1930 / 284 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[79393]

Dritte Aufforderung.

Die Motorenfabrik Deut A G.,

Köin- Deutz,

und die Motorenfabrik

Oberursel A. G., Oberursel, haben }aut Be\chluß ibrer Generalversammlungen vom 21. Oktober 1930 1hre Vermögen als Ganzes unter Aus\{luß der Liquidation auf die Humboidt-Deutmotoren Aktien-

gefellihatt, Köln, übertragen

Gemäß 88 306 Abtaß 5 und 297 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger der

Motorenfabrik Deuß M otorentabrifk Oberur]el

A. G. A.

und G.

der

zum

driten Male auf, ihre Ansprüche anzu-

melden.

Köln, den 3. Dezember 1930. Humboldt-Deußmotoren Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

® Erste Auzeigenbeilage zum Neichs8- und Staatsauzeiger Nr. 284 vom 5. Dezember 1939, S, 2,

[79359] ° Süddeutsche Festwertbank Aktiengesellschaft in Stuttgart. Die Einlösung der auf 1, Januar 193! fälligen Halbjahrezinescheine zu den 99% Goldobligationen unjerer Bank erfolat vom l. Januar 1931 an mit den biernach ge- nannten Betrôgen in Reichewährung (Reichémark), und zwar zu den Stüdcken Neihe 1 Bu@stabe A je mit 0,14 RM, B je mit 035. 2A D e mit 139. E je mit 348 , Beträgen kommen je 10 9%

Von obigen

“1 Kapitalertragésteuer 1n Abzug.

Stuttgart, den 6. Dezember 1930.

[77604] Karl Veit Aktiengesellschaft

[77921]. für Wolvertrieb, Berlin. Vilanz per_30. Funi 1930, Bilanz zum 30 Juni 1930. Aftiva. K 2 Befitz. Soll. Apparate, Maschinen usw. Guthaben bei der Bank . 8 620/94 30 314,50 Guthaden bei Veit, Abschreibung 7 314,50 23 000/— Gövpinaen : E R A 1— | lautende NRech- A á 1|— nungen. « 43 463,90 Beteiligungen 20 000,— offene Rech- Abschreibung 19 999,— 1/— e riet . 60 823,50 O s 5 082,50 | eteiligung8- s Abschreibung . 2 582,50 2 500|— rechnung „36 339,70}__140 627/10 E Le 1 141/63 149 248/04 E aa e S2 ed X T0 Verbindlichkeiten. Haben. E 2BIDNIO TMleserämten 2. 4 60 823/50 Scheck und Wechsel . 1 826/10 | Rücklage für Steuern « - 5 000|— Debitoren laut Auszug « 340 965107 | Aktienkapital . « + « « 60 000] Waren laut Jnventur « 212 447/02 | Nebershuüuß « «.-« « « «e « 23 424/54 584 807/01 149 248/04 Passiva. Gewinn- und Verlustrechnung. Aktienkapital S L 30 000|— NM L} RNM A Reservefonds S E 3 000— Gründungsfosten . . | 3 362|83 Rückstellungskonto . : ¿ ¿ 75 000|— Handlungsunkoste H 85263 Rüstellungskonto IT ¿ 26 000/— | Flages tür Steuernl 5 000 Neebitoren 4 « 6 ¿2 F 200 898/70 1 25 M S EUERN _ E N 11 108/51 | Beteiligungêreh- Gewinnvoctrag 53 601,91 C S 4 SLAEOLO E Ba aa A0 U A 1 300/30 Gewinn 1929/30 36 262,81 89 864/72 Üeber|chuß 2 L 93 424/54 584 80701 27 6 7 6 ; 37-640]—[ 37 640|— Gewinn- und Verlustkonto. Berlin, den 15. September 1930. K D Der Vorstand. Handlungsunkosten « « « 196 817/56 Rudolf Moos. Abschreibungen . « « « - 29 896 Hildegard Sal inger. UnilöostenlotIL 4 e ch T E) Rücckstellungskonto IL é 25 000|— | [77264] Getvinnvortrag 53 601,91 Vilanz per 31. Dezember 1928 Getvinn 1929/30 36 262,81 89 864/72 |' der Hugo Rotenthal Textil - Aktien- E 102 578/28 gesellschaft, Berlin C. 2, Kiosterstr. 93. Gewinnvortrag « « « «. « 53 601/91 | Aktiva. RM - |8 Bruttogewinn . « « « « | 348 L ires ao o vol O2OOTHOT Zralog\ Debitoren à o e o e 1 18546005 402 578128 | 93armittel « « « « » 71 877|87 Hannover, den 28. Nodember 1930, | Wechsel 94 364/65 Widerstand Afktiengesellschaft \ Grundstück . . . 93301,40 für Elektro-Wärme-Technik, Ab\chreibung . . 1301,40 92 000|— Hilbig. Auto: I R T I E Pet aml.1.1928 6300,— [78993]. —-Verkautêerl68s u. Nordwestdeutshe Metallwaren- | Verkaufsver]ust 6300, Fabriken A,-G., Quakenbrücdc, As Bilanz ver 30. Juni 1930. Zugang 1928 . 13 600,— 15 9/0 Abschreibg. 2040,— 11 560|— : : Aktiva. RM H úInventar: Grundl» e e 10 200— | Pest. am 1.1.1928 1800 Verwaltungsgebäude . 20 318/14} Zugang 1928. . 4254 75 Ca e ed 53 296/86 G51 75 Werkwohnungen « « « « 9 249/05 ; 4 75 Maschinen « « « - « - - | -17434/20| 10% Abschreiba. 60476) 5 460,— S 749|40 | Gewinn- und Berluntonto: ee e aae 9 725/48 | Verlust 1928 9218,01 a 4 570/30 | Gewinnvortrag 6808.51 2 409/50 Dampfheizung und elektr. Ye 34 E e 2 044/95 P E DEniralheiaund 4. 1 451/01 Aktienk DARR: 90 00 Betriebsutensilien . « « 000NS| S O D TLRRS Sat S 52 86 T 4 e o 852 028/09 O ‘e 7174| Hypothek 78 000 Sarenbestände . « « « « |_1653 047/11 Nückstellungen: 335 480/52 | für dubiofe Forderungen 26 980|— Passiva, E ut 1929 erhaltene Miete 1 875|— Attientapitai « « + « | 200.000] que n 1+ «P DURE DIEIELVEfUNDS ¿wae 90 000—| —-eVielobligo » # «e « «140000 Le 107 312/38 : 1 21 801/34 Nicht abgehobene Dividende 185/84 Gewinn- und Verlustkonto. Diverse Rückstellungen . . 7 862/54 Gewinn- und Verlust- : Soll. RM |s rechnung: Reingewinn . 119/76 | Diskont und Zinsen « „| 138 012/46 D a E AGUDOS O : 335 480/52 | Reiseipesen . . . , « « «„| 233 069/34 Gewinn- und Verlustrechnung- | Allgem. Unkosten . « « 98 443/51 per 30. JFnni 1930. C 6 45 967/60 =— : Soziale Beiträge « + « « 1 906/06 Debet, NM |H1-Sleuérn »ck « « «o vei 12 371/16 An Abschreibungen auf: U ees H 472/36 Verwaltungsgebäude . . 309/40 | Haugunkosten . .. . 4 288/60 Fabrikgebäude . , . . . « « | 1087/70 | 1928 abgebuchte Verluste . 46 301/40 Werkwohnungen . . . « « « 188|/75 Nükstellung Maschinen . . « - e «- « | 1919|/60| für Forderung an Reisende 10 000|— ao 6A 374/60 für Rur Gsel ¿ .. « 10 00u0| Modelle ,. . . . « + « « | 3 900[— | Erböhung d. Wechseloblgos 20 0000| Mobil oa evi s 695/80 Verkaufsverlust b. alt. Auto 1 700|— Dampfheizung u. elektr. Licht 360185 | Abschreibungen « « « 3 946/15 Bea a 6 256/05 A Cle Bettiebolilensillen ¿o « 145/40 (38 01/96 Diverse Rückstellungen . « « | 5 89571 Haben. Meine : » - «A 119/76 | Gewinnvoitrag « « « « « 6 808/51 15 253162 Warenkonto, Bruttogewin1 788 794/%5 Deebi —(| Vetlust atm 81. 12, 1928 . 2 409/50 L. Juli 1929: E 798 012/96 Ver Bts i 131/89 | Berlin, den 10. November 1930. 30. Juni 1930: Hugo Nosenthal Per Fabrikationsübers{chuß Textil - Aktiengesellschaft. E 15 121|73| Die Uebereinstunmung vorstehender 15 25: | Bilanz - nebst Gewinn- und Verlustrech- S 5 253/62 | nung mit den von der Ge}ell\chaft ge- Duakenbrück, im Oftober 1930. tührten Büchein be\cheniat.

Der Vorstand,

Berlin, den 10. November 1930.

d ALIVETSH

[77265] Bilanz per 31. Dezember 1929 der Sugo Nojenthal Textil - Aftien- gesellshaft. Berlin C.2. Klosterstr. 93.

Aftiva. RM | S N 641 575/20 E ee 158 033/65 O e eo 0 104 012/72 E «s 2 30 604/43 Grundftüdck . . . . . . 92 0C0 Se Ki a'twagen :

Best. a. 1.1.1929 11 560,— Zugang « »:- +20 14 UGU,

Abschreibung 6 810.— 7 250|—

Inventar:

Best am 1.1.1929 5 450, Zügang + « . « A932 6 982,—

Abschreibung 759, 6 223|— Gewinn- und Verla1tkouto: Verlustvortrag . 6 409,50

Verlust 1929 . 1091,93 7411/13

1 047 11383

Pasfiva,

Tala. «+4 20 000|— c E Hypothek E S 4 É 46 000|— RNückstellungen : tür Unfosten 1929 . „. 13 320/30 tür Wech1elbestand . . . 7 6590| tür dubiote Forderungen 65 635/35 Wechselobligo ch2 S. E 35 000/— 1 047 113183 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll. RM |3 Berlusivoittaa - «s s s 6 409/50 Diskont und Zinsen « « « 166 352/45 c E E 240 123/63 Néiseivesen «6 ¿6 e f 19478187 Allgem. Unkosten « « « - 123 32730 E S a E HH 018/22 Soziale Beiträge »« « « + 2 390/27 L E 16 067/45 P d E 10 770/61 1929 abgebuhte Verluste . 41 926/25 Erhöhung der Rückitellung

tür dubiose Forderungen 38 655/35 Nückstellg. a. Wechlelbestand 7 650|— Erhöhung d. Wechselobligos 5 000|— Abschreibungen ck ck aa 7 569|—

880 768/40

Haben.

Warenkonto, Bruttogewinn | 871 020|— ol 42 E P 2 336/97 Verlust am 31. 12. 1929 . 7411/43

880 768/40

Berlin, den 10. November 1930,

Hugo Nosenthal

Textil - Aktiengesellschaft.

Die Uebereinstimmung vorsteheüder

Bilanz nebst Gewinn- und Verluft-

rechnung mit den von der Gejellschatt ge- führten Büchern bescheinigt. Berlin, den 10. November 1930,

[76282]. Vürohaus=- Aktiengesell „Telluria“ Aft.-Ges. Stolberg, Rhe a Vilanz per 31. Dezember 1929. [Vilanz für den 31. Dezember 149 Aktiva. RM |5 Aktiva. RM Jnventar . . . . «e « + | 5000/— | Eingezahltes Aktienkapital E a a 3 000|— 60 000,— Fabrikeinrihtungen . . . . | 2000|— | Restforderung an Verlustvortrag . . 834 700,— Aktienkapital 60 000,— 120 006 Verlust 1929 .. 5300,— [40 000|— D N E fs ch5 EODOROE pan 006 T i Passiva. Passiva, E 120 009 Aktienkapital . . . e « e + 150 000|— Too a Lak 0 00 50 000|—

Gewinn- und Verlustrechunung per 31. Dezember 1929.

Soll, RM [95 Abschreibungen . «- « - «e + | 5300|— Haben. Béchiß 100 ed al S2

Berlin, den 20. September 1930. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : Ernst Lorenz.

Der Vorstaud. S. Rohrlich.

E E at 0 A M C e L

R: f wan=-Bleistift-Fabrik, Nürnberg. Bilanz per 309. Juni 1930.

Aktiva.

SlOfiae Mil. oe 101 009/34 Grund- u. Hausbesiß. . . 614 600|— Hypothekenaufwertungs- ausgleichSsfkfonto . . . « 29 000|— Maschinenanlagen . . . « 302 000|— Rohmaterial, Halbfabrikate und Waren. E am R E 1-271 800|— Außenstände . « « « - « | 1151 778/99 Sao 5 60 066 175 726/18 3 645 914/51 Passiva. Aktienkapital . . « « + . | 1440 000|/— Geseßliche Reserve « « 17 915/88 a 35 233/14 Transitorishe Posten « 70 440/42 Dp e 0 531 343/01 Auf feste Termine « « 350 000|— A e ees s 197 315/40 Guthaben der Familienmit- G L G P 178 635/93 Kreditoren. e s a 346 152/94 Bankschulden « « « o o » 478 877|79

3 645 914/51 Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll,

Vorla A ee d 84 236/87 Unkosten, Steuern, Provi-

sionen, Gehälter « « « | 1109 142/44 Abschreibungen « « « e 131 197/91

1 324 577|22

__ Haben. Fabrikationskonto . « e « | 1148 851/04 Saldo einschl. Vortrag « « 175 726/18

1 324 577|22

v. Albert. L O S C E L M M [78962]. Bürohaus- Aktien Mae ee E Haase R Stolberg, “aa .-G., in Liquidation E L Rté e (b, Florastraße 160. Vilanz für den 31. Dezember 1925 quidationsbilanz Aktiva. RM |N per 30. Juni 1930. Eingezahltes Aktienkapital 60 000,— Aktiva, RM [D | Restforderung an j ic A 1 003/74 ; ; 60 E 120 000|— Guthaben auf Treuhandkto. 36/62 E i R i E U E 10 881/05 120 000|— uld Richard Haase « 6 162/88 Passiva, Vorräte E R E 18 251/60 Aktienkapital a 0E @ 120 000|— Werkbauten und Grund- eSabi ibe E s stüdke und Wohnhaus . 48 449/20 120 000|— M ei es 11 805/04] Gewinn- und Verlustrechnung. Anlagen E E 2 000|— Geräte # &..6: 0 S S: T 2 500|— Soll, RM R Mee 0 15 000|— | Geschäftsführung, Reisekosten, Werkzeuge, gebrauchte , « 1000|/—|} Honorare . . . . . . . «. 139 533/73 S « E 500|— | Bekanntmachungen, Steuern, Verlust . . « 176 405,85 Porto, Gerichtskosten usw. | 8 292/48 Liquidationsfto. 150 000,— 17 826|21 Forderungen der Gläubiger s an die Firma G. Siem- , Haben, pelkamp & Co. durch Ee S 0 04S 3 745 95 übernommene Bürg- onstiges « + « « « .- * z } 139/50 schaft E S E 26 405 85 Unkostenkonto ‘0.0 60 E S 43 940/76 143 995/98 47 826/21 —-]| Stolberg, Rh, d. 31. Dezember 1925, rate E L A 11 920/90 Der Aufs chtôrat. Der Vorstank,, Städtische Sparkasse . 18 449/20 Vürohaus- Aktiengesellschaf}t Deutsche Bank u. Disc.-Gef. 10 826/33 Stolberg, Rhl. Schweiz. Kredit-Anstalt . 3/95 | Bilanz für den 31. Dezember 1928. 41 200/38 Ner S cs 62 865/36] Aktiva. : RM [N Darlehen G. Siempelkamp Eingezahltes Aktienkapital Er Í 10 895/65 60 000,— Darlehen Frau E. Siem- Restforderung an pelkamp . . . « . . . | 29034/59| Aktienkapital 60 000,— | 120 000|— 143 995/98 120 000|— Gewinn- und E Passiva, per 30. Juni 1930. hart! O 120 000/— RM [5 120 000|— Verlustvortrag 1928/29 49 715/17| _Gewinn- und Verlustrechnung. Abschreibungen . 11 726/52 Uno 195 468/11 Soll, RM |H Abschreibungen auf Liqui- Unkostenvortrag . « « » « + {43 940/76 dationswerte . . . .. 98 708/90 | Geschäftsführung u. Honorare | 1 700|— [— | Steuern und Sonstiges . « « 827|25 E B (a4 46 468/01 Rückstellungen pex 1928/29 9 742|— f Fabrikationsübershuß . . 24 608/361 Haben. Transitor. Rückstellungen . 1 122|80| Zinsen « . . « L 463/25 Gläubigerakkord . . . , | 143 739!69| Unkostenkonto . . « « « - « [46 004/76 Verlust per 30. Juni 1930 . | 176 406|85| 46 468/01 355 618[70] Stolberg, Rhl., d, 31. Dezember 1926,

Der Aufsichtsrat, Der Vorstand,

Gewinn- und Verlustrechnung,

Soll, RM| Unkostenvortrag . . » - - e 146 004 Steuern und Porto « - - « 56

f 46 061

Haben. E 677 Unkostenkonto . « « » « »° « 145 383 46 061

Stolberg, Rhl., d. 31. Dezember19 Der Aufsihtsrat. Der Vorstan

Vürohaus- Aktiengesellschaft Stolberg, Rh{l. Bilanz für den 31. Dezember 192

Aktiva. RM Eingezahltes Aktienkapital 60

,

Restforderung an

Aktienkapital 60 000,— 120 000 120 000

Passiva.

Aktienkapital . . « ««.| 120 00) 120 009

Gewinn- und Verkustrechnuugç,

Soll. RM Unkostenvortrag . - « «+ - « 145 383 Geschäftsführung, Steuern und

Pl c e ev

339

45 T7174 Haben. Mist Unkostenkonto ¿ d.

623 45 094

45 7174

Stolberg, Rh(., d. 31, Dezember 19: Der Aufsichtsrat, Der Vorsta

VRLEGAR E. N N Ya f, Stolberg, Rh!l. Bilanz für den 31. Dezember 19!

Aktiva. RM Eingezahltes Aktienkapital: Bankguthaben 15 552,77 Debitorenkto. 44 447,23 Restforderung auf Aktien- apital ch4

60 09%

60 000

Passiva.

Allien e 120 000

120 000 Gewinn- und Verlustrechnuug,

Soll. RM | Unkostenvortrag . . « « « « [45 0944 Steuern und Sonstiges» » « |

45 1244

Haben. |

E a S ! Unkostenkonto . « + . o. . 144447 45 124

Stolberg, Rhl., d. 31. Dezember 19 Der Aufsichtsrat. Der Vorsftal!

VBürohaus-Aktien 1 2” Adab

E Rhl. i. L. Liquidationseröffnungsbilanz den 21. November 1930. Aktiva. RM | Eingezahltes Aktientapital: | Bankguthaben 15 832,63 Debitorenkto. 44 167,37 60 000

Restforderung auf Aktien-

kapital . #.90.0;:0.0.: 0E 60 000

120 000 120 000 120 000

assiva. Miientavltal Ee

Gewinn- nund Verlustrechnung; Soll, RM | Unkosienvorirag «. » .- o ° » 44 447 Steuern und Sonstiges. « « 31

44 4718 Haben. Bien L: «0 Ra 3108

Unkostenkonto . « e «e610

4

e RNhl., d. 21. November 19 er Liquidator.

[76278]. j

Die Generalversammlung vom 21. * vember 1930 hat die Auflösung der Gel! schaft beschlossen. Zum Liquidator ist ? Stadtoberinspektor Franz Johann Stolberg, Rhl., Hermann-Ritter-Straß! bestellt. worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer? hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche a melden.

Bürohaus- Aktiengesellschaft Stolberg, Rhl., i. L. Der Liquidator: Johann

120 000 ————-_

14 475A

04]

hresrs

Vermögen.

nbahnanlage rüte - ° *

se : haben bei B

S D E S E S

__

tpapiere der Erneue-

ngsrüdlage

schüsse - « *

derungen - eiligung «

Rerbindlih

enkapital . . «

. * - L .

feiten,

euerungsrüdlage ondere Rüdcklage eyliche Rüdcklage

lehen « - ulden

igensalzaer Kleinbahn A.-G., Merseburg. -chnung am 306. Juni 1930.

RM

7 621

51 160 20 1459 4 510

ai

2 062 060/47 14 643/30 16 105/40

2 157 479

1 902 500 105 703

32 73

73

2157 479/87

pewinn- und Verlustrechnung am 30. Juni 1930,

ir Aufwen waltungsunk

Mus Leb e e

zunterschieden sener Beförderungsste

ur Beschkuß der Hauptversammlung 1 21, November 1930 sind Abs, 1 und 2 § 14 des Gesellschaftsvertrags wie

it geändert:

Die Aktien der Gesellschaft werden, auf Jnhaber lautend, unter fortlaufenden 1mern mit der ersten zehnjährigen he von Gewinnanteilen (Dividenden- inen) und mit Erneuerungsscheinen

gefertigt.

ie Ausreichung einer neuen Reihe Gewinnanteilscheinen nebst Erneue- gsschein (Anweisung) erfolgt gegen

dungen,

R e d ührung zur Erneuerung®s- jidlage 0 S S E S |

Erträge.

uer

RM

2 135 18 291 20 427

12 596 1 631

5

6 194

20 427

reichung des Erneuerungsscheins.“ terseburg, den 27, Oktober 1930,

er Vorstand. Sell, Hasemeyer.

702].

Zilanz am 31. Dezember 1929.

Aktiv indstücke und rin A lbschreibung Rhe «5 Abschreibung“ erwürschniß bschreibung

rlin1.1.1929 ischen

L, 1,1929 . erwürschniß 1, 1929

106 900,— i8gang Berlin

h8gang Elben s sgang Ober- ürschniß

32 550,92

bschreibung ftwagen . bschreibung ditoren . 2 bschreibung

pothekenaufwertung-

sgleichsfto. bschreibung enger. s senbestand

tscheckguthab kguthaben llen E A lust 1927 . lust 1928 ,

lust 1929 ,

a.

Gebäude:

923 300,— 9 300,—

170 600,—

3 600,—

A8 600,—

1 000,—

schinen und JFnventar:

7667, 62 123,— O

345,— 17 144,98 6 859,10

8 550,92

7 000,—

Î &00,—

198 356,—

60 000,—

31 808,16

10 603,42

en ..

.. .

457 332,67 771 270,75

Passiva.

enkapital

potheken : bindlichkeiten .

idendenrücstände

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember

RM

914 000 167 000

47 600

74 000 500

2 438 356

21 204

533 797 10 647 6 967 32 795 5 500 26 772

1 228 603 7 951

5 515 697

1 250 000 322 418 3 942 675 603

5 515 697

1929.

N

Deb lust 1927 .

lust 1928 .

reibungen bitoren ,

et,

dlungsunkosten

uUern S . sen

Kredit.

lust 1025 ¿ lust 1928 . ttogewinn lust 1929 ,

Derlin, den

RM 457 332 771 270 96 554 583 446 353 801 34 964 157 387

2 454 758

2 454 758

A 1, Dezember ¿sche Wollgarn-Spinnerei und

457 332 771 270 1 218 203 7 951

H 67

75 34 05 61 91 97

30 67 75

10 78 |

1930.

Stridckerei A.-G.

Der Vorstand.

Schneider,

50 Ï

Erfte Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 284 vom 5, Dezember 1930. S. 3.

[70607]

Nürnberger Briefumschlag- und Papierausftattungs-Fabrik Carl V «& Co, A.-G., Nürnberg.

Zweite Bekanntmachung.

Die ordentliche Generalversammlung vom 18. August 1930 hat u. a. be- {lossen, das Grundkapital von bisher RM 504 000,— um RM 802 400,— auf RM 201 600,— herabzuseßen. Der Be- {luß ist in das Handelsvegister ein- getragen worden. Die Herabseßung erfolgt in der Weise, daß von je fünf bisherigen Aktien à RM 100,— bzw. RM 2,— zwei Aktien mit einem Stempel versehen „Sültig geblieben gemäß Beschluß der neralversammlung vom

18. August 1930“ den Aktionären zurückgegeben, während die übrigen drei Aktien zurückbehalten und vernichtet werden.

Vir fordern hiermit unsere Aktio- näre auf, ihre Aktien nebst laufenden Gewätnnanteilsheinen und SERERETUNSE: hein zwecks usammenlegang bis spätestens 10. Februar 1931 bei

der Dresdner Bank Filiale Nürnberg,

Nürnberg, der Dresdner Bank, Berlin dem Bankhaus Anton Kohn, Nürn-

ra, während dex üblihen Geschäftsstunden einzureichen. iejenigen Aktien, die bis zum 10. Februar 1931 CUIREE nicht ein- gereiht worden sind, sowie die ein- e ten Aktien, deren Anzahl zur urchführun der Zusammenlegung niht ausreiht und uns niht zux BVer- wertung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt worden sind, werden gemäß 290 H.-G.-B, für kraftlos erflärt,

An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden nach Maßgabe des Zu- sammenlegungsverhältnisses neue Aktien mit dem Stempel „Gültig geblieben gemäß Beschluß dex Generalversamm- lung vom 18. August 1930“ ausgegeben. Diese Aktien werden für Rechnung der Beteiligten zum e oder, a ein solcher niht vorhanden, in öffent- licher Versteigerung verkauft und der Erlös den Beteiligten nah dem Ver- hältnis ihres Aktienbesives zux Ver- fügung gestellt.

ie Einreichungsstellen sind bereit, nach Möglichkeit die Regulierung von Spitenbeträgen unter det Aktionäven zu vermitteln.

Die Abstempelung der Aktien ist provisionsfrei, wenn die Einreichung der Aktien bei den vorgenannten Stellen am Schalter erfolgt, anderenfalls wird die übliche Provision in Anrehnung gebracht.

Untex Hinweis auf die vorstehend befkanntgemachte Herabseßung des Grundkapitals fordern wir gemäß 8 289 gemäß Abs. 2 H.-G.-B. un- sere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Nürnberg, den 5. Dezember 1930. Nürnberger Briefumschlag- und Papierausftattungs-Fabrik Carl Pflüger & Co. A.-G. Der Vorstand.

Max Gudckenheimer.

C R i S E P E D E R P S E A E

[79367].

Gebrüder Simon Textil- Aktiengesellschaf}t, Berlin. Bilanz am 30. Juni 1930.

Aktiva.

Kasse, Scheck, Giro, Post- u Debitoren u, Bankguthaben Warenbestand Jnventar u. Neueinrichtung 497 208,51

Abschreibung 77 208,51

39 650 6 945 210 1 964 879

420 000|— 9 369 740

Passiva. Aktienkapital . .

Warenkreditoren Ale ee Uebergangskonto Reingewinn .… -

5 000 000 2 637 361 1 509-746 176 204 46 437

9 369 740 Gewinn- und Verlustrechnung

Debet. Unilostenkonto «¿i 6 «» Abschreibungen auf Jnven-

tar und Neueinxichtung . c

1 176 683/98

77 208/51 46 437/14

1 300 329/63

Kredit.

Waren- und Zinsenkonto | 1 300 329/63

1 300 329'63

Jn dex Generalversammlung am 26. No- vember 1930 wurde der bisherige Auf- sichtsrat neu gewählt, Er besteht aus den Herren: Dr. James Simon, Vorsißender, Gustaf Schlieper, 1. stellvertretender Vor- fißender, Geh. Kommerzienrat Otto Lin- denmeyer, 2. stellvertretender Vorsißender, Dr. Erich Alexander, Rudolf von Baum, Erich Heinrich von Berger, Marc Bern- heim, Bernhard van Delden, René Fried- mann, Kommerzienrat Dr. Julius Ge- bauer, Bankdirektor Carl Goeß, Stadtrat Max Hamburger, Dr. Arthur Rosin, Floris Rost, Kommerzienrat Friedrich Uebel, Dr. Friedrich Ullmann, General- direktor Herbert Willner.

Berlin, den 29. November 1930,

Der Aufsicht®rat.

[79380].

Bilanz per 30. Juni

1930.

Nichteingezahltes

Beteiligungenkonto . , t s o Debitorenkonto ,

Kassekonto Treukonto RM 29700,—

Aktienkapitalkonto . . « Reservefondskonto Kreditorenkonto. . . .. Treukonto RM 29700,— Reingewinn:

Aktiva. Aktien- E L 04 L

S A S E S. ŒS

Passiva.

E: M

Gewinnvortrag aus 1928/29 . 700,25 Gewinn pro

1929/30 , 14783,65

5048 111

5 576 59218

5 060 571

5 576 592

Gewinn- und Verlustrechnung per 30, Juni 1930.

RM

375 000

151 760 1 020

7TO01/!

500 000 537|— 99

15 483

Soll, Verwaltungsunkosten . . Reingewinn: Gewinnvortrag aus

1928/29 . 700,25 Gewinn pro

1929/30 . 14 783,65

RM 179 525

15 483/90

195 009/12

Haben. Gewinnvortrag a. 1928/29 Bruttogewinn

700/25 194 308/87

lung wurde die vorstehende nehmigt sowie der aus dem

gewählt.

Der Vorstand. Dr. Arndt. Genenger. Dr,

[78992].

Jn der am 2. Dezember 1930 stattge- fundenen ordentlichen Generalversamm-

ausscheidende Herr Bankier Georg Bon- witt, Berlin, wiedergewählt und Herr Baurat Dr. Paul Meyer, Berlin, neu- Berlin, den 3. Dezember 1930.

Aktiengesellschaf}t für Fndustrie- Organisation und -Verwaltung.

R E S C E E E E “in M E E Tf E E E E

Patentpapierfa brik zu Penig, enig i. Sa.

Jahresabshluß am 30. Juni 1930.

195 009/12

Bilanz ge- Aufsichtsrat

Schneider.

Besitwerte. Anlagewerte . « ‘»

Uai 4 Ss

Abgang «- « 834 830,70

Abschr. . « 350 000,—

Barbestand . á Wechsel . Í Schuldner . é Wertpapiere . É Waren und Rohstoffe

Schuldwerte. Aktienkapital e.“ . E: M Gläubiger:

Kiéferanten « o « o s BAantiGulb6l. » e Laufende Akzepte . . « Sparkonten der Beleg-

E E e Rückstellung für Löhne,

Steuern usw. . ..

Gewinnanteilsheine (noch

nicht vorgezeigt) . « « Rüdcklage (geseßliche) . « - Wohlfahrtskassen Gewwinnfonto E E E A

5 692 130/78

5 307 300/08

8 169 598/63

8 169 598 Gewinn- und Verlustkonto.

der Gesellshaft in Bremen, U. l. Frauens- |

[79358] Deutsche Südseephosphat- Aktiengesellschaft, Bremen. Einladung zur Generalversaäamm- sang am 27, Dezember 19306, mit-

[78417]. Bilanz der Aktien-Gesellschaft M.-Gladbach vom 1. Oftober 1930.

„Casino“

tags x12 Uhr, in den Geshäftsräumen

firchof 4 II. Tagesordnung:

1. Vorlequng des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Berlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1929 und des Revisions- berichts; Beschlußfassung über diese Vorlagen.

2. Beschlußfassung über die Entlaskung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Hinterlegungsstellen gemäß § 19 des

Gesellshaftsvertrags sind die Nieder-

lassungen der Darmstädter und Natio-

nalbank Kommanditgesellshaft auf Ak- tien, Berlin, Bremen, Hamburg oder

Frankfurt a. M., und der Deutschen

Bank und Disconto-Gesellshaft, Berlin,

Bremen, Hamburg oder Frankfurt a. M.

Der leßte Hinterlegungstag gemäß

& 19 des Gesellshaftsvertrags is der

22. Dezember 1930.

Bremen, den 4, Dezember 1930. Deutsche Südseephosphat-

Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Schönian.

A L N L E R E E E Ea ino

[78996].

Aktienbrauerei Mindelheim A.-G.

in Mindelheim.

Bilanz per 30. September 1930.

Aftiva, |

Sri. 64 28 860/60 Brauereigebäude « 173 340 Wirtschaftsanwesen . 331 280|— Kolleganwesen . . « 52 580|—

Máschitiéis « ¿o e 13 050/— Brauereiinventar . 43 880

Wirtschaftsinventar 25 080|— uta... ú 12 150/— Vorräte (Bier, Malz, j

Hopfen, Kohlen usw.) . 132 084 |— Hypotheken und Darlehen 338 319/45 Bieraußenstände 122 012/54 a Cw 4s 4 418|— Kassa, Postscheck- und Bank- guthaben

| 133 292/67 1 410 347/26

Passiva. at S Geseßlicher Reservefonds . Extrareservesonds . .

720 000|— 60 000|—

RM 5 420 695/19 271 435/59

384 830/70

18 284/66 350/10 1417 250/79 125 325|— 1301 088|—

3 600 000|—

1 082 467 1 799 712 515 994

154 002 179 934

2 033 500 000

255 796 79 656

H Ausgaben. Vote « » o 4 Zinsen «- . « 274 024,51 Abzüge für Bar-

zahlung . . 88 313,09 Geschäft8unkosten . « « Abschreibungen «- « « « - Reingewinn . + e o oa

Einnahmen. Vortrag aus 1929 Gewinnanteilscheine,

Fe v S Wertpapiere, Auslosungs-

det «e Erzeugungsergebnis « «

ver-

n E: S M

984 180

RM 66 404

362 337 125 781

350 000|—

79 656

39 566 123

275 944 215

H Hypotheken

85 000|— 155 631/35 138 970/30

10 075|—

Ginlage U) ¿e o E Ca eda 4 Kreditoren und transi- rie Posen ¿s Géblührenresecwe „.ch + Arbeiterunterstüßzungsfds, Debitorenreserve Gewinnvortrag von 1928/29 . . 14118,91 Gewinn von 1929/30 ..

j 81 507/23 16 000|— 15 700|— 25 905|—-

d G 9.V

87 439,47 101 558/38

: 1410 347/26 Der Vorstand. Josef Gloßner. Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschast in Ueberein- stimmung gefunden.

München, den 28. Oktober 1930.

Bayerische Treuhand-Aktien-

gesellschaft.

Dr. Weber. Aktienbrauerei Mindelheim A.-G, in Mindelheim. Gewinn- und Verlustrechnung per 39. September 1930.

Aufwand. Nohstoffe: Malz u. Hopfen Betriebs8materialien:

Brennmaterialien usw. Betriebsunkosten: Beleuch- tung, Reparaturen usw. Handlungsunkosten: Allg. Unkosten, Steuern, Ver- sicherungen usw. » . Personalunkosten: Ge- hälter, Löhne und Haus- trunk Biersteuer . . Gewinnvortrag Reingewinn von 87 439,47

147 404 59 695 18 5066:

94 176

114 484 163 006

*14 118,91 101 558

1929/30 . . 775 714

Ertrag. Gewinnvortrag v. 1928/29 Einnahmen für Bier und

Brauereiabfälle . « « «

14 118 757 533/62

Prölß.

funden.

gesellschaft.

v. Albedyll.

wurde der vorstehende

wurden

Castorf gewählt.

Dr. James Simon.

Der Vorstand,

Patentpapierfabrik zu Penig. ppa. VBöh

Vorstehenden Jahresabschluß nebs Ge- winn- und Verlustkonto haben wir ge- prüft und mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern übereinstimmend ge-

Dres den-A., den 21. November 1930. Trenhand-Vereinigung Aktien-

R. Albrecht.

Jn der heutigen Generalversammlung Jahresabschluß und die Gewinn- und Verlustrechnung genehmigt und dem Aufsichtsrat und dem Vorstand Entlastung erteilt. Die saßungs- gemäß ausscheidenden Aufsichtsratsmit- glieder Bankdirektor Dr. jur. Victor von Klemperer und Fabrikdirektor i. R. Heino durch Zuruf wieder-

Penig, den 2. Dezember 1930, Prölß.

984 180

me.

4 061/50 T7T5 714/03

Der Vorstaud. Josef Gloßner. Vorstehende Gewinn- und Verlust- rechnung haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellshaft in Uebereinstimmung ge- funden. München, den 28. Oktober 1930. Bayerische Treuhand-Afktien- gesellschaft. Dr. Weber. § 1 unserer Satzungen lautet nun: „Die Gesellschaft führt die Firma „Lamnt- brauerei Aktiengesellschaft“ mit dem Siß in Mindelheim, deren Dauer is auf eine bestimmte Zeit nicht beschränkt.“ Statt visher: „Unter der Firma Aktien- brauerei Mindelheim Aktiengesellschaft wird eine Aktiengesellschaft mit dem Siß irt Mindelheim f , deren Dáñter

Wirtschaftserträgnisse

Grundstücksfonto . . . Gebäudekonto 126 746,—

Mobilien- u. Utensilienkto.

Aktienreservekonto . . . Debitoren

Weinlager . Kassenbestand

E 6a Reservefonds . . . ,

Hypothekenkonto .-. ..

Aktiva.

3%, Abschr. von

E

7 TOO 10% Abschr. v.

11 000,— E 100,

Passiva, Geseßlihe Rücklage . - « Kreditoren- u. Bankkonto j

Gewinn aus 1929 1070,55 Gewinn aus 1930 1169,24

E

KM | 106 6697 122 568|— | | 6 pat: Jus 2 800|— 1 782/84 79 544 |— 891/49

320 856.03

120 000|— 9 800\— 100 000|— 70 816/24 18 000¡—

2 239/79

320 856103 Gewinn- und Verlustkonto.

An Soll. Handlungsunkosten,

E oe @

Per Haben. Vortrag aus 1929 Einnahmen . . Bruttoüberschuß

Der Vorstand. 1, Vorsißender.

[78703].

Zinsen, Steuern, Reparaturen und

Abschreibungen. . Ee S Gewinn einschl, Vortrag aus

RM |5

54 984 66 5 278! 2 239 79

62 502/45

1 070/55 35 046/49 26 385 41

62 502/45

M.-Gladbach, den 30, Oktober 1930, Justizrat P. Nonnenmühlen,

Der Aufsichtsrat. Wilh. Heinemann, Vorsißender.

Sandlerbräu Aftiengesellscchaft. Bilanz am 30. September 19530.

Aktiva, Brauereigebäude und Grunde „e d. Mälzereigebäude und Grundstücke Wirtschastsanwesen « Brauereimaschinen Mälzereimaschinen Tanks und Lagerfässer BeandbieL e + o o 2 Fuhr- und Autopark .. Geräte und Einrichtungen Bierwagen Jndustriegleis

.

Sußene . „e 6. e Hypotheken und Darlehen Wertpapiere . . Kasse und Wechsel Bo Avale 25 000,—

Passiva, Aktienkapital E E e E E a E Geseßlihe Rüdcklage . . - Rücklage für Außenstände Sonderfonds . . . « Unterstüßungskonto + Verbindlichkeiten . « - « Avale RM 25 000,— Gewinn- und Verlust- rechnung: Gewinnvortrag von 1928/29 . . 33.287,56 Reingewinn 296 528,01

RM |H 482 000

189 500 115 400|— 129 500|— 28 200 '— 174 900|— 79 S0) Hie

E

} |—

477 484/05 356 930/64 40 752/50 64 452/24 488 617/90

| 2627 541/33

1 200 000|— 357 012/76 120 000|— 150 000|—

40 000|— 5 237/30 425 475/70

329 815/57

2 627 541/33

Gewinn- und Verlustkonto am 30. September 1930.

Soll, Rohmaterialien, General- unkosten und Steuern . Abschreibungen - « « «- - Reingewinn « o...

Haben. Erträgnisse aus Bier usw.

gewählt. Herren:

Walter , Regelsberger, Nürnberg; Kulmbach; Regensburg; mitglied;

ratsmitglied.

unbestimmt ist.“

‘Ch. Sandler,

RM |

1 357 750/02 171 533/47 296 528/01

1825 811/50

1 825 811/50

1 825 811/50

Die in der Generalversammlung vom 29. November 1930 festgeseßte Dividende von RM 56,— pro Aktie gelangt von heute ab bei unserer Geschäftsstelle in Kulmbach gegen Einlieferung des Ge- winnanteilscheins Nr. 10 zur Auszahlung.

Aus dem Aufsichtsrat sind turnus- gemäß drei Herren ausgeschieden und wurden - an deren Stelle zwei

neue

Der Aufsichtsrat besteht heute aus den Rechtsanwalt, Hermann Säuberlich, Kommerzienrat, Dr. Paul Simader, Oberveterinärrat, Johann Türk, Kulmbach, Betriebs3rats- Leonhard Rauh, Kulmbach, Betriebs- Dns den 1. Dezember 1930,

r Vorstand. Dr, Otto Sandler,

A