 307 19

23 598 10 582 3541 6

7256 025 0

Lörrach, den 2. Dezember 1930. Der Aufsichtsrat. L. Dietrich.

Frau Anna Kühne sind ausgeschieden.

14 175 845 2

36590 2

8

L

6

I

l att E R ETRE E L E EE Ie

0

8 2 9 0 4 0

O V 0 0 4

l

wiIS wSO

Gr 1 0 S