1930 / 290 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H «f iat M Ee 2

s - é mit e b E d

r 2e

Ât* s a + fs

L

& 2nd

E

A

e Ts

1581 888 86. Die laut Be\chluß der ordent-

Nationale Automobil Gesellschaft [80984) Aftiengejellschaft, Berlin-Oberschöneweide. Aufforderung an die Gläubiger. Nachdem der in unjerer Generatver- eing vom 4. 10, 1930 getaßte Be- chluß auf Herabseßung des Grundfavitals

von RM 17 000 000 auf RM 1 700 00u]

und Wiedererböhang desselben auf Reichs- mark 60900000 in das Handelsregister eingetragen ift, fordern wir gemäß § 289 des Handelsgeseßbuchs unsere Gläubiger avf, ihre Antprüche bei uns anzumelden.

Berlin-Oberschöneweide, den 8. De- zember 1930.

Nationale Automobil Gesellschaft

Aktiengesellschaft. Der VorstanD.

[81296] VBibundi Aktiengesellschaft.

Die außerordentliche Generalver- sammlung unserer Gesellschaft findet statt am 3. Januar 1931[, vor- mittags 11 Uhr, in Hamburg im Vüro der Herren Dres. Poelchau, Lutteroth, Scharlach, Stegemann, Lutte roth, Alsterdamm 39, 11. Stock.

Tagesordnung:

A. Beschlußfassung über folgende An- träge des Vorstands und Aufsichtsrats:

T, Befugnis des Vorstands, Forde-

rungen von Gläubigern derx Gesell- haft durch Eintragung einer

Hypothek auf den Grundbesiß der

Gejellshaft sicherzustellen.

II. Antrag:

1, auf Herabseßung des Grund- kapitals zwecks Tilgung einer Unter- bilanz um RM 2250 000,— auf RM 350 000,— durh Zusammen- legung der Stammaktien 1m Ver hältnis von 10:1,

2, auf Umwandlung der auf Na- men lautenden Vorzugsaktien in auf Fnhaber lautende Stammaktien,

3, auf Erhöhung des herabgeseßten Grundkapitals um RM 350 000,— durch Ausgabe von 100 auf den Fn- haber lautende Stammaktien im Nennwert von je RM 1000,— und 250 auf den Fnhaber lautende, mit kumulativer Vorzu gsdividenden- berechtigung und Vorzug im Falle der Liquidation audgtltatteter Vor- zugsaktien im Nennwert von je RM 1000,— gegen Einbringung von Forderungen gegen die Gesellschaft als Einlage auf das erhöhte Grund- kapital und unter Ausschluß des Bezugsrechts der Aktionäre.

4. Ueber diese Anträge zu II (1 bis 3) findet neben der allge- meiney Abstimmung sämtlicher Aktionare eine gesonderte Abstim- mung einerseits der Vorrechtsaktio- nâre, andererseits der Stammaktio- näre statt.

Aenderung der §8 5, 8, 13, 18 und 23 und Aufhebung der 88. 20 und 21 der Satzung.

Auch hier findet neben der all- gemeinen Abstimmung sämtlicher Aktionäre eine besondere Abstim- mung der Vorrechtsaktionäre und der Stammaktionäre statt.

IV. Wahlen E Aufsichtsrat.

Behufs Teilnahme an der Generalver- sammlung werden in Gemäßheit des 8 18 des Gesellschaftsvertrags die Aktio- näre ersuht, ihre Aktien bis zum 30, Dezember 1930 in Hamburg bei den

TTT,

Notaren Dres. von Sydow, Remé, Bartels, Crasemann und Biermann- Ratjen, Große Bäderstraße 13—15,

gegen Empfangnahme der Stimmzettel zu hinterk,„en. Statt der Aktien können auch von einer deutshen Bank ausge- stellte Niederlegungsscheine hinterlegt werden.

Hamburg, den 12, Dezember 1930. Der Aufsichtsrat. Hermann Holm.

E G L C: L a Q E E E E S E E A E £81309, Schiller-Theater, Akt.-Ges., Berlin.

Bilanzkonto am 31. August 1930. Aktiva.

Fundus einshließlih Horizontanlage 21 738,70, Kassabestand 1205,69, Effekten (eigene) 425 774,75, Effekten (fremde) 2830,—, Banken 83 219,20, zu)ammen 534 768,34, Passiva. Aktienkapital 249 500,—, Kaution 2830,—, Neserve- fonds 24 950,—, Funduserneuerungsfonds 170 000,—, Haué- und Restaurations- inventarerneuerungsfonds 65 000,—, nicht abgehobene Dividende 6446,25, Nein- gewinn am 31. August 1930 16 042,09, zu)ammen 934 768.34. Gewinn- und Ver- Ilustrechnung. Debet. Ge)chäftsunkosten 116 478,07, Funduserneuerungsfonds 25 000, —, Haué- und Nestaurations- inventarerneuerungsfonds 15 000,—, Ab- 1Greibungen 9368, 70, Reingewinn 16 042,09, zusammen. 181 888,86. Kredit. Pacht und Micte 139 940,20, Zimen 55 401,23, Effeftenkur8gewinn 6994,23, Vortrag 1928/29 1553,20, zusammen

lichen Generalver)ammlung zahlbare Divi- dende von 99/9 wird ab Mittwoch, den 10. Dezember 1930, werfktäglich von 10 bis 2 Uhr, an der Kasse der Gesellschaft, Berlin-Charlottenburg T[, Grolman- straße 70 [1, gegen Abgabe der Dividenden- scheine Vorzugeaktien 11 Nr. 26, Vor- zugsaftien I Nr. 29, Stammaktien Nr. 36 bezahlt. Die ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats Mainzer und Heimann find wiedergewählt.

Berlin-Charlottenburg, den 29, No- vember 1930.

Der Vorstand. Mar Pategg. Dr. Heymann.

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 290 vom 12, Dezember 1930. S. 4,

[80995].

Westdeutsche Zeitungs-

Aktiengesellschaf}t, Elberfeld, Vilanz per 31. Dezember 1928,

S 54.4 p

Aktienkapital Kreditoren -

Aktiva. M [D Nicht eingezahltes Aktien- E s a e ao 63 000/— 4 a 004 ay 21 000/— Verlustvortrag 1927 10 561,15 -- Steuererstattg.

871,50 j 9

Pafsiva. E

93

Erfolgsrechnung per 31. Dezember 1928.

| Soll. M 19 Verlustvortrag aus 1927

10 561/15

Haben. Steuerrückzahlung 1928, « « 871/50 Verlust per 31. 12, 1928 ,„ S eenlez 10 561/15

Westdeutsche Zeitungs-

Aktiengesellshaf}t, Elberfeld.

A. Meyer.

AENLL Mi tif Be A R R Se E Ad D LE A, E [80996].

Westdeutsche Zeitungs-

GLERREIE N Elberfeld. Vilanz per 3

. Dezember 19

93 689/65

e o | 9 689/65

10 561/15

689/65

j

| 000/—

689/65

29.

Westdeutsche Zeitungs-

Aktiengesellshaf}t, Elberfeld.

A. Meyer.

R R i E t S E O P E R ia P S E, R [81016]. Dberbayerische Zellstoff- & Papier- fabriken Aktiengesellschaft. Bilanz per 30. Juni 1930.

1930, entweder bei der Gesellshaft in ; , Aktiva. y M [N Norden, l Nicht eingezahltes Aktien- bei der Ostfries. Bank, Filiale der kapital . « .. « « « « « 63 000/— Oldbg. Spar- und Leihbank, Norden, Debitoren. « , « «+ - + « 21 000—] hej der Deutschen Bank und Disconto- Verlust per 31. 12, 1929 » 9 689/65 Gesellshaft, Berlin, und deren 93 689/65 Niederlassungen in Hannover und Passiva “Aude a d derweiti L L + interlegt oder deren anderweitige Aktienkapital « «e. g beer Hinterlegung nah § 16 der Saßung Kreditoren P P-M F. e... 689/65 nachgewiesen haben. 93 689/65] Norden, n S Aedovar 1930. Erfolgsrechnung r Vorstand. per 31. Dezember 1929. S bw Do tas s L Soll, : E E E N M E R I P S Verlustvortrag aus 1928 s, 9 689/65 [81300]. __ Haben. Einladung zur außerordentlichen Verlust per 31, 12, 1929 „, . [9689/65 | Generalversammlung der Roland-

Verpachtete Fabrikanlagen in Redenfelden u. Mies- bach: Grundstücke Wasserkräfte, Kanal- und

Wehranlagen . - « « Fabrik- u. Wohngebäude Maschinen, Apparate usw.

Bestände: DCIEINTUNGEN + « 4 Avaldebitoren 1 260 000,—

Aktienkapital : Vorzugsaktien « »

Aktiva. RM

Debitoren und

Passiva,

Stammallièn «...«.s 17 000|— 2 000 000|— Gesebliche Rücklage « « « 200 000|— Werkerhaltungskonto 1 350 000,— Zutwweisung pro 1929/30 300 000,— | 1 650 000|— Kreditoren u. Rücstellungen| 294 514/13 Hypothekendarlehen 2 500 000,— i abzüglich ; | Amortisation 65 050,50 | 2 434 949/50 Avalverpflichtungen 1 260 000,— Getwvinn- und Verlustkonto: Gewinnvortrag aus 1928/29 . 88 643,69 Reingewinn in 1929/30. 1 212,18 89 855/87 6 669 319/50

Gewinn- und Verlustrechnung

258 370|— 125 000|— 1 205 510|— 2 643 490|— d 232 370|—

2 436 949/50

6 669 319

1 983 000

H

EL

Der Auffichtsrat. Schulz, Vorsitzender i. V.

Gewinnvortrag aus 1928/2 PacGterträglile « #.« s

d Biebrich Aschaffenburg, 9. Dezember 1930.

per 30. Juni 1930.

Debvet. RM [5 Generalunkosten . . « « 73 78782 Abschreibungen auf Fabrik-

anlagen pro 1929/30 , 300 000|— Bilanzkonto : Gewinnvortrag aus 1928/29 88 643,69 Reingewinn in 1929/30 1212,18 89 855/87 463 643/69 KreDit,

88 643/69 375 000|—

Herr Fabrikdirektor

Dr.

Otto Mehl,

Der Vorftand.

463 643/69 Aus unserem Aufsichtsrat ist ausge- schieden : N Fischer, Biebrich a. Rh. ; an dessen Stelle ivurde gewählt: Herr Landgerichtsrat Wiesbaden-

Erich

[81320] :

,„„Doornkaat““ Aktiengesellschaft,

Norden (Ostfriesland).

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der in Norden in den Geschäftsräumen der Gesellschaft am Montag, den 5. Januar 1931, vormittags 9 Uhr, stattfindenden ordentlihen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung:

1. Vorlage des Geschäftsberihts und des Jahresabschlusses für die Zeit vom 1. Oktober 1929 bis 30. Sep- tember 1930 nebst dem Bericht des Aufsichtsrats. :

2. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung des {Fahresabshlusses und die

Gewinnverteilung.

. Beschlußfassung über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. 4, Sabungsänderung: Der erste Absay des § 2 erhält folgende Fassung: Gegenstand des

Unternehmens ist der Betrieb des

Brennereigewerbes und der dazu

gehörigen Nebengewerbe, ferner die

Herstellung und der Vertrieb von

Nähr- und Genußmitteln sowie die at elg aller solher Ge- schäfte, welche der Erreichung dieser

Zwede dienen.

5. Aufsihtsratswahl.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio- näre, welche ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeihnis späte- stens am Dienstag, den 30. Dezember

Co

stahl Aktiengesellshaf}ft, Bremen,

auf den 31. Dezember 1930, mittags

1 Uhr, in den Geschäftsräumen der Ge-

sellschaft, Bremen, Langenstr. 23,TT1.

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung betr. Auflösung der Gesellschaft.

2. Ermächtigung des Liquidators, das Vermögen der Gesellschaft im ganzen zu veräußern.

Bremen, den 10. Dezember 1930.

Der Vorstand. Schütte.

Bilanz per 30. Juni 1930.

Aktiva. JInvetiar ¿c op 6E 60 1|— E C a G0 6 E 4061/10 Barvermögen « « «- - o e e | 71479140 Tate e «0 oa 107/95 Forderungen « « « o « - « | 17 865/24 29 514/69 Passiva. Aktienkapital „o o e |10000|— Resérvefond3 « « - o e. . | 7591/50 Schulden « «o ooo o 0e 1 9369[79 Sevi e o oa | 2 553/40 29 514/69 Gewinn- und Verlustrechnung. Soll, Geschäftsunkosten « « « « » 131938/77 v E ck 69 2 553/40 34 492/17 Haben. Einnahmen . . - eo o o 4 131 992/17 Gewinnvortrag « «e e o « | 2500|— 34 492/17 U E S I SCE C N E R E R E I M [78984]. Hausbesiß Groß-Berlin Ae, Vilanz per 31. Dezember 1929. Aktiva. RM [5 Grundstückskonto . . . 139 000|— Kontokorrent, Debitoren . 26 400|— NSCUE 6 s 3e o C eus 1 766/31 167 166/31 Passiva. Aktienkapitalkonto . . « 6 000|— Hypothekenkonto . . 98 601|— Kontokorrent, Kreditoren . 40 966/31 Ausgleichsreserve s 21 599|— 167 166/31 Gewinn- und Verlustionto. RM |5Ÿ Hausunkostenkonto . . « » « 123 478/53 C O s s + . | 6017|— Handlungsunkostenkonto « 1 720/78 Abschreibungskonto . . « « » | 2 200|— 33 416/31 Hausertragskonto .«. » ». « « 131 650|— Bt «4 24 « «a Ce F L TOGOL 33 416/31

Verlin-Gruenewald, 2. Dez. 1930, Der Vorstand. Consentius,

Niederrheinishe Eisenhütte und Maschinenfabrik Aktiengesell= [81015] schaft, Dülken/Rhld. Vilanz per 30. Juni 1929.

Aktiva. Grundbstüde . .-.«-« 108 500|— Gebäude, Maschinen und E e ean a 930 175/25 Aval 8 000,— Beteiligungen » -.«.- 2 339/50 Flüssige Mittel . « « « - 9 075/02 Materialbestände . « « « 404 763/20 Halb- und Fertigfabrikate 583 483/24 COIIOIEN «6m 0D 522 387/46 2 560 723/67 Passiva. Kapital d 2: M: S S M. 0 600 000|— Hypothek H+ 8 0 S9-S 200 000|— D C04 60.6 100 000|— Reservefonds . e e « e - 200 000|— Aval 8 000,— Lohndurchgang « « - - - 39 180/33 Bankschulden “e E A e 100 869/76 Akzepte . e D f A 90 931 52

Kreditoren: Langfristige - o . 528 566/24 SOEUE o od @ S 615 150/77 Gewinnvortrag 1927/28 .„ 9 648/15 D e 6 s ao 0 76 376/88

2 560 723/67

Verlust- und Gewinnrechnung zu obiger Bilanz.

Soll. Betriebskosten P I E E) 3 004 762/22 Vertriebskosten » + « « « 244 904/88

| 76 376/86 3 326 043/98

Gelviniii . oie eo s

Haben.

Fabrikationserlös « « + | 3 326 043/98

3 326 043/98

Niederrheinishe Eisenhütte unv A E E en.

Werner. L E E RER N A R 1 E E A E S Ti: E A B B E E T [80998]. Vereinigte Farbwerke Actien-Gesellscha#}t, Düssel Dorf.

Abscchlußrechnung vom 30. Juni 1930. Aktiva. RM |5 Grundl «46 w 320 000|— Gebäude . « « 390 000,— Zugang « « 18 078,28 408 078,28

Abschreibung 12 078,28 396 000|— WLENE ed o 1,—

Zugang «+ « 6413,45

Abschreibung 314,45 6 100|— Patente und Verfahren

72 000,—

Abschreibung 24 000,— 48 000|—

Maschinen und’: Anlagen 536 000, Zugang « «. 94514,52 630 514,52

Abschreibung 78 514,52 552 000|— Einrichtungen, Geräte und

Werkzeuge . 4002,—

Zugang «„ .. 3712,42

7714,42

Abschreibung 1412,42 6 302|— Wertpapiere und Betkeili-

gungen « « 380 050,—

Abschreibung 150 000,— 230 050|— Waren, fertige und in Her-

stellung befindliche, Ma-

A T 971 595/58 Nate): ROCDIEL . « o (6 e 7 977/26 SMUDUEL ie 6 p 0008 698 244/23 S e E 139 332|— Avale RM 12 0009,— E

83375 601/07

Passiva.

Aktienkapital . . . « « « | 1500 000|/— Geseßliche Rücklage « « 94 000|— DUPOTDCIEN «5 #66 115 794|-— Langfristige Darlehn. . . 642 324/60 Gläubiger . « 923 705,68 Verrechnungen

mit Verbänden 75 572,82 999 278/50 Avale RM 12 000,— | Gewinn- und Verlustkonto 24 203/97 Gewinn wie folgt zu ver-

teilen:

Gesetzliche Rücklage

6 000,—

Rückstellung auf

zweifelhafte

Forderungen 16 086,—

Gewinnvortrag 2 117,97

_ 24 203,97 | 8375 601/07 Gewinn- und Verlustrechnung vom 30. Juni 1930. Soll. RM [H Herstellungs- und Hand- lungsunkosten, Steuern

Un et e 1198 322/05 Abschreibungen auf Anlagen| 266 319/67 Gesebliche Rüdcklage . . . 6 000|— Rückstellung auf zweifel-

haste Forderungen « « 16 086|— E po Bea P 2 117/97

1488 845/69

Haben. Herstellungsgewinn . « « 1 1488 845/69 1488 845/69

[80999]

Vermögen. Grundstücke, Gebäude und feste Anlagen ¿ . -. Maschinen, Einrichtunge und Geräte Beteiligungen « Vorelte » » oe Außenstände . « Zahlungsmittel: E Postscheck Bankguthaben Effekten . « «

le, E E ss «s s - m S

Stammaktien . « - o o Geseßl. Rücklagen . « « « Freie allgem. Rücklagen . Reingewinn von 1928/29 Buchschulden .

Bilanz am 30. Juni 193,

Ry 1067

781 26 36

4319 33 9 111 343 7d 2200 22h 2200 33 e

455

für 1929/30.

Gewinn- und Verlustrechnmy,

34371

Soll. Handlungs- und Betriebs- unkollen « » - Reingewinn 1928/29

598,96 33 297,13

1929/30 ..

Haben. Gewinnvortrag « « « « « Rohgewinn

RY 336 ¡1

334 370 40

369 g 370 gd

Medesheim, den 4. De Zündholz- und Wich

Der Vorstand Heinrich Dißtel.

[80991].

Genehmigt durch die ordentliche ralversammlung vom 23. Oktober |

Gebrüder Ditzel Aktien gesells

Clemens Y

Bilanz per 30. September 194

zember ] sefabril

.

Soll. Jmmobilien: Brauerei, Mälzereien, Stallungen und Durlacher Hof . Abschreibung . « « +

Maschinen u. Cen 18

Abschreibung 18 500,— Fässer. . . . 8000,— Abschreibung 2 000,— Fuhrpark . . 31000,— Abschreibung 9 000,— Lagertanks und Gäranlage 47 900,—

9 900,—

Abschreibung Wirtschaftsmobiliar Kasse Debitoren . «, « » Vorräte

Haben. Aktienkapital: a) Stammaktien b) Vorzugsaktien Reservefonds . . Delkrederefonds Unterstüßungsfonds DUDOSUCER aa MLEDILOTEN 4+ 6 . Dividende: unerhobene Di- videndenscheine . . .. Getvinn- und Verlustkonto

-* er e o. 00 S S0

per 30. September

| 27281)

Gewinn- und Verlustrechnut

R |

1 16000 60 008

1 100 0 165 008 600

2200

38 O00

1 0) 12 378

929 48 45430

I 500 008

50d 150 0 150 008 100 008 0500 56167

sl

21600 2781

1930,

Soll, Abschreibungen . . « - + Gesamtunkosten . . « . Gewinnvortrag 1928/29 . 15 567,65 Gewinn1929/30 200 403,16

Haben. Gewinnvortrag 1928/29 Bruttogewinn

Bohrmann. [80992].

J. Meyr

A.-G. vorm. Hagen, Jn heutiger ordentlicher

eschäftsjahr 1929/30 mit: RM 5000,— und M 1 500 000,— und kommt demnach aktien mit RM 8,—

Dividendenschein 1929/30 aktien, und zwar Nr. 6 u

Aktie

1931 zur Einlösung.

Düsßßeldorf, den 8. Dezember 1930. l Der Vorstaud. Siegfried Müller.

Der Vorstand.

Bierbrauerei Durlacher Hv annheil Genet# santnlung wurde die Dividende füt

Nr. 1—1000, Nr. 8 unjerer V Nr. 1001—5000, mit RM 36,

unter Abzug der Kapitalertragsteu! unserer Gesellschaftskasse sowie be) Deutschen Bank und Disconto schaft, Filiale Mannheim, ab 5. Jo!

Mannheim, den 8. Dezember l

RM 99 0 1 2236

21500

1 538 M

1590 1 523

1 538 Mh

Mannheim, den 30, Septembet® Vierbrauerei Durlacher vf A.,-G. vorm. Hagen, inger. 4

8% auf das Vorzugsaktienkapitä!" L e Stammaktienkapit? festgeseßt, zahlbar vom 5. Januar 19! Dividendenschein 1929/30 der Bo

per

der Gta

nserer M

im Deutschen Reichs

r. 290. _

Erste Anzeigenbeilage

anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Freitag, den 12. Dezember

7. Aktien- gesellschaften.

N | j “ddeutsche Bodencreditbank. Sid s1cheineinlöfung. | am 1.Januar1931 fälligen Zinsscheine ver 44 9/oigen und 8°/oigen Goldpfand- je werden vom Verfalltage ab zu den gedruckten Goldmarkbeträgen unter Ab- pon 10 9/0 Kapitalertragsteuer eingelöst. Nünchen, den 10. Dezember 1930. Die Direktion.

piftien-Gesellschaft Brauerei ßonarth, Königsberg, Pr.

die Aktionäre unserer den hiermit zu der am 9. Januar 31, vormittags 9,30 Uhr, im hungésaal der Deutshen Bank und ‘conto-Gesellshaft, Filiale Königs- q, Pr., stattfindenden ordentlichen eralversammlung eingeladen. Tagesordnung : | (eshäftsberiht des Vorstands über das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 1929 bis zum 30. September 1930. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das verflossene Geschäftsjahr sowie der vorgeschlagenen Verteilung des Reingewinns. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. Saßungsänderung: §9, Wohnsiß der Vorsißenden des Aufsichtsrats. Aufsihtsratswahlen., zur Teilnahme an der Generalver- mlung sind nur diejenigen Aktio- e berehtigt, die bis zum 6. Januar 1, mittags 12 Uhr, gemäß § 16 des uts ihre Aktien entweder ei der Gesellshaft, Speichersdorfer Straße 165, ci der Deutshen Bank und Disconto- Gesellschaft, Berlin, oder deren Filialen in Königsberg, Pr., und Stettin, ci der Berliner Handels-Gesellschaft, Verlin, oder ei einem deutschen Notar terlegt haben. Falls die Aktien an anderer Stelle als der Gesellshaft hinterlegt werden, ß dexr Gesellshaft bis zum 7, Fanuar 1 ein Nummernverzeichnis mit der lärung der Hinterlegungsstelle, daß in dem Verzeichnis aufgeführten P bei ihr hinterlegt sind, eingereiht en. önigsberg, Pr., 4. Dezember 1930. r Vorsißende des Aufsichtsrats: Dr, ‘hb, ec. Felix Heumann, Kommerzienrat.

B35] Wwenbrauerei Böhmisches Vrauhaus Aktiengesellschaft. Einladung zur Generalversammlung. bi unserer am 5, Januar 1931, mittags 11,30 Uhr, im Banfk- dde der Darmstädter und Natio- bank Kommanditgesellschaft auf len, Berlin W, 8, Behren- iße 68—70, stattfindenden 61. or- llihen Generalversammlung wer- ere Aktionäre hierdurch einge- nt, Tagesordnung:

Erstattung des Berichts des Vor- stands und des Aufsichtsrats über die Verhältnisse der Gesellschaft und das Ergebnis des verflossenen Ge- häftsjahrs, Feststellung der Bilanz und Gewinn- und' Verlustrechnung sowie Beschlußfassung über die Ge- winnverteilung.

Veshlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Vahlen zum Aufsichtsrat. vir Teilnahme an der Generalver- mlung und zur Ausübung des nmrechts sind die Aktien oder die oisheine der Reichsbank oder einer L tengirobank oder eines deutschen ars spätestens am 31, Dezember 1930

Unserer Gesellschaft, Berlin, berger Allee 11——13, oder bei den nkhäusern Darmstädter und Natio- en Kommanditgesellschaft auf “en, Verlin, Behrenstr. 68—70, thm & Reißenbaum, Berlin W. 8, seite. 12, von Goldschmidt Roth- G & Co,, Berlin W. §8, Mohren- L %#—59, Kur- und Neumärkische schaftliche Darlehnskasse, Ber- bb 8, Wilhelmsplay 6, Lazard Ie Éllissen Kommaunditgesell- L auf Aktien, Berlin, Voßstr. 15, wsädter und Nationalbank Kom- N Z0esellschaft auf Aktien, Fi-

resden, Dresden-A. 1, Bondi

teh aron, Dresden-A., Struvestr. 5,

ard Randebrock, Naumburg zu hinterlegen: Jm übrigen wird n: V unserer Sabungen verwiesen erlin, im Dezember 1930. ywettbrauerei Böhmisches

rauhaus Aktiengesellschaft.

Wohl, Jaeger.

Gesellschaft

[81307] Bei der am 9. Dezember 1930 vor- enommenen Verlosung unserer 7 % lshuldvershreibungen von 1927 sind gergee Nummern zur Rückzahlung am 1. April 1931 gezogen worden: _Lit. A zu RM 1000,— Nr. 8 12 15 54 68 T1 73 80 152 168 174 177 234 257 263 280 288 292 373 394 470 471 473 4174 491 514 516 523 556 585. | Lit, B zu RM 500,— Nr. 651 661 | 663 679 698 764 776 794 801 828 858 | 859 882 887 892 901 933 936 979 1030 1038 1076 1089 1099 1104 1123 1125 1135 1138 1186 1246 1251 1256 1270 | 1312 1316 1331 1363 1392 1400. Die BORa der Teilschuldverschrei- | bungen erfolgt zum Nennivert durch die Hildesheimer Bank Filiale der | Deutschen Bank und Disconto- | Gesellschaft, Hildesheim, und das Bankhaus August Dux «& Co,.,| Hildesheim, Hildesheimer Aktienbrauerei.

[81325]

Vayerische Brauerei-Schuc- Jaenisch A.-G., Kaiserslautern. Hierdurch laden wir die Herren Aktio-

nâre unserer Gesellshaft zur ordent- lichen Generalversammlung auf Freitag, den 9. Januar 1931, vor- mittags 12 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Gesellschaft in Kaisers- iautern ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung per. 30. September 1930.

. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz nebst Gewinn- und

Verlustrehnung sowie über Ver-

wendung des Reingewinns.

3, Erteilung der Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

4. Aufsichtsratswahl.

Kaiserslautern, 11. Dezember 1930,

Der Vorsißende des Aufsichtsrats: Geheimer Kommerzienrat Dr. Brosien.

[78711]. Bilanz per 30. Juni 1929.

Aktiva. RM |N Jmmobilien ° 755 000|— Maschinen « « « 274 000|— Werkzeuge « 78 000|— Oefen . 17 000|— Fuhrpark 5 000 Kasse, Postscheck un

bank Debitoren Effekten « «

oe ® 0 0

- l

L

971/14

106 021/45 13 300|— 140 889/63 584 232/99 1 974 415/21

Waren 5 Verlust

0. E ck00 Q e. s «0

Passiva. Stammaktien. « » ° 1 200 000 Vorzugsaktien oa 15 000|— Obligationen (Genußrecht- |

scheine RM 32 000,—) 48 000 |— Obligationszinsen . . « - 1481/25 Rückständige Dividenden « 729|— Kreditoren . 709 D 1 974 415/21 Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1929. RM |N 425 911/84 39 210/20 539 698|78

1 004 820/82

420 587/83 584 232/99

1 004 820/82 Bilanz per 30. Juni 1930.

Aktiva. RM Jmmobilien 686 000 Maschinen 258 564 Werkzeuge 74 060 Oefen . . A L Fuhrpark Ne 1 973 Debitoren 60 537 Effekten . 13 300 Waren 25 000 Verlust « 671 481

1809 §92

Vortrag vom 1. Juli 1928 Abschreibungen « « « « - Unkosten . « «

Vergleichsnachlässe Verlust

D S D. G q S «A

- e o 2. ÎÊ2Qq r... Wi. D M M: Sp

Q: M. S o o . . «ck06 (D: 0 S S s e . Ò Îo 8 +0 #0 E ck- 0. &

ISlSl I Bal SI I I

Passiva. Stammaktien. . « « « « Vorzugsaktien . Obligationen (Genußrecht-

scheine RM 32 000,—) . Rückständige Dividenden . Kreditoren « « s « »

1 200 000) D: E . . 15 000! 48 000 729 545 663

1 809 392]

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 19530. RM [D 584 232/99 53 687/22 33 561/65

671 481/86 671 481/86 671 481/86

Maiktammer, 26. November 1930. Emaillier- u. Stanzwerke vorm. Gebrüder Ullrich. Fried, Dacquê, Vorstand.

Vortrag vom 1, Fuli 1929 Unkosten . - - Abschreibungen « - - o -

Verlustvortrag

- ® e e o

[813011] S, Richarz, Aktien-Gesellschaft, Siegburg. Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Sams- tag, den 10, Januar 1931, 10 Uhr vormittags, in den Räumen der H. Richarz A.-G. zu Siegburg, Hau- feld 2a, stattfindenden 9. ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesorduung :

1. Vorlage und Genehmigung des Ge- [häft8berihts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung

ch Enileses

2. Sntlastung des Aufsichtsrats und

Vorstands. ins

Die Aktionäre, welche in der General- versammlung das Stimmrecht ausüben vollen, haben ihre Aktièn gemäß § 16 des Gesellshaftsvertrags spätestens am dritten Werktag vor der Generalver- sammlung, den Tag der Generalver- sammlung niht mitgerechnet, bei der Gesellshast abstempeln zu lassen oder nebst einem doppelten Nummernver- zeihnis bei einem Notar bis nah der Versammlung zu hinterlegen, Siegburg, den 12. Dezember 1930. Dex Vorsißende des Aufsichtsrats: Carl Richarz, CRS 1 P L E A E O S S E M H R TIIEEN [81013].

Acetien-Bierbrauerei in Essen an der Ruhr.

Jahresabshluß am 30. September 1930.

Soll. RM

De: » eo o o 6 af S0 000 Eigene Wirtschafsten und s

TOOUEHEE e e os 6

Niederlage Linnich

1435 000 70 000

4 036 000

Brauereigeräte und Ein- richtungen « 370 000,— Maschinen « « 165 000,— Lagerfässer . . 500 000,— Versandfässer . 100 000,— Geschäftsräume- einrihtungen 15 000,— Fuhrpark . 265 000,— Wirtschaftsein- richtungen . 55 000,— Vorräte (Bier und Roh- stoffe). Kassenbestand Guthaben bei Banken . . Wertpapiere und Beteili- e S L 1 Grundpfandmäßige und sonstige Darlehen « » Die, en 0s 05 Bürgschaften 820 869,41

1 470 000

1498 190|— 47 100/17 10 972/37

2843 628/84 785 350/16

10 691 237/54 Haben. Stammvermögen - s « » Darlehnsrechnung « - « « Gesetzliche Rücklage . « « Nücklage für Außenstände Rücklage für Beamten- und Arbeiterunterstüßungen. Ausgleichsrechnung für Auf- wertungshypotheken . . Grundpfandmäßige Be- lastung der eigenen Wirt- schaften u. Wohnhäuser Spareinlagen Gläubiger Vorträge SUUNC U) a a6 Gewinnvortrag 25 494,79 Reingewinn . 562 883,18

Bürgschaften 820 869,41

3 000 000|— 2 517 000|—

300 000|— 250 024/50

130 000 18 273

1 235 000 ca d o LLOTÉ E aa q D000 400 (Brausteuer, 241 698/15

588 377

10 691 237

Gewinn- und Verlustrehnung am 30. September 1930.

Soll. RM Ausgaben für Rohstoffe, Betriebskostenu. Steuern | 7329 279 Abschreibungen « « « «- - 369 749 588 377

e lltienlamital c +6

i 8 287 407

[80610]. Aufforderung. In der Generalversammlung unserer Gesellshaft am 28, November 1930 ist einstimmig folgender Beschluß gefaßt worden: Das Stammkapital, das gegenwärtig 1 266 000,— RM beträgt und in 1260 Stück Stammaktien zum Nenn- betrag von je 1000 RM und 750 Stück Vorzugsaktien zum Nenn- betrag von je 8 RM zerlegt ist, wird auf 1 260 000 NM herab- geseßt, und zwar dadurch, daß die Zahl der Aktien um 750 Stück Vorzugsaktien zum Nennbetrage von je 8 RM verringert wird, Gläubiger der Gesellschaft werden hier- mit aufgefordert, ihre Ansprüche anzu- melden. Dresden, den 4, Dezember 1930. Der Vorstand der Eduard Hammer Aktien-Gesellschaft. Kaufmann. Lohse. P I G P R B H V T: R ci Ss T e: BEEIE F F [81019]. Tischler & Müller Aft.-Ges. für landw. Produkte, Breslau. Bilanz per 31. Dezember 1929. Aktiva. | E 4a 36/37 Wechselkonto . . 6 600 Kontokorrentkonto : Debitores Jnventarkonto Abschr. 20%, Autokonto . . Abschr. 20% Säckekonto: | 12 000 Eäde à 0,20 RM 2 400 Beteiligungskonto Dünger- | handel . I ani vie 137 710/52 Passiva. | Stammkapitalkonto « e « 30 000 Kontokorrentkonto : |

Mes e a6 107 631/51 Gewinn per 31. 12, 1929 79/01

137 710/52 Gewinu- und Verlust.

Debet. | Kredit, Gewinnvortrag aus | | 1928 2 579/40 Warenkonto « + « | 136 935/89 Unkostenkonto 39 501/44 | Zinsenkonto © a 65/16 Gewinn per 31. 12, 1929

E ck S P

Aa 124 912/15 1785, |

AKT g 1 428|—

T470,—

294,— 1 176/—

+2 |

79/01

1930

Tageriides Brauhaus Pforzheim (A.-G6.). Vilanz per 30. September 1930,

Aktiva.

Immobilien T (Brauerei) Immobilien TII (Wirtschaft) Brauereieinrihtung . . . Vorräte, Kasse, Bankgut- haben und Außenstände Hypoth.-Aufw.-Ausgleich

319 400 952 250|— 287 255/18

767 050/43 40 000'— 2 365 95561 Passiva, Aktienkapital , Reservefonds « « Dividenden „e 5 S «oa ee Aufwertungshypotheken Sonstige Verpflichtungen MELLOGeUNUN » o o o 0-0

1 000 000 80 300!— 221/04

379 951106

ò 233 321169 s 584 854/26 87 307/56

2 365 955/61 Gewinn- und Verlustkonto per 39. September 1930.

An Soll, Braukonto . . « Abschreibungen « Nettogewinn « «

1153 251/81 77 095/65 87 307/56

1317 655/02

.- . . . .-.“

Per Habenu. Vortrag von 1928/29 „, , Erlös für Bier und Neben-

Se «o 2-004

S 90032

I 308 754/70

1 317 655/02

Die Dividende von 6% wird sofort nach Abzug der Steuer für den Dividenden=- schein Nr. 41 der alten Aktien und für den Dividendenschein Nr. 2 der neuen Aktien mit je RM 27,— bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale in Pforzheim, ausbezahlt. Jn der heutigen Generalversammlung fand Neuwahl des Aufsichtsrats statt und besteht derselbe aus folgenden Herren: 1. Reinhard Hepp, Pforzheim, Vorsißender, 2. Ernst Nathan, Mannheim, stellv. Vorsißender, 3. Bern- hard Kauffmann, Bruchsal, 4. Direktor Fribß Thomas, Mannheim, 5. Friß Bauer, Mühlkacker, 6. Friß Schmuck, Pforzheim, 7. Bankdirektor Hermann Kahn, Pforz- heim, 8, Kaufmann Sigmund Mayer-Wolf, Haag/Holland.

Pforzheim, den 6. Dezember 1930,

Der Vorstand. Frit Jordan.

e Ï pa Dr

[80963].

39 580/45] 39 580/45 |

Breslau, den 8. Dezember 1930. wart «& Müller Aktien- Gesellschaft für landwirtschaftliche Produfte, Breslau.

Müller. Rothmeister.

C R R R E E r P E R S Abi v3 E wi Be P A

[80989]. Väder und Verkehrs- Aktiengesellschaft. Vilanz per 31. Dezember 1929.

Attiva, Kassenbestand « Postscheck Außenstände, allgemein Krankenkassenbelieferung Beteiligungen « « - « i Snventar «o Verlust é

RM H 1 521/12

1 207/83 259 658101 19 265/88 395 999/92 d 34 620|— A 13 251/70 s 65 079/34 790 603180

Passiva. 600 000|— 40 863/67 71 835/69 56 904/44 21 000|—

790 603|80 Gewinn- und Verlustrechnung.

RM [5 . s ® * s . s . . T4 294/40

=- 174 294/40

Bankschulden . « « «. - Schulden, allgemeine Krankenkassenbelieferung Akzepte

S ck S

90D: Q G0 20

“Unkosten

Haben. Einnahmen für Bier und Nebenerzeugnisse Gewinnvortrag a. 1928/29

8 261 912/65 25 494/79 8 287 407/44

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung is in der heutigen ordentlichen Generalversammlung ge-

S P

nehmigt und dem Aufsichtsrat und dem ' Vorstande Entlastung erteilt worden. Der '

ab 2. Januar 1931 zahlbare Gewinn er-

folgt gegen Einreihung der Gewinn- |

anteilscheine für 1929/30 bei der Kasse der Essener Credit-Anstalt, Filiale der Deutschen Bank und Disconto- Gesellschaft in Essen, : Bankhaus Simon Hirschland in Essen, Geschäftskasse der Brauerei in Essen, und zivar N RM 836,— auf die à RM 240,— RM M9,— auf die à RM 600,— RM 180,— auf die à RM 1200,—. Essen, den 5. Dezember 1930. Der BorstanD. Ladendorff. Spoor.

Anteilscheine Anteilscheine Anteilscheine

Krankenkajsenbelieferung « . } 8 86676 Gewinnvortrag aus 1928 | 4 280,27 |

Verlust Sodener . . 4231,33 48,94 |

Geivinn Pharmaport 299,36 348/30 65 079/34

Verlust 1929 34 74 294/40

Berlin, den 6. November 1930, Bäder uud Verkehrs: Aktiengesellschaft. Schmidt.

Dem vorstehenden Abschluß haben ivir nichts hinzuzufügen. Der feyrs-Atti der Bäder

E M @

und Verkehrs- Aktiengesellschaft. E. L, Friedmann.

Der vorstehende, von mir geprüfte Jahresabschluß dêr Bäder und Verkehrs- Aktiengesellschaft am 31. Dezember 1929 stimmt mit dem auf Grund ordentlicher Buchführung geführten Hauptbuh der Gesellschaft überein.

Berlin, den 6. November 1930.

Arthur Schmidt, öffentlich angestellter, beeidigter Bücher- revisor im Bezirk der Jndustrie- und Handelskammer zu Berlin.

Bilanz per 30. Funi 1939.

Aktiva. Grundstücke und Gebäude 268 000 Maschinen + è « é 100 000 Mcobllien : « # ] Been 4 u 14 500 Utensilien - © I'- Elektrische Anlage « | Stanzmesser s 7 500 Fubreiverle . v ov ] Kasse, Postscheck u, 29 384/55 Beteiligung « « 22 500|— Wechsel . 12.800 41 Schuldner « 5 735 275/86 WOLTALe « » 4 492 61258 Zet « «9 233 330/66

T 4 D

915 908 06

Passiva. Stammaftienfapital . Vorzugsaktienkapital 6 000/— Delkrederefonds 30 000i— Bankschulden . « 124 471/70 Gläubiger 1195 436/36

1915 908/06

Gewinn- und Verlustrechnung.

560 000

Soll. Handlungsunkosten Steuern UDIoe - Abschreibungen «

563 653/60 9 218/43 108 862/57 59 861/27 741 595/87

6 S § D

Haben. Getwvinnvortrag 1. 7. 1929 Erlös für verkauftes Auto Gewinn aus Reklamekonto Fabrikation Verlust 1. 7, 1929—30. 6.

1930 . . . 239 324,48 abzügl. Ge- winnvortrag

v. 1.7.1929 5993,82

5 993/82 1 000 9 15980

499 111/59

233 330/66 741 595/87 gehören an die

Dem Herren: s Kommerzienrat Friß Straßburg, Erfurt, Vorsitzender, . Regierungsrat Köhler, Berlin, stellver» tretender Vorsitzender, Karl Fatler, Nürnberg, i Rechtsanwalt und Notar Dr. Fränkel, Berlin, Kommerzienrat B. Manasse, Berlin, Rechtsanwalt und Notar Dr. Rudnii, Erfurt, Albert Willner, Berlin, Otto Korn, Erfurt, vom Betriebsrat entsandt, Kurt Markart, Erfurt, vom Betriebsrat , entsandt. Erfurt, den 22. Oktober 1930. : Erfurter Meh. Shuhfabrit A.-G.,

Aufsichtsrat

Karl Dressel. Karl Wild.