1930 / 287 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Sirchlen, klagt gegen den Melker Hans

Erste Anzeigénbeilage zum Reich8- und Staaisanzeiger Nr. 287 vom 9, Dezember 1930. S. 2.

in Burladingen, wagen Forderung mit rung, fd durch einen bei diesem Gericht j [78372]

dem Antrage, den

Weidemann, zuleßt in Großburg wohn- ] zu verurteilen, an den Kläger die

unbekannten ufenthalts,

eklagten kostenfällig gugea enen evollmächtigten vertreten zu lassen. i. Liqu.

Summe von 284,80 RM nebst 8% | Osnabrück, den 2. Dezember 1930. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Zinsen hieraus seit dem 20. Oktober | Die Geschäftsstelle des Landgerihts. | Gläubiger werden aufgefordert,

auf Zahlung von Unterhaltsrente, mit dem Antrag, zu erkennen: Der Beklagte kostenpflichtig Kinde vom 2. 12. 1926 ab eine viertel- jährlich im voraus zahlbare Unterhalts- rente von 120,— RM bis zur Voll- Lebensjahres

Das Urteil ist vorläufig vo 27. Januar

verurteilt, 1930 zu zahlen und das Urteil für vor-

melden.

Erste Anzeigenbeilage zum Neihs3- und Staatsanzeiger Nr. 287 vom 9. Dezember 1930, S, 3,

[80426] Bill-Brauerei A.-G

Ordentliche Geueralversg ; Aktionäre 3, Januar 1931, 12 Uhr, j, im Ges äftözimme; Brauerei, Bullenhuserdamny

Tagesordnung:

. Vorlage des Geschäftsberig

2 France Werke Aktiengesellschaft, Bremen. Der Aufsichtsrat besteht zur den Herren: J. F. Schröder, Borsiger, Richard Dunkel, stellv. Vorsißer, Friß Frandcke, Carl Frande, Willy Frandcke, H. Bultmann, sämtlich in Bremen, und Dr. H. Blaupot ten Cate, Haag; vom

senen Rechtsanwalt als Prozeß-| Ludwig Ganz Aktiengesellschaft

Neue Ampertrafstwerke Aktiengesellshaft. Bilanz per 309. Juni 1939.

zu der am 30. Dezember |

Drei Masken Verlag, A.-G., tags 8+ Uhr, in Essen, g S

Amperwerke Eleftrizitäts-A.-G. München. p Eleftrizitäts-A.-G

Bilanz per 30. Juni 1930.

Einladung 66, stattfindenden General-

ftion Gesellschaft | werden hiefmit zu der am Dienstag, den 30. Dezember 1930, mittags Grundstücke und Fischerei-

Karolinen- | ordentlichen | Gebäude und Wasserkraft-

Tagesordnung : Norlegung der Bilanz i * nd Verlustrechnung und des Geschäfts-

S Ea A C4 E

der Gewinn- Grundstücke und Fischerei-

M «T = E

stattfindenden

E,

läufig vollstreckbar zu erklären. Der |[80356] Oeffentliche Zustellung. Mainz, den 28. November 1930. Kläger ladet den Beklagten zur münd- _ Der Kaufmann August Boot in Die Liquidatoren. lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor | Stettin, Splittstraße 3, Prozeßbevoll- Í

Amtsgeriht Hechingen auf den |mähtigte: Rechtsanwälte Fließ, Dres. [786811 L

Januar 1931, vormittags Hübnex und Friedeberg in Stettin, klagt Getreiderentenbank für Landwirt- 9 Uhr. Einlassungsfrist ist auf eine [gegen den Chemiker Hans Beilstein, schaft A. G. i. Liqu., Berlin.

Woche festgesebt. früher in Stettin, Birkenallee 8a beî Die am 2. Januar 1931

em Amtsgericht tehenden Termin wird Dieser Auszug

1931, §9 Uhr, vor d in Strehlen anf der Beklagte geladen. lu der Klage wird zum Zweck der össent-

Hechingen, den 1. Dezember 1930.

Betxiebsabrechnung und de; lußfassung über

Erteilung der Entlastung sihtsrat und Vorstand. ihts8ratswahl, Aenderung des Gesells,

(M

Gebäude und Wasserkraf Betriebsrat entsandt die Herren C. Hülse- wede und D. Beins, Bremen. Der Vorstand.

Lindner.

Generalversammlung unserer Gesell- | 4 421 177/81 haft ergebenst eingeladen. | Tagesordnung :

1. Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- » Verlustrechnung Geschäftsberichts für das Geschäfts-

berichts für das Jahr 1929. (ßifassung über die Genehmigung chnungsab!chlusses

Cntlastung für Vor-

Verwaltungsgebäude Maschinen u. Einrichtungen Fernleitungen Verteilungsneßt u. beleuhtung

p Vas P

5 192 096/32 415 794/41

[S

Maschinen u, Einrichtungen Werkzeuge . - - Postscheckguthaben

V

I 881 878/64 6 201 813/33

o

ei

b S0 S ú Tp A A Ld

Erteilung der _ stand und Aufsichtsrat

Haubus, unter der Behauptung, daß der Zinéscheine unserer Getreiderentenbriete, : j Iwecks Ausübung des Stimmrechts sind

t O

î 5 905 222/90

Amtsgericht. Beklagte zur Herausgabe eines am | Reiben 1—3, werden zum Kurse von

[80351] Oeffentliche Zustellung. rates nebst Platten verpflichtet sei, weil (07)

lihen Zustellung bekanntgemacht. Strehlen, den 14. November 1930. ¡je Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

bekannten Wohn- und. Aufenthaltsorts, früher in Köln, Quirinstraße 2, wegen | 4 A » ; Q . j

Forderung, mit dem Antrage, die Be-

[80359] Oeffentliche Zustellung.

Jn Sachen des minderjährigen un-

Hermann Schumacher, Köln, er den Restkaufpreis mit 138,02 RM a. g “2 un- [den Beklagten zu verurteilen, darein zu \ i Josef Fibeunner, L H willigen, daß der im Auftrage des Kl- Aufsichtèrat unjerer Gesellschaft ers durch den Obergerichtsvollzieher geschieden. Peters am 23. August 1930 gepfändete

flagten als Gesamtshuldner zu ver- | Elektrola-Apparat nebst Platten von G urteilen, 203,53 RM nebst 7 % Zinsen [dem Kläger herausgegeben wird. Zur B E

Bischof sburg,

Fugendamt scho] Justizinspektor

Prozeßbevollmachtigter:

j aus 100 RM seit dem 1. September mündlichen Verhandlung des Rechts- Zimmeck in Zinten, gegen den Melker

1930 und 7 % Zinsen aus 103,53 RM |streits wird der Beklagte vor das Amts-

jahr 1929/30. 2. Genehmigung

abschlusses. 9. Entlastung des Aufsicht des Vorstands. Aufsichtsratswahlen. Zur Teilnahme an der Generalver- jammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die spätestens am zweiten Werk- tag vor dem zur Abhaltung der Gene- | ralversammlung bestimmten Tag, bis 27. Dezember, bis 6 Uhr abends bei

Transformatoren .„ 3 653 467/39

tien oder notariellen Bescheinigungen Telephonanlagen

ng von Aktien bei unterer Éfssen-Altenessen, Katern- der Deut1chen UAft.-Ges., Essen, und deren bei der Essener Bank e. G. |

trags, § 4 (Vertretungs

des Vorstands). s Geschäftsbericht,

Stimmkarten sind gegen Vorzei 27, Dezember 1

2. Januar 1931 einschließli@ Mi

10 und 3 Uhx, bei den Notartn

5 622 877/74| Hildebrandsche Mühlenwerke E Aktien-Gesellschaft.

Bilanz am 30. Juni 1930.

14. 12. 1929 gekauften Elektrola-Appa- | NM 8,05 für den Zentner eingelöst.

er Hinterlegu Rehnungs-

Aktienkapital:

Herr Bankier James Schwersenz zu 1 205 405/76

Martinsf 9 Ghe- [nicht gezahlt habe, mit dem Antrage, I Martinsfeld 20, klagt gegen die Ehe ) Be? hit have, | Berlin ist am 30. Oftober 1929 aus dem Stammaktien 4 M Os b) 440 Vorzugsaktien à RM 100,—.

j Werkzeuge 3 600 000|— N ees 1 277 600|— 658 514/15 531 468/18

2467 582/33

Anlagewerte Leihsäcke, Warenvorräte . Debitoren, Effekten, Kasse

E S E

P.

Dreschwagen . .

Dezember 1930 zu binterlegen. abgerechnet

en, den 6. Dezember 1930. olzwerkeAktiengesellschaft. Der Vorstand. K o ch.

Luckenwalde, den 1. Dezember 1930. Ginnow & Schlefinger Hutfabrik

Zes: e “oda H s is 3

Moe e ooo

. t Ph B42 A Biermann-Ratsey 3 644 000 |—

Craseman! ädckerstr. 13, in Em

260 721/55

ck A T E A S

Waren und Betriebs Reservefonds . « »

Abschreibungsfonds Kreditoren . .

600 000|—

ermann Schlesinger. ads H g Hamburg, den 6. Dezember 1 025 115/97 | Aftienkapital . . . « 1610 000

1 978 952/09

seit dem 1. Oktober 1930 zu zahlen und | gericht in Steltin auf den 29. Januar | 75563) Bekanntmachung.

Ernst Richert aus Pellen, jeßt unbe- kannten Aufenthaltsorts, wegen Unter- haltsansprüchhe, 2 C 239/30, ist Termin zur mündlihen Verhandlung vor dem Amtsgericht 30. Januar 1931, 94 Uhr, anbe- der Beklagte ge-

die Kosten des Rechtsstreits zu tragen sowie das Urteil für vorläufig vollstreck- bar zu erklären. Zur mündlichen Ver- ndlung des Rechtsstreits werden die

laden wird. : j Geschastsstelle des Amtsgerichts Zinten, 25. November 1930.

[80344] Oeffentliche Zustellung Hotelbetricbs - Aktienge]

Centralhotel) in Berlin, W. 8, Unter den Linden 25, vertreten durch ihren Vorstand Generaldirektor und Direktor Heinz Kalveram,

1931, 9 Uhr, geladen. Stettin, den 25. November 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

unsever Gesellschaftskasse oder Berlin oder bei der Bayerischen Vereinsbank | der Donauländishen Kreditgesellshaft,

in München Nicht erhobene Dividenden

Reingewinn

Der Vorstand.

Reservefonds, Delkredere . Hypotheken s

Kreditoren - Gewinn- und Ve

157 500|—

478) Lippische Verwaltungs- 565 954/42

strie - Aktien - Gesellschaft, iviag‘“‘, in Detmold und Verlin. | die Gesellshafter unserer Gesellschast der am Soun- 27. Dezember 1930, stattfindenden

281 237|77

5 622 877/74

Gewinn- und Berlustrechnung per 30. Juni 1930.

Wir geben hiermit bekannt, daß unsere Auisichtsratsmitglieder, die Herren Geheimer S BE Friedri Haindl in Le Beklagten vor das Amtsgericht in Köln, | [80360] Vekanntmachung. _ d e ie Münder d ana Reichenspergerplaß 1, auf den 21. Ja- | Die Besiedlung des Gutes Stock-| q, D, Or. jur. Theodor Böninger in Berlin nuar 1931, 9 Uhr, Zimmer 153, | heimer Hof, ‘Kreis Usingen (Taunus), | gestorben und omit aus unserem Auf-

L E 2 A F“ À

Postscheckgutha E Wertpapiere . « - Kautionseffsekten

Hofbrauhaus Wolters Balhorn Afkt.-Ges., Brauns Die diesjährige ordentliche ralversammlung Wolters und Balhorn Akt.-Ges, shiweig, findet am 24. Januar vormittags 114 Uhr, im

olfenbütteler Str. 28, statt, Tage®Lordnung: 1. Vorlegung des Geschäft

| A. G., in München oder bei einer deut- [hen Effektengirobank besib nahgewiesen haben. München, den 8, Dezember 1930. Der Vorfißende des Aufsichtsrats: Felix Sobotka. R 1A S i E R A E S B S S I

2 467 582/33 und Verlust Juni 1930.

chmittags 4 Uhr, d erordentlichen Generalversamm- Frankfurt in

Aktienkapital: a) Stammaktien: 120 000 à RM 2000 à RM 1000 à RM

Sie 4 « s e Zuweisung zum Abschrei-

bungsfonds Reingewinn

Hotel Stadt

tmold-Lippe eingeladen. TagesS8orduung :

)ufsihtsratswahl.

Diejenigen Aktionäre, welche in dieser

Generalunkosten 529 341/44 Abschreibungen

Bilanzkonto

Franz Wagner Aktiengesellschaf#t, Crimmitschau i. Sa.

E

621 934/14

geladen. unter Bildung der 3 Rentengüter: | 5 : Ç Köln, den 29. November 1930. 1. Stodheimer Hof (Restgnt), 2. Katha- | "rat gusgesBiden Ad n 26, No- Heid, Aktuar, rinenhof, 3. Laukerhof, wird zur Er- vember 1930. Ad als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle, | mittlung bis jeßt unbekannt gebliebener Maschinenfabrik e E E E D R Teilnehmer und zur Feststellung der Augsburg-Nürnberg A. G [80239] Legitimation der Beteiligten hierdurch e Es

klagen: 1. die Schauspielerin | öffentlich bekannigemaht. Es wird | [80699]

Luise Shul-Schulßenstein in Münster | allen unbekannten Teilnehmern, Hypo-| Aktienbrauerei Zwickau-Glauchau i, Westf., Alter Fishmarkt 1, Prozeßbe- | thekengläubigern oder Realberechtigten, R e Zwickau, ua E vollmächhtigter: Rechtsanwalt Dr. Rei- | die Fnteresse an der Auseinanderseßun Unter Bezugnahme auf unsere Bekannt-

necke in Münster, Westf., gegen den |zu haben vermeinen, uberlassen, sih | mahungen im Deutschen Reichs-

Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Beermann, Dr. Philipp, Dr. Lüpschüß, Berlin W. 57, Bülowstr. 28, klagt gegen den Direktor Leon (Leonhard) Levin, früher in Berlin-Wilmersdorf, Düssel- dorfer Straße 42, jeßt unbekannten-Auf-

Münster i. Westf., Leerer Straße 5 bei

Malex Richard Paktig jun., früher in | innerhalb 6 Wochen vom Tage der er- | Preußi)hen Staatsanzeiger vom 15. Mai L A Laß! folgten Veröffentlihung dieser Be- | 1930, 16. Juni 1930 und 15. Juli 1930 Bürger, auf Rüzahlung eines Dar- |kanntmahung an, spätestens in dem | erklären wir hiermit gemäß § 358 der lehns von 705 RM nebst 9% Zinsen | auf Sonnabend, den 14. Februar |9./5, Verordnung zur Durchführung der

seit 28. 11. 1929, abzüglich am 1. 6. 1928 | 1931, vormittags 11 Uhr, vor dem | Nerordnung über Goldbilanzen

mit dem Antrage, den kostenpflihtig u verurteilen,

l Münster 1. W,, Stern (einhundertund-

vollstreckbar 166,75 RM sehsundsechzig Reihsmark nebst 7% Zinsen von 161,20 RY Juli 1930 mündlihen Verhandlung streits wird dex Beklagte vor das Amts- geriht în Berlin-Mitte, Abteilung 63, in Berlin, Neue Friedrichstraße 12/15, Zimmer 146/147, 2 Treppen, auf den vormittags

Münster i. W,, Sternstraße 10, mit dem Antrag A Feststellung, daß der Be- Schaden zu p e T P unZ gie Me e für eig G 1 Ö , tien auszugebenden neuen Aktien über am 24, 12, 1929 erhaltene Schußver- 5. Verlust- und NM 900, bed durch uns für NRech- H : L a nung der Beteiligten an der Zwickauer und. demgemäß an den Kläger 1000 M Fundsachen Börse verkauft werden. Der Erlös wird nebst 8% Binsen seit Klagezustellung zu . tür- die Beteiligten hinterlegt werden. zahlen (3 a O. 438/30). Die Kläger laden |{80361] Zwickau, Sa., am 9. Dezember 1930. die Beklagten zur mündlichen Verhand- | Der Versicherungsshein Nr. 400 138 vom | Aktienbrauerei Zwickau-Glauchau,

klagte verp

s 1 c g . 10% Uhr, geladen. eßung entstanden ist und noch enksteht

Berlin, den 25. November 1930. Geschäftsstelle : ( Bexlin-Mitte. Abteilung 63.

Amtsgerichts

T L Pra E 300 RM (3 a 0. 185/30), | Landeskulturdirektox Wenning im Lan- | £8 9 ff, der 7. Verordnung zur Durch-

rsammlung ihr Stimmrecht ausüben b) Vorzugsaktien:

spätestens am èrftage vor der Versammlung bei der sellshaftsfasse

abschlusscs und der Gewin Verlustrechnung, Reingewinns

Entlastung.

2. Wahl-zum Aufsichtsrat. Hinterlegungsscheine über die Gesellschaft oder bei der Comm Privat-Bank Aktiengesellschaft, Braunschweigische t, Braunschweig, oder bein hilipp Elimeyer, Dresdg

Geivinnvortrag aus 1929 Rohgewinn a. Warenkonto

114006 000|— | Pachteinnahmen

620 131/02 621 934/14

Böllberg-Halle (Saale), d. 30. Of- tober 1930,

S | H

der 3. H. A., Zweigstelle tmold, ihre Aktien vder Depositen- hinterlegen, Amtsgericht terlequng der .A Nummern bescheinigt wird. Berlin, den 5. Dezember 1930. Der Vorstand. Kraska.

Obligationen . . Obligations3genußrech 344 259,65

R 5 Postscheckonto

Außenstände . Maschinen und Werkze Grundstück und Gebäude

(Beamtentwohnh.) .

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und in Uebereinstimmung mit den ordnungs- gemäß geführten Büchern befunden.

München, den 6. November 1930.

Süddeutsche

Treuhand-Gesellshaft A.-G.

ppa. Dr. Schwarz.

denen von Hypotheken Reservefonds . . « « Abschreibungs- und Erneue- rcungsfonds: Stand am 1. Juli 1929 3 476 251,23

| 5

v. Beyer.

ftien unter Angabe C E E R A E S A R E: F E E R

Deutsche Bergin- Aktiengesellschaft

Friseur Ske Dämkes 1n | deskulturamt in Kassel, Fünffenster- | führung der Verordnung über Gold-

bevollmächtigter: Rehtsanwalt Justizrat | Termin zu melden. 919 9 H.-.G.-L mtli

Peus in Münster i, Westf., gegen den | Kassel, den 6. Dezember 1930. noch Ta Grete c Befindlichen ‘xfien über früheren Pförtner der Herberge zur | Der Landeskulturamtspräfident. |NM 60,—, das sind 10 Stück Aktien Heimat Franz Henning, früher in J. V: Wen n1ng. über RM 60,— mit den Nummern 441

1079 für kraftlos.

lung des Rechtsstreits vor die 4. Hivil- 5./2. 1924, lautend auf Herrn Georg Aktiengesellschaft. fammer des Landgerichts in aer Deist, Kaufmann in Wunstorf, foll ab- H. Müller. H. Bart\c.

0346] Oeffentliche Zustellung.

As Ly rar t: Molo e E z Die Firma Carl Wiegand in Biele i. Westf. auf den 12. Februar 19:

L, | handen gekommen sein. Gemäß S 17 unserer

für Kohle- und Erdölchemie, Heidelberg. Abschlußbilauz am 31. Dezember 1929.

Automobile Abgang per

Notar hin Aktien berehtigen zur Ausüh Stimmrechts in der Generaly lung, wenn die Aktien bis zum nuar 1931 hinterlegt worden sul Braunschweig, 4. Dezember Der Aufsichtsrat. Justizrat Dr. Alfred Für

Anschließend hieran geben wir bekannt, daß die Dividendenscheine unserer Aktien mit RM 7,— für nom. RM 100,— ab- züglich 10 % Kapitalertragssteuer ab heute Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank, München, deren Nieder- lassungen Nürnberg und Augsburg sowie bei der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin, oder bei dem Bank- haus E. L. Friedmann & Co., Berlin, während der üblichen Kassastunden zur Einlösung gelangen. München, 6. Dezember 1930. Neue Amperkraftwerke Aktiengesellschaft. I

Teppih- und Möbelstoff=Fabritk

traße 10, Prozeß- | straße 1, Zimmer 36, anberaumten | hj1anzen in Verbindung mit den §8 290,

antfurter Aktiengesellschaft für | 3 380 747,80 |

hein- & Mainschiffahrt, Franf- ilanz per 31. Dezember 1929.

Zwirnerei: Einrichtungskonto IETEIEE Anlage

Zuweisung

per 1929/30 650 000,-— Fürsorgefonds Nicht erhobene Dividenden Nicht erhobene Obligations- Genußrecht3- Kreditoren : : ; ï ë ä ; Natel «eee. 68

Reingewinn: Vortrag 1928/29

450 451 682 734 738 765 766 965 und 5 1-247 291/99

Erfahrungen-, Ve Forschungskosten

Kassenbestand und Bankgut-

255 000

IzI&S I

ventarkonto . . red Altschülexr & C

| Aktienkapital . Nicht erhobene

] Stadt-Theater-Gesellschaft | Réservefonds 1:

Generalversammlung der näre am Donnerstag, den 1 zember 1930, nachmittags Ÿ Sitzungszimmer Stadttheaters, Eingang Kleine! straße, Portal IV.

Tagesordnung:

entenbank, Berlin - Beteiligungsfonto

Verlust in 1929

e o 00

| Delkrederefonds ö Reservefonds II (Dividende-

1 556 893/51

utiche Rentenban Reingewinn

1929/30 1 088 330,51

Aktienkapital . 1 000 000

Kreditoren .

vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | Allgemeinen Versicherungsbedingungen wird | [89460] Emil Vandell

Theodor Petersso in Han- Charlottenstraße 36, unbekannten Aufenthalts, einer Wechselforderung irage auf Zahlung von 350 RM Haupt- forderung, zuzüglich 21,95 RM Protest- und Provistonskosten. Verhandlung l der Beklagte vor das Amtsgericht in , Gebäude I, Zimmer 37, auf den 15. Januar 1931, vormittags

gegen den

auf Grund

Zur mündlichen edtsstreits 2 [80341] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma W. Schmid Nachf., Musi-

rung, sih dur einen bei diesem Gericht | der Inhaber- aufgefordert, sih binnen ; t S

zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- |2 Monaten zu melden, andernfalls eine DE, Aatlilarar unserer GreuiGast bevollmächtigten vertreten zu lassen. Eriaßurkunde ausgestellt wird. besteht z. Zt. aus den Herren Frhr. _Münster i. W., 3. Dezember 1930. | Braunschweig, den 7. Dezember 1930. | y Bethmann, Frankfurt a. M F. K. Der Urxkundsbeamte der Geschäftsstelle Braunschweigishe Lebensversicherungs- | Jaeger, Frankfurt a. M. A’ Salé,

Gewinn- und Verlustfonto.

chuldverschreibungsfonto . mmfkapitalkonto é servefondsfonto

winn- und Verlustkonto

Aktiengesellshaft, Chemnit. Bilauz per 31. Dezember 1929.

Gewinn- und Verlustrechnung ‘per 31. Dezember 1929.

27 161 662|1/

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1930

e der Abrechnung | ene Geschäftsjahr vo 1929 bis 15, 6. 1930 . Auslosung von 4 A-Aft . Neuwahl für das turnu scheidende Mitglied des

Generalunkosten | Abschreibungen Reingetvinn

Geivinn- und Verlustkonto.

651 263/40 Verwaltungsunkosten 740 366/38 Betriebskostensaldo 1929

s L its ; L : A z P E S. Bank, Aktiengefellshaft. Pforzheim, O. Spaeth, Stuttgart, Ge- heimrat Schmitt-Prym, Aschaffenburg,

kfalien- und Pianohandlung n Nürn- 7 Aktien- Stuttgart, den 5. Dezember 1930. 4 d

berg, vertreten dur die R.-A. Dr. Lotter und Heilmeier, klagt gegen den Kauf-

mann Albin Michael Walter, früher li Nürnberg, jeßt unbekannten Auf- ge e d ten.

9 Uhr, geladen. Bielefeld, den 29. November 1930. Das Amtsgericht.

Der Vorftand.

. Neuwahl zwecks Erweiter 722 086/69 |

Aufsichtsrats. Berichte über das am 15. 6,1 gelaufene Geschäftsjahr nebft nung sind im Büro des Stadi Kl. Theaterstraße, Portal IV f 15. Dezember 1930 abzuholen.

Gewinn- und Verlustkonto

Obligations- und sonstige

635 660/96 Reservefonds

Bilanzkonto

Warenkonto

Gebäudeertrag « 1114 339/31

300 000

sowie den Vertretern des Betriebsrats 527 296/27

Herrn W. Müller und Frl. A. Hensler.

S-A S-A

Zuweisung zum Abschrei bungs- u. Erneuerungs- TONDS - eee

Reingewinn

651 263/40 Aktienkapital S p S S Crimmitschau, den 5. Dezember 1930, Be G S Et

Der Vorstand.

1dlungsunkosten

650 000/— 1 131 649/66

Heidelberg, im Oftober 1930,

WilhelmMüh. KarlSiekmann, M erag” s s eutsche Bergin-= iengesellschaft

111433931

L: 8 A Forder I “0 : S046 N é enthalts, wegen Forderung, beantragt, [80473] [80461] Bayerische

[80347] Oeffentliche Zustellung. Kaufmann Richard Wagener, Düsseldorf, Worringer F Kaufmann unbekannten Beklagter, mit dem Antrag, den Beklaaten kostenpflihtig und vor- läufig vollstreckbar ven Kläger 7000 RM siebentausend Reichsmark nebst 8 % Zinsen seit

A ERES ott O hieraus | 1930 jeit 1. September 1930 zu verurteilen, x ¿ E und ladet den Beklagten zur mündlichen |Gebr. Gieseler A.-G. Möbelfabrik. | Generaldirektor Adolf Waibel, Berlin,

verurteilen,

tag, den 26. März 1931, vormittags

Verhandlung vor die 4. Zivilkammer des Der Vorftand. sowie den Betriebsratsmitgliedern Fräu- Landgerichts Nürnberg auf Donners- (80475) lein Ella Wolf, Chemniß, Herx Paul

Herr Geh. Finanzrat Wilhelm Glaeser, Baumann, Chemniß.

9 Uhr, Saal Nr. 276, Ger.-Geb., unter | Zerlin, ist niht mehr Mitglied unseres) Chemnitz, im Dezember 1980.

dem 1. Januar 1928 zu zahlen. wird daher

10 Uhr, Düsseldorf, 34, Zimmer 144, geladen.

Amtsgericht. Abt. 62.

zur mündlichen | der Aufforderung, sich durch einen bei

Verhandlung s n anwalt vertreten zu lassen.

Amtsgericht

[74970] Oeffentliche Zustellung. Paul Birkner und seine Berta Birkner, beide in Haaso, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Gürttlex in Guben, klagen gegen den Shwellenhauer Albert Gebke, unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrag auf Zah- lung von 1746 RM nebst 7 von 1218 RM seit dem 1. Fanuar 1931 auf Grund einer für den Beklagten ausgezahlten Hypothek nebst Kosten. Die Kläger laden den Beklagten zur münd- Verhandlung des Éinzelrihter fammer des Landgerichts in Guben auf

A Der Bauer G

Rechtsstreits

Der Vorstand.

; L T -_ | Aufsichtsrats. 25 i A Geriht zugelassenen Rehts- | Getreide - Judustrie & -Commission Einstein. Otto Herz.

Frantfurt a. M., den 10. Mai 1930. Frantfurter Aktien-Gesellschaft für Rhein- & Mainschiffahrt.

Jn den Aufsichtsrat wurde neu gewählt für Kohle- und Erdölchemie. Herr Rechtsanwalt Dr. Weiner, Chemniß.

EERDCA S I C E E E N N S R M" 77:00 Uktien-Malzfabrik Könnern, Könnern a. d. Saale.

Jahresabschluß für das 58. Geschäftsjahr 1929/1930 am 31. August 1930, genehmigt dur die Generalversammlung am 3. Dezember 1930. Jahresabschluß am 31. August 1930.

Diejenigen Aktionäre, die si Generalversammlung beteiligen haben ihre Aktien bis zum zember, 12 Uhr mittags, bei den von Sydow, Remé, Hans Rathjen, Otto Große Bätckerstraße 13, zur L nahme der Eintrittskarte vorzu!

Hamburg, den 9. Dezember

Der Vorstand.

3 771 399|—

Trikotagenfabrik Aktiengesellschaft.

denselben durch vorläufig vollstreckbares ; 5 Urteil fkostenfällig zux Zahlung von | „Herr Kommerzienrat Berthold Manasse | Dex Aufsichtsrat unserer Gesellschaft

2000 RM nebst 1 % zZinsen über den ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. besteht seit dem 1. Oktober 1930 aus Berlin-Lichtenberg, den 1. Dezember | den Herren Alfred Blumenstein, Ber-

lin, Bankdirektor Erih Horschig, Berlin,

Gewinn- und Verlustrehnung

am 30. Juni 1930. Gewinnvortrag aus 1928/29

Betriebsgewinn . « « » e

3 728 079/85 : 3 771 399|— Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und in Uebereinstimmung mit den ordnungs- gemäß geführten Büchern befunden. München, den 6. November 1930. Süddeutsche Treuhand-Gesellf

Verlustvortrag aus 1928/29 Steuern, Zinseh, soz. Lasten

und Kursverlust : Abschreibung auf Anlagen Betriebsverlust « + e « «-

0037]. C, L, Senger Sohn Atktiengesellschaft, Krefeld. ilanz per 31. Dezember 1929.

1977 E

592 765/32 273 316/34 167 651/28

3 010 960/55

Stammafktienkapital . « « Vorzugsaktienkapital Reservefonds Hypotheken Gejamtabschreibunger

v v | Grundstüe. « 1 500 000|—

797 470/03

180 000|—

brikgrundstück s aschinen und-andere An-

Wohngebäude

792 TT1|—

] eutsche Fahrzeugfabrik A Liquidation, Bergisch-Gl:

aft A.-G. ppa. Dr. Schwarz.

Uebershuß aus Kapital- zusammenlegung « - -

588 043/43

pen “e 2% N M E ch4 #9 E M

Nürnberg, den 4. Dezember 1930. Aktiengesellschaft, Berlin. [80429] Geschäftsstelle des Landgerichts. Schwabenverlag Aktiengesellschaft S R, [80470] Bekanntmachung. e Stuttgart. [80342] Oeffentliche Zustellung. Aus unserem Aufsichtsrat sind aus-| Wir laden die Aktionäre unserer Ge-

Der Kaufmann Heinrih Peterschmidt | geschieden die Herren: Dr. Holm Erttel, | sellshaft zu der am Donnerstag, dem

Beteiligungen Gewinnanteil (nicht abgeh. Hypotheken . Wechsel abzüglich

Reichsbank . « +

3 000 000|—

Wir laden- hiermit unsere V zu der am 31. Dez. 1930, vo 11 Uhr, auf der Amtsstube tars Toennissen, Köln, St. Apel

esel und Scheck3 Mieteinnahmen

Anschließend hieran geben wir bekannt inkguthaben 1hueBß eran g C 1

daß die Dividendenscheine unsérer Aktien mit RM 7,— für nom. RM 100,— ab- züglich 10% Kapitalertragssteuer ab heute ber der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank, München, deren Nieder-

285 120/15

Akzepte abzüglick 2 886 913/15

stattfindenden ordentlichen Ua anr 30. Junt 100 O Es L Goiita IPEEUMSDANT « eo pte Pa EENON ger «es

versammlung ein.

¿ i - ; : Anlagekonten: Reingewinn

Haste bei Osnabrück, Bramscher | Berlin, Bankdirektor Adolf Hartmann, 8, Januar 1931, mittags 12 Uhr,

Straße, Prozeßbevollmächtigte: Rechts- | Bankdirektor Georg Kosterliz, Justizrat | zu Stuttgart im Katholischen Vereins-

anwälte Hammersen und Klußmann in |Dr. Wilh. Leo, Kommerzienrat Ernst haus „St. Vinzenz“, Friedrichstr. 15, Osnabrüdck, klagt gegen 1. den Chauffeur | Petersen, sämtlih in Leipzig. stattfindenden außerordentlichen Ge- Georg Stöckel, zuleßt in Osnabrück, | Leipzig, den 6. Dezember 1930. neralverfammlung ein, unbekannten Aufenthalts, 2. den | Carl Kästner, Actien-Gesellschaft, __ Tagesordnung: Kaufmann Gerhard Voß in Osnabrück, Der Vorstand. ag zum Aufsichtsrat. Redlinger Str. 9, Prozeßbevollmächtig- Aue. Wolf. Zur Teilnahme an der außerordent- ter des Beklagten zu 2: Rechtsanwalt lihen Generalversammlung sind nur Schweigmann, Osnabrück, wegen | [80462] diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre

Kraftfahrzeugshadens, mit dem An- Wir bringen zur Kenntnis, daß das | Aktien spätestens am dritten Tage vor

405 863/96 3 514 938|70 A 5 710 502/48

Berlustrechnung am 31. August 1930. Haben.

Tagesordnung:

M E .-. .

lassungen Nürnberg und Augsburg, bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesell- haft, Berlin, sowie bei dem Bankhaus E. L. Friedmann & Co., Berlin, während der üblichen Kassastunden zur Einlösung Für die Aktien Nr. 1—3000 und 5000—7000 erfolgt Auszahlung auf Gewinnanteilschein Nr. 3, für die übrigen Gewinnanteilscheins, welcher auf das Geschäfisjahr 1929/30

Grundstücke 416 000,— 1 431 000,—

Maschinen 1 537 000,— Kassen- u. Wechselbestand Forderungen .

215 64435

Warenbestände 5 710 502/48

Liquidations-Eröffnungsb 1. August 1929. / . Bericht des Aufsichtsrats ? Liquidators zur Eröffnun} j und Genehmi Bilanz nebst Gewinn- W lustrehnung- per 31. Dezen® . Geschäftsbericht O und Bericht des Aufsicht

jervefonds I. , Jervefonds IT teuerungsrüdlage

Gewinn- und

Vortrag von 1928/1929 Rohgewinn aus sämtlichen | . | 2 179 940/97

Allgem. Geschäftsunkosten Abschreibungen * Gewinnanteil: 6 auf Vorzugsaktien

Wertpapiere Bürgschaften 1 681 453,94

[fredererüdsage . . . . | 963248 | Bürgschaften 1 681 453,94 evinnvortrag . ingewinn 1929 ,

Grund des

D. ck09... S E

10% a. Stamm-

1. die Beklagten als Gesamt- | Auisichtsratsmitglied Herr Geheimer | dexr Generalversammlung bei der Ge-

schuldner zu verurteilen, dem Kläger | Justizrat Philipp Grimm in München am | sellschaftskasse, bei einem deutschen 2450 RM zu zahlen, 2. den Beklagten 928. Oktober 1930 infolge Ablebens aus | Notax oder bei einex der folgenden Stöckel zu verurteilen, dem Kläger ein | unserem Aufsichtsrat ausgeschieden ist. Banken gegen eine Bescheinigung hinter-

nah rihterlihem Ermessen festzuseßen-| Münchberg, den 4. Tezember 19230, legt haben: des Schmerzensgeld zu zahlen, 3. beiden Mo. De neno ay Sim. Fleißner| in Stuttgart: Städt. Girokasse, A -

den 28. Januar 1931, 9/4 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen bei

zugelassenen Beklagten gegenüber festzustellen, daß

fie als Gesamtshuldner dem Kläger Der Vorstand. Deutschen Bank,

anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- (2. O, 129. 29)

8. Dezember 1930.

Geschäftsstelle 2 des Landgerichts.

gegenüber verpflichtet sind, ihm allen “s R ae weiteren Schaden aus dem Unfall vom | [80469] : Darmstädter und Nationalbank; uben, den 22. April 1930 zu erseven, 4. den Be-| Ausgeschieden aus dem Aufsichtsrat | in Ellwangen: Gewerbe- und Land-

klagten als G

das Geschäftsjahr 1929. Entlastung des Aufsicht des Liguidators für das jahr 1929. 5 ‘ntlastung des früheren ? rats für die und 1928, Diejenigen Aktionär Generalversammlung te werden gebeten, 3 Tage vor der Gene

Aktienkapital . . . Nicht eingelöste Obligation. Hypotheken é langfrist. Schulden, gegen

lomb. Wertpapiere 1 078 058,20

4 160 000 Vortrag auf

-=| Gleichzeitig wird bekanntgegeben, daß

die Jnhaber der Aktien Nr. 3001—4000 und 7001—10 000 gegen Rüdckgabe des Erneuerungsscheins dendenbogen (beginnend mit Dividenden- hein Nr. 4) bei obengenannten Zahl- stellen oder bei der Kasse der Gesellschaft, München, Brienner Straße 38, in Empfang nehmen können. i

Weiterhin wird bekanntgegeben, daß auf die Genußrechtsurkunden der Alt-

or

Gewinn- und Verlustrechnung.

215 644/35

2 200 816/06

Könnern, Saale, den 3. Dezember 1930. Der Vorstand. E. Thorwest.

Personalveränderungen.

Zum Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gehören folgende

Vorsibender, Herr Ritt-

sißender, Herr Sanität3rat Dr. med. Stein-

P\chreibungen . , evinnvortrag .

tingetvinn 1929

Württ, Vereinsbank, Filiale F. W. Thorwe ft.

Württ. Landwirtschaftsbank GmbH,, C Eclden 1448 463,13 Schulden ,

«200 987,00 | Antonie Elbers-Osthaus-

a) Aufsichtsrat:

ihre Aktien } 2 801 909/06 , Me S T \ | Herren: Herr Bankdirektor Fr. Heinrich, Könnern, Saale,

Paul Kobe, Halle, Saale, stellv. Vor

18 Gesamtshuldnern die Kosten | sind die Herren President E. G. Seibels, wixtshaftsbank e. G. m. b. H,;

des Rechtsstreits aufzuerlegen, 5. das | New York, John-Street 80, Max Goitein, | in Biberah: Gewerbebank Urteil gegen Sicherheitsleistung für vor- | Berlin W. 10, Friedrich - Wilhelm- e. G. m. b. §H,;

Oeffentliche Zustellung.

Josef Muller alt 1n

Der Einnehmer

vollstreckbar zu erklären. Der |Str. 8, Dr. Paul Heyroth, Direktor der | in Ravensburg: Sauer u. Co,

Kläger ladet den Beklagten zu 1 zur münd- | Ziegelei-Berufégenossenschaft, Charlotten-| Die Bescheinigung der Hinterl

Prozeßbevollmächtigter:

Verhandlung des Rechtsstreits | burg, Pestalozzistraße 9. stelle dient als Ausweis zur Te

vor die 2. Zivilkammer des Landgerichts Jduna Transport- und Rückvers.- | an der Generalversammlung. snabrück auf den 31, Januar Aktiengesellschaft, Berlin, Stuttgart, 6. Dezember 1930.

É A 11141 M 11 wtf} l; l, e tri betanuien AUsen ali avivejend, fJLuUYyecr

: , L Uhr, mit dex Aufforde- Vorstand, Dex Aufsichtsrat,

entweder bei einem deutschen N bei der Gesellschaftskasse Köln, plaß 18, zu hinterlegen. Z Köln, den 28. November *ÿ Deutsche Fahrzeugfabrik „Ju Liquida

Der Liquidator.

E at” ]

aale, Herr Bankdirektor W. Flakowski, Halle, Saale, Herr Franz n, Herr Gustav Gerber, Berlin. orstand : Herr Eduard Thorwest der Jüngere ist zum stellvertretenden Vorstandsmitglied berufen. c) Prokuristen : Die Prokura für Herrn Eduard Thorwest d. Könnern, Saale, den 3, Dezember 1930. Der VorstanD.

fe besißobligationen Nr. 1—6000 der Zins- ¡nt Nr. 5 mit RM 2,— (in Worten: Reich3mark) bei den obengenannten Stellen zux Einlösung kommt.

6. Dezember 1930.

fe Elektrizitäts-A,-G.

kopff, Könnern, S Beliß, Berli

Bürgschaften 1 681 453,94

-. o.

eivinnvortrag ; 2376 Gebrüder Elbers E aft, Hagen estf.

Der Vorstand.

J. ist erloschen.

München,

209 740/68 Amperwer

Krefeld, den 4. Dezember 1930, Der Vorstand.

E. Thorwest. F. W. Thorwest.