1930 / 296 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs3- und Staatsanzeiger Nr. 296 vom 19, Dezember 1930. S, 4,

Statistik und Volkswirtschaft. Handel und Gewerbe.

Getreidevreise an deutshen Börsen und Fruchtmärkten in der Woche vom 8. bis 13. Dezember 1930 (Fortseßung. ) für 1000 kg in Reichsmark. | Wagengestellung für Koble, Koks und B

- 18. Dezember 1930: Ruhrrevier: Gestellt 22401 ette t agen,

5 Erste Beilage m Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger |

r. 296. Berlin, Freitag, den 19. Dezember 1930 deutibe Eleftrolvtfupternotiz ftellte fih laut Berliner Meldun E S E E i

Z : „W T. B.* am 19. Dezember auf”96,50 4 (a F ë î getreide kg or kg wi Sommer-| Winter- 96,00 M) für 100 kg. (am 18. Dezember zf Nichtamtliches. New Vork 374,25, Berl 9 bahn 4,35, 4 9/9 Vorarlberger Bab 3 je hl je hl S Brau- j s S M 14,29, erlin 89,28, » 7 R E es E Wo /6 Bora Bahn —,—, 3 °%/% Staatsbahn —,— am le 1 Brau- f | Futter- (Fortseßung aus dem Hauptblatt.) rend 72,88, tom 19,68, BuSedie R Gn I TITEeuaie 13,25, Wiener Bankverein 16,80, Oeîterr. Kreditanstalt lo 100,074, Selsinaforé 944.00, Praa 11,13, Wien 275 G. Ns "n E L bttio L amit —; ¿ e Y (9, own Bover 38,30,

Aackten . . . . [frei Aachen bei Ladungen von mindestens 10 1 66/67 | 145,0 73 246,: c Berlin, 18. Dezember. Preisnotierungen für Na S e ungen von mindestens 10 t Hl: 36/6 5, 246,3 210,0 210,0 172,5 mittel. (Einkaufspreise des Lebenêömit t T Handel und Gewerbe, s Stodckholm 18, Dezember. (W. T. B.) London 18,093 i Si g 5 Y tel 88,924, Paris 14,67. Bröße] 5: : London 13,097, Berlin | Siemens - Schudtert 157,50, Brü Koblen ——. Alpine M Be 2 t, Druflel 92,10, Chwen. Pläye 72,40, Amsterdam | 18 00, Felten u Guilleaume (10 s E le E Montan ,40, k „C u 3 zu)ammengelegt) 185,00, Krury

Bamberg «+ « . | Grofßbandeleeinkauftpr. ab tränk. Station . 9, 67/72 | 153,0 73/77 | 253,0 200,0 : p A : i s Ta E E : Es Tia 70/71 155,6 75/16 243,8 B L2 f 192,0 4) E R ENAD s Log Sus frei Dans Ses in Originalpag,! (Fortiegung.) 150,10, Kopenbagen 99,70, Oslo 9970 #4 i A ) : ; as x Notier u ffen a S acbveritänd A f e T, 9, 2 i G y : » Lieferung im Monat / Dezember « H Beh E E S E E 156,0 Sndustrie- and C e Bats Les ebveritóndin Devisen. Helfingfors 9,39, Rom 19,55, Praa 11.09 Gie On 372,19, D N Prager Eisen 330,00, Ytimamurany 63,10, Steyvr. y (frei Berlin) | Mai R 1916 f 9794's g h LORD êraudersaft. Preije in Reibsmark: Gerstengrau rier eD 9. Dezemb W,. T S - „Os10, 18. Dezember. (W, T. B.) London 18,16, Berlin 89,30, | erte (Wasen) 2,39, Skodawerke —,—, Stevrer Papiert. —— IUELE : S E es 91,6 279,8 ije ae 177,0 b 38 00 bie 4200 Gers Be graupen, ungesd1 condon, 19. Dezember. (W. T. B.) New York 485.70, | Paris 14,75, New Bort 3741, Ams D 16, Berlin 89,30, | Scheidemandel —,—, Levfkam Jojefsthal 3,00, Aprilrente ——, L rauns{chweig ab braunichw. Station S ï 72/73 | 164,0 75/76 | 250,0 220,0 203,0 160.0 grob 38, 42,00 A, eritengrauven, ungeschlifen, mitte U ; 123,60, Amisterdam 1206,25, Belgien 34,764, Stalien 92,76, | Helsingfors 9.44, Antw 59 3E miterdam 150,70, Zürich 72,65, | Mairente 1,17, Februarrente 1,155, Silberrente —,— “R E “ian y ab Bremen oder Unterweserbafen . « . .. -—— _ S m 177,25) 20 ANOO Æ, Gerttengräne a dus 2030.9, Haterfloden 37g n 20,364, Scbweiz 29,013, Spanien 45,30, Wien 34,48" | 100,10, tom 19,65 Prag 1 1,12 gin 100,40. Kovenbagen | rente —— - e S Bretlau tracttrei Breélau in vollen Waggonladungen 8.—13, 70,5 | 162,3 74 2460 1215,0f®) —— 159,0 38,00 , Hafergrüye, gesottene 41,00 bis 42.0 4, Roggenmehl (0g 08 Aires 37,29, Moskau, 1s D i ber. ( R g s as Amsterdam, 18, Dezember. (W. T. B.) Anst Chemnig .„ Fracbtlage Chemnitz in Ladungen von 200 29,00 bié 30,50 Æ, Weizengriek 45,90 bie 46 90 Æ, Hartgrieß; 449,2 Yaris, !*. Dezember. (W. T. B.) (Anfan gsnotierungen.) | 1000 engl. Pfund 942 79 G Tas D. D. B.) (In Tscherwonzen.) | 15950, Notterdamiche f c 10020 e D.) Amslerdamsche Bank E R L 71 7) | 162,5 8) 75 207,0 1 227,5 190,0 182,5 9) 46,00 6, 000 Weizenmehl 340) bis 43,0) M, Weizenausnyg “hland 606,75, London 123,604, New Vork 25,44 4, Belgien 355,25, | 194,53 B,, 1000 Neichs T ag ,60 B., 1000 Dollar 194,15 G., | Afktien —— nang Es “a L Deuticbe vteibsbank, neue Großhandeléverkaufspr. waggonfrei Dorts- : in 100 ke-Säten br.-f,-n. 45,00 his 50,00 Æ, Weizenausg nien 275,50, Italien 133,25, Schweiz 494,00, Kopenhagen 68050 j vleiémarf 46,30 G., 46,40 B, Gertit. B 2.75, Amer Ee ee e b e D Amer. „Bemberg mund in Ladungen von 19 t . Ï 70/71 } 168,0 19) 245,0 10) 177,5 11) feinste Marken, alle Packungen 50,00 bis 60,00 Speiseerbi nd 1024,75, Oélo 680,50, Stockbolm 683,00, Prag 75 50 Glanzitof E L 6 N s lt e L. ——, Amerikfan. waggonfrei säch!. Ver sandst. b. Bez. v. mind. 10t 15 72 156,0 75 250,5 193,5 fleine 33,00 bis —,— H, Speiieerbien, Viktoria 35,50 bis 490) L ien 15,15, Wien 35,80, Belgrad —,—, Warschau —, —. n London, 18. Dezember. (W. T. B.) Silbe (S{luß) 145 Wintershall 115,00, Nordd tiche Wollk anistoff 00RaR - A trei Waggon Duisburg . A 40 evt 225,0 182,5 13) Speijeerb\en, Viktoria Riesen 42,00 bis 44,00 M, Bobnen, J Paris 18, Dezember. (W. T. B.) (S ch1 u $ kurse.) Deutsch- Silber auf Lieferung 149/16. Mis: es, Als er (Schluß) 14,50, 180.00 E Mae Ae 3 : 0 R LAGEO Montecatin S n Nt ines nis ail [2259 mittel 37,00 bis 38,00 #, VYangbohnen, ausl. 43,00 bis 41608 £07.00, Butarest 15 10, Prag 75,51, Wien —,—, Amerifa j i anleibe 97 25, 7 9/9 Stadt ‘Dr dis ; aon Ge Bs PaeudS ab thüring. Vollbabnstation bei Abnahme Linsen, fleine, leßter (Srnte 37,00 bis 44,00 6, VLinten, mitte] 1,5 14, England 123,61, Belgien 375,25, Holland 1024,25, talien Wertpapiere. anleibe-Zert —,—, Arbed 105 50, 70/ Rbeir Ell S E T ven mindestens 15 t . 159,0 236,5 | 220,04 | | 162,5 50, F Frankfurt a. M, 18. Dezember. (W. T. B.) Frankft. Hyp.- | Mitteld. Stahlwerke Obl T, Co E B le 1 . . . . . » L „s G , ' 10 98-2110 L. DI 205

Groël i É G Ernte 44,00 bis 52.00 4, Lnjen, aroße, leßter Ernte 520 f ® emei 493,25, Spanien 270,50, Warschau 28,50, Kopen-

Zroßhande!épreiie waggonfrei Essen bei i C Bank 148,00, Detiterr. C 27 ¿lo V S 73 : Bestf h )

3 Z ,00, . Cred.-Ann. 27,40, Aschanenburger Buntpy o Verein. Stahlwerke 73,00, Nbein.-Westf, Elektr. Anl. 86,00

Waggonladungen ; ¿Tos 185 0 5) 103,590, Cement YLothringen 50,00, Dtsch. Gold É L RR Eer 79/9 Deutsche Rentenbank (s. v. Obl. —,—, 8 9% Bk: A Jos D, Ves

*) Notie- rungen Noggen Weizen Gerste

Handelsbedingung E Hafer

a E S M A A

Marktorte Kopenhagen, 18. Dezember. (W. T. B.) vLondon 18,16

Dortmund . me L 215,0 8 188,8 Duitburg 2 R

——

Gut s

i s 80,00 4, Kartoffelmebl, suverior 27,90 bis 28,50 M, Mafty _—, Oslo —,—, Stockholm —,—, Belgrad 45,20. ran a. M. | Frachtlage Frankfurt a. M. ohne Sack . . } 8. 10. D; 264,5 bis 66,00 4, Œierschnittnudeln, lose 86,00 bis 88,00 6, Bru Me: New Vork 248'lg, Paris 9,76, Brüssel 34,70, Sckweiz | Frantf. Ma1ch. Pot. ¿ 9 : 1927 67,25, 69/5 Gelsenfi G 934 85.25, 54-0/9 Deuts —-N ab ofttbüring, Nerladestation i: 151,5 239,0 215,0 s 152.0 31,00 bis 32,00 M, MNangoon - Neis, unglasiert 32,90 bis 33/9 À , Stalien 13,00, Madrid 26,65, Oslo 66,42}, Slenabucen E E g gn A Armaturen 81,00, Ph. Holz- NReichsanleibe S ea N T o B E S S S eiwiß « . . . Jab Gleiwiy ohne Sack ...... o 9, 12. 156,0 2430 1185,0{1)| 170,0 15} 156,0 Sram Patna-?Neis. alasiert 48,00 bis 56,00 „é, Java-Tafelreis, (M: Stockholm 66,65, Wien 35,00, Prag 737,00, Helsingfors Hamburg, 18. Dezember. (W. T. B.) (Schlußkurse.) [Di Zink) —,—, 7 9/9 Obligationen des Deutschen Sparkassen- und Giro, Halle . . . |netto, frei Halle bei Abnahme v. mindestens 16 t | 9. 13. 165,5 254,0 1226,541)| 192,5{418)} 160,0 96,110 "is 67,00 4, Ningäpfel, amerikan. extra hoice 146,00 bis 15009 , Budapest —,—, Bukarest —,—, Warshau —,—, VYokohama | Kur1e der mit "T bezeichneten Werte find Terminnotie (S } verbandes (1947) 78,00, Depotscheine der Societe Intern. d Place Hamburg trahtirei Hamburg . . . « o U Dn Í 166,8 294,7 208,3 206,2 189,0 Amerik. Pflaumgn 40/50 in Originalkistenvackungen 80,00 bis 82,9 , Buenos Aires —,—. i Commerz- u. Privatbank T 110,25, Vereinsbank T M) ment (Sip) 417,00. s S S trei Fahrzeug Hamburg, unverzollt?) . . Zes R T Sultaninen KiuÞ Caraburnu # Kisten 98,00 bis 100,00 /(, Korn {ur ih, 19. Dezember. (W. T. B.) Paris 20,24, London | Büchen 57,00, Hamburg-Amerika Paket. T 63,50, Hambur Süd- ab bannove1she Station . ««.. ««- : 165,0 249,0 Zis Ta 155,0 choice, Amalias 75,00 bis 77,00 #4, Mandeln, 1üße, courante 4 New York 515,00, Brüssel 71,974, Mailand 26,964, Madrid | amerika T 155,00, Nordd. Llovd T 66,00, DórdatrEienes. Guta r ab Bremen, unverzollt) cûs S ies 83,01) Ballen 214,00 bis 224,00 Æ, Mandeln, bittere, courante , volland 207,40, Berlin 122,87, Wien 72,5, Stockholm | 46,50, Alsen Zement 102,00, Anglo-Guano 40,50 Dynamit Nobel L s Karléruhe . |waggonwei)e Frachtlage Karléruhe ohne Sack i 187,5 273,8 19} 230,0 + | 196/3{2)] 152,5 Ballen 214,00 bis 224,00 Æ, Zimt (Cassia vera) «M0 Os!o 137,774, Kopenhagen 137,774, Sofia 3,734, Prag 15,284, | 66,00, Holstenbrauerei 136,00, Neu Guinea ‘200,00, Otavi Minen Berichte von au8wärtigen Warenmärkten, DEEG d 929 éFrachtlage Kassel ohne E ie e | 160,0 253,0 210,0 192,5 153,0 wogen 230,00 bis 240,00 M, Pfeffer, |chwarz, Lamvong, q dau 97,79, Budapest 90,214*), Belgrad 9,12,60, Athen 6,674, | 30,90. Freiverkehr: Sloman Salpeter 73,00. Bradford, 18.D h W. T. B.) 9 Kiel . , . „sab holt. Station bei waggonweisem Bezug 13, C 130,0 235,0 | 206,0 | 200,0 140,0 gewogen 246,00 bis 270,006, Pfeffer, weiß, Muntof, ausgewoger 32(Mnbul 244,25, Bukarest 306,00, Helsingfors 12,974, Buenos Wien, 18. Dezember. (W. T. B.) (In Schillingen.) Völker- | war das Ge}chäft G 1 Ii M i h O S TLMR LIS dl G A s z 13. 164,0 vit u as iss bis 356,00 M, Nohkaffee, Santos Suvperior bis Ertra Prime 344 ——, Japan —,—. *) Pengö. bundsanleibe 107,25, 4 °/9 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 9/9 Nudolfs- | Schwäche : Ae MIRSO SOMIIIIE E. S S . | Frachtlage Köln s A D E 145,6 21) 247,5 21} 211,3 195,0 156,3 bis 350,004, Nobfaffee, Zentralamerikaner aller Art408,00 bis 560 e i

Leo VEIONE L -—— ToITSPO Nöstkaffee, Santoé Suverior bié Ertra Prime 440,00 bis 4740 . [loco Königéberg Ee . f 8.—13. 164,8 248,3 182,52) 1272 Nösikaffee, Zentralamerikaner aller Art 510,00 bis 712,00, Nöstrouni ab niederrhein. Station 4 10. 142,9 2) 245,9 21) ,

Station A db 156/321) | glafiert, 1m Säcken 36,00 bis 38,00 Æ, Yöstgerste, glasiert, in Sin

prompt frachtfrei Leipzig j H R 158,0 251,0 217,5 } | 192,5 23 177,0 9) 37,09 bis 39,00 (4, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 54,00 bis 56,00, E90 241,0 A A R 220,0424)| 170,0 150,0

Hannover .

M as Bd s

Öffentlicher Anzeiger.

I D I I

Sin Kakao, start entölt 160,00 bié 250,00 M, Kakao, leit entöôlt 250 9, 12. 155,0 242,0

ag : 9, 12. 161,0 250,0 3 Großhandelseinstandéyr. loco Mainz . . .| 12. 1700 af 262,5 | 215,0 + | 185,0+2)}| 155,0 in +4 kg-Pactungen 60,00 bis 63,00 4, Zucersirub, bell, in Cina L Fwangeverilelgeruugen,

vetto, waggontrei Mannheim ohne Sack. .} 8. 11. 178,L 271,3 230,0 f | 195,0 f f 155,0 73,90 bis 90,00 4, Sveisesiruv, dunkel, in Eimern 60,00 bis 7204 S D

j , / S Oeffentliche Zustellungen,

6

7

bis 300,00 M, Tee, cine. 790,00 bis 880,00 é, Tee, indisd 00 bis 1180,00 , Zucker, Melis 53,00 bis 54,50 M4, Zucker, Raffnit 220,04%)| 194,0 %)] 160,0 54,50 bié 56,50 6, Zuder, Würfel 61,00 bis 67,00 A, Kunsthn

ab Liegniß A : Ms netto, ab Stationen des Magdeburger Be-

zirks bei Waggonladungen aa

Liegnitz v Magdeburg

8. Kommanditgesell|haften auf Aktien,

9. Deutsche Kolonialgesellschaften,

10. Gesellshaften m 6 He 11 Genossen\chaften, 12. Unfall- und Jnvalidenversicherungen, 13 Bankausweise

\ 14. Verschiedene Bekanntmachungen.

Unterjuchungs- und Straffachen,

S x a ¿annheim München Großhandelseinkautevreise waggonweise ab Saritelade, Zierfrumt, in Ciisiérii pon 124 Ag ZOLO bis 108

\üdbayer. Verladestation . ; 10. 13. 152,5 248,0 ] 193,5 + | 175,04) | 130,0 flaumenfonfiture in Eimern von 124 kg 84,00 bis 90,00 4, ü S s E con,

180,0 16) 135,0 eerfonfiture in Eimecn von 124 kg 146,00 bis 150,00 4, Pflaumennd] Aktiengeselliaften

Nürnberg Großhandeléeinkfépr. ab nordbayer. Station 11. 158,0 248,5 197,5

Plauen

Stettin . Stuttgart MWo1ms . Würzburg

Ma. waggonfr. ab vogtl. Station ; mitte a a A waggonfiei Stettin ohne Sack ...... Großhandelspr. waggonw. abwürttbg. Station Mb A oe e s

Großhandelseinkaufspreise waggonweise ‘ab fränk. Verladestation « . i;

P Sck 0 M-W E

Preise-für auéländisches Getreide, cif Hamburg 8).

8.13.

13

8, 12,

9, 13,

238,5 290,3

260,0 2)

262,5 246,0

150,0 142,3 147,5 160,0

136,0

Noagen

Weizen

Western 11

(Ver. Staaten)

La Plata

Manitoba (Kanada)

Hardrointer II

S

IV

Barusso

(Ver. Staaten) (‘Araentintien)

La Plata

Hafer

La Plata

80,7

L | 122,3 | 120,0 | is |

2) Zoll 180 NM je Tonne.

bergi]her. #) Nheinhessishe; Pfälzer 228,8. Berlin, den 18, Dezember 1930.

Anmerkungen: B ee nnres Ao vorlagen, find s diesen Daa gebildet worden. 1) Angebotspreise. i ei gleichzeitigem Bezug einer der einzuführenden Menge Geiste ent)prechen i Nogagens oder Ka1toffelflocen „beträgt der Zoll 60 RM je Tonne. #*) Notierungen für E tin A D n Vionat. 4) Hulter- und Industriegerste. *) Pommeischer Weißhater. ®) Gute; qteinste 245,3; mittlere Sommergerste 190,0. t, Aub tün Sandtoggen. Sächsi\cher ; Sandroggen 169,5. ®) Neuer Ernte 155,0, !°) Westfälither. 11) Östtriesischer. ) Säcbsi1che. 8) Ostseehafer. 1!) Ausländische Xuttergerste verschiedener Herfunft. 15) Durchschnittsqualität bis gute; feinste 235,0. ch j Induftriege ste. 1) Gute 245,0. 18) Wintergerste und Industriegerste 197,5, 1) Süddeut|cher. *) Geringere (Sortier-) Gerste. 21) YRhein1scher, s Mee reine 188,6. #) Auch für Futter- und Industriegerste. 4) I. Qualität; Ll. Qualität 210,0. 2) Mittlere; ante 237,0, %) Futter- und Industriegerste 192,0, 2) MNheinhe|si|her. 8) Industriegerste 190,0. 2) Württem-

111,9 | 110,2

Statistishes Reichsamt. J. V.: Dr. Platzer.

Wi 74,8

75,1

Kartoffelpreise in deutshen Städten in der Woche vom 8. bis 13. Dezember 1930,

Städte!)

Handelsbedingung

Speisekartoffeln NM für 50 kg

weiße |

rote

Fabrik fartoffeln NM tür 50 kg je Stärfkeproz.

Bamberg Berlin {F) Bonn E

Breélau {) .

Frankfurt a. M. Gleiwißtf) . .

Hamburg . . Karlsruhe {) Ml ns s Lieant 17)

Magdeburg N

München

Nürnberg. . .

Plauen {) Stettin f) Worms .„ Würzburg

H)

Er1zeugerpreise ab Verladestation . . Enzeugerpreise ab Erzeugerstation

waggonwei)e Frachtlage Karlöruhe

ab Liean . ; Erzeugerprei)e frei Bahnftation (rzeugetrpreise frei Bahnstation .

bahnnei Worms S Erzeugerpreise trei Bahnstation

Großhandelépr. Frachtlage Franffurt a. D . «h ab Glenvig Ï L S . . | Großhandelspreise ab Vollhahnstation .

Erzeugerpreije ab holstein. Station bei waggon Kölner Großhändlerverkaufspr. waggonfr. Köln

Erzeugerpreise frei Waggon nahegeleg. Station

Großhandelepr. waggontrei ab vogtl. Station Erzeugerpreile frei Waggon Reichsbahnstation

Großhandelseinkaufêpreise ab fränk. Station . . (Srz¿eugervrei)e waggonsrei märk. Station . ..

Fe bei Wag

w. Bezug

ohne Sat

kartofffeln, Preis für 50 kg. Y Nheini]he Industrie 1. Qualität, 11, Qualität 2,40; norddeutsche

I1. Qualität 2,30; norddeut|che Nieren 3,29, 1%) Industrie 2,00. 1) Brennereikartoffeln,

áíSndustrie 1,35

Berlin, den 18, Dezember 1930,

Statisti]hes Reichsamt. J. V.: Dr. Plazger.

1,28 1,10

2 ck D

p 9D D

0,055 0,045

1,008)

1,25 11)

‘0,053

3) Odenwälder Blaue ( 8) Futter- 1t\che Industrie I. Qualität 2,50, Preis für 90 kg. 2) Gelbfleilchige

in Eimern von 123 und 15 kg 72,00 bis 76,00 4, Steinsal Säen 7,40 bis 8,60 Æ, Steinsalz in Packungen 9,80 bis 13,0 4 Siedesalz in Säcken 10,80 bis —,— #, Siedesalz in Pakungen löl bis 15,00 4, Bratenschmalz in Tierces 136,00 bis 139,00 46, Brit {malz in Kübeln 137,00 bis 140,00 4, Purelard in Lier nordamerik. 135,00 bis 137,00 Æ, Purelard in Kisten, nt amerit. 137,00 bis 139,00 Æ, Berliner Nobschmal; 14/ bis 152,00 Æ, Corned Beef 12/6 1bs. per Kiste 84,00 bis $00 Corned Beef 48/1 lbs. per Kiste 44,00 bis 46,00 .Æ, Marine, Handelsware, in Kübeln, I 132,00 bis 138,00 A, IT 1140 126,00 4, Margarine, Spezialware, in Kübeln, 1 158,00 bis 120M II 139,00 bis 142,00 4, Molkereibutter la in Tonnen 318,00 328,00 Æ, Molkereibutter Ta gepackt 330,00 bis 340,00 Æ, Molke butter IT a in Tonnen 304,00 bis 314,00 4, Molkereibutter llg packt 316,00 bis 326,00 4, Auslandsbutter, dänische, in Tant 334,00 bis 340,00 4, Auslandsbutter, dänische, gepackt 346,000 352,00 4, Spe, inl., ger. 8/10—18/24 160,00 bis 19000 Allgäuer Stangen 20 9/6 92,00 bis 112,00 4, Tilsiter Käse, voll 160,00 bis 184,00 4, echter Holländer 40 9/9 160,00 bis 180,00 4 echter Edamer 40 9/9 162,00 bis 184,00 M4, echter Emmenthaler, fett 276,00 bis 308,00 4, Allgäuer Nomatour 20-9/9 112,00 # 136,00 4, ungez. Kondentmilh 48/16 per Kiste 22,00 bis 24,00 M gezuck. Kondensmilch 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Spei ausgewogen 135,00 bis 145,00 M.

Berichte von auswärtigen Devisen- und # Wertpapiermärkten. f

Devisen.

Danzig, 18. Dezember. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gul Noten: Lokfonoten 100 Zloty 57,65 G., 57,77 B., 100 Ras marknoten 122,677 G., 122,923 B., Amerikanische Noten ()-? 100 - Stüdfe) 5,13,74 G,, 5,14,76 B. Schecks: London 25,008 —,— B. Auszahlungen: Warichau 100-Zlotv-Auszahluna 57,648

57,76 B,, London telegraphische Auszahlung 25,00} G., —;,° Amsterdam telegraphishe Auszahlung 207,04 G., 207.46 B., 3

telegravhi)che Auszahlung 99,82 G., 100,02 B., Paris telegrapbi# Auszahlung 20,21 G., 20,25 B., Brüssel - Antwerpen telegrab! Auszahlung 71,86 G., 72,00 B., New York telegravhi\he # zahlung 914,24 G., 515,26 B., Helsingfors telegraphische Auszablüh 129,42 G., 129,68 B., Stockholm telegraphische Auszahlung 138,039 138,303 B., Kopenhagen telegraphishe Auszahlung 137,912 137,818 B., Dslo telegraphishe Auszahlung 137,552 G.,, 137,820 8 Frag telegraphische Auszahlung 15,26 G., 15,29 B., Wien telegravhi uszahlung 42,43 G., 4257 B,, Berlin telegraphische Auszahlil 100 Neich8marknoten 122,672 G., 122,918 B. ; Wien, 18. Dezember. (W. T. B.) Amsterdam 285,33, V 169,19, Budapeit 124,07, Kovenhagen 189,45, London 34,43}, 19 York 708,65, Paris 27,844, Praa 21,03, Zürich 137,54, ‘Marl? 168,94, Lrenoten 37,03, Jugoslawisbe Noten —,—, Uh \lowaki1he Noten 20,994, Polnische Noten 79,48, Dollarnoten 10/3 Ungari)he Noten 124,06*), Schwedische Noten —,—, Belgrad !* *) Noten und Devisen für 100 Pengsö. „O Prag, 18. Dezember. (W. T. B.) Amsterdam 13,578, Va 804,10, Zürich 654,15, Oslo 9011/4, Kopenhagen 901!/z L 163,69, Madrid 369,00, Mailand 176,47, New York 33,70, 1 132,42, Stockholm 904,25, Wien 474,65, Marknoten ' Polnische Noten 377,50, Belgrad 59,704, Danzia 654,50. g Budapest, 18. Dezember. (W. T. B.) Alles in Pengd.

: : A : Z 80,4 5 4 2 rft 5 a A 1) An den mit f bezeichneten Viä1kten amtliche Börjennotierungen; an den mit ff bezeihneten Märften amtlihe Notierungen | T L er Landwirticbaftéfammer, der Handeltkammer oder des Magistrats; an den übrigen Märkten nihtam!liche Preisfe\t)telungen (Notierungen oder dur Umirage). ?) Wo mehrere Angaben vorlagen, sind aus dieien Durch\chnitte gebildet worden. 1,28, 4) Ytheinische Industrie. $) Industrie. ®) Fuli-Nieren 2,40. ?) Julli-Nieren 2.20; Buntköpfige 3,00,

(Weitere Nachrichten über „Handel u. Gewerbe“ \. i. d. Ersten Beil

Verantwortlih für Schriftleitung und Verlag: Direktor Mengering in Berlin. Druck der Preußischen Drudckerei- und Verlags-Aktiengesellihal Berlin Wilhelmstr 32,

(Fünf Beilagen

(ein{hließl. Börsenbeilage und zwei ZentralhandelsregisterbeilagM

13, Aufgebote.

di nh Auéschlußurteil des Amtsgerichts

g vom 12. Dezember 1930 sind

d Wafunden für fraftlos erflätrt en; l. a1 4 Aktien der Fa. Friß l; jn. A.-G., Leipzig, Nr. 16 491, 16833 und 16832 über je PM nebst dem dazu gehörigen Er- ung und Gewinnanteils|chein für Veihärtésjahre 1923/31, b) 3 Aktien Fa. Säch). Wollgarn-Fabrik vorm. l & Kiüger A.-G., Leipzig, Nr. 3263, und 4%48 über je 1000 PM nebst jehörinem Erneuerungs- und Ge- anteiléshein für die Ge'cbäftsjahre 27 c) 1 Aktie der Sächs. Wollgarn- f vorm. Tittel & Krüger A.-G., iq, Nr. 10 004 über 1000 PM nebst dazugehörigen Erneuerungs- und innanteile)hein für die Geichättsjahre (30; 2. a) der Wechlel über » 801.62, am 31, Dezember 1929, b) der pel über 800 —, fällig am 31. Ja- 1930 c) der Wechsel über - 800.—,

Wi am 28. Februar 1930, 1ämtlich aus-

lt von der Firma L. & W. Fuchs in iy an eigene Ordre am 15. April aleptiert von der Firma M. Ap'el- in Warschau, zahlbar bei der Firma l Filhleber in Leipzig, Brühl 44; ! von der Firma Schäfer und Strak- in Erfurt am 16 Mai 1929 aus- lte, von dem Kautmann Arno Bierig ‘big angenommene, am 18, August sâllige. von der Firma Alwin Höhne g anko indolsierte Wechsel über fgetiht Leipzig, Aufgebotsabteilung, den 13, Dezember 1930.

9] Beschluß. 1 Schuhwarenhändler Wilhelm A Schweidniß, Langstr. 6, hat | Asgebot des angeblich verloren- genen, am 20, Dezember 1930 h werdenden Se über 454,75 mark, der von dem Antragsteller eogener und als Akzeptant unter- If war, beantragt. Der JFnhaber Ie wird aufgefordert, spätestens auf den 2, Mai 1931, vorm. r, vor dem unterzeichneten Ge- ha eemer Nr. 1, anberaumten n termin leine Rechte anzu- enf, die i y vorzulegen, jen wird. eren Kraftloserklärung veidnit, den 13. Dezember 1930. Vas Amtsgericht.

a Aufgebot.

jg ma Sachtleben Akt. Ges. für i, Find chemische Jndustrie in Prot lale Meggen, vertreten dur d Glan a) Direktor Dr.-Jng. Grz aßel in Meggen, b) Direktor peboe hoff in Meggen, hat das blt der im Berggrundbuch von : 19 Bd. 1 Bl, 501 in Abt, 11

(6]

Frédebu b) der im Berggrundbuh.

urg Bd. 1 Bl, 485 in Abt. Il

unter Nr. 1, c) der im Berggrundbuch von Fredeburg Bd. 1 Bl. 493 in Abt, 11 unter Nr. 1, d) der im Berggrundbuch von Fredeburg Bd. 2 Bl. 79 in Abt, I1 unter Nr. 1, e) der im Berggrundbuch von Fredeburg Bd. 3 Bl, 14 in Abt. Il unter Nr. 1, f) der im Berggrundbuch von Fredeburg Bd. 3 Bl. 13 in Abt. Il unter Nr. 1, eingetragenen Posten fol- genden Jnhalts: „Verkäufer haben im Vertrag vom 2. August 1867 bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises das Eigentum vorbehalten. Eingetragen ex decreto vom 30. September 1867“ beantragt. Verkäufer sind: Zu der Post Abt. 1T Nr. 1 in Fredeburg Bd. 1 Bl. 501 Gewerkschaft Hermann IV; zu der Post Abt. 11 Nr. 1 in Fredeburg Bd. 1 Bl. 485 Gewerkschaft Hengsbeck; zur Post Abt. 11 Nr. 1 îin Fredeburg Bd. 1 Bl. 493 Gewerkschaft Esenberg; zux Post Abt, I Nr. 1 in Fredeburg Bd. 2 Bl. 79 die Heinrich Börnersche Konkursmasse zu Siegen; zur Post Abt. 11 Nr. 1 in Fredeburg Bd. 3 Bl. 14 die Heinrih Börnersche Konkurs8- masse zu Siegen; zur Post Abt. Il Nr. 1 in Fredeburg Bd. 3 Bl. 13 die Heinrich Börnershe Konkursmasse zu Siegen. Die Berechtigten bzw. deren Relbtsuacfolger werden alifaetórdert spätestens in dem auf den 7. Mai 1931, vorm. 11 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht, Zimmer 4, an- eraumten Aufgebotstermin ihre Rechte anne Den, Een E ihre Aus- schließung mit ihren Rechten erfolgen wird.

Fredeburg, den 20. Oktober 1930.

Das Amtsgericht.

[83278, Aufgebot.

Die Ehefrau Maria Kolz, geborene Adams in Heinzerath, hat beantragt, den verschollenen Matthias Adams, geboren am 14. Dezember 1885 zu Elzerath zuleßt wohnha!t in Elzerath, Kreis Bern- fastel, für tot zu erflären. Der be- zeidnete Ver\chollene wird autgefordert, \ih )vätestens in dem auf den 9, Fuli 1931, vormitags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 9, anbe- raumten Ausgebotstermin zu melden, widrigentalls die Todeterklärung erfolgen wird. An alle, welche Auékunft über

erteilen vermögen, ergeht die Auttorderung, spätestens im Aufgebotttermin dem Gericht Anzeige zu- machen. Neumagen, den 13. Dezember 1930. Amftzégericht.

[83279 Betanntmachung. s Das Amtsgericht Oettingen Bay. erläßt folgendes Autgebot : DiePinselfabrikantens- gattin Philomena Schabert geb. Aurn- hammer in Dinkelsbühl hat den Ant1ag gestellt den ledigen Landwirt Josef Aurnhammer, geb. am 31. März 1871 in Villersbronn, zuleßt in Bühlingen (Gemeinde Fremdinaen wohnhaft, für tot zu ertlären. Der Verschollene Jotef Aurnhammer von Bühlingen wird daher

au]gefordert, sih spätestens in dem au!

Leben oder Tod des Ver)chollenen zu |{

Mittwoch, den 8. Juli 1931, vor- mittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Dettingen, Sißzungs)aal, anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todeserflärung erfolgen wird. Ferner ergeht die Auftorterung an alle, die Aus- kuntt über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen veimögen, spätestens im Auf- gebotstermine dem Geriht Anzeige zu machen. Oettingen, den 16. Dezember 1930. Amtsgericht.

[83280] Aufgebot.

Der Nechnungsrat L. Schneider in Darmstadt als Nachlaßpfleger im Nachlaß des Rentners Philipp Jochem in Darm- stadt, hat beantragt, den ver|chollenen Johannes Berg, geb. 24. März 1836 zu Nonrod, Sobn des Johann Konrad Berg und Anna Kathaune geb. Katenmeier, zuleßt wohnhaft in Nonrod, für tot zu erfläâren. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sih |pätestens in dem au! Dienstag, den 14. Fuli 1931, vor- mittags 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht anberaumten Aufgebote- termin zu melden, widrigenfalls die Todes- ertlärung ertolgen wird. An alle, welche Ausfunft über Leben oder Tod des Ver- ichollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Au!forderung, spätestens im Autgebots- termin dem Gericht Anzeige zu machen.

Reinheim, den 13. Dezember 1930.

He1sisches Amtsgericht.

¡83281

Die Frau Ida Laugsch geb. Kunert in Hirschberg i. Nigeb., Jahnitraße 8, hat bean'ragt, ihren Ebemann, den verschollenen Militäranwärter August Laugsch, zuleßt wohnhaft in Striegau, für tot zu ertlären. Der Vertchollene wird autgetordert, sich ¡pätestens in dem auf den 29. Juli 1931, vorm. 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Striegau (Zimmer 12), anberaumten Auf- gebotétermin zu melden. widiigentalls die Todeserklärung erfoigen wird. An alle, welche Ausfunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Uufforderung, späteitens im Au'gebots- termin dem Gericht Anzeige zu machen.

Striegau, den 15. Dezember 1930.

Amtsgericht.

83283]

Durch Ausschlußurteil ‘des Amtsgerichts E1tinit vom 16. Mai 1930 werden: 1. die Aktie Nr. 3663 der Versicherungegesell\chaft Thuringia in Erfurt, umgestellt auf 100, RM, 2. der Wechsel d. d. Erfurt, den 8. Mai 1929, fällig am d. August 1929, über 128 75 RM, zahlbar in Erfurt, aus- geitellt von Albert Badelt in Erfurt, angenommen von Willv Fern in Erfurt, "ür fraftlos erklärt. i Erfurt, den 16. Mai 1930,

Das Amtegericht Abt. 9.

[83384] :

Durch Aut|chlußurteil tes unterzeichneten Ger:chts vom- 6. Dezember 1930 sind die Hypothekenbriefe des Amtsgerichts Greiz

vom 18. Mai 1909 und 7, Juli 1909

über die im Grundbuch für Greiz auf Blatt 736 in Abteilung 111 unter Nr. 21 und 22 für den Mühlenbesiger Eduard Gngelmann in Oberlungwiy bei Hohen- stein - Ernstthal eingetragenen Darlehns- hypotheken in Höhe von 5000 PM und A PM für fra\tlos erklärt worden, reiz, den 16. Dezember 1930. Thüringisches Amtsgericht.

(83285

Durch Aus\chlußurteil vom 26. November 1930 ist der Hypotbekenbrief vom 28. März 1889 über die tür den Neubüdner Wilhelm Sommerfeld zu Vietmannsdorf auf dem Grundbuchblatt des Grundstücks Viet- mannédorf Bd. Il Bl. 58 Abt. I[[l Nr. 8 aus der Urkunde vom 21. März 1889 ein- getragene, mit 4 vom Hundert - jährlich verzinelihe Darlehnsforderung von 900 4 für fraftlos erklärt worden.

Templin, den 26. November 1930,

Das Amtsgericht.

83286 |

Durch Aus\clußurteil vom 6. Dezember 1930 ift der am 19. Februar 1887 in Albrechts geborene Veit Louis Albert Albrecht tür tot erklärt worden. Als Todeêtag ist der 31. Dezember 1924 fest- gestellt. Amtsgericht Suhl, den 6. Dezember 1930,

4. Veffentliche Zustellungen.

{83287 Oeffentliche Zuftellung.

Der Installateur Jakob SZchouß in Aachen, Reichsweg 4, Prozeßbevollmäch- tigter : Nehtsanwalt Justizrat Dr. Gott- half in Aachen, klagt gegen die Ehefrau Zakob Schout, Gertrud geb. Müller, früher in Aachen, Deliusstraße 4, 1eht unbefannten Wohnortes, wegen Ver- legung der Ehepflihten. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- hanclung des Rechtsstreits vor die 2. Zivil- fammer des Landgerichts in Aachen, Konareßstraße Nr. 11, T. Stockwerk, Z1mmer Nr. 24, auf den 12. Februar 1931, 9# Uhr, mit der Aufforderung sih durch einen bei dielem Gericht zu- gelassenen Rechtéanwalt als Prozeßbevoll- mächtiaten vertreten zu lassen.

Aachen, den 13. Dezember 1930.

Die Ge|chäftéstelle des Landgerichts.

{83288] Oeffentliche Zuftellung.

Der Alfred Geri\ch, Zimmermann, ¿. Zt. in New York in Amerika, vertreten dur Nechtsanwa1t W. Hemmes in Bens- heim, flaat gegen die Elijateth Gerisch, geb. Hundédor!, zur Zeit unbekannten Aurenthalts, wegen Ebe)cheidung mit dem Antrage : k. die vor dem Standeëbeamten in Auerbach am 21. Dezember 1924 ge- \hiossene Ehe der Streitteile zu icheiden 2 die Bekiaate für den alleins{uldigen Teil zu erklären, 3. der Beklagten die

Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, und

1

ladet die Beklagte ¡ur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor die IL Zivil- fammer des He'si\chen Landgerichts zu Darmstadt auf Donnerstag, den 5. Fe- bruar 1931, vormittags 9 Uhr, mit der Autforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächhtigten vertreten zu lassen. Darmstadt, den 2. Dezember 1930.

Geschäftsstelle Hess. Landgerichts. Z.-K. L,

[83289] Oeffentliche Zustellung.

Der Leonhard Schäfer Ehefrau Anna Maria, geb Diehl, in Lampertbeim, Neue Schulstraße 30, vertreten durch Rechts- anwalt Dr. Neuroth in Darmstadt, klagt geaen ihren Ghemann Leonhard Schäfer, zuleßt in Lampertheim wohnhaft, jetzt unbefannten Aufenthalts, wegen Che«- scheidung, mit dem Antrag: 1. die am 4, Juni 1927 vor dem Standeétamt in Lampertheim abgeschlossene Ebe der Stieit- teile zu scheiden, 2. den Beklagten für den alleinchuldigen Teil zu erklären, 3. dem Beklagten die Kosten des Nechtsstreits aufs- zuerlegen und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Il. Zivilkammer des Hessischen Landgerichts zu Darmstadt auf Donners- tag, den 5. Februar 1931, vormittag& 9 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Geriht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen.

Darmstadt, den 10. Dezember 1930, Ge1chäftsstelle Hess. Landgerichts. ZK. L.

[83290! Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Anna Zulage geb. Jendritzki in Christburg, Westpr., Klosterstr. 3, Prozeß} bevollmächtigter: Rechtsanwalt Bandow in Elbing, klagt gegen thren Ehemann, den Arbeiter August Zulage, früher in Christburg, Westpr., aut Ehescheidung aus 8 1568 B. G.-B. und Schuld1gerklärung des Beklagten gemäß $ 1574 Ab). 1 B. G-B. Die Klägerin ladet den Bes flazten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstrcits vor den Einzelrichter der [. Zivilkammer des Landgerichts in Elbing auf den 13. Februar 1931, vor- mittags 9 Uhr, mit der Autforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mädttigten vertreten zu lassen.

Eibing, den 11. Dezember 1930.

Die Ge1chättsstelle des Landgerichts.

[83291] Oeffentliche Zuftellung. : Der Arbeiter Johann MReis în Tz)\cherschnow bei Frankfurt a. O., Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Sommerteldt in Franktunt a. O., klagt aegen die Frau Karoline Reis, geb. Heß, früher in Semmenobfa (Sibirien), auf Ebeicheiduna aus $ 1568 B. G-B. und Schuldigerflärung der Beklagten gemäß S 1574 Ab). 1 B. G.-B. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivilkammer des Landgerichts in Franffurt a. D., Logens itraße 6, Zimmer 28 auf den 9. Fe-

bruar 1931, 9 Uhr, mit der Auf-

A me Ar Zir Ki S T S

“Ae

gti Ri 2E: Marr E E