1930 / 302 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Zeutralhandelsregisterbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 301 vom 27, Dezember 1930. S. 4,

in Stallupönen ist Termin zur Prüfung nachträgli<h angemeldeter Forderungen auf den 209. Januar 1931, 1114 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 16, anberaumt. Stallupönen, den 19. Dezember 1930. Amtsgericht.

Tilsit. _ IDRRDS Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Robert Minzloff in Tilsit wird, nachdem der in dem Vergleichs- termin vom 10, September 1930 an- genommene Zwangsvergleich dur< re<hts- kräftigen Beschluß vom 10. September 1930 bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. Tilsit, den 15. Dezember 1930. Amtsgeriht. Abteilung 3.

Wolfach, . [85196] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Handelsmanns Michael Bild- stein in Haslach i. K. wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Wolfach, den 19. Dezember 1930. Amts3géricht.

Wusterhausen, Dosse. [85197]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Rittergutsbesißérs Kurt Berlin in Kantow wird auf dessen Antrag ein- gestellt, nahdem sämtlichebeteiligten Gläu- biger ihre Zustimmung zur Aufhebung er- teilt haben.

Amtsgericht Wusterhausen (Dosse),

21. Dezember 1930, 3. N, 4. 30.

Zerbst. . [85198] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Montagemeisters Rudolf Schmidt in Zerbst, Bäckerstraße Nr. 10, wird nach erfolgter Abháältung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben. Amtsgericht Zerbst, d. 19. Dezember 1930.

Altena, Westf. [85322] Verglei<hsverfahren.

Ueber: das Vermögen des Schuh- machermeisters Ludwtg Schäfer in Nachrodt ist am 20. Dezember 1930, mittags 12 Uhr, das Vergleihsver- fahren Zx Abwendung des Konkurjes eröffnet * worden. Der Buchsachver- ständige Alfons Sviegel in Hagen ist zur Vertxräauensperson ernannt. Ein Gläubigeräusshuß ‘vird niht bestellt. Termin “zur Verhendlung über den Vergleihsvorshlag wird ‘auf den 17. Janyax 1931, mittags 12 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Altena (Westf.), Zimmer Nt: 13, anberzumt. Dex An- trag auf Eröffnung des Verfahrens nehît seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt.

_Altena i. W., den 20. Dezember 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Berlin. [85209] _ Ueber das Vermögen des Kaufmanns Seide Rosner in Berlin N. 24, Fried- rihstraße 113a Möbel- und Waren- Creditgeshäft ist am 22. Dezember 1930, 13 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet wovden. 81. V. N. 988. 30. Dr. Mayx Müller in Berlin C. 2, An der Stechbahn 3—4, ist zur Vertrauens- person ernannt. Termin zur Verhand- lung über den Vergleichsvorschlag ist auf den 23. Januar 1931, 114 Uhr, vor dem Amtsgeriht Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, TI[. Sto>, Zimmer Nr. 106, Quergang 9, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst ‘einen Anlagen ist auf der Ge- s{häftsîtelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-

Mitte, Abt. 81.

Berlin, [85210] _Ueber das Vermögen des Kaufmanns Conrad Törber, Alleininhaber der Firma Conrad C. Tóövrber, Elektro- Hroßhandlung, in Berlin NW. 21, Bremer Str. 50, ist am 22. Dezember 1930, 12 Uhr, das Vergleichäverfahrên gur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, 81. V. N. 96. 30. Dex Kaufmann K. Michel in Berlin-Wil- mersdorf, Schlangenbader Str. 91, ist gur Vertrauensperson ernannt, Termin gur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag ist auf den 19. Januar 1931, 11 Uhr, vor dem Amts8gericht Berlin- Mitte, Neue Friedridhstraße 13/14, ITI. Sto>, Zimmer Nr. 103, Quer- n 9, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen 1ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der - Beteiligten niedergelegt.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-

Mitte, Abt. 81.

Berlin-Cöpenick. [85211] Ueber das Vermögen des Maler- meisters Helmut Ro>e, Bln.-Cöpeni>, Borgmannstr. 4, ist heute, 11% Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- \shlag ist auf den 15. Januar 19831, 11 Uhr, Zimmer 37, bestimmt. Ver- trauensperson Konkursverwalter Theo- dor Baudach, Bln. - Oberschöneweide, Helmholßs\tr. 18. Der Antrag auf Er- C EUNA des Verfahrens nebst seinen anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt.‘ 5. V. N. 49. 30. Copeni>, den 18. Pms 1980. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Bonn. Vergleichsverfahren. [85323]

Ueber das Vermögen der Rheinland- Dru>erei und Verlag, Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Bonn, (Gangolf- straße 9—11, wird heute, am 28. De- zember 1930, 12 Uhr, das Vergqleihs- verfahren zur Abwendung de# Kou- kurses eröffnet, da Zahlungsunfähig-

1| keit vorliegt. Der Rehtsanwalt Roland

in Bonn ist zur VertrauenSspersoy er- nannt. Termin zur Bunt, über den Vergleih8vorshlag ist auf Diens- tag, den 3. Februar 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Bonn, Wilhelw- straße 23, Zimmer Nr. 85, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- fahrens nebst setnen Anlagen und daë Ergebnis der weiteren Ermittlungev sind auf der Geschäftsstelle, Zimmer 65, zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt. Bonn, den 23. Dezember 1930. Amtsgericht, Abt. 8.

Bremen, __ [85212]

Ueber das Vermögen des Konfitüren- händlers FJbeling Waterholter in Bremen ist zur Abwendung des Kon- furses am 19. Dezember 1930, nahh- mittags 17,45 Uhr, das Verglei<hsver- fahren eröffnet worden. Zur Ver- trauensperson ist der Rechtsanwalt W. Haefker in Bremen, Am Markt 17, ernannt worden. Vergleihstermin ist anberaumt auf den 20. Januar 1931, vormittags 9 Uhr, im Gerichtshause, I. -Obergeshoß, Zimmer Nr. 84. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihs- verfahrens nebst Anlagen und das Er- gebnis - der Ermittlungen liegen zur Einsicht der Beteiligten im Gerichts- Bani Zimmer 34, aus. Zu obigem Ter- min werden die geladen. ;

Bremen, den 19. Dezember 1930

Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Bremen, [85213]

Ueber das Verraögen dex offenen Handelsgesellshaft H. O. Langenscheid & Co. (Export und Fmport) in Bremen, ist zur Abwendung des Konkurses am 22. Dezember 1930, mittags 12 Uhr, das Vergleihsverfahren eröffnet worden. Zu Verctrauenspersonen sind ernannt worden: 1. Dr. jur. Walter Hoffman in Bremen, 2. Bücherrevisor Heinrich Andresen in Bremen. Die Vertrauens- personen führen ihr Amt gemeinschaft- li<h.- Vergleichstermin is anberaumt auf den 22. Januar 1931, nach- mittags 4 Uhr, im Gerichtshause, I, Obergeshoß, Zimmer Nr. 84. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihs- verfahrens und das Ergebnis der Er- mittlungen liegen zur Einsicht dex Be- teiligten im Gerichtshause, Zimmer 34, aus. Zu obigem Termin werden die Gläubiger hicrmit geladen.

Bremen, den 22. Dezember 1930.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Erfurt. f: [85214] Vergleichsverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Erih Fleishhauer in Erfurt, Blücher- straße 60 (Maler-Bedarfsartikel), ist am 20. Dezember 1930, 8 Uhr, das Ver- gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Bücher- revisox Friedri<h Bieber in Erfurt, Daberstedter Straße 12, ist zur Ver- trauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvor- chlag ist auf den 15. Januar 1931, 9 Uhr, vorx dem Amtsgericht in Erfurt, Friedrih-Wilhelm-Play 26/27 II1 (im Gebäude der Kreissparkasse), Zimmer Nr 2, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen E auf der Geschäfts- stelle zur Einsicht der Beteiligten nieder-. gelegt.

Erfurt, den 20. Dezember 1930.

Die VORLEMEE A Amtsgerichts, Abt. 16.

Gläubiger hiermit

Erfurt. [85215] Vergleichsverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Friy Peterseim, Blumengärtnereien Peterseim, Erfurt, in Erfurt, Dalbergs- weg Nr. 5, ist am 20. Dezember 1930, 11,40 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des onkurses eröffnet worden. Der Bücherrevisor Eduard Wittnebert in Erfurt, Schillerstraße Nr. 29, ist zur Vertrauensperson er- nannt. Termin zur Verhandlung übe den Vergleihsvorshlag ijt auf S aide: abend, den 17. anuar 1931, 9% Uhr, vor dem Amtsgericht in Erfurt, Zimmer Nr. 59, anberaumt. Der Antrag au Eu ang des Ver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen pn auf der Geschäftsstelle zur Einsicht r Beteiligten niedergelegt. er Schuldner ist an die Einwilligung des Gläubigerauss<husses zu allen Ver- [gungen im Geschaftsbetriebe ge- unden.

Erfurt, den 20. Dezember 1930. Die Ba y Amtsgerichts.

Abt. 16.

Erfurt. [85216] Vergleichsverfahrenu.

Ueber das Vermögen der Frau ver- Sten Kapitänleutnant Martha Ray, geb. Böhme, und der minder- jährigen Geshwister Karl Ernst, Fri und Wolfgang Schmidt in Erfurt, 7Fn-

in Erfurt, Leipziger Straße Nr. 56, ist

aber der Gärtnerei ira & Schmidt am 20. Dezember 1930, 10,50 Uhr, das

Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses erar: worden. Der Bücherrevisor obert Dümmler in Erfurt, Paulstraße Nr. 1, 1, ist zur Ver- trauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorschlag ist auf Sounabeud, den 24, Januar 1931, 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Erfurt, Zimmer Nr. 50, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagea und das Ergebnis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Verein niedergelegt. Erfurt, den 20. Dezember 1930.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Abt. 16. Essen, Ruhr. [85217] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Shuhmachermeisters August Grothaus zu Essen, Segeroth- straße 102, ist am 18. Dezember 1930, 19 Uhr, ein gerihtlihes Vergleichs- verfahren eröffnet Be rauen Epe Sn: Bücherrevisor Friedri<h Bopp in Essen, Se L Vergleichstermin am 14. Januar 1931, vorm. 1014 Uhr, an der Gerichtsstelle, Zimmer 30. Der An- trag auf Eröffnung des Vergleichs- bébseibvons nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der vom Amtsgericht an- estellten Ermittlungen sind auf der Ge- shäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgericht Essen. Hamburg. [85218] Veber das Vermögen 1. der ollenen Handelsgesellshaft in Firma erte- Le OIE trie Stein & Co., Her- tellung und Vertrieb von elektrischen Notenblattwendern „Vertépagina“/, Ham- burg, Eppendorferbaum 39, 2. des i, manns Alwin Wilhelm Schlenkrich, Hamburg, E tone 25, ist zum Zwe>e der Abwendung des Konkurses das gerichtli<he Vergleihsverfahren am 20. Dezember 1930 um 12 Uhr 45 Mi- nuten eröffnet worden. Zur Ver- trauensperson ist bestellt worden: be- eidigter Bücherrevisor Johannes von Bargen, Hamburg, Esplanade 43. Zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag ist Termin aaf Donnerstag, den 22. Januar 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgeriht in Hamburg, Ziviljustiz- gebäude, Anbau, k. Sto>, Zimmer 608, estimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermitte- lungen sind auf. der BAPE Eee, Zimmer Nr. 730, zur Einsichtnahme der Beteiligten niedergelegt worden. Das Amtsgericht in Hamburg.

Hannover. [85219]

Ueber das Vermögen des Schneider- meisters Frauz Börger, . Hannover, Weißenburgstraße 7, wird heute, am 22. Dezember 1930, mittags 12 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses Fee, Der Geschäft s- führer Emil Wedekind, hier, Rathenau- Play 6IL, wird zum Vertrauensmann bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag am Dienstag, den 20. Januar 1931, vorm. 10 Uhr, hierselbst, Am Justizgebäude 1, Zim- mer 32, ErdgesBos, Der Antrag auf Eröffnung nebst Anlagen und das Er- ebnis etwaiger weiterer Ermittlungen iegt auf der Geschäftsstelle der Ab- teilung 62a zur Einsicht ver Beteiligten aus, Amtsgericht Hannover.

Potsdam. Beschluß. [85220]

Ueber das Vermögen des Gartenbau- architekten Axel Fintelmann, Am Wil- helmplay 6, vertreten dur< Rechts- anwalt Dr. Sagerer in Potsdam, ist am 20. Dezember 1930, 14 Uhr, das Ver- leihsverfahren zur Abwendung des tonkurses eröffnet worden. Der Rechts- anwalt Dr. Sagerer in Potsdam ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag ist auf den L7. Januar 1931, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Potsdam, Kaiser-Wilhelm-Straße 8, Hths., Zimmer Nr. A,84, anberaumt. Der R auf Eröffnung des Ver- fahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf ‘der S E 8, Zim- mer A 55, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Potsdam, den 20. Dezember 1930.

Das Amtsgericht. Akt. 8.

Ratzeburg, Lauenb, [85221] Ueber das Vermögen des Domänen- pächters Otto Siegert auf Hof Klempau b. Krummesse wird heute, am 23. De- zember 1930, 10,30 Uhr, das Vergleichs- verfahren zur Abwendung des Kon- kurses eröffnet. Der Landwirt Wilhelm Benninghoven in Luisenhof b, Shwar- genbek wird zur Vertrauensperson er- nannt. Termin über den Vergleihsvor- \<lag am 24. Fanuar 1931, vorm. 10 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleih8verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Ermittelungen sind hier auf der Geschäftsstelle zur Ein- sicht der Beteiligten niedergelegt. Raßeburg, den 23. Dezember 1930. Das Amtsgericht. Weinheim. [85222] Ueber das Vermögen derx Firma A. Freymann u, Co. Feilenfabrik in Wein- im, Fuhaber Kaufmann Ludwig Kahn, wird heute, mittags 12 Uhr, das gericht-

lihe Vergleihsverfahtren zum Zwecke

der Abwendung des. Konkurses eröffnet. Zur Vertrauensperson wird Rechts- anwalt Dr. He>mann in Weinheim er- nannt, Termin zur Verhandlung über den von der Firma A. Freymann u. Co. eingereihten Vergleihsvorshlag wird béstimmt auf Dienstag, den 20. Ja- nuar 1931, vormittags 104 Uhr, in das Amtsgeriht hier, Zimmer 29, I. Sto>. Der Antrag auf Srössunng des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Er- mittelungen ist auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt. Weinheim, den 20. Dezenber 1930. Amtsgeriht. [.

Witten. [85223] Ueber das Vermögen der Else Lind- ens in Witten, Körnerstraße 22, Jn- berin der Firma Else Lindgens în itten, ist am 19, zember 1930, 12,50 Uhr, das Ver Ee zur Abwendung des Konkurses di a worden. Der Bücherrevisor Bernhard Mager in Witten, Gartenstraße 20, ist zur rtrauensperjon ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag wird auf Freitag, den 23. Januar 1931, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Witten, Zimmer Nr. 18, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst Tee Anlagen und das Ergebuis der weiteren Ermitt- lungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Witten, den. 19. Dezember 1930. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

MBgPan tg anO, [85224] Ueber - das Vermögen der Fitma Kromberg & Schmit, offene Handels- geselshaft, Großhandel in Spiyten,

ändern und Kurzwaren in W.-Elber- feld, Haarhaus tra 1, ist. am 20. De- zember 1930,.-12 s zur Abwendung des Kou- kurjes eröffnet. Vertrauensperson: Bücherrevisor Friedri<h Veith, W.- Elberfeld, Distelbe>erstraße 14 b. Ter- min zur Verhandlung über den Ver- gleihsvorshlag am 22. Januar 1931, 10 Uhr, Zimmer 106.

Amtsgeri<ht Wuppertal-Elberfeld.

Abt. 13

Beckum. Beschluß. [85225]

Jn dem Vergleichsverfahren übcr das Vermögen des Kafpar Lohmann in Be>um, Stromberger Straße, wird der in dem Vergleichstermin vom 19, Dezember 1930 angenommene Ver- gleih hierdur< bestätigt. Jnfolge det Bestätigung des Vergleihs wird daë Verfahren aufgehoben.

Be>um, den 19. Dezember 1930.

Das Amtsgericht.

Berlin. [85227]

Das Vergleichsverfahren über das Vermögen der Kreditbank für Aus- lands- und Kolonialdeutshe e. G. m. b. H. in Berlin W.: 9, Lennéstr. 8, ist am 18, Dezember 1930 nah Bestäti- gung des Vergleichs aufgehoben worden.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts

Berlin-Mitte. Abteilung 84.

Bielefeld. [85228]

Fn dem Vergleihsverfahren über das Vermögen der Firma Karl Sudfeld, Manufakturwarenhandlung, Schildeshe, Bielefelder Straße Nr. 24, wird dex in dem Vergleichstermin vom 22. November 1930 angenommene Ver- ged hierdur<h bestätigt und das Ver- gleihsverfahren aufgehoben.

Bielefeld, den 29, November 1930.

Das Amtsgericht.

Bühl, Baden. [85229] Das Vergleihsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Otto Stern in Bühl i. B., Jnhabers dex Firma Otto Stern in Bühl i. B., ist nah Bestätigung des Vergleichs vom 11. De- zember 1930 aufgehoben. Amtsgeriht Bühl i. B., 19. Dez. 1930.

Düisseldorf. [85232] Beschluß in dem Vergleichsverfahren über das Vermögen des Gastwirts Albert Frey in Düsseldorf, Wilhelm- play 9, Jnhaber der Wirtschaftsbetriebe JFndustrie-Hotel, Jndustrie-Restaurant und Cafe jowie des Restaurants „Haus Rheinpark“: 1. Der in dem Vergleihs- termin vom 10. Dezember 1930 an- pelptaene Vergleih wird hierdur<h estätigt. 2. Fnfolge der Bestätigung des Vergleichs wird das Verfahren auf- gehoben.

Düsseldorf, den 17, Dezember 1930. Amtsgericht, Abt. 14. Düisseldortf. [85233] Beschluß in dem Vergleichsverfahren über das Vermögen: 1. der Firma Gebr. Nolte, vormals Carl Löwenstein, Tuch- und Futterstoffgroßhandlung in Düsseldorf, Bismar>straße 31, 2. deren Inhaber: a) Peter Nolte, b) Viktor Nolte, in Düsseldorf: 1. Der in dem Vergleichstermin vom 13. Dezember 1930 angenommene Verglei<h wird ierdur bestätigt. 2. Jnfolge der Be- tätigung des Vergleichs wivd das Ver-

ahren aufgehoben. Düsseldorf, den 17. Dezember 1930. Amtsgericht. Abt. 14.

Eilenburg. 85230)

Das Vergleihsverfahren zur dung des Konkurses über - das Ver-

hr, das Vergleihs-,

bwene j,

mögen des Schuhgeschäftsi D Werner in Eilenburg it nate a dn qung des Vergleichs aufgehoben elt e B 22. Dezember La s Amtsgericht. 18

Das gerichtliche V gerihtlihe ergleihs gee Abwendung Les Konkurses cli ermögen der Gertrud Here doberin der Firma Ernst Herter“ isenah, ist heute nah der Bestät/ des angenommenen Verglei M gehoben worden. E isenah, den 19. Dezember 1939 Thür. Amtsgericht.

(82

Hamburg. [9599 Das über das Vermögen des ges manns Hans Fohann Wilhelm F strom, wohnhaft Hamburg, Get rgerstraße 5/1, alleinigen Jnhaberz Bedi

L,

der Firma Hans Reinstrom, er air Eo äftszweig: Handel mit Schneiders [R en eröffnete ler: Vergleichsverfahren 1sst nah gerigi, liher Bestätigung des Vergleidßs zy 18. Dezember 1930 aufgehoben word, Hamburg, den 19. Dezember 199 Das Amtsgericht. x Hameln. [852 Das Vergleichsverfahren zur Abwe dung des Konkurses Uber das Vermöger des Kaufmanns Adolf Zann, Jnhahes der Firma A. Salomon, Schuhhandly in Hameln, Bä>erstraße 9, ist nah Y stätigung des Vergleihs vom A, F zember 1930 aufgehoben. Amtsgeriht Hameln, 22. Dezember 19

Hannover. [85 Das Mes über Vermögen des Kausmanns wo Bra>kebus<h in Hannover, Rummk straße 14, alleinigen JFnhabers d& irma Georg Friedr. Bratehush, Tapetenhandlung, Hannover, Stille [iraße 29, ist nah Bestätigung ds

ergleihs aufgehoben. Amtsgeriht Hannovex, 16. Dez. 19

Hindenburg, O. S. [862M]

Das Vergleihsverfahren über h Vermögen des Kaufmanns Mark Semer ann in Hindenburg, O, ê, Friedrichstr. 10, Fnhaber der Fitn Martin Zimmermann, Levergrebs lung, ebendort, ist am 19. Dezaunba 1930 na< gerihtliher Vergleihs bestätigung aufgehoben wörden. 6 V N 23/30.

Amtsgericht in Hindenburg, D. È,

den 20, Dezember 1930.

Königswinter. [$6238 Vergleichsverfahren. Jn - dem Vergleichsverfaähren “übt das Vermögen der Eheleute Kurt Kab, Inhaber des Modehauses Raabe in Königswinter, ist Termin zur V handlung über den neuen Ver [eide vorshlag auf Donnerstag, den t nuar 1931, - voxm. 117 ht Zimmer 4, anberaumt. Königswinter, den 20. Dezember 1M Amtsgericht,

Leipzig. [8629] Das ai 22. November 1930 eros Vergleichsverfahren zwe>s3 Abwendun des Konkurses über das Vermögen di Frau Lily verw. Koehler geb, Carl Worthmann in Leipzig C. 1, Stet wartenstr. 79 vertreten durch iht Generalbevollmächtigten Rechtsantvll Gutwasser in Leipzig —, ist infolge d Bestätigung des im Verglei 8termitt vom 12. Dezember 1930 angenommen?! Vergleichs dur< Beschluß vom 19, zember 1930 aufgehoben worden. Amtsgericht Leipzig, Abt. 11 A 1, den 20. Dezember 1930. Leipzig. (85240)

Das am 15. November 1930 erö! Vergleichsverfahren zwe>s Abwen A des Konkurses über das Vermögen Firma „Bodo Bergk Gesellschast N E Haftung“, Geschäft e f rik in Leipzig N. 25, mmelmal traße 10, geseblih vertreten dur “e Geschäftsführer Kaufmann q Dreßler und Kaufmann Bodo M! beide in Leipzig, is infolge der d stätigung des im Vergleichstermin 5 19, Dezember 1930 angenommeneë ée

gleihs dur< Beschluß vom 9!

age aufgehoben worden. Amtsgericht Leipzig, Abt. 11 A l, den 22. Dezember 1930.

Mannheim. 2 “i [ul Das Vergleihsverfahren über 1 Vermögen der Firma Jean F Tabakwarengroßhandlung "n Nin, Q1 Fnhaber Kau}! ean wurde heute infolge der des im Termin vom 12. Dezember angenommenen Vergleichs aufg annheim, den 17. Dezember Amtsgeriht. B.-B- 2-

endi,

1990.

T Voraleichsv hren a ergleihsverfahre! Vermögen des Seifenhänd hnwald in Weißenfels a. S., traße 15, ist na< Bestätigung genommenen Vergleihs aufge Weißenfels, den 17, Dezembe mt{sgeriht. Abt. 3.

(8524) über lers gad Klostel“ des al

.

f i i Fluß, eve heu und Toni F chige

Deutscher Rei

/

P

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis wvierteljährlih 9 ÆK. Alle Postanstalten

Bestellungen an, in / el SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 30 4, einzelne Beilagen kosten 10 A. bar oder vorherige Einsendung des Betrages

Sie werden nur gegen bar einschließli<h des Portos abgegeben. Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573.

Berlin für Selbstabholer au< die Geschäftsstelle

<sanzeiger -

/

Preußischer Staatsanzeige N

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,10 K,

nehmen

einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,85 K. Anzeigen nimmt an die Geschäftsstelle Berlin SW. 48, Wilhelmstraße 32.

Alle Dru>aufträge

sind auf einseitig beshriebenem Papier völlig dru>reif einzusenden,

dru

insbesondere ist darin au anzugeben, welche Worte etwa durh Sperr - u> (einmal unterstrichen) oder dur<h Fettdru> (zweimal unter- strichen) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage

vor dem Einrü>ungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein.

Berlin, Montag, den 29. Dezember, abends.

Postschectkonto: Berlin 41821.

LL 302. Reichsbankgirokonto.

Fuhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich.

anntmachung, betreffend eine Anleihe der Stadt Plauen. fannimachung, betreffend eine Anleihe der Stadt Pegau,

Amtliches.

Deutsches Reich.

Der Stadt Plauen i. V. ist dur<h Verordnung vom November 1930 auf Grund von $ 795 des Bürgerlichen bsezbuchs die Genehmigung erteilt worden, zur Erfüllung r ihr nah dem Reichsgeses über die Ablösung öffentlicher nleihen vom 16. Juli 1925 obliegenden Verpflichtung Schuld- rshreibungen auf den Jnhaber

a) im Betrage“ von 665725 RM mit Auslosungs-

re<hten —,

h) im Betrage von 72437,50 RM ohne Auslosungs-

re<te Stücken von 12,50 RM, 25 RM, 50 RM, 100 RM, 9) RM und 500 RM auszugeben. Dresden, den 19. Dezember 1930.

Ministerium des Jnnern.

Bn Minister: Nichter.

ür den Minister: Dr. Hörig.

Der Stadt Pegau ist dur<h Verordnung vom 12. De- mber 1930 auf Grund von $ 795 des Bürgerlichen Geseß- hes die Genehmigung erteilt worden, ur Erfüllung der ihr ah dem Reichsgeseze über die Ablösung öffentlicher Anleihen om 10. Juli 1925 obliegenden Verpflihtung Schuldver- hreibungen auf den Jnhaber im Betrage von 9262,50 teichsmark mit Auslosungsrechten in Stücken von 12,50 RM,

M, 50 RM und 100 RM auszugeben.

Dresden, am 12. Dezember 1930.

Ministerium des Junern.

Ao isiee: Richter.

ür den Minister: L: QoTig:

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Der griechishe Gesandte Politis ist nah Berlin Et und ha die Leitung der Gesandtschaft riommen.

zurüd- wieder

Nr. 53 des M inisterial-Blatts tür die Preußische nnere Verwaltung vom 24. Dezember 1930 hat folgenden dnhalt: Allgem. Verwalt. RdErl. 15. 12. 30, Wahlkosten ) staatl, Behörden u. d. Wablleiter aus d. Reichstagéwahl v. 14. 9. 920. NRdErl. 19. 12. 30, Kosten d. Gemeinden anläßlih der seihtagêwahl v. 14. 9. 1930. RdErl. 17. 12. 30, Bejaßungs- lagen uw. RdErl. 18. 12. 30, Ehrenpatenshaften. RdErl. 8, 12, 30, Frühjahrlebrgang 1931 der Deutichen Vereinigung fi hatêw. Fortbildung. —.Kommunalverbände. RdErl. 20. 12. y/ Verteilung d. Pau){beträge zur Abgeltung d. Verwaltungs-- zenzushüsse usw. RdErl. 17. 12. 30, Gehaltskürzung. RdErl. 12, 30, Steuerverteilungen. RdErl. 18. 12. 30, Abänd. d. ¡4 Abi. 1 d, GewSt.V. RNRdErl. 20. 12. 30, Verlängerung #Nisleter Genehmigungen v. Steuerordnungen. Gemeindebestand- P énamen-Aenderungen. Polizeiverwaltung. RdErl1. : 12, 30, Polizell. Meldewesen. NdErl. 19. 12. 30, Verwen- Ung von Cisparnissen bei Kay. 91 Tit. 37 Nr. 3. RdErl. 19. 12. esen ellung von Kriminalbeamten. Ry 19. 12 30 Zur f . Beschäftigungsorts als dienstl. Wohn an , ul, Pol. u. d. Landiäg. 1. 10. 12. 30, Prúfungszeugnisse

RdEil. Pol.-Berufs\{ule. RdErl. 17. 12. 30, Beshulung d. Beamten i 30, 4. Lehrg. f. Landiäg.-

dun. Sonderdienstes. RdErl. 18, 12. : füieranwärter. Ee ieutii NdErl, 18. 12. 30, Oertliche

‘mmunalbankfen. Verkehrswesen. NdErl. 17. 12. 30, " +mobil-Adreßbücher. Neuers<heinungen. Zu beziehen Mau alle Postanstalten. ‘Carl Heymanns Verlag, erlin W. 8, bit erstr. 44, Vierteljährli< 1,80 RM für Ausgabe A (zwet

9 bedru>t) und. 2,40 RM fur Ausgabe B (einfeitig bedru>t).

Handel und Gewerbe. Berlin, den 29. Dezember 1930. agengestellung für Kohle, Koks und Briketts am

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutshe Elektrolytkupfernotiz {tellte fich laut Berliner Meldung des „W. T. B." am 29. Dezember auf 99,25 4 (am 24, Dezember auf 99,25 4) für 100 kg.

Telegraphis<he Auszahlung.

27. Dezember

Geld Brief 1346 1,088 4,186 4,194

2,08L 2,085 20,89

20,93 20,371 20,411 4,193

4,201 0,399

29, Dezember Geld Brief

1,334 1,338 4,187 4,195

2,081 2,085 20,909 20,94 20,375 20,415

4,1935 4,2015

0,393 0,395

ap.-Pef. anad, $ türk. $

Buenos-Aires . Canada « è - Habu «e 56 D «u 66 O 66s Londons « «s e New York „… . Nio de Janeiro

0,401 3,027 3/033 168,98 169,32 5,433 5,443

58,62 58,74 2/492 2,496 73,42 73,66 81,46 81,62 10,55 10,57 21/955 21,995 7,430 7,444 41,86 41,94 112,17 112,39

18,81 18,85 11215 112,3

16,475 16,915 12,443 12,463

91,82 92,00 80,71 80,87 81,42 81,58 3/041 83,047 44/26 44,34

112,46 112,68

111,51 111,73 59/06 59,17

3/027 3,033

168,94 169,28 5,435 5,445

58,63 5058,75 2,490 2,494 73,42 73,56 81,47 81,63 10,551 10,571 21,97 22,01 7,430 7,444 41,86 41,94 112,18 112,40

18,81 18,85 112,18 112,40

16,477 16,517

12,4495 12,465

91,83 92,01 80,71 80,87 81,45 81/61 3,041 83,047 44,06 44,14

112,50 112,72

MLOE LELO 59,02 599,14

ra T R

1 Goldpeso

100 Gulden 100 Dram.

100 Belga 100 Lei

100 Pengö

. | 100 Gulden „| 100 finnl. M « | 100 Lire

. | 100 Dinar 100 Utas 100 Kr.

100 Escudo 100 Kr. 100 Frs. 100 Kr.

100 isl. Kr. «oe o1-100-Latis .| 100 Frcs. 100 Leva 100 Pefeten

100 Kr.

100 estn. Kr. 100 Schilling

Ura «e de Amsterdam- Rotterdam . Athen « « « Brüssel u. Ant- E aua 6 Bucartst«-+ o. Budapest « » - gi Helsingfors » Stalien . « » SJugoslawien. Kaunas, Kowno Kovenhagen . « Lissabon und Oporto « «. Oslo e. v E$ QTS s «64 E. Neykjavik (CIoland) » s Niaa « « Schweiz « » Sa s S s Spanien « « » « Stockholm und Gothenburg. Talinn (Reval, Estland). » Wien. « »

Ausländishe Geldsorten und Banknoten.

E | L 27. Dezember | Geld Brief 20,45 20,53

12 42 4,176 4,196

4,166 4,185 1311 1,90%

99, Dezember Geld Brief 20,45 20,53 1627 16,33

422 424

4,175 4,195 4,164 4,184 1/301 1,32L 036 0,38 4,155 4,175 20,335 20,415 20,33 20,41 1,91 1,93 58,41 58,65

111,88 112,32 81,29 8161

Sovereigns Notiz 20 Fres.-Stüke i Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—5 Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische Brasilianische Canadische, « A che: große 1 u. darunter Türkische. « « - Belgische. « » Bulgarische Dänische « » Danziger « « Estni)\che a. Finnische . « ranzösische Holländische « FStalien1sche: gr. 100 Lire u. dar. Jugo!lawische - Lettländische . + Litaui\he « » + Norwegische « « Oesterreich. : gr. 100Sch. u. dar. Rumänische: 1000 Lei und | i neue 500 Lei | 100 Lei unter 500 Lei | 100 Lei S@wedische . . | 100 Kr. Schweizer: gr. | 100 Fres. 100Frcs.u.dar, | 100 Frs, Spanische . . « | 100 Peseten Tschecho - low. 5000 1.1000 K. 500 Kr. u, dar. Ungarische . « «|

20,42 20,40

1.93 58,64

112,32 81'6L

20,34 20,32

1,91 58,40

111,88 81/29

16,447 16,507 168,56 169,24 21,94 22,02 21,92 22,00

7,359 T,375

10,48 10,52 16,447 16,507 168,56 169,24 21,91 21,99 91,92 22,00 7365 7,375 80,24 80,56 41,72 41,88 111,88 112,32 58,88 99,12 58,88 59,12

100 estn. Kr. 100 finnl. 4 100 Frecs, 100 Gulden 100 Lire

100 Lire

100 Dinar 100 Latts 100 Litas 100 Kr. 100 Silling 100 Schilling

*| 100 Gulden

112 32 59,12 59,16

111,88 58/88 58,92

2,90

112,59 81,61 81,57 44,19

12,46 12,47 73,59

2,48

112,15 81,29 81/25 44/01

12,40 12,41 73,29

112,62 81,66 81,63 43,79

12,46 12,46 73,55

112,18 81,34 81,31 43,61

12,40 12,40 73,29

100 Kr. 100 Kr. 100 Pengö

dem Getichättéberiht der Enge lhardt-Brauerei

Aktiengel]ell|chatkt, Berlin, für A rsiger allgemeiner Zustände der ausgewiesene

Nach Gewinn nicht hinter Absaysteigerung in

V ezember 1930: Ruhrrevier: Gestellt 17 802 Wagen. * Dezember 1930: Ruhrre vier: Gestellt 2622 Wagen,

dem des Vorjahres zurü, zum Teil infolge der

|

den ersten Monaten des Geschäftsjahres, zum Teil auf die von der Gesellschaft bewirkten Umstellungsmaßnahmen. Im Jahre 1930 erfolgte, und zwar rü>winkend vom 1, Oftober 1929 ab, die Zu- sammen]egung der \{lesis{hen Abteilungen in Breslau, Gottesberg und Wfftnbrunn zur „Sblesischen Engelhardt-Brauerei Aktienge)ell- \<haft", die mit einem Kapital von 2000000 RM ausgestattet wurde. In Durchführung ihres Programms hat die Gesellichaït auch die letzten beiden Provinzabteilungen in Greifswald und Weißwasser mit Wirkung vom 1. Oktober 1929 ab verselbständigt und unter der Firma „Engelhardt-Brauerei Aktienge)ell\hait Greifswald bzw. „Engelhardt- Brauerei Aktiengesellshait Weißwasser O./L." in selbständige Aktien- gesellichaften mit einem Kapital von je 300 000 NM umgewandelt. Sie besißt als Produktions\tätten nunmehr drei Berliner Abteilungen Pankow, Charlottenburg und Stralau, fowie die Mälzerei Rudel- stadt i. Schl., während ihre Interessen an den verselbständigten Brau- stätten als Beteiligungen in der Bilanz ersheinen. Von den Altien dieser Gesellschaften ist ein Teil inzwischen abgestoßen. Die Altieu- gesellidhaft für landwirtschaftliche Produkte, an der die Gesellichaft maßgebend beteiligt ist, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 15 vH verteilt. Cinschließlih des Gewinnvortrags aus dem Vorjahre in Höhe bon 246 112 RM bleibt ein Reingewinn von 1927 852 NM. Auf die Stammaktien entfallen 13 vH.

Die Generalversammlung der Brauerei Gebr. Diete- ri Aktiengesellschaft, Düiseldorf, beshloß, bei einem Robgewinn von 749325 RM nah 336878 RM Abschreibungen und einem Reingewinn von 412447 RM eine Dividende von 17 °/9 zu verteilen und dieselbe ab 2. Januar 1931 zahlbar zu stellen.

London, 26. Dezember. (W. T. B.) Wochenausweis der Ban k von England vom 26. Dezember (in Klammern Zu- und Abnahme im Verglei<h zum Stande am 17. Dezember) in tausend Pfund Sterling: Notenumlauf 379 680 (Zun. 7540), Depositen der Regierung 10 280 (Zun. 3760), andere Depositen: Banken 56 220 (Abn. 8070), Private 33 690 (Zun. 210), Goldbestand der Emissionsabteilung 148 200 (Abn. 2380), Silberbestand der Emissionsabteilung 4470 (Zun. 10), Gold- und Silberbestand der Bankabteilung 620 (Abn. 120), Negierungsfiherheiten 51740 (Abn. 2150), andere Sicherheiten: Wechsel und Vorsch. 14 200 (Zun. 8860), andere Sicherheiten : Werkt- papiere 23 010 (Abn. 770). Verhältnis der Reserven ¿u den Passiven 29,08 gegen 37,96.

Paris, 26. Dezemter. (W. T. 3.) Ausweis der Banîì von Frankrei vom 19. Dezember (in Klammern Zu- und Abnahme gegen die Vorwoche). In Millionen Franken. Aktiva. Goldbestand 53 284 (Zun. 384), Auslandsguthaben 6684 (Zun. 308), Devisen in Report (Abn. u. Zun. —), Wechsel und Schaßscheine 26 676 (Zun. 226), davon: diskontierte inl. Handelswe<hsel 7200, disfkontierte ausländische Handelswechiel 31, zujammen T2601 (Sun, 201), Frankreich gekaufte börsenfähige Wechsel 68, im Ausland getaufte börsenfähige Wechiel 19 377, zusammen 19445 Yombarddarleben 9930 (Abn. 43), Bonds der Autonomen . Amortisationska}e 5304 (unverändert). Passiva, Notenumlauf 369 (Zun. 70), täglih fällige Verbindlichkeiten 23 711 (Zun. 629), davon: Tretorguthaben 5534 (Abn. 105), Guthaben der Autonomen Amortijationskasse 8043 (Zun. 98), Privatguthaben 9718 (Zun. 540), Verschiedene 416 (Zun. 96), Devisen in Report (Abn. und

un. —), De>ung des Banknotenumlaufs und der tägli fälligen Berbindlihkeiten dur< Gold 53,78 vH (53,77 vH).

Bern, 29. Dezember. (W. T. B.) Wochenausweis der Schwe ize - rit <en Nationalbank vom 223. Dezember (in Klammern Zu- und Abnahme im Vergleih zum Stande am 16. Dezember) in 1000 Franken: Aktiva. Metallbestand 692 313 (Zun. 20 323), Golddevisen 344 807 (Zun. 10 035), Wedselbestand 40 268 ( Zun. 93695), Lombards 44 068 (Zun. 5448), Wertschriften 105 550 (Zun. 1882), Korrespondenten 19 894 (Abn. 21 820), Sonstige Aktiven 24 320 (Abn. 610). Pa! siva. Eigene Gelder 34500 (unverändert), Notenumlauf 1 002 944 (Zun. 64 091), täglich fällige Verbindlichkeiten 198 281 (Abn. 39 733), sonstige Passiven 35 497 (Zun. 266). j

Kopenhagen, 27. Dezember. (W. T. B.) Wochenausweis der Nationalbank in Kopenhagen vom 23. Dezember (in 1000 Kronen): Goldbestand 171 944, Silberbestand 5030, zusammen 176 974. Notenumlauf 344 138, De>ungsverhältnis 51,4 vD.

Stockholm, 27. Dezember. (W. T. B.) Wohenausweis der Schwedischen Reichsbank vom 23. Dezember (in tausend Kronen): Metallvorrat 241 221, Ergänzungsnotende>ung 647 815, davon inländische Wechsel 183 956, davon ausländische Wechsel 79 825, Notenuinlauf 524 112, Notenreserve 208 330, Girofontoguthaben 323 350.

Osl o, 27. Dezember.

(Zun. 29),

(W. T. B) Wochenausiwei? der Bank von Norwegen vom 23, Dezember (in 1000 Kronen): Metall- bestand 146 427, ordentliches Notenausgabere<t 250 000, getamtes Notenausgabere<t 396 427, Notenumlauf 321 464, Notenre}erve 74 963, Depositen 42 275, Vorschüsse und Wechselbestand 195 548, Guthaben bei ausländishen Banken 34 745, Renten und Obligationen 46 508.

E Berlin,

: ; ; e LEi Sebr. Gauje, Speisefette. Bericht der Firma _Ge Festgeshäfst

vom 27. Dezember 1930. Butter: Soweit sich das gel überbli>den läßt, hielt es si< in bescheidenen Grenzen, Die Ver- faufép1eise des Großhandels sind heute in 1/,-Zentner - Tonnen für das Pfund: Inlandébutter Ta Qualität 1,59 bis 1,64 Æ, lla Qualität 1,52 bis 1,97 4, Auslandsbutter : dänische 1,69 bis 1,74 M, fleinere Packungen ent)prehender Aufihlag. Margarine: Stille Nachtrage. Sh mal z: Die Angebote von Amerika blieben unver- ändert troß der beträchtlihen Steigerung des Dezembertermins an der Chicagoer Börje. Das Geschäft war infolge der Feiertage leblos.

Die heutigen Notierungen sind: Prima Western1<hmalz 60,00 F, . amerifanishes Purelard in Tierces und in kleineren Packungen 66,00 M, Berliner Bratenschmalz 68,00 Æ, deut)ches S@weineshmalz 76,00 t, Liejenshmalz 73,00 Æ.

tür 1929/30 blieb troß un-