1930 / 300 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Neich3- und Staat8anzeiger Nr. 300 vom 24, Dezember 1930.

=

S. 2,

[84849] Oeffentliche

}

Zustellung.

ReC

4 » n y y y

L LLUTE L L A Li L L 11

ert Klutinius, 1et daß der Beklagte

LL l t 1n DeCTiIMILOCNCE

essen noh 1, mit dem Unt 1515 5

15, O

g RM N .… LOZE. Beklagten die aufzuerle( Sicherheitsleistung für streckbar zu erklären. den Beklagten zur mündlichen handlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivilkammer des Landgerichts in Bonn auf den 24. Februar 1931, vorm. 9!4 Uhr, mit der Aufforderung, sih durch einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

Bonn, den 19. Dezember 1930.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts. [843413] Oeffentliche Zustellung.

Der Arbeiter Paul Stuchlit in Hinden- burg, O. S, vertreten durch Nechtébeistand S blockoff, ebenda. klaat geaen den Photo- gravhen Frin Brachmann, trüher in Hindenburg, O. S. jetzt unbekannten Au?- enthalts, wegen Forderuna tür Kost und Log's aus Darlehen und wegen Schadents- er)aues mit dem Antraae den Beklagten Tostenpflichtig in vorläufig vollitreckbarer Formn zu verurteilen, an Kläger einen

O

4M 14 L [711 Kosten des Red SITLC1iS und das Urteil evtl. gege

vorlausig voll-

Der Kläger ladet

0H 14 44

1+ Ci

: Ver

ta wn München, den 19. Dez

Geschäftsstelle des Landg

mber 1950. erihts. [84860] Oeffentliche Zustellung. Der Rechtsanwalt Franke in Quedlin- burg klagt gegen den Drogisten Paul Hilberg, früher in Quedlinburg, ]eb: unbekannten Aufenthalts,“ unter der Behauptung, daß ihm der Beklagte aus zwei Rechtsvertretungen 59,11 RM \chulde, mit dem Antraa. 1. den Be- flagten zu verurteilen, an den Kläger 59,11 RM zu zahlen, 2. die Kosten des Rechtsstreits dem Beklagten aufzu- erlegen, 3. das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, Zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgerichts in Quedlinburg auf den 24. Februar 1931, vormittags 9 Uhr, geladen. Quedlinburg, den 19. Dezember 1930. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

5. Verlust- und Fundsachen.

[85244] Die am 31. De l. Januar 1931 nâlligen Zine1cbeine der 79, Goldan!ecihe von 1928 und der 6 °%% Goidanleiße von 1924 der Stadt Berlin werden zu dem au! den 3in- cheinen stehenden Geldbetrage unter Abzug der Kapitalert1agsteuer eingelöst. Magistrat.

Bekanntmachung.

zember 1430 und am Din

1. UAktien- gesellschaften.

85096

Maschinenfabrik Hiltmaun & Lorenz

Aktiengesellschaft. Aue, Sachsen.

Erweiterung der Tageëordnung:

Die am 19. “Dezember in Nr. 296 des

Deut)1chen Neichsanzeigers veröffentlichte

Tagesordnung unterer am 10. Januar

1931 stattfindenden ordentlichen General-

ver'ammlung wird dahin berihtigt bzw.

ergänzt, daß auf die Tagesordnung als

Punft 6 Abberutung von Aussichts1ats- mitgliedern

geseßt wird.

Aue, Sachsen, 22. Dezember 1930.

Der Aufsichtsrat. Gustav Hiltmann. Vorsitzender.

[84949] Kuhnert-Turbowerke Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserex Gesellschaft

werden hierdurch zu der am Dienstag,

84970

An die Stelle des aus dem Betriebs auege'ckchiedenen Matchinentießzers Willi Ka'elow ist der Schrifstsezer Paul Genjich getreten

Berlin, den 22. Dezember 1930. Vreuniiche Druckerei- und Verlags:Aft.-Ges. Der Vorstand.

[84993]

Vereinigte Graphit- & Tiegelwerke Obernzzell-Untergriesbach Afktien- gesellschaft in Untergriesbach. Die Aktionäre werden zu der am 23. Januar 1931, vorm. 11 Uhr, beim Notariat 1, Mannheim, A 1 Nr. 4, stattfindenden ordentlichen General-

versammlung eingeladen. Tagz2sorduung:

Vorlage des Geschäftsberichts, der

Bilanz sowie der Gewinn- und Ver-

lustrechnung für das Geschäftsjahr

1929/30.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichts- rats,

4. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher seine Aktien mindestens drei Tage vor der Generalversammlung, den Tag der Generalversamm?ung nicht mitgerechnet, bei unserer Gesellshafts- kasse hinterlegt oder seinen Besiß durh Beibringung eines die Nummern ver-

1.

i 849811

at i

Bericßti er der in Vir. Pt Bl U. A 24 Bekanntma b 1g k N Aft. Gef. Goizern- Gri; gung der éa j l. Zeile anîtatt § 94 richtig. Q T C m 4 [84988] Das Vermögen der Rhoty Allgemeine Versicherungé-At N haft in Berlin ist gaemzs H.-G.-B. durch Fusion aut N gegangen. Wir fordern gsm und 297 H.-G.-B. die Gz, Rhein und Mosel Allgemein rungs-Aktien-Gesellschaft in ihre Ansprüche bei uns anzyy Mannheim, den 22. Dezem, Mannheimer Verfichery, gesellschaft.

qung d, ember

(d

e: nma

Borzu

[84995] Hannoversche Bodenkredit-Bank in Hilzz Hinausschiebung des Kündi termins von Pfandbriej, Unsere 7 %igen Goldhypothefy briefe Reihe 9 sind erstmalé 1. April 1932 kündbar. Vir y ten uns gegenüber den Fnhaber Goldhypothekenpfandbriefe, von y Kündigungsreht vor dem 1 F 1935 feinen Gebrau 1e made Hildesheim, den 20. Deze{" Hannoversche Bodenkredj;-ÿ Dr. Meyer. Astor.

[84950] Die Herren Aktionäre «ca

ainz 30. September 1

B

f M eil -

Fafob Riebandt:

La

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 300 vom 24, Dezember 1930. S. 3.

Herren Buchhalter

4 lux Wehr-

*triebSra Maurer 1, beide in Elbin N C

Bom B Mar Elbing, 20. rauerei Englisch Brunnen, Elbing.

D j gel

47 156,47

T3539 157,47 f

840,— L

—— 5 758 317,47 ahicreibung 37 316,47

F G ————

gaichinen, Juventar, Uten-

V O08 E ee - . 625 005,

Qugant d Q

Abgang - . Ki 721 001|—{ f

Hohenlohe Seifenfabriien A.-G.,

sichterat auêégeschieden.

2521 Albert

Augsburg. au Streulr, Fri

ißnahi b. Zürich, find aus dem

Dannenmavnn Au!

Augsburg, den 11. Dezember 1930, Der Vorstand. Pircher.

= jitien N L ad ugang . 118 015,56 743 020,56

18 728,67 ghihreibung 235 786,89

quéstchende Forderu1

0 * pr 0 [d

Abgang -

488 505 556 469138 636 612/93 76 289/50

1 |—

Q ch.

gen « Gechsel S E Vortyapiere

Oelwertie Aktiengesellshaftin Böhlitz- Ehrenberg bei Leivzig ist aufgelöst.

bei verlautbarten Liquidator zu melden.

Der Liquidator:

974 »j

Ì l g. | Ia T l Cerammiung“

zember 1930, | ver

req Un!

Regensburg, den 22

C P E E E Ae R Tri 2ER [84163]. Bilanz am 30. September 1930.

r icher Loud

S chiffahrt8-

Non U L

UAttiengesellichaft,

F raucret

2 ortmunD.

Alo

lichen Generalversammluug,

| Freitag, l | mittags è2 Uhr,

Pu ndeis erag x hiermtt laubiger

Male

nter ersoiat !it J erer Gejellshast zum z Amspruche

Z09 dDI

näß H.-G.-B.

f, ihre anzumelden.

Dezember 1930 Bayerischer Lloyd

Schiffahrts8-Aftiengesellschaft.

Der Vorstand,

Die Gesellshait der Continental-

ie Gläubiger werden aut!getordert, fi | Jr

dem unterzeichneten handelegerihtlich

LeipzigC. 1, Sebastian-Bach-Straf,e5 Yaul Meinhold.

gate, Posticheck, Bankaqgut- E #00 M ten & 20 500, entbürgjchaften | 000 - Î

148 12592

gürgschaf

Dur

Fontotorr Ad

F /

——

2 627 004/73

Pasfiva. | attienkapital . . . . « 1 120 000|— Korzugäaktienkapital T. . 17 200|—

Aktiengesellschaft sür Verwertung [84680 fordern wir die Gläubiger gemäß § 297

H -G.-B. Iprücbe auf.

i D B von Textilien & Leder i. L., Feuerbach.

Zufolge Aufiösung unterer Gesellschaft A ihrer Un- | R

zur Apnmeldung

o?

G.

Feuerbach, den Dezember 1930. A

Aktiengesellschaft für Verwertung

Grundstücke und G cFnventar Borräte

Kassenbestand

| Effekten und Beteil

Sonderreservefonds . «

Hypotheken Teilschuldverschreibungen

RM |5, 259 369125

42 808|—

Aktiva. ebäude

D

‘und Bantk- | L 155 43477 26 023/67

379 i

guthaben

l de ip di

igungen ebitoren «- « ürgschaften 38

078,90 979 37084 Passiva.

ftienlapital . « - . T

500 000|— | ® 50 000|— 206 402/20 70 41772 5 115/58

78750

st

ufwertungsausgleichkonto

CLUCUCLEiR

L M

2. Beschlußfassung ü

4 Zur Teilnahme an der Generalver- 116 60249 | sammlung ist jeder Aktionär berectigt.

| iejenigen Aktionäre, die in der Gene- ralversammlung stimmen oder Anträge tellen wollen, müssen nah Bestimmung

der C gi Wertpapierbörsenplaßes

den 16. Januar

KuHhitraße 12 ein, Tagesordnung:

) r n nun AFUVLLUUG A H

event

der PVllanz M d Berlustrechnu T 4A ly C ) HeWa LSTAYL 1929/30

winn- un das Bericht Aufsichtsrats hierzu.

des Vorstands ber

der Bilanz, Verlustrehnun

5

nehmigung winn- und die Verteilung * des . Beschlußfassung über lastung des Vorstands sichtsrats.

. Aufsihtsratswahlen.

die un

Statuten thre

9 D.

deutschen

E Le ätestens am e von einem Esffektengirovank

interlegungssheine spätesten

ehenden Stellen hinterlegen: in Dresden bei dem debr. Arnhold oder

C,

f

19 t 4+r

und io V der Ge-

Reingewinns.

Januar 1931 Notar eines deutschen

ausgestellten | Gewinnvortrag 1928/1929 Waren.

f tien

rdent

1931, |

U Ge- L g und Ent- d Auf-

j A

Geseßl., Rücklagen .

Kreditoren . Delkredere . Transitoren Gewinn

Bilanz ver 20. Juni 1930.

Soll, |

M fi f

=] a 1 le

=1 © ia l do C

l

Y

202

us a

1 C Î

N 11 9291

6 625

Sli

657 039

|

950 000 95 000 |— 31 227/09

177 588/22 24 571/60 42 183/45

106 469134

657 039170

Gewinn- und Verlustausweis per 30. Juni 1930.

ftienkapital .

* 3esondere Rüdlagen

R

de De S: Q

—_

Aktien oder oder

E) am

14. Januar 1931 bei der Gesellshafts- fässe in Dortmund oder einer der nach-

Bankhaus j ]

Abschreibungen - «- . - Gewinn »- «.-,o o o 00

Soll, 37 944/90

106 469/34

144 414/24 Haben. j 32 193/68 112 220/56 144 414124

Paul Leistriy A. G., Nürnberg. Der VorstanD.

S LE E RIE R R A RE E S” 2 S

A E E E P

sellschaft werden hierdurch zu de 17. Januar 1931, 17 lh Hotel Hirsh in Stadtroda stattfid ordentlichen Generalversan der Klosterbrauerei Stadtrodo gesellschaft eingeladen.

Für die Teilnahme an der versammlung und bezgl. der Ai des Stimmrechts verweisen wir o 8 22 unseres Gesellschaftsvertrag

Tagesordnung: 1. Vorlegung des Geschäftäß

den 13. Januar 1931, vormittags

11 Uhr, in Dresden im Sitzungs-

saal des Bankhauses Gebr, Arnhold,

Waisenhausstr. 18—22, stattfindenden

ordentlichen Generalverfammlung

ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1, Vorlegung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrehnung sowie des Geschäftsberihts für das Ge- schäftsjahr 1929/30.

Teilbetraa von 50, RM (ftünthunde1t Neichemark zu zablen. Zur münèelichen Nerhardlung des Necbtsstreits wird der Beflaate vor das Amtsgericbt in Hinden- burg, O. S., au} den 4. Februar 1931,

von Textilien & Leder i. L.

zeihnenden Zeugnisses einer öffentlichen Der Liquidator: Lomn it.

Behörde oder eines Notars, der Baye- rischen Vereinsbank oder der Deutschen Bank bzw. ihrer Filialen ausweist. Untergrie@&bach, 18. Dezember 1930. Vereinigte Graphit- & Tiegelwerke Obernzell-Unterariesbach Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Korzugsakttenfapital IL 80 000|— ÿypothekaranteilscheine | (ausgelost) . Nüdlagen ede re e o Ingestellten- und unterstüßungskasse .

Licht abgehobene Gewinn- anteilscheine Gufende Rechnung « « « Gebindepfand L s Afzeyte gegen Sicherheits-

bei der Bank für Brau-JFndustrie,

in Berlin bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold oder

bei der Bank für Bvrau-Jndustrie

oder bei dem F 96s & Co., p p in Frankfurt a. M. bei dem Bank- hause J. Dreyfus & Co. oder bei dem Bankhause Baß & Herz, in Essen bei dem Bankhaus Simon Hirschland,

[84646]. Bayerische Aktien-Gesellschaft für chemishe und landwirt- schaftlih-chemishe Fabrikate, Heufeld, Oberb. Bilanz per 30. April 1930.

RM |H 41 956 20

85243] Bekanntmachung.

Zu Verlust gegangen sind : RM 87,50 Anl -Abl.-Schuid des Deut\ches Reichs : 1/50 er C 1354994, 1/25 er B 1752701, 1/1250 er A 1634986, RM 87 50 Aut- lojungéscheine bierzu: 1/50 er 5 C 44934, 1/25 er 9 B 31704, 1/12 50 er 8 A 33986. Polizeidirektion München,

[84864] Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien-Gesellschaft.

12 000 |—— 45 918/03

Pensionsfonds Kreditoren . . Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag am l. 10. 1929 Reingewinn

1929/30. . 83 934,74

Bürgschasten 38078,90

420|— 120 000|— E E 30 000|— Arbeiter- | 128 710/09

[84987]

Das Vermögen der. Lloyd-Breslau Versicherungs-Aktiengesellshaft in Bres- lau ist gemäß §8 305 ff. H.-G.-B. durch Fusion auf uns übergegangen. Wir fordern gemäß 88 306 und 297 H.-G.-B, die Gläubiger der Lloyd-Breslau Ver- sicherungs-Aktiengesellshaft in Breslau auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelden.

E 0 M.

Z

vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 72 ge!aden. 8 C. 2131/30, Hindenburg, O. S, den 18. Dezember 1950 Der Urfundébeamte der Geschättsitelle des Amtsgerichts.

[81858] Oeffentliche Zustellung.

4 795,07

Bankhause Dreyfus

Aftiva. Grundbesiß Wasser-, Weg- und

bauten . Hochbauten

686/40 511 152/54 4 125/60

d: D . .

979 370|84

Vahn- Gewinn- und Verluftrehnung :

[84994] Meisenheim-Schmeißbacher

105 406/91 311 200/03

M0

E «E

Die Firma C. F. Beer Söhne in Köln, Genter Str. 25, flaat gegen den Franz Jolas, trüber in Köln, Genter Str. 2), wegen Forderung mit dem Antrage au! fostenvflichtiae Verurteilung zur Zahlung von 113, NM azuzüglih 9 vH Zin)en von 13,— M seit dem 6. August 1930 0, RNM "eit dem 6. September 1930 ynd 50,- NM seit dem 6. Oftober 1930. Durh Beichluß des Amtegerichts vom H. Dezember 1930 ift die Einlassungêtrist auf 1 Woche festgeteßzt. Zur mündlichen Nerhandlung des Nechtsstreits wird der NBet1aate vor das Amtéêgeriht in Köln MNeicbenévetraerplaß auf den 21. Februar 1931, 9 Uhr, Saa! 150, geladen.

Köln, den 5». Dezember 1930. S720 Cry Q QureeunmTy:

Der Mechan!kermeister Max Niedel in Lauenburg 1. Pomm., Mühtenstraße 1, Piozeßbevollmächtigter : Mechtebeistand Bundt in Lauenburg i. Pomm., Lüchner- straße 2. flagt gegen den Arbeiter Albert Kühn, früher in Noslasin, Kre1s Lauen- burg i. Pomm., wegen Forderung aus einem Kau!veitrag mit dem Antrag au! Zablung von 71,15 NM (einundsiebzig Neichmark und 15 Npkîg.) nebst 7 9/9 Zin)en set dem 1. Januar 1930 yon 70 Reichs- marf. _ Zur mündlichen Verhandlung des NRechtéstieits wnd der Beklagte vor das Amtsgericht in Lauenbing i. Pomm. aut den 19, Februar 1931, 11 Uhr, ge- laden

Laueuburg i. Pomm., den 19. De- zember 1930.

Die Ge]chäftsslelle des Amtsgerichts,

[84346] E

Die Firma Marquis & Gaeßler G. m. b. O. in Meanyheun klagt gegen den Karl Rieck, trüher in Stuttgart, jetzt unbekannten Au'enthalts. aus Dienstvertrag unter der Behauptung Mannheim ei als Gerich18- stand vereinbart mit dem Ant1ag auf vor- ris vollstreckba1e fostentällige Ver- utteilung des Beflagten zur Zahlun 371 NM 88 RP1a. nebst A Zinsen Uber dem jeweiligen Reichsbankdiskont vom 1. Dezemb.r 1930 an. Zur münd- lichen Verhandlung des Nechts\streits wird der Betilagte vor das Amtsgericht, hier auf den 18. Februar 1931, vor- mittags 10 Uhr, Zimmer 265, vorge- ee S den 18. Dezember 431), elchaftestelle 3 i Maniten eile L des Amtsgerichts

[84331] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Heinrich Fung & Co., Halver 1, W., Klägerin, vertreten dur Rechtsanwalt Dr. Hans Fröhlih in München, klagt im Wechselprozeß gegen 1. Lutz, Friedrih Karl, Kaufmann, zu- leßt in München, 2. Seibold, Hans Diplomingenieur, früher in München, beide zur Zeit unbekannten Aufenthalts, Beklagte, wegen Wechselforderung mit dem Antrage, zu erkennen: 1. Die beiden Beklagten haben samtverbindlih an die Klägerin 590,69 RM Wechselrestsumme nebst 2% Jahreszinsen über dem je- weiligen Reichsbankdiskontsaß, minde- stens aber 6 %, seit 30. Mai 1930, ferner 8,90 RM Protestkosten sowie 1,97 RM geseßliche Provision zu bezahlen, 92. die Beklagten haben samtverbindlih die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, 3. das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Die Klägerin ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- dh vor die 5. Kammer für Handels- aken des Landgerihts München T auf 26.

Donnerstag, den Februar

Aufgebot. Lebenêversicherungsschein Nr. 1 057 328 Heinrih Thiebes, Berlin-Tempelbof, ist abhanden gekommen. Wenn ncht binnen zwei Monaten Ein\pruch, wird Schein füt fraitlos erfläit und ein neuer ausgefertigt. Berlin, den 19. Dezember 1930.

Dr. Ut ech, Generaldirektor.

[84865] Germania - Jduna Lebens- Versicherungs - Attiengesellschaft, Krajtlosertlärung eines Verfsicherungsscheins.

Der von uns auf den Namen der Frau Margarete Grofimann unter der Ver Vg A200 Wi DerBU nuf: gefordert, innerhalb zweier Monate seine Rechte unter Vorlegung des Lersicherungs- 1cheins anzumelden, widrigenfalls der Schein tür ungültig erflärt wird.

Berlin, den 20. Dezember 1930.

Der Vorstand,

184863]

Germania-Jduna Lebens- Versicherungs- Aktiengesellschaft, : Aufgebot. : Herrn Max Schultze in Köln-Nippes, Geldernstraße 115, ist der von uns auf sein Leben ausgestellte Versicher ungs1chein Nr. 3610081 vom 22. 12. 1926 über NM 10000,— abhanden getommen. Der

, Beshlußsalsung über die Genchmi- gun der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und der Vertet- lung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und des

Anblidigratsi

4. Aufsihtsratswahlen.

Diejenigen Aktionäre, die in der Ge- neralversammlung Anträge stellen oder stimmen wollen, haben gemäß § 16 des Gesellshaftsvertrags ihre Aktien späte- stens am 10. Januar 1931 oder die über deren Hinterlegung ausgestellten Be- sheinigungen eines deutshen Notars oder einer Effektengirobank gleichfalls spätestens am 10. Fanuar 1931 während

der üblichen Geschäftsstunden in Bron hot dom Manfhausos (Rohr

in Berlin bei dem e Ge enbold H Bankhause Gebr. in Meißen bei der Gesellschafts zu hinterlegen, bis zum P IRE E QIE neralversammlung dort zu belassen und die Hinterlegungsscheine in der Gene- ralversammlung vorzuweisen. Meißen, den 22. Dezember 1930 Kuhnert-Turbowerke / Aktiengesellschaft. _ Der Aufsichtsrat, Dr, Heinrih Arnhold, Vorsitzender.

[84946] Hessische Landes-Hypothekenbank. Erste Bekanntma Sin

werden wi1d. Stettin, den 20. Dezember 1930. Die Direktion.

Inhaber der Urkunde wird au1getordert, sich binnen zwei Monaten ab heute bet uns zu melden, widrigenfalls die Urkunde rür fkrattlos erflärt und neu ausgefertigt

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Aktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaft.n auf Aktien, deutshen Kolonial: gefellschaften, Gesellschaften m. b. H. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschasten bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent: licht; Auslosungen des Neichs und der Länder im redaftionellen Teile.

‘892451 79% und 89% Breslauer Stadtanleihen. __ Die am 2. Januar 1931 fälligen Zins- beine werden vom 30. Dezember 1930 ab. von der Stadthauptkasse zum Nenn- werte eingelöst. In Berlin erfolgt die Ein1ösung bei folgenden Bankhäu)ern: Deutsce Bank und Disconto-Gesell\chaft, Darmstädier und Nationalbank, Dresdner Bank, Coms- metz- und Privat-Bank und für die 7 % Breslauer Stadtanleihe von 1926 auch bei der Deut¡hen Kommunalbank. Außerdem werden die Zine!cheine der 89%/) Breslauer Stadtanleihe von 1928, [L Auégabe, bei folgenden Bankhäujern eingelöst: in Berlin: I. Dreyfus & Co., Gebr. Arnhold, Jacquier & Securius S. Schoenberger & Co. und A. E. Wassermann, in Essen: Simon Hirschland, in Hamburg: L. Behiens & Söhne, in Mannheim; Süddeut1che Disconto- Ge'ellicha!t.

1931, vormittags8 9 Uhr, mit der! Der Magistrat Finanzabteilung.

über die zweite Teilaus\chütt aus der Teilungsmasse schi ‘die Kommunalschuldverschreibungen.

E Mit Genehmigung unserer Aufsichts- e gt nehmen wir gemäß Artikel 83, 7 der Durchführungsverordnung zum Aufwertungsgeseb vom 29, November 1925 zum 1. Februar 1931 aus der Teilungsmasse für die Kommunal [chuldvershreibungen eine zweite Teil ausshüttung in Höhe von 3% des Goldmarkbetrages der bei der erster Teilausshüttung teilnahmeberechtigten Kommunalshuldvershreibungen altey Währung in bar vor. Die Ausschüttung erfolgt gegen Einreichung der Ratenck heine Nr. 1 der bei der ersten Teil aus\hüttung ausgegebenen Anteilscheinje in der Weise, daß auf jeden Ratenscheirt 30 % des darauf ausgegebenen Reichs|- markbetrages in bar gezahlt werden. Die Ratenscheine Nr. 1 sind vonk 1, Fobruar 1931 ab unter Benußung der von uns fostenlos zu beziehende Bordrucke portofrei bei uns einzu!- reihen. Zu einer Nacbprüfung der Nummernverzeichnisse sind wix nicht verpflichtet. Mit der Einreichung gehen die Ratenscheine in unser Eigen- tum über und werden nit wieder zu- rüdckgegeben. Entwertete Ratenscheine werden nit eingelöst.

Soweit Ratenscheine auf den Namen umgeschrieben sind, ist seitens des Ver- ¡Ugungsberetigten ein amtlih beglau- bigter Freishreibungsantrag zu stellen. __Diese Bekanntmachung wird dreimal im Deutschen Reichsanzeiger veröffent- licht. Werden die Raten\cheine Nr. 1 nicht innerhalb einer am 1. Februar 1931 beginnenden Frist von drei Mo- naten eingereiht, so ist die Bank gemäß Artikel 87, 92 der Durhführungsver- ordnung zum Aufwertungsge"eß berech- Ugt, den auf diese Rentensheine cnt- jallenden Anteil zu hinterlegen, sofern nicht innerhalb der Frist der Antrag auf Einleitung des Aufgebotsverfah-

S rens oder auf Zahlungssperre nach- gewiesen ist.

Darmstadt, den 12. Dezember 1930.

Hessische Landes-Hypothekenbaunk.

Mälzerei Akt.-Ges., Mannheim.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur Teilnahme an der am Samstag, den 17. Januar 1931, mittags 12 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellshaft, Filiale Mannheim, stattfindenden 32. ordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats nebst Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung per 31. August 1930.

. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. und Sto. I H gewinns.

4. Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Laut § 16 der Statuten ist zur Teil- nahme an der Generalversammlung Hinterlegung der Aftien bei einem Notar oder bei einer der folgenden Stellen drei Tage vor der Generalver- sammlung erforderlich:

Büro unserer Gesellshaft in Mann-

heim, Brinz-Wilhelm-Str. 8,

Getreide-Kredit A.-G, Mannheim Luisenting 14, :

Deutsche Bank und Disconto-Gesell- haft Filiale Mannheim.

Der Vorstand.

ave vit anmtugs

Verwendung des Rein-

[84999] Vürgerliches Brauhaus Jungolstadt.

Wir beehren uns hierdurh, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 17. Januar 1931, vormittags8 10% Uhr, im Saal der Gaststätte Daniel, Fngolstadt, Roseneckstraße Nr. 1, st rdenden 48, ordentlichen Gene-

rsammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung:

"rlage des Jahresber!chts von tand und Aufsiht2xai. sowie Bilanz nebst Gewina- und Ver- ‘chQnung für abgelaufene

Hr 192 ung des Neberschusses. ng des “orstands und des htsrats.. fsichtsrats1 * hl.

Zur Teilnahme an der Generai “L sammlung sind diejenigen Herren A5: nôre berechtigt, welche spätestens am Mittwoch. den 14. Januar 1931,

an der Gesellschaftskasse,

bei einer Effektengirobank,

bei A. Braeutigam & Co., München,

bei der Bayerishen Vereinsbank,

München,

beim Bankhaus H. Aufhäuser, Mün-

hen, oder

bei der -Darmstödter und National- __ bonk, Filiale München, ihre Aktien oder die über diese lauten- den Hinterlegungsscheine einer Effekten- atrobank, unter gleichzeitiger Vorlage eines doppelten Nummernverzeichnisses, hinterlegen und bis zur Beendiqung der Generalversammlung dort belassen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einex Hinterleaunasstelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalver- sammlung im Sperrdepot gehalten werden.

_«Fede Aktie zu RM 200,— gewährt eine, sede zu RM 400.— zwei Stimmen. Ingolstadt, den 17. Dezember 1930. Der Auffsicht8rat. Braeutigam, Vorsißender.

Rechnungsabschlusses und d winn- und Verlustrechnun Geschäftsjahr 1929/30 soi Berichts des Vorstands,

2. Beschlußfassung Über die gung des Jahresabschlussc 1 Bewinn- und Verlustrechnu

. Beshlußfassung über die Eil des Aufsichtsrats und di

r

4. Aufsichtsratswahl.

5. Verschiedenes.

Klosterbrauerei Stadtroda Y Der Vorstand, Hall

[84947] Moa Wohoroi 3u

Anzeige betreffend Ausl Teilschuldverschreibungu Jn. Gemäßheit der Anleihe gen sind heute von unserer Hy anleihe von 1926 im Betrage bi Millionen Maxk untex Min eines Notars die nachfolgend shuldvershreibungen zur Riüts am 1. April 1931 ausgelost wo Nummern der ausgelosten L verschreibungen: 23 27 41 49 50 202 232 263 M 306 325 326 343 345 346 347 382 383 392 393 406 445 458 506 0508 509 538 541 542 545 670 672 678 681 686 705 780 895 914 942 947 958 1116 111 1136 1143 1163 1165 1278 1 1436 1490 1513 1514 1593 1 1544 1560 1604 1612 1614 161 1655 1664 1704 1705 1726 179 1750 1757 1775 1777 1780 1811 1832 1896 1908 1912 2040 2% 2134 2146 2162 2165 2193 219 2213 2253 2268 2273 2278 20 2314 2346 2375 2396 2411 2! 2488 2460 2493 2495 2507 250 2574 2643 2644 2645 2656 2660 2673 2745 2765 2771 2777 28 2846 2870 2872 2878 2888 29 2916 2922 2923 29783 2999 = Stück à RM 1000,—. S 3003 3015 3019 3069 3075 X 3120 3178 3182 83204 3220 92 3266 3285 3299 3319 3341 36 3474 3487 3488 3489 3499 3616 3535 3562 3606 3612 3631 9%! 3671 3700 3714 3751 3800 302 3855 3878 3881 3882 3885 991! 3945 3961 3968 3975 4098 409 4141 4146 4158 4183 4192 41% 4219 4235 4259 4297 4301 40 4361 4386 4398 4447 4458 441 4469 4532 4574 = 80 Stück à 80 mark 500,—. : 4604 4612 4644 4656 4659 4601 4765 4798 4821 4846 4858 4919 4985 4989 4993 5018 5022 5080 5086 5123 5148 5151 5168 5177 5236 5247 5248 5257 5282 590) 5316 5330 5359 5373 5378 581 5445 5446 5449 5451 5643 998 5595 = 50 Stück à RM 200 Die Rückzahlung der Teilschu schreibungen erfolgt gegen Einlie/t! derselben nebs Erneuerunas{chen® den Zinsscheinen vom 1. April R zum Nominalbetrag bei den ® häusern: A Ephraim Meyer & Sohn, HUnG Hannoversche Bank Filiale det hen Bank und Disconto schaft Hannovex, Hannover, und unsere Geschäftskasse, H Die Verzinsung hört M! 31. März 1931 auf. Hannover, den 20. Dez Mechanische Weberei z1

10 ember Lind

Carl Uebelen.

250 000|— 149 701|— 6 606/72

MpotheL ollkasse Elbing Magistrat Elbing Hypotheken auf auswärtigen |

Grundbesitz 45 000 Reingewinn N 163 402/38 Bürgschaften .{ 175 000,— | Fontokorrentbürgschaften

«K 20 500,—

[

Y

2 627 004/73 Elbing, den 30. September 1930, Brauerei Englisch Brunnen. Der Aufsichtsrat. __Hetnrih: Kuebarth. die Direktion. Ädischkewiß. Deppe. Vorstehende Bilanz geprüft und mit da rihtig geführten Büchern überein- fimmend befunden zu haben, bescheinige

ih hiermit. Wilhelm“ Kelm. Cewinn- n. Verlustkonto v. 1.Dfktober 1929 bis 20, September 1930.

ÑN

Soll. M Ge‘chäfstsunkosten Gehälter, Löhne Zinsen Tad Steuern und soziale Lasten Abschreibungen .. . « Diesjähriger Reingewinn)

einschl, und 53 26 36 38

53

1 170 059 892 697 294 373 163 402

2 520 532

Haben. Vortrag . Varenkonto Pachten .

45 TI 37

53

26 546 2 487 932 6 053

2 520 532

0 E -# . . .-.

. .

f) verteilt sich wie folgt: Rütlage bereits aufgefüllt leberweisung an die Ange-

stellten- und Arbeiterunter-

stlißungsfkasse e Veberweisungen Delkrederekto. 4%, Dividende von Mark (o; 20.000 e Stammaktien .

/o Dividende von & 17 200,—

Vorzugsaktien N ü 0% Dividende von X 80 000,— „Vorzugsaktien IT á

/ weitere Dividende von

%& 1120 000,— Stamm-

aîtien L A2

lélosung zweier Vorzugs-

aktien t Vortrag aufs neue

91229 10017

. .

44 381

10. 4 8381

-

56 07

8 . . . 24 Gru 19

163 402,38

Elbing, den 30. September 1930. Vrauerei Englisch Brunnen. Der Aussihtsrat.

d Heinrich Kuebarth.

ie Direftion. Ädischkewiß. Deppe. Vorstehendes Getwwinn- und Verlustkonto feprüft und mit den richtig geführten Ühern übereinstimmend befunden zu ben, bescheinige ih hiermit.

Wilhelm Kelm.

Divi E ; F widendenschein unserer Vorzugsaktien | P

E K 24,— p. Stück, Dividendenschein er Stammaktien mit # 36,— p. Stück nd schließlich die beiden ausgelosten Vor- jugsaftien Nr. 13 und Nr. 28 mit K 420,— id Std werden \svwohl bei der Gesell- \aftsfasse in Elbing als auch bei der : p oner Bank, Filiale Königsberg i. Pr. n deren Zweigstelle in Elbing eingelöst. | Unser Aufsichtsrat besteht aus: Herrn „nldirektor Heinrich Kuebarth, Königs- | ct i. Pr., Vorsißender; Herrn Kausmann jur Ebhardt, Königsberg i. Pr., stellv.

p rlhender; Herrn Rechtsanwalt und viar Erich Bandow, Elbing; Herrn Pro-

den 15. Januar 1931, vormittags

11 Uhr, Kochstr. 73, stattfindenden ordentlichen

Geueralversammlung eingeladen.

nâre, die ihre Aktien oder die von. einem

gestellten

Mannheim, den 22. Dezember 1930. Mannheimer Versicherung®- gesellschaft.

Terra Fiim Aktiengesellschaft, 85199) Berlin SW.68,

Die Aktionäre unerer Gesellschaft verden biermit zu der am Donnerstag,

in unteren Ge|chättsräumen,

Tagesordnung : Vorlage und Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz nebst Geschäitebeiiht und Gewinn- und Ve1luttre{uuna tür 1929/1930. | 2. Be\cblußk:fassung über die Entlastung |

des Vorstands und Aussichte1ats. 3. Wahlen zum Aus|sichtérat. St'mmbetrechtigt sind diejenigen Aktio- |

L

deut\chen Notar, der Neichébank oder der ; Bank des Berliner Kassen-Vereins aus- Hinterlegunasscheine ipätestens drei Tage vor der Generalversammlung wäbrend der Ge)chäftsftunden bei der Gelellichatt oder bei der Deut)chen Länder- bank Aftiengesell\chaft, Berlin NW. 7, Unter den Linden 78, oder bei dem Bank- haus Georg Fromberg & Co., Berlin W. 8, äger straße 9, hinterlegt haben. Berlin, den 23. Dezember 1930. Terra Film Aktiengesellschaft. Der Vorftaud. : Nalph Scotoni. Curtis Melnit

[83466]. - Bilanzkonto zum 31. März 19

31 14

30,

e (O 4 900;

Kredit. | Rükstellungskonto 4 099/05 Vortrag auf neue Rechnung. 800/96

4 900/01

Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz: und Gewinn- und Verlustrechnung mit den ordnungsgemäß geführten Ge- shäftsbüchern der Hanno-Winter Papier- fabriken A. G., Berlin, bestätige ih hiermit. Berlin, im Oktober 1930. 5 aul Donath, öffentlih angestellter beeidigter Bücherrevisor im Bezirk der Jndustrie- und Handelskammer zu Berlin,

Berlin, im Oktober 1930.

Hanno-Winter Papierfabriken Aktiengesellschaft.

H. Thel. |

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und | Verlustrechnung haben wir geprüft und für richtig befunden.

Berlin, den 12. Dezember 1930.

Hanno-Winter Papierfabriken j Aktiengesellschaf#t.

01

Herstellungs-

Abschreibungen « « « «. « Rücklagen Vilanzkonto:

| Brauerei zur Walkmühle H. Lück

Bilanzkonto am 30, September 1930.

am 30. September 1930.

An Debet, RM |H,

und Ver- | triebskosten . « - « e - 739 908/06 48 282/14

25 068/06

Vortrag am l. 10. 1929 Reingewinn 1929/30. . 83 934,74

4 795,07 88 729/81 901 988/07

Per Kredit,

Vortrag 1. 10. 1929 » Betriebserträge « - o. «. Sonstige Erträge « «o «- -

4 795/07 865 531/63 31 661/37

j 901 988/07 Lübeck, den 10. Dezember 1930.

i

Atktiengesellschaft. Der BorstanD. Heinrich Lück. Hugo Lück. RBREL 2 L QREERE E A B S E E I E E E E P B E [84654].

Aktiva.

Grund und Boden, Ge- bäude, Maschinen, Fässer, Fuhrpark Vorräte und Schuldner « Kassebestand

751 723 988 753 7 781

1748 258!

560 000

D E E. S

Passiva. Stammvermögen . Hypotheken und Schu verschreibungen . Geseßliche Rücklage Verbindlichkeiten . Gewinn .

ld- 447 962 54 000 634 101 52 194

1748 258

Gewinn- und Verlustkonto am 30. September 1930.

in Düsseldorf bei C. G. Trinkhaus & Co.

und die über die

jammlung vorweisen. Die zur Genehmigung

nebst Gewinn-

Geschäftsverihten und

lung. beî O ( jedermanns Einsicht auf. Dortmund, den 22

Aktiengesellschaft. van de Sandt.

[83781].

Aktiva. Kassenbestand und

zus. RM 676 816,36.

für 1929/1930. Einnahmen.

a. d. Vorjahr 3 700—: Verlust zus. RM 633 664,29, Ausgaben. Allgemeine RM 463 926,71; Zinsen zus. -RM 633 664,29.

A.-G., Berlin. Der Vorstand.

[84208].

dem Vankhaus Fnh. Engels

: Hinterlegung aus- gestellien Scheine in der Generalver-

durch Generalversammlung bestimmte Bilanz und Verlustrechnung, Bemerkungen des Aufsichtsrats liegen von heute ab bis zum Tagè der Generalversamm- den Hinterlegungsstellen zu

Dezember 1930. Dortmunder RNitterbrauerei

Eintrittsgelder Pachteinnahmen RM 570 166,05; Gewinn

die

Apparate. . « - 844 693/78 Tongruben und « + « Mobilien, Wag Werkzeuge . - - Fuhrwerks- u. ODekon betrieb . N Rohstoffe und Waren + Beteiligungen Außenstände « « + «-- Kasse Wertpapiere Avalkonto 84 000,— Verlustvortrag 1928/29.

Abbau- D A 44 41141 gonpark und 0s 40 738 80 omie- 18 028 43 943 074/08 8 000— 942 49494 1 740 68 10 100

6. S

133 990 06

Schroeder.

E R C I E S E E S L S E R R E Bilanz am 31. März 1930.

Debitoren

RM 22 892,53; Lichtspieltheat. 593 607,64; Jnventar 1,—; Transitorische Aktiva 516,95; Verlust 59 798,24 zus. RM 676 816,36. Passiva. Aktienkapital RM250000,—; Kreditoren 208 260,29; Sonstige Passiva 207 864,91; Transitor. Passiva 10 691,16

Gewinn- und Verluüstrechnung

und 59 798,24

Unkosten

44 495,71; Steuern 55770,98; Abschreibung. 69 470,89

Vereinigte Lichtspiele des Nordens,

E R E EZE S R A F AGERI E r I E S STEA E

Bremer Brauerei A. G. Bilanz per 30. September 1930.

Soll.

Herstellungs- und Ver- ICICDSTOILEN « « ». o oe Abschreibungen . « « s - Gewinn « . « «o...

92 17 33

42

1 967 104 110 762 52 194

2 130 061

Haben. Gewinnvortrag - « + - Bier- und Nebenprodukte |

2739 2 127 321

2130 061

Der Aufsichtsrat. Dr. Fr. Lindemann.

Der Vorstand. Oscar Oeler. Die in der heutigen Generalversamm- lung für das Geschäftsjahr 1929/30 fest- geseßte Dividende von 5% gelangt gegen Aushändigung des entsprechenden Divi- dendenscheines in Halberstadt bei deut Banfk-

hause Mooshake& Lindemann, in Wernigerode bei dem Vank-

hause Schoof, Wilkens «& Co. ab 5. Januar 1931 zur Auszahlung. Jn den Aufsichtsrat wurden wieder- bzw. neugewählt: Herr Präsident Gustav Keindorff, Blankenburg a. Harz; Herr KaufmarK Rudolf Hellmuth, Hamburg; Herr Generaldirektor Robert Nortmann, Berlin; Herr Buchdruckereibesißer Friß Schneider, Eisleben. Wernigerode, den 19. Dezember 1930. Hasseröder BVierbraueret A,-G,

79 63

42

Aftiva., Jmmobilienkonto Debitorenkonto . Effektenkonto . Kassakonto .

.

Passiva.

Aktienkapitalkonto . « « « Kreditorenkonto Ser Geseßliher Reservefonds- O « & Getvinn- und

Verlustkonto

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

Gewinn- und Verlustrehnung

Conrad Bolte.

1929/1930.

RM |d 425 655|— 178 621/54

48 619|— 2 304/39

E E | E

93

655 199

500 000!

121 995/51

| 25 000|—

8 204/42

655 1991/9

Bremen, im Dezember 1930.

Bremen, im Dezember 1930.

Die Richtigkeit vorstehender Bilanz und

bescheinigt

hierdurch der beeidigte Bücherrevisor

Gewinn- und Verlustrehnung

Einnahmen. Für Pachten, Mieten usw. Vortrag aus 1928/1929 , « +

Ausgaben. Für Steuern, Unkosten usw.

Vortrag auf neue Rehnung.

Dr. M. Konschewski, Vorsißender des Aufsichtsrats,

Oscax Oeler,

37 779/82 29 575|10

8 204/42

2045 135/32

Passiva. Aktienkapital . . Hypothekendarlehen . Gläubiger Ss Avalkonto 84 000,— Reingewinn

1 020 000 300 000 720 653/04

4 482/28 2045 135/32

Gewinn- und Verlustkonto per 30. April 1930.

M 1391 911/08 48 636/44 73 69482 123 166/16 130 811/56 4 482/28 1772 70234

Soll. Fabrikationskonto Soziallasten und Steuern Zinsen Ce E Handlungsunkosten « « - Abschreibungen . Reingewinn

Haben. Waren und Beteiligungs- gewinn «« C1772 70294

S E L A E E E E E s S A I E t S S

[84629].

Th. Rüter & Co. A.-G., Erlangen. Bilanz per 31. Dezember 1929.

e t é x M j N 2 595/46 139 399/08 185 258|—

52 183|—

Soll, Ale e 6 e 6s Debitoren Jmmobilien . S eat Maschinen und Werkzeuge Mobilien Hypotheken Waren

2 550|— 8 500|— 138 733/45

wei | inn 529 218/99

. - - P

Haben. Aktienkapital Hypothekenaufwertung Verbindlichkeiten Rückstellungen Gewinnvortrag « Reingewinn sd

200 000 10 000|— 215 166/86 20 956/19 68 885/56 14 210/38

529 218/99

GewinnrechnuUÜng.

Á [N 485 052/50 15 144/66 68 885/56 14 210/38

583 293/10

E #0» 0

Verlust- und Soll, Allgemeine Unkosten Abschreibungen. .. - - Gewinnvortrag « « « Reingewinn . « - *

Haben. Gewinnvortrag . Umstellungsgewinn nah

Steuerbilanz « - « « «

9 968/10

58 917/46 68 885/56 514 407/54 583 293|10 Erlangen, den 10, Dezember 1930, Th,. Rüter & Co. A-G. Der Vorstand,

Waren 4 ‘p E So