1930 / 298 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neichs: und Staatsanzeiger Nr. 298 vom 22, Dezember 1930. S, 2.

Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 298 vom 22, Dezember 1930, &.3

Bersteuerte und steuerfrei abaelassene Zuckermenaen im Monat November 1930.

fönnen, fordert das Reichsbanfdirektorium im Anzeigenteil

2 Ver Zweckverband der Ind fammern

ustrie-undHandels-

E as E ee emer die Anteilseigner aut, das Bezugerecht in der Zeit Wien, 20. Dezember. (W. T. B.) Amsie:dam 285,43, Berlin

Auszahlung 20,21 G., 20,25 B., Brüssel - Antwerpen telegraphische

S i 9 - Au} die E1; e der Cpalten 3—5 c y b e r e O 2 î liefilih au j 9 N S zu Bou m, D 1 F C Budanrent 12 tee eaten A anda Ri oi I o In den treien Veitehr überge/ührter Zuder !) 1 E Es der SLUN n Steuertrei abgelafjene BUckermengen) x 12 damen E) - April 1931 einsließlih auszuüben. (Näheres M inster veröffentlicht llm Tailcitobh a DETEN. A EEEE g S n E Aa E E S E ao

ias S fee T B et E einen Wiertichat über Deut)blands wirtickch n: s E E E Rübenzuckerabläute Rübenzudckerabläure, Rübenzuderabläute | Lage im Jahre 1930 E fter Deutilands wirt\chaithche | 168,78, Lirenot n ——, Jugoslawinde Noten 12,91, Tichebo- R E 1 ' Nob- s if S l laute, | Organitati y einen Berit über Gründung und | slowafiihe Noten 21,00, Polniicbe Noten —,—, Dollarnoten 706,00, S Landess MUDELE Rübenfätte, andere NRübvensäfte, andere Anderer Nüben)ärte andere [A R i En gan'ation des Zweckverbandes. Der weitere Inbalt bezübrt die | Ungaritche Noten 124,14*), Schwedisbe Noten —,— Belgrad 12,563 A kristalli- Nübenzuderlötungen Stärke- Fester und Rübenzuckerlöfungen Stärke- Zusammen fristallisierter Rübenzudckerlösungen F Telegraphische Auszahlun g. allgemeine mnnere Wrrtscba!tépolitik, Steuerweien, Geld-, Bank- und *) Noten und Devisen für 100 Pengs Gs E =] finanzamts- } Nob- nlerter | und Miichungen dieser R Verbraucþs- | Und Mischungen dieser dck Nob- und Mischungen dieser | S ———— ——— | Böôrtenwesen, Verkehréwesen, Rechtéfragen usw h : Pra 20. Dezember. (W. T. B A sterdam 13.567 Berli

S j Zuder | Erzeugnisse mit einem | zucker- | Stärke- der | Erzeugnisse mit einem E Spaiten Zucker | Erzeugnisse mit einem | 2 22. Dezember 20. Dezemb z ats 803.40 ori 654371 Olo 90L124 Kor Ee U T S bezirke zuder | (Ver- Reinheitägrad sirup zucker add Neinheitsgrad Spalten 9 bis 12 zucker | (Verbrauché- Yeinbeitsgrad S 2 Gels Brief Geld "Bas Speisefette. Beri : L 163,64, Madrid 360,00, Mailand Fr 23 684 Denis

brauhê- ili en | 7 n.8 zuer) ; | El j 1373 E E us A f eriht der Firma Gebr. Gaufe, Berlin, f 13242, Stockbolm 904,124, Wien 474,374, Marknoten 803,00 zuer) von von mehr 3 u. 4 von von mebr von von mehr | L e 1,344 1,376 1,280 20. Dezember 1930. Butter: Das Geichäft zeigte zum ibe N 377.124 B 59 711 lo G55 O y

|70—9 vH| als 9 vH 70—95 vH| als 95 vH 70—95 vH | al8 95 vH | Ÿ | 4,184 4,192 47184 4142 | Sébluß der Berichtowoche intolge des Felidedaris eine leite Be- | e Noten 377,124, Belgrad 59,714, Danzia 00. —m M 5 R ———— —- die E lebung, do hielt sich dieie in durdaus bescheidenen Grenzen. Die Budape s , 20. Dezember. (W. T. B.) Alles in Pengö. Wien

E S E s N dz R M dz 2078 2082 2078 208 Notierungen an tämtlicen Hauvptpl bli : ; 80,424, Berlin 136,10, Zürih 110,90, Belgrad 10,12. L ] ) a 1.0 D: N M 4. 40 13 14 M 20,875 20915 | 2087 So | nabme von Hamburg, woselbst sub Ler Pre u 16 o Me Se Fs London, 22. Dezember. (W. T. B.) New York 48567,

6 ¿ Z « D ñ 1 Od « 0,014 e ,Di Z « a , b D é I P c e [54 é 9 6 4 107 99 7

—- s T3 20,355 203% | 20351 20391 | für den Zentner erböhte. Die Verkausöpreise des Großhandels sind | Ke, 237, Amterdam 1200,00, Belgien 34764, Zirtien 2,7, L e A E ite 25 039 _— iss 25 039 | e A E 4,1915 4,19% f 4191 4199 | beute in !/x-Zentner-Tonnen tür das Ptund: Zulandébutter T a Qualität mama Res 20A S E E S 2 | Brandenburg. . . D 19 514 550 10 876 1535 204 936 1731 _— b2 127 258 794 | 14 434 M07 1 Soltyes e pre 9,399 0,401 déauE T —y ¿e Et 152 bis 1,57 „4, Auslandébutter : aris, 2. Dezember. (W. T. B.) (Anfaug s notierungen.) G Derian S s 61 183 451 1 357 —- —- 1 a 4 273 _ L E 70 900 9 078 U M {1 Go pefo 3/027 633 3,027 3,033 E baus g fran M e De Artidtos. Deut —— C Laer L, Zis Jort 66, Belgien 4

T a 1 —— —— ) _—- _— aue | g S p “s E A E s p _ E ; ien 270,00, ieu 133,295, S 00, vagen 680,50,

5 Ps ; E _. 1604 n L 101 082 m 11791 dts 112873 | 17 Erh S . 100 Gulden 168,79 169,13 168,74 169,08 amerikanischen Fettwarenmärkte siauden unter dem Einfluß ftarker Suanten Lea, O S ER O 4 L, O

6 | Düsseldorf . « 92| 80298|° 4059 14 844096 | 12783 105 856 984 | 35 E n... | 100 Dram. | 5,43 5,44 5,428 5,438 | Deckungskäufe, welche intolge der fnappen Vorräte bei 1ehr telter mänien 15,15, Wien 35,80, Belgrad —,—, Warschau —,—.

7 | Hannover & » - 261| 203925| 1461 120 | 27 | 2143960 5 134 881 257 | 2150232 1139718 I _. U . Ant- | E altung des Marktes ein erbeblicbes Auzieben der Preise, befouders Paris, 20. Dezember. (W. T. B.) (S ch{ luß kurse.) Deutsch-

T R + v M d 1 fa e M 219 162 M 4 - 919 162 1 E eig werpen « « « | 100 Belga 58535 58,655 58,515 $8,635 üx die nächsten Termine, verurjahte. Die Kontumnachfrage blieb | 14nd “606.75 Bukarest —,— Prag —,—, Wieu —,—, Amerifa

E Ee s 51 2909| D äivio wée Mas did N 31 077 | 6000 4 f R * hucarest. « + -| 100 Lei 2,490 2.494 2488 2492 | fill. Die beutigen Notierungen sind: Prima Westerm{malz 63,00 %, | 9545 England 123,60, Belgien 355,50. Holland 1025,25, Jtalien

\ E a il Q T -— ms 519361 | 18183 | 537 544 | 1 000 “1 e ies N hudavest » » «| 100 Pengò } 73,41 7355 } 7335 73,49 | amerifanisches Purelard in Lierces und kleineren Packungen 68,00 , | 133,25, Schweiz —,—, Spanien 268,75, Warschau —,—, Kopen- S N Q gRC N A - e. tat 2 S » E E T q. ooo | 100 Gulden 8143 81,59 81,422 81,58 Berliner Bratens{hmalz 68,00 4, deutsches Shweineschmalz 76,00 Æ, | r Ra ck ents , 45 30

L eti o 6 19 969 209 670 209 670 447 E ¿ z 100 finnl 1056 M Liesens{malz 73,00 4 hagen —,—, Oslo 680,25, Stockholm —,—, Belgrad 45,30.

12 | veivzia L 2 831 481 8747 8535 12282 | a eus é 2 fingfors « * 100 Lire M 9194 10,9659 10543 10,563 s 13, » Amsterdam, 20. Dezember. (W.T.B.) Berlin 59,21, London 13 | Magdeburg . . .| 187| 503536 3 525 5530 | 16004 | 1640] 5289083 | 11185 40641 | 72640 | 5413549 [119500 56 091 e dus 7 4 100 Biaar 7'227 E E E 12,06, New Bork Paris R ¿Brüsel 2608, Schweiz 0 „Q C 9 Ea tis B in ¿ies Sid Gi go! Vel « * | _— 1E g é ; u ä Í Z 23, 4 / J, i F ), 6, 0, V ie T O E R E S MELEE E S E E i 197 | E15, Kowno | 100 Litas 41,85 41/93 } 4187 41,95 Na den R der Preisberichtstelle beim | 66,40 Stodbolm 6661, Wien 34,96, Prag 736,50, Helsingtors 16 | Münster . . 21 179 0 222 433 318 222 751 Bai 0d G O lpenhagen - - | 100 Kr. 112,09 11231 } 11207 112,29 } Deutschen Landwirtshaftsrat fiellten fich die Shlaht- | 624,50, Budapest 43,45, Bukarest 147,50, Warschau —,—, Yokohama

17 Nürndats E 8 2 58D A Y Ls d s 394 586 s E des 394 586 | 8 dés ia F sabon und | : i viehpreïse in Reichsmark je Zentner LÆbendgewicht wie folgt: 123,00; Buenos Aires 81,50. 2 s: a

18 Ober)lesien : y Y 90 99 034 L e IES L 931 573 E E L 931 573 152900 E s ¿t M Oporto « - «| 100 Escudo 18,83 18,87 1881 1855 M Hamburg Stuttgart Zürich, 22. Dezember. (W. T. B.) Paris 20,223, London

19 Oltenburg Ee “90 A L E s 940 dis iei Zis D E aus E Lis e. 2 T E E Ae rf ace 19. Dezember 16 E und 16 Aan es L Me BSSIb u 71,924, „Mailand 26,99, En

20 | Schleswig-Holstein | 38 722 wie 406 570 a its pi 406 570 I .— 9 308 dns S4 Sf li ooo] T. At , 469 - . Dezember 16. Dezember 00, Holland 274, Berlin 122,71, Wien 72,90, Stockbolm

2 | S "ol 10G 104 1152| 1670 864 | 1099411 653 8463 | 8122| 1116649 |54 050 65697 | Gs PAR ag. - - « * « / 100 Nr. 12,439 12459 } 12,427 12,457 ooo) 8) 157—9 54—6 %0—2 138,174, Oslo 137,70, Kopenhagen 137,70, Sofia 3,73, Prag 15,274,

22 |} Stuttgart 35 905 376 995 376 995 | eytiavit j E 47—52 44—47 Warschau 57,75, Budapest 90,174*), Belgrad 9,12,60, Athen 6,674, 2 1 Tor E 908 L e 2 S E 2 f E _ (Jëland) . | 100 i8L. Kr. 9181 91/99 91,85 92,03 A Z9—46 dié Jítanbul 244,00, Bukarest 306,00, HeUingtors 12,95, Buenos

23 hüringen 37 20 390 684 390 684 7 007

24 Unterelbe « . . .|136| 1188| 1131 176| 2616| 26798 | 7124| 1290| 10563 6776 | 17 “1E 1E 1 n e 1 R S ooo d 20—37 “d E N E E T O.) Laitón 188 9 f Unterwefer. . . «} 980 6 092 e 092 | = ‘| 100 Leva 3038 3044 3045 E 92 44—46 T u o Mais 1479 Muttaccryan 2A ; 1 M5 71 977 A id E d 4 : / 4 ce... K 46—49 rj New Vork 3742%, Berlin 89,25, Paris 14,79, Antwerpen 92,30,

26 1 Würzburg . 30 | l 277 41 L os 748 739 259 S1 235 S 621 S hnen - « - -| 100 Pejeten | 44,88 44,96 4454 Gu 2 lbe Zürich 72,74, Vom 19,68, Amiterdam 150,50, Stotbolm 10045,

i; ¿ A S i: L [J dtholm un A indi slo 100,074, Helsingfors 944,00, Prag 11,13, Wien 52,75.

Im November 1930 . | 2 193) 1510312) 18283 9084 | 31496 8 566 15881270 | 62472 | 66757 | 150139| 16160638 494896] 2) 169 451 47 23 [970 Getbent ug. 100 Kr. 11243 112,665 | 112,45 112,67 ppe N E a m en E Ton, 20. Dezember. (W. T. B, London 18,104, Berlin L E 4095 T5 3 vis Ï van 2 j | zlinn (Reval, S M 34—40 30— 35 88,90, Paris 14,67, Brüsjel 52,10, Schweiz. Pläße 72,45, Amiterdam

Vom 1. September 1930 S M ; Gftland). . | 100 estn. Ar. } 111,43 11165 1111,43 11165 e A 25—33 23928 150,124, Kopenhagen 99,70, Oslo 99,70, Waibington 372?/s, bis 30. November 1930 ae 4 286 709 41 oh 18 380 | 103 ejn 1207 45 060 481 138 729 135 087 | 496 542] 45 830839 1652477 403 269 48 207 [1466 Mien... 100 Shilling] 959,03 59,15 901 59,13 E A E 17—22 Helfingfors q n E Lens 11,09, ies E e O0ÍD

4 40 825 4 I 9 A, Des » B. L. D) L 3,16, Berlin 59,39,

Im November 1929 . | 1258| 1304728) 13087 | 7825 | 41919 | 4004| 13712017 | 48071 | 57528 | 194509| 14012125 (30050 869072 187 95 | 39 :ndi E e 20 | Paris 14,78, New Yort 374,0, Amfterdam 150,70, Zürich 72,69,

e . 338 is ca äi 55 A 3 - a M m Y 39) Ausländische Geldsorten und Banknoten. Z E s Helsingfors 9,44, Antwerpen 52,35, Stockholm 100,40, Kopenhagen

Nom 1. September 1929 y 7 T E E E E E E I n 100,10, tom 19,65, Prag 11,12, Wien 92,89, ck ckc S bis 30. November 1929 | 3 756 | 3926 714| 832059 | 16260 | 119086 | 15391 | 41237417 | 112946 | 119539 | 671360| 42041262 [39298] 61754 693- | 168 | 9 22. Dezember } 20. Dezember 0 S Moskau, 20. Dezember, (W. T. B.) (Jn Tserwonzen.)

11353 84 289 37 89 E 10 | Geld Brief Geld Brief L Eli 1000 engl. Pfund 942,72 G., 944,60 B., 1000 Dollar: 194,15 G, Y | eint Noti 9046 2054 in 67—72 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,30 G,, 46,40 B,

| 2) Der aus dem Ausland eingeführte versteuerte Zucker ist mit nautishen Zahlen E Die Mengen sind in den darüberstehenden es mitenthalten. ?) Ausgeführte Zut 7rcs.-Stücke l t a s e 2E 2... 99—B62

erner au ene A fn aus Freihafen Hamburg gebrahte Mengen eins{ließlich Bedarf für deut|he Schiffe. ®*) Davon für den Freihafen Hamburg 175 968 dz Rohzucker, 3M.\)- Dollars f 1 Stück 42 4231 422 424 as 92—99 London, 20. Dezember. (W. T. B.) Silber (Schluß) 14g,

Dervrauc)8z j dz C ucerhirup. jerifanische: o... Es Silber auf Lieferung 14/15. /

Berlin, den 22. Dezember 1930. Statistishes Reichsamt. Wagemaun. i 18 “E G C h b... 40—46 s agi tba pier

2 und Vou. ) B ,18 o... : ; e: : : : e h : +0 E L o gentinische .| 1 Pap.-Pef. 1,342 1,362 S 137 E 32—38 Frankfurta. M., 20. Dezember, (W. T. B.) Franfkft. Hyp.- Verarbeitung von Zuckerrüben auf Zucker im November 1930 und mutmaßliche Ergebnisse wohl für Produktionsmittel wie für Konsumgite, MWianiiche - | 1 Milreis 0385 046 J o. n Bank 148,00, Oefterr. Cred.-An1. 27,40, Asaffenburger Buntpavier im Betriebsjahr 1930/31. ihren Rückgang fortgeseßt. adijche . …. | 1 fanad, # _…… t i 103,50, Gement Lothringen 50,00, Dts. Gold u. Silber 124,00, p G T A O iiiititas i nitiA T enü E it G i L A Berlin, den 20. Dezember 1930. lische: große | 1 L 20,325 20,405 20,335 20,415 E 61 63— 64 Frankf. Mas. Pok. 13,00, Hilvert Armaturen —,—, Ph. Holzs Zahl Verarbeitete Rübenmenge | Mutmaßlich bis| S T E Ee s V Emburs, 20, Deembec. (X T. 2) (Séhlubluce.) {Die Mer Ua e bom "Betriebgiahrs “E J. V.: Dr. Plage r. gie. . « « | 100 Belga 98,34 98,98 98,33 98,97 S 2 2 47—52 E Kurse der mit „T“ bezeichneten Werte find Terminnotierungen.] SaubettiazuznitiGete fabriken, im 1. September noch zu mutmaßlih lgarische « « | 100 Leva g gus E Commerz- n. Privatbank T 109,00, Vereinsbank T 97,00, Lübeck- randeesinanzamtlébezirte „die November L N ? B „A fnilhe . . « « | 100.Kr. 111/80 112,24 111,78 112/22 Büchen 57 B., Hamburg-Amerika Paketf. T 62,75, Hamburg-Süd- Rüben 1930 bis 30. November] verarbeitende verarbeitet 1) Monatsdurchs{nitt November. 2) Unter Berüdsill A 100 Gulde 81,24 8L56 81,24 81,56 Ï ; ‘ifa T 155,00, Nordd. Llovd T 65,00, Harburg-Wiener Gummi verarbeitet 1930 NRübenmenge?) der rückwirkend ab 1. Dezember neu festgesetzten Preise fir U * * * *| 100 etn. Kr. | T et eit Wagengestellung für Kohle, S S ELEE E Gens 100!%4, Anglo-Guano 40,00, Donat Nobel T haben d und Pappe lauten die Indexziffern tür die Gruppe Pavier ibe. . - -| 100 finnl. ( | 10,48 10,52 | 10,48 1052 | 20. Dezember 1930: Ruhrrevier: Gele 26 Meveuts | 59,00, Holstenbrauerei 134,50, Neu Guinea 175 B., Otavi Minen

E Papier am 3. und 10. Dezember 125,6, für die Haut anzösische « | 100 Fres. 16/447 16/507 16/442 16,502 Am 21. Dezember 1930: Ruhrrevier: Gestellt 2926 Wagen. 30 50. Fretverke hr: Slomon Salveter 76,00.

Brandenburg « «ooo aaa reen 8 3 120 242 5 459 587 2 327 000 7 786 587 rg nim nig pv und Halbwaren am 3. Dezember 110\FWlländische . . | 100 Gulden | 168,46 169,14 | 16841 169,09 Bien, 2, Dezember. (W. T. B.) (In Sthillingen.) Völker-

6 81 % 0.9 0 2.9. 0+ 0 0 S 0; 4.00 v | ezembver E ali s w“ T « E é s L es S 8 - D, 0/ 5 f S Q igs ) R ü 0 V e

D aat P Ie | Bu Eo | ee | 18D Ls ie [Koe | 2186 20 | 210 208 | De Glettrotytfavsernotierung der Bariniguma für | bafn 428, 4% Geralieezes Babn 4 1g Staatbabn 1140)

Dieben Uid Lia ia G4 S m L A 4 737 476 1329 773 567 574 1897 347 go!lawische . | 100 Dinar 7,395 T,37D T5 TST deutsche Elektrolytkupfernotiz fiellte fi laut Berliner Meldung des | Füxrkentose 12,50, Wiener Bankverein 16,80, Oesterr. Kreditanstalt

Düsseldorf . L 3 964 920 1 772 640 984 000 2 756 640 70%/, Thür. Staatsanleihe vom Jahre 197 Mtlindische . . | 100 Latts _— Se um „W. T. B.“ am 22. Dezember auf 96,50 „# (am 20, Dezember auf } 46,80, Ungar. Kreditbant —,—, Staatsbahnaktien 25,30, Dynamit

E R a/S 54 9 827 454 19 096 054 3 309 662 22 405 716 ; O L auiiche . . . | 100 Litas pr d 41,71 41,87 ] 97,00 M) für 100 kg. A. -G. 539,00, A. E. G. Union 18,50, Brown Boveri 138,70,

Karlsruhe und Stuttgart S En 6 4 1 576 064 2 903 742 2 031 087 4934 829 un _A orwegishe . | 100Kr. 111,78 112/22 111,78 11222 Siemens - Schuert 156,85, Brüxer Koblen 261,90, Alpine Montan

Kassel und Münster P 4 692 180 13654718 300 000 1654 718 7% Thür. Staatsanleihe vom Jahre 1927, li/eiterreich.: gr. | 100 Schilling] 31 1 5907 5931 ge d ome mbg amg - Maga R L S

E E C L E s U S. n. dar. Schilli / G J, i ¿ E L (8, —,—, 1] _—_—, i amurany 04,09, SCrtevr.

Königsberg i 4 ¿ 5 4s 7 L Ee A LE “tros S1 Die am 2. Januar 1931 fällige planmäßige Tilgui es 00 SGMnas nor 0 E Berithte von auswärtigen Devisen- und Merke a E Skodawerke 974,00, - eaeizet Pavpiert. 55,50,

a, d 78 19 351 960 34 935 420 10 660 203 45 595 623 | durh Rückkauf von Schuldvershreibungen im Nenn! F000 Lei und | Wertpapiermärkten. Scheidemandel —,—, Leykam Jofefsthal 3,00, Aprilrente —,—

Erd des E Schleswig-Holstein « « « « 8 2 702 038 4535 158 1 152 820 5 687 978 740 000 RM erfolgt, und zwar: eue 500 Lei | 100 Lei —— 28 250 | Devisen a E 1,18, Februarrente —,—, Silberrente 1,22, Kronen-

Miibe0 und Würzburg e a C 3 1 936 382 3510 952 2 450 000 5 960 952 0 ir. S j gh inter 500 Lei | 100 Lei fen 0 Gg E G rente 1,17. N E j

ele 0% A A 7 2 139 555 3 462 520 2 083 500° 5 546 020 O RM 20 E FOGIAE vom go) bwedishe . . | 100K. 1112,43 11257 112,18 112,62 Danz ig, 20. Dezember. (W. T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) | _ Amsterdam, 20, Dezember. (W. T. B.) Amsterdamsthe Bank

E S Ce aa Co Ls : t 678 6 470 970 2 095 171 8 966 141 etn in eun 0 VETII s Ae (iweizer : gr. | 100 Fres. 2 E E Lee Noten: Lofonoten 1D en E ag el Da R E S S S E E DEE L

Tbitilgen A S ó 351 198 f 66: ; 00Frcs.u.dar. | 100 Fres. ' ' ' 2,62 G., 132, „, Amerikanische Ioten (9- R A E E L o " Diet

7 : A N) 611 810 51 838 63 648 740 000 RM. A dar n Peseten 4461 4179 4413 4431 E Li Ae 5 1464 B. Sweds: London 25,00 G., | Certif. B ——, Amer. Bemberg Cert. v. Pret. 24,00, Amerikan,

L 4 - Zusammen . i h 233 62 348 728 114 195 862 41 210 277 155 406 139 Weimar, den 19. Dezember 1930. 24 flo! : n“ qt Ha E 'Weeicbau 100-Zloto-Auszablung 57 64 G. | Glanzstoff Vorzugs 45,00, Amerikan. Glanzstof common ——, 1) s N H Fabriken bis Ende November 1930 die Rübenverarbeitung beendet. ?) Schäßungen der Fabriken. Thüringisches Finanzministerium. þ000 u.1000K. | 100 Kr. S E o E 57,76 B., London telegraphische S S, D C u E fe B D E e Drake, Raid: VDerun, den 22. Dezember 1930. istisches Rei y : . 00 Kr. n. dar. | 100 Kr. 12, D (#02 12,492 | Amsterdam telegraphishe Auszahlung 207, H : e Iva ——, Deutihe Ban «Zert. —— 4 6 Deul JretSs

2 h i Statistisches Reichsamt Wagemann J. V.: Dr, Stolze. ngarische A 100 Pengs 732 T2352 _ res GSoeuatfiidte Auszahlung 99,81 G., 100,08 B., Paris telegraphisbe | anleihe 97.75, 7 %%- Stadt Dresden 78,75, 64 %%o Kölner Stadt-

anleihe-Zert. —,—, Arbed 1055/g, 7 9/9 Rhein-Elbe Union —,—, ‘/ °/o

Die JIndexzisfer der Großhandelspreise ; g ; 3 i 6 9915/ V O E A E ; n S c | Mitteld. Stahlwerke Obl. 748/g, 7 9/9 Siemens-Halske Dbl. 99/16 vom 17. Dezember 1930. Hiernach ist die Gesamtindexziffer gegenüber der Vor- ; i L S ¿ Ratzatinng Ls S Sllingfcrs Pert ap e ena 7 9/6 Verein. Stahlwerke 72,50, Rbein.-Westf. Elektr. Anl. 87,29, Die auf den Stichtag des 17. Dezember berechnete woe um 0,3 vH zuräcgegangen. Die Judexzisfex {ür Meyen: Die zum Börsenhandel au biefiger Lörke zei Cen 129 12 G 129,68 B., Stodholm telegraphishe Auszahlung 138,01 G., | 79/9 Deutsche Rentenbank C. y. Obl. —,—, 6 % Preuß, Anleibe Großhandelsinderziffer des Statistischen Reichsamts beträgt: | Agrarstoffe hat sich erhöht, während die An E L Minifter ür Landwirt { DoniMlienen 150000000 RM_ b% Schapanwe 9 | 13829 B, Kopenhagen telegraphishe Auszahlung 137,53 G, | 1927 68,00, 6 9/9 Gelsenkirchen Goldnt. 1934 88,50, 5 %/ Deutsch- is S enteritiiaiio ——— { übrigen Hauptgruppen (Kolonialwaren, industrielle Rohstoffe inisterium für Landwirtschast, 2 tbe 1 der Deutshen Reichsbahn - A A u | 13781 B Oslo telegraphische Auszahlung 137,55 G., 137,83 B., | Reichsauleibe 1965 (Young) 68/g, 7 9/ Blei - Bergbau (Stolberg u und Halbwaren sowie industrielle Fertigwaren) gesunken sind und Forsten. M dst, A Nr. 120500 gu je 100 RM, B Nr 0 oie 66701 | Prag telearaphische Auszahlung —— G, —,— B., Wien telegraphische | Ziuk) —,—, 7 % Obligationen des Deutschen Sparkassen- und Giro- L A S L ee E gene B ; Quer °00 RM, © Nr. 34501—66700 zu je 1000 R, D Ne E a lang 7247 G 72 61 B Berlin telegraphische Auszahlung verbandes (1947) 77,50, Depotscheine der Societe Intern. de Place- Indexgruppen 1930 änderung _ Der Rückgang der Fudexziffer für pflanzlihe Nahrungs- | , Der Privatdozent Dr. Hans Kap pert aus ‘dad is 72150 zu je 5000 RM, E Nr. 72151—80300 Ur Le L 100 Reichömarknoten ‘122 60 G., 122,84 B. wi da vis ment (Sip) 412,00, Allg. Niederl. Ind. Electr. Ges. (Aniem.) 225,90. 10. Dez. | 17. Dez. | in vH mittel ist vor allem dur niedrigere Preise für. Brotgetreide, ist zum ordentlichen Professor an der Tandrvirt[ha A innen vom 22. Dezember 1930 ab amtlih notiert werden. Leiche ' ' _— E Mehl und Zulkex bedingt. Die Kartoffelpreise haben teil- \hule Berlin ernannt worden und hat den Lehrstuy! 0 ————— j E S I E I Eo Luk : s R 2 E é an A “rafosie, | die leicht angezogen, M den Schlachtviehmärkten lagen erbungsforschung erhalten. ——— E ae ä S 1. Pflanzliche Nahrungsmittel 111,7 111;0 08 die Preise für Schweine und Kälbex überwiegend höher, die- Off l ch Q 2. ee S 103,2 104,7 -+ 1,95 jenigen für Rinder überwiegend niedriger als in der Vor- L T ent î er nzetger. L “mi atis eva Ge 2AM d eit 128,9 } —+ 1,0 woche. Die Erhöhung der Jndexziffer für Vieherzeugnisse ist Auf “Grund des $ 13 des Geseßes zum Schuße in pq T T GN S N S EERS T ZIIES B “grade u E Sali 22 N L az durch die Steigerung der Butterpreise bedingt. Jn der | publik vom 25. März 1930 (RGBl. 1 S. 91) und dr A S ilebatt | Akti 6 L Sa A 1065 1054 | 0g | Gruppe Kolonialwaren sind die Preise für Reis, Kaffee und | uud 85 des Reichsstrafgesepbuches verbiete ih das CnA 1 Untertuhungs-. und Strafsachen, e e A rier Sagigrais 111. Industrielle Rohstoffe : : i zum Teil auch für Margarineöle zurückgegangen. des „Klassenkampfs's“, des kommunistishe® t 2. Zwangsversteigerungen, 10. Gesellschaften m b. H und Halbwaren. Die Senk der JIuderzi ir Koble , ür den Bezirk Halle-Merseburg, einschließlich der ill? 3. Autgebote, 11 Genossentaften, E 6. Kohle 199 7 199 5 S Me 7 em Ung. Er AIN exziffer für Kohle ist auf „Fine rbeiterzeitung „Der rote Steurn“ und sämtlicher ® 4 Oeffentliche Zustellungen, 12. Unfall. und Invalidenverstherungen, T e Eisen! s E San 7 Gs Rückgang der Preise für englische Steinkohle zurückzuführen, blätter für die Zeit bis 4. Januar 1931 einschließli. 5 Verlust, und Fundsachen, 13 Banfaudmetle 8. Metalle (außer Eisen) . « « „| 769 738 | = 40 | L der Judexziffer für Nichleisenmetalle wirkte sich vor allem Das Verbot umfaßt auch jede angeblich neue Drt 6. Auslosung usw von Wertpapteren, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. 9. Tee a po 6% 89,8 84,3 } 17 S ies i LOUE A g eas Bret, E die sih sachlich als die alte darstellt 7. Aktiengeiellichaften, 10 ie E ¿E 1054 105,0 04 n inn 1m Preis gesunken, n der Gruppe Lexttlten G y Le : Pr lagen die Preise für Wolle, L » Our t Magdeburg, den 20. Dezember 1930. ç 4077 12. Künstliche Düngemittel e 1406 1506 + 0,0 niedrigkr als ln ber Borivolle: bie Boe Me Senrcmielie Der Oberpräsident der Provinz Sachsen. 4313, 4341, 4388, 4403, 18762, 94, T i cied- E Ge Urkunden bis Ar e Landwirt Friy Michels in Dase- 13. Technische Oele und Fette . „} 113,7 108,2 48 sind gestiegen. Rindshäute und Kalbfelle hatten teilweise Dr. Fal ck 3 b t 55/50 im Nennbetrage von 2750 RM| Der Rittergutsbestver Ja e efoidert spätestens in dem auf den | buvg, vertreten durch Rechtsanwalt 14. Kautichuk - C 14,6 13,5 15 Preisabschläge zu verzeichnen. Der Rückgang dex Judex- iets “Suias ge D e. beantragt. Der Inhaber der Urkunden ri Les A R E e De 16. April 1931, vormittags | Franz Meyer in Warburg, hat das Auj- 15. Papierstoffe und Papier ._. 125,62)| 125,6 + 0,0 ziffer für technische Dele und Fette ist n sächlich 1 4074 : Aufgebot. wird aufgefordert, pätestens in dem au? Nech par n Lo ‘Lea Aufgebot der | 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- | gebot des verlorengegangenen Hyp9- 16, Baustoffe 2 P 1004 1345 J 0,4 | niedrigere Preis : für Benzin, Benzol und Lein N uet : : Die geschiedene Glja Freifrau von Kapberr | Donuerstag, den 9. Juli 1931, | Garbe fenb iefe der die im Grund- | richt, Zimmer Nx. 53, anberaumten | thekenbriefs vom 90. Januar 1929 über Btttatelle Rohstoffe und R Bereits af 1 Beton ais ran Mera wed ad Nichtamtliches. reten L Scbönbolz bei Ebe18walde, ver- | 12} Uhr, vor dem S Me Pr po Me Ritterguts Vixow Band I S IETAR pr Nethte anzumel- die ant e L Gei E Halbwaren zusammen 1 2 ; dis E s M s e 4 ur) den F 5 F: ) mten Aufgevo!ster 1 Qildoroltor Dos UN ie funden vorzulegen, j bus ajebur( A S IV. Industrielle E 1262) AO0O 0,7 für Zellstoff und Pappe wurden im Fndex für Papierstoffe Handel und Gewerbe. 1 Berlin W. R E La s wo Sed anin und die Urkunden | Blatt 1 dexr DLEE M ey H: widrigenfalls die Kraftloserklärung dex | Abteilung 111 Nr. 18 für den Landwirt 17. Produfktionsmittel ; 135,3 135,1 0,1 und Papier nachträglich berücksichtigt. Am Baustoffmarkt Berlin, den 22. Dezember 1930. ° Aufgebot der angebli abhanden ge- éoránlegen widrigentalls die . Kraft1o8- LET 26 und 27 eingetragenen, auf den | Urkunden erfolgen wird. Stolp i. | Friß Michels in Daseburg en e 18. Konsumagüter „P 4149/8 148,7 | 0,4 | haben die Preise für Mauersteine zum Teil weiter nach- In Ausführung des Beschlusses der Generalversamm „nenen Aktien der Stettiner Eleftr1zitäts- | ext1ärung der Urkunden er'olgen wird. Gütseigentümer als Grundshulden über- | Pomm., 12, Dezember 1930. Amts- zu 1% vom 1. Mai 1928 An ige Industrielle Fertigwaren zu- gegeben. Anteiléeigner der Reichsba n f vom 15. Februar 1930, wol ite Nr. 137, 140, 789 924, 996, 1905, | Stettin, den 16. December 1930. gegangenen Hypotheken von 1631,25 gericht. stkaufgeldforderung R Retrude ' sammen 143,3 142,9 J. 0,3 Die Preise für industrielle Fertigwaren, und zwar so- | ie 4 Anteile über je 100 RM ein junger Ne1chébankant!! F 2 2122, 2202, 2499, 2633, 2735, Das Amtsgericht. Goldmark, 7500 GM, 4250 GM, 8568,76 beantragt. Der Jnhaber Mi d a 6p : __ / : e i tis M 2861, 3 7 431 i V. Gejamtindex 118,3 | 1179 0,3 100 NM und eine Golddiskontbankaktie über 10 £ g10 200, 4076, 4268, 4,